1900 / 190 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(S F Dri R D R A E t

t

Konkurse'im Auslande.

j Bulgarien. e Das Kreisgeribt in Sofia Vat über das rauen der Handels- Es „Gebrüder Isaac u. Mosche B. Davidow“ in amokow, den Konkurs verhängt. Provisorisher Mafsenverwalter : Advokat Dr. Kermektschief} in Sofia. Anmeldung der. Forderungen bis zum 29. August: (

Lägliche Wagengestellung f an der Ruhr und in An der Ruhr find am 10. d. zeitig geftellt keine Wagen.

Berlin, 10. August. Bericht über Speisefette (von Gebr. Gause), Butter: Die vorwöwhentlihé| Erhöhung hat den Verbrauch keineswegs eingeshränkt, es blieb auch in dieser Woche eine ret lebhafte Nahfrage nah fetner Butter und konnte nur ein Theil der eingelaufenen Aufträge ausgeführt werden. Die frischen Ein- Lieferungen wurden deshalb zu wefentlih höheren Preisen untergébracht. Landbutter war ebenfalls“ b Ie gefragt. Die “heutigen Notierungen find: Hefe und Wanolen( aftsbutter “1a Qualität 111 F, do. IT a Qualität 109,6 S@{ch malz: Das Geschäft hiér war ziemli flott. Die heutigen Notierungen sind: Chotce Western Steam 43,00 amerikanisches Tafelschmalj 45,00 A, Berliner Stadtshmalz 46,00 4, Berliner Bratenschmalz 47,00—50,00 4, Fairbank-Kunstspeifefett 39 M4

Vom oberschlesishen Eisen- und Zinkmarkt berichtet die „Swlef: ‘Ztg.": Im Walzeisengeschäft verhält sich die Kund- hast nah wie vor abwartend. An neue Geschäfte gehen weder Händler noch Verbraucher heran, solange noch auf frühcre Kontrakte abzunehmen is}, und dies is wenigstens bei den Großhändlern noch inziemlich weitem Umfange der Fall. Die“ direkten Kabrikäntèn dagegen sind mit ihrew Abs(lüssen “an vielen Stellen bereits zu Ende und {reiten zu neuer “E wobei dann ‘auch die Werke ihre: Preisforderungen durhsegen. Die bis- herigen Eingänge an Spezifikationen genügten noch stets, um ‘die Betriebe durchzuführen. Das Alteisenge\chäft ist ruhig, da die Werke für viele Monate eingedeckt sind. Unbedingt nothwendige Abs- gaben erfolgten zu ermäßigten Preisstellungen. Für Rohzink verlief die Berihtswoche fast gänzlih geschäftslos, und die Folge davon war, daß die Preise wieder nah abwärts neigten, zumal niedrigexe; Notierungen aus London und New York vorlagen. Als nomineller Preis für gewöhnliche gute Marken ift 38,75—38,50 A loko Breslau anzunehmen. Im Zinkblechgeschäft traten keinerlei Veränderungen ein.

‘— Dem jeßt erschienenen zweiten Theil desBer ichts der Handel s- kammer für den Kreis Essen über das Jahr 1899, welcher den in Nr. 16 d. Bl. besprochenen ersten hinsihtlih der that|ählichen Ver- hältnisse ergänzt, entnehmen wir über den Gisenerzbergbau, daß innerhalb des Bezirks mit einer Beleaschaft von 142 Personen (gegen 187 im Vorjahre): 33 601 (gegen 43 760) t gefördert worden sind. Auf! den“ 36 Steinkohlenzechèn betrug dagegen die Förderung insaefammt 11 025 378 (gegen 10 316 397) t, wobei 36 526 (gegen 33 839) Mann Belegschaft beschäftigt waren. Die Betbeiligungsziffer der Mitglieder des Koblen-Syndikats belief fih auf 52397 758 t, was eine Steigerung um 2710168 t = 5,4509%/6 bedeutet. Die Förderung derselben ergab 48 024 014 (+ 3 158 479) £ und hat sich um 7,04 9/0 gehoben. Dieser Steigerung steht im Versand, welcher insgesammt 9 947 082 t und sür Rechnung des Syndikats 2834 614 t ausmachte, eine folhe ‘von 5,65 9% gegenüber. Der Ausgleih liegt in - der ftärkeren Zunahme des SelbstverbrauWs, der au den Bedarf der eigenen Kokêreien, Briquetfabriken u. st. w. umfaßt. Von den 17 Unternehmungen ‘der metallurgischen Industrie, des Hütten- betriebs, der Maschinenfabrikation u. |. w. is die weitaus größte die Gußstahlfabrik von Friedri Krupp in Essen, über deren ausgedehnte Einrichtungen wir bereits früher eingehendere statistische Mittheilungen veröffentliht haben. Nah der Aufnahme vom 1. April 1900 bétrug die Gesammtzahl der -in den Krupp’schen Werken beschäftigten Personen einschließlich von 3559 Beamten: 46679. Von | diésèn entfallen auf die Gußstahlfabrik Effen 27 462, auf ‘das Grufonwerk in Bucktkau 3475, auf die Germania-Werft in Bexlin und Kiel 3450, auf die Kohlenzehen 6164, auf die Hütten- wetke, den Schießplay Meppen?4c. (6128.

Breslau, 107 August, (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles, 349/ L.-Pyivbr. Läátt. A, 93,40, Breslauer Diskontobank 110,60, Breslauer Wechslerbank 104,40, Kreditaktien —,—, Schblesisher “Bänky. 145,00, Breslauer Spritfabrik 173,75, Donnerêmark 216,75, Kattowißer 202,00, Oberschles. Giî. 130,25, Caro Hegenscheidt Akt. 131,50, Oberschles,;Koks 144,50, Oberschles. P.-3. 126,75, Opp.“ Zement 127,50, Giesel Zem. 126,00, L.-Ind. Kramsta 158,30, Schles. Zemént 162,50, Sehl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 202,90, Bresl. Oelfabr, 79,00, Koks-Obligat. 95,75, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- getelshaft 55,00, Gellulose Feldmühle Kosel 156,00, Oberschlesis@c

antattien 114,50, Emaillierwerke „Silesia“ 150,00, Schles. Elektr.- und Gasgesellschast Läitt. A, —,— Gd.,, do. do. Lit. “B, 104,00 Gd.

«Magdeburg, 10. August. (W. T B) ZudFerberickt, Kornzucker exkl. 880% Nendement '—,—. Nachpreoduïte exkl. 75.09/90 Rendement -10,30—10,70. “Stéttg. Broträffinabé 1. 28,80. Brotraffinade 11. 28,674, Gem. Raffinade mit Faß 28,80, Gem. Melis 1. mit “Faß 28,330. Nuhig. Rohzuckér L. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. August 11,60 Gd., 11,75 Br., pr. September 11,30 Gd., 11,374 Br., pr. Oktober 9,80 Gd., 9,824 Br., pr. Oktober-Dezember 9,623 Gd., 9,677 Br., Pr i f: ab 9,75 Gd., 9,774 Br. Ruhig. Wochenumsaß

Li

Frankfurt a. M., 10, August. (W.: T. B.) Sck&luß-Kurse Lond, Wechsel 20,477, Pariser do. 81,40, Wiener do. 84,275, 3 9/0 Reichs-A. 85,20, 3 9% Hessen! v. 96 82,40, Italiener 93,10, 3 2% port. Anl. 23,10, 59/9 amort. Rum. 88,10, 40/6 ruff. Konf. 97,40, 4 9/0 Rufj. 1894 97,10, 40/6 Spanier 71,50, Konv. Türk. —,—, Unif. ypter —,—, 9% °/% Mexikaner v. 1899 97,00, Reichsbank 156,20, Darmstädter 132,20, Diskonto-Komm. 174,40, Dresdner Bank 145,80, Mitteld. Kredit 109,00, Nationalbank f. D. 132,80, Oeft.- ung. Bank 121,50, Oeft. Kreditakt. 206,20, Adler Fahrrád 161,30, Alg. Elektrizität 220,80, Schuckert 196,10, Höchst, Farbwerke 367,00, Bochum Gußst. 186,20, Westeregeln 203,50, Laurahütte 205,00, Lont- barden 25,20, Gotthardbahn 135,50, Mittélzueerb. —,—, Breslauer Diskontobank 111,50, Privatdiskont 44;

S En Saal (Schluß.) Oefterr. Kredit-Aktten 207,20, Franzosen 139,30, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn —,—, Deutsche Bank 187,00, Disk,-Komm. 174,80, Dresdner Bank 7 Berkzz Handelöge —=, Bochumer Gußst. 187,80, Dort- munder Union —,—, Gelsénkithen 187,75, Harpener 177,60, Hibernta 197,50, Laurahütte 205,80,. Portugiesen —,—, Italién: Mittelmeerb, —,—, Schwei entralbahn —,—, do, Nordoftbahn —,—, do, Union —,¿— alien, Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn —, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 3 9%/ Reich8-Anleiße —,—,

198,00, Türkeiloose 108,80. | Ks 10. August. (W. T. B) Nüböl loko 63,00, pr. Oktober 62,00. N | *

Dresden, 10. August. (W. T. B.) 3% Sächs, Rente 82,75, B °/0 do. Staalganl. 95,30; Dresd. Stadtanl. v, 93 90,60, “Alg,

tse: Kred. 188,60, Berliner Bank —,=, “Dresd. Kreditauftalt 116,50, Dresdner Bank 145,50, do. Bankverein 115,50, Leipziger do, —,—, Sächsischer do. 133,25, Déeutshé Straßenb. 152,00, Dresd, Séraßenbahn 170,00, Dampsschiffahrts-Ges. ver. Glbe- und Saalesch, gefeus@ L O: Dampf chiffahrts-Gef. —,—, Dresd. Bau-

ells. 182,

Leipzig, 10. August. (W. T. B.) Sechchluß-Kurse. 3 9% Sädsishe Rente 82,50, 34 % do. Anleihe 95,75, Desterretische Banknoten 84,50, Zeiper Paraffin- und Solaröl-Fabrik 146,00, Mansfelder Kuxe 1130,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 188,00,

489/64 Verkäuferpreis, Februar-März 428/64—4%/64 Käuferpreis, März-

3/8

Aktien 134/00, (-Sà t i Báäumwollspinnerei-Aktten 167,50, Leipziger Kätmngarn-Sptnnerek- Allien: ——,—, «Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 145,00, - Wern- bausener. Kammgarnspinnerei - 40,00, Altenburger Aktienbrauerei 210 00, Zuderräffinerie Halle-Aktien 135,00, „Kette“. Deutsche Elb- \chisfahrts - Aktien - 76,00, Große feivzou Straßenbahn 164,00, Leipziger Glektrise Le S traen bahn 101,29, Thürtnaishe Gas- Gele afte-Aktien 224,00, Deutsdze Syißen-Fäbrik 208,75, Leipziger Elektrizitätswerke 116,007 Sächsishe WoUgarnfabril vorm, Tittel u, Krüger —,—, Kleinbahn im Mansfelder Bergrevtex 88,50, Polyphon —,—, Leipziger Wollkämmeret 38,25, n

' Bremen, 10. August. (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. Naffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleunt- Börse.) Loko 7,40- Br... Schmal j, Stetig. Wilcox ia ‘Tuks 37 4: Armour shield in Tubs: 37 4, ändere Marken in Doppel- Eimern 372 &H§. S pee: Ruhig. Short clear middl. loco &. Aug:-Abladüng! 404. Rei 8 - fest. Kaffee stetig. Baum- wolle stetig. Upland middl. loïo. 52] S.

' Kurse des Gffekten- Makler - Vereins, Norddeutsche #loyd-Aktien 1074 bez., Bremer Wollkämmerei 235 Br., Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei - Aktien 145 Br.,, Bremer Vulkan 172 Br.

Hamburg, 10. August. (W. T. B.) S Surie, Hamburg, Kommerzb. 113,10, Bra}. Bk, f. D. 159,00, Lübeck-Büchen 141,00, A,-&6. Guano-W. 91,00, Privatdiskont 43, Hamb. Packeif. 119,10, Ÿ?orbd. Lloyd 107,00, Trust Dynam. —,—, 3-9/0 Hamb. Staait- Axl. 084,10, 3} 9/5 do. ‘Sfciätsr. 96,20, Vereinsbank 163,00, 6 9% Chin. Golb-Anl, 97,00, Schuckert =—, Hamburger Wechslerbank 103,10, Breslauer Diskontobank 111/50, Gold in Barren pr. Kilogx, 2788 Br.,: 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 83,25 Br. 82,75 Gd, Wechselnotierungen: London lang - 3 Monat 20,29 Br. 20/265 "Gd., 20,27? bez; London - kurz 20,50 Br. 20,466 Gd,, 20,49 bez, London Sicht 20,52 Br. 20,48- Sd. 20,507 bez, Amsterdam 3 Monat 167,50 Ber,, 167,00 Gd., 167,40 bez, Oest. u. Ung. Bkpl, 3 Monat (83,20: Br.,- 82,90 Gd., 83,10 dez, Paris Gicht 81,60 Br., 81,30 Gv., 81,44 bez., St. Petersburg 3 Monak 213,60 Bt., 213,10 Gd., 213,50 bez, New York Sicht 4,21F Br.,, tel 90, 4,204 bez., New Yörk 60 Tage Sicht 4,173 Br., 4,14} Gd.,

j ei.

Getreidemarkt. Weizen fest, holsteinisher Toko 155 bis 162° Roggen ‘fest, 1 "imécklenburg. loko \ neuer —, russischer [oïs fester, 101. Mais fest, 113. Hafer fest. Gerfte ruhig. Rüböl fest, loko 61. Spiritus \ill, pr. Aug. 17}, pr. Aug,- Sept. 174, pr. Sept.-Okt. 174, pr. Okt.-Nov. —. Kaffee behauptet, Umsaz 2500 Sack. Petroleum fest. Standard white loko 7,30.

Kaffee. (Nachmittaasberit.) Good average Santos pr. Sept. 434 Gd., pr. Dezember 433 Gd., pr. Män: 442 Sd., pr. Mat 444 Gd. Zuckermarkt. (Schlußberiht.) Rüben - Nobzuoer L, Produkt Basis 88 9/5 Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg ‘pr. August 11,75, pr. Sept. 11,30, vr, Oktober 9,80, pr. Dezember 9,60, pr. März 9,80, yx. Mai 9,923. Ruhig.

Wien, 10, August. (W. T. B.) (Schluß - Kurje,) Oester- reihishe 41/5 % Papierrente 97,55, Oesterreihishe Silberrente 97,20, Oesterreihishe Goldrente 116,00, Defterreichische Kronenrente 97,50, Ungarishe Goldrente 115,40, do. Kron.-A. 90,70, ODefterr. 60er Loose 134,00, Länderbank 415,00, Defterr. Kredit 663,50, Union- bank 553,00, Ungar. Kreditb. 684,00, Wiener Bankverein 494,00, Böhm. Nordbahn 424,00, Buschtiehrader 1085,00, Glbethalbabu 456,00, Ferd. Nordbahn 6130,00, Defterr. Staatsbahn 656,50, Lemb,- Czernowiß 538, Lombarden 109,00, Nordwestbahn 448,00, Pardubigetr 369,00, Alp.-Montan 453,50, Amsterdam 200,50, Berl. Scheck 1183 52, éond. Seck 242,85, Pariser Scheck 96,55, Napoleons 19,32, Mark- noten 118,52, Ruf. Banknoten 255,25, Bulgar. (1892) 9475, Brüxer —, Prager Gifeninduftrie 1790, Hirtenberger Patronen- fabri? —, Straßenbahnaktien Litt. A. 282,00, Litt. B. 275,00, Berl. Wechsel —,—, Lond. Wechsel —,—, Veit Magnesit —.

Ausweis der österr.-ungar. Bank vom 7. August, Abs und Zunahme gegen den Stand vom 31, Juli: Notenumlauf 1 361 637 000 Abn. 10715 000, Silberkurant 237 986 000* Zun. 749 000, Goldbarren 904 796 000 Abn. 665 000, in Gold zahlb, Wechsel 46 767 000 Zun. 2 332 000, Portefeuille 335 250 000 Abn. 5 318 000, Lombard 56 780 000. Zun. 683 000, Hypotheken-Darlehne 299 110 000 ‘Zun. 129 000, Pfandbriefe im Umlauf 296 092 000 Zun. 205 000, Steuerfreier Notenumlauf 168 763 000 Zun. 8 007 000. Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 8,08 Gd., 8,09 Br., pr. Frühjahr 8,43 Gd., 8,45 Br. Roggen pr. Herbst 7,44 Gd., 7,45 Br., pr. Frühjahr 7,77 Gd., 7,78 Br. Mais pr. Juli-August 6,41 Gd., O Pajer pr. Herbst 5,65 Gd., 5,66 Br., pr. Frühjahr Gd., Br.

11. August, 10 Ubr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B,) Ungarishe Kreditaktien 684,00, Oesterreihishe Kreditaktien 665,50, Franzosen 657,50, Lombarden 109,00, Glbethalbahn —,—, Defterr, Papierrente 97,55, 49/9, ungar. Goldrente —,—, Oefterr. Kronen- Anleibe —,—, Ungar. Kronen-Anlethe 90,70, Marknoten 118,53, Bankverein 494,50, Länderbank 415,50," Buschtiehrader Litt. B, Aktien —, Türkische Loofe 105,50, Brüxer —,—, Straßenbahn- aktien Litt. A. 282,00, do, Litt. B, 275, Alpine Montan 455,00, Tür- kishe Tabadtaktien —,—, Prager Eisen —.

Bub ap eft, 10. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen [loko fest, do, pr. Okt. 7,79 Gd., 7,80 Br., pr. April 8,12 Gd., 8, 13 Br. Roggen pr. Oktober 7,02 Gd., 7,03 Br., do. pr. April 7,33 Gd., 7,34 Br. Hafer pr. Oktober 5,26 Gd., 5,28 Br. Mais pr. Aug. 6,18 Gd., 6,19 Br., pr. Sept. 6,08 Gd., 6,09 Br., ps A 1901 4,90 Gd., 4,91 Br. Kohlraps pr. August 13,85 Gd.,

Y r.

London, 10. August. (W. T. B.) (S@luß-Kurfe.) Gnglishe 22% Konf. 981/16, 3 9/0 Reihs-Anl, 85, Preuß. 34 2/2 Kons. —, 49/0 Ara. Gold-Anl. 895, 5X %/ äuß. Arg. —, 69/0 fund. Arg. A. 92, Brasil. 89er Anl. 64}, 5% Chinesen 874, 34% Egypter 98}, 49/9 unif. do. 1023, 33 2/0 Ruvees 624, Ital. 5% Rente 91, 6 %/ tons. Mex. 98, 4°%/s 82er Ruff. 2: Ser. 974, 4% Spanier 70f, Konvert. Türk. 22}, 4 °/0 Trib, Anl. 96F, Ottomanb. 11}, Anaconda 87, De Beers neue 271/16, Jncandescent (neue) 32, Rio Tinto neue 5615/16, North. Com. Shares 52, Union Pacific 605, Platdisk. 44, Silber 28, 1898 er Ghinesen 73#.

Sn die Bank flossen 1000 Pfd. Sterl.

Getreidemarkt. (Schluß.) Markt ruhig aber ‘fest, Für Weizen hemmen L eforderte Preise das Geschäft, weißer fremder 1h. höher. Mehl Ll h. höher.

969%, Javazudcker loko 13} ruhig, Rüben-Robzudcer 11 h. 72 d. Käufer, 11 #h.. 97 d. Verkäufer, träge. Chile - Kupfer 74, pr. 3 Vonat 743.

Liverpool, 10, August. 12. T. B.) Baumwolle, Umsay 3090 B., davon für Spekulation „und Gxport B. Tendenz: Ruhig. Middl. amerikantshe Lieferungen: Stetig. August-Sep- tember 54/61——55/64 Käuferpreis, September-Oktober 458/64—4°/64 do., Oktober-November 43°/64—44°%/64 do., November-Dezember 48/64 bis 435/64 do., Dezember - Jänuar 43/64-——49/4 do., Januar-Februar

April 477/64—488/64 do., April-Mai 47” /e4 d. Werth. Baumwollen-Wochenberiht. Wochenumsaß: Gegenwärtige Woche 17 000: B. vorige Woche 19 000), wovon airerikariisckè 15000 (15,0060), für Spekulation (100), für Export 1100 (500), für wirkli@en Konsum 16.000 (19 000), unmittelb, ex Schiff 27 000 (39 000). Wirklicher Export 3000 (3000). Import der Woche 42 000 (28.000), wovon amerikanische 31 000 (24 000), Vorrath 315 000 (304 000), wovon amerikanisché 221 000 (215 000). Sch{wimmend nach Großbritannien ‘59 000 (53 000), wovon amerikanishe 50 000 (47 000).

Getreidemarkt. Weizen fest, # d. böher, Mehl fest, uün- verändert, Mais ruhia, F d. höher.

Manchester, 10. August. (W.T. B.) 12r Water Taylor 6,

163.20; Leiden: Hhpothekenbank "los Süchsisde: Bat’ Sihe Boden-Kredit-Anstalt. Ls E i

Mayall 83, 40r Medio Wilkinson 94, 32r Warpcops L Warpcops Rowland 9#, 36r Warpcop3 Wellington 9 or d r

16 X16 grey- pxinters aus a R O Glasgow, 10. August. (W. T. luf Rohetsen. Mixed number

72 h. 10 d. Warrants Middlesborough II1. 69 h 7 d.

Die Vorräthe von Roheisen in den Stores belayf sich auf 93713 &+ gegen 300521 & im vorigen Jahre. Die Zall der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 81 gegen 89 i Por 714 10. August (W. T, B) An der heuti :

ari.3.,..10. August. (W. T. n der beutigen Bs ein sehr: stilles: Geshäft bei unbedeutenden Pur Ferne D t war und Rio Tinto: wurden gefragt. Minen-Aktien lagen auf Londone, Maa e Gastrass L Brin 1012. a

uß-Kur]e. 0 Französiche ente „8 9%) Sta Rente 92,05, 39/6 Portugiesische Rente 22,80, Horiugifisäe ldi Oblig. 497,00, 49/0 Rufsen 89 98,55, 4 9/0 Russen 94 —,—, 34 9 Ruf, A. ——, 89/0 Rufen #6 —,—, &o/o spay. ußere Anl. 71 90, Kont. Türken 23,074, Türken-Loose 110,20, Meridionalb. 656 00 Defterr. Staatsh. —,—, Lombarden —,—, Banque -de France B, de Paris —,—, B. Ottomane 531,00, Gréd. Lyonn, 1064 Debeers 701,00, Geduld 123,00, Rio Tinto-A. 1429, Suezkanal-A 3464, Privatdiskont 23, Whs. Amst. k. 205,56, Whs. a. dtsch, P, 1214, W&cks. a. Jtalien 64, Wes. London / k. 25,15, Swhecz a. London 25,174, do. Madrid k. 386,00, do. Wien k. 102,50 Huanchaca 146,50, Harpener —,—, New Goh G. M. 64,50, /

Getreidemarkt. (S{Whluß.) Wetzen ruhig, pr. August 2040 pr. September 20,65, vr. Sept.-Dez, 21,20, he. Nov.-Febr, 21,75" Noagen ruhig, vr. August 14,10, pre. Nov.-Febr. 14,75, Meh! ruhig, pr. Auguft 26,30, pr. Sept, 26,75, pr. Sept.-Dez. 27,40 br. Nov.-Febr. 28,10. Rüböl ruhig, vr. Auguft 664, pr. Sept, 663, - pr. Sept.-Dez, 65}, vyr. Jan.-April 65. Spiritus feft pr. Auauft 364, pr. Sept. 36}. pr. Sept. Dezbr. 35, pxr. Januar,

April- 34,

Rohzucker. (S@hluß.) Matt. 88% loko 337 à 341, Weißer Zucker matt, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. August 343 pr. Septbr. 318, pr. Oktobérx-Januar 288, pr. Januar-April 293,

St. Petersburg, 10. August. (W. T.'B.) Wechsel London (3 Monate) 93,90; do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,80, Schecks auf Berlin 46,30, Wechsel auf Paris do. —,—, Bron 6, Ruf. 4% Staatsrente ' 97, | do. 40/0 kons,

isenbahn - Anleihe von 1886 —,—, do. 49%: konsolidierte Eisen- bahn-Anleihe von 1889—-90 147, do. 34 %/ Gold-Anleihe von 1894 —,—, do. 5 9% Prämien-Anleihe von 1864 3174, do. 5 2/0 Prämien- Anleihe von 1866. 2693, do. 4/0 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 973, do. Bodenkred. 38/10 9%/% Pfandbr. 93}, Asow-Don Kommerzbank 5%, St Petersburger Diskontobank 507#, do. Internat. Bank I. Em. 350, do. Privat-Handelsbank 1. Em. 328, Ruf. Bank für auswärtigen Handel 287, Warschauer Kommerzbank 380.

Produktenmarkt. Weizen loko 9,50. Noggen loko 6,29, pater loko 3,60—3,75. Leinsaat loko 17,00. Hanf loko —,—,

älg loko —,— pr August —,—

Der Finanz-Minister hat einen Erlaß veröffentliht über die Emission dreier neuen Serien der vierprozentigen Staats- rente von 227 bis 229, nominelles Kapital von 30 Milltonen Rubel, zum Zwelk des Ankaufs der Moskau-Jaroslaw-Archangel- Eisenbahn.

Mailand, 10. August. (W. T. B.) JItaltierishe 5.9/9 Rente 98,623, Mittelnmeerbahn 518,00, Méridionaux 704,00, Wecksei auf Paris 106,90, Wechsel auf Berlin 131.15, Banca d’Italtia 813

Madrid, 10. August. (W. T. B.) Wehfel auf Paris 28,15.

Lissabon, 10. August. (W. L. B.) Goldagio 37.

Amsterdam, 10. August. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.}) 4?/) Nuffen v. 1894 —, 839%/0 holl. Ank. 90}, 59% garant. Mer, EGisenbahn-Anl. 385, 49/9 garant. Transvaal-Gisenb.-Dbi. 894, Transvaalb.-Akt. 1757, Marknoten 59,10, Ruff. Zollkupons 1914.

Getreidemartt. Weizen auf Termine fest, do, pÞpr. November 185, Roggen auf Termine fest, do, pr, Oktober 128, do. pr. März 128, Rüböl loko ‘307, do, pr. Septbr.- Dezbr. 30.

Java-Kaffee good ordinary 37. Bancazinn 857.

Brüssel, 10. August. (W. T. B.) (S&luß-Kurse.) Gxterieurs 705. Italiener —,—, Türken Lätt. C. 25,30, Türken Litt. D 22,70. Warschau-Wiener —,—, Lux. Prince Henry 569,

Antwerpen, 10. August, (W. T. B) Getreidemarki. Weizen steigend. Roggen ruhig. Hafer fester. Gerfte behauptet.

Petroleum. (Schlußbericht) Raffiniertes Type weiß loko 19} bez. u. Br., pr. Auguft 19} Br., pr. Sept. 197 Br., pr. Okt.- Dez. 19} Br. Fe t. Schmalz vr. August 882.

New- Vork, 10. August. (W. T. B) Die Börse eröffnete mit nahgebenden Kursen, im Verlauf trat jedoch Befferung ein. Der Umfatz in Aktien betrug 110 000 Stü.

3 250 000 Dollars Gold werden morgen mit der „Campania" nah London verschifft.

Die Weizen preise konnten sch während des ganzen Börsen- verlaufs auf Käufe, namentlich von Firmen mit Verbindungen im Auslande, nasses Wetter im Nordwesten, gute Nachfrage nah Loko- waare und im Einkläñg mit Mais, gut behaupten. Der Handel in Mats, nahm auf s{lechte Ernteberihte aus Kansas und Nebraska sowie infolge von Decküngen einen durhweg festeren “Verlauf. (Schluß-Kurse) Geld für Regierungsbonds: Prozentjaß 1 9%, für andere Sicherheiten do. 1} °/, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84, Gable Transfers 4,883, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,183, do. au? Berlin (60 Tage) 944, Atchison Topeka u. Santa #Fó Akticn 263, do. do. Preferred 708, Canadian Pacific Aktien 87, Chicago -, Milwaukee und St. Paul Aktien 111F, ‘Denrex u. Rio Grande Preferred 663, Illinois Zentral Aktien 116}, Lake Shore Shares —, Loutsville u. Nashville Aktien 71}, New York entralbahn 1294, Northern Pacific Preferred (neue Emiss.) 7lex, torthern Pacific Common Shares 514, Northern Pacific # °% Bonds 654, Norfolk and Western Preferred 7bex.,, Southern Pacific Aktien 33#, Unton Pacific Aktien 59F, 4 9/9 Vereinigte Staaten Bonds Pri geo 1317, Silber, Commercial Bars 61, endenz für Geld: eit. Waarezabericht. Baumwolle-Preis in New York 10, do E Lieferung pr. Aug. 9,15, do. für Lieferung pr. Septbr. 8,63, “mla in New Orleans 911/16, Petroleum Stand. white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Gases) 9,35, do. Gredit Balances at Oil City 125, Schmalz Western fteam 7,05, do. Rohe & Brothers 7,30, Mais pr, Aug. —, d pr. Sept. 441, do. pr. Dezbr. 423, Rother Winterwetzen loko 828, Weizen pr. Aug. —, do. fr: Sept. 81F, do, pr. Okt. —, do. pvr. Dez. 83, Getreidefracht nah Liverpool 3è, Kaffee fair - Rio Nr. 7 9, do. Rio Nr. 7 pr. Sept. 7,95, do. do. pr. Novbr. 8,10, Mehl, Syring-Wheat clears 2,70, Zucker 44, Zinn 31,80, Kupfer 16,50 bis 16,624. Nachbörse: Weizen F c. höher.

Baumwollen-Wöchenbericht. Fislhren in ‘allen Unions- häfen 4000 Ballen. Ausfuhr nach Großbritannien 23 000 Ballen. au uhr nach dem Kontinent 13 000 Ballen. Vorrath 99 000

allen. Chicago, 10, August. (W. T.'B.) Die Preise für “Wetzen, anfangs, auf Realisierungen und entsprechend der Mattigkeit in Liyer- pool, nachgebend, . erholten sich später auf wiglinftige Genteheris und im Einklang mit Mais. Das Geschäft in Mais verlief auf heißes Wetter im Westen, Ernteshäßungen über Ernteabnahmen und wenig Verkaufsangebot, fest bei anziehenden Preisen. Weizen pr. Aug. 754, do. vyr. Septbr. 76. ‘Mois Tendens stetig, pr, Sept. 394. Schmalz pr. Sept. 6,724, do. pr. Oktbr, 6,774 Speck short clear 7,624. Pork vyr. Septbr. 11,724. Nio de Jánetro, 10. August, (W. C. B.) Wechsel auf London 10#. Buenos Aires 10, August, (W. T. B.) Goldagio 134,60.

Kredit- und Sparbank zu Leipzig 119,00, Leipziger Bank-Aktien

20r Water e 74, 30r Water courante Qualität 8}, 30r Water befsere Qualität 9, 32x Mock courante Qualität 84, 40r Mule

Weston 98, 60r Double - S T i 13}, 32r 116 u | i _32r/46x 192. Rubig. |

warrants 72 h, 3d, Matt. (Schluß.) Mixed numbers warrantz W

¿ 190.

Dritte Beilage : zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 11. August

W@ uhungs-Sahen. 5 S e erlust- und Fundsachen Susiellungen u. d 3. Unfall- und íFnyaliditäts- 2c. Versi erung. 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. d. Berioafang 2c. von Werthpapieren.

"‘ | Deffentlicher

Anzeiger.

1900.

.

6, Kommandit-G Ee u u. Aktien-Gesel\sch. 7, Erwerbs- und Wirt eno

8. Oa x. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausweise. .

19. Verschiedene Bekanntmachungen.

\chafts- enschaften,

1) Untersuchungs-Sachen. | "De

, igsburg. | tas Aufgebot des verloren gegangenen, über die | Z Garnison Sra g | im Greundbohe von Rywcoczya Nr. 9 Abtheilang 111 1 i fa 1s vom | Nr. 5 für die Geshwistèr Marte, Wilhelm, Fulie, | trage erhoben, „die von den Parteien am 17.

inge» Standesamte Pirmasens geschlossene Wilhelmine, Jacob unk Miel D And Als C 1e aufaclon 0 Set Belagien fe Den allein | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der

öffentlichen B ung wird dieser Auszug der Klage i i f bekannt gemacht. 3 il fen und die Ausstattungen der Geshwistec Marie, | die Prozeßkosten zur Last zu legen“, und ladet den e A | Die UnE Wilbelaine, Ciarneuti gültigen ovo A Ee durch Beschluß der Zivilkammer | thekenbriefes cks Löschung beantragt. Der In- | des K. Landger } om O Lea Ufunde er C ufáSorbert, spätestens die Sache als Feriensahe bezeichnet wurde, zur 1 dem auf den 4. Dezember 1900, Vor- mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits in die

d Vermögensbeschlagnahme. Dur Urtheil des K. Militär-Nevisionsgeri | 17. Juli d. J. wurde der zur Disposition der Ersay- | ¿Brden entlafsene ] | deb Königin Olga (1. K. W.) Nr. 119 Friedrich | Fohann Hoffmaun aus Bödinaen, D.-A. Heill der Fahnenflucht i. S. der §35 69, 70 M.-St.-G.-B. in Abwesen heit für s{u1dig erflärt und das il h gegenwärtig zustehende sowie künftig anfallende Ber- | ! mögen unbeshadet der Rechte Dritter mit Beschlag | 1!

8 August 1900. j

u T eld-Artillerie-Brigade (1: K WJ. 0716] Kgl. Staatsanwaltschaft Hall.

[O reetana einer Vermögeusbeschlagnahme. Die von - der Straskammer des Kgl. Landgertchts j

Hall am 29. März/4. April 1898 über das Vere |

mözen des abwesenden militärpflichtigen Hieronymus | l

Bayer, geb. 3. Juni 1875 in Haagen, O-A.

Mergentheim, jeßt in Nort-Amerika, wegen _Ver- | :

legung der Wehrpflicht bis zum Betrage von 6(0 A j

j ior-Rocis | tragen gewesenen 900 4 nebft Zinsen und Aus- ; e H tattungen Lobitdelon uad noch éer 570 & nebst | huldigen Theil zu erklären; dem Beklagten auch

| mittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, ó belegt, j Alingiee Nr. 20 L Valin Aufgebotstermine seine | 26. Oktober L | Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, f d | widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- lassenen | folaen wird.

W:rden, hat das Aufgebot der Urkunde va B 7 » ensbesmlaanahme | „L Bo, ! Grundbuhe von Rottberg Bd. VIII, al: 296, verhängte Vermözensbeschlagnahme ist durch Be | A s f MOUBers L T ed anwalt

Aufgebot.

Der Wirth August Karpinéki in Rywoczyn hat j in Zweibrücken vertreten,

Soldau, den 9. Mai 1900. H Königliches Amtsgericht. Abth. 3.

39516] Aufgebot. _ Der Bergmann August Herdecke in Nottberg, ver- reten dur Rechtsanwalt Justizrath Bendir aus

genannten

Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung an den ab» wesenden Beklagten wird diejer Auszug der Klage | n unbekannten Orten abwesend, Klage wegen Forderung erhoben und den Beklaaten Petri zu dém auf den 6. Oktober 1900, Vorm. 94 Uhr, vor dem Kal. Amtsgeriht Rüdesheim a. Rh. an- beraumten Termin zur mündlihen Verhandlung ges j laden. Jn diesem Termin wird der Kläger dn [40786] Antrag stellen : ( :

; : L läufig vollstreckbar zu erklärendes Urtheil dahin zu Zum K. Landgerichte Frankenthal, 1. Zivilkammer, erlafien: ter Beklagte Petri ist s{uldig, an den

bekannt gemacht.

wetbrüde

{8 Zweibrücken vom 31. Juli 1900

entliche Sitzung des bezeihneten Gerichts vom i ‘1900, Vormittags 9 Uhr, mit | (4 er Aufforderung, einen bei dem Prozeßgerichte zuge- j Rechtsanwalt als Anwalt zu bestellen. B

Zweibrücken, 8. August 1900, i Dér Gerthtsschreiber des Kgl. Landgerichts : Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Oeffentliche Zuftellung mit Vorladung.

ägerit Rechtsanwalt Hessert | den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- ort abme, M E S tbe treits vor die 16. Zivilkammer des Königlichen Land-

n; Zivilkammer, Klage gegen ibren vor» | aerichts T zu Berlin, neues Gerichtegebäude, Gruners

idi zit dem An- { straße, 11. Stockwerk, Zimmer 16, auf den 30. Ok- Ehemann 0 SO Bigeiin 17 April | tober 1900, Vormittags 107 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu-

Berlin, den 3. August 1900. Facobi, Gerichtsschreiber

des Königlichen Landgerichts 1, Zivilkammer 16.

0774] Oeffentliche Zuftellung. N

Der Schiffer Georg Konz in Irlich bei Neuwied, rtreten durch die Rehtéanwälte Georg Selb und r. Emil Selb in Mannheim, hat gegen den

Matrosen Jacob Petri aus Lor a. Rh., zur Zeit

gegen Sicherheitsleistung für vors

U DAEEOR Gerichts vom 7. August 1900 auf- | Bohyostedt von Essen einaetragene Hypoth: kenpost | bat Sophie Schnetder, Ehefrau von W. Schneider, Kläger oder die zum Geldeinzug bevollmächtigten

gehoben worden _ j Den 8. August 1900. | Staat8anwalt: H.-A. Wagner. |

2) Aufgebote, Verlust: u

sachen, ZU]

[40792] Zwangsversteigerung. A m Wege der Zwangsvollstreckung foll das in j Berlin, Gitschinerstraße Nx. 110, belegene, im Grund- j buche von der Luisenstadt Band 69 Blatt Nr. 3147 | zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks | auf den Namen des Kaufmanns Martin Horn | eingetragene Grundstük am 83. Oktober 1900, | Vormitt2gs 104 Uhr, durch das unterzeichnete j Gericht, Neue Friedcichstr. 13, Hof, Ecdgesoß, î Eingang C., Zimmer Nr. 40, yersteigect werden. j Das Grundstück if 3 a 49 qm groß und in der j Grundfstéuetmutterrolle unter Art. 10 369 yerzeinet, | hat in der Gemarfung Berlin die Plannummer | 45 362/54, Vie auf demselben befindlichen Baulich- keiten, Vorderwohnhaus mit linkem Seiten flügel, j unterkellertem Hof und abgesondertem Kloset, sind in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 3299 mit 10 760 A Nuzungswerth und 403 H Grundsteuer eingetragen. j Der Versteigerungsvermerk ist am 9. Juli 1900 in j das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 23. Juli 19000 : Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86.

|

[40793] wanugsversteigerung. | E I ite B Sangövollstreckung foll das in | der Kommandantenitraße Nr. 67/68/69, Ee der j Alten Jacobstraße und in der Neuen Grünfiraße Nr. 1 belegene, im Grundbuhe von der Louifenstadt Band 9 Nr. 604 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen des Kaufmanns Romulo (Romulus) Echtermeyer zu Cassel ein- getragene Grundftück am 17. Oktober 1900, Vormittags L104 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, Jüdenfiraße 60, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 8, versteigert werden. Das Grundstück i in der Grundstzuermutterrolle unter Artikel 8309 = als Kartenblatt 46 Parzelle Nr. 1154/6, 1155/6, 1156/6, 1157/6, 1203/6 der Gemarkung Berlin mik einer Fläche von 8 a 36 qm und in der Gebäudesteuer- rolle unter Nr. 5594 als a. Borderwohn- und Geschäftshaus Alte Jacob- und. Kommandanten- siraße 67 mit unterkellertem, überdachtem Hof, þ. Vorderwohn- und Seschä!tsyaus Kommandanten-

firaße 68 mit rechtem Seitenflügel, Quergebäude und gemeinschaftlichem, unterkellertem Hos, C. Border- eckwohnhaus Neue Grün- und Kommandantenftraße 69 mit linfem Seitenflügel und gemeinshaftlihem, unter- fellertem Hof mit einem jährlichen Nugzungs8werth von 61180 A und 1584 M Gebäudesteuer nach- gewiesen. Der Versteigerungsvermerk ist am 15. Mai 1900 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 6. August 1900. 5 Königliches Amtsgericht I. Abth. 86.

E m Verfahren, betreffend die Zwangsver- x n e E 6 . r F steigerung des dem Tischlermeister Heinr. Müller früher gehörigen, allhier an der Wokrenterstraße sub Nr. 1455 belegenen Grundstücks is zur Ab- nahme der Rechnung des Sequesters, zur Grfläwung über den Theilungsplan, sowie zur Vornahme der Ver- theilung ein Termin auf Montag, den 20. August d. J., Vorm. 11 Uhr, im Armtsgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 1, hieselbst anberaumt, und werden die bei der Zwangsversteigerung Bétheiligten dazu mit dem Bewerken geladen, daß der Theilungsplan zu threr Einsicht auf der Gerichtéschreiberei nieder- gelegt ift.

: , den 8. August 1900. :

M s Mecklenburg-Schwerinsches

Amtsgericht.

7 Bekfanutmachung- S mestpreußlide Ritterschaftliche 34 9/9 Pfand- brief I. Serie Litt. G, Nr. 701 über 150 #6 (jedo ohne Kupons und Lalon) ist na einer Anzeige der Wittwe Jda Deinert, get. Dupke, in Danzig abhanden gekommen und sol für kraftlos erklärt weiden. | 6. August 1900

Marienwerder, den v. Aug O0. lars

erklärung beantragt. T Gg OLberr, E 0, November 1900, Vormittags 10/2 Uhr, 1 }

C Und- ! vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- | Beklagten, Klage auf Chescheidung erhoben mit nad;- - F 8

¡ gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde

| ° | vorzulegen, widrigensalls tellungen u. dergl. | üine etolgen wirt,

| über Leben oder Tod bes Verschollenen zu ertheilen

die Kraftloserklärung der

Werden, den 31. Juli 1900. Königliches Amtêgericht.

40783 Aufgebot. A { Der Di arrenarbeiter Steinau Waßmuth in Ober- ¿wehren hat beantragt, seinen Bruder, den ver- \chollznen Justus Waßmuth, geb. zu Nordshausen am 26. August 1840 als Sohn des Weißbinders Ludwig Waßmuth und Ehesrau ‘Anna Christine, geb. Becker, im Inland zuleyt wohnhaft in Odverzwehren, in 1854 nah Nord-Amerita (Massilion-Dhio) aus» gewandert, muthmaßlih in 1861 als Soldat im 17. Obio-Inft.-Regt. in der S@lacht bei Chattanjoga Tennessee) gefallen, für todt zu erklären. Der be- zeichnete Verschollene wird aufge!orderTt, si spätestens in dem auf den L, März 1901, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Nufs- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft

vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im

Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Caffel, ten 2. August 1900, Königliches Amtsgericht. Abth. 13.

[40776] l 5 Aufgebot zum Zwecke der Todeserklärung. Auf Antrag der Wittwe Elifabeth Schmidt, geb. Tresselt, und des Abwesenbeitépflegers Max Heinz ¡zu Altenfeld soll der am 11. Auguit 1832 zu Altenfeld geborene, zuleßt in Altenfeld wohnhaft gewe]ene, seit 40 Jahren aber verschollene Tobias Hieronymus Tresselt, Sohn der verstorbenen Gheleute Steinmeß Fohann Nicol Heinrich Trefselt und Friederike, geb. Tresselt, für todt erklärt werden. Aufgebotstermin wicd anberaumt auf den S. Februar 1901, Vormittags 9 Uhr. Der Verschollene wird aufgefordert , fi spätestens im Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. Ferner ergeht Aufforderung an alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeiae zu machen. Gehren, den 23. Juli 1000 Fürstlih Schwarzb. Amtsgericht. III. 40066" Aufgebot. A N Frau Klara Sellenberger , geb. Geier, in Naumburg, vertreten durh den Rehtsanwalt Dr. Sturm daselbst, hat beantragt, ihren Vater, den feit dem Jahre 1882 verschollenen, am 9. April 1851 geborenen Landwirth Louis Geier, zulegt wohnhaft in Schweinbach, für todt zu erklären. Der bezeichnete Ver- shollene wird aufaefordert, sich spätestens in dem auf den 14, Februar 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anbéraumten Aufgebotêtermin zu melden, roidrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Auf- gebotatermin dem Gericht Anzeige zu machen. Leutenberg,- den s. August 1900. Fürstliches Amtsgericht. Wachsmuth.

787 Bekauutmachung-. E til an den Nachlaß des am 4. Mai l. I. verstorbenen Tünchers Karl Gesell von hier sind, soweit nicht bereits angemeldet, bei Vermet- dung der Nichtberücksichtigung, bis längstens "7. Of- tober hieramts geltend zu mahen. Erbberechtigt find die Nahkommen der Großeltern des Erblassers.

Bamberg, den 7. August 1900.

Kal, Amtsgericht. I.

[40824] in Kaiserslautern wobnhaft, gewerblose Ebefrau von

Katharina Schumann, geb. Hort, Zimmermäd@en, |

stehendem Antrage: „Es gefalle dem K. Landgerichte Frankenthal, I. Zivilkammer, die Ehescbeidung zwischen den Parteien auszusprehèn, den Beklagten für den {huldigen Theil zu erklären und demselben die Kosten

fiagten zur mündlichen Verhandlung vorstehenden Nechtsftreits in die

im Falle der Bestreitung der Klage einen beim | j

als Prozeßbevollmächtigten aufzustellen.

selben wird Vorstehendes bekannt gegeben. Frankenthal, den 7. August 1900. K. Landgerichttschreiberet.

Hoechstetter, K. Sekretär.

[40826] Oeffentliche Zustellung. _ / Die minderjährige Anna Karoline Swidan in Oberbrechen, Klägerin, vertreten durch ihren geseß- lien Vormund Iakob Schidan Il. in Oberbrecher, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Rintelen zu

Mathias Rose, geboren zu Homburg v. HY-, zuletzt in Limburg a. L, z. Zt. unbekannten Aufenthalts-

habe; Vater des Kindes sei der Beklagte, welcher

laut {ri 6 It p zu Limburg die Vaterschaft anerkannt und versprochen

baren Raten nebst 40/9 Zinsen feit Fälligkeit der einzelnen Raten zu zahlen, die Ko es streits zu tragen und das Urtheil für vorläufig voll- \treckbar zu erklären. Die Klägerin ladet. den Bee flaaten zur mündlichen Verhandlung des NRechtästreits vor das Körtgliche Amtsgericht zu Limburg a. L. auf Mittwoch, den 26. September 1900, Vor- mittags 10 Uhr, Zimmer Nr. 6. Zum Zwedke der öffentlichen Zustelung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Limburg, den 7. August 1900. | Der Gerichisschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

T6 Oeffentliche Zustellung. T Tan Ernst Caspary in Altena, Inhaber der Firma Johann Moriy Rump daselbft, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt W Blume in Berlin, Spandauerstraße Nr. 46, klagt gegen den Ingenieur Georg Lentschat zu Berlin, Mskernstr. Nr. 119 II, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Be- hauptung, daß er dem Beklagten, welcher es über- nommen hatte, ihm eine Veraoldungsanlage etnzu- richten, zur Herstellung dieser Anlage am 27. Juni 1899 einen Vorschuß von « -+ -+ 150 M, zur Deckung gan angeblichen“ Auslagen

S a e s

i g 12, Juli 1899 ein baares N s E As V Séablhar am 1. August 1899 ferner am 16. August 1899. ein baares Gat V T L I A e N Sabibar kurz nah dem 16. August ed zul. 990 M

egeben, Beklagter ihm jedoch die Vergoldungsanlage richt geliefert Es Auélagen für diefelbe daher nit gehabt habe, die baatén Darlehne fällig uúnd ge- fündigt setea, er Beklagten auch um Rückzahlung der 550 M schriftlich ersucht habe, mit dem Antrage,

Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an ihn 260 a b v Zinsen seit dem 97, Oktober 1899,

200

100:

zur Last zu legen“. Klägerin ladet hiedurch den Bee | [40789]

Limburg, klagt gegen den Bucbbivdergehilfen Fohann | [40784]

orts, unter der Behauptung, daß sie am 13, De- Mannhe'm, kla

ember 1899 ein Kin ännlicen Geshlechts geboren | maun in Mannheim, z dee L N Wia ingen S EA und defsen sammtyerbindlihe Ebefrau Wilhelmine

eTthor (Fefléruno vor Rechtsanwalt Rintelen | Krellmann hier, unter der Behauptung, daß die Be- filither Geriaeing vor Ne O 0E ten mit dem Mens für die Monate Mai, habe, seiner geseßlichen „Alimentationsverpflihtung Juní und Juli im U ufomm i Antrage. den Beklagten zu | auf Verurtheilung der h nachzukommen, E 1) 17,10 é. nebst 4 9/0 66 M Der Kläger ladet die Beklagten zur münd- Zinsen seit der Klagezustellung, 2) als Beitrag zur | lichen Verhandlung des Ünterhaltung des von der Klägerin am 13. Dezember herzoglihe Amtsgericht zu 1899 geborenen Kindes männlichen Geschlechts jähr-] tag, ben lih bis zum Eintritt des Kindes in das achtzehnte | 9 Uhr. Lebensjahr 37,70 A in vierteljährlich vorauszahl- | wirb dieser

v 7 Thlr. 24 Sar. 6 Pfg. und beren Kraftlo3- fie zur Zeit in Nürnberg si aufhaltend, Klägerin, Vertreter den Betrag von 180 4 nebst 49/6 Zinsen E Lait DE Centabet dec Urkunde vertreten durh Rehtsanwalt Dr. Mayer in Franken- | spätestens in dem auf den thal, gegen thren vorgenannten Ehemann, z. Zt. des Rechttstreits einschl. der Kosten des Arrestver- obne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort abwesend, fahrens zu tragen.

om Klagezustellungstag zu bezahlen und die Kosten Zum Zwecke der öffentlichen Zu?

stellung wird dieser Auszug bekannt gemacht.

Rüdesheim a. Rh., 8. August 1900. Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts.

Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann. A. Goldstein ia Neunkirchen,

hiezu anberaumte Sißung cin- | Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Mathieu gangs erwähnten Gerichts am 2, Oktober 1900, | zuy Neunkirchen, klagt gegen den Handlungsgehilfen Vormittags 9 Uhr, vor, mit der Aufforderung, | Wilhelm Ferdinand Simon, früher in Neunkirchen,

eßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort,

. Landgerichte Frankenthal zu elassenen Rehtsanwalt | unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für Ns Pert i In Aus- | ein verkauftes Fahrrad nebst Zubehör 296,20 # führung der bewilligten öffentlihen Zustellung an | verschulde, mit dem Antrag auf Verurtheilung zu den abwesenden Beklagten und zur Vorladung des- | obigem Betrage nebst Kosten. Der Kläger ladet dea Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Neunkirchen, Bez. Trier, auf den 26, September 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwedlte der c fentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Kloge bekannt gemacht.

Neuukirchen, den 9. August 1900. Beutler, i Gerichts\reiber des Königlichen Amisgerichts.

Oeffentliche Zustellung eiuer Klage.

Nr. 24/800. Der Baumeister Georg Waibel in gt gegen den Eisengießer Emil Krell- Z. an unbekannten Orten

stande sind mit dem Antrage Beklagten zur Zahlung von

Rechtsstreits vor das Groß- Mannheim auf Donuers- 1%, September 1900, Vormittags Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung Auszug der Klage bekannt gemacht. Mannheim, den 4. August 1900.

die Kosten des Rechts- | Gerichtsschreiber des L daes Amtsgerichts : oft,

40823

l Befentliche Zustellung ciner Klage. Nr. 24 930. Der Firma Leopolo Wolff in Viern- beim Prozeßbevollmädhtigter Rechtsanwalt Dr. Feist zu Mannheim klagt gegen den Kaufmann Wilhelm Dreyfuß, dessen Aufenthalt unbekannt ift, früher zu Mannheim wohnhast, aus Waarenverkauf auf Zahlung von 233 4 64 S, nebst 69% Zins vom 12. Dftober 1899 bis 31. Dezember 1899 und 5 °/o Zins vom 1. Januar 1900 an. Die Klägerin lödet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht IT. zu Mannheim Dienstag, den 2. Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt emacht.

E Mannheim, den L August 1900,

wab, i Gerichts\{hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts,

40790 Oeffentliche Zustellung.

; Dec Kaufma Karl Mahr zu Essen a: d. Ruhr, Proze o E Rechtsanwalt Dr. Rosfen- erg-Éssen, klagt gegen den Arbeiter Franz Laga- früher zu Altenefsen, Phôönixstraße 189, jeßt ‘uns bekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er dem Beklagten laut Bestellshein vom 27. März 1900 eine Nähmaschine Nr. 10 855 zum Preise von 140 Æ gegen eine Anzahlung von 10 4 und monato liche Abschlagszahlungen von 6 F# unter der Ver- einbarung geliefert habe, daß die Mas@hine bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigenthum des Klägers bleibe und er berehtigt sei, den Rest des Kaufpreises auf einmal, oder Herausgabe der Maschine zu verlangen, falls Beklagter mit seinen Ratenzahlungen im Rückftand- blieb, daß Beklag!er außer der Anzablung nichts bezahlt habe, mit dem

; der Zustellung des Zahlungsbefehls, zu ben ‘inb das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für

Jakob Schumaun, Schlosser, zuleßt in Pirmasens,

Königliche Westpreußische General»! irektion.

dermalen ohne unbekannten Wohn- und Aufenthalts-

vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Klägér ladet

Antrage, den Bekiagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an Klücer 130 c nebst 49% Zinsen seit Slace zustellung zu zahlen, oder die dem Beklagten gb»