1900 / 191 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r is

einem heftigen Gefecht in der Nähe von Kumass: r L Ges | Ga L Dat i N von umassi geführt, in Im Theater des Westens tritt Fräulein Kit weltem das 2 e A vespielt Dae Gaaiee | val C O ein Kitty Cornelli vom | „Brennus* gefahren. Da der Unter- ch achtangriff ein Lager in der Nähe Kumassis | Offenbach'schen Operette , je schône Helena“ C8 V e u ande witd igfeleetee, Gem indigfelt garen. ' K : em Bug des „Brennus“ 1

zerstört worden. Der britishe Gesammt : ei j Ñ N j \ verlust sei: ein Offizier Mittwoch stattfindenden Aufführung wird Fräulein Lucie Engelke die | \{chmettert worden. Der „Matin“ Derlin engelioßen und jg f F u 1 N e Erste Beilage

todt, drei verwundet und 49 Mann todt oder verwundet. E 5 nit allcin dur ei Pusammenstoh e L M | | ng-Theater wird am Sonntag, den 19, August, | sondern dur einen Ra as ber Machte „es Unfer-Steuermmny |

or

die neue Swauspiel-Saison mit einer Vorstellung von Sud ) ; | _Ebre* erö | / 9 ermann's | die Lenkung des S - welde,, u a A af age age Da E | mo 1 ut r a v de a, Y zum Deufschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. . v, N, e Sa ario ; 1900.

: Theaters, in Scene : Statistik und Volkswirthschaft. eines der inttrcisenetó More Berke e De Bund ü t Vet wcldine M U MCNNON AWGIEE a N und | züge ftatt, bei welhem eine größere Anzabl von Personen q; bu E » 41904 Berlin Montag den 13 August g ° :

Die Durchschnittspreise d der Jugend“, das noch nie auf einer bfentlihen p S C N Mgen Lebens- und E Gn Maren ist, Am 29. September R es Ea ta A egen des großen Andrangs von R | ns neuem Schauspiel „Johannisfeuer* stattfinden, | Züge gebildet wercken; ber hee Ba gig 10 Mere S loren iei (Ci 1% n inuten

betrugen im Monat Juli 1900 in P S vorhe ch Stiller's „T s reußen der „Stat. Korr. her aber no iller’s „Turandot“ in sorgfältiger Einstudierung | als der erfte. Fn Caitel Giubileo mußte d t später ah er erste Zug w Deutsches Rei dch.

zuiolge für 1000 kg: Weizen 156 (i a und reicher Au? U (im Junt d F, 153, üm cher Au'stattung zur Aufführung kommen. Maschinenschadens halten, und der zweite Zug fubr mit y e eines E für die Strafbemessung gezogenen Grenzen statt- ß inden. / Freiheitsstrafen können bis auf d:n Mindestbetra

Juli 1899 158) 46, Ro

, ggen 149 (150 bew. 146) M Das Pro ;

9 L : , Gerste 145 Programm des nächsten Orgelvortr v j : | | e N Hafer 145 (144 baw. 142) Æ, gelbe Erbsen zum direktors Otto Dienel in der M rienlirde am M o D geshwindigkeit auf ihn auf. Bisher wurde festgestellt, daß 1 Fahrt. ; A Linsen 403 (400 Ra e, weiße Speisebohnen 256 (252 bezw. 251) 4 15. August, Mittags 12 Uhr, verspricht Orgel-, Gesangs- und Vi is Ianen getödtet und etwa 40 verlegt Worden Ant 2 V i Nachweisung A j Zeitige R 4 Richtstroh 44 3 (42 b L CEßkartoffeln 61,5 (55,4 bezw. 56) K, Polt onen von Bach, Händel Martini, Mendelésobn Merkel ae 15 s{chwer. Die Trümmer von zwei Wagen ‘aue ben der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Deutschen Reih für die Zeit vow 1: Apr 1900 bis zum | der geseßlihen Strafandrohung herabgeseßt werden. Hierbei ijt

Kindfleish im G@rofibande l e E , Heu 63,3 (65 bezw. 48,9) M4, D Beckcr, Fr. Tbomé, P Blumenthal, G. Raphael und Otto G n: man befürchtet, d«ß unter denselben sid nos Schluß des Monats Juli 1900. eine Aenderung der Strafart nur dann zulässig, wenn in den handel für 1 kg: Rindfleisch (1060 bezw. 1077) A; im Klein- El G Mitwirken werden Fräulein Elisabeth S{vmann, Fräulein | befanten d und Verwundete befinden. Jn dem ou, 10h Leiidediientans vek i —— | Nilitärstrafgeseßen die strafbare Handlung wahlweise mit Arrest, vom Bau 1,16 (1,15) 4, Sw der Keule 1,36 (1,35) 4, | und Sr A B L. C. Breeuws, Herr Hans Strey (Violinist) | von Rußla M der Großfürst und die Großfürstin g Age aus 1. 2. g. 4. 5. 6. oder mit Gefängniß oder Festungshaft bedroht ift. Jn diesen 108) M, Rad 132 (132 bon 130 4 (141 eiw, Herr Alexander Curth. Der Eintritt ist frei, benuble die zue Gélctue Le Bad, nvérleyt blieben, fas E C Sani lbt S6 G Fällen kann die erkannte Gefängnißstrafe guf Jaan

c c © 104 t ¿ / . 1 e f a ü E E a a ie , } Kön Q q , v : L z m- D 5 ec)! l , , . , ;

(190 vem, 1.58) d Gfbatter S 1E DAE Ero ee SNeE 150 | Der Könjglid preußiide Kamme tgunumene aide Mission einen der Slac: dio Mitglieder derte S P aden | D jabre 100 | er He e Vnngahaft auf Arrest der bezeichneten Art ge Sc{hweineschm; R E A ezw. 210) M, inländisches „wer ROntgli preußische Kammersänger Franz L ; j enfalls unverleßt. Um 3 Ubr 20 Minuten früh tr. civen D - Postdirektions - Bezirke A I Den des Borjahres + mehr :

S (1,55 bezw. 1,56) M, Weizenmehl zur Spei|e- mitglied des Kön!glichen Opernhauses, ift  Satndatah D A und die Königin an der Unglüksstelle ch ruh trafen de Ober - Pof U A000 Vormonaten (Spalte 4) weniger G O ia it A Bezeichnun 1 Schock Eier 3 e A Roggenmebl 26 (27 bezw. 25) ; für Abends, an Herzlähmung hierselbst verstorben. Der Verewi U W,, ehrte mit der Großfüstin Peter um 4 Uhr nah de N Aönigin : : : L bas Js ein militärisches Vergehen mit Arrest ohne Bezeichnung

Die Preise e Me 3,16) M / O 20 vortrefflihsten Baritonisten, ausgestattet mit schöner Mh Ae Ia E der König mit dem Greßfürsten Peter d preuirinal daa | t S : ; gs | 2 : der Arrestart bedroht, so kann an die Stelle der erkannten in einer größeren biesénicèn M Bie haben im vorigen Monat MWkrme O wohlflingender Stimme und ergreifender 9 verblieb und die MNeltungsarkeiten leitete. E Reichs-Postgebiet | | | | | härteren Arrestart eine gelindere treten. Us Militär- von Marktorten ncch weitere Grböbunce in einer geringeren Db 16 ae besute A war am 19. März 1835 zu Mainz New York, 11. A S A | L Im e g f Raa O A E 59 653 | 80 3 628 | 50 On Den Fällen des S 40 Abs. 2 Nr. 1 und 2 des Miuitar- ‘Roggen fast überall billiger eSeK e erfahren, während der ibi eie d Dan E 1859 die Polytechnishe Schule in Ka:lsruhe, | staike Hit Ber . August. (W. T. B.) Eine außerordentli O O ) 488 | 46 (94 | 20 Do n 96 957 | 70 976 as Strafgesebuches kann die erfannte Degradation, und in dem Preiserhöhung beim Weizen: in iel pm 8 “pad E die | Laufbahn als Ste A 1 Aufführ und begann seine | Chicago e Henisht jeyt dftlih vom Mississippi, "besonders i E N S S E i 16 652 47 562 60 4215 | : 56 288 | 80 7 926 | 50 | Falle des Ÿ 75 O Be kn Es hs O Stettin um 6, in Berlin und Neuß um {e 5 in ervorn um 7, in | u 4 : ; anger in der erslen Aufführung des „Lohengrin“ i : ____W E E Ra R 579 416 | d re0 984 | 8C 5 4131 | 80 | Klasse des Soldatenstandes erlajjen werden. und Hanau um je 4 A n Ge ile: T bali ia Ed Babn u e R ay E Thätigkeit auf den A Potédam E n 2 L | _ ‘94 404 | p 776 | 30 12698 | 10 Va Die Bestätigungsordre im ordentlichen Verfahren hat und Magdeburg um je 4 4, beim Hafer: in Pader bot n Berlin | 1859 für die biesige Köntalide O tvurg Un ben wurde er im Mat 9 A ) 08: 95 595 | 80 g | ch 33 072 | 10 1407 | 10 | dahin zu lauten:

a in Fr L 1 Hafer: în Pade:born um 9, in | 5572 [r die biesige Königliche Oper gewon : A O E e oa eo 3 883 29 999 | 80 A r 1090 | ti j äfti - Pn as beträt As Ddex um 4 4 Der Rücktgang L N der - 90er Jahre erfolgreich Ai Bln oar d Bis Nah S i 7 Stettin E 10 763 30 643 | 60 41 407 | : 34 L | 20 E 10 „Jh bestätige, daß das Urtheil rechtskräftig ge- je.7 in Poseu 6, in elle , ta Danzig und Frank'vrt a. Oder | des Haars S, als „¿Wognersänger ; seine Darstellung und Auffassun, Nach Schluß der Redaktion cingegangen g) Köslin . e ) 793 8072 | 30 65 | 11091 | 90 O E worden ist. : e S Berlin 2 L in nau Dal a Le g in Köslin. Gleiwiß und N S O 4 L ersten Aufführung der Meistersinges Depeschen d Os 9) Posen : 21 602 | m 20 09 a 68 | S Im U bes Vere E Do

N ¡Fr n Dretait, Siraljund und Hannover je 3, in Brombe n KUcnberg®" în München im Jahre 1868 und K P90 i 0) Bromberg . 20 727 | 60 20 099 | As Das Urtheil ist zu vollstrecken."

Urnid 93) ) - ? Dmer ) 470 ron e un des 3 É } e? D C V o 1 ) D g »O QAN 7 7 5 m î ° Görliß je 2, in Magdeburg 1 #4 8 Dei N „Bahreuts 1876 sind mustergültig A den ä L ondo n, 13. August. (W. T. B.) Das „Reuter 11) Breslau 63 346 | 10 48 et | Ta Oder im Falle der Milderung der Strafe: A Pran last deutscher Böhnenangehöriger hatte ihn zu threm Ebren- i vom L d M. aus Tientsin: Zw E 19) Liegniy - N A | n 119 | 90 „Jch mildere die bats: ut auf foi ¡ y : : i | oige Kuriere, die Peking am 1. 2 Oa i 13) ppen ALART | B A die Vollstreckung hat demgemäß zu er dlden Zur Arbeiterbewegung. haben, berichten, die Kaiserin-Wittwe babe un Sra j 14) Magdeburg Ba 22 e Die Bestätigung im außerordentlichen (Bord-) Verfahren Manuigfaltiges. schaften mit Lebensmitteln für einige Tage vetsesen Ql i 19) v E 48 628 | 30 hat dahin zu lauten: L j u 7) itl „Zch bestätige das Urtheil lediglich.“

Nach einer Meldung des „W T. B.“ au!

Ÿ ( _- E V L, B. aut Hau bura v j

11, d. -M. hat auf der dortigen Werf MLUrY vom ; ping-heng jedoch hab ; A i ) 02

auf der dortigen Werft von Bloht De A i; S Aa A 1 ) habe nah seiner Ankunft i Batteri 7) Ki Ee f 40184 | 40

mehr aud der Rest der Eisenarbeiter die a Bob n G T, Dan 13. August 1900. auf der Stadtmauer in der Nähe der Gesandtschaften u | 18) Std E au 495 | 44 483 | oder im Falle der Milderung der Strafe: i

é B noch die Holzarbeiter in Thätigkeit. (Vergl. Nx. 190 | 44 o BIS, ven 16, d M, Abends 8 Uhr, findet der Eren f A up die Gesandtschaften zwei Tage v E 0 E e e ooo 0000 361 16 091 | 30 4844 | 10 „Jh bestätige das Urtheil unter Milderung der

V l P Mans G . “ch L 1 (l QDenD e Nere ns von Freu n d er Tr 2 EX Je ges Ü e1hüß- Und Gen L a O” a e: s F 3j ( 5 32 932 80 2 E S f e

E L I S tos T é s l 5 e - Fre ewehr eUer U 5 “t E 90 Minden . . . . . - . . L 4 i Ls c r, QOQ trate auf . . . . . . 7 L In Marseille haben, demselben Bureau zufolge, die S aer i B statt. , An demselben wird Herr Erri Missionar, welcher den Versuch ed: T ven Ein F 2 De a ae o ae id 32 946 | 90 181 | 60 VOLAO d 50116 its 1 238 n g. Die Mir in Gnadenangelegenheiten bisher ad. das ter Vorführung zablreiher Projektionebilver über die | U besorgen, sei getödtet worden. 4E I D E 4951 | 43 993 | 90 r E O 140 945 | 80 05 | 909 | General-Auditoriat erstatteten Berichte erstattet in Zukunst der

93): Frantsutt M. » + +(« «#. 10 068 108 870 | 938 | B n n 4 94) j j 80 5933 | ch 95 240 |

) ) ) ) )

O P a C J] O e de

A N L

Wo ck» D M S

S S Are Eu N E T t d o N

I “I

Sia mioal

ns I D A c Sw S

l)

D Lo N C! 00 ck C

O O Ps O m0

Eve E

S P n:9 pmk pern prrenk jr D)

n

7992 | Go 20 692 | 80 | Präsident des Reichs-Militärgerichts. Z 418, 422 M.-St,-G.-D. C | 9 ; Les B E 35 966 | 40 Jch behalte Mir hinsihtlih der 1m außerordentlichen Ver- 1442 | 50 | fahren ergangenen friegsgerihtlihen Urtheile das Auf- | 60 | hebungsrecht vor. Zur Aufhebung der im außerordentlichen E Verfahren crgangenen standgerichtlihen Urtheile ist inner- 90 | halb seines Befehlsbereihs der Gerichtsherr der höheren | 60 | Gerichtsbarkeit befugt (Z 422 M.-St.-G.-O. und H 4b dieser

| 90 S | 40 Verordnung). S

9 | G insichtlih des Kommandeurs einer Schußtztruppe behalte [10 | Jh Mir die Bestimmung des Befehlshabers, welcher die |— | Ferichtsherrlihen Befugnisse auszuüben hat, vor (S 21 | 30 | M-St.-G.-D.). | 70 88. .

Im außerordentlihen Verfahren können die aktiven Offi-

ziere und die Militärbeamten einschließli der Krieagas-

gerihtsräthe als Richter im Bedarfsfalle au durch

Sanitäts-Offiziere, Offiziere des Beurlaubtenstandes oder dur

Ingenieure des Soldaten}tandes, bei Aburtheilung von Mann-

schaften auch durch andere gecignete Militärper]jonen er}ez: Z Ÿ A Pa werden.

4 278 993 : 3 891 536 | 40 57 | 99 S9.

8 F Die Gerichte des Heeres, der Marine

5 s . n "E __-

e telegraphishe Melduna wu. daß has T i Gesandten. diess 9 ] A Berlin, im August 1900. : L L truppen haben einander Rechtéhilfe zu leisten.

E géstern quf der öbe Oa Ka bas Torpedoboox | Sesandten, diese Antwort nach China zu übermitteln. Jn Wi Haupt-Buchhalterei des Reichs-Schapamts. seitigen Ersuchen um Führung des S

i : ny uweisung einzelner Richter und

Heizer und Kohlenträger der C as fe uo Mog ager der Compagnie Trantatlantique E, \{lossen, die Arbeit einzuftelle s A (ERU angatlantique be- | neueste Erfindung ( eftrisd A "Melbourne Die E, AE0A China bestimmte Dampfer | graphon“ M LA e ReE i d: N Polen Ie Tele- Q No A 13. August. (Meldung des Wiener „Tel z1 31 966 | 83 966 Mi die im B R ee beiten u. a. ein 1 E r onsttgen interefsanten Neus- Korresp.-Bureaus“.) Am Sor N x War. O N « 50 Ee e »1 F000 99 900 | 0 A Sto L Seinton M Vasen von Brüssel bei den Erdarbeit en u. a. ein laut sprehendes Telephon und die „,Telephon- 2ei ; 6s.) Um Sonnabend fand vor dem öste i ») Aadbe 9 421 28 437 | 60 37 859 36 232 | 20 \chäftigten Arbeiter sind in den Ausf G JFrdarbetten be- voracführt werder Direltoc 92 + Ai „Die „Telephon- Zeitung“ reichisch - ungarischen N schafts Eu , em ojter- s 20) Aachen E O E J Xa ch ol | Abt N 25 165 | 70 E E CTLET- Unton den ZusNand ‘getreten. Sie verlanze orgen werden. Direstoc Archenhold spricht über den Romei dundae A Botschaftspalais eine Sympathie C E 9 153 29 155 | 40 98 308 | „39 169 | Erhöhung ihrcs Lohues und Entlassung der hoUändischen rie C S Do A A bon 95 bis 104 Ubr Abends mit bat: Vinléne O Py den Erzherzog Rainer von Desteccad Y 27) Düsseldorf . A N 35 431 239 207 | 10 324 638 | 288 672 | 10 ATNCIIer. rail veobahtet wird. Von 101 bis 12 U O U No ; Zahlreiche Körperschaften, Ï ¿ Ee E T Queis 4 873 | 12 483 40 7 957 | 9 | Mond gezetat rwer 2 - hr Nats wird der j B G len, welche der Konigin-Wit j L 4 409 j C5 la (ond gezetgt werden. S gehuldigt hatten, bracht: “41 #f c gin-ZBitiwe e z 92 099 105 660 a 5 997 | E R / ten Hochrufe auf den Erzherz : 0) E e o oe aao od 90 U24 | E | Theater und Musik, | Oesterreih-Ungarn und den Dtclbund aus n. Sragergog, an - 30) Leipzig - Ce eo O 48 436 | 137 525 | 90 0E 490 | Nom, 13. Augaus M P ' 21) Chemni 96 457 79 034 | 50 05 492 | | Theater des W eft Le Q E ¿ Zom, 153. August. (W. T. B. Mor U : 31) SIOn L O 26 49 JO p | Am Sonnabend v. W a R E an L Der S 200, A T. B.) Amtlicd wicd gemeldet: Emanuel hat, um das Gedächtr des Aörlas Ent i G E e S e cet | 109 A 4 D 1E | O Ce P itt Fräulein Kitty Cornelli i et4zug 009 il beute Bormittag bei der A E an8 bor | CNTEn; 100/000 Lite für: di : c (19 PUmbBert zu y U E e o dae O 9 149 20 900 | Ol A SAA vom deutfckchen Landes-Theater in P: R 7 VLEeg „DTNERT P \onenb ; i: / ¡tag vel der Ausfahrt aus de G )OO Lirc für die At o N S Ó ( ; )0) AL z JA A : O2 o 61 760 | : | e S Vei n aa în der Titelvarctie bte P : er onenbabhnhofe in Kan drzin mit etne A E m 6 «6B A U men omg UnD 50 000 at f 4) ( ta : / E 18 792 49 720 90 68513 | 61 (VU | La Ide Operette „Die {chöne Helena" neu Linftublert Sl Aus, iammengestoßen. Ein M ebubèe ft R R angierzuge zue für die Armen Lurins gespendet. A | 35) S in i L 1104| 10 867 | 40 14 971 | 13 853 | 80 führung. Die bereits von ibrem Gastipiel als Boccaccio hier bekann und vier Bahnbeamte sind leiht Verleat. R anderer MNelsender Konstantinopel, 13. August. (Meld des Mi 26) Oldenb 7 685 22 691 | 60 30 376 | 28 083 | 30 Ce wurde mit ihrer \ympathischen kräftigen S-pranstiz T t Strecke nah sehestündiger Sperrung eing] fa Betueb if auf der | „Telegr. - Korresp. - Bureaus.) Der S p E 27) Draunscweia E 8 278 23 581 | 80 31 860 | 28 259 | 30 gefanglicen Anforderungen durchaus gert; ihr Spiel ließ inme den | worden. Bis dabin wurde dor N ngleisig wieder aufgerommen | Botschafter lenkte di i „Ver großyzoritannishe 04) = E A 29 4167 6413 | 76 442 | 10 R T Ee, eee pes aus gerecht; ibr Spiel ließ jedo big worden. DIF dahin wurde der Verkehr in der Nichtu Ee D Ol) afte lenkte die Aufmerksamkeit der c e 38) Bremen 23 9 832 464 » 106 413 (0442 | 1 weilen die wißig-satirisWe Färb Spiel ließ-jedoch bio | durch Umfitetaen dor Rolsonben eon n dex LUchlung na Gleiwiß | Lage in : z&usmertjamkeit der Pforte auf die R Ca S5 992 295 79 129 | 438 069 | 80 L E S-W Eis} Ls Sar U und No (Hra:te p 7 U mtergen DET Reifenden nt fs o A L A4 An Y E 25) j Lage in Armeni n Q Ho auf _— 2A bie ch 2 S b Di « 900 329 40 (2 159 90 P L welche für tofo S ita dia ari J A DTa ite vermifsen, Na 4 L R P Li aufrecht ervaiten Der S 404 M S S SEES Ee aÎm Dem Por C WODa A 39) am UTY Le . * . . . . r L x : N C AGR A A | M Sat E T CIangePartle- ag 1718 gletfalls zufriezer E eini talh - Bts E offiziellen Deynescho Loien in Ho ce E emer fi 41) Me E E 4 54: U V | “U IED 3 R stell nd dur, aber auch bei ihm mangelte ca R hg 2 falls _usrieden- ; Wien i 12 Nugufst [MW T R c le, i fiziellen L c Peld)e Jeien Ln dem betreffenden Bezirk 16 be 41) Meß | j staltung und parodistisch feiner Auffassun etwa an eleganter Ge- | fie feterlihe Grun dstei V . D.) In Wildalpen fand gestern | C “ég : 2er auifalung. Son den anderen | Fgseph Gaul E 9, ¡weiten Kaiser Franz | würden die Schuldigen bestzaft werden | n: N Unwesen ett des Erzherzogs | Washington, 13, August. (W T 3) Der f ll A z Bayern L E 104 544 269 Ub ¿ 373 600) | 9 E Cs Bs lel: E j j l

30

3 446 159 | 70 339 035 |

106 341 | 70

qetödtet worden: \ollten ied C E / i g el worden; sollten jedoh Excesse verübt worden sein, so Sunmél 1 015 760 9 774744 | 7 3 790 505

G E L 2 HDavptdarftellern gaben tie Herre

+++|H+++++++++++++++++++++++RTTT| +++++++

31 650 | 10 839371: 6 114 887

n io G O of Men-laus ab G o I _Zilzer Und Under dite Rollen R E aus und Kalhas mit Geshick und wirksa | @Fero!nand Kar!, als Vertreters des Kaisers. und dor Mit+tar; Komik. Die übrigen Mitwirkenden vermo(tea t n 9 eme rriamer ] Wiener Gemeinderaths statt - Nad D der Mitglieder des } vertretende Staatssekretär Adee ließ de : Nr A E T “r 4 weder gesanglih noch sck&auspielertsch zu gen A N N ! seitens des Bürgermeister L TRE Êr C egruzung des Erzherzoas | Gesandten Wu-tin g-fang Se Abe dem chinesischen D [I1, Württemberg \ piel Lie M IPIESETTI G7 31 genUgen; au) das Zusammen- | Ÿ deo ODurgermeisters Dr Lueger und einer felerlihen Messe L L t g-fa geitern e die S dor s | piel ließ marches zu wünsche: UN SUAT Fa E as QuUiammen- | nahm der Erzbe S R So B d einer feterlihen Messe E y : g ge Ubend die Antwort de i fälliger Form a LIA bi v4 bs ihm namentli an ge- | (ahm der Erzherzog die Grundsteinlegung vor. an Ne amerltanicen Regierung auf das Edikt der Ginesisda E Ueberhaupt 1151 955 | 20 Der Lm. 4/09 Qui De e Daus tarate ; Do 1 mit Rote Í E N Regieru! 210e6he A Ne R Dos E Be e S2; 1 e S Mie besonders Fräulcin Cormellé g Mit mit Beifall | Paris, 12, August (W. T. B) Dem Marine: Ministerium | Sr deng I durch welches Li-Hung-Tschang zuu M ging heute di i . T. B,) Dem Marine: Ministerium | Flebenbunleryandlungen ermächtigt wurde, und ersuchte den La Fram ] f i s ; : E E 1: ädt (+4 Rg a , Î "p J H 4 MnvANAO G2 , , [s i R alien Dpernhbause gelangt morgen, Dienst 1 eines Zulammenstoßes mit dem Dan éet Rat gie | I, Gt E e Pi die bereits in dem Memorandum vom Biest

als erste Vorstellung va den Ferien RiGard Waane:?8 Qs ag, Brennus“ gesunken ist. l dem Panzershlahtschiff | 0. d. Vets. erhobenen Forderungc (A4 H / | J Lejter. j ‘C na Foloe zu

orstellung yvach den Ferien Nichard Wagnex?s „Loben rin De 17 E g [unken ist, Der Temps“ beri@tet De: entschiede bet menen Forderungen wiederholt, außerdem wird Ï C Sachen ist thunlichst Folge zu

E ver Zusawmenstoß erfolgte, bevor die Schiffe auf es | seie E raa daß so lange keine Verhandlungen mögli) l As [Li] der e en Nis 1 (-. R _ L x K D z i ) A Í E É L cte L ä 4 en, ais China fh diesen Forderungen nicht gefügt habe : E E Erfolgt J ; i f - a E, S 5 é o 4 2 n

? eines Urtheils,

zur Aufführung. Die Besetzung is ntg F f s C f n 1 Î folgende: Kön Got 2 E Witteko :) Loben rin: Prv r tp S - LELI ntg L el [M : Herr Hobe y In Trg Fl A E Es pl; Tovenarin. Herr Grüving; Elsa: Fräulein Destinn; | è n Trafalgar ankamen. Der „Brennus* führte Verordnung, O : E l j 1) Jch behalte Mir die Ertheilung der Bestätigungs- | zy dem ne fennenden Gericht

; j elramund: Herr Bulß; Ditrx T Ai i die Flagge d fd b itidiin. U in Reinl; Heerrufer: § vie Flagge des Geschwader - Chefs Fournier. Di j Dach mann 1 d: Fräulein Reinl; Heerrufer: Herr O E s Veihwader - Chefs Fournier. Die da H TAOA, 5 rer: Herr } fank sofort, und nur eia kleiner Theil ihrer 4 Offiziere Ae | E f, Ler J Viann j 3 h i / : | (Fort L betreffend das strafgerichtliche Verfahren" gegen ) | (Fortsezung des Amtlichen und Ni itlihen in der Erste f L c ait apli S uppen. ordre vor: i , i s h | )en und Nichtamtlichen in der Ersten, : Militärpersonen der Kaiserlichen Schußtr pP a. für die Urtheile, durch die auf Todesstrafe, auf [ebens- tennende Geri eines militärisch-n Ver- | yrtheilung, wel

cœŒ T} s - ú Ah on R of Im euen Königlihen O! T he - ¿Ahlenden Befatzung konnte gere n E LLN t en Vpern-Lheater ; L of S GHelaBung Tonnte acrettet werden 17 f M P: / | morg!gen / Aufführung des „Mikado“ in n E D : vel der gegangenen Pteldungen wurden: wie das Ma 7 A E hier eins Damen Lieban-Globig, Dictrih, von Bibow Gol uit be A die | nur 14auf dem De befi idliche Matrosen det E N Ie 2weit d Dri , L, Cs Und ble Derrcen VALUQE I C De (eluntenen 2 orPpedo 00nts „L S elten un Dritte M; i | E ; r di Urt l 1 L 5 Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deulscher Kaiser, | [ängliche Freiheitsstrafe, oder wegen rish-n brehens auf eine die Dauer von 10 Jahren übersteigende | gelegt ist, aud erkannt ist; bei einer Gesammistrafe L Dio Di

nüvyfer. Dhiliy L oh a P c È 7 G adi N p Knüpfer, Philipp, Lieban, Berger, Krasa beschäftigt. Mans : as Deu Schiffbrub der „Framée* set einem falschen JLAnCuer ¡uschretiben Oi E E PLIGITE 16 i V O reiben. Die „Framée" set parallel mit dem = - König von Preußen 2c. 2c. 2c] l j verordnen auf Grund des Artikels 11 S 4 des Geseges vom Freiheitsstrafe ertannt E E E G E F E D L E E L 7. Juli 1896 wegen Abänderung des Geseges vom 22. März | kommt nur die höchste, wegen eines R L s 0A L G E R L D RE A R S7A S NT S T 1891 (R.-G.-Bl. S. 53), betreffend die Kaiserlihe Schußtruppe brehens festgeseßte Einzelstrafe in era O erfannter

Wetterbericht vom 13. Auguf : A d August 1900 anno A : gust 1900, D nauer T Windstille |bededckt ) | Musik von Arthur Sull R L: O Quel TROK F. p L Et: ¿eser Besti 1g ist auch Zuchthaus (vgl n Freibeitssi u Ci i 8 Uhr Vormittags. | p n, ,0 |W 4 beiter D L rthur Sullivan. Scentshes Arrange- für Deutsch - Ostafrika, und des Geseßes vom 9. „Jun 1895 | strafe im Sinne dieser Bestimmung 1} Zuchthaus (vg!. E I E igéngig, ati Det ub Sielle L S —— - vin Shemniß ,. | 7717 |S | / nt von Balletmeister Gundlah. Anfang 74 Uhr. serlihen Schußtruppen S 16 E it i Offizi Sa itaia- Oa Snordruno der Strafoelsireds t d Duren nau b. für die Urtheile gegen Vssziere, Santid g-Offizicre, | welchem die Anordnung Le N eug Tis afer Wiener ; : ut befuc 2e oder „Sry i

3 127 038

,

s ————————— E I E T ——Te 3 E A R A R E I At C T G E T E E E S I T H L i A G E L: A S S R U? G E R A R K ODRL I D Mie

Bentral-Theat ientt N; E Ey L P S A Ny ed & 2 wolfkenTos 99 Mittmoe d 7 F Pr, Dienttag und Mittwoch: : (N.-G.-Bl, S. 958 j betreffend die Kai Z Breslau . W 2|wolfenlos 98 Börftellt E, RPENOs 74 Uhr: Die Fledermaus, | Berlin nah Elf, für S eeAscita und für Kamerun, im Namen des Reichs, / ‘anit pes Ee N M lwolkig o Das Königliche St spiel ; : m | was folgt: L Ingenieure des Soldatenstandes und obere Militärbeamte. Ug, Ce M E D S ee S

7714 |D j L ' bin gesSiefan, dauspielhaus bleibt noch ferner- SPCR R ———————— : 8 1. j gen ert n es erkannte Gefämgmugir Sra 7719 [J (wollig | 15,2 ——— E S E tli die Angehörigen der a. der im § 4a be i | 5, e as strafgerihtlihe Verfahren gegen die Ang gen d der im ) r 7726 Wi wolkenlos | 15,0 Familien-Nachrichten, cu E rot S dtrurDenOrdnung) rege nO et A reyeaneals von mehr als einem Jahre : : : | V if ‘iitär-Strafgerihtsordnung für das | Urtheile, ; R A Verlobt: Fr. Mary A. Crawford, geb. Pancoaft, nah den Vorschriften e Militär Straîg ) 6 nfù runas- n in den son tiaen Fällen der Gerichtsherr desjenigen i | : Deutsche Reih vom 1. Dezember 1898 und des Einführung gen Fallen ) : l 2A E S ad i 0 Nach- | Gerichts, welches das zu bestätigende Urtheil gefällt hat, in “auth 1 us Ei T M E E lse

Bladcksod | flahe Depressionen liegen im Norden. Das W ‘Mittwoch: Der mit Hrn. Rittmeister La E : : N, as Let! R E E DEN, 5 D E sdorff (New York—Bad- s e ; ; ; Shiélds r as Weller Probekandidat. Nauheim). Frl Hildes G esch E demselben Tage soweit niht im el gesa A 1h ; Fr ildegard von Bye Gri geseßes hierzu von ge, L Go 41D S a -Strafgerichts- L äßzh b } yern mit Hrn den Fällen der S 412 Abs. 1, 447 der Militär-Strafger chts tür das Heer zu veranlassen. 9

in Deutschland ift rubig, theilweise hei ¿i | Donnerstag: i [595 S ; wêr fee TYELLWEN ter und meist Vonnerstag: Der Probekandidat j h i e r4i / Scilly... | 771,2 |DNO 1 etwas wärmer. Rvhiges, vielfa& beiteres ws Ar Leutnant Erdmann v A onde oder ergänzende Bestimmungen , er- : T NA | 1102 (D - Ybalb bed. |" 194 | Weiter ohne L oliedactb ia ted, wätnieres E (Görlig—Bernstadh). Pritiwiß und Gaffron enen abweichende gänz den Fie N Aident des Reiche-Militärgeri hie. : ; 2 ; S

Isle d'Aix . | 768,9 [O 3 \wolkenloz erheblidhe Niedershläge wahrscheinli S E L 2210 Oinprine PdITenos | ‘18,0 erge wahrsheinlih. | Theater des 2 L 3 L P R GRA : »_ Jst durch dasselbe Urtheil gegen mehrere Angeklagte er- L - : | Bli T 11 R N Le Seewarte, rg ned en enen, Ensemble - Gastspiel E Ern En, Hrn. Frhrn. von Werthern Für Angehörige der Shußtruppen gelten während ihres e A so N die Bestätigung hinsichtlih sämmtlicher Die Militär-Justizverwaltung wird von dem Reichs?anzier bristia «+ | 771,0 |Windftille bede 173 | E | cuts Gastspiel von Fräulein Kitty Cornell Don (Berlin-Westend). Eine Tochter: Hm. Aufedthalts außerhalb Europas die für das Verhältniß an Bord | Angeklagten R T Us M Hi fihilih el 4 ‘ler aegen Q Es E ristiansund | 763,1 |WSW 6'Reger 1 i: eutschen Landes-Theater tin Prag. Die R Dberleutnant von Zwehl (Breme O Y (a | iches Verfahren) gegebenen geseylichen Vorschriften Bestätigungsbefugniß, wenn au nur hinnchtlih etnes de 8 13. Skudesnaes 765,9 NW 4lReven 20 Gd Theater, O livod c : schöne S aerianter und Nittmeister z. D. Viktor Grafen | (auer em e aSgesehes zur Militär-Strafgerihtsordnung). Angeklagten, zukommt. e Ea behalt b Die Durchsicht der o außerordentlihen Verfahren er- Stam. : | 192 ND Ajnofsy | 162 Königliche Sthauspiele, Dientiag: Opero- |Polena s? feldtnbe Lager Dis {tine | (Gala on oridier Duseoial U Jm übeigen greift d88 Menge Plaß. «d. Urtheile, deren Bestätigung JG Vi fern ‘beziehungs: | pangenen flandgerichtlihen Uriheil fol bn der dabei ge Karlstad. . . | 761,5 | S Lee O Dor ung. Lohengrin. Romanti fRESCE S E è E i | / ; 3. B werden Mir von dem Se“ S : bezeichneten Gerihtsherrn. Die Nachprüfung der dabei ge- Stoæbolm - | 7609/6 V 2 bede 158 Preise N r en von Richard Be L Lessing-Theat p * (Bali. De cpeuremaler 9, _Meyerlos Gerichtsherren der niederen Gerichtsbarfeit sind die Ve- weise von dem mit Bordgerichtsbar keit verseeuer E machten Ausstellungen, sowie die Durchsicht der kriegsgericht- Wisby S | 7615 [WNW Zen 15,8 Pas E N L Or eSogE, 2 Orester- | Leitung tes B E unter | L des Gu 6 S p aud Dr, Carl fehlshaber einer selbständigen Abtheilung. ‘Der r LAY tian Fy N wat E L anterzinehden Akten- lichen Urtheile geschieht bei dem im 8 4a bezeihneten Befehls- aparanda . | 761,0 N 2lhalb bed 12, S N, Ta 9 G arquet 8 M, | Die G Dir Zos0 Ferenczy. Dienêtag: : besti [che Abtheilungen als selbständig anzusehen nd. | geri srath angefertigten ; LdnenDen en° | baber (S 113 M.-St.-G.-O.). e C 20a ved. 0 | Zweiter Nang 6 4, Dritter Rang 4 4, § e Geisha. Operette in 3 Akt estimmt, welche EHUNIYER - Ge i S s d sidenten des Neichs-Militärgerichts ein- | ? | ; Borkum... 5 3 E ang C F lang 4 4, Vierter i : Di Fus p emeinsamen Be- | auszuge durch den Präsdenten des : ; : ; Seitum fu 7684 [NW SleNedt 81 a E S Ny 4 Ube Bang eye E ebéini M en E A ilteste [L A e Mtsherrticen Be- u Dem vorgeseßten Gerichtsherrn ist Meldung zu er- Der jedesmalige Chef Stabes bei dem Oberlommando amburg . . | 769,1 [WS 3|Nebe e tittwoh: 153, S O A ei h ; | | M d 46 -St.-:G.- J. ; tatten. : f L z n ( - c -S s Srwinembde | 7678 WSW 3 bede 15,0 | rusticana. icden DiLC s Tai „Residenz-Theater. Direttion : Sigmund auten, Dir Tes Modi rit d s e C Der Afktenauszug hat in gedrängter iere u Het e L e Sani A ir gemäß À igen militärischen Mi e le co | 11 [nigen Beg C Ler nad dem gleid dame de ches Maxim) Gamen t 7 gea | Verlag der C A O Gerichtsherren der höheren Ged Gard Korps mit den Lad fiellung des Se Ns, die Angabe ber in Anwendung { gliede des Reichs-Militärgerichts in Vorschlag zu bringen. Er Neufahrwasse 61 [M a, 2,1 | Schuhe. Tan V, Berga. Die rothen | von Georges deau e : zen M Ae N n1 g. der kommandierende General des Garde: Kor D E é iten. | if bei der Bearbeitun aller ußtruppen- enr ane D S 3/Regen 15,9 R Sandes in 4 Bildern von H. Regel | von Bu Neuen, A ernt und bearbeitet | Que der ° M E gerichtsherrlichen Befugnissen cines kommandierenden Generals | gebrachten Geseze und die Formel des BeA gu a E t eben g egenheiten |_763, SW 4/bedeckt 189 Vaßreiter,. Musik von Raoul Mader. | Siamund Lautenburg tim 1e geseyt von r eeulisNen Bi gugerei und Verlags- über alle militärishen Angehörigen der Schußtruppen und e. Der Ne Seiden nee L Usievenber Be- Ju zuz 8 16 Ä E k, , Derlin SW,, elmstraße Nr. 32. w ; ittelbarer Befehlshaber | Urtheil bei der Defläligung na a 7 : ca tis ar im ordentlichen Verfahren als unmittelbarer Befehlsha i ; : Innerhalb der Militär-Juhtizverwaltung der | stimmungen mildern: der Militär-Stra barkei dem deten.

Münster Anfang 7# Uhr. (Weftf), “4 708 [NW 1/bedeckt 159 R Dpern-Theater. Dienstag: Der Mikado AE och und folgende Tage: Die Dame von Sie N, l A 9, urlesfe-Operette in 2 Akten von W, S. Gilbert. E Rott s teben Beilagen m Sinne des § 31 M.-St.-G.-D., der §8 85 bis 87 des Militär-Strafgeseß- | führen die zur Ausübung

2) Jm übrigen ertheilen die Bestätigungsordre : Dee i ne A E i G ; B inch . at In uen C on aiciher Langer E DDT,, De ] zeichnete efehlshaber hinsichtlich der gas L L Quali, L h N m Di i d S » A Et TESTTEADEN lautenden Festungshast oder Gesange R

ri

arometerff.

T oh g H d S Tame der Frankfurt Beobatungs-

station |

: : (Main) 5 | richtung S Maud ; D l |

: | S | München . . | 772,5 [Windstille [wolkenlos | 13 eutshes T|

| 7721 | : | 130[ 2 eater. Dienstag: D Gltavas A T G iz Gee (Fin Hochdrukgebiet ltegt über Mittel-Euroya, Anfong 74 Ubr. J ie Weber.

i H e

Voraus- | rufenen Stellen Dien und Stempel mit

: s den Fällen dem Schußgebiet der dort angestellte rangälteste Jn de O der im § 88 daselbst angegebenen rift:

(einschließliß Börsen-Beilage). (1691 | M E ] ngauente MERE, _GLLA Offgier, und zwar mit den Befugnissen AREE E e N die ‘Milderung des Urtheils in den im Z 88 dem Reichsadler und der Um