1900 / 191 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

—— | F Zweite Beilage gering mittel Verkaufte Dur(shnitts- Mangan Markttggs | : 2 Sf s i - | Y t | gtags, P 7 zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge La ; E L Dur At Berlin, Montag, den 13. August s «

itts- niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner ¿entner N dem E 191 M t P L M M d M M / M L ame e E MEE E AIET f Noch: Noggen. —— E A e Gro 144 000) Steinkohlen 1 675 000 Kraft. Die Bestimmungen des neuen Gesetzes, welche si auf die  ¿zBtnge, See a S (7 000) Sisenen 1 210 000 &

14,50 14,50 14,80 14,80 15,10 5 ierfranfheiten und Absperrungs- ( / 13/50 1350 14/50 1120 1258 A ] 1 500 15,00 14,40 Gesundheitswesen, ia sp g Ein- und Durchfuhr beziehen, lauten, wie folgt : ¿eder Art | (1282000) Luvpen 2000 t (4000) Stahldraht 10 000 t (8000) 13/11 13,15 13,15 13,45 13,45 13/75 : : : : j Art 6, Das Recht zur Einfuhr gebrannter Wasser jeder A | * “H-walzter Stahl 8000 t (6000) Rohes Gußeisen 199 000 s 5 E dh 1460 T8160 i 13,38 13,75 der im KaiserliWen Gesundhéitzamte bearbeitéten Statistik | stebt ausscließlich dem Bunde zu. : bru 174 000) zier Abfalleisen 46 000 (20 000) Eiserblech 7000 t 14,20 14,30 14,30 14,40 14,40 14/60 Lian E Nas Serbreitung von Thierseuhen im Deutschen Reiche während Art. 7, Die Einfubr gebrannter Wasser zum A R A (7000) Gtwalztes Eisen 7000 t (7000) Bearbeitetes Cifen 14,20 14,75 14,90 15,00 15,26 15,60 , i i | über die rteljabrs 1900 ist die Maul- und Klauenfeuhe in | welhe nit unter die Begriffe Sprit oder Spiritus fallen, E L | 1000 t (3000). 555 0OC 13,60 14,80 15,00 1590 15/50 1800 des 1 Geböften (gégen 55 648 im 4. Vierteljahr 1899) mit einem | den vom Bundesrathe aufzustellenden Bedingungen und R E Ausfubr: Briquets 283 000 t (236 000) Koks 55% 000 t 14,50 14,50 15,00 15,00 15,50 15,50 - 149 intbestande 0a a : rihtung einec festen Monopolgebühr von 80 Frank2n it i 4% | (485 000) Steinfshlen 2 469 000 t (2 088 000) Rollendes Gifen- 14,60 | 1500 | 1510 | 1560 | 1660 | 18600 Ge17 644 Rindern gegen 613282 im 4. Vierteljahr 1899 } zentner Bruttigetaiis, Abue NAMNEs qul) des Utoholgegal 2 | phnmateriol 23 000 t (20 000) Maschinen 21 000 t U 14,60 5 | ie : ; / “o KRA S 386029 „r e y ivatyersonen gestattet. n T; S7 j —— Stablträger 25 C 1275 | 1300 | 1300 R O 25 1330 2848 Siegen “E : 4 Gnthalte jolche gehtannie Sans E Ei ohot-. 1 S Mäenen S000 t (53 O Stahlble 7000 & (7000) ide A t das 8 5) D 2072 Schweinen 202010 e d v aehali, so kann für die ehr i E Tee 1 : Stahl 10 000 t (15 000) Nägel 5000 & T L 1500 | 1618| 631) 108 1 06 00 1643 E zusammen 80 Kappen per Grad und Doppelzentner Bruttogewiht bezogen | Deter Stahl 8000 t (12000) Robes Gukeisen 4000 t (7000)

12,90 12,90 3,6 36 - 15, 092 Thter egen 1298588 im 4. Vierteljahr 1899 werden. j i itetes Gußeifcn 14000 t (14000) Abfalleisen 25 000 t 1400 14:00 4/60 1260 N 1828 1258 645 920 E edédén, V Bie Ausbrüche vertheilen sd auf ; 4 Für Giufuhriendungen unter Z0 De Dra E Sn C O00) A 26 000 t (33 000) S do RERA atis

11,76 12,83 13,49 14,46 7 5, / 9% Staaten gegen 24 im 4. Vierteljahr 189: Bundesrath die Gebühren um ein Ser? rt. 17 bi i dec | (41 000) Bearbeit:etes Eisen 26 000 £ (22 000), (Tonreur Regensburg . A n 15,00 15,00 B09 19,07 1 s R porte finden dann aber die Vorschriften des Art. 17 hinsihtli§} dec ad Galaicta)

A Ats : 32 Regierungs» 2c. As i o Marme

Meißen . A : R L 490 j ; : ; 8 : z j S 8 Kleinhandels keine Anwendung. i j 6

Pirna S i 14,00 14,40 14:40 14/80 186 25 \ / 6 J g G : 863 L ú Ï Ge A Produkte von weniger als 25 Graden Alfkohol- :

l R L : L N 14 14 1E. 2D 19,20 . E 788 Arette eiae 8 854 f Ä gehalt steht dem Bundesrath das Ret zu, die Gebühren bis auf den Einfuhr von Wolle nah Japan. i: Bauten , j i 14,80 15,30 15,30 i j E G S E upt verseucht waren : vierten Theil des sonst zu erhebenden Betrages zu ermäßigen. Die Einfuhr gekämmter Wolle na Japan ift zur Zeit noch fehr Giengen . . O u 2 15,00 15,38 34 14,55 j : E 99 ün 4. Vierteljahr 1899 Art. 8. Weine mit mehr als 12 Graden Alkoholgehalt nen | «Hwa, in einigen Jahren wird sie indessen ganz sicher eie bedeutende Ravensbur 9 9 1ieO 16,40 15,70 d : es die übershießenden Grade mit einec Monopolgebühr von 80 Rappen Entaid lung nehmen. Ein Versuch, auf dem japanischen Markte, der “go _ A 13,23 13,60 13,60 ; 13/60 c I 2. M : | n Grad él oveelzentnes Bruttogewiht belegt werden. Wa AUE 14 widbttästen zu werden verspriht, Absaß z1 finden, dürfte fh Offenburg . E 2 0 R 7128 aide N Art. 9. Auf Robstoffen, die zur Erzeugung gebrannter asser daher wohl empfehlen. Das gilt noch vielmebr von

A Sealia s 8H z 7 e e _gesponnener Rofiol . L 13.60 1370 14 03 50 Kreije 2c. Ï 890 dienlih sind, können bei der Einfuhr Monopolgebühren nach Maß- Wolle, welde zunächst in Japan rei&lih Absaß finden wird, so lange / T! 0i c Waren i. M 13,10 13,60 n Hr 1360

319 Seinemden 2e. 35 205 : ¡ den Alkoholauésbe1te bezogen werden 2c. ¿ne Wollspinnereien errihtet sind. (Moniteur Officiel du R | 33 008 Gehöfte e 77 280 Qo e I OBDe Dor: M OIMALIENIEN N ¡t Alkobol hergestellte Produkte, | noch keine LWou|ptnnerete / Braunschweig : H 14,00 1440 140) 1470| 1400 Die Seuche hat biernah Sesbenen 1040 T Ut Verwwaltnings- [idi idt L Trinksweden dienen, dlufen gegen Grfelbtung der nah | Commerco) E 14,00 5,2 52 169 ; c / : E im Deutschen Reiche vorhandenen 1049 Ueineren erwa Lung. }- die nichk zu Leinen e roftaes tonopolgebühren ebenfalls Arnstadt i. Th. 1ER 158 1258 5 « ; N E ia fn 10 T Anebetiele »c.). Von neuen Ausbrüchen verschont | den jeweiligen Zolltarifgesegen festgesepten Monopolgebühren ebenfall O M t ? | s 15,64 9. Y beren S pon den bei Beginn des Vierteljahres bereits verseuhten | dur Privatper)onen eingeführt werden an lten die Bestimmungen Konkurse im Auslande. Gerste, Y blieve en 2c. Im Laufe des 1. Vierteljahres 1900 i die Seuthe Art. 11. Hinsihtlih der Durchfuhr gelten die Det Sew

Tilsit E s 12,40 12.90 13 40 13 40 a i : A 276 Freisen 2c. i; des Bundesgesezes über das Zollwefen. Bukowina. Ju nsterburg . . | A E 8 A S 1,0 ¿8 ; M erlolGen 17 dos 1. Vierteliahres 1900 waren betroffen: E È ; öffnet über das Vermögen des Kalman ZuckCer Lyck S 10,25 112 11,25 18.26 14, 8.8, h: i Am Ae 1. Vierteljah gegen 24 bei Beginn : A u E Ee ict R Zuder zum Betriebe einer G O A 12,80 13,20 S | : i 78 Regierungs- 2c. Bezirke „S Weltproduktion von Rohie de. . qun | Gréitlerei in Dorna mittels Beschlusses des K. K. Rreibe J A 14,30 14,50 14,50 14,80 14,44 f E 474 Kreise 2c. " 698 9 In den letzten vier Jahren (Fiskaljahre, endigend am 30. Juni) erichts, Abtheilung 1V, in Suczawa vom 4. August 1900 “nt fi R ; ; E Dn 12,80 ' Ln E 1248 Gemeinden 2c. « 4399 " stellte sich die Weltyroduktion von Rohseide wie L 1899/1900*) 7/900. Provisorischer Konkursmasseverwalter : rig P ¿e NEES 13,00 13,00 8. | Ï 2699 Gehöfte den verbreitet war die Seuthe Ende März E E in Dorna. Wabltagfahrt Err" 900, Vormittags 9 Uhr. 13,00 12,50 8, ; : Verhältnißmäßig am stärksten verbreitet war Le S. es folgten Kg E 037 000 3 887 400 | Konfursmafseverwalters) 20. August 1X 1900 bei dem 14,00 12,00 | ; 5 E im Donaukreise mit 10,82 °/o Ves De Tia sia l Gs | Guropa . . . 4263000 3 O S A Die Forderungen find bis E a D eridte f GeLT 13/8 9'0‘ E No eis mit 7,81, das Herzogthum Braun Q R r i 782 000 6200 L L u ¿hte oder bei dem K. K. Bez 1390 12,98 E aatda onimifsariatsbezirk Karlscube mit 6,02, der Regierungs- S - : 295 000 231 000 1045000 1 045 000 a A der Anmeldung is ein in Dorna wae 13,20 ¡ ; bezirk Düsseldorf mit 5,81 °/o verseuhten Gemeinden. Spanien. . . 103 000 „73 000 9 992 000 2 842 400 Zustellungsbevollmächtigter namhaft zu man e R 1240 1267 : i ! | : : M Nen * - 480 000 2916 O 7500000 1086000 | ermin Hir Feststellung der AMyrü@e) A. Wten: i

2, 2,67 : : f Levänte .. L ÆOUN L AN 914 000 j 12,00 13,00 c : | 2 Handel und Gewerbe, Asten . .. - 8286000 9114000 10214 00C

11 314 000 mittags 9 Uhr. 15,60 16,50 ? 9 56 S: AC L Ee i E E iee V us E | E E =. i | / i : Y (Ans den im Reichsamt des D ind Industrie. ini B Ge gr 4524 000 5 202 600 z ; ngestellung für Kohlen un Kiel . A 13,90 14,00 h 2600 16,00 E (Aus de B Me prt für Handel und Industrie“.) M) «e D609 L G A320 000 2 400 000 Läglide agen ges Tons Tat T blesten, Goslar E A S o t S Se 15.10 | ; 00 | 15,00 15,00 á ¿ | 4 œ - R ck88 dem Handel der Ostküste von Canton i 7 n 1 650 000 | 8D VU Z O0 an de R br nd L eri 1 en. L -” . . - . . . . . 1 T d ( | I F r 9 d . Sen N «ot \ r nds o F l e Wf e B Ä : : | Ñ b | Lüneburg . N 13,29 | 250 1400 I P 160 : / ¿ 2 E Antheil D ima im Jahre 1899. S I Sorg Ä n de Ku! ce h v nt Offeaba g S 13,50 14,00 1440 | 14,40 14,70 e . E der Insel Bornholm bewerthete fi im Jahre 1899 auf 138 E S 970 000 am 000 466600 ae In DbersGlefi ‘ind an 10. d. M. geftellt (180, 1 D N r - - . * . . « ° . Ans | | | 5 y B R j E E vs f E Sn c E Et A 4 , j fuhr waren ç elkuhen : : i M s e o N N H 1926 A c c | 4,8, E Die baoptsächlichften Gegen! 2000 E E M res PELAEN gusammen ens E | é ho / L. n dul d j A , / L 33 ( 9 1 & W s p L S A s i: 30 818 N ) : 3: | Waren |. M. . S -— | 13/50 | 13,50 || | G Ries 8000 Kronen, Roggen 12 000 Kronen, Weizenmehl 6000 Kronen, L O E O gegebenen L N

Braunschweig n E 2 O i N g ¡ent 9500 Kronen y 14,50 | 14,50 | 1 / Mauerstei 9 000 nen, Dünger 3000 Kronen, Zement 9 E eA anaten Mengen. ; ; Î Mauersteine 12 000 Kronen, 6 ronen und rohe Häute gelangen Sr Msnitt der Fahre 1881/82 bis 1885/8

Goldberg Jauer P eeroiverta E Halberstadt . Eilenburg E C S Goslar . Duderstadt . Lüneburg Paderborn E Neuß . München . Straubing .

t 00

P 00 00

e 0. 0-2 Sd -

—. P O E, 09 00 00 00 00 00 00 00

0 0.0.6 D m E e A S e G ck d-S a_

13 Li

00 00 90 I 90 00 00

5 e

p Le O

O0 & O 009

—_— DO dO Go 1

D S550

aa Ret Tr pet

C0 A O

_ j,

A L ¡ ì A

A ¡ A 12,00 2 12,50 Miel : s 10,00 12,00 Trebnitz . é A L 12,00 12,50 Ohlau 10,00 11,00 Sea i N 12,40

4 2,5 13,50 Leobschüß 11,33 11,87

Neiffe . E uen 14,00 14,80

S e

t _—J S O Ido oon

S

Tr D e _ D S5 C

ed ape I A

(Mo Feen

Do

S

f)

—_——— I DO DO DO C O

S

pi C

A oe E C

D SS

mk em ames Pes Jal fers Panl feme rel H Co DO Hck A I U E j P 2

pmk pk pm pk feme Pr jurenks s N C0 D

E E

X DO Co DO F Go DO DO

O SS

Ey 4) en O

Halberstadt .

pad pm n

2 874 000 3 400 000 3040000 3 344000

31525 800 34063 300 35 863 000. e zur Auouye Berlin, 11. August, (Wochenbericht für Stärke, Sie ca j j 5 C Ly o M B E C Z B Berlin ¿ Altenbur; : E : aar H A | - 7 6 stellte sih die | fabrikate und Hülsenfrüchte von Dar Seh 19;—20 M, e : S 13,00 S S0 O 1280 | E : | Steinkohlen 2800 Kronen, Eisenwaaren 4000 Kr ; 6187“ Bis 1890/91 auf | Ta. Kartoffelstärke 195—20 „4, Ia. pi T urtosfelftärke (Fracht: î und Felle 3000 Kronen. ia 5 1899 | Weltproduktion auf 21234000 Kg; LOOUO S, E The | IL. Kartoffelmehl 16—17} Æ, Feu S a: Kay.-Syrup 11 Tilsit 11,00 1165 | 19 N h Es E Die Ausfuhr nah Deutschland ep uy um Jahre ks 95 077 000 kg und 1891/92 bis 1895/96 auf 29 (95 VUU Kg. (1h06 parität Berlin) —,— #, s SUE R 29991 « : E i 35 12A 2,30 2, 167 c 11,98 - Die Ausfuhr na Si bauptsächlid Gerste im Werthe von | 29 N E an Book 1900.) De 931 4, Érvort 24— 244 «, Kartoffelzucke 22 225 M, Sid. « L : E 19 | : 100 Ge i auf 30 000 Kronen und umfaßte haur P Granitstei Commercial Year B00K 23—235 M, r : z j ç 35 —36 4, Bier-Kuleur E 0 _— 2,40 L d f 12 40 O i: R 14+ 9100 Kronen behauene Granitsletne o telzuder tav 931 24 M. Num-Kuleur R A s Lyck 11,75 1225 | 95 -- P : fi | 8, 7200 Kronen, rohe Granitsteine 2 G - te Heringe Kartoftelzader Tap. 228 i Ta 26—27 kunda 23}—24È M E (l 2,2: 25 12,75 2,7! : ° O r a i \, w. 6000 Kronen, geräucherte Heringe 2435 4, Dextrin gelb u. weiß Ia. 26—27 #, do. letunda 208 Ls e S t | 18 : 13,60 \ : 2000 A U Heringe 1600 Kronen. Portugal. Wehenitäcke (kleinit.) A (grobít.) U este (Etcblen) j 1280 \ L | E . / VOU Krone | E D le. Laut Ver- | S@lelßische 39 —40 4, Schabestärke 30 —31 #6, Zet O

Ls D, 4 N Die Landwirthschaft hatte i 155 nto 2 abgabe von Baumwolle. Laux “Dée Shlefiiche ia 7_ 48 Maisftäcke Ia. 31—32 M

L Le ie E Es DDO: | 5, 9 d A F et Das Ge 2 wurde in gutem Verbrauchs8abgade von _ arío do Govern F (Sti | 47—48 #, Maisstärke Ia. ä T1600 f O 1860 160 ' : ini A A j i Großen gute Ergebnifse aufzuweisen. Das Getreide ite dagegen | ordnuncen vom 3. Mai und 11. Juni d. J, (Diario do Govorno | 49—50 #6 do. (Sliden) “— orberbsen 16—184 &, grüne Brandenburg a. H, , s c | 1480 16,40 L ¿ 3: 5,6 KR 8.8, L und trockenem Zustande eingeheimst. Die Fillcherei 9 ) ordnungs? n wird von roher Dame r yon Vittoria SES /€ Futtevechsen 10104 46, inl. weiße Bohnen ¿ i , mi Samen beim Verbrauh in den Fabrilen auf } Grbsen 164—22 et ilngar. Bohnen 174—18 serlichen Konsuls in Svaneke.) Da O ans den anliegenden G, “F Spencadaene T Sri, db ladbebne 17 E pa E rid L mittel s g ¡fuls em #Fellan r data. rhoben. Der Ertrag d! ga9e Sali scusi, i 99_9R veiße Hirse 20 —22 #4, gelber 10 Reis für das Kilogramm erhoben. Let iesishen Koionie | po, 28—34 4, kleine do. 22—28 #4, weiße Hirse 20 —22 M, E ift zum Bau einer Eisenbahn von der Küste L vet ß immt. (T0 | Gent 32-44 6, Hanfkörner 2022 4, Winterrübsen nom. 244 bis grenz S

ind der An- Ben ah der Ost or I 95 5E s blauer Mohn 45—48 4, rwocifer alsien und Dan O 25 d, Winterraps euen 18—22 4, Widen 15—16 & Pferde

f 5 Nykjöbing, | Board of Trade Journal.) A Be F e b, Þ 1 Ep Deut ae As Sie Ri abre 1899. E S de. S “s “en Due Toto 11}—11} 4, E S A De . Stubdbek]ovin( y 7 G 20 T a 120 i inl. Leinkuchen 164—17 #, Ddo, rij. 20. 1 20 | : N 1H ÆAnsel Falfter kann tas Jahr 1899 2,41 26 Aúßenhandel | Kümmel 58—62 # Ia. ink tarsei dnußkuche 1 L e ; die Landwirthshaft der Ine \pärli MotKkotli : wichtigsten Länder am Außenyand gro C E men 13}:—14 #4, Ia. Marseill, Erdnuytuchen ! Für Wenn auch der Regen recht spärlich | Betheiligung der wi ch h von Amerika in den Jahren E s Sag ver 9 éicoies Barmwoll - Saatmehl 58—62 9% 1

X

a T2 A E

“g E L E E C E a E Ea E Dp aer N vit:

S E S A - 1320 | E A -— - 12,00 | c im Fabre 1899 im Ganzen und Luckenwalde . , l im Jahre 1899 im Ganz D

A E ui R M 23. Juni) Í S ; Er Ito f erzeihnen. Der Lachzfang fiel nur gering aus, |} vom 8. Mat und 23. Zuni? ae, Spree E L E fe | 14,00 15,00 | G b 215 ¡Di 5 28 ; O E den aewöhnlichen Durchschnittsfang

E 0 d Ce e 4 54 | B d Bl E , M E E De “Ÿ bot j e i Son e s N 2 1450 18:00 | E i 4 3: N ; nicht binaus. (Nach einem Bericht des Kai Sagen 0 e e é 13, | 13,80 1400 | 4, 3,8 : S E ü Ï E ¿ ¿ : e | L G C e 1 « O. O, e / f Í gz L

S 1 Pom L - c OO 13.20 3 Ï Die Landwirtbschaft auf der Insel F A e a 4 o ev 6 3: 18,60 | 18/60 14,00 | R 3,6 | - 14,00

Va G m D A T T T A A L B fm Ma agte fe (bra

eis E I E T P Am

C pi O o

E E E S

dD

E 2, 4800 |

Sein S ps S O 6 L 3,60 | 13,60 1400| 1400 S “: N e R 2,30 | 12,30 1280 | 12,80 Fotlan S E S s i 48.00 1860 | 183,50 S A e e s el O 12,50 13,00 | 13,70 R S Leo F. 1200 1 12/00

Rummelsburg i. P...

,00 s : als ein gutes bezeichnet werden. : spärlich | Betheiligung der wichti : [al aa ae e E dert ‘u dd r Qualität v: E 1896 bis 1899. 15 —154 &, helle getr. Biertreber 11}—12 m, „getr: E 1-15 4, Mais\{lempe 134—14 4 Malzkeime

3,66 l S 2,30 : . R ? und in der Qualität vorzüglich. L nis Ruliers 2! O ; Weizen war im allgemeinen stark und Lz eise n : Retkeiliguna der wichtigsten Länder am Außen- | r 13,00 c | c E TLLID ves Gul ) te ftellenwoei]e nur 5 tuale Betbeiligung der : ; 4 {lane J ; E 19/98 3,00 B: c i Der Roggen fiel ziemlich vers Ee gw ge: boch ‘gut und ; L E ten Staaten von Amerika stellte h in den legten 91 F Roggenkleie 10 —104 M, Weizenkleie 9} e ee da 1/8 8 y | ein kleines Korn; im Gro Erste gab einen guten Ertrag und | yjer Jahren, wie folgt: 100 kg ab Bahn Berlin bei Partien von mindestens 10 000 ks.

e A 9 2 | n | i 11,80 i | 4,8. ' ter Qualität. Die Gerste gab einen | | O N 8 da va vortiéflid. Die Gerstenussuhe wat aud, erbeblidhe, al uur | ——————— Ie Ausfuhr Fm Berk der Han delakam me Ela Fndu irie | ' | 4,02 | 4. 8. Borj ichtete sih hauptsahli na E s, 9 erfun]|i8- un A U i C dem JFahreLve ri} ; s - 6

ariabe und riet A om hattenven Lrodendbeit des. Inhres, 1999 | e Menunungsländer. | 1596 | 1897] 1896) 18991896 | 1997) 1898, 1899 | dsz'jährenve Stolle tnne: Die Gewinnung yon Bergbau-Cezeus

nissen wird hingegen a das Vorjahr etwas

Buntlau . . C R o ada | Us | 14,00 | 14,00 | j feld lieferten infolge der anhal bob E L : 13,00 13,20 13,20 13,00 300 | s er ANeEe Ds Die Zuckerrüben hatten einen hohen E es : 1350 14.00 14.00 A 13,00 | 4.8, nur eine sehr geringe Heuernte. Die Zuckerrib: Nykjöbin de | / e C 3! EN: / 4 eringe wen g wurden | S - 0715 97142 93/51 71 g ing der Menge na gegen Hoyerswerda . E A E li 14,00 : Zuckergehalt. Für die Genossenschaftsfabtik R Rüben an- Li 21,80 21,96 /17,67/17,00| 45,97/45,97/43,93 51,71 | koblen-Förderung 61 i echend der regen Nachfrage und h, Vorjahre mi! Großbritannien ‘11209 14,54/11,34/12,08 11,10 11,91/12,59/12,70 zurück; doch erfuhren die Preise, entspre d irtoble eine wesentiile 8, 9,

“2 Sn Er I s P I trete

E E E N R I E H

o Q i C Go D O0 RMRN—

S S

r N L 3A 13,6 3,8 Y 14,00 1420 | ¿D j 3950 Tonnen Land gegen 4000 Tonnen im =Sortjas 331 Ztr. 2 : “Tot i isen der S dalbertadt 4 1300 13,60 : 13,30 L gebaut. Der Ertrag bestand aus 1 310 000 Ztr. Rüben, also 331 Z Al: \udela 0 884 8,06| 8.91] 5 33) 5,48| 7,75 4,91 | in Weselwirkung wit den Fen Fabrik in Caffel war voll 1,60 53 2 12,90 s 9 pro Tonne Land gegen 258 Ztr. im Borjahre. bing hat im Frantrei@ - - * - 9| 5 33| 5/93| 4,54] 6,92| 6,28| 6,90| 7,30 | Steigerung. Die Lokom i sehr großen Be- i "92 406 im Borjah! fia v uiggión 1 168 9/03| 2 07| 4.42| 4,86| 5,22| 6,47 | beshästigt und M anl E E, bis zum Frübjabr 1901 6| 5,21| 6,82] 3,01| 2,47) 2,15| 2,94 | darfs der preußen S ista 1 un Fri N halinife | 200 S 62| 1,18| 1,07| 1,00 it Aufträgen versehen. Günstig lagen au

9,08/10,02) 829) 307| 3'15| 3/87) 3,60 | in i Eisenbahnwagen. Die Maschinen- i 511 307| 315| 3,87| 3,60 | in der Fabrikation von St]e L ln Bed de:

: 89| 2,04 be und Gießereien waren lebhaft in 19 2/08 pte t E in der Federstahl-Industrie gestaltete sich das 1,41 | Geshäft befriedigender als im Vorjahre, und die Kleineisen- 0,35 | Fndilstrie im Kreise Gámallalden E e Lea luf

18 | Trâ uten Geschäftsgaog. In der

076 rige esätt lebhaft, wenn aus e liberseeische Ausinhe s L

) i ä aufrecht erhalten werden ; Die Prei Eau welhe eine Erboquea S

| 0,20| l 01 : erstellung von eln 020 020 912 T B B in der Be {ft war in Caffel weniger lebhaft;

5 G T

Eilenburg . C E F F c : . 9 im Vorjabre. i 15,00 15,50 15,50 ö é | Jahre 1899 29 595 Schweine geshlachtet gegen 22 496 im Vorjahre. | Niederlande r 1

Erfurt G s N N ä 15,40 1550 16,00 . - f it 8geführt C f N , A Fl p g - ° Ñ j i\ch wurde nah Greßbritannien auêge * 2 | West-Indien . . . - «} | ; 15,00 15,00 : : e e Shweinesle N E rboding wurden im Jahre 1899 aus | Hrasilien 9 11 49 1 Ï j n den Hafen brt: Kleie 515000 Kg, Belgien 1,76! 1,84| 1

Go

Kiel * . . . . . . . . . . E Goslar …_ , i : 16,00 16.10 16/50 ingefü r s le l 6,00 1 5 | : | E c t Sei en eingefÜü Puderstadt L L E t 15,33 15,33 15,67 f 15,18 B16 Ad : as 10 000 M Mkbersamien 49 000 kg, Mauér- und De- . . . - * . « c 23A s 2ES P E p F O9 o Kleve G Ï A S A dd 13,50 13,50 14,00 fteine 1892 496 Stüd, Roggen 1 229 000 Kg,

W

D D

984! 250| 3,30| 3,56] 2,17 Weizen 437 000 Kg, 2/24! 2,42) 3,08| 3,30] 2 20 Steinsalz 277 000 kg, | Jg 3.26 Ja E DE 8) 1 F 2,61L| 2,6 d %,0 U 0 U O 858 0 K X, Kaîinit 1 E E "C oco 29NC I 16,30 16,40 17,40 15,67 15,67 | O E T Cefüdrt: Niebfnohen 69000 kg und Gerste | Fhina 2,82) 7m A Ee 1 D 104 15,26 6 P R E S Deutsh- | P oluftralien 0/97] 0.77) 091 0,50 15,59 16,13 16 77 4: 15,91 16,08 8 : Jn dei Hafen von Stu bbekjöbing wurden Ie 000 Lg, S A Tate p N L ' . Os c Po, k a : r 76 500 Kg, ete « Or Nieder än i « | P ¿ , land einaefübrt: künstliher Dünger (99 5 teine ¿ndi 1,92] 2,04| 2,36) 3,061 0, | 1'A2l 136 ( Dach- und Maue1f Ostindien 097| 1,03| 1,35 | Holz bemerkbar. hebliche Abnahme in der Bau-

14,20 14,30 15,20 l x 18 0,0 15,30 15,50 i: p 59 000 kg, ie | 5003! , 74 ° . Küchen 60 000 kg, Preßkohlen 9 S - Lebende Fische und ; 004| 005| 0,03| 0 04 | 097) ine nit uner i i T ührt wurden 33 000 kg lebende B!) Dänemark . - - - * *] q/99| 090| 014 98| 123| 0,98| 1,24 | aud aus Eschwege wird eine n 102 000 Stück. Aus8geführt wu Britisch-Afrika 0,22 UN Va 0 4 O 00L 002| 0,02 Vi eit gemeldet. Das Siege lege oi zeigte eine je nach | | Í | 14 | 1 | |

: 16,25 16,50 16,50 t 16,20 Ly e 102 cle 84 000 kg, Neuß . 14,00 15,00 14,00 Me Mais 3 759 000 kg, Chilesalveter 1 0 000 kg. Nach Deuts Bri

München ,

M H S C D S Gn 0 C

O O N D

O

Straubing . Regensburg Meißen

irna .

- m0 T T ® E S0

lauen i. V.

13,80 14,80 14,80 ¿ _ 12,50 15,00 1 671 13,93 B 1E F L 8 Seegras, Q ; 6 7 i i N 90 000 ‘kg gétroËnetes Zed im Jahre 1899 einge" | Schweiz 1,81 den örtlichen Verbältniffen vershiedene Entwickelung, n au Das

228 15,20 14,20 In den Hafen von Gjedser wurden 25 Stü Gäns ünsti deren Orten 13,80 14,40 ; ! n, tinter 30 Verde und 10 986 Stück Gänse. | Shweden und Nor- N L O 57| 052] 0,51| 1.00 | die geschäftliche Lage sehr ungünstig, an andere ¿ / 96 14,10 14,10 führt: 44985 Kolli Stückgüter, 3 Dis 66000 kg, Rindfleisch wegen 48 j a n C OB8| 0E 0h 078. die gls n Thor verlief befriedigend, für keramishe Spezial

Ausge wourdéh: Schweineslei Ge l d Fe ; : x ; ür Glaswaaren L A 15 500 kg, Pferde 40 Stück, Häute und Felle | Argentinien ¡gation of the United States). | artifel, für Graphitshmelztiegel jowie an ne RURA In-

51 000 kg, Schmalz i; hf te Fische 9000 kg, ho Voreig ichte edo wenig günstig.

Krabbe 4500 kg Q a Mah A N Bend Les Kaiserlichen (The Foreig E E Der de Sorische Präparate, Chem aen E beridtek, Ee N ; 7 llgemein guten Ge e

Konsuls in Nytkjöbing.) Kohlen- und Eisenhandel Belgiens im ersten Halbjahr L: via pati had: vf pat e dieselben auf den Hauptgebieten der

H x j ü trocknung. Im Leder- e Zusammenstellung des*Außen- Thätigkeit der Aktiengefellieit f gd Verdienst aber nicht

: ut, n “während des ersten Halbjahrs | Y n prechen Sn Ver Vapier- Industrie hat die zweite

Braunschweig 15,40 | 1570 | 1570 : j li d. J. ist das vom National- : d Ei i Juli d. I handels Belgiens in Koblen und Eise it des Vorjahres E eine Besserung der Geschäftsverhältnifse gebracht. en Webereien in Cafsel, Eshwege und

Altenburg . . 4 L 15,00 16,00 16,00 i 11 Alkoholgeseg. Unterm ‘98./29. Juni d. J. angenommene wir die Zahlen für den gleichen Abschni Die mechani

B A / D akute Weide wid a g S / 4 N 16,81 | 4,8. th und Ständerath am 1900, indem emerkungen. Die verkau enge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnitts L EO ade ch0 S * veröffentliht worden. Mil ir ifügen, alten L Tin Tas Grd, aus den unabgerundeten ßalen 551 (0 Fei über gebrannte Bosse dt vor Ablauf der in Klammern beifügen feld waren gut beschäftigt, ebenso, aber niht gleichmäßig, die

figen ; ¿ - rah . ¿ s © A 4 kts Ï 14 40 170 14,40 14,19 i 14,96 15.00 15,60 1 527 14,97 14 63 ¿ 15,00 15,20 15,80 2 193 15,02 14,98 : 14,75 15,00 15,50 414 14,80 14 93 ¿ M 150 2 100 14,00 14,60

14,00 G Ai 14,00 14,50 ¿ ¿ L

W@

L

Laupheim Ravensburg

es Offenburg . No Waren i M. .

My H ck #ck mor S

n ck a A G5 N A ck 25 20 00 00 20 009000

Ela

.

erl 10 Z : 14, Schweiz. Im Nachstehenden geben wir ein

_—— L S8

Ÿ E E 39 ¿A | ] 18 OrIES) 2 O C 14,60 14,60 19,30 G | Die (Fenossenshafts-Schweineschlächteret . o”

D: De: S S

D: o. o e Gs

Ein liegender Strich (—) in den Sp für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt ( . ) in den eßten sechs Spalten, baß entsprehender Bericht dem Beginn der Wirksamkeit des Gesehes, me n litt intreten Tann, 7 wp Reserendumsfeitt O, So L A, betreffenb “gebrannte Wasser, außer *) Nach Schäßung