1900 / 193 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

Staats-Anzeiger.

7 Insertionspreis für den Ranm einer Druckzeile 30 S. JFnserate uimmt au: die Königliche Ezxpeditiou des Deutshen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 „S. Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung anz für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expedition 8W., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelne Nummern kosten 25 S.

P: 193.

Berlin, Mittwoch,

VN e f Ra fp L Y Q t 2 40 Pri d Us -LR A Sr L 63 ea

s A q T

(5 r d i

R y A D Da A Ad

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Bildhauer, Professor Bru now zu Deutsh-Wilraers- R Berlin, dem Stadt-Baurath a. D. Kortüm zu Halle „„ früher zu Erfurt, dem Rittergutsbesißer von Koerber Groß-Plowenz im Kreise Strasburg W.-Pr., dem Ge- men expedierenden Sekretär im Kriegs-Ministerium, Rech- gsrath Grube, dem Buchhalter bei der General: Militär- sje, Rechnungsrath Johl, dem Kasernen-Jnspektor a. D. lingroth zu Danzig, bisher ‘bei ker Garnison-Verwaltung elbst dem Kasernen-Jnspektor a. D. Schnorr zu Karls- he i. B, bishe bei der Garnison-Verwaltung dafelbt, und m Proviantmeister Tigör beim Proviantamt in Saar- üden den Rothen Adler-Orden vierter Klasse; dem Oberstleutnant a. D. Schönrock, bisher Vorstand s Artillerie-Depots in Königsberg i. Pr., dem Geheimen pedierendcn Sefretär, Geheimen Rechnunagsrath Stechert n Kriegs - Ministerium, dem Geheimen Registrator a. D. eheimen Kanzleirath Zelis, bisher im Kriegs-Ministerium, d dem Militär-Jutcndantur-Sekretär a. D., Recnungsrath aape zu Cassel, bizher bei der Jniendantur des XI. Armeec- orps, den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse, dem Registrator bei dec Landesaufnahme, Kanzleirath Jonath, dem Garnison-Verwaltungs-Ober-Znspektor Dete- ing bei der Garnison-Verwaltung in Rendsburg, dem Barnison - Verwaltungs - Ober - Jnspefktor Stahn bei der Zarnison-Verwaltung in Colmar i. E. und dem Eisenbahn- hüter-Erp-dienten Harder zu Bromberg den Königlichen ronen:-Orden vierter Klasse, deim Büchsenmach-r Graafmann beim 2. Hañseatischen \nfanterie-Regiment Nr. 76 das Kreuz des Allgemeinen Ehren- cihens, sowie dém Polizei - Abtheilungs - Wachtmeister Kempka, den Nolizei-Wachtmeistern Supply, Konrad, Kuhn, Müller, Preuß, Polzin, Wiesbrock, dem charakterisierten Polizei- Wachtmeister Jahn, dem Shuymann Marczynski, sämmtlich u Bertiin, dem Ober-Feuermann Roll, dem Feuecrmann Bieber, dem pensionierten Ober-Feuermann Tambor, den pensionierten Sprißenmännecn Schüler und Skibbe, dem pensionierten Feuerz:ann Haberland, sämmtlich voa der Brriiner Feuer- wehr, dem Statthalter Schreen beim Remonte - Depot Feroinandshof in Pommern, dem Kämmerer Potraffke beim Remonte: Depot Weeskenhof O.-Pr., dem Vorarbeiter Schr eiber hei der Gewehrfabrik in Danzig, dem Vorarbeiter Ferdinand ehmann bei der Munüionsfabrik in Spandau, dem Vor- arbeiter Makowsky bei der Gewehrfabrik in Spandau, dem Meistergehilf n Eisen bei der Artillerie-Werkstatt in Spandau, dem Kolonnenführer Schnittger bei der Artilleri:-Werkjtatt n Deuß, dem Bodenmeister Heinrich Hammer und dem Vozarbeiter Wilhelm Losansky, beide zu Sandow im Kreisé West - Sternberg, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

/

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den nachbenannten Pcrsonen die Erlaubniß zur An- legung der ihnen verliehenen nichtprcußishen Jnsignien zu crtheilen, und zwar: der Großherzoglich badischen kleinen goldenen Verdienst -Medaille: dem Eisenbahn-Zugsührer Fälber I. zu Frankfurt a. M. ; des Verdienstkreuzes in Gold des Großherzogli mecklenburgishen Haus-Ordens der Wendischen Krone: dem Eisenbahn-Stationsvorsteher erster Klasse Grünwald zu Berlin, Stettiner Bahnhof; des Verdienstkreuzes in Silber desselben Ordens: dem Eisenbahn-Stationsvorsteher zweiter Klasse Tillich zu Berlin, Anhalter Bahnhof; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich sahsen-ernestinishen Haus-Ordens: dem Eisenbahn-Werksätten-Vorsteher B a ch zu Eydtkuhnen ; der Ritter-Jnsignien zweiter Klasse des Herzoglich anhaltishen Haus-Oroens Albrecht's des Bären: dem Eisenbahn-Stationsvorsteher erster Klasse Freckmann zu Cassel ; des Fürstlich ATDAMI N Ten d Len Taet ges erster afse: dem Eisenbahn-Direktions-Präsidenten Ulrich zu Cass:l; des Fürstlich WAINE In E E edes vierter asse: dem Eisenbahn-Stationsvorsteher erster Klasse Krüger 1 zu Frankfurt a. M.;

ferner:

des Ritterkreuzes des Oesterreichish- Kaiserlichen Leopold-Ordens:

dem Regicrungs- und Baurath, Weichselstrom-Baudircektor Görz zu Danzig;

des Ocsterrcichish-Kaiserlihen Ordens der Eisernen Krone dritter Klasse:

dem Ober-Baurath Pilger, Mitglied der Eisenbahn- Direktion Kattowiß,

dem Geheimen Baurath Kirsten, Mitglied der Eisenbahn- Direktion Breslau,

dem Negierungs- und Baurath Grapow, Mitglied der Eisenbahn-Direktion Berlin,

dem Direktor der Allgemeinen Elektrizitäts - Gesellschaft Nathenau zu Berlin und

dem Eisenbahn-Stationsvorsteher ester Klasse feldt zu Berlin, Bahnhof Friedrichslraße;

des Nitterkreuzes des Kaiserlich österreihischen Franz Joseph- Ordens: dem Eisenbahn-Bau- und Bctriebs-Jnspektor Breusing, Vorstand der Betriebs-Jnspeltion 7 zu Berlin, dem Eisenbahn-Maschinen-Juspektor Scha yer, Vorstand der Maschinen-JInspektion 1 zu Breslau, dem E:senbahn-Stationsvorsteher erster Klasse Schröder zu Berlin, Po!sdamer Hauptbahnhof, dem Eiseobahn-Siationsvorstehec erster Klasse Gielow zu Beclin, Anhalter Bahnhof, und dem Eisenbahn-Betriebs-Kontro!eur Daub zu Berlin; des Kaiserlich - Königlich österreichischen goldenen Zivil-Verdienstkreuzes: dem Eisenbahn-BVetriebssekretär Sennewa ld zu Berlin und f dem Eisenbahn-Telegraphenmeister Friedemann daselbsi; owie

des Kaiserlih-Königlich österreichischen silbernen Zivil-Verdienstkreuzes: den Lokomotivführern Kürten zu Charlottenburg, Pusch zu Natibor und Kir miß zu Breslau, und ferner

dein Eisenbahn-Zugführcr Dobrzanski zu Ratibor.

MWinter-

u

Deutsches Reich

Dem Konsul der Republiken Honduras und Nicaragua in Stettin Alfred Siedler ist namens d.s Neichs das Ex quatur ertheilt wordcn.

Den nachbenannten Krankenkassen: 1) Sattler - Gesellen - Kranken- un Hannovei-Linden (E. H.), 2) Allgemeine Krankenunterstüßungskasse Windecken, 3) Kcanken - Untecstüßungs- und Sterbekasse „Stand- hastigkcit“ (E. H.) zu Frankfurt a. M., 4) Sieindrucker- und Lithograpyen - Kranken- und Be- gräbnißkasse in Hannover (E. H.) und 5) Kranken- und Sterb-ckasse (E. H.) zu Heßloch ist die B.scheinigung ertheilt worden, daß sie, vorbehaltlich der Höhe des Krankengeldes, den Anforderungen des § 75a des Kiankenversicherungsgesezes genügen. Berlin, den 11. August 1900. Der Minister für Handel und Gewerbe. Jn Vertretung: Lohmann.

Begräbnißkasse zu (E. H.) zu

Jn Altona wird am 17. September d. J. mit einer Seesteuermanns-Prüfun( begonnen und mit derselben eine Seeschiffer-Prüfung tar große Fahrt verbunden, in Wustrow wird am 6. September d. F. mit einer See- \hiffer-Prüfung für große Fahrt und mit einer See- steuermanns-Prüfung begonnen werden.

Königreih Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: die Wahl des ordentlihen Professors in der theologischen Fakultät D. Dr. Adolf Harnack zum Rektor der König- lichen Friedrih-Wilhelms-Univ.rsität hierselbst für das Studien- jahr 1900/1901 zu bestätigen.

Minisierium der geistlichen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Bekanntmachung.

Es wird hiermit zur Kenntniß gebracht, daß von der Gröóßherzoglih sächsischen Regierung das chemische ÜÚniversi- täts-Lahbhoratorium in Jena den staatlichen Anstalten gleichgestellt worden ist, an denen die nah 8 16 Abs. 1 Ziffer 4 und Absay 4 der Prüfungsvorschriften für Nahrungsmittel-

Hi

Berlin §W,, Wilhelmstraße Nr. 32. D t Bedin iti Ti C ET T RTET A

1900.

Chemiker vorgeschriebene 11/jährige praktische Thäti keit in der technishen Untersuchung von Nahrung und Genußmitteln zurückgelegt werden kann. Berlin, den 8. August 1900. Der Minister der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Im Auftrage: Renvers.

g 3

Dem praktischen Arzt Dr. Karl Ludwig Schleich zu Berlin ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

Königliche Akademie der Künste. BekanttmacG Um

An Stelle des zum Unter-Staatssekretär im vorgeordneten Ministerium ernannt:n Geheimen Ober - Regierungsraths Wever ist am 26. Juli 1900 der Geheime Obei-Regierungs- und vortcagende Rath desselben Ministeriums Pr. Jur. Ludwig Renvers auf Grund des 8 15 des Statuts der Akademie der Künste vom 19. Zuni 1882 zum rehts- und verwaltungskundigen Mitgliede des Senats der Königlichen Akademie der Künste durch den Herrn Minister berufen worden.

Berlin, den 13. August 1900.

Der Präsident. H. Ende.

Da E T D R E ARDL A E ER P MEEL E R ME BEE T e M TET,

Angekommen: Seine Exc-llenz der Präsident des Reichs-Eisenbahnamts, Wirkliche Geheime Rath Dr. Schulz, vom Urlaub; der Ministerial-Direktor im Ministerium der eben Arbeiten, Wirkliche Geheime Over-Regierungsrath Wehr- mann, vom Urlaub.

Abgereist:

Seine Excellenz der Präsident des“ Evangelischen Ober- Kirchenraths, Wirkliche Geheime Rath D. Dr. Barkhausen, mit Urlaub nah Langeo0o0g ;

der Unter-Staatssekretär im Ministerium für Landwirth- haft, Domänen und Forsten Sterneberg, mit Urlaub.

Personal-Veränderungen.

Stcllenbesezung des Armee-Ober- Kommandos in Oft-Afien. (Formationsort Berlin.)

Homburg v. d. H., 12. August. OberbefeßI6haber: General- Feldmarschall Graf v. Waldersee, Gen. Adjutant Seiner Majestät des Kaisers und Köntgs, Chef des Shle3wig. Feld-Art. Regts. Ir, 9, à la suite des Köônige-Ulan. Regts. (1. Hannov.) Nr 13, bicher Gen. Inspetteur der 3. Armee-Insp. Persönlichec Adjutant des Oberbejehlshabecs: Hauytm. Wilberg, bisher aggreg dem Schleëwig. Feld-Art. Regt. Nr.9 und kommandiert zur Dienstleistung beim Stabe der 3 Yrmee-Inip. Dem Oberbefehlshaber a Oberstlt. v. Böhn, dienstthueader Flügel-Adjutant Seiner Mai stät des Kaisers und Könie,8, Kapitänlt. Sthamer im See - Offizierkorps. Chef des Generalfiabs: Gen Meojor v. Groß ger. v. Schwarzhoff, bisher Kommandeur der 1. Ostasiatishzen Inf. Brig. Ober-Quaritermeister: Gen. Voajor (ohne Pateut) Frhr. v. Gayl, bisher Oberst und Kommandeur des Inf. Megts. Prinz Louis Ferdinand von Preußen (2. Mogd-burg.) Nr 27, tommantiert zur Vertretung des Kom- mandeurs der 74 Jaf. Br?g.

Generalstas: Oberst #&raf Yorck v Wartenburg, bisher Abth-1l. Chef im G: oßea Generaljtabe. Major Frhr. Marschall, bober im Großen Vencralstabe und kommandiert zur Dienstleistung beim Stabe der 3 Acwec-Insp Major v. Ziyewiß, bisber im Großen Generalstabe. Moöjor Fchr. v. Gebsattel, kieher im Köntgl. kay-r. Generalstabe. Ha-ptm. v. Eyel, bicher im General- stabe der Garde - Kao. Div. Hauptm. Frhr. v. Gemmingen- Guttenberg, birkex im Königl. württemberg. Gen-ra!ftabe und kommandiert nah Preußen im Generalstabe der 30 Di. Hauptm. Löffler, bisher im Königl \äci. Generalstabe. Haupim. v. der Groeben, bither tm Senetalstabe des XIV. Armee-Korps.

Adjutantu: : Maj-r Albrecht, bisher im Kriegs-Ministecium. Major Freyer (unter Verleihung eines Patents seines Dtenst.„radeb), bisher agçr"g. dem Inf, Neat. Markgraf Karl (7. Brandenturg ) Nr. 60. Rittms NRitlier u. Edler v. Rogister (untrr Verleihung eines Patents seins Dienftgrad-é), bioher à la suits des Sch:etuiz- Holstein. Ulan. Regts. Ne. 15 und Obe: quartiermetifter-Ktj:tant.

berlt. v. Frankenberg u. Proscblißy, bidher'im 2 Garde-N-gt. ¿_ F. und kommardtert zur Dienstle:ftung beim Geoßen GBeneralitabe. Oberl!. Wachs, b sher im Schleswig. Feld-Art. N-gt. Nr. 9. Oberlt. Graf v. &önigbmard, bisher im Königd-Ular. Regt. (1. Hannov.) Nr. 13.

Oberst ¿. D. Richter, bisher Vorsißender der Schicßplay- Verwalt. Thocn, Oberstlt. Gent, biöher Kommandeur des Mage deburg. Pión. Bate. Nr. 4, Major Bauer, bisher beim Stabe des Eisenbahn-Regts. Nr. 3.