1900 / 195 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

j l h i / F | h | h E | f

E E E L

pr

“den en dié H und Oratorten- Fron T Thielemann (Mez er

geri opran), Herr A. Nicolaus -M bariton) und Herr Otto Hutschenreuter (Gello)

Dbiken, Der Eintritt if frei.

Mannigfaltiges.

Berlin, den 17. August 1900.

Das Deutsche Hilfscomitó für Oft- Asien mat darauf aufmerksain, daß auch die Haupt-Seehandlungs-Kasse in Berlin Gaben für das Hilfscomits in Empfang nimmt,

Der Hauptaus\chuß des Deutschen Flottenvereins für Berlin und die Mark Brandenburg wird am 18. September im Rog Nes Garten ein Wohlthätigkeitsfes| für unfere

rieger in China veranstalten, desen Uebershuß auch zum Besten der Verwundeten sowte der Angehörigen der auf dem Felde der Ehre Gebliebenen verwandt werden foll.

A. F. Das Comité der spätestens im nähsten Monat zu erwartenden großen wissenshaftlihen Ballon-Dauerfahrt, an der als ührer die Herren Berson und Dr. Süring theilnehmen werden, p zur Zeit in der großen Halle des Sportparks Friedenau die ge- fammten Ausrüstung8zegenstände zur Besichtigung ausgestellt. Da cin Ballon von diefer Größe er enthält 9000 cbm, 4000 cbm mehr als der von Andrée zu seiner Polfahrt verwendete noch nicht zu einer Freifahrt benußt worden ist, geschrwetae denn zu einer ahrt von Mee und mözlichèrweise langer Dauer, so waren sondere Vorkebrurgen zu treffen, um in bcequemster Art P in genügender Menge, Licht, Wasser, Waffen, Schwimmgürtel, Brizef- tauben, wissen\haftlihe Apparate zur Temperatur- und Druckmessung, photographishe Apparate und vor allem große Mengen Ballast mit- führen zu können. Es mußte auch Vorsorge getroffen werden, daß die fünf Insassen des Korbes abwechselnd sich zum Schlaf ausftrecken können. Allen diesen Anforderungen zu genügen, hat der Korb, früher Gondel genannt, außergewö3hnliÞh große Abmessungen erhalten. Da der Ballon étne CKLragfähigkeit von 129 _Bentnern be- sigen wird, so befaud man sich in der glüdcklihen Lage, im voraus siher zu seiv, daß allen Erfordernissen entfvrochen werden fönne und es fich nur tarum handle, alles aufs praktis{se und hand- liste unterzubringen. Das ift, wie eine genaue Besichtigung erweift, in ausgiebigster Art geshehen. Der aus ftarkem Geflecht bestehende rehteckige Korb bat, abweihend von anderen seinesgleihen, an der Mitte einer der Längsseiten eine Eingangsthür, sodaß dem Luftschiffer das Ueberklettern erspart wird. Gegenüber der Thür sind übereinander zwei Lagerstätten, etwa von der Größe und Beschaffenheit der Lagerstätten in unseren Ozeandampfern, angebraht. Sie können bei Nichtgeb! auch bhochaeklappt und an der Wand befestigt werden. Das Gleiche ift bei den ringsum an dea Wänden angebrachten Sißgelegenheiten und einem Tischen der Fall. Sonderlih bequem werden es die Jnsassen des Korbes dessenungeachtet niht haben, kenn außer den im Ganzen 75 Zentner {were Sandsäcken muß das 300 m lange Slepptau, folange es nit gebrauht wird, im Korbe Play finden, und dieses Tau bat die Stärke cincs Kinderarmes. Allè anderen oben näher be- zeihneten Reqguisiten finden theils im, theils am Korbe Unterkansft, Wasser in flahen, sch an drei der Außenwände \{miegenden, ihren Inhalt “in ein Röhrenneß im Korbinnern abgebeuden Blechgefäßen von je 55 1 Inhalt, Elektrizität zum Betriebe größerer und kleinerer Glühlampen in Form von dreißig Treckenelementen in derselben Weise. Der Korb hängt an 22 Leinen mittels 70 Knebel an dem Ballon be;w. au dem Ney des Ballons. An diesen Leinen find die wissenshaftlihen Apparate in guter Séhhöhe untergebracht. Das Net, dessen einzelne Leinen, aneinander geknüpft, 30 km lang fein würden, wiegt allein 15 Zentner, die aus Perkal, der mit Paragummi wverdihtet ist, hergestellte gelbe Ballon- bülle 19 Zentner. Lehtere Angabe könnte übertrieben erscheinen, doch brauwt man sich nur zu vergegenwärtigen, daß diz Kugel des aufgeblähten, auch an den Nähten besonder? sorgfältig mit Gummi diht gemahten Ballons 82 m Umfang haben wird, der Durchmesser also 26 m beträgt, um die Angabe verständlich zu finden. Dieser kolossalen- Abmessung entsprehend, find auch die beiden vorhaudenen, kreisrunden Ventile sehr g-oß, das obere von 5 m, das untere von 4 m Umfang. Sie werden vom Korbe aus gezogen; die fehr festen, aber für die Größe der Nentile anscheinend \chwahen Zugleinen befinden sich bei den Aus- rüstunoêgegenftänden, nicht minder die etwas stärkire Reißleine, mit deren Hilfe es vom Korbe aus mözlich sein wird, den Ballon nach dem Abstieg von seinem Aequator nah unten 18 m lang aufzureißen, damit er sich schnell vom Gas entleere Der Ballon i} ein Werk der in Hannover domizilierenden Continental-Kautshuk. Compagnie.

In den Räumen der Automobil- Ausstellung hierselbst (am Bahnhof Friedrichstraße) it seit einigen Tagen eine Fahrscchule für den Unterricht im Automobilfahren eingerichtet, zu deren Leitung tüchtige Kräfte herangezogen worden sind.

Breslau, 15. August. Die (in Nr. 192 d, Bl. erwähnte) in Verbindung mit dem 1ÿŸV. Deutshen Samaritertage vom 15, bis 30, September d. J. hierselbst stattfindende Allgemeine

deutshe Ausstellung für Säaänitäts- und MRettungs8-

Breslau . …. | «s Frankfurt

———— (Main) . . | |

Wetterberiht vom 17. August 1900, 8 Uhr Vormittags.

Karlsruhe . . Mlinchen

erft.

Wind- |

stärke, | Mint Wetter.

ridtung |

Name der |

Beobachtungs- station

Baromet

Ì ch.

pre ck

1.091. Meeres- niveau reduz. Temperatur in Celfius.

östlichen ODftsee. rubig, heiter,

762,4 |Windftille |bedeckt

Stornoway 763,1 \NW 3/\bedeckt

Bladsod. ..

Daunerditg, den 23. d. M., Abends 7—8 Uhr,

767.1 1D 761,8 |NNO f

Der Luftdruck ift hoch und gleihmäßig vertheilt. Das Maximum von 771 mm liegt über der süd- In Deutschland ifft das Wetter trocken und dauer wahrscheinli, jedoch stellenweise Gewitter.

wesen, Kranken- und Gesundheitspflege wird in folgende Gruppen eingetbeilt sein: 1. Sanitätswesen; 11. Rektungs- wesen und Unfallverhütung; 111. spezielle Krankenpflege ; 1V, Gesundheitövflege; V. Nahrungs- und Genußmittel mit E ‘Berücksichtigung der Krankenkost, Volfsernährüng und rmeeverpflegung; VI. Sport; VII. Literatur; VIIT. Erfindungen und Neuheitèn. Für ausländische Ausstellungsobjekte wurde von der deutschen Zollbehörde zollfreie Ein- bezw. Wiederauofuhr ' derselben bewilligt, ebenso wurde bei den deutschen Eisenbahnen für unverkauft gebliebene Ausstellunas-Objekte fratfcete Nückbeförderung beantragt und von dem Ppreußtishen Ministerium der öffentlichen Arbeiten bereits be» willigt. Ausstellern, welhe größere Objekte zur Ausstellung bringen wollen, wird bei rechtzeitiger Anmeldung eine entsprechende Er- mäßigung der Plaßmiethe zugebilligt. Vereine, humanitäre Institute, sowie Mitglieder des Deutschen Samariterbundcs sind von der Ent- rihtung einer Plaßmiethe überhaupt: befreit. An der Spiye der Ausstellung stehen hervorragende Persöalichkeiten der Königlichen und städtishen Behörden. Als geschäftsführender WVorsißender des Ortsaus\husses fungiert dex Chirurg Pcofessor Dr. Partsh. Nach den bereits. vorliegenden BNnmeldungen aus ganz Deutschland sowte aus verschiedenen NaÞbarländern verspriht die Ausstellung nicht nur umfäng-, sondern auch lehrreich zu werden, zumal sih sowobl die Militär-Verwaltung, als auch die Eisenbahn-Direktioy, die Stadt Breslau, der Malteser - Rüter - Orden, der Deutsche sowie der Schweizerische Samariterbund in umfassenter Weise an der Aus- stellung betheiligen. Anmeldungen sind an die „Audstellungs-Leitung in Breslau, Schweidnihßerste. 19" zu rihten, wo kostenfrei Auskünfte ertheilt und Programme und Anmeldesheine abgeg2ben werden.

Oppeln, 17. August. (W. T.B,) Amtlih wird gemeldet : Der Luxuszug 14 wurde am 15. August bei der Einfahrt in den Bahnhof Kandrztin von einer über das Merkzelßen einer Weiche hinaußsteßenden Rangiermaschine leiht gestreift. Der Materials{aden if unbedeutend; Personen find nicht verlegt. Der Verkebir is nit gestört worden.

Offenburg, 16. August. (W. T. B) In der nahen Ge- meinde Hofstetten brannte heute das Haus des Hofbauüern Wegener ab. Vier Personen fanden dabei den Tod in den Flammen. Der Hofbauer und seine Tochter wurden {wer verletzt, Die Ursache der Entstehung des Brandes ist nicht bekannt.

Paris, den 16. August. (W. T. B.) Ueber die Vertheilung von Preisen in der Weltausstellung wird weiter berihtet: Es erhielten Große Preise: in Klasse 8 (Stiche und Litho- araphien) Professor von Menzel und Professor Karl Köpptrg in Bérlin; in Klasse 9 (Bildhauerarbeiten, Medaillen und Kameen) Professoc Reinhold Begas und Professor Breuer in Berlin, Professor Diez in Dresden; in Klasse 10 (Arqchi- tektur) Kaise!liher Post-Bauinspektor Johannes Radke in Beclin, Proféssor Seidl in München; în Klasse 11 (Buchdruckerkunst) die Kaiserlih deutshe Reicsdruckeret in Berlin, Schelter u. Glesecke in Leipig, Meißner u. Buch daselbst, die Vereinigung der Kur stfreunde in Berlin, C. G. Röder în Leipzig, Jultus Sittenfeld in Berlin ; in Klasse 12 (Photographie) Meifen- bah in Berlin, Riffarth u. Co. in Berlin, Leipzig und München, Karl Zeiß in Jena; in Klasse 13 (Buchhandel, Buchbinderei, Zeitschriften, Anschlag8zettel)) WBreitkepf u. Härtel in Leipztg, Justus Pertbes in Gotha, C. Fr. Peters (Edition Peters) in Leipzig, Karl Bädecker und VBibliographishes Institut (Meyer) daselbs, Schott’s Söhne in Mainz, J. J. Weber in Leipzig; in Klasse 14 (Geographishe und Kosmographische Karten und Geräthschaften) Justus Perthes in Gotha, Fret- herr von Michthofen; in Klasse 15 (Sammelauéstellung für Mechanik und Optik) Kaiserlihe Normal. Aihungskommission in Berlin, Physikalish- Techaishe RNeichsan stalt in Cha: lottenburg, R. Füß in Stegliß b. Berlin, Max Hildebrand - in Fretberg i. Sachten, Clemens Riefler in Nesselwang und München, R. Mepfold u. Söhne in Hamburg, Glatwerk Schott u. Genossen in Jena, Julius Wanschaff in Berlin, Karl Zeiß in Jena, Karl Bamberg in Friedenau kéi. Berlin, Hans Heele în Beriin, C. N. Steinheil Söhne in München, Paul Stückrath in Friedenau bei Berlin, Otto Töpfer in Potsdam, 9 Krüß in Hamburg; in Klasse 16 (Medizin und Chirurgie) H. Hauptner in Berlin; in Klasse 17 (Musikinstru- mente) Julius Blüthner in Leipzig, Schiedmayec's Pianofortefabrik in Stuttgart; in Klasse 19 (Dampfmaschinen) A. Borsig in Tegel bei Berlin, N. Wolf in Magdebura- Buvckau, E. Berninghaus in Duis- burg a. Rhein! H. Pauksch, Aktiengesellshafît, in Landsberg a, War1he; in Klasse 21 (Vorrichtungen für Maschinenbetrieb) Carl Flohr in Berlin, Magirus in Ulm a. Dorau; in Klasse 22 (Werkzeuge maschinen) Werkslätte für Maschinenbau vorm. Ducomwmun în Mülhausen |. Els., Reinccker in Chemnitz, Kirceis in Aue i. Sachsen, Kir&ner u. Co., A.-G., îin Leipztg; ‘in’ Klasse 23 (Maschtnen- mäßige Erzeugung und Nuybarmachung der Elek- trizität) Siemens u. Halske, Aktien - Gesellschast, in Berlin, Elektrizitäts - Aktien - Gcsellschaft vorm. W. Lahmcyer u. Co. in Frankfurt a. Main, Elekt1izitäts - Aktien - Gefsellshaft vorm. Sghuckert u. Co. in Nürnberg, Allgemeine Elektrizitäts Gesellschaft in Berlin, Carläwerk Felten u. Guillaume, Aktien-Gefelschaft, tn Mül- heim a. Rhein, Elektrizitä!s, Aktien-Gesellschaft „Helios“ in Köln- Ehrenfeld; in Klasse 24 (Elektrochemie) Siemens u. Halske, Aktien-Gesellschaft, in Berlin; in Klasse 25 (Elektrische Beleuchtung) Allgemein: Elektrizitäts - Gesellschaft in

S A E E SRBEC D in P M B E E L k

3[wolkenlos | 15,7 2 | G T 2\halb bed, | 16,9 mann Henschel. 2\heiter | 9203 4|beiter l 2D0

2bedeck | 14,7 Montag: Die Weber.

etwas wärmer. Fort-

Die schöne Helena,

Deutsche Seewarte, | Ney, als Gaft.)

7645 |[SSO Ll\Nebel 765,1 [N

Fledermaus.

Deutsches Theater. Sonnabend: Fuhr- Anfang 7ck Uhr.

Sonntag, Nachmittags- 2} Ubr: Die versunkene Glocfe. Abends 73 Uhr: Der Probekaundidat.

Theater des Westens. Ensemble - Gastspiel unter Leitung des Direktors Ferenczy. (Helena:

Sonntag, Nachmittags: Zu balben Preisen: Die f Abends: Die schöne Helena. (H-lena: Fräulein L-ona N-y, als Gast.)

Berlin, Elektrizitäts - Aktien - Gesellschaft vormals Sus u Go, in nber Glemend V. Gat Afktien-Gese [haft, in Berlin, ektrizitäts- Aktien-Gesellschaft ¿Helios i Köln-Ehrenfeld; in Klasse 23 (Telegraphie und T lephonig Stemens u. Halske, Aktien-Gesellschaft, in Berlin, Carlswerk Felt u. Guillaume, Attien-GrelGat, in Mülheim a. Rh. ; in Rose , Ino er Elektrizität) Siemens u. Halske Aklien-

esellshaft, in Berlin und Professor Dr. M. Ch. Edelmann în München- in Klasse 29 (Modelle, Pläne und Zeichnungen öffentlicher Bauten) Königlich preußishes Ministerium der öffentlichen Arbeiten Magistrat der Stadt Berlin, Hantel u. Lueg in Düsseldorf, Freie und Hansestadt Hamburg, Kaiserliches Kanalamt in Kiel, Senat der Freien Hansestadt Bremen, Gutehoffnungshütte, Aktien-Verein für Bergbau und Hüttenbetiieb in Oberhausen, Stemens u. Halske, Aktien- Gefellschaft, in Berlin, Aktien-Gefellshaft für Eisen-Industrie und Brückenbau vorm. Jobann Caspar Harkort in Duisburg, Elektrizitäts, Aktien-Gefellschaft , Helios" in Köln, Philipp Holzmann u. Co. in Frank, furt a. M., Stettiner Chamotte-Fabrik, Aktien-Gesellschaft, vorm Didier in Stettin, Berlin-Anholtishe Maschinenbau-AktienGesell, haft, Allgemeine Elektrizitäts-Gesellshaft in Berlin, Elektrizitäts, Aktien-Gesellschaft vorm. W. Lahmyer u. Co. in Frankfurt a, M Glektrizitäts-Aktien-Gesellshaft vorm. Shukert u: Co., außerdem noch eine Anzahl Mitarbeiter der genannten Jastiktute und Firmen; in Klasse 30 (Wagenbau und Stellmachereti) de Dietrich u, Co in Niederbronn t, Elsaß, Kühlstein's Wagénbau .tn Charlottenburg - in Klasse 32 (Eisenbahnen und Straßenbahnen) A. Borsig in Berlin, Sächsishe Maschinenfabrik vorm. Nih. Hartmann, Aktien- (Sesell|chaft, in Chemniß, Breslauer Aktien-Geséllshaft für Eisenbahn, Wagenbau in Breslau, de Dietrih u. Co, in Niederbronn i Elf J. A. Maffei in München, Hannovershe Maschinenbau-Alticn: Gesfellschaft vorm, Georg Egestorff in Linden bet Hannover; in Klasse 33 (Handelsschiffahrt) Stettiner Maschinenbau, Aktien-Gesellschaft „Vulkan“ in Bredow bei Stettin, Blohm u. Voß in Hamburg und Felten u. Guillaume, Carl8werk, Altien-Gesell {hax in Mülheim a. Rhein; in Klasse 35 Verkaufssynoikat der Kali- werke zu Leopoldshall-Staßfurt, Nud. Sa in Leipzig-Plagwiß und Aktien - Gesellschaft H. F. Eckert in Berlin; in Klasse 37 Köbe1's Eisenwerk in Harburg - Hamburg; in Klasse 38 Deutsche Landwirthschafls - Gesellschast in Berlin (Kollektiy- Ausstellung), Verein der deutshen HZuckerindustriellen in Berlin und Verein der Spiritusfabrikanten in Deutschland; in Klasse 39 Amtörath Dr. W. Nimpau in S(hlanstedt, Oekonomie: rath D, Beseler in Wende (Hannovex), Klostergutsbesißer, Ober- Amtmann F. Heine ia Hadmersieten, Yittergutöbesizer, Oeko- nomierath O. Steiger in Leutewity b. Meißen, Guts- besißer D, Cimbal in Frönsdorf b. Münsterberg, von Lochow in Petkus; in Klasse 40 Moslkeret-Genossenschaft Stumsdorf, Natur-Milch-Exportzesellshaft Bosh uv. Co.; in Klasse 41 Otto Gadegast - tn Mannschaÿy bet Oshay, R. Heine in Narkay bei Dirschau, Kollektivausstelung des Deutschen Hopfenbauvereins, Oekonomterath O. Steiger tn Leutewiß bet Meißen; in Klasse 492 Kaiferlihes Gesundheitsamt in Berlin; in Klasse 43 Sammel- ausstellung des deutschen Gartenbaues; in Klasse 49 Köntali preußisches Ministerium der öffentlihen Arbeiten.

_ New York, 16, August. (W. T. B.) Aus Lake Chrissi (Süd:Carolina) wird gemeldet: Ein WBolkshaufe von 5000 Weißen schaarte sich gestern zusammen und griff die Negerbevölkerung an, um den Tod eines Polizeibeamten zu rächen, welcher am Sontag von einem Schwarzen getödtet worden ist, Die Polizei zerstreute schließlih die Unruhestifter. Etwa zwanzig der Ruhestörer wurden verwundet. Die Polizeistationen sind voll von Gefangenen.

Nach Schluß der Nedalktion eingegangene Depeschen.

Wien, 17. August. (W. T. B.) Heute Mittag fand in dem reich geshmückten Sißungssaale des Rathhauses aus Anlaß des morgigen 70. Geburtstages des Kaisers eine Festsizung des Gemeinderaths statt, in welcher der Bürgermeister Dr. Lueger die Festrede hielt, die mit einem von der Versammlung begeistert aufgenommenen dreifachen Hoch auf den Kaiser s{chloß. Die Anwesenden sangen stehend die Volkshymne, worauf die Sißung geschlossen wurde. Hierauf erfolgte die Enthüllung der Gedenktafeln zur Erinnerung an das Regierungs-Jubiläum des Kaisers im Jahre 1898.

Schanghai, 16. August. (W. T. B.) Von chinesischer Seite wird aus Tsinanf u anscheinend glaubwürdig gemeldet Die verbündeten Truppen haben nah dem Einzug in Peking die Gesandten entsezt. Die Kaiserin-Wittwe ist aus Peking verschwunden, über den Verbleib des Kaisers ist nichts bekannt.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.)

von Benno Jacobson. In Scene gefeßt Siamund Lautenburg. Anfang 74 Ubr.

Sonntag und folgende Tage: Die Dame von Maxim. ;

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Bei bis über die Hälfte ermäßigten Preisen: Jugeud.

Bentral-Theater. Sonnabend und Sonntag Berliu nach Elf,

Sonnabend:

Fräulein Leona

Familien-Nachrichten.

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Erste Beilage

Berlin, Freitag, den 17, August

Berichte von deutschen Fruchtmä

ärkten.

Marktort

A

niedrigster

gertng

|

Qualität __

mittel | gut

| niedrigster | höchfte

“Gezahlter Preis für 1 Doppelzentnee höchster | niedrigfter | höchster M

r

Berkciuste Menge

Doppelzentner

Nerkaufd-

1900.

O TPAIOE I ————

Außerdem wurd u am Markttage

nad û

Schätzung verkauft

dem Doppelzentner

(Preis uabekanni)

Am vorigen unr “208 Markttage

für 1 Dopypel- its zentner preis |

M M

werth

Crone a. Br. . Wongrowiß. Breslau .

Hirschberg

Rattbor

Göttingen

Geldern . Dinkelsbühl

Döbeln E Langenau i. Wttbg. . A AE ¿ ; « F (olmac i. E. Château-Salins Neuß .

Kottbus . Crone a. Br. Wongrowiß Breslau . Hirschberg Ratibor . Gôttingen Geldern . Dinkelsbühl Döbeln Rastatt . Colmar i G Château-Salins Neuß .

Wongrowiß . Breslau Hirschberg Ratibor Göttingen Geldern . Döbeln

Rastatt i; Colmar i. E. . Château-Salins

Kottbus Wongrowißt . Breslau . Hirschberg

Ratibor .

Döbeln RNaftatt ¡ ; Château-Salins 7 Neuß

Bemerkungen.

Ein liegender Stri (—) in den Spa

14,50

12,20

15 80 16,60 13,20 16,60 16,00 18,08

15,70

Großhandels - Durchschnittspreise von Getreide

für den Monat Juli 1900 nebst entsprechenden Angaben für den Vormonat.

Zusammengestellt im Kaiserlihen Statistischen Amt.

1000 kg in Mark.

[Preise für prompte [Loco-] Waare, soweit nicht etwas Anderes bemerkt.)

Königsberg. Roggen, guter, gefunder, 714 g per 1 Weizen, guter, bunter, 749 bis 754 g per 1 T guter, gesunder, 447 g per 1. , Serfte, Brenn-, 647 bis 652 g per 1 . .

Breslau.

Roggen, Mittelqualität Wetzen, 7 Hafer, Gerste,

Monat Va-

gegen im

Juli Ç 1900

126,29

124,20 135,00

143,20 138,10 131 00! 126,90

T)

x50Ts,

14 50

13,20

16,10 16,80 14,00 16,60 16,50 18,08

15,70

12,90

Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkauf2werth auf vol ( : lten für Preise bat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen it,

Roggen, Wetzen, Hafer,

Roggen Wetzen, Hafer

Roggen, Wetzen,

Röggen Weizen Hafer

3 20)

[4 X)

14,090

[4 50 [5 00 14,40 14,80 15,00 14,00 14,40 14,50 13,50 14,00 14 0(

14,90 15,00 14 00

Budapest. Mittelqualität

St. Petersburg. Saxonka

Odessa.

Roggen, 71 bis 72 kg per hl Weizen, Ulfka, 75 bis 76 kg per hl.

Riga. 71 bis 72 kg per hl

75 bis 76 kg per kl

Paris.

lieferbare Waare des laufenden Vèona1s

Gerste (Halle au blé}

Antwerpen. [ Donau, mittel

|

j F

olle Mark abgerundet mitgetheilt. in Puntt (,)

09 04! 22,60

(99

93,053]

27,96

39 94|

JD,00

19,091

97,42|

116,14 164,659] 142,43)

137,30]

138,99

| Weizen

Der Durschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zablen berednet. in den leßten fechs Svalten, daß entfprewender Bericht fehlt

( Californier | Northern Duluth Nr. 1 j Hard Kansas Nr. 2 ) Manitoba Nr. 1

La Plata . | Australier

engl. weißer .

gelber | Californier Brau- | Ganadische Chicago. L ( t De Su Weizen, Lieferungs-Waare T S eiilen New Yor fk.

Ned Winter Nr. 2 Northern Spring Nr. 1 j per Juli ) per September

Gerste

Weizen )

Lieferungs-Waare

Bemerkungen.

lwoltig

A : Theater.

146,10 139,19 137,41 137,89 140,66

14,

B M »C )

l Tschetwert Weizen ist = 163,80, Roggen = 147,42, Hajer = 98,28 kg angenommen; 1 Imperial-Quarter ist für die Notiz voa engl, Weiß- und Rothweizen = 504, für Californier = 500, La d Plata = 480 Pfund engl. gerechnet; für die Gazette averages, d. h.

Ô | ] 1 A A0 a0) Kurrattee, roth die aus den Umsäßen an 196 Marktorten des Königreichs ermittelten Weizen, pfälzer, ruffischer, amerik., rumän., mittel 152 50 Le Amsterdam. j __| Dur@schnittspreise für cinheimisches Getreide, ift 1 Imperial-Quarter Hafer, badischer, württembergischer, mittel 1A O: 1A | Asow- . e 117,85! 119,47 | Weizen = 480, Hafer = 312, Gerste = 400 Pfd. engl. angesest. f D i ; u Gerfte, badische, pfälzer, mittel ate Roggen | St. a 99,68| 119,67 | 1 Bushel Weizen = 60 Pfd. engl. ; 1 Pfd. engl. = 53,6 g; 1 List Landrath a. D. Georges von Cottenet (Braunau München. l 2 | Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg.

Schles.). Hr, Oberstleutnant a. D. von Dew!f Roggen, bayerischer, gut mittel hel Bei der Umrechnung der Preise in eutihen Rei find die aus 2 . f f e en

' Weizen f ; ibt

(Wiesbaden). Eßÿreagard Gräfin von der d aue | On N h den einzelnen VagecMaltéinngen in Dani tei: und Siraîs

Schulenburg (Potsdam) fer, o Ds Anzeiger“ ermittelten monatlichen. Durchschnitts - pary Sre und V

5 A. a. Produktenbörse. Berliner Börse

; zu Grunde gelegt, und zwar für Wien

s das Ee gut mittel Weizen | engl. ves / (Mark Lane) die ZuDe auf en für En s paar y u die Kurse auf : , # Ku New York, für ©

Verantwortlicher Redakteur: Wien. va Chicago und New York die Kurse auf Ne St

i Rog , Od d Riga die Kurse auf St. Vetersburg, für Direktor Siemenroth in Berlin. Roggen, Pefter Boden urg, Vdessa und Riga die Kurse auf

Wetzen, Theiß- Antwerpen und Amsterdam die Kurse auf diefe Plätze. Verlag der Eepeditian A V.; Graumann) fer, ungarischer, prima in Berlin.

erfte, \lovakishe Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags“ Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr. 32. Fünf Beilagen (einschließlich Börsen-Beilage).

Roggen, guter, gesunder, mindestens 712 g per 1. L Weizen, guter, gesunder, mindestens 799 L, 1: Hafer, guter, gesunder, mindestens 450 g per 1 Li

Mannheim. L aa Roggen, pfälzer, russischer, bulgarischer, mittel * ,| 159,90

y C E fte P

S J ein Leona ley, a8 Gai.

Königliche Schauspiele. Sonnabend : Opern- 6 E S

U E D T Der E, RNo- Cessi Th '

mantishe Oper in 3 Akten von Carl Maria von essing-Chyealer. Sonnabend: Leßtes Gast-

Weber. Dichtung von Friedri Kind (nah der | spiel dez Ferenc;y-Ensembles. Wieder-Auftreten von Mia Werber. Die Geisha. Operette in 3 Akten.

rungen Erzählung August Apel’'s). Dirigent: Sonntaa: Wieder - Eröffnung der Schauspiel-

alther. Anfang 74 Uhr. Sonntag: 157. Vorstellung. Mignon. Oper in | Saison. Die Ehre. Montag: Im weisten Rößl.

3 Akten von Ambroise Tbomas. Text mit Be-

nußung des Wolfgang von Goethe*’shen Romans „Wilbelm Meister's Lehrjahre" von Miel Carrs Neues Theater. (Direktion: Nuscha Buge.) Sonnabend: Der weiße Hirsch. Schwank in 3 Akten

(Helena: Fräu-

L polnischer Odessa . p Kansas es Walla Walla . . La Plata, mittel

Verehelicht: Hr. Leutnant Theodor von Lucadou mit Frl, Dora von Specht (Dels—Breslau). Hr. Forst- Assessor Walther Theremin mit Frl Martta Becker (Berlin— Sterkrade). :

Geboren: Eine Tochter: Hrn. Leutnant Walther von Zollikofer-Altenkling?-n (Berlin). :

Gestorben: Hr. Oekonomierath Hermann Anders (Kalgen). Hr. Geheimer Negterungêrath und

761,9 763,2

| [D O [O l\beiter 766,9 |S l/heiter 767,5 [Windstille |bedeckt 769,4 |S 1|heiter 769,2 |D 3|bedeckt 769,4 |W 2|wolkenlos Stodholm , | 770.1 [Windstille (wolkenlos Wisby 7709 \|SSW 4 wolkenlos Haparanda, . | 764,0 |S 2 wolkig Borkum . . . | 764,4 |[SSO 3lheiter Keitum . .. | 767,0 |O Nebel mburg . . | 765,7 |[DSOD 3|wolkenlog winemünde | 767,9 |SO heiter

Nügenwalder- i 769,2 |DOSO

münde. . . Neufahrwasser| 769,8 |O

Memel . .. | 770,3 |[ONO Münter (Weftf ). nover . li, .

Shemuiy ,

) J )

Weizen

Vlissingen . Ee 2,2 bhristiansund Skudesnaes , Sf?agen Kopenhagen . Karlstad .

a aere La N O LES E d T4 1c I He M

152 00 184,00 151,00! 174,00 166,00!

166,00

C a L T t; C L em E E

Gazette averages,

englishes Getreide, ( Mittelpreis aus 196 Marktorten |

127,68 b, 147,55 | Weizen 97,36 | Haser 139,81 | Gerste

120,41 142,30) 95,99!

139,77!

wolkenlos wolkenlos wolkenlos

rc E Ä Eu

ame

wolkenlos halb bed. heiter heiter

769,4 |N 764,6 |OD 765,9 |D 764,3 |NO

und Jules Barbier, deutsch von Berra Gumbert. Ballet von Paul Taglioni. Anfang 74 Uhr.

Das Abonnementbill-t Parguet links Play 78 4 zur 157. Vorstellung im Königlichen Opernhause ist | von Carl Pander. Vorher: E tet E Law, dem Inhaber verloren gegangen, dasselbe wird det- | Schwank in 1 Akt von Edela Rüsl, Anfang kalb hierdurch für ungültig erklärt. 7# Uhr. i

Sonnabend: Neues Opern- Theater. Der Mikado. | Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

e E es reti “45 O F eermemrti b

usik von ur Sullivan. Scenisches Arrange- ment von Balletmeister Gundlah Anfang 74 Ubr. Residenz -Theater. Direktion: SigmundLauten-

Sonntag, Abends 74 Uhr: Die Fledermaus. | burg. Sonnabend: Die Dame vou Maxim. (La Vorstellung Nr. 23. dame de cbez Mazim) Sdwank in 3 Alt u

von Gegrges Feydeau, Uebexsegt und bearbeitet

D ckeartite inan

inge 208