1900 / 198 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S Platten, Blechen und Röhren; Eisen- und Stahldrabt ; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn, Blei, Nickel, Reusilber und Aluminium in rohem und theilweise bearbeitetem Zustande, in Form von Barren, Rosetten, Rondeelen, Platten tangen, Röhren, Blechen und Drähten; metall, Zinkstaub, Bleishrot, Stahlkugeln, Stahl- spähne, Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Quedlsilber, Lothmetall, Yellowmetall, Antimon, Magnesium, Palladium, Wismuth, Wolfram, Platindraht, Platinschwamm, Platinblech, Mag- vesiumdraht, metallene Ketten, Anker, Eisenbahn- schienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tirefonds, Unter- lagsplatten, Unterlazsringe, Drahtstifte, Façconstücke aus Schmiedeeisen, Stahl, schmiedbarem Cisenguß, Messing und Nothguß; eiserne Säulen, Träger, Kautelabér, Konsole, Balluster, Treppentheile, Krahnsäulen, Telegraphenstangen, Schiffsshrauben, Spanten, Bolzen, Niete, Stifte, S&rauben, Muttern, Srxlinte, Haken, Klammern, Ambosse, Sperrhörner, Steinrammen, Sensen, Sicheln, Strohmesser, Eß- befstede, Messer, Scheren, Heu- und Dunggabeln, Poien, Plantagenmesser, Hieb- und Stichwaffen, Maschinenmesser, Aexte, Beile, Sägen, Pflugschare, Korkzieher, Schaufeln, Blasebälge, metallene und hölzerne Werkzeuge für Schmiede, Schlosser, Mechaniker, Tischler, Zimmerleute, Klempner, Schlähter, Schuhmacher, Sattler, Landwirthe, Gârtn:rx, Gerber, Müller, Uhrmacher, Winzer, Stell- macher, Künstler, Maschinenbauer, Böttcher, Maurer, Schiffsbauer, Aerzte, Apotheker, Drechsler, Küfer, Installateure, Elektrotechniker, Ingenieure, Optiker, Graveure, Barbiere; Stachelzaundraÿt, Drahtgewebe, Drak:tkörbe, Vogelbauér, Nähnadeln, Nähmaschinen- nadeln, Stecknadeln, Sicherheitsnadeln, Heftnadeln, Hutnadeln, Stricknadeln, Kravattennadeln, Nadeln für chirurgishe Zwecke, Fischangeln, Angelgeräth- [haften, künstlihe Köder, Neße, Harpunen, Reusen, Fischkästen, Hufeisen, Hufnägel, gußeiserne Gefäße, “ird a emaillierte, verzinnte, geschliffene Koch- und Hauskhaltungsgeshirre aus Eisen, Kupfer, Messing, Nickel, Argentan oder Alunuinium, Badewannen, Wasserklosets, Kaffcemühlen, Kaffee- maschinen, Wäschmaschinen, Wäschemangeln, Wring- maschinen, Filter, Krähne, Flashenzüge, Bagger, NRammen, Winden, Aufzüge, Nadreifen aus Eisen, aus Stahl und aus Gummi, Achsen, Schlittschuhe, Geshüße, Handfeuerwaffen, Geschosse, gelohte Blecze, Sprungfedèrn, Wagenfedern, Noststäbe, Möóbiel- und Baubeshläge, Schlösser, Geldschränke, Kassetten, Ornamente aus Metallguß, Schnallen, Agraffen, ODesen, Karabinerhaken, Bügeleisen, S pazen, Steigbügel, Kürasse, Blechdosen, Leuchter, Fingerhüte, gedrehte, gefraijte, gebohrte und gestanzte Façonmetalltbeile, MetaUkavseln, Fla\chenkapseln, Drahtseile, Schirmgestelle, Maßstäbz, Spicknadeln, Sprachrohre, Stokzwingen, gestanzte Papier- und Blechbuchstaben, Schablonen, Shmierbüchsen, Buch- drucklettern, Winkelhaken, RNohrbrunnen, Nauchhelme, Taucherapparate, Nähschrauben, Kleiderstäbe, Feld- schmieden, Faßhähne, Fahrzeuge, und zwar: Wagen einschl. Kinder- und Krankenwagen, auch Fahrräder und Wasserfahrzeuge, Feuersprißen, Wagenräder, Spcichen, Felgen, »(aben, Rahmen, . Lenkstangen, Pedale, Fahrradständer, Fahrradzubehörtheile; Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbholzextrakte, Leder, Sättel, Klopfpeitshen, Zaumzeug, lederne Riemen, auch Treibriemen, lederne Möbelbezüge, Feuereimer, Schäfte, Sohlen, Gewehrfutterale, Patronentaschen, Aktenmappen, Schuhelastiques, Pelze, Pelzwaaren, Firnisse, Lacke, Harze, Klebstoffe, Dextrin, Leim, Kitte, Wichse, Fleckwasser, Bohnermasse, Nähwachs, Schusterwahs, Degras, Wagenschmiere, Schneider- kreide, Garne (auch Stopf, Strick-, Häkel-, Stickl- und Näh - Garne), Zwirne, Bind- faden, Waschleinen, Tauwerk, Watte, Wolfilz, Haarfilz, Pferdehaare, Kameelhaare, Hanf, Jute, Seegras, Nesselfasern, Rohseide, Bettfedern, Wein, Schaumtozin, Bier, Porter, Ale, Malzexirakt, Malzwein, Fruhta ein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limo- naden, Spirituosen, Liqueure, Bitters, Saucen, Pidckles, Marmelade, Fleischextrakte, Punschcxtraëte, Rum, Kognak, Fruchtäther, NRohspiritus, Sprit, Préeßhefe, Gold- und Silberwaaren, nämlich Ninee, Halsketten, Uhrketten, Arwbänder, Broches, Hemd- knópfe, Tuchnadeln, Fruhtschalen, echte Shmudckperlen, Edel- und Halbedelsteine, leonishe Waaren, Gold- und Siiberdrähte, Tressen, Lametta, Flitter, Bouillons, Brokat, Gold- und Silbergespinnste, Tafelgeräthe und Beschläge aus Alfenide, Neusilber, Britannta, Nickel und Aluminium; Glocken, Schlitten\chellen, Schilder aus Metall und Porzellan, Gummischuhe, Luftreifen, NRegenröte, Gummi|chläuhe, Hanf- \{!äuche, Gummispielwaaren, Schweißblätter, Bade- tappen, chtrurgishe Gummiwaaren, Radiergummi, technishe Gummiwaaren, einschl. Gummitreik- riem?n; Dosen, Büchsen, Zigarrenfpizen, Servietten- ringe, Federhalter und Platten aus Hartgummi, Gummishnüre, Gummihandshuhe, Gummipfropfen, Robgummi, Kautschuk, Guttapeccha, Balata, Schirme, Stöcke, Koffer, Reisetashen, Tabacksbeutel, Cornister, Geldtaschen, Brieftashea, Zeitungsmappen, Photo- raphie-Albums, Klappstühle, Bergstöcke, Hutfutterale, fclosteer, Brillen, Feldflashen, Taschenbecher, Briquets, Anthracit, Kokes, Feueranzünder, raffiniertes Petroleum. Petroleümäther, Brennöl, Mineralöle, Stearin, Paraffin, Knochenöl, Dochte; Möbel aus Holz, Rohx und Eisen; Strandkörbe, Leitern, Stiefel- kuechte, Garnwinden, Harken, Kleiderstähder, Wäsche- klammern, Mulden, Holzsptelwaaren, Fässer, Körbe, Kisten, Kästen, Schachteln, Bretter, Bilderrahmen, Gosldleisten, Thüren, Fenster, hölzerne Küchen- eräthe, Stiefelhölzer, Bootériemen, Werkzeughefte, lashenkorke, Flaschenhülfen, Korkwesten, Korksohlen, Korkbilder, Korkplatten, Rettungsringe, Korkmehl, Strohgeflecht, Pulverhörner, Schuhanzieher, Pseifen- spigen, Stockgriffe, Thürklinken, Schildpatt-Haar- pfeile und -Messerschalen, Elfenbein, Billardbälle, Klaviertastenplatten, Würfel, Falzbeine, Elfenbein- \{muck, Meerschaum, Meerschaumpfeifen, Celluloid- bälle, Celluloibdkapseln, Celluloidbrohen, Zigarren- spigen, Jetuhrketten, Stahlsh:nuck, Manltelbesäte, Puppenköpfe, gepreßte Ornawente aus Cellulo|e, Spinnräder, Treppentraillen, Schachfiguren, Kegel, Kugeln, Bienenkörbe, Staarkästen, Bvxbaumplatten, Uhrgehäuse, Mashinenmodelle aus Holz, Eisen und Gyps, ärztlihe und zahnärztliche, pharmazeutische, orthopädishe, gymnastishe, geo“ dätische, * physikalische, chemische, clteritedniithe, nautis{he, photographishe Instrumente, - Apparate und Utensilien, Desinfektions-Apparate, Meß- instrumente, Waagen, Kontrolapparate, Dampfkessel, Kraftmashinen, Göpel, Mähmaschinen, Dresch- maschinen, Automobilen, Lokomotiven, Werkzeug- maschinen einschl. Nähmaschinen, Schreibmaschinen,

toffelreibemaschinen, iv ing Bratpfannen, Eisschränke, Trichter, Siebe,

andeisen, Wellblech, Lager- |

Ahornstifte, |.

_Strickmaschinen und Stickmaschinen; Pumpen, Eis- dpressen,

E line e Ee n e, Kaminschirme eibeisen, Kar- Felreiber Brodschneidemaschinen, Kasse-

apierkörbe, Matten, Klingelzüge, Orgeln, Klaviere,

rehorgeln, Streichinstrumente, Blasinstrumente, Trommeln, . Zieh- und Mundharmonikas, Maul- trommeln, Schlaginstrumente, Stimmgabeln, Darm- faiten, Notenpulte, Spieldosen, Musikautomaten, Sinken, Speck, Wurst, Rauchfleish, Psökelfleisch, eräucherie, getrocknete und marinierte Fische, Gänse- brüste, Fish-, Fleish-, Frucht- und Gemüsekonserven, Gelses, Eier, kondensierte Mil, Butter, Käse, Schmalz, Kunstbutter, Speisefette, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate, Thee, Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Gries, Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Bonbons, Znckerstangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, Syrup, Biscuits, Brod, Zwie- bâde, Haferyräparate, Backpulver, Malz, Honig, Reisfuttermehl, Erdnußkuchenmehl, Traubenzucker, Sreib- , B Druck-, Seiden-, Pergameats-, Schmirgel-, Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigarettenpapier, Pappe, Karton, Kartoanagen, Lampenschirme, Brief- kuverts, Papierlaternen, Papierservietten, Brillen- futterale, Karten, Kalender, Kotillonorden, Düten, Tapeten, Holztapeten, Lumpen, altes Papter, altes Tauwerk, Preßjpahn, Zellstoff, Holzsœliff, Photo- graphien, photographishe Druckerzetgnisse, Etiketten, Siegelmarken, Steindrücke, Chromos, Oeldrukbilder, Kupferstihe, Nadierungen, Bücher, Broschüren, Zeitungen, Prospekte, Diaphantien, Eß-, Trink-, Koch-, Waschgeschirr und Standgefäße aus Porzellan, Steingut, Glas und Thon, Schmeljztiegel, Retorten, Reagenzgläser, L1mpenzylinder, Nohzlas, Fensterglas, Bauglas, Hohlglas, farbiges Glas, optishes Glas, Thonröhren, Slasröhres, Isolatoren, Glaëtyerlen, Ziegel, Verblentfsteine, - Tecrakotten , Niprx figuren, Kacheln, Mosaikplatten, Thonornamente, Glas- mygfaiken, Prismen, Spiegel, Glasuren, Sparbücsen, Thonpfeifen, Posamenten, Schnüre, Quasten, Kissen, angefangene Stick-reien, Frangen, Borden, Lißen, Häkelartikel, Stablfedern, Tinte, Tusche, Malfarven, Nadiermesser, Gummigläser, Blet- und Farbstifte, Tintenfässer, Gummiftempel, Geschäftsbücber, Lineale, Winkel, Meißzeuge, Hestl!lammern, Heftzwecken, Malleinewand, Siegellack, Oblaten, Paletten, Mal- bretter, Wandtafeln, Globen, Rechenmaschinen, Modelle, Bilder und Karten für den Anschauungs- unterricht und Zeichenunterriht, Shulmappen, Feder- kästen, Zeichenkreide, Estompen, Sthiefertafeln, Griffel, Zrichenhefte, Zündhütchen, Patronen, Put- pomade, Wiener Kalk, Puztücher, Polierroth, Puß- leder, Rostshußmiitel, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver, Brettspiele, Stereoskope, Spielkarten, Noulettes, NRasenspiele, Würfelspiele, Turngeräthe, Ble{spielwaaren, NRingelspiele, Puppen, Schaukel- pferde, Puppentheater, Sprengstoffe, Zündhölzer (Wachs-, Papier- und Holz-), Amorces, Schwefel- fäden, Zündschnüre, Feuerwerkskörper, Knallsignale, Lithozraphiesteine, lithographishe Kreide, Mühlsteine, Stwleifsteine, Zement, Theer, Pech, Nohrgewebe, Torf- mull, Dachpappen, Kunststeinfabrikate, Stuckrosetten, Rohtaback, Rauchtaback, Zigaretten, Zigarren, Kau- taback, Schnupftaback, Linoleunmi, Rollshußwände, Zelte, Uhren, Websteffe und Wirkstoffe aus Wolle, Kunstwolle, Baumwolle, Flachs, Hanf, Seid, Kunst- setde, Jute, Nefsel und aus Gemtischen dieser Stoffe im Stück; Sammete, Plüsche, Bänder, leinene, halb- leinene, baumwollene, wollene und seidene Wäsche- stoffe, Wachs1uh, Ledertuh, Filztuh, Bernstein- s{chmudck, Bernsteinmundstücke, Ambroidpsatten, Am- broidperlen, Ambroidstangen, künstlihe Blunten, Maéken, Fahnen, Flaagen, Fächer, Oeillets, Schirm- geftelle, Knöpfe und Wachéperlen. Nr. 44 890, V. 1319.

LUCGGEN

Eingetragen für Vulkan Gesellschast für selbst- züudeude Glühkörper mit beschräukter Haf- tung, Berlin, Bu-astr. 28, zufolge Anméeldung vom 8. 6. 1900 am 20. 7. 1900, Ges&äftsbetrieb: Fabrikation von Glühliht und chemishen Präpa- raten. Waarenyverzeihniß: Gas-, Petroleums-, Spiritus- und derzleihen Glühliht-Apparate, deren Einzeltheile, wie Brenner, Glühkörper und Zylinder, sowie die chemishen Präparate, bestehend aus Edel- erden, zur Herstellung von Glühkörpern.

Aenderung in der Person des

JIuhabers. Kl. 2 Nr. 43 751 (P. 2352) R -A. v. 5. 6, 1900, Zufolge Urkunde vom 22. 7. 1900 umyeschrieben auf die Bronchiol Cigarettenfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. KI. 11 Nr. 31 236 (A. 1751) R.-A. v. 28. 6, 98, ¿ « ¿ GAA0S (A. 1760) , 13, 12,98, Die Firma des Zetcheninhabers ift geändert in Carl Axthelm, Pajsau. ¿ Kl. 30 Nr. 18S 805 (4. 1128) R.-A. v. 18. 9. 96, 18 828 (4.1126) , , 22. 9.96, 19 055 (A. 1152) 29, 9,96, 19 1883 (A. 1068) O 106; 19 201 (A, 1134) L L 19202 (A. 1066) 19 2083 (1. 1135) æ0 066 (A. 1052) 20 067° (A. 1053) 20 068 (21. 1055) 20 069 (A. 1056) 20 070 (A. 1058) 20 071 (A. 1059) 20 072 (A. 1060) 20 0783 (2. 1061) 20 074 (A. 1062) 20 075 (A. 1064) 20 076 (A. 1065) 20 077 (A. 1067) 20 078 (A. 1069) 20 079 (A. 1121) 20 080 (A. 1122). 20 O081L (A. 1137) 20 082 (A 1138) 20 088 (A. 1139) 20 084 (4. 1140 20 085 (A. 1143 20 086 (1, 1144) 20 087 (A. 1145) 20 088 (1. 1146) 20 089 (1. 1147) 20 090 (A. 1148) 20 091 (A. 1149)

Klaffe 4.

17. 11. 96,

n T. D T 0. T T T T T UQU U E S S Dm TTTAUS' U E a h T T TTIUT aqu UuA-AQ E. T T ETEE T Q U U N U n. E E T. D D t E U U QU T T-T U R U

T T D. U [L UwffwWWw [U U U Uu

D T. T U U T TULRQQUUTR

T T Q [Un G T Wt

‘f keiner jür si den e Gl

. 20 092 (A. 1151) R.-A. v. 17. 11. 96, 20 093 (A. 1153) 20 094 (A. 1154) 20 095 (A. 1155) 20 096 (A. 1156) 20 097 (A. 1157) 20 098 (A. 1158) 20 099 (A. 1159) 20 100 (A 1160) 20 1010 (A. 1162) 20 102 (A. 1163) 20 103 (A. 1164) 20 104 (f. 1165) 20 152 (A 1057) 20 343 (A. 1161) 20 4183 (A. 1127) 20 417 (A. 1129) 20 4283 (A. 1136) 20 768 (A. 1130) 20 888 (A. 1118) 20 889 (A. 1119) 20 890 (A. 1150) 21 019 (A. 1054) 21 067 (A. 1131) 21 1083 (A. 1124) 21104 (A 1125) 21105 (A. 1132) 21 106 (A. 1133) 21 429 (A. 1063) 21 430 (A. 1123) 21 431 (A. 1142) 21 781 (A. 1120) 22257 (A. 1320) 22258 (A, 1313) 22 259 (A, 1315) 22 260 (A. 1316) 22261 (A. 1314) 22 796 (A. 1319) 22 809 (A. 1339) 22977 (A 1312) 24 022 (A. 1318) 24 023 (A. 1317) 24 773 (A. 1338) 25 258 (A. 1459) 25 259 (A. 1458) 30 125 (A. 1690) 30 660 (A. 1647) 30825 (A. 1646)

i O84 (21S) S Die Firma i} geändert in: Dollfus - Mieg

«e Cie, Aktiengesellschaft (Dollfus - Mieg

«& Cie. Société anonyme), Ytiülhauscn i. G. Berlin, den 21. Auguît 1900.

Kaiserliches Patentamt. von Huber,

2 enz amn ea Lenne n nau zaun

Me zan zn A s) O C2

E Lamm

41 c. 14

4c. L

, D T E R E E E E E E T T Sth 6 E

T A amm R L T R AUT A UAAN GL

C

[42466]

Zeitschriften-Rundschau.

Centralblatt für die Zuckerindustrie. Wochenschrift für Fabrikation, Landwirthschaft und Handel. Organ des Vereins Deutscher Zucker- techniker. (Verlag : Verlagsanstalt für Zudkerindustrie, G. m. b. H., Magdeburg.) Nr. 45. Inhalt: Rundschau auf dem Weltma:kte für Zucker. Marktberi{te. Zuckerpreise. Wochenumsäte in Zucker. Statistiihes. Landwirthschaftliches. Hauptversammlung ces Vereins Deutscher Zuer- tehniker. Der internationale Kongreß {ür an- gewandte Chemie in Paris. Auszüge aus den Patentschriften. Fabuiknahrihten. Mit- theilungen. Perfonalten. Aufruf. Verein Deutscher Zukertehniker, Handelsregister. Generalversammlungen. Patentliste. Ge- brauhsmuster.

Zeitschrift für Vollstreckungs-, Zu- stellungs- und Kostenwesen unter vorzugs- weiser Berücksichtigung der gesammten Aufgaben des deutschen Gerichtsvollzieherstandes. Verlag von A. Walter in Berlin W. 50, Ansbacherstraße 53 Nr. 14/15, IJahalt: Allgemeine Verfügung des preußishen Justiz-Ministers vom 31. März 1900, betreffend tas vereinfahte Kosteneinziehungsverfahren in größeren Städten. MNRundverfügung des preußishen Justiz-Ministers vom 10. Mai 1900, betreffend Kassenformulare im Sinne des § 28 der Gerihtsvolzieherordnung. Allgemeine Ver- sügung des preußischen Justiz-Ministers vom 14. Juli 1900, betreffend die Einziehung der Zwanzigpfennig- stüle aus Nickel. Allgemeine Verfügung des preußischen Justiz-Ministers vom 20. Juli 1900, betreff-nd den Umtaush der Reichs-Kassenscheine bom 10. Januar 1882 zu 50 4 Allgemeine Grundsäße über die Dienstaltersftufen bei den mittleren Justizbeamten in Preußen. Von Heinrich Walter. Nechtsprehung. Zur Auslegung des S 866 Abs. 3 Z.-P.-O. (Fortseßung): 6) Gerichts- kosten, die den Betrag von 300 4 nit übecsteigen, können im Wege des Verwaltungszwangsverfahrens gemäß § 866 Abs. 3 der Z.-P.-O. und § 51 der Verordnung vom 15. November 1899 nicht einge- tragen werden. 7) Zwangsvollstreckung durch Ein- tragung einer Sichecungshypothek, wenn die Ein- tragung auf Grund mehrerer Forderungen, welche nur zusammen ken Betrag von 300 6 übersteizen, in einem Antiage verlangt wird, für jede der Forderungen nur ein besonderer vollstreckbarer Schuldtitel vorliegt. 8) Eintragung einer Sicherungshypothek für eine den Betrag von 300 4 nicht übersteigende Forderung auf Grund eines Arrest- befehls. 9) Zwangsvollstreckung durch Eintragung einer Sicherungshypothek für eine den Betrag von 300 M nit übersteigende Forderuns, die als Neben- forderung einer bereits früher eingetragenen, jenen Be- trag übersteigenden Forderung geltend gemacht wird. 10) Die. Eintragung von Sicherungshypothekea ist auch auf Grund mehrerer Schuldtitel desselben Gläubigers gegen denselben Schuldner, von denen von 300 ' übersteigt, zulässig, sofern nur die Gesammtsumme aller aus den Schuldtiteln hervorgehenden Forderungen mehr als 300 M beträgt. 11) Unzulä)figkcit der Eintragung einer Sicherungéhypothek für mehrere auf ver- schiedenen Schuldtiteln beruhende Forderungen, welche nicht je einzeln für sich, sondern nur in ihrer Ge- sammtheit den Betrag von 300 # übersteigen. 12) Die Eintragung einer Sicherungshypothek auf Grund mehrerer Schuldtitel, von denen keiner für sich den Betrag von 300 4 übersteigt, kann nicht dadurch erreicht werden, daß die mehreren Schuld- titel in einem Eintragungsantrage zusammengerechnet werden. 13) Die vollstreckbare Kostenrechnung einer Gerichtskafse über einen Gebührenvors{chuß von mehr als 300 M ist ein Titel zur Eintragung einer

Si erungsh pothek. 14) Auf Grund Suite dés je unter 300 M, welche usa gerehnet den Betrag von 300 „6 übersteigen, kgpe

‘eine iMerungsupaget nicht Lnletggen werden

15) Wenn die als Sicherungshypothek einzutragen: Par orherung den Betrag von 300 über s o steht der gleichzeitigen Eintragung von Zinsen und Kosten nihts entgegen. 16) Mit einer 300 übersteigenden Urtheilsforderung kann zuglei di- 06e ringere Kostenforderung aus dem zugehörigen Kosten, festseßungsbes{chlusse als Sicherungshypothe? eine getragen werden. Rechtomitte segen die Ablehnung einer Zwangseintragung. Zeitschriften und Bücher» hau. Kurze literarishe und bibliographishe Mit. theilungen von Heinrih Walter. Sprechsaal, Personalnachrichten. à

Deutsche Papier-

und Shreibwaren-

| Zeitung. (Verlag: Moriß Warschauer in Berlin.)

Nr. 32, Inhalt: Winke für den Papierexport, Ansichtskarten-Industrie und „Handel. Eine Ge, rihtsentsheidung betreffs der Reklamationsfrist in einer Faktura. Ein Musterlager für Schaufenster, und Ladendekoration. Besteuerung der Handelg, reisenden in Rußland. Neuheiten aus der Brande, Bericht über neue Patente. Bericht der Bres, lauer Handelskammer über Papterfabrikation. Eine Bekanntmachung. Ueber den Export von Hadern (Lumpen) aus Siebenbürgen. Vom Welt. handel. Vermischtes. Kleine Notizen. Personal- und Geschäftsnotizen. Gebrauhêsmuster, Patente. Inserate.

Allgemeine Deutshe Mühlen- Zeitung, '

les für die Mühlen-Industrie. (Verlag: ebrüder Gotthelft, Königlihe Hofbuchdruere|, Cassel, Kölnischestraße 10.) Nr. 31, Inhalt: Eingabe des „Vereins Deutscher Handelsmüller“, Der internationale Agrarkonareß in Paris. Die Rentabilität der künstlihèn Wasserstraßen. Ueber die Gnquête über den Mahlverkehr. Aus dem Ge- shäftsberihte der Müllerei - Berufsgenossenschaft, (Fortf.) Geschästlihes. —Wirthschaftliches, Zoll- und Steuerwesen. Verkehrs: und Tarifwesen. Vereine und Vereinsversammlungen. Kleine Mittheilungen, Patente und Gebrauchsmuster der Klasse 50. Ge- treide- und Mehlmarkt.

Kraft und Licht. Zeitschrift für Maschinenbau, Beleuchtungswesen, Elektrotehnik und Metallindustrie, (Verlag von J. B. Gerlah u. Co., Düsseldorf.) Nr. 30. Inhalt: Amerikanische und europäische Erport- Methoden. Gas. oder Elekirizität? Herstellung des emaillierten Kochgeschirres. Nund- hau. Patentneuheiten. Vermischte Nah- rihten. Geschäftliches. Marktbericht.

Deutsche Sn e Nang, Organ des Zentralverbandes Deutscher Industrieller. Nr. 31, Inhalt: Eine Auskunftéstelle für den auswärtigen Handel. Ges-tgebung und Verroaltung: Zur Aus- führung der Gewerbeordnung. Hiandeis- und Gewerbekammern. Vereine. Handelspolitik, Zolverhältnisse: Frankrei: Eingangszoll auf Gas- Glübhlichtstrümpfe. Vereinigte Staaten von Amerika: Zolltarifentsheidungen. Statistik: Auswärtiger Hándel des deutschen Zollgebiets im 1. Halbjahr 1900. Landwirthschaft. Versicherung8wesen. Personalnahrihten. Geschäftlihe Mittheilungen, Aufruf des deutschen Hilfêcomitéós für Ost-Asien.

Handels-Register.

Aachen. [#2529]

Bei Nr. 1724 des Gesellschaftsregisters, “Woselbst die offene Handelsgeselishaft unter der Firma ¡Neuß Gebrüder“ zu Aachen verzeihnet steht, wurde in Spalte 4 vermerkt: Der Gesellschafter Arthur B. NReumont zu Aachen if durch Tod aus der Gefellshaft geschieden und dessen minderjähriger Sohn Arthur Reumont in Aachen als Gesellschafter in dieselbe eingetreten. Zur Vertretung der Gesell- na 2 nur der Gefsellshafter Alfred Flamm be» rechtigt.

Aachen, den 17. August 1900.

Kgl. Amtsgericht. 5.

Achern, [42530] In das diesseitige Handelsregister wurde unter Abthlg. A. O.-Z. 152 Nr. 2 zur Firma: „F. C. Wilhelm, Achern“ eingetragen: Inhaber ist: „Uugust Albert Wilhelm, Kaufmann, Achern.“ Achern, den 10. August 1900. Gr. Amtsgericht. Altona. [42531] Eintragungen in das Handelsregister. 16. August 1900.

Wilh. Schul « C-°, Altona. Ofene Handelêgesellshaft. Gesellshafter: Fabrikant Jürgen Christian Wilhelm Schulß in Altona und Fakbrxikant Reinhold Valentin Schuly daselbst. Die Gesell- schaft hat am 15. August 1900 begonnen.

H. C. Lafsen Nachfolger, Altoua. Die Pro- kura des Kaufmanns Willi Carl Stemmann in Hamburg ist erloschen.

Königliches Amtsgericht, Abth. 3 a., Altona. Amberg. Bekanntmachung. [42532]

Das Spezereiwaarengeschäft in Firma Heinrich Schall in Amberg ift auf Ableben des bisherigen Inhabers Heinrich Schall auf den Kaufmann Michael Binnbauer in Amberg übergegangen und wird von leßterem seit 18. Mai 1899 unter der bisherigen Firma fortbetrieben.

Amberg, den 14. August 1909.

K. Amtsgericht.

Baden-Baden. Handelsregister. [42784] Nr. 19814. In das diess. Handelöregister Abth. A. wurde untesm Heutigen einaetragen : Zu O.-Z. 74 Firma Otto Pflug in Baden. Inhaber: Juwelier Walter Eberhardt, wohnhaft in

Buden. Baden, den 7. August 1900. Gr. Amtsgericht. I.

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin

Verlag der Expedition (J. V.: Graumann) in Berlin.

Druck der Norddeutschen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

zum Deutschen Reichs-

„2 198.

Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels- muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrp an-Bekanntmachungen der deutschen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen

CEecntral-Handels-Regi

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich kann dur alle die T Expedition des Deutshen Reichs- und Körialid

Berliii auch dur Anzetgeïs, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handels-Register.

Bentheim. [42534] In das hiéfige Handelstegister Abth. A. ist heute unter Nr. 4 éingetragen die Firma: Sally Löhu- berg in Schüttorf und als deren Inhaber der Kaufmann Sally Löhnberg in Schüttorf. Bentheim, den 9. Jult 1900. Königliches Amtsgericht.

Bentheim. [42533] Auf Blätt 52 des hicsigen Handelsregisters ist heute zu der Firma: L, Battenhausen in Bent- heim eingetragen: „Die Firma ift erloschen.“ Bentheim, den 9. Juli 1900, Königliches Amtsgericht.

Bentheim. [42536]

In das htefige Handelsregister ist heute Blatt 131 zu der Firma: J. H. Schlikker in Schüttorf eingétragen:

Nach dem Tode des Johann Heinrih Shlikker wird das Geschäft unter unveränderter Firma fort- gefeßt von

1) dem Kaufmann Reris Slikker,

2) dem Kaufmann Johann S@hlikker, beide in Schüttorf.

Bentheim, den 12. Juli 1909,

Königliches Amtsgericht.

Bentheim. [42537]

Im hiesigen Handelsregister Blatt 253 ist heute zur Firma: Holtkamp & Krüger in Schüttorf Folgendes eingetragen :

Der Fabrikant Heinrich Holtkamp in Schüttorf ist aus der Gesellshaft gescieden.

Die Firma ist mit allen Aktivis und Passivis auf den Fabrikanten Hermann Krüger in Schüttorf als Alleininhaber übergegangen.

Véutheim, den 12. Juli 1900.

Königliches Amtsgericht. Bentheim. [42538]

Auf Blatt 178 des hiesigen Handelsregisters ist heute zu der Firma: H. A. Buddenberg in Schüttorf eingetragen :

„Die Firma ift erloschen.“

Bentheim, den 12. Juli 1900.

Köntgliches Amtsgericht.

Berlin. [42624]

In das Handelsregister des Königlichen Amts- gerihts I Abtt. eilung B. ist am 15. August 1900 Folgendes eingetragen :

Nr. 502, Petzold & Co. Maschinenfabriken und Eisengießereien, Gesellschaft mit be- \hräukter Haftung.

Dern Kaufmann Otto Selling in Berlin ist Pro- kura ertheilt dergestalt, daß derselbe in Gemeinschaft mit einem der drei Geschäftsführer

a. Kaufmann Hugo Singer,

b. Ingenieur Ern Blumenthal,

c. Ingekieur Paul S{h:lling die Gesellschaft zu vertreten berechtigt ift.

Berlin, den 15. August 1900,

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 122.

Berlin. Handelsregister [42625] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin. (Abtheilung W.)

Bei der in Abtheilung B. des Handelsregisters des unterzeihneten Gerichts unter Nr. 213 einge- tragenen Aktiengesellshaft in Firma:

Allgemeine Elektricitäts. Gesellschast mit dem Sige zu! Berlin; ist am 16. August 1900 Folgendes eingetragen :

In der Generalversammlung vom 30, November 1899 ift der Gesellschaftsvertrag nah näherer Vaß- gabe des Vérsammlungéprotokolls geändert worden. Hiernach gilt u. A. jeßt Folgendes:

Alle die Gesellshaft verpflihtenden Erklärungen müssen:

a, entwéder von einem zur Alleinvertretung be-

fugten Vorstandsmitgliede allein, oder

b, von zwei Vo!standomitgliedern (wirklichen

oder stellvertreteaden), oder

c. von einem Vorstandsmitgliede und

Prokuisten abgegeben werden.

Die Zeichnung der Firma geschieht in der Weise, daß der oder die Zeichnenden zu der Firma der Gesell- schaft ihre Unter1chrift Prokuristen mit einem dieses Verhältniß andeutenden Zusaße hinzufügen.

Die Berufung der Generalver)ammlung erfolgt dur öffentlide mindestens 19 Taae vor dem Versammlungstage diesen und den Tag der Be- kanntmahurg nicht mitgerehnet zu erlassende Bekanntmachung.

Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, wenn fie vom Vorstand erlassen werden, in der für die Firmenzeihnung vorgeshriebenen Form, wenn sie vom Aufsitsrath erlassen werden, so sind sie in der Weise zu vollziehen, daß unter die Worte: „Der Aufsichtsrath der Allgemeinen Elektricitäts-Gesell- haft“ der Name des Vorsigenden oder eines seiner Stellvertreter stehen muß.

Berlin, den 16. August 1900.

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 89.

Berlin. Handelsregister [42626] des Königlichén Anitsgerichts ll Berlin, (Abtheilung A) Am 16. August 1900 ift eingetragen : ' Der Kaufmann Max Salinger zu Berlin hat für

einem

Fünste Beilage

Berlin, Dienstag, den 21. August

ost - Anstalten, für reußischen Staats-

sein hierselbst unter der Firma Levy « Salinger (F.-N. Nr. 22 929) betriebenes Geschäft dem Kauf- mann, Julius Salivger zu Berlin derart Kollektiy- prokura ertheilt, daß derselbe ermächtigt ist, in Ge- méeins{chast mit einem Prokuristen M T zu ver- treten und zu! zeichnen. Dies ift bei Nr. 14 149 des Prokurevregisters eingetragen.

Bei Nr, 32 172 Firmenregister Berlin 1 (Firma: Emil Schöbel, Berlin): Das Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Otto Starkebaum zu Berlin übergegangen, der dasfelbe unter gleicher Firma fortführt; diese ist nach Nr. 4243 Abtheilung A. übertragen und zwar Firma: Emil Schöbel, Berlin, Inhaber Otto Statklebaum, Kaufmann, Berlin.

Bei Nr. 11860 Gesellshaäftsregister Berlin I (ofene Handelsgesellschaft: Gebrüder Brüuig, Berlin): Die- Gesellschaft is aufgelö und das Handelsges{chäft dur Vertrag auf Frau Clara Brünig, geb. Hosann, zu Berlin übergegangen, welche es unter der Firma: Gebrüder Brünig Fnh. Clara Brünig fortführt; diese is nach Nr. 4250 Abtheilung A. übertragen. und zwar Firma: Ge- brüder Brünig Juh. Clärxä Brüuig, Berlin, Inhaberin Frau Clara Brünig, geb. Hofann, Berlin.

Nr. 4246 Abtheilung A. offene Handelsgesell- {äft : Gebr. Feyl, Graphische Kuustdruckerei, Berlin, und als Gesellshafter Hermann - Feyl, Buchdrocker, Adletshof, ab 1. Oktober 1900 Berlin, und Robert Feyl, Buchdrucker, Berlin. Die Gesell- haft hat am 1. April 1900 begonnen.

Nr. 4247 Abtheilurg A. offéne Handelsgefellschaft: Kaufhaus Gebrüder Leyser, Berlin, und als Gesellschafter die Kaufleute zu Berlin, Louis Leyser und Iofef Leyser.

Nr. 4248 Abtheilung A. ofene Handelsgesellschaft: Kraft & Groh, Berlin, und als Ge|ellschafter die Kaufleute Wilhelm Kraft, Dresden, und Louis Groh, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. August 1900 begonnen.

Nr. 4249 Abtheilung A. ofene Handelsgesellschaft : Paul Wachholz & C°_, Berlin, und als Gefell- schafter die Kaufleute Paul Wachholz, Berlin, und Ephraim Sakomon, Leipzig. Die Gesellschaft hat am 14. August 1900 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist nur der Gesfell)|@affer Ephraim Salomon ermähtigct.

Ferner in Abtheilung A. je mit demSSigze zu Berlin:

Nr. 4244 Firma: NRothes Meer Hugo Bowmant, Inbaber Hugo Bomann, Gastwirth, Berlin.

Nr. 4245 Firma: Agnes Spohu, Inhakerin Frau Agnes Spohn, Berlin.

Nr. 4251 Firma: Fura Nordisches Villeubau u. Holzgeschäft Otto Schoeps, Înhaber Ritter- gutsbefißer, Weingrokhändler und Kaufmann Otto Scko:ps zu Charlottenburg.

Berlin, den 16. August 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 90.

Bérnburg. [42540] Die im hiesigen Handelsregister Blatt 621 einge- tragene Firma Komumanditgesellshaft Solvay «& in Berxubuxg, Zweigniederlassung der Gesell- haft Solvay & C°_ in Bouffioulx ist erloschen. Vernburg, den 9. August 1900. Herzogliches Amtsgeriht. Abth. 3. Bernburg. [42539] Bei der Firma „C. Bergmann“ in Beruburg Nr. 39 des Handelsregisters, Abtheilung A. ist eingetragen worden: Der Frau Elsbeth Korsh, geb. Rinck, in Bern- burg ift Prokura ertheilt. Bernburg, den 9. August 1900. Herzoglihes Amtsgericht. Abth. 3. Bernburg. [42542] Unter Nr. 40 des Handelsregisters Abtbeilung A. ist die Firma „Georg Machinski“ in Bernburg und als deren Jahaber der Kaufmann Georg Machir ski dafelbst eiagetragen worden. Beruburg, den 11. August 1900. Herzogliches Amtsgericht. Abth. 3.

Bernburg. [42541] Die’ Blatt 1039 des Handelsregisters eingetragene Firma „Friedrich Bläß“ hierselbst i} erloschen. Bernburg, den 11. August 1900. Herzogliches Amtögeriht. Abth. 3,

Bieléfeld. Bekanntmachung. [42543]

„In unserem Handelsregister Abtheilung A. ist bei Nr. 48 (Firma „W. Henschel“ zu Bielefeld) heute Folgendes eingeträzen :

Der b!sherige Inhaber der Firma ist géstorben und das Geschäft auf die Wittwe Kaufmann Wilhelm Henschel, Marie, geb. Büchlär gt. Römer, zu Biele- feld übergegangen, welche dasselbe unter bisheriger Firma fort}jührt. :

Dem Kaufmann Victor Hugo Büchlär gt. Römer L Bielefeld ist für die genannte Firma Prokura er- theilt.

Bielefeld, den 16. Augúfst 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bochum. Eintragungen in die Register [42544] des Königlichen Amtsgerichts Bochum. Am 14. August 1900 bei der Handelsgesellschaft

Elsberg &@ Sternefeld zu Bochum: Das Han-

delsgeschäft is mit den Aktiven und Passiven vom

9. August 1900 ab an den bisherigen Gesellschafter

Banquier Jsaac Elsberg in Bochum übergegangen,

Güterrehts-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zei

Bezugspreis beträgt 1 6 50 F für dds Vi

dex és unter dêr Firma Jsaâc Elsbetg als Allein- inhaber weiterfühßren wird. Die ftühere Fitma ift deshalb gelösht worden.

Bochum. Eintragungen in die Register [42545] des Königlichen Amtsgerichts Bochum. Am 17. August 1900 bei der Firma Westfälische

Butterhalle FriedrichÞh Geibel in Bochum:

Das Handelsgeschäft is auf den Kaufmann Leopold

Géibel in Bochum übergegangen, welcher dasselbe

unter der Firma Leopold Geibel weiterführen wird. Die frühere Firma ist deshalb gelös{cht worden.

Bochum. Eintragungen in die Register [42546] des Königlichen Amtsgerichts Bochum.

,_ Am 17. August 1900 die Firma Leopold Geibel

in Bochum und als deren Inhaber der Kaufmann

Leopold Geibel in Bochum.

Bojanowo. Befanutmachung. [42547] In dem bisherigen Firmenregister sind gelöscht die Firmen , Nr. 32. St. Cybulski, Nr. 51. G. Daune. Bojanowo, den 16. August 1900.

HSöntoliches Amtsgericht. Braunschweig, [42548] _Bei der im Handelsregister Band V Seite 69 eingetragenen Firma: Geschw. Schmidt ist heute vermerkt, daß die der Chefrau des Ingenieurs Fer- dinand Clemens, Auguste, geb. Schmidt, hier er- theilte Prokura gelöscht ist.

Braunschweig, den 15. August 1900.

Herzogliches Amtsgericht.

Dony.

Bromberg. Befanntmachung. [42549] In das Handelsregister A. ist h-ute unter Nr. 74 bei der Firma „Louis Baszynski“ in Bromberg eingetragen worden : In Berlin is eine Zweigniederlassung errichtet. Bromberg, den 11. August 1990. Königliches Amtsgericht.

Brombersg. Befanntmahung. [42550]

In das Handelsregister B. ist heute unter Nr. 18 die Gesellschaft mit beshränkter Haftung in Firma ,Schulißzer Reifenfabrik, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ mit dem Siß in Schulitz eingetragen und dabei vermerkt worden :

Gegenstand des Unternehmens ift die Bearbeitung und der Verkauf von Weiden und Weidenreifen. Das Grundkapital beträgt 51 000 4

Geschäftsführer der Gesellshaft if der Kaufmann Herrmann Renk in Sgthuliz, welhèm die selbst- ständige Vertretung der Gesellschaft zusteht. Die Gesellshaft wird durch Kündigung aufaelöst, jedoch darf leytere niht vor dem 1. Januar 1914 etfolgen. Von da ab steht sie jedem Gesellschafter zu, aber immer nur für den Shluß des Geschäftsjahrs mit fechmonatiger“ Kündigung.

Bromberg, den»13. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Befanntmachung. [42551]

In das Handelsregister Abth. A. if beute unter Nr. 75 die ‘Firma „M. Starzyuski“ mit dem Sige in Prinzenthal und als deren Inhaber der Kaufmähn Mieczyslaus Starzynéki in Prinzenthal, sowie daß der Fcau Martha Starzÿnska, geb. Stojac,yk, daselbst Prokura ertheilt is, etngetragen worden.

Bromberg, den 14. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. Bekanntmachung. [42552]

In unfer Handelöregtster Abtheilung A. ist heute unter Nr. 74 die Firma „Richard Leffkowitßz“ zu Danzig und als déren Inhaber der Kaufmänn Richard Leffkorvitz ebenda eingetragén worden.

Dauzig, den 16. August 1900.

Königliches Amts, ericht. 10.

Danzig. Bekanntmachung. [42553] Die in unserm Firmentegi|ter unter Nr. 2075 ein- getragene Zweigniederlassung der Firma Pet. Klein mit ‘dem Siye in Düsseldorf ist heute gelöscht worten. Danzig, den 16. August 1900. KöigliHes Amtsgericht. 10.

Delmenkhorst. [42554]

In das Handelsregister is Seite 202 r. 331 eingetragen zur Firma Twisterling & Blohm zu Delmenhorst :

Der Gesellschafter Ernst August Twisterling ist heute aus der Gesellschaft auêgetrèéten. Der Gefell- hafter Kaufitiann und Bauuntétnehmer Robert Ludwig Cärl Blohm betreibt das Geschäft für alleinige Rechnung unter der Firma Robert Blohm weiter.

Htérräch i eingetraaen in das Handelsregister Abtb. T Bd. A. unter Nr. 8 die Firma Robert Blohm zu Delmenhorst und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann und Bauunternehmer Robert Ludwig Carl Blohm zu Delmenhorst.

Delmenhorft, 1900, August 11.

Großherzoglihes Amtsgericht. T.

Dessau. [42556] In Abtheilung B. des hiesigen Handelsregiitérs ist

Anzeiger und Königlich Preußischen Skaats-Anzeiger.

1900,

-, Mufter- und Bôörsen-Ne ern, über W i © / s i | latt unter dba Deo aarenzeihen, Patente, Gebrauchs-

ster für das Deutsche Reich. «1953;

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der E tägli. Der (a és

erteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4,

Insertionspreis für den Naum einer Drudljeile 20 4.

R ante ber astung Deffau, eingetragen ist, folgender intrag bewirkt worden :

In dér Generalversammlung vom 7. Juni 1900 ist beschlossen worden, das Gruntkapital um 3 000000 G zu erhöhen. Dieser Beschluß ist zur Ausführung gelangt. Das Grundkapital beträgt nunmehr 12 000 000 Æ und ift eingetheilt in Aktien zu 300 M, 1000 Æ und 1200 6 Die Aktien sind auf jeden Inhaber lautend ausgestellt. S 5 des Gesfellschaftêvertrages ist demgemäß geändert worden. Die neuen Aktien werden zum Betrage von 150 9% ihres Nennbetrages ausgegeben.

Der Kaufmann Otto Maichow in Niedershöne- weide ift als ftellvertretender Direktor in den Vors stand eingetretén.

Dem Kaufmann Emil Gerdum in Magdeburg und dem Kaufmann Gustav Joël in Dessau ist der- gestalt Kollektivprokura ertheilt, daß ein jeder der Genannten befugt ift, in Gemeinschaft mit einem Direktor der Gesellschaft deren Firma zu zeichnen,

Dessau, den 13. August 1900.

Herzoglich Anhaltishes Amtsgericht.

Döhlen. [42557]

Auf Blatt 361 des hiesigen Handelsregisters ist beute die Firma M. Seifert, Jnh. August Proft, Potschappel und als deren Inhaber der Fabrikant Johann August Proft in Potschappel eingetragen worden. Angegebener Geschäftszweig : Mineralwasser- und Limonadenfabrikation.

Königlih Sächsishes Amtsgériht Döhlen, am 15. August 1900. Schön cke.

Dresden. [42558]

Auf Blatt 9227 des Handelsregisters ift heute die Aktiengesellschaft Cardinal -Film-Compagnie Aktiengesellschaft mit dem Sigé in Dresden und weiter Folgendes eingetragen worden :

Der Gesellschaftsvertrag is am 20. Juni 1900 festgestellt.

Gegenstand des Unternehmens ist dié Aufertigung, der Ein- und Verkauf von Film und sonstiger, in die photograpbishe Branthe einshlagender Artikel, inébesondere abet die Erwerbung und Ausoußzung der Herrn Albert Hofmann in Köln a. Rh. für Cardinal-Film ertheilten, von ihm an die Photo- chemishe Industrie Gesellshaft mit beschränkter Haftung in Köln a. Rh. abgetretenen Patente, sowie der der lehteren für Cardinal-Film ertheilten Ge- brauchsmufter, Wortmarken und Bildmarken und der Fortbetrieb dieses Geschäftszweiges, sowie die Be- 1heiligung an industriellen und kaufmännischen Unter- nehmungen, welche zum Gegenstand dés Unternehmens in Beziehung stehen.

Das Grundkapital bet: ägt vierhundertfünfzigtausend Mark, in vierhundertfünfzig Aktien zu je tausend Mark zerfallend.

Willenserklärungen, insbesondere Zeihnungen des Vorstandes für die Gefellshaft sind rechtsverbindlih, aqu sie von einem Vorstandsmitgliede abgegeben werden.

Zu Mitgliedern des Vorstandes sind bestellt:

a. der Direktor, Kommerzienrath August Friedri

Silomon in Dresden,

b, der Direktor Rudolf Ernft Albert Sulzberger

in Dresden,

c. der Kaufmann Ernft Hofmann in Köln a. Rh.

Ferner wird aus dem Gesellschaftsvertragz und R R eingereihten Unterlagen noch bekannt ge- macht :

Der Vorstand der Gesellschaft. besteht aus einem oder mehreren, jedo höchstens drei Mitgliedern, deren Zahl der Aufsichtérath bestimmt, und welche von kem Aufsichtérathe gewählt werden.

Die ordentlichen und - außerordentlihen General- versammlungen der Aktionäre werden vom Vorstande oder Aufsichtsrathe mittels öffentliher Einladung berufen, sofern niht nah dem Gesetze oder dem Ge- sellshaftsvertrage ‘au andere Personen dazu befugt sind. Die Einberufung muß mindestens einmal und zwar mindestens zwei Wochen vor dem Tage der Generalv:rsammlung durh das Gesellschäftöblätt er- folgen und muß die Tagesordnung enthalten. Bei Beréchnung dex Frist ist der Tag déx Bekannit- machung und der Tag der Generalversamnilung nicht mitzuré{nen.

Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft sind in dem Deutscheu Reichs-Anzeiger unter der Ftrma déèr G:seUlschaft in der Weile einzurücken, daß, wenn die Bekanntmachung vom Aufsichtörath erlassen ift, der Vorsitzende oder jein Stellvertrèter, wenn aber die Bekanntmahung vom Vorstande ausgeht, ein Mitglied des Vorstandes der Firma der Gesellschaft ihren Nawen beifügen.

Dié Aktien lauten auf den Jnhaber.

Die Photochemische Industrie-Gesellschaft mit bes {ränkter Haftung in Köln a. Nh., deren Geschäfts- führer die Herren Fe Hofmann und Ernst Hof- mann in Köln a. Rh. sind, legt in die Aktiengejell- schaft ein und letztere übernimmt von ihr mit allen Rechten und Pflichten folgende dem Herrn Albert Hofmann ertheilten, von diesem der Photochemischen Industrie-Gefsellshaft mit beshcänktec Haftung ats E aber auf leßtere no@ niht übershriebenen

atente: * ;

1) des Deutsden Reiches Nr. 105867 vom

8, Mai 1898,

2) der Französischen Republik Nr. 285 386 vom

4, Mai 1899,

3) Ta E Nr. 145 501 vom 31, Oktober

4) von «Großbritannien und Irland Nr. 18 430

am 13, August 1900 bei Nr. 5, woselbst die

Schultheiß? Brauerei Actiengesellschaft Berlin,

vom 12, September 1899,