1900 / 199 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

91.

pet | Aug. in Nen „Hispanta” e n. Sl ettin. in Kopenhagen angek. , ay Frio*, imburg n. New York, 20. Aug. v. Boulogne-sur-Mer er passiert. Helvetia“ 20. Aug. v. ew Orleans ber Newport n. Hamburg abgeg. „Flandria“, „Oriel“ und Zalbivia* 21. Aug. în Hamburg angek. „Teutonia“, v. Hamburg n. 21. E Cuxhaven asfiert. „Frisia“ 18. Aug. in „Golo“ 20. Aug. in Baltimore, „Scotia* in Genua: u. in Hambung angekommen. / . August. (W. T. B.) ‘Dampfer „Graf Waldersee“, v. New ee über Moura n. Hamkurg, 21. August von Plymouth und „Cheruékia* v. St. Thomas über Havre n. Sambutg, „Bálesia* 22. August v. St. Thomas über Havre n. Hamburg, „Numidia“ 21. uguE v. New Orleans über Newport News n. Hamburg abgea. „Westphalia“, v. ‘Hamburg n. Montreal, 21. August in North Syrucy, „Sicilia 21. Aug. in Montevideo und „Allemannia“, v. Hamburg über Lissabon n. Pera und Manaos, in Oporto, „Sibirta“ 22. Aug. in Hongkong angek. „Sambia“ 21. Aua. v. Perim n. Suez „Asturia, y. New York n. Ost-Asien, 20. Aug. in Manila,

fei Tasentücher, Darmstadt, 22 August. (W. T. B.) Heute Vormitta E ;

meen De R Sehe Je M ae | 62 E R o e R I ; E i : sl Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußishen Staats-Anzeiger. „M 199. Berlin, Mittwoch, den 22, August 1900,

in der Zeit von 10 Uhr Morgens bis 6 Uhr Abends in den Berlin er | ist niht unbedeutend verleßt. is . Verichte von deutschen Fruchtmärkten,

Wärmehallen am Alexanderplay (Stadtbahnbogen 97—99) Qualität | es nitt» T

anwesend, er Vorstand des Zweigvereins Beclin des Vaterländischen gering mittel gut Verkaufte Gezablter Preis für 1 Doppelzentner Menge

Frauen-Vereins: - Frau von dem Knejebeck,

höchster bé:

s 20m! S A EEA, 20 5 l) ip

Rostow a. Don, 22. Auaust. (W. T. B.) Durch die seit längerer Zeit berrshende große Hiße und Dürre werden fast tägli Feuer8brün fte verursacht.

Siantreal A ontreal; stellvertretende Vorsitzende. i g Louis Navené, A. Grabert

Kommerzienrath. Regierungsrath.

* Der Zentral-Verein der s Luther-Stiftung (Pro- tektor: Seine Majestät der Deutsche Kaiser) hat seinen Bericht über die am 12. und 13. Juni d. I. in Cassel abgehaltene 15. Hauptversammlung nunmehr im Druck erscheinen lassen. Nach dem demselben beigefügten Bericht des Zentralvorstandes über das Jahr 1899 ist die Zahl der Hauptvereine wieder auf 19 zurück- gegangen und stehen folgende Bezirke Deutschlands noch immer der Luther-Stiftung fern: Hannover, S{leswig-Holstein, Meckienburg,

Außerdem wurden „(Spalte H

nah üh o

S iun

Doppelzentner

(Preis unbekannt)

Am vortgen Markttage

Nach Schluß der Redaktion eingegangene Depeschen.

Wilhelmshöhe, 22. August. Königliche Sreit der

werth

ntebrigfter

M

eizen. 15,00

hôdster M.

W 14,30 14,10

für Durh-

1 Doppel- \hnitts J zentner preis | dem M.

bötsier [Doppelzentner

M.

niedrigster | M

niedrig}ier

(W. T. B.) Seine Prinz von Wales traf heute Mittag gegen 1 Uhr in Wilhelmshöhe ein. Auf dem Bahnhof hatte eine Ehren - Kompagnie des

M d

14,30 14,10

Allenstein 13,60 13,60 15,00

Bremen, Hamburg, Hessen-Darmstadt, 14,10 14,00

rgen

Bi D A A1 M R R ZSAÍL 2 re Siy: MP1

ite 2 ra ait Sia Oa A A A S a ete ti tro

E A Seiten * r: Bades rut Mt A M E Ae E

Fr

runs:

E Eo

‘Berlin. „… . Chemni „.

ages.

„Saxonia“ 21. Aug. in Honukong angekommen. London, 21. August. ((W. T. B.) Union-Linie, Dampfer eNorman“ heute auf Heimreise Madeira passiert. „Gaika* gestern auf Ausreise tin Durban (Natal) angekommen. _ Castlé-Linte. Dampfer „Dunottar Castle“ und „Dunolly Castle“ heute auf Ausreise in Kapstadt angekommen. “Rotterdam, 21. August. (W. T. B.) Holland-Amerika- Linie. Dampfer „Amsterdam“, v. New York n. Rotterdam, heute Scilly passiert.

Theater und Musik.

Im Königlichen Schauspielhause gelangte bei der gestrigen Wiedereröffnung Friedrih von Sqiller’'s Schauspiel

Wilhelm Tell“ mit den Damen Lindner, von Hochenburger,

abn, von Arnauld und den Herren Nesper, Ludwig, Kraußneck, Molenar, Eichholz, Arndt, Christians in den Hauptrollen zur Auf- ührung. Inscenierung, Zusammensptel und Einzelleistungen gestalteten die Vorstellung einer sehr gelungenen und riefen nach jedem Akt- {luß lebhafte Beifallsbezeugungen hervor.

Im Königlichen Opernhause findet morgen eine Auf- führung von Verdi?s großer Oper „Ein Maskenball“ unter Leitung des Kapellmcisters Walter in folgender Besetzung statt: Graf Richard :

rr Sommer; Renó: Herr Bulß; Amalie: Fräulein Reinl; Oscar:

räulein Dietrih; Silvan: Herr Krasa; Tom: Herr Stammer; Samuel: Herr Mödlinger. In der Partie der Ulrica tritt zum ersten Mal in dieser Spielzeit Frau Shumann-Heink als Gast auf.

Im Königlichen Schauspielhause wird morgen Lessing?s dramatisches Gediht „Nathan der Weise“ gegeben (Sultan Saladin: Herr Ludwig; Sittah: Fräulein Lindner; Nathan: Herr Molenar ; Necha: Frau von Hochenburger ; Daja: Frau Schramm; Tempelherr: Hen ristians; Derwish: Herr Arndt; Patriarch: Herr Ober- änder; Klosterbruder : Herr Eichholz).

Im Neuen Königlichen Opern - Theater geht morgen „Der Mikado“ unter Mitwirkung der Herren Knüpfer, Philipp, Lieban, Berger und der Frau Lieban-Globig tn Scene. Im Garten findet täglich großes Militär-Konzert ftatt.

Im Theater des Westens bereitet das „Ferenczy-Ensemble“, dessen Gastspiel in der nähsten Woche endet, mit seinen nunmehr wieder vollständig vereinigten Kräften die Offenbah'she Operette „Orpheus in der Unterwelt“ vor, deren erste Aufführung am Sonnabend, den 25. d. M.,, stattfindet. Bis dahin bleibt „Geisha“ auf dem Spielplan.

Im Les sing- Theater git am Sonnabend, den 25. d. M., Ludwig Fulda's Schauspiel „Die Sklavin“ in neuer Einstudierung zum ersten Mal in Scene. Die Titelrolle wird von Frau Elise Sauer gegeben, den Gatten spielt als dritte Antrittsrolle Herr Josef Klein. Ferner sind in dem Stück noch die Herren Pagay, Pfeil, Waldow, Schönfeld, sowie die Damen Bertens und Jona beschäftigt. Die Nolle der 15 jährigen Käthe Lukas spielt als erstes Debut Fräulein Hedda Somin. Die Einstudierung dieser Vorstellung hat unter Leitung des neuen Ober-Negisseurs, ehemaligen Direktors des Lobe-Theaters in Breslau und des Theaters des Westens in Charlottenburg, Herrn Witte-Wild, stattgefunden.

Mannigfaltiges. Berlin, den 22. August 1900.

Von dem Zweigverein Berlin des Vaterländischen Frauen»Vereins ergeht folgender Aufruf:

Nach den mit dem Berliner Verein vom Rothen Kreuz getroffenen Vereinbarungen und in übereinstimmendem Zusammenwirken der Sammlung von Liebesgaben für das ostasiatishe Expedi- tions-Korps spricht der unterzeihnete Vorstand des Zweigvereins Berlin des Vaterländischen Frauen- Vereins die ergebenste Bitte aus, ihm für die \peziell zuertheilte Aufgabe der Sammlung von Wäsche, warmen Bekleidungsartikeln, Lazarethgegenständen behilflich zu sein ;

H Braunschweig, O Württemberg und Elsaß-Lothringen. Der Zentralvorstand is daher genöthigt gewesen, die aus diesen Bezirken ihm zugegangenen Unters- stüßungsgesuche zurückjuweisen, da er nah dem Statut nur die von den Hauptvereinen ihm unterbreiteten Gesuche berüdtsichtigen darf. Der bisherige Hauptverein für die Kreise Marburg, Kirchhain und Frankenberg hat sich dem Hauptverein für den Regierungsbezirk Cassel als Zweigverein angeschlossen. Außerdem hat fich im Bezirk des Hauptvereins für den Regierungsbezirk Cafsel ein Zweigverein für die Didzese Hersfeld-Rotherburg neu gebildet. Von den j:ßt vor- handenen 194 Zweigveretnen entfallen: auf die Provinz Posen 19, auf die Negierungsbezirke Merseburg und Erfurt 11, auf den Regierungsbezirk Magdeburg 11, auf das Großherzogthum Baden 25, auf Berlin und die Provinz Brandenburg 3, auf die Provinz Pommern 12, auf den Regierungsbezirk Wiesbaden 22, auf die Rheinprovinz 5, auf das rechtsrheiaishe Bayern 12. auf die bayerishe Rheinpfalz 15, auf die Provinz Westfalen 2, auf die Provinz Schlesien 20, auf die Provinz Westpreußen 16, auf die, Pcovinz Ost- preußen 4, auf die Thüringischen Staaten 6, auf den Regierungsbezirk Cafsel 11. Jn einzelnen Hauptveretinsbezirken find außerdem Sammel- stellen vorhanden, die den Mitteln der Stiftung Beiträze zuführen. Im Jahre 1899 hatten dem Amtsalter nach aus dem Zentral- vorstande auszusheiden die Herren Wirklicher Geheimer Ober-Finanz- rath Pfahl-Berlin, Geheimer Justizrath Professor D. Dr. Kahl- Berlin und Wirklicher Geheimer Ober-Regierungsrath, jeßt Wirklicher Geheimer Nath und Ministertal - Direktor Dr. Kügler-Berlin. Sämmtliche drei Herren find von der Hauptversammlung zu Soest am 31. Mai 1899 wiedergewählt worden. Außerdem hat die Versammlung neu in den Vorstand gewählt: für den durch den Tod ausgeschiedenen Herrn Justizrath Haenschke Herrn Geheimen Ober-Justizrath und vortragenden Rath im Justiz-Ministerium Dr. Lisco-Berlin, an Stelle des durch Niats- niederlegung ausgeschiedenen Herrn Ober-Bürgermeisters a. D, Zelle Herrn OVber-Bürgermeister Kirschner-Berlin. Dur den Tod ift der Vorsitzende des Hauptvereins für die Provinz Posen, Herr Konsistorial-Präsident von der Gröben zu Pojen, ein Mitbegründer und treuer Freund der Stiftung, abberufen worden. An Unterstüßungen sind von den Zweigvereinen, den Hauptvereinen und dem Zentral- verein im ‘Jahre 1899 bewilligt worden: an Pfarrer-Familien 227 Raten zum Gesammtbetrage von 18 157,40 4 (1898: 193 bezw. 16 535 4) und an Lehrer-Familien 467 Raten zum Gesammt- betrage von 28413,60 4 (1898, 446 bezw. 27 128 6) oder im Ganzen 55 Raten zum Gesammtbetrage von 2908 A mehr als 1898. Das Kapitalvermögen des Zentralvereins betrug Ende 1899 245 550 M, die Haupt- und Zweigvereine hatten zinsbar angelegt 110 685,17 A Das Gesammtvermögen der Deutsben Luther- Stiftung betrug sonach am Schluß des Fabres 1899 356 235 17 An Geschenken sind dem Kapitalfonds des Zentralvereins im Jahre 1899 zugeflossen: von den Freunden dec Stiftung in Soest aus Anlaß der Abhaltung der Hauptversammlung dafelbst 1000 M, bon der Stadt-Hauptkafse zu Halberstadt aus den für die Luther- Stiftung seiner Zeit daselbs fiattcechabten Sammlungen 111427 M Dem Kapitalfonds der Stiftung zugedahte Beiträge nimmt der Schaßmeister der Luther-Stiftung, Banquier Ludwig Delbrü, Berlin W., Mauerstraße 61/62, entgegen.

Die Treptower Sternwarte bietet in der Naht vom Donnerstag, den 23 , zu Freitag, den 24. d. M., die außergewöhnliche Ge- legenheit, alle sieben großen Planeten Mercur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und den Kometen Brooks-Borelly mit dem Riesen-Refraktor beobachten zu können. Um 104Uhr Abends hält Direktor Archenhold einen mit zahlreichen Lichtbildecn ausgestatteten Vortrag über „Unfer Planetensystem“. Es werden besondere Karten zum Preise von 3 H ausgegeben, die zur Beobachtung sämmtlicher Obj:kte und zum An- hôren des Vortrages _berehtigen. Die ermäßigten Vereindbillets (Pr. 50 S) behalten für die Einzelbeobahtung au in der genannten Nacht ihre Gültigkeit. Das Institut wird bis Morgens 5 Uhr (eöffnet sein, um welche Zeit Sonderwagen der elektrishen Straßenbahn von Treptow abgelassen werden,

167. Infanterie-Regiments mit der E Aufstellung ge- nommen. Seine Majestät der Kaiser erwartete den Prinzen von Wales und begrüßte Höchstdenselben sehr herzlich. Seine Majestät {ritt mit Seiner Königlichen Hoheit dem NON von Wales die Front der Ehren-Kompagnie ab, nahm den Vorbeimarsch derselbén ab und begab Sich hierauf mit dem Ta zu Wagen nah dem Schlosse, wo “Jhre Majestät die Kaiserin den Prinzen begrüßte und Frühstücs- tafel stattfand.

Dresden, 22. August. (W. T. B.) Seine Majestät der König verabschiedete sih heute Vormittag von den beiden nach China gehenden Kompagnien des 6. Östasiatishen Jn- fanterie-Regiments. Jn seiner Ansprahe wünschte Allerhöchst- derselbe den ausziehenden Truppen eine glückliche Fahrt und denselben Erfolg wie vor dreißig Jahren. Der Hauptmann Wirth dankte und {loß mit einem begeistert aufgenommenen Hurrah auf Seine Majestät. Jn Begleitung des Königs befanden sich Jhre Königlihen Hoheiten die Prinzen Friedrich August und Johann Georg, der kfommandierende General Freiherr von Hausen, sowie viele höhere Offiziere.

Rom, 22. August. (W. T. B,) Der russishe Oberst Prinz Engalitshew is hier eingetroffen und wird heute Nachmittag mit dem Grafen Waldersee nah Neapel abreisen.

Der „Agenzia Stefani“ wird aus Taku vom 20. d. M. ge- meldet: Nah Depeschen aus japanisher Quelle vom 17. d. M. ist der Kampf in Peking beendet. Die Japaner sind in den Kaiserlichen Palast eingezogen. Die fremden Gesandten und die Detachements der Verbündeten befanden sich in der Kaiserlichen Stadt. Die chinesischen Prinzen und Minister hatten sih nach Singanfu, westlich von Peking, zurück- gezogen. Das italienishe Kriegsschiff „Vettor Pisani“ hat eine Kompagnie gelandet.

Tokio, 22. August. (W. T. B.) Aus Tschifu wird gemeldet: Die japanischen Truppen beseßten den Kaiser- lichen Palast in Peking am 16. August. Etwa. vier Tage vor der Besezung von Peking haben die Kaiserin- Wittwe, der Kaiser. und die Minister unter der Eskorte von 3000 Tungfuhsian-Truppen Peking verlassen. Zhr Ziel soll, wie man vermuthet, Singanfu in Schensi sein. Weil in Peking große Wirren herrschen, wurde die Stadt in verschiedene Sektionen eingetheilt und die cine Hälfte der Tatarenstadt auf der nördlihen Seite unter die Auf- sicht der japanishen Truppen gestellt. Von den be- treffenden alliierten Truppen wurden verschiedene Kommandos ernannt, welhe die Ruhe in der Stadt aufrecht erhalten sollen. Diese Kommandos wurden von Japan, Rußland, England, Amerika und Frankreich gestellt. Der japanischen Abtheilung ist es gelungen, innerhalb des Kaiserlichen Palastes gefangen gehaltene fremde Missionare und chinesische Christen zu befreien. Die Japaner verloren an Todten und Verwundeten 200 Mann. Der Verlust des Feindes bezifferte sih auf 600 Todte.

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten und Zweiten Beilage.)

Wetterbericht vom 22. August 1900,

8 Uhr Vormittags. Sri 5 (Main) Karlsruhe . .

München .

Wind- |

stärke,

Wind- rihtung

Name der Beobatungs- station

Wetter.

a.0°9u.Meeres- iveau reduz

WwWoO in

Temperatur in Celsius.

2 | Barotmeterft.

Stornoway . Blacksod. .. Shields .….

E ar e d? á Paris . E

ONO NO

bedeckt wolkig OSO wolkig W wolkig

J ck C G: D

SSW 3\wolkig 751,9

757,8 757,1

756,7 758,0 760,5

È Ein tiefes Minimum, welches ostwärts fort schreitet,

liegt über Irland, ein Maximum über Rußland. Die Winde sind überall {chwach. In Deuts{hland ist das Wetter bei südlihen Winden meist trübe und zumeist etwas kühler. und Gewitter. Trübes Wetter mit Regenfällen und langsam auffrishenden südlißen Winden ohne er- heblihe Wärmeänderung wahrscheinlich.

SO 2heiter SSO 4wwolkig

SSW 3/bedeckt SO 4\wolkig W 4lhalb bed.

16,8 16,5

16,8 17,4 16,2

Musik von Arthur Sullivan.

Freitag, Abends 74 Uhr:

Die Vorstellung Nr. 28.

kfandidat. Anfang 74 Uhr. Freitag: Die Weber.

Seit gestern vielfah Regen

Theater des Westens.

unter Leitung des Direktors

Deutsche Seewarte. | Zie Geisha. (Mimosa:

SSW 3lhalb bed.

SSW lhheiter

W wolkig

WNW 2|bedeckt

Windstille |bedeckt W 2 Dunst

2'bedeckt

: Vlisfingen . .

Es

briftiansund Skudesnaes . Skagen. . "Kopenhagen . Karlstad. . . Stodckholm . Wisby .,.. Haparanda .

Borkum... Keitum é

Hamburg L winemünde Mügenwalder- : E: in i abrwafser Memel Münster

E

752,9 751,2 752,5 752,8 T54,8. 753,4 757,1 757 2 758,5 753,1 753,3 754,1 759,7

756,3 757,8 758,8

9 4 3 6 WNW z bededt 3 1 9

4|wolkenlos 4lheiter

2|wolfkig 3|NRegen 2|halb bed. 2/halb bed.

2\heiter 3|halb bed. 2lhalb bed.

@aaEaA S

Freitag: lustigen

@ QAAEAO

O

Anfang 74 Uhr

Q@Q O

754,0 |W 1\wolkenlos 755,0 |Windstille [halb bed. 755,8 |SSW 2|Regen 757,4 |SO 2lwoltig

(G ZE NSSRRNE nin MRN R E G R MNRD S ME MRS S H S ZRZT 17

Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern- haus. 161. Vorstellung. Ein Maskenball. Oper

| in 4 Akten von Giuseppe Verdi. 4 wolkenlos ‘9 | von Grünbaum. Tanz von Emil

r. Schauspielhaus. 173. Vorstellung. Nathan d Weise. Dramatisches Gedicht R 6 Aufzügen da

Gotthold Ephraim Lessing. Anfang 74 Uhr. E Wind

eiber von or. phantastishe Oper in 3 Akten wal Otto

Mr irores &yg au a onnement B. 23, Vorstellung. Mohr von Venedig. von William Shakespeare. Graf Baudissin (Schlegel-Tieck). Anfang 74 Uhr. Donnerstag: Neues Opern-Theater. Der Mikado. Burleske-Operette in 2 Akien von W. S. Gilbert.

Werber.)

Theater.

Unterwelt.

Deutscher Text

Freitag: Jm weißen Nöß’l. Graeb. Anfang 7 j 5

162. Vorstellung. Die Komish-

Nicolai.

Sonder- Othello, der Trauerspiel in 5 Aufzügen Ueberseßt von Wolf

von Carl Pander. Schwank in 74 Uhr.

itag: Di s 121 fochdiaas Freitag: Dieselbe Vorstellung

wundeten Soldaten:

i Scenisches Arrange- ment von Balletmeister Gundlah. Anfang 74 Uhr.

Deutsches Theater. Donnerstag: Der Probe-

Sonnabend: Der Probekandidat.

Ensemble - Gastsptel erenczy.

( räulein Mia Werber.) Freitag: Die Geisha. (Mimosa: Fräulein Mia

Sonnabend: Zum 1. Male: Orpheus in der

Lessing-Theater. Donnerstag: Die Ehre, Sonnabend: Zum 1. Male: Die Sklaviu.

Ueues Theater. (Direktion: -Nusha Buge.)

Donnerstag: Der weiße Hirsch. Schwank in 3 Akten Vorher: Ein Juterview. 1 Akt von Edela Nüjt. Anfang

Residenz-Theater. Direktion: Sigmund Lauten-

burg. Donnerstag: Zu Gunsten der in China ver- Die Daute von Maxim. (La dame de chez Maxim.) Séwanfk in 3 Aften von Georges Feydeau. Ueberseßt und bearbeitet

von Benno Jacobson. In Scene Siamund Lautenburg. Anfang 74 Uhr. Freitag und folgende Tage: Die Dame von Maxim. Sonntag, Nach{mittags 3 Uhr: Bei bis über die Hälfte ermäßigten Preisen: Jugeud.

gefeßt von

Fledermaus.

Pentral-Theater. Donnerstag und Freitag: Berlin nach Elf.

Familien-Nachrichten.

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Heinri Grafen von Haslingen gen. von Schikfus (Flortanédorf, ¿. Zt. Breslau). Hrn. Major von Larisch (Berlin). Hrn. Oberleutnant Köhne von Wranke-Deminski (Thorn). Hrn. Regierungs- Affsefsor Dr. M. von Campe (‘Magdeburg). R T ng-A effsor Dr. Eduard von Îoeden-

oniecpolski (Cassel). Eine Tochter: Hrn. Regierungsrath Fuchs ONERs

Gestorben: „Hr. Oberleutnant a. D, Eberhard

Graf von Lüttichau (Berlin).

Donnerstag :

_ Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (J. V.: Graumann) in Berlin.

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags- Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 39

Sechs Beilagen (einschließlich Börsen-Beilage).

Marggrabowa i A0), O E E Ms L A Breslau - . Ó A t. Sihl. . E 4a De Neustadt O.-S. Hannover mden Hagen i. W Goch

oh . D a e Schwerin i. M. . Mülhausen i. E. . Saargemünd Breslau .

Allenstein Marggrabowa . Thorn

Filehne A

Wee zuzn N

Schnetdemühl . oes G Freiburg i. Schl, A 05 D Neustadt O.-S. Hannover

Emden

Hagen i. W. Goch .

4 E e E Swwerin i. M, . Saargemünd Köslin . Breélau .

Allenstein j Marggrabowa . f N Schneidemühl , a E I A U rug i. Sl. E Oppeln Neustadt, Hannover Ga T0 Hagen i. W. . Mülhausen i. E. . Breslau .

Allenstein Marggrabowa . p-j I N Schneidemühl Znin . Ô Breslau

Freiburg i Sl. i

D aa R s Neustadt, O.-S. . Hannover

r E Hagen i. W. G EE Neuß . e N Waldsee i. Witbg. Schwerin i. M. .

Mülhausen i. E. . Saargemünd

E

‘DS,.

e m S L Eu T L L Wenn nau U

DD DD

Breslau

Ss L L E N

‘alter Hafer

neuer ) v

alter Hafer

neuer Hafer

‘alter Hafer neuer Hafer

alter j Hafer neuer Hafer

1

1

1

13,90 12,20 14,10 14,00 14,00 14,10

13 75 15,50 16,12 15,70

17,00 12,20 11,75

13,00 13,10 13,80 14,00 13,90 14,00 14,70

14,50 15,00 12,00

13,00 13/80

10,90

12 90 13,30 12,20 13,20 11,90 12,00 12,30 13,60

15,00 15,00 12,40

12,00 10,00

3,40 15,30 12,40 12,10 3,00 11,80 11,40 11,60 11,00

9,00 11,50

1 4,00

16,00

12,40 12,40 s ae E T4 12,10 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppel Gin liegender Stri (—) in den Spalte

n für Preise hat die

Grofhaudels - Durchschnittspreise von Getreide au aufßterdeutschen Börseu-Plätzen

für die Woche vom 13. bis 18, August 1900 nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. Zusammengestellt im Kaiserlihen Statistishen Amt. 1000 kg in Mark. (Preise für prompte [Loco-] Waare, soweit niht etwas Anderes bemerkt.)

W Roggen, Pester Boden Í Weizen, Éheih e; G 0 - C) afer, ungarischer, prima Í erfte, slovakische s

Roggen, Mittelqualität A: Di jen, o 0A fer, -

“St. Petersburg. Ro . 0 6 s . . . . [E . es e zen, Saxonka

aser . e e os . . o es . es

Odessa. Roggen, 71 bis 72 kg per bl Weizen, Ulka, 75 bis 76 kg per hl.

Riga. Roggen, 71 bis 72 kg per hl Weizen, 75 bis 76 kg per b1

Woche 13 /18. August

1900

128,21 145,08 102,06 164,48

115,98 128,00 88,15

91,43 125,07 82,28

92,16 115,20

96,11

122,00

Dagegen BVor- woche

128,03 145,72 101,08 157,91

113,04 127,69 88,02

90,39 126,77 82,28

88,42 111,90

92,15 118,70

13.90 13,20 14,40 14,50 14,00 14,20

13,75 16,00 16,12 15,70 17,00 13,20 11,75

13,00 13,10 14,10 14,20 14,40 14,00 14,80

15,00 15/00 12.00

13,00 14,10

10,90

12,90 13,30 12,70 13,50 12,30 12,00 12,40 14,00

15,50 15,00 12,90

12 00 10,00

13,40 15,30 12,90 12,30 13,20 12,00 11,90 11,60 11,20

15,50 11,50

14,00 16,00 12 40

12,90 12,30

Roggen Weizen

Weizen

Noggen Weizen

Weizen

Weizen afer erste

tner und der Verkaufsroerth au Î Bentuna: daß der betreffende Preis niht vorgekommen ift, ein Punkt (, ) in den leyten sechs

| |

14,00 14,10 13,90 14,50 14,50 14,20 14,80 14,70 14,15 16,50 16,40 16,20

18,00 17,40 13 50

12,13 11,25 12,80

13,30 13,30 14,40 14,30 14,590 14,20 15,20 14,40

15 50 15,32 13,00 13,00 15,40

14 40

11,20 10,80 12,60 13,20 13,50 13,00 13 60 12,40 12,40 13,00 15,00 13,50 16,00 16,00 13,20

12,20 10,40 12,80 13,90 15,90 13,00 12,50 13,30 12,10 11,90 12,00 11,40 13,90

16,00 11,75 16,20 14,30

12,50 17.00 14:00

13,00 12,50

14,20 14,10 13,90 14,80 15,00 14,20 14,90 14 90 14,40 17,00 16,40 16,20

18.00 17,60 13,90

R 12,13 11,25 13,10

13,30 13,30 14,60 14,50 14,90 14,20 15 30 14,60

16,00 15,32 13,00 13,40 15,50

14,60 G 11,20 10,80 12,60 13,20 13,50 13,30 14,00 12,90 12,40 13,10 16,00 13,50 16,50 16,00 13,50

H 12,20 10 40 13,00 13,90 15,50 13,20 12,70 13 50 12,30 12,40 12,00 11,60 15,00

16,50 11,75

16,40 14,30

13,00 17:00 14/2%

13,20 12.70

er

Paris.

lieferbare Waare des laufenden Monats |

Antwerpen. Donau, mittel , Red Winter Nr. 2 Kansas Walla Walla ._ La Plata, mittel Kurrawee, roth Amsterdam. A

O amerikanischer Winter- ondon.

14,50 14,30 14,50 14,90 15,00 14,50 15,50 15,10 14,65 17,90 16,68 16,70 14,80

17,90 1450

gen.

12,50 12.00 13,40 13,50 13,60 13,50 14,70 14,60 14,90 14,40 15,70 14,80 14 25 16,50 15,63 14,40 13,40 15,60 13,40 14,70 fr e. 11,50

12,80 13,50 13,70 13,80 14,10 12,90 12,75 13,70 16,40 13,65 17,00

14,00 er.

12,40 10,80 13,20 14,40 15,70 13,50 12,80 13,60 12,90 12,40 12,20 11,80 15.80 13,00 16,50 12,00 14 00 17,00 14,60 14,20 13,00

15,00 13,00 13,50 12,80

f volle Marl

sow- St. Petersburger . . .

a. Produktenbörse (Mark Lane).

| |

engl. we S rot v

1 b. Gazette averages,

. . .

englishes Getreide, Mittelpreis aus 196 Marktorten

Liverpool. L R Walla Walla . ..« + Californiœ . «e «o Western Winter- . « Northern Duluth Nr. 1 as Kansas Nr. 2

anitoba Nr. 1 , La Plä «os Australier v6

14 80 14,30 15,20 15 30 15,50 14,50 15,60 15,30 15,05 18,00 16,68 16,70 15,00

17,90 15,20

12,90 12,00 13,70 13,50 13,60 13,90 15,00 15,00 15,00 14,40 15,80 15,20 14,65 16,50 15,63 14,40 13,70 15,60 13,40 15,00

11,50

13,00 13,50 13,70 14,80 14,50 13,40 12,75 13,80 18,00 13 65 17,50

15,00

12,40 11,20 13,60 14,40 15,70 13,70 13,00 14,00 12,80 12,90 12 20 12,00 16 40 13,10 17,00 12,00 15,00 17,00 14,60 14,20 13,50

15 00 13,00 13,80 13,00

18 8 400

32

abgerundet mitgetheilt.

|

114,84 162,42

113,72 165,49

132,84 135,28 135,93 134,06 133,66 139,18

111,86 113,87 128,51 130,27

143,40 139,48

134,50 142,37 133,16

138,81 136,46 143,29 142,11 148,23 139,29 151,05 138,59 147,06

290 293 132

5 829 406

Hafer Gerste

Wetzen,

Der Dur(fchni

Weizen |

Notiz an der ür die Gazette averages, d. h. die aus den U n des Königreichs ermittelten Durchschnittspreise für einheimisckes Getreide, i 1 Jmperial-Quarter Gerste = 400 Pfd. engl. angeseßt. engl; 1 Pfd. engl. = 453,6 g;

kg.

Bei der Umrechnung der Preise in Reichswährung sind die aus ven einzelnen Tages-Notierungen im ;Degtiden Reid und Staats Anzeiger“ ermittelten monatlichen an Berliner Börse zu Grunde gelegt, und zwar für Wien und de Bure ul e Ie die Lucie ax Vos Vel f cago und New Yo e fh G Riga die Kurs

d Sit. ene e E e erife au bitfe Pläve,

Antwerpen und Amster

14 36

11,85 11,60

13,05

11,75 14,50

14,06 16,50

14,56 12,69

| engl. weißer

A gelber

( Californier Brau- Canadishe .

Chica Lieferungs-Waare \

14,43

13. 14. 14.

14 20.

14.

12 20 12,00

13,20

15,50 14,67

14,00

00 9990

90 9°o0

15,56 15,14 12,70

14.8. 14. 18. 8

60. per laufenden Monat per September . ..

New York.

Lieferungs-Waare

Be

Red Winter Nr. 2

( per September per Dezember .

merkungen.

We 1

{hn

154,60!

133,47! 113.60|

113,56) 114,01

124,22 121,78

pen

ri

a für

124,96

1 Tschetwert Weizen is == 163,80, Roggen = 147,42, 98,28 kg an Ba Ÿ L R er N fe zu N ondoner Produktenbörse = nd engl. g : 5 A an 196 Markt-

ittspreis ‘wird aus den unabgerundeten Zahlen brreSnrt Spalten, daß entsprehender Bericht fehit.

152,66 135,93 133,60 113,7

115,75 116,81

127,00 124,55 127,63

fer = tzens

t Wal Vater = gi

60 Pfd. Last Roggen = 2100, Weizen

der

London, Paris,