1900 / 199 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ee I E E ai Ur E E S E A R R E I I S c S I E R E I I N E R R Mi c L A Ta ie Od S Ua r, L 22S Ée c Sea T M SEA T E “G C E L T L: Pa ABIE REDA Ar N E A E

H BEA

Kommandeur im damal. 1. Westfäl. Infanterie-Regiment Nr. 13, unter Ertheilung der Ausficht auf Anstellung im Zivildienst und der Erlaubniß zum ferneren Tragen der Uniform des Inf. Neats. Freiherr

von Sparrc (3. äl.) Nr. 16, zu. den mit Penien verabschiedeten

Offizieren verseßt. L K beim Art. Depot in Thorn,

mit Pension nebft * Aussicht auf Anstellung im Zivildienst und seiner

bisherigen Uniform der Abschied bewilligt. -

E Die s: Graf v Blücher, à la suits des 2. A üller (Kurt) im Füs. Reat. von Steinmetz (Westfäl.)

HS 37, Müblhoff im 8: Rhein. ‘Inf. -Neat.-Nr.-70; ausge

a und zu den Res. Offizteren der betreff. Regtr. übergetreten. oeller, Fähnr. im Juf. Regt. Nr. 148, Rieth, Fähnr. im 8. Bad Inf. Regt. Nr. 169, zur Res. beurlaubt. Graf von Sponeck, Lt. à la suite des Hus. Regts. von Zieten (Brantenburg,) Nr. 3, v: Scharfenberg, L. im Hus. Regt. König Wilhelm 1. 1. Rhein.) Nr. 7, ausgeschieden und zu den Res. Offizieren der etreff. Regtr. übergetreten.

m Beurlaubtenstande. Wilhelmshöhe, 18. August. Kunze, Lt. der Nes. des Feld-Art. Regts. von Podbtelski (Nieder- Ge Nr. 5, behufs Streichung îin den Liften aus jedem Militär- verhältniß entlassen. Benedix, Hauptm. der Res. des Garde-Pion. Bats., unter Verlethung des Charakters a|!s Major, mit seiner bis- herigen Uniform, raf y. Lehndorff, Oberlt. dec Kav. 1. Auf- gebots des Landw. Bezirks Goldap, Buff, Oberlt. der Pioniere H MI0avols des Landw. Bezirks T1 Dortmund, der Abschied

ewilligt.

Im Sanitäts - Korps. Wilhelmshöhe, 18. August. Dr. Ludewig, Ober-Stabsarzt 1. Kl. und Regts. Arzt des 1. Hannov. Drag. Regts. Nr. 9, mit Pension und seiner bisherigen Uniform der Abschied bewilligt. j ä

Nachweisung der beim Sanitäts-Korps im Monat Juli 1900 eingetretenen Veränderungen. Durch Ver- fügung des General-Stabsarztes der Armee. Die nach- stehend Aufgeführten find mit Wahrnehmung offener Assistenzarzt- Fellen beauftragt, und zwar: :

5, Juli, Sprengel, einjährig-freiwilliger Arzt beim Feld-Art. Regt. Nr. 52, unter gleichzeitiger Verseßung zum Gren. Negt. Kronprinz (1. Oftpreuß.) Nr. 1 und Ernennung zum Unterarzt des Sena lauren, Dr. Napp, einjährig - freiwilliger Arzt beim Feld- fen Regt. Nr. 44, unter Ernennung zum Unterarzt des Friedens-

andes,

16. Juli, Dr. Kudicke, Unterarzt beim Inf. Regt. Nr. 98, Dr. Thomas, Unterarit beim Inf. Regt. Nr. 131,

25. Juli, Dr. Kalähne, Unterarzt beim Inf. Negt. von Wittich (3. Hess.) Nr. 83, Dr. Küppers, Unterarzt beim Juf.

egt. Graf Bülow von Dennewit (6. Weftfäl.) Nr. 55, Dr. Nie- praschk, Unterarzt beim 8. Rhein. Inf. Negt. Nr. 70, Dr. Schwer, eivjährig-freiwilliger Arzt beim Inf. Regt. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, unter gleichzeitiger Verseßung zum 2, Ntedershles. Inf. Negt. Nr. 47 und Ernennung zum Unterarzt des Friedensstandes,

31, Juli, Dr. Buhbß, Unterarzt beim Inf. Regt. Herzog Friedri Wilhelm von Braunshweig (Ostfries.) Nr. 78, Dr. Kurt, Unterarzt beim Inf. Regt. Nr. 156, Dr. Bulius, Unterarzt beim 2, Bad. Gren. Regt. Kaiser Wilhelm L. Nr. 110, Dr. Salch ow, Unterarzt beim Inf. Regt. Nr. 160, Dr. Sch walbe, Unterarzt beim 1. Hannov. Drag. Negt. Nr. 9, S imon, Unterarzt beim Juf. Regt. von der Golz (7. Pomm.) Nr. 54.

Beamte der Militär-Verwaltung.

Durch Allerh schste Patente. 27. Juli. Dr. Friedrichs, Dr. Busse, Dr. Dehler, Dr. Sieben, Dr. Siebert, Dr. Härt- mann; Oberlehrer bei der Haupt-Kadettenanstalt, der Charalter als Profeffor mit dem Nang der Räthe vierter. Klasse verliehen. i

Durch Verfügung des Kriegs-Ministeriums, 20. Juli. Schaaf, Rath mann, Proviantamts-Aspiranten, als Proviantamts- Assistenten in Glatz bezw. Mey, leßterer zum 1. August 1900, an- gestellt. Pfennig, Proviantamts-Rendant in Meß, als Amts- vorstand nah Stallupönen, Nürnberger, Proviantamts-Kontroleur in Scleëswig, als Proviantamts «Rendant raw Metz, Hanisch, Schwibbe, Prcviantamts-Assistenten in Met bezw. Bruchsal, als Provoiantamts-Kontroleure auf Probe nah S{hle9wig bezw. Lüneburg zum 1. August 1900 versetzt.

30, Juli. Pieszczek, Intend. Nath, Vorstand der Intend. der 38. Div, zu der Intend. des Garde-Korps, Pilch, Intend. Assessor von der Korps-Intend. des XIV. Armee-Korps, als Vor- stand zu der Intend. der 38. Divy., versetzt.

2. August. Neinhold, Festungsbauwart der Fortifikation Thorn, zum Festungs: Oberbauwart, Achterrath, Wallmeister der Fortifikation Koblenz, zum Festung8bauwart, ernannt.

8. August. Loewenhardt, Intend. Rath, Vorstand der Intend. der 11. ‘Div., zu der Korps-Intend. des VI, Armee-Korps, Dr. Böhm, Intend. Affessor von der Korps-Intend des X VI. Armee- Korps, als Vorstand zu der Intend. der 11. Dio., zum 1, Oktober d. J. versetzt.

11.’ August, Krüger, Wobith, Proviantmeister in St. Avold bezw. Mülhausen i. E., als Proviantamts-Direktoren auf Peel nach Karlsruhe bezw. Köln, Témpel, Jankowski,

roviantamts-Rendanten in Demmin bezw. Bonn, als Proviant- meifter auf Probe nah St. Avold bezw. Mülhausen i. E, Wickmann, Hilgert, Biehler, Bergschmidt, Proviantsamts- Rendanten in Namslau bezw. Perleberg, Königsberg i. Pr. und Straßburg, nah Boan be;w. Namslau, Demmin und Perleberg, Klinkow, Proviantamts: Kontroleur in Köln, als Proviantamts- Rendant nah Königsberg i. Pr,, Dulk, Eggert, Proviantamts- Assistenten in Insterburg bezw. Fürstenwalde, als Proviantamts- Kontroleure auf Probe nach Straßburg i. E. bezw. Köln, zum 1 Oltober bezw. 1. November 1900 verseyt. Lorenz, Proviantiamts- Kontroleur in Straßburg i. E., mit Wirkung vom 1. November 1900 zum Proviantamtés-Rendanten ernaunt. /

11, August. Wandelt, Proviantamts- Assist. in .Berlin, nah Potsdam versetzt.

12. August. Brück, Pfarrer bei ter Haupt-Kadettenanstalt, auf setnen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt.

13. August. Klingbeil, Proviantamts - Kontroleur in Mörchiygen, nah Breslau, Pa er, Proviantamts- Assist. in Met, als Provitantawts- Kontroleur auf Probe nah Mö: chingen, zum 1. Sep- tember 1900 verseßt.

XILI. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps.

Beamte der Militär-Verwaltung. 30, Juli. Schnaufer, Ober - Apotheker der Landw. 2. Auf- gebots vom Lantw. Bezirk Ulm, der Abschied bewilligt. 3. August. Amhoff, Roßarzt im Drag. Negt. Königin Olga Nr. 25, der Charafter als Ober-Roßar1t verliehen. Hepp, Roßarzt im Drag. Regt. Köniz Nr. 26, unter Beförderung zum Obker-Roßarzk,

. ¿zum Remonte-Depot Breithülen verseßt. Braun, Unter-Roßarzt

der Ref. vom Landwo. Bezirk Rottweil, zum Roßarzt beföcdert. Langheinz, Roßarzt der Landw. 1. Aufgebo1s vom Landw. Bezirk Biberach, der Abschied bewilliat.

12. August. Merz, Zaßlmstr. im 9. Inf. Regt. Nr. 127, zum Ober-Zahlmstr. befördert.

Kaiserliche Marine.

Wilhelmshös b e, 18. August. Busse, Lt. im 1. See-Bat., azseler, v. Rettberg, Cretius, Lts. im 3. See-Bat. Kurz, t. im 1. Ersaß See-Bat, Barchew itz, Lt. im 2. Ecsay-See-Bat.,

zu Oberlts. befördert.

Stellenbesecßungen. Prowe, Korv. Kopitär, Kommandant S. M. kleinen Kreuzers „Greif“, zum Reicbs-Pearineamt versetzt. Bruch, Korv. Kapitän, Veitglied der Sciffe-Prüfungétkomwission, biéber Kommandeur der 1. Torpedo-Abtkei), ¡um Kcmmandanten S. M. fleinen Kreuzers „Greif“. Sthamer, Kapitänlt., Kom- mandant S. M. Kanonenboots „Iltis*, biëher vom Reichs-Marine- amt, für die Dauer der Ausreise zum Stabe des OberbefeblsLabers über die verbündeten Truppen in Oft-Asien. Frommann, Oberkt. zur See von der 1, Torpedobozts- Flottille, zum Stabe S M, Linienschiffes , Kaiser

riedrich 111.“ Windmüller, Oberlt. zur See von. der rine- Statio der! Nordsee, für vie Wauee der rfenvküjia tes Dieflis zur See Hillebrand zum Stabe S. M. Schulschiffes „Charlotte“.

cker, Oberlt. zur See von der 1. Torpedo-Abtheil., zur

1. TorpedobootsFlottille, Bantelon, Marine-Ober-Ingen. von der Marine-Station / Ver ‘Dítfee, dem Retchs/Marineamt behufs Jn- formation über Schiffsumbauten zur Verfügung gestellt.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengestellten „Nachrihten für Handel und Jndustrie“.)

Ausfuhr der Vereinigten Staaten von Amerika im Fiskaljahr 1899/1900.

Infolge der Steigerung der Waarenauéfuhr aus den Vereinigten

“Staaten von Amerika ergiebt fch für das an 30, Juni 1900 U

abgelaufene ‘Fiskaljahr ein sehr bedeutender sfuhr - Ueberschuß. Die Einfuhr nahm während dieses Jahres, zum theil wegen höherer Preise, um 1524 Millionen Dollars zu, gleichwobl aber übertrifft die Waaren-Ausfuhr die Einfuhr um 544} Millionen Dollats, womit nun- mehr {hon für das dritte Jahr eine außerordentlich günstige Handélsbilanz erzielt ift, da für 1898/99 der Ausführ-Uebershuß {ih auf 52975 Millionen Dollar und für 1897/98 auf 6154 Millioaen Dollar belief. Wie ungewöhnlich diese Ergebnisse sind, wird um so deutlicher, wenn man erwägt, daß sich für die am 30. Juni 1890 ab- gelaufenen fünf Jahre nur ein Ausfuhr: Uebershuß von durhschnittlich 25,7 Millionen Dollar für das Jahr ergiebt und für die fünf Jahre 1891 bis 1895 nur ein folher von 114,7 Milltonen Dollar jähtlich. Ein Vergleich der Waaren-Ein- und Ausfuhr in den letzte fünf Jahren

tellt fi, wie folgt: M Mie A IOA Ausfuhr Einfuhr

Werth in Dollars 1B 2882806938 779 724 674 Ie LOBOROS S6 764 730 412 1898 e T EBL 482930 616 049 654 18 Le O20 302 697 148 489 1900 1 394 479 214 849 714 329,

Im Einzelnen haben die Vereiniaten Staaten im Fiskaljahr 1900 an Brotstoffen für 253233525 Doll, und damit um 10 431.581 Doll. weniger, dagegen an Provisionen für 196 067 273 Doll. und damit um 4 833 416 Doll. mehr, an Baumwolle für 241 666 165 Doll. und damit um 32,053 321 Doll. mehr und ebenso an Mineralöl für 44404835 Doll. und damit für 9087566 Doll. mehr an das Ausland abgegeben als in dem vorhergehenden Fitkaljahre. In Broistoffen entfällt das Minder - Resultat hauptsächlich auf eien Artikel, nämli auf Wetzen, wovon im - leßten Ftisfkaljahre, bei wesentlicher Minderernte in dea “Vereinigten Staaten gegenüber reiherr Ernte im Auslande. um o viel weniger als im Jahre vorher ausgeführt wurde, daß die Mehr- ausfuhr in anderen Zerealten mehr als dadurch ausgeglichen wird. So haben die Vereinigten Staaten im leßten Fiskaljahre dem Augs- lande geltlefert: an Gerste 23 641557 Bushel im Werthe von 11 202 328 Doll, gegen nur 2 266 379 Bushel im Wertve von 1374783 Doll. im Jahre vorher; an Mais 207 981 179 Bujhel im Werthe von 84555476 Doll, gegen 172 687 472 Busbel im Werthe von 68526 829 Dell; an Maismehl 914984 Faß im Werthe von 2089722 Doll, gegen 785610 Faß im Wertbe von 1766077 Doll ; an Hafer 41350034 Baskel im Werthe von 12 484 280 Doll, gegen 30186 056 Bushel im Werthe von 9772176 Doll.; an Hafermehl 66 217 189 Pfund im Werthe von 1 547 659 Doll., gegen 57 829 755 Pfund im Werthe von 1 293 612 Doll.; dagegen an Roggen nur 2371752 Bushel im Werthe von 1 442 021 Doll, gegen 10115 861 Busbel im Werthe yon 5 921 075 Doll.; an Weizen nur 101 715 183 Busbel im Werthe von 73 062 796 Doll, gegen 137 558 677 Bwhbel im Werthe von 103 030 812 Doll,, und an Weizenmebl 17 432187 Faß im Werthe von 66 839 238 Doll,, gegen 18257 924 Faß im Werthe von 72 099 742 Doll. im Fitkaljahre 1898/99. i

Die Provisionen-Ausfuhr während der leßten 12 Monate erreihte einen Werth von 167 595 945 DoUl., wozu noch Rinder und Schweine im Werthe von 28461 328 Doll. binzukommen, gegen 162 618 778 Doll und 28 605 079 Doll. im Vorjahr. Im einzelnen wurden im leßten Jahre im Auslande abgeseßt: anRindern 315076 Stück im Werthe von 28 429 290 Doll, gegen 318 296 im Werthe von 28 556487 Doll., und anSchweinen5716 Stück im Werthe von41038Doll., gegen 8122 Stück im Werth» von 48 642 Doll. im Fiskaljabr 1899; ferner an präserviertem Nintfleish in Blehbüchsen 54 091 761 Pfund im Werthe von 5 182 338 Doll., gezen 38 036 433 Pfund im Werthe von 3 469 524 Doll.; an frischem Rindflcis 334 591 505 Pfund im Werthe von 29 217 867 Doll., gegen 284 967 247 Pfund im Werthe von 23540076 Doll; an gefalienem Rindfleisch 48 194 766 Pfund im Werthe von 2811048 Doll.,, gegen 47177625 Pfund im Werthe ron 2616 027 Doll.; ‘an Talg 87 876 198 Pfund im Werthe von 4341 890 Doll, agegen 101 163436 Pfund im Weithe von 4 138 404 Dell ; an Sveck 508 138 686 Pfund im Werthe von 8 755 661 Doll., gegen 558897 051 Pfund im Werthe von 41 382 892 Doll. ; an Schinken 187 613 447 Pfund im Werthe von 19 612072 Doll, aegen 220 228 313 Pfund im Werthe von 20 353 782 Doll.; an Schweinefl?-tsh 134 091 776 Pfund im Werthe von 8696 459 Doll.,, gegen 160 747 645 Pfund im Weithe von 9 617 168 Doll.; an Schmalz 635 789 162 Pfund im Werthe von 40 275 557 Doll. geaen 696 021 930 Pfund im Werthe von 41 434 075 Doll. ; an Oleomargarin 4092 107 Pfund im Werthe von 400 473 Doll, aegen 5 505 757 Pfund tim Werthe von 503 392 Doll. ; an Oleo 146 303 805 Pfund im Werthe von 10 470 334 OoU., gegen 142 389 266 Pfund im Werthe von 9182582 Doll.; an Butter 17560869 Pfund im Werthe vor 2999378 Doll, geaen 19711 861 Pfund im Weithe von 3171111 Doll., uno an Käse 47 314 228 Psund im Werbe von 4 832 668 Doll., gegen 36 188 404 Pfund im Wer1he von 3 209 745 Dol. im Fiskaljahr 1899.

Die Baumwoll-Ausfuhr des Landes wäbrend des mit dem 30 Junt 1900 beendeten Jahres betrug 5788340 Ballen oder 2950 006 792 Pfund im Wertbe von 232595 498 Doll. gegen 7154 334 Ballen oder 3 664304702 Pfund - im Werthe von 203 084 995 Doll. im Vorjahr, sodaß troy der der Menge nah wit größeren Ausfuhr im Fitékaljzhr 1899 in leßterem kein fo günstiges finanzieUes Ecgebriß erzielt wurde, als dank der hoben Baumwollpreise während ter leßten 12 Monate. Großbr:tannien hat im legten Fitfkfaijaßhr 2148804 Ballen amerikarishe Baumwolle erbalten (¿egen 3373 428 Ballen im Vo1jahr) im Werthe von 87 426 311 Doll. (gegen 96 362 845 Doll. im Vorjahre); der nälstaröß:e Abnehmer war Deutschland mit 1 522 066 (1 667 795) Ballen im Werthe von 61023011 Doll. (46 046 526 Doll.); dann folgen Frarfreich mit 692 898 (773 682) Ballen im Werthe von 26 946 301 Doll. (21 790 276 Dou.); Jtalien mit 411 524 (391191) Bauen im Werhe von 16 440 226 Doll. (10 647 279 Doll.); Japan mit 298 462 (170 253) Ballen im Werthe von 12294512 Doll. - (5 664244 Toll); Spanien mit 223014 (248 393) Ballen im Werthe von 8 768 169 Doll. (7 194 000 Doll.); Belgien mit 137 739 (122 252) Ballen im Weithe von 5 476 855 Doll. (3 485 896 Doll.) u. \ w.

Dte Ausfuhr dér Vereinigten Staaten an Mineralöl stellte fich in d»n letzten 12 Monaten auf 956 258 644 Gallonen im Werthe von 74 404 835 Dou., gegea 937 565 259 Gallonen im Wertbe von 99 317 269 Doll. im Jahre vorher. Auh dbtese Z fern lassen eine bedeuteade Weithsteigerung ersehen. Im Einzeluen hat das Aus- land erbalten: an Roböl 132 689 637 Gallonen im Werthe von 7 348 008 Doll, gegen 107570825 Gollonen im Werthe von 4951 127 Doll.; an Naphta 21716 890 Gallonen im Weithe van 1986302 Doll., gegen 16006206 Gallonen im Werthe pon 1141386 Doll.; an Leuclhtäl 712 646695 Gallonen im Werthe von 55 204 440 Doll., gegen 718 417 595 Gallonen im Werthe

“von 862-727 Doll. im Fiskalj1

von 40 662616 Doll.; an Schmieröl und Paraffin 72546 922 Gallonen im Werthe von 9 362 856 Doll, gegen 65 902 027 Gallonen im Werthe von 7 699 413 Doll, und an Rükständen 16 658 500 Gallonen im Werthe von 503 229 Doll, gn 29 668 606 Gallonen im Werthe | 32727 De hr. 1899, Von der Gefammt- Ausfuhr elangten * 566852 199 Gallonen im Werthe von ‘48489 285 Doll ber New York und 243783 459 Gallonen im Werthe“ von 17 109 562 Doll. über Philadelyhia zur Ausfuhr. 100 Gallonen Rohsôl ergeben durchs{chnittlich 76 Gallonen Leuchtöl, 11 Gallonen Gasolin, Benzin oder Naphta 5 Gallonen Shmieröl und 10 Gallonen Rückstände und Verlust. (Nah „The Commercial and Financial

Chronicle“ und nah der „New Yorker Handelszeitung“.)

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr sind am 21. d. M. gestellt 16752, nit ret, getia gene T d 21. d. M. gestellt 5608

n éx esten find am 21. d. M. geste nicht s

zeitiz gestellt keine Wagen. Ÿt ret

Wie der Jahresbericht des Kölner Handelskammer- Bezirks für 1899 meldet, hatten sih fast alle Zweige der Industrie im Berichtsjahre eines recht zufriedenstellenden Geschäftsgangs zu erfreuen. Vereinzelt wurde die u. a. dur deu knappen Geldstand hervor- gerufene Verminderung tete stôcend empfunden. Die shon im Jahre 1898 vortheilhafte Lage des Roheisenmarkts war eine noch günstigere geworden. Auch in den sonstigen Zweigen der GCisenindustrie herrshte durhweg eine sehr rege Nachfrage, und es war hinsihtlih der Steigerung der Fabrikatpreise vielfach eine Besserung eingetreten, wenn auh bisweilen Klagen über unbefriedigende Preise der Erzeugnisse laut wurden. Bet den sonftigen unedlen Metallen machte sich ebenfalls eine preis\teigernde Tendenz geltend. Fn der chemischenIndustrie waren die Verhältnisse bei guter Nachfrage im allgemeinen {on vorher gleihfälls günstig und haben fich im verflossenen Jahre insofern“ noch gebessert, als unzureihende Preise gegenüber den Gestehungékosten mit einzelnen Ausnahmen weniger bemerkbar waren, als im Vorjahre. Jn der Nahrungs- und Genußmittel, industrie géistaltete sh die Geschäftslage, wie {hon im Jahre 1898, je nach den Produktionszweigen recht abweihend. Für die

uckerindustrie und mehr noch für die Fabrikation von

hokolade, Zuckerwaaren und Spirituosen waren auch im leßten Jahre die geshäftlih:n Verbältniffe befriedigende, wohingegen die Mühlen, die Margarinefabriken und die Essigfabriken über ungünstige Ergebnisse, hervorgerufen theils durch Mangel an Absay, theils durh \{chle@te Preise, berichteten. Wenn bezüglich der einzelnen Gebiete der Textilbranhe die Lage der Baumwollindustrie und der verwandten Fabrikationszweige wegen ter mißlihen Preisve1hält- nisse im Vorjahr etne recht gedrückte war, so trat hierin seit den Herbstmo-aten des Berichtêjahres infofern eine Besserung ein, als die Fabrikatpreifse eine Steigerung erfuhren. Wie für die Industrie, so ist auch für den Großhandel das verflossene Jahr fast durhweg ein gutes gewesen. Leßteres gilt u. a. sür denjenigen in Kaffee, Wein, Wolle, Wildhäuten; das Getreidegeschäft nahm einen ftillen Verlauf. Auf dem Gebiete des Bankwesens hatte das eigentliche Bankgeschäft infolge der allgemein meist günstigen Lage eine Steigerung der Umsäße aufzuweisen, und das Bedürfniß nah Bank- krediten stieg; dagegen machte si im Werthpapier- und Börsen- geschäft seit der Mitte des Jahres eine stark rückläufige Bewegung geltend. Die Bodenkreditgesellshaften e1zielten 1rog der Schwierigkeiten des Geldmarkts und des hiermit in Zusammenhang stehenden Kursrüdckcanges der Pfandbriefe ein günstiges Geschäfts- etgebniß, Im Versicherungswesen - hatten die Lebens-, Unfall-, Transport- und Glatversicherungen befriedigende, theilweise fogar recht günstige Erträgnisse aufzuweisen, während die Feuerversiherungen und, von diesen beeinflußt, auch die Nückerersicherungen und die Hagel- versihz-rungen unter ungewöhnlih großen und zahlreihen Schäden zu [eiden hatten. Gegenüber dem Vorjahre batte fih die Lage des Kleinhandels indem Bezirknicht wesentlich verändeit und kennzeihnete h dur flotten Atsay. Der Schiffahrtsverkehr ge- staltete sich gleihfalls recht lebhaft. Der Wasserstand des Rheins war vom Frühjahr bis zum Herbst andauernd gut. Nur der Rhetin-Seeverkehr litt unter ungenügender Fahrtiefe auf der niederländishen Stromstrecke. Im September wurde der Wasser- stand des Rheins überhaupt von Tag zu Tage ungünstiger, derart, daß Mitte Dezember die Schiffahrt vcllständig eingetiellt werden mußte. Im wesentlichen is der Wasserstand im verflossenen Jahre der aleiche gewesen wie 1898; troßdem war im Verkehr des Kölner Hafens eine sehr beträchtlihe Zunabme nathzuweisen. Der Gesammtgüter- verkehr betrua hiernah in Tonnen während der Jahre 1897: 780 990, 1898: 846 392, 1899: 1 000122. Er hat somit gegenüber dem Bor- jahre um rund 18 9%/% zugenommen.

Königsberg i. Pr., 21. August. (W. T. B.) Getreidemark!1. Weizen ruhia, Roggen unverändert, do. loko inländ. pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 125 50—127 50. Gerste, kleine inländ., rubig. Hafer rubig, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewiht 118,00. Russishe Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewiht —,—. Spiritus pr. 100 1 100% [loko notizlos,

Danzig, 21. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen [oko unverändert. Umsaß 400 t, do, inländ. hohbunt u, weiß 150—154, do. inländischer hellbunt 144—146, do. Transit hohbunt und weiß 118,00, do. bellbunt 116 00, do. Termin zu freiem Verkehr pr. Sept. —, do. Trarsit pr. August —, NRegulierungspreis zu freiem Verkehr —. Roggen loko unverändert, inländ® 127,00, do. russischer und polnisher zum Transit 93,00, do. Termin pr. August —,—, do. Termin Transit pr. August —, do. Negulierungsvreis zum frèien Ver- fehr —,—. Gerfte, große (660—700 g) 142,00. Gerste, kleine (625—660 g) 115,00. Hafer, inländischer 124,00. Erbsen, inländische 132,00. Spiritus loko kontingentiert —,—, nicht kontingentiert

Breslau, 21. Auaust. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 34 9/ L.-Pfdbr, Litt. A. 92,90, Breslauer Diskontobank 108,50, Breslauer ÆWechslerbauk 104,25, Kreditaktien —,—, Sclesicher Bankv. 145,00, Breétlauer Spritfabrik 175,00, Donnerämark 220,00, Kattowiger 204,50, - Obers{les. Eis. 132,00, Caro Hegenscheidt Akt. 133,50, Oberschle). Koks 145,00, Oberschles. P-Z. —,—, Opp. Zement —,—, Giefel Zem. 127,50, L.-Ind. Kramfta 158,60, Schles. Zement —,—, Sl. Zinkh -A. —,—, Laurahütte 203,50, Bresl. Oelfabr. 80,25, Koks. Doligat. 96,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- getellihaft 55,25, C-Uulose Feldmühle Kosel 157,25, Oberschlesische Bank-Aktien 115,00, Emaillierwerke „Silesia“ 150,00, S(les. Elektr.- und Gasçeselshant Litt. A. —— Gd.,, do. do. Litt. B. 104,00 Gd.

Magdeburg, 21. ‘August. (W. T. B.) Zuckerbericht. Kornzucker exkl. 88 9/9 Mendement 1230 Nachprodukte exkl. 75 9/9 Rendement 9,55 —10,00. Schwach. Brotrasfinade- I. 28,80. Brotraffinade 11. 28,673. Gem. Raffinade mit Faß 28,80, Gew. Melis 1. mit Faß 28,30. Nuhig. Mohzucker I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. August 11,75 Gd., 11,80 Br., pr. September 1115 Gd,, 1120 Br., pr. Oktober 9,824 Gd., 9,874 Br., pr. Oktober-Dezember 9 674. Gd, 9,724 Br., pr. Januar-März 9,777 Gd., 9824 Br, Stil.

Frankfurt a. M., 21. August. (W. T. B.) Shhluß-Kurse. Lond, Wewtsel 20455, Parijer do. 81,30, Wiener do. 84,525, 39% Reichs. A. 86,20, 3% Hessen v. 96 82,40, Italiener 94,40, 3 9/0 port Anl]. 24,10, 5 9% ocmort. Rum. 86 50 49/6 ruff. Kons. 97,50, 49/0 Russ. 1894 96,80, 4%/% Spanter 72,00, Konv. Türk. —,—, Unif. Egypter 104,10, 59% Mexikaner v. 1899 —,—, Reichtbank 156,90, Varmstädter 133 20, Diskonto-Komm. 174,90, Dresdner Bank 146,60, Mitteld. Kredit 109 00, Nationalb. f. D. —,—, Oesft.- ung. Bank 121,10, Oeft. Kreditakt. 206 80, Adler Fahrrad 161,40, Allg. Elektrizität 221,00, Schuckert 198 10, Höchst. Farbw. 366,50, Bochum Gußft. 187,50, Westeregeln 203,20, Laurahütte 203,50,

| walde aufhaltsam aew-esen, 1900 legt. in Schönfeld aufhaltsam gewesen,

Kottbus aufhaltsam gewesen,

Í Lombarden 25,50, Gotthardbahn 138 20, Mittelmeerb. 99,80, Bres-

Tauer Diskontobank 108,50, Privatdiskont 44.

Köln, 21. ' August. (W. T. B.) “Rüböl - loko 63,00, pr. Oktober 62,00. f

Dresden, 21. August (W. T. B.) 3% Säch}. Nente 82,55, 34 9% do. Staatsanl. 95,50, Drésd. Stadtanl. v. 93 91,50, Allg. deutshe Kred. —,—, Berliner Bank —,—, QDresd. Kreditanstalt 115,25, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein 115,50, Leipziger do. —,—, Sächsischer do. 133,00 Deutsche: Straßenb. 148,50, Dresd. Siraßenbahn 170.00, Dampfschiffabrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. “als V Böhm. “Dampf)@Wiffahrts - Ges. —,—, Dresd. Bau-

esells. ,00,

V Beip440,-21.-Uugusk --(W.--T.--B.) —Sluß--Kürse. 30/6 Sächsishe Rente 82,50, 34 %/0 do. Anleihe 95,75, Oesterreichische Banknoten 8455, Zeißer Para')fin- und Solaröl-Fabrik 144,75, Mansfelder Kuxe 1130, Leipztger Kreditanstalt-Aktien 186 75, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 11875, Leipziger Bank-Aktien 159,90, Leipziger--Hypothekenbantk --134,50, -Sächsishe - Bank-Aktien 132,25, Sächsische Boder-Kredit-Anstalt 115,00, Leipziger Baumwollspinnerei- Aktien 160 50, Leipziger Kammagarn-Spinnerei-Aktien 165,00, Kamm- garnspinnerei Stöhr u. Co. 145,50, Wernhausener Kamregarnspinneret 37,50, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuderraffinerie Halle- Aktien 136,00, „Kette“ Deutsche Elbschiffahrts-Aktien 76,00, Klein- bahn im Mansjelder Bergrevier 90,00, Große Leipziger Straßenbahn 162,75, Leipziger Elektrische Straßenbahn 98,00, Thüringische Gas- Gesellschafts-Aktien 220,00, Deutsche Spiten-Fabrik 207,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00; Säcsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger —,—, Polyphon 225,00, Leipziger Wollkämwerei 35 00.

Bremen, 21. August. (W. T.B.) Börsen-Schlußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleura- Börse.) Loko 7,40 Br. Schmalz, Fest. Wilcox in Tubs 364 -§. Armour shield in Tubs 364 .Z, andere Marken in Doppel- Eimern 374 §. Speck. Fest. Short clear middl. loco H. Aug.-Abladung —. Reis s\tetig, Kaffee ruhig. Baumwolle fest. Upland middl. loko 54} A.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. _ Norddeutsche Lloyd-Aktien 108} bez., Bremer Wollkämmerei 238 Br., Norddeutsche Wollkämmerei und Kammaarynspinnerei-Aktien 148 Br., Bremer Vu!kan 170 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 185 Br.

Hambura, 21. August.. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg Kommerzb. 113,10, Braf. Bk. f. D. 161,00, Lübeck-Büchen 143,00, A.-C. Guano-W. 92,00, Privatdiskont 4, Hamb. Paketf. 120,65, Nordd. Lloyd 109,25, Trust Dynam. 147,25, 3% Hamb. Staaté- Anl. 84,20, 37 9/0 do. Staatsór. 96,20, Vereinsbank 162,75, 6 9% Chin. Gold- Anl. 100,85, Shuckert —,—, Hamburger Wechslerbank 104,50 fl, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barre: pr. Kilogr. 83,85 Br., 83,359 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,28 Br., 20,24 Gd., 20,26 bez., London kurz 2048 Br., 2044 Gd., 2045 bez., London Sicht 20494 Br., 20,454 Gd, 20,46 bez., Amsterdam 3 Monat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,15 bez, Oesterr. u. Uag. Bkpl. 3 Monat 83,40 Br., 83,10 Gd., 83.30 bez., Paris Sicht 81,50 Br., 81,20 Gd., 81,35 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,60 Br., 213,10 Gd., 213,30 bez, New Yo:k Sicht 4,214 Dr Lar , 4,204 bez., New York 60 Tage Sicht 4,174 Br., 4,144 Gd,, 4, ej.

Getreidemarkt. Weizen ruhig, helsteinisher loko 150—156. Noagen ruhig, mecklenb. loko neuer 108—110, russischer loko matt, 102. Mais rubig, 113. Hafer stetig. Gerste fest. Rüböl fest, loko 61. Spiritus ill. pr. Aug. 174, vr. Aug.-Sept. 173,

pr. Sept.-Okt, 177. Kaffee ruhig, Umsay 1500 Sack. Petroleum

ill, Standard white loko 7,30.

Kaffee. (Nachmittagsbericht) Good average Santos pr. Sept. 40 Gd., pr. Dezember 40} Gd.,, pr. März 414 Gd., pr. Mai 42 Gd. Zudckermarkt. (S(lußbericht.) Rüben - Rohzuck?er L, Produkt Basis 889% Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. August 11 70, pr. Sept. 11,10, pr. Oktober 9,80, pr« De- zember 9 60, pr: März 9.824, vr. Mai 9,924. Ruhig.

Wien, 21. August. (W. T. B.) (S@hluß- Kurse.) Oester- reihisie 41/5 9/9 Papierrente 97,60, Oesterreihishe Silberrente 97,15, Defterreihishe Goldrente 116 65, Oesterreihishe Kronenrente 97,75, UngarisWe Goldrente 115,20, do. Kron.-A. 90,60, Oesterr. 60er ‘Loofe 133,50, Länderbank 415,00, Oesterr. Kredit 663 00, Union- bank 551,00, Ungar. Kréditb. 68200, Wiener Barkverein 49400, Böhm. Nordbahn 42400 Buschtiebrader 1076 00, Elbethalbahn 458,00, Ferd. Nordbahn 6140, Desterr. Staatsbahn 651,00, Lemb.- Czernowiß 528,00, Lombärden 110,00, No:dwestbain 451,00, Pardu- bißer 370,00, Alp.-Montan 452 00, Arnsterdam 200,15, Berl. Scheck 118,30, Lond. Scheck 242,25, Pariser Scheck 96.25, Napoleons 19 30, Marknoten 118,30, Russ. Banknoten 255 25, Bulgar. (1892) 95,50, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1860, Hirtenberger Patronen- fabrit —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 285,00, Läitt. B. 278 00, Berl. Wechsel —,—, Lond. Wechsel —,—, Veit Magnesit 595,00,

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,98 Gd., 7,99 Br, rxr. Frühjahr 8,39 Gd., 8,41 Br. Noggen pr. Herbst 7,49 Gd., 7,50 Br., pr. Frübjahr 7,84 Gd., 7,86 Br. Mais pr. Juli-August 6,45 Gd., 6,47 Br. Hafer pr. Herbst 5,66 Gd., 5,67 Br., pr. Frühjahr Gd., “Br.

Die Bilanz der Desterreihishen Kreditanstalt im erfteh Semester des laufenden Jahres weist einen Reingewinn von

6 036/718 Kronen auf. Die Resultate der Konfortialgeshäfte find, ari leßtere am 30/ Juni vollständig abgerechnet waren, berück- gt.

22. August, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W, T. B.) Ungar. Kreditaktien 683,00, Oesterr. Kreditaktien 664,25, Franzosen 651,00, Lombarden 110,00, Elbethalbahn —,—, Oesterr. Papierrente 97,65, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oestèrr. Kronen-Anleihe —,—, Ungar. Kronen- Anleihe 90,60, Marknoten 118,30, Bankverein 492,50; Länderbank 415,00, Buschtierader Litt. B. Aktien —,—, Türkische Loose 106,50, Brüxer 929,00, Straßenbahn-Aktien Litt. A. —,—, do. Litt. B. —,—, Alpine Montan 452,50.

Budapest, 21. August. - (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen

-Toko-matt,-do. -pr. Oktober 7,63 Go., 7,64 Br., pr. April 8,01 Gd.,

8,02 Br. Roggen pr. Oktober 7,04 Gd., 7,06 Br., do. pr. April 7,35 @d., 7,36 Br. Hafer pr. Oktober 5,32 Gd., 5,34 Br. Mais pr. August 6,16 Gd., 6,18 Br., ‘pr. September 6,08 Gd., 6,10 Br., pr. Mai 1901 4,89 Gd., 4,90 Br. Kohlraps pr. August 14,40 Gd.,-14,50-Br.

London, 21. August. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) EnglisHe 23 9/0 Kons. 988, 3-9/6 Reichs-Anl, 864, Preuß. 34% Konsols 941, 49/0 Arg. Gold-Anl. 93, 54% äuß. Arg. —, 6% fund. Arg. A. 933, Brasil. 89er Anl. 65, 5 9% Chinefen 914, 340% Egypter 991, 49/8 unif. do. 1035, 34 %/o Rupees 63, Jtal. 50/0 Rente 938, 6 9% konf. Mex. 98, 49/6 89er Russen 2. Ser. 984, 40% Spanier FILE Konvert. Türk. 223, 4 9/9 Trib.-Anl. 974, Ottomanbank 114, Anaconda 94, De Beers neue 271/16, Jneandescent (neue) 32, Rio Tinto neue 988, Playdiskont 3, Silber 28/16, 1898er Chinefen 78.

In die Bank flossen 97 000 Pfd. Sterl.

An der Küste 7 Wetzenladungen angeboten.

96% Javazucker loko 13 ruhig, * Rüben-Rohzuckler 11 sh. 74 d. Käufer, 11 b. 8 d. Verkäufer, träge. Chile» Kupfer 738, pr. 3 Monat 74.

Liverpool, 21. August. (W. T. B.) Baumwolle. Umsay 2000 B., davon für Spekulation und Export B. Tendenz: Ruhig. Middl. amerik. Lieferungen: Stetig. August-Sep- tember 514/64 Käuferpreis, September-Oktober 482/64 Verkäuferpreis, Oktober-November 452/64 Käuferpreis, November-Dezember 447 /64— 448/64 Verkäuferpreis, Dezember-Januar 444/64—415/64 do, Januar- Februar 42/64 —4%/e4 do.,, Februar-März -441/64—44/64 do., Müärz- April 40/64 do., April-Mai 43/4 d. Käoferpreis.,

Getreidemarkt. Weizen ruhig, F d. niedriger, Mehl rubig, 1 d. niedriger, Mais fest, Preise unverändert.

Manchester. 21. August. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5E, 20r Water Leigh 74, 30r Water courante Qualität 84, 30c Water bessere Qualität 9, 32c Mok courante Qualität 84, 40: Mule Mayall 97 40c Medio Wilkinson 93, 32r Warpcops Lees 84, 36r Warpcops Rowland 9%, 36r Warpcops Wellington 93, 40r Double Weston 9, 60r Double courante Qualität 13, 32r 116 yards 16 16 grey printers aus 32r/46r 190. Rubig.

Glasgdw, 21. August. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 71 sb. 104. d. Matt. (Shluß.) Mixed numbers warrants 71 fh, 3 d. Warrants Middlesborough 111. {h. —. d.

Hull, 21. August, (W. T, B.) Getreidemarkt. Weizen unverändert.

Paris, 21. August. (W. T. B.) An der beutigen Börse war die Stimmung sür Parquetwerthe günstig bei lebhaftem Geschäft. Banken zeigten sih steigend, besonders Banque de Paris; Renten etwas ruhiger; Italiener bei heimishen Käufen beliebt; io Tinto nah festèr Ecöffnung etwas nahgebend; Gclominen gefragt. East- rand 190, Goltfields 191, NRandmines 1009,

(Sbluß-Kurfe.) 3 9% Französishe Rente 100,55, 3 0/ FItalienische Rente 93,90, 4% Portugtesishe Rente 23,70, Portugiesishe Tabak- Oblig. —,—, 4% Russen 89 —,—, 49% Russen 94 —,—, 34 9/0 Nuff. A. —,—, 39/0 Russen 96 95,25, 49/9 spanishe äußere Anl. 72,70, Konv. Türken 23,42, Türken-Loose 111,70, Meridionalb. 663,00, Oesterr. Staa1sb. 689,00, Lombarden —,—, Banque de France —,—, B. de Paris 1118, B. Ottomane 534,00, Cród. Lyonn. 1116, Debeers 703,00, Geduld 122 00, Rto Tinto-A. 1475, Suezkanal-A, 3498, Privatdiskont 24, Wchs. Amst. k. 20556, W@Ws a. dts. PI. 1211/16 Wchf. a. Ital. 6, Wh. London k, 25,144, Sctheck8s a. London 25,17, to. Madrid k. 384,50, do. Wien ?. 102,75, Huanchaca 143,00, Harpener —,—, New Go G. M. 63,75,

Getreidemarkt. * (Schluß.) Weizen fest, pr. August 20,20, pr. September 20,30, pr. Septbr.-Dezbr. 20,75, pr. Novbr.-Februar 2140. Roggen ruhig, pr August 14,00, pr. Ncv.-Febr. 15,15. Mebl fest, pr. August 26,15, pr. September 26,40, pr. Sept.- Dez. 26 39, pr. Novbr.- Februar 27,75. Rüböl rubig, pr. August 66, pr. Septbr. 66, pr. Septbr:-Dezbr. 654, pr. Januar-April 652, Spiritus ruhig, pr. August 35}, pr Sept. 354, pr. Siptbr.-Dezbr. 343, pr. Januar- April 34.

Robzucker. (Schluß.) Ruhig. 8809/6 loko 301 à 31. Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, für 100 kg pr. August 314, pr. Sep- tember 308, pr. Oktober-Januar 28#, pr. Januar- April 29.

St, Petersburg, 21. August. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 93,90, do. Amfterdaîn do. 77,50, do. Berlin do. 45,80, Scheck3 auf Berlin 46,30, Wehs.l auf Paris do. 37,371, Privatdiskont 6, Rufs. 4 9% Staatsrente . 964, do. 4 9% Fon| Eisenbahn-Anleihe von 1880 —,—, do 49% konsolidierte Eisen- bahn- Anleibe von 1889—90 1462, do. 34 %/% Gold-Anleibe von 1894 —,—, do. 5 9/0 Prämien: Anleihe von 1864 3175, do. 5% Prämien-

Anleihe von 1866 269, do. 4 2% Planbbriele der Adels-Agrarb. 974, do. Bodenkred. 48/10 9/9 Pfandbriefe 91, Asow-Don Kommerzbank 540, Dle S S s d r L t 70, o. Privat-Handelsbank 1. Em. 335, Russ. Bank für auswärtigen Handel 297, Warschauer Kommerzbank 380. | Y Produktenmarkt. Weizen loko 950, Roggen loko 6,20. Hafer loko 3,50—3,70. Leinsaat loko 17,00. Hanf loko Mata 51. August. (W. T, B) Jtalieni ailand, 21. August. ¿ReW, alienische 5 9 ente 99,99, Mittelmeerbahn 525,00, Méridionaux 709.00 Wedel ee Paris 106,45, Wechsel auf Ber!in 130,95, Banca d'Italia 837. Madrid, 21. August. (W. T. E Wechsel auf: Paris 28 65. Lissabon, 21. August. (W. T. B.) Goldagio 371. Amsterdam, 21. August. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) 49% Russen y. 1894 61}, 39/6 holl. Änl. 903, 5 9% garant. Mer. Eisen- bahn-Anl. 373, 49% garant. ¿Transvaal-Eisenb -Obl. —, Trans-

'

‘vaalb.-Akt. 175,00, Marknoten 59,15, Russ. ‘Zollkupons 1914.

Getretdemarkt. Weizen und Roggen geschäftslos.

Java-Kaffee ood ordinary 37. Bancazinn 841.

Brüssel, 21. August. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Exterieurs 718. FJtaliener 93,40. Türken Litt. C, 25,70, Türken Litt. D. 23,05, Warschau-Wiener —,—. Sr Prince Henry 570.

Antwerpen, 21. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen flau. Noggen behauptet. Hafer fest. Gerste fest.

Petroleum. (Shlußbericht.) Raffiniertes Type wiß loko 194 bez. u. Br., pr. August 194 Br., pr. September 191 Br., pr. Oktober-Dezember 193 Br. Fest. Schmalz pr. August 882.

Dire d, 21. August. (W. T. B.) Ausweis der Autonomen Serbischen Monopolverwaltung für den Monat Juli 1900: Brutto-Einnahmen der verpfändeten Monopole sowie Netto- Ergebnisse der Zölle, Obrtsteuer, Stempelmarken 2 878 591,— Fr., desal. Januar bis Junt 13850 233,— Fr., zusainmen 16 728 824,— Fr. Verwendung der Einnahmen: 1) für den Dienst der Staats\{huld 8 748 320,— Fr., 2) Bankguthaben g fommende Berfälle 1432236,— Fr., 3). für Materialankäuse, Betriebs- spesen 2c. 3 918 130,— Fr., 4) Ablieferung an den Tresor a conto der Ueberschüsse 1 330 000,— Fr., 5) Kassenbestand 1 700 138,— Fr., ¿ufamuien 16 728 824,— Fr.

New York, 21. August. (W. T. B.) Die Börse eröffnete \{wach mit niedrigeren Kursen und verblieb einige Zeit in träger Haltung; im Verlaufe trat auf Deckungen der Baissiers jedoch cine Besserung ein. Der Umsay in Aktien betrug 103 000 Stück.

Der Weizen markt eröôffaete, infolge der Festigkeit in Mais, stetig mit etwas höheren Preisen, dann führten Verkäufe der Baissizrs, matte Auslandsberichte und Zunahme der Vorräthe einen Rückgzang herbei, welcher sih später j:edoch auf bessere Nachrichten für den Export steigerte. Die Ma ispreise stiegen anfangs auf heißes, trocknes Wetter, dann trat auf Realisierungen, Mattigkeit des Weizens und geringen Exportbegehr eine Abshwächung ein, welche si aber später wieder auf Deckungen der Baissiers besserte. Ä

__ (Schluß-Kurfe) Geld für Regierungsbonds: Prozentsag 14% für andere Sigerheiten do. 14 %/0, Wesel auf Londoa (60 Tage) 4,844, Cable Transfers 4,88}, Wesel auf Paris (60 Tage) 5,182, do. auf Berlin (60 Tage) 94916, Atchison Topeka u. Santa Fs Aktien 27, do. do. Preferred 70}, Canadian Pacific Aktien 898, Chicago Milwaukee und St. * Paul Aktien 1133, Denver u. Rio Grande Preferred 67, Illinois Zentral Aktien 1164, Louisville und Nashville Aktien 714, New York Zentraibahn 1294, Northern Pacific Preferred 714, Northern Pacific Common Shares 514, Northern Pacific 3% Bonds —, Norfolk and Western Preferred 744, Southern Pacific Aktien 333, Union Pacific Aktien 58x, 4 9/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 133, Silber, Commercial Bars 61#. Tendenz für Geld: Leicht. _ Waarenbericht. Baumwolle-Preis in New York 10, do. für Lieferung pr. Aug. 9,05, do. für Lieferung pr. Septbr. 8,79, Baumwolle-Preis in New Orleans 10 Petroleam Stand. white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Cases) 9,35,® do. Credit Balances at Oil City 125, Schmalz Western steam 7,05, do. Rohe & Brothers 7,25, Mais pr. Aug. —, do. pr. Sept. 443, do. pr. Dezbr. 408, Rother Winterw?izen loko 794, Weizen pr. Aug. —, do. pr. Sept. 78, do. pr. Okt. 788, do- pr. Dez. 797, Getreidefraht nah Liverpool 33, Kaffee fair Rio Nr. 7 88, do. -Rio’ Nr. 7 pr. Sept. 7,30, do. do. pr. Nov. 7,45, Mebl, grey main clears 2,65, Zucker 4}, Zinn 31,00, Kupfer 16,621 is ¿

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Produkte betrug 6 857 737 Doll., gegen 9674770 Doll. in der Borwrooze.

Chicago, 21. August. (W. T. B.) Die Preise für Weizen konnten \fih anfangs im Einklang mit New ork b-haupten, steigerten sih im Verlauf auf Käufe für Rechnung des Auslands und schlossen stetig. Das Geschäft in Mais verlief, auf geringes Angebot, Ee Wetterberihte und unbedeutende Ankünfte, in steigender Haltung.

Weizen pr. August 72, do. pr. Sept. 727, Mais, Tendenz stetig, pr. Sept. 394, Schmalz pr. Sept. 6,70, do. pr. Oktbr. 6.75, Speck short clear 7,50, Pork pr. Sept. 10,925.

Nio de Janeiro, 21. August {W. T. B) Wesel auf London 10.

Buenos Aires, 21 Auguft. (W. T. B.) Goldagio 134,30.

1. Unterfuhung8-Sachen.

2. Aufgebote, Berlust- und Sunlanen, ustellungen u. dergl. 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Oeffentliche

6. Ra As auf Aktien u. Aktien-Gefells{.

7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften. 8. Niederlafsung 2c. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausweise.

10, Verschiedene Bekanntmachungen.

werden beschuldigt: als Wehrvflichtige in der Ab- sicht, sh dem Eintritt in den Dienst des stehenden [42859] Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubni

| Fabnenfludht, dessen Aufenthalt unbekannt is, das | [42878] im Jalande béfindlihe Vermögen desselben bis zur Höhe von 3000 (6 und der zur Deckung der Gerichts- | Berlin, Oudenarderstraße 43, belegene, im Grund-

/ Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung soll das in

Der unter dem 19 Juli 1900 geçen den ehemaligen | das Bundesgebiet verlassen zu haben, bezw. nach | kosten und baaren Auslagen nöthigen Summe von | buhe von den Umgebungen Berlins im Kreife

Forstbeamten Conrad Lehmann aus Dieban in den | erreichtem militärpflihtigen Alter sich außerhalb des

Aften 3 J. 702. 00 erlassene Steckbrief ist erledigt. | Bundesgebietes aufzuhalten Vergehen gegen § 140 | belegt.

Potsdam, den 18. August 1900. Königl. Staatsanwaltschaft.

Ab. 1 Nr. 1 Neich)-Strafgeseßbuchs. Dieselben werden auf den 22, Oktober 1900, Vormiitags 9 Uhr, vor die Erste Strafkammer

Lechenich, den 16. Auaust 1900. Königliches Amtsgericht.

50 K für den preußischen Militärfiskus mit Beschlag | Niederbarnim Band 100 Blatt Nr. 3988 zur Zeit

der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf- den Namen der verebelichten Maurermeister Friedrichs, Henny, geb. Hägerich, in Friedrihsberg , jest in Nürnberg wohnhaft, eingetragene Grundfstück am

[42281] des Königlichen Landgerichts zu Kottbus zur Haupt- | W2====——————————=== | 11, Oftober 1900, Vormittags 10 Uhr,

1) Der Friedrich Nuglisch, geboren am 12. Fe- | verhandlung geladen.

Bei unentschuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah § 472 der Sträfprozeßordnung 2) der Friß Ernst Franz Pahl, geboren am | voa dem Zivil-BVorsißenden der Ersaßkommissionen 1) des Aushebungobezinks Kottbus vom 9. Ja-

bruar 1877 zu Drachhausen, Kreis Kottbus, zuletzt in Drachhausen aufhaltsam gewesen,

9, Januar 1877 zu Peiy, Kreis Kottbus, zulegt in Peiß aufhaältsam gewesen,

3) der Georg Mox Edmund Starostezick, ge- boren am 13. Januar 1874 zu Celle, zuleßt in Kottbus aufbaltsam gewesen,

4) der Eduard Ernft Oswald Schüttauf, geboren | 1900, am 11. März 1870 zu Kelheim in Bayern, zuleßt in Luekau aufhaltsam gewesen,

:) der Emil Bernhard Bröde, geboren am 27. Fe- bruar 1876 in Elbing, evang:lisch, zulegt in Finster-

nuar 1900,

6) Der Mex Richard Balze, geboren am 21. Za-

Kottbus, au'haltiam gewesen, 7) der Wilhelm Hermann Berthold Noack, ge- boren am 4. März 1877 in Schönfeld, Krets Kalau,

8) der Carl August Henschel, geboren am | [42858] 2. März 1876 in Kottbus, zuleßt in Kottbus auf-

28 des Aushebungsbezirls C-lle vorn 23. Januar 3) ‘des Aushebungsbezirks Kelheim vom 8. März 4) des Authebungé bezirks Elbing vom 5. April 1900,

9) des Aushebungsbezirks Forst vom 3. Mai 1900, 6) des Aushebungsbezirks Kalau vom 12. Mai 1900,

eschluß,. Auf Antrag des Gerichts der 16, Division wird | vermerk i am 1. August 1

haltsam gewesen, in der Kontumazialuntersuhungsfahe gegen den | eingetragen.

9) der Wilhelm Hugo Stheel, geboren am 2. De- | Kanonier Hubert iember 1877 zu Tomáschof tun“ Rußland, zuleyt in | Feld- Artillerie. Regiments Nr. 44, geboren am 5, Juni 1877 zu Erp, Kreis Euskirchen, wegen

Franz Kaôspers ter 2 Batterie

VBerliu, den 11. August 1900.

tück ist unter Nr. 21 290 mit | buche von den Umgebungen von einem Flächeninhalt von 11 a ö1 qm in der Grunde | Niederbarnim Band 100 Blatt Nr 3989 zur steuermutterrolle nachgewiesen, bat tin der Gemarkung | der Eintragung ded Berlin, Kartenblatt 30, Parzelle 2222/3, ist unbe- | Namen dee verehelidten rermeifter Henny bauter Aker und hat einen Reinertraa von 813 M ried ids, geb. Haegerich, in Pa, Jas in Die Grundsteuet beträgt 76 Z. Der Versteigerungs- | Nürnberg wohnhaft, ein ene tud am: in das Grundbuch | 11. Oktober 1900, 20 Uher,

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 86.

durh das unterzeichnete Geridt, Neue Friedrich»

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- | firaße 13, Hof, Eingang C.. Erdaefok, Zimmer sachen, Zustellungen u. dergl.

[42877] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollftreckung soll das in | der Gebäudesteuerrole Nr. 25153 mit 9100 c Berlin, in der Christburgerftr. 6, belegene. im Grund- | jährlihem Nußung3werth zu 360 A Gebäudesteuer buhe von den Umgebungen Band 202 Nr. 8282 | veranlagt. Der Versteigerungsvermerk ift am 23. Juli zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks | 1900 in das Grundbuch eingetragen. auf den Namen der verehelihten Frau Maurermeister Marie Lohse, geb. Janz, in Berlin eingetragene Grundstück am 183, Oktober 1900, Vormittzgs 7) des Aushebungdbezirks Kottbus vom 28, Mai | 10} Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an | [42876] Zwangs®versteigerung. 0 i der Gerichtsstelle Neue Friedrichstr. 13, Hof, der taa foll das in über die der Anklage zu Grunde liegenden That- | Flügel C. Grege[Voß, Zimmer Nr. 40, versteigert | Berlin, Oudenarderstraßz 42, belegene, im Grund« nuar 1877 zu Forft, zulegt ia Komptendorf, Kreis | sachen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden. | werden. Das Gcund

Aktenzeichen 3. M. 37. 00. Kottbus, den 8. August 1900. Köntgliche Staatsanwaltschaft.

Nr. 40, verst igert werden. Das Grundstück if mit cinem Flächeninhalt von 7 a 50 qm unter Artikel Nr. 18 185 der Grundsteuermutterrolle auf Karten» blatt 22 Parzelle Ne. 1503/19 na&Ggewiesen und in

Berlin, den 14. Auguft 1900. Königliches Amt3gericht 1. Abtheilung 87. Im Wege erlin im Kreise Zeit ungsvpermerks auf den

durch das unterzeichnete Gericht, Neue - Friedrich- straße 13, Hof, Eingang C, Erdgeschok, Jum Nr. 40, versteigert werden. Das Grundstü Mane Artikel Nx. 18 186 mit einem Flächeninhalt von 5%

E E E E