1900 / 199 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

___ Durch Generalyersammlungsbes{luß der Aktionäre _des E Vereinshauses Treviris, ellschaft zu Trier, vom 25. Juni cr. ist bef en worden: “Die Generalversammlung der Aktionäre wird durch den Vorstand berufen, die Berufung erfolgt unter Angabe der vom Aussißtsrath festzusezenden Tagesordnung durch Zirkular, welhes mindestens 14 Tage vor der Generalversammlung den Aktionären mitgetheilt sein muß. Alle Generalversammlungen finden tin Trier ftatt. Trier, den 3. August 1900. Königl. Amtsgericht. Abth, 4.

Villingen, Baden. [42654] Bekauutmachung. :

Nr. 15 142. Zu O.-Z. 129° des Gesellschafts- registers, „Firma Math. Bäuerle in St. Georgen““, wurde unterm Heutigen eingetragen :

Am 1. Mai 1900 find als weitere Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten der Uhrenfabrikant Fridolin Bäuerle in S1. Georgen und der: Kauf- mann Karl Ehmann aus Freudenstadt; der seitherige Gesellschafter Mathias Bäuerle, Uhrenfabrikant in St. Georgen i} mit genanntem Zeitpunkt aus der Gesellschaft ausgetreten.

Villingen, 1. Juli 1900.

Gr. Amtsgericht.

Villingen, Baden. Befanntmachung. [42656]

Nr. 15 143, Unter O.-Z. 8 des Handelsregisters Abtheilung A wurde heute eingetragen :

gina: Willibald Niegger in Villingen.

nhaber ist Bierbrauer Willibald Riegger in

Villingen.

Villingen, 1. August 1900.

Gr. Amtsgericht.

Waldenburg, Schles. [42956]

In unserm Firmenregister is bei der unter 843 eingetragenen Firma Wilhelm Korkhaus mit dem Sie zu Altwasser die Zweigniederlassung in Dittmaunsdorf aelôscht und eine neue Zweignieder- lassung in Ober-Salzbrunun Kolonie Sandberg im Handelsregister A. 38 für dieselbe Firma ein- getragen worden.

Waldenburg i. Schl., den 14. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Waldkirch, Breisgau. [42657] Handelsregistereiutrag. Nr. 12273, Zum Handelsregister Abtheilung A. Band I O -Z. 47 wurde eingetragen : irma Gebrüder Klausmaun in Waldkirch. Offene Handelsgesellshaft ; Inhaber der Firma sind: DA Klausmann, Bierbrauer in Waldkirh, und arl Klausmann, Bierbrauer daselbst Die Gesell- schast hat am 1. August 1900 begonnen. Waldkirch, den 9. August 1900. Gr. Amtsgericht.

Weilburg. [52932]

In dem Handelsregister Abtheilung A, unter Nummer 8 is} folgender Eintrag gemacht:

Spalte 2. Firma und Siß der Gesellschaft: Weilburger Lackfabrik Seulaub u. Cie, Weilburg.

Spalte 3. Bezei®&nuna des Einzelkaufmanns oder der persönli haftenden Gefellschafter :

1) Kaufmann Friedrih Senlaub,

2) Kaufmann August Bernhardt, beide zu Weilburg. G

Spalte 6. Rechtsverhältnisse bei Hant elegefell- schaften:

Offene Handel8gesells(aft,

Die Gesellschast hat am 6. August 1900 begonnen.

Zur Vertretung der Gesellschast ist jeder Gesell- \&;after allein ermäctigt.

Weilburg, den 17. August 1900.

Königliches Amtsgericht. IL.

Weimár. Bekauntmachung. [42933] Auf dem die Firma Otto Schmidt in Weimar betr. Folium 150 Band C. des Handelsregisters für Weimar is} das Erlöschen dieser Firma eingetragen worden. Weimar, am 15. August 1900. Großberzogl. S. Amtsgericht.

WerL Bekanntmachung. [42934]

In unser Firmenregister i unter Nr, 73 die Da Löekenhoff «& Stewen und als deren Jn- aber der Kausmann Heinrih Stewen zu Westönnen und Fleishwaarenfabrikant Jacob Löckenhoff in Köln am 17. Avaust 190) eingetragen.

Werl, 17. August 1900.

Königl. Amtsgericht,

Wernigerode. [42935]

In das Handelsregister Abtheilung A. ist heute unter Nr. 21 die ofene Handelsgesellshaft Gustav Bröschen &«& Sohn vormals Karl Sachtleben mit dem Siß in Wernigerode eingetragen. Gesellschafter sind die Buhhdrukereibesißer Gustav Bröschen sen, in Stettin und Gustav Bröschen jun. in Wernigerode. Die Gesellshaft hat am 1. Juli 1900 begonnen. Zugleich is die im Firmenregister unter Nr. 327 verzeihnete Firma Karl Sachtleben (Gustav Bröschen sen.) in Wernigerode, sowie die Prokura des Gustav Bröschen jun. für diese Firma Nr. 42 des Prokurenregisters gelöst worden.

Wernigerode, den 14. August 1900,

Köaigliches Amtsgericht.

Wolrsach,. Handelsregifter. [42958] Ins Firmenregister O.-Z. 311, J. Lauble, Speditionsgeshäft in Hausa, wurde eingetragen: Die Firma ift erloschen. Wolfach, 16 August 1900. Gr. Amtsgericht.

Wolfach. Sandbel8regifter. [42959] Im Handelsregister wurde eingetragen :

Firma Emil Grüninger, Haslach. Inhaber ift Emil Grünirger in Haslach. Angegebene Gesc{äftszweige: Handel mit Fahr-

rädern, Delikatefsen u. Kolonialwaaren, elektr. Be- Tevchtungs- u. Telephonanlagen. Wolfach, 18. August 1900. i, Gr. Amtsgericht. as

81 ait

Würzburg. Befauntmachung. [42961]

Die von der Akliengeselshast „Bayerische Bauk“ in München, Zweigniederlaffung Würz- burg, dem Kaufmann Wilhelm Grundmann in Sus für genannte Zweignteterlassung ertheilte Prokura ift etlósdén, R E 18, August 1900.

K. Amtsgericht. Registeramt.

Zeitz. [42666] Im Prokurenregister i unter Nr. 1 die dem Oskar Paul Richard Hoffmann für die Firma Robert Prätorius in Zeit ertheilte Prokura heute gelöscht. Zeitz, den 13. August 1900, Königliches Amtsgericht.

Güterrehts- Negister.

Alzey. Bekauntmachung. [42257]

In unser Güterrehtsregister wurde heute Folgendes eingetragen:

Durch Ehevertrag, errihtet cor Gr. Notar Merck zu Meisenheim am 28. Mai 1900, haben der Stationsdiätar Wilhelm Lüllemann in Gau- Oderunheim und dessen Verlobte Katharina Neuner, ohne Gewerbe, in Meisenheim wohnhaft, Wittwe erster Ehe des Lokomotivführers August Hemmer, vereinbart, daß unter ihnen als zukünftigen Ehegatten der Güterstand der Errungenschafts- gemeinschaft gemäß § 1519 folgende des Bürgerlichen Geseßbuches statthaben foll.

Kleidungéstücke, Leibweißzeug und Schmucksachen, welche die zukünftigen Eheleute bei Auflösung der Ehe im Gebrau oder zum Gebrauche vorräthig haben, -follen als* persönlihes Gut desjenigen, zu dessen Gebrauch sie bestimmt waren, gelten und vom Gesammtgut ausgeschlossen sein.

Das Vermögen der Braut, welches letztere in die abzuschließende Ehe einbringt, besteht aus den in dem bei unseren Akten sich befindlihen Ehevertrage namhaft gemahten Gegenständen.

Alzey, am 8. August 1900.

Gr. Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Bamberg. Bekfauntmachung. [42686] Unter der Firma Darleheuskassenverein Neu- dorf, eingetragene Geuofsenschaft- mit uube- \chränkter Haftpflicht, hat sich nah Statut vom 15, Juli 1900 mit dem Sitze zu Neudorf, K. Amtsgerichts Scheßli, eine Genossenschaft gebildet. Der Berein hat den Zweck, seinen Mitgliedern die zu ihrem Geschäfts» und Wirthschaftsbetrieb nöthigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzirs8lih anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfonds“ zur Förderung der Wirthschaftsverbältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln. Dieser Stiftungsfonds soll stets, auch nah Auflösung der Genossenschaft, in der festgeseßten Weise erhalten bleiben. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden.

Der Vorstand besteht aus fünf. Mitgliedern.

Nechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur drei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzu- gefügt werden.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen erfolgen in der Verbandékundgabe tes Bayerischen Landesver- bands unter der Firma der Genossenschaft und sind gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, wenn sie vom Vorstand ausgehen, durch den Vorsitzenden des i iat wenn fie vom Aufsichtsrath aus- gehen.

Die derzeitigen Verstandêmitglieder sind:

Michael Pfeufer, Bürgermeister und Oekonom, Vereinsvorsteher,

Andreas Köhler, Oekonom, Stellvertreter des Vorstehers,

Heinrich Grasser, Oekonom, Beisitzer,

Michael Deinlein, Oekonom, Beisitzer,

Baptist Grasser, Oekonom, Beisitzer,

sämmtliche in Neudorf.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Bamberg, am 3. August 1900.

K. Amtsgericht. T.

Bayreuth. Befanntmahung. [42688]

Nach Statut vom 27. Juli 1900, abgeändert am 12. August 1900, if unter der Firma „Glasperlen- macher-Genosseuschaft Warmensteinach, eiu- getragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ eine Genossenshaft gebildet worden, die ihren Siß in Warmensteinach und als Zweck hat die Fabrikation und den Verkauf von Glas- perlen und font in das Fach einschlagender Gegen- stände für Nehnung der Genossenschaft. Die Be- kanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma derselben, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern, in dem „Fachgenofsen Dresden-Löbtau“" ynd der „Oberfränkischen Volkszeitung Hof“, Die Zeichnung für die Genoffenschaft i dann rechts- verbindlih, wenn sie von zwei Vorstandsmitgliedern gemeirnshaftlich geschieht; sie erfolgt dadurch, daß die eihnenden zur Firma der Genossenschaft ihre tamensuntershrift hinzufügen. Die Haftsumme beträgt zweihundert (200) Mark. Die Mitglieder des Vorstands sind: PVéatthäus Herrmann, Friedrich Zwenzner, Fie Herrmann, sämmtlih Perlen- macher in Warmenfteinach. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Bayreuth, den 18. August 1900, K. Amtsgericht.

Beckum. SBefanntmachung. [42830

In unfer Genossenschaftsregister ist am 16. August 1900 unter Nr. 2 Folgendes eingetragen :

Firma: Vorhelmer Spar- und Darlehns- kassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpfliht, Siß: Vorhelm. Statut vom 29. Juli 1900. Gegenstand des Ünter- nehmens: Der Betrieb eines Spar- und Darlehns- kassen-Geschäftes zum Zwecke: 1) der Erleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns, 2) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthschaftsbetrieb. Der Vorstand besteht aus

5 Mitgliedern, diese sind: Gutsbesißer Hugo

Schulze Rieping zu Vorhelm, Vereinsvorsteher; Gutsbesißer Rudolf Wibbelt zu Vorhelm, Stelil- vertreter ‘des Vereinsvorstehers; Gutsbesißer Beraard Wiesmann zu Vorhelm; Gastwirth Bernhard Arne- mann zu Vorhelm; Kötter Bernhard Kalverkamp zu Vorhelm. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen find vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und 1 Beisißer zu unter- zeichnen und durch das Blatt Westfälishe Genossen- \haftszeitung zu Münster (Westf.) zu veröffentlithen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch den Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindesteus ein weiteres Mitglied des Vorstandes erfolgen, wenn sie Dritten egenüber Rechtsverbindlihkeit haben soll. Die einung geschieht in der Weise, daß die Zeihnendên zu der Firma der Genossenschaft ihre Namens- unterschrift beifügen. 7

Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Beckum, den 16. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bergheim, Erst. Bekanntmachung. [42831]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 16 eingetragenen, in Kirchherten domi- zilterten Genossenshaft in Firma: „Landwirth- schaftliche Bezugs- und Absahzgenosscuschaft Kirchherten Grottenherten eingetragene Ge- nosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht“ ver- merkt worden, daß die Genossenschaft durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Juni und 12. Juli 1900 aufgelöst is und daß zu L‘quidatoren die bis- herigen Vorstandêmitglieder Peter Breuer, Peter Schopen und Peter Schröder zu Kirchherten be- stellt find.

Bergheim, den 17. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Cassel. Genofsenschaftsregister Cassel. [42692]

Am 4. August 1900 i} eingetragen zu Heckers- häuser Darlehnskaffeuverein, eingetrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, Heckershausen :

Aus dem Vorstand sind ausgeschieden Justus Homburg und Conrad Range. In den Vorstand sind gewählt Landwirth Conrad Range, als Stell- vertreter des Vereinsvorstehers, und Schmiedemeister Carl Homburg, beide in Heckershausen.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13, Cassel. [42693] Genossenschaftsregister Caffel.

Am 4. August 1900 i} eingetraaen zu Betten- häuser Spar- und Darlehnskassenverein, ein- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Bettenhausen :

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 28, Juni 1900 is ein neues Statut angenommen. Die Firma lautet:

„Spar- und Darlchnskasse, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Bettenhausen.““

Gegenstand des Unternebmens if Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zw-ck:

1) der Gewährung von Darlehen an die Genoffen für ihren Ge|häfté- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Grleichterung der Geldanlage und Förderung des Sparsinns.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, in der „Deutschen landwirthschaftlichen Ge- nofsenschaftsprefse“. Die Willenserklärung und Zeichnung muß durch zwei Vorstandsmitglieder er- folgen.

Königliches Amtsgericht. Abth. 13. Colmar. Bekauntmachung. [42968]

Unter Nr. 29 Band Il des Genossenschaftsregisters wurde heute bei dem Consumverein „Einigkeit“ e. G. m. u. S, zu Lautenbach eingetragen:

Der Genosse Adam Husser, Fabrik-Direktor in Lautenba-Zell, ist aus dem Vorstand ausgeschieden.

Colmar, den 18. August 1900.

Kais. Amtsgericht.

Hof. Bekanntmachuug.

Genofsens{haftsregifter betr.

In der Generalversammlung vom 6. Februar 1899 hat der Consumverein zu Conradsreuth eine Statutenänderung beschlossen und insbesondere die bisherige unbeschränkte Haftpflicht dieser eingetragenen Genoffenschaft in eine folhe mit beschränkter Haftpfliht umgewandelt und die Höhe der Haft- summe jedes Genossen auf zwanzig Mark festgeseßt.

Hof, den 18. August 1900.

Kgl. Amtsgericht.

[42832]

Hos. Bekanntmachung. [42833] Genossenschaftsregister betr. Der Oberweißenbacher Darlehenskafsseu-

verein, eingetragene Genosseuschaft mit un-

beschränkter Hastpflicht, hat in der General- versammlung vom 13, Mai 1900 an Stelle der zurückgetretenen Kourad Kaeferstein und Adam Taubald die Oekonomen Adam Poehlmann von Krlein- shwarzenbah und Christoph Hohenberger von Lehsten als Beisitzer in den Vorstand gewählt. Hof, den 18. August 1900. Kgl. Amtsgericht.

Köln. [42835] In das Genossenschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ift eingetragen: am 14. August 1900 unter Nr. 15 bei der Genossenschaft „Einkaufs- verein Köluer Kolonialwaareuhäundler, cin- getragene Genosseunschast mit beschräukter aftpflicht“, Köln. Severin Düx und Theodor amber, beide Kolontalwaarenhändler, Köln, find aus dem Vorstand ausgeschieden und an deren Stelle Mathias Josef Diefenbach und Johann Gütten, L A P R Köln, in den Vorftand gewählt. Kal. Amtsgericht, Abth. 1112, Köln.

Königsbrück. [42834]

Im Genossenschaftsregister für den Bezirk des unterzeihneten Amts erthts ift heute auf dem für den Vorschuftverein zu Königsbrück, eiunge- ragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Königsbrück bestehenden Blatte 1

verlautbart worden , daß das Vorftandsmitglied

Auaust Traugott Wolf in Königsbrück ausgeschieden ist,

Königsbrück, am 17. Sun 1900 Das Königliche Amtsgericht. Gaudich A.-G.N.

Landshut. O ANRA ag: [42696] Am 1. Juli 1900 i} mit dem Sitz in Landshut

die am Heutigen in das Genossenschafteregister für

Landshut Bd. T Nr. 2 eingetragene „Schneider,

rohstoff-Vereinigung“‘, ciugetragene Genossen-

[mee mit beschränkter Haftpflicht, ecrihtet orden.

Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaft, liche Einkauf der zum Betriebe des Shneidergewerbes erforderlihen Robstoffe, Werkzeuge und deren Ablaß an die Genossen sowie auch an Nichtmitglieder,

Die rehtsverbindlihe Willenserklärung und Zeich- nung für die Genossenschaft erfolgt durch mindestens zwei Mitglieder des Vorstands. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma der . Genossenschaft die Unterschriften der- Zeichnenden hinzugesügt werden.

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma und gezeihnet von mindestens zwei Vorstandsmitgliedern bezw. dem Vorsitzenden des Aufsichtsraths im „Kurier für Niederbayern“ und in der „Landshuter Zeitung“. Sollte die Ver- öffentlihung in einem dieser Blätter oder in beiden unmöglih werden, so tritt der „Deutsche Reichs- Anzeiger“ bis zur Beschlußfassung der General- versammlung über die Veröffentlihung in anderen Blättern an deren Stelle.

Die Haftsumme der einzelnen Genossen behägt fünfhundert Märk für jeden Geshäftsantheil.

Jeder Genosse kann höchstens mit drei Geschäfts- antheilen \fich betheiligen.

In ‘den Vorstand wurden gewählt:

1) Oswald, Georg, Schneidermeister hier, als Direktor,

2) Penzl, Franz, Sch(neidermeister hier, als Kassier,

3) Küstenberger, Josef, Schneidermeister hier, als Geschäftsführer.

Die Einsichtnahme der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Landshut, den 17. August 1900.

Kgl. Amtsgericht.

Liebenwerda.

Im Genossenschaftsregister Nr. 10 eingetragenen Spar: uud Darlehnskasse Liebenwerda eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht vermerkt, daß der Land- wirth August Becker aus dem Vorstand ausgeschieden und der Färbereibesiter Otto Kaube als Vorstands- mitglied eingetreten ist.

Liebenwerda, den 17. August 1900,

Königliches Amtsgericht.

Meisenheim. SBefanntmachung. [42969]

In das Genossenschaftsregister ist Heute unter Nr. 13 die durch Statut vom 5. August 1900 er- rihtete Genossenschaft unter der Firma: Molkerei- genossenschaft eingetragene Seusssenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Sitze in Limbach (Kreis Meisenheim a. Gl.) eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ifff die Milch: verwerthung auf gemeins{haftlihe Rehnung und Ge- fahr der Genossen. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt dur zwei Borstandsmitglieder, die Zeichnung, indem sie der Firma ihre Namensunterschrift beifügen.

Die öffentlihen Bekanntmachungen der Genofsen- haft erfolgen in der „Landwirtschaftlihen Genossen- schaftszeitung" zu Bonn unter ihrer gleichfalls von zwei Vorstandsmitgliedern zu zeihnenden Firma. Vorstandsmitglieder sind: Philipp Schaehzel, Jakob Schaetzel, Peter Heinrich Hu, sämmtli Aterer zu Limbach. Die Einsicht der Liste der Genossen ift in E O der Gerictsschreiberei Jedem gçe-

attet.

Meisenheim, den 15, August 1900,

Königliches Amtsgericht,

[42836]

Meissen. [42837]

Im Genossenschaftêregister des unterzeichneten Amtsgerichts sind heute auf Blatt 10 folgende Ein- träge bewirkt worden:

Arbeiterbauverein, eingetragene Genossen schaft mit beschränkter Bt in Meißen.

Das Statut vom 26, Juli 1900 befindet si in Urschrift Blatt 3 fg. der Registerakten.

Gegenstand des Unternehmens if der Bau, Er- werb oder die Ecmiethung und die Verwaltung von Wohnhäusern, deren möglichst billige Vermiethung an Genossen, sowie die Annahme und Verwaltung Aen nagen der Genossen für Zwecke der Genossen-

aft.

Die Haftsumme eines jeden Genossen beträgt 200 M

Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf die ih ein Genosse betheiligen kann, if auf einhundert bestimmt.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- {haft vom Vorstande mit Unterschrift zweier Vor- slandsmitglieder, vom Aufsichtsrath mit Unterschrift seines Vorsigenden oder dessen Stellvertreters oder eines anderen Mitgliedes des Aufsichtsraths; sie sind aufzunehmen in das Amtsblatt des Königlichen Amtsgerihts Meißen.

Zu Mitgliedern des Vorstands sind bestellt:

a. Hermann Max Voigt, Dachdeckermeister in

Cölln a. E., þ. Valentin Julius Thürbeck, Fabrikarbeiter in Cölln a. E.,

c. Oswin Theodor Mende, Kaufmann in Cölln a.E.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Ge- nossenschaft sind vexbindlih, wenn sie dur zwet Vorstandsmitglieder erfolgen.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Meißen, am 8. August 1900.

Königliches Amtsgericht. Dr. Boehm.

Verantwortlicher Redakteur: Direktor Siemenroth in Berlin. Verlag der Expedition (J. V.: Graumann) in Berlin.

Druck der Norddeutschen uienderei und Verlag#- Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32

ist bei der unter f

Fünste Beilage | zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 22. August

1900,

W 199.

latt unter dem Titel

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genofsenschaft3-, Zeichen-, Mufter- und Börsen-Regiftern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauhs- ats d

muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrp

Bekanntmachungen

er deutshen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in einem besonderen

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (x. 1993)

Das Central - Handels - Negifter für das Deutshe Reich erscheint in der Neg tägli. Der

Das Central - Handels - Negister für das Deutsche Reih kann dur alle Berlin auch dur die e Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich

Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

ost - Anstalten, für reußishen Staats-

Bezugspreis beträgt 146 50 Z für das Vierteljahr. Einzelne Nummern

often 20 4,

SFnfertionspreis für den Raum einer Drudzeile 20 4.

Genossenschafts - Register.

Neuburg, Donau. [42838] Bekanntmachung.

Im Wechinaer Darleheuskafsenverein, e. G. m. u. H. in Wechingen, wurde an Stelle des Christian Scäble der bisherige Beisißer Christian Mühleiter zum Stellvertreter des Borflehers und für Mühleiter der Bauer Georg Weingärtner in Wechingen zum Beisitzer gewählt.

Neuburg a. D., 17. August 1900.

Kg!. Amtsgericht. Oberkirch. Befanutmachung. [42699]

Nr. 7934. In das diesseitige Genofsenscafts- register O.-Z. 5 wurde heute eingetragen:

„Handwerkerbaugenossenschaft Oberkirch i. B. e. G. m. b. H. mit dem Siß in Oberkirch.“

Gegenstand des Unterrehmens ift:

Miethe, Ankauf oder Bau von Häusern und deren Ueberlafsung an die Mitglieder zur Miethe oder zu Eigenthum. Auch an Nichtmitglieder können von der Genossenshaft Wohnungen vermiethet und Häuser verkauft werden.

Die Haftsumme beträgt 600 4, der höchste Ge- fammtbetrag der Geschäftsantheile 6,

Vorstand: Theodor Dushmals, Schuhmahher- meister in Oberkirh, Direktor; Karl Jogerst, Wirth in Oberkirh, Schriftführer und Kassier; Frank Nu- pert, Maurermeister in Oberkirh, Bauverwalter.

Das Statut ift vom 30. Juli 1900. |

Die Bekanntmachungen und die die Genossenschaft verpflichtenden Schriftstücke ergehen unter der Firma im Renchthäler. j

Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen dur mindestens zwei Mitglieder ; die Zeichnung ge- \chieht dadur, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossensa't ihre Namensunterschrift beisetzen. Rechtsverbinduichkeit für die Genossenschaft Dritten gegenüber hat die Zeihnung nur, wenn sie mindestens von zwei Vorstandsmitgliedern geschehen ift.

Oberkirck{, den 13. August 1900.

Gr. Amtsgericht.

Oberweissbach. [42839]

Im hiesigen neuen Genossenschaftsregister ist zu Nr. 2 „Consumverein Deesbach, Eingetragene Genofseuschaft mit beschränkter Hastpflicht“ eingetragen : i

An Stelle des am 21. Juli 1900 ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Kantor Bernhard Schoner zu Deesbach i der Maler Liebrecht Bähring T1. zu Deesbach auf die Zeit vom 21. JIvli bis 31. De- zember 1900 in den Vorstand gewählt.

Oberweifßbach, den 16. August 1900.

Fürstl. Amtsgericht.

Offenbach, Main. Befanntmachuug. [42970]

Fn der Generalversammlung der Jmmobilien- Gesellschaft e. G. m. b. H. zu Offenbach a. M. vom 5. August d. J. würde § 16 Abs. 2 des Statuts dahin geändert, daß der Vorstand aus dem Direktor und einem weiteren Mitgliede besteht.

Friedrih Lehr dahier is aus dem Vorstand aus- geschieden.

Eintrag zum Genoffenschaftsregister ist erfolgt.

Offenbach a. M., den 11. August 1900,

Gr. Amtsgericht.

Saargemünd. [42707] Genoffenschaftsregister.

Am 17. August 1900 wurde Band 11 Nr. 73 bei dem Nimlinger Darleheuskassenverein, ciu- getragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Rimlingen eingetragen :

Der bisherige Vereinsvorsteher Johann Paul Broch i} aus dem Vorstand ausgeschieden. Vereins: vorsteher wurde an setner Stelle das bisherige Vor- \standâmitglied Ackerer Johann Nicolaus Bek, Vater, in Rimlingen. Als Mitglied i iy den Borstand Ben eingetreten Ackerer Heinrih Schönhenz in Rim-

ngen.

K. Amtegeriht Saargemünd.

Schwetzingen. Sandelsregifter. [42971] Nr. 13188, Jun das neue Genossenschaftsregister wurde zu Band [1 zu Ordnungszahl 2 eingetragen: Landwirischaftliche Eiun- und Verkaufs- genossenschaft eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Neulufiheim. Siß in Neulußheim.

Gegenstand des Unternehmens ist:

1) der gemetinshaftliche Einkauf von Verbrauchs- stoffen und Gegenständen des landwirthschaftlichen Betriebs ; i

2) gemeinshaftliher Verkauf landwirthshaftliher Erzeugnisse. Die Haftpflicht für die Verbindlich- keiten der Gesellshafter, sowohl dieser wie unmittel- bar den Gläubigern gegenüber, ist für jedes Mit- glied der Genossenschaft quf 50 M beschränkt.

Erster Vorstand, Direktor, ist zur Zeit Landwirth Johann Weiß in Neulußheim, zweiter Vorftand und zugleih Stellvertreter des Direktors: Friedrih Saam, Landwirth dort, drittes Vorstandsmitglied : Georg Kögel, Landwirth dort, viertes Vorstandsmitglied : Lorenz Stief 1[., Landwirth dort; Rechner: Johann Büchner, Pensionär. Gesellschaftsvertrag vom 17. Mai 1900. Die Zeichnung und Willenserklärung erfolgt für die Genosfsenshaft durch 2 Vorstandsmitglieder in der Weise, daß die Ame zu der Firma der Ge- nossenshaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die öffentlichen Bekanntmachungen finden statt

unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im Wochenblatt des land- wirthshaftlihen Vereins im Großberzogthum Baden.

Die Zeitdauer ift unbestimmt. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Liste der Genossen und die einschlägigen Urkunden können während der Dienststunden hier ein- gesehen werden.

Schwetzingen, 16. August 1900.

Großh. Amtsgericht. L,

Stassfurt. [42841]

Die unter Nr. 13 des Genofsenschaftsregifters ein- getragene Genossenschaft „Consumverein Löder- burg, eingetragene Genossenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht zu Löderburg““ ift durch Beschluß der Generalversammlung vom 28. Juli 1900 aufgelöt. Liquidation ist nit erforderlich, da die Geschäfte noch niht begonnen waren.

Staßfurt, den 13. August 1900.

Königlißes Amtsgericht.

Trier. [42840]

Unter Nr. 57 des hiesigen Genossenschaftsregisters wurde heute eingetragen :

Die zu Jr\h unter der Firma „JFrscher Spar- und Darlehnskassen- Verein, cingetragene Ge- uossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ gegründete Genossenschaft. Nach dem Statut vom 17. Juni 1900 bezweckt der Verein, die Verkbältnifse seiner Mitglieder in materieller und sittliher Be- ziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehen an die Mit- glieder erforderlihen Geldmittel unter gemeinschaft- liher Garantie zu beshaffen, besonders auch Gelder anzunehmen und zu verzinsen. Die rechtsverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsen- schaft muß von zwei Mitgliedern des Vorstands, unter welchen si der Vereinsvorsteher oder dessen Stellveitreter befinden muß, erfolgen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekanntmachungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeihnen, unter welchen {fih der Vereins- vorsteher oder sein Stellvertreter bcfinden muß; zeichnet der Vereinsvorsteher zugleich mit seinem Stellvertreter, so gilt die Unterschrift des letzteren als die eines Vorstandsmitglieds.

Die Bekanntmachungen werden veröffent1liht in dem Blatte „Trierisher Bauer“. Den jegzigen Borstand bilden :

1) Mathias Meyer, Gastwirth in Irsh, 2) Peter Clemens-Wollsheid, Ackerer in Irsch, 3) Nikolaus Meyer, Wegewärter zu Irsch.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden Jedem gestattet.

Trier, den 13. August 1900.

Königl. Amtsgeriht. Abth. 4. Trier. [42703]

Heute wurde bei Nr. 7 des Genofsenschaftsregisters, betreffend die zu Karthaus unter der Firma „Volks- Bau - Verein Covz - Karthaus, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“ bestehende Genossenschaft, eingetragen :

An Stelle der aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitglieder Philipp Fink und August Buch zu Kart- haus sind Max Tackmann zu Karthaus und Johann Ioseph Valerius zu Konz als solie gewählt worden.

Trier, den 16. August 1900.

Königl. Amtsgericht. Abth. 4. Trier. [42702]

Heute wurde bei Nr. 9 des Genossen]chafts- registers, betreffend die zu Welschbillig unter der Firma „Molkereigenofseuschaft, cingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ bestehende Genossenschaft, eingetragen :

1) Der § 36 der Statuten ist dahin abgeändert, daß die von der Genossenshaft ausgehenden Be- kanntmabungen anstatt in der Trierishen Landes- zeitung in der Landwirthschaftlihen Genofsenschafts- zeitung veröffentliht werden.

2) An Stelle des aus dem Vorftand ausge- schiedenen Bürgermeisters Nikolaus Nißler zu Welsch- billig ist der Bürgermeister Franz Rosh daselbst in den Vorstand gewählt.

Trier, den 17. August 1900.

Königl. Amtsgericht. Abth. 4

Waldshut. Genossenschaftsregister. [42705]

Nr. 19585. In das Genossenschaftsregister wurde unter O.-Z. 5 eingetragen :

Landwirtschaftlicze Ein- & Verkaufsge- nossenschaft, eingetragene Genofsenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Weisweil, Amt Waldshut. Gegenstand des Unternehmens ift: 1) ge- meinschaftlicher Einkauf von Verbrauchsstoffen und Gegenständen des landwirthschaftlichen Betriebs, 2) gemeinshaftliher Verkauf landwirthschaftlicher Erzeugnisse. Haftsumme : 50 A Höchste Zahl der Geschäftsantheile: 1. Vorstandsmitglieder sind: Eduard Weißenberger , Landwirth, Karl Keller, Landwirth, Marttn Kaltenbacher, Landwirth, Anselm Bollinger, Landwirth, sämmtlihe in Weisweil. Statut is vom 4. Juni 1900 Die Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma im Wochen- blatt des Laydwirthscha|stlicken Vereins im Groß berzogthum Baden. Die Willenserklärungen des Vorslands erfolgen dur mindestens zwei Vorstands» mitglieder. Die Zeichnung geschieht, indem 2 Mit: glieder zu der Firmá ihre Namensunterschrift bet-

fügen. Die Einsicht der Liste der Genossen if wäh- rend der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Waldshut, den 14. August 1900.

Großh. Bad. Amtsgericht. Wesel, Bekanntmachung. [42250]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 2 Weseler Beamten Consum Verein, einu- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht ist heute Folgendes eingetragen worden :

An Stelle des verstorbenen Vorstandsmitgliedes Wilhelm Bürgers is Hauptlehrer Anton Drath zu Wesel in den Vorstand gewählt. Zu ferneren Mit- gliedern des erweiterten Vorstands sind Polizei- fergeant Friedrich Kreikmann und Postassistent Christian Bauß, beide zu Wesel, gewählt.

Ferner noch aus dem Statut vom 7. März 1900, daß das erfte Geschäftsjahr am 1. Mai 1900 be- gonnen hat und mit dem 30. September 1900 endet, sowte, daß die folgenden Geschäftsjahre am 1. Of- tober jeden Jahres beginnen und mit dem 30, Sep- tember des folgenden Jahres enden.

Wesel, den 11, Auguft 1900.

Königliches Amtsgericht.

Wittenberg, Bz. Halle. [42704] In unser Genossenschaftsregister if Heute die Dampfdresch. Genossenschaft Wartenburg Elbe eingetragene Genossenschaft mit be- \chräukter Haftpflicht, mit dem Siß in Warten- burg eingetragen. Das Statut datiert vom 8. August cr. Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung eines oder mehrerer Dampfdreshsäße und Verleihung derselben zum Lohndrush auf ge- meinschaftliche Nehnung und Gefahr. Die Hast- summe beträgt 500 A und die höchste Zahl der Gesciäftsantheile 6. Die Vorstandsmitglieder sind: der Hüfner Ernst Heßler, der Hüfner Gottlieb Wilhelm Gießmann und der Gutsbesißer Hermann Wolf in Wartenburg. Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch mindestens zwet Vorstands- mitglieder, indem dieselben der Firma ihre Namens- unterschrift beifügen. Die Bekanntmachungen er- folger unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, in der Landwirtbschaft- lichen Wochenschrift für die Provinz Sachsen in Halle a. S. und beim Eingehen derselben in dem Deutschen Reichs-Anzeiger. Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endigt am 31. März. Die Einsicht der Liste der Genossen is Jedem während der Dienststunden des Gerichts gestattet.

Witteuberg, den 14. August 1900.

Köntgliches Amtsgericht. Zweibrücken. [42842] Genossenschaftsregister.

Spar- und Darlehnskafsenverein Hassel, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter DOLESEE in Hassel. Vorstandsveränderung. An

telle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Jakob Schunk wurde Ludwig Brengel, Maurermeister in Hassel, als Vorstandsmitglied neu gewählt.

Zweibrüäen, 18. August 1900.

Kgl. Amtsgericht.

Muster - Register.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.) Chemnitz.

In das Musterregister if eingetragen :

Nr. 3381, Firma „Köruer & Lauterbach“ in Chemnitz, ein vershlossener Umschlag, enthaltend eine Gesammtaufmahung, bezeichnet mit Clipper, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 3899, Schußfrist 3 Ageree angemeldet am 3. Juli 1900, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 3382, Firma Richard Müller in Chemnitz, ein verschlossener Umschlag, enthaltend ein Band, Flächenerzeugniß, Fabriknummer 895, SGtußhfrist 3 Iahre, angemeldet am 5. Juli 1900, Vormittags {#11 Ubr.

Nr. 3383 Firma C. F. Thümer in Chemnitz, ein versiegeltes Paket, enthaltend 23 Muster für Möbel- und Gardinenstoffe, Fläcbenerzeugnifse, Fabrik. nummern 1/318, 8/1530, 8/1531, 21/647, 21/665, 161,823, 165/1776, 166/2810, 203/457, 231/418, 931/446, 231/447, 231/448, 231/449, 241/904, 321/1120, 431/1526, 431/1544, 431/1547, 431/1555, 431/1556, 431/1557, 431/1567, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 7. Juli 1900, Nachmittags 4 Uhr.

Nr. 3384 Firma Georg Seidler in Siegmar, ein versiegeltes Paket, enthaltend 1 Pacr Strümpfe und 1 Paar Socken (farbig2 Beizdrucksocken mit shwarzem Rand, Ferse uno Spiße und farbige Beizdruck-Frauenstrümpfe mit schwarzem Rand, Ferse und Spitze oder glattshwarzem Stiefel oder glatt- s{chwarzem Obertteil), Fläwenerzeugnisse, Fakbtik- nummern 1 und 2, Schutzfrift 3 Jahre, angemeldet am 10.. Juli 1900, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 3385, Firma Max Bergmann in Chemnitz, ein versiegeltes Paket, entbaltend ein Paar Strümpte und einen Handschuh, Flächenerzeugniß, Fabrik- nummer 156, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 12. Juli 1900, Nachmittags 4 Ubr. |

Nr. 3386. „Firma C. A. Weidmüller in Chemuitz, ein verschlossenèr Umschlag, enthaltend 5 Muster für Knöpfe, Flächenerzeugnisse, Fabrik» nummern 1379—1383, Schußfrist 3 Jahre, ange» meldet am 16. Juli 1900, Nachmittags §5 Uhr.

Nr. 3387. Firma J. Just & Co. in Chemnitz, ein verschlossener Um)chlag, enthaltend eine Preis« liste, Flächenerzeugnß, Fabriknummer 1, Schußfrist

f R

[42847]

P E angemeldet am 18. Juli 1900, Vormittags r. Chemnitz, den 3. Auguft 1900. Königliches Amtsgericbt. Abth. B. Dr. Frauenstein.

Kahla. [42848]

In das hiesige Musterregister is eingetragen worden:

Nr. 35, Carl Alberti, Porzellanfabrik} in Uhlftädt, Muster für Pplastishe Erzeugnisse, ver- fiegelt, Muster für Porzellanerzeugnifse, Fabrik- bezw. Geschäftanummern: Form a. und Nrn. 123, 123/6, 644/1, Schutzfrist 5 Fahre, angemeldet am 4. Jul 1900, Vorm. 9 Uhr 20 Min.

Kahla, den 16. August 1900.

Herzogl. Amtsgericht. Abth, 3. Flemming, H.:-R.

Konkurse.

[42793] Veräufterungsverbot,

Nachdem die Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen der Aktiengesellschaft Pionier hier, Neuenburgerftr. 29, beantragt ift, wird der genannten Gefellschaft jede 2 era Verpfän- dung und Entfremdung von Bestandtheilen ihres Vermögens hierdurch untersagt.

Berlin, den 20. August 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abth. 84.

[42797] Konkursverfahren.

Ueber den Nahlaß des Fuhrmanns Behrend Immen Weerts de Boer zu Hage is heute, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rendant Enno Fischer zu Hage. An- meldefrist bis zum 15. September 1900. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- Sie den 26, September 1900, Vormittags

L. Berum, den 18. August 1900. Königliches Amtsgericht.

[42798] Konkurseröffnung.

Ueber das Vermögen des Schuhwaarenhändlers A. Slama in Danzig, Ill. Damm 14, ift am 18. August 1900, Nachmittags 127 Uhr, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter Kaufmann Leopold Perls von bier, Poggenpfuhl 11. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. September 1900. Anmeldefrist bis zum 18, September 1900. Erste Gläubigerversammlung am 5. September 1900, Vormittags 107 Uhr, Pfefferstadt. Zimmer 42. Prüfungstermin - am 83, Oktober 1900, Vor- mittags 11 Uhr, daselbst.

Danzig, den 18. Auguft 1900.

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abth. 11.

[42799] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kolonialwaaren- und Delikatefsenhäudlers Theodor Meyer zu Düsseldorf, Gartensiraße Nr. 50, Ecke der Duiskurgerstraße, ift heute, am 18. August 1900, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Schnitler zu Düsseldorf ift ¡um Korkursverwalter e:nannt. Offener Arrest, Anzeige- und Anmeldefrift bis zum 15.September 1900. Erste Gläubigerversammlung am 13, September 1900, Vormittaas 11è Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 27. September 1900, Vor- mittags 114 Uhr an Gerichtsftee, Kaiser Wil- helmstraße Nr. 12, Zimmer Nr. 7.

Düsseldorf, den 18. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

[42950] Konkurseröffnung.

Nr. 34 643. Ueber das Vermögen des Mebgers Ernst Müller in Freiburg wird heute, am 14. Angust 1900, Nachmittags 4 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da Gemeinschuidner feine Zahlungen eingestellt und Konkurseröffnung b-antrazt hat. Der Agent Joseph Kill wird zum Konkursverwalter ers nannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Oktober 1900 bei dem Gericht anzumelden. Es wird Termin anberaumt vor dem diesseitigen Gerichte zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausschuffes und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkurs» ordnung bezeichneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf WMoutag, den 15, Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr. Allen Perfonen, welhe eine zux Konkursmasse gehörige Sache in Befiß haben oder zur Konkurômasse etwas schuldig find, wird aufs gegeben, nihts an den Gemeinshuldner zu verabs folgen oder zu leisten, aud die VerpsliStung auf» erlegt, von dem Beßze der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache derte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 1. September 1900 An-- zeige zu machen. E

Freiburg, den 14. August 1900.

E E gez romhberz, tes ver3fentliht: der Gerichtsschreiber: Ellenbogen.

[42800] E Ueber das Vermögen des

pes 20 A st 1900, Vocmittags das ute, am 20. Augu h

Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter

Lokalrichter Mehlhorn in Glauchau. ;

rubendefigers

21. Egidien wird

" Li Sol A L mpt r dl cer entging vg Er. Mr ria enne t Ém r ipaEG Ä tA B in s Dem Ar pana On: É rg ide ewa net immt B

E