1900 / 203 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E S

Es

und Hierselbst am 20. Mat 1900 unver helic ] verstorbenen Wathilde Henriette Friederike Dufc.ur de Louboey usgefordert, thre Forderungen spätestens in dem auf Mittwoh, den 81. Oktober 1900, Vormittags Uk Uhr, anberaumten Auf- yebolstermine bei dem unterzeihneten Gerichte, Post- traße 19, Grdgeshoß links, Zimner Nr. 1, an- zumelden, unter dem Rechtsnachtheil, daß sie, un- beshadet des Rehhts, vor den Verbindlichkeiten aus Pilicht‘heilsrehten, Ve- mähtnissen und Auflagen berüdckfihtigt zu werden, von der Erbin nur inso-

_ weit Befriedigung verlangen können, als G4 nach

DBesriedigung der nicht ausgeschlossenen Gläubiger noch ein Uebêrs{chuß ergiebt. Hamburg, den 6. August 1900. Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebotsfachen. ) Vöôlckers Dr.

(gez Veröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[43630] Jm Namen des Königs!

Verkündet am. 20 August 1900. Schwandke, Referendar als Gerichtsschreiber. In der Aufgebots\ahe Beutmann F. 3/00, An-

tragsteller Großgärtner Auaust Beutmann in Streidelsdorf, vertreten durd) Nehts8anwalt Jonas in Fan, hat das Könialiche Amtsgericht zu Frey- E s den Amtsgerichtsrath Scheibel für Recht erkannt:

1) Die unbekannten Rechtsnachfolger der verwitt- weten Anna Marie Beutmann, geb. Härtel, Gläubigerin der im Grundbuche von Stretdelsdorf I1 Blatt Rr. 20 Abth. 111 Nr. 9 eingetragenen ein- hundert Thaler rückständiger unverzinsliher Avpnahme- gelder, werden mit ihren ev. Ansprüchen und Rechten auf die g?:nannte Hypothek ausgeshlossen.

2) Die Kosten des Aufzgebotsverfahrens fallen dem Antragsteller August Beutmann zur Last.

Von Nechts Wegen !

[43827] Oeffentliche Zuftellung.

Die Ehefrau Elisabeth Köhler, geb. Merkel, in Karwerndorf b. Altenburg, Prozeß tevollmähtigter : Rechtsanwalt Susemihl in Kiel, klagt gegen ihren Ebemann, den Weißgerber Arno Richard Köhler, früher zu Neumünster, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß „derselbe sie im Jahre 1892 böswillig verlassen habe, mit dem Antrage, die ¡wischen den Parteien bestehende Ehe zu {heiden und den Beklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zum Termin zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ftrei18 vor die zweite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Kiel auf den 17, November 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweckcke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Kiel, den 20. August 1900.

Hinze, Gerichts\{reiber des Königlichen Landgerichts, [43822] Oeffentliche Zustellung.

In Sachen der Frau Karoline Friederike Ruge, geb. Hf, in Straßburg i. G., Klägerin, vertreten dur Rechtsanwalt Sommer in Rudolstadt, aegen ihren Ehemann, den Kaufmann Waldemar Ruge aus Ohrdruf, früher in Kaßhütte, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagten, wegen Ehescheidung, ladet Klägerin den Beklagten zur mündlichen Verhandlung üker den Antrag, ihr nahzulafsen, daß ihr der dur Urtbeil des Landgerihts hier vom 23. April 1900 auferlegte Eid von ihrem Wohnungsgeriht ab- genommen werde, vor die Erste Zivilkammer des Landgerichts zu Rudolftadt auf den 15. Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedahten Geriht zugelassenen Antoalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Ladung bekannt gemacht.

Rudolstadt, den 23. Anguît 1900

Ziegenhorn, Gerichtsschreiber des Landgerichts.

[43843] Oeffentliche Zuftellung.

Mathias Jung. minderjährig, von Schutterthal, unter Vormundschaft seiner Mutter Maria Anna Jung von da, vertreten dur Recht8agent Wegert in Lahr, klagt gezen den Müller Roman Singler, ledig, von Dörlinbah, zur Zeit an unbekannten Orten abwesend, wegen Ernährungsbeitrag, mit dem Antrage auf vorläufig vollstrecktare Verurtheilung des Beklagten zur Zahlung eines wöchentlichen, in vierteljährigen Raten voravszahlbaren Beitrags von 4 G vom 3. Juni 1900 bis zum vollendeten sehzehnten Lebensjahre des klagenden Kindes, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verbandlung des Rechte streits vor das Großherzoglihe Amts- geriht zu Ettenheim auf Dienêtag, den 9, Ok- tober 1900, Vormittags 9} Uhr. Zum Zweck? der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der (lage bekannt gemacht.

Ettenheim, den 23. August 1900.

Napp, Gerichts\hreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts. [43823] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Viktor Bender zu Koblenz, Kastorpfaffenstraße Nr. 20, Prozeßbevollmächtigter : Rectsarwalt Dr. Callmann zu Köln, klagt gegen die Erben der Wittwe Hartung aus Ehrang, als:

1) die Ehefrau August Schäfer, Maria, geb. Hortung, zu Köln-Ehrenfeld, Venloerstraße Nr. 257,

2) den Tagelöhzer Friedri} Wilhelm Peter Hartung, jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort im Großherzogthum Luxemburg unter der Bebauptung, daß der von der Wittwe Hartung, deren Erben die Beklaatea find, erhobene Wider- foruch gegen die am 5. November 1898 erfolgte theilweise Pfändung und Ueberweisung ihrer Forderung g?gzn die Köntolich- Regierung zu Köln aus ihrer in ter Arrestsache 27 G. 482 98 hinterlegten Sicherheit unbegründet sei, mit dem Antrage, die Beklagten kostenfällig za verurtbeilen, darin einzuwilligen, daß von der Königlichen Regierung zu Köln an den Kläger vor dem am 13. Juli 1898 bei der Ab- tbeilung 30 des Köntalicb-n Amtégerichts zu Köln in den Akten 27 G. 482/98 hinterlegten Betrage von 370 M die Summe von M 251 88 Hauptsumme nebst 6% Zina seit tem 4. Juli 1898 sowie 20,40 M Koften ausgezahlt werden und wolle das Uctbeil falls geaer Sicherheitsleistung für vorläufig volistrcckbar erklären. Der Kläzir ladet den Be- flagten zu 2 Friedri Wilhelm Peter Hartung zur münktlicjen Verhändlung des Nechtsftreits vor das

Königliche Amttgericht zu Köln, Abtheilung 1 10, auf den S1. Oftober 1900, Vormittags 10 Uhr. qu Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Kölu, den 22. August 1900 (L. S.) Klett, Gerichtsshreiber des Königl. Amtsgerichts. Abtheilung T 10.

[43844] Oeffentliche Zustellung.

Der Werkmeister Heinrich Kärchec in Stuttgart, Ygheimstraße Nr. 8, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Sidck in Stuttgart, klagt gegen den mit unbe- kanntem Aufenthalt abwesenden Fr. Maile, früher Restaurateur zu Stuttgart, aus Arbeitsleistung und Lteferung von Materialiea anläßlich der Reparatur des Hauses des Beklagten, Wagnerstraße 30 in Stuttgart, mit dem Antrage, durch ein gegen Sicher- heitzleiftun1 vorlävrfi1 vollitreckbares Urtheil zu er- kenne, daß der B.klagte dem Kläger die Summe von 504 46 62 4 nebst 49/0 Zinsen hieraus vom 1. Dezember 1899 an zu bezahlen und die Kosten des Rechtsftreits zu tragen habe, und ladet den Be- klagten zur mündlien Verhandlung des Rechts. streits vor die Erste Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts zu Stuttgart auf Mittwoch, den 31, Oktober 1900, Vormittags D, Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen,

Stuttgart, den 22- August 1900.

/ Herrgott,

H.-Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. [43864] Oeffentliche Zustellung.

Die Hanbvelsgesellshaft tn Firma Jules Mumm & Co. in Neims, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Lehfeldt hier, Potédamersir. 194, klagt gegen den Privatier Georg Pinkuft, früher tn Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, für gelieferten Champagner, mit dem Antrage auf Zahlung von 693 4 nebst 49/0 Zinsen a. von 231 M sett dem 3. Juli 1894, b. von 462 A seit dem 13. Februar 1895, uno ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsftreits vor die 13. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts T zu Berlin, neues Gerichtsgebäude, Grunerstraße, Il. Stockwerk, Zimmer 16, auf den 1. November 1900, Vormittags 1X Uhr, mit der Aufforderung, einea hei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht. 30 0. 295. 00

Berlin, den 22. August 1900.

i Limbach, Gerichts[hreiber des Königlichen Landgerihts 1. 13. Zivilkammer.

3) Unfall- und E A. Versicherimg.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[43636] Bekanntmachung.

Die Lieferung der für die Zeit vem 1. November 1900 bis 31. März 1901 für die unterzeichn?te Anstalt erforderlidben ca. 100000 kg Speise- kartoffeln soll im Wege der \criftliGen Uutbietung vergeben werden.

Termin hierzu is auf Donnerstag, den 20, September cr., Vorm. 10 Uhr, 1m Ver- waltungsgebäude der Anstalt anberaumt.

Portofreie Angebote mit der Aufschrift

Angebot auf Speisekartoffeln nimmt die unterzeihnete Direktion bis zur Termins- stunde entgegen. Die Lieferungsbedingungen werden gegen Einfendung von 50 4 abgegeben.

Hameln, den 22 August 1900

Königliche Direktion des Gefänguisses.

[39301] Neuverpachtung des 5 km von Greifswald belegenen, mit dem Hafen hierselbst durch ein Feldbahngeleis verbundenen Universitätsgutes

Wawper nebst der Jusel Koos vom 1. Juli 1901 ab auf 18 Jahre.

Gefammtfläche 1031 470 ha, darunter 512 572 ha Ner, 146,164 ha Wiese, 55308 ha Hütung, 277 413 ha Seen.

Grundsteuer - Reinertrag 20 163,86 A TIetiger Pachtzins 23 000 :

Bietunasterm'n Dienstag, den 9. Oktober d. J., Vornttags Ul Uhr, im Kuratorial- bureau, Steinbeckerîtr. 15, hierselbst.

Vermögen von 200 000 A durch Vorlegung der Veranlagung zur Einkommen- und Ergänzungsfsteuer spätestens am 8. Oktoker cr. nalzuweisen. Das lebende Inventar ift nach Tzxe zu übernehmen.

Besichtignng des Pachtagutes jederzeit gestattet. Karte und Verpacht !ngsbedingungen können bier ein- gesehen, leytere avch gegen Einsendung von 2,50 M abschriftlih von hier bezogen werden.

Greifêwald, den 31. Juli 1900.

Der Universitäts-Kurator.

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten R TAGRR

uber den Verlust von Werthpapieren befinden aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[43830] Bekauntmachung. Betrifft Ausloosung von Teltower Kreis-Anleihescheiucn.

Von den auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 11. Juni 1890 ausgefertigten Anleibe- scheinen des Kreises Teltow, Ausgabe VAIUL, find nach Vorschrift des Tilgunasplanes zur Ein- ziebung im Jahre 1900 ausgeloost worden:

L) Von dem Buctftaben A. über 1000 M4 die Nummern:

18 32 47 167 227 275 285 300 324 389 414 429 466 531 625 865 943 1028 1059 1073 1093 11771225 1255, '

#2) Von dem Bu@staben V. über 500 M die Nummern :

22 96 175 184 204 224 301 328 369 394 418

457 596 641 647 683 789 998 1113 1152 1162 1199 1224 1252 1379 14361449 1454 1572 1576 1792 1829 1873 2054 2157 2284 2373.

Die Inhaber werden aufg?tordert, die ausgeloosten Krets- Anleihescheine nebst den noch nicht fällig ge- wordenen Zinsscheinen Zinsschein Auweifungen vom L. Oktober 1900 ab bei der Teltower Kreis-Kommunal-Kasse, Berlin W., Viktoriastraße 18, einzureichen und den Nenuwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Oktober 1900 bört die Verzinsung der ausgelooften Anleihesdbeine auf. Für fehlende Zins- scheine wird deren Werthbetrag vom Kapital ab- gezogen.

Nestnummernu:

Bom Jahre 1899. Von dem Buchstaben B. über 500 A die Numtnern 978 und 2017.

Berlin, den 23. August 1900.

Der Kreis-Aus\schu|ß des Kreises Teltow.

von Achenbach. [43828] Bekauntmachung, betr. das 33°/ Anlehe» ©Q- der Stadt

Frankfurt a. M. vom 30, Juni 1881.

Bei der am 18. August cr. stattgefundenen 18. Verloosung des Anlehene Q. sind nachverzeichnete Nummern zur Nückzahlung auf den ZP. Dezember 1900 gezogen worden:

12 Stück zu 2000 L L241 268 274942 Bel 400° 417: 499

546 564. 28 Stück zu 1000 A 625 688 690 744 799 1066 1071 1085 1129 1142 1188 1274 1295 1304 1320 1359 1492 1516 1615 1619 1740 1756 1783 1890 1936 2050 2067 2080. 10 Stü zu 500 M 2254 2345 2349 2352 2354 2369 2427 2516 2551 2573. 7 Stück zu 200 M 2618 2679 2722 2746 2751 2836 2843 Die Jnhaber vorverzeihneter Schuldverschreibungen werden von der Verloosung wit dem Anfügen tn Kenntniß ge\eßt, daß sie die Kapitalbeträge, deren Ner- zinsung nur bis zum Rückzab=lüngstermin (31. De- zember 1900) erfolgt, gegen Rückyabe der Schuld- verschreibungen und der Zinsschein-Neibe I!T Nr. 3 bis 20 nebst Zinsschein-Anweisung, vom 31. De- zember 1900 an bei unserer Stadt-Haupt. kasse erheben können. Nückständig find : aus der 16. Verloosung per 31, Dezember 1898: Nr. 2668. Frankfurt a. M., den 18 Aug: 1900. Magistrat. RNechuciamt.

[43829] Bekauntmachung, betr. das 37% Anlehen S. der Stadt Frankfurt a. M. vom U. Dezember 1886, Bei der am 18 August cr. statigefunoenen 11. Ver- lo-fung des Anlebens S. find nachverzeichnete Nummern zur Rückahlung auf den L, Dezember 1900 gezogen worden : 19 Stôck zu 2000 4 ¿ 60 66 84 86 199 279 390 551 555 709 766 797 848 1054 1081 1197 1263 1289 1333. 36 Stüdck zu 1000 s 1528: 1000.109083 LOIL 1636 1661 1741. 1751 1848-1852 1870 1911 1948 1957 2211 2279 2791 2904 3010 3106 3157 3198 3243 3322 3669 3725 3792 3818 3851 3869 3876 3881. 14 Stück zu 500 M 3902 4356 4359 4476 4477 4485 4530 4641 4663 4741 4787 4788 4828 4884. 18 Stü zu 200 M 4906 4913 4932 4934 5021 5064 5128 5212 5430 9022 5623 5702 5754 5756 5802 5840 5853 5870. Die Inhaber vorverzeichneter Schuldverschreibungen werden von der Verloosung mit dem Ansügen in Kenntniß geseßt, daß sie die Kapitalbeträge, deren Verzinsung nur bis zum Nückzahlungstermin (1. De- zember 1900) erfolgt, gegen Rückgabe der Schuld- verschreibungen und der Zinsschein-Reihe 11 Nr. 9 bis 20 nebst Zinsschein: Anweisung vom A. De- zember 1900 an bei unserer Stadt-Haupt- kasse erheben können. Rückständig find: aus der 8 Verloosung per L. Dezember 1897 Ir. 4009 und 4402, aus per 9. Verloofung per L. Dezember 1898 Nr. 4007 4049 5188 5563 5575 und 5715, aus der 10. Verloosung ver L. Dezember 1899 Nr. 4287 4944 5037 5110 und 5290. Fraukfurt a. M., den 18 Auguft 1900. Magiftrat. Nechneiamt.

[43831] Bekaunutmachung.

Bei der am 1. diefes Monats ‘vorgenommenen Verloosung der auf Grund des Allerhöchsten Perivi- legiums vom 17. September 1875 auégefertigten, auf den Inhabex lautenden Obligationen der 32 ‘igen Anleihe der Stadt Trier sind die Obligationen Litt. A. Nr. 8 35 89 und 98 zu 3000 s, Litt. B. Nr. 106 163 227 322 411 486 582 609 und 670 zu 1000 , Litt. C. Nr. 702 750 881 941 975 1044 1162 1188 1189 1227 1279 1328 1386 1432 1478 1536 1572 1614 und 1666 zu 300 Æ zur Einiôösurg gezogen worden.

Die Besißer tieser Obligationen werden hterdurch aufgefordert, den Nennwerth derselben nebst den am 31. Dezember 1900 fälligen Zinsen gegen Rüchgabe der Schuldoerschreibungen, fowie der Talons für die VI. Serie Zinskupons bci dem hiesigen Stadt- Nentamte vom L. Januar 190L ab in Empfang zu nehmen. Mit dem 31. Dezember 1900 hört die Verzinsung der ausgeloosten Obli- gationen auf.

1508 1814 2736

3639

und den hierzu gehörigen .

Nückständig aus der Verloosung vom 9, August 1897 ist noch Litt. C. Nr. 870 zu 300 s

Von den auf Grund des Allerhöchsten Priyi- legiums vom 5, August L898 ausgegebenen An- leihesheinen find zum Zwecke der Tilgung Stücke im Nernwerthe von 61400 4 freihändig an- gekauft worden, und war:

Läüitt. A. Ne. 36 37 und 38 zu je 5000

Litt. B. Nr. 595—600 inkl. ju je 3000 s

Ltt. C. Nr. 1602—1615 inkl. zu je 1000 %

Litt. D. Nr. 2633—2652 inkl. zu je 500 %

Litt. E. Nr. 3575—3596 inkl. zu je 200

Trier, den 17. August 1900.

Der Ober-Bürgermeister. J. V.: Oster.

[43785] Bekanutmachung.

Bei der beute ftaitgefundenen öffentlichen Ver- loosung von 82 °/% Rentenbriefen der Provinz Hanuover sind folgende Siücke gezogen worden:

Lütt. J. zu 75 M Nr. 25.

Ltt. K. zu 30 Æ Nr. 18 19 27,

Die Inhaber dieser Rentenbriefe werden aufs gefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Zins- scheinen Reihe Il Nr. 3—16 und Erneuerungs- scheinen bei unserer Kasse, Domplag Nr. 1, oder bet der Königlichen Reutenbauk- Kasse in Berlin, Klosterflraße Ne. 76, vom 2. Januar 1901 ab

„einzureihen und den Nennwerth derselben gegen

Quittung in Empfang zu nebmen.

Vom 2 Januar 1901 ab hôrt die Verzinsung der Rentenbriefe auf un» es wird der Vet:ag für die etwa fehlenten Zinsscheine von dem Nennwerth der Rentenbriefe in Abzug gebraht.

Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nah § 44 des NRentenbank-G-:seßes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren.

Magdeburg, den 23. August 1900

Königliche Direktion der Reutenbank für die Proviuzen Sachsen und Hannover.

[43786] Bekanntmachuug.

Aur Grund des Üllerhöhsten Privilecs vom 29. Mai 1888 sind folgende Anleihescheine der Stadtgemeinde Spandau IV. Audgabe

Buchstabe A. Nr. 97 115 116 344 376 395 464 657 658 792

à 500 M, Buchstabe W.

Nr. 21 56 84 95 124 133 175 195 211 250 251 282 286 307 329 à 200 M

ausgeloost worden und werden hiermit zur Rück- zahlung am U. Oktober 1900 gekündigt.

Die Inhaber wollen gegen Rückgabe der Anleihe- \ceine mit den Zinéscheinen vom 1. Oktober 1900 ab das Kapital nebst Zinsen bei unserer Stadt-Hauptkasse während der Dienststunden in Empfang nehmen.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Oftober 1900 auf.

Gleichzeitig wird die Rückgate der shon früher ausgelooften, aber noch nicht zur Einlssung vorge- legten Anleihescheine

VBuchflabe A.

Nr. 388 à 500 M,

Buchstabe B.

Nr. 126 217 à 200 46 in Erinnerung gebracht.

Spandau, den 22. August 1900.

: Der Magistrat.

[43784] Bekauntmachung. Bon den auf Grund des landesherrlihen Privilegs

Ausgeloost zum L, Oktober 1899

vom 24. November 1898 ausgefertigten S}prozen-

tigen Auleihescheinen der Stadtgemeinde Fraustadt sind nah Maßgabe dir genehmigten Tilgungsbedingungen folhe zum Nennbetrage von 15 000 Æ freihändia angefauft worden. Fraustadt, den 22. August 1900, Der Magistrat.

E I EA T p R E S f R

6) Kommandit - Ges iche

mandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden ih aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[43938]

Hainer Hütte, Actien - Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft laden wir zur 183, ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 18, September cr.,, Nachm. 4 Uhr, in das Lokal des Wirths Nob. Burgmann hier unter nachstebender Tazesordnurg ergebenst ein.

Tagc3orduung :

1) Berichte des Aufsichtsraths und des Nor- stands über das abgelaufene Geschäft: j1hr, Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust-Rech:.ung

2) Besclußfofsung bezügl. der Bilanz, des Ab- {lufses über Gewina und Verlust, sowie bezüglih der Entlastung des Vorstands.

3) Beschlußfassung über etwaige Vergleiche in den \{chwebenden Prozessen,

4) Aufsihis8rathswahl.

Der Geschäftsbericht und die Bilanz rebs Gewinn- und Verlusi-Rechnung liegen vom 3. September cr. ab auf 14 Tage zur Ei-sihr der Aktionäre bei uns cffen.

Bezüglich der Legitimation der Aktionäre ver- weisen wir auf § 13 Absatz 3 unseres Statuts.

Siegeu, 25. August 1900.

Der Vorstand.

[44022]

Oberrheinishe Electrizitätswerke, Actien-Gesellshaft Karlsruhe.

In Gemäßheit der Statuten unserer Gesellschaft werden unsere Aktionäre hiermit zu der zweiten ordentlichen Generalversammlung auf Donnerstag, deu 27. September 1900, Nach- mittags 4 Uhr, nah unserem Geschäftslokal, Zähringerstraße 100 in Karlsruhe, etngeladen.

Tagesorduung : 1) Ferderung der Statuten nah Maßgabe der Beslimmungen des neuen Bürgerl. Geseßbuhs. 2) Beschlußfaffung über die Bilanz für das Geschäftsjahr 1899/1900, und die Vertheilung

des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Arfsicht?raths. Behufs Theilr ahme sind die Aktien spätestens am 23, September 1900 kei der Ober-

rheinishen Bauk in Karlöcuhe zu binterlegen. Karlsruhe, den 25, August 1900.

Der Auffictsrath der Oberrheinischen Electrizitätswerke, Act, Ges,

[43864] Debet.

Vilanz der Société commerciale de l'Océanie,

ver Sn. Dezember 1899.

Filiale in Papeete

Credit.

Waaren-Lager

Vorräthe an Produkten ; S{wimmende und unabgerechnete Produkte

Kassa-Befkand Websel-Konto Schiffe

Gebäude und Land an diversen Pläyen

Faktorei Taiohae . Falktorei MRatatea ,

Unternehmung nah den Poumutu-JFaseln . 151 226 15

Ausstände

der Filiale der Société commerc

res, (C. 365 365/13 264 411 52 592 61611 25 736/03 5 974 09 49 532 07 162 833 301 Zi 151 990 44

s e SILS, A4 A044

M 27 500,—

644 569/63 2 414 254/47] Gewinnm- und Verlust-Kouto

Diverse Kceditoren . Tratten-tonto .

Société Nfsckuranz-Konti |

Pelfkredere- Konto Abschreibungs-Konto

iale de l’Océanie in Papeete.

Xres. [C.

1 279 498/94 91 470/36 commer- ciale del’Océanio, Hamburg 682 500|— 41 868/87 45 74377 200 000|— 73 172/53

nfen- Reserve-Konto

2 414 254/47

Lu und Agio andlungs-Unkosten

‘Abschreibungen auf Gebäude. . . . . Frcs. 10 258,29 Abschreibungen auf Schiffe . v Go Ma E Abschreibungs-Konto, Uebertrag U A Gewinn-Uebertrag auf die Société commerciale de

l’Océanie, Hamburg

Fres C 61 139/90} G 100 855/55

15 945/39 G 2219/32 73 172/53 310 832/69

9 687,10

Frcs, (S. ewinn auf Waaren, Produkte und Fak- | T 308 814/01 ewinn auf Diverse 2018/68

310 832/69

Vilanz der Société commerciale de l’Océanie in Samburg

ver Syn. Dezember 1899,

Filtale in Pap-ete Fres. 682 500,— Swcarf & Kayser, Aa A

C, Godeffroy. Hein

[43852] Debet,

Rohmaterial

Fabrikations-Unkosten inkl. Betrirbsfteuer

Geaeral. Unkosten Abschreibungen

Fabrikanlage inkl. Anshlußgeleis . . 8

Fabrikation8vorräthe

Kassa

Hornburg, den

547 670|— Hamburg, den 2

Staatspapiere und Effekten ¿

Á Aktien-KaÞpitital-Konto:

200 Aktien à M 2500,— Reingewinn E Bortrag aus 1898.

E vertheilt wie folgt: 5 9/0 für Reserve-Konto von M

9 %/0 v. 43 700,— Tantième den Aufsichtsrath 8 9/9 Dividende Stol, MNeserve-FKoxto

August 1900. Der Auffichtsrath. r. A. Schlubach. FÆrederik v. Schröder.

Gewinun- 111d Verlust-Konto.

M 46 000,— 270.—

O 46 000,—

M 2 300,— für

46 270 1400 547 670|—

Der Vorstand. A. Kayfer.

Credit.

188 069 54 95 931/84 52 328 27

902 021,33

Vilanmz-Konto.

Effekten

565 691'58[| Zuder und Syrup

900 243173 1777/50 |

\ 902 021/23

76 965!|78}| Aktienkapital z 29 444/93} Reservefond 2931 E 1075 74171]

5. Juli 1900.

R

Actien-Rübenzuckerfabrik Hornburg.

Barner. [43855] Activa.

H. Fuhrmetster.

F. Bötel. Chr. Wendt.

66 400|— || Hypothekarishe Anleibe

429 000|— 172 500|—

3 0000|— 174 241/71 1075 711/71

Der Auffichtsrath. F. Nau ch, Vorsitzender.

RNechuuungs8- Abschlu Der Zuckerfabrik Neuteich

an O. Juni 1900.

Passiva.

Nübenshwemm- Anlage .

Anschluß-Gleis Gebäude

Maschinen und Apparate E

Utensilien . Mobilien Nübenbahn Pferde und Wagen . ,

Elcktrishe Beleuhtungs-Anlage . k-Anlaze .

Fabri Betriebsmaterialien Bestand af Fabrikaten

Borautbezahlte Assekuranz .

Effekten

Debitoren in laufender NechGnung .

Kassenbestand

Neuteich, den

H, Penn

er. G. Wadehn. A.

S | P e)

Aktien-Kapital Grundschuld

SUSZO 00 A S i N O =J] “J

H=1O=ck O WNNWINON A O

| O O0 |

Amortisationsfond

| O0NONO

D

30 000! 500!

9 863 993 498

41 95712 48 O01 [C

Reservefond

CA 375 384/53 10 097 258! 1 476 7941/03] 1, Juli 1900. Direktion der

Zuckerfabrik Neuteich.

S oenke.

ab durch Ausloofung |

ab dur@ Rüdckauf 22 000

No zu zahlende Zuckersteuer . . Noch einzulösende Grundschuldzinsen . Noch einzulösende Dividende . . 324

Kreditoren in laufender Rechnung .

O. Grunau.

e 600 000|—

600 000 | 60 000 | 518 000|— 56 546/96 99 630|— 9 221/75

82 000

ron

5A

—_ S dD G S =—I—J

pad G5

O 00 1=—I d R En O U!

R O © I I IS M Ca) OO

Veberschuß ..

|

1476 794/03

M. Wilda.

Die Uebereinstimmung des vorst-henden Abschlusses pro 1899/1900 mit den ordnungsmäßig ge- führten Geschäftsbüchern der Zuckerfabrik Neuteih wird bierdurch bestäti„t.

Neuteich, den

26. Juli 1900.

Albert Schmidt, geritlih vereidigter Bücherrevisor.

Debet.

_ Gewinn- unD Verlust-Konto.

Credit.

(p

Zinsen einschließli für die

Abschreibungen auf die Fabrikroertbe

Reservefond Amortisationéfond . Unterslüßungsfond

Tantiòme (kontraktlich) und

Gratififation ,. Dividende

Einnahmen Ausgaben .

Lndpacht ,

Grundschuld 95 21562

/

41 129,55 4 750,23 6 842,12 1 000,— 5 281,18 36 000, 95 003 08!

120 21870;

. 1178024,21 1 058 192,41 119 831 80

386 90

120 218/70

[43856] Die in gestriger Gene

Dividende für das Rechour gsjahr 1899/1900 in

Höhe von #6 36,— auf Dividendenschein Nr. 22 boben werden.

Neuteich W..Pr., den 24 August 1900.

Zuckerfabrik Neuteich.

ralversammluna festa- scte

die Aktie kann gegen den 2) Bericht des

in unserem Komtor er-

gewinns. Alle Aktionäre w

[43181] Bekanntmachung. Mittwoch, den 12.

2 Uhr anfangend, wird

ordentlihe Geueralversammlung abgehalten.

Septb.,, Nachmitta gS&

im hiésfigen Nathhaussaale Wilhelm Sta

Rechnung und der 3) Decharge: Ertheilung. 4) Beschlußfassung über Verwezdung des Rein-

Vo: figender.

Tageëordnung : 1) Geshäftsberimt des Vorstands mit Bekannt- gabe der Jahresrehnung pr. 1899/1900.

Aufsichtsraths über Prüfung der Bit

erten hiezu eingeladen.

Langenzenn, den 21. Auaust 1900. Der Auffichtsrath des Creditverein Langenzenn Actiengesellschaft.

lauß,

dlinger, P. Schriftführer.

M 22 111|— 15 372/38 27 759147 90 992/44 249 204/06

Kapital-Konto Laternen-Konto . Gasm-: ff-r-Konto . . Rohrneßz- Konto FabtriksKonto Ma Ran A 5 871/58 G. U. Sqhuler-Konto, Gutbaben . , 6 49375 Gas- u. Wasserleitungs-Ge\{äft, Gut-

baben 102/10 19 766/80 1 424/98 33 900|— L M 125|— Ammoniakwasser 257/50 Debitoren . A6 19 063 09

50/0 Abshreibug . , 95315] 1810994

491 491/-

Soll.

M S 170 620 61 23 520 34 10 248|-—

5 000.

4 969 04 214 357 991 Göppingeu, den 22. August 1900.

Der Vorftand.

An Betriebs-Unkosten, Steuern, Ab- gaben und Zinsen Speztal-Neserve-Konto Sliteressen-Konto ; Schuldschein-Amortisations-Konto Ta L A

Gewinn- und Verlust-Konto.

[43835 i Aktiengesellschast für Gasbeleuchtung in Göppingen.

i: Activa. Vilanz pro 30. Juni 1900.

Passiva.

M. 146 400

35 000

15 000 189 1935

Alileg-Köato Sculdschein-Konto

Speztal- Reserve-Konto Schulöschein-A mo.tisations-Konto , 5 000 Grreuzrungs-Rescrve-Konto 31 319/88 JInteressen-Konto 608 Kreditorcn: Siadfuemeinde. # 4391,09 Sch1nidt G Jaedicke, Berlin 697,15 M. Sl 2000 Deutshe Bank , . .

Saldo resp. roher Nutzen

491 491 Haben.

A

214 357199

214 3971|! )9

Per Betriebs: Einnahmen

Wilh. Megger.

[4383

Nr. 68 vom 1. September cr. ab wieder mit Schuler hier eingelöst.

Bei der Ausloosuna von Schuldscheinen zogen: 461' 464 472 432 478 468 485 vei unserer Kafse und Herrn Verzinsung.

nunmehr folgende Fassung:

der Generalversammlung, legitimiert. Ein stimmberechtigter Aktionär kann sh liche, bei den Akten der Gesellschaft aufzubewahrende

abgelehnt gilt. Göppingen, 22. August 1900. Der Vorftand.

als zwei Bollmachten kann ein solcher niht übernehmen.

6] Göppinger Actien-Gesellschaft für Gasbeleuchtung.

Nach Beschluß der Generalversammlung vom 21. August cr

wird der Dividenden- Kupon 6 14 an unserer Kasse und bei Herrn G. U.

Ix. Emisfion wurden nahstehende Nummern ge-

901 504 506. Dieselben kommen vom 1. April 1901 agb G, U. Schuler hier zur Rückzahlung und sind von da ab außer

Die §§ 9 und 14 unserer Statuten besißen gemäß Bestimmungen des H.-G.-B. und B. G.-B.,

Der Generalversammlung k der ‘ük io i er Seneralversammlung kann jeder ‘üktionär anwohnen, der sich durch Vorzeigung seiner Aktien oder des nähst verfallenden Dividendenscheins als solcher rechtzeitig, d. h. mindestens 3 Taze vor

Bei der Abftimmunz beretigt jede Aktie zu je 1 (einer) Stimme.

dur einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Mehr Der Bevollmäÿtigte hat sih dur eine [{chrift- Vollmacts- Urkunde zu legitimteren.

: 8 14. Die Abstimmung geschieht in der Rege) öffentli, bei Wahlen aber geheim durch Stimmzettck, Bei Stimmengleichheit entscheidet bei Wahlen das Loos, während jeder Antrag bei Stimmengleichheit als

W. Metzger.

[43841]

Activa.

Saline Saaralben

Adre Gagnuerot & Command.tgesellschaît auf Aktien. Vilavz am 30. Juni 1900.

(Lothringen)

Passiíva.

M N 149 856 98 2 072/24 13 315/31 5 311/70 306 825/71 52 690 59 39 000 48 000

Portefeuille

Kassa . E

Waaren, Materialien .

Maschinen, Werkzeug .

Immobilien, Gebäude .

Berschiedene Debitoren

Kauttonnement

Aktien in Reserve

Gewtnn und Verlust: Verluft 1899/1900 . ab Gewinn-Uebertrag

1898/99

M. 9489,—

4998,53 4 490 47

Summa 621 563 vertheilt wocden : 2) Abschreibuna auf Bauten

3) Kursverlust auf Portefeuille ; 4) Niserve für Bohrungen

Saline Saaralben, 23 August 1900.

1) Deckuvg des Verlustes am 30. Junt 1000

ÁM | 480 000! 23 471/80 39 000|— 48 000| 31 091/20

Kapital / Verschiedene Kreditoren Kautionnement

Statut. Re'erve Spezial-Reserve

f} | |

621 563|—

Summa

Laut Veshluß der Generalversammlung vom 18. August 1900 is die Spezial-Reserve wie folgt

4 490 47 4 602 37 11 590,88 10 407 48

M 31 091.20

Ferner wurde beschlossen, aus der statut. Reserve 4 9592,52 zu entnebmen und der Reserve für Bohrungen zuzuschreiben, um leßtere auf eine Summe von 20 000,— „6 zu bringen.

Alexandre Gagnerot «& Cíe Commanditgescllschaft auf Aktien.

[43837] y Febr. Schultheiß"she

Activa.

i A j 75 787197 20 858/85

1 308/08 12 238/14

5 714/49

1) Immobilien-Konto . E

2) Geshäftseinrihtungs-Konto

3) Waaren-Konto .. i

4) Mater ialten-Konto . .

5), Fabrifkatiors Konto

6) Effeîten-Konto l 469/40

T R E A 615/94

S O ee A 2 985/82

9) Deditoren-Koñto s 25 677/72 146 256/41

Gewirn- und Verluft- Rechnung.

Emaillierwerke St. Georgen i/Shwarzwald.

Bilanz Ultimo Juni 1900.

P asSíva. h «t 100 000|— 342.70

36 000/— 2191/55

i 211/25

5 000|— 502 20

1 008,71

|

1) Aktienkapital. Konto

21 Resecrvekapital-Konto

3) Hypotheken-Konto

4) Kreditoren-Konto

5) Rückit. Zinsen-Konto .

6) Dividenden- Konto

7) Tant:èmen- Konto

8) Vortrag a. neue Rechnung

146 256 41

“Ld

Abschreibungen auf Immobilien und | Geschäftseiuribtung 1 §6340

Reingewinn per 30. Juni 6 853 61

: 8717/01 St. Georgen, 21. August 1900.

W. W

é 8

Gewinn auf Waaren T1

Gebr. Schultheiß’scche Emaillierwerke Akt, Ges. Der Vorftaud.

eißer.

(41383) VBekanutmachuug.

In der ersten ordentlichen Generaiver sammlung unserer Gesellschaft, die «am 20. ès. Mts. ftatt- gefunden hat, wurden die Herren Bunkdirektor Matin Weiz vo*! Triberg, Fabrikant Christoph Heinemann von St, Georgen und Restaurateur

Gottlob Winter nantel von da in den Auffichts-

| |

rath unsfe:er Gefellshaft gewäblt, was wir gemäß § 244 des H G. B. hiemit bekannt machen. St. Georgen, 22 Auguft 1900.

Gebr. U Emaillierwerke A .-G.

Der Vorftand. W,. Weißer.