1900 / 205 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

T 7 di LAS 7

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

| Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 9. E T G Alle Post-Anstalten nehmen HBestellung an; 2B R)

für Berlin außer den Post-Anstalten auch die Expeditiou

8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uunmmern kosten 25 S.

d

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. Juserate nimmt anu: die Königliche Expedition

des Deutschen Reichs-Anzeigers uud Königlich Preußischen Staats-Anzeigers Berlin §3W,, Wilhelmstraße Nr. 32,

\

. M 205.

Berlin, Mittwoch, den 29. August, Abends.

2)

1900.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Pfarrer und Orts - Schulinspelior Jussas zu Plaschken im Kreise Tilsit, dem Kreis-Bauinspektor Heise zu Tilsit, dem bisherigen Notar, Justizrath Dr. Lochte zu Magdeburg, dem Kommissionsrathy Augustin zu Lauban, dem Gerichtsschreiber, Kanzleirath Schober zu Lößen und dem Departements-Thierarzt Scharmer zu Liegniy den Rothen Adler-Orden vierter Klasse, dem Amtsvorsteher, Gutsbesizer Massalsky zu Werszenhoff im Kreise Tilsit, dem Universitätsgärtner an dem Botanishen Garten der Universität Marburg, Garten- Jnspektor Siber, dem Guts - Administrator, Kirchenältesten Und Standesbeamten von Haefften zu Gülzow im Kreise Grimmen und dem früheren Scholtiseibesißer und Gemeinde- Vorsteher, jeßigen Rentner Grünig zu Kalkreuth im Kreise Sagan den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem Rentner Wagenkneht zu Petersdorf im Kreise Org und dem Bahnwärter a. D. Johann Tebarth zu Breyell im Kreise Kempen das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Hausvatier beim ftädtischen Waisen-Depot Johann August FJckes zu Berlin, den Gemeinde-Vorstehern Hamann zu Groß-Neudorf im Kreise Jauer, Mathias Schönekäs u Beuren im Kreise Worbis und Knappe zu Amts-

[t - Läst, im Kreise Liegniß, den Gemeindeschreiber

Wilhelm Michel zu Penzig im Kreise Görliß, dem früheren Ortssteuererheber, Ladislaus Grünig zu Kalkreuth im Kreise Sagan, dem Polizei-Sergeanten a. D. Nitshe zu Frankenstein, dem herrschaftlihen Förster Ulrich zu Forsthaus Kottow im Kreise Stolp, dem Eisenbahn- Weichensteller a. D. Stump zu Boisdorf im Kreise Berg- heim, bisher zu Horrem desselben Kreises, dem Bahn- wärter a. D. Jakob Müllers zu Leuth im Kreise Geldern, dem Eisenbabn-Porticr a. D. Reifferscheidt zu Brühl im Landkreise Köln, dem Siedemeister Kupko zu Frankfurt (Oder), dem Drehermeister Moriy zu Warstein im Kreise Arnsberg, dem Former Schröter zu Girbigédorf im Kreise Sprottau, dem Besizer und Schmiedemeister Z ander zu Plasch- ken im Kreise Tilsit, dem Rentner Taruttis ebendaselbit, den Be- sißernFerdinand Frishmuth undAnnusis Gibbins, beide zu Klein - Bersteningken im Kreise Tilsit, dem Gutskämmezer Rautenberg zu Wöterkeim im Kceise Friedland O.-Pr., dem Wirthschaftsvogt Wilhelm Scholz zu Groß - Reihen im Kreise Lüben und dem herrschafilihen Kutscher Franz Nie - mann zu Kogel im Kceeise Herzogthum Lauenburg das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Wirthschaftsvogt Michael Nowicki zu Smoguls- dorf im Kreise Schubin die Rettungs - Medaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Zweiten Legations - Sekretär bei der Kaiserlich deutshen Gesandischaft in Bern von Behr, dem Konsul ees zu Amoy, dem Wahl - Konsul Siemssen zu Futshau und dem Polizei - Hauptmann Munk zu Lübeck den Rothen Adler-Orden vierter Klasse,

dem Ober - Stabsarzt erster Klasse a. D. Dr. Beer, bisher bei der Schußtruppe für Deutsh-Ostafrika, den König- lichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Bürgermeister Guth zu Littenheim im Kreise Zabern, dem Hafenmeister Bruning zu Lübeck und dem Gerichtsvollzieher a. D. Stumm zu Straßburg, bisher zu Bitsch im Kreise Saargemünd, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse,

dem Steuer-Aufseher a. D. Peters zu Colmar i. E. das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem emeritierten Lehrer Lorenz Meyer zu Schlettstadt und dem Fußgendarmen a. D. Schade zu Montigny bei Meß, bisher von der Gendarmerie - Brigade in Elsaß-Lothringen, das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie

dem Matrosen Friedrih Skott vom Hamburger

Dampfer „Capri“, Kapitän Rambusch, die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

den Marine-Bauführer des Schiffbaufahs Winter zum Marine-Schiffbaumeister und 9 :

die Marine- Bauführer des Maschinenbaufahs Hennig und Freyer zu Marine-Maschinenbaumeistern zu ernennen.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht :

dem Eisenbahn-Betriebsdirektor Schroeder zu Straß-

burg i. E. bei seinem Uebertritt-in den Nuhestand den Charakter als Geheimer Baurath zu verleihen.

Beranntmaqhuin en

Postübereinkommen mit der Schweiz.

Am 1. September d. J. tritt ein neues Postübereinkommen mit der Schweiz in Kraft. Hiernach findet bei Berehnung der Gebühr für Briefe aus Deutschland nah der Schweiz und umgekehrt vom 1. September ab nicht mehr die Gewichtsstufe von 15 g, sondern eine folche von 20 g Anwendung. Vit Nachnahme bchaftete Packete müssen vom 1. September ab im Verkehr zwischen Deutshland und der Schweiz frankiert werden, auch wenn sie über 5 ke wiegen.

Die Versendung von gemünztem Gold in Packeten ohne Werthangabe nah der Schweiz ist verboten.

Berlin W., den 28. August 1900.

Der Staatssekretär des Reichs-Postamts. von Podbielski.

Landespolizeilihe Anordnung.

Jn Verfolg der Deklaration vom 9. April 1896 (Außer- ordentlihe Beilage zu Nr. 16 des Amtsblatts für 1896) zur landespolizeilichen Anordnung vom 6. Dezember 1895, be- treffend die Abwehr gegen die Einschleppung der Maul- und Klauenseuche in den diesseitigen Regierungs- bezirk durch das aus anderen Reichstheilen stammende Vieh (Außerordentliche Beilage zu Nr. 49 des Amtsblatts für 1895), bestimme ih, daß die Vorschriften der vorbezeihneten landes- polizeilihen Anordnung sih auf das aus nachbenannten Retichstheilen:

1) aus den preußischen Regierungsbezirken Magdeburg,

Merseburg,

2) aus den bayerischen Regierungsbezirken Oberbayern, Pfalz, Oberpfalz, Oberfranken, Mittelfranken, Unter- franken, Schwaben, aus den sächsishen Kreishauptmannschaften Baugzen, Dresden, Leipzig, Zwickau, aus den württembergischen Kreisen ®ceckarkreis, Schwarzwaldkreis, Zagstkreis, Donaukreis, aus den badishen Landeskommissariaten Konstanz, Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, gus den hessishen Provinzen Oberhessen, Rhein- hessen, aus dem Großherzogthum Sachsen-Weimar, aus dem Herzogthum Braunschweig, aus dem Herzogthum Sachsen-Meiningen, aus dem Herzogthum Sachsen-Altenburg, aus dem Herzogthum Sachjen-Coburg: Gotha,

) aus dem Herzogthum Anhalt,

aus dem Fürstenthum Schwarzburg-Rudolstadt,

aus dem Fürstenthum Waldeck,

aus dem Fürstenthum Reuß älterer Linie,

aus dem Fürstenthum Reuß jüngerer Linie,

aus den Reichslanden El amioilcingen: im Negierungsbezirk Bromberg zur Entladung mit der Eisenbahn gelangende Rindvieh bis auf weiteres beschränken.

Bromberg, den 8. August 1900. Der Regierungs-Präsident. J. V,

8) 4)

Freiherr von Lueßow.

Königreich Preußen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

den Regierungs-Referendar a. D. und * Rittergutsbesißer

Grafen Finck von Finckenstéin auf Matshdorf zum Land- rath des Kreises Weststernberg zu ernennen.

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten. Der Professor Dr. MawBruch ist zum Vorsteher und ordentlihen Lehrer der Abtheilung für Komposition an der akademischen Hochschule für Musik in Berlin ernannt worden.

Angekommen:

Ai Seine Excellenz der Vize-Präsident des Staats-MinisteriWut, Finanz-Minister Dr. von Miquel, vom Urlaub. pay

Persongl-Veränderungen.

Veauitenftellen-Veschung für das Armec-Oberkommando in Ost-Afien uud für die Verstärkungen des Ostasigtischen Expeditionskorps.

Dur Allerhöchste Kabinetsordres vom 21. und 23. August 1900 genehmigt.

I, Armee-Dberkommando in Ost-Asien. Stabswache und Proviantkolonne. Kavalkerie-Stabswache.

Zablmstr.: Schlotter, bisher Zahlmstr. Aspir. im 5. Thüring. Inf. Regt. Nr° 94 (Großherzog von Sachsen), unter Ernennung zum E, Rofßarzt: Roßarzt Nakette, bisher im Train-Bat,

É L Armee-Intendantur. Armee - Inten. : Militärintend. Riemann, bisher beim XVI. Armec-Korps. Feldintend. Rath: FIatend. Affessor Lueck, bisher bei der Korps-Intend. des 1X.“ Armee-Korps. Feldintend. Sekretäre: Intend. Sekretär Bade, bisher bei der Korps-Indent. des X. Armee-Korps, Juntend. Sekretär Selzer, bisher bei der Korps: Intend, des XVI1I1. Armee-Korps,

Armee-Auditéur.

Armee- Auditeur (Feld-Ober-Kriegsgerichtsrath): Außer Dienst befindlicher Kaiserlicher Richter von Kiautshou Dr. jur. Gelpck-e, unter Erneynung zum Armee- Auditeur. Feldgerihts. Aktuar (Feldaerichts- schreiber): Neumann, bisher Vize-Feldw. im Inf. Regt. Nr. 131, unter Ernennung zum Feldgerichts-Aktuar.

Feld-Hauptproviantamt.

Feld-Proviantmeister: Proviantamts. Kontroleur Speltadcker, biéher in Breélau. Feld-Magazin-Kontroleur: Proviantamts-Afsist, Lehmbruch, bisher in Jüterbog.

11. Verstärkungen des Osftasiatishen Erpeditions-Korps einschließlich Vermehrung des Persona1is der Feld-Inten- dantur, der Kriegskasse, des Korpsarztes, der Justiz- verwaltung, der Feldgeistlihen und des Bekleidungs- depots. Feld-Intendantur. Feld-Int-nd. Rath: Intend, Raih Krüger, bisher bei der Korps - Intend. des VI. Armee - Korps. Feld-Intend. Sekretär : JIntend.Sekretär Ruch, biéeher bei der Korps-Intend. des X1VY. Armee-

Korps. j Kriegskas se.

Kassen-Assist.: Krause, bishec Zabsmftr. Aipir. im 3. Gard:-

Feld-Art. Regt., unter Ernennung ¡um Kasszn-Assist. Korps- Arzt.

Zahnarzt: Lippold, bisher Gefreiter d2r Res. im Landw.

Bezirk Rostock, unter Ernennung zum Zzhnarztk. Justizverwaltung.

Feld-Kriegszerihtsrath (Feld-Auditeur): Div. Auditeur Engel, bisber bei der 2 Div. Feldgerihtss{hreiber (Feldgerihts-Aktuar): Paetzold, bisher Oberwahtm. beim Korpsftabe der Lanbgendarmeriz, unter Ernennung zum Feldgerichts\chreiber.

Feldgeistliche.

Ezang. Feld-Div. Geiftlihe: Div. Pfarrzr Becke, bisher bei der 35. Div. Militär-Hilfsgeiftl BTluth, bisher in Altona, unter Ernennung zum evang. Feld-Div. Geistlihen. Katbol. Feld-Div. Geistlibe: Div. Pfarrer Mauje, bisher bei der 15. Div. Militär- Hilfsgeistl. Sander, bisher in Brieg, unter Ernennung zum kathol. Feld.Div. Geistlichen. ;

5, Ostasiatishes Infanterie-Regiment.

Zahblmstr.: Erß, bisher Zablmftr. Aspir. im Inf. R-gt. G:af Dönhoff (7. Oftpreuß.) Nr. 44, Kühn, bisher Z1hlmftr. Aspir. im 2. Niederschles. Inf. Regt. Nr. 47, unter Ernennung zu Zahk- meistern.

6. Oftasiatishes Infanterie-Regiment.

Zablmstr.: v Hagel, bisher Zahlmftr. Afpir. im 1. Wesifzl. S Regt. Nr. 7, Held, bisher Zahlmstr. Aspir. im Köniek. Bayer. 6. Inf. Regt., unter Ernenaung zu Z3hlmeistern.

Ostasiatishes Reiter-Regiment.

Feld-Roßarzt: Ulrich, bisher Roßarzt der Ref. im Landw.

Bezirk 1T1 Breslau, unter Ernennung zum Feld-Roßarzt. Osftasiatishes Feld-Artillerie-Regiment.

Zablmwstr.: Beyer, bisher Zablmstr. Afpir. im Inf. Regt. General-Feldmarshall Prinz Friedrich Karl von Preußen (8. Branden- burg.) Nr. 64, unter Grnennung zum Zablmsir. Roßärzte: Roßarzt Bußmann, bisher im Ulan. Regt. Hennigs von Treffenfeld (Alt- märk.) Nr. 16. Roßarzt Ra ffegerst, bisher im“ Feld. Art. Regt. Nr. 36.

Ostasiatishes Bataillon \{werer Feldhaubigen.

Zahlmstr.: Neuhof, bisher Zahlmftr. Aspir im Feld-Art. Regt. von Podbielski (Nieders{hle\s.) Nr. 5, unter Ernennung zum

Zahblmstr. i: Oftasiatishes Eisenbahn-Bataillon.

Zablmstr.: Poller, bisber Zablwmstr. Aspir. im Magdebura. Pion. Bat. Nr. 4, unter Ernennung zum Zahlmstr.

2. Eisenbahn-Baukompagnie.

Zahlmftr.: Kopp, bisher Zablmftr. Aspir. im Feld-Art. Nr. 40, unter Ernenvung zum Zablmsftr.

3. Eifenbahn-Baukompagnie.

Zablmftr.: Rowold, bisher Zabhlmftr. Aspir. im Juf. Nr. 158, unter Ernennung zum Zabimstr.

Proviantkolonne Nr. 3

Zablmstr.: Clodius, bisher Zahlmfstr. Aspir. im Oldenbuxzaz. Inf. Regt. Nr. 91, unter Ernennung zum Zahlmste: Roßarzt: Roß« arzt Fritsch, bisher îm Feld-Art. Regt. General-Feldzeugineister (1. Brandenburg ) Nr. 3.

Feldlazarèth Nr. 5.

Feldapotheker: Nomberg, bisher cinjährig-freiwillizer Militär- Apotheker beim Garn. Lazareth Münster, unter Grnerzung num Feld- apotheker. Feldlazareth«Insp.: Lazareth-Insp. Meste;, disher bei Garn. Lazareth 11 Berlin. Feldlazaceth-Rendant: Stef fen, bisber

Regt.

Regt.