1900 / 205 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

adt

S A A E Fa T E

Î

F n

p Es R E E ere S R E A E E E

eme 7E E E E S C Aa Ui i Ea eir Bi Dr C C Ó (Bre Mem - L702 M Qu

versteigerung der den Erben des weiland Erbpächters Carl Holdorf zu Kogel Ergen Nr. 8 daselbs mit Zubehör Termine: 1) zum Verkaufe nah zuvoriger endliher Regu- lierung der Verkaufsbedingungen am Montag, den 12. November 1900, Vormittags UA Uhr, 2) zum Ueberbot am Montag, den 8, Dezember 1900, Vormittags UA Uhr, 3) zux Anmeldung dingliher Rechte an das Grundstück und an die zur Immobiliarmasse des- felben gehörenden Gegenstände am Montag, den 12, November 1900, Vormittags 10} Uhr, im biesigen Amtsgerichtsgebäude statt. Auslage der Verkaufsbedingungen vom 28. Oktober d. J. an auf der Gerichts\{hreiberei und bei dem zum E bestellten Herrn Posthalter Friedrih Frank zu Wittenburg, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird. Wittenburg, den 25. August 1900. Großherzogli} Mecklenburg-Schwerinsches Amtsgericht.

[44279] Beschluß. In Sacen, betreffend die Zwangsversteigerung des zur Konkursmasse des M AN eien Heinrih Hamel zu Mirow gehörig gewesenen Dampfmühlengrund- füds daselbst, werden die nicht zu den Akten ge- kommenen Hypothekenscheine über die Fol. 7 und Fol. 15 in der zweiten Hauptabtheilung des Hypotheken- bus über das gedahte Grundflück eingetragenen Forderungen von bezw. 4000 A und 2000 #4 für ungültig erklärt. Mirow, den 25. August 1900. Großherzogliches Amtsgericht. (gez.) Horn. Beröffentlicht : Freitag, Diätar, als Gerichtsschreiber.

[42748] Aufgebot.

Der Landwirth Eduard Shröder aus Wulsdorf hat das Aufgebot folgender ihm infolge eines bei ihm stattgehabten Einbruchsdiebstahls in der Nacht vom 29./30. März d. Is. abhanden gekommener Werthpapiere

1) des Quittungsbuhs Nr. 4545 der Sparkasse zu Béverstedt über 168 M 45 Eigenthümer: Dienstmaad Marie Wehrs zu Wulsdorf,

2) des Quittungsbuchs Nr. 4554 der Geestemünder Bank über 361 4 45 Z Eigenthümer: Dienst- knecht Martin Kück zu Geestemünde,

3) der Police Nr. 67972 der Hannoverschen Lebenéversicherung8anftalt zu Hannover über 6000 4, ausgestellt auf den Namen des Antragîtellers,

4) der Police Nr. 282 118 der deutschen Militäc- versicherung8anstalt zu Hannover über 3000 M, aus- gestellt auf den Namen des minderjährigen Julius Schröder,

5) der Police Nr. 125 660 der Cölnischen Lebens- versicherung8gesells haft Concordia zu Köln über 4000 Æ, ausgcstelt auf den Na:nen des Antrazs- stellers,

6) folgender, zu Gunsten des 2c. Schröder ausge- steter Hypoihekenbriefe:

a. vom Mandatar Heinri WBunnenberg zu Wulsdorf über 2000 Æ, eingetragen im Grundbuch yn Mnn! Band X1 Artikel 470 Abtheilung T1

t. 2,

b. von der Ebefrau des Conrad Biermann zu Wulsdorf über 4000 Æ, eingetragen im Grundbuch ag Dos Band IX Artikel 495 Abtheilung ITI1

4;

c. von der Ehefrau des Hermann Heine, Johanne,

eb. Kleen, früher zu Wulsdorf, jeßt zu Bremer- aven, über 1500 M, eingetragen im Grundbuch von Geestendorf Band I Artikel 2 Abtheiluna IIT Nr. 8,

d. von der Ehefrou des Ernst Kaufmaun, Mathilde, geb. Kleen, in Geestemünde über 5000 4, eingetragen im Grundbuch von Geestendorf Band I Artikel 2 Abtbeilung T1T unter Nr. 6,

e. von dem Landwirth Claus Benecken zu Wuls3- dorf über 3500 Æ, eincetragen im Grundbuch von Wulsdorf Band T Artikel 16 Abtbeilung Ill Nr. 4,

f, von dem Gastwirth Theodor Eckel zu Wuls- dorf über 2000 M, eingetragen im Grundbu von OSEIeE Band 1V Artikel 163 Abtbeilung 111

V0;

g. von der Ehefrau Blendemaun, geb. Duetsch, zu Geeftemünde über 3000 Æ, eingetragen im Grund- bu von Wulsdorf Band 1X Artikel 197 Ab- theilung IIT unter Nr. 1,

7) der Obligation F. 1439 der beutscken Grund- shuldbank zu Berlin über 100 ,

beantragt.

Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28, Februar 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- ees die Kraftlose:klärung der Urkunden erfolgen wird.

Geestemünde, den 3. August 1900.

Königliches Amtsgericht. 3. [28857] Aufgebot,

Die ofene Handeltgesell|hast J. G. Reinhold & Co. in Greiz hat das Aufgebot des für sie unterm 20. Februar 1895 ausgestellten Pfandscheins der Reichsbankstele Gera Nr. 1886, lautend über ein für ein Darlehn von 15 500 binterlegtes Unter- pfand in Gestalt von 20000 A prozentige Deutsche Reichs-Ar leihe, beantragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem hiermit auf den 27, April 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Justiz- neubau, ol Zimmer Nr. 10, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklä- rung der Urkunde erfolgen wird. |

Gera, den 20. Juni 1900.

Das Fúnstlihe Amtsgericht. Abtheilung für Zivilprozeßsachen. Dr. Niegold.

[28858] Aufgebot,

Der Bergwerksdirektor Dr. jur. Haßlacher zu Gelsenkirhen hat als Bevoll mähtigter des M. Ditten- hôöfer, früher zu Mannheim, jeßt zu New York, das Aufgebot des von der Königlichen Berg-Hypotheken- Kommission zu Dortmund unter dem 3. April 1874 auf den Namen des Gewerken M. Dittenhöfer zu Mannkbeim ausgefertigten Kurscheins über 8 Kux des in 1000 Kuxe eingetheilten Steinkchlen- Bergwerks

Erbpachthufe.

und Steele beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 24, Januar 1901, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Steele, den 22 Juni 1900. Königliches Amtsgericht.

[28859] Bekanntmachung. Der Restaurateur Adolph Erdmann in Gnesen, vertreten durch den Rehtsanwalt Dr. Marcuse da- selbst, hat das Aufgebot des etwa Mitle September 1899 ausgestellten, am 1. Juli 1900 in Gnesen fälligen Wechsels über 300 4 beantragt, welcher von dem Restaurateur Rudolph Erdmann, früher in Gnefen, jeßt in Königsberg wohnkbaft, ausgestellt, von dem Restaurateur Walter Reiß, früher in Gnesen, jeßt in Marienburg wohnhaft, angenommen und von Rudolph Erdmann an den Antragsteller weiterb-geben ist. Der unbekannte Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens im Aufgebots- termine am 2. Januar 1901, Vormitt. 10 Uhr, jeine Nechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls der Wech'el für kraftlos erklärt werden wird. Guesen, den 21. Juni 1900. Königliches Amtsgericht.

[43615] Aufgebot. 1) Der Kaufmann Heinr. Prahl in Altona, 2) der Kaufmann Georg Kleinwort in Hamburg, 3) die Firma Stucktken & Andresen in Hamburg und 4) der Kolonialwaarenhändler Foh. Lienau in Hamburg, säntmtlih vertreten durch die Hamburger Freihafen: Lagerhaus. Gesellschaft, haben das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der nachbezeichneten, von der Hamburger Freihafen-Lagerhaus-Gesell schaft ausgestellten Lager scheine, und zwar ad 1) des am 14. Februar 1896 auf Heinr. Prahbl oder Ordre ausgestellten Lagersheins Nr. 2376, über 41 Bündel leere Säcke, davon 11 Bündel ge- zeichnet X, 27 Bündel gezeichnet P und 3 Bündel gezeihnet E, _ad 2) des am 10. Dezember 1897 auf Georg Kleinwort oder Ordre ausgestellten Lagerscheins Nr. 2259 VI, über 50 Kisten Wachs, gezeichnet

M B C 4+ 3251/300,

ad 3) des am 22. Februar 1899 auf Stucken & Andresen oder Ordre ausgestellten Lagerscheins Nr. 2816 T1, über 160 Sack Kaffee, davon 32 Sock gezeihnet f 4600 und 128 Sat gezeihnet t 292, ad 4) des am 29. Januar 1900 auf Ioh. Lienau oder Ordre ausgestellten Lazersheins Nr. 7924 K è, über 35 Sack Kaffee, davon 25 Sock qe- zeihnet F. B. & C., und 10 Scck gezeichnet P 244, und des am 23. März 1900 auf Joh. Lienau oder Ordre ausgestellten Lagerscheins Nr. 8043 K #2, über 55 Sack Kaffee, davon 25 Sack gezeichnet @ 384, 25 Sad gezeihnet Þ 452, und 5 Sack ge- zeichnet C. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, feine Rechte spätestens in dem auf Mitiwoch, den 20, März 1901, Vormittags A Uhr, an- beraumten Aufgebotstermin, hierselbst, Poststraße 19, Erdgeshoß links, Zimmer Nr. 1, anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- ertlärung der Urkunden erfolgen wird. Hamburg, den 9. Jult 1900. Das Amtsgeriht Hamburg, Abtheilung für Aufgebotssache. ' (gez) Voölckers Dr. Beröffentlicht: Ude, Gerichtsschreiber.

[44264] Aufgebot. Der Schreiner Conrad Hain in F1ankenberg hat beantragt, den verschollenen Heinrich Hain, Sohn des verstorbenen Johannes Hain, Conrads Sohn, geb. am 15 September 1831 zuleßt wohnhaft in ezrankenberg, für todt zu erklären. Ver bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den 27. März 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 5, anberaumten Aufgebotsiermine zu melden, widrigen- falls die Todeserkiärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben oder Tod des Ver- {ollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Auf- forderurg, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Frankenberg iu Hesseu, den 23. August 1900,

Königliches Amtsgericht. Abth. 11. [44268] In Sachen, betreffend das Aufgebotsverfahren ¿wecks Todeserklärung des früheren Schneidergesellen Karl Friedrich Berghauer aus Hagenow, iit der auf den 24. August 1900 angeseßte Tern:in auf den 30. Oktober 1900, Mittags 12 Uhr, verlegt. Hagenow, den 24, August 1900. Großherzoglihes Amtsgericht.

[44265] Aufgebot.

Der Agent Leopolo Cremers in Rh¿ydt, Glad- bacherstraße Nr. 61a, hat beantragt, jeinen Bruder, den verschollenen Peter Nobert Cremers, zuletzt wohnkaft in Rheydt, voa wo er sih im Herbst 1876 fortbegeben, angeblich um nach Australien auszu- wandern, für todt zu erklären. Der bezeihnete Ver- \{ollene wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den S. März 1901, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todes- erklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Rheydt, den 18. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

[44263] Aufgebot.

Auf Antrag des Nachlaupflegers des am 4. Januar 1900 zu Danzig verstorbenen Kaufmanns Heinrich Eduard Leopold Menke, des Kaufmanns Hermann Mendcke aus Danzig Langfuhr, werden die Nachlaß- gläubiger aufgefordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß unter Angabe des Gegenstandes und Grundes mit Einreichung etwaiger urkundliher Beweisstücke oder deren Abschrift spätestens in dem auf den 9. November 1900, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 42, an-

vertreten dur die Nechtsanwälte Nagel & Stünkel in Stade, klagt gegen den Hofbefißer Hinrih Meyer in Ofterbruch, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen

«

zahlen ;

Lee Forderung im Wege der Zwangsvollstreckung mit Osterbruch belegenen, im Grundbu}h von Ostere bruch Band I, Art. 46 verzeihneten Grundftücken zu suchen;

läufig vollstrecktar zu erklären,

handlung des Königlichen Landgerichts 18, Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte

durch Beschluß vom 18. August 1900 bewilligten öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage

[44269]

Rechtsanwalt Dr. Sommerfeld daselbst, klagt gegen den Hermann Degenuriug, früher in Eisenach, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen Zahlung einer am 17. August 1900 fälligen Wechselfocrderung über 300 , mit dem Antrage:

nebst 6 9/9 Zinsen seit 17. August 1900 zu bezahlen und die Kosten des Rechtsftreits zu tragen,

fie, unbeshadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten aus Pflichttheilsrechten, Vermächtnissena und Auf- lagen berüdcksihtigt zu werden, von den Erben nur insoweit Befriedigung verlangen können, als fich nach Befriedigung der niht ausgeshlofsenen Gläubiger noch ein Ueberschuß ergiebt und thnen jeder Erbe nah der Theilung des Nachlasses nur für den seinem A entsprechenden Theil der Verbindlichkeit aftet.

Danzig, den 21. August 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 11.

[44276] Bekanntmachung. Durch Ausschlußurtheil des unterzeihneten Gerichts vom 21. August 1900 ist das Sparkassenbuch Litk. A. Nr. 34983 der Ständishen Nebensparkafse zu Lübben, ausgestellt für die Dienstmaad Martha Dammaschk zu Bykbleguhre, für kraftlos erklärt. Lübben, den 22. August 1900. Königliches Amtsgericht. Abtheilung L.

[44329] Oeffentliche Zustellung. Der Fabrikarbeiter Jakob Haas in Betingen, Oberamts Reutlingen, vertreten dur die Nechts- anwälte Dr, Hayum & Esche in Tübingen, klagt gegen seine Ehefrau Katharine Haas, geb. Linder, zur Zeit in Amerika mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, wegen Ehescbeidung, wit dem Antrage: „die zwishen den Parteien am 26. Mai 1898 vor dem Stande2amt ODeschingen eingegangene Ebe wird wegen bösliher Verlassung seitens der Beklagten ge- schieden. Die Beklagte trägt die Schuld der Scheidung und hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen“, und ladet di: Beklagte zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des König- lihen Landgerichts zu Tübingen auf Montag, den 26, November 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Tübingen, den 24 August 1900. Syabr, Gerichtsshreiber des K. Landgerichts.

[44273] Oeffentliche Zuftellung. Die verehelihte Branntweinbrenner Olga Schäfer, geb. Heidler, zu Breslau, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanwalt Abramczyk, klagt gegen ihren Ehemann, Branntwecinbrenner Gustav Schäfer, früher zu Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund s{werer Pflichtverleßung und böslicher Verlassung mit dem Antrage, das zwischen den Parteien be- stehende Band der Ehe zu trennen und den Be- klagten für den allein {huldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Erste Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts zu Breslau, Schweidnißerstadtgraben 2/3, Zimmer 81 im IT. Stock, auf den 4, Dezember 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Breslau, den 25. August 1900.

Kunze, Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

[44271] Oeffentliche Zustellung.

In Sawen der verehelichten Arbeiter Könning, Bertha, geb. Betke, früheren Wittwe Graßmann, zu Prigwalk, Lindenstraße 24 wohnhaft, vertreten dur den Reh!8anwalt Paclegrimm in Neu-Nuppin, aegen ihren Ebemann, den Urbeiter Joachim Friedrich Wilhelm Könuing, früber zu Pritzwalk wohnhoft, zur Zeit unbekannten Aufenthalts, wegen Ehescheidung 3 R. 49/99 —, ift die Klägerin bereit, den ihr durch das rechtskräftige Urtheil der IIL. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts Neu-Ruppin vom 23. Februar 1900 aufecilegten Eid zu leisten, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits fowie zur Eidesleistung seitens der Klägerin vor die Dritte Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts zu Neu-Ruppin auf den 26, Oktober 1900, Vormittags 10} Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem cedahten Gerichte zuge- lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieses bekannt gemacht.

Neu-Ruppiu, den 29. Juli 1900 i : Stapelteldt, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts,

[44270] Oeffentliche Zustellung. Die Spar- Und Leihkasse des Altenlandes zu Jork,

Forderunz, mit dem Antrage : 1) den Beklagten zu verurtheilen, an Klägerin 30 000 nebst 4% Zinsen vom 1. April 1900 zu

2) die Klägerin für berechtigt zu erklären, wegen

dem Antrage auf Befriedigung aus den zu

3) das Urtheil gegen Sicherheitsleistung für vor-

und ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- des Rechtsstreits vor die Zivilkammer 1 zu Stade auf den

zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der

bekannt gemacht. Stade, den 22. August 1900. Gerichts\{hreiber des Königlichen Landgerichts.

Oeffentliche Zuftellung. Der Eduard Baer zu Cisenah, vertreten dur

1) den Beklagten zu verurtbeilen, an Kläger 300 4

2) das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er-

und ladet dcn Beklaglen zur mündlihen Ver-

andlung des Rechtsstreits vor das Großherzogl.

ächsishe Amtsgericht IT zu Eisenach auf Mittwoch, den' 10, Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Eisenach, den 27. August 1900.

Der Gerichts\chretber

des Großherzogl. Sächsishen Amtsgerichts. T1.

[44272] Oeffentliche Zustellung.

Die Handlung Dürrstein & Co. zu Dresden, Prozeßbevollmächtigter: - Rechtk anwalt Wohlauer zu Groß-Strehlit, klagt gegen den Uhrmacher Adolf Andrischok, früher zu Groß-Strehliß, auf Grund des Primawechsels do dato Dresden, den 5. April 1900, mit dem Antrage,

1) den Beklagten kostenpflichtig zu verurtheilen, an die Klägerin 87,60 4 nebst 69% Zinsen seit dem 12. Mai 1900 zu zahlen,

n das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- ären.

Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Groß-Stcehliß auf den 23, Oktober 1900, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öfentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 3 D. 59/00.

Groft-Strehlitz, den 23 August 1900. -

| Mueller, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[44346] Oeffentliche Zustellung.

Der Rechtsanwalt N. Stubenrauch zu Berlin, Charlottenstr. 84, klagt gegen den Bürgermeister, Rittmeister a. D. Reunert, früher zu Groß-Lichter- felde, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Be- hauptung, daß Kläger den Beklagten in Sachen Stempel c/a Reunert 21 G. 4/98 auf Grund ihm er- theilter Vollmacht vertreten habe, mit dem Antrage

1) den Beklagten zu verurtheilen, an Kläger 89,50 M zu zahlen,

n das Ur!heil für vorläufig vollstreckbar zu er-

Îren.

Der Kläger ladet ten Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht 11 zu Berlin, Halleshes Ufer 29/31, Zimmer 71, auf den 13, November 1900, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 27. August 1900.

Fridrichowicz, Gecihtsschreiber des Königlien Amtsgerichts 11, Abth. 21.

[44262] Oeffentliche Ladung. In der Reallasten-Ablöfung: sahe von Breklum, Kreis Husum, steht Termin an zur Vollziehung des Rezesses Nr. 7 auf Sonnabeud, deu 183. Oktober d. IS., Vormittags LA Uhr, inm Dienstzebäude der Königlichen General-Kommission zu Hannover Landschaftsstraße Nr. 7, Zimmer 29 —, zu welhem der dem Aufenthalt nah unbekannte August Thomas Balthasar Diedrichsen hierdurch unter der Berwarnung vorgeladen wird, daß im Falle seines Ausbleibens seine Unterschrift unter dem Rezefs wird rihterlich ergänzt werden. Hannover, den 25. August 1900. Königliche General-Kommisfion sür die Provinzen Hannover und Schleêwig-: Holstein.

Bahrendt.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkaufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[42061] Domänen-Verpachtung. Lie im Kreise Aschersleben belegene Königliche Dowäne Schadeleben, enthaltend ein Gesammtareal von 660,83 ha, wocunter 611,70 ha Ader und 22,14 ha Wiesen, foll mit Wohn- und Wirthschafts- cebâuden süc die Zeit von Johannis 1901 bis zum 1. Juli 1919, da im ersten Verpachtungstermin ein annehmbaies Gebot nichè abgegeben if, nohmals öffentlih zur Ausbietung gebracht werden. Hierzu haben wir einen Termin vor unferem Departéementsrath, Regierungsrath Chales de Beaulieu, auf Monutag, deu 83, September d. Js., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sitzungssaale Domplay Nr. 3 hierselbst anberaumt, zu welchem wir Pachtlustige mit dem Bemerken einladen, daß der jeßige Pacht¡ins rund 110 620 M einschließlid 10 A 41 4 Meliorationd- zinsen und der Grundfteuer-Neinertrag rund 29 158 beträgt. Die Lewerber um diese Pachtung haben ihre land- wirths{haftlihe Befähigung sowie den amtlih be- \cheinigten Besiy eines eigenen verfügbaren Ver- mögens von 315000 # dem genannten Departe- mentsrath, wenn mögli vor, spätestens aber in dem Bietungstermire, und zwar in Preußen zur Ein- kommen- und Ergänzungésteuer veranlagte Personen unter Vorlegung der Veranlagungsschreiben aus den leßten drei Steuerjahren nachzuweisen. Die Verpachtungsbedingungen und Bietungtéregeln, das Vermessungsregister und die Flurkarte können \cwohl in unjerer Registratur während der Dienst- ftunden, als auch auf der Domäne, deren Besichti- ung nah eingeholter Erlaubniß des Pächiers ge- ftattet ift, eingesehen werden. Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2c. kann gegen Erstattung der Schreibgebühren von 1,40 M

und Druckkosten von 0,30 (A von unserer Registratur bezogen werden.

Magdeburg, den 9, August 1900. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domäuen u. Forsten B.

Sachs.

Caspar Alexander in den Gemeinden Kray, Leithe

beraumten Aufgebotstermin anzumelden, widrigenfalls

klären,

| i 205.

| Dritte Beilage zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Mittwoch, den 29. August 1900.

D alt di Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins-, Genofsenschafts-, Zeichert-, Muster- und Börsen-Registern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs- muster, a U Pte Tarif, T Fahrplan-Bekanntmachungen Le deutshen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in einem besonderen Blatt unter dem Titel Reich. (Nr. 205.)

Central-Handels-Register für das Deutsche

Sentral - dels - Negister für das Deutsche Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der Gerlin E A bnigliche Sn des Deutsäten Neichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt L 6 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern Posten 20 4. Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. JInfertionspreis für dea Raum einer Dru@zeile O chck.

Handels-Register.

Allenstein. Oeffentliche Bekanntmachung.

In das hiesige Handelsregister Abtheilung A. unter Nr. 9 is heute der Kaufmann Louts Lewald in Allenstein als alleinizer Inhaber der Firma Ge- hrüder Simonson bisheriger Inhaber Kauf- mann Louis Simonson eingetragen.

Ferner ift eingetragen, daß die Prokura des Kauf- manns Louis Lewalck» dur Uebergang des Geschäfts auf thn erloschen ist. H.-R. A. 9. 1.

Allenstein, den 23, August 1900.

Königliches Amtsgericht. Abth. 6.

Amberg. Bekanntmachung. [44199]

r

Gr. Wartenberg. Befanutmahung. [44221]

In das Handelsregister A. is heute unter Nr. 42"

die Firma Auguste Glogowski in Bralin und

als ihre Inhaberin die Handelsfrau Auguste

Glogowsfi in Bralin eingetragen.

Gr. Wartenberg, den 24. August 1900. Königliches Amtsgericht.

in Gruna i} Inhaberin. Prokura is} ertheilt tem Kaufmann Michael Hugo Zieger in Dresden. Dresden, am 27. August 1900. Königliches Amtsgeriht. Abth. Le, Dr. Krug.

daß der geschriebenen oder gedruckten Firma die Unterschriften der oben bezeihneten Vertreter hinzu- gefügt werden, Zur Legitimation stellvertretender NBorstandsmitglieder bedarf es des Nachweises der Behinderung der ordentlihen Vorstandsmitglieder nicht. Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur einmalice Bekanntmachung.

Bei Nr. 654 der Abtheilung B. des Handels- registers des unterzeihneten Gerihts, woselbst die UAfktiengesellshaft in Firma :

Uktieugesellshaft für Bahnen und Tiefbauten mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, ist am 24. August 1900 eingetragen : / : Der Kaufmann Carl Prestien in Berlin ift drittes Borstandsmitglied geworden. : In das Gesellschaftsregister bei Nr. 18 294, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma:

[44198]

Dresden. E [44208] Auf dem die offene Handelsgesellschaft Solms & Hager in Löbtau betreffenden Blatt 8925 des Handelsregisters is heute eingetragen worden : Die Gesellschaft ift aufgelöst. Der Gesellschafter Friedrih Wilhelm Otto Hager is ausgeschieden. Der Kaufmann Otto Johann Karl Solms führt das Handelsgeschäft fort. Die Firma lautet künftig : Carl Solms. Dresden, am 27. August 1900.

Königliches Amtsgeriht. Abth. Le.

Hannover. Befanntmachung. [44224] Im hiesigen Handelsregister ist am 28, Juli 1900 Blatt 3455 zur Firma: „Actien-Zuckerfabrik Liuden-Hannover

zu Nieklingen““ eingetragen:

Durch Generalversammlungsbes{chluß vom 2. Juli 1900 find die §§ 9, 10, 13, 18, 20, 38 des Gefell- \chaftsvertrages geändert.

Das Kurz-, Weiß- und Wollwaarengeshäft in Firma Jul. Bräuhäuser in Amberg ist von der bisherigen Inhaberin Martha- Bräubäuser an den Kaufmann Erhard Ebenhöôh in Amberg verkauft worden und wird von leßterem unter der bisherigen Firma seit 1. April 1900 fortbetrieben.

Amberg, den 17. August 1900.

K. Amtsgericht.

Aschassenburg. Befanntmahung. [44197]

Clemens Soeller, ofene Handelsgefellswaft in Sl1adtprozelten mit Zweigniederlaffung in Frauk- furt a. M.

Pauline Soeller ist mit dem 22, August 1900 aus der Gesellschaft ausgeschieden. :

Aschaffeuburg, 24. August 1900.

Königl. Amtsgericht.

Auma, [44196]

Bei der von Fol. 66 Bd. T unseres seitherigen Handelsregisters nach Abtheilung A. Nr. 13 des neuen Handelsregisters ütertragenen Firma Carl Jäger junior in Triptis ist eingetragen worden:

Clara Wally, vezrw. Jäger, geb. Töpel, in Triptis ist ausgeschieden i | |

Fnhaber der Firma if der Klempner Karl Max Stölzner in Triptis.

Auma, den 21. August 1900.

Großherzoglich S. Amtsgericht.

4 uma. : [44195]

Im Handelsregister Abthlg. A. is heute unter Nr. 14 die Firma Ferdinand Tittel in Triptis und als deren Inhaber der Spediteur Ferdinand Friedri Tittel in Triptis eingetragen worden.

Dem Geschirrführer Karl Tittel daselbst ist Pro- fura ertheilt.

Auma, den 21. August 1900.

Großherzoglih S. Amtsgericht.

EBad-Nauheim. Befanutmachung. [44337] Die Kaufleute Christian Schüßler und Johann Blankenhobn betreiben als gleihberechtigte Theil- baber dahier ftit 1. Januar 1900 eine ofene Handelsgefellshaft unter der Firma Schüßler & Blankenhohn. Gegenstand des Geschäfts: Nieder- lage in- und ausländisher Weine, Bktere und Mineralwäfser. 5 N Wahrung im Handelsregister ift erfolgt. Bad Nauheim, 23. Aogust 1900. Gr. Amtsgericht, Berlin. Handelsregifter [44204] des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin. (Abtheilung B.) l In das Gesellschaftsregister des unterzeichneten Gerichts is bei Nr. 11 734, woselbst die Aktien- gefellshaft in Firma: h Pommersche Hypotheken. Actien-Ban®k mit dem Siße zu Berlin vermerkt steht, am 24. August 1900 eingetragen: Fn den Generalversammlungen vom 2. Dezember 1899 und 7. April 1900, sowie in der Aufsihtsraths- sißung vom 30. Juli 1900 ist eiri neues Statut be- flossen worden. / Fn dem neuen Statut is unter anderem be- stimmt: S l Gegenstand des Unternehmens is die Gewährung unkündbarer und lündbarer Hypotheken- und Grund- \{ulddarlehen, sowie die Gewährung von Darlehen an Körperschaften des öffentlihen Rechts und Klein- bahnen behufs Förderung des Realkredits. Die zur Gewährung dieser Darlehen erforderlihen Mittel follen durch Ausgabe von Hypotheken- Pfandbriefen fowie Kommunal- und Kleinbahn-Obligationen be- schafft werden. Außerdem ist die Gesellschaft zum Betriebe der m d 13 des Statuts bezeichneten andelsgeschäfte befugt. i P Die öffentlihen Bekanntmachungen der Gefell schaft gelten als gebörig geschehen, wenn sie nur im „Deutschen Reichs Anzeiger“ veröffentlicht sind. Der Vorstand beftehr nach Bestimmung des Aufsichtsraths aus einem oder mehreren, vom Auf- fichtsrath zu notariellem oder gerihtlihem Protokoll zu wählenden Mitgliedern. Der Aufsichtsrath kann {tellvertretende Vorstandsmitglieder bestellen. So lange der Vorstand aus zwei oder mehreren Mitgliedern besteht, bedarf es zu Willenserklärungen namens der Gesellschaft der Mitwinkung zweter ver- tretung8berechtigter Personen, also eines Vorstands- mitgliedes oder stellvertretenden Vorstandsmitgliedes und eines zweiten Vorstandsmitgliedes, eines ftell- vertretenden Vorstandsmitgliedes oder eines Prokuristen. Besteht der Vorstand kagegen nur aus einer Person, fo vertritt diese oder ein stellvertretendes Vorstands- mitglied allein die Gesellschaft. Alle die Gesellschaft ver-

pflichtenden Urkunden, schriftlihen Erklärungen und

Alt-Landsberger Kleinbahn- Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ist am 24. August 1900 Folgendes eingetragen : : Fn der Generalversammlung vom 2. April 1900 find die §8 9 und 16 des Statuts geändert worden. Dem Kaufmann Paul Kroker und Kaufmann August Ackermann, beide zu Berlin, is für die zu Berlin domizilierende Aktiengesellshaft in Firma: Norddeutshe Gummi-- und Guttapercha- Waaren - Fabrik, vormals Fonrobert «& Neimann Actiengesellschaft derart Prokura ertheilt, daß ein Jeder derselben er- mächtigt ist, die Firma mit einem anderen Pro- kuristen oder mit einem stellvertretenden Vorstands- mitglied zu vertreten. Dies ist am 24. August 1900 unter Nr. 14151 bezw. 14 152 des Prokurenregisters eingetragen. Berlin, den 24. August 1900, :

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 89.

Berlin. [44203] In das Gesellschaftsregister des Königlichen Amts- gerichts I ist am 25. August 1900 Folgendes ein- getragen : Nr. 18 498 Müllabfuhr, Syftem Eger, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Die Vertretungsbefugniß des Geschäftsführers Dr. phil. Otto Hecmes in Berlin ist erloschen. In das Handelsregister des Königlichen Amts- gerihts 1 Abtheilung B. ist am 25. August 1900 Folgendes eingetragen : i Nr. 736 Deutsche Jundusftrie Gesellschaft mit beschräufkter Haftung. i / Durch Beschluß vom 11. August 1900 ift das Stammkapital um 30 000 4 auf 60 000.46 erhöht. Berlin, den 25, August 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 122. Bojanowo. SBefanntmachung. [44200] In dem bisherigen Firmenregister sind gelöscht

die Firmen:

Nr. 20. C. Franzke. Nr. 41. Carl Ernft Maceztze. Bojauowo, den 24. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Bonndorf. Sandelsregifter. B, Zum Handelsregister Abthlg. A. Bd. T V.-Z. 1 wurde eiugetragen : j Firma: Karl ¿Fechtig, Birkendorf. Snhaber: Karl Fechtig, Kaufmann, Birkendorf. Angegebener Geschäftszweig: Handel mit Zigarren und Roh-Fellen. Großh. Amtsgeriht Bonndorf. Brandenburg, Havel, Bekauntmachung. der in unserem Gesellshaftéregister eingetragenen Aktiengesellschaft : „KFondor:Fahrrad-Werke vorm. A. L. Liepe & Breest“ ist Folgendes vermerkt : j Ver Beschluß der Generalversammlung vom 93, Oktober 1899, das Grundkapital um 400 000 4, in Buchstaben: Viermalhunderttausend Mark, dur Ausgabe von 400 Stück je auf den Inhaber lau- lender Aktien über je 1000 4 zu erhöhen, ist aus- geführt und demgemäß der § 5 des Gefellshafts- vertrags dahin geändert: i , j Das Grundkapital der Aktiengesellschaft beträgt Gine Million Mark, zerlegt in Tausend Aktien zu je Eintausend Mark, welche auf den Inhaber lauten. „Die neuen Akcien von zusammen 400 000 46 sind zum Kurse von Einhundert drei Prozënt, abzüglich 4 Prozent Zinsen des eingezahlten Betrages, jedo niht des Agios, vom Tage der Einzablung bis ein und dreißigsten Dezember 1899 hegeben.“ Braudenburg a. H., den 23, August 1900. Königliches Amtsyericht.

[44000] Bet unter Nr. 323

Celle. Bekanntmachung. [44205] Fn unsec Handelsregister A. Nr. 92 ist eingetragen die Firma Friedrich Kappe, Dampfziegelei

Walle in Walle. Snhaber: Maschinenfabrikant Friedrih Kappe in Ai

ifeld.

Prokuristen: Buchhalter Ernst Meyer und Ziegelei-

verwalter Heinrih König, beide in Walle.

Celle, den 25. August 1900. Königliches Amtsgericht. I.

Dresden. ck [44212]

Auf dem die Firma Fischer «& Pescyel in Dresden betreffenden Blatt 4135 des Handels- registers if heute eingetragen worden : Die bisherige JFnhaberiù Ernestine Philippine Peschel ist gestorben.

Dr. Krug.

Dresden. i: [44207] Auf dem die offene Handelsgesellshaft Gebrüder Schriever in Dresden betreffenden Blatt 6505 des Handelsregisters is heute eingetragen, daß der Gesellshafter Friedrih Wilhelm Schriever infolge Ablebens ausgeschieden ift. Dresden, am 27. August 1900 Königliches Amtsgericht. Dr. Krug.

Abth. Le.

Dresden. h [44206] Auf dem die ofene Handelsgesellschaft Seiffert «& Hayn in Plauen betreffenden Blatt 7357 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden, daß die Gesellshaft aufaelöst und die Firma erloschen ist. Dresden, am 27. August 1909. _ Königliches Amtsgericht. Abth. Te, Dr. Krug. Dresden. [44211] Auf Blatt 2266 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden, daß die Firma Vereinigte Dresdner Strohhut- und Federfabrik (vor- mals Fiegel & Löwinsohn und Ernst Wagner) in Dresden nah beendeter Liquidation erloschen ist. Dresden, am 27. August 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. T e. Dr. Krug. Dresden. [44209] Auf Blatt 796 des Handelsregisters ist heute ein- getragen worden, daß die Firma C. M. Hofmann in Dresden erlcsch-n ist. Dresden, am 27. August 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. Te., Di, RLU(0:

Dresden. [44210] Auf dem die Aktiengesellschaft Deutsche Strafßen- bahngesellschaft in Dresden mit dem Sitze in Dresden betreffenden Blatt 6270 des Handels- registers ist heute eingetragen worden, daß dem Ober- Ingenieur Otto Hubrih und dem Kassierer Conrad Lorenz, beide in Dresden, Gesammtprokura dergestalt ertheilt ist, daß sie die Firma der Gefellshaft nur gemeinsam vertreten und zeihnen dürfen. Dresden, am 27. August 1900. Königliches Amtsgericht. Abth. I c. Dr. Krug. Eisleben. 4 [44213] In unserm Handelsregisier A. ist heute unter Nr. 228 die Firma Walter Coja in Eisleben (Drogen-, Farben-, Tapetenhandlung) und als deren Fnhaber der Kaufmann Walter Coja in Eisleben eingetragen worden. Eisleben, den 25 Auguft 1900. Königliches Amtsgericht.

Freiberg. __ [44218] Auf Blatt 689 des Handelsregisters für den Be- zirk des unterzeichneten Amisgerihts ist heute die Firma Gustav Mierisch in Freibergsdorf und als deren Inhaber der Wringma]|cinenfabrikant Herr Gustav Adolf Mierisch in Freiberg eingetragen worden. E Angegebener Geschäftszweig : Wringmaschinen. j Freiberg, am 25. August 1900. Königl. Amtsgericht. Bretschneider.

Fabrikation von

Friedeberg, Neumark. i [44219] Im Handelsoregistec A. ist bet Nr. 16 die Firma Wilhelm Dofsow gelöst. Friedeberg N.-M., 24. August 1900. Königliches Amtsgericht.

Gleiwitz. [44220]

Fn unserem Handelsregister A. is unter Nr. 18 heute die Firma „Cohu «& Panofsky““ in Gleiwiß und sind als persönlich haftende Gesell- schafter der Kaufmann Heinrich Cohn und der Kauf- mann Max Panofsky, beide in Gleiwiß, eingetragen worden. Die Gesellschaft hat am 15, Auguft 1900 begonnen und ist eine ofene Handelsgesellschaft.

Gleiwitz, den 24. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Gotha. Verichtiguug.

Der Geschäftszweig der Firma: „Fritsch «& Becker“, offenen Handelsgefellschaft in Groft- Tabarz (Bekanntmachung vom 25. d. Mts.), ist niht Darmhandlung, sondern Samenhandlun g.

[44222]

Hildesheim. Beckfauntmachung.

Ziegemeyer ertheilt.

KieL

Hannover, den 24, August 1900. Königliches Amtsgericht. 4A,

[44223]

Zur Firma J. H. Pistorius in Hildesheim ift

in das Handelsregister Blatt 707 heute eingetragen :

Den Buchhaltern Johannes Nordhoff und Heinrich in Hildesheim i Kollektivprokura

Hildesheim, 22. August 1900.

Königliches Amtsgericht. T. Eintragung. [44229]

Handelsregister Abth. A. Nr. 72.

Firma: Bruno Bot. Kiel,

SFnhaber: Bruno Robert Theodor Bock, Kauf-

mann in Kiel.

Kiel, den 22. August 1900. Königliches Amtsgericht.

Abth. 3.

Kiel. Eintragung. [44228]

Firmenregister Nr. 2301 betr. die Firma M.

Liebscher, Holsaticaverlag in Kiel (Inhaber:

Berlagsbuhhändler Otto Hermann Gustav Marx

Liebscher in Kiel):

Die Firma ist erloschen.

Kiel, den 22. August 1900. Königliches Amtsgericht.

Abth. 3.

Köpenick. [44227]

In unser Handelsregister Abth. A. ift heute unter

Nr. 151 die Firma Joseph Heydemann und als

deren Inhaber der Pferdebändler Joseph Heydemann

in Köpenick eingetragen worden.

Köpenieck, den 20. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Kulm. Bekauntmachung. [44225]

In unser Handelsregister A. is beute unter

Nr. 90 die Firma S. Bernhard in Lifsewo und

als deren Inhaber der Kaufmann Samuel Bern-

hard in Lifsewo eingetragen.

Kulm, den 24 August 1900.

Königliches Amtsgericht.

Lahr. Handelsregister. [43754]

Zum ttes\eitigen Handelsregister wurde eingetragen :

Nr. 16 172. a. Gesellih. - Reg. 83. Firma:

„„Loge Allvater zum freien Gedanken in Lahr.“

Die Gefellshaft hat si aufgelöt. Liquidatoren find

die Vorstandsmitalieder Kazsfmann Christian Lukas

Lang, Fabrikant Emil Wittich und Fabrikant Albert

Nestler in Lahr. Lebterer wurde unterm 30. Mai

1892 an Stelle des am 13. Juni 1891 verstorbenen

Vorstandsmitglieds Friß Sievert als Vorstands

mitglied gewählt. 2 :

Nr. 16 173. b. Zu O.-Z. 7 Abih. B. Firma: „Vürgerbräu Lahr, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung in Lahr.“ Braumeister Grnsstt Schneider in Lahr wurde nunmehr zum Ge- E Rgnoe der Gesellshaft auf unbestimmte Zeit bestellt.

Lahyr, den 18. August 1900.

Großh. Amtsgericht.

Lahr. Handelsregister. __ [44231] Zum diesseitigen Handelsregister wurde eingetragen : Nr. 15 021. 1) Zu O.-Z. 6, Abtb. B.: Firma:

Lahrer Ziegelei, Gesellschaft mit beschräukter

Haftung ‘ia Lahr. An Stelle des Wirths Paul

Geiselhardt in Lahr wurde Zieglermeister Philipp

Jacob in Lahr als Geschäftsführer beftellt.

Nr. 14860. 2) Zu O.-Z. 147 Firmenreg. : Firma: Ad. Friedr. Bader in Lahr. Die Firma ift erloschen. :

Nr. 15892. 3) Za O.-Z. 88 Firmenreg.: Firma: C. Stockmar in Lahr. Die Firma ift

erloschen.

Nr. 15892. 4) Unter D.-Z. 24 Abth. A: Firma: Adolf Stockmar in Lahr. Inhaber Kaufmann Adoif Stockmar in Lahr.

Lahr, den 18. August 1900

Großh. Amtsgericht.

Leipzig. [44261] Auf Blatt 10834 des Handelsregisters ist Heuta die Firma Theodor Rudolph in Leipzig und als deren J E, A Ds Kari Theodor Rudolph daselbs eingetragen worden. Angegebener Geschäftszweia : Meise-Buchhandlung. Leipzig, den 25. August 1900 Königliches Amtageriht. Abth. 11 B. Witter. Leipzig, [44233] Auf Biatt 10689 des Handelsregisters, die Firma Sidersky & Rabvinowitsch in Leipzig betr., ist

Gotha, am 27. August 1900.

Bekanntmachungen werden in

der Form ausgestellt,

Christiane Wilhelmine verw. Zieger, geb. Göhler,

Ebraelttgcaiz Herzogl. Amtsgericht. 111.

heute eingetragen worden, daß der Gesellschafter