1900 / 206 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Handel und Gewerbe.

lus den im-Reihsamt des Innern zusammengestellten M at L D n Ulenge si

m # Orangekulturen in Mexiko.

Man \{<ätt, daß von Atotonilco im wezifanisden Staat Jalisco im laufenden Jahre ungefähr 400 Wagen Orangen vers<hifft worden find, und von Aya werden wohl niht weniger als 125 Wagen aus- geführt worden sein. Die nächste Orangenernte an diesen Orten wird voraussihtli< no< besser sein. Auch an anderen Orten des Staates Jalisco werden beträchtlihe Mengen dieser Fru<t geerntet werden, von denén \{<on ein großer Theil nah den Vereinigten Staaten ver- kauft! worden ‘ist, und zwar zu besseren Preisen! als im lezten Jahre gezablt’ wutden. (Monthly Bulletin of the Bureau of American Ropublics.)

Deffentlihe Bauten in Paraguay.

Der Präsident des Freistaats Paraguay hat kürzlih dem Kongreß ein Geseß vorgelegt zur S<haffung eines Fonds für den Bau von Straßen, Anlage von Brü>ken, Vertiefung der Flußschiffahrts. Kanäle, Hafenverbesserungen und dergl." Zu diesen Zwe>ken follen jährlich 500 000 Pesos von den Staats-Einnahmen Verwendung finden. Der

inanz-Minister fördert, daß 30% zum Bau von Straßen und Brüd>en und 70% zum Auébaggern der Flüfse und zur Anlage von Hafendämmen bestimmt werden.

Bei Angostura is die Durchfahrt für dié nah Asuncion gebenden Boote im Sommer fast unmögli<, und bedeutende Kosten entstehen dort dur das Leichtern der Schiffe. In Asuncion selbst sollen neue O eröffnet und ‘alte verbreitert werden. Vorkehrurgén sind un Bau einer s{malspurigen Bahn von San Pedro nah dem Flufse.

Es besteht dié Absicht, bei San Pedro, Rosario, Viletta und Paso de Patria Häfen zu eröffnen, San Pedro und Rosario sind wichtige Punkte für die Verschiffung von Taba>, Häuten und Feller, fowie Paraguaythee. Viletta hat ein bedeutendes Ausfuhrges<häft in Drangen und würde dur< Errichtung eines Hafens große Forts<ritte machen. Paso de Patria liegt am Südende des Freistaats und bildet das Eingangsthor zum Alta Parana und der ausgedehnten Zone der Miissiones, des durch seine Rindviehzucht reihen Gebiets.

Zur Zeit versu<ßt man auch, die Kosten für den Bau eines Wasserwerks für Asuncion sicher zu stellen. (Nah einem Bericht des Konsuls der Vereinigten Staaten in Asuncion.)

Konkursè im Auslande. Rumänien.

| Anmeldung [ j

Schluß

; der Fallit, Forderungen

| bis Bukarest | J. L. Kisler | 7. Septbr ; | Marin Gheorgin | 30. Augusz/ 12. Septbr | S. Eisenstein 5,/18, Sept. | S, Hendler 5./18, Sept. 5,/18. Sept.

Ï | Marc Großmann | Filip Lazär, 21. August/ S 3. Septbr. 23. August/

| S oor. Ploestï | Alexandru Dieu | 9, Septbr. | | 2,/15, Sept.

DET Berifizierung |

Handel3geriht.

25. August/ | 6./19. Sept. 12./25, Sept. : 15./28. Sept.

15./28. Sept. . Sept.

4. Sept, 7./20. Sept.

Craiova

in Gemeinde Chigdanca | George Chilom | fn Gemeinde Pe- trefstï de jos

Tîrgu-JIiu

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 29. d. M. gestellt 16 586, ni@t re>t- ¿eitig geftellt keine Wagen. / In Oberschlesien sind am 29. d. M. gestellt 5936, nicht re<t- zeitig gestellt keine Wagen.

Vom obers<lesis<hen Steinkohlen- und Koksmarkt berihtet die „Schles. Ztg.“: Die Marktlage hat in den leßten Woden erfreuliherweise viel von der Spannung verloren, die im Juli zu bemerken gewesen war. Einmal hat die Förderung der Gruben eine sihtlihe Zunahme erfahren, dann aber tritt au< immer mehr zu Tage, daß die drängende, an die Gruben berangetretene Nachfrage zu einem erbebli<en Theil nur auf dem Bestreben beruhte, Vorrath für die Wintermonate zu sammeln. Die Befriedigung der inländishen Nachfrage wird da- durch erleichtert, daß infolge der von den Gruben und dem Groß- handel seit Monaten bei Neuverkäufen nah dem Auslante beobachteten Zurückhaltung von Monat zu Monat immer größere Mengen dem Auélande entzogen und für den inländishen Verbrau frei werden. Unter diesen Umständen konnten auh für die Wasserverladungen ziemlih beträhtlihe Mengen zur Versügung gestellt werden, wobei zu statten kam, daß der Wasserstand der Oder ein ziemli. günstiger blieb, wenn au< in den leßten Tagen das Wasser stark abfiel, Auf dem Köksmarkt ist die Lage unverändert günstig. Die Knappheit an Material bleibt bei der großen Nachfrage in unver- mindertem Umfange bestehen und wird" no< dadur vers<ärft, daß die Koksanstalten infolge von Koblenmangel mit herabgeseßtem Be- triebe arbeiten müssen. Die Ammoniak preise haben Aenderungen voa Belang nicht erfahren. Der Bedarf in Deutschland ift ziemlih lebhaft, und zur Herbstlieferung \ind nennenswerthe Mengen bei den Produzenten ni<ht mehr vorhanden. Von dem Markt in Theer und Theerprodukten, sowie in Benzol und Pech ist neues nicht zu berichten.

Der Aufsichtsrath der Aktiengesells<aft Lauwbhammer be- \{loß, der Generalversammlung für das Geschäftéjahr 1899/1900 die Vertheilung von 7 9/9 Dividende bei reichlichen Abschreibungen und 100 000 Æ Ueberweisung an die außerordentlihe Reserve vorzu? f<lagen.

Breslau, 29. Auaust. (W.T. B.) Schluß-Kurse. S<hlef. 350% L.-Pfdbr. Litt. A. 92,60, Breslauer Diskontobank 106,00, Breslauer Wechslerbank 104/00, Kreditaktien —,—, Stwlesiiher Bankv. 145,00, Breslauer Spritfabrik 174,00, Donnersmark 221,40, Kattowiger 202,90, Dbershlef. Eis. 131,00, Caro Hegenscheidt Akt. 131/50, Oberschlef. Koks 146,00, Oberschles. P.-Z. 123,75, Opp. N 125,00, Giesel Zem. 121,50, L.-Ind. Kramsta 158,25, Schles. Zement 157,00, Sl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 201,25, Bresl. Velfabr, 75,90, Koks-Obligat. 95,25, Niederschles. elektr. und Kleinbahn» gefells<aft 57,00, Cellulose Feldmühle Kosel 157,25, Oberschlesische Bank-Aktien 115,50, Emaillierwerke „Silesia* 152,25, Schlef. Elektr.- und Gasgesellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. 104,00 Gd.

Magdeburg, 29. August. (W. T. B.) Zud>erbericht, Kornzu>ker exkl. 88 9/9 Nendement —,—. Nachprodukte exkl. 759% Rendement 9,45—9,85. Stetig. Brotraffinade 1. 28,80, Brotraffinade 11. 28/67}. Gem. Rasfinade mit Faß 28,80, Gem. Melis 1. mit Faß 28,30. Ruhig. ohzuder I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. August 12,20 Gd., 12,25 Br., pr. September 11,25 ‘Gd., 11,274 Br., pr. Oktober 9,85 Gd., 9,90 Br., pr. Oktober-Dezember 9,70 Gd,., 9,75 Br., pr. Januar-März 9,774 Gd., 9,85 Br. Ruhig.

Frankf urt a. M., 29, August. (W. T. B.) S<hlukß-Kurse. Lond. Wesel 20,465, Parifer do. 81,325, Wiener do. 84,50, 39% Reichs. A. 85,70, 3% Hessen v. 96 82,30, Italiener 94,40, 3 9/0 port. Anl. 23,70, 5 9/6 amort. Rum. 86 90, 40% ruf. Kons. 97,80, 4°%/0 Russ. ‘1894 96,10, 40/9 Spanier 72,30, Konv. Türk. —,—, Unif." “Eaypter -—,—, 5% Me ikaner v. 1899 97,56, Reichsbank 157,00, Darmstädter 132,90, Diskonto-Komm. 173,70, Dresdner Bank 146,00, Mitteld. Kredit 109,00, Nationalb. f. D. 131,50, Oest.- Unte Bank“ 121,50, Oest. Kreditakt. 206,00, Adlec Fahrrad 161,00, Allg: Elektrizität 219,00, Schuert 195,90, Höchst. Farbw. 365,00. Bochum Gußst. 186,00," Westeregeln 211,50, Laurahütte 201,30, Lombarden 26,00, Gotthardbahn 138,50, Mittelmeerb. —,—, Bres- lauer Diskontobank 106 50, Privatdiskont 4.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 206,20, ‘Franzosen —,—, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn —,—, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. 173,00, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsges. —,—, Bochumer Gußst. 185,70, Dort- munder Union —,—, Gelfenktrhen 190,50, Harpener 177,75, Hibernia 199,20, Laurahütte 200,90, Portugiesen —,—, talien. Mittelmeerb. —,—, Schwelzer Zentralbabn —,—, do. Nordostbahn —,—, do. Union —,—, Jtalien. Möridionaux —,—, Schweizer. Simplonbahn

—, Mexikaner -—,—, Italiener —,—, 39/0 eihs-Anleihe —,—,

Schugtert 196,00. (W. T. B) Nüböl loko 63,00,

Köln, 29, August. pr. Oktober 62,00,

Dresden, 29. August. (W. T. B.) 3% Säch). Rente 8245, 34 9/0 do. Staatsanl. 95,25, Dresd. Stadtanl. v. 93 90,75, Allg. deutshe Krèd. —,—, Berliner Bank —,—, ODresd. Kreditanstalt 115,00, Dresdner Bank —,—, do. Bankyerein —,—, Leipziger do. —,—, Sächsisher do. 133,00, Deutsche Straßenb. —,—, Dresd. Straßenbahn —,—, Dampfschiffabrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesch. s L Dampfschiffahrts - Ges. —,—, Dresd. Baus- gesells, —,—.

Letpzig, 29. August. (W. T. B.) Sgluß - Kurse. 309% Sächsishe Rente 82,75, 34% do. Anleihe 95,40, Oesterreichische Banknoten 8455, Zeißer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 144,00, Mansfelder Kuxe 1050, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 180,00, Kredit- und Sparbank! zu Leipzig 118,50, Leipziger Bank-Aktien 158,00, Leipziger Hypothekenbank 133,75, Säcsishe Bank-Aktien 132,50, Sächsishe Boden-Kredit-Anstalt 115,50, Leipziger Baumwoll spinneret- Aktien 160,00, Lêèipziger Kammgarn-Spinnerei-Aktien 164,75 Kamm- garnspinnerei Stöhr u. Co. 143,00, Wernhausener Kammgarnspinnerei 39,00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuderraffinerie Halle- Aktien 136,00, „Kette“ Deutshe Elbschiffahrts-Aktien 76,00, Klein- hahn im Mansfelder Bergrevier 88,50, Große Leipziger Straßenbahn 161,00, Leipziger Eleïtrishe Straßenbahn 93,00, Thüringische Gag- Gesellschafis-Aktien 218,00, Deutshe Spitzen-Fabrik 206,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Säwhsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u. Krüger —-,—, Polyphon 220,00, Leipziger Wollkämmerei 30,00.

Bremen, 29. August. (W. T. B.) Börsen-Sc<hlußbericht. Raffintertes Petroleum. (Offiztelle Notierung der Bremer Petroleum- Börfs.) Loko 7,40 Br. Schmalz, Nuhig. Wilcox in Tubs 374 H. Armour sbield in Tubs 374 $, andere Marken in Doppel- Eimern 38 ». Spe>. Fest. Short clear middl. loco A. Aug.-Abladung —. Reis stetig. Kaffee fest, Baumwolle fest. Upland mivdl. loko 54 y.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeutsche Lloyd-Aktien 106} Gd., Bremer Wollkämmerei 233 Br., Norddeutsche Wollkäwmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 147 Br.,, Bremer Vulkan 164F bez., Delmenhorster Linoleumfabrik 181 Br.

Hamburg, 29. August. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg Kommerzb. 113,00, Bras. Bk. f. D. 160,50, Lübe>-Büchen 141,30, A.-C. Guano-W. 9350, Privatdiskont 4, Hamb. Paetf. 120,30, Nordd. Lloyd 107,50, Trust Dynam. —,—, 3% Hawb. Staats- Anl. 84,40, 32 9/9 do. Staatsr. 96,00, Vercinsbank 161,50, 6 9/0 Chin. Gold-Anl. 100,00, Schu>ert —,—, Hamburger Wechslerbank 104,00, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd,, Silber in Barren pr. Kilogr. 84,05 Br., 83,00 Gd. Wechfelnotterungen: London lang. 3 Monat 20,28 Br., 20,24 Gd., 20,267 bez., London kurz 20 497 Br. 20,457 Gd., 20,464 bez., London Sicht 2051 Br., 20,47 Gd, 20,473 bez., Amsterdam 3 Mouat 167,40 Br., 166,90 Gd., 167,15 bez., Desterr. u. Ung. Blpl. 3 Monat 8340 Br., 8310 Gd., 8330 bez., Paris Sicht 81,50 Br., 81,20 Gd , 81,31 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,60 Br., 213,10 Gd., 213,25 bez, New York Sicht 4,21 Bei, 4 6s D 4,19 bez., New York 60 Tage Sicht 4,174 Br., 4,144 Gd,, 4,16} bez.

Getreideniarkt. Weizen fest, hbolsteinis<er loko 150—155, Roggen fest, südruss. cif. Hamburg 107, loko 108—112, me>lenb. 145—150. Mais fest, 115. Hafer stetig, Gerste fester. Rüböl fet, loko 61. Spiritus fest. pr. Aug. 174, pr. Aug.-Sept. 1TE, pr. Sept.-Okt. 17}. Kaffee ruhig, Umsaß 2000 Sa>. Petroleum still, Standard white loko 7,30.

Kaffee. (Nachmittagsberiht ) Good average Santos pr. Sept. 41 Gd., pr. Dezember 41} Gd., pr. März 423 Gd., pr. Mai 43 Gd. Zu>ermarkt. (Sclhlußbericht.) Rüben - Rohzu>er T. Produkt Basis 88% Rendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. August 12 20, pr. Sept. 11,274, pr. Oktober 9,85, pr. De- zember 9,65, pr. März 9,823, pr. Mai 9,95. Stetig.

Wien, 29. August. (W. T. B.) (SWhluß-Kurse.) Oester- reihis<e 41/5 9/9 Papierrente 97,60, Oesterreihis<e Silberrente 97,20, Defterreihif@e Goldrente 117,10, Oesterreihishe Kronenrente 97,70, Ungarishe Goldrente 115,10, do. Krov.- A. 90,60, Oesterr. 60.:r Loose 133,00, Länderbank 416,00, Oesterr. Kredit 660 75, Union- bank 552,00, Ungar. Kreditb, 680.00, Wiener Bankverein 493,00, Böbm. Nordbahn 424,00, Buschtiehnader 1088,00, Elbethalbahn 460,00, Ferd. Nordbahn 6130, Oesterr. Staatsbahn 661,00, Lemb.- Czernowiß 528,00, Lombarden 111,00, Nordwestbahn 450,00, Pardu- biger 370,00, Alp.-Montan 458 00, Amsterdam 200.05, Berl. Sche> 118,32, Lond. Sche> 242,25, Pariser She> 96,25, Napoleons 19,30, Marknoten 118,35, Russ. Bänknoten 255 75, Bulgar. (1892) 96,75, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1890, Hirtenberger Patronen- fabrik —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 29200, Litt. B. 285,00, Berl. Wechsel —,—, Lond. Wesel —,—, Veit ‘Nagnesit —,—.

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,94 Gd., 7,95 Br, pr. Frübjahr 8,39 Gd., 8 40 Br. Roggen pr. Herbst 7,46 Gd., 7,47 Br., pr. Frühjahr 7,81 Gd., 7,82 Br. Mais pr. Juli- August 6,52 Gd., 6,67 Br. Hafer pr. Herbst 5,62 Gd,, 5,63 Br., pr. Frühjahr 5,92 Gd., 5,94 Br.

30. August, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungar. Kreditaktien 680,00, Oesterr. Kreditaktien 661,25, Franzosen 661,25, Lombarden 113,50, Elbethalbahn 463,00, Oesterr. Papierrente 97,60, 49% ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen: Anleihe —,—, Ungar. Kronen- Anleihe 90,45, Marknoten 118,33, Bankverein 493,00, Länderbank 416,00, Buschtierader Läitt. B. Aktien 1086, Türkische Loose 106,00, Brüxer 950,00, Straßenbabn- Aktien Litt. A, 297,00, do. Litt. B. 290,00, Alpine Montan 458,50.

Budapest, 29. August. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko fest, do. pr. Oft. 7,69 Gd., 7,70 Br., vr. April 8,08 Gd., 8,09 Br. Roggen pr. Oftober 7,09 Gd., 7,10 Br., do. pr. April 7,41 Gd., 7,42 Br. Hafer pr. Oktober 5,33 Gd., 5,35 Br. Mais pr. August Gd., Br., pr. September 6,13 Gd., 6,15 Br., pr. Mai 1901 4,93 Gd., 4,94 Br. Kohlraps pr. August Gd., Br.

London, 29. August. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische 23 9/0 Kons. 983, 39/6 Reichs-Anl. 86, Preuß. 3L 0/6 Konsols —, 4 °/o Arg. Gold-Anl. 92}, 54 9% äuß. Arg. —, 6%/% fund. Arg. A. 94, Brasil. 89er Anl. 653, 50/6 Chinesen 904, 34% Egypter 994, 4/8 unif. do. 103}, 34 9% Rupees 63}, Ital. 5 0/9 Rente 934, 6 9% konf. Mex. 983, 49/0 89er Russen 2. Ser. 99, 40% Spanier 72, Konvert. Türk. 225, 4909/9 Trib.-Anl. 974, Ottomanbank 114, Anaconda 91/15, De Beers neue 2715/16, Jncandescent (neue) 31, Rio Tinto neue 98°/16, Plagdis?ont 35. Silber 285/16, 1898 er Chinesen 764.

In die Bank flossen 78 000 Pfd. Sterl.

4000 B

Getreidemarkt. (S<hluß.) Englisher Weizen wurde e sparsam angeboten; die übrigen Art fel erschienen fest aber ube Von s<hwimmendem/ Getreide war. Weizen stetig, bci befserer Nach frage; Gerste fest, aber ruhig; Mais träge.

96% Javazu>er loko 123 rubig, Rüben-Rohzu>Fer Fa Käufer, 124 Verkäufer. Chile-Kupfer 72,16, pr. 3 Monat

16

Liverpool, 29. August. (W. T. B.) Baumwolle. davon für Spekulation und Export 400 B. Tendenz: Steigend. Middl. amerik. Lieferungen: Stetig. August-September 214/64—515/64 Käuferpreis, September-Oktober 48/64 Verkäuferpreis, Oktober-November 45/4 do,, November- Dezember 48/64 do., Dezember- Januar 443/64 do., Januar-Februar 4/4 do., Februar-März 438/64— 489/64 Käuferpreis, März: April 437/64—438/64 Verkäuferpreis, April- Mai 436/64—487/64 Käuferpreis, Mai-Juni 435/64—48/64 d, do. Glasgow, 29. August. (W: T. B. Roheisen. Mixed numbers warrants 75 sh. 11 d. per Kassa. Fest. (S{luß.) Mixed numbers warrants 76 h. d. Warrants iddlesborough III,

72 h. d. Verkäufer. Paris, 29. August. (W. T. B.) Die Börse war durchweg Zum Ultimo

Umsay

feft und ziemli belebt im Fonds- und Bankenmarkt. machte si< vielfach De>kungsbedürfniß geltend. Italiener Und Spanier wurden gefragt. Rio Tinto lagen matt auf Realisationen. Eastrand 191, (Sbtte e) S Ri N

Sluß- Kurse.) 3 0/6 Französische Rente 100,77, 3 9/9 Italienische Rent? 93,60, 49/0 Portugtesishe Rente —,—, Portugiesische Taba Oblig. 505,00, 4 90 Russen 89 —,—, 40/6 Russen 94 —,—, 34% Nuss. A. —,—, 3% Russen 96 9455, 40% spanische äußere Anl. 73,00, Konv. Türken 23,30, Türken-Loose 111,00, Meridionalb. —, Oesterr. Staatsb. 698,00, Lombarden —,—, Banque de France 3980, B. de Paris 1120, B. Ottomane 536,00, Créd. Lyonn. 1118, Debeers 703,00, Geduld 123 00, Rio Tinto-A. 1464, Suezkanal-A. 3900, Privatdiskont 25, Wf. Amst. k. 205,56, Wf a. dis. PI. 1211/16, W<s: a. Ital. 64, Wes. London . 25,153, Sched8 :a. London 25,173, to. Madrid k, 382,50, do. Wien k. 102,75, Huanchaca 142,90, Harpener —,—, New Go G. M. 63,50.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen rubig, pr. August 19,90, pr. September 19,90, pr. Septbr.-Dezbr. 20,40, pr. Novbr.-Februar 21.10; Roggen ruhig, pr. August 14,15, pr. Nov.-Febr. 15,15, Mehl rubig, pr. August 25,50, vyr. September 29,90, pr. Sept.-Dez, 26 40, pr. November-Februar 27,35, Rüböl rubia, pr. Auguft 65t, pr. Septbr. 65}, pr. Septbr.-Dezbr. 653, yr. Januar- April 65t, Spiritus ruhig, pr. August 34}, pr. September 343, pr. Sépt.-Dez. 344, pr. Januar- April 332,

Rohzu>ker. (Schluß) Ruhig. 889/06 loko 30 à 314, Weißer Zu>ker rubig, Nr. 3, für 100 kg pr. August 31,00, vr. September 30#, pr. Oktober-Januar 282, pr. Januar» Aprib 294.

Durch ein Regterungsdekret i} festgesebt, daß der Minimals tarif für den Zoll auf Kaffeebohnen in Hülsen bis zum 31, De-

n

zember d. I. auf Herkünfte aus deutschen und dänishen Kolonien und Schußzgebieten Anwendung finden soll,

St. Petersburg, 29. August. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 93,85, do. Amsterdam do. —,—, do. Berlin do. 45,824, Sche>s auf Berlin 46,273, Wechsel auf Paris do. 37,35, Privatdiskont 6, Russ. 4 % Staatsrente 96F, do. 4 9% Fonsf, Eisenbahn-Anleihe von 1880 —,—, do. 4909/0 fovsolidierte Eisen- bahn-Anleibe von 1889—90 —,—, do. 34 %/ Gold-Anleibe von 1894 —,—, do. 5 ?%% Prämien-Anleihe von 1864 324, do. 5% Prämien- Anleihe von 1866 275, do. 4 9/6 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 97, do. Bodenkred. 48/10 9/9 Pfandbriefe 91, Asow-Don Kommerzbank 545, St. Petersburger Diskontobank 552, do. Internat. Bank. I, Em. 371, do. Privat-Handelsbank 1. Em. 336, Ruff. Bank für auswärtigen Handel 295, Warschauer Kommerzbank 380.

__ Produktenmarkt. Weizen lóko 9,50. Roggen loko 6,20. Hafer loko 3,50—3,70. Leinfaat loko 17,00. Hanf loko —,—. Talg loko —,— pr. August —.

Mailand, 29. August. (W. T. B.) Jtalienishe 5 °% Reute 100,123, Mittelmeerbahn 528,00, Méridionaux 710,00, Wechsel auf Paris 106,60, Wechfel auf Ber!in 131,05, Banca d’Italia 852

Madrid, 29. August. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 29 25,

Lissabon, 29. August. (W. T. B.) Goldagio 37.

__ Amsterdam, 29. Angust. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 4% NRufsen v. 1894 613, 3% holl. Änl. 903, 5 9% aarant. Mex. Eisen- babn-Anl. 37}, 49/9 garant. Transvaal-Eisenb „Obl. 88,00, Trans- vaalb.-Akt. 169}, Markuoten 59,15, Russ. Zollkupons 191+.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, do. pr. No- vember 184, Roggen auf Termine fest, do. pr. Oktober 191, bo E, März 132. Rüböl loko 318, do. pr. Septbr.-Dezbr. 304.

Java-Kaffee good ordinary 37. Bancazinn 83.

Brüssel, 29. August. (W. T. B.) (Shluß-Kurse.) Exterieurs 25. Italiener —,—. Türken Litt. C, 25,30, Türken Litt. D, 2,90. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prirce Henty 565,00,

Antwerpen, 29. August. (W. T. B.) Petroleum. (Schlußbericht.) Raffiniertes Type weiß loko 1E Ves t We, pr. August 19{ Br., pr. September 194 Br., pr. Olktober- Dezember 19} Br. Fest. Schmalz pr. August 88.

__ New York, 29. August. (W. T. B.) Die Börse eröffnete fest und die Kurse zogen im Verlaufe auf De>ungen an. Der Umsatz in Aktien betrug 143 000 Stü>.

: Das Weizen geschäft nahm einen durchweg festen Verlanf bei

anziehenden Preisen auf nasses Wetter im Nordwesten, bessere Kabel- meldungen, erwartete Abnahme der Ankünfte im Nordwesten, Export- käufe fowie auf Käufe für Ne<hnung des Auslands und De>kungen. Die Preise für Mais, anfangs auf günstige Erntekerichte nachgebend, zogen weiterhin, auf lebhafte Nachfrage seitens der Spekulanten, bessere Kabelberichte fowie im Einklang mit Weizen und da sich die Exportnachfrage bessert, an. __ (Schluß-Kurse) Geld für Regierungsbonds: Prozentsay 1 9/0, für andere Sicherheiten do. 149%, Wechsel auf London (60 Tage) 4,84, Cable Transfers 4,88, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,18, do. auf Berlin (60 Tage). 944, Atchison Topeka u. Santa Aktien 273, do. do. Preferred 708, Canadian Pacific Aktien 883, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 113, Denver u. Rio Grande Priferred 667, Illinois Zentral Aktien 1164, Louisville und Nashville Aktien 71}, New York Zentralbahn 1294, Northern Pacific Preferred 71. Northern Pacific Common Shares 507, Northern Pacific 3% Bonds —, Norfolk and Western Preferred 743, Southern Pacific Aktien 338, Union Pacific Aktien 59, 4 9/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 134, Silber, Commercial Bars 613, Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberiht. Baumwolle-Preis in New York 98, do. für Lieferung pr. Aug. 9,04, do. für Lieferung pr. Septbr. 8,60; Baumwolle-Preis in New Orleans 9#, Petroleum Stand. white in New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Cases) 9,39, do. Credit Balances at Oil City 125, Shmalz Western steam 7,05, do. Rohe & Brothers 7,35, Mats pr. Aug. —, do. pr. Sept. 458, do. pr. Dezbr. 413, Rother Winterweizen loko 823, Weizen pr. Aug. —, do. pr. Sept. 803, do. pr. Okt. 807, do. pr. Dez. 828, Getreidefraht na< Liverpool 4, Kaffee fair Rio Nr. 7 88, do. Rio Nr. 7 pr. Sept. 7,45, do. do. pr. Nov. 7,55, Mehl, S, Wheat clears 2,65, Zu>er 44, Zinn 30,00, Kupfer 16,624

s 16,09.

Chicago, 29. August. (W. T. B.) Die Weizenpreise zeigten sih nah der Eröffnung, auf ausgedehnte Exportnachfrage und vüniti e europäis<he Marktberichte, fortgeseßt steigend. Mais besserte si, entsprehend der Festigkeit in Liverpool sowie auf unbedeutendes An- gebot, Abnahme der Vorräthe, reihlihe Käufe und Angaben über minder günstigen Stand der Ernte, dur<hweg im Preise.

Weizen pr. August 75k, do. pr, Sept. 754, Mais pr. Sept. 41, Schmalz pr. Sept. 6,65, do. pr. Oktbr. 6,70, Spe> short clear

7,590, Pork pr. Sept. 10,90. Rio de Janeiro, 29, August. (W. T. B.) Wechsel auf Buenos Aires, 29. August. (W. T. B.) Goldagio 135,60.

7 2

London 10}.

H

L uhungs-Sachen 2. Aufgebote, 3. Unfall- und Inyaliditäts- 2c. 4. Verkä 5. Verloosung 2c. von:

erung. Me Verpachtun Dien X.

erlust- und elnen, Lusenmaen u. dergl, e

Kommandit-

7. Erwerbs- und Q ften M 2E u, Attien-Gesellsch, Deffentlicher Anzeiger. | ; ris e ie

10, Verschiedene

ekanntmachungen,

1) Untersuhungs-Sachen.

[44561] Steckbriefs-Erledigung.

Der in Nr. 86 unter Nr. 2504 des Jahrgangs 1900’ gegen den Bä>ergesellen Josef Schlelein, ge- boren am 5. September 1878 in Bamberg, erlassene Ste>kbrief ift erledigt. (Aktenzeichen: 3. J. 119. 00.)

Guben, den 25. August 1900.

Der Erste Staatsanwalt. : BeéEnedix. [43119]

Nachdem

1) der Arbeiter Albert Wendlanudt, geb. am 24. Juni 1872 zu Lebehnk?», zuleßt in Königslutter,

2) der ‘Arbeiter Ernst Weseuberg, geb. 8. März 1863 zu Berlin, zuleßt in Frellstedt,

dur re<tekräftig ‘gewordene Urtheile Herzoglichen Schöffengerihts hieselbst vom 19, März resp. 25. Juni 1900 wegen Uebertretung des $ 360 Nr. 3 d. R.-St.-G.-B. in Verbind. mit 88 4, 11 des Reichöges. v. 11. Febr. 1888 ein jeder zu etner Geldstrafe von 30 # eventl. 10 Tagen Hast fowie zu den Kosten und ¡war ad 1 zu 10 46 70 -$ und ad 2 zu 11 4 20 , verurtheilt worden sind, so werden die kompetenten Behörden ergebenst ersucht, diese Geldstrafen und Kosten im Betretungsfolle einzu- ziehen, eventl. die zu substituierenden Hasftstrafen zu vollstre>en und uns mit Nachricht zu versehen.

Königslutter, den 15, August 1900.

Herzoglihes Amtsgericht. Hahn.

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[44544] Zivaugösversteigerung. .

Im Wege der ZwangsvolUstre>ung soll das in der Lehninerstraße Ne. 3 belegene, im Grundbuche von der Hasenhaide und den Weinbergen Band 834 Nr. 1190, zur Zeit der Eintragung des Ver steigerungs- vermerks auf den Namen des Zimmermeisters Wil- helm Wortenberg in Waidmannslust eingetragene Grundstü>k am 19, Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr, dur das uuterzeihnete Gericht, Jüden- straße 60, Erdgeschoß, Ziwmer Nr. 8. versteigert werden. Das Grundstü>k is in der Grundsteuer- mutterrolle unter Nr. 19226 als Kartenblatt 4 Parzelle Nr. 797/81 2c. und 798/50 2c. der Gemarkung Berlin mit einer Fläche von 11 a 25 qm und in der Gebäudesteuerrolle untec ‘Nr. 36 649 als a. Borderwohnhaus mit linkem Seitenflügel und l. Hofe, b. Doppelquerwohngebäude mit linkem Seitenflügel und 2. Hofe, c. Stall- urd Remisen- gebäude im 2. Hofe re<ts mit eil&m jährlichen Nußungswerth von 16800 G und 652 4 80 4 Gebäudesteuer nahgewiesen. Der Versteigerungs- vermerk ist am 6. August 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 16. August 1900

Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 85.

[44545]

Nah «heute erlassénem, seinem ganzen Inhalte na dur< Anschlag an die Gerichtstafel und dur Abdru> in den Amtlichen Mecklenburgischen Anzeigen bekannt gemahtem Proklam finden zur Zwangsver- steigerung des bisher dem Erbpächter Ewald Müller gehörigen Erbpachtgehöfts Nr. 3 in Neuhof mit Zubehör auf Antrag des Beschlagnahmegläubigers von reuem Termin

l) zum Verkaufe na<h zuvoriger endlicher Ne- gulierang der Verkaufsbedingungen am Mittwoch, den 14. November 1900,

2) zum Ueberbot am Mittwoch, den 5, De- zember 1900, jedesmal Vormittags 12 Uhr, im biesigen Amtsgaerihtsgebäude statt.

Auslage der Verkaufsbedingungen tober 1900 an auf der Gerichtsschreiberei und bei dem zum Sequester bestellten Schulzen Goldshmidt in Neuhof, welcher Kaufliebhabern nah vorgängiger Anmeldung die Besichtigung des Grundstücks mit Zubehör gestatten wird.

Grabow i. Meeklb., den 28. August 1900.

Großherzoglihes Amtsgert<t. [44546]

In Sachen, betreffend die Zwangsversteigerung des Wohnhauses Nr. 263 hierselbst, dem Schlachter Luna gehörig, wird Termin zur Abnahme der Rech- nung des Sequesters, Erklärung über den Theilungs- plan und Vornahme der Vertheilung auf Mittwoch, den 12, September 1900, Vorm. 10 Uhr, bestimmt, zu welchem die Betheiligten geladen werden. Rechnung und Thetilungsplan liegen eine Woche zur Einficht aus.

Guoien, den 27. August 1900.

Großherzogl. Amtsgericht. [44547]

In Sachen betr. die Zwangsversteigerung der Kleemann’s{hen Ad>erstü>e Nr. 351, 331 und 84 vor dém Müßblenthore zu Gnoien wird Termin zur Abnahme der Ne<hnung des Sequesters, Erklärung über den Theilungsplan und Vornahme der Vere theilung auf Mittwoch, den U®S. September 1900 bezw. Vorm, 1406}, 107 und 103 Uhr, bestimmt, zu welhem die Betheiligten geladen werden.

Gnoien, den 28. August 1900.

Großherzogl. Amtsgericht.

[44526] Beschluß.

Auf Antrag von 1) L. Waechter-Bohrer, Holz- bändler in Basel, 2) A. Haensler, Bauunternehmer in Mülhausen, beide vertreten dun< die NRechts- anwälte Justizrath Dr. Reina<h und Dr. Hoch- gesand in Mülhausen, wird der Inhaber der an- gebli< verloren gegangenen Privatschuld: Urkunde, am 23. Juni 1900 auf 31. August 1900 in Basel ausgestellt, enthaltend ein an Ordre lautendes Schuldbekenntniß des Antragstellers Haensler über 1839,44 #4, aufgefordert, [ree Ansprüche und Rechte auf dieselbe späteftens im Aufgebotstermine am 25, März 1901, Vormittags 10 Uhr, bei

vom 30. Ok-

bekenntniß vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird. Mülhausen, den 27. August 1900. Kaiserlihes Amtsgericht. (gez) Coermann. Beglaubigt: Der Gerichtsschreiber: (L. 8.) F, V.: Grafser.

(44524] Aufgebot. 1) Der Stadtmühlenarbeiter Johann Heinrich August Lehmann, früher in Schenkendorf, jeyt in Guben, Pförtenerstraße Nr. 40, 2) der Tuhmachergeselle Heinrih Gustav Modra>k (Mudra>) in Guben, Pförtenerstraße Nr. 26, haben das Aufgebot folgender Sparkassenbücher, zu 1 des auf den Namen des Antragstellers August Lehmann lautenden Sparkafsenbuhs der Ständischen Nebensparkasse zu Guben Liäitt. D. Nr. 28 005, abschließend am 31. Oktober 1899 mit 34 M 85 S, zu 2 des auf den Namen Gustav Schaeder in Guben lautenden Sparkassenbuhs der Ständischen Nebensparkasse zu Guben Litt. D. Nr. 50 647, ab- s{ließend am 15, Mai 1896 mit 5 4 5 s, beantragt. Die Inhaber der Sparkassenbüchher werden auf- gefordert, spätestens in dem auf den 23, Jauuar 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht, Zimmer Nr. 20, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Sparkassenbücher vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Sparkassenbücher erfolgen wird.

Guben, den 20. August 1900.

Königliches Amisgericht.

[44566] Aufgebot.

Der Banquier Julius Stetnba zu Kyritz (Prignit), vertreten dur< Nehtsanwalt Meyer in Kyritz, hat das Aufgebot des Wesels d. d. Prißwalk, den 2 Juli 1900, über 10000 4, zahlbar am 2. Ok- lober 1900 in Berlin bei S. Schönwald, Holzmarlt- straße 16—18, ausgestellt von H. Riep, gezogen auf Baron zu Putliy auf Groß: Pankow, angenommen von demselben, auf der Rü>seite mit dem Blanko- indossament: H. Riep versehen, beantragt. Der In- haber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 3. Apri! 1901, Vormittags 10è Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Kloster- straße 77/78, II1 Treppen, Zimmer 6/7, anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung des Wech)els erfolgen wird.

Berlin, den 17. August 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82. [44565] Aufgebot.

Die Firma Sengewein & Co. zu Hildesheim, vertreten dur< Justizrath Dr. Ph. Fraenkel zu Berlin, hat das Aufgebot des Wechsels 4. d. Berlin, den 23. Oftober 1894, über 25 000 e, zahlbar am 23. Januar 1895, gezogen auf Ober-Forstmeister A. v. Oerten, Hardebe> p. Bro>stedt t. Holstein, angenonmen von diefem, giriert an die Antrag- stellerin und von ihr im Regreßwege eingelöst, be- antragt. Der Inhaber des Wechsels wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 27, März 1901, Vormittags L075 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Klosterstraße 77/78, IIT Treppen, Zimmer 6/7, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloëterklärung des Wechsels erfolgen wird,

Berlin, den 17. August 1900.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82.

[20060] Aufgebot.

Der Weber Johann Wilhelm Starke zu Groß- fahner hat das Aufgebot des Grundshuldbriefes vom 9. Januar 1873 über die im Grundbuche von Dachwig Art. 585 (Fol. 907) in Abtheilung Ill unter Nr. 2 auf dem jeßt dem Bä>kermeister Hugo Sleis<hmann zu Großfahner, früher dem Antragsteller und zur Zeit der Eintragung der Grundschuld dem Heinri< Grobe in Großsahner gehörigen Grundstüd> am Schleifwege für den Lederhändler Herrmann in Gotha eingetragenen Grunds{huld von 120 Thaler nebst 59% Zinjen seit dem 9. Januar 1873, be- stehend aus einer Ausfertigung des Grundbuchblattes vom 9. Januac 1873, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 29, Januar 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 58, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde voczulegen, widrigenfalls die Kraft- losertlärung der Urkunde erfolgen wird.

Erfurt, den 4. Mai 1900.

Königliches Amtsgericht. Abtheil. 8, [29617] Aufgebot.

Der Kaufmann R. Reemtsma zu Hams8wehrum ist Gläubiger der im Grundbuhe von Hamswehrum Band 1V Blatt 17 Abtheilung 111 Nr. 1 und 2 eingetragenen Hypotheken von 32 Pistolen bezw. 60 Thalern Kurant, zusammen 711 4 82 „4, und hat, da die über diese beiden Posten gebildeten Hypothekenbriefe vom 27. Juni 1854 bezw. 11. De- zember 1856 verloren gegangen, das Aufgebot ¡we>s Kraftloserklärung beantragt. Der Inhaber der Ur- kunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 3. Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- [loserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Emden, den 15, Juni 1900.

Königliches Amtsgericht. 111.

[44529 Aufgebot.

1) Die Wittwe Wilhelmine Oldenburg, geb. Lüdtke, in Klockow,

2) die verehelihte Landwirth Mathilde Höfs, geb. Oldenburg, ebenda, tim Beistande ihres Ehemannes vertreten dur< den Rechtsanwalt Sommer zu Polzin haben das Aufgebot der Hypotheken» urkunde über die im Grundbuhe von Klo>kow Band 1 Blatt Nr. 7 Abtbeilung 111 Nr. 1 für die

dem hiefigen Gerihte anzumelden und das Schuld-

Wittwe Marie Klißke, verwittwet gewesene Regener,

eingetragene Fyporder von 66 Thalern 20 Sgr. beantragt. er Inhabér der Urkunde wird aufs gefordert, spätestens in dem auf den 1. April 1901, Vormittags 1A UbkL, vor dem unter- zeihneten Gerihte anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ut kunde erfolgen wird.

Polzin, den 22. August 1900.

Königliches Amisgericht.

[44528] Aufgebot. Der Eigenthümer Carl Schmidt in Seeligsfelde und dessen Chefrau Bertha, geb. Heller, haben das Aufgebot des verloren gegangenen Hypothekenbriefes vom 24. Oktober 1854 über die im Grundbuche von Seeligsfelde Band 11 Blati Nr, 61 in Ab- theilung I1T Nr. 6 für Emma Louise Justine Thurow eingetragene, zu 59% verzinslihe Erb- forderung von 30 Thalern beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L, April 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Polzin, den 20. August 1900.

Köntgliches Amtsgericht.

[44521] Aufgebot.

Der Gemeinde-Vorsteher Friedrih Bruns zu Wienrode hat nawens der Gemeinde Wienrode das Aufgebot der angebli< in Verlust gerathenen Hypo- thekenurkunde, welhe der Gemeinde Wienrode über die im Grundbuche von Wienrode Bd. 1 Bl. 61 S, 243 auf dem Grundstü>k dès Wegeaufsehers, früheren Gemeinde-Einnehmers Carl Hahne in Wienrode eingetragene Kautionshypothek zu 300 A aus der Verhandlung vom 29. Januar 1866 ertheilt ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dern: auf den 17, Mai 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte anbera“mten Aufgebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzu- legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Vlaunkeuburg, den 24. August 1900.

Herzogliches Amtgericht. Steinmeier.

[44522] Aufgebot.

Behufs Anlegung eines Grundbuchblattes für die in Parchauer Flur belegenen Grundstü>ke Nr. 1, 2 und 4 der Grundsteuermutterrolle Art. Nr. 76 l) Kartenblatt 6 Parzelle 178/6 auf der Havenschen Mark, Wiese, 63 a 56 qm groß, 9,96 Thlr. Rein- ertrag ; 2) Kartenblatt 6 Parzelle 179/6 auf der Havensh-n Mark, Wiese, 16 a 8 qm groß, 2,64 Thlr. Reinertrag ; 3) Kartenblatt 6 Parzelle 183/9 Schartau- Blumenthal. Paréyer Deich, Wiese, Parallel- weg, 1 a 17 qm, 0,19 Thlr. Reinertrag, werden auf Antrag des Eigenbesizers, des Kaufmanns Gustay Hartmánn în Parchau alle Perfonen, welche das Eigen- thum an den genannten Grundftü>en für fi in Anspruch nehmen, aufgefordert, thre Rechte spätestens im Aufgebotstermin am 28, Dezember 1900, Vormittags UL Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 11, anzumelden, widrigenfalls ihre Ausschließung erfolgen wird.

Burg, den 20. August 1900

Königliches Amtsgericht. [44523] :

Der S<hneider Martin Lingemanu aus Schlagen- thin, ‘geboren am 19. August 1849 zu Heiligenstadt, welher si< am 18. Novemkter 1889 von seinem leßten Wohnsitze Swhlagenthin entfernt und feit mehr als 10 Jahren keine Nachricht von si gegeben haben foll, wird auf Antrag seiner Ebefrau Emma, geb. Kuhlmann, zu Schlagenthin hierdur< aufge- fordert, fich bet tem unterzeihneten Gerihte späteftens in dem auf den 10, April 1901, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin zu melden, widrigenfalls derselbe für todt erflärt werden wird. Alle diejenigen, wel<he Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Genthin, den 27 Auguft 1900.

Königliches Amtsgericht. [43817] Amtsgericht Hamburg. . Aufgebot. i

Avf Antrag des Pflegers der vers<hollenen Ge- \{wister Johanna Maria Amanda Beier, verehel. Steffens, und Heinri Christian Friederih (Friedri) Beier, nämlich des hiesigen Rehtsanwalts Dris jur. Carl Julius Braband, vertreten dur die biesigen Rechtsanwälte Dres. jur. Braband und Brin>manny, wird ein Aufgebot dahin erlaffen: E

1) Es werden die nahbenannten Ges<wister, nämlich:

a. die aa 1. November 1849 hierselbft ge- borene Johanna Maria Amanda Beier, verehel. Steffens, welhe mindestens seit dem Jabre 1888 verschollen ift, und

. der am» 30, Jult 1854 hierselt# ceborene Seémann Heinri< Christian Friederich (Friedrih) Beier, wel<her zur See fort- gegangen und feit einem Schreiben aus Aspinwall vom 16. November 1884 ver- schollen ift, f j /

biermit aufgefordert, fi spätestens in dem auf Mittwoch, den 20, März 1901, Vor- mittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebots- termin, hierfelbît, Poststraße 19, Erdgeschoß links, Zimmer Nr. 1, zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen wird.

2) Es werden alle, wel@e Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu ertheilen vermögen, biermit aufgefordert, dem unterzeidueten Gerichte spätestens im Aufgebotstermine Anzeige zu maden.

Hamb den 14. August 1900.

Ns Amilgreiht Hamdars. Abtheilung für Lfgedo!

(gez.) Völ>ers Dry. Veröffentlit: Ude, Gerichtss@reider.

[44525] Aufgebot, i

Der Böttcher Heinrih Walther in Göriß, als Pfleger des Handarkbeiters Johann Heinri Gottfried Hellfrißs< aus Göriß, hat beantragt, den am 12. August 1827 zu Görttz geborenen, seit dem Fahre 1850 verschollenen Handarbeiter Johann Heinrich Gottfried Hellfrißs< für todt zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, fh spätestens in dem auf Freitag, deu 29, März 1901, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- falls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben und Tod des Ver- {ollenen zu ertheilen vermözen, ergeht die Auf- forderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen. Hirschberg, Soale, ben 22. August 1900,

Fürstliches Amtsgericht. Tenzler.

[44543] Verfügung in Sachen Poller Pflegshaft P. X1. 5533, 1899, Abtheilung 102, Am 8. Dezember 1899 verstarb in ibrer Wohnung, Jüdenstraße 49, die Wittwe Friederike Wilhelmine Poller, geb. Steppat, verw. gew. Soldau. Dieselbe hatte mit ihrem verstorbenen Ehemann ein we<sel- seitiges Testament errichtet, in dem s< die Eheleute gegenseitig zu Erben eingeseßt haben. Der Ehemann ist vor der Erblasserin verstorben. Andere Erben sind nicht bekannt. Wir fordern alle diejenigen, wel<e Erbrehte an dem Nachlaß zu haben ver- meinen, auf, sol<he mit den erforderlichen Nahweisen binnen 6 Wochen bei uns anzumelden. Erfolgt eine Anmeldung nicht, so fällt der Nachlaß der Stadt zu. Berlin, den 2. Juli 1900. Königliches Amtsgericht T. Abtheilung 102.

(L. S) Dr. Köhne, Amtsgerihtérath.

[44531] Oeffentliche Zustellung.

Die Frau Pauline Rosa Bieler, geb. Schulze, zu Berlin, Kottbuserdamm 10 Hof 1, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Alexander Löb, Berlin, Kottbuserdamm 5, klagt gegen ihren Ehemann, den Arbeiter Georg Franz Albert Bieler, früher zu Neu- Weißensee, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund des $ 1568 des Bürgerlichen Gesezbuhs und eventuell wegen böôsliher Verlaffung, in den Akten 1. R. 89. 00, mit dem Antrage, die Ehe der Parteien zu trennen und den Beklagten für den allein schuldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Erfte Zivilkammer des Königlichen Land- gerihts 11 zu Be:lin SW. 46, Halleshes Ufer 29/31, I Treppe, Zimmer 33, auf den 10, November 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei dem geda<hten Gerihte zu- gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berliu, den 25. Auguft 1900.

Perth, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 11. Zivilkammer 1.

[44532] Oeffentliche Zustellung. R. 346. 00 Z.-K. 20. -

Die Frau Clara Fritz, geb. Schüler, zu Berlin, Bäde>kerstr. 6, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Lachmann hier, klagt gegen den Geschäftsführer Ferdinand August Max Frit, früher zu Berlin, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen böslicher Ver- lassung, mit dem Antrage, die Ghe der Oos zu heiden und auszusprehen, daß der Beklagte die Schuld an der Scheidung trägt. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die Zwanzigste Zivilkammer des König- lien Landgerichts 1 zu Berlin, Neues Gerichts- gebäude, Grunerftraße, Il. Sto>werk, Zimmer 27, auf den 5, Dezember 1900, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderuna, einen tei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu beftellen. Zum Zwed>e der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemaht.

Berlin, den 24. August 1900.

Lehmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts T. Zivilkammer 20.

[44536] Oeffentliche Zustellung.

Die Ebefrau Sophia Theodore Nahnsen, geb. Aëmufssen, zu Hamburg, Kaffeemacherreihe 74 Il,

rozéßbevollmähtigter: Rechtsanwalt Sönksen in Flen8burg, flagt gegen ibren Ebemann, den Schubß- macher Ingwer Nahnsen, früher zu Büttjebäll, jeßt unbekaznten Aufenthalts, unter der Behauy- tuna, daß der Beklagte die Klägerin am 17. Oktober 1891 böôelih verlassen habe, um nad Amerilz aus zuwandern, und daß seitdem sein Auterthalt unbekzznt ist, mit dem Antrage, die Ehe der Parte zux scheiden und den Beklagten für den {uldigen Theil zu erklären. Die Klägerin ladet den Bellagtor zur mündlihen Verbandlung des Reddisftreits ver die Dritte Zivilkammer des Königlichen Baundgerißts u Flensburg auf den LS,. Dezember 1900, Vaor- mittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einan bei dem gedahten Gerichte zugelaffenen Anwalt yr Jes stellen. Zum Zwecke der öffentlichen: Zusteung wirt diefer Auszug der Klaze dekannt goma>t

Flensburg, dew 24. August 1200.

Sprin >,

als Gerichtsfreider des Königlichen Zrndgerißts.

44541] Oeffeuttiche Zustellung.

l Ler Cbristian Weder, Wuth pa Dohöri Sr mene Dns E G E agent Ro in Psahduxg, Uagt Stein Johann Gs, srüter de Wildkerz, jth alv Uns karnten Wobn» und Außemthalisort, aus Wittich eliefert erhaltenen Setränkem und Estmaaren: im: Betrage E t, S dun M den: Bos, agten zar Z ven 108,10 M Wihiundert adt Mark (C Pee undi 4 Va Zinsen: seite Tue t ee zu verurtheilen und s rtheil fr rorläuf : 4 ulr. umd ladet den Beklagten zun mind Vertandung

R et S T mittags D Uhr. Zun Zwet dee ösftnilliten:

<métimniinZ é rerorkic-: ltd ar L E E

ri faciarè ranz p age rm d Mr T E E G M r Meere

mlghezie