1904 / 44 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

das Lustspiel „Die Kinder der Exzellenz“ gegeben, das

au<h am Mon-

stein: Konzert von Adelina Caldarera (

arfe), Mitw.: Grnst

In dem um 7 Uhr stattfindende it de t d Donnerstag in Szene geht. Am Dienstag gelangt zum | Lochbrunner (Klav.) und Karl Klingler (Viol.): : i n zweiten Vortrag (, Die Vielheit der er ten ‘Male die Komödie „Die Wiltente“ von Henrik Yhsen zur Auf- Auer des „Moskauer Trio“ der Herren Stor A): these ergets auf Wunsch noh einmal die Kant-Laplacesche Hypo- [rung und wird am Mittwoch, Freitag und Sonnabend. wiederholt. | Krain (Violine) und Ghrlich (Violoncello) ; Singakademie: Í

ächsten Sonntag werden Nachmittags „Die Stüßen der Gesellschaft“ Mohliatigkeiotoniert der „Akademishen Liedertafel“ (Diri-

Abends wird „DerCompagnon* aufgeführt.— ImSchillertheater N, | gent Adolf Schulze), Mitw.: Königliche A S wi>au, 19 Feb s iedrich Wilhelmst. Theater) wird morgen nahmittag ,Vasantasena“, | Sosephine Reinl und Ossip Snirlin (Viol); Saal der | meldet: Im ‘Laber, a W. T. B.) Die „Zwickauer Zeitung bends „Der Compagnon* gegeben. Am ontag, Dienstag, | Kgl. Hochschule für Musik: Konzert zu einem wobhltätigen | S <hedewtß erfolgt 6 erium der Apotheke des Nahbarortes Donnerstag und Sonnabend geht „König Lear“, am Miktwoh „Uriel | Zwe> unter ütiger Mitwirkung von Emmy Destinn, Kal, Hofopern- | eine Explosion B E bei der Verarbeitung von Petroleumäther Acosta“, am Freitag „Wilbelm Tell* in Szene. Für nächsten | fängerin, Elfriede Goette, Koloratursängerin, So hie Waghner Kgl. | helfer und ein ide, Me der Apotheker, ein Provisor, ein Markt- Sonntag ist Nahmittags „Don Carlos*, Abends das Lustspiel „Die ofshauspielerin, Rudolf Christians, Kgl. Hoflcbauspiele. ‘Fssay leßten wurden in das Ar swere Brandwunden erlitten, Die Ver-

Kinder der Exzellenz“ angesetzt. Barmas (Viol.) und des St. Ursula Frauenhors (Dirigent: Eduard F Srantenhaus gebracht.

m Theater des Westens findet morgen im Abonnement die | Goette). Sonnabend: Saal Bechstein: Konzert von Leo Budapest, 19. Feb P T : erste Wiederholung der Oper „Der Templer und die Jüdin“ statt. | Gollanin (Tenor); Beethovensaal : Klavierabend von Harriet von | Vorstellung in dem n en Köni c, T: B.) Während der heutigen Am Mittwoch wird diese Oper außer Abonnement gegeben und au< | Müthel ; Singakademie : 11. Klavierabend von Leonard Borwi>k eine Kulis se i Bra. Fönigstheater in der Königsgasse geriet am Sonntag, den 28. d. M., Abends. Am Montag und Donnerstag * Publikums und d G , Das Feuer griff ras u fi . Des Uen Feditaa etn Md, Die Tante [Gläft* im Abonnement gegeben. Mannigfaltiges, gelang es der Feuerwehr. (iet iter B Que Damit dos

mm Freitag geht im Abonnement die Oper „Die lustigen Weiber von : , zer Zeit den Brand zu en. S indlos u ues acies éud findet fie ussühung der Ss & ne den 20. Februar 1904. Gs wurde niemand aus dem Publikum verlegt. ;

perette „Die s{höne Helena“ ta e am Sonnabend zum 25. Male as Königliche Institut s E N im Abonnement in Szene geht. Morgen nahmittag gelangt „Der | straß: 34/36, R Ta der A O ‘Woche ted to É heftigen Sr Gie, irt E Beoruar: -(W. T. B.) Während eines e üß* und nächsten Sonntagnahmittag „Der Troubadour“ zur oe elde: Pera 24 R Mgna le M Am | der Trans AiVRTGAbA bei ber Gt uin h T e e

ufführung. ontag pri er Kustos W. Stahl ü ; T on Daikal fkurz vor dem

Im Neuen Theater wird die „Medea*® des Euripides morgen E (mit Demonstrationen); am Mittwoch E Sa es pa E fattitlcquges B eA Bergen eine Shneemasse fowie am Dienstag und nähsten Sonntag, Lessings „Minna von Geheime Baurat K örte über Zwe> und Einrichtung der Leuhtfeuer und masse hi O O EEDEENY cini tärzugs fuhr in diese Schnee- Barnhelm* am Montag, Mittwoh und Freitag wiederholt. Am | Nebelsignale (mit Lichtbildern). Einlaßkarten sind von 12 bis 2 Uhr | folgend Wagg p O ai E OTE E, n oen in den ‘fünf Sihntritag E Sn p mei) : eat i: A Mags d uu den rtragdabenden elbst von 6 Uhr ab im Institut fürf SUEbA Y E D H a IaDER ars E tee ums L LET und zwar am Vonnerstag in Verbindung m em naller „Ver | und v is 4 i i rwundet.

Stladtenleuters au Me Har mit SOgiE ded Dértende, ftraße 2 L L hr im Deutschen Flottenverein, Bernburger | follte der Verkehr wiederhergestellt sein. it Nalmittag & m Tie Deates ava! i e f gntaD Ss Mit G : Santander, 19 Februar. (W. T, B) N

ante“ un ends „Der ourist*“ zur Aufführung. In beiden it e i i j Se s _W. D. ach eine Stücken spielt Guido A die Titelrolle. Schauspiele findet ao Miltcos, dec L "Abenks 8 ür Mes E ¿AMencia Fabra* mußte das deutshe Sul schiff - Moltke

Im Bellealliancetheater geht morgen nahmittag das euen Philharmonie (Köpeni>ker Str. 96/97) zum ae De LUE Sturms den hiestgen Hafen anlaufen. Das Schiff Volksstü> , Von Stufe zu Stufe“ in Szene. Abends wird die Aus- | der terbe- und Unterstügungskasse des All- rascht worden Le der Provinz Galicien von einem Unwetter über- stattungsposse „Götterweiber" gegeben, die au< die ganze nächste | gemeinen deutshen C horsängerverbandes ein Gesell rast worden, gegen das es neun Tage lang ankämpfte.

Woche hindur auf dem Spielplan bleibt. shaftsabend“, verbunden mit Gesangs- deklamatorish L ——

Bei dem am Montag, Akends 74 Uhr, in der Marienkirche statt- | und instrumentalen Vorträgen, der Aufführung des Li is igoden (Utah), 20. Februar. (W. T. B.) Auf der 8 Meilen findenden Orgelvortrag des Musikdirektors Otto Dienel werden | spiels „Singvögelchen*“ von Ed. Jacobfohn Musik Von Hauptn n cs uny don „dier an einer „Nebenlinie der So uthern Pacific mitwirken : Fräulein Marie Lindow, Fräulein Lise Halter, Herr nachfolgendem Ball statt. Ihre Mitwirkung haben fol ite K sle puoad liegenden Station Ja>son e zwei Wagens Ludwig Breeuws, die Violinistin Fräulein Else Hohlmann und Perr der Königlichen Bühnen zugesagt: Frau Nuscha Bie ind Fräul i Ep ngont S leßpulver exvlodiert, abei wurden 24 Ar- Behrends. Im TRERuR sind vertreten: Bach (Kompositionen aus Sophie Wachner, die Herren Ernst Müller und Maltbinan Sts eiter, zumeist Griechen, getötet, ungefähr ebensoviele verleßt. Ms R L ia D Mozart, #Spohr, Rheinberger gan hon Schauspielhause; von der Oper Frau Marie Göße Sein Das Telegraphenamt wurde zer|tört.

A. ntr rei. essa Gradl, die Herren Karl JIörn, it ; a E

: : er Königliche Skin O Er ais Regisfeue erghanago de Chile), 19 bruar. (W. T. B.) Durgh eine

Die Konzertdirektion Hermann Wolff kündigt für die | der Königlichen Oper Herr Ernst Braunschweig, der Ch diri ent Se ub die edt Valdivia ein Teil der nächste Woche Ee Konzerte an: Sonntag: Philharmonie | Herr Hugo Rüdel und der Korrepetitor Herr Victor Fritsch A "äuser zerstört. Auch die Wohnung des Gouverneurs der Pro- tee Die: Wale H alplprobe mum Ix: Philhannon Partenvertauf (3, 2 und 1 4) findet tâglih in der Glasfhen | Sha n Flammen auf; der Gouverneur selbst erlitt keinen

N E ; «Soul: Jean Gèrardy; Saal Bech- usikalienhandlung, Markgrafen iraße (an der Behrenstraß : stein (77 Uhr): Arien und Liederabend v el , 1 A nitraye) und im Mitw.: Kal, Sonerimste Bernbard, Desiau E A Endes ureau der Neuen Philharmonie (Köpeniker Straße 96/97 statt. ontag: Philharmonie: IX. ilharmonishes Konzert, Di î t e : : B, d, R E Ln Pera Ble [L i firagD Ee N L A Gat he An Bean N E E CILOR R u. Eedertabend von Elfriede Soelle; Beethovensaal: Konzert d Deuts ü H L La e L : en. Mac nigung Mathilde Pfeifer Rißmann (Sopran ; Tony Canstatt “Unser Sben i E 2 balten. S ét es Vortrag, St. Petersburg, 20. Februar. (W Dil Port Mit Fel emeatdtioe Haas (AlH) ie (geraogl, Î Cn iten RORe wird Abends der Vortrag bos “Wilhelm Bölschs Arthur wird von heute gemeldet : D Mandscuroitatn tes

.: Kgl. Joh. Sm 0 oncero), aus Dresden. | „Der Erdball als Träger des Lebens“ zux Wiederhol fördert die Militärzü d entri ‘obe Rib gstag: Saal Behstein: 11. Konzert (Klavierabend) von | Am Moni, “gers abend wo Bg Cen ierigfeit. (Ge oen Konzentrierungspunkten ohne jede Richard Buhlig ; Beethovensaal: Klavierabend von Theodor Szánto. | bei er iten isen bee Vorr, onnabend wird rachmittags ecenideS 7 „Bestern griff ein Kosakenpikett auf Mittwoch: Saal Bechstein: l, Konzert von Ossiv Sit: l mäßigten Preisen der Vortrag „An den Seen Oberitaliens“ ge- | koreanis<hem Gebiet eine kleine ja panische Abteilung (Viol.), Mitw.: Eduard Behm (Klay.); Beethovensaal : Mlavieraber e R D s Saae erie E üge pu die von einem Major geführt wurde. Bei den Ge- von Attilio Brugnoli; Singakademie: 1. Klavierabend von Leonard | „die Glasfabrikation“. er Vortrag „R Ä Ei S fangenen wurden Karten und Dokumente gefunden. Es war Danzi ¿_Oberlichtfaal der Philharmonie: Liederabend von Deilding | woh und Sonuabonp im A Boa Bg i as nee dies das erste Zusammentreffen mit dem Gegner zu Lande. Streidhguartett“ C Er R SHèrg, Vans Baue Hes «Brü s Invalidenstraße von Dr. Donath wiederholt werder. Ae R A Saite Stab gegenüber eine durh-

acques Gaillard; Beelhovensaal : 11. Konzert (Brahms. i i j ung an den Tag. Len Dhilharmonishen Orchester unter Leibung von, O, Hammer aus | Wode mit dem “großen, Fernxohe aliabentlich bee More 'geitigt d |

li ‘7 ros. Karl Markee tol.); armonie: | Morgen nahmittag um hr \pricht der Direktor A ort i / ; atis

Populärer Klavierabend von Edouard Risler. Freitag: Saal die Gebirge _des Montes _unter Vorführung “TabTe a Rer jt er | (o LRA Sen cétióh ialiden Ps nonen,

Theater. SNESA E E E o U L E A. E E Sue Sei raue E Arthur Nikisch

e ; ) t riedrih- und Univer raße.) Sonntag, Nach- h . jy Königliche Schauspiele. Sonntag: Neues S E N e Ube Gaats Lear. mittags: Biscotte. Abends: Madame X. x

Operntheater. Vorstellung außer Abonnement (Billett- reservesaß Nr. 30). Die Zauberflöte. Oper in 2 Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart. Dichtung nah Karl Ludwig Giese>e, von Emanuel Shikaneder. Anfang 71 Uhr.

dauspielhaus. 52. Vorstellung. König Heiurich der Vierte. (Erster Teil.) Schauspiel in 5 Auf- zügen von William Shakespeare. Mit Benußung der Schlegel-Tie>schen Uebersezung für die deutsche Bühne bearbeitet von Wilhelm Oechelhäuser. Jn ne geseßt vom Oberregisseur Max Grube.- Anfang

E

Montag: Neues Operntheater. Keine Vorstellung.

Schauspielhaus. 53. Vorstellung. Sonders abonnement A 8. Vorstellung. Jm stillen Gäßchen. R STLE = STrSEG) Lustsptel in 4 Akten von I. M. Barrie. Deutsch von B. Pogson. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. Dienstag: Keine Vorstellung. Mittwoch: Keine Vorstellung. Donnerstag: Keine Vorstellung. Freitag: Keine Vorstellung. Sonn- abénd : Keine Vorstellung. Sonntag: Miguon.

Schauspielhaus. Dienstag: Wann wir alteru. Romantischen. Mittwoh: Des Meeres der Liebe Wellen. , Donnerstag: Neu-

: Gög von Verlichingeu. Anfang Geb ces Oas große Bde Sonnabend: 1 j en. Anfan f - tag: Göß vou Berl ingen. Anfan 7 nun

H ¿ Tr

U R t Deuisches Theater. Sonntag, Nathmittags e same Lea Glote. Abends

e Zee m Éa

Berliner “Theater Sinai | . 0, N 25 Uhr: Alt-Heidelberg. Abends ja E

Woaterkant. Montag: Zum 450. Male: Alt-Heidelberg.

Dienstag: Waterkanut.

Schillertheater. @. (Wallnertheater.)

mittags 3 Uhr: Don Carlos. SUNE tiées Gedicht in 5 Akten von Friedrich

von Stiller. Abends 8 Uhr: Die Kinder der O

Exzellenz. - Lustspiel in 4 Aufzügen von E. von

d W. Shumann. e e Abends 8$ Uhr: Die Kinder der

vi rv Abends s Uhr: Zum ersten Male: Die

Wildeute.

Dienstag, Abends 8 Uhr: Kön

Theater des Westens. K

Nachmittags 3 Uhr: Zu halben P \chüß. Abends 74 Uhr: Die Montag (19. Vorstellung

Templer und die Mittwoch (außer und die Jüdin.

Donnerstag (19. Vorstellung

Dienstag: Medea.

Donnerstag: S Schlachteuleuker.

des Herzens.

onntag: Nitouche.) und Mars.

Die Empfehlung. Montag: Dieselbe

Der keusthe

Thaliatheater. SVdnfeld. ÿ

e d 71 Ukr: Dreisen: Kitelrolle.)

Pentraltheater. . nntag: Naqhmittags 3 Uhr: Zu halbe R R : Die Fledermaus, von Joh. Strauß. Schwalbenuest, Operette i

rdonneau, deuts< von von Henry Herblay.

ontáag und

Sonnabend, den 27. Zu halben Preisen: stiéfelte Kater.

i dri WilhelmstädtishesTheater.) S Nele AT Srtitags 3 Uhr: Vasautaseua. Drama e 5 Akten nah einer Dichtung des Königs

Sonntag, den 28, Februar,

ge halben bends 74 Uhr: Das Schwal

Zoologischer Garten. (Direktion : herzogliher Hostheaterintendant a. D.) Sonntag,

Colombine. Hierauf: Die Taute shläft. Dienstag (19. Vorstellung im Abonnement): Der

A: {bonnement): Der Templer Colombiue. Hierauf: Die Taute schläft.

Ueues Theater. Sonntag: Medea. Montag: Miuna vou Barnhelm.

Mittwoch: Minna von Barnhelm. <wester Veatrix. Vorher: Der

Freitag: Minna von Barnhelm. Sonnabend: Schwester Beatrix. Vorher: Logik

Residenztheater. (Direktion: S. Lautenburg.)

Cafimir. Schwank in 3 Akten von Des Deutsch von Max Schönau. Anfang 73 Uhr. Vorstellung.

Direktion Jean Kren und Alfred Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Bei

Charleys Tante. er Hochtourist. (Guido Thiel)

Montag und folgénde Tage: Der Hohtourist, S

ben

bend n 3

l Das Schwalben cnde Tage, ends 74 Uhr:

Februar, Nachmitt Kindervorstellünt

reisen: Der Zi

ig Lear.

antstr. 12. Bahnhof A. Pras, Groß-

reisen: Der Frei- schöue Helena. im Abonnement):

im Abonnement):

(Maître vallières Vorher :

Abends her in der

Zwei Vorstellungen.

reisen (in erster perette i 7e 1 n3 Akten

8 : Akten von A

M Rappaport. Musit

ags 4 Uhr: Der e

Naqhhmittags 3 Uhr: geunerbaron.

Jean Kren und Alfred Schönfeld y Sonntag, Nachmittags R Up Bei k Thaliatheater,) Gastspiel von Grete Gallus.

Montag: Madame X. Dienstag bis Sonnabend: Madame X.

Bellealliancetheater. (Unter der Direktion von

ei kleinen Preisen: Von Stufe zu

Heute verschied nah langer erfolg-

Hamburg, den 19. Februar 1904.

[88680] Die Mitglieder der

7:

Verlobt:

Nicolai Pfab (Karlsruhe i. B.). Frl. Toni B remme mit Hrn. Leutnant Reisner (Langensalza). ereheli<t: Hr. Heinrih von Helldorsf Mi Srl. Margarethe von Posern (Dresden). Hr, Ale rungda A N eden mit Frl. er (Königsberg i. Pr.). eboren: Ein Sonioa Sti Landrat y

Arien- und Liederabend Engel. Verunhard Defsau, Co

Liederabend von Elfried

a O Preußische Ge ufbahn der Ham- i L eie Abritilccti ammer. heime Oberfinauzrat Herr Seine Pflichttreue, Arbcitskraft und {1}

jährige Gim Arbeit mit ihm verbunden [lite Geradheit fis

Generalzolldirettion.

Frl. Luzy von Lieben mit Hrn. Leutnant

Baal Bechstein. Sonntag, Abends 74 ube

von Sophie H H Königli ette a R H nertmeister

Uhr: L Apie, e Goette. rien- und

Mitwirkung:

Montag, Abènds 71

Stufe. Abends 77 Uhr: Gött L

Ausstattungéburleske in 3 Aufzügen Me O Beethovensaal, Montag, Ab, ds 8 Ubr:

und Tanz von Curt Kraaß und Wilh. Jacoby, | Konzert der Terjettvereinigung M en i s

bearbeitet von Kren und Schönfeld, Musik von Rifemann (Sopran), Tony C ilde Pfeiffer-

EGinödshofer. Dirigent: M. Schmidt. (Gerda | sopran), Mathilde Haas (A Sanstatt (Mezzo-

Walde und Friß Helmerding in den Hauptrollen.) | Kammersängerin, (Alt), roßherzogliche Montag und folgende Tage: Götterweiber.

Pirkus Schumann,

Konzerte. vorftellung ends 74 U ui e E Singakademie. Sonntag, Abends 74 Uhr: | das Recht ci, ¡ggdmittags hat jeder Erwachsene Populärer Lieder- und Duettenabeud von R ren, weitere Kinder late La E R Anna und Eugen Hildach. Zum Sire! Kunst und Liebe, “mimiscbes Balle Í z : uud der be] , die Niesenb : s , * | beiden Vos ouregen,. Außer in Philharmonie. Sonntag, Mittags 12 Uhr: | ! orseote Bon E Oeffentliche Hauptprobe ¿zum UR. Phil- | Seeth. Clowu Sau 25 Löwen des Herrn harmouischen Kouzert. das vorzügliche Prgords dressierte Tiere und Montag, Abends 74 Uhr: AXK. Philharmo- | Eine Wanderung durch s Ia H Abends: Vabel. ahrtausende.

S E aiten iere

und ehrénreider Dienstlg

; U t em ein treu gewahrtes Vorbitg gpur® lang:

C

Hr, Ma G a dorff (BredliyD- ad

dor ino bon Schikfus und Neu- Minna Stegmann,

s, Bi E t. Hauptmann hon la Cho O a C , gew.

L Sülegt (Grd

(Sagan). Hrn. Bergassessor Fr. Pieler Rk Verantwortlicher R r

S 2 E Eine Tochter: Hrn. egierungórat Dr. Tyrol in E Grunelius (iaftentors, 1 R U E Eerlag der Expedition (Sho1,) in Berlin.

eLorben: Hr. Generalleutnant z. D Wi rue der Nordde N

von Wilhelm A utschen Buchdruckerei und Verlags- _

Mino (Geneld (Potsdam). Hr. Amisrat nslalt, Berlin 8, Vilhelmstraße Nr. 32.

benunest.

). Hr. Garnisonv Oberinspektor a. D. Earl von Srisd (Bretlaug 08

Behn Veilagen (eins{hließli< Börsen-Beilage).

Pt

it

Bi utt