1904 / 44 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

eri

t e,

: fur Dn der Kosten des Verfahrens zu verurte

M 44.

Handel und Gewerbe. A (Schluß aus der Vierten Beilage.)

Produkteumarkt. Berlin, den 20. Februar. Die amtlih ‘ermittelten Preise waren (per 1000 kg) in Mark: Wetzen, märkischer 172,00 —174,50 ab Bahn, Normal rxwihht 755 & 182,29 bis 181,50—181,75 Abnahme im Mat, do. 183,25—182,90 182,79 Abnahme im Juli, do. 184,50—184—184,25 Abnahme im Sep- tember mit 2 4 Mehr- oder Minderwert. Fester.

Roggen, märkisher 134,00 ab Bahn, inländischer 133,50 ab Boden, Normalgewicht 712 z 142,50—142,75—142,25—142,50- Abe nahme im Maäaîi, do. 145—145,25—145 Abnahme im Juli, do. 146,25—146,50—146,25 Abnahme im September mit 1,50 4 Mehr- oder Se Bab Ctwas fester. Acib preußisher

aser, pommerscher, märkischer, me>lenburger, Preu ' posener, N er feiner gte Toanci@er märkischer, me len: urger, preußischer, posener, : \{lesis<er mittel 130—138, ommersher, märkischer, me>lenburger, preußischer, posener, s{lesisher geringer 126—129, Normalgewicht 450 g 131,75—132,29 Abnahme im Mai, do. 13460—134,75 Abnahme im Juli mit 2 X Mehr- oder N Fest. frei W tnecitan. Diixed ats, La Plata 114,00—116,00 frei Wagen, a ; C Wegs ohne Angabe der Provenienz 116,75 bez. und e nahme im Mai. Fest.

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 22,9024. Fest.

Roggenmehl (per 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,60-—19,30, do. 18,30-—-18,20 Abnahme im Mai, do. 18,70—18,60 Abnahme im Juli.

dels 100 kg) mit Faß 46,60 Geld Abnahme im

Rüböl x Laüfenban More, do. 46 107 E im ‘Mai, do. 47,70

bis 47,60 Abnahme im Oktober.

Berlin, 19. Februar. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für : Weizen, ? gute Sorte) 17,50 4; 17,46 # Weizen, Mittelsorte{) 17,42 4; 17,38 #6 Weizen, geringe Sorte) 17,34 4; 17,30 «& Roggen, gute Sorte}) 13,40 4; 13,38 „& Roggen, MittelsorteF) 13,36 f; 13,34 # Roggen, geringe Sorte{) 13,32 4; 13,30 4( Futtergerste, gute Sorte*) 14,00 4; 13,10 A Futtergerste, Mittelsorte*) 13,00 H; 12,10 # Sutter geringe Sorte*) 12,00 #4; 11 10 M. Ei Hafer, gute

orte*) 1550 M; 14,50 A -— Hafer, Mittelsorte*®) 14,40 4, 13,59 #6 —- Hafer, geringe Sorte*) 13,40 6; 12,50 é Richt- itroh 3,82 M4; 3,50 46 Heu 7,40 4; 4,80 A Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 M ;- 28,00 A Speisebohnen, weiße 50,00 4; 26,00 # Unsen 60,00 46; 25,00 « Kartoffeln 7,00 H; 5,00 «« NRNindfleis<h von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 #4 dito Bauchfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 / Shweinefleish 1 kg 1,60 M; 1,00 RKalbfleish 1 kg 1,80 4; 1,20 (6 Hammel- fleis< 1 kg 1,80 6; 1,20 6 Butter 1 kg 2,60 4; 2,00 4 Eier 60 Stück 5,00 6; 3,00 4 Karpfen 1 kg 2,40 4; 1,20 Male 1 kg 3,00 46; 1,40 4 BOEeE 1 kg 3,00 M; 1,20 #4 Hechte 1 kg 2,40 #4; 1,20 #4 Barsche 1 kg 1,80 4; 0,80 _— Sglete 1 kg 3,00 6; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 4; 0,80 M —— “Krebse 60 Stück 15,009 M; 3,00 M

4) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Magdeburg, ruar. (W. T. B.) Zu>erbEriht. Korn- be aBad ohne Sa DSrt 7,96, Nachprodukte 75 9% ohne Sa>k K if 6:20, Stimmung: ruhiger. Brotraffinade 1 ohne Faß 17,62#—17,75. bis stalzucker 1 maitGad 17. 45—- 17,70. Gem. Naffinade mit Sa 17,40 Roh L . Sem. Melis mit Sa> 17,074—17,20. Stimmung: stetig. i S as L. Produkt Transito f. a. B. Hamburg Februar 15 80 Gd., Mai 1640 Gd. 1a 24 März 16,00 Gd., 16,00 Br —,_ bez,

En 8 16 45 Br., 16 40 bez, August 16,80 Gd., 16,85 Br., Sietig, ! “fober-Dejeinber 17,20 Gd, 17,26 Br 17,20 bez,

w öln, 19. Februar. (W. T. B.) Rüböl loko 51,09, Mai 49,50.

i Ausgebote, Berit.

erlust- 3. Unfall- und Invaliditäts ndiahen g V gea i

| Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußis

Berlin, Sonnabend, den 20. Februar

hen Staatsanzeiger.

Bétemen, 19. Februar. (W. T. B.) (S@hlußberiht.) Schmalz, Sehr fest Woto, Tus und Firkins 382, Dérbeltimee 394, {<wimmend Aprilliererung Lubs und Firkins —, Doppeleimer —. Sped.

t. Short loko —, Short clear —, Januarablabung —, n lang —. Kaffee ruhig. Baumwolle stetig. Upland middl. loko 71 A.

(W. T. B.) Petroleum. Ruhig.

Si T. B.) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Eood average Santos März 34¿ Gd. Mai 35 Gd., Sep- tember 36 Gd., Dezember 37 Gd. Stetig. Zu>ermarkt. (Anfangsberidht.) Nübenrohzu>ker 1. Produkt Basis 88 9/9 Rende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg Februar 15,80, März 15,90, Mai 16,30, August 16,70, Oktober 17,15, Dezember 17,15.

Nuhig.

‘Budapest, 19. Februar. (W. T. B.) Raps August 11,45 Gd., 11,55 Br. London, 19. Februar. (W. T. B.) 969% Javazu>ker loko sletig, 8 h. 74 d. Verkäufer. Rübenrohzu>ker loko ruhig, 7 sh. 114 d. Wert. z

London, 19. Februar. (W. T. B.) (S{hluß.) Chile-Kupvfer 563, für 3 Monat 56. Behauptet.

Liverpool, 19’ Februar. (W. T. B.) Baumwolle. Umsaÿ: 6000 B., davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Stetig. Amerikanische good ordinary Lieferungen : Stetig. Februar 7,13, N 7,13, März-April 7,13, April-Mai 7,15, Mai-Juni 7,17,

uni-Juli 7,17, Juli-August 7,16, August-September 6,99, September- Oktober 6,35, Oktober-November 6,04 d.

Manchester, 19. Februar. (W. T. B.) (Die Ziffern in Klammern beziehen si< auf die Notierungen vom 16. d. M.) 20r Water courante Qualität 92/z (94), 30r Water courante Qualitä 10 (97/5), 30r Water bessere Qualität 107/s (0D, 32r Mo> courante Qualität 103/z (10}), 40r Mule gewöhnliche Qualität 10/s oe 40r Medio Wilkinson 12 (12), 32r Warpcops Lees 103/z (107 36r Warpcop9 Rowland 11 (11/5), 36r Warpcops Wellington 11!/z (11), 40r Double courante Qualität 11} (115), 60r Double e t 15/s (147/s), 22r 116 yarbs aus 32r/46r 233 (233).

endenz: Fest.

Glasgow, 19. Februar. (W. T. B.) (S{hluß.) Roheisen.

amburg, 19 Februar. Staadard white loko 7,80. Hamburg, 20. Februar.

t

E g Mixed numbers warrants unnotiert. Middle8borough D Glasgow, 19. Februar. (W. T. B) Die Vorräte von

Nohetsen in dèn Stores belaufen ZA auf 9070 Tons gegen 20 881 Tons im vorigen Jahre. Die Zahl der im Betriebe befind- lichen Hochöfen beträgt 85 gegen 86 im vorigen Jahre. S 19. Februar. (W. T. B.) Java-Kaffee good ancazir

ordinary 311. in 761.

New P 19 Februar, (W. T. B.) (Schluß.) Baum- wollepreis tin New York 1450, do. für Lieferung Juni 14,10, do. für Lieferung August 13,57, Baumwollepreis in New Orleans 133, Petroleum Standard white in New York 8,95, do. do. in Phi- ladelphia 8,90, do. Refined (in Cases) 11,65, do. Credit Balances at Dil City 1,80, Shmalz Western steam 8,00, do. Rohe u. Brothers 8 00, Getreidefraht na< Liverpool 1/3, Kaffee fair Rio Nr. 7 71, do. Rio Nr. 7 März 5,80, do. do. Mai 6,00, Zu>ker 2/16 Zinn 28,37—28,75, Kupfer 12,50—12,75.

DNiMCE O d E A M A 8 R A I R I R A PV A D f BE E N M

Mitteilungen des Aöronautishen Observatoriums des Königlihen Meteorologishen Instituts,

_veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 20. Februar 1904, 8 bis 10 Uhr Vormittags : Ae

40 m | 500 m | 1000 m |2000 m | 2500 m | 3160 m

Temperatur (C 9 19 | —0,3 | -—3,8 | 8,6 | 9,6 |— 10,2

Nel. F<htgk. (0/6 T7 T7: 86 36 85 80

Wind-Richtung . | SW SW | SW SW SW | WSW Geshw. mps | 595,0 ? 150 16,8 125 17;7.

Öffentlicher Anzeiger.

1904,

Beim Aufftiege dünner Wolkenschleier in etwa 2700 m Hs

darüber Temperaturzunahme von 10,6

bis 9,8, E Ld

S P Is ee 0 3[wolkenlos E E ; NO 2|wolkenlog N 2 3/bede>t

2000 m Temperaturzunahme von 8,6 bis 7,4 °. În 1650 m Höhe Abnahme der Feuchtigkeit um 65 ®%/o. Wetterbericht vom 20. Februar 1904, 8 Uhr Vormittags. Name der Beobattungs- | ÉÉE | - füete, S aine der Beobachtungs- | S * rîe, Bs fiatlóa E ind Bete | 29 i T un = VSE E E Wid E L L S 741,3 |[W 5 er. 22 Siöóriowa L s A 743,8 \WNW 7lbede>t 3,9 Bld S 7542 |[SW Z3hhalb bede>t 7,8 Bulentie 2 S 757,7 \SW 4\Negen 9,4 Rode Poti es 758,4 \WSW 4l|bede>t 10,0 oran B A 760,3 |[W 5\bede>t 8,3 ole L A 756,0 [WSW 4\Negen 8,9 E S 749,7 |W 4 \bede>t 7,8 S. A 762,8 \[WSW ds|bede>t 8,3 Sole Alx E 768,2 [WSW 3\Regen 8,0 beouUrI ¿4 4 24A 762,7 \[WSW d5Negen 9,2 S N 764,5 |SW 3 Regen 2,3 In a 757,1 |[SW 5\Regen 42 Ds N 752,8 |SW 4 Regen 5,0 Via 7302 |SW 5\bede>t | 28 l E S 737,3 |D Theiter 2,0 Slubeona. 2% 738,4 [WNW 6\wolkig 4,9 A 7446 |SSW 5[Schnee 0,5 Köhenhagei. - Aas 751,8 |[SSW 3 bede>t 1,3 ard o a A 746,6 [Windstille |bede>t 8,8 Sali L s 748,6 [Windstille [halb bede>t |— 11,0 R L 750,3 \WNW 4lbede>t 3,6 Daa s 746,9 Windstille bede>t 10,0 ort N 751,8 |SW 8|Negen 29 S L E 750,0 |SW 7\Negen 1,3 Been ei a P 754,2 |SSW dö[Schnee 0,8 wineinüide 756,2 \SW 3\bede>t 0,7 Nügenwaldermünde . . . | 755,6 |[WSW 4\bede>t 02 Nef L 7552 |[WNW 4\wolkig 0,1 Mea S 752,1 \W 6\beded>t 0,8 E a L, 746,3 [WSW 2|S<hnee 0,2 Sk Daa: 746,6 |SO 2|Schnee 1,0 Münster (Westf.) . 757,2 SW 3[Schnee 05 E S 758,1 SW AsRegen A li S 759,3 |SW 3\bede>t Ls Ge 2 762,8 E 4\wolkenlos 07 Bri S A 761,5 |[W 3\bede>t 0,8 S S 765,8 |[SW d\beded>t 12 Fraue S 764,0 |S 3\bede>t 1,8 GISTO E L a 765,7 \SW 5'bede>t 22 Mie 766,5 SW dhheiter 2,6 Wilen S 765,9 |W 2|wolkenlos 0,5 Pra E E 763,4 [WSW 3\wolkig 1,2 au 4 763,7 |SW 2|wolkig 0/4 Leibes E U 761,6 |WNW 2|wolkig 0, 1/beiter

Ein Maximum von über 768 mam liegt über Südwesteuro ein Minimum von unter 730 mm bei Christiansund. In Deutsch- wo frische e Winde wehen, is das Wetter mild,

Iand, meist

find Niederschläge gefallen.

Wetter mit Niedershlägen wahrscheinli. Deutsche Seewarte.

6. 7. Erwerbs- und Wir: e enofsenshaften. 8. Niederlassung 2c. von è echibanwälten,

Mildes, trübes, windiges

Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengesells<.

4. Verkäufe, Verpac(ht Dersicherung. 9. Bankauswei]e. A Verlosung ee von Wertpapie.enungen S 10. Verschiedene Bekanntmachungen. 1) Untersu Kosten des Angetlagien e E N sf L cassene Thi Bata t E Der Zustand der E Violet, geb. am 13. Dezember 1881 in i wird demselben die Befugnis zu- | Fahnenflu usgehört. j T ; [46608] ungssachen. geipcaden, die Verurteilung A, An aut : O SD n bt d le r etn 24 Pn A TRERRer/ geb. am 18. März desselben dur einmaligen Abdruck der Urlkeils- ericht der 4. ision. in Sl: Marlin ——

Nachstehender, im D ; dfteito burger Eho* und im „Deutschen S 7) den Reservisten Pionier August Gi 7 Preußischen Staatsanzei, reen Meicho- und Königlich arme U eian einer Frist von 1 Monat | [88642] Veschlagnahmeverfügung. v ant 2. September 1878 in Neutt E Gillmett telligenzblatt veröffentlichte n „Berliner In- | ah Zustellung der Ausfertigung des reitofeästigen |-ofebni E Sea E C in Dltedbica: wegen | 2 den Reservisten Füsilier Cyrill Leo Girard

? St ; ; ishen Herrn Kriegsminister t ' geb. am 27. April 1876 in Urbeis ,

Gegen den unten besGriebanen i x arri int e : Fahnenflucht, wird auf Grund der $$ 69 ff. des | 9) den Musketier Alfred ‘Jakob Groctzinger zul Dolliug, geboren ‘aue ggartenbindter | Mgi besa" feahtatrsiqes Urteil d ermit | J) ra lücegtuts fai der se (790 der | geb, am b. Dujember 1875 in Ham Geoeines- Schwiebus, welcher flüchtig ist, ist in den Akten O R! | veröffentlicht. für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen diese vom Landwehrbezirk Slettstadt,

Nr. 442. 97 die Untersuhungsha s Bankerutts verhängt. Es w N ug ea lichen verhaften und in das Untersuhungsgefängnis in Alt-Moabit 12a, abzuliefern sowie zu den Hie A J 1 V Nr. 1286/97 sofort Mitteilun “n mädhen. Berlin, den 16. Dezember 1897. Der Untersuchungsrihter bei dem Königlichen Landgericht 1. wird hierdur<h erneuert. | Berlin, den 7. Februar 1904, Der Erste Staatsanwalt beim Königlichen Landgericht 1. Beschreibung : Alter : 47 Jahre, Größe: 1 m 64 cem Statur: s{lank, Haare: dunkelblond, Augen: Blät Nase : ‘gewöhnli, Mund: gewöhnlich, Bart: dunkles

[88291]

St.-P.-O. vor

Eiklärun

Vollbart, Gesicht : länglih, Gesichtsfarbe: blaß, | 7. G. 204/04 Sprache: deutsch. d [88644]

In der Strafsache gegen den Redakteur einrich [88645]

Wilhelm Reinhold Stenzel, geboren den 1. Oktober 1866 ¡u Wurzbach, wegen öffentlicher Beleidigung ‘hat die Straffammer 4 des Landgerichts zu Ham-

É L 2) Julius Streich, geb. j 1 burg am 9. Januar 1904 für Recht erkannt: daß Den 15. Februax R. bam. in Straßburg k e geb. am 15. November 188 der Angeklagte Stenzel wegen öffentlicher Beleidigung : ———. 3) August Knoll, geb. am 14. Januar 1882 in u _éiner Gers von 4 600, im Unvermögens- | [88639] Ste>briefserledigung. Schwindraßheim, alle zu einer Gefängnisstrafe von 60 Tagen sowie | Der gegen den Füsilier Ludwig Clemens Pfeil | 4) den Ersaßreservisten (Krankenwärter

ilen ei. Dem Preußischen Herrn Kriegsminister ist auf

burg, den ; ; E : iden Lan Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht.

Amer aus Algier, validenstraße 4h He s 1487 Gewerbeor mun E à 192 nt s der Entscheidung über den Antra des Königlichen Amtsanwalts in Görliß, den Verfa

Beschuldigten am 2 bei iner Len an aus der Untersuhungshaft ge- stellten Sicherheit von 100 # ausn precden, zu einer

ü . Februar 1904. G den 18. hes Amtsgericht. E 2 K. Amtsgericht Sulz.

er 2 13 Sephember 1901 gegen De S Hnleq „Max

Vek yon Althofnaß er

der 12. Kompagnie Pommerschen a p Tes

wegen Fahnenflucht, unter dem 12. Augu

16. Let bei 1904. Hannover, den 18.

[88641] ezember 1902

Antrag innerhalb der Frist eines

durch für fa üchti ärt. I Ae R ig erklärt.

[88643] jj Verfügung. U

den die am 18. Januar und | In den Untersu

assenen Ste>briefe. in Straßburg i. E.,

geb. am 31. Januar 1874 in

Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt.

Februar 1904.

Fahtenfluchtserklärung. In der Untersuhungssale gegen den Musketier Wilhelm Kuotte der 12. Kompagnie Infanterie- regiments Vogel von Fal>enstein (7. Wesif.) Nr. 56, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der SS 69 ff. des Militärstrafgeseßbu<s sowie der $8 356, 360 der Militärstrafgerichtsordnung der Be

W., den 18. Februar 1904. Gericht der 13. Division.

j ngen gegen die Rekruten: 1) Alois Kientlen, geb. am 26. Januar 1879

\chuldigte hier-

enwärter) Karl Lus, 9% Fünfter, W., 18, enhofen | sämtlih vom Landwehrbezir! Straßburg,

rödorf,

in Sparsba

in Krastatt, diese vom Landwehrbezirk Molsheim, *

Straßburg, vom Landwehrbezirk Hagenau, alle wegen Fahnenfluht, werden auf è 69 ff. des Militärftrafgesevb ché

Besdbalvigtes -Poerucd e enf

Beschu en hierdur hnent

und das im Deutschen Reiche be

der unter Ziff

Beschlag be

[88640 Kan eicbeanzei er unter dem 12. anuar 1904 wird aufgehoben.

Februar 1904. Gericht ‘der 13. Division.

“ea

for 6, 7, 11 und 15 E i. E., den 12. Straf r. Gericht der E ‘Division.

S Roethel, geb. am 10. Dezember 1881 11) Leo Karl Sigwald, geb. am 2. Oktober

Gericht der 19. Division. 1881 in Bi : en den Hausierer Said ben | Der Gerichtsherr: in Bischofsheim, In der Strafsache Mi wohnhaft in Berlin, Jn- v. Lölhöffel, Hottendorff, A Ernft Marche, geb. am 18. Juni 1881 in Uebertretung der $$ 55, ! Generalleutnant und Kriegsgerichtsrat. uta, L. 3068/02 wird | Divisionskommandeur.

13) Leo Doerflinger, geb. am 21. Juni 1871 14) August Droesch, geb. am 8. Januar 1883

15) Albert Frath, geb. am 2. August 1881 #

1 ] stunbrauhbar entlassenen den als dien A Die gehen bard Hoffftätte a. d. L -B. Coebfelp

Nr. 77 005 erlassene Fahnenfluchtser lärung vom

S T n E E T E L L L H H I EE S E Ss