1904 / 66 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ginfuhr von Papier in Siam. Es wurde eingeführt : 1) Schreib- und Dru>papier.

1901 1902 Von Singapore für Tikals*) 13 922 17 575 « «OOMOENO S L U TAT 3747 x Grokbritanklen é L Ï 63 162 116 401 «„ Deutschland . é Z 31 033 31 076 « Desterreich s 87a 14 919 « Jtalien á ¿ 10 167 5 143 « Indien e s s 4 220 3 863 « anderen Ländern . ¿ L 1 865 1 928 zusammen . für Tifals 134 829 194 652. 2) Andere Sorten Papier und Papierwaren. P ; “l 901 1902 Von Singapore für Tikals 13 100 19 961 «: Donalond L 5 s 92 458 101 020 « China . S x e 128 945 143 343 « Indien Ÿ « 2745 « Dänemark c J f 0249. « Großbritannien . . é Í 11 692 11 645 v DeutsGland 4 L L 4 752 2216 « Belgien O 5 i 2475 F Saa E s É 1 250 « (nderen Ländern é 2 1 863 2 480 zujammen . für Titals 258 030 285 108.

Außer Schreib- und Dru>papier kommen auf den Markt Pa>- papier, farbiges Papier, Zeichen- und Pauspapier usw. L

Das aus Singapore kommende Papier ist meist europäischen, U aus Hongkong eingeführte meist <inesishen und japanischen

r]prungs. 4

Die, größeren Firmen und die Departements der Regierung be- Fehen ihren eigenen Bedarf fast ausnahmslos direkt von Curopa.

Im allgemeinen werden für gewöhnlihes Schreibpapier die in Europa üblihen Formate verwendet.

In Lurxuspapieren werden mannigfaltige Formate verlangt. (Bericht der Kaiserlichen Ministerresidentur in Bangkok.)

\ Konkurse im Auslande.

Serbien. i Französische A aft der Waljewoer Kupferbergwerke zu Rebelji. Anmeldetermin: 31. März/ 13. April 1904. Verhandlungstermin : 1./14. April 1904.

: Zwangsversteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgeriht 11 Berlin standen die nachbezeihneten Grundstücke zur Versteigerung: Berliner Straße 129 in eißensee, der Witwe Anna Sch ulße gehörig, 6,75 a. Nugungswert 2250 4 Mit dem Gebot von 42 600 #4 bar blieb os eneralwajor von Nostken in Neubreisah Meistbietende.

Rothenburger Straße in Stegliß, dem Zimmermeister Wilhelm Sebhardt in Berlin gehörig, 11,92 a. Mit dem Gebot von 15 850 A bar blicben Bankier Paul E>elberdg hier, Potsdamer Straße 31, und Rentier Bruno Pisla in Charlottenburg, Joachims- thaler Straße 33, Meistbietende. Cingestellt wurde das Ver- fahren, betreffend die Zwangsversteigerung der nachbenannten Grund- stüde: Feldstraße in Mariendorf, den Wel kschen Erben gehörig. Pfarrstraße ‘in Lichtenberg, dem Kistenfabrikanten H. O. R Gehlsdorf gehörig. E

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. ___An der Ruhr sind am 16. d. M. gestellt 19 232, nicht re<t- zeitig gestellt keine Wagen.

n Oberschlesien sind am 15. d: M. gestellt 6179 - zeitig gestellt reit en gelie A edt

T

. Die Kammer für Handel und Industrie in So hat zur Förderung der L Bülazaieng mit er, Aus: lande ein befonderes Auskunftsbureau in Sofia errichtet, dem die Aufgabe zugewiesen ist, über alle den Handel e LOM Angelegenheiten, insbesondere au< über die Verhältnisse bul- garis<her Firmen Auskunst zu erteilen. Einige nähere Mit- teilungen hierüber liegen im Verkehrsbureau der Handelskammer zu Berlin, Prinz A I R 1, zur Einsicht aus.

Die „Kölnische Zeitung“ erfährt daß im E an die leßte Zechenbesißerversammlung des Rheinis<h-Westfälischen Kohlen syndikats der Aus\<uß zur Förderung der Aus- fuhr einer Anregung tes Stahlwerksverbandes einstimmig ent- sprohen hat, vom 1. April d. J. ab Ausfuhrvergütungen nur in grundsäßgliher Uebereinstimmung mit dem Stahl- werklsverband und den beiden Noheisensyndikaten zu bewilligen. Damit sei ausgesprocen, daß diejenigen Werke, die dieselben Erzeugnisse wie die Mitglieder des Stahlwerksverbandes herstellen, aber ihren Beitritt zu i erm vom 1. April d. J. ab keincrlei Ausfuhrvergütung mehr erhalten

4 2 Na Ee „W. T. B.“ übermittelten Meldung der «Kölnischen Volkszeitung“ genehmigte die heutige General- versammlung der Duisburger Eisen- und Stahlwerke mit allen ‘ver- tretenen 3025 Aftien die Uebertragung des Gesellshaftsvermögens an die Rheinischen Stahlwerke in Meiderih gegen Gewährung von 1 Million Mark neuzuschaffender Aktien der lehteren Gesellschaft.

Der Verband deuts<her Shuhwarenhändler ver- anstaltet “in Verbindung mit seiner 2. Fachauss\tellung, die in

erlin (Neite Welt, Hasenhaide) vom 2b. bis 30. August d. J. ab- LPehalten wird, cinen Militärstiefelwettbewerb. :

St. Petersburg, 17. März. (W. T. B.) Nah amtlicher äg eidung ist die Pganen ree T Pa nah der Mongolet

er das t von Ongudai gestattet worden. :

ew Port 16 März, (W. T. B) Nah unbestätigten Melbungen beabsichtigt sih die Northern Securities Co. aufzu- [öfen und ihren Besiß an Eisenbahnaktien an die ursprünglichen În- aber zurü>zugeben.

Kursberihte von den Fondsmärkten. amburg, 16. März. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Barren: E ilogramm 2780 B 2784 Gd,, Silber in Barren: a8 Kilogra 7,25 Br.; 76,75 Gd.

Wien, 17. März, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B) Ungar. Kreditaktien 760 00, Oesterr. Kreditaktien 640,50, Franzosen 637,50, ombarden 81,95, Elbethalbahn —,—, Oesterreichishe Papierrente (75, 49/0 Ungarishe Goldrente 118,15, Oesterreichische Kronen- anleiße 99,50, Ungarishe Kronenanleihe 97,90, Marknoten 117,52, Bankverein 509,00, Länderbank 424,00, Buschtehrader it. B —,—,

Türkische Lose 125,50, Brüxer —,—, Alpine Montan 405,50. K Fondon, 16. März. (W. T. B.) (Shluß.) 24% Eg.

onf.

3, Silber 261. 86, Plaßdiskont Lo (Schluß.) 3/6 Franz. Rente

95,64 418, 16. Mrs (W-T. B) t Q n Le Madei 16. März. (W. T. B) Wesel auf Paris 37,95. Lissabon, 16. März. (W. T. B.) Goldagio 24. ew York, 16. März. (Schluß Â (W. T. B.) Auf weitere Käufe Londons in Höhe von 28 000 Aktien seßte „die Börse mit o eren Kursen ein und blieb während der ersten Zeit fest. Später- die schritt die Spekulation zu umfangreichen Gewinnrealisierungen, daber so vorsichtig bewerkstelligt wurden, daß die Kurse

*) Der Wert eines Tikal betrug im Dur(hschnitt 1,10 4 während

der Jahre 1901 und 1902.

bis zur Befriedigung der herrshenden De>ungsnachfrage be aupten Fonnen: Gegen Schluß O die Börse mehr zur Abschwächung, und ließlich gingen die erzielten Gewinne allge- mein“ verloren. Schluß unentschieden. Aktienumsaß 580 000 Stü. Geld auf 24 Stunden Durchschnittszinsrate 1}, do. Zinsrate für leßtes Darlehen tes Tages 12, Wechsel auf London (60 Tage) 48410, Cable E 4,87,20, Silber, Commercial Bars 56?/s, Tendenz für Geld: Leicht. x

Rio de Janeiro, 16. März. (W. T. B.) Wesel auf London 125/z».

Buenos Aires, 16. März. (W. T. B.) Goldagio 127,27.

Kursberichte von den Warenmärkten.

Produkteumarkt. Berlin, den 17. März. Die amtlich ermittelten Preise waren (per 1000 Lg) in Mark: Weizen, märlis{<er 173,00 —174.00 ab Babn, E 755 2 177,25 bis 177 Abnahme im Mat, do. 178,50—178,25 Abnahme im Juli, do. 177 E ne im September mit 2 6 Mehr- oder Minderwert. Behauptet.

Roggen, märkisher 129,50—130,00 ab Bahn, Warthe-, \{<wimmend 130,50 eine Lädung, Normalgewicht 712 g 136 —136,50 Abnahme im Mai, do. 140,25—140,75 Abnahme im Juli, do. 142,25 bis S ns im September mit 1,50 4 Mehr- oder

inderwert. Behauptet. K Hafer, R, märkischer, me>lenburger, preußischer, osener, dieiher feiner 139—153, pommerscher, märkischer, me>len- bacaee preußischer, posener, lleber mittel 129—138, pommerscher, märkischer, me>lenburger, preußis<er, posener, \{lesis<er geringer 123—128, Normalgewicht 450 g 128,50 Abnahme im Mai, do. AGEE E E Abnahme im Juli mit 2 Mehr- oder inderwert. Ruhig. S Mais, La Plata 115,00—116,00 frei Wagen, amerikan. Mixed 124 00—125 00 frei Wagen, ohne Angabe der Provenienz 114,00 Ab- nahme im Mai, do. 114,50 Abnahme im Juli. Unverändert.

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,50—23,50. Still.

Roggenmehl (per 109 kg) Nr. 0 u. 1 16,50—18,30, uhig.

e übsr (p. 100 kg) mit Faß 45,10 Geld Abnahme im Mai, do. 46,30 Abnahme im Oktober. Unverändert.

Berlin, 16. März. Marktpreise na< Ermittelungen des Königlichen Polizeipräsidiums. (Höchste und niedrigste Preises Der Doppelztr. für: Weizen, gute Sorte) 17,35 4; 17,32 # Weizen, Mittelsortef) 17,29 #4; 17,26 46 -— Weizen, geringe Sorte) 17,23 4; 17,20 & Roggen, gute Sorte}) 13,00 #4; —,— Roggen, Mittelsorte —,— M; —,— M Roggen, geringe Sorte —,— M; —,— M P tegerte, gute Sorte*) 14,40 Á; 13,30 A Fulle derse, Mittelsorte®) 13,20 4; 12,10 Butergertte, geringe Sorte*®) 12,00

orte) 15,30 A; 14,30 A 13,30 & Hafer, geringe Sorte*) 13,20 46; 12,30 Á Rit- troh 4,00 4; 3,50 #& Heu 7,00 4; 480 « Erbsen, gelbe, zum Kochen 40,00 4; 28,00 A Speisebohnen, wee 50,00 4; 26,00 A Linsen 69,00 4; 25,00 # Kartoffeln 7,50 4; 6,00 A Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 4; 1,20 #6 dito Bauhfleish 1 kg 1,40 4; 1,10 4 Schwelnefleish 1 k s #6; 1,00 A Ralbfleish 1 kg 1,80 6; 1,20 A Tittel

< 1 kg 1,80 4; 1,20 A Butter 1 kg 2,80 A6; 2,00 4 Eter 60 Stü> 4,00 46; 3,00 #& Karpfen 1 kg 2,40 M; 1,20 4 Male 1 kg 3,00 Æ; 1,40 A Rer 1 kg 2,80 A; 1,20 M Hechte 1 kg 2,20 4; 1,20 G— Barsche 1 kg 1,80 A; 0,80 M Stlete 1 kg 3,00 4; 1,40 A Bleie 1 Kg 1,40 A; 0,80 —- Krebse 60 Stück 15,00 4; 3,00 F) Ab Bahn. *) Fret Wagen und ab Bahn.

Berlin, 16. März. Bericht über Speisefette von Gebr. Gause. Butter: Die hohen Preise ließen si ei dem ruhigen Geschäft und den sehr billigen Angeboten von den Exportplätzen e t mehr halten. In Landbutter ist das Geschäft stiller geworden. Die Den Notierungen sind: Genofsenschaftsbutter 1 a Qualität 112 bis 115 Æ, Ila Qualität 108 bis 113 A Schmalz: Die Konsumnachfrage zeigt no< immer keine Besserung, was indessen auf die Preise nur einen unwesentlichen Ein ausgeübt hat. ie An- fünfte in Hamburg waren nur klein. veutige Notierungen: Ghoice Western Steam 44 bis 443 4, amerikanisches Tafelshmalz (Borussia) 452 #4, Berliner Stadtshmalz (Krone) 46 4, Bratenschmalz (Korn- blume) 47 4 in Tierces bis 52

ofe und

k Spe>: Unbeahtet.

Amtliher Marktberiht vom Magerviehhof in Friedrisfelde. Schweine- und Ferkelmarkt am Mittwoch, den 16. März 1904.

Austrieb E Schweine . . 4698 Stü> Stäü> Ferkel . 199 S

. A des Marktes: Lebhaftes Geschäft. Auftrieb \<nell eräumt. L Es wurde gezahlt im Engroshandek für : Lufershweine: 3—5 Monat alt . . . Stü> 27,00-—33,00 C UIONIO E Al E 34,00—50,00 Ferkel : mindestens 8 Wochen alt... , 11/00—15/00 ; unter 8 Wochen alt . L 8,00—10,00 „.

Magdeburg, 17. März. (W. T. B.) Zu>erberiht. Korn- zuer 88 9/0 ohne Sa> 8,10—8,324. Nachprodukte 75 0/0 ohne Sa> 6,30—6,55. Stimmung: ruhig. Brotraffinade 1 ohne Faß 17,871. Kristallzu>er T mit Sa> 17,824. Gem. Raffinade mit Sa> 17,70 bis 17,825. Gem. Melis mit Sa> 17,20-—17,32L. Stimmung: stetig. NRohzu>ker 1. Produkt Tran to f. a. B. Hamburg März 16,60 Gd., 16,75 Br, —,— béz.,, April 16,75 Gd 160/80 M bez., Mai 16,95 Gd., 17,00 Br., 16,95 bez, August 17,35 Gd., 17,40 Br., ——= bez, Oktober-Dezember 17,60 Gd., 17,70 Br., —,— bez. U Ms T E

n, 16. März. (W. T. B.) Rübsl loko 51,00, Mai 49,50.

Bremen, 16. März. (W. T. B.) (S{hlußbericht.) S@hmalz.

Ruhig. Loko, Tubs und Firkins 383, Doppelei 39 i Aprillieferung Tubs und Firkins N Doppeleimer e S Stetig, Short loko ¡p Short clear Abladung —, extra g Soi E Behauptet. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. amburg, 16. März. (W. T. B. s s Etat white loko 730, ( “) Vrtecle Es

Hamburg, 17. März. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- bericht.) . Good average Santos März 33 Gd., Mai 334 Gd., Sep- tember 34} Gd.,, Dezember 35 Gd. Nuhig. Zu>ermarkt. (Anfangsberiht.) NRübenrohzu>er 1. Produkt Basis 88 9/9 Nende- ment neue Usance frei an Bord Hamburg März 16,60, E 16,75, Mai 16,90, August 17,30, Oktober 17,60, Dezember 17,60.

Stetig. i i 11 audapest, 16, März. (W. T. B) Raps August 11,30 Gd. “Lond Fer loko

L . T. B.) 96% Favazu fest, fg b. "lor d. N s gan Siu s loko stetig, j S O März. (W. T. B.) (Shluß.) Chile-Kupfer

o 57/8, für 3 Monat 66. Behau n B.) Baumwolle. Umsaß: ¿000 Be für TSretultion und “Export 500 B. Tendenz: Willi ‘Unigallde ood ordinary Lieferungen : ne März 8,20, März-April 8,19, April-Mai 8,18, Mai-Juni 8,18, Zuni-Juli 8,16,

* Bezahlt wurden

4; 11,00 # Hafer, gute Hafer, Mittelsorte*) 14,20 „6; |

‘Juli-August 8,14, August-September 7,89, September-Oktober 7,15, Oktober-November 6,82, November-Dezember 6,72. Paris, 16. März. (W. T. B) (S<hluß.) Robzu>er

ig, 889 eue Kondition 21—214. Weißer Zu>er ruhig, Ne. s Le ‘100 kg März 243, April 24/3, Mai-August 25f, Oktober-Januar 264.

L E M (W. T. B.) Java- Kaffee good ordi 284. Bankazinn 76. / A teruta, 16. März. (W. T. B.) “mat mg Naffi- niertes Type weiß loko 204 bez. Br., do. März 205 Br., do. ti 2 Br., do. Mai 20} Br. Ruhig. Schmalz. ärz 89,75.

ew York, 16. März. (W. T. B.) (SWhluß.) Baumwolle- preis in New York 16,00, do. für Lieferung Juli 15,79, do. für Lieferung September 13,55, Baumwollepreis in New Orleans 15/s, Petroleum Standard white in New York 8 65, do. do. in Philadelphia 8,60, do. Refined “(in Cases) 11,35, do. Credit Balances at Oil City R Er ee f qo Me u. othen Tas, Se reidefraht nah Liverpool 1!/¿, Kaffee fair Rio Nr. 8, Do. Nr. 7 April 5,30, do. do. Juni 5,50, Zuer 3, Zinn 27,75—28,10, Kupfer 12,50—12,75.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Schlachtviehmarkt vom 16. März 1904, um Verkauf standen: 499 Rinder, 2413 Kälber, 1003 Schafe, 12704 Schweine. Marktpreise nah den Ermittelungen der PeSseepüngeroms e

für 100 Pfund oder 50 kg S{hlachtgewiht in Mark (bezw. für 1 Pfund in Pfg.):

Kälber: 1) feinste Mastkälber (Vollmilhmaft) und beste E fälber 78 bis 80 4; 2) mittlere Mastkälber und gute Saugkälber 70 bis 76 A; 3) geringe Saugkälber 56 bis 60 4; 4) ältere gering genäbrte Kälber Green bis M

Schafe: 1) Mastlämmer und jüngere Masthammel 67 bis 69 „4; 2) ältere Masthammel 60 bis 63 #6; 3) ig E Hammel und Schafe (Merischafe) 54 bis 58 6; 4) Holsteiner Niederungsschafe bis #, auh pro 100 Pfund Lebendgewiht bis

Schweine: Man zahlte für 100 Pfund lebend (oder 50 kg) mit 20% Tara-Abzug: 1) vollfleis<hige, kernige S<hweine feinerer

Nafsen und deren Kreuzungen, höchstens 14 Jahr alt: a. im Gewicht von 220 bis 280 fün 48 E s über 280 Pfund lebend (Käser) bis 4; 2) fleishige Schweine 45 bis 47 4; gering

entwi>elte 42 bis 44 %; Sauen und Œber 43 bis 44 4 Bei Rindern waren maßgebende Preise, des geringen Umsayzes wegen, nicht festzustellen.

É EO aaa eal alaeions tics C Cor I 0240 au Ic Da

Wetterbericht vom 17. März 1904, 8 Uhr Vormittags.

=- el p .

E BZ| Wind- s

Name der Beobachtungs- S % | stärke, Metter E

ftation 28 AENL

SSS | tung A

Wee 753,5 |S 4\wolkig 67 Dio 749,2 |[SW 6b\Regen 7,8 D C N 7512 |[SW dbhheiter T2 BValentia 4: s n 753,6 |S Liheiter 5,0

Roe Pot -— orzland Bi, 758,8 |DNO 3\wolkig 4,4 Ib S A 768,0 4\wolkig 5,0 H S 759,9 \[SSW 3\bede>t 3,9 G, 756,4 |[SSO 4wolki T2 E A 758,0 |[NNO 2 Dunst 5,0 eo 758,8 |DSO LUhbe 2,0 ed E L 758,3 |N 1/wölkenlos8 0,8 Le r, r 760,5 [D 2|wolkenlos 0,5 E 762,8 |O 3|wolkenlos 1,0 Hristiansund 2... 756,7 |[SW 4lbededt 5,4 o 747,9 |SW 9 Regen 3,4 U 765,0 |SSO 8|wo 1,4 ge. E E Es 769,2 3!/wolkig 0,1 Det, 770,0 |DSO 2\wolkenlos 0,0 Ra E 770,2 |Windstille [wolkenlos 8,4 Staal 770,8 |[SW 2\|wolkenlos 4,8 S S 773,3 |O 2 wolkenlos 32 Parguds a 7562 |[(SW <4/bede>t 6,1 Dort T S 764,5 |D * 3|woltenlos 0,1 Un s C 767,0 |SO 4bede>t 0,2 Butt L L E: S 766,7 |O 2[Dunst 0,6 winemünde... 769,0 |DSO 2\wolkenlos 0,9 Rügenwaldermünde 770,6 |O 2\wolkenlos 14 Neufahrwafser. » .. 771,7 |DSO 3\wolkenlos 0,2 A. 773,2 |DNO 1Uswolkenlos 3,0 Raa 772,8 |NW 1/heiter 84 St. Petersburg . . ..…. 769 4 |[NW 1|wolkenlos 145 Münster (Westf.) . . . .| 762,5 [N 2 wolkenlos 0,4 ira: I Es 765,1 |NNO 2 heiter 1,0 n S 767,6 |O 3 wolkig 0,3 Chen 2 765,1 |SO 3/heiter 0,7 Brel E 768,0 |O 2\wolkenlos 1,6 e E 798,8 |SOD 2\beded>t 34 Fantsuct.a M 769,9 |N 2\halb bede>t 1,9 ATLETUE 759,0 \NO 2\bede>t 31 Vit S 758,8 |O 6/bede>t 1,2 E 764,6 |[Windstille [Nebel 2,5 E 765,4 |\NOD 2'bede>t 1,1 c E S 769,7 |O 2\wolfig 0,9 Lem A 769,7 |DNO 2\wolkenlos 1,0 Hermanstadt 764,9 1\wolfenlos 3,3 Triet o R 760,8 |ONO 3jhalb bede>t 10,2 lden A 20 758,1 |S 1/bede>t 7,2 c) R E 757,2 [N 1/bede>t 90" Na A a 755,8 |ONO s3|wolkig 7,8

Ein Maximum von über 773 mm liegt über der südöstlichen , ein Mini von unter 748 mm bei den Lofoten. : Delbleuk, S nei östlihe Winde wehen, i

E / iter. Fortdauer wahrf ziemlich kalt und vielfa heiter. For A tshe Seewarte

: | b serv tou des Aöronautishen Observa N Meteorologishen Instituts, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. / Drachenaufstieg vom 17. März 1904, 8# bis 11 Uhr Vormittags :

e 1200 [1000 m | 2000 m |2500 ra | 3440 n

Seehöhe . . . - -

Temperatur (0°) | 0,6 | —2,2 | —5,0 | —52 | —7,0 |— 10,6

Rel. Feht U l 87 82 73 7 0 0 Wind-Richtung .| 0 | 080 | 080 | 0830 | 030 | 080 « Geshw.mps| 95,8 | 105 | 147 | 105 | 105 9

Wolken zwischen 300 und 450 m Höhe, darüber Temperatur- zunahme von 3,4 bis 2,2, desgleichen zwishen 1550 und 1940 m

Temperaturzunahme von 7,8 bis 52 9,