1904 / 76 p. 42 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wäirschberg, Schles. [100635] wPlcrmeisters Honmaen Sch0ig, in Giescvberg ermaun olz in ber

ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Reimctert zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 20. April 1904, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- On Wilhelmstraße 23, Zimmer Nr. 11,

m

Hirschberg, den 23. März 1904. Königliches Amtsgericht.

Wirsehberg, Schles. 100636] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des anns Hugo Hißbach aus Hirschberg ift

zur Abnahme der S(&lußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensstü>e der Schlußtermin auf den 20. April 1904, Vor- & 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts-

te An Wilhelmstraße 23, Zimmer Nr. 11,

mt. Hirschberg, den 23. März 1904. Königliches Amtsgericht. Wirsehberg, Schles. 100637] Ju dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmanns Benno Ruppert aus Hirschberg Yt zur Abnahme der S<hlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die ni<ht verwertbaren Vermögensstücke der Swhlußtermin auf den 20, April 1904, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlihen Amts- hte PECEAE Wilhelmstraße 23, Zimmer Nr. 11, inmt. Hirschberg, den 23. März 1904. Königliches Amtsgericht. Karlsruhe. Konfurêverfahren. 100684] Nr. 1162, 111. Durch Beschluß Gr. Amiégeriéts Karlöruhe, Abt. 111, vom Heutigen wurde das Konkursverfahren über das Vermögea der Firma Karl Marx, Liqueurfabrik & Brannutwein- brennerei in Karlsruhe nah retékräftig be- stätigtem Zwangëévergleih und nah Abhaltung des ußtermins aufgehoben. _ Karlsruhe, den 22. März 1904.

Die Gerichtsschreiberei Großh. Amtsgerichts. Boppré, Sekretär. Kaukehmen. Konfursverfahren. [100672 In dem Konkursverfahren über das Draa Le Raufmanns Meyer Wiszansky in Kaukehmen it zur Prüfung der nahträgli< angemeldeten For- an Us auf den 22. April 1904, Vor-

mitta x, vor dem Königli i bierselbst anberaumt. LEEAEA E men, den 25. März 1904, L Stmmermann, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts.

Königsberg, Pr. Konfurêverfahren. [10106 Das Konkursverfahren über “G adlah va puD Friedri Wilhelm Maaß, in

A

SQU ¡bt . Königsberg, den 10. Märi Po N Königliches Amtéegeriht. Abteilung 7.

Königsberg, Pr. Konfurêverfahren. [101066

Das Konkursverfahren über —r g ned e -

Schuhmachermeisters Wilhelm Neumann, hier,

Mate Langgasse Nr. 16, wird nach erfolgtèr

ung Schlußtermins hi -

Kön êberg, den 17 März T Us S unigliches Amtsgericht. Abteilung 7.

Königsberg, Pr. Ronfurêverfahren | 00664] des

E Das Konkursverfahren über das Verm Feudmahermeihers Yetedos T < zu König censtraße 31, wird nah hierdurch auf-

Schlußtermins als dur< rechtskräftigen ngs- vergleich beendigt aufgehoben. E Münchberg, den 295. März 1904. Gerichtsschreiberei des K. Bayer. Amtsgerichts. Stephan, K. Obersekretär.

Neuss. : [100881] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Pelzer, Inhabers der Firma Wilh. Pelzer zu Neuß, wird zur Beschluß- fassung über die Fortführung eines für die Masse anhängigen Rechtsstreites und die Verwertung etwaiger Ansprüche des Gemeinschuldners an den ungeteilten Nachlaß feines Vaters, zur Aeußerung über die festzusezenden Auslagen und Vergütungen der Mitglieder des Gläubigerauss{hufses sowie zur Abnahme der Schlußre<üung und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Swblußverzeichnis Termin vor dem Konkursgeriht bestimmt auf Frei- A O 15, April 1904, Nachmittags 4 Uhr, Neuf, dez 23. März 1904. Königliches Amtêgeriht. Abt. 2.

Neu-Ulm. BSBefanntmachung. 100655 Das K. Amtsgericht Neu-Ulm bat inie 23. do Mts. folgenden Beschluß erlassen: Gemäß $ 163 K-Ordg. wird das Konkurêverfahren über das Ver- mögen der Firma Höppel & Cie., offene Handelsgesellschaft dahier, nah Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufgehgben. Neu-Ulm, den 24. März 1904. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der K. Sekretär: S<hwaab. Nieder-Wüstegiersdorf. [{1C0659] Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Alfred Sondershaus aus Ober- Wüstegiersdorf ist zur Abnahme der Schluß- re<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berücksichtigenden Poeernnen und zur e Sees ae Sebuinger red die nicht verwert- ögenéstü>de der Schlußtermin auf den 20. April 1904, Vormittags 9} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Die S nOE EERn und das Schluß- nis liegen zur Einficht Beteili S Ubr E ficht ter Beteiligten auf der Nieder-Wüstegiersdorf, den 25. März 1904.

1 OREcH, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtêgerichts. Northeim. [100886] In Sachen, betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Franz Schrader, in Firma Franz Schrader in Northeim, wird eine Gläubigerversammlung zur Beschlußfassung über den vom Eemeinschuldner gestellten Antrag auf Ge- währung einer Unterstützung auf Sonnabend, den 9. April 1904, Morgens 10 Uhr, anberaumt. Northeim, 26. März 1904. Königliches Amtsgericht. 11.

i a ¿orees

<lu! vom dee > an E ren Ser i Vermögen as<huerm ohann Gemme in Nürnberg, äußere Bucherstrafe 207, eingestellt, da der Gemeinschuldner die Zustimmung aller | Konkursgläubiger, welche Forderungen angemeldet | haben, beigebracht hat. | Nürnberg, 28. März 1904. : : Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts Nürnberg. |

Oberhausen, Rheinl. [100660] |

Konkursverfahren. |

Das Konkursverfahren über das Vermögen des |

A On A. Wilhelm Tutepastell zu |

terkrade wird na< erfolgter Abhaltung des

Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Oberhausen (Rhld.), den 23. März 1904. Königliches Amksgericht. ®

Ottmachau. Konkursverfahren. S eus Konkursverfahren über das Vermögen der offenen

sberg, Tragh. ! er Abbaltung Vas Schlußtermins i berg, Pr, ten 22. März 1904. Amtsgericht. Abteilung 7. Leipzig. E E 100641 Das Kondurwerfahren über das meinte D

Julias, Hirschfeld, geb. E ni-

AADRD aa L En Das Konkursverfah über den des Späth, gewes. Bauers in ê- wurde, da eine den Kosten des V as S fe aue vorhanden ift, dur< Bes Den 25. März 1904.

Gerichtsschreiberei K. Amtsgeri Sekretär Schlierer. R Lüchow. S 100882 In Sachen, betreffend das Konkursverfaliren übe das Vermögen des Maschinenbauers Gustav Röhl in Bergen a. d. D., wird der auf den 12. April 1904 zur Prüfung der angemeldeten Forde- rungen anstehende Termin auf den 15, ril 1904, Vormittags 107 Uhr, verlegt. Lüchow, ten 24. März 1904. Königliches Amtsgericht. 1. Lyck. [101050] In der Eliasfchen Konkurssache wird das Kon- furöverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustay Elias zu Ly> na< erfolgter Abhaltung des S@lußtermins hiermit aufgehoben. Lyck, den 9. Februar 1904. Königliches Amtsgericht.

Motz. Konkursverfahren. Ä 100683] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der in Sablon verstorbenen Händlerin Luise Strub, eb. Rofselot, wird nah erfolgter Abhaltung des Ecbiußtermins hierdur< aufgehoben. Mey, den 25. März 1904. j Kaiserliches Amtsgericht.

t achau wird nach erfolgter Abhaltung ußtermins hierdur< oben. Ottmachau, den 22. P Königliches k

Passan. Bekanntmachung. [100644 Das K. Amtsgericht Passau hat mit BesAts E E Mits. das am 14. e T dey ABRT as M Rers als dur ) Schluf E:

au, den 24. März 1904. reiberei des K. Amtsgerichts Passau.

a andelsgesellschaft Firma Gebrüder des Sh

aufgeho

Passau. Befkauutmachung. 100845 Das K t Pasiau B. mit Beselug vom 22. ds. Mts. das Vermögen der

in Passau am 12. Mai 1903 eröffnete als E dur<h Schlußverteilung beendet

Passau, den 24. März 1904. Geribdilhreiberel E Ee Amto(erichts Passau.

Ravensburg. 100682 K. Amtsgericht Raneibkurs ) 7 In vex EISORGS über das Vermögen der Otto Wutschke Ne ERN E von Vogelsang, Gde. Kappel, ist Termin zur Beschluß- fassung über die Einstellung des Verfahrens wegen Massemangels bestimmt auf Samstag, den 9. April 1904, Vormittags 10 Uhr. Den 21. März 1904. Gerichtsschreiberei K. Amtsgerichts. Amtsgerichtsfekretär Breitling.

Rixdorr. Konkurêverfahren. [101064]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Konrad Loewy zu Rixdorf, Berg- stcaßie 3, ift infolge eines von dem Gemeinschuldner emachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 28. April 1904, Nach- mittags 124 Uhr, vor dem Königlichen Au1ts- geriht in MRixdorf, Berliner Str. 65/69, Ee Schönstedtstr., Zimmer Nr. 15, park anberaumt. Der Vergleichsvor|<lag und die Erklärung des Glâu- bigeraus\cufses sind auf der Gerichtsschreiberei des Danberögeriis zur Einsicht der Beteiligten nieder-

den 21. März 1904. __ Vogt, Sekretär, eiber des Könialichen Amtsgerichts,

| wendungen gegen drs

Schneidemühl. Ronfurêverfahren. [100666] n dem Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Malermeisters Anton Brucker hier ift zur Prüfung der nacträgli<h angemeldeten orderungen Termin auf den 10, Mai 1904, ormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht in Schneidemühl, Zimmer Nr. 8 a, anberaumt. Schneidemühl, den 24. März 1904 Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Schrobenhausen. : [100888] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Mühlbefitzerseheleute Peter und Anna Graht- wohl in Hohenwart ist nun Verwalter Adolf Binder, Uhrmacher in Hohenwart. Srchrobenhaufen, den 26. März 1904. Der K. Sekretär: Schels. Sonthofen. Befanntmachung. [100883] Das Kgl. Amtsgericht Sonthofen hat mit Be- {luß vom 26. März 1904 das unterm 9. November 1903 über das Vermögen der Sägwerkpächters- cheleute Anton und Maria Sandholzer in Reichenbach eröffnete Konkursverfahren als durch Schlußverteilung beendigt aufgehoben. Spei den 26. März 1904. Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts Sonthofen. Scheibenzuber, Kgl. Sekretär.

Sorau. Konkursverfahren. [1C0633]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Ferdenieuxs Wilhelm Heckel in Sorau ist zur

bnahme der Schlußre<hnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens\tü>e der Schlußtermin auf den 20. April 1904, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer 8, bestimmt.

Sorau, den 24. März 1904. _ ?

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Sorau. Koukursverfahren. [100634]

In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des am 28. Februar 1903 verstorbenen Majors a. D. Ewald von Stünzner is zur Abnahme der Sc@lußre<nung des Verwalters, zur Erhebung von Ginwendungen gegen tas Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sitigenden Forderungen der Sélußtermin auf den 20. April 1904, Vor- mittags 114 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht bierfelbst, Zimmer 8, bestimmt.

Sorau, den 24. März 1904. _ : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Strasburg, Westpr. [100663]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Max Wolff, früher in Strasburg, jet in Berlin, ist zur Abnahme der S<{lußrechnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 16. April 1904, Vormittags Ul Uhr, vor dem unter- zeihneten Amtsgerit, Zimmer Nr. 61, anberaumt.

Strasburg, Westpr., den 16. März 1904. Königliches Amtsgericht.

Strelitz. [160673]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Paul Jhrke in Strelitz ift zur Ab- nahme der [uß ung, zur Erhebung von Ein- <lußverzeihnis und zur Beschlußfassung der ubiger über die nicht ver- wertbaren Vermögensftü>e der Schlußtermin auf den 22. April 1904, Vormittags 11 Uhr, bestimmt.

Strelitz, den 25. März 1904.

Großherzogliches Amtsgericht. Stromberg, Hunsrück. [100670]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Megtgermeisters Peter Steyer zu Schweppen- hausen ist infolge eines von dem Gemeinschuldner emachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 19. April 1904, Vor- mittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amtê- ericht in Stromberg, Sitzungsfaal, anberaumt. Der ergleihsvorshlag ist auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten nieder-

ote: É

tromberg, den 23. März 1904.

Königliches Amtsgericht. TCeberlingen. [1O0LEO Nr. 4473. Das Konkursverfahren über den Nachla des Landwirts Georg Ströhle von Beuren wurde nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Ueberlingen, den 24. März 1904. Gerichtöschreiber Gr. Amtsgerichts: D e>.

Weener. Beschluß. [100674] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des am

26. Dezember 1901 zu Weener verstorbenen Reut-

M LeS cut Ee Ka Kab cesetuTet Abhaltung

nach erfolgter tun

des Schlußtermins hierdur< auf hoben. G Weener, den 24. März 1904.

E Königliches Amtsgericht. T1. €eissen fels. Konfurêverfahren. [101070 In dem Konkursverfahren über das Ble e

Kaufmanns Hermann Liebmanu in Weisßen-

fels, Inhabers der Firmen „Hermann Liebmann“

und R «& Co.“ in Weißenfels, ist zur rüfung der naträgli< angemeldeten Forderungen min auf den 15. April 1904, Vormittags

10 Uhr, vor dem Königli | Weißenfels, Zimmer Nr. 7 anberaum in Ÿ

citensers, den 26. März 1904. annemann fretàä Gerichtsschreiber des Könlglichen Amtsgerichts E [100675] as Konkursverfahren über das Vermö, DUREEe auz Max Teichmann A rd nah Abhaltung des Schlußtermins und êr-

folgter Schlußberteil i Werdau, en 93 5 e ToRL, aufgehoben.

Königliches Amtsgericht.

Tarif- x. Bekanntmachun der lenken u

Deutscher Levante-Verkehr über seewärts (nah Hafenplätzen der Sat Am 1. f. Mts. werden die Stationen Mül

heim-Eppinghofen des Direktionsbezirks Essen und

Parchim der Med>lenburgischen riedri Fran arte 8 F aufgenommen. i

ähere Auskunft erteilt das V ( unterzeihneten Verwaltung. Aan des Altona, den 24. März 1904. [100893] Königliche Eisenbahndirektin,

namens der Verbandsyerwaltunzen,

C 4 [100899] Buybach-Licher Eisenbahn. tionen: Die Bu h Licher Cifenbahn mit den Ske iedele uy oary, taatsbahnhof, Bupbas-— „Eber- Rodenberg, Gambach in Hess D jusenbeith stadt, Münzenberg, Trais-M $5. März d. J zof- und Dorf-Gill, Lich wird am 28. Fr eröffnet. für den Personen-, Güter- und Tierve1 b Lee E Ee für as Binnenvert d raft Statio Þ 2a Buybach-Ost ist für den Güterverkehr vorliufig gelegenheiten

nicht eingerichtet.

et in Fans und Fahrplanan erteilen die Stationen. Z ungen

Die im Tarif enthaltenen zusäßlichen o Vor? zur Eisenbahnverkehrsordnung ind gem unter 18 {riften der Eisenbahnverkehrsordnung genehmigt worden.

Butzbach, den 25. März 1904,

Der Vorstand. Jouß-

A Ab- Am 1. April 1904 wird die ledialidh f Be tion

fertigung von Pferdesendungen eingerl n in Karlshorst des Eisenbahndirektionsbezirks De den Berlin-Stettin-Sächsischen Ttertar Dresdetl- Auskunft gen die beteiligten Stationen.

[100898]

am 26. März 1904. Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahne- [100891] Verband,

d. Thüringis<-Hessisch-Sächsischer der

Am 1. April ds. Is. gelangt zum Güter nt- Nactrag 11 zur Einführung. Außer den ¿n n machungswege bereits pur ae Neuerutß Ent- hält er hauptsähli< Bestimmungen tebr mit fernungen und Frachtsägen für den erte direkt neuaufgenommenen Stationen der Eisenbahn beleben" bezirke Cassel und Erfurt, der Greußen, zwischen Keulaer und der Südharzeisenbahn #0 feipzid Il Zeitz, Preuß. Stsb., einerseits und (Dresdener Bhf.) andererseits. gi 45 Die auf Seite 4 des Nachtrags unter Si enthaltene zusäßlihe Bestimmung ¿U S 63 Gelluif bahnverkehrsordnung bleibt vorläufig auser icd Der Zeitpunkt des Fufealtizetens derselben W esonders veröffentliht werden.

Nähere Auékunft erteilen die beteiliglo! fertigungsstellen, bei denen auch Abdrücke trags käuflih zu erlangen sind.

Erfurt, den 26. März 1904.

Königliche Eisenbahndirektion als geshäftsführende Verwaltung-

e

R S Deutsch-Belgischer Güterverkeht, 0 f Zum Ausnahmetarif vom 1. September ¡7 nid die Beförderung von Steinkohlen usw. von

Westfälischen nah Belgishen Stationen Fall 1. April d. J. ter Nachtrag VI in Kraft, (Nil die seit Herausgabe des lepten Nachtrags cingel a und bereits veröffentlichten Frachtsäße, fert Frawt ane für die Stationen Nierenhof (2 ezirk Giberfeld), Sinsen und Sto>um (F bezirk Gssen) sowie für Station Antwe / der Belgischen Staatsbahnen, außerdem Beri Stg

des Haupttarifs. Die neuen Frachtsähe f Zand Sinsen sind erst gültiE vom age Gr “pr Station für den Güterverkehr.

reis des Nachtrags 0,10 4 fen, den 23. März 1904. Königliche B Elen ae namens der beteiligten Verwaltungen. [100897] Oberschlesisch-Nordwestdeutsch-Mittelde Hesfischer Kohlenverkehr. Am 1. April d. J. erscheint zum vorbezel® Kohlentarif der Nachtrag 11, der außer bereits besondere Bekanntmachungen eingeführten * wisse Verkehrsbeziehungen neue Frachtf j Berichtigungen, Aenderungen und Ergänzungen D Soweit Erhöhungen eintreten, bleiben herigen Säße bis zum 14. Mai d. J. in L Der Nachtrag bringt insbesondere neut, S der Betriebseröffnung geltende Frachtsäße Brandenburgischen Städtebahn, ferner 1 änderte Frahtsäge von Karsten-ZentrumFsä neue Frah!säge von Paulusgrube Schaff Fund 2 Paulusgrube, Gotthardshacht (unter Aul iherigen Säge von Paulusgrube), Cast :

Bene Boerschächte und Bielschowiy. y Der Nadtrag ist dur die beteiligten =

zum Preise von 0,45 # zu beziehen. 5 Kattowitz, den 24. März 1904. Z Königliche Eiseubahnd [100895] T M . é Ausuahmetarif 7 für Getreit rate F des Rusfisch-Oftpreuszischen Güt F 19. Mx Grajewo. gat d Am —|ispri e St. 1904 tritt N t M V. Nahtrag in Kraft. Derselbe ent s geänderte Frachtsäße von Russischen S Die Berichtigungen und Ergänzungen: . zher0- erhöhungen von Bjalystok nah Königs A agd iter erft vom 1/14 MS rei ¿vol a<trags find zum Ca hiesigen unstostelle Ostba nh en. s Königêberg, den 22. März 1904 jon Könioli e Eisenbahndi tuns als geschäftsführende L

i

[ Reue i Ausnahmetarif für den Ueb von und nach der Kleinbahn , Binsfeld. die Vom 1. April 1904 ah werden für Staatsbahnstationen PhilippsheM (v der Spezial- und Ausnahmetarife én ladungen im Verkehr zwischen ati genannten Kleinbahn und den el tionsbezirke Stk. Johann-Saarbrü Tis Frankfurt a. M., der tandes ei Ti Dienbahnen in Elsaß-Lothring : g ermäßigt. Abfertigl ; Nähere Auttant erteilen dke ven ta j St, Johann-Saar H, Königliche Eisenb

ia

I

Verantwortli Redalehur 0, Dr. Tyrol in C ros erl Verlag der Expedition (S<%/" , und

Dru> der Norddeutschen B L: rud der Norbheutlhen Kishelmstrabßt