1904 / 260 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Neichsauzeiger

und Königlich Preußischer Staatsauzei öniglich Pre zeiger. | j E s A M ==—-=-=—= eri ae | y 1 Der Bezngspreis beträgt vierteljährlih 4 «50 4. | E T ET Jusertionopreis für den Raum ciner EeuijelleS0_4, Í Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

| Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer y auch die Expedition SW., Wilhelmftraße Nx. 32. | Einzelne Nummern kosten 25 l

des Dentschen Reichsanzeigers | und Königlich Prenßischen Staatsanzeigers | Verliu 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

ip

B J M 260. Berlin, Donnerstag, den 3. November, Abends. 1904,

Karl Brandstaedter zu riedri<hshuld im Kreise öni Jnhalt des amtlichen Teiles: O dem A i Mi Beel T US a: Len, : S 2 : E s MFERYEN:

Ordensverleihungen 2c. i utsvogt August Schulz, beide zu Stibbe im Kreise Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Deutsch - Krone, dem bisherigen Eisenba nröttenshmied infolge Ausscheidens des Geheimen Medizinalrats, Pro-

Matthias Baum zu Winkhausen bei Mülheim a. d. | fessors Dr. König, des Geheimen Obermedizinalrats, General-

: Deutsches Reich. . Î Ruhr, dem Eisenbahnweichenpußer Johann Behnke zu | arztes Dr. Schaper und des Generalarztes Dr. Herter zu

i Mitteilung, betreffend die Erweiterung des Geschäftsbetriebs Schleusenau bei VBroinberg, dem Eisenbahnmagazin- | etatsmäßigen Mitgliedern des Wissenschaftlichen Senats bei an der Reichsbanknebenstelle in Bartenstein (Östpr.). vorarbeiter Julius Ae: zu Kreuz im Kreise | der Kaiser Wilhelms-Akademie für das militärätztliche Bildungs-

e A Enge, L Man e Pal Gott O Stube | wesen zu pie

i U u Landsberg a. dem bisherigen landwirtschaft- {. en Professor Dr. Hildebrand i j Königreich Preufen. s und fihen Vorarbeiter S drich Rimkus zu ir Berlin, : y as. n E E

Ernennungen, Charakterverlcihungen, Standeserhöbungen ehlen im Kreise Jnsterburg, dem Gutsarbeiter Gustav den Generalarzt à la suite des Sanitätskorps Dr.

\onstige Personalveränderungen. : urandt zu Kosemühl im Landkreise Stolp und den Inst- | Scheibe, ärztlihen Direktor des Charité- i All Anwendung der Bestimmungen männern Karl Penk genannt Butschkau und Stet Berlin, U Stautenhauses. o

; erhöchster Erlaß, betreffend die i wegen der Ciaufsereasieivergehen auf neue Chausseen im | Lindemann zu Wöterkeim im Kreise Friedland das Allge- Allerhöchstihren Zweiten Leibarzt, Generaloberarzt Dr | Landkreis Neklinghausen, irkseisenbahnrats meine Ehrenzeichen, sowie Zlberg, Divisionsarzt der 1. Gardebivision, bisher außer- Tagesordnung für die nächste Sigung des Bezirkseisen dem Magijtratsbureauassistenten Johann Kupgisch zu ctatsmähiges Mitglied. in Frankfurt a. M. z E im Kreise Lebus die Rettungsmedaille am Bande ilage: zu verleihen. ; ; L ( E Mbiengiverändernnzen t S in der Marine und bei E u Ea Ba e a E S e den Kaiserlichen Schußtruppen. Seine MEIENG der Kaiser und König haben | „Oberbürgermeister“ s 7 Allergnädigst geruht: der Frau Luise Müller, Znhaberin der Blumen- dem Kontreadmiral Gülich und den Marinewerkmeistern | handlung in Firma A. Müler Sohn zu Frankfurt a. M., Julius Knuth bei der Werft in Kiel und Christoph das Prädikat einer Königlichen Hoflieferantin zu verleihen.

g haben Allergnädigst geruht: | Kraeft bei der Werft in Wilhelmshaven die Erlaubnis zur

Seine Majestät der Köni - / i : indler zu Züllihau die | Anlegung der ihnen verliehenen nichtpreußischen Orden zu er- Könjatit Pfarrer emer. August Gin dritter Flasse mit der | teilen, und zwar ersterem: des Komturkreuzes des Königlich Auf Jhren Bericht vom 14. Oktober d. J. genehmi Sli ihe Króne zum Roten Bayerischen Militär-Verdienstordens den beiden lehteren: | Z<, daß die dem Chausseegeldtarife vom 29, Februar 1 oie, Landwehr a. D. Adolf Dittmann | der mit dem Königlich Bayerischen Verdienstorden vom heiligen Bang S. 94 ff.) angehängten Bestimmungen R Hauptmann der La Landwehrinfanterie T. Aufgebots | Michael verbundenen silbernen Medaille. wegen der Chausseepolizeivergehen auf die im Land- î remen, bisher in der nd Stadtrat, Nentner Ernst kreise Re>linghausen, Regierungbezirks Münster, erbauten

remen, dem Kirchenältesten U L: : Chausseen 1) vom Dorfe Erl B < Wa , i d Stadtverordnetenvorsteher, ; j rle nah Bahnhof hade, 2) von Rentne & dene e gi Mühlhausen i. Th., dem Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : San H L SlisGebema s E N inghausen— N \ Schmidt zu Charlottenburg, bisher den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An: | eiter bis 9 ichen Nich und

f rl Schmidt zu Cha i t eren, its 4 in Kro s Aa A dem Eisenbahnstation hen legung der von Seiner Königlichen Hoheit dem Groß- | guf It D ean ‘Darse Bus s “Le ne “us Note: ranz Egger zu Cöln, bisher in Vet ares von Me N ULR SQWerin thnen verliehenen Regierungsbezirks bei Gelsenkirhen, solange diese Straßen en Adlerorden vierter Klasse in Schmalkalden Karl uszeihnungen zu erteilen, und zwar: chausseemäßig unterhalten werden, zur Anwendung kommen. G oaEN Direktor der Oberrealschule in dritter Klasse, des Großkreuzes mit der Krone in Gold des Haus- | Die eingereichte Karte erfolgt anbei zurück, A den KönigliGen M olff u Kreuzenort im __ordens der Wen dischen Krone: : Neues Palais, den 17. Oktober 1904. Kreise Hauptlehrer Öbergärtner Reinhold Müller zu Allerhöchstihrem Generaladjutanten, General der Jnfantcrie Wilhelm R. rauf E D s Höhe, den, Eisenbahnstations- von Kessel, kommandierendem General des Gardekorps: a Did Mith Mea von Budde. egenen a. D. August Weiß zu Ba chern, dem des Großkreuzes des Greifen ordens: E E Menllicben Arbeits: i inghausen, Heinrich Holterma Braunshu zu Allerhöchstihrem Generaladjutanten, Generalleutnant von E A r; R rae af L Se Aach Breg h S | gee Raten G E Lüthie zu Heidmühlen im Landkreise Kiel den Königlichen des Großfkomturkreuzes desselben Ordens: An der Ci gli in Nogasen is} der bisherige onenorden vierter Kla dem Generalmajor Freiherrn von Ly n>er, Kommandeur, S Bens in C S 6 e räparandenanstalt in Bromberg der

e, E ili l Fk dem Hauptlehrer helm Schüßler zu Heiligenwal) der 1: Garde-Znfanteriebrigade ;

im Kreise Öttweil, ittelshullehrer, Küster un i ; Kirchenkassenrent cler E E B iekefeld zu Boytauier des Komturkreuzes des Pau orden der Wendischen | Lehrer angestellt worden.

i. Th. und den Mi ohannes Sch j und D ito Baug Li go Wle der Jnhaber Allerhöchstihrem ae Obersten von Boehn, niglichen n, : igade; dem “Standesbeamieen Don Diccien Förster Wilhelm | Kommandeur der 1. Gardekavallerie Des Ea a E La Weigel zu Luschninken iz abiau und dem Torpedo- des Komturkreuzes des Greifenordens: für die am 23. November 1904 stattfindende Si n im Kreise L f Sitzung

bisherige Präparandenhilfslehrer Woelki daselbst als Zweiter

obermaschinisten a. D. Heinri von Felgenhauer zu dem Obersten von Krosigk, Kommandeur des 3. Garde- des Bezirkseisenbahnrats Frankfurt a. M. Fe ien bioher von der I. L cbebogbteilung; das regiments z. F. L Geschä tlide Mitteilungen. en ens j ; . Neue Anträge. den Gemeindevorsteß ilhelm Hoffmann E des Ehrenkreuzes desselben Ordens: 1) Antrag des Heren Generaldirektors Kaiser auf Ermäßigung

Waldvorwerk im Kreise Guhrau, Joachim A Bohl- dem Major Freiherrn von Wangenheim im 3. Garde- | der Peennarciaticahles für das Lahn-, Dill. und Sieggebiet. Dibbersen, Héinric Heitmann, zu Ehestorf, Frid Bohl | „egiment 3. F; H) Antrag der Deren Genet eee Güfermagen mann zu Fr enwerdermoor, Diedri JZürg ilhelm des Ritterkreuzes mit der Krone desselben Ordens: | Dr. Freiherr Waiß von Eschen, Ber werksbesi aiser, Fabrikant Moor, Christoph Bo>kelmann zu Zesteburg, e ¿4 Fabrilänt Hai S per Karl Grün, Voß zu Helmstorf, Christoph Peters zu Edel und dem Hauptmann von Alvensleben (Werner) im Lf s ete pin Bierbrauer und Kommerzienrat F. C. B. Koch Peter Johannsen zu Jmmenbe> im Kreise Harburg, Len 3. Garderegiment z. F.; ' Berlin pijel=Giesen Koblenz Leier Meh auf der Stre>e

andwirt Wilhelm Maul zu Oblaczkowo itterkreuzes dess\elb i: 4) Fahrplanänderungen im Winter 1904/05 a goreschen, dem aleetten Eisenbahnelegraphisien Alber! N Ek Ta A e s ens: Sar E M, en 28 E a % und Sommer -1905.

o0wes zu im Kreise ut dem - Leutnant von Dewiß genannt von Krebs E T u enbahndirektion.

pensionierten Schleusenmeister Gottfried Conra ; : ; i erpfleger a. &- nér), ; S DUE e A Rbher be e peleiatheil: eds beide im 3. Garderegiment z. F.; sowie

einri< Bä>er zu Lengerich, r bei der Prov ; inaufseher Karl Sti L Gti E enbabn: der Srouier ogs Hedlenburg-Shwerinshen Á ortier Wilhelm einemann zu Bochum, den pensionierten ronzenen erdienstmedaille: 2 ihtamtlices. isenbahnweichenstellern Anton g orstmann zu Gelsenkirchen, den Sergeanten Hochhaus und Köster, beide im 3. Garde- Ses Johannes Curth zu Witten, bisher in Langendreer, den | xegiment z. F. euts<hes Reich. Frionierten Bahnwärtern Kaspar Mester zu 2 ange ise : Preußen. Berlin, 3. November. isher In e) S léflev gu M aae Landkreise Seine Majestät der Kaiser und König Gage Büsfelborf und Johann Busch zu Meiderich im Kreise Deutsches Reich, Rei morgen im Fierguytén" eine BEaecgang ms Lo Ruhrort dem “Malergehilfen Christian P elbi du s 5 eihskanzler Grafen von Bülow. Mühlhausen i. Th, dem Holzhauermeister Georg Die der Reichsbankhauptstelle in Königsberg (Ostpr.) nach- E Müller zu Lindenhof im Kreise Biedenkopf, dem | geordnete Reichsbanknebenstelle in Bartenstein fie) wird E *Gutsshmiedemcister Karl Glende zu Wobesde ¿M | pom 1. Dezember d. J. ab zur Vermittelung von Wechsel: i i E Landkreise Stolp, dem HZiegelmeister Fr s Grigolei t und Lombardgeschäften mit Kasseneinrihtung und beschränktem Der Bundesrat vérsanine te sich heute zu einer Plenar- Ga im ‘reise sterburg, dem # uttermeister Kar Giroverkehr versehen werden. fibung; vörher hielten der Aus\{<uß für andel und Verkehr O zu Auer desselben Kreises, dem Stutmeister i und die berei wér Vi für Justizwcsen und für riedri< Didszuhn zu Szirguponen im Kreise Gum- S Rechnungswesen Sihungen ab. Ae Ti dern en Diener - Wilhelm Kohl i i 2 i bis E Ste

au Krüden im Kreise Osterburg, dem Gutskämmerer