1904 / 260 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Qualität

Ein liegender Strich (—) in den Sp

f volle Doppelzentner und der Verkaufswert auf volle Mark abgerundet mitgeteilt.

ten für Preife hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ift,

Der Durchschnittspreis wird aus den unab ein Punkt (. ) in den legten se<s Spalten, daß entl

; Arñ vorigen gering | mittel | gut Verkaufte | rtaufs, E Markttage Marktort Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge ert 1 Beeviti Durch | S r nitis- niedrigster | hö<fter | niedrigster | höchster | niedrigster | höhster [Doppelzentner R L E pem T4 Mt M M. d. E d“ M t 1 13 00 i : Oie 13,20 20 259 12,93 12,88 | 26.10

F Tom.» 12,60 12,60 300! Ú Í p 2,9: h o A E D M E las e « 14 50 14,50 5 73 14,50 14,08 | 31. 10. 5 romberg . . . 13,20 13,20 13,90 13,90 : ¡ è E G E. E n 13,10 13,10 13,60 13 60 14,00 14,00 K _ Ï S n A 12,20 12,70 12,80 13 20 13,50 13,80 x Ï Meanlenlein i. Schl. 12,80 12,80 13,20 13,20 s L | f üben i. Schl. 12,25 12,50 12,75 13,00 13,25 13,50 ä G s 6 | . T Schönau a. K. . 12,00 12,30 12,60 12,89 12,90 13,00 s L L G | . È Neustadt O.-S. . 12,40 12,60 12,80 13,00 13,20 13,40 60 780 13,00 13,00 25. 10. s berstadt . 13,50 13,70 13,70 13,95 13,95 14,20 ¿ ä L z E E e 14,00 14 00 1450 14,50 15,00 15,00 E f ¿ E ¿ G E R e e 13,20 13,20 13,40 13,40 13,60 13,60 400 5 360 13,40 13,40 26. 10. v Le 12,00 13,00 13,00 13,50 13,50 14 00 s s a ÿ G L S L en 13,40 13,40 13,60 14,40 187 2598 13,93 14,04 . 10. ï imburg a. L. . . _— 14,40 14,40 4 58 14,40 14,46 K S Neus S C ai d 13,20 14,20 30 410 13,67 13,33 | 31.10. z Dinkelsbühl 13,40 13,50 13,60 13,70 13,80 14,00 50 660 13,19 13,87 | 26. 10. Ï fullendorf . . “s 13,80 14,50 h ai 213 3022 14,19 14,45 .10 K eberlingen . 14,20 14,20 14,40 14,40 14,60 14 60 32 457 14,39 14,28 « 10 l E e D E —— 13,89 14 00 800 11 060 13,83 13,40 S 5 R C au --- 13,50 14.00 —_— —— 235 3283 13,97 14,05 9 10. « Braunschweig . 14,30 14 30 14 80 14,80 é D B Ü é f [tenburg 13,80 13,80 -—- 14,50 14,50 Z è s ] Ï ü Saargemünd R R a Se 14 00 14,00 14,60 14,80 800 11 640 14,55 1449 | 25.10 Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird au

erundeten Zahlen berechnet. 8 prechendec Bericht fehlt. F

den Hauptm. E les Bat., dann

Regt. Kaiser Wilhelm, Prinz Ludwig,

Preußen, Loch ner v.

rdinand von E Lindner im 17. Inf. Re > im 21. Inf. E U Vorstand der Ardetteradteil, C E E “von Niederbayérti, und Schröder, Hilfsoffizier bei ( Komy. von Schwaben und Neuburg, zu Oberlts. die Lts.: Seekirhner, kommandiert zur Kriegsakademie, und | und g ie Im Beurlaubtéen Y ann im 2. Inf. Regt. Kronprinz, Kaspar im 11. Inf, | Genys\<, Tann, kommandiert zur R T 45 E R u Königl: preu » Telearaphe bats, Nr. i jum De C uo a j eph von Oesterretch, .: Que> des 7, Inf. Negts. Kön im 13. Inf. Regt. Kaiser Franz Josep Harhaaun, S Feldart, Regis. Âr. 68, Sitler g Geor f . König Georg von Salsen, eyferth, Lt. der Landw. Inf. 1, Aufgebot Regt, Oeff, Meuth im Prinz | Leipzig, Zeuner, Lt. der Landw. Fußart. 1. Auf eßterer kommandiert | Landw. Bezirks Leipzig, Kelling, Lt iftor Emanuel I[T. | 2. Aufgebots des Landwehrbezirks Pirna, Oberleutnants ; ofmann im 21. Inf. Regt, | die Vizefeldwebel bezro. Vizewachtmeister: Müller des Landw. Bezirks der Unteroff. Schule, Niedermayer im | Plauen, zum Lt. der Res. des 4. Inf. Regts, Nr. 103, Gl

Martin Ba>mund Slasser im 17. Inf. Regt. Orff,

Personalveränderungen.

Königlich Bayerische Armee.

Im Namen Seiner Majestät des Königs.

Königliche Hoheit Prin

Verweser, haben Sich Allerb

Personalveränderungen Allergn a. Bei den

alder vom Q.

m 16. Inf. Negt: versezen: den Oberstlt. Stabe des Inf. Leibr ats. Kommandeur im 5. Inf.

zum Stabe des 7. Inf. R ), Bats. Kommandeur im Inf. Regts. Orff, beide unter B kommandiert zum Kriegsmini| ats. Kommandeur im- 1.

rhrn. v. Eyb, 8 Hauptm., und

Inf. Regt. Kronprinz, tm. Lang, Komp. Chef im 1. Pion. rhrn. v. Horn vom 3. Inf. Bayern zum Juf. Leibregt. mit 1899 und Bayer vom 2. Pion. Bat. z von der Stellung als Kom ählig) : die Hauptleut onprinz, Jäger h uber (2) des 6. äger (11) des 11. üttenbach (7) des 14. In (4) des 15. Inf. Regts. De ¿u Obersten die Oberstlts. : inisterium, v. Grundherr haus (5), Kommandeur des Frhrn. v. Podewils (7), ig, Buxbaum (6) Ibre<ht von Oesterre ommandeur des 4. Feldart. Regts. Kön mandeur des 8. meister: Weigel (5), Eskadr. C Gebhard (12), Eskadr. Chef im von Oesterreich, den Ha bats, zu Majoren oh ministerium,

t, die Us. :

n A

L. In Bri

Brig, olf, ®hidjut zum Rittm. den Oberlt. Adjutant bei der 1. Kav. Brig., zu Hauptleuten Oberlts. : Fries. L Nea 0 Bat o 16 af R im 9. Inf. Regt. Wrede, m 19. Zns. Me Roth im 9. In osfana, kommandiert als Insp. Off

der

Bauer und Stenglein im 14. Juf.

rede,

eldart. Regts.,

h

Î

Regt. König, Inf. Regt. Großhereas Nf. d TOBDer pfner (1), Ko B

v. S

König von P Färber im 11. Inf. R n im 1. Inf. Regt. König, nz Arnulf, beide im 13. Oesterreih, v. Win>ler Inf. Kön Lidl vom egt.

egts. K J

Inf.

E up

äm

Juf

<, Scan

M euth im 18. Inf. Negt.

inand, Leopolder und Sand, Keop

ani

rmeékorps, im 19. Inf. rtanu und

el, Abteil. C

uf S 2: Div.

von des 17.

U.

ef im 2. Chev. Re 5. Chev. Regt. Erz uptm. Heinemann (6) beim Stabe des n ohne Patent die Hauptleute: Schoch Keim, Adjutant bei der 1. Div., und Div., zu Hauptleuten die Oberlts. :

ant Bresselau v.

ats. Adjutant im 1. erhard, Hilfsoffizier

Regt.

im aktiven Heere : ommandeur der 4. Inf. Brig. ef im Kriegs- egts. von der Benzino (1) beim Stabe des Inf. des 17. Inf. Regts. Orff den Oberstlt. es 7. Inf. Regts. Prinz Leopold, beide n, zum Abteil. Chef bei der Insp. des den Obersten Mülholtzer v. Mül- Kommandeur des Eisenbahnbats.

Pion. Bat., in 1 unter Beförderung zu Hauptleuten: die Oberlts. : Müller im 2. Inf. Regt. Kronprinz, Bogendörfer im 6. reußen, Mergner im 10.

Franz IJofeph egt. Hart-

Karl

dann

der Tann, Frhrn. f. Regts. Hartinäuire, H

Gene von Sachsen; zu befördern: | diätar Oehl ( en

zu 3.

t. Taxis, und | 1. November d. J

Adjutant bei

Scine Luitpold, des Königreichs Bayern A bewogen gefunden, na<stehende adig ffizieren und ktober zu ernennen: zum Major Ritter v. Köpp um Kommandeur des 1L Tann den Oberstleutnant ts,, zum Kommandeur ffert (8) beim Stabe d unter Beförderung zu Oberste en. Korps und der eis en p auf Kirchenre TAS + Kommandeuren: die Majore: Libregts. im 1. Inf. jutant bei der 2. Div., im 3. J R S Hauptleute: Ho Ludwig, im 9. Inf. Regt im 13. Inf. Regt., Kais beide unter Beförderung zu Hnbats. den Major Frie ortifikation Ingolstadt, zum Adjutanten Freyberg, Komp. Chef im Inf. Leibregt., zu Komp. Chefs: ngelhardt, kommandiert zum 1

, u Ritter v. Pfistermeister des v. Heydenaber, Karl von Bayern, tnsst Ludwig von Hessen, - Chef im 10. Inf. Regt. Prin; , interstein (8), Komp. Ch

er Franz Ioseph von Oesterrei, in diesem Majoren, zum Kommandeur des önfeld der

nf. Int egt. von der Tann, und Bentel vom 12. Inf. Inf. Regt. Kaiser

Sachsen; nf. Regts. ts., die Majore: Kiefhaber (1), Großherzog Ernst Ludwig von

rinz Leopold, v. S nf. Regt. Wrede, zum Stabe förderung zu Obersilts., sterium, und König , zum Kriegsministerium,

. Reber, Komp. zum Kriegsministerium, ur Fortifikation egt. Prinz Karl einem Patent vom 19. April um Eisenbahnbat. p. Chefs unter Beförderung zu Majoren e: Braunmüller

teins-

Fischer,

; zu entheben:

Weyher- | aspir. Seibel Herzog Karl Kommandeur des 4. Chev. | L Armeekorps, Kommandeur des 5. Chev. Re zoni v. Lichtenfels ig, Bur>art (3), Kom-

ts. | 11. Armeekorps,

bahn-

et D 1,

2. Ulan. Regt. König, Savoye im 3.

Holle und Opel im 7. Inf. zum Topographischen

Albrecht von Oesterreih, kommandiert

König von Preußen, dann überzählig die 2. Inf. Regt. Kronprinz, Hertle im

Regt. Königin- elmüller

im 9. Feldart.

seren: als Oberst den O

offizier

erbetenen Ruhestand treten zu lasen;

etär bei déèr Intendantur der 2.

Kriegsgerichtsräte: Haus von der 1.

zu L8.: den Fähnr. Schuster im ie À

6. Juf. erdinand von Toskana, Frhrn. v. Feilig rinz - Regent Luitpold, As<enbrandt

"Feldart

Regt. orn, aul Halder Vfriter DeattA

b. bei den Beamten der Militärverwaltun Kanzleisekretär Eihinger der Gen. Militärka

fle

Division

and im 5.

6,

im

N

2. Schweren Reiter-Regt. Erzherzog Franz Ferdinand von Oester- reih-Cste, Bomhard und Heinrih Frhrn. v. L . Cheo. Regt. Theodor, kommandiert zur Equitationsanstalt, S Regt. König, kommandiert zur Kriegsakademie, Regt. König Alfons XI1l. von Spanien, Feeser im 6. Regt., dann überzählig die Lts. : Conrad der 1. Sw&lichtegroll im 5. Inf. Regt. Großherzog Ulrich im 6. Inf. Regt, er Wilhelm, Köni egt. Prinz Leopold, Baumann im 13. Jnf. Regt. Kaiser Franz Joseph von Oesterréih, kommandiert Bureau des Generalstabes, r 20. Inf. Regt., Christ im 22. Inf. Regt., Wernigh im 23. Inf. Regt, Wieser und Frhrn. v. Roman im 1. Chev. Regt. Kaiser Nikolaus von Rußland, Dénk im 5, Chev. Regt. Erzherzog zur Equitationsanstalt, .- Regt. Kaiser Wilhelm, nrihe: Gademann im Regt. Großherzog \< im 1. Feldart. regt und Griesbe> im im 3. Feldart. Feldart. Regt., Steger und van Ginkel im 7. Feldart. Regt. Prinz- Srpee Luitpold, Hirschauer im 8. Feldart. Leibl egt, Grodhaus im en Hauptm. us Fähnr. den Fahnenjunker, Unteroff.

ilgenau im rzog Karl rott im 4. La

eldart. eldart.

Maschinengewehrabteil., Ernst Ludwig von Hessen, g von Preußen,

Niedner im

Mahler und 1. Feldart. Regt., Hans Most im 3.. Chev. egt. Herzog Kärl Theodor; zu verleihen: den Rang und die Ge- bührnisse eines Abteil. Chefs dem Oberstlt. Gr. v. Montgelas bei der Zentralstelle des Generalstabes, Patente des Dienstgrades: den Majoren: Seyfried (14), Adjutant bei der 6. Div,, Schupbaum (3), Abteil. Kommandeur im 8. Feldart. Negt., Brunhuber (10), Abteil. Kommandeur Regt., Ries (9), Direktor der Art. Werkstätten, den Hauptleuten und Komp. Chefs: Ludwig Renk im 4. Inf. Regt. König Württemberg, Schmidt gen. Waldshmidt und M 9. Inf. Regt. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen, 6. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen, Hoderlein im 9. Inf. Regt. Wrede, Bek im 14. Inf. Negt. Hartmann, Nieder- meter im 18. Inf. See Prinz Ludwig Ferdinand; zu carakteri- erstlt. ¿. D. Ba>ert im Kriegsministerium, als Oberstlt. den Major z. D. Hertlein, Kommandeur des Landw. Bezirks Amberg, als Majore die Hauptleute z- D.: Heidersöberger, Bezirksoffizier beim Bezirkskommando Augsburg, v. Gilardi, Bezirksoffizier beim Bezirkskommando Landau, Sendtner, Vorstand des Fonsteuktionsbureans der Art. Werkstätten,

12. Feldart.

ilhelm von ehling im Oertel im

Angerer, Auffichts- ei den militärishen Strafanstalten auf Oberhaus;

26. Oktober den mit Pension in den

27. Oktober den Rechnungsrat Leovpolder, Administrator des Remontedepots Fürstenfeld, mit Pension in den erbetenen Ruhestand treten zu lassen; zu ernennen: zu Kriegsgerihtsräten die Militär- gerihtépraftifanten: Shmitt (Friedrich), Lt. der Res. des 2. Fuß- des 2. Inf. Regts. | art. Regts., bei der 3. Diy_ und v. Delhafen (Christoph), Lt. er Wilbelm, König | der Res. des Inf. Leibregts., bêim Gouvernement der Festung

L olstadt, leßteren zum 1. November zum Intend.

; Ed Srieibcaike L: Réttitorbs, e uard) der Intendantur 1. Armeekorps, zum

Abteil. Chef im Kriegs- Proviantamtsassist. beim Peciiuicts Bayreuth den Proviantamts- (Adam) des Proviantamts Lechfeld; zu En: die Div. zum General

Dees von R 4. 2 E Mera ommando erstner vom Generalkommando 11. Armeekorps 2), | Deybe> von der 2. Diy. und Bertholdt von der 3. Div., diese drei ur ; zur 1. Div.,, Wagenkne<t vom Gouvernement der u Majoren (überzählig) die Ritt- | stadt zur 2. Div, sämtliche mit Augnatne des 2c. Bertholdt, zum ß ‘; dem Intend. Sekretär Roßmann von der

“irh bre<t | Intend. der 2. Dio. zu jener des 1. Armeekorps, den Garn. Verw.

isen Insp: Kleinhenne von der Garn. Verwalt. Neub

im Kriegs- | jener in Germersheim unter Beförderung

ommando

Festung Ingol-

euburg a. D. zu

zum Garn. Verwalt.

Inf. _Brig., anitsassistenten Hofmann beim Proviantamt

(überzähli nf. Leib-

Li de:

der

m berlt. der Res.

der 3. (Köni

Fe

des 8.

Bre)sensdorf, | zum Garn. Nagel, Insp. ben Kaserneninspektor Ko die | Verwaltung Neuburg a. D.; zu verleihen: den Rang der Kla der Beamten der Militärverwaltung dem Oberkriegsgerichtsrat

t. Groß- | beim Generalfommando I. Armeekorps; ferner am gleihen Tage fizier zur | Korpsftabsveterinär Sesar beim Generalfommando 11. Armeek anemann und | unter Allerhöhster Anerkennung seiner tren geleistet

Pension in den erbetenen Ruhestand treten zu lassen.

Königlich Sächsische Armee. Offiziere, Fähnriche x. Ernennun

zu

2

Riedl, Adjutant | Oberinsp.; zu befördern: zum Oberkriegsgerihtsrat beim General» Kaifer, Adjutant | kommando Il. Armeekorps den Kriegtgerichtörat

zum Proviantamtskontrolleur

Mayer

den Proviant-

Germersheim, nz der Garn. e TIIT

den orps

en Dienste mit

en, Beförderun tande.

8. gl. Sächs.) Komp.

en Okto ber. die Lts. der

Nr. 106, Uhlig des

des-

[oba Landw. Bezirks, zum Lt. der Res. des 10. Inf. Regts. Nr. 134 * nger des Landw. Bezirks Glauchau, zum Lt. der Res, Liebih des Landw. Bezirks zum Lt. der Res. des 1. Feldart. Regts. Nr. 12, beförder Beurlaubten s

ammi 2. Ulan.

eats. Nr. 18,

Abschiedsbewilligungen.

28. Oktober. Hoffmann, Hauptm. des Landw. Trains 1. Auf

gebots des Landw.

Offiziere seßungen 2c.

nannt.

Haering Bat. des bat. zurü.

2c.

<hering,

irks Leipzig, mit der Eclaubnis zum Tr der Landw. Armeeuniform, Hempel, Lt. der Landw. Inf. 2. ebots des Landw. Bezirks Plauen, behufs Ueberführung zum fin 2. Aufgebots, der

bschied bewilligt.

Kaiserliche Marine.

Ernennungen, Berlin, 25. Oktober. von dem Kommando -«na< Ostasien enthoben und bis zum Admiralstabe der Marine in Berlin zurü>getreten.

Neues Palais, 29. Oktober. von der 1. Torpedoabteil., zum Komp. Stieler v. Heydekampf, Oberleutnant mit einem Patent vom 18. Okto) npimans Res Rene niehef im arinee onsfor r Ee Dn. und Komp. Ch ) Bat. des Matrineexpeditionskorps für Südwestafrika, unter Belassuns in diesem Dienstverhältnis mit Wahrnehmun

Beförderungen Hopman, K

Kommandeurs des Marineinf. Bats. und tes expeditionskorps für Südwéestafrika beauftragt.

von der Stammbaltr. für das 3. Seebat., des 3. Seebats. Dr. Gappel, Marinestabs

kolonne des Marineexpeditionéskorps f fügung des Stationsarztes der Marin

_ Neues Palais, Adjutant des Komman

Hauptm. befördert.

v. Bosse,

Ueber den Beginn der Si d. Bl. berichtet worden. aus seht die Be arx (Zentr.), betreffend durch Beamte der zu Saarbrü>en, fort.

Auf die Aus erwidert der

Das des Abg.

in

Preußischer Landtag.

Haus der Abgeordneten, r

9. Sihung vom 2. November 1904, Vormittags 11 Uhr: (Bericht von Wolffs Telegraphishem Bureau.) s

hung ist in der gestrigen Num

daß ih einen anderen auch hervorgehoben, daß

von Zeitungsberichten un richten, die ih ja selbst

Urteil über die Vorgängt hingewiesen, daß es eine alte Erfa Verhandlungen im Gerichtöhof sel lich die Lektüre,

no< stellen und Herrn Vorredner allerdings ihm zustimmen, ga wie ih daß dieselben Tatsachen, die handelt werden, anderen Eindru> gema und das ist das Urteil, wesentlich

Beamten z dieser Bezi, Herren no aus dem

9: die drei Geri

auf die Richtec yo

Urteil vorgele

zustimmen, ddfß meine je weiter fie in den

geschritten “sind wesentli Partei daß man nicht n mit einer gewi die die Her

punkt

meiner

sprehun

der Jnterpellati b prell ahlbeeinflussung F öniglihen Bergwerksdirekk

führungen des Abg. Dr. Wiemer (fr. Voll M,

Minister für Handel und Gew

Meine Herren! mih auf den Stand erkenntnis über Tatsachen, Recht gesprochen hat, a erwarten,

erbe Möller: j Der Herr Vorredner hat beanstandet, dab * gestellt habe gegenüber etnem Gerid die hier verhandelt werden, baß das Get ber Sie können von mir in der Tat Standpunkt einnehme. i ih davor warnen müsse, daß man auf O0V d selbst auf Grund von stenographis hier nit authentis< vorgelegt habe, f im Gerichtshof bilden wolle. Ich habe datE hrung sei, daß die Beobachtu bst ein anderes Bild gebe al und auf diesen Standpunkt muß i< mi “is Y muß au<h gegenüber einer anderen Bem hen <tböfe hâtten vershleden gel? zinnt ber {hm zustimmen in dem jo

vorigen Rede

in den verschiedenen Prozessen

n Gerichtshof zu Geri t hätten, daß fie bei dem erslen auf das der Herr Abg. Wiemer ih no< strenger über bag géda<t hätten, was an u ur Last gelegt wird, daß fie aber von Urteil zu chung milder über die Beamten gedacht hätten. mals die Güte haben werben, nazulesen, sen habe, so glaube ih, Auffassung die E d Verhandlungen über diese

, immer mehr * dem Urteil gekommen verbezung die Ursache der scharfen ur objektiv die Sache behande ssen Subjektivität die Eindrü>ke ren dort im Revier gehabt haben.

T R E D a Lo q iun

—— E P d

e“ r

auf weitere F

- b. Bibxr&, E Ls ührer bei dieser Abteil. er Lt. t um

her dert. = um C T ef fn Marinetnf

der Geschäfte des ührers des Marln& t. Bendemann, | tuitt zur Marinefeldba i arzt, Führer der Sa is ür Südwestafrika, tritt zurE estation der Nordsee. Kaiserliche Schußztruppen. - November: ge dos der Schußtruppe für Südwestafrika,

5 «& D R

ist, daß die N

nachempfinde"