1904 / 262 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

b rillparzers Histori Trauerspiel „Die Jüdin von am gera E E E Srebitevile t“, am Freitag

Kari Kaufmann (Gef.); Singakademite: 1. Abonnementskonzert von

orian Zajic und Heinrich Grünfeld, Mitw.

Montag, Dienstag, Mittwo< wird der mit zahlrei

icay „An del S

I : Klara Eiler (Ges.), Ossip | Bildern und Wazdeldioramen autgestattete Vor h di? Bauernkomödie „Die Kreuzelshreiber* von Anzengruber in Szene. abrilowits< (Klav.), die Kgl. Kammermusiker s Dieu Oberitaliens* SDany “rir Borrcerotag Freitag und Sonnabend A Nät&sten Sonntag wird Abends „Johannisfeuer* gegeben. und Hans Hafse. Donnerstag: Saal Bechstein : 11. Trio- | Vortrag „Frühlingêtage an der Riviera“ gehalten. al E Im Theater des Westens gebt am Montag zum | abend von Vita Gerhard (Klav.), Anton Witek (Viol.), | Hörsaal" spricht am Mittwoh (um 6 Uhr) Dr. Don ( ersten Male die Pantomime von „Mario Costa „L'histoirs | Joseph Malkin (Violoncello) ; Beethovensaal: 1. Orchesterabend Unruh über den R H) d’un Pierrot* in je Am nähsten Sonnabend beginnt | (neue und selten aufgeführte erke), veranstaltet von Ferruccio Busoni | und Dr. Pon ,

E d’Andrade sein Gastspiel als „Barbier von Sevilla“.

m Dienstag gelangen im Abonnement „L'histoirs d’'un Pierrot“

mit dem Philharmonifhen Orchester, Mitw.: Königlicher Kapell,

meister Dr. Karl Mu>

ormen und am Sonnabend

Ae Telegraphie, am Freitag Dr. von eine elektrisches at Im großen Hörsaal der S

te rnwarte n

S owie die Konzertvereinigung des Kaiser | Invalidenstraße wird der Vortrag „Tierleben in der Ï und die Operette „Die kleinen Lämmer* zur Aufführung, am Wilhelm-Gedäthtniskiräiendoree (Dir. Alex. Kießlich); Singakibems: Deer ne aus Ostafrika bi C. G. Sillings, in nis Mittwoh außer Abonnement „Undine“, am Donnerstag außer | I. DQuartettabend der Herren Professoren Joachim, Halir, Wirth, | Woche allabendlih wiederholt werden mit Ausnahme von Abonnement * „L'histoirs d'un Pierrót“ und „Die kleinen | Hausmann; Philharmonie: 1. Konzert des Berliner Lehrergesang- spricht Dr. Ristenpart über „Die Spe Lämmer“, am Freitag dieselbe Vorstellung im Abonnement. Am Dir 2

Sonnabendnachmittag geht als erste fklafsishe Vorstellung zu ermäßigten Preisen „Nathan der Weise* unter Leitung des Herrn M. Schmelzer in Szene. Morgen nahmittag „wird „Undine“, Abends Meyerbeers Oper „Die Hugenotten“, am nähsten Sonntag Nah- mittags „Der On von Longjumeau*, Abends „L'?histoirs d’un Pierrot“ in Verbindung mit der Operette „Die kleinen Lämmer“ egeben.

Sn Im Neuen Theater werden „Die lustigen Weiber von Windfor* morgen, sowie am Montag, Donnerstag nnd Sonnabend ur Wiederholung gelangen. Jbsens „Konprätendenten“ gehen am Mittwoch, Freitag und Sonntag es diesen Abenden 7 Uhr)

vereins (Dirigent: Professor Felir Schmidt), Mitw.: Klara Erler Ges.). bia. s Saal E S 11. Konzert des St. Peters, urger Streichquartetts der Herrea Boris Kamensky, Naum Kranz, Alex. Bornemann, Sigis. Buikewiish, Mitw.: a Gabrilowits< Klav.); Beethovensaal : Liederabend von Marta andal-Bramsen;

hilharmonie: Konzert zum Besten des Vereins Berliner Kinder- erholung8heim vom Roten Kreuz, veranstaltet von Franz von Vecsey, Mitw. : Julia Culp (Ges.); Oberlichtsaal der Philharmonie: Konzert von Dr. Fery Leon (Bariton), Mitw. : Else Bus (Klav.); Sonn- abend: Saal Bechstein : Klavierabend von Mark Günzburg; Beethoven- at IT. Liederabend von Lula My8z-Gmeiner; Saal der Kgl. Hoch- hule für Musik: Konzert, veranstaltet vom Schillerverband deut-

An diesem A Abend analyse der

Auf der Treptower Sternwarte Archenhold morgen, Nachmittags 5 Uhr, einen in fübrenden Vortrag und Abends um 7 Uhr ein

estirne“.

aus. Mit dem großen Fernrohr werden der „Sa und der En>kesche Komet den Besuchern gezeigt. wird wieder der Mond beobachtet.

hält der ‘Din die Astronoa t d

en sol

i det Drientierung am Sternenhimmel (mit praktischen Uebungen |i Auffindung der Stecnbilder). Am Montag fällt diesmal

der Vorl!

turn“, der „Ju | Von Miltwol

|

x s: L s x jeße! ir Szene. Am Dienstag findet eine Wiederholung der Tragödie [her Frauen unter Leitung von Professor Dr. Joseph Joachim mit Böône (Algier), 4. November. vergangener Nacht st el „Erdgeist“ Frank von Wedekind statt. dem Orhester der Kgl. Hochschule für Musi, bei Herblilos U Seide ‘in. ier ‘bebe mateten De fol Us Ei "Wache S 1 E F E Gironde" und „Schiaffino* zusammen. N E M olgenden Tagen der n en ode olgrete omödle ng unter, üb + llen ertrunte n „Biederleute* in Szene. Morgen nahmittag gelangt Arthur Zapps Mannigfaltiges, S Saiten T ive 100 Personen sollen ér

Komödie „Kamerad von Ze>* zur Darstellung.

Im Zentraltheater wird morgen nahmittag in erster Be- fezung „Der Bettelstudent", Abends „Der Generalkonsul“ gegeben. Das Weihnachtsmärchen „Däumelinchen“ wird am Sonnabend ¿um ersten Male aufgeiübrt.

Im Bellealliancetheater E morgen nachmittag „Preciosa* zur Aufführung. Abends gebt - die Posse „Die Tugend- lo>e*“ in Verbindung mit dem Einakter „Wer?“ in Szene. Am

ienstag findet die erste Gastvorstellung des Nationaltheaters statt, zur Aufführung gelangt „Der “Mitch ? am Donnerstag folgt w wt

mit Lichtbildern. : x E

„Rigoletto*. Am Montag und Mit rd „Die Tugendglo>e“ | Einlaßkarten sind von 12 bis 2 Uhr Mittags und an den Vortragt- E zum E und Dr. pon Kiene (Zen! p aufgeführt. Ï abenden felbst von 6 Uhr ab im Institut für Meereskunde zu haben. | 7 immen wieder zum Vizepräsidenten. ¿rbent E vol

Bei dem am Montag, Abends 74 Uhr, in der Ma rienkirche —— Wien, 5. November. Der Ministerpräsiden meist stattfindenden O rgelvortrag des Musikdirektors Otto Dienel Der unter dem Protektorat Jhrer Königlichen Hoheit der | Körber hat folgendes Telegramm an den Bürger | werden Herr Reinhold Kurth, Organist der Heilandskirche, Frau Feligeisin Friedrih Leopold stehende Frauenverein „,Bienen- | von Innsbru> gerichtet: < beklage tief niht nux die Charlötte Kimpel, Herr Ludwig Schubert, der Violinist Herr Ludwig | korb“ veranstaltet im Hotel „Prinz Albre<t“ (Prinz Albreht- | sondern auch die Exzesse selbst, deren Schauplay die so Wagner, der Cellist Herr Otto Tormin und der Grell-Verein unter straße 9) am 8., 9. und 10. November eine Ausstellung kunst- riedliche Stadt geworden ist; ih halte es für be erste j Leitung von Herrn Hans Pisoke mitwirken. Kompositionen von Bach, | gewerblicher Arbeiten. Am Akend des ersten Tages findet [u Regierung, vor allem die volle Nuhe wiederherzulh Händel, Haydn, Mozart, Schubert, Grell, Mendelssohn, Rhein- | außerdem die Generalprobe zu den an den beiden anderen Tagen ge- und rene dabei auf die Mitwirkuna des Gemeindera!s E berger u. a. gelangen zum Vortrag. Der Eintritt ist frei. planten Festvorstellungen ftatt, die aus einem von der die Einsicht alle be wirlung de Zl

Königlichen Schauspielerin Fräulein Vilma _von Mayburg auch auf die Einsicht aller besonnenen Bewohner. anf

Die Konzertdirektion Hermann Wolff kündigt für die g eRE Prolog, Tänzen, Singspielen und einer Pantomime Paris, 5. November. (W. T. B.) Der Krieg

nâcbste Woche folgende Konzerte an: Sonntag: Philharmonie: estehen. Nach den Vorstellungen findct Tanz statt. Der

Berlin, den 5. November 1904.

Das Königliche Institut für Meereskunde, Georgen- straße 34/36, veranstaltet in der kommenden Woche, Abends 8 Ühr, folgende öffentliche, Herren und Damen zugängliche Vorträge : Dienstag \spriht der Professor Marshall-Leipzig über „Sagenbafte Meeres- eshöpfe", mit Lichtbildern; am Mittwoh der Professor Noetling- Baden-Baden über „Indische Küsten und 4 mit Lichtbildern, und am Sonnabend der Proféssor &ünther. München über „Die Tätigkeit des Meeres an den deutshen Küsten“,

Verkauf der

100 Kabylen waren, verlaffen. der Unfallftelle. En

Depeschen.

Stuttgart, 5, November. der Abgeordneten

hatte gestern abend Böône mit 110 Rei enden, „von Der Dampfer „S iaffino ae

(W. T. B.) wählte Payer mit 84 von 87

General André sagte dem Ministerpräsidenten

qi

Nach Sthluß der Redaktion eingegangen

Die gann T

bes Deputiti/

0 (Mittags 12 Uhr) Oeffentliche Hauptprobe zum IIL. Philharmonischen | ausgestellten Arkteiten findet äm ersten Tage von Nachmittags 4 Uhr | ihn besuchte, die zwei Schläge, die er gestern von dem DEY jd Konzert, Dir : Arthur Nikish, Sol.: Leopold Godowsky; Saal | bis Abends statt, daran anschließend die Generalvyrobe um 7 Uhr. Syveton in das Gesicht erhielt, seien o heftig gewesen, dab fe geei: (7 pie): TT. r De von is E, _— p S CnfyT. vie map kostet an Fe Tage S Á Am | ersten Augenbli> geglaubt habe, e sei von zwei M er Montag: ilharmonie: IT1. zilharmonishes Konzert, A . und 3. Tage e Autitelung gegen Eintritt von 50 4 von V s L A el / e Nikisd, Sol. : Leopold Godowsky; Saal Bestein: Lieter- | 11 Uhr Vormittags bis 6 UÜhr Abends geöffnet. Der Eintritt zu fugeln getroffen worden, Syveton wurde na f abend von

Marie van Beekum. D

ienstag: Saal Bechstein : Liederabend von Tilly Erlenmeyer;

Beethovensaal: Konzert von

4 M Passépartouts für alle 3 Abende 11 A Billette siad beim e _Nach Artikel 228 des französis A |

Madeleine Walther Ce) und Gustave Walther (Viol.), Mitw.: | Vorstand, bei den Komiteemitgliedern, im Laden des Vereins „Bienen- | ge]eßes kann Syveton, der den Minister in ingnis! rofeffor Theodor Krause (Klav.) und Königlicher Kammermusiker | korb“ (Lüßowstraße 27), im Offizierverein, bei Heinrich Jordan | ausübung geshlagen hat, mit 2 bis 5 Jahren Gef Ó tto Rösler (Flöte); Singakademie : 1. Quartettabend, veranstaltet i F

von Bernhard Dessau, Bernhard Gehwald Robert Köneke,

den Festvorstellungen kostet eins{l. Souper 6 „4, für tanzende Herren

Maryralenlicäse 107), bei Wertheim Ee Straße 132/135), in er

walttat von einzelnen nationalistishen Dep

straft werden.

utierten 0

usikfalienhandlung von Albert Stahl (Potödamer Straße 39 E Friv Espenhahn, Kgl. Kapellmeister Edmund von Strauß, | und Hardenbergzstraße 14) fowie im Hotel „Prinz Albreht* zu haben. t et lerander Heinemann (Bariton), Kammermusiker F. lnd, —— (Fortsezung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Mittwoch: Saal S, T1. Konzert von Alexander Petschnikoff, wissenshaftlihen Theater der „Urania“ (Tauben- und Zrwoeiten. Beilage.) 8 Mit. : ann Ziler (Klav.); Beethovensaal: Konzert des straße) wird morgen der defkorativ und nis ausgestattete Vortrag i aufd Ei Vännergesangvereins. „Cäcilia Melodia“ (Dir. Eschke), Mitw. : iederholung gelangen. Am ——

„Im Bannkreis der Jungfrau“ zur

Wolzogen und W. Schumann. Abends 8 Ubr : Fu Behandlung. Komödie in 3 Aufzügen von (ax Dreyer. Montag, Abends 8 Uhr: Die Kreuzelschreiber. Hay, Abends 8 Uhr: Die Tyrannei der ränen.

N. (FriedrihWilhelmstädtishes Theater.) Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: König Lear. Trauerspiel in 5 Aufzügen von William Shakespeare. Abends 8 Uhr: Krieg im Frieden. Lustspiel in 5 Akten von G. von Moser und Fr. von Schôn-

an. Montag, Abends 8 Uhr: Die Jüdin von Toledo. Dienstag, Abends 8 Uhr: Krieg im Frieden.

34 Uhr: . Bei halben Preisen: Charleys Tante. (Guido Thielscher in der Titelrolle.) Abends 74 Uhr : Der Weiberkönig. Große Ausftattungsposse mit Gefang urd Tanz in 4 Akten von Jean Kren, Alfred Schönfeld und Leop. Ely. Musik von Julius Einödshofer.

Montag und folgende Tage: Der Weiberkönig.

Mittwoch, den 16. November (Bußtag): Großes Konzert unter Mitwirkung erster Kräfte.

Sonntag, den 20. November (Totensonntag) : Ein-

maliges Gastspiel des Theaters des Westens. Der Troubadour.

Montag, Abends 74 Uhr : Uxx. Philhar Konzert. Dirigent: Arthur Nitkisd Leopold Godowsky.

Theater.

Königliche Schauspiele. Soantag: Opern- haus. 204. Vorstellung. Manon. Oper in 4 Akten und 6 Bildern von J. Masfsenet. Text von $ Meilhac und Ph. Gille. Deuts< von Ferd.

umbert. Anfang 74 Uhr.

Neues Operntheater. 185. Vorstellung im Abonne- ment. 117. Billettreservesag. Theodora. Drama in 4 Aufzügen (8 Bildern) von Victorien Sardou. Deuts von Hermann von Löhner. Anfang 7# Ubr.

Montag: Opernhaus. 205. Vorstellung. Figaros Hochzeit. Komische Oper in 4 Akten von olf- gang Amadeus Mozart. Text nah Beaumarchais,

Saal Bechstein. Sonntag. Abends ?

IT. Klavierabend von Marc Métschik._ Montag, Abends 74 Uhr: Liederabe® Marie von Beekum.

Birkus Schumann. Sonntag, Nae#N

Pentraltheater. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: | 34 Uhr und Abends 74 Uhr: Zwei rofié 2

von Lorenzo Daponte. Uebersezung von Knigge- A u halben Preisen (in erstex Beseßung): Der | ordentliche Galavorsftellungen. In b Vulpius. Anfang 74 Uhr. D Theater des W Kantstraße 12. Ba Betttistedena, Operette in 3 Atten von Milóter fe nungen, Srachm ittags und Abends: N Neues Operntheater. 186. Vorstellung im Abonne- he er des estens. ( antstraße 12. Bahn- (Laura: Gusti Förster, Bronisläwa : Wini Grabit, geweien ¿i nstedts Liliput-Zirku mont. 118. Billettreservesag, Sonderabonnement A | bof Zoologischer Garten.) Sonntag, Nachmittags Jan: Karl Schulz ) Abends 74 Uhr: Der e einen reizenden Liliputaner al 28. D Flachêmaun als Erzieher. | 3 Uhr: U halben Preisen: Undine. Abends | Generalkonsul. Operette in 3 Alten bon Alex | Zo>eys, Schulreiter, Jongleure, M Komödie in 3 Aufzügen von Otto Ernst. In Szene | 74 Uhr: Die Hugenotten. S Landsberg und Leo Stein. Musik von H. Reinhardt. DOLEE und Schulreiterinnen, Cow i gesept vom Oberregisseur Max Grube. Anfang | Montag: Stoire dun pierrot. | Montag und folgende Tage: Der Generalkonsul. | Nahmittags zum Schluß: Die große beid # Uhr. Nach dem Balle. reitag (16. Abonnementsvorstellung): Madame | Pantomime Marokko. Außerdem in ves Opernhaus. Dienstag: Die Meisterfiuger von Dienstag 2 Vorstellung im Dienstags-Abonne- Sherry stellungen: Mr. Franco Piper. Nürnberg. Anfang 7 U L’h

meut): stoire d’un pierrot. Di fleinen Lämmer. Mittwoch (außer Abonnement): Undine.

hr. Mittwoh: Hänsel und Gretel. Coppelia. Donnerstag: Die weiße Dame. Freitag: Fidelio. Sonnabend: Miguon.

e Schimpanse. Bil

Sonnabend, Nachmittags 4 Uhr: Zu halben Marno - Treuppe- in

Ne (jeder Erwachsene ein Kind frei): Däume- inchen. Neues Mä:chen, inszeniert von

der mensc<li<e underpony. Ukrobaten.

ohl und é. e, Sonntag: Lohengrin. Anfang 7 Uhr. Donnerstag (9. Vorstelluna im Donnerstags- Kapellmeist sfer. Abends: De l- ugus“ qniteues Operntheater. Dienstag: Theodora. Rat. s histoire d’an pierrot. E E T T N + Schumanns Mon 2 fr D two: iddmant s als Erzieher. Donners- | Die kleinen Lämmer. : itaaos auf allen Pläyen ein Kind 5 : g: Die Braut von Messina. Freitag: Theo- Bellealliancetheater. (Bellealliancestraße 7/8, | Veitere Kind halbe Preise (außer Gal dora. Sonnabend: Flachsmann als Erzieher. Uationaltheater (Direktion: Fer. | Direktion: K Shönfeld.) S volle Preise. Um Uhr: Das g! Sonntag: Theodora. x rektion: Hugo Bed>er. | Dire dn: aues E 3nfeld. onntaa, Náh- | Drama in 8 Akten: Dex Couricr Opernhaus. Mittwoch, 16. November (Bußtag), | Weinbergsweg 128—13b.) Sonntag: Domna | mittags Ie Eee D: Mreciosn.-|- Maniaz: Wer nung. N Syeenato. 1) 13 Pub dor Lt a | amit Dit: Dle Tugendgtoce, o ubr: Wer | gig Yietas fter vor e get ernchors, . Psalm von Uszt. arsifal: i ; B î Gubet L E ma lldizier; b. Karfreitags- | Neues Theater. Sonntag: Die luftigen L R 7t Übr: Wer ? Hierauf: Die | Der Courier des Zaren. ; C. . Ex ogs IOIUE: W Mittwod und Freitag: Dieselbe Vorstellung. Deutsites E eat s S R gef eiber von Windsor. r EE: Gastspiel des Nationaltheaters. Der : e onntag, Nachmittag R L E Bach, Fetlengliever, ends 74 Ubr: | Domectos: Belang Weiter b WWBANE | g Donnertes: Gasispiel des Natioralihetet| FamiliennachrichteW aaland. i ; . t Montag, Abends 74 Ubr : : reitag: Die Kroupräteudenten. Anfang 7 Uhr. onnabend: Gastspiel deg Geboren: : Hrn. Landra Diendtag Abends fb: ERS bie L onnabend: Die lustigen Weiber bon Windsor. Donna Juanita. fisp ‘8 Nationaltheaters, bah (Rudolstavt I ine Tochter: Carlos.

mann Richard Seebohm Schleswig

Bußtag: Großes Konzert unter Mitwi kung Generalmajor Frhrn. von n tot

erster Kräfte.

Lustspielhaus. (Friedrihstraße 236.) Sonn- Totensonntag: Der Millionenbauer.

Berliner Theater. Sonntag: Jm bunten tag, Nachmittags 3 Uhr: Zum ersten Male:

Hrn. Hauptmann Udo von Kno Ro>. Anfang 7 E É mis r Sen von Ze>. Abends 8 Uhr: Bieder- V esorben. j; Hr. E 1- B H Montag : ¿ L an , un r) PE Dirois . Ält-Geidelbery, "An ang 74 Ühr. Montag und folgende Tage: Biederleute. s,Trianontheater, (Georgenstraße, ¡iwis<hen | Max Goste (Brusensesde bei Si : Mittwoch: Zum erften Male: Soldaten. e E Ne tstraße.) Sonnta Nach, Hr. Garl Frhr. von Gramm Residenztheater. (Direktion: RiéhardAlexander.) | Frauen, Enge 3 Akten don Victor t ene Lessingtheater. (Direktion: Otto Brahm.) | Sonntag: Eine pFochzeitönacht. ne nuit | und Pierre Veber. e Cotteng adi Sorntag, Nahmittags 24 Uhr: Rosenmontag. A Beers A a Alten Richard Mean Sous L Tage: Gaftons Frauen, Verantwortlicher N tenby Cas i Tre its MES 300 Ta tr S Nahmittags 3 Uhr: Die | weiter aun, ember, Nachmittags: Jhe Dr. Tyrol in Ch D Montag: Traumulus. age. * ol) Dienstag: Florian Geyer. Montag und folgegzde Tage: Eiue Hochzeits- Mae Verlag der Expedition (EN Las tas a Philh Konzerte, Dry be Norbdentshen But elinstrabt * ; Î er. O0. (Wallnertheater. : armonie, nstalt, Berlin SW« A med 3 Ubr: Die Kinder der | Thaliatheater. (Dresdener Straße 72/73. Di, Sonntag, Mittags 12 16x. gi F Exze

llenz. Lustsviel in 4 Aufzügen von E. von

rektion: Kren u. Schönfeld.) Sonntag, Nachmittags

Oeffentliche vis@en Konze Vtprobe n

IIL Philharmo.

Sieben Beila (einschließlich Börsen“

bs