1904 / 262 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staatsanzeiger.

V 262.

d S die Bekanntmachun ( E Oen es G die Tarif- und Fabrplanbekännimachungen der Eisenbahnen ent

¿eichen, Patente, Gebrauchsmuster,

Fünfte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 5. November

alten

1904.

en aus den Handels-, Güterre<ts-, Vereins-, Genofsens<haft3-, Zeichen-, Muster- und Börsenregistern, der Urheberre<tseintragsörolle, über s h feu t au in einem besonderen Blatt unter dem Titel M t S

Zentral-Handelsregister sür das Deutsche Reich. (x. 2624)

Das Zentral- Selbstabholer au< dur

Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32,

ter für das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten in Berlin für die Königlithe Erpedition d Dien Reichsanzeigers und Königlich Preußischen ezogen werden.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich“

Handelsregister. Aalen. [58044]

Im Handelsregister f. Einzelf. Bd. 1 Bl. 34 ist heute bei der Firma Heinr. Kayser in Aalen ein- getragen worden: Das Geschäft ist mit- Firma auf den Sohn Julius Kayser, Kausmann in Aalen, übergegangen.

Aalen, den 2. November 1904.

K. Amtsgericht. Alfeld, Leine. Betanntmahung. [57859]

In unser Handelsregister A 134 ist heute einge- tragen: die Firma Earl vou der Weiteru mit dem Niederlassungsort Alfeld und als deren Inhaber der Kaufmann Carl von der Wettern in Alfeld.

Alfeld (Leine), den 29. Oktober 1904.

Königliches Amtsgericht. L.

Alfeld, Leine. Befanntmachung. [57858] In unser Handelsregister A 135 ist heute einge- tragen die Firma Germania Kalkmergelwerke Wilhelm Blume & C°_ mit dem Niederlassungso1t Alfeld und als deren Inhaber Kaufmann Wilhelm lume in Hannover und Kaufmann Carl von der Wettern in Alfeld. Offene Handelsgesellschaft seit dem 1. September 1904. Der Kaufmann Wilhelm Blume is} nur gemeinschaftli< mit dem Kaufmann bett pon der Wettern zur Vertretung der Gesfell- csugt. p

Alfeld (Leiue), den 29. Oktober 1904.

Königliches Amtsgericht. 1. Altona. [57860]

Gintragungen in das Handelsregifter.

31; Oktober 1904. :

A 590. M. Schmidt & C°_, Altona. Der bisherige Gesellshafter Dr. phil. Friedrih Hermann Teßner zu Altona ist alleiniger Inbaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst.

Ler L A t R Chi

36. Langhans rgensen, Hamburg Mit Zweigniederlassung in Ottensen. Die Zweig- Mederlasung in Altona Ottensen ist aufgehoben.

A 1201. Langhans «& Jürgensen, Altona- Pltensen. Offene Handelsgesellshaft. Gesellschafter

1) Johann Heinrich Friedrih Christian Langhans,

Kaufmann, Altona, 2) Johannes Bett Friedri< Maas,® Kaufmann | zu Altona-Vttensen, ; 3) Gharles Johann Heinri Langhans, Kaufmann

onà, 4) Paul Carl Leonhard Georg Eduard Giffent ) Kaufmann zu Gr.-Flottbek N

Die Gesellshaft hat am 8. August 1904 begonnen.

Königl. Amtsgericht, Abt. 6, Altona.

e: e

n unserem j el

der Firma Dee ea enge H Arolsen,

Nr. 36 des Registers, folgendes eingetragen worden :

An Stelle des du! iedenen Kauf-

, ur< Tod ausgeschiede

manns Wilhelm Menge ist der Kaufmann Hermann

Menge, bisher in Bremen, in die Gesellschaft als

persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Zur

Vertretung der Gesellschaft is jeder der beiden Gesell- schafter S ;

mtsgeriht Arolsen.

Angsburg. Bekanntmachung. [57862]

Im Handelsregister wurde eingetragen: L

1) Bet „Neuburger & Frank“! in Augsburg: Am 1. November 1904 ist als neuer De eingetreten der Kaufmann Gustav Neuburger in Augsburg. Derselbe i ebenfalis zeihnungs- und vertretungsbere<tigt. :

2) Firma „August se énschenk Nachf.“‘ Unter dieser Firma betreiben die Kaufleute Leopold Erlanger und Albert alîas Abraham Deller in Fischa< daselbst scit 27. September 1904 in offener Handels-

ellschaft die bis dahin von dem Kaufmann August

einschenk in Nürnberg dortselbst unter der Firma August Weinschenk“ betriebene, nunmehr nah Spirituosenfabrik und Zigarren-

è Haftung für die im Betriebe begründeten Verbindlichkeiten des früheren Inhabers ist ausgeschlossen. Dem Kauf- maun Zsak Gersile in Fischa it F rofura erteilt.

den 2. November s Augsburü- Kgl. Amtsgericht.

Berlin. Haudelsregifter [57863] en Amtsgerichts U 5 des KöuigliG bteilung Ee Berlin

Am 29. Oktober 1904 ist eingetragen: bet der Firma Nr. 1827

erungs-Verein Preußischer Brand per enbahn-Beaumten a

mit dem Que u B 2 e : j É Znibace N erUnas - Verein Deutscher Eiseu-

bahubedieusteteu auf Gegeuseitigkeit in Berlin.

ersiherungszweig ist jeßt: Í De s bêiivedt den Ersatz : 1) des Schadens, welchen die Vereinsmitglieder

an den versicherten Gegen tänden dur< Brand oder

Blißschlag oder Explosion jeder Art sowte das dur

solhe Gretgnlisse veranlaßte Löschen, Niederreißen

oder notwendige Ausräumen erleiden, soweit der aden in der Beschädigung, Vernichtung oder dem bhaudenkommen versicherter Gegenstände besteht, der zwe>mäßig aufgewendeten Rettungskösten, soweit sie deim Versicherten zur Last fallen. Der Verein leistet jedo keinen Ersaß fie Brand- __ und andere Schäden, welche dur Aufruhr, Landes-

friedensbru<h, Crdbeben oder dur< militärische, während eines Krieges auf Anordnung eines Befehls- habers zum Bee din Ie getroffene Maßregeln verursaht werden. |

area ai ist berechtigt, Rückversicherung zu nehmen, dagegen nicht berehtigt, Nükversicherung zu

geben. i: / n der Generalversammlung vom 27. April 1903 ift Wle Satzung nah näherer Maßgabe des Protofolls über die Generalversammlung mit Rücksicht auf die Bestimmungen des Reichsgeseßes vom 12. Mai 1901 über die privaten Versicherungsunternehmungen in

an der bierna< bes<lossenen Saßung die von der Aufsichtsbehörde verlangten Aenderungen von dem in der genannten Generalversammlung hierzu ermächtigten Verwaltungsrat in den Beschlüssen vom 16. April und 6. August 1904 na< näherer Maß- gabe des Protokolls vorgenommen wörden.

Bezüglich der Vertretung des Vereins ist bestimmt:

Der Hauptauss{<uß, welcher von der Generalyer- sammlung jedesmal auf die Dauer von 3 Jahren gewählt ib und aus 3 Mitgliedern besteht, für deren jedes cin Stellvertreter gewählt wird, vertritt den Verein in allen geshäftlihhen und rechtlihen An- gelegenheiten, einshließlih derjenigen, welche nah dem Geseß eine Sonderyollmacht erfordert.

Auf Antrag des Hauptausshusses und unter Zu- stimmung des Verwaltungsrats kann dur Beschluß der Generalversammlung ein besoldeter Beamter als viertes ordentli(es Mitglied des Hauptausschusses bestellt werden. :

Die Unterschrift des Hauptausschusses bei alleu den Verein vermögensre<tli<h verpflichtenden Schrift- studen lautet: „Hauptausshuß des Brandper- sicherungs- Vereins Deutscher Cisenbahnbedienfteten auf Gegenseitigkeit in Berlin“ und soll mit den Unterschriften von mindestens zwei Mit- gliedern oder von ihren Stellvertretern sowie mit dem Siegel des Hauptausschusses versehen sein. Béi Quittungen genügt die Unterschrift des die Kassengeschäfte führenden Mitgliedes oder seines Stellvertreters unter Beidrü>ung des von ihm zu führenden Siegels.

Als nicht eingetragen wird bekannt gemacht :

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur< den Hauvtausshuß oder den Vorsißenden des Verwaltungsrats mittels Bekanntmachung dur den Deutschen Meng Lange, er. Die Bekanntmachung muß mindestens 4 Sven vor dem für den Zu- sammentritt bestimmten Tage erfolgen und die Tages- ordnung angeben. d Mitglieder des Verwaltungsrats sollen entweder im Preußishen Ministerium der öffentlihen Arbeiten oder im Reichsamt für die Verwaltung der Reichseisenbahn angestellt sein.

Der Verwaltungsrat zeichnet:

„Verwaltungsrat des Brandversicherungs- Vereins Deutscher Cisenbahnbediensteten auf C ees in Berlin“ mit der Unterschrift des Vorsißenden oder

seines Stellvertreters.

Zu Mitgliedern des Hauptaus\{husses und thren Stellvertretern sind nur höhere oder mittlere Beamte des preußischen Ministeriums der öffentlihèn Arbeiten oder des MReichsamts für die Neichseisenbahnen und, wenn es an eit- willigen Beamten fehlen sollte, nur höhere oder mittlere in dem Bureau der Königlichen Eisen- bahndirektion zu Berlin beschäftigte Beamte wählbar.

bei der Firma’ Nr. 716 5

Berliner Metallivaareunfabrik H. A. Jürst

& Co. Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Berlin:

Sn der Generalversammlung vom 11. Oktober 1904 ist beschlossen, das Grundkapital um 800 000 4 auf 600 000 M herabzuseßen. j

Durch Beschlüsse der Generalversammlungen vom 17. August 1904 und 11. Oktober 1904 sind die Be- stimmungen des Gesellschaftsvertrages abgeändert.

Dur Beschluß der Generalversammlung vom 11. ‘Oktober 1904 sind die Bestimmungen über die Vertretungsbefugnis abgeändert und ist bestimmt, daß, wenn nur ein Vorstandsmitglied bestellt ist, die Gesellschaft dur dieses oder dur< zwei Prokuristen wenn mehrere Vorstandsmitglieder bestellt find, dur ein Vorstandsmitglied, welhem der Auffichtsrat aus- drü>lih die Befugnis der alleinigen Vertretung er- teilt hat, oder e ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen oder dur zwet Prokuristen vertreten wird.

Dem Vorstandsmitglied Paul Simon ist die Be- fugnis beigelegt, die Gesellschaft allein zu vertreten.

Berlin, den 29. Oktober 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 89.

Berlin. [57865] Jn das Handelsregister Abteilung B is am 1. November 1904 folgendes eingetragen worden : Nr. 2778: Grundeigeutums-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. iy ist: Berlin. Gegenstand des Unternehmens ist: Der Erwerb und die Veräußerung von Grund- stüden, die Uebernahme von Bauleitungen und der Abschluß von“ Bank- und Vermittelungsgeshäften. Das Stammkapital beträgt : 45 000 4 Geschäftsführer: - ranz Albrecht, Kaufmann in Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellshaft mit be- {ränkter Haftung. Der Ge ellsGaftavertra ist am 12. Oktober 1904 festgestellt und am 25. Oktober 1904 geändert. Außerdem wird hierbei bekannt gemacht: Es bringen unter Anrehnung auf ihre Stamm-

cinlage zu den unten angegebenen Werten ein:

bezug auf Inhalt und Fassung geändert, ferner sind | 5

Bezugspreis Infertionspreis für den Naum einer DruLzeile

werden heute die Nru. 262 4. und 262B.

1) der Gesellschafter Franz Albrecht :

a. setnen Kapitalanteil an der bisherigen offenen

Heulbalagesensatt Grundeigentums - Gesellschaft lbre<t & Thiele ¡um festgeseßten Werte von

5000 M, i

b. seinen Anteil an der Restkaufgeldhypothek auf dem Grundstü> Stegliß, Alsenstraße Parzelle 12, zum festgeseßten Werte von 5000 A,

2) die Gesellshafterin Clara Thiele: E

a. den von ihr erworbenen Kapitalanteil ihres Ehemanns an der Firma Grundeigentums-Gesell- [haft Albreht & Thiele zum festgeseßten Werte von

p k b. den von ihr glei<falls dur< Abtretung einer Hypothek erworbenen Anteil ihres Ehemanns an der NRestkaufgeldhypothek auf dem Grundstü> Steglitz, Ea abe Parzelle 12, zum festgeseßten Werte von H,

3) der Gesellschafter Otto Pie>enhagen seinen Auteil an der Restkaufgeldhypothek Steglitz, Alsen- straße Parzelle 12, zum festgeseßten Werte von 5000 46

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Nr. 2779: Café Hansa, Gesellschaft mit be- schräukter Haftung. *

Siß ist: Berlin. j

Gegenstand des Unternehmens it: :

Der Betrieb von Cafós und Restaurationen sowie

ähnlihen Unternehmungen in Berlin und seinen Vororten. Das Stammkapital beträgt: 60 600 Geschäftsführer :

Kaufmayn Theodor Ke> in-Berlin. . Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter

aftung.

Der Gesellschaftsvertrag ist am d. Oktober 1904 errichtet. s

Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft dur< zwei Geschäftsführer gemein- \{aftli< vertreten.

- Außerdem wird hierbei bekannt gemacht :

Nach $ 5 des Gesellschaftsvertrages bringt der Gesellschafter Theodor Ke>k das gesamte Geshäfts- inventar seines bis zum 1. Mai 1904 in der Leipziger- straße Nr. 96 zu Berlin betriebenen Cafés, foweit dasselbe no< jeßt sein Eigentum ist, zum Gesamt- werte von 45 000 #4 unter Anrechnung auf seine Stammeinlage in dieser Höhe ein.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Reichsanzeiger.

d der | Haf er

schaft mit beschränkter Haft

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. D eträgi L A 50 7 für das Vierteljahr. Einzelne N Foilen 26 A. nis ein

30 S.

ausgegeben.

bei Nr. 1510: „Velograph“ Gesellschaft mit beschränkter Hastung, A A

Das Stammkapital ist dur< Beschluß vom 6. De- eiber a 50 E M herabgeseßt.

e É. G arbid-Sandels-Gesellscha mit beschräufter Hastung. E Die dem Kaufmann Ernst Worzewski erteilte A n A e L: 5 runderwerbsgese beschränkter Haftung. ALA E flott Der Rebioanvalt P A Pik ist ver- storben. Der Rechtsanwalt Pau üttel zu Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. s Gz Verlin, den 1. November 1904.

Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 122. MÆiberach a. @. Riss. [57866]

K. Amtsgericht Biberach a. N. In das Handelsregister für Einzelfirmen wurde T Bus der Bab Fi

u der bisherigen Firma Seligmaü ftetter in Biberah: Löschung des seitherigen T habers Christian Andreas Häußler, Kaufmanns hier ; neue Inhaberin: Flora Höchstetter, geb. Haymann, Chefrau des Sigmund Höchstetter, Kaufmanns hier. ie Prokura des Sigmund Höchstetter bleibt - be- ehen.

4 eue Fun : Andreas Häußler in Biberach. E: Christian Andreas Häußler, Kaufmann in

iberah.

Dees November 1904.

Oberamtsrichter Na mpa her.

Brandenburg, Havel. [57867]

Bekanntmachung.

In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 511 die Firma: „Karl Piepenburg““ mit dem Sitze in Braudeuburg a. H. und als deren Inhaber Kauf« mann Karl Piepenburg zu Brandenburg a. H. eine getragen worden.

Brandenburg a. H., den 28. Oktober 1994,

Königliches Amtsgericht. Bremen. [57286]

In das Handelsregister ift eingetragen worden: Am 27. Oktober 1904:

Bokelmann «& Osterloh, Bremen: Am 1. Ok- tober 1904 ist die offene Handle auf- gelöst und die Firma erloschen.

Bremer Cartounnagen - Fabrik Chr. Bremen: Durch das am 8. Oktober 1904 er- folgte Ausscheiden der Kommanditisten

Nr. 2780. „Photochemie““, Gesells<haft mit beschränkter Haftung.

Sig ist: Berlin.

Gegenftand des Unternehmens ift :

Erzeugung und- Vertrieb aller photoGemischen und B E en Produkte und Reproduktionen und der Abschluß aller damit im Zusammenhang stehenden Geschäfte.

Das Stammkapital beträgt: 130 000

Geschäftsführer:

Kaufmann Benno Borzykowski zu Berlin und

Kaufmann Moriß Manes zu Wilmerödorf.

_ Die Gesellschaft ‘ist eine Gesellschaft mit bes<hräukter

astung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 25. Oktober 1904 festgestellt. 2

S Geschäftsführer ist zur Vertretung allein efugt.

Außerdem wird hierbei bekannt gemacht:

Die Bekanntmachungen der GeselliGaft erfolgen nur dur den Reichsanzeiger.

Die Gesellshafter Benno Borzykowéki und Moritz Manes bringen unter Anrehnung auf ihre Stamm- einlagen zum festgesezten Werte von je 30 000, zu- sammen 60000 M, die in dem Verzeichnis vom 29, Oktober 1904 angegebenen Gegenstände, be- ebr 061 m Rob- und Ba

m Noh- und rytpapiere, 2) 5066 m Gmulsionspapiere, N komplette Einrichtung der Lager und Bureaus, 4) komplette maschinelle Fabrikanlage zur Her- stellung von Emulsionspapieren, 9) komplette Anlage zur Herstellung von Mafsen- A Ie Ae E

atente: erstellung lihtempfindlicher

Halogensilbergelatine betreffend, vier Vir erteilt eins angemeldet, i Nr. 147 876, Deutsches Reich, Nr. 20 06902, Großbritannien, Nr. 9038, Rußland Nr. 718 312, Amerika, Nr. 34 578, Oesterreich, Anmeldung,

ein. bei Nr. 2304: Wenzel & beschränkte Hastung: Hamburger mit uri e|l<luß vom 28. Oktober 1 i SVe e S n E ie bisherigen Geschäftsführer find Liquidatoren. bei Nr. 101: Allgemeine Carbid- & Acetylen- Gesellschaft mit E Haftung.

Die Prokura des Ernst Worzewski ist erloschen.

bei Nr. 2091: Terraingesellschaft Alt-Glieuite Gesellschaft mit beschräukter Hafiung.

Dem Kaufmann Otto Hommel zu Berlin ist Pro- kura dergeflalt erteilt, daß er gemeinsam mit einem Geschäftsführer die Gesellschaft vertritt.

bei Nr. 249: Eitinent Fahrradsattel Gesell-

Durch Beschluß vom 6. ni 1904 ift die Gesell- aufgelöst.

“Liquidatoren sind der Rentier - Adolf Len 8

riedenau und der Geschäftsführer Paul

Kommanditgesellschaft ae worden. Der bis- herige persönli haftende Gesells<hafter, Kaufman Christian Bernhard Elias Henke, hat Aktiven und Passiven der Gesellshaft übernommen und seyt

das Geschäft unter unveränderter Firma fort.

Gertrud Frehse, Bremen: Am 1. Oktober 1904 ist die Firma uñd die an Richard Friedri< Wil- helm Frese erteilte Prokura erloschen.

F. Hartrodt & Co., Bremen: Am 25. Oktober 1204 ist die Firma und die an Carl Jung erteilte:

ae S ugo Holters, Breneu: Am 15, September

1904 ist der hiesige Kaufmann Max Reifenberg

als Gesellshafter eingetreten. Seitdem ofene:

Handelsgesellschaft.

Julius Lohrengel, Bremen: Am 29. August

1904 ift die Firma erloschen.

E E ih E, Bremeu: Ine aber ist der in Hannover wohnhafte Kaufmann

Wilhelm Theodor Carl Deneke. agi |

A. Müller, Bremen: Am 1. Oktober 1903 ift der hiesige Regierungsbaumeister Friedrich Bil

helm Rauschenberg in das von Andreas Heinrich

Wilhelm Müller betriebene Geshäft als Gesell-

ta vadaiéce Seitdem ofene Handels- ese ;

Norddeutsche Geflügelmästerei Gerhard Hus-

heer, Bremen: Inhaber ift der hiesige auf.

mann Johann Gerhard Husheer.

Diedrich Ofterloh, Bremeu: Inhaber ist der hiesige E Ens riedrih Osterloh. ngegebener Ge 8zweig: s

misfion, zweig gentur und Kom

Inhaber ift der

Johannes Schütte, Bremen: hiesige Kaufmann Johannes Hermann Schütte. Am 28. Oktober 1904:

Gibon «& Steinmetz, Bremen: Durch das am 27. September 1904 erfolgte Ableben des Gefell-

shafters Emil Joseph Isidor Gibon ift die offene Handelsgesellschaft aufgelöst worden. Der Gesell- schafter Heinrih Steinmeß hat Aktiven und Passiven der Gefellshaft übernommen und führt das Geschäft unter unveränderter Firma fiat

I, Ee zug & Co., Bremen: Die Firma ist rloschen.

Bremen, den 29. Oktober 1904. Der Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts:

Stede, Sekretär. i e S O anbeldregisier tft cingetragen P g S er E In as Pa ei November

stff

Bremer Bauk, Filiale der Dresdner Vank, Bremen, Zweigniederlassung der in Dreê bestehenden Hauptniederlassung : Die an Bernhard Gottfried August Dreier erteilte Prokura ist Cre

loschen. fe Nachf., Bremen: Der JInhabe Cart De tred Tayfea führt das Ges(täft Jeit dec, 31. Oktober 1904 unter der Firma Merkux- Ole Janisch E Cas Bremen: 4 0., Bremen: Am 31. Ok, over L404 ist an Johann Hermann Gieseken Yrs-

enke, ist die-

I