1904 / 265 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

bis 18

Straits Settlements und malayshe Shußstaaten.

Aenderung des Münzwesens. Laut einer in der yGovern- mont Gazette“ bom 24. August d. J. veröffentlihten und auf Grund der Straits Settlements Coinage Order 1903 erlassenen Prokla- mation des Gouverneurs vom 24. August d. J. sind die bisher no< im Umlauf befindlichen mexikanischen, britishen und Hongkong-Dollars mit dem 31. August d. I. als eSINES Zahlungsmittel außer Kurs

eseßt worden, sodaß der Straits Settlements Dollar allein als um- laufsfähige Münze in der Kolonie zugelassen wird.

Die Frist zum Umtausch der genannten Dollars in solhe neuer Währung hört, nah einer Aa des Kolonialsekretärs vom gleichen Tas mit dem Zeitpunkt der Außerkursseßung auf.

In den malayschen ußstaaten ist ebenfalls dur< Bekannt- machung des Residenten vom 24. August d. J. der britishe und mexikanische Dollar vom gleichen Zeitpunkte ab außer Kraft geseht und der Straits Settlements Dollar als alleiniges Zahlungsmittel zugelafsen worden.

Kapkolonie.

Vorschriften bei der Einfuhr von Spirituosen und alkoholhaltigen Essenzen. Dur Bekanntmachung der Zoll- verwaltung (Controller of customs) vom 19. August d. L sind die Einführer von medizinishen Branntweinen und Essenzen sowie alkohol- haltigen Sen darauf eien worden, daß, wenn die ge- nannten Spirituosen aus dem Vereinigten Königrei stammen, es

der Anmeldung zur Verzollung oder zur Niederlage einer be-

bei [o ERs Ne des Literinhalts migt bedarf, sondern die von den .

ritishen Zollbehörden A escheinigung über die gewährte Steuervergütung genügt. Beim Eingang aus anderen Ländern ist darauf zu achten, daß von den Lieferanten neben dem Literinhalt auch die Alkoholstärke des Branntweins in den Fakturen angegeben wird. (The Board of Trade J. ournal.)

Südafrikanischer Zollverein.

Sonderzoll für Zu>er. Nah einer in der „Natal Govoern- mont Gazette“ veröffentlihten Verfügung des Generalzol[lkollektors in Durban vom 11. August d. I. ist die den Kaufleuten gestellte grist zur nahträglihen Beibringung der auf Grund des

rüsseler Vertrages ee Ursprungsbescheinigungen über den -von ihnen vorläufig egen Sicherheitsleistung ein- ice Zu>ker mit dem 31. August d. J. abgelaufen. Nach iesem Zeitpunkte ist für Zu>ker, der ohne die erforderlihen Bescheini- ungen eingeht, neben dem gewöhnlihen Zoll von 3 Schill. 6 Pee.

w. 5 Schil. no< der Sonderzoll mit 18 Schill. 15 Pce. zu zahlen, und die hinterlegten Beträge verfallen der Staatskasse. (The Board of Trade Journal.)

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlihen Amtsgeriht 1 Berlin ftand das Grundstü> Kolberger Str. 21/22, dem Zimmermeister Franz Birk- hahn hier gehörig, zur Versteigerung. 10,24 a. ußzungswert 14420 ÆA t dem Gebot von 19700 Æ bar und 212500 4 Eiiheren blieb die P aRisSe Grundeigentumsbank, G. m.

« H., Friedrichstr. 41, Meistbietende. Königlihen Amtsgeriht 11 Berlin: Zur Ver- Jeigérung stand das Grundstü> Bs und Augustastr. in Lihten- Lene dem Architekten Georg Be>er in Charlottenburg gehörig.

13,78 a. Mit dem Gebot von 168 000 ( bar und 100 000 A

a oer blieben Kaufmann A Dochow und Frau, Marie geb. Sigmundshof 12, Meistbietende. A. Kurz- Weg, A tr. in Kaulsdorf, Zwangsv eigerung, trat Ein- stellung Verfahrens ein.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr find am 8. d. M. gestellt 19 664, nicht re<t- zeitig gestellt 204 Wagen.

In Oberschlesien sind am 7. d, M. gestellt 7085, nit rect. zeitig geftellt keine Wagen.

Die Lieferung von Filz Filzringen, Pappe, Schmirgel, Schmirgelpapier, Sm rgelleinen und Swhleifsteinen für die Königliche Eisenbahndirektion Altona wird demnächst vergeben. Die Lieferungsbedingungen und Angebotébogen liegen im Verkehrsbureau der gPandelsfammer zu Berlin aus.

Für den Ausfuhrhandel nah ersien werden bon uständiger Seite einige beahtenswerte Winke veröffentliht. Die

teilungen können im Verkehrsbureau der Hav delskammer zu Berlin eingesehen werden.

Von den O für die Lieferung von Eisen- dahnbetriebömaterta ien und für die Bewerbung hierzu find

drü>e den Aeltesten der Kaufmannschaft gugegan en. Dieselben

liegen im Verkehrsbureau der Korporation, Neue Friedrichstr. 54 Ai zur Einsichtnahme aus. Î London, 8. November. Meldung des „Reuterschen Bureaus“.) neue 6 °/6ige japanishe Anleihe im Betrage von 12 Millionen Dans Saa E E adet L n Kurs i v Ausgabe, zur e ondon und zur anderen e in York; fie wird bereits mit 11 Agió gehandelt.

Kursberichte von den Fondsmärkten.

Hamburg, 8. November. (W. T. B. [u Gold in Barren: das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. S in Barren: das Kilogramm 79,25 Br., 78,7 Gd.

Wien, 9. November, Vorm. 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.)

. 49/0 Rente M. - N. p. Arr. 100,00, Oesterr. 40/9 Rente in Kr.-W. per ult. 100,00, Üngar. 4% Goldrente 118,90, Ungar. 40/0 Rente in Kr.-W. 98,10, Türkische Lose er M. d. M. 132,25, Buschtierader Eisenb.-Aktien Lit. B —,—, ordwestbabnaltien Ut. B per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 652,75, Südbahn- gelellshaft 88,00, Wiener Bankverein 547,50, Kreditanstalt, Oesterr. D ete Kreditbank, Ung. allg. 793,50, Länderban! 48,00,

xer Kohlen h

toe u k 4 ergwerk —,—, Montangefell : s 484,00, Deutsche Reichsbanknoten per ult. freue Oesterr. Álp

London, 8. November. (W. T. B.) (S6lukß. 0 : Konf: 87% Plagdiskont 3, Silber uhe Bant Mat0ari 200

arts, 8. November. (W. T. B.) \(Scluß.) 3% Franz, Nente 3827 Suezk’analaktien 4490. Franz Madrid, 8. November. (W. T. B) Wedhsel auf Paris 36,50. Lissabon, 8. November. (W. T. B,) Goldagio 19. Rio de Janeiro, 8. November. (W. T. B) Wesel auf

London 12/2,

Kursberichte von den Warenmärkten.

tovember. Die amtlich g utkteumarkt. Berlin, den 9. I j

amitielien Preise waren (per 1000 kg) in D E märkischer und havelländer 174,00—175,00 ab Bahn, E gew u 176,75—176,50—176,75 Abnahme im Dezember, 0. s 25—-182,75 Abnahme im Mai 1905 mit 2 A Mehr- o

E i icht 137,50—138 ab Bahn, Normalgew

50 ise Abnahme im Dezember, do. 146 bis

Mai 1905 mit 1,50 „« Mehr- oder Minder-

2,

Hafer, pommerscher, märkischer, me>lenburger, preußischer, posener, \<lesisher feiner 153—163 frei Wa en, pommerscher, mär- tischer, me>lenburger, preu ischer, posener, \Glesischer mittel 147 bis 152 frei Wagen, pommerscher, märkisher, me>lenbur er, preußischer, posener, \{lesis<er geringer 142—146 frei Tage russischer 137 bis 145 frei Wagen, pt 450 g 140 Abnahme im Mai 1905 mit 2 (A Mehr- oder Minderwert. Matter.

Mais, runder 121—124 frei Wagen, ohne Angabe der Pro- venienz 119,25 Abnahme im Dezember. Ruhig.

Weizenmehl (p. 100 kg) Nr. 00 21,590-—23,75, Still.

Roggenmehl (p. 100 kg) Nr. 0 u. 1 17,10—18,30, do. 17,40 Abnahme im Dezember. Still.

Rüböl für 100 kg mit Faß 44,20 Brief Abnahme im laufenden Monat, do. 44,30 Brief Abnahme im Dezember, do. 45,20 Abnahme im Mai 1905. Behauptet.

Berichtigung. Gestern: Hafer, Normalgewicht 450 g 139,50 Abnahme im Dezember.

Berlin, 8. November. Marktpreise nah Ermittelungen des Königlichen Ens (Höchste und niedrigste Preise.) Der Doppelztr. für: Weizen, gute orten) 17,65. M; 17,62 M Weizen, Mittelsortef) 17,59 4; 17,56 M Weizen, geringe Sorte) 17,53 M; 17,50 A Roggen, gute Sortef) 13,90 4; 13,89 M Roggen, Mittelforte+) 13,88 J; 13,87 Roggen, geringe Sortef) 13,86 M; 13,85 S Futtergerste, gute Sorte*) 15,70 Mh; 1450 A gee Mittelsorte*) 14,40 4; 13,30 A

uttergerste, geringe Sorte*) 13,20 4; 12,10 # Hafer, gute

orte*) 16,40 4; 15,60 A Hafer, Mittelforte*) 15,50 4; 14,70 & Hafer, geringe Sorte*) 14,60 4; 13,80 / Riht- troh 4,82 M; 4,32 M Heu 9,00 X; 7,20 M Erbsen, gelbe zum Kochen 40,00 (4; 30,00 A Speisebohnen, weiße 50,00 46; 30,00 Linsen 60,00 4; 30,00 A Kartoffeln 9,00 4; 7,00 E Rindfleish von der Keule 1 kg 1,80 A; 1,20 M dito Bauchfleish 1 kg 140 4; 1,10 M Schweinefleish 1 k 1,60 Æ; 1,10 Æ RKalbfleish 1 Kk 2,00 M; 1,20 M Daniel: fleis<h 1 kg 1,80 Æ; 1,10 A Butter 1 kg 2,80 6; 2,00 A

Eier 60 Stü> 4,50 4; 3,00 4 Karpfen 1 kg 2,20 M; 1,20 M Aale 1 kg 2,80 4; 1,60 (A Zander 1 kg 3,20 Æ; 1,20 A Hechte l kg 2,00 4; 1,00 3 arshe 1 kg 1,80 X; 0,80 M Sélete 1 kg 3,00 G; 1,40 A Bleie 1 kg 1,40 Æ; 0,80 M

Krebse 60 Stück 16,00 ; 3,00 4 4) Ab Bahn. *) Frei Wagen und ab Bahn.

Magdeburg, 9. November. (W. T. B.) Zu>erbericht. Kornzu>er 889% ohne Sa> 12,15—12,30, Nachprodukte 75 9/9 ohne Sad> 10,25—10,45. Stimmung: Ruhig. Brotraffinade 1 ohne Faß 22,25—22,50. Kristallzu>er 1 mit Sa> 22,20. Gem. Raffinade mit Sa> 22,20. Gem. Melis mit Sa> 21,70. Stimmung: Stetig. Rohzu>er 1. Produkt Transito f a. B. Hamburg November 25,60 Gd,, 29,70 Br., —,— bez., Dezember 25,55 Gd., 25,60 Br., 25,55 bez., Jarnuar-März 25,85 Gb., 25,95 Br., 25,80 bez, Mai 26.10 Gt. E Br., 26,10 bez, August 26,40 Gd., 26,50 Br., 26,45 bez.

etig.

Cöln, 8. November. (W. T. B,) Rüböl loko 49,00, Mai 47,00.

Bremen, 8. November. E T. B.) (Börsens Tußberi<t.)

Chaleotierüugen, Schmalz. Fest. Loko, Tubs und Firkins 372, oppeleimer 3 k Spe>. Stetig, Kaffee. Ruhig. Offizielle lolo Bot der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. Upland middl. amburg, 8. November. (W. T.B.) Petroleum. Stetig. Standard white loko 6,30.

Hamburg, 9. November. (W. T. B.) Kaffee. lte

Zern Good ee Santos Dezember 37 Gd., März 372 i

Ne H ember 394 Gd. Stetig. Zu>ermarkt.

(Anfangsbericht. übenrohzu>er I. Produkt Basis 8809/0 Rende-

m neue Usance frei an Bord Hamburg November 25,60,

—rererahs 29,99, Januar 25,70, März 25,90, Ma 26,10, August 26,40. etig.

L ape 8. November. (W. T. B.) Raps August 11,10 Gd., 5 r.

London, 8. November. (W. T. B.) 96 % Javazuder loko fest, 13 h. 6 d. Verkäufer. Rübenrohzu>er loko ruhig, 12 fh, 97 d. gehandelt.

London, 8. November. (W. T. B.) (Schluß.) Chile- Kupfer 634, für 3 Monate 633. Fest.

Liverpool, 8. November. (W. T. L Baumwolle. Umsay: 7000 B., davon für Spekulation und xport 300 B. Tendenz : Stetig. Amerikanishe good ordinary Li erungen: Stetig. No- vember 5,37, November-Dezember - 5,35, Dezember-Januar 5,36, Januar - Februar 5,37, Februar - März 5,39, März - April 5,40, S D ¿R Mai - Juni 5,43, Juni - Juli 5,43, Juli-

ugust 5,43 d.

Manchester, 8. November. (W. T. B.) (Die Svern s

Samen beziehen si< auf die Notierungen vom

Water courante Qualität L S 30r Water courante Qualität 85/8 (85/5), 30r Water bessere Qualität 94 (94), 32r Mo> courante Qualität 9 (9), 40r Mule gewöhnlihe Qualität 9/; (94), 40r Medio Wilkinson 10 (10), 32r Warpcops Lees 87/; ( de) 36r Warpcops Rowland 94 (95/;), 36r Warpcops Wellington 9/, 94), 40r Double courante Qualität 10!/, (10'/,), 60r Double courante Qualität 13/2 (13!/¿), 32r 116 yards aus 32r/46r 218 (216), Tendenz: Stramm.

Glasgow, 8, November. (W, T. B.) pt Roheisen. Ns Mixed numbers warrants unnotiert. iddlesborough

Paris, 8. November. (W. T. B.) (ScWluß.) Nohzu>er ruhig. 88 % neue Kondition 334— 333. Weißer Zu>er behauptet, R a e 18 November 364, Dezember 362, Januar-April 374,

„Zun 8-

“Moaofierdami, 8. November. (W.* T. B.) Java - Kaffee good ordinary 314. Bankazinn 7813.

Antwerpen, 8. November. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 194 bez. Br., do. November E Wr, do. Dezember 193 Br., do. Januar - April 20 Br. Ruhig. S{malz. November 92,00.

Verdingungen im Auslande.

Spanien.

Der spanische Finanzminister hat in einem Erla e an de Generalsteuerdirektor vom 7. v. M. eingeschärft, daß die a, steuer von allen In- und Ausländern zu erheben it, die fih um den Zuschlag von öffentlichen Verdingungen bewerben. i

Verdingungen.

29. November, 11 Uhr. Generaldirektion der öffentlihen Ar- beiten im Ministerium für Ackerbau (Direccion general is Obras úblicas) in Madrid: Brückenbau über den Fluß Guadajoz auf er Straße von Jaón na< Cordoba (Provinz Cordoba). Länge 339 m. Voran Ga 244 788,91 Pesetas. Sicherheitsleistung 12500 Pesetas. Ausf rist 3 Jahre. edingungen an der anen Amtsstelle und auf dem ivilgouvernement in Cordoba, äheres in spanischer Sprache beim , eihsanzeiger*.

Stadtrat von Puente Genil (Provinz Cordoba): Termin dortselbst zu erfragen. Oeffentliche elektrishe Beleutung der Stadt

bis zum 31. Dezember 1913. Näheres i ; ‘Merbécitjeiger®! heres in spanisher Sprache beim

Wetterbericht vom 9. November 1904, 8 Uhr Vormitt

Name der |S SÑ| Wind- Be j Beobadhtungt-/E #2" ind, | Welter | der legt Bo - fiation (5E V flärte f 24 Sun S : E

WSW7 10 ¡Nachts

bede>t

Regen

S

(Kiel)

Valentia . Scilly Aberdeen Shields

(WustrowW halt.

6 SW_ 7/bede>t

7

Cassel

(

739,4 |WSW 4 bede>t 741,1 [W

748,4 0 7W

1 [WSWs WSW

Isle St. M Grisnez .

7

s (4406| L At 4\wolkenl.

1 ————— OÑO

11,1

/

38,9 4 4 N 32,4 [OND 6

s

1 |SSO 2 egen and. | 712,4 N 2 [bededt |—z. _747,4 |NO 2\wolkenl. |—15 740,4 |SSW 2 9

45,5 |[SW 3 52,5 6 VSV 3 4 |\WNW

M

N

G3) pt | pi | DO

c

I ONO

Po O

OlCiCo2

au S

Ein Maximum über 768 ber ein Minimum unter 734 tin, D E 04 cen recueschland ift das Weiter, bei lebhaften Südwestwinden, regneris<; die Nordsee hatte gestern abend Gewitter.

der jeßigen Witterung wahrscheinli deinlih Deutsche See

Mitteilungen des Aörona bseryato utis<hen Obser

des Königlichen Metec a L Abdts Instituts

veröffentlicht vom Berliner Wetterbureau.

Drajenaufftieg vom 9. November 1904, 9—9t Uhr

60 E $175

T

Temperatur (091-59 f 15 4559 5 Wine 0 93 97 | 100 n-NKichtung . | wsWw | waw | wswW

« Geschw. i bt, - <w.mps | 6,0 |20bis36| 28 , bei 460 m Hif

Himmel : Wind sehr bofg R ; untere Wolkengrenz