1904 / 274 p. 19 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E oi t E A E E S

Jüher zu Elberfeld, jeßt vhnë bekannten Wohns und ufenthaltsort, unter der Behauptung, „daß Be- klagter ihm auf Grund des rehtskräftigen Urteils des Königlichen Landgerichts zu Elberfeld vom 12. De- zember 1900 an bis zum 31. Dezember d. J. auf- gelaufenen Zinsen den Betrag von 10 277,47 M vershulde, mit dem Antrage, auf Verurteilung des Beklagten zur blung: diefer Summe, um die Ver-

hrun er Zinsansprüche zu unterbrehen, und ür dieselben eine Judikatforderung zu erhalten und mit dem Antrage, das Urteil für vorläufig voll- stre>bar zu erklären. Der Kläger ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die Kammer für Handelssachen des Königlichen Landgerihts in Elberfeld auf den 11. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwdlt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Elberfeld, S: H: E 1904.

üller, uar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[60951 Oeffentliche Zustelluug.

Die Firma Gen: und Metallhandlung Leopold Hugo Zell in Barmen- Rittershausen, Prozeßbevoll- mächtigter: Rehtsanwalt Dr. jur. F. A. Schwa>ke in Elberfeld, klagt - gegen den Schmiedemeister Gustav Lieske jun,, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, früher in Elberfeld, unter der Be- hauptung, baß Lieske ihr für auf Bestellung ge- ieferte Waren 168,69 4 schulde, mit dem Antrage auf Verurteilung zur Zahlung: von 168,69 4 nebst 5 9/0 Zinsen seit dem Klagetage und bei Rechtskraft des Urteils Einwilligung, daß der bei der Regierungs- hauptkafse in Düsseldorf unter dem Zeichen Buchh. J.- Nr. 43 Spez.-Man. Band 83 Fol. 489 hinterlegte Betrag von 150 „6 an sie zu Händen ihres Prozeß- bevollmächtigten ausgehändigt werde, sowie Kosten- tragung eins{ließlih des Arrestverfahrens 8 & 200/03 —. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Elberfeld auf den 24. Ja- nuar 1905, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der öôffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Elberfeld, den 14. November 1904.

: Sriever, Gerichtsshreiber des Königl. Amtsgerichts. [61456] Oeffentliche Zustellang

19. Forte t 1905, ‘Vormittags 9 Uhr. um

N ees Klage bekannt gemacht. Tempelburg, den 13. November 1904. j

Normann, Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts. |

Ì

3) Unfall- und Fuvaliditäts-2c. Versicherung. |

[61774] Bekanntmachuug. |

Wir bringen hierdur< zur Kenntnis, daß an Stelle | des verstorbenen Herrn Ernst Schwarz Herr Philipp | David i. Fa. V. David, Damenkonfektion, in Mül- ! hausen i. E., Wildemannstr. 39, zum Vertrauens- | maun des 116. Bezirks (Oberelsaß) ernannt ; worden ist. !

Berlin, den 4. November 1904. |

Belleidungsindustrie- | VBerufsgenossenschaft.

Der Vorstand. A. Venzky, Königl. Kommerzienrat.

B Ed S E I A R I E E M L E A P T T

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

73 Bekauntmachung.

Pt I unterzeihneten Regierungshauplkasse sollen am Dienstag, den 29. November 1904, | Vormittags A1 Uhr, 214 Zentner beschriebenes | Papier zum Einstampfen und 16 Zentner Buchdekel (große und mittlere Ledereinbanddedel) zum beliebigen Gebrauche im Wege der öffentlichen Versteigerung an den Meistbietenden verkauft werden.

Etwa eingehende versiegelte Angebote, welche au ' bezüglich des Papiers auf Mengen von 25 Ztr. und bezüglih der Buchde>kel auf je 1 Ztr. gerichtet sein fönnen, werden von uns zu der bestimmten Zeit er- öffnet. Troß der «abgegebenen schriftlichen Angebote ist eine öffentliche Versteigerung nicht ausgeschlossen. Die Es erde E ersucht, si<h in dem

ermin persönlich einzufinden. : ar e iabebinoungon können bei uns vorher

Die Firma Gebr. Söhlke in Bremen, Altenwall | Nr. 20, Prozeßbevollmähtigte: Rechtsanwälte Dr. | ralle und Dr. Küster daselbst, klagt gegen den | Photographen Alexander Küster, früher in Mül- | hausen i. Els. jeßt ohne bekannten Aufenthaltsort, unter der Behauptung, daß Beklagter ihr für ges | Tieferte photographishe Bedarfsartikel aus den Jahren 1903 und 1904 den Betrag von 108,85 ‘s{hulde, mit dem Antrage auf kostenfällige Ver- urteilung des Beklagten zur Zth von ‘Ein- bundert aht Mark 8% Pfennig nebst Prozeßzinsen Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amtsgeriht in Mülhausen i. Els. auf Montag, den 16, Mae 1905, Vormittags L Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Mülhausen i. Els., den 14. November 1904. y Wennig, Aktuar, als Geritssreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. [61617] E Großherzogliches eutliche Oldenburg. Abt. 111.

y

Oeffentliche Zustellung.

Der Wirt Iohann Hinrih Wieker in Ohmstede, Hochheiderroeg, pro N D AES Rechtsanwalt. Lohse in Oldenburg, klagt gegen den früheren Wirt. A. H. Beste aus Dsternburg, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Be- klagte ihm an 4 v. H. Zinsen für die Zeik vom 1, Mai bis 1. November ‘d. Is. für eine eingetragene Forderung ‘von 10 000 „& die Summe bon 200 Mulde, mit dem Antrage: 1) Verurteilung des Be- flagten dur< vorläufig vollstre>bares Urteil, an Kläger 200,46 zu zahlen und die Kosten des Rechts- _ftreits zu tragen; 2) Verurteilung des Beklagten, wegen des cingeklagten Anspruchs seinen unter Artikel Nr. 1196 der Gemeinde Östernburg im Grundbuch verzeichneten Gu _dem Kläger „zur Zwangs- versteigerung bereit zu |löllen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor das Großherzogliche Amtsgericht, Abt. 111, in Oldenburg auf den 13, Januar 1905, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwelke der öffentlichen Ens wird dieser Auszug der Klage bekannt gémacht.

Oldenburg (Gr.), don 8. November 1904.

| Struß, ege als Gerichts\{hreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

{61821 effentliche Zustellung einer Klage.

Nr. on 743/44. Die Firma S. Krautkopf in genten -—- Dm gter: Rechtsagent Nartert allda klagt gegen den Schneider Johann Vödigheimer, dessen Aufenthalt unbekannt ist, früher zu Pülfringen wohnhaft, unter der Be- hauptung, daß thr derselbe aus Warenkauf v. J. 1902/3 den Betrag ‘von 85 4 16 4 \{uldig sei, mit dem Antrage auf Pee olns zur Zahlung des Kaufpreises unter Le te Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechtöstreits vor das Großherzogliche Amtsgericht zu Tauberbischofsheim auf Freitag, den 30, De- zeubes 1904, Vormittags 95 Uhr. um we>e der öffentlichen Zustellung wird dieser Aus- zug der Klage bekannt gemacht. i

Tauberbischofsheim, den 16. November 1904.

: DLNIE 4 Gerichtsschreiber des Grobberzoglichen Amtsgerichts. (or, Oeffentliche Zustellung.

Die Chefrau des Slgentlmers Ernst Buhse, Auguste eb. Kath, zu Groß-Schwarzsee, im Beistande ihres hemannes vertreten dur< den Rechtsanwalt Kuhse u Tempelburg, klagt gegen den Arbeiter Hermann ichard Hinz, geboren am 5. Januar 1867 zu Groß. Schwarzsee, Kreis Neustettin, gevt unbekannten Aufenthalts, wegen Löshunysbewi igung mit dem ntrage auf Verurteilung des Beklagten, in die Löschung des im -Grundbu<h von Groß-Schwarzsee Nr, 54 für ihn in der 111. Abteilung eingetragenen Erbteils von 300 ( nebst Zinsen, welhe au<h nah der Parzelle Nr. 124 von Groß-Schwarzsee mit-

9

- 6030 6074 6081 ‘6205 6208 6289 6516

ingesehen werden. , Sein, den 14. November 1904. Königliche Negierungs-Hauptkasse.

5) Verlosung 2. von Wert- papieren. |

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\<ließli< in Unterabteilung®2.

[61772] Aufkündigung von ausgelosten 4'9%/% und 37 9% Rentenbriefen der Provinz Schlefien. t Bei e E Ln E eit n Eins er 39 un gende des Vientenbankgeseßes v 2 Mr 1850 im Beisein der Ab; Lbiotei e

we>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Poi |

; 22407

rovinzialvertretung und eines Notars stattgefundenen

Una der zum 1. April 1905 einzulösenven Reuteubriefe der Provinz Schlefien sind nath- stehende Nummern gezogen worden, und zwar:

U. 4 9/9 Rentenbriefe. y

449 Stü>k Lit. 4 à 3000 M (1000 Tlr.) Nr. 67 160 227 280 421 461 510 538 632 640 706 784 799. 803 819 829 903 922 930 970 1002 1234 1267 1433 1543 1568 1604 1700 1763 2108 2141 2314 2326 28336 2371 2421 2501 2568 2661 2670 2795 2802 2805 2831 2890 3009 3052 3110 3112 3150 3445 3454 3753 3804 3823 3986 3989 3993 4000 4299 4301 4375 4486 4513 4520 4696 4819 4912 4970 5222 5779 5821 5859

6680 6713 6787 6856 7018 7285 7408 7573 7726 7730 7738 7807 8104 8152 8770 8790 8891 8991 9004 9080 9129 9303 9325 9611 9618 9710 9933 9946 9975 10025 10310 10374 10606 10667 10673 10852 10856 10965 11012 11193 11240 11385 11563 11792 11944 12033 12215 12322 12427 12436 12440 12562 12572 12842 13073 13097 13098 13138 13211 13280 13350 13408 13422 13465 13531 13578 13797 13888 13941 14046 14176 14183 14205 14385 14442 14608 14633 14643 14674 14761 14799 14879 14925 15088 15130 15143 15328 15369 15431 15458 15486 15531 15784 15890 15946 15989 16125 16195 16344 16392 16546 16658 16732 16959 17052 17074 17091 17172 17218 17239 17246 17253 17327 17510 17529 17631 17807 17889 18031 18128 18463 18485 18702 18719 18782 ' 18827 18858 18940 19035 19087 19102 19138 19160 19208 19232 19291 19385 19565 19644 19872 20301 20778 21243 21715 22105 22122 22524 22944 22940 22949 23125 23282 23607 23670 24127 24141 24271 24287 24590 24731 25134 25200 25639 25675 25882 25910 26094 26211 26545 26576 26938 26962 27239 27328 28017 28102

19825 20084 20428 21129 21671 21986 22498 22660 23081 23909 24034 24205 24229 24529 29059 29476 25798 26053 26348 26780 27133 27705 28426

19777 19956 20335 20940 21601 21837 22289 22990 23045 23353 23942 24187 24399 24839 29373 25728 26031 26321 26665 27069 27571 28320

19758 19940 20308 20906 21412 21832 22168 22587 23039 23287 23695 24162 24294 24791 29296 25694 29951 26224 26599 27029 27569 28139

19718 19918 20302 20849 21324 21764

übertragen sind, zu willigen, und ladet den Beklagten Ur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor

28460 28507 28661 28684 28742

28821 28826 28893 28931 28997

29376 29409 29417 29423 29429.

363 430 717 765 784 876 897 1109 1238 1252 1306 1331 1334 1367 1510 1656 1793 1847 1868 1959 1983 2055 2612 2633 2667 2679 2715 2955 2972 3104 3137 3248 3310 3334 3501 3551 3993 4124 4296 4345 4437 4484 4671 4819 4828 4872 4911 4914 4956 4981 9278 5597 5650 5661 5719 5808 5825 9999 6079 6106 6153 6212 6256 6267 6358 6361 6376 6480 6556 6599 6666 B 6968 6996 7102 7137 7141 7144 316.

427 Stü>k Lit. © à 300 M Nr. 7 48 144 350 514 740 985 1153 1369 1384 1464 1527 1533 1811 1842 1974 2011 2136 2195 2205 2276 2277 2568 2623 2733 27952 2787 2857 3101 3284 3356 3360 3387 3401 3419 3503 3687 3717 3781 3881 4045 4100 4140

| 4401 4406 4458 4526 4541 4624 4699

4794 4917 4995 5025 5080 5126 5151 9372 5404 5720 5736 5825 5943 5947 6075 6077 6183 6267 6270 6306 6370 6412 6413 6532 6618 6625 6647 6664 6866 6882 6916 6926 6957 7012 7131 7334 7366 7484 7524 7557 7614 7654 7762 7788 7810 7819 7947 8006 8036 8172 8188 8282 8306 8459 8488 8546 8642 8702 8795 8870 8871 8874 8995

das Königlihe Aintsgeriht zu Tempelburg auf den 29138 29214 29295 29319 29327 29362 29368

112 Stü>k Lit. V à 1500 (500 Tlsr.) r. 5 26-38 89 133 190 221 270 318 335 337

1135 1518 2104 3041 3623 4796 9053 5966 6294 6753 7211

(100.

1222 1849 2315 3106 3999 4191 4712 9220 9957 6372 6747 7137 7663 8068 8989 9099

9329 9342 9392 9466 9520 9536 9635 9788

9882 9913 9988 10023 10113 10191 10204 10337 10386 10483 10489 10651 10762 10834 10862 10875 11122 11157 11371 11465 11483 11674 11738 11804 12087 12797 13253 13646 14365 14628 15262 16083 16400 16717 17152 17668 18804 19394 19972 20331 20788 21287 21620 21822 22016 22390 22700 23097 23771 24163 24701 25198 29928 26018 26627 26812 27057 27187 27297

341 Stü> Lit. D à 75 M AE Tlr.) Nr. 34 29 979 597 832 988

11819 12194 13030 13432 14050 14472 14801 15300 16116 16485 16936 17324 18287 19176 19502 20127 20453 20921 21433 21643 21890 22153

11826 12200 130595 13566 14163 14489 14980 15340 16220 16513 17080 17406 18393 19243 19686 20249 20458 20957

12015 12762 13242 13611 14330 14568 15176 15779 16307 16712 17095 17664 18638 19351 19881 203259 20707 21278 21603 21781 21997 22277 22697 23037 23764 24158 24671

11846 12228 13090 13570 14183 14515 15043 15412 16293 16582 7085 17475 18504 19266 19790 20255 20538 21220 21444 21484 21695 21706 21912 21927 22196 22247 22470 22563 22895 22999 23316 23324 23977 23988 24355 24476 24871 25047 25086 25168 25326 25381 25442 25488 25520 25804 25805 25824 25904 25968 26182 26229 26348 26480 26540 26667 26670 26678 26760 26783 26896 26903. 26915 26993 27031 27104 27150 27163 27172 27182 27189 27206 27210 27211 27280 27311 27331 27335 27360.

11951 12236 13096 13587 14304 14550 15130 15702 16306 16670 17094 17529 18628 19331 19817 20322 20539 21242 21545 21716 21982 22266 22993 23032 23383 24149 24478

22871 23310 23935 24289 24866

72 104 118 241 296 5 1056 1180 1369 1377 1380 1406 1636 1676 1774 1784 1908 1935 2388 2415 2466 2508 2593 2676 3196 3491 3496 3502 3540 3607 3665 3928 3974 4054 4065 4110 4249 4359 4601 4616 4747 4777 4781 4784 4884 9052 9064 5104 5156 5211 5317 5331 9927 9699 5669 5677 5729 5751 5880 9929 5939 6029 6167 6176 6249 6393 6918 6524 6571 6598 6666 6707 6715 6884 6914 6992 7022 7105 7371 7378 7924 7692 7695 7768 7801 7888 8079 8244 8281 8298 8327 8435 8559 8575 8723 8773 8853 8974 9051 9053 9136 9268 9308 9383 9493 9543 9547 9615 9838 9978 10013 10026 10093 10273 10447 10578 11073 11098 11204 11208 11225 11418 11496 11694 11717 11780 11788 11800 12165 12193 12242 12379 12432 12906 13010 13146 13155 13278 13320 13378 13549 13623 13654 13862 13946 13967 14075 14258 14278 14411 14508 14561 14573 14727 14743 14803 14811 14935 15066 15293 15308 15361 15445 15911 15546 15572 15624 15701 15900 15904 15933 16025 16135 16271 16412 16420 16496 16581 16798 16951 17002 17042 17080 17166 17171 17182 17234 17255 17385 17465 17529 17532 17673 17917 17960 18148 18166 18169 18271 18337 18339 18444 18640 18685 18763 18822 18940 18943 19241 19276 19324 19330 19404 19909 19553 19554 19594 19598 19676 19690 19739 19765 19768 19893 19988 20095 20213 20235 20289 20481 20498 20502 20548 20801 20819 20864 20877 20894 2 0A U Df U 2 1 21370 21: 21431 21453 ip

1532 2045 2796 3865

4386 _

9009 5475 9922 6415 6728 7388 8117 8659 9174 9716

10111 11146 11504 11957 12650 13306 13661 14259 14613 15019 15449 15760 16136 16671 17121 17302 17714 18183 18652 18959 19444 19645 19834 20256 20566 20949 21174 21379

1 Stü> Lit, E Nr. 22173 über 30 (10 Tir.). ., _„UL. 33 9/0 Rentenbriefe : y j 2 Stü>k Lit. 1 Nr. 152 499 à 3000 d

L Stück Lit. M Nr. 8 über 1500 1 Stück Lit. O Nr. 119 über 75 M 2 Stüd Lit. P Nr. 18 und 22 à 30 M

Unter Kündigung der vorstehend bezeichneten Renten- 1905 werden die Inhab derselben aufgefordert, den Nennwert gegen D.

2 t ir Tellnabme án der General-

pin versammlung b * Telietcns bis Mittwoch,

om | ben 7. PIRES, 1904 in unserem Geschäfts- e boburg, ven 19. November 1904

briefe zum 1. April

lieferung der entenbriefe nebst den d Gagent unh Talons. Hezieh 1gswelle. mi weisungen sowie gege 7 L. April 1905 U mit luf entweder bel ahe Vi 2d la B

1206 1542 2294 3077 3628 4805 9229 5983 6302 6898 7267

Tlr.) 1304 1857 2384 3228 3639 4216 4783 9338 6001 6400 6799 7333 7733 8150 8594 9305 9794

12153 12806 13338 14028 14434 14763 15289 16099 16462 16889 17196 18033 19111 19423 20101 20418 20875 21378 21629 21829 22089 22391 22710 23283 23880 24229 24751 29268 29761 26059 26640 26876 27072 27188 27302

1604 2350 3044 3910 4453

9038

9523

9924

6489

6762

7483

8135

8678

9212

9753

10230 11201

11511 12001 12813 13307 13693 14264 14687 15054 15465 15842 16157 16785 17146 17315 17733 18191 18671 19058 19446 19652 19885 20280 20580 20959 21211 21392

in den Vormittagsftunden von 9 bis 12 Uhr bar in Empfang zu nehmen. L: Den unter 1 aufgeführten Rentenbriefen Lit. A bis E müssen die Coupons Ser. 7 Nr. 14—16 und Talons, den unter I1 aufgeführten Rentenbriefen L, M, O und P die Zinsscheine Reihe 2 Nr, 12 bis 16 und Anweisungen beigefügt setn. Auswärtigen Inhabern von ausgelosten und ge- kündigten Rentenbriefen is es gestattet, leßtere durch die Post, aber frankiert und unter Beifügung einer Quittung, an die oben bezeihneten Kassen eine zusenden, worauf die Uebersendung des Nennwertes auf Gefahr und Kosten des Empfängers erfolgen wird. Vom 1. April 1905 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt, und der Wert der etwa nicht mit eingelieferten Coupons bezw. Zinsscheine wird bei der Auszahlung vom Nennwerte der Rentenbriefe in Abzug gebracht. Die ausgelosten Rentenbriefe verjähren nah $ 44 des Rentenbankgeseßes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren. ; Breslau, den 17. November 1904. Königliche Direktion

der Rentenbauk für Schlesien. [25663] Bekauntmachuug. Bei der am heutigen Tage stattgehabten Ver- losung der 37% Mündener Stadtobliga- tionen wurden gezogen Lit. A Nr. 205, 227, 261, 287, 316, 373, 402, 430 und 442 über je 1000 M, Lit. B Nr. 30 über 500 A sowie Lit. © Nr. 8 über 200 4, : welche hiermit zum 2. Januar 1905 zur Aus- zahlung bei der Kämmereikasse zu Münden ge- kündigt werden mit dem Bemerken, daß von diesem Tage ah die Verzinsung aufhört und daß die ver- [osten Obligationen sowie die Zinsscheine außer bei der hiesigen Kämmereikasse au bei den Bankfirmen Mauer « Plaut und L. Pfeiffer in Cassel sowie bei der Filiale der Firma Mauer «& Plaut zu Münden eingelöst werden können. Hann. Münden, den 21. Juni 1904,

Der Magistrat.

[27938] Anleihescheiue der Stadt Kleve. Bei der heute von dem s\tädtishen Schulden- tilgungsauss<huß vorgenommenen Auslosung der im Rechnungsjahre 1904 einzulösenden Anleihe- scheine der 240 000 Æ betragenden zweiten Anleihe der Stadt Kleve sind die mit den Nummern 1 52 99 63 126 132 161 197 218 232 bezeihneten Stüde zu je L000 M ausgelost worden, was hiermit zur öffentlichen Kenntnis gebraht wird. abhlungétag 2. Januar 1905. leve, den 27. Juni 1904.

Der Bürgermeister: Dr. Wulff.

[61839] Bekanntmachung.

Bei der diesjährigen Auslosung von 13 800 4 Merseburger Stadtobligationen sind folgende Nummern gezogen worden :

Lit. A Nr. 694 827 902 915 à 1000

Lit. B Nr. 1738 1801 1846 1910 1922 1999 2260 2304 2467 2532 2611 2695 2934 2924 2965 2995 à 500 M

Lit. © Nr. 3233 3546 3590 3724 3795 3885 3959 3963 3981 à 200 M

Die Auszahlung der baren Beträge erfolgt vom 1. April 1905 âb außer bei unserer Kämmerei- kasse bei den Feten Delbrück, Leo u. Co. in Berlin gegen Rückgabe der Obligationen sowie der noch nit fälligen Zinsscheine.

Die Verzinsung dieser Papiere hört mit dem 1. April 1905 auf, und werden fehlende Zinsscheine vom Kapital gekürzt. Ferner sind zur Tilgung an- gekauft worden 12200 Æ I. Emission.

Rückständig sind aus der ersten Ziehung die Obligationen : i

Lit. B Nr. 1863 à 500 M, Lit. C Nr. 3293 3469-

200

Merseburg, den 11. November 1904. Der Magistrat.

(61838) Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft.

Berichtigung.

In der Ziehungsliste der Aktien und Obligationen vom 10. Dftober 1904 sind icrtümlih die Aktien Nr. 10 054 und 117 884 als geloft verzeichnet worden. DieNummern lauten richtig 1 054 und 117 848,

6) Kommanditgesellschaften

1

auf Aktien u. Aktiengesellsh._

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- -

papieren befinden ih aus\{ließli< in Unterabteilung2.

[61828] 4°/, Teilschuldverschreibungen der

__ Kaliwerke Aschersleben. Die am L. Dezember 1904 fälligen Zins- scheine und ausgelosten Stücke dieser Anleibe werden in Aschersleben bei der Kasse der Gesellschaft,

in Verlin bei der Direction der Dis-

in Brem in Fraukfurt a. M.) Couto-Gesellschaft

eingelöst.

16182) Rendsburger Bank,

10. E ep 1904, Abends 84/4 Uhr, im

eHotel Green“.

1) Vorlage b Ta E : orlage der Fahresre@uung. k

2) Antr uf Genehmigu elben und der

A owie auf aftung des Bore

fsfandes un E cini

3) Wahl eines Auffichtsratsmitglieds dur i

) Ds cusceiden G Eibtert. E

owie

9 t

von Uu

brec<ts- | Rendsburg, de

E Se E20 Gbeti S Nie Lde baue E Zis M K R

Generalversammlung am Sonnabend, dex

e ase iti

D er ette E e R E u E M

i