1904 / 275 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Reichsdru>kerei Hermann Kluth und dem pensionierten

Deutscher Reichsanzeiger

Königlich Pr

- unD

il Einzelne ummern kosten 25 „4

N 20D

Juhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Exequaturerteilung. e Mitteilung, betreffend das zeitweilige Verbot der Ausfuhr von Waffen, Munition usw. aus der britishen Kolonie Straits Settlements nah dem Sultanat von Brunci. Bekannimachung, betreffend eine Ausschließung von dem Ver- tretungsgeschäft als Patentanwalt.

Königreich Preußen. Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sovstige Personalveränderungen. z Bekanntmachung, betreffend die Ausgabe von neuen Blättern der Karte des Deutschen Reichs im Maßstabe von 1: 100 000

(Buntdru>kausgabe). A Bekatintinächi@ Deefedt die Ausgabe neuer Meßtischblätter

im Maßstabe von 1 : 25 000. Erste Beilage: Personalveränderungen in der Armee.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

dem Generaldirektor, Größherzoglich oldenburgischen Konsul Salomon Marx zu Danzig den Roten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife, : dem Pfarrer emer. Viets zu Hannover, bisher zu iddestorf, dem Apotheker Dr. Mertit\<h zu Ehrenbreitstein- faffendorf, bisher ju Mettlach - im Kreise Merzig, dem ehcimen expedierenden Sekretär und Kalkulator im Reichseisenbahnamt, Rechnungsrat Münzer, den Ober- postsekretären a. D., Rechnungsrat Niß zu Stolp (Pomniern) und Felix Mowißt zu Oliva, bisher zu Danzig, dem Postmeister a. D. Faller zu Freiburg i. Br., bisher zu Müllheim (Baden), dem ae Assistenten bei der Deutschen Seewarte in Hamburg O Lauenstein und dem Fabrikanten Friß Homann zu Dissen im Kreise Jburg den Noten Adlerorden vierter Klasse, dem Oberpostkassenrendanten a. D. John zu Straßburg (Elsaß) den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, dem Eisenbahnstationsvorsteher 11. Klasse Ernst Henel zu Oeynhausen, den Postsekretären a. D. Otto Langner zu Breslau, Emil Gehlig zu Friedrihshagen, bisher zu Berlin, Wil elm Schulz zu Kiel, Gustav König u Karlsruhe (Baden), Georg Dette zu Dingeistädt, hisher zu Küllstedt, Philipp Reichard zu Gerolstein und Gustav Garz zu Bernburg, den Telegraphensekretären a. D. Otto Hinh zu Frankfurt a. M., Ernst Stübner zu Berlin, Heinrih Milde, Karl Schröpfer, beide zu amburg, und Gustav Hein zu Memel, dem Maurermeister, Parlieferanten und Stadtverordneten Bl udau zu n und dem Rentner E Ee u E i. Pommern den Königlichen Kronenorden vierter asse, 5 den N iein Gemeindeschullehrern Wilhelm Dröscher und Adolph Metter, beide zu Berlin, dem Hauptlehrer Woydich zu Krushwiy im Kreise Strelno, den Lehrern eitirih Töpperwien zu _ Göttingen , Heinrich ornkahl zu Hoheneggelsen im Kreise Marienburg i, Hannover und Hermann Boettcher zu Wolters- dorf im Kreise Greifenhagen, den emeritierten Lehrern August De>ker zu Finkenwalde im Kreise Randow, bisher zu Eichelshagen im Kreise ee Sriofen Kyll zu Bracht im Kreise Malmedy, ose riesen zu Simmerath im Kreise Montjoie , Jakob ranken zu Lindern im Kreise Geilenkirchen und Ernst iegert zu Braunau im Kreise Löwenberg den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, dem pensionierten Eisenbahnlokomotivführer August Welle zu Frankfurt a. O., dem früheren Fertigmacher bei der

Eisenbahnportier Heinrich Butty zu Bentshen das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

„den Gemeindevorstehern Eggerk Welp zu Diele im Kreise Weener und Thomas Pawlicki zu Lussowo im Kreise Posen-West, dem pensionierten CEisenbahnlokomotivführer Pr rich Welkis< p Frankfurt a. O., den pensionierten

P ile NN ilhelm Köhn zu Alt-Mönchswinkel im Kreise Niederbarnim, bisher zu Berlin, Karl Schulz zu Berlin, Peter Kais er zu Hattenheim im Rheingaukreise, Martin Krüger zu Löblau, Johann Höwisch zu Freienwalde im Kreise Saabis, Christoph Schul zu Püttellow und Mattheus Lea zu Sigmaringendorf, den pensionierten Oberpostschaffnern Ernst Schmidt u ‘Frankfurt a. M. August Jachwiy zu Frank- furt a. O., Joseph Bittner zu Breslau, Wilhelm

erer zu Görliß, Julius Gleich zu Berlin, Carl e

F Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 A 50 ».

Alle Postanstalten uehmen Bestellitng anz für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer | auch die Expeditiou SW., Wilhelmstraße Nr. 32. |

Reuter zu Memel und Gustav May zu Eisenah, dem

Feuermann bei der Berliner Feuerwehr August

leans

7 Insertionspreis für den Ranm einer Druzeile 30 „S. Juserate nimmt an: die Königliche Expedition

eußischer Staatsanzeiger.

des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsavzeigers Berlin 8W., Wilhclmftraße Nr. 32.

88

Berlin, Dienstag, den 22, November, Abends.

els, den pensionierten Eisenbahnhaltestellenaufsehern Ernst L U1o E Quariz im Kreise Glogau und Gott- lieb Schaffer zu Klein - Baulwie im Kreise Wohlau, bisher zu Pakuswih desselben Kreises, denWerkmeisternAndreas Graf und Heinrich Kosch ni>, beide zu Danzig, dem Polizei- diener Ludwig Schmidt zu Schwarzenau im Kreise Wittgen- stein, dem Bahnwärter Friedrich Lichterfeld zu Unna im Landkreise Hamm, den pensionierten Bahnwärtern Andreas Hoffmann zu Langenlonsheim im Kreise Kreuznah, Otto Krüger zu Ärgeningken im Kreise Tilsit, bisher zu Magotten im Kreise Wehlau, und Gottfried Preuß zu Herzogs- walde im Kreise Mohrungen, bisher zu Löwenhagen im

: Königsberg i. Pr.,, dem Hilfsbahnwärter S Ublenb off zu Lehrte, dem Bahnhofsarbeiter August Haun zu Springe, dem Eisenbahngepä>-

träger Konrad Opiß zu_ Hannover, dem Schmied in der Eisenbahnwerkstätte zu Hildesheim Franz Reine>e, den Eisenbahnrottenführern Wilhelm Ulrich zu Groß- Wüudi>e im zweiten Jerichowschen Kreise und Johann Serff zu Kreuznach, dem Holzhauermeister und Vorarbeiter Georg Glasewald zu Fürstenhagen im Kreise Uslar, den Privatförstern Karl Schulz zu Neubestendorf, N Salewski zu Pfalsdork, dem Hirten hristian Lehwald cbendaselbst, den Gutsarbeitern Gottfried Potrafke zu Groß-Samrodt, Karl Weinert zu Klein-Samrodt und Gottfried Lehwald zu Friedrihs- hof, sämili<h im Kreise Mohrungen, den Wald- arbeitern Carl Bornemann und Eduard Borne-

mann, beide zu Jlfeld, dem landwirtischaftlihen Arbeiter Hinrich Oldhaber zu Neuenkirhen im Kreise Jork, dem Weber Friedrich Räuber zu Klein-Wechsungen im Kreise Grafschaft een und dem Schafmeister Gottlieb Jeske zu Groß-Benz im Kreise Naugard das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie |

dem Einjährig-Freiwilligen Erih Wuthe im 4. Garde- regiment z. F. die Nettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Rog sächsishen Geheimen Staatsrat und Chef des Ministerialdepartements der ere Bedi Dr. Hun nius zu f eimar den Stern zum Königli asse, / : dem emeritierten Lehrer Carl Ferber zu Straßburg i. E. den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, sowie dem A>erer Remy Killian zu Mittersheim im Kreise Saarburg die Nettungsmedaille am Bande zu verleihen.

en Kronenorden zweiter

Seine Majestät der Kaiser und König haben Allergnädigst geruht:

den nachbenannten Beamten 2c. im Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts die Erlaubnis zur Anlegung der ihnen verliehenen fremdherrlihen Orden zu erteilen, und zwar:

J um Großkreuz des Herzoglich Anhaltischen E Albrechts es Babone

dem Gesandten in Dresden, Wirklichen Geheimen Nat Grafen von Dönhoff; des Ritterkreuzes zweiter Klasse des Herzoglich Sachsen- Ernestinishen Hausordens: dem Konsul in Davos Burchard;

s Ritterkreuzes erster Klasse des Königlich L R Den Friedrichsordens:

dem Vizekonsul in Jaffa Dr. Büge;

ferner: des Großkreuzes des Kaiserlich Desterreichischen Franz Josephordens: dem Geheimen Legationsrat und vortragenden Rat im Auswärtigen Amt mit dem Titel und Rang eines außer- ordentlichen Gesandten und bevollmähtigten Ministers von Below-S<latau;

des Großkreuzes des Königlih Serbischen Weißen Adlerordens:

dem Gesandten in Belgrad, Legationsrat Dr. Freiherrn von Heyking;

des OGroßherrli h Türkishen Medschidieordens zweiter Klasse:

dem Ersten Sekretär bei der ( i Legationsrat Dr. von Brüßing: HAan aft L AEL

des Ritterkreuzes erster Klasse des Kaiserlich Japanischen Verdienstordeno der aufgehenden onne:

1904.

des Ritterkreuzes des Königlih Spanischen Ordens - Karls [I[.:

dem Oberleutnant Kramsta im Ulanenregiment Graf Pesger (2. Brandenburgischen) Nr. 11, kommandiert zur ienstleistung beim Auswärtigen Amt;

der Kaiserlih Chinesishen Erinnerungsmedaille erster Klasse: dem Gesandten in Peking, Geheimen Legationsrat und Kammerherrn Dr. Freiherrn Mumm von Schwarzenstein, s Tis Ersten Sekretär, Legationsrat Freiherrn von der o1B, dem Zweiten Sekretär von Radowiß, dem Secrétaire interprète Krebs, dem Zweiten Dolmetscher Dr. von Borch, sämtli bei der Gesandtschaft in Peking, und dem Stabs- und Bataillonsarzt Dr. Krummacher vom Bean iment von Steinmeß (Westpreußishen) Nr. 37, ejandtschaftsarzt bei der Gesandtschaft in Peking; sowie der zweiten Klasse derselben Medaille: dem Königlich sächsishen Oberleutnant Bramsh im 2. O Nr. 18, kommandiert bei der Gesandtschaft in ‘Peking, dem Königlich bayerischen geprüften Rechtspraktikanten, Attaché Freiherrn von Rotenhan, _den Dolmetscheraspiranten, Referendaren Wilde und Dr. Kraß\<, und dem Zweiten Legationskanzlisten Grunow, sämtlich bei der Gesandtschaft in Peking.

Strewe,

Deutsches Reich.

Dem Vize- und Deputykonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Bremen Frederi> Hoyermann ist namens des Reichs das Exequatur erteilt worden.

Wie aus Singapore gemeldet wird, hat der dortige britishe Gouverneur die Ausfuhr von Waffen, Munition, Schießpulver, Dynamit und anderen

_Explosivstoffen sowie von Materialien für Militär

und Marine aus der Kolonie Straits Settlements na dem Sultanat von Brunei vom 5. Oktober ab au se<s Monate verboten.

Bekanntmachung.

Der Kaufmann Alfred Hubrich in Berlin, Friedrih- straße 58, welcher, ohne in die Liste der Patentanwälte ein- geiragen zu sein, die Vertretung vor dem Kaiserlichen Patent- amt berufsmäßig betreibt, wird hiermit auf Grund des 8 17 des atl betreffend die Patentanwälte, vom 21. Mai 1900 n eyblatt Seite 233) vom Vertretungsgeschäft aus- geschlossen. Berlin, den 19. November 1904. Der Präsident des Su S Patentamts. auß.

Königreich Preußen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichis- und Medizinalangelegenheiten.

An der Präparandenanstalt in Lande> is der bisherige ordentlihe Seminarlehrer Rudolph in Habclshwerdt als Vorsteher und Erster Lehrer angestellt worden.

Finanzministerium.

Potsdam und Tarnowiß. im Regicrungsbezi zu beleben. P É

Karte des Deutschén Nei hs im Maßstabe 1: E (Buntdrucaus;a eiti Im Anschluß an die unterm 11- Oltober 1904 angezeigten B edenpens Natel, find die nachsteh Nr. 174 Barel, : * 262. Ge

287, Lehrte, E Wolfenbüttel

S 312, dem Major von Egtel im Großen Generalstabe Militär | dur die Kartographische Abteilung bearbeitet und veröffentlicht worden,

attahé bei der Gesandischaft in Tokio;

.

Die Katasterà : dam im Regierungsbezirk sterämter Potsda Sue ind tas

14 b F E | | | Y j f |