1904 / 275 p. 30 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

über die niht verwertbaren Vermögensstü>ke der Schlußtermin auf den 17. Dezember 1904, Mittags 1D Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hierselbst, Zimmer Nr. 9 des Landgerichts« gebäudes, bestimmt.

Bromberg, den 18. November 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericht. Bromberg. Konfursverfahren. [61916]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Karl Nathan, in Firma Brom- berger Warenhaus Karl Nathan, in. Brom- berg, Posenerstraße Nr. 35, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 6. Oktober 1904 ange- nommene Zwanasvergleih dur rehtskräftigen Be- {luß vom 6. Oktober 1904 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

:Vromberg, den 18. November 1904.

Königliches Amtsgericht.

Camburg, Saale. Beschluß. [61925]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Ernst Trübner hier wird nah er- eater Abhaltung des Schlußtermins hiermit aufge-

oben. Camburg a. S., den 17. November 1904. E Herzogliches Amtsgericht. Dortmund. Konfursverfahren. [62211] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers Johann Jacob Germer in Dortmund wird, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 28. Oktober 1904 angenommene Zwangs- verglei< dur< re<tskräftigen Beschluß vom 26. Ok- tober 1904 bestätigt ist, hierdur< aufgehoben. Dortmund, den 14. November 1904. Königliches Amtsgericht.

Dortmund. Konkursverfahren. {62212}

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhwarenhändlers Johaun Jacob Germer in Dortmund ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters der Schlußtermin auf den 7. De- ember 1904, Vormittags 11 Uhr, vor dem öniglihen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 103, bestimmt.

Dortmund, den 14. November 1904.

illau, Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts.

Elberfeld. Konkursverfahren. [62208]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Wilhelm Denuder in Firma „Math. Dender“ in Elberfeld, Viehhofstr. 33a, wird, naddem der in dem Vergleichstermine vom 27. Seyp- tember 1904 angenommene Zwan(esßsvergleih dur re<tskräftigen Bescluß bom nämlichen Tage bestätigt ist, hierdur< aufgehoben.

Elberfeld. den 19. November 1804.

Königliches Amtsgericht. 13.

Ettlingen.

Nr. 20893. In dem Durirtperwbedn Ü Vermögen des Wilhelm Koch, Inhaber ter Firma Wilhelm Koch, Glaserei, Schreinerei und Vaumaterialienhaudlung in Ettlingen, ist Zur Pröfüng der nacträglih angemeldeten Forderungen

61911] er das

exmin anberaumt auf Samstag, deu 10. De-

ember 1904, Vormittags 10 Uher, vor Gr. mt8geriht bier. x Ettliugen, 17. November 1904. Gerichtsschreiber Gr. Amtgerichts : A. Hurst.

Forst, Lausitz. Konfurêverfahren. [61914] Das Konkursverfahren über das Vermögen der offenen Handelsgesellshaft Robert Heinze’s Erben zu Groß-Kölzig wird nah erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Forst i. L., den 17. November /1904. Königliches Amtsgericht. * Freudenstadt. [61922] Königl. Württemb. Amtsgericht Freudenstadt. Das Konkursverfahren über das Vermögen des jung Friedri<h Wennagel, Küfers in Dorn- ftetten, ist dur Gerichtsbes{luß von heute na< Abbaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung aufgehoben worden. Den 12. November 1904. Amtsgerichts\ekretär Wirth. Grabow, Meckib. [62218] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Carl BREE, Bresegard b. Eldena i. Mecklb, soll mit konkurägerihtlicher Genehmigung die Schlußverteilung erfolgen. Nah Abzug der bevorre{tigten Forderungen in Höhe von M 198,65 beträgt der vorhandene Massenbestand 1827,95. Hinzu treten die aufgelaufenen Bankzinsen. Hiervon nd die Gerichtékosten, das Honorar und die baren uslagen des Verwalters in Abzug zu bringen. Zu berüdtsichtigen sind nihtbevorrectigte Forderungen in Höhe von M 7077,58. Grabow i. Me>l., 21. November 1904. Der Konkursverwalter: Heinri< Methling. Grümnstadt. [61949] Oeffeutliche Bekauntnrachung. Das Kgl. Amtsgeriht- Grünstadt hat das unterm 18. Juni’ 1903 über das Vermögen der Katharina Vegtzer, geb. Arnuheiter, geschiedenen -Ghefrau von Karl VBetzer, Spe ereihaudlung betreibend, in Dirmstein eröffnete Konkursverfahren na An- hörung der Gläubigerversammlun dur Beschluß vom 18. November 1904 eingestellt, nachdem eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konkurs- masse nit vorhanden ist Grünstadt, den“ 19. November 1904. Kgl. Amtsgerichtsschreiberei. Gumbinnon. Konfurêverfahren. - [61935] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Reftaurateurs Carl Woywod in Gumbinnen wird na< erfolgter Abhaltung des Schlußtermins ierdur aufgehoben. R den 14. November 1904. Königliches Amtsgericht.

C 61943] Hamburg. Konfurêverfahren. O Das Konkursverfahren über das Vermögen der

auf 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier- selbst, Zimmer Nr. 12. bestimmt. re<nung nebst Belegen liegt drei Tage lang Termin zur Einsicht der Beteiligten auf der Gerichts- schreiberei ofen.

Kiel.

zu_berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschluß- fassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögensstü>ke und über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerauéshusses der Schluß- termin auf den 8. Dezember 1904, De mtne 10 Uhx, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 4, bestimmt. (N 4/03.) Sciurihswalde, den 15. November 1904. Dietrich, Gerichtsschreiber / des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 3. Insterburg. Konkursverfahren. [61936] Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Schuhmachermeifters Eduard Martini zu Insterburg wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. nfterburg, den 17. November 1904. Königliches Amtsgericht. Kappeln. [62217]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolouialwarcuhäudlers HSeiuri< Andresen in Pugholz wird auf seinen Antrag eingestellt, da die sämtlichen bekannten Gläubiger ihre Zustimmung zur Aufhebung erteilt baben. /

Kappeln, den 17. November 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 2. Karlsrube, Baden. s {61952] Konkursverfahren.

Nr. 7828 1v. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wirt Aron Stefan Schmidt Wwe. Elise geb. Cron hier wurde nah Ab- haltung des Schlußtermins und erfolgter S<hluß- s dur<h Gerichtsbes<luß vom Heutigen auf- gehoben. - f

Karlsruhe, den 19. November 1904.

; Thum,

Gerichts\{<reiber Großh. Amtsgerichts. Kempen, Rhein. S [61955] A Bera:

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

Kollekteurs und Händlers Wilhelm Küppers ¿u Herongen ist zur Abnahme der Sc<hlußrehnung

des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen

gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung

u berü>sihtigenden Forderungen der Schlußtermin den 10, Dezember 1904, Vormittags Die Schluß- vor dem

Kempeu, den 17. November 1904. Königliches Amtsgericht. 1. Konkursverfahren.

i * [61938] n dem Konkursverfahren ü

er das Vermögen des

Schneideruieisters und Händlers mit Herreu- garderobenstoffen Frauz Kauf in Kiel ist zur Ab- nahmederSchlußrehnungdes Verwalters, zur Erhebung

von Einwendungen gegen das Sghlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berü>sihtigenden Forderungen und zur Zeltals ung der Gläubiger über die nicht verwertbarèn Vermögensstücke sowie zur An«-- rung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schluß- termin auf den 14. Dezember 1904, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hierselbst, NRingstr. 21, Zimmer Nr. 69, be- stimmt. Í Kiel, den 11. November 1904.

Königliches Amtsgericht. Abt. 14. Kirchheim u. Teck. [61953] K. Württ. Amtsgericht Kirchheim u. Teck. Das Konkursverfahren über das Vermögen des Wilhelm Fre<, Väckers und Wirts in Weil- heim a. d. T., wurde nah erfolgter rehtskräftiger Bestätigung des Zwangsvergleihs und Abnahme der Schlußre<hnung des Verwalters gemäß $ 190 K.-O. dur< Beschluß vom Heutigen aufgehoben.

Den 18. November 1904.

Gerichtsschreiber Haur. Königsberg, Pr. Ronfursverfahren. [61917/| Das Konkursverfahren über das Vermögen des Glasermeisters Gustav Schueider von hier wird “nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur<h aufgehoben.

Königsberg i. Pr., den 11. November 1904. Königliches Amtsgericht. Abt. 7. Kusel. Bekanntmachung. [61923] Das Kgl. Amtsgericht Kusel hat dur Beschluß vom Heutigen das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Gilcher & Co., Maschinen- fabrik und Eisengießerei in Kusel, als dur rechtskräftig bestätigten Zwangsvergleih beendigt nah $ 190 K.-O. aufgehoben. Kusel, den 17. November 1904, Christmann, Kgl. Sekretär. Landsberg, 0.-S. [61919] Das Konkurêverfahren über den Nachlaß des Bauern Stauislaus Kischel zu Paulsdorf wird nah criolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. / Amtsgericht Landsberg, O.-S,., 16. November 1304. Leipzig. [61945] Das Konkursverfahren über das Vermögen der feine fg rie Selma Weber, geb, Kümmel- eim, Leipzig, Nicolaistr. 35, wird nah Schlußtermins hierdurh aufgehoben. Leipzig, ‘den 14. November 1904. Königliches Amtsgericht, Abt. 11 A !, Johannisgasse 5. Mannheim. Konkursverfahren. [62204] Nr. 13099. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau K. Morg Witwe zum „Hirsch“ in Ne>arau ‘wurde na< Abhaltung des Schluß- termins und nachdem der Konkursverwalter den

Abhaltung des

dur Gerichtsbes<luß vom Heutigen aufgehoben. Mannheim, den 16. November 1904.

ä in mit Weiß- und Wolleuwaren E Lena Autoiuctte Spouholz wird nah erfolgter Abhaltung. des S(lußtermins hierdurh

ar ean M Hamburg, den 19. November 1904.

Weinrichswalde, Ostpr. [61924] Konkursverfahren. Î In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

¿ 6 Alfred Zutraun aus Heiurichs- 1 Abnahme der Schlußrehnung

hebung von Einwendungen

_der bei der Verteilung

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts, 6: Steffen. Mogilno. RKonfursverfahren. [61915]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmanus Valerian Jdzkowski, in Firma Walery Jdzkowski, in Mogiluo is zur Ab- nahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Shlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berü>sichtigenden Forde- rungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über

die niht verwertbaren Vermögensstücke sowie zur

Anhörung der Gläubi lagen und die Gewä

er über die Erstattung der Aus- rung einer Vergütung an die

Inhaberin eines Schuhwarengeschäfts in"

Nachweis über die Schlußverteilung erbracht hat,

Mitglteder des Gläubigerausshufses der Swluß- termin auf den 183. Dezember 1904, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 8, bestimmt.

Mogilno, den 18, November 1904.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. München. [61954]

Das Kgl. Amtsgeriht München 1, Abteilung A für Zivilsachen, hat mit Beschluß vom 18. November 1904 das unterm 2. Séptember 1902 über das Ver- mögen des Bäckers Josef Schwer in München éröftnete Konkursverfahren als dur< Schlußverteilung beendet aufgehoben. :

München, den 18. November 1904.

Der Gerichtsschreiber: (L. S.) Merle, Kgl. Sekretär. Neu-Ruppin, [61928] Konkursverfahren. Beschluß.

Das Konkursverfahren über das Vermögen .des Tischlermeisters Otto Baumhammel in Neu- Ruppin wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Neu-Nuppin, den 14. November 1904.

Königliches Amtsgericht. Nicolai. Das Konkursverfahren über den Nachlaß 20. Juni 1903 verstorbenen Uhrmachers Josef Untaszek zu Nicolai wird nach erfolztex Abhaltung des S)lußtermins hierdur< aufgehoben. Nicolai, den 12. November 1904.

Königliches Amtsgericht. Oberehnheim. Konfurêverfahren. [62206] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Klempuers Josef Nibel zu Oberehnheim wird nah etfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Oberehuheim i. Els., den 19. November 1904.

Kaiserlihes Amtsgericht. Osterwiecck. RKonfuréverfaßren. [62200] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schmiedemeisters Hermann Eicke zu Berfßel wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Osterwie>, den 9. November 1904.

Königliches Amtsgericht.

[61908] des am

Passan. Eo “Das Kgl. Amtsgericht Passau hat mit Beschluß vom 16. ds. Mts. das am 7. Mai 1904 über das Vermögen der Firma Leopold Kautuer in Paffau, Alleininhaber Max Kantner, Kaufmann in Passau, eröffnete Konkursverfahren als durh Zwangéverglei<h beendet aufgehoben.

Passau, den 19. November 1904, L:

Gerichtss{reiberei des Kgl. Amtsgerichts.

Pirna. [61962] Das - Konkursverfahren über den Nachläß des Zigarrengeschäftsinhabers Karl Ernft Paul Wuttke in Pirna wird na<h Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben.

Pirna, den 18. November 1904.

Das Königliche Amtsgericht. Rosswein. KRonfursverfahren. [61946] _ Das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeisters Louis Richard Weise:in Rof- wein wird na< Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben -

Noftwein, den 18. November 19094. Königliches Amtsgericht.

Rosswein. Konkursverfahren. {61947} Das Konkuréverfahren über den Nachlaß des in Marbach verstorbenen Väckermeisters Karl Moritz Beyer wird na< Abholtung des S<hluß- termins hierdur< aufgehoben. Rofßtvein, den 18. November 1904. Königliches Amtsgericht. Kaiser.

Rosswein. Monfurêverfahßren. [61948] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Klempnermeifters Karl Georg Gotthard Liedl in Roßwein wird na< Abhaltung des Shluß- termins hierdur< aufgehoben. - Roßwein, den 18. November 1904. Königliches Amtsgericht.

Saargemünd. Fontfurêverfahren, [61960] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Max Levy in Saargemiind hat der Gemeinschuldner den Antrag auf Einstellung des Verfahrens gestellt und die Zustimmung der be- fannien Gläubiger beigebracht. Die zuslimmenden Erklärungen liegen auf der Gerichtsschreiberei zur Einsicht der Konkucsgläubiger offen. Etwaige Wider- sprüche gegen den Antrag find binnen einer Woche anzubringen. K. Amtsgeriht Saargemünd. j Schöppenstedt. Î [61920] Im Konkursverfahren “über den Nachlaß des Kaufmanns Hermaun Strümpell in Schöppen- stedt ist auf Antrag des Verralters der auf den 29, d. Mts. anberaumte Prüfungstermin aufgehoben und anderweiter Termin zur Prüfung der ange- meldeten Med auf den 23, Dezember 1904, Vormittags L0 Uhr, an der erichts. stelle anberaumt. t Schöppenstedt, den 19. November 1904. Der E res L odliven Amtsgerichts: itte.

Stettin. Konkursverfahren. [61929] Das Konkursverfahren über das Vermögen des

Schuhmachermeisters Hermann Hartwig i Stettin ist nah crfolgter Abhaltung des Schluß: termins aufgehoben. Stettin, den 9. November 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 5. Stettin. Konkursverfahren. [61926] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Juweliers Emil O oe in Stettin ist C d Abhaltung des Schlußtermins a gehoben. Stettin, den 11. November 1904. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 5, E fal [61956] as Konkursverfahren über das Vermö Spezereihändlers Joseph Schultis Vize 104 na< Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Strafßburg, den 19. November 1904. Kaiserliches Amtsgericht.

Thorn. Beschluß. (61903]

lu Das Konkursverfahren über den N f | 15. Dezember 1898 zu Thorn versiorbenen

meifters Andreas Schütze wird nah exfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben, Thorn, den 17. November 1904. Königliches Amtsgericht.

Tilsît. Konkursverfahren. {61905] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Bonboufabrikanten Johaunes Zimmermann, in Firma J. A. Zimmermaun, in Tilsit ift infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleiche Vergleichstermin auf den 10, Dezember 1904, Vormittags 94 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 7, anberaumt. Der Vergleichsvorshlag und die Erklärung des Glänbigerautida jes sind auf der Gerichtsschreiberei des Konkursgerihts zur Einsicht

der Beteiligten niedergelegt. Tilfit, den 11. November 1904.

Sc<hwinsky, Aktuar, als Gerichtsfhreiber des Königlichen Amtsgerichts. Tuttlingen.

[61957] Kgl. Amtsgericht gen, Das Konkurêverfahren über das -Vermêgen des Jacob Haselmaier, Schmieds in Jrrendorf, wurde wegen Mangels einer den Kosten entsprehenden Konkursmasse dur<h Beschluß von heute eingestellt. Den 17. November 1904. - Vechelde, [61930] In Sachen das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Karl Nolte, Juh. der Firma Karl Nolte, Karl Wittenberg Nachf- in Vechelde betr., ist nah re<htskräftig be tätigtew Zwangsvergleihe vom 23. September d. Irs. da Konkursverfahren aufgehoben. Vechelde, den 12. November 1904. p Der Gerichtsschreiber ¿Oerioglien Amtsgerichts: rster. Wattenscheia. Koufurêverfahren. [62203] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kolonialwarenhändlers Adam Schäfer ¿u Westenfeld wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 25. Juni 1904 angenommene Zwangs- vergleih dur re<tskräftigen Beschluß vom 2. August 1904 bestätigt ift, hierdur< aufgehoben. Watteuscheid, den 10. November 1904. Königlicbes Amtsgericht. Weimar. Koukureverfahren. [61940] Das ‘Konkursverfahren über das Vermögen des Zuckerwarenhändlers Hugo Seelaud hier wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdur< aufgehoben. Weimar, den 17. November 1904. Großherzogli<h Sächs. Amtsgericht.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen 20, Lr Eisenbahnen.

Die auf den Stationen S eoerg und Gevels- berg-Nord nah Dahl, De ra und Wittbräuke aufliegenden Sonntagskarten werden wegen geringer

Benußung vom 15, Januar 1905 ab niht mehr ausgegeben. / /

lberfeld, den 15. November 1904. - Königliche Eiseubahudirektion.

[62139]

Der an der Bahnslre>ke Dillenburg— Weßlar zwischen den Stationen Weßlar und Ehringshausen (Dill) gelegene, bisher nur dem Personenverkehr dienende Haltepunkt Aßlar wird vom 1. Dezember 1904 ab au< für den unbeshränften Güterverkehr eröffnet.

_Gleichzeitig wird der genannte Haltepunkt in den Staatsbahngruppentarif 111 und în tie Gruppen- weseltarife mit der Gruppe I[1 aufgenommen.

Dex Tarifberehnung werden die Entfernungen der

Station Sett zuzügli<h 5 km oder

Station Churingshausen (Dill) zuzüglih 6 km zu Grunde gelegt, je na<dem fi< die niedrigsten Entfernungen ergeben. j

Näheres ist bei den Abfertigungsstellen und im Verkehrsbureau zu erfahren.

anffurt a, M

o «, den 17. November 1904. Königliche Eiseubahndirettion. [62140] E Ste Saarbrücken.

Mit Gültigkeit E Strei allonen Hochscheid u Haltestelle Dirie a Iohann-Saarbrücken, welche bisher nur dem Personen- und Gepäyerkehr diente und am 1. Oktober 1904 für den Güterwerkehr eröffnet ist, in den Gütertarif für obgenanuten Verkehr einbezogen. : le Annahme und Auélieferung von Fahrzeugen und s{werwiegenden Gegenständen, zu deren Ver- Bleibt ausge ne Kopframpe erforderlich ift, ausgeschlossen. Ueber die Höhe der eben die beteiligten Dienststellen ute ratsäye :

t. Johaun-Saarbrücken, den 18. November

1904, Kövigliche Gisenbahudirektion, namens der beteiligten

Pfälzischer Güterverkehr. di vom 1. Dezember 1904 wird die ermesfeil—Simmein zwischen den Büchenbeuren gelegene Direktionsbezirks

erwaltungen. [62141] i Wletlembergisch-Südwestdeutscher Eiseubah- verband. z 2. Heft. Ctsaß.-Lothringisd-Luremburgisdh-Württem ergis<her Güterverkehr. - 7 Ab 1. Dezember d. J. wird die e Düngemittel“ sendungen (Thomaëphosphatmehl usw.) von D d dingen (Station der Prinz-Heinrichbahn) 0E württembergischen Stationen für die deutschen 4“ förderungss\tre>en seither nur im Nüdvergütung8wtE ewährte 20 %/gige Frachtermäßigung bereits bet t rahtbere<nung in Abzug gebracht, wenn die 7 dingungen des Ausnahmetarifs für Düngemittel. un ohmaterialien der Kunstdüngerfabrikation vom 1. Mai 1902 erfüllt find. Nähere Auskunft erteilen die Dienststellen. Stuttgart, den 19. November 1904. Generaldirektion der K. W, Staatseisenbahnen, als geshäftsführende Verwaltung.

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in Charlottenburg.

Verlag der Expedition (Soz) in Berlin.

Dru> der Nordd Buchdru>erei und. Ver! Anstalt, Berlin L, Wilhelmstraße Nr, 82. -