1904 / 276 p. 20 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62586] Brauerei zurHoffnung vormals Ph. I. Hatt A. G. Schiltigheim, Elsaß.

21. ordeuilihe Generalversammlung am 10. Dezember 1904, Vormittags 105 Uhr, in Straßburg i. E. im Sipungsfaale der Handels kammer, Gutenbergplay.

i Tagesorduounug :

I. Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats.

II. Abnahme der Bilanz und Jahresrehnung.

111. Verwendung des Reingewinns.

IV. Dechargeerteilung an den Vorstand und den Aufsichtêrat. ¿

V. Neuwahl zweier Mitglieder des Aufsichtsrats

(F 14 der Statuten).

Eintrittskarten für diese Versammlung sind vom 1. bis zum S. Dezember gegen Hinterlegun der Aktien oder genügenden Aysweis des Aktienbesitzes bei Herren Chs. Stachling, L. Valeutin und Co. in Straßburg, Herren La Roche Sohn und Co. in Basel oder am Gesellschastsfißze in Schiltigheim zu beziehen.

Der Auffichtsrat.

[62581] Bayerische Brauerei- Aktiengesellschast vorm. Schmidt & Guttenuberger

Walsheim-Gersheim.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Dienstag, den 20. Dezember ds. Jhs., Nach- mittags 3 Uhr, in Zweibrü>ken im Hotel ,Zwei- brüder Hof" stat: findenden ordeutlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz.

2) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Auf-

sichtsrat. i

3) Verwendung des Reingewinns.

4) Aufsichtsratswahl.

5) Wahl zweier Revisoren.

Aktionäre, welche an der Versammlung teilnehmen wollen, müssen ihre Aktien oder die über deren Mt leguos bei einem deutshen Notar ausgestellte

esheinigung spätestens am fünften Tage vor der Generalversammlung :

bei der Gesellschaftskasse in Walsheim oder

bei den Bankhäusern:

G. F. Grohé Henrich & Co. in Saarbrücken,

G. F. Grohé-Henrich in Neustadt a. d. H.,

der Filiale der Rheinischen Creditbauk in

Zweibrücken,

der Deutschen Genosseuschaftsbank in Frauk-

furt a. M. oder

dem Bankhause Aug. Schueider & Co. in

Pirmaseus binterlegen, woselbst ihnen Eintrittskarten zur Ge- neralversammlung verabfolgt werden.

Die Bilanz liegt in dem Geschäftslokale in Wals-

beim zur Einsic®t auf. N Der ra E des Auffichtsrats:

A. Froelich.

[62559] Bekauntmachung.

In der am 1. November d. J. E außerordentlihen Generalversammlung unserer Ge- sellschaft ist beschlossen worden, den Gesellschafts- vertrag dur< Hinzufügung eines Paragraphen ($ 11a) folgenden Inhalts abzuändern:

„Die dur einen Genußschein, der no< nicht aus- gelost oder gekündigt ist, verbrieften Nehte können auf eine Aktie der Gesellshaft übertragen und mit dieser Aktie unwiderrufli< verbunden werden, wenn und soweit Aktionäre dies unter Vorlegung ihrer Aktien und unwiterruflicher Rückgabe der betreffenden Genußscheine nebst dazu gehörigen Leisten und den Gewinnanteilscheinen für die bei Nüd>gabe noch nicht abgelaufenen Geschäftsjahre an die Gesellschaft ver- langen. Solchenfalls find mit jeder Aktie, zu welcher ein Genußschein an die Gesellschaft zurü>gegeben worden ist, zuglei< alle durch diesen Genußschein verbrieften Nechte unwiderruflih verbunden, und er- folgt die Auszahlung des aufden zurü>gegebenen Genußschein nah $ 13 entfallenden Gewinnanteils stets zugleih mit der auf die Aktie, zu welcher dér Genußschein zurückgegeben ift, entfallenden Dividende gegen Rückgabe des zu dieser Aktie gehörigen Divi- “_ dendenscheins, die Auszahlung des Ua $S 11 und 29 auf den zurü>kgegebenen Genußschein zu gewährenden Anteils an der Œquidationéma}ßse aber an den Jn- haber der Aktie, zu®welcher der Genußschein zurü>- gegeben worden ift. ,

Die in dieser Weise auf die Aktien übertragenen Genußscheine werden nicht getilgt, und es verzichtet die Gesellschaft auf das Recht des Rü>kaufs und der Tilgung derselben.

er Anspru< auf die Gewinnanteile dieser Ge- uußscheine verjährt zugleiG mit den Dividenden- scheinen na< Ablauf von 4 Jahren, vom Ablauf des Aaeabehahees ab gerechnet, in welchem sie fällig ge- worden. :

Die Aktien, ‘auf welche in vorstehender Weise die Rechte der Genußscheine übertragen worden sind, und die Dividendenscheine dieser Aktien sind von der Ge- fellshait mit dem Aufdru> „Genußschein zurü>- gegeben gemäß $ 11a des Statuts“ zu versehen.

Die Uebertragung der Rechte mehrerer Genuß- seine auf eine Aktie ist unzulässig. »

Die zurü>zegebenen Genußscheine bleiben im Ge- wahtrsam der Gesellschaft.“

Die Eintiagung dieser Statutenänderung in das Handelsregister zu Hof ist am 16. November d. I; erfolgt. e

Wir fordern hierdurd die Aktionäre unserer Ge- selishaft auf, von dem ihnen demgemäß zustehenden

Rechte Gebrauh zu machen und folchenfalls ihre Aktien unter Rückgabe der dazu gehörigen Genuß- seine zur Abstempelung in Gemäßheit -von 8& 11s des Gesellschaftövertrazes in Dreôden bei N E ars in Berlin bei der Dresdner Bauk, in Hannovex bei der Filiale der Dresdner anf in Hannover, _ in T L ader bei der Bankfirma Oppenheimer

«& Müller, in Nürnberg lei der Filiale der Dresdner

Bauk in Nürubverg Egzureiden:

lb, am 18. November 1904. Porzellanfabrik Ph. Rosenthal & Co. ci

Rosenthal.

[62582] Actienbrauerei Homburg vormals A. Messershmitt.

Wir beehren uns, die Hecren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der Samstag, den 17, Dezember 1904, Nachmittags 37 Uhr, in dem Lokale der Brauerei , öhestraße 24 dahier, stattfindenden X18. ordentl. Generalversammlung ergebenst einzuladen.

s ‘Tagesorduung: : 1) Geshäftéberiht des Vorstands nebst Gewinn und Verlustre<hnung und Bilanz, fowie Prü fungsberiht des Aufsichtsrats. 2) Beslußfaung über die Bilanz und über die Gewinnverteilung. : 3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats. :

Aktionäre, die in der Generalversammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Tage vor dem Tage der General- versammlung ihre Aktien an der Kasse der Ge- sellschaft, oder :

bei der Dresduer Bauk in Fraukfurt a. M.,

oder

bei A Oberrheinischen Bank in Maunheim, oder °

bei S Eg Märkischen Vank in Boun a.

zu hinterlegen. Erfolgt die Hirterlegung bei einem Notar, so ist die diesbezügliche Bescheinigung, welche die Nummern der hinterlegten Aktien enthalten muß, spätestens am Tage nach Ablauf der Hinter- legungsfrift bei der Gesellschaftskasse einzureichen. Homburg, den 19. November 1904. - Der Auffichtsrat. Arnold.

[62276] G Mülheim-Uiedermendiger-Actien- Brauerei vormals Pörsh & Hahn Mülheim am Rhein.

Wir beehren uns, hiermit die Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Mittwoch, den 21. De- zember a. €c., Nachmittags 3 e in unserem Geschäftslokale, Gladbacherstr. 154 hierselbst, statt- findenden fiebzehuten ordentlichen Generalver- sammlung einzuladen.

Tagesordnung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberichts des Vor- stands, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- re<vung, des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats, Beschlußfassung über die Bilanz und die Ge- winnverteilung.

2) Entlastung des Vorstands.

3) Entlastung des Aufsichtsrats.

4) Grgänzung des Aufsichtsrats.

Diejenigen Aktionäre, welche beabsichtigen, an der Generalversammlung teilzunehmen, werden ersucht, ihre Aktien bis spätestens den 16. Dezember a. Cc., Abeuds 6 Uhr, bei unserer Gesell- \chaftskasse zu hinterlegen oder ihren Aktienbesi

dur< Vorzeigung einer notariellen Hinterlegungs- ‘quittung na<hzuweisen. Mülheim (Rhein), den 21. November 1904. Der Vorftaud. Ludwig Börsch.

S Ehlinger Brauereigesellshaft in Eßlingen.

Wir beehren urs, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur XVIL. ordentlichen General- versammlung, welhe am Montag, deu 19. De- zember cr., Vormittags 11 Uhr, im Saale des Hotels „zur Krone“ in Cßlingen stattfindet, ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung sowie Bericht des Aufsichtsrats.- S 5

2) Beschlußfafsung über die Bilanz und über die é ewinnverwendung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Zuwabl zum Aufsichtsrat. 3 ur Teilnahme an der Generalversammlung find

nah $ 25 unseres Statuts diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe mindestens 3 Tage vor der Versammlung ihre Aktien bei dem Vorstand der Gesellschaft oder bei dem Bankhause Gebr. Arn-

old in Dresden oder bei einem Notar hinterlegt aben. Die Hinterlegung bei einem Notar ist spätestens uach Ablauf der festgeseßten Hiuter- legungsfrist dem Vorstand der Gesellschaft dur Vorlage des Hinterlesungsscheins mit genauem Nummernverzeichnis der hinterlegten Aktien nach-

zuweisen: Eßlingen, den 22. November 1904. + Der Vorstand. Eug. Kienzle. Paul Ott. [62590]

Brauerei W. Fsenbe> & Co. Actien-Geselsshaft Hamm i/W.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell wir zu der am Miche o den S S 1904, mitiags 5 Uhr, im Restaurant „Stadt Düsseldorf“ (Winter arten) hierselbst statt-

findenden ordentlichen eneralversammlung hiermit ein.

: Tagesorduung: - U Ga des Vortands und dés Auffichtsrats.

2) Genehmigung der Bilanz, det ta Verlustrechnung Gewinn- und

ewinns, 3) Entlastung des Vorslands und des Aufsichtsrats. Aktionäre, welhe an der GECR E E L gemäß $ 21 des Statuts teilnehmen und stimmen wollen, haben ihre Aktien mit einem doppelten Verzeichnis derselben späteftens am dritten Werk, tage vor dem Versammlungstage bei der Vauk für Handes und Judustrie, Berlin, der Nationalbank für Deutschland, Berlin, dem Bankhause Max Gersou & Co. Kom-.- Ges. Hamm i. W., der Gesellschaftskasse in Hamm i, W. zu hinterlegen. ammt, den 22. November 1904. 9 Der Auffichtsrat.

Walter Garschagen.

und der Verwendung des Rein-

62664]

Meter Brauerei A. G. in Met.

: Einladung.

Wir bechren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Samsêtag, deu 21. Ja- nuar 1905, Vormittags 11 Uhr, in unserem Sizungszimmer, Römerstraße Nr. 60 in Mey, \tatt- Ee Generalversammluug ergebenst ein- zuladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz

des verflossenen Rehnungsjahres.

2) Erteilung der Entlastung sür den Vorstand und

Aufsichtsrat.

3) Wahl in den Auffichtsrat.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche beabsichtigen, an dieser Generalversammlung teilzunehmen, find gebeten, ihre Anmeldungen gemäß $ 27 der Gesell- \chaftsstatuten bis zum 18. Januar 1905 auf dem Bureau der Gesellschaft dur Hinterlegung der Aktien oder deren Depotéscheine vorzunehmen.

Meg, den 21. November 1904.

Der Vorstand. Fr. Mehrer.

[62518] Hagener Gußstahlwerke, Aktien-Gesellschaft Hagen i. W.

In der ordentlihen Generalve: sammlung der Aktionäre vom 14. November 1904 wurde beschlossen :

„Denjenigen Besigern von Stammaktien, die solche bisher zur Umwandlung in Vorzugsaktien no< nicht eingereiht haben, wird gestattet, diese Um- wandlung gegen Zuzahlung von 209% des Nominalbetrags der Aktien sowie von 5 9% Verzugs- zinsen auf den Zuzahlungsbetrag seit dem 10. fe bruar 1903 no< na<träglih, d. i. bis zum 15. De- zember ds. Js., vorzunehinen.“

Wir fordern deshalb diejenigen Besitzer von Stammaktien, die yon dieser Erlaubnis Gebrauch machen wollen, auf, die Einlieferung ihrer Aktien bis zum 15. Dezember d. Js. cinschließ lich

in Hagen bei der Vergisch-Märkischeu Bauk,

Hagen, oder bei der Gesellschaftskasse der Hagener Guf- stahlwerke oder

in Berlin bei dcr Deutscheu Bauk während der üblichen Geschäftsstunden zur Umwand- lung derselben in Vorzugéaktien, unter gleichzeitiger Entrichtung des zuzuzahlenden Betrags, zu bewirken.

Hagen i. W., den 14. November 1904.

Hagener Gufstahlwerke. Siegers. . ppa. Krause.

Is E C D! ¡I B Gal E P Ar E

D) Erwerbs- und Wirtschafts- genossenschasten.

Keine.

»\ 8) Niederlassung 2c. von

Rechtsanwälten. [62523] i :

In die Liste der beim Landgericht 1 in Berlin zu- gelassenen Rechtsanwälte is der Rechtsanwalt Dr. Hermann Verg in Berlin, Kommandantenstr. 22, heute eingetragen worden. L

Berlin, den 18. November 1904.

Der Präsident des Landgerichts I. [62524]

In die Liste der beim Landgericht T in Berlin ¡zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Dr. Martin Möller in Berlin, Kurfürstenstr. 171, heute eingetragen worden.

Berlin, den 18, Noveinber 1904.

Der Präsident des Landgerichts I.

62521] | i Der Rechtsanwalt Dr. Paul Schneider in Essen ist in die Liste der bei dem Amtszericht in Essen zugelassenen Rehtsanwälte unter Nr. 18 eingetragen. Essen, den 21. November 1904. - Königliches Amtsgericht.

62522 ( S R Etoanialt Wittmaack in Altona ist in der Liste der hei dem hiesigen Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte gelös{<t worden. Altoua, den 19. November 1904. Der Landgerichtspräsident. [62525] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt und Notar Dr. Alfred Hei- maun hierselbst, Reini>endorferstr. 4, i verstorben und deshalb in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht 11 Berlin zugelassenen Rechtsanwälte heute gelös{<t worden.

Berlin, ben 17. November 1904.

Königliches Landgerichts 11.

E E 9) Bankausweise.

Keine. E 10) Verschiedene Bekannt- machungen.

e der Bankfirma "Gebrüder Klopfer bier, ift “A E00 00 4) im Nermmca as

1. Juli 1905 rü>zahlbare, im Er [62560],

Den Interessenten des und der Potsdamer Handelsfammer Ei ee fn Kodifikation ter gemeinszm mit den Aeltesten der

vom 28. November „je Sebräue im

und der Potsdamer Handelekammer, Si

Etwaige Einw Prüfung unterzogen und, falls fie füt berei tex . Verliu, 21. November 1904. Die Handelskammer zu Berlin, Wm. Herz.

m.

Vekanntmachung, 18 in den Wirt wird hierdur<

Kaufmannschaft festgeste

hiesigen Holzhandel

ezember 1904 in den Bureaus der Handelskammer zu Berlin erlin 2 zum 27. Dezember vorzubringen sind, gründet erahtet werden, Berücksichtigung finden.

bypôöthekarish sicergestellte Anleihe ter Lech- Electricitätswerke Act, Ges, in Augsburg zum Börsenhandel zulassen. Augsburg, 21. November 1904.

Die Zulossungsstelle für Wertpapiere

an der Pörse zu Augsburg. Max Schwarz, Vorsißender.

[62298] Bekauutmachung.

Von der Bankfirma Friedr. Shmid & Co. hier ist im Auftrag der Süddeutschen Bodencredit- bank in München bei uns der Antrag gestellt worden,

4 20 000 000,— 3} 0% unveilodbare Hypothekeupfandbriefe des genannten Bank- inftituts, Serte 57, zum Börsenhandel zuzulassen. Augsburg, 21. November 1904.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

gn der- Börse zu Augsburg. Max Schwarz, Vorsißender. [62296] ; Von der Dresdner Filiale der Deuts@zen Bank in Dresden ist der Antrag gestellt worden, nom. e 400 000 ,— J lautende neue Aktien der Schubert « Soiger Maschinenfabrik Aktiengesellschaft“ in Chemnigz St. 400 zu je nom. 6 1000,—

1905, a Handel und zur Notiz an hiesiger Börse zuzu- assen. Dresden, den 21. November 1904.

Die Zulassungsstelle dex Dresduer ‘Körse. Mad>owsky. [62567] E

Gesellschaft Süd Kamerun,

Die fünfte ordeutliche Generalversammlung wird am Sonnabend, den #0. Dezember 1904, zu Hamburg in den Räumen der Herren Dres. Scharlach, Westphal, at, Lutteroth, O. Schar- lah, Zippelhaus 18, No 3 Uhr, stattfinden.

Tagesordnung : y 1) Berichte des Direktoriums und der Revisoren. 2) Genehmigung der Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustre<hnung ver 31, Dezember 1903 foroie Entlastung der Direktoren,

3) Wahl der Nevisoren.

4) Wablen zum Direktorium. Í

Die Gesellschaftsmitglieder, welhe dieser Vet- sammlung beizuwohnen wünschen, werden lau Artikel 30 des Gesells<aftsftatuts aufgefordert, ihre Anteile oder Genußschcine mindestens drei T / vor dem festgeseßten Termiu bei nachstehend ve- prticn Stellen gegen Empfangsbescheinigung U

nterlegen :

in Samburg bei der Norddeutschen Bank in

in Brüssel ‘ei He in Brüfse rrn F. M. , in Bertia bei der “eni A E E

«P «5 ese ast. e 2 . e. Der Bericht sowie die Tia Le vom 26. No: e

vember 1904 ab zur Einsicht für nteilinhaber in-Hamburg auf den Bureaus derx Gesellschaft, alte Gröningerstraße 6, und

in Brüssel bei Herrn F. M. Philippson, 44 Rue de l'industrie.

Der Vorsitzende: Dr. Scharlach. [62566] S Der Geschäftsberiht nebst Bilanz und Gewinn-

und Verlustkonto liegt von heute ab in unserem ontor in Weende aus. Die ordeutliche Gesell-

shafterversammlung findet am 9. Dezember, beuds 8 Uhr, in der Union statt. :

Weende, den 24. November 1904 ereins - Brauerei Göttingen Gesellschaft mit beschränkter Haftung

zu Weende.

gor dukte er Verkaufsverein hemis< technischer Prod ©. m. b. H. ist dur L 19, Zuli 1901 Ut Liquidation ur< Beschluß vom

treten. Die diesbes j tragung ist in das Handelsregister des mtöger nd Kau am A 1901 erfolgt: Zu Ligy a

usmann linitraye L

mann Robert, Tangermünde, beslelli: Die Gläubiger

der Gesellschaft werden aufgefordert, , in Sich ften

des $65 des Reihsgesegzes, betreffend die Gesells [den

r beschränkter aftung, ih bei A zu melden. nuover, 15. 1904.

erkaufeverein emisch technischer Proyunte

n. b, H. i/Liquid.

[62230] Beklauutmachung. , Hierdurch wird zur p ei S nntnis n daß die Gesellschafter der zu Cöln dom ih Auêstelluugs - Automaten- Restaurant - Se schaft mit beschränkter Haftung dur Auf sammlungsbeshluß vom 18. Oktober 1904 die Auf Hung und Liquidation der vorgenannten ter [aft tilossen haben, und daß die Gintragung elVlossenen uflôsung und Liquidation 1 dem öniglihen Amtsgericht in Cöln t Handelsregisler am b. November 1904 erfo H April

In Gemäßheit des $& 65 des Geseßes vom » Cer 1892, betreffend die Gesellschaften mit beschr E aftung, werden demgemäß die Gläubiger d fe nannten Gesellschaft hierdurh aufgefordert, stt derselben zu melden.

lberfeld, den 19. November 1904.

| Fri Nieland, Liquidator.

: Tsfammer zu Berlin Bastégebleten s E Entwurf ciner

ten

ekannt

ausliegt. werden ciner

Potsdamer Handelskammer, Sih Berlin. F K. Marggraff.

auf den Inhaber - /

Nr. 1601—2000, dividendenberehtigt ab 1. April

elshof 1, Nachmittags