1904 / 277 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

istandenen, von der Klägerin, als der Tochter der Becstorbenen, bestrittenen Aufwandes, mit dem An- trage, den Beklagten kostenpflichtig und in vorläufig vollstre>barer Form zur Zahlung von 133 6 35 S zu verurteilen, und ladet den Beklagten anderweit zur mündlichen Verhandlung des Nectsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Stollberg zu dem von diesem Gerichte auf den L. Februar 1905, Vor-

mittags 9 Uhr, anberaumten Termine. Zum Zwee | 20

der ôffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Stollberg, am 22. November 1904. i Der Gerichts[hreiber des Königlihen Amtsgerichts. 62667 Oeffentliche Zustellung. Í [ Die ita August Schuler Bau- & Dekorations- malerei G. m. b. H. zu Straßburg klagt gegen den Kaufmann Aragones, alleiniger Inhaber der Firma Brusi & Aragones, früher zu ‘Straßburg, Züricher- ftraße 28a,” jeßt ohne bekannten Wohn- und Auf- enthaltsort, wegen Forderung aus Miete und Arbeits- leistungen, mit dem Antrage auf kostenfällige Ver- urteilung zur Zahlung von 4 228,06, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Kaiserliche Amtsgericht zu Straf;burg i. E. auf den 11, Januar 1905, Vormittags D Uhr, Saal 49. Zum Zwe>e der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Ka|per,

Gerichts\{reiber des Kaiserlichen Amtsgerichts. [62648] Berlin, N E

iegfriezd Samuel, z. Zt. Weslend.

Vgitimiert durch schriftliche Hollmadht, kündige ih Jhnen namens des Kaufmanns Max Iosephson dier in dessen Eigenschaft als Mitinhaber der Firma Oelsner, Josephson & Co. den Sozietätsvertrag vom 4. Nota 1897 per 31. Dezember 1904. Ein analoges Kündigungs| reiben empfangen die Kauf- leute Samuel ny L 4 A (ae) Katidite

ungsvoll der an .) Ka A

Q s Slim, den 29, Juni 1904

rrn Siegfried Samuel, z. Zt. Westen A egitimiert dur \{riftlihe Vollmacht, kündige ih Zhnen namens der Kaufleute Max Jolephson und Louis Josephson als Inhaber der Firma Oelsner & JFosephson zu Leipzig den $ 5 des Sozietätsvertrages vom 4. November 1897 per 31. Dezember 1904. Ein analoges Kündigungsshreiben empfängt der Kaufmann Samuel Samuel. Hochachtungsvoll der Rechtsanwalt (gez.) Katschke. Prozefevollmacht. ;

Dem Herrn Rechtsanwalt Katschke, Berlin C. 25, Alexanderstraße 51/52 11, erteile ih hierdur< Voll- macht zur Aufkündigung des Sozietätsvertrages der Inhaber der offenen Handelsgesellschaft Oelsner, Josephson & Co. vom 4. November 1897 gegenüber meinen andern Vertragskontrahenten, besonders gegen- über Siegfried Samuel, und zur Stellung aller sach- dienlihen Anträge auf Bewilligung der öffentlicheu Zustellung der Kündigungsschreiben bei dem Kgl. Amtsgericht zu Berlin T.

Berlin, den 26. Junt 1904. :

(gez.) Max Josephson. Prozefßvollmacht. i:

Dem Herrn Rechtsanwalt Katschke, Berlin C. 25 Alexanderstraße 51/52 11, erteilen wir hierdurh Vollmacht zur Aufkündigung des $ 5 des Sozietäts- vextrages vom 4. November © 1897 gegenüber, den andern Vertragskontrahenten und zur Stellung aller fachdienlihen Änträge auf Beilligun der öffent- Tihen Zustellung der Kündigungsschreiben bei dem Kgl. Amtsgericht zu Berlin 1.

Berlin, den 26. Juni 1904. \

(gez.) Max Iosephson,-(gez.) Louis Josephson,

i. Fa. Oelsner & osepbson, Leipzig. Zum Zwed>e der öffentlichen Zustellung“ bekannt

gemacht. , den 22. November 1904. Q A drian, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts T. Abt. 96.

3) Unfall- und Juvaliditäts-2c. Versicherung.

Bekauntmachung

]

der Lagerei-Berufsgenossenschaft.

Zum technischen Aufsichts. und Rechuungs- beamten für den Bezirk der Sektion 1X unserer Berufsgenossenschaft, welcher ‘das Königreich Sachsen owie das Großherzogtum Sachsen, ferner Sachsen- Sachsen-Altenburg , Sachsen. Coburg- Gotha, Shwarzburg-Rudolstadt, Reuß ä. L. und Reuß j. L. umfaßt, haben wir mit Genehmigung des Neichsversicherungsamts den Herrn Thilo von E bah mit dem Wohnsiße in Leipzig ernannt (88 119 bis 124 des Gewerbeunfallversiherungsgesezes vom 30. Juni 1900).

[62846 Bekanutmachuug

] der Lagerei-Berufsgenossenschaft. Zum technischen Auffichts, und Rechnungs- beamten für den Bezirk der Sektion Y unserer Berufs- enossenshaft, welher die Provinz Hannover, Olden- Pia (ohne die Pa Lübe> und Birkenfeld), Braunschweig, Walde>, Schaumburg-Lippe, Lippe und die freie Hansastadt Bremen umfaßt, haben wir mit Genehmigung des Reichsversicherungsamts den rn Kapitän Otto Jubl mit dem Wohnsiß in Bremen ernannt ($8 119 bis 124 des Gewerbe- -unfallve:sicherungsge|eßes vom 0. Juni 1900).

E O T M O A E E A A CACE Gt E C T

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

Keine.

[62845

einingen ,

5) Verlosung x. von Wert- papieren. über den Verlust von Wert, Pape Dn ma N aen Llieklich in Üinterabetlung®, 28614 t ï l N E Ma Vie nachstehend be-

zeihneten Kreisanuleihescheine des Kreises Use- dom-Wollin zur Amortisation:

i a. V. Ausgabe (zus. 5900 4) Buchstabe A Nr. 12 13 u. 16 à 1000 = 3000 M. Í Buchstabe W Nr. 183 184 185 186 187 à 500 = 2500 Buchstabe © Nr. 2 3 à 200 M. 400 A. b. Ix. Ausgabe (zus. 3100 46) MUONARE B Nr. 25 u. 26 à 1000 A 0 M

Buchstabe C Nr. 1 à 500 ( = 500 M I UUNabe D Nr. 70 93 112 à 200 M = d. S

€. TV. Ausgabe (zus. 1700 4) Buchstabe 8 Nr. 16 à 1000 Æ = 1000 M Buchstabe C Nr. 7 à 500 A = 500 Buchstabe D Nr. 59 à 200 A = 200 M Die Inhaber diefer Anleihescheine werden aufge- fordert, solhe vom 2. Januar 1905 ab mit den no< nit fälligen Zinsscheinen und Anweisungen behufs Erstattung des Geldbetrages der hiefigen Kreiskommunalkafse vorzulegen.

Die Verzinsung hört mit dem 31. Dezember 1904 auf.

Swinemünde, den 18. November 1904.

Der Kreisaus\<huf. von Bötticher.

[62844] Bekauntmachung.

Bei der am 13. Juni 1904 planmäßig erfolgten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 16. April 1889 ausgegebenen Kreis- anleihescheine des Kreises Ly> sind folgende

ummern gezogen worden:

Buchstabe A Nr. 1 23 25 26 35 37 38 39 42 162 164 171. i:

Buchstabe W Nr. 44 53 60 63 7475 76 91 95.

Buchstabe C Nr. 6 27 44 45 82 106.

Die ausgelosten Kreisanleihesheine werden den Inhabern zum 2. Januar 1905 mit der Auf- forderung gekündigt, den Kapitalbetrag gegen Rüd>- gabe der Anleihesheine und der nah dem 2. Januar 1905 fälligen Zinsscheine und Talons bei der hiefigen Kreisfkommunalkassé in Empfang zu nehmen.

Vom 2. Januar 1905 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

Ly>, den 15. November 1904.

Der Landrat und Vorfißende des Kreisausschusses: Behrend.

C E G E E S N A R E E B R E N E

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befinden sih aus\{ließli< in Unterabteilung®2.

[62882] : Deutsche Lebensversicherungsbank

„Arminia“ Aktiengesellschaft in München. Am Sonnabend, den 17. Dezember 1904, Vormittags L107 Uhr, findet im Bankgebäude zu München, Luitpoldstraße 15, eine außerordentliche Generalversammlung statt, wozu wir die Herren Aktionäre der Bank gemäß $ 21 der Statuten ergebenst einladen. : L Tagesordnung : 1) Aenderung der L 9, 14 und 21 der Statuten,

[62858] Freiwillige Versteigerung.

Am Montag, den 5. Dezember 1904, Nach- mittags L175 Uhr, werde ih in meinem Amtslokal, Schönhauser Allee 173, 54 Stü>k dur< Beschluß der Generalversammlung vom 4. Dezember 1903 neue Aktien der Vereinigte Kammerich’ sche Werke Aktiengesellschaft à ( 1000 mit dazu gehörigen Talons und Dividendenbogen öffentlich meistbietend gegen Barzahlung versteigern.

Berlin, den 23. November 1904.

Klingebiel, Gerichtsvollzieher, 173 Schönhauser Allee.

[62789] Wesifälische Stahlwerke, Bochum.

In Gemäßheit des $ 244 des Handelsgesezbuhs bringen wir hiermit zur Kenntnis, daß in der am 19. November cr. stattgefundenen Generalversamms- [lung -an Stelle des ausgetrètenen Herrn Kommerzien- rats Adalbert Colsman in Langenberg Herr In- enieur Otto Briede in Benrath als Mitglied des Auffichtsrats gewählt wurde.

„Bochum, den 22. November 1904.

Der Vorstand. Koehler.

[62839]

Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus errn Julius Samelson, Berlin, Vorsitzender, errn Generaldirektor Carl S{hönewald, Han- nover, stellvertretender Vorsitzender, und

Herrn Éduard Magnus, Hannover.

Berlin, den 22. November 1904.

Asphalt-Fabrik F. Schlesing Nachf. Act. Ges. C. Krause. L. Droste.

[62519]

Aktien-Bierbrauerei-Mittweida.

Die fünfte ordentliche Generalversammlung findet am 9. Dezember 1904, Nachmittags 3 Uhr, im Restaurant „Schillergarten“ zu Mitt-

weida statt. s Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands über das abgelaufene

fünfte Geschäftsjahr. 2) Abiea0 auf Decharge für Vorstand und Auf-

8rat. 2

9 Ergänzungswahl zum Aufsichtsrat. ; 4 BDelhlußfassung über Verwendung des Rein-

gewinns. Gegen Vorzeigung "der Aktien oder der Depot- seine über bei einem deutschen Notar, der Spar- Und Creditbauk Mittweida in Mittweida oder bei unserer Gesellschaftskasse hinterlegte Aktien werden von dem anwesenden Notar Stimmzettel ausgegeben.

Der Vorstand.

Der Aufsichtsrat. i L. Schneider, Vorsißender. Karl Loichinger.

[62889] Waggonfabrik Actien-Gesells<haft vormals P. Herbrand & Cie.

Gemäß $8 12 und 17 des Statuts unserer Gesell- schaft laden wir die Herren Aktionäre zu der am Dieustag, den 20. Dezember 1904, Vor- mittags 10 Uhr, im Tae: des A. Schaaff- hausen’s<en Bankvereins in Cöln statifindenden

betr. Mitgliederzahl und Tantieme des Aufsichts- rals und Auss{hréibungstermin der Generalver-

__ sammlungen.

2) Ergänzungswabl des Aufsichtsrats.

Die Eintrittskarten zur. außerordentlichen General- versammlung können gemäß 88 23 und 24 ber Ne durch unsere hiesigen Bureaus bezogen werden. 2 L

München, den 23. November 1904. Der Auffichtsrat. Die Direktion. Pabst. Stöhr. Gimkiewicz. [62867] ÿ L :

Feldschlößchen Brauerei Actiengesellschaft

Burg.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hierdur<h zu der am 10. Dezember 1904, Nachmittags 4 Uhr, bei Herrn Paul Schumann, hier, stattfindenden ordentlichen Generalversamm- lung- ergebenst eingeladen. s i

Wer jein Stimmrecht in derselben ausüben will, hat seine Aktien in den leßten 3 Tagen vor der Generalversammlung bei dem Unterzeichneten yorzuzeigen und dagegen die entsprehende Anzahl Stimmkarten in Empfang zu nehmen.

Tagesorduung :

1) Gescäftsberiht pro 1903/1934, Festseßung der Gewinnverteilung und Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

2) Wahl des Aufsichtsrats.

Burg b. M., den 23. November 1904.

Der Aufsichtsrat. \ A. G. Schumann, Vorsitzender.

[62868]

Maschinenbau-Anstalt Humboldt.

Zu der auf Dienstag, den 20. C 1904, Nachm. 32 Uhr, im Lokale des A. Schaaff- hausen {hen Bankvereins in Cöln anberaumten 20. ordeutlichen Generalversammlung laden wir die‘ Herren Aktionäre unserer Gesellschaft hier- dur mit dem Ersuchen ein, gemäß $ 23 des Statuts ihre Aftien \pätesteus bis zum 13. De- zember d. J. entweder

bei unserer Gesellschaft oder

bei dem A. Schaaffhausen’s<en Baukverein

in Cölu, Berliu, Esseu a. d. Ruhr oder Düsseldorf N s

zu hinterlegen. ; Tagesordnung:

1) Entgegennahme des L des Vor- stands nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre<nung.

2) Entgegennahme des Berichts des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Vorschlags zur Ge- winnverteilung.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns, 9) E ¿um Aufsichtsrat gemäß $ 16 des

Kalk b. Cöln a. Rhein, den 24. November 1904. L h

Der Auffichtsrat. :

ordentlichen Generalversammlung hiermit er- gebenst ein. /

THACTar dna: :

1) Ne es Vorstands fowie Vorlage

der Vilanz und der Gewinn- und Verlustre<hnung.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrehnung.

3) Beschlußfassung über die t ung der Bilanz, über die Entlastung des S TRUOS und des Aufsichtsrats und über die Verwendung des Neingewinns. -

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Aktionäre, welche in der Generalversammlung

stimmen oder Anträge zu derselben stellen wollen,

haben gemäß $ 13 des Statuts ihre Aktien oder die

Nummern der Aktien ènthaltende Depotscheine eines

deutschen Notars wenigstens eine Woche vor

dem Tage der Versammluug zu deponieren, und zwar bei der Gesellschaftskasse oder einer der fol- genden Stellen :

dem A. Schaaffhauseu'schen Bankverein in Cöln, Berlin, Essen a. Ruhr und Düfsel-

dorf, der Aa Nane für Deutschland in Berlin, oder S der Deutschen Bank in Berlin. Cöln- Ehrenfeld, den 23. November 1904. Der Auffichtsrat. {62870]

„Siemens“ Elektrische Betriebe S _Aktiengesellschaft.

Gemäß $ 25 der Statuten unserer Gesellschaft beehren wir uns, die Aktionäre zu der am Freitag, den 16. Dezember 1904, Vormittags 41 Uhr, im Geschäftslokale der Mitteldeutschen Credit- bauk, Behrenstraße 2 in Berlin, {stattfindenden fünften ordentlichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen.

L Tagesorduung: H E des Geschäftsberihts, der Bilanz e

und der Gewinn- und Verlustre<nung für die U vom 1. Dftober 1903 bis 30. September 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung sowie über die Verteilung des Reingewians ($ 29 der Statuten). 9 Wahlen zum ebo l da ($ 20 der Statuten). 4 a der Vergütung für den Aufsichtsrat (F 24 der Statuten). : Diejenigen Aktionäre, welhe {ih an der General- versammlung beteiligen und in-derselben ein Stimm- recht ausüben wollen, haben gemäß $ 26 der Statuten ihre Aktien oder Reichöbankdepotscheine Ae ie Aktien oder die Nummern der rem 8 Depotscheine eines deuts<hen Notars E An dritten Tage vor der anberar lung versammlung, den Tag der ends bei der Ge- mitgerechnet, bis 6 U E sellschaft oder bei der

ideutschen Credit

lin zu binterle8 004. “Berlin, Fen 24 Elctriscde Betriebe 1 iemezitiengefell <aft.

E x Der orstand. E DerlineT.

62287] | Unsere Gesellschaft ist laut Generalversammlungs- bes<luß aufgelöst und in Liquidation getreten. Wir fordern unsere Gläubiger auf, alsbald ihre Ansprüche bei uns geltend zu machen. Wiesbaden, 26. Oktober 1904.

Nassauische Bank Act. Ges. in Liquidation. C. Vesper.

[62836] - Actienbrauerei Ludwigshafen am Rhein. In der am 16. November d. J. stattgehabten Generalversammlung wurden als Auffichtsrat ge- wählt die Herren: Conrad. Renner, Privatmann, Mannheim, Dr. Carl Grünzweig, Fabrikant in Ludwigshafen a. Nhein, Franz Wagner, a. Nhein, : Ges O sen., Baumeister in Ludwigshafen a. Rhein. Ludwigshafen am Rhein, 22. November 1904. Der Vorstand. Felix Müller.

Bankdirektor in Ludwigshafen

[62884]

Stargard-Cüstriner Eisenbahngesellschaft

in Liquidation.

Zur Generalversammlung am Douuerstag, deu 22. Dezember 1904, Nachmittags 2 Uhr, im Hotel „Montoux“ (am Bahnhof) zu Soldin weden die Aktionäre der Gesellschaft ergebenst ein- geladen.

Auf die Tagesorduung ist gesetzt:

1) Genehmigung der Liquidationsjahresbilanz am

30. Juni 1904 fowie der Schlußre<nung.

2) Entlastung der Liguidatorin und des Aufsichtsrats.

Die Auslegung der Bilanz und der Schlußrehnung wird im Zimmer 60 des Verwaltungsgebäudes der Königlichen Eisenbahndirektion zu Stettin, Karl- straße 1, eine Treppe, erfolgen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind nur diejenigen Aktionäre bere<tigt, wel<e Ae ktien spätestens am dritten Tage vor der Versammlung entweder bei der Liquidatorin zu Stettin, bei der Kur- und Neumärkischen Ritterschaftlihen Darlehns- kasse in Berlin W. 8, Wilhelmsplaß Nr. 6, bei öffentlichen Instituten oder bei einem Notar hinter- legt haben. Wegen des Verfahrens bei Hinterlegung der Aktien bezw. Erteilung der Einlaßkarten sowie wegen der Vertretung eines Aktionärs wird auf die $8 21 und 22 des Gesellschaftsvertrages verwiesen. Stettin, den 22. November 1904.

Die Liquidatorin:

Königliche Eiseubahndirektion Stettin. Sombart.

[62888]

de | merk der

Eisenwerk Willich, Act.-Ges. Hoerde b/Dortmund.

Die Herren Aktionäre des Cisenwerks Willich, Act.-Ges. in Hörde werden hierdur< zu der am Sonnabend, den 17, Dezember 1904, Nath- mittags 4 Uhr, in den Gehäftöräumen des Eisen- werks Willich, A.-G. in Hörde stattfindenden

ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Wahl von Auffichtsratsmitgliedern.

Die Vorlagen für die Generalversammlung liegen

versammlung teilnehmen wollen, haben die Aktien

2A

ftung an Auf

1) Érflathiiia ves Sbrest ette bircds bér Gocttuak

un ari u mand.

5 5 Ï Bil und Erteilung der Ent-

3

4) Aenderung des Paragraphen, betr. Entschädigung von Aufsichtsrat und Vorstand. dritien

in es Geschäftslokal den Herren Aktionären zur Einsicht offen. /

ftfebung der tsrat und Vorstand. 9) Diskussion über ev. Rückerwerb von Aktien. Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der General-

bis spätestens Mittwoch, den 14, Dezember cr., Mittags 12 Uhr, in unserem Geschäfts- lokal in Hörde zu hinterlegen, oder die ander- weitige Hinterlegung auf eine dem Aufsichtsrat bezw. dem Vorstand genügende Weise zu bescheinigen und die Eintrittskarte in Empfang zu nehmen. Hörde, den 22. November 1904. Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

W. Willi.

[62883] Eulengebirgsbahn-Aktiengesellschaft. Mit bezug auf $ 16 des Gesellschaftsvertrages

werden die Herren Aktionäre zur ordentlichen

Generalversammlung auf Dienstag, den 20. De-

‘rirtis 1904, Nachmittags 3 Uhr, in das athaus zu Reichenbah in Schlesien hierdur< er-

gebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands ‘und des Aufsichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst der Bilanz über das ver- flossene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz und Feststellung des Reingewinns.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

4) Neuwahl der Mitglieder des Aufsichtsrats auf die Dauer von 4 Iahren.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung Pr

nur diejenigen Aktionäre beretigt, wel<he nah $ 17

des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien bis späte eue

am 15, Dezember 1904 bei hegt E r. von Einem in Neltentary Me ci der Berliner Handelsgese

oder bei dem Reebisanwa und

das von thnen {it Hinterlegun H jeicnis ibrer Allen E, P icbeubach ix os Gesellschaft zu P Ner: Loren Der aeben haben. Eine m s leflen e nenzabl zig A aue s ein n un ; Aus- S cini tritt [n ie Verjammlung sowie für L Stimmberechtigung. de ie Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung,

fowie der Rechenschaftsberl<t liegen vom 3. Dezember a

h“ im Geschäftslokale des Vorstands der Gesell- chaft in Reichenbach in Schlesien, S®hweidnißerstraße ir. 282, zur Einsicht für die Herren Aktionäre aus. Breslau, den 24. November 1904. Der Aufsichtsrat. Freiherr von RiGthofen.

L

en hinterl. i Che E e E