1904 / 279 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

solidarische selbsts{uldnerishe Bürgschaft übernommen aben, I A iee da der Beklagte zu 3 ver- urteilt wird, die Zwangsvollstrekung in das Ein- ebrachte seiner Ghefrau zu dulden, da er die Bürg- \cafidiberabne seiner Ehefrau genehmigt hat. Der Kläger ladet ten Beklagten zu 3 zur mündlichen Verhavdlung des Rechtsstreits vor. die 1 b. Zivil- kammer des Köntglichen Landgerichts zu Potsdam auf den 20. Januar 1905, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. um Zwe>e der öffentlihen Zustellung wird dieser Rue der Klage bekannt gemacht. Potsdam, den 23. November 1904. Nojahn, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts, Zivilkammer 1 b.

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2c. Versicherung.

Keine.

4) Verkäufe, Verpachtungen,

E Verdingungen 2. 50066 . Bibliotheken « Scderen N bang Kurfürstenstr. *0a (gegr. 1851).

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

l en über den Verlust von Wert- U fi auss <ließli< in Unterabteilung 2.

[63442] Vekanntmachung.

Die Verausgabung der Zinsscheiubogen Reihe 4 nebst Anweisungen zu den 831 prozentigen Verliner Stadtanuleihescheineu von 1892, um- fassend die Zeit vom 1. Januar 1905 bis dahin 1909, findet gegen Einreichung der zur Reihe 3 gehörigen Anweisungen vom 15. Dezember d. Js. ab in unserer Stadthauptkasse, Rathaus, Eingang Jüdenstraße, part. re<ts, Zimmer 4, in den Geschäfts- stunden zwischen 9 und 1 Uhr, statt, wo au<h For- mulare zu den aufzustellenden Verzeichnissen der verlangten Zinss{heinbogen verabfolgt werden. j

Die Entgegennahme der neuen Bogen kann einige Tage nah Einlieferung der Anweisungen und Ver- zeichnisse gegen Rückgabe der erhaltenen Empfangs- bescheinigung (Make) geschehen.

Berliu, den 22. November 1904.

Magistrat hiefiger Königlichen Bunt t- und Residenzstadt. eide.

[61169] Bekanntmachung, betreffend die Auslosung Sohenzollernscher

: Reutenbriefe.

Bei der am 8. d. Mts. stattgehabten Aus- losung Hohenzollernscher Rentenbriefe behufs

ahlung auf den 1. April 1905 sind folgende

ummern gezogen worden : Lit. A à 500 Fl. = S857 A 14 A. 115 Stück,

Nr. 3 59 155 167 200 209 272 8300 405 482 604 . 773 810 1127 1469 1493 1758 1880 1895 1977 2021 2077 2164 2276 2308 2427 2501 2537 2623 2656 2675 2830 2846 2851 2874 3107 3213 3229 3234 3249 3352 3383 3650 3702 3714 3943 4015 4034 4090 4142 4147 4175 4179 4199 4314 4433 4464 4630 4719 4770 4789 4832 4989 5026 5976 5333 5630 5637 5757 5816 5860 5960 6065

6082 6099 6363 6365 6375 6491 6510 6568 6569 | Vis

6697 6724 6810 6864 6871-6946 6979 7007 7196 7285 7395 7419 7539 7690 7698 7704 7870 7887 7899 8140 8331 8399 8404 8427 8500 8544 8584 8627 8658 8720 8964 9046 9071, Lit. B à 100 Fl. = 171 A 43 y. 20 Stü.

Nr. 240 261 457 837 862 879 997 961 996 1028 1055 1073 1094 1166 1217 1260 1283 1293

7 1517.

Nr. 123 159 175 198 454 526 553 631 673 763 794 955 982 1C01 1002 1282 1330.

Die vorbezeichneten Rentenbriefe werden den In- abern zum 1. April 1905 „ierdur mit der

ufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben von dem genannten Tage ab gegen Qüittung und Rückgabe der Rentenbriefe bei der hiesigen Königlichen Regierungshauptkasse oder bei der Königlichen Rentenbankkasse für die Provinz Brandenburg in Berlin in Empfang zu Hebe Mit dem 1. April 1905 hört die weitere Ner- zinsung der ausgelosten Rentenbriefe auf, und es müssen mit denselben die ni<t mehr fällig werdenden Zinsscheine Rethe 6 Nr. 9 bis 16 nebst Zins\cein- anweisungen unentgeltli< zurü>geliefert werden, widrigenfalls der Betrag der fehlenden Zins\{eine vom Kapital zurücfzubehalten sein werde. Die Ein, lösung der Rentenbriefe kann auh vermittels porto, freier Einsendung durch die Post an eine dex vor: enannten Kassen erfolgen. Die Uebersendun des apitals erfolgt dann ebenfalls dur die Post auf Gefahr und Kosten des Empfängers.

Sigmaringen, den 10. November 1904.

önigliche Regierung. J. A.: Hacehling von Lanzenauer.

21783 j Auslosung 3zprozentiger Anleihescheine der Stadt Hagen i, W.

Bei der am 17. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosung der auf Grund des AllerhöGsten Privilegiums vom 19. Mai 1886 ausgegebenen Bz prozentigen Anleihescheine der Stadt Hagen . W, sind folgende Nummern gezogen worden:

Buchstabe À zu 500 4 Nr. 027 055 075 120 52 288 354 364. j

Buchstabe V zu 1090 4 Nr. 045 062 069

22 150 153 177 198 220 280 345 403 451 464 | ih

539 563 569. Bube C zu 3000 A Nr. 054 105 117 43 280 287 301 367 384. Dieje Anleihescheine werden hiermit auf den >. Januar 1905 zur Rückzahlung gekündigt, velhe bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

Schuldentilgungskasse (Stadthauptkasse) hier- selbft erfolgt. :

Mit dem 1. Januar 1905 hört die Verzinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf.

Von der Auslosung E 2. Januar 1903 sind die Anlethesheine Buchstabe A Nr. 67 und 359 über je 500 „é, von der Auslosung zum 2. Januar 1904 die Anleihescheine Buchstabe A Nr. 8 Über 500 M und Buchstabe B Nr. 457 über 1000 4 bisher noch uicht zur Einlösung vorgelegt worden.

Hagen, den 1. Juni 1904.

Die städtische Schuldentilgungskommisfion.

o

uno. [24030] Auslosung 33 prozeutiger Auleihescheine : der Stadt Hageu i. W.

Bei der am 17. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- [egi c L ESUNT 1890 egiums voin L Gro ausgegebenen ur-

sprünglih mit 4% verzinslichen, später auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 26. Juli 1896 in 83è pro- zentige umgewandelten Anleihescheine ter Stadt agen i, W. sind folgende Nummern gezogen worden: Vuchstabe A zu 3000 Æ Nr. 048 100 151. Buchftabe W zu 1000 ( Nr. 008 011 062 Ss 166 169 224 233 245 254 284 307 312 414 460. : Buchstabe C zu 500 (A Nr. 001 011 040 065 069 078 118 133 141 338 352 430 434 447 504. Diese Anleihescheine werden hiermit auf den + Januar 1905 zur Nüchzahlung gekündigt, welche bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. «& Cie. in Cöln, bei der Direction der Dis- couto-Gesellschaft in Berlin oder der Schulden- tigunastasse (Stadthauptkasse) hierselbft er- O0

gt.

Mit dem 1. Januar 1905 hört die Verzinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf.

Von der Auslosung für 2. Januar 1903 ist der Anleiheshein Buchstabe B Nr. 321 über 1000 bisher no< nicht zur Einlösung vorgelegt worden.

Hagen, den 10. Juni 1904.

Die ftädtische Schuldentilgungskommission. uno.

[43115] Auslosung 3* prozentiger Anleihescheine der Stadt Hagen i. W. vom Jahre 187%,

Bei der am 17. Mai dieses Jahres stattgehabten Auslosung der auf Grund des Allerhöchsten Privi- legiums vom 28. März 1877 ausgegebenen, ur)prüng- li mit 42 9/6 verzinélichen, später auf Grund Aller- höchsten Erlasses vom 1. Juni 1881 in 4 9%ige, und auf Grund Allerhöchsten Erlasses vom 30. August 1889 in 34 %tge umgewandelten Aulei escheine der Stadt Hagen i. W. sind folgende Nummern ges zogen worden :

Buchstabe A zu 500 Nr. 052 054 096 209 2 f 264 328 358 399 467 487 501 503 -504 D :

Buchstabe B zu 1000 4 Nr. 033 066 168 239 244 264 298 308 320 402 425 453 471 479 499 525 589.

Buchstabe © zu 3000 ( Nr. 002 037 038 044 111 181.

Diese Anleihes<heine werden hiermit auf den 2, Januar 1905 zur Rückzahlung gekündigt, welhe bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr.

Disconto - Gesellschaft in Berlin oder der] [

O cinbahn-Afktien- Gesellschaft

Marienwerder.

Ordentliche Generalversammlung am 21. De-

zember 1904 im Landeshause in Danzig. Tagesordnung :

1) Verwaltungsberiht des Vorstandes und des Aufsichtsrats. s :

2) Genehmigung des Bilanz. Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<nung liegt von heute ab im Geschäftslokale des Vorstandes aus.

3) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

Als Bank, bei der die Hinterlegung der Aktien erfolgen kann, wird hiermit die „Berliner Handels- Gesellschaft zu Berlin“ benannt.

Marientverder W.-Pr., den 22. November 1904, Der Vorfißeude des Aufsichtsrats:

Brü>ner. [63494] : ; Löwen-Brauerei Actien-Gesellschaft Hamburg.

24. ordentliche Generalversammlung der Aktionäre am 20. Dezember 1904, Nachmittags 23 Uhr, im Hause der Patriotischen Gesellschaft, Zimmer Nr. 19.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Jahresberihts und der Bilanz

sowte Erteilung der Decharge.

2) Wahl von Revisoren für das Geschäftsjahr

1994/05. :

3) Etwaige Anträge der Aktionäre.

Stimmkarten sind gegen Vorzeigung der Aktien bis zum 16. Dezember cr. bei dem Notar Herrn Dr. E Gr. Bâäerstraße 13, in Empfang zu nehmen.

C den 25. November 1904. Der Vorstand.

[63475] Vereinigte Werdersche Brauereien Werder a/H.

Herren Aktionäre zu der am 19, Dezember d. Ee

Nachmittags 5 Uhr, in Berlin, Mauerstraße 24,

parterre rets, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung hierdurh ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage des Geschäfts unter Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlustkontos und des Geschäftsberichts für das per soniene Geschäftsjahr sowie Bericht des Auf-

8rats.

2) Bericht des Revisors über die Prüfung der Bücher, der Bilanz, des Gewinn- und Verlust- kontos für das verflossene Geschäftsjahr.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, Verteilung des Reingewinns und Er- teilung der Decharge.

E für den Aufsichtsrat. ur Teilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien oder

Depotscheine der Reichsbank oder ein Nummern-

verzeihnis der bei einem Notar hinterlegten Aktien

bis zum 16. Dezember d. I., Nachmittags

4 Uhr, bei der Gesellschaftskasse oder bei dem

Bankhause Arous «& Walter, Berlin W.,

Behrenstraße 58, hinterlegen.

«& Cie. in Cöln, bei der Direction der Discouto- Gesellschaft in Berlin oder der Schuldentilgungs- ils CStadthauptkasse) hierselbft erfolgt.

Mit dem 1. Januar 1905 hört die Verzinsung dieser ausgelosten Anleihescheine auf. Von der Auslosung für 2. Januar 1903 ist der Anleiheshein Buchstabe B Nr. 184 über 1000 A,

Anleiheschein Buchstabe B Nr. 570 über 1000 A her uoc<h nit zur En vorgelegt worden. Hagen, den 2. September 1904. Die städtische Schuldentilgungskommission.

6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befinden sich aus\{ließli< in Unterabteilung2.

63489]

l Die Herren Aktionäre der „Vereinigten Thonwerke, Aktiengesellschaft mit dem Siß in Brandis" werden hierdur< zu der am 19, Dezember d. Js,, Nach- mittags 4 Uhr, in den Räumen des Verwaltungs- gebäudes zu Brandis statifindenden außerordent- lichen Generalversammlung ergebenst eingeladen.

Vereinigte Thouwerke Aktiengesellschaft. -

Der Vorstand. Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands. 2)-Beschlußfassung über: a. a gaund des Grundkapitals, j b. Beschaffung von Mitteln zum Wiederaufbau des abgebrannten Werks. y 3) Statutenänderung. [63455]

Plantagengesellshaft „Concepcion““ in Hamburg.

Ordentliche Generalversammlung am Mitt-

woch, den 21. Dezember a. e., 2 Uhr Nach-

B it0g8, im Bureau der Herren Dres. A. Wolfffon,

O. Dehn & M. Schramm, Neuerwall Nr. 77 [.

l Tagesordnung:

1) Vorlage des Ge häftsberihts, der Bilanz, des Gewinn- und Petulitontos pro 1903/1904 und Genehmigung derselben.

Diejenigen des Vorstands und des Aufsichtsrats. tejenigen Herren Aktionäre, wel{her an obiger

Generalversammlung teilzunehmen beabsichtigen, wollen

re Aktien zuvor den hiesigen Notaren, Herren

Dres, Bartels, vou Sydow, Nemé «& Ratjen,

Große Bäckerstraße Nr. 13—15, bis zum 19, De-

ember a. c. werktägliß von 9—1 Uhr zwe>8-

lecen ananahme der Eintritts- und Stimmkarten vor-

T Cie, in Cöln, bei der Direction der

Der Vorstand.

und von der Auslosung zum 2. Januar 1904 dex | lich

S R E T M MEUI

Werder a. H., den 25. November 1904. Der Vorfizeude des Auffichtsrats: B. Arons.

[63495]

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am

20. Dezember a. c., Nachmittags 21 Uhr, in

den Lokalitäten der Fabrik stattfindenden 4. ordent- en Generalversammluug ein.

Genn Aktionäre, welche der ten eat, lung beiwohren wollen, haben ihre Aktien beziehungs- weise den ordnungsmäßigen Hinterlegungsschein eines deutschen Notars hierüber nebst einem doppelten ummernverzeihnis der Stüde spätestens am 6, Tage vor der Generalversammlung während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschaft oder bei der Pfälzischen Bank, Ludwigshafen a. Nh., oder deren Zweigniederlassungen zu hinterlegen und bis zum Swlusse der Generalver- sammlung daselbst zu belassen. h

Steingutfabrik Grünstadt Act.-Ges., Grünstadt (Rhpf.).

Der Aufsichtsrat. Konsul Julius Golds<mit, 11. Vorsitzender. : Tagesordnung : j 1) Die Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Rechnungsablage über das verflossene Ge- ge unter Vorlage des Prüfungsbefunds. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Bestimmung über Verwendung des Reingewinns, 4) Saßungêmäßige Wahl des Aufsichtsrats. Der Aufsichtsrat. Konsul Julius Gold|<hmit, 11. Vorsitzender.

[63496]

Actienbrauerei Merzig, Merzig a. d. Saar.

Die ordentliche Generalversammlung der E L b e Os in Dezember, ag è Uhr, zu Merzig im ästs der Gefellshaft E h 8 E ageLorduung :

1) Beschlußfassung über die JIahresrehnung, Bilanz

und Gewinnverteilung. 2) Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 3) Srgäniungêwahl des Aufsihtsrats. Bericht des Vorstands, Bilanz und Prüfungsbericht des Aufsichtsrats liegen bis einshließli 12. Dezember im Gescbäftsraume der Gesellschaft zur Einsicht der ktionäre ofen. j Anmeldungen zur Teilnahme an dieser General- versammlung haben statutengemäß bis späteftens 10, deme bei einer der nahbezeihneten Stellen zu erfolgen : 1) bei as Herren G. F. Grohé-Heurich & Cie., agarbrüd>ken, 9 bei den Herren Reverchon t Sees Fries

3) bei den Herren Stein & Köft en- 4) bei den Herren A. Bounet «& Gie.- iche :

eim a. Gl., L 5) L ber Nase ber Gefell aft er 1904. Merzig ade Saar, 0e Stoven “La

W. Oetling. Os, Haase.

i F. Deu er.

/

in Auf Grund des $ 19 des Statuts werdén die |

i ‘Werkzeugmaschinenfabrik „Union“

“Zudusiriebahn - Alliengesellschaft Frankfurt a/M.

Die Herren Aktionäre werden hierdur< zu der am E den 7. Januar 1905, Vor- mittags 11 Uhr, im Lokale der Bank für industrielle Unternehmungèn, Moselstraße Nr. 2, stattfindenden fünften ordentlichen Generalver- sammlung ergebenst eingeladen.

(t ves Vorsiaudas unh Piasands

1) Geschäftsberiht des Vorstands- und Prüfungs-

"un l des Aufsichtsrats nebst Bilanz und

Gewinn- und Verlustre<nung. e

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Giwinn-

verteilung.

3) Erteilung der Entlastung an Direktion und Auf-

sihtsrat.

4 Ersabwahl zum Auffichtsrat.

tejenigen Herren Aktionäre, welche an der General- versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Nachweis der Hinterlegung der Aktien bet ei Saolar spätestens am 2. Januar 1905 entweder in Trouctare a. M. bei der Gesellschaft oder in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Eiseu- bahn-Gesellschaft Actien-Gesellschaft zu hinterlegen, wogegen -denselben die Eintrittskarten zur Generalversammlung ausgefolgt werden.

Frankfurt a. M., den 26. November 1904.

Der Vorstand. Neufeld. [63498]

Bierbrauerei zum Feldshlößhen Aktien-Gesellschast zu Braunschweig.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur : 17. ordentlichen

Generalversammlung

auf. Sonnabend, 17. Dezember 1904, Na<h-

mittags 4 Uhr, nah der Wirtschaft des hiesigen

Hauptbahnhofs hierdurh ergebenst einzuladen.

L Tagesorduung:

1) Vorlage des Ge schäftöberichts. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und Jahres- re<nurg sowie Verteilung des Reingewinns. Erteilung der Entlastung.

2) Wahlen zum Aufsihhtsrat.

3) Mitteilungen.

Die Legitimation erfolgt dur< Vorzeigung der Aktien:

Depositenscheine über bei der Gesellschaft oder

bei dem Bankhause Ludwig Peters Nachfolger

hierselbft oder bei ciner Geri tsbehörde oder bei einem Notar hinterlegte Aktien erehtigen diejenigen, auf deren Namen sie ausgefertigt sind, ebtnfalls zur

Teilnahme an der Generalversammlung.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz sowie die Be-

triebsre<hnung liegen vom 1. Dezember cr. ab guf

unserem Kontor zur Einsicht aus. Braunschweig, 24. November 1904. Der Aufsichtsrat. Wilhelm Haake.

[63166] Bilanz per 30. Juni 1904,

Aktiva.

An Grundstü>skonto a5 Mebäudelonto.. Malcinenkouta. Mauobillonkonto A les L Dcobiltentonlo B Mobi C A Elektrishe Anlagenkonto. , Furwesenkonko S E Ea asbinenbaulonto Kontokorrentkonto Mafatonto S LBe<eltonto Le S Gffektenkonto. A

d 26 E R E U

E «

1167 641 69 (

Pasfiva. : Per: Aktienkapitalkonto 531 300|— m OUPDIDeten lo 164 000|— i ontumbono 303/81 «„ Unterstützungskassakonto . 1 252/06 s: Delttederetonto S 2 61757 s MONtoTorrenttonio A 467 168/25 1 AUTeMoND LS ____1000|— 1 167 641/69 Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1904. Debet M d N SCDOOd A 93 565/42 «„ Handlungsunkostenkonto . 13 440/11 x thalitoulo 36 646/44 e arvgabentonts S 2919141 e Diiteressenkonto 24 03718 » Meparaturenkonto. ....,,; 1 566/35 Versicherungskonto .. 4 238/40 Ï vilolon S 1188/51 « Provisionskonlo 5 4 603/85 Abschreibungskonto 26 452131 168 657/98 __ Kredit. Per Maschinenbaukonto . . 82 594/85 » Wiegegelbkonto 534/25 « Dividendenkonto 4/50 ¿ Vilanilonno 3 85 524/38 168 657/98

Chemniy, den 25. September 1904. s 4 Die Direktion der

Werkzeugmaschinenfabrik „Union“ / L Diehl ie

Ghrn. i emn1B, und tlih in , besteht. LWinklhofer, 2 mden 11904.

(vorm, Diehl).

[oie O des $ 20 unse E E E tuten machen wir aft aus ben Herren Biltürot, De, Stm, nes “eliverte. Borsibender, D Oberingeniteur, E, i rit abrikdirektor a. D.

e S R E