1904 / 281 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Genehmigungsurkunde.

[63514] : ; erteilen wir hiers«

d ä Mit Allerhöchster Ermä find halbjährliche

lethesheine nebst Anweisung und der nit verfallenen es Jahres 1914 | Zi

ins|cheine..

Mit dieser Fuer 62518] Hagener Gußstahlwerke,

Zinsscheine bis“ zum S

Bonn, e s e dur auf Grund des $ 795 des 2 E Sea Geseb- } ausgegeben; die euen Zinsscheine werden für | Essen, dèn 21. November 1904. Aktien-Gesellschaft Hagen i. W. buchs und des Artikels 8 der Königlichen Verordnung zehnjährige Zeiträume ausgegeben werden. Die | Städtische Auleihe- uud Schuldentilguugs- In der ordentlihen Generalversammlung der zur Ausführung des Bürgerlichen *Geseßbu<hs vom | Ausgabe ‘einer neuen Reihe von Zinsscheinen er- fommissfion.

Aktivnäre vom 14 November 1904 wurde bes<lossen

«Denjenigen Besißern von Stammaktien, die solche bisher zur Umwandlung in Vorzugsaktien no< niht eingereiht haben, wird gestattet, diese Um- wandluug gegen Zuzahlung von 29%, des Nominalbetrags der Aktien sowie von 5 9/9 Verzugs- zinsen auf den Zuzahlungsbetrag seit dem 10. Fe- bruar 1903 no< na{hträgli<, d. i. bis zum 15. De-

16. November 1899 der Stadt Viersen die Ge-

E 6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Akliengesells<.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert.

l folgt bei der Stadtkasse in Viersen gegen - nehmigung zur Ausgabe von Schuldverschreibungen | lieferung des der älteren Zinsscheinreihe beigedru>ten auf den Snhaber bis zum Betrage von 2 000 000 , Erneuerungsscheins, sofern nicht der Inhaber der in Buchstaben: „zwei Millionen Mark“, behufs | Schuldver reibung beim Bürgermeister der Ausgabe Beschaffung der Mittel zum Ankauf und zur Gre | widersprochen hat. In diesem Falle sowie beim weiterung der Gagsanstalt, zur Errichtung eines Verlust eines Erneuerungsscheins werden die Zins- Elektrizitätswerks, zum Bau einer Badeanstalt sowie | heine dem Inhaber der Schuldverschreibung aus- zur Durchlegung, Pflasterung und Entwässerung von

traßen. Die Schuldverschreibungen sind nah dem Ale Muster auszufertigen, je na< der Lage des Geldmarktes bei der Begebung mit 34 bis 49% ährlih zu verzinsen und nah dem festgestellten Eiigun splan dur< Verlosung vom 1. Januar 1905 ab jährlih mit wenigstens 240/6 des Kapitals, unter

U Zur Sicherheit der pflihtungen haftet die und

essen zur Urkunde

iersen, den . . ten

wenn er die Schuldverschreibung vorlegt.

mit ihrer Steuerkraft.

unter unserer Unterschrift erteilt.

hierdurh eingegangenen Ver- Stadt mit ihrem Vermögen

haben wir diefe Ausfertigung 19 :

papieren befinden fich aus\{ließli< in Unterabteilung®2.

[63408]

Aktiengesellschaft für Dampfschleiferei i. .

Dur O . der Generalversammlung vom 8. d. Mts. ist unsere Gesellschaft aufgelöft worden.

¡ember ds. Is., vorzunehmen.“

machen wollen, auf, die Einlieferung i

Wir fordern deshalb diejenigen Besißer von Stammaktien, die von dieser Erlaubnis Gebrauch

brer Aktien

bis zum 15. Dezember d. Js. einschließlich in Hageu bei der Bergisch-Märkischen Bauk,

i P l Ds Tes f E e E C R ; ; ; Hagen, oder uwahs der Zinsen von den getilgten Schuld- n Der städtishe | Der geseßlichen Bestimmung in $ 297 H.-G.-B. : E decsehreibungen, zu tilgen. Danebes find die von P E Der Bürgermeister. Shuldentil A entsprehend, fordern wir hiermit die Gläubiger i Cleishastsrafe der Hagener Guf den Anliegern eingehenden Beiträge zu den Straßen- F 18.) S. aus\{uß der Gesellschast zur Anmeldung ihrer Ansprüche auf. in Verlin bei der Deutschen Bauk baukosten zur außerordentlichen Tilgung der Schuld E S A E Ohligs, den 24. November 1904. wöährend der üblichen Ges<äftstunden iur Uniaito au verwenden. j N ' Ausgefertigt: Aktiengesellschaft für Dampfschleiferei i. L. lung derselben in Vorzugsaktien, unter gleichzeitiger BDorstehende Genehmigung wird vorbehaltlich der | Eingetragen ; «Der Stadtrentmeister. Die Liquidatoren: Entrichtung des zuzuzahlenden Betrags, zu bewirken. Rechte Dritter erteilt. Für die Befriedigung der | Kontrollbuch Seite . . Nr. (Eigenhändige Kelders. Nehorn. Hageit-4, W.- den: (4 November 1e94 G der ¡Sulbee E us e Unterschrift.) [64150} Hagener Gufßstahlwerke. ahrleistung seitens des Staats nicht über en. i : 4 j : / iese Genehmigung is mit den Anlagen im | Rheinprovinz. Regierungsbezirk Mühlburger Brauerei vormals egers ppa. Krause d

Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

Zivilprozeßordnung.

Zinsscheine können weder ausge opten no< für rastlos erklärt werden. Doch wird dem bisherigen Snhaber von Zinsscheinen, welcher den Verlust vor

anzeiger bekannt zu machen. Zinsfchei Wir machen biermit bekannt, daß unser bisheriges î i Bevrlinz dat (Nee O E l E A «le Reihe Aufsichtsratmitglied Herr Direktor Hermann Gauimel Bill Brauerei A. G. Hamburg. L : er zu der Schuldverschreibung der Stadt Viersen, | aus dem Auffichtsrate unserer Gesellschaft aus- Bilanz per 80, September 1904. Finanzminister. Minister des Junern. | Vte Ausgabe, Buchstabe . .… . . , Nr... , Über | geschieden ist. S In Vertretung : S Cre E G U ea lats N Prozent Zinsen über | Karlsruhe, den 28. November 1904. Debet. M |4 “(Unter schrift.) (Unterschrift) E C Der Vorstaud der Mühlburger Brauerei, vor- G 4, A. Anlage. Fin.-Min. 1. 18 879." M. d. J. 1Vb 2453. i Fen R M Ne en empfängt gegen | mals A on I Lie Brauerei. S L C E A 2 Mia T S, esten Küdgabe in der Zeit vom .… .ten....., o Düll. S hi L A E E 23 S 6 19 . ab die Zinsen der vorbenannten Schuldver- [64175] : Ee O Gu m aa E O Rheinprovinz. Negierungsbezirk ang fl s a E ‘bei der Norddeutsche Lederpappensfabriken Ütersitien: a Mobilienkonto S “75 TOUDE i Düsseldorf. | Stadtkasse in Viersen. : Aktiengesellschaft zu Groß - Särchen. | Pferdefoo 23 975 57 : Schuldverschreibung ABIETIENE De len L Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit ar fai o GURLSIS A S 9 496/25 der Stadt Viersen, Vte Ausgabe, Buchstabe . . . ., (Trokenstempel gz ; Der städtische | zu der diesjährigen ordentlichen Geueralversamm. Sts font Eo a Es aber E E | des Stadt- Der Bürgermeister. SYuldentilgungs- | lung auf Mütwoch, den 4, JatuaL! A905, Hounienala e O Mlgefertigt uf E mit t Sr} # Flegel8) auss{uß. ANLtliago Lx Uy, iden Kaiserhof zu Beclin F Be g A mäahgung erteilten Genehmigung der E s E A o a O Se S eingeladen. 2 005 441/56 inanzen und. des Innern vom . . ten November (Nükseite) n Tagesordnung : B. Betrieb. | 904 (Deutscher Reichs- und Königlich Preußischer | Der Anspruch aus „diesem Zinsscheine erlischt mit | 1) Vorlage des Berichts für das Geschäftsjahr | Bier- und Treberkonten 4 244 951,46 | S OERL N g dan din Big det | Labes gb in wein nanu lla de | Laas, met Bilan und Genie 110 Bente | Mal, gt Sovfrafanten - O 1 es von dem Bezirl8a r an]Þru tg ge- ; j Bes d 9,8: Regierungsbezirks Düsseldorf genchmigten Beschlusses | worden ist, wenn nicht der Zinsschein vor dem 2 b-| 9) Keftsewang der Dividende. T R S 1 202/02 | der Stadtverordnetenversammlung vom 11. Juli 1904 | laufe dieser Frist dem Bürgermeister zur Einlösun 3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und | Koblenkonw 5 754,32 | ra is Anleihe L e n der Mess E Erfolgt die Vorlegung, so- verjähr Vorstand. Materialienkonto ¿4 1242357 | E sich S Urgermeister der Stadt en der Anspruch nnerhalb zweier Jahre nah dem Ab- 4) Lufsihtöratswahl. Flaschenkonto . 6 256,08 | als deren geseßliher Vertreter „durch diese für jeden laufe der Vorlegungsfrist. Der Vorlegung steht die ie Hinterlegung der Aktien hat gemäß $ 12 der | Diverse Debitores s 86 708,87 | Inhaber gültige Squldverschreibung zu einer seitens gerihtlihe Geltendmachung des Anspruchs aus der | Statuten bei der Kasse der Gesellschaft oder bei | Diverse Debitores gegen : | des Sees R H N n N Urkunde gleich. S E E S. S Laudsberger in Berlin Sg L H s 967 008,16 | zinsen ist. : i Rheinprovinz. Regierungsbezirk 9 Berlin, O 38, Noceubes 1904. A Prämie 270522 | Sh Ss bab Cid, i C E É G Tee eldorf. Der Aufsichtsrat. Kafssa- und Barkfonto . 72 370,41 | ung Sinlöfung osender Schuld- rneuerungs\<ein Ri S e F 2 i | verschreibungen vom 1. Januar 1905 ab, spätestens | für die Zinsscheinreihe Nt s, zur Schuldver- Z Ae Is 9 A E E H «„ 10811,63] 1101 484/62 Îueds wid tin Vigungdfios gebifet, welden | fale s, Ft Verse Vie Aubgabe, Bus | Afkienbrauerei zum Löwenbräu 1106925 93 jährli wenigstens 24 0e des Anleihelapitals sowie | Der Inhaber dieses Scheins em fängt gegen dessen | 194152] in München. Kredit. 3 üben sid Daycben werben, die von den Än | ote Mg? yos Lg Guldner hre bung bie | Die Generalverfammlung wird biemit. guf Aflienfapitalfono 1200000 lie ern eingehenden R zu den Stralienbiis von 19... bis 19. ¿“nebst Erneuerungsschein de ant epa O Ubr, in Per Von: : Aa E ade I) t: 9 000 pS kosten zur außerordentlichen ilgung der Schuld ver- | der Stadtkasse in Viersen, sofern“ niht der nhaber | Löwenbräukellers, ‘TI Sto>, anberaumt und di nfenkonto, bis 30. September 1903 / wandt werden. tis ; der Schuldverschreibung der Ausgabe bei dem Herren Aktionäre unter Hinweis auf $ 17 der Stüitutén berechnete noch zu zahlende Zinsen 9 103 75 Die Auslosung ges E lar Monat unt jeden } Bürgermeister Leden hat. In diesem Falle | zur Teilnahme eingeladen. i Watson S S 25 170 68 - P Dér SHE Ei u O E bor: | sowie beim Verluste dieses Scheins werden die neuen Die Anmeldungen erfolgen unter Vorzeigung der | Diverse Kreditores 623 887 97 ehalten, eine stärkere f en zu_ lassen WuelGeine nebst T Mos dem Inhaber der | Aktien oder unter Vorlage. eines die Nummern der- | Spezialreservefos 65 000'— oder au sämtliche im Umlauf be L UIERS Sqhuld- | Schuldvers cibung ausgehändigt, wenn - er die selben bestätigenden notariellen oder amilien Zeug- | Delkrederekonto. 60 000 verschreibungen auf einmal zu kün E f B A A reibung vorlegt. nisses über deren Besitz bis späteftens zum 16, De- Reservekonto, 5 9% auf #4 119 910,47 | die verstärkte Ra Ee en find eben- Wlerien/ ven ten S ‘s E fiädtisdhe ember RO L EBNve alcrei K é S S R R U SUE 76 272/32 alls dem Tilgung f | A Tro>kenft l Î ) ei der Direktion der Gese aft, AHLICIICITONIO ae e et 11 591/50 Die ausgelosten sowie die gekündigten Schuld- ( Bs eee Der E E bei der Bayerischen Vereinsvant in München | Dividendenkonto, zu verteilende Divi- | verschreibungen werden unter P anes fiegel8.) ; aus\{<uß. E bei dem Bankhause Anton Kohn in Nürn- etri res 9 8 Do E Aktien» | aben, Nummern un ctra / T E E S2 S erg. apital: von M 12 ees l ALOS OOO gn weldem die Rüchahlung erfolgen fol fenlid | (64123) Vekauntmachung. Im HinbliÈ auf $ 268 des Deutschen Handels, | Gewinnwortug 1 00 M00 __8 99/76 ekannt gemaht. Diese Ain bein Deutschen Auslosung von Kreisanleihescheinen, geseßbuchs A jene Aktionäre, welche den Ver- 3 106 925/98 onate vor dem Zahlung Preufischen Staats-| Von den auf Grund Allerhöchsten Privilegiums | handlungen beiwohnen wollen, ersucht, ihre Eintritts, Betriebsabre<nung 1903/1904 Reichs. und Kos ps L Rdnialien Rein vom 1. November 1886 ausgefertigten Anleihe, | karten am Tage „der Generalversammlung g _ aneiger, in pem Am ee Viersener Zeitung z5 seinen des Kreises Osthavellaud sind na | zwischen 9 und spätestens 9} Uhr Vormittags Debet | D NA t vorbezeichneten Bli ein, | Dorshrift des Tilgungsplans zur Einziehung im | behufs Entgegennahme der Sbnmzettel lin ¿Wor Malz und Hopfen . . 46 440 809 28 S O E fen Stelle von dem Bürgermeister | Iabre 1904 ausgeloft worden: er dee gersammlungssaales abzugeben, Materialien, Korken, / it G Oa bes” Kdniglichen Regierungs: Mubimen 210-20 2e Aa 27 6 S2 R I N cmbdlitE Un, ber Bersaliäliiig gu M E oh 753,40 i mmern ; j 5 S G E präsidenten ein ae B E Vie 144 154 161 178 189 192 988. München, den 25. November 1904. A Se E 234 447,33 S Let i, wird es in balbiährlicher 2) Von dem Buchstaben V 500 4) die Der Aufsihérat. i sen R 79 527 T M a Januar oder 1. Juli, von heute En A B De f n 128 182 143 Ee Sr IPSUDeR Algentieine Spesen, A / Fe bri { p 50 259 264 280 333 rdnung: / f an gere<net, mit . - Prozent tährlih verzinst. 337 339. 1) Jahresbericht. Steuern, Fracht und t E M e Der l Tus n Von aron FOutaßen C 200 M) die 9 Eilers der Dividende und Erteilung der Pfeeleturani E, n I , dh j i ummern 3 24 84 88 119 154 201 210 266 U s i ; E s A TRAA Soehne Iv Kiersen E R A “i 277 317 321 323 327 380 395 396 412. 3) Wahl von zwet Mitgliedern in den Aufsichtsrat, | Reparaturen . . , . , 2817560 d s Eintritte des Fälligkeitstermins folgenden | Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten [64181] aid L S Zeit. Mit der zur Gmpsgngnabine des Kapit s ein- e S AE 4 L Kaffeeplantage Sakarre Aktiengesellschaft Abschreibungen “93-59 46189 i ung find au di 5 ngen vom 2, Januar ab be ; x E E Í E ite S E ee spîleren iat ne der Kreiskommunalkasse in Nauen einzureichen teur ves E b Geselischaft werden : M 1I7o 12018 zurü>zuliefern. Für die elenden Zinsscheine wird B cuRo Me der Anleihescheine dafür in Mittwoch, den 21, Dez C TER 4 Nach Vewinn A2 „129 486,78] 1 304 606/46 der Betrag vom N vie au y Mit Li 31 Daleribor 1904 hört die Verzinsung | Vittags 3 Uhr, zu Berlin in den Räumen der 1 304 606/96 R n Äblaufe A eia QesGreibun ber Qudgclofter Me ibtetts auf Gg Le Friedrihshall, Wilhelmstraße 43 þ, siatt. Kredit. H dem Rückzahlungstermine, wenn nicht die Schuldver« | Die Anleihescheine B Nr. 26 über 500 4, ausgelost | fidenden ordentlichen Generalversammlung er- | Nettoerlös für verkauftes Bier und chreibung, vor dem Ablaufe der dreißig Jahre dem | ¿Um 2. Januar 1901, und Nr. 56 über 200 „4, | 8ebenst eingeladen. Abfälle M 1298 504 94 Bürgermeister zur Einlösung vorgelegt wird. Er- | ausgelost zum 2. Januar 1904 sind noch nicht zur Tagesordnung : abzüglich vorjähri- : D die Vorlegung, so verjährt der Anspru in | Einlösuug vorgelegt. : 1) Bortegun der Vilanz und der Gewinn- und ger Vorrat . , 248 425,75 wei Jahren von dem Ende der Vorlegungsfrist an. | . Nauen, den 21. November 1904. Bertwlrehnung für das este Geschäftsjahr, M 10500919 Der Be ung steht die f laden Geltendmachung Der Kreisausshu| des Kreises Ofthavellaud. S des Vorstands und Aufsichtsrats, Er- zuzüglich diesjähri- LVE es Anspruchs aus der Urkunde gleich. In Vertretung des Vorsitzenden : elung der Entlastung. Vorrat 244 95146 Bei den Zinsscheinen beträgt die Vorlegungsfrist von Wa genhoff NRegierungsassessor 37 ablen zum Aufsichtörat. Gm Z ier Jahre Sie beginnt m Zinsscheine mit dem [64192] E A 2 Die A. tee j Gewinnvortrag von 1902/1903 . .. Schlusse des Jahres, in welchem die für bi ; h: Allionâre, welche in der Generalversammlu e C O B ‘intritt. für die Zah TIOOIURe M Obligationen der ehemaligen ‘ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien ven 40; Das Aufgebot und die Kraftl, : germeisterei Altendorf. oder darüber autgestellte Reichsbankd i 0mpura: T g è ¡Kraftloserklärung ab- | Bei der am houtine Tage sei ädtis ä s 1904 p ne bis | "Mit den Ges janden gekommener oder vernichteter Schuldver <hrei- Anleihe- und Sud ils seitens der städtischen späteftens 17. Dezember 41904 bei dem A. einstimmend nden. ungen erfolgt nah Vorschrift der $8 1004 f “ker ordentlicher Tilggg n enlilgungskommission behufs Schaaffhauseu'schen Bankverein in Berlin lame os Der bee a5

4 °/ iger Anlei leihe der früh land) vom 2. F

anuar gezogen worden :

vorgenommenen Auslosung hescheine aus der 350 000 Á-An- eren Gemeinde Altendorf (Rheiu-

Düsseldorf.

1884 sind folgeñde Nummern

Freiherrlih von Seldene>s<e Brauerei.

oder bei einem deuts<hen Notar hinterlegen. Die hierüber ausgestellten Bescheinigungen mit Angabe der Stimmenzahl gelten als Eintrittskarten

8 z tion bei Es wird bemerkt, daß .die Meposus E

[64135]

: ten Bank für die Aktionäre k 1e den dts S Erle a E Ablau ene pet | a. von Lit. A à 1000 A: Nr. 8 13 69 88. während bei Deposition bei einem N n der heutigen E ntoratE ce Stelle deg Betr ürgermeister anzeigt, insschei Be l er b. von Lit. V à 500 M: Nr. 25 47 54 64 91 seßlihe Gebühren zu Lasten g talieder 1 Da Ubgeahlt ter De Änsprucb ift cmege loffen R S C à 20 : närs gehen. 8 L N d M Canel ë | (i . von Lit, C 3 : F L S Ss ; nei ver abhanden gekommene Schein dem Bürger- | 42 54 62 66 74 75 76 805i 82 84 83 86 98. 99 | vor ber Gen E Here Ad. Schbnewald tiiitas i f ¡ux Sa vorgelegt oder der Anspruch | 111 116 120 193 20 Gesellschaft wiedergewählt P t N Scheine gerichtlich geltend geinaht worden | Den Inhabern obiger Anleihescheine werden die- | B L g wäblt. Gs J „78 Jet denn, daß die Vorlegung oder die gerichtliche | selben hiermit zur ablung am 2. Januar | amburg, den 2%. November 1904.

dmahung na< dem Ablauf der Frist erfolgt Der Mnsreud R in vier Jahren.

1905 gekündigt. Die Stadtkasse zu Essen

ückzahlung erfolgt bei Ée

gegen Einlieferung der A R LRS

i N

Der Vorstand.