1904 / 281 p. 15 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Genehmigungsurkunde.

[63514] : ; erteilen wir hiers«

d ä Mit Allerhöchster Ermä find halbjährliche

lethesheine nebst Anweisung und der nit verfallenen es Jahres 1914 | Zi

ins|cheine..

Mit dieser Fuer 62518] Hagener Gußstahlwerke,

Zinsscheine bis“ zum S

Bonn, e s e dur auf Grund des § 795 des 2 E Sea Geseb- } ausgegeben; die euen Zinsscheine werden für | Essen, dèn 21. November 1904. Aktien-Gesellschaft Hagen i. W. buchs und des Artikels 8 der Königlichen Verordnung zehnjährige Zeiträume ausgegeben werden. Die | Städtische Auleihe- uud Schuldentilguugs- In der ordentlihen Generalversammlung der zur Ausführung des Bürgerlichen *Geseßbuchs vom | Ausgabe ‘einer neuen Reihe von Zinsscheinen er- fommissfion.

Aktivnäre vom 14 November 1904 wurde beschlossen

«Denjenigen Besißern von Stammaktien, die solche bisher zur Umwandlung in Vorzugsaktien noch niht eingereiht haben, wird gestattet, diese Um- wandluug gegen Zuzahlung von 29%, des Nominalbetrags der Aktien sowie von 5 9/9 Verzugs- zinsen auf den Zuzahlungsbetrag seit dem 10. Fe- bruar 1903 noch na{hträglich, d. i. bis zum 15. De-

16. November 1899 der Stadt Viersen die Ge-

E 6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Akliengesellsch.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert.

l folgt bei der Stadtkasse in Viersen gegen - nehmigung zur Ausgabe von Schuldverschreibungen | lieferung des der älteren Zinsscheinreihe beigedruckten auf den Snhaber bis zum Betrage von 2 000 000 , Erneuerungsscheins, sofern nicht der Inhaber der in Buchstaben: „zwei Millionen Mark“, behufs | Schuldver reibung beim Bürgermeister der Ausgabe Beschaffung der Mittel zum Ankauf und zur Gre | widersprochen hat. In diesem Falle sowie beim weiterung der Gagsanstalt, zur Errichtung eines Verlust eines Erneuerungsscheins werden die Zins- Elektrizitätswerks, zum Bau einer Badeanstalt sowie | heine dem Inhaber der Schuldverschreibung aus- zur Durchlegung, Pflasterung und Entwässerung von

traßen. Die Schuldverschreibungen sind nah dem Ale Muster auszufertigen, je nach der Lage des Geldmarktes bei der Begebung mit 34 bis 49% ährlih zu verzinsen und nah dem festgestellten Eiigun splan durch Verlosung vom 1. Januar 1905 ab jährlih mit wenigstens 240/6 des Kapitals, unter

U Zur Sicherheit der pflihtungen haftet die und

essen zur Urkunde

iersen, den . . ten

wenn er die Schuldverschreibung vorlegt.

mit ihrer Steuerkraft.

unter unserer Unterschrift erteilt.

hierdurh eingegangenen Ver- Stadt mit ihrem Vermögen

haben wir diefe Ausfertigung 19 :

papieren befinden fich aus\{ließlich in Unterabteilung®2.

[63408]

Aktiengesellschaft für Dampfschleiferei i. .

Dur O . der Generalversammlung vom 8. d. Mts. ist unsere Gesellschaft aufgelöft worden.

¡ember ds. Is., vorzunehmen.“

machen wollen, auf, die Einlieferung i

Wir fordern deshalb diejenigen Besißer von Stammaktien, die von dieser Erlaubnis Gebrauch

brer Aktien

bis zum 15. Dezember d. Js. einschließlich in Hageu bei der Bergisch-Märkischen Bauk,

i P l Ds Tes f E e E C R ; ; ; Hagen, oder uwahs der Zinsen von den getilgten Schuld- n Der städtishe | Der geseßlichen Bestimmung in § 297 H.-G.-B. : E decsehreibungen, zu tilgen. Danebes find die von P E Der Bürgermeister. Shuldentil A entsprehend, fordern wir hiermit die Gläubiger i Cleishastsrafe der Hagener Guf den Anliegern eingehenden Beiträge zu den Straßen- F 18.) S. aus\{uß der Gesellschast zur Anmeldung ihrer Ansprüche auf. in Verlin bei der Deutschen Bauk baukosten zur außerordentlichen Tilgung der Schuld E S A E Ohligs, den 24. November 1904. wöährend der üblichen Geschäftstunden iur Uniaito au verwenden. j N ' Ausgefertigt: Aktiengesellschaft für Dampfschleiferei i. L. lung derselben in Vorzugsaktien, unter gleichzeitiger BDorstehende Genehmigung wird vorbehaltlich der | Eingetragen ; «Der Stadtrentmeister. Die Liquidatoren: Entrichtung des zuzuzahlenden Betrags, zu bewirken. Rechte Dritter erteilt. Für die Befriedigung der | Kontrollbuch Seite . . Nr. (Eigenhändige Kelders. Nehorn. Hageit-4, W.- den: (4 November 1e94 G der ¡Sulbee E us e Unterschrift.) [64150} Hagener Gufßstahlwerke. ahrleistung seitens des Staats nicht über en. i : 4 j : / iese Genehmigung is mit den Anlagen im | Rheinprovinz. Regierungsbezirk Mühlburger Brauerei vormals egers ppa. Krause d

Deutschen Reichs- und Königlih Preußischen Staats-

Zivilprozeßordnung.

Zinsscheine können weder ausge opten noch für rastlos erklärt werden. Doch wird dem bisherigen Snhaber von Zinsscheinen, welcher den Verlust vor

anzeiger bekannt zu machen. Zinsfchei Wir machen biermit bekannt, daß unser bisheriges î i Bevrlinz dat (Nee O E l E A «le Reihe Aufsichtsratmitglied Herr Direktor Hermann Gauimel Bill Brauerei A. G. Hamburg. L : er zu der Schuldverschreibung der Stadt Viersen, | aus dem Auffichtsrate unserer Gesellschaft aus- Bilanz per 80, September 1904. Finanzminister. Minister des Junern. | Vte Ausgabe, Buchstabe . .… . . , Nr... , Über | geschieden ist. S In Vertretung : S Cre E G U ea lats N Prozent Zinsen über | Karlsruhe, den 28. November 1904. Debet. M |4 “(Unter schrift.) (Unterschrift) E C Der Vorstaud der Mühlburger Brauerei, vor- G 4, A. Anlage. Fin.-Min. 1. 18 879." M. d. J. 1Vb 2453. i Fen R M Ne en empfängt gegen | mals A on I Lie Brauerei. S L C E A 2 Mia T S, esten Küdgabe in der Zeit vom .… .ten....., o Düll. S hi L A E E 23 S 6 19 . ab die Zinsen der vorbenannten Schuldver- [64175] : Ee O Gu m aa E O Rheinprovinz. Negierungsbezirk ang fl s a E ‘bei der Norddeutsche Lederpappensfabriken Ütersitien: a Mobilienkonto S “75 TOUDE i Düsseldorf. | Stadtkasse in Viersen. : Aktiengesellschaft zu Groß - Särchen. | Pferdefoo 23 975 57 : Schuldverschreibung ABIETIENE De len L Die Aktionäre unserer Gesellshaft werden biermit ar fai o GURLSIS A S 9 496/25 der Stadt Viersen, Vte Ausgabe, Buchstabe . . . ., (Trokenstempel gz ; Der städtische | zu der diesjährigen ordentlichen Geueralversamm. Sts font Eo a Es aber E E | des Stadt- Der Bürgermeister. SYuldentilgungs- | lung auf Mütwoch, den 4, JatuaL! A905, Hounienala e O Mlgefertigt uf E mit t Sr} # Flegel8) auss{uß. ANLtliago Lx Uy, iden Kaiserhof zu Beclin F Be g A mäahgung erteilten Genehmigung der E s E A o a O Se S eingeladen. 2 005 441/56 inanzen und. des Innern vom . . ten November (Nükseite) n Tagesordnung : B. Betrieb. | 904 (Deutscher Reichs- und Königlich Preußischer | Der Anspruch aus „diesem Zinsscheine erlischt mit | 1) Vorlage des Berichts für das Geschäftsjahr | Bier- und Treberkonten 4 244 951,46 | S OERL N g dan din Big det | Labes gb in wein nanu lla de | Laas, met Bilan und Genie 110 Bente | Mal, gt Sovfrafanten - O 1 es von dem Bezirl8a r an]Þru tg ge- ; j Bes d 9,8: Regierungsbezirks Düsseldorf genchmigten Beschlusses | worden ist, wenn nicht der Zinsschein vor dem 2 b-| 9) Keftsewang der Dividende. T R S 1 202/02 | der Stadtverordnetenversammlung vom 11. Juli 1904 | laufe dieser Frist dem Bürgermeister zur Einlösun 3) Erteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und | Koblenkonw 5 754,32 | ra is Anleihe L e n der Mess E Erfolgt die Vorlegung, so- verjähr Vorstand. Materialienkonto ¿4 1242357 | E sich S Urgermeister der Stadt en der Anspruch nnerhalb zweier Jahre nah dem Ab- 4) Lufsihtöratswahl. Flaschenkonto . 6 256,08 | als deren geseßliher Vertreter „durch diese für jeden laufe der Vorlegungsfrist. Der Vorlegung steht die ie Hinterlegung der Aktien hat gemäß § 12 der | Diverse Debitores s 86 708,87 | Inhaber gültige Squldverschreibung zu einer seitens gerihtlihe Geltendmachung des Anspruchs aus der | Statuten bei der Kasse der Gesellschaft oder bei | Diverse Debitores gegen : | des Sees R H N n N Urkunde gleich. S E E S. S Laudsberger in Berlin Sg L H s 967 008,16 | zinsen ist. : i Rheinprovinz. Regierungsbezirk 9 Berlin, O 38, Noceubes 1904. A Prämie 270522 | Sh Ss bab Cid, i C E É G Tee eldorf. Der Aufsichtsrat. Kafssa- und Barkfonto . 72 370,41 | ung Sinlöfung osender Schuld- rneuerungs\chein Ri S e F 2 i | verschreibungen vom 1. Januar 1905 ab, spätestens | für die Zinsscheinreihe Nt s, zur Schuldver- Z Ae Is 9 A E E H «„ 10811,63] 1101 484/62 Îueds wid tin Vigungdfios gebifet, welden | fale s, Ft Verse Vie Aubgabe, Bus | Afkienbrauerei zum Löwenbräu 1106925 93 jährli wenigstens 24 0e des Anleihelapitals sowie | Der Inhaber dieses Scheins em fängt gegen dessen | 194152] in München. Kredit. 3 üben sid Daycben werben, die von den Än | ote Mg? yos Lg Guldner hre bung bie | Die Generalverfammlung wird biemit. guf Aflienfapitalfono 1200000 lie ern eingehenden R zu den Stralienbiis von 19... bis 19. ¿“nebst Erneuerungsschein de ant epa O Ubr, in Per Von: : Aa E ade I) t: 9 000 pS kosten zur außerordentlichen ilgung der Schuld ver- | der Stadtkasse in Viersen, sofern“ niht der nhaber | Löwenbräukellers, ‘TI Stock, anberaumt und di nfenkonto, bis 30. September 1903 / wandt werden. tis ; der Schuldverschreibung der Ausgabe bei dem Herren Aktionäre unter Hinweis auf § 17 der Stüitutén berechnete noch zu zahlende Zinsen 9 103 75 Die Auslosung ges E lar Monat unt jeden } Bürgermeister Leden hat. In diesem Falle | zur Teilnahme eingeladen. i Watson S S 25 170 68 - P Dér SHE Ei u O E bor: | sowie beim Verluste dieses Scheins werden die neuen Die Anmeldungen erfolgen unter Vorzeigung der | Diverse Kreditores 623 887 97 ehalten, eine stärkere f en zu_ lassen WuelGeine nebst T Mos dem Inhaber der | Aktien oder unter Vorlage. eines die Nummern der- | Spezialreservefos 65 000'— oder au sämtliche im Umlauf be L UIERS Sqhuld- | Schuldvers cibung ausgehändigt, wenn - er die selben bestätigenden notariellen oder amilien Zeug- | Delkrederekonto. 60 000 verschreibungen auf einmal zu kün E f B A A reibung vorlegt. nisses über deren Besitz bis späteftens zum 16, De- Reservekonto, 5 9% auf #4 119 910,47 | die verstärkte Ra Ee en find eben- Wlerien/ ven ten S ‘s E fiädtisdhe ember RO L EBNve alcrei K é S S R R U SUE 76 272/32 alls dem Tilgung f | A Trockenft l Î ) ei der Direktion der Gese aft, AHLICIICITONIO ae e et 11 591/50 Die ausgelosten sowie die gekündigten Schuld- ( Bs eee Der E E bei der Bayerischen Vereinsvant in München | Dividendenkonto, zu verteilende Divi- | verschreibungen werden unter P anes fiegel8.) ; aus\{chuß. E bei dem Bankhause Anton Kohn in Nürn- etri res 9 8 Do E Aktien» | aben, Nummern un ctra / T E E S2 S erg. apital: von M 12 ees l ALOS OOO gn weldem die Rüchahlung erfolgen fol fenlid | (64123) Vekauntmachung. Im HinbliÈ auf § 268 des Deutschen Handels, | Gewinnwortug 1 00 M00 __8 99/76 ekannt gemaht. Diese Ain bein Deutschen Auslosung von Kreisanleihescheinen, geseßbuchs A jene Aktionäre, welche den Ver- 3 106 925/98 onate vor dem Zahlung Preufischen Staats-| Von den auf Grund Allerhöchsten Privilegiums | handlungen beiwohnen wollen, ersucht, ihre Eintritts, Betriebsabrechnung 1903/1904 Reichs. und Kos ps L Rdnialien Rein vom 1. November 1886 ausgefertigten Anleihe, | karten am Tage „der Generalversammlung g _ aneiger, in pem Am ee Viersener Zeitung z5 seinen des Kreises Osthavellaud sind na | zwischen 9 und spätestens 9} Uhr Vormittags Debet | D NA t vorbezeichneten Bli ein, | Dorshrift des Tilgungsplans zur Einziehung im | behufs Entgegennahme der Sbnmzettel lin ¿Wor Malz und Hopfen . . 46 440 809 28 S O E fen Stelle von dem Bürgermeister | Iabre 1904 ausgeloft worden: er dee gersammlungssaales abzugeben, Materialien, Korken, / it G Oa bes” Kdniglichen Regierungs: Mubimen 210-20 2e Aa 27 6 S2 R I N cmbdlitE Un, ber Bersaliäliiig gu M E oh 753,40 i mmern ; j 5 S G E präsidenten ein ae B E Vie 144 154 161 178 189 192 988. München, den 25. November 1904. A Se E 234 447,33 S Let i, wird es in balbiährlicher 2) Von dem Buchstaben V 500 4) die Der Aufsihérat. i sen R 79 527 T M a Januar oder 1. Juli, von heute En A B De f n 128 182 143 Ee Sr IPSUDeR Algentieine Spesen, A / Fe bri { p 50 259 264 280 333 rdnung: / f an gerechnet, mit . - Prozent tährlih verzinst. 337 339. 1) Jahresbericht. Steuern, Fracht und t E M e Der l Tus n Von aron FOutaßen C 200 M) die 9 Eilers der Dividende und Erteilung der Pfeeleturani E, n I , dh j i ummern 3 24 84 88 119 154 201 210 266 U s i ; E s A TRAA Soehne Iv Kiersen E R A “i 277 317 321 323 327 380 395 396 412. 3) Wahl von zwet Mitgliedern in den Aufsichtsrat, | Reparaturen . . , . , 2817560 d s Eintritte des Fälligkeitstermins folgenden | Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgelosten [64181] aid L S Zeit. Mit der zur Gmpsgngnabine des Kapit s ein- e S AE 4 L Kaffeeplantage Sakarre Aktiengesellschaft Abschreibungen “93-59 46189 i ung find au di 5 ngen vom 2, Januar ab be ; x E E Í E ite S E ee spîleren iat ne der Kreiskommunalkasse in Nauen einzureichen teur ves E b Geselischaft werden : M 1I7o 12018 zurückzuliefern. Für die elenden Zinsscheine wird B cuRo Me der Anleihescheine dafür in Mittwoch, den 21, Dez C TER 4 Nach Vewinn A2 „129 486,78] 1 304 606/46 der Betrag vom N vie au y Mit Li 31 Daleribor 1904 hört die Verzinsung | Vittags 3 Uhr, zu Berlin in den Räumen der 1 304 606/96 R n Äblaufe A eia QesGreibun ber Qudgclofter Me ibtetts auf Gg Le Friedrihshall, Wilhelmstraße 43 þ, siatt. Kredit. H dem Rückzahlungstermine, wenn nicht die Schuldver« | Die Anleihescheine B Nr. 26 über 500 4, ausgelost | fidenden ordentlichen Generalversammlung er- | Nettoerlös für verkauftes Bier und chreibung, vor dem Ablaufe der dreißig Jahre dem | ¿Um 2. Januar 1901, und Nr. 56 über 200 „4, | 8ebenst eingeladen. Abfälle M 1298 504 94 Bürgermeister zur Einlösung vorgelegt wird. Er- | ausgelost zum 2. Januar 1904 sind noch nicht zur Tagesordnung : abzüglich vorjähri- : D die Vorlegung, so verjährt der Anspru in | Einlösuug vorgelegt. : 1) Bortegun der Vilanz und der Gewinn- und ger Vorrat . , 248 425,75 wei Jahren von dem Ende der Vorlegungsfrist an. | . Nauen, den 21. November 1904. Bertwlrehnung für das este Geschäftsjahr, M 10500919 Der Be ung steht die f laden Geltendmachung Der Kreisausshu| des Kreises Ofthavellaud. S des Vorstands und Aufsichtsrats, Er- zuzüglich diesjähri- LVE es Anspruchs aus der Urkunde gleich. In Vertretung des Vorsitzenden : elung der Entlastung. Vorrat 244 95146 Bei den Zinsscheinen beträgt die Vorlegungsfrist von Wa genhoff NRegierungsassessor 37 ablen zum Aufsichtörat. Gm Z ier Jahre Sie beginnt m Zinsscheine mit dem [64192] E A 2 Die A. tee j Gewinnvortrag von 1902/1903 . .. Schlusse des Jahres, in welchem die für bi ; h: Allionâre, welche in der Generalversammlu e C O B ‘intritt. für die Zah TIOOIURe M Obligationen der ehemaligen ‘ihr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien ven 40; Das Aufgebot und die Kraftl, : germeisterei Altendorf. oder darüber autgestellte Reichsbankd i 0mpura: T g è ¡Kraftloserklärung ab- | Bei der am houtine Tage sei ädtis ä s 1904 p ne bis | "Mit den Ges janden gekommener oder vernichteter Schuldver chrei- Anleihe- und Sud ils seitens der städtischen späteftens 17. Dezember 41904 bei dem A. einstimmend nden. ungen erfolgt nah Vorschrift der §8 1004 f “ker ordentlicher Tilggg n enlilgungskommission behufs Schaaffhauseu'schen Bankverein in Berlin lame os Der bee a5

4 °/ iger Anlei leihe der früh land) vom 2. F

anuar gezogen worden :

vorgenommenen Auslosung hescheine aus der 350 000 Á-An- eren Gemeinde Altendorf (Rheiu-

Düsseldorf.

1884 sind folgeñde Nummern

Freiherrlih von Seldenecksche Brauerei.

oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Die hierüber ausgestellten Bescheinigungen mit Angabe der Stimmenzahl gelten als Eintrittskarten

8 z tion bei Es wird bemerkt, daß .die Meposus E

[64135]

: ten Bank für die Aktionäre k 1e den dts S Erle a E Ablau ene pet | a. von Lit. A à 1000 A: Nr. 8 13 69 88. während bei Deposition bei einem N n der heutigen E ntoratE ce Stelle deg Betr ürgermeister anzeigt, insschei Be l er b. von Lit. V à 500 M: Nr. 25 47 54 64 91 seßlihe Gebühren zu Lasten g talieder 1 Da Ubgeahlt ter De Änsprucb ift cmege loffen R S C à 20 : närs gehen. 8 L N d M Canel ë | (i . von Lit, C 3 : F L S Ss ; nei ver abhanden gekommene Schein dem Bürger- | 42 54 62 66 74 75 76 805i 82 84 83 86 98. 99 | vor ber Gen E Here Ad. Schbnewald tiiitas i f ¡ux Sa vorgelegt oder der Anspruch | 111 116 120 193 20 Gesellschaft wiedergewählt P t N Scheine gerichtlich geltend geinaht worden | Den Inhabern obiger Anleihescheine werden die- | B L g wäblt. Gs J „78 Jet denn, daß die Vorlegung oder die gerichtliche | selben hiermit zur ablung am 2. Januar | amburg, den 2%. November 1904.

dmahung nach dem Ablauf der Frist erfolgt Der Mnsreud R in vier Jahren.

1905 gekündigt. Die Stadtkasse zu Essen

ückzahlung erfolgt bei Ée

gegen Einlieferung der A R LRS

i N

Der Vorstand.