1904 / 282 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E Gerte (ea Wichtige Gesetze scheiter brueid will. A wird wohl au< Menschen retten kann, 0 i e É e Dur ärfe des Gegensaßes in dis nit aufgeben, daß die H falen do< no<h dieser Vorlage zustimmen werden.

f nimmt der Minister für Handel und Gewerbe | seine Freude darüber aus, paß K Wort. (Schluß des Blattes.)

erren aus dem N

Vank überhaupt in Verglei stellen kann: ] eröffnet. Nah einer Ansprache des Y E der Staat nicht gleih Opfer | verlieh der Großherzog \

das Seuchengesetz, das „Laufende daran s{eitern, daß der Staat nicht einige <führung opfern will. Jch bedauere die dieser Frage hier,

seiner Zeit das Char

wollen. Darauf wurde ei getreten.

Laud- uud Forftwirtschaft.

Anbauflächen Argentiniens. serlihe Generalkonsulat in Bu enos unterm 18. v. M < einer vorläufigen Shäßung Abteilung des argentinische bestellt worden:

“in der Provinz Buenos Aires .

E Eutte Rios . in fonstigen La L Í würden die Anbauflächen von

e 0 v e von Leinsaat dagegen eine Abnahme

Gesundheitswesen, maßregeln.

Nach der im Kaiserlichen Ge Über die Verbreitung von Tier zweiten Vierteljahrs 1904 h 8 Bundesstaaten (gegen

Von der Seuche wurden betro

1. Vierteljahr 1904) mit einem 13 428 Rindern

9239 Schafen

egen i 72

zusammen 26 542 Tiere ( Am Stlusse des 2. von 50 Gemeinden 2c. bei Beginn des Vierteljahrs

undheitsamt bearbeiteten Statistik

Reiche während des Im Königlichen Opernhause findet morgen,

i aul- und Klauen- | eine Aufführung von R. W

9 im 1. Vierteljahr 19014) ge- | Kraus in der Titelrolle statt. Die Elisabeth die Venus Fräulein Reinl, den Hirten

ffen 288 Gehöfte (gegen 251 im | Walter Herr Jörn. Die Rolle des Gesamtbestande von

en im Deutschen

gen 14931’ im 1. ierteljahrs 1904 blieb gegen 137 Gehöfte

Vierteljahr 1904).

Der Ausbru< und das ist dem Kaiserlich ünchen am 29. N der Maul- und Kl t8amt gemeld

hen der Maul- und

Kaiserlihen Gesang er un! berg am 29. November 1904.

Karlsruhe, 29. November. (W. T. B

) Im Markgräflichen laïs wurde heute das Badische T

wart Jhrer Königlichen Hoheiten des Groß h Groß herzogin, der Protektoren desselben, der Erbgroßherzogin, des der Militär- und Zivilbe

der statistischen

Po x N Lessingtheater.

n A>kerbauministeriums sind in diefem Jahre Die géirige Wiederaufnahme don Gerbirt

mit Leinsaat Komödie „Der Biberpelz“ in den Spielplan er

318045 ha E Ta E B cer S % ; ustigenden ubenhumors einerse

E n erte andererseits erwe>te wieder

120969 ; Darstellung, die den früheren Aufführun,

167988 , s{hränkten Stre

7 569 | laute Heiterkeit. Auf dem alten

vorsteher von Wehrhahn verblieben.

Wetzen gegen das | if ju bekannt, als baß es nôtig wäre, e ist s<le<terdings ein uspieleri

aus p B in der Provinz Buenos wes aff Wolff, e früher nur ein einziges Ma

gespielt worden ift, ist je

teristishe Verkörperung des <oleri

j s Anerkennung. Zu undeutli<ß wa Tierkrankheiten und Absperrungs- Wolff und etwas farblos der Motes

fammerspiel war tadellos.

6 1de bo vom-Stadttheater in Lübe> als Gas gegen 5232 im 1. Vierteljahr 1904, von Strauß. 8 E Im Neuen Königlichen O p am Sonntag, Mittags 124 Uhr, das K unter dem Vorsi Sh

d’Hercule), k in

,

„Eine Hochzeitsnacht“ den

Oberregierungêrats Dr. Bittmann ank dafür Ausdru, daß ihm und oten worden sei. ommen des Museums mitge

daß das Unternehmen a

ositionen von Reg nd bei Bote u. Bo

einem D seiner Gemahlin das Protektorat ferner allen, die an dem Zustandek. haben, und spra den Wunsch aus aber ih will die Hoff- Befriedigung und die besten Erfol

heinland und West- | wandte ih der Großherzog an eini

ottenburger Mu

Donnerstag, Abends 7 Musikdirektor B ß s

nächste Konzert (Advents Gertrud Labauve ( erren Walter Kra

S e Vertreter der À eum besucht haben, dem wohltätigen W undgang dur die Aus

B.) Der im hiesigen L, Erste Be

seßen, da die Únter- egendes ergeben hat.

opran) und Mart ÿ (Violine) und zwei großen Bach-Kom CH. Der Eintritt ist frei.

Manuigfaltiges, Berlin, den 30. November 1904.

s \<uß für Berlin und die Mark Bran

ottenvereins macht seine erborträge aufmerksa Schmitt am 1. und 8. icd. r Meeresk unde ábhalten r

ade für die Mitglieder des Flo und interessant sein. Eintrittskariel_-

Hamburg, 29. November. Hafen unter Pestverda<t in Quarantän R a E a n if j gestern die Erlaubnis erhalten, seine Reise 0 suchung der Schiffsmannschaft nichts Verdachteè« denb Panl : lieder auf die beiden abt Sprofessor Dr. Richard Uhr, im Institut en Vorträge dürften ger nz besonders lehrrei< in dem Geschäftszimmer

35 1) sowie im Institut für Meereskunde (Georgen n.

Aires berichtet Theater und Musik,

Hauptmanns haltene Gegenüber

en in nihts nacstand, Herr Sauer als Amts-

köstlihe Leistung nzelne zu würdigen; üd. Die Nolle der L von Else Lehmann au von Péllnit, in manchen Zügen aber eben darum er Wolffschen la Eberty in i

\<aft für Erdkunde in

abend, Abends 7 Uhr, eine all

Architektenhauses, (als Gaft) wird ei Chinesish-Tibet n

nen Vortrag über da a< Birma*, halten.

A R E R

(W. T. B.) Heute fand die fei

evangelishen Kirche g Ihrer Majestät der Kaiserin Friedrih Heinrich unn Kabinettsrat Dr. von Behr. Ferner ware

dierende General von Stülp en der Behörden, der Kons ralsuperintendent Dr. Hese as lihen und viele private Ge

pl nah dem Tode der Fr, dauernd in ihren Besi übergegangen. Sie wirkte

D T E hre pergängerin, vielleicht ; no< überzeugender. Das enfant terrible

um 2 0,0 în der Provinz Buenos Aires, Feine Adelheid, spielte wieder Fräulein Pau Es Ee vam E E a Dae erd er S ; 1 neube}eßten Rollen verdient Herr Rielt für eine dro

Entre Rios aufweisen. schen Rentiers Krüger ga dagegen Herr Marr als Julian des Herrn Patry.

; 29. November.

gliche Hoheit der en Begleitung der wesend der Komman präsident von Waldo präsident Balan u 20 Geistlichen. haben geflaggt.

nd der Gene Sämtliche öffent

Swinemünde, 30. November.

<t ertrankfen in der K entern eines Boots; der vierte Insa

30. November. station Friedrihskoog der D Schiffbrüchiger telegraphiert :

agners D „Tannhäuser“ mit Herrn fnaben Fräulein Di Wolfram fingt He

rr Herrmanns . Dirigent ift de

r Kapellmeister U

m 29, Novem gestrandeten f<wedis<en Schuner Gar mit Steinkohlen von Griméby nah Karlshamn nen durh das Rettungsboot „Eugenie

Kapitän Jönss stimmt, 8 Perso Station gerette

/ Strömstad, Fischerboot ist unglü>t; ein Fischer und dr

New York

orstmar eine iz gTeLimatinée zum en verseuht 68 Ge- rholungsbedürftiger aus Berlin und de von 85 Gemeinden 2c. | ift sehr reihhaltig. Erste Kräfte der * | Mitwirkung zugesagt. U. a. werde ollmer in einer „Vamlet-Parodie* auftreten. Promenadenkonzert déèr Kapelle des Gardekür Billette sind im Vorverkauf bei Wertheim gpbettdamt gemeldet vom | Schulte (Unter den Linden) und in der Geschäfts L heims (Iohanniterstraße 6) zu haben. htvichhofe u Nürn: | die Seel idenzth eater findet uNürn- a E E ta beuti von Mar S&ueo es ennequ eu von Ma au, statt. Deines Spielen

Königlichen Bühnen h <ramm und Herr n der Pause findet regiments statt. 0, November. G x Ee Li a er Qua Hunderte von wanderern auf dem LRS gten Und die Aufmerksamkeit des A S nem Hebel, éin ercs<lug einen Hospital gebracht

am Mittwoch, den 7. Dezember,

en“ (Les dragées ilhaubd und Maurice E beherrs{<t stattfindenden näcsten

-Gedächtniskirche und - der Könt

Dreb iu Pai)

war, drehte ein Pa Stahlb i

Russen und verleßte dref gilrzte herab/

n dem morgen, Abends yon 6 bis 7 Uhr, ulosemusfeum n Sor Mi der Kaiser Wilhelm erzogs und der | werden Fräulein Anna Stephan (Gesang) sowie des Crbgroßherzogs, Kammervirtuose Aug. Gent (Viola) mitwirken rinzen Karl, der Minister, der Vertreter A Dr. H. Reimann. rden fowie zahlreiher geladener Gäste

(Fortseßung des Nichtamtlichen in der und Dritten Beilage.) führung gelangen u. q.:

eihnachtsgesänge von Brahms und Bach, eine Sonate von Porpora,

Theater. Königliche Schauspiele. Donnerstag: Opern-

Tannhäuser und der ekvrieg aut a Romantische Oper

v ar agner. ns, voin Stadttheater in Lübe>, als Gast.) $ Uhr. :

haus. 227. Vorstellung.

Wolfram: Herr

perntheater. 209. Vorstellung im Abonne- ervesayg. Theodora. Drama Bildern) von Victorien Sardou. < von Hermann von Löhner. Anfang 7} Uhr. g: Opernhaus. Mittags 1 E T3 Ah Le glichen elle. ir Wäiütarinee, 210. Vorstellun servesaß. Sondera! ung Andromache. D einer Episode aus Senec ossart. Die ufzügen von M Vebertragung von Ludwig Fulda. Opernhaus. Sonnt; 124 Uhr: M In

141. Billettre\ in 4 Aufzügen (8 Deut

kXonzert der Kön Kapellmeister Fel Neues Operntheater.

rama in 1 Auf- as „Troerinnen“ S eaen: ière. eu! y Anfang 7} Uhr. den 4. Dezember, ee zum Besten unbe rftiger von Berlin

Lustspiel in D

Deutsches Theater. 75 Uhr: Maskerade. Freitag, Abends 714 Uhr: M Soiumnabend, Abends 71 Uhr: Sonntag, Nachmittags 2

hr: Kettenglieder. Abezds 74 Uhr: e

Berliner Theater. Donnerstag: Ein Teufels. S 7x Uhr. eis von VBerlichingen.

Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zum ersten Male: schöne . Melufine. Zavfeustreich.

Abends 74 Uhr:

rtheater. 0.

Hterauf: Die Piccolomini. Schauspiel in 5 Auf- zügen von Friedri< von Schiller.

Freitag Abends 8 Uhr: Wallenfteins Tod. Sonnabend, Abends 8 Uhr: Die Jüdin von Toledo.

N. (Friedri<Wilhelmfstädtishes Theater.)

S as 8 e E Erde.

Drama in 4 Aufzügen von Marx e.

s Abends 8 Uhr: Zum ersten Male: Die aubenlerche.

Sonnabend, Abends 8 Uhr: Krieg im Frieden.

Theater des Westens. (Kantstraße 12. Bahn- hof Zoologischer Garten.) Donnerstag (außer Abonne- ment): Vorleßtes Gastspiel von Francesco d’Andrade. Don Juan. i: Trettag (außer Abonnement): Wiener Blut. onnabend, Nachmittags 3 Uhr: Zu kleinen Preisen: Der Struwwelpeter, Abends 74 Uhr: Le s L ¿Gallpiel von Francesco d’'Andrade. goletto.

Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Ib isen : Wilhelm Tell. Abends 74 UgO Si eien: Am: 5, 7. und 10. Dezember: Gastspiel der St. Petersburger sp Vielgeselshaft Orlenew.

Die Juden. Schauspiel in 3 ften von Ts\chirikoff.

Uatioualtheater. (Direktion: Hugo Beer. Weinbergsweg 12a—13 þ.) Donnerstag: Gastspiel von Franceshina Prev ofti. Fedora. reitag P Die Bilouenbraut. onnavend : a î

P revo sti La Traviata. Fran ceSshina onntag, Nachmittags: Zar und

Abends: Die Millioneubend Zimmermann,

Neues Theater. Donnerstag: Die lufti Weiber von Windsor. x E reitag: Die Krouprätendeunten.

onnabend: Die lufti Windsor. as Teer Von

Lustspielhaus. (Friedrichtraße 236.) Donners- g: Der -Familientag.

ta Lessingtheater. (Direktion: Otto Brahm.) | Freitag: Der Fancilieaias. Donnerstag: Die Siebzehnjährigen.

r. Freitag: Der Biberpelz, Sonnabend: Die Siebzehujährigeu.

R esid enztheater. ( Direktion: RichardAlexander.)

Donnerstag: Eine Hochzeitênacht. (Uns nuit |/

) Stwank in 3 Akten von H. Köroul Gd M Barrs, (Anatol Durosel : Richard Alexander.)

(Wallnertheate r.) Anfang 8 Uhr.

i [ ge: Eine ênadht. reitag und folgende Tage: Eine Hochzeit A e Nachmittags 3 Uhr: Nora.

Thaliatheater. (Dresde rektion: Kren u. Schönfeld. 73 Uhr: Der We posse mit Gesan Kren, Alfred S Julius EGinödsho

Beethovensaal. Donnerstag,

LL. Orchesterabend Werke), veranstaltet y

dem Philharmonischen Orchester.

Zirkus Schumann. 74 Uhr: Eliteabend. Debuts und der neue

ner Straße 72/73. Di,

Donnerstag, Abends Große Ausftattungs-

und Lop. Ely. folgende Tage:

bei kleinen Preisen: Erwachsene ein Kind frei. Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: Charleys T

g und Tanz i

s 33 Uhr: Kin oriß, (Jeder

Bis jegt no< eitiges Verlangen : mit ihrem brislanten N ère. Miüinstedts Der phänomenale Dschigg Gudkow sowie die alitäten, Zum S eu

Bentraltheater. Donnersta founsul. Operette in 3 Akten Stein. Musik von H. Rei

r. reitag (in erster Besezun S Nachmittags Abends: Der Generalkonsul. Sonntag, Nachmitta Der Seneralkousul. Dugendbillette, Wochentagen gültig,

g: Der General.

nhardt. Anfang

9): Die Geisha. Däumelinchen,

9s: Die Geisha. Abends:

40 % Ermäßigung, gelangen jeyt wieder

r. Agube

Spezi 3

Bellealliancetheater. Direktion: Kren u. S<{hönfel Millionenbauer.

(Bellealliancestrafie 7/8. d.) Donnerstag: Dex Freitag: Zum ersten Male: Fröhlicze Weih- S Sanabend Nathmittags 34 Uhr: Tausends<öun. (Jeder Erwa S Uhr: Fröhlich

achmittags 3 Uhr: Di Abends 7# Uhr: Fröhliche

: Hr. rl. Eli f Bacol S Krlig

n Sohn: Hrn. Rauße i. S@les.). —. Scheu (Breslau).

Kindervorstellun dene ein Kin ibnacht.

o Br. omas (Ber A " ein : auptmann a, D. Balthasar M ß a. d. H. Bielwiese (S „Dr. Rittergutsbesißer e e Geuttettin). . Ee L Pai

Tro “(Königs-Wusterhaufen)-

auch (Poll, 2

e Räuber.

Trianontheater. riedrih- u. Universitätsstr. auen. Schwank ttens und Pierre Veber. reitag und Sonnabend : Gastons Frauen

(Georgenstraße, S Donnerôtag:

ti en“ von Victor Superinten

dent Oito

Konzerte, Tyrol in

Singakademie.

H Ux. Liederabend von Abends 8 Uhr:

S E Baal Bechstein. Donn Konzert von Offip Schnirl A

rten Noeßler und Bach. Eintrittska ut Maa an dem Haupteingang del

ie 4 Uhr, veranstaltet der Königl! / g in der etli freuzkirhe das

unter Mitroirkung

a Sommerfeld-Kröning ( Karl Heyse aus Dresden ositionen die

Hauptaus\hus}ses g

Schweden, 28. Novewber. (W. T. B. j h der Fahrt von Näset hierher vert ei Frauen sind ertrunken.

W. T. B.) Während dek be ire atio

agier

dere,

ar

Familiennachrichten.

Lotte Fischer mit Andre (Klausthal—

fien

mit Hrn. Leutnant

senhain—Posen).

Hauptmann Karl er (Mörchingen i.

ent). Eine

S

urg)

i r Tyr e E iten burg-

Expedition (Sholz) in Ber

eutshen Buchdruckerei und S Wilbelm

Acht Beilagen (einshließli< Börsen-Beilage)- Tae Beila

E Les e as a emeine ung im großên A Der Stabsarzt Dr. Am} s Thema: „von Ghina duts"

nagel, der

L ectabet bret rt dre fe des Boots konnte sich rettet

ge (W. T. B) Die Rettung t Gesellschaft zur Rettun 59 No bee gal von dem al

ordec> mm am Dampfkra einen s unbedah

Ersten, Zweiten

Abends 74 Uhr:

(neue und selten aufgeführte on Ferruccio Busoni m

Donnerêtag, Abends präzise

Galaprogramm. Neut ste Sensativusakt: Dek den Mond mit dem Motocycle, tollkfühnen Französin Mlle / nirgends vor e 14

aul Frhrn.

straße Nr,

4 Di Entw der Preuß N Hessil Staatseisen ahuen- IEN