1876 / 277 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E T Martm Be

S A Ú t S je

S E Abz e pes Pa Bi ÁN

s Ti I Ha R Ek e Se M 5 Te rot E de Unt

[9557]

Aufgebot.

Dem Kaufmänn Oscar Giese zu Berlin sind an- j b. 1 ; geblich am- 15. Juli 1876 aus seiner Wohnung, 200 Meter Pau Futterleinwand, her Steinweg Nr. 2, die Pfandbriefe der hie- eu National-Hypothekeu-Credit-Gefel af Nr. 4050, 4 4053

D 51, 4052 un

, Dieb bisher nicht zu ermittela gewesen.

vermeint, insbefondere deren jetzige

am 3. März 1877, Vormittags 11 Uhr, vor dem Herrn Kreisrichter Felle im Terminszimmer mine zu melden,

hufs neuer Ausfertigung sür den Kaufmann Oscar §06 ; Gicse ungültig erklärt werden. 3000 far Une Ciesen,

Stettin, den 11. November 1876. Könieliches Kreisgericht. Abtheilung für Civil-Prozeß-Sachen.

{9559 Proclama.

Am 23. Mai -cr. ift zu Liessau der Buchhalter bei der dortigen Zucerfabrik Joscph Eckardt Er war ein am 16. Oktober 1838 | Frachtkosten trägt der Lieferant.

verstorben. außer der Ghe Sohn i Thecla Skoczowski aus Nicolai, die 1840 bereit

daselbst verstorben ist,

Edckardt zu Nicolai an Kirdesstatt angenommen. Da Erben zu seinem 7

Anmeldung und Bescheinigung derselben auf

‘den s. Genlentdes E i he, an hiesige Gerichts\telle vorgeladen. Im Falle kein | Gi 5 Erbe sich legitimirt, Wird der Nachlaß dem Fiskus insendung von 1 „& übersandt.

zugesprochen. Marieuburg, den 20. November 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Lana Bekanntmachuug.

Daß auf die von Wilhelmine, verehelihte Walz, ge Chemann, den

Sattler Ernst Walz, von hier, bei uns eingereichte

ranf, hierselb gegen ihren

“Desertionsklage

Sonuabend, der 14. April 1577, Vormittag 11 Uhr,

als Güte- und Recht8tcrmin, dann beim Ausbleiben

des Beklagten

Sounabend, der 21. April 1877, Vormittag 11 Uhr,

als anderweiter Termin zur Beibringung der Ehe-

haften und Einreden Seitens desselben, endlich

Sounabend, der 28. April 1877, Vormittag 11 Uhr,

zur Berblindigumge eines -Definitiv-Bescheides anbe- raumt, und der Beklagte unter den geseßlichen Ver- warnungen hierzu öffentlih vorgeladen worden ist, solches wird unter Hinweis auf die diesfallsige, an hiesiger Kreisgericht: stelle aushängende Edictal- Jadung auch hierdurch bekannt gemacht. Schleiz, den 19. Oktober 1876. Fürstlih Reuß-Plauisches Het gerie

Hertwig. ( 2b.)

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Die Lieferung von 1006 Stück Kalbfell-Tor- nistern für Infanterie soll im Wege der Sub- mission vergeben werden. [9549]

Gefällige Offerten find versiegelt und portofrei mit der Aufschrift „Submission zur Lieferung von Tornisteru“ bis zum 2. Dezember cr. an die unterzeihnete Kommission einzureichen.

Die Bedingungen werden auf portofreie Anträge von uns unentgeltlich übersandt werden.

Stargard i. Pomm., den 22. November 1876. Die Bekleidungs-Kommission des Colbergschen

Grenadier-Regiments (2. Pomm.) Nr. 9.

[9501] __ Submission. Die Lieferung von 249 Kalbfelltornister neuester Probe, 600 Stü Kronen zu Leibriemens{lösser soll mit Rücksicht auf einzuliefernde Proben dem Mindestfordernden im Ganzen oder getheilt über- tragen werden. ferten nimmt das Regiment zum Termin den 28. November, Vormittags 112 Uhr, entgegen. Dieselben find verfiegelt mit der Auf- schrift: „Ausrüstungsstüc-Lieferung“ im Bureau, Jesuitenstraße 14, hierselbst abzugeben. Offerten ohne Proben bleiben unberücksichtigt. Ablieferungszeit 4 Wochen nah ertheiltem Zu- {chlag. Submissionskosten trägt Uebernehmer. Glogau, den 20. November 1876. 4, Posenschcs Zufauterie-Regimeut Nr. 59,

[9558] _Submissious-Anzeige. q; Die Ausführung der Dachdeckter-Arbeiten incl. Lieferung der dazu erforderlichen Materialien für

die Central-Waschanstalt zu Kiel soll im Wege der |

O gergeben En, erten sind versiegelt und portofrei, mit der entsprechenden Aufschrift versehen, bis L dem am 4. Dezember cr., Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Verwaltung, Carl- 1s e Nr. 27, anstehenden Termine hierher einzu- Die Bedingungen sind im diesseitigen während der Dienststunden itel E E Kiel, den 20. November 1876. Kaiserliche Marine-Garnison-Verwaltung.

[9505] Bekauntma e Die Lieferung von s a. 300 Helmen mit Zubehör,

12 Trommeln, : : Pra dörnern, eifen mit Futteralen, 300 Éewwehetkniee - 30 silbernen Portepees,

über je 300 4 gestohlen worden und ist der

Wer an dieje Pfandbricfe Ansprüche zu haben aber, werden

aufgeferdert, Tih bei uns und ¿war spätestens in

Hückstaedt an Gerichts- Nr. 3 anstehenden Ter- widrigenfalls er damit für immer _ausgeschlossen und die aufgebotenen Pfandbriefe be-

eborener Sohn der Einliegerin

und durch Vertrag vom 27. Sanuar 1873 von dem Kürschnermeister Ioseph

000—8000 A. betragenden

G Natalie E zu (man emelen J s auf den Antrag des dem Nachlasse bestellten Pslegers | der ö j ern

‘Alle, weldæ Erbansprüche an den Na blaß des Joseph er sffentlihen Submission verdungen werden. Sfkoczowski, genannt Eckardt erheben könnten, zur | Central-Bureau hier zur

meinez

790 Meter blaues Schooßfutter, 1950 Meter Futter-Kallikot, 2270 Meter Kallikot zu Unterhosen,

100 Meter Futter-Boy, 2770 Meter Hosen-Drillich, 1660 Meter Jacken-Drillich,

66 Meter Kragen-Einlage, 255 Meter glatte silberne Tressen, 1720 Meter rothe Nummerschnur, 1830 Dugtend brittania Waffenrocknöpfe, 165 Dußend brittania Taillenknöpfe, 1760 Stück Halsbinden, 380 Paar Lederhandschuhe, 3000 Stüc& Hemden ; c. Leder zu 1700 Paar langen Stiefeln,

soll im Submissionswege vergeben werden. und b. genannten Lieferungsartikeln beifügen.

Mainz, den 19. November 1876. 8 Bekleidungs-Kommission des 4. Gr. Hess. Juf. Rgts. Nr. 118.

[9548]

len“ bis zu dem am 21 anstehenden Termine portofrei an uns einzusenden. Münster, den 21. November 1876.

7 Königliche Direktion der Westfälischen Eiseubahnu. S

(965) Bergish-Märkische Eisenbahn. ber d. J., Vormittags 10 Uhr, in unserm

ie Lieferungsbedingungen liegen nebst

stattung von 75 -Z bezogen werden. Elberfeld, den 21. November 1876. Königliche Eisenbahn-Direktion.

1600 Säbeltroddeln für Unteroffiziere und Ge-

Die Lieferungs-Bedingungen liegen bei der Kom- mission zur Einsicht offen. Jnsertionsgebühren und

Die Lieferung von 2000 Stü Stoßschwellen und 40,000 Stück Mittelshwellen soll im Wege

Die Lieferungsbedingungen liegen in unserem ) / inficht aus, werden auch auf frankirte, an die Betriebs-Kalkulatur unseres Central-Bureaus hier zu richtende Schreiben gegen

Die Offerten sind verschlossen und mit der Auf- rift: „Submission auf Lieferung von Schwel- : Dezember cr., Vormit- tags 11 Uhr, in unserem Central-Bureau hier

Die Lieferung der für das Jahr 1877 erforder- lichen Telegraphenapparate und Materialien soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Termin hierzu if auf Montag, den 18, Bete s

en-

tralbureau hierselbst anberaumt, bis zu welchem Tage die Offerten portofrei, versiegelt und mit der Auf- schrift „Submission auf Lieferung von Telc- raphen-Materialien“ an uns einzureichen sind. i ] edarfs- nachweisung în dem Sekretariate Il. Hierselbst zur“ Einsicht offen, auch können dieselben auf portofrei an dasselbe zu richtende Reguisitionen gegen Er-

Verloosung, Amortisatiötn,

Papiererr. [9556] Bekanntmachung

wegen Ausreichung der neuen Zinscou Ser. Ix. zu den Obligaiionen der Stadi Katto; Die S O n Be Eee _Die Zinscoupons zu den igationen der Kattowiß vom 15. Oktober 1871 Fr die fünf SE 1877 bis 1881 nebst Talons werden vom 14. De- zember d. Z. ab von der Kämmereikasse hierselbst, Vormittags von 9 bis 12 Uhr, mit Ausnahme der Sonn- und Festtage und Kassenrevisionstage aus- ag aeg bufe f

u diesem Behufe sind die Talons vom 15. Ok- tober 1871 wit einem Verzeichnisse derselben Eri Der Kämmereikasse persönlih oder durh einen Beauf- tragten SULET es Einreichens der Obligationen fel es zur Erlangung der un Cou U O wenn die erwähnten Talons abhanden gekommen sind; in diesem Falle sind die betreffenden Doku- mente an den unterzeihneten Magistrat mittelt be- fonderer Eingabe rechtzeitig einzureichen. Kattowitz, den 16. November 1876.

Der Magistrat.

Gotha-Ohrdruffer Eisenbahn.

Der am 1. Januar 1877 fällige, D iori- Setelibet Bene Gotha-Ohrdruffer Giscbabn: aft gehörige vierte i D Januar 1877 ab Zinsschein wird vom in Erfurt durh unsere Hauptkas}e, in Gotha, Ohrdruf und Georgenthal dur i die dortigen Billet-Expeditionen in den gewöhnlichen Geschäftsstunden, und außerdem Y G pu A L Bleichröder, ( a dur Herrn Stephan die Privatbank daselbst Cs E N eingelöst werden. Erfurt, den 17. November 1876.

d Die Direktion [9546] der Thüringischen Eisenbahn-Gesell ¿ Eggert. i M atb tes An

Bei der in Gemäßheit des G 5 - vember 1853 Nr. 451 der Gesea enba E 4 dieses Mts. stattgehabten vier und vierzigsten Ausloosung von Schuldbriefen der bie gen Ablösungskasse, welche zur Ablösung von Grund- aae A n roe O sind die nach- rzeihneten uldbriefe betro uüd: zahlung bestimmt worden: MEA U I R 2 ELE D e 0 aus Serie B. Nr. 254 329 592 14 SIEA 1754 1986 2000 2012 2074 2130 2168 aus Serie C. Nr. 145 177 211 216 303 335

Hinszahlurg u. s w. von öffentlichen |

[8889]

aus Serie E. Nr. 33 49 59 357 375 450 Versi ekanntmachungen. aus Serie F. Nr. 136. E hiedene B

Le «Avhales pier Shulhciefe weren bier- | [9564] Bekauntmachung.

D'ur( gefordert, dieselben n n dazu ge-| Die in j il örigen noh nicht fälligen Zinsabschnitten und e | Die in nächster Zeit vakant werdende Bürger- inéleisten innerhalb eines halben Jahres, meistcrftelle zu Perleberg foll auf die Dauer von

vom Tage des Erlasses der gegenwärtigen Bekannt- | 12 Jahren beseßt werden. Dieselbe ist mit einem

machung an geren, bei der Verwaltung der Her- | jährlichen Gehalte von 4500 Æ dotirt. Qualifizirte

lihen Ab Agra allhier einzureichen und | Bewerber, vorzugsweise solche, welche si schon in

agegen den Nennwerth dieser Schuldbriefe in | der Kommunalverwaltung bewährt, oder das zweite

baarem Gelde, sowie au die laufenden Zinsen bis | juristishe Eramen abgelegt haben, werden aufgefor-

zus E Bernt A pr Ene in- dert unter Einreichung ihrer Zeugnisse bis zum © albjährigen Zeitraums er- j 1. bei

Lie rene reen Bg O | "P tery, dex 20

nats vom Tage des Erlasses dieser erleberg, den 20. November 1876

Bekanntmachung an hört die Verzi d - !

sämmtlichen ausgeloosten, oben bejcid ten Schuld: Der Bats

briefe auf. e E H Hiernächst wird zur öffentlichen Kenntniß ge- | [9524] Bekannt bracht, daß an dem obigen Aus l ; E ; ß obigen Ausloosungêtage die am | Jy der hiesigen Stadt ist die Bürgermeister-

2. November 1872 ausgeloosten, inzwischen sämmt-

Reflektanten wollen ihre Offerten der unter- | li zur Rüzahl k j zeichneten Kommission bis zum 5. Dezember c. Ablosungskase, nämli; ommenen Schuldbriefe der | ste[l€ neu zu besegen. Wir ersuchen qualifizirte einsenden, auch denselben Proben von den sub a,

Bewerber, ihre Meldungen unter Beifügun : eugnisse bis zum 11. See E ge tadtverordn-tenvorsteher H. Löhder zugehen zu

lassen. Der Bürgermeister hat auch zuglei die

Verwaltung des Standesamtes mit zu übernehmen.

Das Gehalt beträgt 1800 4 Die Wahl erfolgt

SE L Ee 61, erie B. Nr.- 40 718 820 954 1210 15532 1 1851 1919 1971 2085 2171, une

Serie C.. Nr. 70 197 und 389,

Serie S E 115,

erie E. Nr. 71 103 164 177 182 284 4 bf Den bau So Zint D e Durecn-Aushülfe werden 900

nebst den dazu gehörigen Zinsleisten und Zinsab- Af Nr USNUZIE WELIEN í gezahlt. schnitten der geseßlichen és tim 2 S ürstenberg a./Oder, den 20. November 1 Le int: beben Bs stimmung gemäß ver Die Sta tverordueten-Versammlung, Ee

Ferner wird darauf aufmerksam gemacht, da En gene bereits früher ausgelooste Schuldbriefe au [9550]

blôsungsfasse, nämlich: Bekanntmachung.

i: Vom 1. Januar 1877 ab ist hierorts di

erie A. Nr. : je Viadde

Serie B. Nr. 54 273 428 852 867 1122 1502 | auptfassen - und Magisirats- Registratur.

1594 1624 1735 1950 1959 2102 2112 2129, | -Msentenstelle, mit 1050 Pro anno dotirt Sie C!'Ne- 152-172. 193 207 29% | anderweitig zu beseßen. Kautionsleistung bleibt Sie R cigoattenten Bocncien Tele obe wertete l C J mten steht eine ä

Serie A 137 274 323 347 416 495 | Kündigung zu. Qualificirte ce

» wollen sich unter Einreichung ihrer Zeugnisse und

Serie Fk, Nr. 70 und 126, ; bis jeßt zur Einlösung bei der Ablösungskasse-Ver- Qu TRNgUSRIN Lebenslaufs binnen 3 Wochen

waltung noch nicht präsentirt worden sind. Es ü werden daher die Inhaber derselben zu ven Ein- Ps Dee Maria, Me R

[ösung mit dem Bemerken aufgefordert, daß die Verzinsung dieser Schuldbriefe bereits aisa@bet hat. De E,

Endlich wird Hiermit bekannt gemacht, daß d 5 Lr : : 17, Junt L: November 1872 fällig gewortene Zins- | . RYeluiser Aftien-Berein Serie B. Nr. 1983, für Zudckerfabrikation in Cöln. l See E “d N n Zu dér am S, Dezember d. I. Vor- is , t , 1A , r , , î . bit j ene qu C g dia M prae mittags 11 Uhr, in unserem Centralbureau, Holzmarkt 37—43 , stattfindenden ordentlichen

e r Ie E iet E hat. a, den 7. 9 ) : ovember 1876 Generalversammlung unseres Vereins werden

Herzoglich Sächs. Staats-Ministerium.

Im Auft 9488] | die Aktionäre hierdurch ei i -

Becher 10488) | en, dah bie: in den (b. I ind. 28. der Slututen L vor elehenen Gegenstände zur Verhandlung kommen

Westfälisher Draht-Industrie-Verein Cöln, den 20. November 1876.

[9562] in Hamm. Die Direktion.

Die für das Geschäftsjahr 1875/76 auf 11/40 ° Q festgeseßte Dividende wird gegen Einlictecung L Admiralsgarten- Bad. Dividendenscheins Nr. 4 von heute ab mit 9 M | [2496] 102, Friedrichstr. 102 ees N, bei der Gesellschaftskasse in Samm Täglich ruff, rôm., Wannen-, Douche- u. Mineral 2 G ei der Berliner Handels-Gesellschaft in | bäder für Herren und Damen. Wodchenta s von

ca Hn E in û Fiaes Sn eggs von E Uhr. Ruff. und röm.

é ; z r für Damen: i Î Der Vorstand. mittags. E de: Bed

Glüdstadt-Elmshoruer Eisenbahngesellschaft. Außerordentliche Generalversammlung der Aktionäre anb Aktienzeichner am Freitag, deu 15. Dezember 1876, Vormittags 11, Uhr,

in der Bahnhofshalle zu Glüstadt. eS8sordnung.

1) Feststellung des Aktienkapit Rh die W : e ienfapita ur die Weiterführung der. Bahn von J i Uns der Da rtoila auszugebenden Stamm-Aktien Littr. D av S t Seide, . B., „da ändig gezei Bren aut Jede AUL aa E 100 ien apital vollständig gezeichnet, und daß zehn 15. November 1875.

2) Aenderungen zu dem revidirten Statut vom —————— Uu? vom 16 September 1876.

3) Wahl. von zwei unbesoldeten Direktionsmitgliedern, unter Vorbehalt der G i un edern, un e er Genèhmigung des ; T E zu dem Antrage, die Direktion aus fünf Mitgliedern zusammen- „Zur Theilnahme an der Generalvecsammlung sind nach §. 21 Absaß 2 d idi p diclentgen Aktionäre resp. Aktienzeichner, §. 39 des Statuts, A zebtigt Delche T ais a alts alendertage vor der Versammlung ihre Aktien oder Antheilsurkunde bei der Gesellschaftskasse in.

| Glüstadt oder an den nachfolgenden vom Aufsichtsratbe feftgeseßten Anmeldestellen deponiren:

1) bei der Vereinsbank in Hamburg, Alt ili

5 bei der Sparkasse in be P E

B bei der Pfennigmeisterei in Meldorf,

Im Uebrigen wid uf D t reeileren Anhald | a S

‘igen wird auf den weiteren alt des §. 21 des revidirten Stat i i

d E revidirte Statut, die Formulare für Anmeldungen zur fai firaias dge A die

g L Team Sen e L eN Statutveränderungen “nebst Motiven, können von n u i 1 i

E E Ri mim Gee, n ienzeichnern bei den oben genannten Stellen vom 27. d. Mts-

Glüdstadt, den 21. November 1876.

Der Borsißende des Aufsichtsraths.

C. J. Rathjen.

Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bauk. -

In Gemäßheit des Art. 30 des Gesellschaftsstatuts machen wir hierdurch bekannt, daß Herr :

Otto Bandhauer

Stelle des ( an Stelle G Dec, Dao es zum Direktor der Gesellschaft ernannt worden ist..

Westdeutsche Versicherungs-Aktien-Bank. Der Vorstand.

E. Lindemann. Dæ. Fr. Hammacher. F. Niemann W F Bunte: S Böninger. Fr. Wilh. Waldthausen.

prämiirt: Wien 1873, Trier 1874, Col P D O E ¿ avten , Lrier , Colmar 1875, Liffabon 1873; pr. Fl. à A 4874 ¿Golmar 1675, Sissabon 1878; pr. ST. à M 1,0 2,0, 2,10, 3,0

Nobitfing & Schneider, Hoflieferanten Sr. Majestät des Kaisers von Deutschland.

[9563]

373, E D. Nr. 28 50 61 112 117 122 und ,

Zell a. d. Mosfel.

(àCio. 154/10)

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

M QTT

Zweite Beilage

Berlin, Donnerstag,

A T AaE T eil

Der Inhalt dieser B

Modellen vom 11. Januar 1876, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter

Central-Handels-Register für das Deu

Das Central - Handels - Register Be m Beute Reich kann durch alle Post - Anstalten des In- eymann” erlag, Bubhandlungen, für Berlin auch dur die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

und Auslandes, sowie durch Carl H

Berlin, 8W., Königgräßer Straße 109, und alle

den 23. November

1876.

Titel

Abonnement beträgt 1 Æ 30 S Fnsertionspreis für den Raum einer Drudckzeile

\che Rei.

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich eint in der Regel täglich. Das S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

E S S “C 9 S C C C T A A E F e, in welcher au vie 1m §. 6 des Geseyes über den Markeuschuy, vom 30. November 1874, [os die in dem Gese, betreffend das Urheberrecht an Mustern und

(Nr. 303.)

30 S.

Patente.

Königreih Sadl:sen. Auf 5 Jahre, 11. Okto- ber 1876, Paul Windisch, Meißen, kombinirte Dach- und Mauerziegelpre}sé. 11. Oktober 1876, G. Zeidler, Görliß, neue Mehlsichtmaschine.

(S. Anzeigen am Swluß.)

Elberfeld, Noventber. Das aus der vom Kaufmännischen- Verein hierselbst angeregten Ver- fammlung von Handelstreibenden und Handwerkern hervorgegangene Comité : hat si, nah der „Elbf. Btg.“, in seiner ersten Sihung zu einem „Verein gegen Kreditmißverhältnisse“ konstituirt, Der provisorishe Vorstand ist mit Ausarbeitung eines detaillirten Programms beauftragt. Abge- sehen von Ermittelungen, welche der provisorische Vorstand bei den bestehenden ähnlichen Vereinen in München, Dresden, Würzburg 2c. zu machen ge- denkt, fanden in den seitherigen Versammlungen fol- gende Punkte allgemeine aria v und werden wohl in das definitive Programm aufgenommen werden: Der Verein gegen Kreditmißverhältnisse be- zweckt Hebung des Wohlstandes durch Besserung der mißlichen Kreditverhältnisse. Die Mittel zur Er- reihung dieses Zweckes werden sein: 1) Vorträge darüber, daß troß der scheinbaren Annehmlichkeiten das Borgsystem eitler Selbstbetrug ist. 2) Ver-

flihtung der Mitglieder zur Gewährung eines be- timmten Rabatts bei Baar- oder Terminzahlung. 3) Anlage eines zur Verfügung der Mitglieder stehenden Geheimbuches säumiger Schuldner, welches jedes Mitglied in den Stand sett, sich vor Borg- schaden zu bewahren.

Gerichtliche Bekanntmachungen, die Veröffentlichung der Handelsregister- u. \. w. Eintragungen betreffend. II

Greisenhagen. Das unterzeihnete Gericht wird die Eintragungen in sein Handels8- und Ge- nofsenschaftsregister für das Jahr 1877 durch deu Deutschen Reichs- und FACEN Preußischen Staats-Anzeiger, den Berliner örsen-Courier, den Anzeiger zum Stettiner Amtsblatt und das Greifenhagener Kreisblatt bekannt asen Die auf die Führung jener Register sich beziehenden Ge- äfte werden von dem Kreisgerichts-Direktor Linke unter Mitwirkung des Kreisgerichts - Sekretärs Muügel bearbeitet werden. Greifenhagen, den 8. November 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. ]

Hersord, Die auf die Führung des Handels- registers und des Genossenschaftsregisters fi bezie- henden Geschäfte des unterzeichneten Gerichts wird für das Jahr 1877 der Herr Kreisgerichts-Rath Kulemann bearbeiten und der Herr Kanzlei-Direk- tor Agethen als Sekretär dabei mitwirken. Die Eintragungen in das Handelsregister und in das Genofsenschaftsregister werden im Laufe des Jah- res 1877 dur 1) die Kölnische Zeitung zu Gsöln, 2) den Deutschen Reichs- und öniglich Preu- Fischen Staats-Anzeiger zu Berlin, 3) das Her- forder Kreisblatt veröffentlicht werden. Herford, den 2. November 1876. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Kkrotoschiîin. Die auf die Führung der Han- dels- und Genossenschaftsregister sich beziehenden Geschäfte sind für das nächste Geschäftsjahr bei dem unterzeichneten Kreisgeriht dem Kreis- richter Kracauer, als Richter, und dem - Kanzlei-Direktor Weidner, als Sekretär, übertragen worden. Die öffentlichen Bekanntmachungen wer- durch den Deutschen Reics- und Königlich

reußischen Mya e Cge ge , den Krotoschiner Kreis-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung und die Posener Zeitung erfolgen. Krotoschin, den 4. No- vember 1876. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Lüben. Im Jahre 1877 werden wir die Eintra- gungen in unser Handelsregisters im Deutschen Reichs- und Preußischen Staats - Anzeiger, in der Berliner örsenzeitung, in der Schlesischen Zeitung und im hiesigen Stadtblatte und Eintra- sungen in unser Genossenschaftsregister im Deut- chen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger, in der S(lesischen Zeitung und im hiesigen Stadt- blatte veröffentlichen. Die auf die Führung des Handels- und Genossenschastsregisters si beziehen- den Geschäfte bearbeitet Herr Kreisgerichts - Rath Kaser unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerichts8- Sekretärs Hoffmann. Lüben, den 7. November 1876. Königliches Kreisgericht. Marggrabowa. Die Eintragungen in das P 8z und das Genossenschaftsregister des hiesigen treisgerihts sollen im Geschäftsjahre 1877 durch die Königsberger Hartung che Zeitung und den Deut- \ schen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger bekannt gemacht werden, und sind die auf die Führung beider Register sich beziehenden Geschäfte dem Kreisrichter Dóörks unter Mitwirkung des Ar E Robateck übertragen worden. arggrabowa, den 3. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Naugard. Das unterzeichnete Kreisgericht wird die Eintragungen in das Handelsregister, sowie die Eintragungen in das auf Grund des Gesetzes vom

Einrückung 1) in den Deutschen Reiths- und Preußischen Staats-Anzeiger, 2) in den Anzeiger k des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Stettin, 3) in den Berliner Börsen-Courier, 4) in das Kreisblatt des Naugarder Kreises | bekannt machen. Die auf die Führung des Handels- und des Genossenschaftsregisters sich beziehenden Geschäfte sind für das Kalenderjahr 1877 bei dem hiesigen Kreisgeriht dem Kreisrichter Kremer unter Mit- wirkung des Kreisgerihts-Sekretärs Mundt über- tragen worden. Naugard, den 2. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Neustettin. Die auf Führung der Handels- und Genossenschaftsregister Bezug habenden Ge- äfte werden in dem Geschäftsjahr 1877 durch den Herrn Kreisrichter Neumann unter Mitwirkung des Herrn Aktuar Falk hierselbst bearbeitet werden. Die Veröffentlihung der desfallsigen Eintragungen erfolgt 1) durch den Deutshen Rcichs- und Königlich Prenfischen Staats-Anzeiger, 2) durch die Börsenzeitung zu Berlin, 3) durch den Anzeiger des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Coes- lin und 4) dur die Norddeutsche Presse hierselbst. Neustettin, den 30. September 1876. Königliches Kreisgericht.

Pr. Holland. Die Handels- und Genossen- schaftsregister des unterzeichneten Gerichts werden für das Jahr 1877 durch den Herrn Kreisrichter Roedlinger und -den Herrn Gerichts-Sekretär An- derson geführt werden. Die Eintragungen werden durch die Berliner Börsenzeitung, den D: utschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger und die Hartungsche Zeitung bekannt ge- macht werden. Pr. Holland, den 1, November 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Ragnit. Die durch das Handelsgesezbuch be- zichungsweise das Genossenschaftsgefeß vorgeschrie- benen “Bekanntmachungen der Eintragungen in die Handels- beziehungsweise Genossenf chaftsregister wer- den im Laufe des Jahres 1877 durch den Deut- schen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die Königsberger Har- tung’\che ean; die Tilsiter Zeitung veranlaßt werden. Die Bearbeitung der auf die Führung der andels- und Gendfsenschaftsregister bezüglihen Ge- châfte ist für ‘das Geschäftsjahr : vom E. ezember 1876 bis dahin 1877 dem Herrn Kreisgerichts-Rath Loebell unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerichts- Sekretär Hassenstein übertragen. Ragnit, den 4. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Rinteln. Mit der Bearbeitung der auf die Ge- nossenschafts- und Handelsre; ister des unterzeichneten Gerichts si: beziehenden Geschäfte für das Jahr 1877 ist der Kreisgerichts-Rath Kempf, unter Mit- wirkung des Kreisgerichtssekretärs Krast, beauftragt. Die Veröffentlichung der Bekanntmachungen aus den gedahten Registern wird durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger, sowie den Berliner Börsen-Courier er- folgen. Rinteln, den 13. November 1876. Königliches Kreisgeriht. Mert.

Rietberg. Die guf die Führung unseres Han- dels- und Genossenschaftsregisters bezüglichen Ge- \häfte werden für das Geschäftsjahr 1877 von dem Kreisgerichts-Rathe Wex unter Mitwirkung des Kreisgerihts-Sekretärs Nunnemann bearbeitet wer- den. Die Bekanntmachungen erfolgen dur den Deutschen Rcichs- und Preußischen Staats-An- E und die Berliner Börsenzeitung. ictberg, den 13. NovemLer 1876. Königliche Kreisgeribts-Deputation.

Rössel. Im Geschäftsjahr 1877 werden die auf die Führung - der Handels- und Genossenschafts- register sich beziehenden Geschäfte bei dem unter- zeichneten Gerichte durch den Kreisgerichts - Nath Lieber unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Sekretärs Lauenpusch bearbeitet und die Eintragungen in die genannten Register durh den Deutschen Reihs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung und die Königsberger Hartungsche Zeitung veröffentlicht werden.

Rössel, den 15. November 1876. :

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Rogasen. Während des Jahres 1877 werden unsere auf die Handels- und Genossenschaftsregister bezüglichen Geschäfte von dem Kreisgerichts-Direktor Geest unter Hülfsleistung des Bureau-Assistenten Bot bearbeitet , die betreffenden Bekanntmachungen durch das Central - Register des Deutschen Reichs- und Preuß. Staats - Anzeigers, den Berliner Börsen-Courier und die Ostdeutsche Zei- tung in Posen bewirkt werden. ogasen, den 11. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Rosenberg Wpr. Sm Jahre 1877 werden bei dem unterzeichneten Kreisgericht die auf Grund des Handelsgeseßbuchs zu erlassenden Bekanntmachun- en durch den Staats-Anzeiger, die Danziger Zeitung und den öffentlichen Anzeiger des Regierungs8- mtsblatts zu Marienwerder veröffentlicht werden. Die auf oa des Handelsregisters Bezug haben- den Geschäfte werden durch den Kreisrichter Sa- moje unter Mitwirkung des Gerichtssekretärs Hafe- mann bearbeitet werden. Rosenberg Wpr., den

Rosenbherg Wpr. Die auf Grund des Bundesgeseßes vom 4. Juli 1868 bei dem unter- zeichneten Kreisgeriht über Eintragungen in das Genofsenschaftsregister- zu erlassenden T its chungen werden im Jahre 1877 durch den Staats- Anzeiger und die Danziger Zeitung veröffentlicht. Die auf Führung des Genofsenschaftsregisters \ih beziehenden Geschäfte werden dur den reisrichter Samoje unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Se- fretärs Hafemann bearbeitet.

Rosenberg Wpr., den 6. November 1876.

Königliches Kreisgericht.

Schmalkalden. Die auf Führung der Ge- nossenschaftsregister Bezug habenden Geschäfte wer- den im Geschäftsjahr 1877 dur den Oberamts- Richter Schimmelpfeng und den Obersekretär Klin- gelhöffer dahier bearbeitet. Die Bekanntmachung der Einträge in besagte Register erfolgt durch den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Auzeiger zu Berlin, durch das Amts- blatt in Cassel und das hiesige Kreisblatt. Schmalkalden, am 6. November 1876.

Königliche Kreisgerichts-Deputation. S chudchardt. Schönau. Die auf die Führung der Handete- und Genossenschaftsregister fis beziehenden Geschäfte werden im Jahre 1877 dur den Kreisgerichts-Rath Kanther unter Mitwirkung des Kreis erichts-Sekre- tärs Lamprecht bearbeitet werden. Die Bekannt- machung der Eintragungen in das hier geführte Handelb- und Genossenschaftsregister erfolgt im Sahre 1877 dur a. den Reichs- und Staats- Anzeiger, b. die Börsenzeitung, e. die Slesische Zeitang, d. die Schlesishe Presse, e. den Boten aus dem Riesengebirge. Schönau, den 2, November 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Sehönlanke. Die auf die Führung der Han- dels- und GenofsensGastöregier ih beziehenden Geschäfte werden bei dem hiesigen Kreisgericht während des Geschäftsjahres vom 1. Dezember 1876 bis dahin 1877 durch den Kreisgerichts-Rath Polzin und -den Sekretär Pohris bearbeitet werden, und wird die Bekanntmachung der Eintragungen durch a. den Deutschen Reichs- uud Preußischen Staats-Anzeiger, b. den Berliner Börsen-Courier und c. das hiesige Kreis- und Wochenblatt erfolgen. Schönlanke, den 14. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Schwetz. Die das Handels- und Genossen- schaftsregister betreffenden Veröffentlichungen des unterzeihneten Gerichts werden für das Geschäfts- jahr 1877 dur den Reichs-Anzeiger, den öffent- ichen Anzeiger zum Amtsblatt der Königlichen Re- gierung zu Marienwerder und das hiesige Kreis- blatt erlassen werden. Herr Kreisrichter Goecke wird die - auf das Handelsregister si beziehenden Ge- {äfte unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerichts- Sekretärs Matthies, die auf das Genossenschafts- register sich beziehenden Geschäft unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerichts-Sekretärs Nax bearbeiten. Schwetz, den 4. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Sehubim, Für das Jahr 1877 sind die für die Führung des Handels- und Genossenschaftsregister be- züglihen Geschäfte dem Herrn Kreisrichter Dr, Ries und dem Herrn Bureau-Assistenten Kortenkamp über- tragen. Die Bekanntmachung der Eintragungen erfolgt dur 3. den Reichs- und Preußischen Staats-An- zeiger, b. das Bromberger Regierungs-Amtsblatt, c. die Berliner Börsen-Zeitung, -d. den Berliner Börsen-Courier. Schubin, den 1. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Senshurg. Die auf die Führung des Handels-, Genossenschafts- und Zeichenregisters sih beziehen- den Geschäfte werden für das Jahr 1877 bei dem unterzeihneten Gerichte durch den Kreisgerichts- Rath Münchmeyer unter Mitwirkung des Bureau- Assistenten Fischer als Sekretär bearbeitet und die Eintragungen durch den Reichs- und Staats- Anzeiger, die Königsberger Hartungsche Zeitung, den öffentlichen Anzeiger des Amtsblatts der König- lichen Regierung zu Gumbinnen und das Sens®- burger Kreisblatt bekannt gemacht werden.

Sensburg, den 28. Oktober 1876.

* Königliches Kreisgericht.

Sonnenburg. Die auf Führung des andels- und Genofssenschaftsregisters bezüglichen eschâfte im diesseitigen Gericht8bezirke werden vom 1. Ja- nuar 1877 ab dur den Kreisgerichts-Rath Raabe und den Aktuarius Weichert bearbeitet und die Ein- tragungen in beiden Registern dur den Deutschen Reichs- und Königl. Pren, Staats-Anzeiger u Berlin, das Regierungs-Amtsblatt zu rank-

rt a. O. und das hiesige Wochenblatt bekannt ge- mat werden. Sonnenburg, den 21. Oktober 1876.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Stargard i. Pomm. Für das Geschäftsjahr 1877 wird die Veröffentlichung der in den hiesigen gerichtlichen Handels- und Genossenschaftsregistern vorkommenden Eintragungen durch Insertion 1) in den öffentlichen Anzeiger zum Amtsblatt der König- lichen Regierung zu i i

Mh Etn geiger u Berlin, 3) in die Berliner Börsen-Zei nee batelbst, 4) in die Stargarder Zei- tung hierselbst erfolgen. Die auf die Sührung der Handels- und Genossenschaftsregister bezüglichen

27. Mârz 1867 zu führende Genofsenschaftêregister während des Kalenderjahres 1877 durch einmalige

4. November 1876. Königliches Kreisgericht.

eshäfte sind dem Kreisgerihtsrath Witthow und

Stettin, 2) in den Deutschen |-

dem Kanzleidirektor Sulz zur Bearbeitung über- wiesen. Stargard i. Pomm., den 10. Novem- ber 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung

Templin. Die auf die Führung des Handels- und Genossenschaftsregisters sich beziehenden Ge- \hâfte werden in dem Geschäftsjahre vom 1. De- zember 1876 bis dahin 1877 von dem Kreisgerichts- Direktor Zander, unter Mitwirkung des Kreis- gerihts-Sekretärs Brabandt, bearbeitet. Die Ver- öffentlihung der Eintragungen erfolgt durch den Deutschen Reichs- und Preußischen Staats- Anzeiger und die Berliner Börsenzeitung. Templin, den 3. November 1876.

Königliches Kreisgericht.

Wanzleben, Die öffentlichen Bekanntmachungen hinsi{tlich der Eintragungen in das Haiideörägister sowie in das Genossenschaftsregister jollen für das Geschäftsjahr 1877 dur die Berliner Börsenzeitung, deu Staats- und Reichs-Anzeiger und die Mag- deburgise Zeitung (im Fabershen D er- folgen. Mit der Bearbeitung der auf die Führung der Handels- und Genossenschaftsregister bezüglichen Geschäfte wird für das Geschäftsjahr 1876—1877 der Kreisrichter Ss unter Assistenz des Kreisgerichts - Sekretärs Plagemann eaufiragt. Wanzleben, den 9. November 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. (gez.) Meißner.

Warburg. Die Eintragungen in unser Handel8- register werden in der Zeit vom 1. Dezember 1876 bis dahin 1877 in dem öffentlichen Anzeiger zum Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden, dem Deutschen Reichs-Anzeiger und im War- burger Kreisblatt bekannt gemacht und die des- fallsigen Geschäfte von dem Herrn Kreisgerichts Rath Engels und dem Herrn Kanzlei-Rath Finke bearbeitet. Warburg, den 2. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Warendorf. Sür das Sahr 1877 werden die a Führung des andelsregisters, sowie des Ges nossenshafts- und Musterregisters bezüglichen Ge- {äfte von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Erxleben als Kommissar und dem Kreisgerichts-Sekretär Kanzlei- rath Tenhoff als Gerichtsschreiber besorgt werden. die Bekanntmachungen erfolgen dur nachbenannte Blätter: den Preußischen Staats- und Deutschen Reichs-Anzeiger, die Berliner Börsen-Zeitung, die Westfälishe Provinzial - Zeitung zu Münster, den Anzeiger zum Regierungs-Amtsblatte der König- lichen Regierung zu Münster. Warendorf, den 4. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Wehlau. Für das Jahr 1877 if der Kreis- erichts-Rath Born unter Mitwirkung des Bureau- Assistenten Spode mit den auf die Führung der M der Genossenschaftsregister und der tegistcr in der Markenshutzangelegenheit bezüglichen Geschäfte beauftragt worden. Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen in Betreff der Eintragungen in die Handels- und Genossenschaftsregister erfolgt für das genannte Jahr dur den Preußischen Staats-Anzeiger und die Königsberger Hartung|che Zeitung, dagegen. in Betreff der Eintragungen in das Register über den Markenschu dur den Deutschen Reichs - Anzeiger. Wehlau, den 9. November 1876. Königliches Kreisgericht.

wW ongrowitz. Die auf die F des Han- dels- und des Genossenschaftsregisters sich ezichenden Geschäfte werden vom 1. November d. J. ab, und au während des Geschäftsjahres 1877 dur den Kreisrihter Cohn unter Mitwirkung des Kreisge- rihts-Sekretärs Lutherer bearbeitet, und die in jene

Register erfolgenden Eintragungen durch den DEG en Reichs- und Preußischen Staats- Anzeiger, die Berliner Börsen-Zeitung und die

Pofener Zeitung veröffentlicht werden. Wongrowih, den 1. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Zeitz. Im: Jahre 1877 werden die auf die Füh- rung des Handels- resp. Genossenschafts- registers sich beziehenden Geschäfte bei dem unter- zeichneten Kreisgericht von dem Kreisgerichts-Rath aws unter Mitwirkung des Krei8sgerichts-Sekretärs

ange II. bearbeitet, und die vorkommenden Ein- tragungen dur den Deutschen Reichs-An eiger, die Berliner A die eyer eitung veröffentliht werden. Zeitz, den 3. ovember 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sagen, dem Königreich Württemberg und

dem roßherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends#(Württemberg) unter der Rubrik

T res. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leß- teren monatlich.

Altona. Bekanntmachung.

In unser Geno hs reie ist zufolge Ver- fügung vom 17. d. Mts. heute bei Nr. 1 zur Firma:

Pinneberger orshuß-Vercin

Eingetragene Gén TRIRaNe 1) als weiteres Datum des esellschaftsvertrage3 der 9. Juli und 15. Oktober 1876, an welchen Tagen in Abänderung des Gesellschaft8verirages ein neues Gesfellschaftsstatut nebst Abänderun-

gen dazu beschlossen worden ift 7 sowie