1876 / 280 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

E R -- I S n Bean Sa de aat É

Sts

des

naue ee nj

34 35 3

552, 742,

a 107,008

r

69,03 83

354,58] 3 18,

10,050,000 13,500,

wenn

6. r. j re r ai et. ro 1,881,378 M, und die

E

Gs{hof

Mai 18

es jo t, r

K 1875

it

au er- II, ens die ben 000 ten }en M, P

66,87

net word

en. ' die 875 29. e erth Be- 9m

)

l

E zuge

9,959,413

e

n 8, der

adII, ria fu

37a

15,000 37b

40

168/41a

dII.

|

df 60 n minimo 60,000 M

B, 33. erò

A t. a Co tands 1, O u. 31 8,

mi er

“Sau

2 erial ital onneberg. ganzen erg

r ,

t.

f .

“n

6

h

i 000

i

t 27 Mai 283,898 M 898 M. nfalls,

en e, wenn

und G all

und onds, l 8ma 0 a l

il.)

200

960, 731 i an r erô i 4,

ä cke

net. Die

3,859,387 38 au-Olber 1875, ist ezeniber uf

L

ahre

i

höfe.

rieb8mate

t auf 64 Ja Kap

rg 18

nen)

nen

Verm

t K 83, obu he d

r

n U

i

c

nen, Find

B, 34; Am 15. am 18

.N¿ 280.

K f b

irt d

senti 1, 19:

42.

rforderli rhanden,

s

ad II. Betri

d . Pola Pers ¡po

K g

n

en« Crzl

;

l

eh

10. «Mai 20

64

nn günstigsten 1

000 M zur

3, 74, igatio an am 9. À am 15. ): und n Ba es B Ink -C B.

l’ 1879. Fl; 4, 9, Juni rivatbha

odau- m

321,57 1 am

40

e

v

ß aus dem Ti

uität a r

fenah

T

14

il. nhausen nung «fand Staatsba

Rot

P

C

l ‘der e li en j 2 st 1876 eröff

ff

i

st die: Stre

Snserate für den DeutsWen Reics3- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Stäats-Auzeigers:

(

m

.

j l

s

ä

960,000 A Annuï 0 en

Kil N

1

Güterverk

Am;

; Flöha-P eh mmten

Ei [det ein en. adI cht vo p L

tenberg;

p

f

den 1875 d 1.

ad I,

ütte“.

î

„Im

ritäts-Obl

000 ,000 n bse

\

H ,40 lwert a ha der Ko E b i

zu

300,000 lgt noch 1875

19,200,000

orladungen 8 3, Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc.

0 n

1

ent

;

¡Prio

. .

b g von 165,000

4,000,000 9,750,000 Col. 26

üsse n hemali

F hes

9, 50,187,700 der Ur pita

.

r

T A /

ol, 30

Tro r ar;

.

G

Col, 17 und 18

onen- und Kilometer L derrad-

ten des ge Col. 29

IT, B. 41 und. nur

s

owie der 19: E

Juli G

1e

4. Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w. von öffentlichen Papieren.

r le

Serlinu, s. W. Wilhelm-Straße Nr. 32.

E e ie

trecke fels bers Bahn 105 so 165,000 M,

d

"”

U

2,625,000 A Ann lters-Cambu den Betra Die Betrieb

lóha-Ma l

ometer lige sung-e

S

2 e N

,

+ . e

st die Strecke

den Güterver

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Auzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Montag, den 27. November

1876.

Deffentlicher Anzeiger.

1. Steckbriefe und Unterseuchu 2. Subhastationen, Aufgebote,

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosslrandel.

6. Verschiedene Bekann

7. Literarische Anzeigen.

8. Theater-Ánzeigen. In der Börsen-

9. Familien-Nachrichten. beilage.

ente nehmen an: das Central - Annoncen-

ureau der deutschen Zeitun Berlin

Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen-Éxpedttionen des nvalide

ndauf“‘, Nudolf Mosse, Daaseustein Vogler, G. L. Daube & Cov., E. otte,

Vüttner & Winter, sowie alle übrigeu größeren Aunoucen-Bureaus.

i zm mi

innt erst mit \

700 Æ Ka Lichten 000A

tenfels

et

Stebriefe und Untersuchungs - Sachen. 2) die nördlihe Hälfte des hinter dem Stilke-

schen Hofe belegenen Wegestüks circa 1 Mor-

31

1

Ur

r den Pers Am 1. B.41b. D g. der

Ver Inkl.

000 200,000

[4

000,000 13

000 10,050

, 1,

fi

' Strecke inkl. der. Ko

Werkstätten,

s K

pro 1876 1875; die Co!. 15 und 16

Lid

1.

l

Steckbriefs-Erledigung. Der hinter den Hand- lungsreisenden Nomauus Stanislaus Schüß wegen wiederholter Unterschlagung unter dem 8. No- 8, 724. 76. K. II.

20. November 1876. Abtheilung für Unter- ommission 11, für Vorunter-

. .

. .

. .

arantirenden Staaten deden e

r'undam12. ch Betriebs

gesellschaft von 165,

B

Elbdeiche belegenes Gartenstück circa Morgen groß und-

die beiden f. g. äußeren Stücke hinter dem Stilcke’schen Hofe circa 2 Morgen groß

von dem Hufner Stilcke früher in Obermarschacht ekauft und zu ihrer Sicherung gegen etwaige ding- che Rechte und Realansprüche Dritter an diesen Grundstücken eine Ediktalladung derselben bean-

21 .u. h g

m.

.

t 49 li tinertra

g ad IL B, 48; Am 29, Au

ad 1), B, 44: f

1876 ftatt. ad II. B. 47

Col, 15—18 der Summen

an Einnahmen, welche e

Col. 17 und 18 = 17,430,210 M

find

mi näm tra

—; adl; B; 35, Col, 4 Strecke Glauchau-Penig (18 ad TI. B. 39.Col. 21 theil der Stadt Schmalka

nit. emittirt worden. bruar-1875 lometer

die Strecke Ro Mai 1876 die Col. 21

tisation begi

inkl. 50,187,

B. 383.3; Niederselters Strecke Nied

1876 die Str

B. 38b. Col.

ab 1. Januar 1873 der Annuität. a für Cob

Cobur

werden können,

in maximo qa

dié ad

Aktien Col.

¡ verke Kilo Col. 21 Col, 19 Die Re

|

önigliches Stadtgericht, uchungssachen.

;

r le ust il.) 0

"

An

300,000

Die D

eleises

L

ior. Das gels- Das

,

meter è resp.

} Sepr Col; 4 ital.

geben

cht unter-

+

+ .

Verkehr er

ffnet. g als. erunq des zur Vieh

+ .

0 |—]| 20,100 5B —| N,

r Ausgabe Agathegrube am 21, Ja-

Stetbrief. Gegen den Stadtreisenden Bruno Schwartz ist die gerichtliche Haft wegen wieder- ung in den Akten Litt. 8. Nr. chlofsen worden. at niht ausgeführt werden können. ut, den 2c. Schwarß im Betretungsfalle festzu- nehmen und mit ällen bei ihm \ich vorfindenden Gegenständen und Geldern an die voigtei-Direktion hierselbst abzuliefern. Berlin, den

ero

nd zur Vetwendun g

8

Zweigg

pla

Demgemäß werden Alle, welche an den angege- benen Grundstückten Eigenthums-, Näher-, lehnrecht- liche, fideikommissarische, Pfand- und andere ding- lihe Rehhte, auch Servituten und Realberechtigun- gen zu haben vermeinen, hierdurch aufgefordert, si mit diesen ihren Ansprüchen am

Freitag, den 12. Jauuar 1877, Morgens 1

am 30. ‘Juni g der Uelzen- Durch Ver- then nach der ß’ der Laurá- owie durch Er- Kil. vermehrt.

Strecke Rath-

rden. ad-I[. B. 31

|

3,95 —_ |— E T O

2-|—| 95,787,700 36,000,000

7 | —| 32,700,000| 13,500,000 750,000| 0/14] 17,500,000| 6,750,000| 6,750,000

1|—} 24,770,700| 15,020,700 5 |—| 30,474,000| 18,474,000

—|-10; Am - 19. Mai nlageka

iebe le

, Col. 19

cke von Lan Col. 19

\{ließlich der fundärbahn von Col, 29

n hnhofe Beu

Holter Unterschla 1322 de 1

900,000 Æ aus

Löhne (73,37 Kil.)

t eröffnet’ worden. tr in des il.),

\ ie

An

Die Verhaftung Es wird er-

hr,

¿B/ 19 a insung der Pr . Eylau (68,76

g ), er Ladestelle

st d

,

T

4 t. ad II. B. 26: Am

Hildesheim und Elze- für Rechnung des Bau- Am 25. Okt. 1875 II. B.27: Am 1. Au cke D. Eylau-Montoy

terverke e um 3,8

17 ameln abte (1,7

g 1875 ‘dem Be g e tre ,0 Kil: an 6

Inkl. der Rheinbrücken. ä

önigliche Stadt-

B.

of Î 1

G

|

\herthalbahn dem u m 30. Juni 1873

1

auf hiesiger Gerichts\tube so gewiß zu melden, als sonst für den ih niht Meldenden im Verhält- zu den obgedachten Käufern des betreffenden Grundstücks das Recht verloren

Der demnächstige Aus\{chlußbe\

fgelez

ffnet. a

+ .

;) und durch Verlän

Loe noch- nicht

000 /

23. November 1876. Königliches Stadtgericht, Ab- theilung für Untersuchungssachen. Kommission 11, ir Voruntersuchungen. Besch 15, April 1853 geboren; Geburtsort: Woll- Größe: 5 Fuß 2 Zoll;

IL i

000, 1,200,000| 0| 0] 2,400,000| 1,200,000, 1,200,000

am 1 August 1875 die Strecke eld-Gronau mit 35,35 Kilo annover-Altenbekener Stamm- u. hen entnommen, wird mit 4

Elze und ebruar 18 eröffnet wo

23 lo

2,400,000

ist die 8,22 Kilometer lange Strecke

l

einen - Vermögensbestandtheil der

\es von der Belvedère- bi

, durch Eröffnun tté nah dem Möller

780,000

423, . Ba 21 c,

474,000 BetriebsI

tag zur Besch 1

ad t auch der Personenverkehr auf den erst-

be

9,000,000/ 9,900,000 10,500,000

bten Summe von 2

gönnen. —: ad I Anlei

es vom Ba 2 Kil

1,

r

a ero Él) e 1.

und. Güterverke

eid soll nur durch

heim- il di

m

Haare: \chwarz;

295

ga

en Staats-

mit ‘16,19 Kilometer und'am 30: r und am 15. Nov. 1875 für den Personen-

Col. 21: inf. der: Verz hal, ad II. B. 21 d.

auf der

de Coesf sowie

eh en aurahü

Affixion an hiesiger Gerichtsstelle

den 22. November 1876. es Amtsgericht, Abtheilung III.

veröffentlicht

K

000/18

Augenbrauen : dunkel ; ch; Mund: gewöhnlich; Gesichtsbil- “dung: .oval; Gesichtsfarbe: brünett; Zäh {tändig; Gestalt: unterseßt; Sprache: deutsh. Be-

ugen : brau Kinn: oval;

Nase: gewöhn

1

i

9

Strecken Grau „Kil:) für : den etriebsmittel veraus Am 19, Ma ad II. B. 23 Col. Oktober 1875 eröffneten Se

eld t h

L

38,968 0

.

150,000| 6,750,000} 6 {31,168/15,020,700 ffnet worden. ad II. B. 28

900,00004,500;000

4,650

165,000

220,

Hilde

ke

Obligationen rube (0, wei

at fi

9a

3,859,387155,500,000 _e 6 | 159,548,857) 72,000,000 _ 87,548,857 pas ô

des Geleis

3 Î

5 aus\chließlich der von der Magdeburg-Halberstädter

n veraus

70! Kilometer eren Ta

n Stre

führt. ad II ts -

M

hnhof

i

|

t

m 15. Oktober 1875 g des Zweiggeleises an

bis Claust nah dem Kaiser Wilhelm-Schacht

éröffnet. ind die

Hämeln (7 für Ank

Aktien, gwedeler B

ad II. B. 21b. üterver

A. Keuffel.

s

r

Dülmen-Coesf e

ls

Jondere Kennzeichen: \{hwerhörig.

30

g gekapital bezieht sih auf die ganze Stre

eben. adII. B. 19b, gt. ad Il. B. 24

Strecken ig. G ital run n

rior.é

ad [L B. 21a.

a s

nann fenbà

remifs 59/5 verzinst und ift einer direkten Ambvrtisation ni

Prociam. weite Bekanntmachung.

ge

l) ap

be

Erncuerter Stectbrief.

bri Gegen den Anbauer und Steinseter , späteren Éisenbahnarbeiter

verkehr eröffnet. Betrieb à conto Baufonds o

derselbe wird im Jahre 1876 noch Rußland bis Lauchhammer (7,5 Kil.).

1876 ist die Strecke Marienbur und am 1. Oktober 1876 die S

25 Kil.) er hütte am 17. Dezember 1875

vidende früherer Jahre zur

für den Perfonen- Sterkraäde-Ruhrort - der Em ad II B. 25,: Col

10. Dezember 1875

Düsseldorf (4,40 Kil.)

Die Brin "bildet

tember die! Stre

Län

187 weidenweiche ((|

Mochberner vom Ba

nuar 1876 ad IlI, B.

mit 29 dem le e

an onds den Anl Ei

B worfen. am 15. Priorit gelan än offnun

die À f |

nung noch eschlossen. nung noch

ge\chlo#}sen. 552,000] 282,637] 3,057,000/36,000,000

g

f, ch ab

Baure cht a

L

Z | Alle und Jede, welche an die Nachlaßmas}se des Hufenabschieders Hinrih Klindt ahrn aus irgend einem Grunde Ansprüche und, Forderungen zu haben vermeinen, werden

aufgefordert und befehligt, sich damit binnen 12

olfer aus Veltenhof in Braunschweig wegen vorsäßlicher Brandstiftung die gerichtliche Seine Festnahme war nicht zu Es wird ersucht, denselben im Betre- tungsfalle festzunehmen und in das Gefängniß des

600 A

.)

r

st den e

B. x der 21: der jeßt

175,933| 51,745 701,828) 299,068 4,396,865) 191,093 ,135,830| 134,380 ,933,203| 217,021 966,701| 138,100 400,000, 163,636 ,997,949| 207,189 692,049| 98,864

, am

aft beschlossen.

riori- Für Strecken

,

2,323,684| 123,600 Baur. noch n. àbge\ch[l. 1,548,000) 140,727

15: Kil. 85 Kil

tember Col 26. 21 Kil. Col. 4:4

P t.

Ur b. Col. 4+

-Seidens- \ch{ließlich e Strecke

|

| C Col.

bis

nt 942] Baure 0111 93 742

9, —2570] nit

380,606) 5,692 593+ 202 255 52+ 186,371 624 26

625) 276 271! 2,889] 8,609

637

o a # co 5 +

Î

614 994 418 963

42 3 35

HE + 2

956

A

a

B. 4: Am | Obl en Erwerbe e zur Be- wenn ad Il;

80 Kil.) betr

1e

unterzeichneten Gerichts abzuliefern: Signalement. Alter: 29 Jahre, Statur: unterseßt, Haar: röthlich blond, Größe: 1 Metér 60 Centimeter, Stirn: frei, Augen: blau, Nase: gewöhnli, Zähne: ndere Kennzeichen: röthlicher Vollbart, ein etwas Türzer und nah auswärts gebogen. Spangenberg, den 23. November 1876. liches Amtsgericht.

Steckbrief. Der Rendant Wilhelm Sprick aus Herne is der Unterschlagung amtlih empfan- «gener Gelder verdächtig und flüchtig. Jch ersuche um Verhaftung und Vorführung. Bochum, 23. No- vember 1876. Der Staatsanwalt. Spri ist etwa 50 Jahre alt, vielleicht 5‘ 7“ groß, trug bisher einen graumelirten bräunlichen Voll- bart, hat sehr ftarke bushige Augenbrauen , gelbe

Wochen, von der leßten Bekanntmachun Proclams an gerechnet, ordnungsmäßig hierselbst zu rnelden, und zwar bei Vermeidung und Verlustes ihrer Forderungen und Ansprüche. Auswärtige haben hier am Orte einen Akten- Prokurator zu bestellen. Schönberg i./Holstein, den 13 November 1876. Königliches Amtsgericht.

Aufgebot.

Bei der in Folge nothwendiger Subhastation des dem Ioseph Kiobassa, früher dem Ioseph Conrath gehörig gewesenen Grundstücks Nr. 221, Tost, am 9, Dezember 1875, stattgefundenen Vertheilung der

1TIT, Nr. 1 für die Sophie,

n h

2d TI. B, 8 g

) f Die B. 7.

ad II.

82 37

l

6;626] 18,900,000| 277,492]: 7193| 3,2151 10,113,872| 299/227

;128] 95 011 3 541J 16 592 5201 96G genhals e (8 bei dem Bau lbe bei Char- Col. 19:

087|— 539

031/ 8

I 396|— 125 —4,297 ie eitig ad 750,000 B. 14

es Aus\ch{lusses

ad II. B. Sf. t. ad II, B:9 r den Personeù- il. Tan

den Güterverkehr

ß (28 er 1876 die ganze Strecke

Pèr

17,90 Kil. fi

iel

um ant

E

g ist am 2. Januar 1875

Ma

am 18. August 1876 die 24

Ü 41 Kilometer lan

169| 11,804 43

881|— 383 840 —1359 622 24,276] 22

587 6,871 431+ 129 305 9,329

227|— 136 sen der

l144| 4 2614 943 t ndlichen [8 ä g

070) 14;000| 29,054,598| 168,922

fonenverkehr eröffnet.

220| 5,012 am 15. Juni 1876 die

641 025|— 639 T743|+

im Bau befi in ür

9 Zi

246,761| 1,435] 2,408 ßt 20,533,735 M ver-

io Kil.) und am 15.

ind am 26. Sep gebenen 34,488,

227,933| 6,907] 5 tritt ‘erst ein,

78,209. 7

75

780+ 161+ 1 Col. 31

94 42|— 12 638,851] 8 32 65; 42|— 30,076 184 92 3591250594273! 21 Jed 1875

25 t begebenen 35,118,300 M.

sation tritt erst ein, wenn der.

Am 15. Oktober 1875 i efapitals betr

hr, alkenberg (53,95 Kil hr éröffnet. übergebén. ekapita ad I

9 i

mannsdorf-Nei die

M8 t be ts-Obli

260} 3,316] 9, |

110 T42+4884150|—1338| ,336| 2,1231615375454 25,128

882 155|-—-1546735 —1900

a

05 A zur Verzinsung

43|— 245 fer Bahnanlage 2c. Col. 28

26|—-122 {luß ‘an

16+ 14 und z

066| 1,184 3,789 10 ß

+ .

ß Anla

Mittelwalde, am 1. November Nut

828] 2,694 September 1875 die 17 ge Streckte Neisse:-Z

öónigsberg f n eröffnet worden.

P i

577 809 549 238|+ 34|+ 710} T55\— 113|— 44 594 377| 1,034 181 598 261 für den nd bis je trin

-

r bis je riorit

tion eben.

ven-Cüf

e ter- und am 15.

| j

ist die 19,29 Kilometer lange Strecke

der 10;500,000 -Anlei

auch f

er

g

eben. ad -II. B. 8d.

728/+ 232+ 55,603 + 501

412 922} 2, g erl. Stadtbahn. des Col; 21

i

,

264| 1,001| 1,442 find amortisirt. ad Il.

276|— 232|— 11 7,A72/— 43[— 92

Grfkl. 709,4

050 +

8,801 27,399,920 2 + 206, 67,729

, am 5.

\chwerdt

3,849 + 105

U

Die

D 1

3

313 Zinsen de

40,728 Eine Amorti 9% des Anla

nsun noch

Signalement :

42 180 11 überg en der bis je

5 Oktober 1875 die 23

lométer lan hr und am 1. Oktob

abel edor

m

4%

H furt a./D. fi

Kaufgelder

—+

+

Juni 1875 ist die Strecke Lünen - Dülmen

ih 28,500,000 M. zur Bet.

Stadtbahn und An

8 1+ Berg n.

1— 8l— 1 ü

4 31 bg 10 43 86|—

754

244 4 1,759

862|— 18

171+ 4—

379

7 5 2 18

75

1 54| 1,061

Bärwalde und am 15. Oktober 1876 d

Eine Amortisa n 27,487,800 _ Obligationen.

124+ %5

Col, 29 d noch niht beg

g4

Fran Die Strecke Rep

14 48 222 wendet worden. ad-Il.-B. 8c. Col. 4: Am 1. Juli cr.:

verwittwete *

Jendrollik, geb. Och- mann, haftende

oft mit 129 M. 21 S,

2) die Abtheilung 111. Nr. 2 für den Gasthaus-

r Graeßer haftende Post mit 61 M 97 4,

ttheilung IIl. Nr. 5 für die Kaufmanns- frau Kraus haftende Theilpost mit 8 #4 50 -,

zur Hebung gelangt und, da sih Niemand mit An-

Gesichtsfarbe, tiefliegende, blaugeränderte, große Augen, eine gekrümmte Nase, auf deren rechten Seite ch eine frishe Narbe befindet, \{mutige, etwas efekte Zähne, und an der rechten Hand einen stei-

Fen Finger.

-

57 Kil. am 31. Dezember 1875 dem Betriebe über-

st die 16,93 Kilometer lange Strecke Görliß

Strécke Bärwalde K llen Wagenladun

abelschwerdt

ust 1876 die Strecké Neuftadt-Léobscch

cke Deutschwette-Neustadt (16,

-H Strecke Wittenber Perfonen- und Güterv und am 1 Stammaktien theilweise gatione hr,

Cüftrin- 10

S Stredte

1875 die 19 Ki

Es 481 14 l 595 11 11+ gu den Güterverke amburg ts Einschließl der Berl. gebene Col. 21+ Nur die Obli einertra r den G m 15.

Bi

17. Juni 1875 eröffnet. ad II. B. 5 Col. 4: Am 1. Juli Ducherow - Swinemünde, Angermünde - Freienwalde und

Streke Nikrisch-Zittau eröffnet worden. ad -I1.

Col. 21 und 31 der Braunschweigischèn Eisenbahn.

525,000 4 Verzîi

Am 15. Mai 1876: dem Betriebe

für den Personen- und Güterverke

12. Juni 1876 die Strecke Gie lottenburg nach S{hlachtensee

A.34; Am 1. Juli 1875 eben worden. ad IE- ß, 3

Deutschwette-Leobsch ad II. B. 1 Col.

und 13, Nur die Zins

theiligung an der dem Betriebe

537|— 444 660|— 320 970 112/— 283|— 24,700 151 Stre Au die 1875 i berg, H ä die Wriezen Oblig. Reinertrag ad II. B. 8e. be R verke [ange in vo B.

614|— 800 Gla lan

g

Î

16,403 2/562

17

13

15

D

. + + .

377 43|— 289 26|+ 728] 2,147

891|+ 581|—

25,235 2 0

|

475+ 25|[— 1,635|— 1|— 2

573 50|+ 1

417

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

092481 Nothwendiger Verkauf.

Im Wege der noth “der dem Rittmeister a. Georg v. Pleeß auf Paebtig bei Schön “Altmark gehörige Antheil an dem im Grundbuche

95|+ 663

sprüchen gemeldet hat, zu Kaufgelder-Spezial-Massen ad depositum genommen worden.

Das über die Post Abtheilung 111. Nr. 2 per 61 M 97 S lautende Hypothekeninstrument vom

1840 wird als angeblich verloren gegan-

gen hierdurch gleichzeitig aufgeboten. Es werden daher alle Diejenigen, welche an obige

1— Am hen

1 659,103| 2,060

40 323 564

52 391 266

499 106|— 828 211

627

41

141

151 1876 1876

ggrube

,

809 + 169|+ 1,351|+ 47 Kil.

genau-Ulm r 1876

Mühl-

Col.

4+

.) für den g

.;) und am ad II.

am 12. Mai

|

4 904|— 213|— 1

rivat-Cisen- m 25. Juni

Hückeswagen

rfehr über- 3,95 Kil

270| 1,019 Appentweier-

227+ 917|— 054

5,816 446+ 20 TTL 906 1 649

nd von Ueber-

Verkehr übéer- gaben beziehen.

im-Zell mit ßplaß. Col. 4

Einschließlich 17 und 18.

Wolfgan

en Subhastation soll ittergutsbesißer Hans

1

À

202

1

175 ist die Streke

Ermittelung.

tellt. Das hier m Betriebe ge-

101,559 10 Kil

710 trecke Kettwi

r

: Das verwendete am 15. November. minden (49,36Kil.) net worden. ad II.

ad I. 18 ennep hn. Am 1. De-

oli

enau mit 9 und Güterverkehr er-

+-

A 7 es ? 4 8 Col. L

256 667|+ 10|+ 282 305 520— 84 1 140 692

229,14

17,135 17

12— 47 ngen mit 17,41 Kil. ift ben worden. ad I, ie Strecke Attendorn-

362 876 dem Ve

Schopfhe 6 und die Strecke

1, Juni 1

51|+ 18 375 406 720 +— 65|—+

3,630

3Cl-4 410 10|—

156 g ff

hr eró

über die vormals exempten Güter des Kreises Sangerhausen Band Il. Allodial- und Erbgute zu Voigtstedt, vormals das Kresse’sche genanut, welches aus einem Wohn- hause nebst Seitengebäude, Schweine-, Kuh- und ferdestall, Schäferei und 3 Scheunen, welche Ge- äude mit einem jährlihen Nußungswerthe von 420 M zur Gebäudesteuer veranlagt sind, nebst

Kaufgeldermassen oder an das vorstehend gedachte ümer, Cessionarien, Pfand- er-Ansprüche geltend machen efordert, dieselben spätestens in dem aus den 24. Zanuar 1877, Vormittags 11 Uhr,

in unserem Gerichtsgebäude, Terminszimmer Nr. I., vor dem unterzeihneten Richter, anberaumten Ter- mine anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren An-

ge, n-Lan

6 di

518 110 Gleiwiß

erne (11 S

9,34 ait),

911 563 426 778 454 äufiger Juli 1876 Die An

345|+ 19+ de-D

Instrument, als Eigent

eingetragene Ei e Briefsinha

Niederstoßingen mit 24,82 ugust 1875 die Strecke Alts-

ben. ad I. 12 Col. 4:

ngendreer U

.). Am 10. Janu«

die Strecke Lan ad TI, ÀÁ. 1a.

pro 1874 i nkl. der veryachteten Strecke

| 5 ist d den Personen- ger Ba

P

5 1876 die

oder sonsti wollen, au

« . -

den Güterverkehr benußten

15 und 16: tühli

E 30,891 17

|+ 13|+ 13

Î

642+ 095 48 27+ 86,316; och nit festges: die Iche ehemaligen ad I, 11 Col. 4: Strecke hr überge

Hein

117— bin S

958

533,424 M. und pro 1875 Ouakenbrück (63 Kil.) find am

4,437 1 1 14,046 6,480 4,467 3,707 we ,17 Kil. Län 187 überge ür (9,34 K Wermelskirchen

——

384,676| 1,202

3 Die Strecken Brake-Nordenhamm

14,17 Kil

C

ufe Bromber

65,261 Col. [4

erfe

f

-

,254,189 in 1875 zu Gunsten

at-Gisenbahn.

ad I.

Die in den Co!. 5—18 au8geworfenen

5, die

+

Ha rn

184,206 75,9274 11

|

860+ 66

950+ 7,507|+

A470!

r

8,7 79,810] 131,297

10,444

Ür

264|4+ 5/568 +

20: Nach- vorlà

Strecken (i

sprüchen an die gedachten {lossen und das Instrument für kraftlos erklärt werden wird. Tost, den 4. November 1876. Königliche Kreisgerihts-Kommission T.

«Garten, Land- und Wiesengrundstücken von zusammen 131 Hektar 66 Ar 70 Qu -Meter, veranlagt mit «einem Reinertrage von 1955,33 Thaler zur

„am 24. Februar 1877, Nachmittags 3 Uhr, in der Gemeindeschänke zu Voigtstedt durch den unterzeichneten Subhastations-Richter versteigert und am 2. März 1877, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 10, das Urtheil über den Zusch Die Auszüge aus der

aufgeldermassen ausge-

ur den Güterverkehr eröffnet.

ist die Strece

1

936 004+ 471 471 088) T,165|— Februar 187 41 Kil.) am

r

Col, 4. Am 25. ßburg-Lauterburg (57 Kil.) und am 15. Oktober

1 1

Schalke-Bi8marck

84469]

Styrum

Kamenz). flossen sind. e und am 14. endorf mit 25 1876 eröffnet. \{ließlich der nur treten von Dahlhausen nah La osen-Thorn

enen hr, am 6. Mär

L 4 ul .) dem Betriebe Die Strecke Oberlauchringen Col. 19 l p. die Strecken Hagen- 28 Kil.) f

e beziehen sich nur auf die von der Westfälis

: Am 1. November 187

find pro 1876 = 6,

507,552 M enthalten ad. 1. 14

innahme von 1 Kil.) und Oldenbur 15. Oktober 1875 dem N

renze-

Q

-

D

Pfu

ührte bezieht sich auf

fgesü standenen eig Lande einer

g Bahn betriebenen Strecken. ad II, Á, 3a. : Inkl. derNeisse-

C

2. April 187

390 930; 120

"r

0

5

Juli a

895

421 ch nur auf die Strecke Zossen-Schie

ür den Perfonen- und Güterverke

056,380|+ 139,202 350

eben worden. st die Strecke

929 Güterverke

5,018 ierin

ben.

1

Am 15. Oktober 1875 eröffnet. öffnet worden. ad’ II, A. 2: Seit dem 30. September

1875 im Betriebe. Brieger Bahn, Wilhelmsbahn, der Niedersclesischen Zweig-

die Strecke Bolchen-Teterchen (8,00 Kil.) dem

dem Betriebe übergeben worden. Col. 19

Anlagekapital pro 1875 ist n 15. Oktober 1876 die Strecke Scherfe

ruhr nach Dahlhausen (17,02 Kil

1875 ift die Streckte Heiden i

der ehemaligen Priv bahnen zuge

1875 die Strecke Niedersto Länge und am 5. Januar (16,11 Kil

7,24 Kil. am 5.

Oppenau (18

ad I, 15

Stra

heim res

(11,78 Kil.) urid Bo

A. 1b.

Olpe (1

Betr

bahn und P

zember 1875

(10,50 Kilom.) f

Nachdem die Ehefrau des ranck aus Röbel, borne Salischeck angezeigt hat, wie i

Webermeisters

14b,, e. Ein - S

203

6 90,268 25

4,787 au

Hi

11 Kilom. L haufen am 2 ge

(18

2:

f

verkündet werden.

Christian bäudesteuer- und Grund-

r gedachter

413 422+ 501 756

27,608! D 97|— 346|4+ 5,670,910

+ 277 42;880

. .

-

D

17+ 25

302

5,194|/+ 14/—

69|+

1,232

4

33,753!

TN— 9 457 28|— 961 B 600

694

_Fteuer-Mutter-Rolle, sowie die beglaubigte Abschrift des Grundbuchblattes können in unserm Bureau, Zimmer Nr. 6, eingeséhen werden.

Alle Diejenigen, welche Ei irfsamkeit gegen

Ehemann sih im Jahre 1872 von Röbel entfernt, um beim Bau - der Berliner Nordbahn Arbeit zu suchen, und zuleßt aus Düsternförde bei Fürstenberg im genannten Jahre an sie geschrieben habe, aber jede weitere Nachricht über sein Verblei fehle, so wird auf die von der Ehefrau dem- beantragte Scheidung ihrer Ehe wegen

as 15 en-

234+ 30|+

331

328 699 304 620 782 gen : trete alle-' ieße dem Juli gen- ¿m

340| 1,15

H 18: Einschließlich e Ver-

Len

|+

|

8,623

8/606!

ber 1876 3 Kil.)

Die Bau-

g

C

thums- oder ander- 1 ritte, der Eintragung in das Grundbuch bedürfénde, aber nicht eingetragene ‘Realrechte ‘geltend ju machen haben, werden a

der über-

40 Kilom.)

am _L5,

ttelun dau

995|— 580+ 200 195|— 169|— 66,562 + 5,702|+ 764 6 Kil

l

6,160 bahn über- eben worden. enen Strecke Casseler An- (1 Kil.)

E G74 35+ 124

7,252

3 18,517

-

e Strecke Til it-

52 + 1 10,726) eptem sen n (20 ümer 39 Kilom.).

September 1876

363 é. der 33 Kil

S

+2 Je

- 1

331,00

66,87 56,70

+— 38,

fl. der Bayerischen

+

7,00

rdert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion pätestens im Versteigerun Sangerhausen, deu 2.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

ösliher Verlassung der Webermeister Christian Franck aus Röbel zu dem auf Dienstag, den 6. S

75 und 2,838,113 M enth

er am 1. JZUn 40 Kil. langen Strecke st die Strecke Poge Col, 19: Einschli

ben. Col.20

-Terminé anzumelden. ovember 1876.

3,40 7,00 33,00 17,30 11,00 68,11 33,80 634,63

die Strecke Niederhone- hn und die Sächsisch-

Col. 17 und 18; Ein-

18,80

74,80

111,00

1. Juli 1876 in hn (19,

d

172,00

ger 1877, Mittags r, ger Großherzoglicher Justiz-Kanzlei dieser-

5, a

o 1875 aus ehemaligen

eröffnete Strecke Mulda-

zugeflofsen ift. Col. ‘Am 15.

Arenshau

ind 511,

01, 17, -Warnsdorf (5

380 M. ad I. 7 Col. 4

ates übergegangenen S Bebraer Ei

und des Halle

chen Grunde ugetreten sind am 1.

der am 1.

ist

5 5

E.11876 187 hn .11876

gegen

a gegen]187

|

D

r

D

-

5 redersdorf-Rüdersdorf verwen-

taates übergegang

, 20: Ex

dener Ba

Der Subhastations-Richter. Haa ck

5 5 5 ns 88, ner

eraumten Termine hiermit*peremtorisch ge- aden, um si wegen feiner gedahten Entfernung zu rechtfertigen, unter dem ein für allemal ange- drohten Rehtsnachtheile, daß dieselbe widri als eine böslide Verlassung benommen, nit d ntragstellerin bei seiner Verurthei- lung in die Kosten gänzlih auf

Güstrow, den 20. Oktober 1

[88d e Oa meenbueg-Vibertasehe Justiz-

-

Ed

_-

(

f provisorishen Erm und am 8. November 1875 eine Roßweiner Bahn mit 19,74 Kil,

1876 1876 gegen|1875 S Eafel’

[

ge dem Betriebe überg

187 18 187

t.11876 187 n

senbahn beträgt 172,59 Kilometer. 1. Mai 1875 ist die Stree Cbers-

Adorfer Bahn und Zwi

„160 Æ in 18 steiner Bahn mit in Summa 159,

11876

gegen|187 ie neu

re 1875 uen L

74 Kil.

11876 b.11876 11876 gegen|1875 kfurt- Dresde

gegen|1875 11876

gegen|1875

Ediktalladung.

Der Einwohner und Schneider Lorenz Meyn, der ‘Deichköthner Heinrih Rieckmann, der Einwohner ‘Lorenz Rehr und der Deihköthner Jürgen Elvers, {ämmtlich in Obermarschacht er zum Stilcke’schen chaht gehörige s i Ibdeiche belegenes Gartenstück circa

Ki a

i

bahn im P ergeben

dem Betriebe übergeben worden.

en ent1875 eni18 gegen|187 Efb.{187E M 17 gegen enb. 1876 Col. 19

-

b Zahre 18

s

e gegen [1875|+1,425,41

gegen |1875|+ 736,04

gegen|1875

Sm Ganzen [1876] 24,937,50 Beméerkungen. Einschließlich ,826 M. pr

gegen gegen 4,875 m worde

4 geg a, nicht garan geg iten L g a \

l

d

eröffnet worden.

50 Kil.) und Leipziger Eis.