1876 / 283 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

09717] Königliche Ostbahn. Linie Wanugerin-Konuit.

Es soll die Derby, von * 52,484 laufenden Metern Drahtzaun. inkl. Materiallieferung zur Ein- friedigung verschiedener Bahnstre>en in öffentlicer Submission verdungen werden.

Termin hierzu ist auf:

Donnerstag, den 21. Dezember 1876, - Vormittags 11 Uhr, L in unserein te<nishen Bureau, Livontusstraße Nr. 1, hierselb anberaumt. -

Die Offerten müssen mit der Aufschrift:

(chct Dirtoni PRgeR anger Tas e versehen fein und rechtzeitig an uns ein werden. E (àCto.234/11.)

Die Submissionsbedingungen liegen an den Wochentagen während der Bureaustunden im vor- bezeihneten Bureau und in den Baubureaus zu Dramburg, Tempelburg, Neustettin und Schlochau zur Einsicht aus, au< können Abschriften der Be- dingungen gegen Franko-Einsendung von zwei Mark pro Eremplar oom Eisenbahn-Sekfretär Pasdowski, Viktoriastraße 4 hierselbst, bezogen werden.

Bromberg, den 25. November 1876.

Königliche Direktion der Ostbahn. Bau”u-Abtheilung TV.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[5339] D I INGZ: A E Ben ‘den auf Grund der Allerhö<ften Privilegien vom 10. August 1860 Gef.-S. p. 421 und vom 2. November 1863 Ges.-S. p. 753 aus- gefertigten, auf den Inhaber lautenden Obligationen des Altmärkischen Wische-Deih-Berbandes im Betrage von resp. 100,000 Thalern und 50,000 Thalern sind in diesem Monate nachstehende Schuld- vers<reibungen, Und zwar: 1) zu 5 °/9 verzivslih:

a. Litt. A. Nr. 30 über 500 Thlr. 500 Thlr, b. Litt, B. Nr. 45 bis 49 incl. über je 100 Thlr... 900 5

c, Litt, B. Nr. 145 bis 149 incl. über je 100 Thr... 900 y . Litt, C. Nr. 425 bis 429 incl. über je 500 Thlr. 2) zu 40/9 verzinslich (I. Emission): . Litt, A. Nr. 41 über 500 Thlr. 500 , . Litt, B. Nr. 7, 32,99, 119, 233, 234 über 100 Thlr... . 600 y zusammen 2850 Thir. ausgelooft worden.

Diese Schuldverschreibungen find mit den dazu gebörigen Zinscoupons und Talons vom 2. Januar 1877 ab behufs Auszablung der Kapitalien und fälligen Zinsen an die Deichkasse in Seehausen in der Altmark zurü>zugeben, wobei wir bemerken, daß mit diesem Zeitpunkte die Verzinsung der ge- nannten Obligationen gänzli<h aufhört. Für fehleznde Coupons wird ter Betrag vom Kapitale ekürzt. ; Auswärts wohnhaften - Inhabern ausgeloofter Obligationen wird gestattei, dieselben pcertofrei ein- zusenden und die Uebermittelung der Valuta durch die Post auf Gefahr und Kosten des Gläubigers zu verlangen. ¿ Z

Die Jubaber folgender bereits früher ausgelooster Obligationen, welche bisher no nicht realisirt find, nämli):

fünfprozentige: Litt, C. Nr. 303 und

304 à 50 Thlr. 100 Thlr.,

vierprozentige: Litt. A. Nr. 1 ., 5900 “y

Litt. B. Nr. 64 und 92 à 100 Thlr. . 200 809 Thlr. werden daran erinneri, diese Obligationen unserer Kasse zur Zahlung deren Nominalwerthes zu prä sentiren. ; Seehausen i. d. Altu., den 17. Juni 1876. Namens des Deichamtes: Die Baukommission für die Regulirung des Alands, Schmidt. Buch. S&luß.

Es wird hierdur< zur allgemeinen Kenntniß ge- brat, daß von der 43% igen Anleihe des Wege- verbandes dcs Amtes Aurich im Gesammtbetrage von 75,000 Tblr. vom 1. Januar 1870 folgende Obtigationen zur Rü>zahlung auf den 30. Dezem- ber d. J. ausgelooft sind: 2

Litt, A. die Nrn. 34, 149, 157, 174, 203, 213,

268, 290, 293.

Litt. B. die Nrn. 326— 330, 196— 200.

Die Rüczahluvg ges{hieht duch den Amts- wegererbands-Reudanten Jacobus Reime:s in Aurich gegen Einlieferung der Obligationen nebst Talons und no< nit fällig gewordexen Coupons.

Auch können die Kapitalien nebst Zinsen bis zum Tage der Rü>zahlung schon von jeßt an bei der gedachten Zahlstelle in Empfang genommen werden.

Buri, den 7. Juni 1876.

[5241] Dex Kreishauptmaun. Neupert.

Bei der diesjährigen Ausloosung der Briloner Kreis-Obligationen sind folgende Nummern ge- zogen : , [9732]

a. L. Emission vom 1. Oktober 1856.

Litt, A. Nr. 50. 7

B. Nr. 114. 124. 142. 207. 290.

C. Nr. 353. 364. 452. 476. 487. 498. 547. 666. 688. 729.

D. Nr. 804. 838. 856. 875. 877. 1028. 1054. 1086. 1087. 1125. 1232. 1240. 1245. 1285. 1299. 1315. 1387. 1495. 1739. 1753.

H, T, Emission vom 15. Juli 1860.

Litt. A. Nr. 46.

B. Nr. 77, 156. 195. C. Nr. 277. 332. 367. D. Nr. 499. 615. 625.

Die Besißer dieser Obligationen werden aufgefor- dert, die Kapitalbeträge ad a. am 1. April 1877, ad V, ani 1. Januar 1877 bei der hiesigen Kreis- Wegebaukafse gegen Rückgabe der Obligationen und der no< ni<t fälligen Zins-Coupous in Empfang zu nehmen. Mit den gedachten Tagen hört die Ver- zinsung auf. L

Brilon, den 25. November 1676.

735 Bekanutuachuüg.

Be der am 24. Juni er. stattgehabten Au3lo9o- î von 4¿prozentigen Heiligenbeiler Kreis- Soligationen sind folgende Apoints und zwar:

Litt. B. Nr. 55 über 1000 M,

B: E M e C. Nr. 73 „+300 , gezogen worden. : Diese ausgelooften Oktligationen werden hiermit den Juhabera ; zum 2. Ianuar a. f. mit der Maßgabe gekündigt, daß mit dem 31. De- zember cr. die Zinsenzahiung aufhört und für die niht zurü>gegebenen Coupons der Betrag bei Rü>- zahlung des Kapitais in Abzug gebracht wird. - Die Eiulôsung der Obligationen erfolgt bei der Kreis-Kommunalkasse in Heiligenbeil und der Ostpr. landschaftlihen Darlebhnskasse zv Königsberg. Zinten, den 27. Juni 1876. Der Kreis-Ansshuß de3 Kreises Heiligenbeil.

Haas) Bekauntmachung. Bei der beute stattgefundenen sieberten Auélocsung der in Gemäßheit des Allerhöchsten Privilegii vom 23. August 1869 ausgegebenen Kreis-Obligationen des Kreises Grüribera sind für den Tilgungstermin, den 2. Januar 1677, felgende Apoints gezogen worden : Litt, B, Nr. 56. 90. 97. 98. -118,

„C. , 46. 67. 74. 173. 177. 192.

Z S E 30. 108. 153, 154, 168. 189.

191.

Die Inhaber dieser Obligationen werden hier- dur aufgefordert, dieselben mit den dazu gehörigen Coupons und Talons bei der Kreis - Kommuncls- fasse hierselbst am 2, Januar 1877 einzureichen und das Kapital dagegen in Empfang zu nehmen. Die Verzinsung hört mit dem 2, Januar 1877 auf. Der Betrag fehlender Coupons wird vom Kapital abgezogen. S9 Von den früher ausgelooften Obligationen find bis heut no< nicht eingelöst : : Litt, B. Nr. 92. Cto. 266,6.)

¿Q T8 Grünberg, den 24. Juni 1876,

Der Kreis-Aus\chuß.

Aus3reichuug neuer Zinscoupous zu den Obli- ationen LIT. Emission der Stadt Essen. u den Obligationen IIl. Emission Litt, A. und B. der Stadt Essen werden die neuen Zinscoupons Serie 11. Nr. 1 bis 10 über die Zinsen vom 1. Ja- nuar 1877 bis 31. Dezember 1881 nebst Talons bei der hiesigen Stadtkasse vom 31. Dezember d. J. ab an den Empfangstagen ausgehändigt, auch wird der Unitaush der alten gegen die neuen Coupons und Talons no< vermittelt:

in Cöln dur das Bankhaus Salomon Oppen-

heim et Comp., in Münster dur< das Bankhaus Ad. Schmid- ding et Söhne,

in Berlin dur< die Deutsche Bank. Essen, den 15. November 1876. ; Die städtische Anuleihe- und Schuldentilgungs-

Commission. Der Vorsitzende. Oberbürgermeister

[9436] Hage.

[9743] Iferlobtter Stadt-Obligationen.

Zur Ausloosung der nah Vorschrift des Aller- höchsten Privilegiums vom - 28. Januar 1871 für das Iahr 1876 zu amortisirenden Obligationen der Stadt Iserlohn is Termin auf Donnerstag, den 14. Dezember ec.,

Vormittags 11 Uhr, im hiefigen Rathhausfaale anberaumt worden, wetbes hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird. Jserlohn, den 29. November 1876.

Der Beigeordnete. ¿Schrimpff.

Die städtis<he Schuldentilgungs - Commission. G. Kissing. . Gbbinghaus. F. H. Herbers. C. H. Büscher.

Rheinische Eisenbahn.

Amortisation von Cöin-Crefelder Obligationen.

Bei der am 28, Juli cr. erfolgten Ausloofung der planmäßig pro 1876 ‘zu amortisirenden 77 Stü> Prioritäts Obligationen der früheren (öln-Crefelder Eisenbahn-Gesellschaft sind folgende Nummern ge- zogen worden:

Nr. 84. 105. 140. 211. 339. 400. 515. 617. 748. 785. 882. 884. 1093. 1112. 1356. 1399, 1421. 1487. 1513. 1872. 2035. 2052. 2263. 2264. 2325. 2328. 2548. 2562. 2654. 266. 2687. 2700. 2766. 2871. 2886. 3063, 3191. 3196. 3289. 3366. 3373, 3490. 3628. 3821, 2871. 3983. 4340. 4361. 4384. 4682.

5781. 5948. 6148. 6216. 6244. 6322. 6400. 6510. 6520, 6575. 6580. 6615. 6627. 6872. 6895. 6946. 6966. 6971. 6972.

Die Auszahlung des Nennwerthes dieser Obliga- tionen erfolgt gegen Auslieferung derselben im Laufe des Monats Iannar 1877 entweder bei unserer Hauptkasse hierselbst oder bei den nachbezeichneten Bankhäusern:

dem A. Sthaaffhauseuschea Bauk - Berein und den Herren Sal. Oppenheim jr. & Cie. ier, Gebr. WMolenaar und von Be>erath- Hrilmanu in Crefeld. dem Herrn S. Bleich- roeder uad der Bauk sür Handel und In- dustrie in Berlin, den Hercen Ed, Frege & Cie. und der Norddeutschen Bauk in Lamburg uud dem Schlesischen Baukvereiu in Breslau. p

Nach dem 31. Januar 1877 erfolgt die Ginlösurg uur no dur< unsere Hauptkasse, î

Von den oben bezeichneten Obkligationen sind bis dato folgende bereits früher ausgelooste Stü>e noh nicht zur Einlösung präsentirt worden:

Nr. 3563, ausgeloost pco Januar 1875, ¿ 287 u. 2841, ¿ « 1876.

Die Inhaber dieser Obligationen werden dah:r hiermit zur Einlieferung derselben und der zuge- bôrigen verfallenen Zins-Coupons wiederholt auf- gefordert. 7

Cöln, den 8. August 1876. [6776]

4696. 5055. 5103. 5216. 5271. 5334. 5454. 5871.

Vérschiedene Bekanntmachungen. [ [9564] Bekanntmachung.

Admiralsgarten-Bad. Die in nächster Zeit vakant werdende BÜl geT- [2496] 102, Sill, 102. meisterstelle zu Perleberg \oll auf die Dauer von

„Täglich ruff, rôm., Wannen-, Douche- u. Mineral- | 19 Jahren beseßt werden. Dieselbe is mit einem bäder Herren und Damen. 8s von | jährlichen Gehalte von 4500 4 dotirt. Qualifizirte 9—8, Sonntags’ von 9—12 Uhr. Ruff. und röm. | Bewerber, vorzugsweise solche, wel<he si schon in Bäder für Damen: Diénstag und Yreitag Vor- | der Kommunalverwaltung bewährt, oder das zweite mittags. (No. 259/3.) | juristis<e Eramen abgelegt haben, werden aufgefor- y ,_| dert, unter Einreichung ihrer Zeugnisse bis zum / 99 u. 1 Pianino elegant kräftig. | 1. ZFenyar x. Js. bei dem Unterzeichneten \sih zu

Ul c: Ton g. i. Eisen aus d.-Kgl. Pr. | melden. Hof- Piano cor. v. Conrad Perleberg, den 20. November 1876.

: ause \. bill. z. verk. 50 Ks- Der Stadtverordneten-Vorsteher.

nigstr. 50. 2 Tr. [9227] Herrm. Wendt.

"" Duisburger Actien-Gesellschaft für Gießerei zu Duisburg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung auf Mittwoch, den 20. Dezember a. c., Vormittags 10 Uhr, ergebenst

eingeladen.

; Gegenstan der Tagesordnung : Abänderung der Statutèen von $8. 1 bis 30. Duisburg, den 30. November 1876.

Der Vorstand.

" Hörder Bergwerks- und Hütten-Verein. Bilanz am 30. Juni 1876. (àCto.149/11.)

Aetiva. M

96,681 89/214 61/602 1,364/516

Caffsa-Vorrath .

Wechsel-Bestand . L

Effecten-Conto . . ._.

Ausstehende Forderungen .

Conti der Besitzungen und Anlagen des Vereins :

Statutarische Ab- schreibungen ‘bis 30. Juni 1876.

Á S

584,919 | 54 | 2,110,256 2,030,387 | 16 | 2/200/000 887,750 | 60 610,073 106,250 | 98 27,660

1,447,821 | 44 | 2,934,070 238,130 | 58 112/322 9/358 | 59 1,000 71/863 | 50 873,779

1,993,682 | 70 300,382.| 05 2,998,495 | 04 18,763 | 63 195,922 | 81 112,901 | 22 10/386 | 41

/ a. die Hermannshütte: Immobilien-Conto : Maschinen- und Fabrikmobilien .

MWertsgerather: h u uet ne Möbel- und Hüttenfure b. das Hörder Eisenwerk: Immobilien und Hohöfe Pur S A Utensilien . ¿T HNE Tx

Mobilien .

[18

[Rees 0

e: der Verbindungsbahn .

d. die bergbaulichen Anlagen :

Hörder Koblenw B04 1a

Eisenbahn zum Kohlenwerk

Diverse Eisensteingruben

Men 1 Et 5%

Kohlenseparation und Wäsche .

Fristende Berechtsame

e. Laboratorium . .

Inventarien: der Fabrikate und Materialien: a. der Hermannshütte . .. A CR E b. des Eisenwerk8s-Magazins. . . . c. der Rohmaterialien des Eisenwerks d. des Kcehlenwer8. e, des Eisensteins auf den Gruben L e

Affsecurante-Conto, vorausgezahlte Versiherungsprämien E

Verlust pro 1875/76: 4 262,786 68 5, welcher aus dem

Reservefonds gede>t worden ist.

11S |

1,392,098 30,545 956,882 103,886 440,916 T/427

30,000

SSTSBE

S|

11,037,016 | 25

16,592,771 FPassiva.

Aktien-Capital-Conto:

begebene Aktien...

davon noch nicht eingezahlt Reservefonds-Conto i Gaxautie-Conlo -. „on oe Reserve für Hohöfen-Reparaturkosten . Creditoren in laufender Re<hnung - Dividenden-Reste .

M. 14,745,000. —. 5,040. —. | 14,739,960

7 85,749

600,000 14,256 822,143 3,504 327,158

16,532,771

Vortrags-Conto pro 1876/77 . 1E r E L L ral A E , Festgeschenke aus dem Verlage vou F+ A. Brockhaus in Leipzig. Conversations-Lexikon. i __ Bilder-Atlas. Allgemeine deutsche Real-Encyklopädie. | Ein GEOARIRgAWEL AE E Conversations- wölfte Auflage. | Zweite Auflage. Bi E E has Atlas von 500 Tafeln. In 15 Bänden. Jeder Band geh. 6 #, geb. | 8 Bde. Folio. Geh. 75 # Geb. 105 M. 7 A. 50 -.; Ausg. auf Verlinpapier geh. 9 M, | Erläuternder Text. geb. 12d | 2 Bde. Octav. Geh. 15 4 Geb. 20 6 Bünde licgen (Ende 1876) bereits vol- | Sepvarat-Ausgaben aus dem Bilder-Atlas : ständig vor. | is A us Anatomie. Geh. 8 K. Geb. 10 | Atlas der Architektur. Gch. 15 4. Geb. 19 6 Atlas der Astronomie. Geh. 3 A Geb. 5 Atlas des Bauwesens. Geh. 6 4 Geb. 8 440 8. Atlas des Bergwesens. Geh. 2 A Geb. 3 M

Jllustrirte Bibel.

Die Heilige Schrift des JAlicu uud Nenen ¿5 | Atlas der Botanik. Gch. 6 #4 Geb. 8 X 40

S.

Atlas der Chemischen Technik. Geh. 2 A Geb. 3.6.

Testaments. Atlas ver Culturgeschichte. Geh. 15 & Geb. 19 Mit Holzschnitten Atlas der Erdkunde. Geh. 4 #4. Geb. 5 M 20

nach Atlas der Ethnographie. Geh. 12 A Geb. 15 A

a Atlas der Geographie. Geh. 11 Æ Geb. 16 M.

Bendemann, Overbe>, NRethel, Steinle u. A. | Atlas des Kriegswesens. Geh. 6 Æ Geb. 8.440 3.

'Geb,Tin Hlbfrz.*22 M, in Leder! 30 M. Atlas, der Landwirthschaft. Geh. 4X. Geb. 5 A.

N -. iPracht-Ausgabe. Geb. in Leder 36 4 Aas M GIea lit, Geh. 1 Æ 50 „3. Geb. Semer S Atlas Der Mechanisthen Technik. Geh. 8 K eb. Das Neue Testament Atlas der Mineralogie. Geh: 1.4650 3. Geb.

und der Psalter. 8 ‘der Ph

Atlas der Physik. Geh. 2 Geb. 3 M Mit Photographien. Octav. Cart. 16 4? Atlas der Plastik und Malerei. Geh. 38 Geb. in Leder 20

Geb. 10 4 40 4. Atlas des Seceweseuns. Geh. 5.4. Geb. 7'420 s. Atlas der Zoologie. Geh. 8 K. Geb. 11 M

In allen Buchhaudlungen dar utoig: G “D an

Die Chaussee-Bau-Kommission.

Die Direktion.

: E Ein ausführliches Verzeichniß zu FeligelWhenken geeigneter, elegant ge ener Werke aus dem Verlage von F. A. Brockhaus in Leipzig ist gratis zu haben.

¿ 283,

in i M L CIEI I E D S E In Uet O O bis auf Weiteres außer den geritlihen Bekanntmachungen über Eiätragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen- u. M

zum Deutschen Reichs-

Zweite Beilage

2) die Tarif - und Fahrplan - Veränderungen der deutschen Eisenbahnen, 3). die Uebersicht der Haupt - Eisenbahn -Verbindungen Berlins,

Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 30. November

187G.

5) das Telegraphen - Verkehrsblatt.

usterregiftern, sowie über Konkurse veröffentlicht : 5 die Uebersicht der bestehenden Postdampf\s<hifff -Verbindungen mit transatlantishen Länderr ,

Der Inhalt dieser Beilage, in elde

Modellen vom 11. Januar 1876, vorgeschriebenen

er

Das Central - Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post - Anstalten des Jn-

und Auslandes, sowie dur< Carl Heymann's Verlag, Berlin, SW., Buéhandlungen, für Berlin au durch die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Königgräter Straße 109, und alle

auc die 1m $. 6 des Gesetzes über den Markenshuh, vom 30. November 1874 ekanntmachungen veröffentlicht werden, ers{<eint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deu

, sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberre<ht an Mustern und

he Reich.

(Nr. 309.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das Abonnement beträgt 1 50 H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern koften 20 S.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

Patente.

Württemberg. A. Erfindungspatente: auf zwei Jahre, 2. November 1876: Charles Henry Hall. Eulau-Wilhelmshütte (Preußen), Modifika- tion an der Hallschen Pulsometerpumpe; 18. No- vember: Gebrüder Pfiver, Oshaß, Königreich Sachsen, System von Centesimal- und Dezimal- Brü>kenwagen ; auf drei Jahre: Heinrich Maey, Zürich, kontinuirliche E für Eisenbahn- wagen; Nagel und Kaemp, Hamburg, Sicht- maschine; Henry Bateman Goodyear, Paris, Verbesserungen an Nähmaschinen zur Schuhfabrika- tion; auf fünf Jahre: Friedri< Maier, Stutt- gart, Herstellung eigenthümliher Jalousie-Läden aus Eisenble<; Ern SchusterundHugoBaer, Berlin, Petroleum -Lampen-Doppel-Rundbrenner ; Niels Henrik Holst, Kopenhagen, Weichenver- \{ließungssignal-Apparat; C. Speidel, Necar- ulm, Verfahren zur Darstellung einer künstlichen Hocimasse; Schaeffer undBudenberg, Bucau-

agdeburg, Funkenlöscher für Lokomobile und Loko- motive; Ferdinand Adolf Planchon, Paris, eigenthümliche Anordnungen an Jacquard-Maschinen ; Sebastian S<hlipf, Bibera<h, Kleidermaß; Friedr. Krupp, Essen, Herstellung hohler Deich- feln aus Metall; Oskar Stenberg, Zerbst, Heißluftmaschine; Nikolaus Kay ße E pes a./M. und August Kayßer und Johann Bapt. Hel- wig, Frankfurt a./M., Manometersicherheitsventil- Apparat; A. Ruthel, Grabow bei Stettin, Frik- tions-Mechanismus zu Uebertragung der Bewegung vom Regulator auf die Steuerare; Con stantin Tringuetta, Paris, Kraftübertragungsm ‘chanis- mus für Schiffs\{hrauben; Julius Kuntze, Oskar Lis<ke und Gottlieb Wilke, Ham- burg, Eisenbahnwagenbremse; Eugenio de Zu c- cato, London, Verfahren zur Herstellung eines auto- graphischen Druckes von Handschriften und Zeichnun- gen; FrankJohnMeyer undWilhelm Wexr- nigh, Berlin, neue Anordnung von Vorrichtungen zur hrung und Anspannung des Drahtseiles bei der Schleppschiffahrt; John Hollway, London, Verfahren zur Gewinnung von Metallen und-Metall- Legirungen aus Erzen; Paul Magner, London, Verfahren, der vegetabilischen Faser ein seidenartiges

Ansehen zu geben; auf zehn Jahre: Firma Ma- /

ring und Mert, Basel, B. Einführungspatente: 18. November 1876: Louis Kromer, Kehl, bis 6. Mai 1877, selbstthätiger Steuerungs - Mechanismus an einer Luftpumpe; Franz von Dreyse, Sömmerda, bis 12. Februar 1877, Hinterladungsgewehr; demselben bis zum 28. August 1878, eigenthümlihes Rotationsstü>k an Hinterladernz; Fr. Heinemann, Magdeburg, bis 29. September 1879, eigenthümlihe Zinfkfraise- Maschine; 2. November: das Dietrich Ebbing- haus, Sundwig bei Iserlohn in Westfalen, unterm 7. Dezember 1874 bis 18. August 1877 ertheilte Cinführungspatent auf eigenthümliches Schmiede- feuer bis 18. September 1880 verlängert.

(S. Anzeigen am S[uß.)

Gerichtliche Bekanntmachungen, die Veröffentlichung der Handelsregister- u. \. w. Eintragungen betreffend. III,

Arnswalde. Die auf die Führung des Han- dels- und Genossenschaftsregisters bezüglichen Ge- schäfte werden im Jahre 1877 durch den Kreis- Las Boas unter Mitwirkung des Bureau-

\ssistenten Frost bearbeitet werden. Die Bekannt- machung der Eintragungen in die gedachten Register wird dur<h den. Staats - Anzeiger und das Wochenblatt des Arns8waldcr Kreises erfolgen. Arns- walde, den 17. NovemLéer 1876. Königliche Kreis- geri<ts-Deputation.

Belgard. Während des Geschäftsjahres 1877 werden bei dem unterzeichneten Gerichte die auf die Führung des Handels- und Genossenschafts- registers \si< beziehenden Geschäfte dur< den Kreis- gerichts-Direktor Buhrow unter Mitwirkung des Sekretärs Schulz erledigt und die Eintragungen a. in Betreff des Handelsregisters dur<h den Deut- schen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- aiv uit beziehw. dessen Central-Handels3- register, die Berliner Börsenzeitung und das Bel- garder Kreisblatt; b. in Betreff des Genoffenschafts- registers dur< den Deutschen Neihs- und König- lih Preußischen Staats-Anzeiger und das Bel- garder Kreisblatt bekannt gemacht werden. Velgard, den 17. November 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. h

Bergen a. Rügen. Die das Handels- und Genossenschaftsregister betreffenden Geschäfte werden ür das Geschäftsjahr 1877 von dem Kreisgerichts- ath Michels unter Mitwirkung des Kreisgerichts- Sekretärts Baresel bearbeitet. Die Bekanntmachung der Eintragungen in die Handels- und Genossen- schaftsregister wird in diesem Zeitraum dur den Reichs- und Staats - Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die Stralsundische Zeitung und das Nügensthe Kreisblatt erfolgen. n ergen a. Rügen, den 14. November- 1876. önigliches Kreisgeriht. I. Abtheilung.

Oelgas - Apparatz \ d

Birnbaum. Während des Jahres 1877 werden die Eintragungen in unsere Handels- und Genoffen- schaftsregister dur< den Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger, die Berliner Bör- sen-Zeitung, die Ostdeutsche (Posener) Zeitung, be- kannt gemacht und die hierauf bezü1lichen Geschäfte durch den Kreisgerichts-Direktor Sobeski und in dessen Behinderung durh den Kreisgerits-Rath Henkel unter Mitwirkung des Kreisgerichts-Sekre- tàärs Busse bearbeitet werden. Birnbaum, den 18, November 1876. Königliches Kreisgericht.

Braunsberg. Die Bekanntmachung der Ein- tragungen in das Handels-, Genofsenschafts- und Musterregister wird für den Bezirk des unter- zeichneten Kreisgerichts im Laufe - des Jahces 1877 dur< den Dentschen Reihs- und Preuß.

7 Staats-Anzeiger, die Berliner Börsenzeitung, die

Königsberger Hartungsche Zeitung und das Brauns- berger Kieisblatt erfolgez. Mit den auf die Führung des Handels-, Genossenscafts- und Muster- registers bezüglihen Geschäften ist für die Dauer des Jahres 1877: der Kreisrichter Dous unter Mit- wirkung des Kreisgerichts-Sekretärs Schuetz beauf- tragt. Braunsberg, den 17. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Breslau. Die Eintragungen in das Handels- register, in das Musterregister und in das Marken- register des unterzeichneten Gerichts werden für das Geschäftsjahr 1877 durch den Deutschen Reichs- Anzeiger und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger, die Schlesische Zeitung, die Breslauer Zeitung und die Schlesische Presse bekannt gemacht werden. Zur Bearbeitung der auf Führung des Handelsregisters fih beziehenden Geschäfte ist für die Dauer des Geschäftsjahres 1877 der Stadt- Lea Dr. George als Gerihts-Kommissarius estellt und diesem zur Aushülfe, sowie zur Ver- tretung in Verhinderungsfällen der Stadtgerichts- Rath Englaender beigeordnet worden. Die Führung des Registers ist dem Stadtgerichts-Sekretär John übertragen worden. Breslau, den 11. November 1876. Königliches Stadtgericht.

Breslau. Die auf Führung des Genofsen- schaftsregisters si beziehenden Geschäfte werden für ie Dauer des Geschäftsjahres 1877 bei dem unter- zeibneten Geriht von dem Stadtgerichts-Rath Dr. George, und aushülf8weise sowie in Verhin- derungsfällen von dem Stadtgerichts-Rath Eng- laender unter Mitwirkung des Stadtgerichts-Sekre- târs John bearbeitet werden. Die Eintragungen in das gedachte Register werden dur< den Dent- hen Reichs-Anzeiger und Königlich Preu- ßishen Staats-Anzeiger, fowie die Breslauer Morgenzeitung bekannt gema<t werden. Breslau, den 11. November 1876. Königliches Stadtgericht.

Bunzlaw. Die auf die Führung des Handels- und Genossenschaftsregisters sich beziehenden Ge- schäfte werden im Laufe des Jahres 1877 dur< den Herrn Kreisgerichts-Rath Schärfenort unter Zu- ziehung des Herrn Kreisgerihts-Bureau-Afsistenten Goeldner bearbeitet. Die Veröffentlichung der Ein- tragungen in die Handels- und Se Ga erar erfolgt im Jahre 1877 dur< den Reichs-Anzeiger, die - Berliner Börsen-Zeitung, das Intelligenzblatt für Stadt und Kreis Bunzlau. Bunzlau, den 16. November 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Cosel. Die auf Führung des Handels- und Ge- nossenschafts-, Zeichen- und Musterregisters sih be- ziehenden Geschäfte werden im Geschäftsjahr 1877 bei dem unterzeichneten Gericht von dem Herrn Kreisgerichts-Rath Marski unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerihts-Sekretär Büttner bearbeitet werden. Zur Veröffentlichung der Eintragungen in die Register sind für das Jahr 1877 der Deutsche Reichs- und ree Staats-Anzeiger zu Berlin, die Schlesische Zeitung zu Breslau, die Breslauer Zeitung zu Breslau, die Schlesische Presse zu Breslau bestimmt worden. Cosel, den 17. No- vember 1876. Königliches Kreisgericht.

Cotthus. Die auf die Führung des Handels-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregisters bezüg- lihen Geschäfte für das Jahr 1877 werden von dem Kreisgerichts-Rath Nicolai und dem Kreis8gerichts- Sekretär Escher, in deren Vertretung aber durch den Kreisrichter Kaempfe und Kreisgerihts-Sekretär Grundmann bearbeitet und die Eintragungen in diese Register dur< 1) den Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger, 2) die Ber- liner Börsenzeitung, 3) das Wochenblatt zu Cottbus, 4) den täglichen Anzeiger zu Cottbus, veröffentlicht werden. Cottbus, den 20. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Creuzburg. Für das Geschäftsjahr 1876/77 werden die auf die Führung des Handels- und Ge- nossenschaftsregisters fich beziehenden ai has durch den Herrn Kreisrichter Rampoldt unter Mitwirkung des Herrn Kreisgerichts-Sekretär Vogt bearbeitet werden. Die Bekanntmachung der Eintragungen erfolgt durh: 1) die Schlesishe Zeitung, 2) die Breslauer Zeitung, 3) die Börsen-Zeitung, 4) den Deutschen Reichs-Anzeiger, 5) das biéstge Kreis-

refp. Kommunalblatt. Creuzburg, den 6. Novem- ber 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Cöstrinm. Die auf die Führung des Han- dels- und Genofsenschaftsregisters sih beziehenden Geschäfte werden für unseren Gerichtsbezirk in dem Geschäftsjahre vom 1. Dezember 1876 bis 30. No- vember 1877 von dem Kreisrihter Hahn als Rich- ter, und dem Aktuar, Bureau-Afsistenten Zimmer- mann als Sekretär, bearbeitet. Die Veröffent- licung der Eintragungen in das Handels- und das Genofßjenschaftsregister erfolgt dur< den Deutschen Reichs- und Königlih Preußishen Staats- Anzeiger, die Bank- und Handels-Zeitung zu Ber- lin und den Cüstriner Bürgerfreund.

Cüstrin, den 16. November 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Erfurt. Die Eintragungen in die Handels- und Genossenschaftsregister werden von uns im Jahre 1877 dur< nachfolgende Blätter a. den Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- Anzeiger, b. den Erfurter Allgemeinen Anzeiger und e. die Berliner Börsen-Zeitung bekannt gemacht werden, Die auf die Führung jener Register \ih beziehenden Geschäfte werden von dem Herrn Ab- theilungs-Dirigenten Bering unter Mitwirkung des Herrn Kanzlei-Direktors Hunßdorff bearbeitet wer- den. Erfurt, den 22. November 1876. König- iches Kreisgeriht. I. Abtbeilung.

Hamm. Die Veröffentlihung der in das Han- dels- und Genossenschaftsregister zu bewirkenden Ein- tragungen erfolgt Seitens des unterzeichneten Ge- ri<ts im Laufe des Geschäftsjahres 1877 a. dur den Deutschen Neichs- und Preußischen Staats- Anzeiger, b. die Berliner Börsenzeitung, e. ‘den hier erscheinenden Westfälischen Anzeiger. Die auf Führung des Handels- und Genossenschaftsregisters n< beziehenden Geschäfte sind für dasselbe Fahr dem Feczn Kreisgerihts-Rath Holle und dem Herrn Kanzlei-Direktor Löer übertragen worden.

Hamm, den 17. November 1876.

Königliches Kreisgericht. WHeiligenstadt. Die auf die Führung des Handels- und S Qa l eregifters sih beziehen- den Geschäfte werden bei dem unterzeichneten Ge- richte in dem (Geschäftsjahre 1877 von dem Kreis- gerihts-Rath Gerhardy und dem Kreisgerihts-Se- kretär und Depositalkassen-Rendanten Menzel, denen für Verhinderungs8fälle der Kreisrichter Kalisch und der Kreis8gerichts-Sekretär Köhler substituirt sind, bearbeitet. Die Veröffentlihung der im Handels- und Genossenschaftsregister bewirkten Eintragungen und Löschungen erfolgt im nächsten Jahre a. durch den Deutschen Reichs- und Königl. Preuß. Staats-Anzeiger, b. dur< die Berliner Börsen- Zeitung, c. dur< den Obereichsfelder Kreisanzeiger.

Heiligenstadt, den 10. November 1876.

Königliches Kreisgericht.

Insterburg. Die auf die Führung des Han- dels- und Genossenschaftsregisters sich beziehenden Geschäfte werden in dem Geschäftsjahr 1877 durch Herrn Kreisgerichts-Rath von Schaewen unter Mit- wirkung des Herrn Kreisgerichts-Sekretär Engel- brecht bearbeitet werden. Die vorgeschriebenen Be- kfanntmahungen erfolgen für dieselbe Zeit dur< Insertion in den Deutschen Reichs- und Königlich Gren en Staats-Anzeiger, die Königsberger artungsche Zeitung und die Insterburger Zeitung. Justerburg, den 18. November 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Jauer. Tn Gemäßheit des Art, 13 und 14 des Handelsgeseßbuches wird hierdur< belannt gemacht, daß für den Bereich des hiesigen Gerichts, aus- \{ließli< des Bezirks der Gerichtsdeputation zu Schönau, für das Jahr 1877; 1) die Bearbeitung der auf die fuhrung sowohl der Handelsregister, als der Geno N Gal ereeler bezüglichen Geschäfte durch den Kreisgerichts-Rath Keevher unter Mit- wirkung des Kreisgerichts - Sekretärs Boehm erfolgen, 2) die aus diesen Geschäften sich ergeben- den öffentlihen Bekanntmachungen durch: a. die Schlesishe Zeitung zu Breslau, b. die Breslauer Zeitung zu Breslau, e. die Berliner Börsen-Zei- tung zu Berlin, d. den Staats- und Reichs-An- zeiger zu Berlin, zur öffentlichen Kenntniß gelan- gen werden. Jauer, den 21. November 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. Johannisburg. Die Eintragungen in das Handels- und in das Genossenschaftsregister des hiesigen Kreisgerichts werd:n im Laufe des Geschäfts- jahres 1877 dur< a. die Königsberger Darinalcye eitung, b. den Deutschen Reichs- und Königlich reußischen Staats-Anzeiger, e. die Berliner örsenzeituug und d. den öffentlichen Anzeiger des Regierungs-Amtsblatts zu Gumbinnen bekannt ge- macht werden, und sind die auf die Führung beider Register fich beziehenden Geschäfte 1) dem Herrn Kreisrihter Varges und 2) dem Herrn Aktuar Meißner übertragen worden. - Johannisburg, den 18. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Jüterbog. Die Geschäfte, betreffend die Führung des Handels-, Genossenschafts-, Zeichen-,

sowie des Muster- und Modellregifters des unter- zeibneten Gerichts, werden für das Geschäftsjahr vom 1. Dezember 1876 bis dahin 1877 dur den Kreisgerichts-Rath Buchmann unter Mitwirkung des Kreisgerihts-Sekretärs, Kanzlei-Rath Häffel- barth erledigt werden. Die Veröffentlihung der auf die gedahten Register bezüglichen Eintragungen, sowohl für den engern Bezirk des Kreisgerihts wie für dessen Kommissionen zu Baruth, Dahme, Lucken- walde und Treuenbrietzen erfolgt während deffelben Zeitraums für das Handels- und Genossenschafts- register dur<h den Deutschen Reichs-Anzeiger und die Berliner Börsenzeitung, dagegen für Bas Zeichen-, Muster- und Modellregister nur durh den Deutschen Reichs-Anzeiger. Jüterbog, den 15. November 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheikung.

Königsberg N./M. Zur Befanntmahung der Eintragungen in das Handelsregister einschließli des Registers für die Waarenzeichen und Muster, sowie für das Genossenschaftêregister sind von uns: 1) der Deutsche Reichs- uud Preußische Staats- Anzeiger, 2) die Berliner Börsenzeitung, 3) der Anzeiger des Amtsblatts der Königlichen Regierung zu Frankfurt a./D. bestimmt. Zur Bearbeitung der auf die Führung dieser Register bezüglichen Geschäfte sind: 1) als Richter, der Kreisgerihts-Rath Ru- dolph, 2) als Sekretär, der Kreisgerihts-Sekretär Bal>e deputirt. Königsberg N./M., den 14. No- vember 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

ei : e Labiau. Während des Jahres 1877 wird di auf die Führung des hiesigen Handels- und Genofsen- \chaftsregisters bezüglichen Geschäfte der Kreisrichter Rodmann unter Zuziehung des Kreisgerichts-Sekre- tärs Hundrieser bearbeiten. Die Veröffentlichung der betreffenden Eintragungen erfolgt dur<h den Dentschen Reichs- und Königlich eiae i Staats-Anzeiger in Berlin und die Hartungsche Zeitung in Königsberg. Labiau, den 20. Novem- ber 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Lingen. Die vorgeschriebenen öffentlichen Be- kanntmachungen aus dem Handels- und Genoffen- schaftsregister werden im Laufe des Jahres 1877 dur<h den Dentschen Reichs - Anzeiger, dur< den Hannoverschen Courier und dur< das Wochen- blatt des Kreises Lingen erfolgen. Lingen, den 24. November 1876. Königliches Amtsgericht. Ab- theilung I. v. Dind>lage. Loetzen. Die auf die Führung der Handels- register und des Genossenschastsregisters bezüglichen Geschäfte, werden im Jahre 1877 von dem Kreis- richter Nebelung, unter Mitwirkung des Kanzlei- Direktors Drenker bearbeitet werden. Die erforder- lichen Veröffentlichungen werden durch das als Bei- lage zum Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats - Anzeiger erscheinende Ceuntral-Handelsregister und dur< die Kön!gs- berger Hartungsche Zeitung erfolgen. Loehen, den 14. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Militseh. Œ8 wird hiermit bekannt gemacht, daß 1) auf die Führung des Handels- und Genofsen- \schaftsregisters sih beziehende Geschäfte in der Zeit vom 1. Dezember 1876 bis dahin 1877 bei dem G Ae a Königlichen Kreisgericht dur<h den Königlichen Kreisrichter Kirs<h unter Mitwirkung des Königlichen Kanzlei-Raths Endtricht hier werden bearbeitet werden; 2) die in demselben Zeitraum in dem Handels- und Genossenschaftsregister des unter- zeichneten Kreisgeriht erfolgenden Eintragungen dur das hiesige Kreisblatt, die Breslauer Zeitung, die Shhlesische Zeitung, die Berliner Börsen-Zeitung und dur<h den Reichs- und Staats - Anzeiger werden bekannt gemacht werden. Militsch, den 20. November 1876. Königliches Kreisgericht.

Schmalkalden. Die auf Führung der Ge- nossenschaftsregister Bezug habenden Geschäfte wer- den im Geschäftsjahr 1877 dur den Oberamts= Richter Schimmelpfeng und den Obersekretär Klin- gelhöffer dahier bearbeitet. Die Bekanntmachung der Einträge in besagte Register erfolgt dur den Deutschen Reichs- und Königli Eren Ie r zu Berlin, dur<- das Amts=- blatt in Caffel und das hiesige Kreisblatt. Schmalkalden, am 6. November 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation. S<uc<hardt.

Sorau. In dem mit dem 1. Dezember d. J. beginnenden Geschäftsjahre 1877 werden von denr unterzeichneten Gerichte die Eintragungen in das Handelsregister und in das Genossenschaftsregister dur< a. den Deutschen Reichs-. und Königli> Preußischen A Ter, b. die Berliner Börsenzeitung veröffentlihè werden. Mit der Be- arbeitung der auf die Führung des pantete enn und des Genossen\chaftsregisters si beziehenden Ge- \häfte sind für das Geschäftsjahr 1877 a. Herr Kreisgerichts-Rath Roßmy, b. Herr De ent Kirchner beauftragt. Die zur Eintragung bestimm- ten Anmeldungen werden Mittwochs Vormittags von 10—12 Ur im Gerichtszimmer Nr. 10 auf- genommen werden. Sorau, den 17. November 1876, Königliches Kreisgericht, J. Abtheilung,