1876 / 283 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

31. Oktober 1876 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ift [9721] auf den 9. Januar 1877, Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts- Rath Herzog, an Gerichtsstelle, Domplaß Nr. 9, anberaumt und werden zum- Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufge- fordert, welhe ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. / -

Zum Erscheinen in diesem Terinine werden die sämmtlihen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb ciner der Fristen anmelden werden. E Raf E

Wer seine Anmeldung s{riftli< einreicht - hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- fügen. E

Jeder Gläubiger, welher niht in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung>einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns. berehtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten an- eigen. : i Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Leo, Leonhard, Lochte, Meißner, Justiz-Räthe Hübenthal, Schulß zu Sachwaltern vorgeschlagen. s:

Magdeburg, den 20. November 1876. ; Königliches Stadt- und Kreisgericht. I. Abtheilung.

[9724] Bekauntmathung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns Hermann Rudloff zu Quedlinburg ist der Auktions-Kommissar Emil Hopfe zu Quedlinburg zum definitiven Verwalter der Masse bestellt worden.

Quedlinburg, den 25. November 1876.

Königliches Kreisgeriht. Erste Abtbeilung.

[197444 Konkurs-Eröffnung.

Ueber das Vermögen des Maurermeisters Emil Herrmann zu Quedlinburg is am 27. November 1876, Nachmittags 1 Uhr, der gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren cröffnet.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der C aab Rudolph Knoche, hier wohnhaft, estellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem auf

den 9. Derember 1876, Vormittags 11 Uhr

in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 18, vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Rühl, an- beraumten Termine die Erklärungen über ihre Vor- {läge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben. i

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Befiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an den- selben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände ;

bis zum 21. Dezember 1876 cins<hließli<h dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichbere<- tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. E i

ugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 30. Dezember 1876 einschließli< bei uns s\chriftli< oder zu Protokoll anzumelden, und demnächst zur Ai der sämmtlichen, inner- halb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen,

den 17. Januar 1877, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 18, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung s\<hriftli< einreicht, hat n Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- ügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Gerichtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung jener Forderung einen am hiesigen Orte wohn-

aften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekannt- alt fehlt, werden die Rehtsanwalte Justiz-Räthe ley, * Mende und Rechtsanwalt Schellwien hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Quedlinburg, den 27. November 1876.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung. T.

[9722] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Salzwedel. Erste Abtheilung.

Den 28. November 1876, Vormittags 11 Uhr.

Ueber das Vermögen des Schneidermeisters und Kleiderhändlers Ferdinand Reuter zu Salzwedel ist der B he Konkurs eröffnet und der Tag der Zahluzngs8einftellung auf den

i 28, November d. J. festgeseßt worden. A

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der N E retär Behrends zu Salzwedel estellt.

Die Eläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem

auf den 9. Dezember 1876,

, Vormittags 10 Uhr,

in unserm Gerichtslokal, vor dem Kommissar, Ge- rihtsassessor Dr. Enders, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Bei- behaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Verwalters, sowie darüber abzugeben, ob ein einstweiliger Ver- waltungsrath zu bestellen, und welche Personen in denselben zu berufen sind.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besitz oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas ver- \{ulden, wird ausgegeben, ni<ts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besitz der Gegenstände

bis zum 3. Januar 1877 einschließli dem Gericht oder dem Verwalter der Masse An- zeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer et- waigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse abzu- liefern. Pfandinhaber und andere mit E leichbere<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besi befindlichen Pfand-

tü>ken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, wel<e an die Mafse Ansprühe als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<ts8hängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht

bis zum 3. Zauuar 1877 einschließlich bei uns s<hriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der JERAONG, inner- halb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen, ane nah Befinden zur Bestellung des definitiven erwaltungspersonals

auf den 17. Januar 1877, Vormittags 10 Uhr, in unserm Gerichtslokal, vor dem genannten Kom- missar zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung riftli einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

Feder Gläubiger, welcher ni{t in unserm Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderuzg einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berehtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Justiz - Rath Kaehrn und Bauke zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[361] Koukurs-Eröffnunag. Königliches Kreisgericht zu Minden, Erste Abtheilung, den 18. November 1876, Mittags 12 Uhr.

Ueber das Vermögen des Fabrikbesitzers Carl Christian Heye, alleiniger Inhaber der Firma Heye & Comp. zu Lerbe>, ist der kauf- männische Konkurs eröffnet. :

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Herr Kaufmann August Wiehe dahier bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem Zimmer Nr. 20 auf den 27. November 1876, Qr tes Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Herz- bruch, anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen einstweiligen Ver- walters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besitz oder Gewahrsam haben, oder welhe ihm etwas ver- \{<ulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besi der Gegenstände

bis zum 1. Januar 1877 einschließlich dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern.

fandinhaber und andere mit denselben gleichbe- rehtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche, die- selben mögen bereits re<tshängig fein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrechte

bis zum 1. Januar 1877 cet

bei uns s\<riftliÞ< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen inner- halb der gedahten Frist angemeldeten Forderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungspersonals

auf den 23. Januar 1877, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Herz- bru< im Zimmer Nr. 20, zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung ee einreicht, hat fine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- ügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amts- bezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praris bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz-Räthe Neukirh, Piehl, Denso, Rodehuth und die Rechtsanwälte von Portugall und Met hier zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Minden, den 18. November 1876.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[8687] E

In der Konkurssache über das Vermögen des Bauhofsbesißers W. Peters hierselbst is auf Requisition des Großherzoglichen Amtsgerichts hier-

selbs zum Öffentlich meistbictenden Ver-

kaufe der dem Kridar gehörigen, auf hiesiger Stadtfeldmark belegenen Grundstü>e, als:

1) des Güterkomplexes I., bestehend aus Aer

und Wiesen,

2) des Güterkompleres IL, bestehend aus den

3 Tagelöhnerhäusern Nr. 243, 245 und 246 c. p., ein Termin auf Donncrstag, den 11. Januar 1877, Vormittags 103 Uhr, und der Ueberbotstermin auf Donnerstag, den 1. Februar 1877, Vormittags 11è Uhr, vor dem unterschriebenen Gerichte angeseßt, und werden Kaufliebhaber zu Es Terminen mit dem Bemerken geladen, daß der Meistbietende, auch schon im ersten Termine, 10/9 von der Meistgebotssumme als Konventionalpön zu stellen hat und bei der Tra- dition 20%/ der Kaufsumme zu bezahlen sind, sowie daß die Kaufbedingungen vom 14. Dezember d. J. ab auf hiesiger Gerichtsregistratur eingesehen wer- den können, au< Abschrift davon gegen die Gebühr auf Antrag ertheilt werden soll.

Die Besichtigung der Grundstücke ist nah vor- ängiger Meldung bei dem Güterpfleger H. Gley bierfelbst jederzeit gestattet.

Zur endlichen Regulirung der Verkaufsbedingun- en ist vom Großherzoglichen Amtsgerichte hier- felbst auf Donnerstag, den 14. Dezember d. J-, Vormittags 9} Uhr, ein Termin angeseßt, in welchem zu erscheinen dem Schuldner und den sämmtlichen, au< den von der Anmeldungspflicht ausgenommenen, nicht präkludirten Gläubigern hier- durch freigelassen wird.

Bemerkt wird no<, daß der A>ker- und Wiesen- Kompler zunächst in 4 Parzellen und dann im Ganzen auf den Bot gebracht werden wird.

Fürstenberg, den 13. Oktober 1876.

Großherzogliches Stadtgericht. W. Gaur.

Beschreibung. Der Komplex T., auf hiesiger Stadtfeldmark hin-

ter dem Bauhofsa>er belegen, Hat einen gesamm- ten separirten Flächeninhalt von 192,016 Qu.-R.

lübis< Maaß, worin 184,948 Qu.-R. A>er und

7068 Qu.-R. Wiesen enthalten sind. Der Aer be-

steht zur Hälfte aus gutem, EÉleefähigem Roggen-

boden, zur andern alle aus geringerem Roggen- boden und ift in diesem Herbst mit circa 240 Schef- feln Wintersaat bestellt. Die unter Kultur .befind- lichen Wiesen sind 2shurig und geben einen Ertrag von etwa 40 vierspännigen Fudern.

Dieser Kompler umgrenzt den Bauhofsa>er und

ist seither mit diesem gemeinsam vom Bauhofe aus bewirthschaftet.

In der Konkurssache über das Vermögen des

Bauhofs3besißers W. Peters hierselbst 1 zum öffentli<h meistbietenden Verkaufe des dem Kridar gehörigen Erbpachtgutes e. p. Bauhof ein Termin auf

Donnerstag, den 11. Januar 1877, Vormittags 10 Uhr, und der Ueberbotstermin auf Donnerstag, den 1. Februar 1877, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterschriebenen Konkursgerichte angeseßt und werden Kaufliebhaber zu diesen Terminen hier-

dur< mit dem Bemerken geladen, daß der Meist-

bietende au< s{on im ersten Termine 10% von der Meistgebotssfumme als Konventionalpön zu

stellen hat und bei der Tradition 20 9/6 der Kauf-

summe zu bezahlen find, sowie daß die Kaufbedin-

gungen vom 14. Dezember d. J. ab auf hiesiger Gerichtsregistratur . eingesehen werden können, au

Abschrift davon gegen die Gebühr auf Antrag er-

theilt werden soll.

Die Besichtigung des Erbpachtgutes ist nah vor-

gängiger Meldung bei dem jeßt definitiv bestellten f Gütkerpfleger H. Gley hierselbst jederzeit gestattet.

Ferner ift zur endlichen Regulirung der Verkaufs-

bedingungen sowohl in Betreff des Bauhofes c. p. als der auf hiesiger Stadtfeldmark belegenen zur W. Peters'shen Debitmasse gehörigen Grundstücke ein Termin auf

Donnerstag, den 14. Dezember d. J., _ Vormittags 93 Uhr, vor unterzeichnetem Amtsgericht hierselbst anberaumt,

in welhem zu erscheinen dem Schuldner und den

gesammten, auch den von der Meldungspflicht aus-

nan ni<t präkludirten Peters'\chen Gläu-

igern hierdur< freigelassen wird. Bemerkt wird, daß der Herr Advokat Lorentz-

Neustreliß zum actor communis im Peters'\chen Debitwesen bestellt ist. :

Fürstcnberg, det 13. Oktober 1876. Großherzogliches Aintsgericht. W. Gar. Gui Lug, Das Erbpachtgut Bauhof liegt im Großherzog- lichen Amte Strelitz, unmittelbar an der Berliner Chaussee, circa 400 S{hritt vor der Stadt Fürsten-

berg und hat außer -den Hofstellen, Gärten und Wöhrden, fowie den zum Gute gehörigen nicht mit

en Wiesen von Über 3000 Q.-R. einen ge- ammten feparirten Flächeninhalt von 53,036 Q.-R.,

worin 8921 Q.-R. Wiesen und 43,748 Q.-R. Aer enthalten sind. *Von dem Aker kommt jedoch das an die Berlinex Nordbahn abgetretene Terrain in

Ab

zug. „Der Aer; besteht aus gutem, dankbaren, klee- fähigen Noggenboden und ist in diesem Herbst mit 1025 Scheffeln Winterroggen bestellt. Die Wiesen,

theilweise" Brinkwiesen, sind 2s<urig nnd liefern einen Heuertrag von einigen 50 vierspännigen Fudern.

Torfstih is über Bedarf vorhanden und der

Absatz leicht.

Die sämmtlichen Gebäude befinden sich in bau-

lihem Stande, die Wirthschaftsgebäude sind zum THeil neu.

Der Bauhof hat das Mast- und Weiderecht in

der angrenzenden landesherrlichen Forst.

Außer den no< auf dem Bauhofe ruhenden Ab-

gaben an die Pfarre von 24 Scheffeln Roggen, 6 Thlrn. Court. Speisegeld, 6 Thlrn. Gold und einem Märzschaf ist derselbe mit einem Kanon nicht

belastet. [8688]

T'arií- eíc. Veränderungen derdeutscRenKisenbahnen No. 242,

Hannoversche Staatsbahn. 2 Hannover, den 27. November 1876. Für den Lokalgüterverkehr der hiesigen Bahn ist ein vom 1. Dezember cr. resp. 15, Januar k. I. ab gültiger Tarifnachtrag herausgegeben, welcher verschiedene, theilweise mit Ermäßigungen verbun- dene Aenderungen der Waaren-Klassifikation und der. Tarifbestimmungen enthält. Derselbe kann in den Expeditionen eingesehen, daselbst au<h käuflich bezogen werden. Königliche Eisenbahn-Direktion.

Niederschlesis<h-Märkische Eisenbahn.

[9746] Berlin, deu 29. November 1876. Vom 1. Dezember cr. ab tritt zum Hamburg-

Oberschlesischen E ae vom 15. April

Eu ein Nachtrag XXV. folgenden Inhalts in aft:

1) Tarifsäße für die neu aufgenommene Station Neustadt der Oberschlesischen Eisenbähn , sowie regulirte Tarifsäße für die Stationen Leobs{hüß und Jägerndorf.

2) Ausnahme - Frachtsäße für den Transport von Getreide 2c. im Verkehr mit Neustadt-Leobs<üß 1nd Jägerndorf.

3) Sr oung der Fracht für Roheisen 2c. im Verkehr zwischen Spandau (B. H.) einerseits

und Leobshüß, Bauerwiß und Jägerndorf |

andererseits. 4) Anderweite Ausnahme-Tarifsäte e den Trans- port von Zink, Zinkblehe und Blei. : 5) Ausnahme-Tarif für Holztransporte von Glei- (B angen und Rybnik na<h- Spandau 6) Klass fifations-Aenderung Z Das Nâheke ist bei den Verbandstationen zu

erfahren. Königliche Direktion der Niederschlesis{<-Märkischen Eisenbahu als geshäftsführende Verwaltung.

Berlin, den 29. November 1876.

Vom 1. Dezember ab tritt an Stelle des gemein- schaftlichen Tarifs der Niederschlesis<h-Märkischen

Eisenbahn und der Ostbahn für nieders{lesis<he

Steinkohlentransporte von Altwasser, Waldenburg, Dittersba<h und Gottesberg via Lauban-Frank- furt a./O. vom 1. Juni 1875 unter Aufhebung der Frachtsä e für den Verkehr mit den östli<h von

euz belegenen Ostbahnstationen, welche jedo< bis

zum 15. Januar 1877 Gültigkeit behalten, ein ander- weitiger Tari mit theilweise ermäßigten Säßen in

Kraft. Dru>exemplare diefes Tarifs sind bei den Gütererpeditionen unserer obengenannten Stationen

unentgeltlih zu haben. Königliche Direktion der Niederschlesis{-Märkishen Eisenbahn.

Ostbahn. Bromberg, den 20. November 1876. Vom 15. Dezember cr. ab tritt im Ostbahn- Lokalverkehr für Holzkohlentransporte in Wagen- ladungen cin Spezialtarif mit theilweise mise ten Frahtsäßen in Kraft. Der dieserha herausgegebene vierte Nachtrag zur 2. Auflage des Tarifs vom 15. August 1873 - für die Beförderung

von Gütern aller Art ist bei allen Billeterveditionen

der Ostbahn käuflih zu haben. Königliche Direktion der Ostbahn.

[9715] Berlin-Bremer Verkehr. via Wittenberge-Lüneburg-Buchholz.

Die in dem bereits publizirten Iachtrage 29 zum Tarife vom 20. April 1873 für Leichen, Fahrzeuge, lebende Thiere, „ferner für Gegenstände, welche die Gestellung besonderer Wagen erfordern, und für Schußwagen enthaltenen anderweiten Transport-

préise kommen, da fie theilweise Erhöhungen in si ließen, erst mit dem 10. Januar 1877 zur An-

endung. Cto. 241/11.)

Berlin, den 27. November 1876. Die Direktion

der Berlin-Hamburger Eisenbahn-Gesellschaft.

[9734] Bekanntmachung.

Zum Tarif für den direkten Güterverkehr zwischen Hamburg (K. M. B.), Harburg, Bre- men, Bremerhafen und Geestemünde einerseits und Stationen der a. priv. Kaiser Ferdinands- Nordbahn, der k. k. priv. Oesterreichischen Staatseisenbahu und der k. k. priv. Theiß- Eisenbahn andererseits via Leipzig-Bodenbach tritt vom 10. Dezember 1876 an Nachtrag XI. in Kraft, welcher bei den Verwaltungen der Endbahnen

zu erlangen ift. Dresden, am 27. November 1876. Königliche Generaldirektion der Sächsischen Staatseisenbahnen, als geschäftsführende Verwaltung. Freiherr. von Biedermann.

[9733] Bekanntmachung.

Zum Tarife für den direkten Güterverkehr zwischen Hamburg (K. M. B.), Hamburg (B. H. B.), Harburg, Bremen, Bremerhafen und Geestemünde einerseits und Stationen der k. k. priv. Kaiser franz Rosen h-Bahl und der k. k.

schen Westbahn andererseits tritt vom 10. Dezember 1876 an Nachtrag RXRI1I. in Kraft, welcher bei den Verwaltungen der Endbahnen zu er-

priv. Böhm

langen ist. Dresden, den 27. November 1876. Königliche Generaldirektion der Sächsischen Staatseisenbahnen, als geschäftsführende Verwaltung. Freiherr von Biedermann.

zum Deulscheu Reich

M 283.

Börsen-Beilage s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeige

Berlin, Donnerstag, den 30. November

Berliner Börse vomi30. November 1876

In dem nachfolgenden Courszettel sind die in eiren amtlichen und nichtamtlichen Theil getrennten Coursnotirungen geordnéi nund dies nicht durch (N. A.) bezeichnet. Die in Liquid, beúndl. Gesellschaften finden sich am Schlusse des Courszettels.

Amsterdam . .

E

do {S

Wien, öst. DEn La

00 G5 0 DO O D 00 00 G 00 Rd

A La, B ape PUT „U V O RE Ott L A H

%D D

Bankdiskonto: Berlin f. Wechsel 419/6, f. Lombard

Geld-Sorten und Banknoten. Dukaten pr. Stück BSovereigns pr. Stück Napoleonsd'or pr. Stück pr. 500 Gramm fein Dollars pr. Stück Imperials pr. Stück ...., pr. 500 Gramm fein .., Franz. Banknoten pr. 100 Francs . Oesterreichische Banknoten pr. 100 F1, Silbergulden pr. 100 FI. Viertelgulden pr. 100 FI. Russische Banknoten pr. 100 Rubel, und Staats - Paplero. Consolidirte Anleihe , ./44/1/4.u.1/10. Staats-Anleihe

Mata e Kur- u. Neum. Schuldv. Oder-Deichb.-Oblig. . .. Berliner Stadt-Oblig. . .

Cölner Stadt-Anleihe 5 Rheinprovinz-Oblig.. .. Schuldv. d. Berl, Kaufm.

V r. V, o

Landschaft. Central. Kur- u. Neumärk, ./34

do. neue 1 ¿ N. Brandenb. Credit OREIGN Na i 6

Pommersche

Anzeigen.

J Brandt & GW v Nawrocki.

dg

n

ddy 94 fan ui Uuoajiaiun

E

:BUBLO9 U9JB1B T1q

“uoZun}qoLIul A TPUY}S][0A V 99A] A1 ZunJ TRBIR uo][e Ul UNTIIOAM

ur]

pun 10n1[neq “uO

naZz4lo M 891 TII9OP] UO0A

ToJeuuadg ‘u USIINK ‘a Bu

SVI Sunyeqosg *“PYy s

U0A H 39pos

*8 “8490 ‘MAS Ug | -Q1049

POLME “A J Af

*00uV1] pun 81118 9190d8S014 UunJYRjSuV 941491118

unolulg-neg

-J9A Put Ph At00Eg LNHATLYV

SAIBUOIBUJIOZU)

+919 uo

“gau “Alz UoB

‘09 -10) ‘UIOPU U91u91e 4

5 ‘uoZun

90Ul

! USJINAMAJUY U0A SWUBO 19

¡ 1999)

| *Y] U0A

| gen J S R a

= C1277 (Cu!

Ta Aa

1 i

(D

Q)

C BERLIN NW|

E

{7146

¡LenzaSchmidt

Dorotheenstr. 78/72.p.1

(3

P OLAYIISIO) "121pol10 uLlÏLO A0 ‘31g1y2

Opusssrzun ‘Ual[9}2 nz 10798 Jantp[ rur

0Z4u0 USJIYe s TeMZ otun 1staul SOTPouYe ‘Uep

Se] Jap u! uo[¡A usjela: u! IoIerouToE Zuunorzag 91

W009 U0A nvaug maun uf uop12A

@4U2Je4 top SunsjioMIeA oIzeund ‘deer Zuuiynzeny pur[sny mm! s!xv1] uvSLIYEiOTA leute puoryaA

‘Jadaig [eg norueSnI

5D

op jv zzny0840948J uus

*IÓPUTHIOA PUuSlanos110) unr” uosoneu up 41

erp qoanp yor utq ‘uenor Sue SuniynSs1yY989) 05904

*TINALVASONNANISU

*IOMJULY PUR JOJSRE(

yaxzmnp ‘u9s9408 6

UOPS91(]

“014213 6400ds01,

“494[00vp zes) ot10H ‘121037 Op rea s41edra 104vprarea *uSTtesnzuio (981 104 ueSuySiqr s me none ulte uezsreu 19% nug op neeing weuleu ul 4949 Usjuesrolozu] Ul Uéll

‘09901 I0001U64V] Uo[Tu01}#2Ui0jU! SOP PJIWU0J-ATN29XIT FOP 19101099 VIEUCD

PUIQIO A UoueuuAue2 oTP WIajuITzuo eg use zu ne

olm ‘uozan

019.

ro1ZBUuTjun

0981 4108 puys uoZunpuy1g oyosruTAtIoWue pun zenos!¡Sue uagunqreryos -9g °ï’ ‘4099p uz 1o1s![1us724 usYIsIpUrISnr J1ej[r 3er; pun ucnosnop 38[V Ian

eyovidg ‘uvp ‘n ‘Paas ‘‘s8u1 ‘’1vg] ‘zue ‘‘ISue ul uezuepuodsa110;) eil -104 (G81 4198 491 u1opuyr] woyos¡rdoine ual[e env ezuezu, 10p AISi1219

4au[1044197 ouno uaimmejueAu] uejuozol “0081 4108 purs uozee1g uayosynep 1ap U9181[1U91r-1r

04410YI88V]0 0UIT

uod

do. Landsch. Crd. Posensche, neue . Sächsische Schlesische

An

Pfandbriefe,

Westpr., rittersch. ; do, d

Neulandsch,

(Kur- u, Neumärk. : Pommersche

Preussische Rhein, u. Westph. Hannoversche ..,, Sächsische Schlesische Schleswig-Holstein.

Badieche Anl de 186647 St.-Eisenb -Ánl.|5

Bayerische Anl. de 1875/4 Bremer Court, - Anleihe|/5 Bremer Anleihe de 1874/4}/1/, Grossherzog. Hess. Oblig.|4 Hamburger Staats - Anl, |4 Lothringer Prov. - Anl.|4 Meck1.Eisb.Schuldversch. 34/1/ Sächsische St.-Anl. 1869 Bächsische Staats-Rente!3

Pr.Pr.-Anl.1855, I00ThI. Hess. Pr.-Scl.. à 40 Thlr. Badische Pr.-Anl, de 1867 35 FVI. Obligat. Bayerische Präm, - Braunschw. 20 Thlr.Loose Cöln - Mind. Pr.- Antheil: Dessaner St_ - Pr. - Anl. FinnlIändische Loose. . . Goth. Gr. Präm,-Pfandb. do. II. Abtheilung Hamb. 50Thb1.-Loose p.8t.

Rentenbriefs.

1/1. u. 1/7,

1/2. n. 1/8.

1/4. n. 1/10|107,50bz G

1/L u. 1/7. 1/1 E

/ De 1/4. pr. St. Meininger Lozse ... Präm.-Pfdbr. Oldenb. 40 ThIr.-L. p. St.

Amerik., rückz. 1881) Æ

[TT. n. 1/7./104,20 bz G 1/5. u. 1/11 1/5.0.1/11.

100,10à20bz

j Redacteur: F. Prehm. Derlig) Verlag der Erpedition (Ke el).

Dru>® W. Elsner.

1/1. u. 1/7. 1/2.5.8.11. 1/1. u. 1/7. e Anl.de1874/44/15/5.15/11. e Staats-Anl,

Oesterr. Papier-Rente . do. Silber-Rente . do. ‘do.

Pester Stadt-Anleihe

Ungar. Gold-Pfandbriefe Ungar. St.-Eisenb.-Anl. do. Loose Ung. Schatz-Scheine] # «0. do. kleine . ... do. do, II. Em. ... do. do, kleins .... Franz. Anl, 1871, 724 & Italienische Rente . . do. Tabaks-Oblig. . Rumänier do. grozse do. kleine S Russ, Nicolai-Obligat, J Z Italien, Tab.-Reg.-Akt. Fr. 350 Einzahl. pr. St. Russ. Centr. Bedeucr.-Pf. do. Engl. Anl. de 1822] do. do. de 1862 do, do. kleine do. Engl. Anl. do. fund, Anl. 1870. do. consol, do. 1871 .

1Lst.-20Rm

R OOONOEN E GOAoS o G S E SWS f S |

Hor

8(Rm

Fr, =

. do. kleine ..., do. 1872. . do, kleine ..., do. 1873 . L do. kleine J . Anleibe 1875...

: Boden-Kredit . } S Pr.-Anl. de 1864/8 do. de 1866I8

„6. do. do. >}| do, Poln, Schatzoblig. do. do. Kleine] Poln. Pfdbr. III.. ..

do. Liquidationsbr. S Warsch. Stadt-Pfdbr. I. do. do. II. Türkische Anleihe 1865 do. do, 1869 do. do. kleine do. 400 Fr.-Loose vollg.

„A.)Finn].Loose( 10th1) esterreich, Bodenkredit Oest. 5proz. Hyp.-Pfdbr. Oest. 54proz. Silb.-Pfdbr, Wiener Silber- Pfandbr. New-Yersey

Braunschw.-Han, Hypbr. do, do. do,

Deutsche Gr.-Cr.B.Pfdbr, do. 59%/g5III. b, rückz. 110 do. rückz. 110 do. Hyp.-B. Pfdbr, unkb, do. do. do.

Els.-Lothr. Bod. u. C.-Cr. Hamb. Hyp.Rentenbriefe EKruppsche Obligationen Meininger Hyp.-Pfandbr. Nordd.Grund-C.-Hyp.-À, do. Hyp.-Pfandbr. .. Pomm, Hyp.-Br. I. rz. 120 do. II. n. IV. rz. 110 do. III n. V. rz. 100 do, La 110 4 Pr, B. Hyp.Schldsch. kdb. do. B. unkdb. rz. 110 do. do. rz. 100 do. do. rz. 115 Pr. Ctrb. Pfandbr. kdb.

do. do, de 1872, 74, 75

Pr. Hyp.-A.-B. Pfandbr. do. E Schles, Bodener.-Pfndbr. do. do. Stett. Nat.-Hyp.-Cr.-Ges. do, do.

. Südbahn

R. Od. -Ufer-Bahn ao, Lit. B. gar.) o. (. . gar. Rhein-Nahe M: ) Starg.-Posen gar. üringer Lit. A. Thür. nene 70%; do. Lit. B. (gar.) do. Lit. C. Tilsit-Insterburg S Den r.)

*) abg. 109,90b

1/5.0.1/11./47,60bz 1/1. u. 1/7./52,40bz 1/4.0.1/10.152,40bz

e A

do. 250 Fl 1854! Oesterr. Kredit 100 1858 Oesterr. Lott.-Ánl. 1860

do. do. 1864

C | R R e Do R R O A a5 S—

B wr E

1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/3 n. 1/9. 1/1. n. 1/7.

de, do, kleine

-

R [aon o E o

P s S T T S

1/6.u.1/12.

/2. u. 1/ 1/2. u. 1/8. 16/2.5.811 1/1. u. 1/7. 1/1. n. 1/7. 1/1. u. 1/7.

1/1. u. 1/7. 1/5.2.1/11.

1/1. a. 1/7. 1/1. U, 1/ : 1/3. u. 1/9,

Berl.-Dreszd.St.Pr. Berl.-Görl. St.-Pr. Chemn.-Ane-Adf. Gera-PI, Sächs. . Hal.-Sor.-Gub. ,„ Hann.-Altb.St.Pr. Märk.-Posener Magd-Halbst.B.

Mnst.Ensch. St.- Nordh.-Erfart. Oberlausitzer

Ne

D RR R A, N Be

H OOONWWDO

d

1/5.0.1/11.

1/2. u. 1/8. A L

" FTilsit-Insterb. Weimar-Gera .

Bo EA

R N S do U 0 Den r

0 4 | 1/1.

4

4

r—t0,-

pen.

rw wi

L ad au

105,20etbz G 4 | 1/1. 4 1/4ul 4411 1/5.75.

/ 1/1u.7. [06,7002

1/1u

1/3. u. 1/9. Bresl Wsch. St.Pr.

Lpz.-G.-M. St-Pr. Saalbahn St-Pr. Saal-Unstrutbahn

82 2betwbz 83,00bz 500f,

14a10

Rumän. St-Pr. .|

Albrechtsbabn . . Amst.-Rotterdam Aussìg-Teplitz . . Baltische (gar.) . Böh. West (5 gar.) Brest-Grajewo . . Brest-Kiew. ... Dux-Bod. Lit. B. Ellis, Westb. (gar. Franz Jos. (gar. Gal. (CarILB)gar. Gotthardb. 60% . Lamht-B. g.) whf.-B. (9%. Lüttick- Lemb Mainz -Ludwigsh. Oberhess. St. gar. ¿JOest.„Fransz, St. . Oast. Nordwestb.

Reich.-Prd.

do, kleine ...

D f 00

1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/3, u. 1/9. 1/4.0.1/10. 1/4.1.1/10. 1/4.u.1/10.17 1/4.u.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/6.u.1/12. 1/4.u.1/10./-

1/1. u. 1/7. 1/4. u.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.1.1/10.

: 5. Anleihe Stiegl. [S

| Dor

So | N R DOAINOOMRNARNADO

1/5.u0.1/11. 1/1. 9.1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/5.0.1/11 1/1. u. 1/7./100,50G 1/1. u. 1/7.|—,-—

R E

bard and

Rass.Staatsb. gar. Schweiz. Unionsb.

N w do

E Go

s a HROSOO

Warsch.-Ter. gar.

[A Ser oar O D B atr DE anton of he LLSP

tor

5 TE Bisonbahn-Prioritäts-Aktlen und Obligationen. Aachen-Mastrichter . . .

OLOLOUO f He f C

Bergen, T, Ser. do. IILSer. v.S

t

taat 3igar. do. Lit. Be do.

IV. Ser... L Vie. ot

do. VIL Ser. do. Aach -Düsseld. I. Em.

/ d 1/1. u. 1/7./1102,60bz G versch, [101,00bz G

Goa RENn

G M M Ms G I C Mr Ma C C

/ 1/1. u. 1/7./104,40G 1/1. u. 1/7.197,50bz G 7./100,50bz G

do. unkdb. rückz. à 110

p O

do. do. de 1872, 73, 74!

M C r

do. Düsseld.-Elbf.-Prior.|4 |1/ do. IL Ser.|44/1/ do.Dortmmund-SoestI.Ser,

do. Nordb. Fr.-W. ..,

fta p Pt bs p. ja Pa jf H M

101,25bz G

ian

A A D Mecklenb. Hyp. Pfandbr do. do. rückz. 125 NIUIOGS, Bodenkr.-Ob1.

0. do. Süddentsch. Bod.Cr.Pfbr. do. do. rz. 110

Aachen- Mastrich.

Altona-Kieler .| 6 Bergisch-Märk. | 3 /- Berlin-Anhalt , | 8} Berlin - Dresden . M Berlin-Görlitz , . Bérl.-Hamburg. | 12 Berl.-Potsd.-Mag.| 1 Berlin-Stettin .. %% Br.-Schw.- Freib.| T4 Cöln-Minden . . .}6%/26 do, Litt. B.| (5) Halle-Sor.- Guben| 0 Hannover-Altenb. Märkisch- Posener Magdeb, Halberst. Magdeb. - Leipzig lo. gar. Lit. B. Müinst, Hamm gar.

Ndschl.-Mrk. gar. Nordh. - Erf. gar.

pam moo

U P ¡P j j

pi

Oester. Papier-Rente . .41|1/2, u. 1/8.

Obschl.A.C.D.u.E,

do. Litt, B. gar.| 12

do. Ruhr.-C.-K. GL L Ser.

ror

———

b M H H Q or

/4.2,1/10.|—,— 1/5.u,1/11./102.25G 1/5.0.1/11./38,00G

Elsonbahn-Stamm- nund Stamm-Prioritäts-Aktion. (ie eingeklammerten Dividenden bedeuten Bavzinsen.)

Div. pro A

S E E E P O j I

bb jj roe

Fe

do. Berlin-Hamburg L Em, 1/1. |17,10bz G 1/1. |120,25bz 1/1. 177 25à76,75bz

Man Das j C jj 1j

| a S q C I AAAIATIIAAZ

1/1. |21,00bzB 1/1. /176,50bz 1/1. |77,50bz 1/1.07,/118,90bz 1/1. 165,00bz

n D 0 S

PRNOOON

prak

1/1.n 7.196,00 B 1/1. 128, 10bz

D

Cöln-Crafelder .

oj non G E S

S R

G M Go 1 M V C O E H S P Q S H A I

ror

oro

wi

M O O a pa H M O V U I

4411/1.

1/1. 1/1.

Lar an

1/1.

1/1. 1/1.

t:

wi

1/1. 1/1. 1/1. 1/1.

dan Se

1/1. 153,00bz

1/1n.7. 1/1u.7.

1/1u.7. 1/1n.7.

7133.00etwbzG

14,75etbz G

1/1. u.

1 1/1. u. 1/ 1/1. u. 1/1. u. 1/1. u.

1102,00bzB*

BEFRFBRRRE D92'96 ‘Ds

1/4.u.1/10.|—,— 93,50G 8K1,f. 93,50G 8k1].f. 103,506 gr.f.

0 92,006 gr.f. 192,006 gr.f. 101,25bz G

92:00bz G gr.f.

1/1. n. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7.

1/1. n. 1/7. 1/4.n.1/10.

1/4.1.1/10.

1/4.n.1/10./96,50bz G kLf.

E

1876.

Cöln - Mindener do. do.

do.

do. VI., Em. Halle-Sorau-Guben gek. do.v.St.gar.conv. Hannov.-Altenbek, I. Em. do. II. Em.

do. III. gar. Mgd.-Hbst. Märkisch-Posener . ... Magdeb.-Halberstädter . do. von 1865

do. yon 1873 L tp “api

0

0. ß Mgen, T L E: 0, do. Lit. B. Münst.-Ensch., v. St. gar. Niederschl.-Märk. I. Ser. do, II. Ser. à 624 Thlr. N.-M., Oblig. I. n. I Ser. do, III, Ser. Nordhausen-Erfurt I. Oberschlesische Lit. do. Lit, do. i do. do, do. do, do, do, do, «M do, (Brieg - Neisse do. (Cosel ‘Oder do. do do. Niederschl, Zwgb. do. (Stargard-Posen) do. II, Em. do. ITI, Em. Ostpreuss. Südbahn , .. do. do. Lit. B. do, do. Lit. C. Rechte Oderufer Rheinische do. II. Em. v. St. gar. do, III. Em. v. 58 u. 60 do, do. v.62 u. 64 do. do. v. 1865... do, do, 1869,71 u. 73 do. do. v. 1874... Rhein-Nahe yv.S. gr. L Em. do. “gar. Il Em. Schleswig-Holsteiner . . Thüringer I. Serie .…. do. II. Serie ... do. III. Serie ... do. IV. Serie ... do. V, Serie ... do, VI,. Serie ...

AAHEOQNEHP E

1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/74103,50bz B 1/1. u. 1/7.191,50 1/4.0.1/10.|—.— 1/4.n.1/10./98,00bz G 1/4.0.1/10./91,50G

1/4.0.1/10./96,50G KL f. 1/4.0.1/10./100,49bz 1/4.0.1/10./109,50B k f.

F RESA A

3/1/4.0.1/10.|—,— 1/.1 u. 1/7. |—,— 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1.u. 1/7. 1/1.u. 1/7. 1/4.u,1/10. 1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10. 1/4.n.1/10. 1/4.0.1/10. 1/4,0.1/10.

102,50bz B

100,50bz B 100,50bz B

Bee S

1/4u.1/10.

Chemnitz-Komotau . Lübeck-Büchen garant. Mainz-Ludwigshafen gar. do. do. 1875 do, do, 1876 do, do, Werrabahn I. Em. ...

Alvrechtsbahn (gar.) .. Dux-Bodenbach do.

Dux-Prag do, IT. Emission . Elisabeth-Westbahn 73 Fünfkirchen - Barcs gar. Gal. Carl-Ludwigsb, gar. do. gar. II. Em. do. gar. III, Em. do, gar, IV. Em. Gömörer Eisenb, - Pfdbr. Gotthardbahn I. u.II. Ser. do. III. Ser. Kaiser - Ferd. - Nordbahn Kaschanu - Oderberg gar. Livorno Ostrau-Friedlander . .. Pilsen-Priesen Raab-Graz (Präm.-Anl.) Schweiz Centr.u.N.-0.-B, Theissbabn Ung.-Gal. Verb.-B. gar. Ung. Nordostbahn gar. do. Ostbahn gar. do, do. IT. Em. Vorarlberger gar. Lemberg-Czernowitz gar. do, gar. Il, Em. do, gar. III. Em, do. IV. Em. Mähr.-Schles. Centralb. do. do. II. Ser. Oest,-Frz. Stsb., alte gar. do, do, 1874 do. Ergänzungsnetz gar. Oesterr.-Franz. Staatsb. do. II. Em. Oesterr. Nordwesth., gar. do, Lit. B. (Elbethal) Kronprinz-Rudolf-B, gar. do. 69er gar. Krpr. Rud.-B. 1872er gar. Reich.-P. (Süd-N,. Verb.) Südöst, B. (Lomb.) gar. do. do. neue gar. do.Lb.-Bons 1188)

(S)

do. do. v.1878 do. do. Oblig. Baltischs .

Brest-Grajewo . ..... Charkow-Asow gar. . ..

1/1. o. 1/7.

—_— T T T)

do.in £.à 20,40 A gar.

1/1. u. 1/7. 1/1. u. 1/7. 1/1. n. 1/7. 1/3. u. 1/9. 1/3. u. 1/9. 1/4,u.1/10. 1/1. u. 1/7. 1/5,0.1/11. 1/1. u. 1/7. 1/4.0.1/10.

wo 2

olera S E r

p bg

1/4.0.1/10. 1/4.0.1/10./51,50etbz G 1/1. u. 1/7./77.60bz G 1/1. n. 1/7./76,00B 1/1. u. 1/7.|75,10G 1/1. u. 1/7.|73,75bz 1/2. u. 1/8.173,00etbz G 1/1. u. 1/7./60,00 G 1/4.u.1/10.}60,00G 1/5.0.1/11./86,00G 1/1. u. 1/7./50,75bz G 1/1. u. 1/7./201,00G 1/4.u0.1/10.|—,—

1/1. u. 1/7.152,75 Gi 15/4.u. 10./63,00bz G 1/4.4.1/10.193,70G 1/5,0.1/11./60,25bz 1/3. u. 1/9./49,00bz 1/4,u,1/10.147.7T5etbz B 1/1. u. 1/7./44,00bz 1/1. n. 1/7.152,75b6z 1/3. u. 1/9.|—,— 1/5.u.1/11./60,70G 1/5.u.1/11./60,75bz 1/5.0.1/11./52,75bz B 1/5.u,1/11./48,75B

GOAROAORTAoEoEAEaARANNN

Et Ne E R

1/3. u. 1/9./311,00bzB 1/3, u, 1/9./297,00bz - 1/3. u. 1/9./297,50B 1/3. a. 1/9./92,50G

1/5.0.1/11.192,50G

1/5.0.1/11.157,40 B 1/4.0.1/10./59,00G 1/4.n.1/10./56,00bz G 1/4.u.1/10./54,25bz G 1/4.0.1/10./61,00 B 1/1. n. 1/7./230,50bz G 1/4.u.1/10./22,25G 1/3. u. 1/9.

1/3. u. 1/9.]}—.—

1/1. u. 1/7. /7./76,00bz B