1876 / 287 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß. Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition

des Deutsczen Reichs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers: Berlin, 8. . Wilhelm-Straße Nr. 32.

l

L Steckbriefe und Untersuch 2. BMARRGAnIN: Aufgebote, Vor

u, derg 3. Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen etc, 4, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung ü. 8. w. von öffentlichen Papieren.

Oeffentlicher Anzeiger.

5, Industrielle Etablissements, Fabriken und Grosshandel. 6. Verschiedene Bekanntmachungen. 7. Literarische Anzeigen. 8. Theater-Ánzeigen In der Börsen- beilage.

Piein des dentsthen, Zeitungen Berlin urcan Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen- Mas des validendank“/, Nudolf Mossc, Haasenstein Vogler, G. L. nee 4 Sslotts, Aunoucen-Bureaus.

Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen. -

Stebricefs - Erledigung. Der hinter den Cigarrenmacher Hermann Hain wegen Dieb- \tahls im dritten Rükfalle in den Akten U. 111 je 550 rep. de 1864 unter dem 15. August 1865 erlassene und unter dem 16. Januar 1866, 24. Ia- nuar 1868, 29. Januar 1869 erneuerte Steckbrief wird hierdur< zurü>genommen. Berlin, den 29. November 1876. Königliches Stadtgericht. Abthei- lung für Untersuchungssachen. Deputation III. für Verbrechen und Vergehen.

Stebriefs-Erledigung. Der hinter die ver- chelihte Schiffer Runge, Marie Wilhelmine, eb. Raßmann , wegen einfacher Hehlerei in den ften E. 5 jeßt 136 rep. de 1865 unter dem 22. Oktober 1869 erlassene und unter dem 27. Sep- tember 1871 erneuerte Ste>brief wird hierdur< zurückgenommen. Berlin , den 23. November 1876. Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Unter- [Oen Deputation I. für Schwurgerichts- achen.

Ste>brief. Gegen den Dr. jur. Leopold Mündel ist die gerichtlihe Haft wegen Ver- brechens wider die Sittlichkeit in den Akten Litt. T, Nr. 655 de 1876 Kom. II. beschlossen worden. Die Verhaftung hat niht ausgeführt werden können. Es wird ersucht, den 2c. Mündel im Betretungs- falle festzunehmen und mit allen bei ihm si< vorfindenden Gegenständen und Geldern an die Königlihe Stadtvoigtei-Direktion Sils abzu- liefern. Berlin, den 29, November 1876. König- liches Stadtgericht, Abtheilung für Untersuchungs- sachen. Kommission 11. für Voruntersuchungen. Lung. lter: 30 Jahr, geb. 17./10./46; Geburtsort: Bubfall; Größe: 5 Fuß; Gesichts- farbe gesund. E Kennzeichen : Mündel geht ewöhnlih lehr nell, kni>t dabei tief mit den nieen ein und bewegt stark Arm und Schulter.

Ste>briefs-Erledigung. Der unterm 19. August 1875 hinter den Arbeiter Christian Woringer aus Potsdam erlassene, unterm 10. März und 17. Ok- tober 1876 erneuerte Steckbrief ist erledigt. Pots- dam, den 30. November 1876. Königliches Kreis- geriht. Abtheilung I. Sello.

Der Arbeiter August Glaubiz aus Henners- dorf und der Arbeiter August Stelzer aus Gep- persdorf sind dur re<tskräftiges Erkenntniß vom 15, September 1875 wegen unerlaubten Auswan- derns ein jeder mit einer Geldstrafe von einhundert- fünfzig Mark, an deren Stelle, wenn sie nicht bei- zutreiben, eine vierzehntägige Gefängnißstrafe zu treten hat, bestraft und zur Tragung der Unter- \uchungskosten , welche für jeden 47 M. 30 S be- tragen , verurtheilt worden. Es wird um Voll- \stre>ung der Strafe und Beitreibung der Unter- fuchungskosten unter Benachrichtigung hierher ersucht. Liebenthal, den 30. November 1876. Königliche Kreisgerihts-Kommission. - Der Polizeirichter.

Offene Strafvollstre>ungs-Requisition. Der Landwehrmann Carl August Pachold aus Buchelsdorf ist wegen unerlaubten Auswanderns durch Erkenntniß des hiesigen Gerichts vom 27. Ok- tober 1876 rechtskräftig zu 30 dreißig Mark Geldstrafe und im Unvermögensfalle zu 5 fünf Tagen Haft verurtheilt worden. Da sein gegen- T Aufenthaltsort unbekannt ift, werden alle öffentlichen Sicherheitsbchörden hiermit ersucht, auf den oben Bezeichneten zu vigiliren und im Betre- tungsfalle der nächsten Gerihtsbehörde Anzeige zu machen, wel<e um Strafvollstre>ung und Mitthei- Tung hiervon an uns gebeten wird. Grünberg, den 28. November 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. Kommissar für Uebertretungen.

Oeffentliche Vorladung. Der am 24. Dezember 1834 zu Prausniy bei Breslau geborene Handels- mann Fsidor Hein, gegenwärtig unbekannten Aufenthalts, ist der Pam rguwerbestouer-Kontraven- tion angeklagt. Dur< Beschluß der unterzeichneten Gericht8abtheilung von heute ist gegen denselben auf A Grund des S. 26 des Regulativs vom 28. April 1824 und des $. 20 des Gesetzes vom 19. Juli 1861 wegen des genannten Vergehens die Untersuchung eröffnet und zur mündlichen Verhandlung der Sache ein Termin auf den 15. März 1877, Vormit- tags 11 Uhr, im Audicnzzimmer Nr. 26 des Kreisgerichts hierselbst anberaumt, zu welchem Termine 2c. Hein mit der Aufforderung- vorgeladen wird, zur festgeseßten Stunde zu enes und die zu seiner Vertheidigung dienenden Beweismittel zur Stelle zu bringen oder solhe dem unterzeichneten L dergestalt zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie no< zu demselben herbeigeschafft werden können. Jm Falle des Ausbleibens wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam ver- tes n S pE eme 0d als Zeu en

orgeladen: 1) der Polizei-Sergeant Hoppe, er Polúzei-Sekretär Walde, Beide von e )

Grünberg, den 28. November 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Oeffentliche Vorladung. Der Arbeiter Jo- hann Schliwa aus Bodland ist angeklagt: A 15. August 1875 zu Bodland eine eiserne Schaufel des Bauern Franz Gaßmanga in der Absicht rehts- widriger Zueignung if ga zu haben. Der- felbe ift e Aufenthalte na< nit bekannt, und wird derselbe daher zu dem zur mündlichen Ver-

andlung und rtsGeibung der Sache auf den

«Februar 1877, Vormittags 114 Uhr, im öffentlihen Sitzungssaale hierselbst angeseßten Audienztermine mit der Aufforderung hiermit öffent- li vorgeladen, zur fe prleen Stunde zu erscheinen und die zu seiner Vertheidigung dienenden Beweis- mittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche dem Gericht so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie no<' zu demselben herbeigeschafft werden können.

su<hung und Entscheidung in contumaciam verfahren werden. Gleichzeitig wird dem 2c. Schliwa eröffnet: daß der Bauer Franz Gaßmanga und der Gens- darm Koßur aus Bodland zu obengeda<tem Ter- mine mit vorgeladen sind.

Rosenberg O.-Séhl., den 25.- Oktober 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Der hinter den nä<hstehend genannten Knechten: 1) Johann Ferdinand arg Böhm aus Fröh- [ichsdorf, 2) Carl Robert Eduard Wieland aus Altwasser, 3) Heinri<h Wilhelm Jehmann aus Reimsbach, 4) Joseph Paul Thiel aus Sorgau un- term 27. Mai 1876 erlassene Ste>brief wird hier- mit erneuert. Waldenburg, den 1. Dezember 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[19884] Subhastations-Patent.

Das dem Gürtlermeister Robert Kerber zu Berlin gehörige, in Weißensee belegene, im Grundbuch von Weißensee Band IX. Bl. Nr. 233 verzeichnete Grundstück (Parzelle 57 an der Parkftraße) nebst Zubehör soll den 23. Januar 1877, Vormittags 103 Uhr, an hiesiger Gerichts\telle, Zimmerstr. 25, Zimmer 24, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentlich an den Meistbietenden versteigert, und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags

den 26. Januar 1877, Mittags 12 Uhr, cbendort verkündet werden.

Das zu versteigernde Grundstü>k ist zur Grund- steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- Flächenmaß von 32 Ar mit einem Reinertrag von 6,90 Á veranlagt.

Auszug aus der Steuerrolle, Abschrift des Grund- buchblatts, ingleichen etwaige Abschäßungen, andere das Grundstück betreffende Nachweisungen und be- sondere Kaufbedingungen sind in unserm Bureau V. A. 3 einzusehen.

Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintra- gung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht ein- getragene Mealrechte geltend zu machen haben, wer- den aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Prä- N spätestens im Versteigerungstermin anzu- melden.

Berlin, den 22, November 1876.

Königliches ‘Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

Oeffentliche Vorladung. Die verehel. Bädter- meister Lüdtke, Pauline, geb. Bergmann, zu Gießmannsdorf, Kreis Bolkenhain, hat am 18. Okto- ber 1876 wider ihren Chemann den Bä>ermeister August Lüdtke, wegen böslicher Verlassung auf Ghescheidung geklagt und wird daher der seinem Aufenthalte na< unbekannte, zuleßt in Gießmanns- dorf wohnhaft gewesene Bäcker August Lüdtke hier- durh öffentlich gu Tarnett, in dem auf den 17. August 1877, Mittags 12 Uhr, an der hie- sigen Gerichtsstelle, im E agi mmer Nr. 1, an- stehenden Termine persönlich zu erscheinen und die Klage zu beantworten, au< die mündliche Berhanh lung der Sache zu gewärtigen. Erscheint derselbe in diesem Termine nicht, so wird in contumaciam gegen ihn verfahren, dem gemäß die Ehe aus obiger, Ursache prag und er für den allein schuldigen Theil erklärt werden. Striegau, den 24. Oktober 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[9575] Betanntmachung.

Zur Verpachtung des im Kreise Osthavelland bei der Stadt Fehrbellin belegenen Domänen-

Vorwerks Lentker Mühle auf achtzehn

hinter einander folgende Jahre von Johannis 1877 bis Johannis 1895 im Wege der Lizitation haben wir einen anderweiten Termin auf den 29. Dezember d. Js., i; Vormittags 11 Uhr, in unferem g aute vor dem Herrn Geheimen Mas von Schönfeldt anberaumt. ur Pachtung Lenßker E gehören die auf dem Vorwerkshofe befindliche große Wassermühle und 0,746 Hektar Hof- und Baustellen, 080 , ärten, Aer, Weiden, Wiesen, Unland, Wege u. \. w. 70,471 Hektar im Ganzen. Das Pachtgelder-Minimum ist auf 10,000 M fest- “ael und das von den Pachtlustigen nahzuweisende ermögen auf 43,000 6. Die speziellen und die allgemeinen Pachtbedingungen, die Regeln der Lizitation und die Vorwerkskarte können täglih mit Ausnahme der Sonn- und Fest- tage in unserer Domänen - Registratur eingesehen werden. Auch werden auf Verlangen gegen Er- stattung der Kopialien Abschriften der speziellen Pachtbedingungen: und der Regeln der Lizitation er- VEE ria Pädter, Herr Amttrath er jeßige Pächter, Herr Amtêrath Keppler, ist angewiesen, den e meldenden Pactlustigen oe E ung der ite zu gestatten und ört- liche Auskunft zu ertheilen. otsdam, den 21. November 1876. i Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Stenern, Domänen und Forsten. :

[9875] Holz-Verkauf.

Am Montag, den 11. d. M., sollen aus der

tagen während der

|-Gummikapseln,

9. Familien-Nachrichten. Plüme>ke zu Feber von Vormittags 10 Uhr ab gegen Baarzahlung öffentli<h meistbietend verkauft

werden: Vom vorjährigen Einschlage: Aus den Begängen Luttenhagen, Feldberg, Grünow : 570’ Rmtr. buchen Kloben. Vom diesjährigen Einschlage: I, Begang Laeven: 400 Rmtr. kiefern Spaltknüppel. II. Begang Gnewigz: 90 Rmtr. kiefern Spaltknüppel, 125 Fuder kiefern Durhforstungsholz. 11. Begang Lüttenhagen: S Rmtr. buchen Kloben I. u. IL, 5

"” Knüppel, 5 300 Tiefern Kloben I. u. II., 500 birken Kloben und Knüppel. Die Schutbeamten sind angewiesen, Käufern das Holz auf Verlangen im Walde nachzuweisen. Lüttenhagen, den 1. Dezember 1876. Der Großherzoglihe Oberförster. v2vaw. Cto. 25/12.)

[9667]

Bekanntmachung.

Domänen-Verpachtung.

Die in der Stadt und Gemarlung Springe (Station der Hannover-Altenbekener Eisenbahn), im Amtsbezirke Springe, Landdrosteibezirk und Provinz Hannover, belegene Königliche Domäne

Springe mit dem angrenzenden Vorwerke

Dahle soll mit den zugehörenden Gebäuden,

Baulichkeiten und Grundflächen, leßtere be- stehend in: 1) Hof- und Bauflähen . 2,4460 Hektar, 2) Gâärten- und Gartenland . D 3) ACerland . 355,9809 4) Wiesen i, . 52,082 . 126,088

5) Weideländerei . A zusammen 41,8158 Hektar, sowie mit den zugehörenden Kirchenpläyen in der

Kirche zu Springe Ul Wege des öfent- lichen Meistgebotes, für die Zeit vom 1. Mai 1877 ab bis Johanuis 1895,

verpachtet werden. Der Lizitations-Termin ift auf

Donnerstag, den 28. Dezember 1876,

Morgens 11 Uhr, in unserm Geschäftslokale an der Archivstraße Nr. 2 hierselbst, vor unserm A S ehéimen Regierungs-Rath Andreae, angeseßt.

8 wird bemerkt, daß zur Uebernahme der Pach- tung ein disponibles Vermögen von 180,000 Mark erforderlih, sowie, daß das Pathtgelder- Minimum auf 22,000 Mark festgestellt ist. Die Pachtbewerber haben si vor dem Lizitations- Termine über den eigenthümlichen, disponibelen Be- 8, des obigen Vermögens und über ihre Qualifi- ationen in landwirthschaftliher und \onstiger Be- E vor dem vorbenannten Kommissarius auszu- weisen.

Die ne edinauzaen nebst der Karte und den Vermessungs-Registern können an allen Wochen- l | ureau-Dienststunden in unserer Registratur, wie auch die Ersteren bei dem jeßigen Pächter der Königlichen Domäne Springe, , Herrn von Reden daselbst, eingesehen werden.

Abschrift der Verpachtungsbedingungen wird auf desfallsiges Ansuchen gegen Erstattung der Kopialien und Druckkosten von uns ertheilt.

Hannover, den 21. November 1876.

Königliche Finanz-Direktion.

Abtheilung für Domänen.

[9889] Königliche Niederschlesish-Märkische Eisenbahu.

Die Arbeiten zur Ver En der Wasserstation auf Bahnhof Lissa, bestehend in Abbruh-, Maurer-, Zimmer-, Steinmeß-, Schmiede-, Klempner-, Glaser- und Anstreicher-Arbeiten und die Lieferung der Ma- terialien, mit Aus\{luß der Mauersteine, sollen im Wege der Submission vergeben werden. Termin hierzu ist auf

Sonnabend, den 9. Dezember d. J.,

: Vormittags 10 Uhr, im Bureau der Königlichen Eisenbahn-Kommission hierselbst anberaumt, bis zu: wel<hem die Offerten frankirt und versiegelt mit der Aufschrift : „Offerte auf Arbeiten und Lieferungen S hs rserung der Wasserstation auf

ahnho u eingereiht sein müssen. Die S San und Zeichnungen liegen im vorbezeihneten Bureau zur Einsiht aus, au< können daselbst Abschriften der Bedingungen und der vorgeschriebenen Offertenformulare, sowie Kopien der Zeichnungen gegen Erstattung der Kosten in Empfang genommen werden. Breslau, den 30. November 1876.

Der Eisenbahn-Bau-Juspéktor. Großmann.

[9800] Auktion. Bei dem unterzeichneten Artillerie-Depot sollen ausrangirte Gegenstände, als: Metalle, Geschirr- sachen, Hebezeuge, Klauenwinden, Schwengel, lege Gurtschnallen, Kalb- fette, Pappmasse 2c. öffentli< meistbietend gegen } aarzahlung verkauft werden, wozu ein Termin auf den 14. Dezember 1876, Vormittags 9 Uhr, im diesseitigen Zeineoaf MWaterlooplay anberaumt ist und Käufer hierdur< eingeladen wer- den. Hannover, den 1. Dezember 1876. Artillerie-

Im Falle seines Ausbleibens wird mit der Unter-

Oberförsterei Lüttenhagen im Gasthofe des Herrn

[9877]

Main-Weser-Bahn. Die Lieferung von nachstehend näher bezeichneten Schienenbefestigungs-Materialien (Klein-Eisenzeug) soll in öffentliher Submission vergeben werden : 33,000 Kilogramm gewalzte Unterlagsplatten von __130 Millimeter Länge; 10,509 Kilogramm gewalzte Vorstoßplatten ; 91,800 Kilogramm gewalzte Seitenlaschen ; 25,900 Kilogramm Laschenschraubcn ; 37,5900 Kilogramm Hakennägel; 3,000 KilogrammFixirungsplättchen von Eisenble<. Die bezüglichen Offerten sind versiegelt und fran- kirt mit der Aufschrift: „Offerte auf Lieferung von Schienen- Befestigungs-Materialien“ - versehen, spätestens bis Montag, den 18. De zember, Morgens 10 Uhr, bei uns einzureichen und werden zu der vorbestimmten Zeit in Gegen- wart der etwa persönlich ershienenen Submittenten eröffnet. Cto. 24./12. B.) Die Lieferungsbedingungen und Zeichnungen liegen bei unserer Central-Materialienverwaltung hierse st zur Einsicht auf, können aber au< von derselben

eichnung bezogen werden. Cassel, den 30. November 1876. Königliche Direktion der Main-Weser-Bghn.

[9879]

37D ser-Bahnu.

Die Lieferung von 2,187,750 Kilogramm Breit- basige Eisenbahnschienen aus Bessemer Stahl soll e O in öffentliher Submission vergeben

erden.

Die bezüglichen Offerten sind versiegelt und fran- kfirt mit der Aufschrift : ! ia |

„Offerte auf Lieferung von Schienen“ versehen, spätestens Sonnabend, den 16. Dezem- ber d. J., Morgens 11 Uhr, bei uns einzureichen und werden zu der vorbestimmten Zeit in Gegen- wart der etwa persönlich ershienenen Submittenten Ausl f 8bed l b

le Lieferungsbedingungen liegen. bei unserer Cen- tral-Materialien-Verwaltung hierselbst uml Einsicht auf, können jedo< au von derselben gegen porto- freie Einsendung von 0,75 4 bezogen werden. Cassel, den 30. November 1876. (àCto. 24/12.4.)

Königliche Direktion der Md>in-Weser-Bahn.

[9878]

W

Die Lieferung von:

abn. 34,250 Stü cichenen e den,

9,325 laufende Meter eihenen Weichenhölzer, soll in 30 Loosen in öffentlicher Submission ver- gere ven d Offerten find

ie bezüglihen Offerten sind versiegelt und fran- firt mit d:r Aufschrift : «lis Î „Offerte auf Lieferung von Bahnschwellen“ versehen, spätestens bis Dienstag, den 19. De- zember d. J., Morgens 10 Uhr, bei uns einzu- reichen und werden zu der vorbestimmten Stunde in Gegenwart der etwa persönlih erschienenen Sub- mittenten eröffnet. Die Lieferungsbedingungen liegen bei unserer Central-Materialien-Verwaltung e können aber auch von derselben gegen portofreie Einsendung von 0,75 M bezogen werden. Cto. 24/12 C.) Cassel, den 30. November 1876.

Königliche Direktion der Main-Weser-Bahn.

Submisfion. Zum Verkauf von ca. 3500 K. braunem amerikanishem Pe< (Colophonium), 3546 K. Gußeisen aus unbrau(hbarer Eisenmunition, ca. 1000 leeren und 7700 gefüllten Shrapnels für latte Geschüße, steht am 18. Dezember d. J., ormittags 10 Uhr, im diesseitigen Bureau Submissionstermin an. Submittenten wollen ihre Angebote versiegelt bis zum Termin mit der Auf- schrift: „Submission auf Shrapnels 2c.“ ein- reichen. Die Verkaufsbedingungen können in dem diesteitigen Bureau eingesehen, au<h auf Erfordern egen Kopialien abschriftlich toetdeit werden. m, im November 1876. Kaiserliches Artillerie-

Depot. LOGvO) Submission.

Das unterzeichnete Bataillon beabsichtigt die Lieferung diverser Geste. und Stallsachen im Submissionswege dem S zu über- tragen. Zur Eröffnung der Offerten wird ein Ter- min auf Dienstag, den 12. Dezember cr., Vor- mittags 11 Uhr, im Bureau des Traindepots hier- selbst, Klosterstraße, angeseßt. Die Lieferungsbedin- singen können im Bureau des Traindepots einge- eye, oder gegen Zahlung der Kopialien bezogen rden.

Depot.

Münster, den 3. Dezember 1876. i Westf. Train-Bataillou Nr. 7.

4524 4527 4639 4765

gegen portofreie Einsendung von 1 #4 pro Stü>- nebst

. 32906 32917 32943 33044 33134 33189 33257 33383 33441 33475 33528 33590 33608 33638 33663

Stargard-Posener Eisenbahu,

Bei der heute na< Vorschrift des Nachtrages zum Statut der Stargard - Posener Eisenbahn- Gesellschaft vom S 1847 stattgefundenen Ausloosnng der für das Jahr 1876 zu amortisirenden 57 Stü> Stamm-Aktien der genannten Gesellshaft find folgende Nummern gezogen worden : E E g 34 76 84 94 196 242 278 336 367 441 517 531 554 558 615 676 790 788 852 989 1102 1258 1388 1590 1642 1667 1674 1804 1879 1994 2030 2065 2087? 2143 2226 2234 2266 2319 9331 2359 2378 2391 2394 2467 2497 2542 2545 2663 2786 2819 2872 2886 2902 2923 2951 3014 3070 3084 3129 3137 3142 3160 3212 3301 3327 3358 3479 3487 3503 3512 3525 3588 3596 3828 3831 3846 3847 3871 3908 3951 4070 4090 4151 4338 435€ 4388 4431 4449 4805 4837 4858 5040 5093 5164 5214 5250 5251 5256 5261 5411 5487 5534 5586 5599 5608 5664 5670 5999 6007 6039 6082 6172 6182 6210 6354 6379 6385 6485 6594-6637 6788 6997 7011 7156 7187 7203 7217 7232 7262 7373 7432 7434 7454 7479 7488 7493 7504 7509 7514 7595 7607 7616 7654 T7735 7749 7798 7883 7894 7905 T7908 7921 7929 79418 8017 8035 8055 8111 8132 8159 8199 8236 8239 8372 8394 8454 8496 8694 8704 8735 8759 8807 -8941 8954 9114 9148 9153 9415 9428 9501 9519 9524 9525 9532 9675 9679 9738 9765 9776 9787 9834 10034 10081 10238 10278 10302 10371 10379 10446 10502 10626 10629 10703 10743 10761 10781 10801 10805 10867 10904 10916 10953 10984 10985 11010 11039 11103 11110 11121 11243 11253 11282 11303 11308 11335 11355 11375 11382 11421 11441 11481 11483 11484 11489 11493 11503 11514 11539 11696 11789 11791 11824 11981 11993 12007 12015 12023 12074 12075 12077 -12078 12090 12142 12166 12208 12271 12280 12406 12409 12410 12452 12650 12694 12705 12722 12729 12737* 12788 13008 13020 13044 13132 13167 13236 13291 13351 13359 13382 13439 13440 13433 13486 13545 13686 13700 13710 13744 13780 13813 13825 13838 13977 13978 13980 14051 14057 14065 14188 14224 14243 14263 14340 14371 14390 14396 14686 14731 14753 14839 14841 14937 14995 15008 15023 15037 15110 15132 15138 15145 15242 15346 15399 15460 15514 15543 15548 15551 15585 15697 15622 15630 15636 15646 15686 15687 15760 15765 15772 15843 15909 15957 15970 16001 16125 16155 16189 16197 16281 16318 16363 16365 16378 16484 16497 16503 16510 16710 16847 16866 16964 16989 17060 17132 17143 17196 17225 17232 17275 17295 17390 17537 17540 17822 17874 17951 18021 18022 18103 18146 18156 18170 18245 18271 18281 18284 18323 18430 18134 18489 18525 18535 18561 18587 18737 -18780 18891 18823 18898 18907 18918 19158 19072 19244 19262 19281 19338 19454 19502 19511 19540 19587 19612 1965% 19678 19725 19859 19900 19931 90061 20071 20082 20115 20117 20155 20164 20171 20200 20217 20241 20249 20393 20717 20741 90754 20770 20795 20858 21060 21087 21094 21148 21163 21190 21243 21245 21322 21325 91657 21820 21836 21846 21935 21983 22079 22084 22107 22177 22284 22354 22396 22405 92429 22439 22454 22513 22515 22516 22519 22717 22752 22785 22810 22848 22886 22911 93036 23071 23097 23102 23147 23156 23179 23339 23425 23430 23593 23661 23727 23804 93807 23813 23925 23944 24018 24044 24094 24120 24173 24292 24296 24317 24347 24373 94414 24441 24495 24533 24538 24592 24670 24856 24881 24882 29116 25156 25224 25252 95395 25402 25465 25483 25584 25668 25670 25683 25725 25779 25782 25861 25974 26008 26022 26034 26159 26190 26265 26368 26425 26434 26519 26534 26666 26688 26738 26772 26844 26917 96986 26988 27104 27132 27186 27265 27295 27299 27326 27389 27420 27421 27482 27534 27648 97676 27685 27700 27711 27791 27793 27902 27931 27983 28066 28072 28156 28204 28637 28674 98705 28706 28720 28738 28752 28753 28832 28885 28896 28937 29076 29085 29125 29220 29226 99273 29282 29422 29493 29516 29523 29724 29797 29884 29892 29952 300991 80124 30177 30186 30217 30302 30427 30433 30623 30654 30800 30803 30845 30907 31354 31367 31394 31475 31510 31515 31536 31564 31601 31696 31712 31716 31757 31828 31838 31965 32039 32100 32114 32132 32184 32242 32295 32301 32335 32349 32364 32407 32561 32564 32585 $2593 32624 32684 32809

34098 34132 34161 34202 34225 34470 34483 34493 34698 34720 35003 35134 35169 35310 35385 35387 35772 35852 35853 35873 35986 36145 36322 36372 36751 36860 36921 36944 36950 36957 36953 37016 37444 27558 37576 37606 37624 37646 37679 37680 381014 38120 38130 38158 38160 38231 35276 38486 39178 39377 39458 39455 39525 39661 39852 39892 40097 40122 40157 40199 40218 40232 40243 40245 40268 40294 40303 40379 40390 40460 40471 40370 40719 40806 40852 40914 40917 41067 41197 41461 41589 41798 41802 41925 41929 41945 42039 42098 42106 42120 42128 42141 42143 42161 42175 42181 42237 42531 42719 42822 42845 42898 42920 42913 43016 43017 43124 43127 43129 43162 43202 43232 43236 43261 43297 43299 43344 43648 43745 43846 44069 44246 44271 44295 44340 44356 44411 44671 44701 44730 44747 44809 44862 44864 44878 44890 44940 44943 44988 45019 45039 45041 45117 45126 45153 45176 45201 45320 45325 45339 45407 45476 45523 45603 45610 45617 45784 45966 45999 46000 46080 46149 46321 46411 46492 46567 46569 46590 46708 46725 46742 46769 46810 46816 46861 46871 46911 46915 45936 46999 47025 47153 47210 47223 47248 47425 47532 47533 47572 47599 47629 47725 47750 47789 47806 47817 47879 47884 47914 47934 48107 48112 48120 48203 48229 48252 48257 48392 48441 48445 48451 48465 48511 48568 48598 48673 48674 G 48857 49134 49155 49160 49193 49210 49225 49273 49340 406 49481 49510 49558 49827 49956. 49 * Für die Qui Res Nr. 12737 und 44940 find Duplikate aus- t, gegen welche die Rü>kzahlung erfolat. / gejers Die A Ea vorbezeihneter Aktien werden hierdur< aufgefordert, dieselben vom 20. De- cember d. J. ab bei der Königlichen Regierungs-Haupt-Kasse in Stettin gegen Empfangnahme des Nennwerthes à 100 Thlr. oder 300 A einzureichen. f Wir verweisen wegen nicht rehtzeitiger Einreichung der ausgeloosten Aktien auf $. 9 des Statut- Nachtrages, welcher zug!eih bestimmt, daß die Juhaber der gezogenen Aktien für den darin vorgeschriebenen Kapital-Antheil * mit dem AaO E. Ae der Gesellschaft scheiden und von diesem Zeitpunkte b ihre bezüglichen Rechte auf den Staat übergehen. : A L E Gleideritig Ra wir mit Bezug auf die früheren Bekanntmachungen die Eigenthümer folgen- der, bisher niht eingelösten Aktien :

2. Verl 1870): Nr. 16201. 9) io "4, Becloofung (1872): Nr. 757 1042 3355 4471 5201 5649 8356 8842 11859

12664 13600 15422 17226 17256 17887 27995 28261 31747 32220 32234 32661 37413 37658 40370 42380 42878 43325 43605 46296 48675. 3) Aus der 25. Verloosung (1873): Nr. 385 812 2157 2919 3226 4842 6141 7407 8118 8772 9650 11869 14762 15496 16118 16231 16349 18970 19953 19222 19297 20874 21324 21730 21740 22942 23508 28155 29503 29595 29871 30264 32097 32316 32336 34335 35515 37393 38768 38769 40196 40482 40868 41849 44824 45401 45415 46036 46295

47661. j . Verl 1874) : Nr. 1206 1451 2215 2496 3210 4110 4168 5127 5843 6099 E Aus 435 9305 0929 11411 12243 12881 13065 13779 13884 16489 16682 17978 18717 18861 19857 19909 20804 22035 22174 22775 24547 26651 28101 28860 29580 29613 30059

30155 33921 34334 34779 37324 38767 39052 40403 40407 42907 43192 43840 46288

3330 46921 49750. 5) ite 27. Verloosung (1875): Nr. 198 513 1387 1508 1637 2078 2111 2179 2571 2979 3013 3057 3220 4589 4690 5316 5323 5359 5361 6038 6209 6735 7283 8012 8130 8874 9419 9715 10245 10469 10926 10933 10974 11042 11202 12141 12188 12731 12765 13268 13280 13629 13844 14113 15191 15461 16447 16875 17543 17626 17729 17843 18510 18660 19488 197C8 19844 21642 21700 22030 22178 22214 22660 22939 22940 93447 23616 23681 24110 24154 24714 25000 25568 26025 26031-26407 26693 26836 26963 27606 29197 29479 29700 30013 30445 30726 31075 31484 31547 31755 33434 33683 34338 34348 34639 34992 35345 35606 35777 35784 36411 36425 36727 37377 37391 37745 38258 39542 39546 40155 40170 40483 40829 40953 41145 42866 43174 43269 43669 44324 45382 45409 45467 46283 46284 46925 47492 48630 48884 49188 49559 49756 49757. j / erneuert auf, diese bei der vorgedäcten Zakblstelle einzulösen. Breslan, den 1. Juli 1876.

Königliche Direktion.

Luxemburger Bergwerks- und Saarbrücker Eisenhütten-Aktien-Gesellschaft.

ie Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< benachrichtigt, daß dur< Beschluß der Ge- ätvileésaittans / ou D September B J die Miridente i ma S A das Geschäftsjahr 1875 —1876 10% oder Æ# 80. resp. Frs. pro ie festge]e urde.

Bie L blung erfolgt Een Aushändigung des Ned denstheines Nr. 14, vom 31, Dezember

d, . 1 . M u Société générale pour favoriser l’industrie nationale in Brüffel, den Herren Berger frères & Co. in Arlon, : der Handels- um Industrie-Kasse A. Fehlen & Co. in Luxemburg und an unserer Kasse hierselbst. Burbach bei Saarbrücken, den 1. Dezember 1876. S Der Direktor. (H. 42729.)

N. Flamm. [9831] aufgefordert, solche bei den unterzeichneten Liquida- Die deutsche landwirthschaftli<ßhe General-

353926 34048 34053 34666 34682 34686 35610 35640 35756 36608 36617 36626 37345 37351 37401 37959 38000 38028 38978 39055 39102

33764 34649 39913 36563 37200 37926

33745 33746 34530 34604 35504 359539 36522 36530 37065 37187 37768 37838 38786 38797 38890 40021 40040 40082

33670 34498 39497 36479 37058 37742 38492 39988 40328

[9815]

a M bers<lesis<e Eiscubahu.

Mi der heut Be anen Anstoofna von 325 OrnE, Simm ANAR Litr, B, der Ober- lesishen Eisenbahn-Gesellschaft sind folgende Nummern gezogen worden: ti: Nr. 151 211 246 397 402 415 433 439 467 516 543 564 745 876 945 991 1113 1131 1185 1198 1385 1496 1573 1579 1612 1652 1638 1697 1698 1735 1747 1778 1970 2991 2193 2246 2333 2361 2462 2509 2579 2668 2728 2812 2814 2826 2876 2959 2980 2968 3029 3181 3256 3354 3386 3413 3423 3463 3549 3609 3718. 3722 3951 3963 4182 4288 4557 4564 4595 4750 4778 4815 4950 4999 5032 5067 5090 5208 5263 5292 5358 5361 5452 5454 5490 5520 5579 5581 5697 5804 5856 95862 5897 5900 6019 6028 6047 6132 6176 6199 6276 6493 6552 6571 6608 6660 6674 6685 6698 6744 6781 6829 7022 7028 7031 7178 7212 7251 7274 7273 7499 7514 7628 7670 7934 8017 8077 8232 8237 8284 8391 8321 8334 8338 8349 8398 8411 8443 8469 8478 8536 8633 8645 8804 9332 9937 9091 9093 9094 9167 9169 9199 9216 9359 9430 9455 9486 9523 9626 9684 9730 9800 10039 10094 10279 10351 10559 10648 10717 11058 11091 11213 11275 11297 11386 11499 11511 11587 11608 11802 11834 11875 11912 11978 12055 12066 12152 12251 12253 12264 12267 12274 12401 12503 12504 12531 12703 12710 12797 12799 12890 12898 13101 13253 13331 13378 13383 134177 13481 13623 13668 13688 13706 13729 13771 13835 13853 13914 13928 13993 13995 14032 14050 14054 14089 14177 14183 14195 14259 14334 14356 14375 14414 14656 14667 14685 14698 14874 14886 14907 14997 15145 15152 15185 15198 15204 15243 15257 15280 15297 15377 15458 15654 15740 15755 15774 15823 15856 15920 15960 15989 16944 16046 16066 16070 16087 16122 16144 16205 16242 16292 16490 16654 16749 16831 16860 16865 16877 16895 17123 17126 17234 17345 17512 17523 17552 17566 17688 17731 17785 17796 17797 17837 18006 18236 18243 18351 18572 18595 18624 18649 18710 18749 18762 18763 18796 18829 18906 18932 19099 19123 19158 19277 19299 19518 19598 19769 19913 20165 20176 20247 20265 20313 20460 20548. : Die Auszahlung der Kapitalsbeträge zum Nennwerthe der gezogenen Aktien erfolzt vom 20. De- zember d. J. ab gegen Aushändigung der Aktien nebst dea dazu ausgegebenen Zinscoupons und Dividenden- scheinen bei unserer Hauptkasse hierselbst in den Stunden von 9 bis 12 Uhr, Vormittags.

Der Betrag fehlender Zinscoupons und Dividendensheine wird bom Kapitalsbetrage Abzug gebracht. ; ; / Z Der Jyhaber einer ausgeloosten Aktio, welcher dieselbe ni<t innerhalb fünf Jahren, vom 20. Dezember d. J. ab gerechnet, abliefert oder für den Fall des Verlustes, deren gerihtli<he Mortifizirung nit innerhalb dieses fünfjährigen Zeitraums nachweiset, hat die Werthloserklärung derselben in Gemäßheit des $8. 7 10. Natktrages zum Gesellshafts-Statut vom 13, August 1855 (Geseßz-Sammlung Seite 601) u gewärtigen. : / ; E Aus den Verloosunzen der früheren Jahre sind die folgend bezeichneten Aftien gegen Empfang- nahme der Kapitalsbeträge no< nicht abgeliefert, au<h nicht gerihtli< mortifizirt oder für werthlos erklärt worden: (ex 1873) Nr. 1510 4597, (ex 1874) Nr. 4558 18151, (ex. 1875) Nr. 1545 3989 5683 11184 12808 12851 13243 13892 13850 14324 14347 15813 18724 20431. Breslau, den 1. Juli 1876.

Königliche Direktion. Verschiedene Bekanntmachungen.

Heilanstalt für Nervenkranke

bei Bendorf am Rhein. (H. 62857.) Aufnahme finden Rüskenmarks- und Nervenkrauke“(Lähmungen Krämpfe, Neuralgieen, Hysterie ete. ete.) sowie Patienten mit beginnender Verstimmung (Hypochondrie) beim Ausschlusse Geisteskranker, Angehörige uad Freunde der K'anken können mit denselben zusammenwohnen. Prospekte stehzn auf Verlangen gratis zuc Disposition. Dr. med. A. Erlenmeyer junior,

Beamten ( gezei, Matemzablun Pianinos

und soliden Leuten Weidenslaufer, Fabrik: Dorotheenstr. 88.

Berliner Brauerei-Gesellschaft. Bilanz am 30. September [87 ä.

M S 728,142/50 4,378,283/47 438,382 /90 708,899/46 101,648/22 91,522 41 4,920/50 49,275|— 114,900|— 49,817/49 963,929/25 4,126/68 355,988|66 108,615|— 7,793\73 30,000|— 10,882 |— 866/10 2,310 5,100|— 855 |— 4,120/26 14,645/62 908,115/50 74,659|74 18,623/80 124,393/43 147,591

3,748,407 72 Revidirt und richtig befunden. Berlin, den 28. November 1876.

Die Revisions-Commission.

Franz Vollgold. Felix Meyer. Otto Blumberg.

Gewinn- und Verlust-Conto. M S

in

[9872]

[9836] (4 105/12)

Passiva.

M. 6,000,000 1,804/800

365,673|:

34,456‘ . 600

Activa.

Actien-Capital-Conto . ypotheken-Conto ejerve-Conto

Unterstüßungs G 4

Cautions-Conto . .

Stamm - Actien - Dividen- DeteGoMo s S dli

Conto Dubiosa, Reserve für etwaige Ausfälle

Diverse Creditoren .

Netto-Gewinn

Grundstü>k8-Conto

Dei e aschinen-Conto Ui Bei

abr at t - Fonds- nventar-Conto ._. . j O, Ret und Wagen-Conto

Biéh-Conto: 8 Stü>k Zugochsen Fürstenwalde

astage-Holz-Conto . . R fffecten-Conto . ypotheken-Tilgungs-Conto ,

Bier-Conto .. .. .,

Gerste-Conto .

Malz-Conto

Detb-Gento s

1,113

7,000 31,9257

e<-Conto is-Conto . . Brennholz-Conto Kohlen-Conto . Hafer-Conto eu-Conto . . troh-Conto. Betriehs-Materialien-Conto . Ren go : Banquier-Guthaben iliale in Hamburg ecbsel-Conto . A Ausstehende Forderungen . Cafsa-Conto R

[9870]

Debet.

M M Gewinn-Vortrag vom Le Jahre . Bier-Conto. ._… . Meen eshäft-Conto iesen- rtrags-Conto Fürstenwalde. .

Malzkeim-Conto .

Träber-Conto

| Hefe-Conto E ewinn der Hambur- ger Filiale .

Verfallene Dividenden-

eme. . « » 209,632/54

18,913 21 b Reserve für etwaige 28,511 4 Tele E,

M S 263,746 34 949,012 09 160,480/16

48/564 /28 235,727|08

89/132/38

51,701|10

10,098/50

18,030/87 126,843/22

6,959/95 146,057|61 79;375|87

erste-Conto . Malz-Conto Eis-Conto . Steuer-Conto . insen-Conto . afer-Conto . Stroh-Conto D a 0e ohlen-Conto . . Brennholz-Conto. . . ait Ens etricb8-Unkosten-Conto Lohn-Conto. . . E A U au-Reparaturen-Conto . Jnventar-Reparaturen-Conto . Maschinen-Reparaturen-Conto Pferde- und Wagen-Unkosten- Conto E le as Bier uad s-Conto Schiffs-Unkosten-Conto. Pech-Conto. . Abschreibungen: Bau-Conto 13%. « « Maschinen-Conto 1099/6 . astage-Conto Is 2 ventar-Conto 10% . . Pferd-- u.Wagen-Conto 15°%/o

Gewinn laut Bilanz .

Der Aufsichtsrath:

Lo otto i:

9,078/67 9/327/54

12,363/43 3/358/50 3368/29

30,069/32

66,050 46,519 75,736|— 10,059/31 16,408

- *

214,773/71

502,838 78 3,927,964 /76

: y Die Geschäftsinhaber :

b st, hat ih O e O 1“ Mesèinbér 1876 ank, eingetr. Genossenschaft hierselbft, hat ihre eu , den 1. Dezember Ó A flösung beshktossen. An Dicleni en, welche

n Die Liquidatoren. Forderungen an dieselbe zu hahen glauben, werden

F. W. Raiffeisen. Hugo Brendow.

G. von Bleiehroeder. Wilh. Wolf.

502,838|78

T,927,964|76

Credit. S

4,842|72 3,063,223/56 13,953|68

4,564/29 21,014/43 99,427/05

7,631/45

A. Zimmermann. Fr. Lewerenz,

f