1876 / 288 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

I | Er fte Beilage ermittelt: Hobenzollern 2,50°/o, Westfalen 2,65 °/o, Rheinprovinz 2,79%, | durch seine Oper „der Wiverspäaigen Zähmung*, welche im lehten } mindestens 5 Doppelwagen (50,000 Kilogramm fe rt. Um zun Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußische N Staats-Anzeige L

eien 6,77%, Satsen 9,12%, Brandenburg ohne Berlin 9,16%, Fahre die Runde über mehr-re Bühnen Deutschlands machte. gegenüber der oberschlesischen Kohle die seither behauptete j

eußen 9,5s°/o, Pommern 9,25%, Schlesien 10,15 °/o, Berlin 12,919/9. Argos, 2. Dezember. (Times.) Shliem tin d vorzugte, neuerdings auch von der böhmis{hen Kohle bestritten î Î E

(Stat. Corr.) Für de. Preis von Petroleum, der in Folge erwäliten Grabe due gro L D Maske Many Fa e ligen lung auf dem Berliner Markt zu erhalten, ih die N M 2V8V, Berlin, Mittwoch, den 6. Dezember m7.

gier ehe farfen Ferma fi Pen ehen Zobten, G En H | L nee Seid. ehaltte Lsartera tas Ges Be | fisHen Eisenbahn ter tine, in Vesentfies dey Cob Personalveraud ——Tav Dr L Zal D

ind in Deutschland maßgebend è D , nnes, wun r erhalten, beson a . Der | ! 1 , n ersonalveránde é . Tillner, Assist. . Kl. üs. Ne.

bedeutendsten Handelbplapes für Petroleum innerhalb des Deutschen |, Kopf war rund, die Augen groß, der Muad enthielt 32 s{chône Zähne. jenes _ Westfälisch-Berliner Ausnahmetarifs z E "ddie Preufiische S E TAA eschieden Le E As e E vi Negt A Nichtamftliches.

7 g Dari wunde m Zannar Bi if ei Gta S Erwer ies die nee se zu que E wurden ge- erng tagung, wee sow auf ael andi o Éxnennungen, Beförderungen Gs Versebungén Landw. Regts. Nr. 60, leßterer des 1. Bats. Landw. Regts. Nr. 46, Deutsches Nei.

D T E 1 1 E 1 , verftänd , . n - - Cs

der lee im Februar desselben Jahres auf 33,75 M herabging, um ae großer laobveuer Fnäufe, “iden G ee hrten “die Einführung die Genehmigung des Handels-Ministers erhalten. Dey gm aktiven Heere. Berlin, 2. Novbr, v. Dewiß gen. ae rp der Militärverwaltun Durch Verfügu Berlin, 6. Dezember. Jn der T gen Sthung

e tier n r Polafcuangen abe dog fofincene j ffen | Ste, 2 are galten Val, tene aaten ei wbibtet | (gese na "Ly Dres fer afl Morin Y Def M Li By V S Erne Wia Ge L Bn E L Er L On, D | bes Dentsalen Rel Gta ses N E feine uter

und im November cinen tiefsten Stand mit 9,95 zu=er- | Holzkasten u. \. w. in Kra en. resse der o ischen nindustrie rag. Regt. Nr. 1 verseßt. Frhr. Stock horner v. arein, | Intend. Rath vom 1. Armee-Corps, unter Belassung in dem ; N c: S ; d‘ Regt. Nr. 3, zum Rittm. und Escdr. Chef be- f pellation in Betreff der russishen Grenzzölle begründet hatte,

reien. Das vorige Jahr {loß mit einem Duchschnittspreise von wie der betheiligten Eisenbahnen wollen wir hoffen, daß der erstrebt; \ Prrert Vom rag, trt Pr. Lt. vom Ulan. Regt. Nr. 4, unter vor- E Verhältniß beim Kriegs-Ministerium, zum Garde-Corps wie folgt das Wort: j V , Pr. Lt. J . Nr. 4, vente :

11,40 f für den Monat Dezember ab. Seitdem ist entsprechend den be un Zwet erreicht und die von den Bahnen übernommenen nam e fet i

gig Bertrand arren artet de Dee | as dom Gsböfabridt tee Berlines Bratereigeselt, | °" "giud den Besslisen de G rie Bio, jum sheczäli: Rit, iy de tlleste P ft Königlich Bayerische Armer Stth ‘beit ‘de Beantwortung ber Zufecpelation is

des Petroleums sehr erheblich wieder gestiegen. wurden für den elge]jell- Nach den Beschlüssen d und unter Beförd. zum überzähl. Rittm, in die atle]le Pk. £19. Bef 6 d ; _| im Bundesrath gebeten, die Beantwortung der Interpellation in ch (9 ffen der Generalversammlung der Süd- Stelle des Drag. Regts. Nr. 3 verseht. Graf v. Bn insfki, Pr. Lt. | 94. Grnennungen, P Pen gen Art. Berath. Sens erster Linie zu übernehmen, weil ih niht darauf vorbereitet war, daß

Gentner standard whito lo o Bremén notirt im Durchschnitt des \chaft (Tivoli) ist in dem am 30. September cr. beendeten Be- j ; Fahres | L der Absas des Fabrikats hinter dem Vorjahr zurügeblieben. deuts Gen Immo er gese O00, E Sf gr von der Ref. des Ave Di, Regts., früher Sec. Lt. in dies. Regt., im | his Mou pe, - PrrEo, D dArt Regts E fommandirt zur Kö- | der Herr Redner den Hauptscwerpunkt seiner Interpellation \{ließ- 1866 29,92 M. 1871 20,26 M Der Ausfall zeigt sich namentlich im Inlande, während das Erxport- | nominal durch Erwer2 eigener Akti i; ter di d) aktiven Heere, und zwar als Pr. Lt. mit einem Patent vom 12. April | nigli 5. Art. Prüf: Kom: "Battr. Chef i lid nit auf das wirthschaftlihe, sondern auf das politische Gebiet 1867 194 1872 19,20 geschäft nah überseeifhen Pläßen in fortwährendem Wachsen be- Laufe von 5,950,000 Gulden R “Ee v Be 1876 im Ulan. Regt. Nr. 4 wiederangestellt. Müller 1L, Sec. Regt E P A eal E Battr G e leihen ‘legen würde. i 1868 19,45 , 1873 15,96 , griffen ist. In den Ctablissements zu Berlin und Fürsten- | yon 12 950.000 Gulden (21 AEER 4) allmäblic berabgesett trag Lt. vom Inf. Negt. Nr. 59, in das Inf. Regt. Nr. 65 verseßt. | Regt, unter Stellung à la suite desselben, zur Art. Berath. Komm Soweit er si auf das wirthschaftliche Gebiet eingelassen hat, bitte 1869 2,0 1874 11,59 , walde wurden zusammen 5,106,952 Kilo Gerste vermälzt und | den und dem Aufsichtsrathe im Verein mit der Direktion g wer 30. Novbr. v. Bock u. Pola ch, Major vom Generalstabe | yer ett und zur Könt preuß. Art ‘Prüf. Komm kommandirt * | i nachher um die Erlaubniß für den Herrn von Philipsborn, meine 18/0 22,4 y 1875 11,12 , 4,022,943 Kilo Malz erzeugt. Gebraut wurden 146,322 Tonnen; | stimmung des Preises, der Modalitäten und der Fristen des Erwer ber 31, Div. zum Generalstabe des V Ce NerrE, v. Mon, Abs iedsbewi sligungen. Îmaktiven Heere. W.Novbr. | Antwort zu ergänzen und sie auf diese eise in zwei Theilezu zerlegen: Die Schwankungen der Petroleumpreise sind natürlich von größ- dazu: estand dom 4, Uer ne 2E Loe R überlassen. Gleichzeitig wird die Direktion ermächtigt, im Einver Maia vom Großen Generalstabe, zum Generalstabe der 31. Div., | Gabler, Sekretär von der Intendantur des 11, Armee-Corps, als Als ich die Interpellation zuerst zu Gesicht bekam und fand, daß am Einslufie auf pie Bree cine et einen Theil E L als 50,287 Tonnen. Die Einnahmen betrugen ¡usammen 3,230,122 M erat d dan E ae Terrainverkäusen Akticn resp, verse e Verfügung des Kriegs-Ministeriums. - 25. Novbr. a unter Be Offiziere a. D. ein E: und Men e Ee L A PIEE ges O E E E A IE Srege verliert, sobald die niedrigen Preise des bessern Produktes vaselbe Die Ausgaben 2,517,352 #, so daß zuzügli des Gewinnüberschusses ablung zu ebenen und. den ür: Ererb cizence Aktien a A Gebser, Pr. Lient. à la suito der Armee mit den Funktionen eines Affestor ag L N ‘Memee-Forps ls Sec Ri chaftlihen Fragen fehr viel wihtigere Autorität, wie die des Herrn : 5ßfern Krei B d auf dem Markte innt, sobald | v9 vorigen Fahre ein Bruttoertrag von 717,612 „#- verbleibt. Da- & inn einem Shezial-R d G S len » erzielten etatsm. Intend. Mitglied. unter Ueberweisung zu der Intend. XI1V. | ; D ; N und "di Lnife nterpellanten, um Rath fragen sollte, ob er nicht vielleicht ein O ern reisea ein E S e ee nas t ge o! Y von sind zu kürzen die Abschreibungen mit 214,773 „%, also Rein- ewinn einem Spezial- eservefonds zuzuführen. Armee-Corps beauftragt. nter du Dispere a. D. eingere u DERAbE de Fo Mittel wüßte, um so mebr, da er mi X frilher und keute an wieber O her Citren Wikate fortan fi, 18 F I Fäufer | gewinn 502,838 4 Hiervon kommen nach Abzug der Tantième | 4 A 5. Dejeifher, „0 E: D Das Handelstribunal| Abschieds bewilligungen. Im aktiven Heere. gun Apagen dar Uner Es Eevirt bel id Fl Zub: indirekt eines gèwissen Dilettantismus auf dem Gebiete der wirth- sind die Durchschnittspreise für Solaröl, zu denen eine ardßere Ge- 20,000 Æ oder 7 9/6 Dividende zur Vertheilung. stellen. osten, den Crédit mobilier unter Sequester 98. Novbr. v. Szczytnici, Pr Lt. a. D., zuleßt Sec. Lt. im Hus. | Rey im Kriegs-Ministerium als Sec. Lt. unter die Offiziere a. D. | sbaftlichen Politik beschuldigt. Jch bitte um die Erlaubniß, ihm das sellschaft in Weißenfels ihre Waare von 830 bis 835 Tausendtheilen | - , s dem D der ao deé S as pn er- i; Verkebts-Anst Reg:-Mr: 6, E Os g h aggr E R eAE E eingereiht und vemselben die Erlaubniß zum Tragen der Uniform e dem e ner Can E E in vollsten Maße zurückzu- Sebalt während der leßten 10 e verkaufte: en Bankvereins in Liqu. bestehen die sämmtlichen Aktiven e nstalten. v. Steegen, Pr. Lt. a. D. zt vo dav. des 1. Bats. 6. Inf. : ilt. 29. : : or a. D., | geben, und werde ihm das naher nahweisen. Geha h cu r ley Jahr E aue eats. Nr. 41, der Char. als Rittm. verlichen. des 6. Inf. Regts. ertheilt 9. Novbr. Narzi ß, Major a. D-, Aber hier fühle ih wirklich meine Unzulänglichkeit ihm gegen-

5,95 der Gesellschaft abzüglich eines Restguthabens des früheren Bauk- ; ; z c Landw. ; 9 25,95 M. 17,06 M sells züglih stguth früh a Der Geheime Regierungs-Rath und Vorsißende der Direktion anitatscorps. * 28. Novbr. Dr. Zurmeyer, Seiten Me O Hoe A BEr E M ent En über, und hatte daher gehofft, daß seine Motivirung der Iuterpella- zu thun hat,

1867 17,88 1872 14,01 , leiters von 15,000 4, in 1,063,371 4 und dem Eingang aus den Berlin- j edi : _ Im : p 1868 13/05 , 1873 12/28 Z zweifelhaften Forderungen von 63,075 Æ Dem stehen gegenüber: e DN DGN Lees SAIEANa T E Friedrich Neuhaus, i Assist. Arzt 2. Kl. der Mlt vom 1, Bat. Landw. Regiments | hen, unter die Sec. Lts, à. D. eingereiht und demselben die Er- tion darüber, was ein Minister in diefer Lage wo 1869 1690 , 1874 901 3,000,000 ftienkapital, abzüglih 912,000 M in eigenen Aktien, Die Neubauftrecke der Berlin-Stettiner Bah Nr. 78, Dr. Andreae, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom 2. Bat. laubniß zum Tragen der Uniform der aus dem 10. Jäger-Bat. ver- | einigen Anhalt und einige Auskunft geben würde. Fch hatte von 1870 20,09 1875 1A mit 2,088,000 M als Passiva der Gesellschaft. Die Aktiva seßen | Angermünde nah Freienwalde a. O. mit den Z n von Landw. Regts. Nr. 1, Dr. Halle, Assist. Arzt 2. Kl. | absciedeten Offiziere ertheilt. ihm einen Rath erwartet, eine Andeutung wenigstens, was seiner Die Preise für Solaröl sind also gestiegen und gefallen mit den sih zusammen aus: 9670 & Accepte von Diversen; 371,560 # | stationen Lüdersdorf und Oderberg i. M ‘wird mit dem 1 Qu der Reserve vom 2. Bataillon Landwehr - Regts. Nr. 77, i Z Meinung nach die Regierung thun könnte. Ich bin aber, nachdem Petreleumpreisen; der Abschlag, den fie erlitten, war aber noch be- | Disbvuon l Feipzig pt n Ee Esfekienz E Mpentae 1877 dem Betriebe übergeben werden. E N S Ee g i M z ere df Ara 9 Kl V Ref. dtnea (Ange S E ed Rorsedungen i la üt bah pir S A Me, ntg geporder, ob er gene v e F : C , n . L , , s C! . É , « 1 117. . . el. s D e UVI, Ö , M E R A E De Sa Bobtringen, dde e Vigulatoren 2 gut Dten | Ma des fantons Wali Lem mit der Simplon BahrgesY en) Bee Laim, Magi Me f, M. Undroe, H fi | Am gen Beer t Punta de Mean Breve | fe Suterpellation ben ben Fo hat, den der Herr Vorridner un enschaft un iterzatur. | 11,697 # Grundstück in Lindenau bei Leipzig; 187,235 # Grund- " R PA | _ Kl. der Res. vom 2. Bat. Landw. Negts. Ar. 0, 07, oeriùg, er 2. Kav. Brig. Nr. 24, zum Kommdtn. der Residenz Vresden | fig verfolgt, eine kritishe Lage zu benußen, um die Regierung und L E Dezember. Der Arcitekturmaler- Mi | stück Oberwallstraße 19 in Berlin ; 302,32 "a Grundstück Zimmer- [Bal A E ge, Den O Linie Viège Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 72, ernannt, Frhr. v. Hausen 11, Hauptm. und Comp. Chef im | meine Person in Verlegenheit in Bezug auf eine gewisse Frage zu München. 4. Car er. Ver Archilelkurmater tichael | straße 94 in Berlin; 4752 # Kasse. Mit Rüctsicht auf die jüngste | Genehmigung ertheilt r Namensaufruf seine Dr. We sener, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom 1. Bat. Landw. | Schüßen-Regiment Nr. 108, unter Belassung à la suite des General- | verseßen. Ob das im Augenblick nüklich ist für die Gesammtheit, Neher, Mitglied der Akademie u. f. w., ist heute Morgen hoh- | Entscheidung in der Angelegenheit der Bishweiler Tuchfabriken gung i i Regts. Nr. 57, Dr. Koerner, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom stabes und im Kommdo. bei dems, in den Listen zum 1. Jäger- | lasse ih dahingestellt sein, aber es wird ihm au nicht gelingen betagt gestorben. : i / s erklären die Liguidatoren, daß eine auch nur theilweise Auszahlung | N E S bra LiouT Eerika v N A \chiff des Rei. Landw. Regt. Nr. 38, Dr. v. Arnim, Assist, Arzt 2. Kl. der Res. Bat. Nr. 12 verseßt. Frh. v. Gregor y, Pr. Lt. ‘im 2. Gren. | mi darüber in Verle enbeit zu seßen. Ich bin eigentli nicht ver- Professor Hermann chly aus Heidelberg ist, der „N. Zür. 7 aus dem Gesellshaftsvermögen an dieselben noch längere Zeit hinaus- | von Bremen und am 21. November An S th et 8. November M \ yom Res. Landw. Regt. Nr. 35, Dr. Breuer, Assist. Arzt 2. Kl. Regt. Nr. 101 zum Hauptm. und Comp. Chef in seinem Regt., | pflichtet, auf wirthschaftlihem Gebiete mehr zu wissen als Jemand, tg.“ zufolge, auf seiner Heimreise aus Griece:.land am Sonntag | geschoben bleiben muß. war, ist gestern Abends wohlbehalten hi r ampton abgegangen der Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 17, Dr. Tampke, Assist. | v. Kanig, Sec. Lt. im leßgenannten Regt., und v. Laffert, Sec. | der in Kreisen, die mir fern stehen, für eine so große wirthschaftliche bend in Triest einem Krankheitsanfall erlegen. da ; ; ETH Nor e Me Bens G GUR A EN I LEY I EALNLINER, Arzt 2. Kl. der Res. vom s. Bat. Landw. Regts. Nr. 57, | Lt. im 4. Inf. Regt. Nr. 103, zu Pr. Lts. befördert. Koldewey, | Autorität gilt, wie der Herr Vorredner. is A E A In dem Steinkohlenverkehr zwischen westfälischen 5. Dezember. (W. T. B.) Der Dampfer „Queen ‘von De l, Assist ile Kl. der R 1. Bat La dw. Reats | Vieweg und Gottschal ck, Sec. Lts. des Pionier-Bats. Nr. 12 L z v berü ie Mi die allein i E ta D A, Mie R Dr Sh us gehen und Deni wird bekanntli seit geraumer Zeit eine beson- | der Nati onal-Dampfscchiffs-Compagnie (C. Messingsthe Nr. R A "Assist Arzt 2 Ki “Ves Res M R aua. zu Inken. Offiz. ihres- Bats. "ernannt. A l Be riet fein E a e e Ct R ; B, ere Frahtermäßigung für geschlossene Wagenladungen von | Linie) ist hier eingetroffen. Regt: Nr, 35, De, Swlütter, Assist A L der Re i vom á a BEPo A en a ee ver M, Ls der Das (E tente an solle Ün nit e ee darauf : . Bat. Landw. Regts. Nr. 42, Vr, Igetl, ist. Arzt 2. Kl. der . Bats. 3. Landw. Negts. Ar. - zum Pr. Lt. der Landw. Kav., | verweisen, daß die russische egierung se ihre Geschäfte zu ver- Berlin, 6. Dezember 1876. Von dem in der Tre allgemein beliebten preußischen | zu bearbeiten; jeßt hat das Gerücht die Gestalt einer bestimmten un! Res. vom Res. Landw. Regt. Nr 5, Hr. Bauer, Assist. Arzt | Ro st und Wolf 1., Sec. Lts. der Me. des 1. Gren. Regts. Nr. | stehen glaube, und kam naher darauf zurück, daß alle diejenigen, Gestern Nachmittag fand in dem T raucrhause di ,_ | Shhreibkalender für Damen ist im Verlage der Königlichen | greifbaren Thatsache angenommen. Die Bearbeitung Herman Schmidt 9. Kl. der Res. vom Res. Landw. Bat. Nr. 34, Dr. Saenger, 100, Dr. Howard und Kormann 1, Sec. Lts. der Res. des 8. | die sich geläuterter Ansichten erfreuten, \chließlich zu einer voll- liche Eins D i d Mad ryauje die feier- geheimen Ober - Hofbuhdruckerei in Berlin (R. v. Decker) vor | is vollendet, und wird als eine glüclihe bezeihnet, hauptsädlid Assist. Arzt 2. Kl. dér Res. “vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 94, | Inf. Regts. Nr. 107, Kormann H., Windisch und Gehlert, | ständigen Enthaltung und Ablehnung gegen russische Pa iere kommen iche o N a G verstor enen Wirklichen Ge- | Kurzem die Ausgabe für das Jahr 1877 erschiznen. Dieselbe | weil es ihr gelungen sein soll, Alles, was blos antiquarische und Dr. Stephanus, Afsist. Arzt 2. Kl. der Res. vom R Landw. | Sec. Lts. der Res. des 2. Jäger-Vats. E n Schenkel und | müßten. Kurz, er gab zu erkennen, daß er seine Ansicht für die S heimen Ober-Justiz-Raths und Direktors in Justiz-Ministe- | ist mit dem photographischen Bildnisse Sr. Majestät' des Pistoris-literarische Bedeutung hat, zu beseitigen, und nur den Bat. Nr.- 39, Dr. Urbarski, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom 1. Rudolph, Sec. Lts. der Res. des Fuß-Art. Regts. Nr. 12, fowie | läuterte hielt. Nun, die Kaiserlich russische Regierung hält wahr- rium Wenzel statt. Eine zahlreiche Trauerversammlung | Kaisers und Königs geschmückt, welches zu diesem Behufe mit | allgemein verständlichen genießbaren ‘Kern der komishen Handlun Bat. Landw. Regts. Nr. 14, Dr. Maßmann, Affsist. Arzt 2. Kl. Sippel, Sec. Lt. der Res. des Train-Bats. Nr. 12, zu Pr. Lts. | \cheinlih die ihrige für die geläuterte, sonst würde fie nit seit erwies dem Heimgegangenen die leßte Ehre. Außer den Mit- | Allerhöchster Genehmigung nah der Natur besonders aufgenommen | herauszushälen. Au die Komposition der Chöre und der soi der Res. vom Res. Landw. Regt. Nr. 25, r. Juracz, Assist. Arzt | der Res. in ihren Truppentheilen. _ | Jahren zu meinem Bedauern sie verfolgen und würde nit jeut Er der rage e waren dcr Justiz-Minister | worden ist. o ip eit zeigt wienee fine, Fie v geshmackvolle | nothwendigen Musik ist vollendet. Aft zer A 2. eter R E Se e e le v S Tue: Gei L INA int hen Vie Div n lee C L A bie Fd "R vir ree Z ‘politik pf : -Minister Dr. ¿tis innere wie äußere Ausstattung und bietet bei der bekannten inneren ist. Arzt 2, Kl. der Reserve vom 2. Dat. Landw. 2negls. 2k. 2% | F, E L i : f eberzeugung, daß die russische. Regierung in threr Zoupotttte au für S E Eibastli@on A bellen 1A e Lea Einrichtung in dem Gtwobnkan zierlichen Format unserer Frauenwelt : Dr. Shnitzer, Assist. Arzt 2. Kl. der Reserve vom 1. Bataill. Seneumung seines Abschied8gesuches mit der geseßlichen Pension | dem Irrwege sih befindet, von dem fie früher oder später wird zurück- schienen ; ferner hatten si eingefunden der Dire im Reichs- auf grünumrankten feinen Blättern den erwünschten Raum für ihre Gestern Abend hatte der Pianist Ötto Neißel im Saale de Landw. Regts. Nr 26, Dr. Ronneberg, Assist. Arzt 2. Kl. der | und der Erlaubniß zum Forttragen der Gen. Unif. mit den bezügl. | fehren müssen, und ih sehe mit Bedauern, daß eine uns in dem Maße ser-Amt v. Amsb d Ü I E L eihs- | täglichen Notizen. ; Sing-Akademie ein Konzert veranstaltet, bei welchem di Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 68, Dr. Thier, Affsist. Arzt Abzeichen zur Disp. gestellt. v, Schönberg, Hauptm. und Comp. | befreundete Regierung eine wirthfchaftliche Politik betreibt, bei der kanzler-Amt v. Amsberg, der nter-Staats-Sekretär Dr. Fried- G i Konzertsängerin Frl. Clara Sorhagen und der Kamme 9. Kl. der Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 17, Dr. Birf- Chef im 1. Jäger-Bat. Nr. 12, der Abschied bewilligt. v. Besch- | sie nit innerlich kräftiger und wohlhabender wird. Ich wünschte, berg mit den Räthen und Beamten des Zustiz-Ministeriums, London, 6. Dezember. (W. T. B.) Die Stürme dauern | musikus Waldemar Meyer mitwirkten. Hr. Neivel trug mil holz, Assist. Arzt 2. Kl. ‘der Ref. vom 1. Bat. Landw. Regts. | wß, Sec. Lt. im 5. Inf. P d 104,7 mit der gesebl. Pension, |’ ic könnte sie auf andere Wege bringen, ih wünschte, ih könnte sie Räthe der anderen Ministerien, des Ober-Lribunals, des Kam- | noch immer mit Heftigkeit fort. Am Sonntag scheiterten bei Pe- P cine Meisterschaft eine Anzahl der \{wierigsten Stü Nr. 10, Dr. Rupp, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom Res, Landw. und Werner, Pr. Lt. im 1. Feld-Art. Regt. Nr. 12, mit der ge- | überzeugen und überreden ; so lange sie das aber nicht selbst besorgt, mer- und Stadtgerichts, des Ober-Verwaltungsgerichtes, Mit- terhead drei norwegische Schiffe gänzlih, die aus 24 Per- | vor, von welchen besonders die Zigeunerweisen von Tausi O technisde Bat. Nr. 33, Dr. Heimann, Assist. Arzt 2. Kl. der Res. vom | seßlihen Pension und der Erlaubniß zum Tragen der Armee-Unif., | so lange sie sich nicht selbst überzeugt, wird ein fremder Minister, glieder des Deutschen Reichstags, sowie Vertreter der Uni- | sonen bestehende Mannschaft derselben kam in den Wellen um. Gewandtheit des Porteclgobers bekundeten. Frl. Sorha Sa 10 Res. Landw. Regt. Nr. 38, Dr. Czes\ch, Assist. Arzt 2. Kl. dexr Res. der Abschied bewilligt. | der den Russen als Interessent für Andere verdächtig ist, darüber versität und viele Freunde des Verstorbenen. Die Feierlich- E zwei von dem Leßteren komponirte Gedichte, denen sie am Sehlüse po e] Bat. Ae Be e k H E Le O Fei ves D N if L N ane ee l î M t, Ra Ca A d N geringere gt sein e Me Ln L ee Sulen : ; , : i D in Led binzufü A pot ; er Res. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 74, Dr. Greuli ch, Assist. Arz 3 2. Oren. egts. r. vegen ertangtler fe n | und Andere, die ihnen das {on predigen seit langer Zeit ohne Grsolg. keit wurde eingeleitet mit dem Gesange des Psalmen: „Der noch ein Lied hinzufügte. Hr. Wald. Meyer zeichnete sich dur da 9. Kl. der Res. vom Res, Landw. Regt. Nr. 35, Dr. Be u st, Assist. Arzt Süd-Amerika, Na niß, Sec. Lt. der Inf. . des Res. Landw. Bats. | Bisher glauben sie nit daran und folgen ihrer eigenen Ueberzeugung ;

Herr is mein Hirte“. Der General-Superintendent Dr. Büchsel Theater. Vortrag einer Legende von Wieniawski und des glänzenden Konzert 2. Kl. der Ref. vom 2. Bat. Landw. Rgts. Nr. 89, Dr, Lodemann Nr. 108, behufs Ueberführung zum Landsturm der Abschied bewilligt. | wir können sie eben so wenig daran hindern, als wir die nord- hielt die Leichenrede, welcher der 121. Psalm: „Jch hebe meine Im Stadt-Theater brachte gestern die Fürstsdhe Ge- stûds „Am Springguell von David aus, Wle vorgetragenen Liu Assist Arzt 2. Kl. der Res. vom Res. Landw. Bat. Nr. 73, sämmtlich zu Jm Sanitäts-Corps. Dr. Böttger, Unterarzt der Res. | amerikanischen Freistaaten gehindert baben, und bei deren Zoll- Augen auf zu den Bergen 2c.“ zu Grunde gelegt war. Nach | sellschaft de e Fürstsde Ge- | hatten si des lebhaftesten Beifalls der zahlrei versaminelten Jy Ait. Aerzten 1, Kl. der Res. befördert. Dr. Herr, Assist. Arzt | des 1. Bats. 7. Landw. Regts. Nr. 106, zum Assist. Arzt 2. Kl. der | erhöhungen ist von keiner lie der Regierung die Zumuthung ge-

j i 1 s Iosefstädtschen Theaters aus Wien ein zwei- orer z ; g Lee iateo! eite géleitrie n latiger Tralterzüg, Et LOZ l B 3 höôrer zu erfreuen 9 Kl. der Marine-Res. vom 1. Bat. Landw. ‘Regte. Nr. 88, zum | Res. befördert. macht worden, irgend etwas zu thun, was nicht in ihrer Macht liegt. : 4 0 l ; i: arzt, zum Marine-Ober-Stabsarzt 2. Kl., vorläufig ohne Patent, Dr. % ; : n [ J pee Da e A E elen Wiener Lotalton ge- Eingegangene literarische Neuigkeiten. Klopstech, Unterarzt vom Eisenbahn-Regt., zum Aft À G A En) S Ne L L R A Verseßungen. | Handel viel mehr geschädigt, als jeßt die russischen Erhöhungen, ck ; : altenen Volks\tücke, welche in Farbe und Stimmung ein gefälliges i j Am Sonnabend, 9. Dezember, Abends 7 Uhr, findet im Restaurant | Bild von dem Volksleben der österreichischen Kaiserstadt N SaarheüFer Bergmgn Fra tager Me ZS e, Regts. Nr. 76, Dr. v. Kries, Unterarzt der Res. vom 1. Bat. | zum Abtheil. Commdr. in das 1. Feld-Art. Regt. Nr 13 verseßt. System stattfand. Jn un 1) Mitthei i: DEINA i, s ich nur wenig sagen; es sieht seinen Geshwistern auf der Fürst- g i i 5 iti i ; i i ) Mittheilung des General-Staatsanwalts Dr. v. Schwarze über j | N Erzählung, Bilder, Zahlenkunststücke, Räthsel, statistische Notien Res. vom Res. Landw. Bat. Nr. 37, Dr. Ruge, Unterarzt der Ref. | 99 A Milit. Bevollmächtigter in Berlin, zu Gen. Majors befördert. | F fonnte sehr viel s{limmer, als es hon war, dort kaum werden.

———

Die \chöône Schusterin“, Posse mit Gesang in Kaiserlichen Galawagen an der Spiße, den Sara nah dem | 4 Akten .von C. F. Stix, Musik vom Kapellaisten Carl Kleiber, A Assist. Arzt 1. Kl. der Marine-Res., Dr. Klefeker, Marine-Stabs- ;: i j Aber ih glaube, die ganz außerordentlihen Erhöhungen der Einfuhr- Dreifaltigkeitskirhhofe. s 9 y zur Aufführung. Der andauernd zahlreiche Besuch des Theaters be- ent, Dr X111. (Königlich Württembergisches) Armee-Corps. zölle in den nordamerikanischen Freistaaten haben seiner Zeit unseren s befördert. Schroeter, Unterarzt der Res, vom 1. Bat. Landw. Aue L R eLn O al R E weil in den ameri R E (es ar e tibtigers de l’Europe, Charlottenstraße 37, eine Versammlung der Juristischen | Fier i ; t geben, auch | geben vom „Bergmannsfreund.“ Saarbrücken 1876, (Chr. Möllinger) : : eren russi]hen Deziehungen 11 die Se c n ! | hier in Berlin gern gesehen werden. Ueber däs Stü selbst läßt L ; ; h é Us Landw. Regts. Nr. 5, Dr. Wentscher, Unterarzt der Res. vom ; 7 ; digung schon eine alte, lange bestandene, die eben so sehr den russi- Gesellschaft zu Berlin statt. Auf der Tagesordnung steht: ; f sl Der Reinertrag dieses kleinen Kalenders, welher auch Gedichte, eine 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 5, Dr. Danielewcz, Unterarzt ver L O e pu F M Aeu Oberlt And Sone e ets, Ie {en Gnkeressenten trifft, E Ves deut Gen. Aber i möchte sagen,

prozeßordnung. 2) Vortrag des Rechtsanwalts, Justiz-Rath Primker, ildet eine Reihe mit einer gewissen behäbigen Breite ausgeführ- | Saarbrücker Knappschaftskasse bestimmt. der Res. vom Res. Landw. Regt. Nr. 38, Dr. Didtmann verständiger Weise Niemand der deutschen Regierung etwa zuge-

“über die Durchführung des Prinzips der Mündlichkeit des Verfahrens ter Skizzen. Gespielt wurde wieder vorzüglich. „Hr. Direktor Fürst Deutsche Rund sch au. Herausgegeben von Julius Roden : Uy G D G E VERULEN P NETUNO, fn M R Cb ite “iaimer dls "üctiger ‘Sänger. ber d cbrüder Det Dell 4ST L006, Berlin, BLY Dr. Brüni, a “üinteratit der ‘Res, n r Sa Landw. Regts. i 7 E E, As der L BUN ef % en E Der Herr Vorredner sagte alfo, er berührte die einzigen beiden Am 2. Januar 1877 werden hundert Jahre seit der Geburt des' | D f AEToRs der „shönen Schusterin“ war in den Händen des | 0 Cours] Aben ltt hes Ge faiins ereins der deut Ae, 18, Pr, Dittmer, Unterarzt der Res, vom 1. Bat. Landw. Be Stuee Pr. Li. im Sn Meg 9 r. 190, unter P cföcterung finn U die in, G erv tuissen auen ige h a0 PHe i ü î 4 : Ö 2 ä ° ; T ; ; : i / 2 J 9 1 V 1

Frl. Wildau. Die “anmuthige junge Dame gebietet über eine | \hen Geshichts- und Alterthumsvereine. Herausgegebet Regis. ahe Îs L s ; H T an ME F 2 E ilshei n üt e E L A L Lleite, O U reit bat 4 a naa

j { ; chen Bühne zum Verwechseln ‘ähnlich, das heißt, das Gan 5 : n Fer “+4 i: die Ergebnisse der Reichstagsverhandlungen , betreffend die Straf- «d heiß Ganze | über die Saarbrücker Belegschaft enthält, ist zum Vortheile de vom 2. Bat. Landw. Regiments Nr. 110, Dr. Richter, Unterazt | Frhr. v. Gaisberg, Oberst und Commdr. der 51. Inf. Brig., Als in Amerika ein ganz außerordentlicher Rückshlag kam, hat sehr Alügel-Adjut. unter fee Ernennung zum Gen. à la suite zum muthet, etwas zu thun.

Bildhauers Christian Daniel Rauch verflossen sein. Noch bei ; ; ; Lebzeiten des Künstlers im Jahre 1856 hat die Stadt Arolsen wohlklingende und wohlgeschulte Stimme und löste ihre Auf- | von dem Verwaltungsausshusse des Gesammtvereins tad ; j ¡+4 ; ; \ {uf \ in Darmitadt, Landw. Regts. Nr. 28, Dr. Selige, Unterarzt der Res. vom Inf. auptm. und Comp. Chef beförd. Swaber, Prem. Lt. im 8 Inf. oe E nba mea E i N eue erft

i i D ch Hr. Kräuser als Diener „Wenzel“ an. L . ¿ : 0 1 2 iert l Mibilfe eine S1 iftu U B Sor ata n Raus besißt ein T gb r Talent zur Darstellung komischer Ras s A e anu N N NUngEHNes. L ahr: Regts. Nr. 15, D. Weiß, Unterarzt der Res. vom 1. Bat. Landw. E u Be E Hus Kriegs ava, E Oa E auf dein wirthschaftlichen Gebiet konstatiren, daß der Herr Vorredner Namen trug und die Bestimmung hatte, ält gerufen, die seinen | Bolfsfiguren, die so lebenswahr von ihm gezeichnet werden, daß man A eytbr., Qibr,, Novbe, (Me, 2 10 N), ; Regts. Nr. 83, Dr. Bo ck, Unterarzt der Res. vom 1. Bat. Landw. ischer-W Faro thal , 'Sec. Lieut. im Gren. Regt. N 193 | selbst die Hülfe, die da liegen könnte, weit von sih wies, das heißt 446 irftige n Einw Aen e Stadt i bein Ses wr 8 Ua ihnen in den Straßen Wiens bereits begegnet zu sein glaubt. Auch l n Sah für A e deutschen Vorzeit. 2 Regts. Nr. 95, Dr. Biskamp, Unterarzt der Res. vom 2. Bat. Li! net d u A " f Re t Or. 190 u Pr Us befördert. Gegenzölle, Retorsionen, vas wir beispielsweise, wenn die uen Meisters ein A\yl â Leid em Geburtêhause des | pie übrigen Mitwirkenden, von denen die Damen Fr. Vanini als d S D inau QeenaniSen Museums. 109 Landw. Regts. Nr. 32, Dr. Zipþ, Unterarzt der Ref. vom 1. Bal. ; thal t S O O t Ne 195 4 S O R ¿lle unsere Haupteinfuhrartikel beschweren und hindern, wir die russischen

ch ict leift lf f e beabsit hat die Stiftung, bisher | ksagts{süchtige „Hausirerin Frau Waberl“, und die Herren Linbrunner r. 11. November. Verantwortliche Redaktion Dr. A. (Gfsent Landw. Regts. Nr. 113, Dr. Vogler Unterarzt der Res. vom Inf. Lev ering, Sec. Lt, im 7. Inf. Regt. Nr. 125, îin das 8. Inf. Regt. | F upteinfuhrartikel in Deutschland ebenfalls zu treffen suchen. Das, was noch nit leisten können, was sie beabsichtigte. Sie hat in dem | (Portier de d A v: Swbleich) und Julius (Baron und Dr. G. K. Frommann. Nürnberg, Verlag der literaris} Regt. Nr. 113, dieser unter Einrangirung in das Res. Landw. Bat. Nr. A s ten stande. 13. Novbr. Schott, Pr. Lt. vei uns getroffen wird, sind in “erster Linie und zwar in stärksten

kleinen Hause wohl einigen Personen ein Obdach gewähren, aber zu aruß (H! | l artistishen Anstalt des germanishen Mujeums in Nürnber : » i i j deren Pflege nichts beitragen können. Es fehlte an Mitteln. És | Lanzfeld) genannt sein mögen, Hatten ihren wesentlichen Antheil us meiner rheinishen Studienmappe. Charakte Nr. 98, Dr. Wittek, Dr. Krautwurjt, Unterärzte der Res. vom | per Res. der 13. Art. Brig. zum Hauptm., Sautter, Sec. Lt. der Posten Kolonialwaaren. Nah den Durhschnittsberechbnungen, die 1 5 ; : 2. i: dw. Regts. Nr. 22, tlich Assist. Aerzten 2. Kl. ; R / vom Jahre 1874 mir vorliegen, die aber auf den amtlichen statistischen

Bat. Lan eg r sämmtlich zu Assist. Aerzten Res. des Pion. Bats. Nr. 13, Shönhut, Sec. Lt. der Res. des | Fz Le beru, ha den i : für Kolonialwaaren jährli für etwa

hat sich daher ein Comité. in Arolsen gebildet, welches einen Auf- an dem fließenden, gelungen ineinander greifenden Ensemble, wofür | bilder, Literaturporträts und Skizzen aus der Gegenwart von Adolph Z ; : : uf pur Véisteue für vese Stiftung tlafen hai {n B le Le Ra a8 taa ntetalioes | 820i Be Wels mr Daltertas Yai, D V Qi iuns He Di elden Oi Gade, a gun | De, Me 15% Grete Ge, Sep pu pa L I Pa | dh tteez Bér wet (olen o pt e O s ) ; 146 des Hr. Direktor Für, welcher der Rei in der k Wg ; " ; als Assist. Arzt 2, Kl. mit eînem bisher. Patent vom 94. Oktober 24 : s Í O i: : : * | viel höheren Besteuerung unterliegen follen, fo, wird der russische Îufruf um Gaben zur Herstellung eines Standbildes des | netmlibsten Stice jenes ernte vorführen will, giebt morgen | thum Lüneburg. Mit Abbildungen auf Taf. L.—X11. und i _ Kl. a. D,, zulegt im Train-Bat. Nr. 8, die Erlaubniß zum Tra- | zy Premier-Lieutenants, Pr ob st|, Seconde-Lieutenant von der Land- | sei en. Dadurch wird unjer Zw Een S n eb Ÿ s Í d if. it. 8 ertheilt. Dr. Gaffky, Assist. A ; / Mor „Po af leiht in gewissem Maße betroffen, indem in Zukunft vie eicht weniger S n der Unif. des Sanit. Corps erthei r, Gaffky, Affsif wehr-Infanterie des 2. Bataillons 5. Landwehr-Regiments Nr. 123, Un n lend Kaffee trinken : aber unsere Produzenten chädigt das

Mathematikers Gauß in der Hoffnung, daß schon am 30. April auf Wunsch die Kaisersche bekannte car ia tadt und | Holzschnitten. Hannover. Helwingsche Verlagsb hhandl 18704 d m E , : ; dl L ib“ é Ô) s i; gshe Verlagsbuchhandlung. ._ Kl. A i . 80, 1. Garde-Regt. 3. D \ ichhändler aus Oberösterreich Seit den | {. 100 S) Kl. vom Füs. Regt. Nr zu arde-Regt. z T rom: Sec. Lt. von den Landw. Pion. des Res. Landw. Bats. nicht wesentli. Sie werden vielleicht in zwei nächstgroßen Positionen ge-

1877 der Grundstein wird gelegt werden können. Land“, oder: „Der / ; ° L eiten Wallners if Hr. Direkt ürst d b t Í i v. Koby i, Assist. Y 2, Kl. v Gren. R t Nr. 110, 9 3 h è alluers ift Hr. Direkior. Fürst dex Exil eler ven Se Notizblatt des Vereins für Erdkunde und verwandt E A Ri Ne “g Radi Assist. Arzt 2.-KT. vom | 7 g T A D E 6 u ‘Pr. ats C E O T E troffen, das sindSeiden-, Weber- und Wirkwaaren mit 48 Millionen Ma-

S f astian Hochfeld im Original-Idiom i in spielt. ; F ; Mes » Bremen, 5. Dezember. (Wes. Ztg.) Im Rathskeller fand aal u Q chfeld im Original-Idiom in Berlin spielt. Außerdem | Wissenschaften zu Darm stadt und des mittelrheinishen gef Inf, Regt. Nr. 78, zum Train-Bat. Nr. 8, Dr. Kleine, Assist. Abschiedsbewilligungen. Imaktiven Heere. 6. Novbr. | scinenwaaren, Apparate mit 30 Millionen, Kurzwaaren, Schmucksachen

gestern Abend von Mitgliedern und Freunden des Vereins für {nell beliebt gewordenen Damen Wildau und Nippicher, | [ogishen Vereins. Nr. 179. November 1876. Darmstad it 25 Milli itete M 5 j : 8 e Arzt 2. Kl Anf. Regt Nr. 15, zum Inf. t. - ; ; Lte 3 mit 25 Millionen; roh bearbeitete Metalle und Metallwaaren sind rz Klasse vom Inf. Reg r z Inf. Regt. | Dörr. Sec L. im 8. Inf. Regt. Nr. 126, behufs Uebertritts in einer Uebecrafcung bei der Einfuhr nah Rußland in irgend

die deutshe Nordpolarfahrt eine Begrüßung des Hrn. sowie die HH. Kräuser, Linbrunner und Karuß in den Hauptrollen | G. Jonghaus\che Hofbubhandlung « /

Dr. O. Finfch ftatt, zu welcher sich auch Hr. Kapitän Koldewey aus | “elVüfligt. est\chrift zur Feier des fünfzigjähri ogt Nr. 26, verseßt. Dr. Müller, Assist. Arzt 1. Kl. der Lndw. v. 2. Bat. | Königl. preuß. Dienste der Abschied bewilligt. 13. Novbr. | p, : |

Hamburg eingefunden hatte. In den alten, Ansprachen wurde Bei ihrem gestrigen ersten Debüt fand die Wiener Soubrette ändi tes astèrt r diglihrigen Defiebens s Ut Fan, Regts. Nr. 16, und Dr. v. Qagitiew.ed, Ale Ats, Be Uhland, Mia Lr und Abtheil. “Commdr. im 1. Feld-Art. Regk. P O un 15, ee v Mili L O asten Ä

zunächst der Mitglieder der sibirischen Expedition, der Herren Frl. Betti Damhofer vom K. K. priv. Carl-Theater in Wien | leuben nebst dem 44., 45. und 46. Jahresbericht und Festberid er Landw. vom 1. Bak. Landw. Regts, Lr. Weridw, E 17 | Nr. 13, der Abschied mit Pension und mit der Regts. Unif. Hoff e a i ) Di hte “n alt ait 6 Milli Ui Mar E In bec

Dr. Finsh, Dr. Brehm und Graf Waldburg-Zeil, sodann der bereit- als Vertreterin der Titelrolle in dem bekannten Genrebilde „Therese | Im Auftrag des Direktoriums herausgegeben von Ferdinan? Siering, Stabsarzt der Landw. vom 2. Bak. Landw. Regts. Nr. 17, | meister, Hauptm. und Comp. Chef im 7. Inf. Regt. Nr. 125, der | walger, a L x L Das wal A dli h 5 äst D art. ï i Sen

willigen Unterstüßung gedaht, welche die Erpedition dur Krones“ im Woltersdorff-Theater eine gute Aufnahme. Die | Meßner, Pfarrer zu Hohenleuben, Sekretär des Vereins. kl. ° mit der Unif. des Sanik. Corps, Dr. Paradies, Stabéarzt der | Abschied mit Pens, bewilligt. LRereE Poft n h x vie l T s E l A l n e

die Empfehlungen des Auswärtigen Amtes A8 der Kaiser- | Künstlerin besißt neben einer anfpreenden Erscheinung au eine | (223 S.). 11], Theil: Der vogtländische gelehrte Baue! Landw. vom 1. Bat. Landw. Regts. Nr. 19, Dr, Noever, Stabs- Im Sanitätscorps. 13. Novbr. * Dr. Thümling, Geo i be len len. enn unsere Kohlen einen höheren

E rusilen Sea L “at el ferner Seitens [eor gefanige ua Tre mans Pp Ie übrigen Rollen ver- | von Dr. Hermann Dunger. 1876. kl. 8. (99 S.). arat Ri e s E E e S e e E En ain, Unterärzte im Gren, mee N zu M e es fn S e d ffen. Afflbecletth ballen: Töunien, find bie

n ¿ inisteri amentlli 4 i i j ; g y . , L, A AeL ' . . Kl. i: L : j 5 Dee '

ehörden, namentlich der Ministerien und ¿Hr. Direktor Tho mas als Ferdinand Raimund Monatsschrift des Vereins zur Beförderung des Res. Landw. Regt. Nr. 40, Dr. Falkenbad Stahsarzt der Landw. | 7. Sao Bieuia. A lo H Dg g es. im 1. Bat. E tionen von en ungefähr 300 Millionen Mark, die, in

Gouverneure -und Provinzialautoritäten, besonders aber auch Seitens Grwähnung. Gartenbaues in den Königli i iür Gärlnei j i i , glih_ preußischen Staaten für Gärints vom 2 dw ts 69, Dr. C Stabsarzt der : ; ; z etreide, in Holz und in Spinnstoffen bestehen. Es ist dabei Ge- der gelehrten Geell m 2. Bat. Landw. Reg r. 09, Dr, 7 n, Slavdbarz 6. Landw. Regts. Nr. 124, Dr. Ess (9 fist, fd, Unterärzte der | ¿eide mit 165 Millionen Mark in Ansaß, Holz mit 110 Millionen,

( Gesellschaften und einer Menge Privatpersonen t ur München, 29. November. (Allg. Ztg.) Die Münchener | und Pflanzenkunde. Redacteur: Dr. L. Witt mack, Gen.-Sekrelt die (anae Vereiste Streckte des russishen Reichs erfahren hat. Beson- A RDn begnügte sih nicht, in der Bffhrung der G er- | des Vereins, Kustos des Kgl. landw. Museums 2c. " Mit einer (A A Bea 4 N M e A Ne 5 Res. im Res. Landw. Bat. Nr. 127, zu erzten 2. Klasse der Spinnstoffe mit 68 Millionen, Vieh wahrsheinlich wegen der E E is A: N: Wie que 4 Mlonen Mart; dame Part, Blute 0 de ne lies Mittel veesitctte, Die Gesell{ baft für Erbtunde 4 nüchsten L U aao (O R Fo gt aas N in, tis : i: ; vom Res. Landw. Regt. Nr. 35,“ Dr. Althoff, Assist. Arzt 2. Kl. follte, mit nur 31 Millionen Mark; dann Haare, Häute und der- hat den Wunsch ausgesprochen, daß in einer ihrer nächsten Versamm- | suchern {hon wied “ein deren Iitececcuten : * der Landw. vom 2. Bat. Landw. Regts. Nr. 16, der Abschied Lg S n wie ns Co) Reinl i lungen von einem Mitgliede der Expedition e auoführlicher Deridht Genuß in Aussicht gestellt. Dieselbe “hico A I RCUB R Ge Redacteur: F. Preh willigt. Dr. Koerbin, Assist. Arzt 2. Kl. vom Inf. Regt. Nr. 25, s : Wenn wir uns auf Repressalien einlassen sollten und der erstattet werden möge. Pen hat Hr. D. Brehm übernommen, | Komödie auf die moderne Bühne bringen. Schon früher ging das | Berlin: ta L / derselbe wird aber zuvor, Anfang Januar, an cini, jen Abenden in | Gerübt durch die Theaterwelt: der Intendant Freiherr v. Perfall * Verlag der Crpedition (Keffel). Dru: W, El#n? Bremen die Reise eingehend besprechen. habe dem Dichter Herman v, Schmid den Auftrag ertheilt, die Drei Beilagen.

Bitt äiie tis „F rôsche“ des großen griehishen Komikers für das deutsche Theater i (cinschließlich Börsen-Beilage).

das Geburtshaus desselben angekauft, um es zu erhalten und zu ga is 26 wie im Spiel vorzüglich, 2E ct unter Redaktion von Ern Wörner. Darmstadt, Fon Regt. Nr. 74, dieser unter Einrangirung bei dem 2. Bat Landw 94 . " , . . . . e