1876 / 291 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Allgemeiner Submissions-Anzeiger,

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Verkauf unbrauhbarer FEegravpien - Ma- terialicn. Am Montag den 18. Dezember d. J., Vormittags 10 Uhr, soll im Telegraphen- Materialien-Magazin hierselbst, Französische Straße Nr. 336. und c. auf dem Hofe, eine Partie für te- legraphishe Zwecke nit mehr brauchbarer Ma- terialien, wie z. B. altes Eisen, alter Telegraphen- Leitungsdraht 2c., öffentlich an den Meistbietenden, gegen baare Bezahlung, verkauft werden. Berlin C., den 7. Dezember 1876. Der Kaiserliche Ober-

Postdirektor.

[10031] Bergish-Märkische Eisenbahn.

Die Anfertigung und Lieferung von 6 Stück frei- stehenden Krahnen für Kohlenbühnen und 60 Stück eisernen Kohlenkasten soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. /

Bezügliche Offerten, welhe si beliebig auf die anze Lieferung oder cinen Theil derselben beziehen önnen, sind unterschrieben, versiegelt und frankirt mit der Aufschrift:

„Offerten auf Licferung von Krahnen und eisernen Kohlenkasten“ bis zum Freitag, den 22. ds. Mts., an das unterzeihncte Bureau einzureichen, woselbst die Eröffnung derselben am Sonnabend, den 23. ds. Mts., Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der erscheinenden Submit- tenten erfolgen wird.

Die Lieferungsbedingungen nebst Zeichnungen und Beschreibungen liegen in unterzeihnetem Bureau zur Einsicht aus und können auch von hier Kopien gegen Erstattung der Selbstkosten, welche für die allgemeinen Bedingungen 50 A und für jede der Zeichnungen nebst Beschreibung 1 M betragen, be- ¿ogen werden.

Elberfeld, den 8. Dezember 1876.

Mastchinentechnisches Bureau. Spoerer.

L

[9863] 2 ; Königlih Westfälische Eiscnbahn.

Fe die Bahnhöfe Ottbergen und Bodenfelte sollen circa 1950 lfd. Meter gußeiserne Wasserlei- tungsrohre und Faconstücke beschafft werden. Die Lieferungsbedingungen sind gegen Einsendung von 1 M vom Unterzeichneten zu beziehen. Offerten mit der Aufschrift : „Camen auf Wasserlei- tungsröhren und Faconstücken“ sind bis zu dem auf den 15. d. Mts., Morgens 11 Uhr, im Bureau des Unterzeichneten angeseßten Termin portofrei einzusenden, wo sie in Gegenwart der etwa ershienenen Submittenten eröffnet werden. Paderborn, den 2. Dezember 1876.

Der Eiscnbahn-Maschinenmeister. C. Führ.

(19829) Hannoversche Staatsbahn.

Die auf verschiedenen Stationen der Hannover- schen Staatsbahn lagernden alten Oberbau-Mate- rialien, als: :

circa 2,807,490 Kilogr. alte ausrangirte Eisen- bahnschienen und circa 408,280 Kilogr. altes Schmiedeeisen, Gußeisen und Stahl, bestehend aus Laschen, Schrauben, Nägeln, Herzstücken, Weichenstühlen und sonstigen ausrangirten Ge- genständen A sollen im Wege öffentliher Submission ver- kauft werden und ift Termin dazu auf Dienstag, den 19. Dezember d. J., Morgens 10 Uhr, , angeseßt. Offerten sind bis zu diesem Termine an das unterzeichnete betriebstenishe Bureau portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift :

„Offerte auf Aukauf alter Materialien“ einzureichen. E

ie Bedingungen, sowie das? Verzeichniß der Verkaufsobjekte können in dem Bureau des Unter- zeichneten eingesehen und auf portofreien Antrag von demselben bezogen werden.

Hannover, den 1. Dezember 1876.

Königliche Eisenbahn-Direktion. Betriebstechnisches Bureau.

Bekanntmachung.

Neubau der Moselbahn.

Die Lieferung von: i a. 4,527, Kilo Stahlschienen, b, 5,434,000 ,„ eisernen Lang- und Quer- \chwellen, 195,600 Laschen, 96,090 Lajchenbolzen, 36,180 Verbindungs stangen, 170,820 Befestigungsbolzen, 74,720 Dedplättchen zu Bolzen, . * 26,100 D Nen zu Laschen und i. 54,000 Winfkelbleche, E Wege der öffentlichen Submission vergeben werden. Offerten hierauf sind, mit entsprehender Auf- rift versehen, bis zum Submissionstermine Sammag, den 16. Dezember d. J.-, ormittags 11 Uhr, 1 versiegelt und portofrei an die unterzeihnete König- liche Eisenbahn - Direktion einzureichen, in deren Verwaltungsgebäude hierselbst zur bezeihneten Stunde die Eröffnung der Offerten im Beisein der persönlich erschienenen Submittenten erfolgen soll. Später eingehente Offerten bleiben unberücksichtigt. Die Submissionsbedingungen und Zeichnungen fönnen im bezeichneten Gebäude (Zimmer Nr. 54) eingesehen, t von dem Vorsteher unseres Neubau- Centralbureaus gegen Kopialien bezogen werden. Saarbrüdcken, den 21. November 1876. Königliche Eisenbahn-Direktion.

[9713]

Industrielle Etablissements, [9752]

A E res N

Die Spitzen dieser vorzüglichen, mit allen modernen Verbesserungen ver-

Fabriken und Großhandel.

- ck =

0H

(d

Amtliches Publikationsorgau. Abonnementspreis 4

1 D. Oder

sehenmen Federm sind durch einen nenerfondenen Process so abgerundet, dass das un- angenehme Kkratzen auf dem Papiere und das Spritzen der Tinte voll- kommen vermieden wird. Der Erfolg dieser Federn in der kurzen Zeit seit ihrer Einführung war ein 80 entschiedener, dass bereits Nachahmungen unter ähnlichen Namen angeboten werden. Man bittet daher, genau sowohbl auf den registrirten Namen der Federn (Cireular-Pointed Pens), sls auf die Firma der Fabrik (C. Brandauer «& Co.) auf jeder Schachtel zu achten. Die zwölf bis jetzt angefertigten Sorten repräseutiren 80 verschiedene Grade von Elasticität und Spitzenbreite, dass gewiss jeder Schreibende eine für ihn passende Feder darunter finden wird. Eime besondere Annehmltehkeit für den, der diese Federn noch nicht aus eigener Erfahrung kennt, sind die

assortirten Musterschäehtelchen, à 50 s, enthaltend 2 Dutzend Stück, welche es Jedem ermöglichen, diejenige Façon auszusuchen, welche ain besten für seine Hand passt, Zu hahen in

jeder Papierhandlung Norddeutschlands. Fabriks-Niederlage bei S. Löwenhain, 171. Friedrichstrasse, Berlin W,

[9408]

8. Beuth-Str.

t n a

prämiirt: Wien 1873, Trier pr. Fl. à M 1,50, 2,00, 2,50, 3,00.

Nobiling

H. S. Hermann, Buch-eSteindruckerei ß BERLIN SW. Beuth-Str. 8.

Liefert Druck - Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen.

74, Colmar 1875, Lissabon 1873, robekisten à 12 Fl. gegen Nachnahme.

Schneider, Hoflieferanten Sr. Majestät des Kaisers von Deutschland. Zeil an der Mosel.

agner

Cto. 41/12.)

[9189]

vorzüglicher Güte und großer S S Um

fisthen in folgender Zusammenstellung abgegeben : 3/1 FI. thlewein aus Corinth . 3/1 - dito 3/1 »-

3/1 - roth

dito

Zusendung per Post oder Bahn, ab hier.

Ausführlicßen Preiscourant- und Circulair franco gegen franco. UIRRTAEE P J. F. Menzer, Weingroßhandlung. Neckargem

Diese Probekistchen dürften sich zu passenden Weihnachtsgeschenken eignen.

* Griechische Weine ck=

Unterzeichnete Firma beschäftigt ih mit dem JOpos griechisher Weine, dieselben find von

Claret Vino di Baceo von Santorin Malvasier weiss Vino santo von Santorin . aus Misistra .

Zusammen 1271 l. Kiste, Flaschen und Verpadung frei für . . . ...... X 17,10. Zusammen 12/ s F : nbjolute Garantie für Reinheit und Aechtheit.

erleichtern, wird 1 Probe-

à M. 1,60 = M. 4,80. à - 1,220 = - 3,60; à - 140 = - 420. à - 1,50 = - 4,50.

deren Bekanntwerden zu

int in Stuttgart, 3mal wöhentlih. Derselbe enthält zuver-

tässig ae Sum] R E eglichen S, in Eri ber ns un weise geordneter U-

tres | Á pro Quartal incl. der Exbmissiontberidtte dur jede Pojtanstalt zu beziehen. Inserate 25 F pro Zeile.

Die Kreiswundarztsielle des Kreises Ahr- weiler, mit welcher cin Gehalt von Sehshundert Mark jährlich verbunden, les Qualifizirte Bewerber wollen sich unter Einreichung ihrer Zeug- nisse und eines Cu: riculum vitae bis zum 10. Ja- nuar 1877 bei uns melden.

Coblenz, den 4. Dezember 1876.

Königliche Regierung. - Abtheilung des Junern.

[II. Jabrgang.

[181]

(970?) Autographishe Pressen,

um sowohl Selbstgeschriebenes als au Zeich- nungen u. f: w. in beliebiger Anzahl von einem Originale fo {chöôn, wie Lithographie, fast kostenlos ofort selbst drucken zu können, worüber die ehrend- ten Zeugnisse hoher Behörden über dieses neue und cinfahe Verfahren“ vorliegen, fertigt in 3 Größen Hugo Kioch, Leipzig, Mahlmanns\traße Nr. 8, Lieferant der Ministerien, Kaiserlichen Marine, Staats3-Eiseubahnen, Civil- und Mi- litär-Bchörden,. Landraths-Aemter u. \. w., sowie Judustrieller und Kaufleuten aller Branchen.

[10013] Wallescher Bank-Verein von KKulisch, Kaempf «& Co. Status ultimo November 1876.

Activa,

Kassenbestand, mit Einschluss des Gir0-Guthabens bei der Reichsbank

Gutbaben bei Barquieres . . . . y

Lombard-Konto .

Weechselbestände .

Effekten . .

Sorten & Coupons . .. .

Debitoren in laufender Rechnung .

Diverse Debitoren

Aktienkapital; - . 2 e Depositen mit Einschlass des Check- verkehrs . Sa L E

163,243.

A. Fumagalii, Hoflieferant, 152,529.

Unter den Linden 17, Berlin W.. empfiehlt als [10017] passende Weihnaechtsgeschenke seine eehten Schmnucksachen für Herren ou. Damen in Gold u. echten Steinen, Corallen, Mosaik, Filigran, Ro- Ccoeo v. allen modernen Steinarten, s0wie die anerkanut praktischen Patent-Feder-Manschettknöpse

(von 15 J an das Paar).

Bestellungen auf neue Arbeiten, sowie Re- paraturen werden prompt besorgt. Aufträge von ausserhalb werden taldigst erbeten,

F" Reelle Preise. “Dg

B B B

Passiva

f 4,500,000.

1,270,827. 602,643. 1,273,758. 1,108,557. 949,557.

A 0 e t Cu Kreditoren in laufender Rechnung . Diverse Kreditoren . . . . Reserve & Delcredere-Fonds .

[10034]

Zu vermiethen,

Die herrschaftlih eingerih- tete Bel-Etage, die Hälfte der zweiten Etage, elegante große Comtoir- resp. Burecau- Räume find Mauerstraße Nr. 36

(früher Jagques'’\ches Haus) zu ver-

miethen. Näheres daselbst beim Portier. Spre ch-

D.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Der Verkauf im Elisabeth - Krankenhaufse, Lübowstraße 24/26, wird am 13., 14. und 15. De- zember von 10 bis 4 Uhr stattfinden. Beiträge E Sachen namentli sind erwünscht) werden dankbar angenommen bei: Frau Thamm, Pots- damerstr. 26, Frau Gau, Kronenstr. 26, Fräuk. v. Stü Ee Hafenplaß 4, Fräul. v. Budden- brock, Schellingstr. 12, Fräul. v. Alvensleben, Königliches Schloß, und im Elisabeth-Krankenhaufe, Lüßowstr. 24/26. u. 1 Piarnino elegant. kräftig.

1 tant 1 Flügel g E

rause \. bill. z. verf. 50 Kö- nigstr. 50. 2 Tr. 7] i stunde des Haus8verwalters von 2—3 Uhr.

[9227] Beamten | geren Paten blena (M Nd ÍnOS

und soliden Leuten Weideuslaufer, Fabrik: Dorotheenstr. 88.

[9836] (a 105/12)

[861] Nordädeutscher Lloyd.

Postdampfschifsahrt

von Bremen mh New-York ui Baltimore.

D. Braunsohwelg 13. Dezember nah Baltimore | 0, Baltimors 27. Dezember nach Baltimore 16. Dezember nah New-York D. Neokar 30. Dezember nas New: ork

E f E G l Kd

D. Hermann 23, Dezember nah New-York | D. Amerioa 6, Januar nach New-York Pasage reise nach New-York;. T. Cajüte 500 #, 11. Cajüte: 300 4, Zwischendeck 120 4 assage-Preise nah Baltimore: Cajüte 400 4, Zwischendeck 120

Von Bremen nich New-Orleans

via Wavre und Havana as D. Hannover 24. Dezember. E Cajüte 630 A, Ziswendes 150 M u. \. w. Zur Ertheilung von Pasjageschcinen für obige Dampfer, sowie für jede audere Linie sind bevollmächtigt JFohauning & Behmer, Berlin, Lonuisenplayz 7.

Von Bremen nach dem La P lata

auf der Hin- únd Rückreise Amtwerpen und Lissabon anlaufend,

nach Bahia, Rio, Montevideo una Buenos Ayres

D. Hohenzollern 25. Dezember, D. Salier 25. Januar und ferner am 25. jeden Monats.

Die Direction des Norddeutscbhen Lloyd in Bremen.

Den Königlichen und Kommunal-Behörden zur gefälligen Beachtung empfohlen: Gegenwärtiger Stand der Auslage des „Berliner Tageblatt“ Verliner Abonneuten 29,730. Auswärtige Abonnenten 18,770.

Tägliche Gesammt-Auflage: 48 900 Exemplare.

Die Expedition des „Berliner Tageblatt.“- (Rudolf Wosse.) Cto.323/12)

[9986]

Verlag von Friedrich Vieneg und Sohn in Braunsehweig.

Zu beziehen durch die Buchbandlung von W. J. Peiser (L. Meyer), 103. Friedrlichstr. 103.

Briefe aus Philadelphia.

Von

[10039]

[10020]

gr. 8. geh. Preis 2 Mark. Cto. 58/12.) elegant gebunden Preis 8 Mark Nr. 8, oder an die Verlag3buchhaudluug Busthak A Arrgang in Brünn zu adressiren. Ge

F. Reuleaux, Professor. 0 S E enecalog. Taschenbuch 1ST „soeben erschienen und dur jede Buchhandlung zu bezichen- | : | Schemas zur Ausfüllung der Familiendaten werden auf Verlangen oto gratis und franko geliefert, D

ünd, Ct, 296/11.)

Vom Verfasser durchgesehene und durch Zusütze vermehrte Ausgabe. der Ritter- und Adels-Geschlechter —— Gefällige Beiträge und Zuschriften bittet man an die Redaktion in Wien, - T. Grünan ergasse ru Aufnahme von Artikeln ko stenfrei ohne gegenseitige Verbindlichkeit. E S S S5

A291.

Der Inhalt diejer Beil Modellen vom 11. Januar 1876, vorg

Eecntral-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das

und Auslandes, sowie durch Carl Heymann's Verlag, Buchhandlungen, für Berlin auch durch die Expedition: SW., Wilhelmstraße

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 9. Dezember

e, R weleber auc die im §. 6 des ees über den Markenshugz, vom 30. November 1874, sowie die in dem Gesetz, betreffend das Urheberreßt an Mustern und

t werden, erscheint auch in einem besonderen Blatt unter T

für das Deu

anntmachungen veröffentli

ur alle Post - Anstalten des Jn- Köuiggräher Straße 109, und Alle 2, bezogen werden.

che Reih kann dur a erlin, SW., s

Abonnement beträ

1876.

t\che Reich. (Nr. 317.)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel täglih. Das 1 A 50 S für das Vierteljahr. Einzelne Nu O Insertionspreis für den Raum e Diel 30 L E, D E E M

Da der Staats-Anzeiger für Württemberg Nr. 287 vom 7. d. M. ausgeblieben ist, so können wir die wöchentlihe Uebersiht der Handelsregister- Bekanntmachungen aus dem Königreich Württemberg erst nah dem Eintreffen der fehlenden, bereits een Nummer des Staats- Anzeigers für Württemberg veröffentlichen.

Patente.

n. Königlihes Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Den Herren Frank John Meyer und Wil- helm Wernigh zu Berlin ist unter dem 30. November d. J. ein Patent

auf eine durch Zeichnung und Beschreibung nah-

ewiesene Vorrichtung zur Kreuzung eines Grund-

eiles resp. einer Kette zum Tauereibetriebe mit dem Perle einer Fähre, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für e Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Dew Civil - Ingenieuren J. Brandt und G. W. von Nawrocki ist unter dem 6. Dezember 1876 ein Patent

auf eine durch Zeichnung und Beschreibung nach- gewiesene Transporteinrichtung für Briefe, De- peschen und Packete, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für s Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Dem Ingenieur F. Osann zu Düsseldorf ift unter dem 6. Dezember d. J. ein Patent auf ein Verfahren zur Erzeugung einer fa gn soweit dasselbe als neu und eigenthümlich er- kannt worden ift, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für Verg Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Den Herren Julius Hock & Co. zu Wien ist unter dem 6. Dezember d. I. ein Patent auf eine Regulirungsvorrichtung an offenen Heiß- [lustmaschinen mit ges{lossener Feuerung, in der ci eichnung und Beschreibung nachgewiesenen eise, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für Lai Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Bayern. Ingenieur Joh. Hochgräßl von Straubing, z. Z. in Usum, Köpri bei Konstantino- pel, ein zweijähriges Privilegium auf ein Instru- ment zur Messung und graphischen Darstellung der Spurweite von Bahngeleisen. Eingezogen würde: Das dem Oblatenfabrikanten Joh. Schmid in Nürnberg unterm 15. Mai 1875 verliehene | a6 tent auf Anfertigung von Oblatenkapseln für Me- dizinalzwede.

(S. Anzeigen am S{hluß.)

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

SaHjen, dem Königreih Württemberg und

dem roßherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die lez- teren monatli.

Berlin. Handelsregister des Königlichen E zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 7. Dezember 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erson: „In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 7122 die hiesige Handlung in Firma: Alfred Hirschberg vermerkt steht, ist eingetragen : Der Kaufmann Salomon Mosse is in das Handelsgeschäft des Alfred Hirschberg als Han- del8gesellshafter eingetreten und die nunmehr unter der Birma Alfred Hirs{berg & Mosse bestehende andelsgesfellschast unter Nr. 5938 des Gesellschaftsregisters eingetragen. Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Alfred Hirschberg & Mosse am 1. Dezember 1876 begründeten Handel3gesellschaft find die Kaufleute: 3 Alfred Hirschberg, Salomon Mosse, ___ Beide zu Berlin. Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter ‘Nr. 5938 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5740 die Han E in E S Ernst Werner & Co. mit ihrem Siße zu Hamburg und einer Zweignieder- lassung in Berlin unter der Firma: Werner & Haens3gen wems raa ist ci egen beds Gin ie Handelsgese i urch gegenseitige Ucberctetuntt auf Mbit das Havptgeschäft A amburg is unter der Ding Ernst Werner Co. in das Alleineigenthum des Kaufmanns Carl Georg Ernst Werner d Hamburg über- egangen, während die bisherige Berliner

weigniederlassung unter der Firma Werner & Haensgen zu einem selbständigen Geschäfte erhoben und dem Kaufmann Hermann August Haensgen zu Berlin zum Alleineigenthum über- wiesen worden. Leßteres ist nunmehr nach Nr. 9772 des Firmenregisters übertragen.

s

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 9772 die Firma: Werner & Haensgen und als deren Jnhaber der Kaufmann Hermann August Haensgen hier eingetragen worden.

Zufolge Verfügung vom 7. Dezember 1876 sind am 8. Dezember 1876 folgende Eintragungen er-

folgt: Sn unser Firmenregister sind: unter Nr. 9773 die Firma: Elise Herrmann und als deren Inhaberin die Frau Kauf- mann Elise Herrmann, geb. Scharne hier (jeßiges Geschäftslokal : Leipzigerstraße 46), unter Nr. 9774 die Firma: Siegfr. Elkan, (Papier, Kurz- & Lederwaaren und als deren Inhaber der Kaufmann Sieg- fried Elkan hier (jeßiges Geschäftslokal: Oranienstraße 49), unter Nr. 9775 die Firma: Max Treumaun, und als deren Inhaber der Kaufmann Mar Treumann hier (jeßiges Geschäftslokal : Kleine Frankfurterstraße 3/4) eingetragen worden.

Gelöscht find:

Firmenregister Nr. 193: die Firma r Meyer.

Prokurenregister Nr. 89: die Prokura der Frau Meyer, Auguste Wil- helmine Charlotte, geb. Gerboth, für die jeßt gelöshte Firma W. F. Meyer.

Firmenregister Nr. 8565: die Firma H. Vetter.

Zufolge Versügung vom 8. Dezember 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5778 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: Uhrbach & Ernsthal vermerkt steht, ist eingetragen : Die Handelsgesellschaft Uebereinkunft aufgelöst.

ist durch gegenseitige

In unser Firmenregister is unter Nr. 9776 die

Firma:

W. Bernau und als deren Inhaber derTäpezier und Dekorateur Wilhelm Bernan, hier :

__ (jebiges Geschäftslokal : Wilhelmstraße 88) eingeträgen worden.

Dem Anton Weiß in Berlin is für . vorge- nannte Firma Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3445 einge- tragen worden.

Die Kauffrau Elise Herrmann, geb. Scharne, zu Berlin hat {ür ihr hierselbft unter der Firma:

, : Elise Herrmann (Firmenregister Nr. 9773) bestehendes Be aft dem Kaufmann Ernst Wilhelm Herrmann zu Ber- lin Prokura ertheilt und” ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3444 eingetragen worden.

Die hiesige Handels8gesellshaft in Firma:

M. Bormas & Co. (Gesellschaftsregister Nr. 5737) hat für ihr Handels- ges{äft dem Jsidor Hamburger zu Berlin Prokura ertheilt und ist dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3446 eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3396 die hiesige aufgelöste D Ia iGalt in Firma: Gebrüder Benjamin vermerkt steht, ist eingetragen: Jeder der beiden Liquidatoren ist allein zur Zeichnung der Liquidationsfirma berechtigt.

Berlin, den 8. Dezember 1876.

Königliches Stadtgericht. I. Abtheilung für Civilsachen.

Duisburg. Königlihes Kreisgericht zu Duisburg. In unserem Prokurenregister ist bei Nr. 214, be- treffend die 1) dem Grubendirektor August A“els und 2) dem Inspektor Heinri Thate, Beide zu Meiderih, von der S efell\Galt Rheinische Steinkohlenbergwerke daselbst ertheilte Kollektivprokura am 1. Dezember 1876 Folgendes eingetragen : Die Preurá des Grubendirektors August Abels ist erloshen. Der Inspektor Heinrih Thate zu Meiderich hat nunmehr alleinige Prokura.

Hanau. Zufolge Verfügung vom 30. November 1876 ist auf Anzeige vom 25. November d. J. heute in das Handelsregister eingetragen worden, daß das von den p Ce R Ren Heinrih Krat II. und Johannes Emmel 14ter von Seckbach unter der

Firma: Kratz et Emmel zu Seckbach gemeinschaftlich betriebene Handel3ge- [Ba aufgelöst A und die genannten beiden Gefell- chafter die Liquidatoren sind. Hanau, den 1. Dezember 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. Müller.

Iserlohn. Handelsregistér des Königlichen : SLEREONN zu Jserlohn. E

Die unter Nr. 258 des Gesellschaftsregisters ein- getragene Firma: MEIENE, Wilh. Rump & Söhne zu Altena (Gesellschafter: 1) der Fabrikinhaber inbobec R ump A E : ) E S inhaber Mori ump zu ena) i eló am 18. November 1876. j P

Iserlohn. Handelsregister des Königlichen Kreisgerihts zu es. In unser Firmenregister ift unter Nr. 530 die Tama Jos. Feidelberg und als deren Jnhaber der aufmann Joseph Feidelberg zu Limburg a. d. Lenne am 18. November 1876 eingetragen.

Iserlohn. Handelsregister des Königlichen Kreisgerihts zu Zserlohn. Unter Nr. 7 des Genofsenschaftsregisters, betref- fend den Berhum'’er Darlehns-Kassen-Verein, eingetragene Genossenschaft, ist am 18. Novem- ber 1876 folgender Vermerk eingetragen worden: „An Stelle des ausgeschiedenen Vorstands- mitgliedes Wiel ist der Amtmann von Bothmer zu Ergste ‘als solches eingetreten.“

Iserlohn. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts zu Zserlohn. Unter Nr. 343 des Gesellschaftsregisters ist die, am 12. September 1876, unter der Firma Arnold Oventrop, errichtete, offene Handelsgesellschaft zu Altena am 18. November 1876 eingetragen, und sind als Gesellschafter vermerkt: 1) der Fabrikant Friedri Wilhelm Oventrop zu Altena, 2) der Fabrikant Adolph Oventrop zu Altena.

Minden. Röniglihes Kreisgeriht Minden, L. S, In unfer Handels-Gefellschafts-Register hat Band T. Seite 38 Nr. 68, Firma: Paulsiek & Jerrentrup in Minden, Firmeninhaber :

Kaufmann Heinrich August Paulsiek in Minden, Mreicann Gustav Adolf Ernft Jerrentrup da- telbii, folgende Eintragung stattgefunden : L „die Firma ist aufgelöst und gelöscht“. Eingetragen zufolge Verfügung vom 7. Dezember 1876 am felbigen Tage. Sander, Rechnungs-Rath.

Miüihlhausen i./Th. Handelsregister. Zu Folge Verfügung vom heutigen Tage ift in | unser Firmenregister nähstehende Eintragung ge-

\f{eher: 1) Laufende aran : 2) Bezeichnung des Firmeninhabers: «Natan Ioh. Karl Vinß zu Mühlhausen

i./Th. 3) Ort der Niederlassung: „Mühlhausen i. /Th“ 3) Bezeichnung der Firma: „Karl Vin“. Mühlhausen i. Th., den 27. November 1876. Königliches E I. Abtheilung. v. B08.

Norden. Jns hiesige Handelsregister ist heute Folgendes eingetragen: 1) wb 126 zur Firma S. B. Swart zu Norden:

un 2) Fol. 216 zur Firma J. C. v. Oterendorp zu Norden: Die Firma ift erloschen. 3) Fol, 307. Firma: S. Donn. Ort der Niederlassung: Tjüche. Firmeninhaber: Bäcker und Krämer Steven Donn zu Tjüche. Norden, den 4. Dezember 1876. Köhigliches Amtsgericht II, Buchholz.

Ohlau. Bekanntmachung.

In unserem Prokurenregister wurde heut zufolge Verfügung vom heutigen Lage eingetragen bei Nr. 10, daß die dem Salomon Müller von dem Kauf- mann Wilhelm Berliner zu Berlin als Inhaber der zu Ohlau Ns irma ari zum Watt W. Berliner“ ertheilte Prokura er- loschen ift.

Ohlau, den 4. Dezember 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Pieper.

Rostoek. In das hiesige Handelsregister ist heute Fol. 256 sub Nr. 552 E O Co1. 3. Me emar M. Krohn.

C01. 4. Ort der Niederlassun g: Rosto.

Col. 5. Name und Wohnort des M -

habers: Agent Friedrih Julius Ernst Marx

Krohn hierselbst. Vom Obergerichte. Rostock, den 5. Dezbr. 1876. E. Blanck, O.-G.-Registr.

Sehwaan. 1) Jn das hiesige Handelsregister, be- treffend die Firma: Carl Llose in Bucholz ist heute eingetragen und zwar Colum. 3: Die Firma ist erloschen. Schwaan, den 7. Dezember 1876. Großherzoglich Mecklenburgishes Amtsgericht.

Schwaan. 2) Unter dem heutigen Dato ist in das hiesige Handelsregister Folio 26 eingetragen : irma: Wilhelm Koch. Sub Ee iln8: ua ler Wilbelm K aber: Kaufmann Häusler Wilhelm Koch. Schwaan, den 7. Dezember 1876. « ®

Großherzogli Medcklenburgishes Amtsgericht.

Sehweidnitz. Befanntmachung.

In unfer Genossenschaftsregister ist auf Grund vorshriftsmäßiger Anmeldung bei der sub Nr. 6 eingetragenen Firma:

„Regulateur-Fabrik Germania Eingetragene Genossenshaft.“ am Orte Freiburg 1. Schl. in Colonne 4 folgende Eintragung bewirkt worden : ñ In Folge Neuwahl bilden den jeßigen Vor- and: 1) als erster Vorsteher der Uhrmacher August Thomas,

2) als stellvertretender Vorsteher der Uhr-

macher Carl Ansorge,

9 als Kassirer der Uhrmacher Carl Krause,

4) als Beisißer:

B der Uhrmacher Carl Zeisbrich,

b) der Uhrmaer Heinrih Neumann II., sämmtlich aus Freiburg i. Schk.

Schweidniy, den 1. Dezember 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Sehwerin. Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. d. M. am nämlichen Tage sub Nr. 472 unseres Handelsregisters die Handelsfirma :

Edm. Bomke; Ort der Niederlassung : Schwerin; Inhaber: der Kaufmann Edmund Bomke zu Schwerin. Schwerin, den 5. Dezember 1876. Das Magistrats-Gericht.

Dl d Bekanntmachung.

In unser Genoffenschaftsregister ist bei Nr. 6, betreffend den Bauverein zu Spandau, folgender Vermerk eingetragen:

Die Genossenschaft hat sich durch Beschluß der Sans vom 1. November 1876 auf- gelöst.

Die Herren Fuhrherr F. Schulte, Drechsler- meister C. Kirschstein, Kaufmann O. Huckewit, Tischlermeister . Linde und Kaufmann & Sellmer, sämmtlich zu Spandau, sind zu Liqui- datoren ernannt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Novem- ber 1876.

Spandau, den 27. November 1876.

Königliches Kreisgericht.

Spandau.

Stettim. Der Kaufmann Gustav Rubenstein zu Stettin hat für seine in Stettin unter der Firma: Gustav Rubenstein bestehende und unter Nr. 986 des Firmenregisters eingetragene Handlung den Hermann Rubenstein zu Stettin zum Prokuristen beftellt. Dies is unter Nr. 490 in unser Prokurenregister heute eingetragen.

Stettin, den 2. Dezember 1876. Königliches See- und Handel8gericht.

Stettim. Gelös{t ist in unserem Firmenregister unter Nr. 1423 die Firma: „Rudolf Grabowsky“

Stettin, den 2. Dezember 1876. Königliches See- und Handelsgericht.

zu Stettin.

Stettim. Gelöscht ist in unserem Firmenregister unter Nr. 833 die Firma:

Eng. Fdè+ Hi zu Stettin. 8. T Ginsch

Stettin, den 4. Dezember 1876. Königliches See- und Handelsgericht.

Stettim. In unser Gesellshaftsregister, woselbst unter Nr. 414 die hiesige Aktiengesellschaft, in Firma: „Westend-Stettin, Bauverein auf Aktien“ ver- merkt steht, ist heute eingetragen :

Colonne 4,

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 23. Oktober 1876 ist die Auflösung der Gesellschaft beschlossen worden. Zum Liquidator ist die Aktien- grictivaNt Pommerscher Industrie-Verein auf Aktien zu Stettin, mit der Befugniß, der Gesell- haft gehörige Grundstücke aus freier Hand zu ver- kaufen, bestellt worden.

Stettin, den 4. Dezember 1876.

Königliches See- und Handelsgericht.

Die Wittwe Kaufmanns Heinriß Sandfort, Maria, geb. Bitter, in Warendorf, hat für ihre unter Nr. 177 des Firmenregisters eingetragene Firma: H. Sandfort in Warendorf, ihrem Sohne, dem Kaufmanne Franz Heinrih Sandfort in Waren- dorf, Prokura ertheilt und ist diese pa unter Nr. 30 unseres Prokurenregisters zufolge Verfügung vom 30. November 1876 heute eingetragen.

Warendorf, den 1. Dezember 1876.

Königliches Kreisgericht.

Warendorf. Bekanntmachung.

In unser Firmenregister ist zur Nr. 13 eingetra- gen, daß die Firma: H. Sandfort in Warendorf, in Folge Ablebens des bisherigen Inhabers: Kauf- manns Heinrich Sandfort in Warendorf, auf dessen Wittwe Maria, geb. Bitter, daselbst, welhe mit ihm in der Münsterschen Gütergemeins und kinderbeerbten Che lebte, übergegangen ist; ferner ist unter der neuen Nummer 177 die genannte Wittw als die nunmehrige Inhaberin der Firma: „H. Sand-

ort in E: E: alles zufolge

erfügung vom 30. November 1876.

arendorf, den 1. Dezember 1876. Königliches Kreisgericht.

Warendorf. aufmanns Hein