1876 / 293 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

lung und mit je 14 Gulden am 16. Januar, 16. ebruar und E r t é L é i l â g é

s e t willi ialich ei è For- , Gerichtshof des Staates fompetent sei, über die Akte des 1 08 Í “trag bithat s Pr S | 5 eine solche Einwilligung lediglich eine leere For E. E L E A 16. März 1877. Der zur Subskription aufgelegte Betrag bi! A fassang, pes S vem Argument begegnet, daß es eben der | Konkrolcomités für die Wahlen ein Urtheil zu fällen. cinen Theil der Séuld, wel@e der österreichische Finanz-Minister reuß (i S ad §27 1044| Er König sei, ‘der die Fcage zu entjGeide ne Er fónne E behufs Be ena. con SOEE Mrden FNE I S J ® M4 ie Fra: ölli ei bejaÿyen oder verneinen, un Z - ist. ie u reibungen lauten auf den i: ; - Ae bie Frage va Lea is die des Ministe Ls i „G Be L S crTA tut Stücken zu 10,000, 1000 und 200 österreichishen Gulden in Gold Be rlin, Dienstag, den 12. Dezember 187TG. im Falle er eine O Einholung der Genehmigung der | „.„, Mortalitäts - Statistik Un budet Zabres- | ausgefertigt. Nah Inhalt der Schuldverschreibungen erfolgt die S R R in ai mia O habe, dasselbe weSseln. S 3 i daß das Vertrauen des hältnisse. Bis zu der am 25. November c. been be s. Zahlung der Zinsen, welche von jeder Steuer frei sind, in Gold- : y : , y | Verlängerung ist zugleiR P O fortdauert, und nene L Age R E raw Lava Tos tet Stutt: münzen zu aht Gulden und pier r: et Ee De d Jamunz(@ 2QualnvZ Die Bergwerks- und Hüttenindustrie der Ver- óni inisterium GLEe in Berlin 46, in Breslau 46, in 5, in ( , P äge8, oder i ihwertbigen Goldmünzrn des Auslan- j 7D S 2 Mais a S die Quelle des Dane p [ugen jein, w0- gart ul V Banne Se in G S D Sra M. S ien Bee Zinsen, halbjährlich E 1: April und 1. Ofkto- A L “s 2 n s No ci 78 ; ; : j Sei er ofition aufgenommen | in Magdeburg 65, in ona 40, in S l , U ; Œæ It. Bon GCH r. osler in Berlin. E e D ORNE i Zeitpunkt cirkulirten ver- | 54, in Mün en 64, in Dresden 48, in Chemniy 38, in Hamburg ber iehen Jahres Bs (E. C.) Nath den Ausweisen des : E j E ane E ‘Minister erüdte, die in Kreisen der | 44, in Wien 53, in Budapest 74, in Paris 52, in „Brüssel 43, | g ritischen Handelsamtes für den Monat November beträgt IIT, Die Kupferindustrie. chiedene }ogenann B erg fund c ben mögen Auch in Amsterdam 953, in Rotterdam 93, um Haag 99, in Basel 38, der Ausfuhrwerth 16,510,627 Pfd. Sterl. (um 1,846,062 Pfd. Sterl. (Ver l. Nr. 249, 251 291 d l ppohition einigen Glauben gefunden YOSEn, Ae. Bu in Gbristiania 41, in Stocholm 46, in Kopenhagen 45, in Rom 73, d s ub 9% ‘eniaer, als im November 1875 und um gl. Vir. 249, u: 391 d: Bl) mit Rücfsicht auf das Landsthing wang 78 ang& | in Neapel 57, in Turin 43, in Alerandria (Aegypten) 89, in Lon- | 5535 596 Pfd, Sterl. ber über 11% weniger als im November Tis Dei ver ba GiEnibne Bct it ria messen erscheinen, 1n der zweimonatlichen er O don 43, in Glasgow 43, in Liverpool 48, in Dublin 45, in Brig 1874). Der Ausfuhrwerth für die 11 verflossenen Monate des Jah- verhältnißmäßig kleines Terrain The Native Copper Distrikt of gleihsam die Königliche Erwartung zu verkndigen, | burgh 31, in Philadelphia 38, ‘in Boston 38, in Chicago 39, | res 1876 beträgt 185,306,336 Pfd. Sterl. (Abnahme gegen 1875 über Michigan am Südrand des Obern Sees. Da wo zwischen dem daß die Session diesmal ininbesteui, ves E Gs MeE in Meides d L oan máRs.: céébecie: Ciikibte Gnrouud Nlo fer 20.838491 L SuE, und Hegen Ein fubrweß E. L Grad Eer Breite die stete gunscuchtbäare Ö ; tan meint, day Das LC er Welunt i i: Ó E e 'la oder 299,7: A) En albintel Keweenaw sich zungenförmig auf 130 Meilen Länge in den den Se p flo sehen wird sofort nah Hervortreten | hat si gegen die Vorwoche nicht wesentlich geändert. In einigen | setrug 32,414,372 Pfd. Sterl, zeigt demnach gegen den Dees See bineinerstreckt, war überhaupt lange Zeit der einzige per f, rem h Finanzauss{u ses im Folkething auch | Städten Norddeutshlands und Englands sind die EEID r iiGaGen gleihen Monat im Vorjahre eine Zunahme von 1,303,642 Pfd. Kupferbergbau der Vereinigten Staaten, und findet auch jeßt noch S Ea A Aus\& d ecauseton der sein Gutachten | zwar etwas niedriger, in den südliheren dagegen, namentli T ea | Sterl. (oder 3 #/,) und gegen den gleichen Monat von 1874 eine eine Produktion statt, welhe der Menge na 88,4 °/9 der ganzen Fer LEN E dem der Geseßentwurf vom italienischen höher. Die hauptsädhlichsten Todesursacen find noch Zunahme von 4,006,574 Pfd. Sterl. (oder 124 °/). Kür die elf Kupferproduktion der Vereinigten Staaten ausmacht. Und während fertig haben könnte ganz kurz L D s Gutachten die der vorhergehenden Woche; in Deutschland das Scharlafieber verflossenen Monate in 1876 ist die verhältnißmäßige Zunahme die sonstige Produktion in den leßten Jahren nit zugenommen hat, Folkething ans Landsthing gelangt ist. LediA  d und die Diphtherie, woran außer in Berlin namentlich in Magde- viel kleiner, da der gesammte Einfuhrwerth 344,298,749 Pfd Sterl. ist jene in beständigem und rashem Steigen geblieben und nunmehr der Staatsrev1]10n, betreffend die Uel erschrei Are H burg, Barmen und _OQuedlinburg viel Kinder starben. In Paris betrug gegen 341,821,641 Pfd. Sterl. im Jahre 1875 und 340,579,976 für den Weltmarkt von großer Bedeutung geworden. Ausgaben für das neue Theater, liegt jeßt vor. Drel der | herrscht das Nervenfieber noch immer, obglei es ps eie S Pfd. Sterl. im Jahre 1874. f | Z j Das Kupfervorkommen vom Obern See ist nicht blos dur die Staatsrevijoren (B. Christensen, Hasle S N, Tie Beil c ac vk Heftigtes E p bis mehrt M (r Der New-Yorker „, Sonom s IEnEe ee den Li E Mae und Rentabilität des auf demselben A Tp ; di s ebershreitungen mcht passiren Tonnen, | die Zahl der LyÞhen erhevuckch Vermtdert, L * m, | Vork fühlbar werdenden Silbermangel und die engl1}cchen werksbetriebs sowie durch die besondere Reinheit seines Produkts e a ung t (Staatsrevisor Levy) die Ueberschrei- | felbe in Rom. - Die Blatternepidemie in London ee nos oden, | Silberzufuhren nah Amerika in folgender Weise: „In den ausgezeihnet, sondern ist auch durch die Art seines Auftretens als während ei Fabel oder zu billigen erklärt. Die Minorität | au! ihrer Pole, auch in Brüssel vermehrt sich die Zah pa en- | Legzten Wochen wurden Seitens der Bankleute und Makler lebhafte das merfkwürdigste und reiste Kupfervorkommen der Erde anzusehen. tungen jür pasa Schluß ihres &utactens, daß das kranken sehr erhebli, und zeigt au in Wien no keine pan: Klagen über Silbermangel hörbar. Das Unterschaßamt fährt fort, Da außerdem die Betriebs- und Maschinenanlagen des dortigen (Levy) sagt denn auch am Schlu llfommen berechtigt ge- Masern treten in allen deutshen und englischen Städten auf, „do Münzen gegen Scheidemünze auszutauschen, da jedo die leßtere beinahe Bergbaus und Aufbereitungsbetriebs eine hohe Entwicklung erhalten Verfahren der betreffenden Minister vollfom A O Sue, bisher mit mehr mildem Verlaufe. In den amerikanischen ONLS gänzli aus dem Verkehre geschwunden ist, so giebt es nicht viel zu baben; so bedarf dus ganze Vorkomimeu und dessen Ausbeutung einer wesen sei und pflichtmäßige Rücksicht auf die E er: | herrscht die Diphterie in hohem Grade, in Chicago neben derselben | Fzuschen. Man behauptet, daß der Silbermangel_ von der großen näheren Beschreibung, welche id nicht unterlassen werde in einem trauten Interessen genommen habe. Auf die Verhandlung 1m | das Starlachfieber. von San Franzislo stammenden Nachfrage nah Silber für China besondern Aufsaß dieser Zeitschrift bald nacfolgen zu lassen. Vor- läufig nur die Mittheilung, daß die fkupfersührende Formation des Obern Sees als fog. Keweenaw-Gruppe, von den amerikanischen Geologen bald dem Unter-Silur zugerechnet, bald zwischen den die Eisenerze des nahen Marquette-Distrikts tragenden Huronian und den

Folkething darüber ist man gespannt. Kunst, Wissenschaft uud Literatur. herkfommt. Die Verladungen nach dieser Stadt betrugen durchschnitt- bei Marquette, l’Anse, Bavfield und Sault de St. Marie mäctig

Z ; 2 : ), T. B.) : e Akademie der Inschriften | lih 25,000 Dollars per Tag, und seit das Silber hier sehlt, fängt

Amerika. Washington, 11. Dezember. (W Paris, 9. Dezember. Die Akademie der Inschrifte y D per 2ag, : 2 E

L ; : u S 8 von London zu importiren an. Einer der leßten Sonntags Bei einer Unterredung, die Präsident Grant gestern | hgt, wie man der „Wes. Ztg.“ schreibt, an Stelle der verstorbenen D Fracte 200,000 o lars in Silber, welzes {ofort ua

entwickelten Potsdam-Sandstein (Unter-Silur) E, wird.

Nach den neuesten Forschungen ist diese leytere Klassifikation die

wahrscheinlihere. Die Formation besteht aus Sandsteinen und

el el Toci E tte Selehrten Perß und Ritshl die HH. Cobet und Madvig zu : L R ¿wi mit einem Korrespondenten der „Associated Preß“ hatte, | Gelehr L: +7; nzisfo verladen wurde, da eine hinreihende Marge zwischen drütte derselbe sein tiefes Bedauern über die Haltung aus, | ihren auswärtigen Mitgliedern ernannt. i: n I a Saa Srancioto nad Vei 0 Lonbon x06 allèr die die demokratische Partei kundgebe. Die Absen- Land- und Forstwirthschaft. L: Spesen besteht.“ j dung von Truppen nah dem Süden sei im Hinblick Im Regierungsbezirk Schleswig war die anhaltende Wärme Verkehrs-Anstalten. 0 1 i E auf die zahlreichen politischen Morde, die vorgekommen seien, | und Trodenbeit im Juli und August für die Ernte im Allgemeinen ; 0 S L b it Konglomeraten mit großen Massen von bandartig zwischen- absolut nothwendig gewesen. Der Präsident fügte hinzu, er | nabtheilig, das Gesammtresultat ist daher nur ein mäßiges. Der Wie uns Seitens der Königlichen Direktion K M r zu - gelagerten ; Cruptivgesteinen, wie ODiorit, Quarz - Porphyr, E lle Bürger gegen Gewaltthaten in Schug nehmen und | Ertrag des Weizens, welcer hauptsählich durch Rost gelitten hat, | getheilt wird, ist amtlichen Nachrichten zufolge zur pel jeder Güter- Melaphyr-Mandelstein und vulkauishen Tuffen; sie besigt O i b 1, daß gegenwärtig im Süden Alles | ift nur ein sehr geringer, Roggen ist zroar gut eingekommen, bleibt | verkehr eingestellt auf den russisden Bahnen Kiew-Brest, einige Tausênd Fuß Mähtigkeit und gicbt der Halbinsel Keweenaw habe Ursache, u M B des K spondenten er- | aber allgemein weit hinter dem Durtschnitt zurück. Die | Moskau-Kursk, Riaschsk-Wjasma, Koslow-Woronesch-Rostow, Kursf- ein eigenthümlihes gewölbartig gestrecktes Relief, welches bis zu 800 ruhig sei. Auf eine bezügliche Frage des Korre}pon STTonfeA ) :nen guten Ertra cliefert. iecw. Auf der Moskau-Brest Bahn findet Güterverkehr ftatt, jedo ohne Fuß über den Obern See dessen Spi 27 Fuß über dem “pit der Präsident, es befände si augenblicklih eine Tru p- Hülsenfrüchte A ees pet E g et d g id in aa e Uieferfrift A uf der St. Peteraburg-Warshauex Bahn Eee f va E ezen SONIIE Ee Su E arte Der ; P E r ie Heuernte war befriedigend, hat jedoch ni en Durchschni arantie der Lieferfrist. 2 St. PelerSburg- ch Atlantishen Djean liegt ansteigt. Die Schichtenbildung läuf penzahl von 800 Mann in Washington, er werde dieselbe Zeu Einen großen Ausfall haben die Weiden dur die Dürre | findet Güterverkehr statt, jedo wird für Sendungen aus Rußland dem nordwestlihen Uferrand der Halbinsel, d. i. der Längenerstreckung indeß verstärken, sobald dies nothwendig werden sollte. Der erlitten, namentlich im Kreise Eiderstedt, ebenso sind die Futteroorräthe | keine Verantwortung für retzeitige Lieferung übernommen. ' derselben ziemlich parallel und fällt im nördlihsten Theil durh- Prélident {loß die Unterredung mit den Worten : Wir wer: | durchweg ungenügend. Die Erträge an Delfrühten waren ret gute, Stockholm, 7. Dezember. Der „Göteborg Hand. Tid.* zu- \{nittlich mit 259, im südwestlihen mit 55° gegen Nordwesten cin. den den Frieden haben, selbst wenn wir uns schlagen müßten, | wenngleich nicht so hoc, wie erwartet wurde. Die Kartoffelernte ist folge hat der als Controleur bei der großen nordischen Tele- Auf der in 50 Meilen Entfernung gegenüber belegenen, aber noch dens Iben U erhalten im Ganzen eine gute, die Kartoffelkrankheit hat sih nur an einzelnen graphen-Gesellschaft in Gothenburg angestellte Herr A. Falk zum Staat Michigan gehörigen Insel „Jsle Royale“, in der Nähe um S umbi “De Dez ember. (W. T. B.) Bei Lou ise- | Stellen gezeigt: A Sit D S i mus ein geringer. Die Acker- | m eßten Sonntage eine Reise 10 Eiies FeO Ange teten N Nes Ufers E Dn der Gegenslügel tier ganzen T, T0S6v - | bestellung ist überall erwünsht von Statten gegangen. rt aus in Begleitung zweier dänischen Fachmänner und drei Bildung kupfer- und silberführend auf. Von der eisenführenden 10S@warze unter der An l g i E : L 0 Gruppe des Obern Sees ist sie nur durch eine s{chmale, aus Pots- dam-Sandstein be1tehende Muldenbildung getrennt. Das Kupfer findet sih zum Theil auf wahren, die Schichten quer dur{seßenden Spaltengängen, zum weitaus größten Theil aber auf den, den Grünfstein-

ville (Südkarolina) waren L : ¿blten Bevollmächtigten die Reise i i i ven, verhaftet wor- Gewerbe und Handel. i von der russishen Regierung erwählten Bevoll gten die R E T Nees O Pee Chri wieder Der Prospekt zu der Subskription auf 40 Millionen Fl. der | durch Sibirien, China und Japan fortzusegen. Auf dieser den. Diese Ct RTDRIE E, auf Grund des Geseßes vom 18. März 1876 ausgefertigten 4%/o | Reif: sollen die verschiedenen Stationen der Gesellschaft infspizir entrissen und sämmtlich erschossen. österr: Staatsrentenanleihe seßt Folgendes fest: Die Sub- | werden, wonach die genannte Kommission Vorschläge über empfeh- , zut eil a t L Duveau \fription findet zum Course von 56 °/9 am E E arif Nate Uwe Anedebiuno t E n MRE e Bar 1e E E an Een on eee g S fi ; - . i in Berli ie Di ¿ ierung 11ch u1 ; 0 y yr-Mc in (Umygdalotd Belts). F Aus dem Wolffïchen Telegraphen Zeichenstellen in Berlin sind die Diskontogesellschaft, eihröder | sische Reg g g A, dad Ble is Ttrccinteitee Eiben dezewt und ger diegen, meist mit Silber sowie mit Kalkspath als Gangart zusammen vor (Cliff-, Phönir-, Copper Falls-Mine, u. a. m.); im letzteren Fall ist das Kupfer rein gediegen und tritt sowohl fein und grob

; - i Ï ie Ei i i i i »on 500,000 £ beitragen zu wollen, einzureichen haben

-York, Dienstag, 12. Dezember. Der Bundes und die Darmstädter Bank. Die Einzahlungen sind zu leisten mit | eine Summe von i geriditsbof h Meran hat entschieden, daß der höchste ! 5 Gulden bei der Zeihnung, mit 9 Gulden nach erfolgter Zuthei- werden.

zerstreut, als auch in großen, fkugel-, wurzel- und plattenförmigen

Massen auf. Jn der Hauptgrube Calumet & Hecla, welche allein

eit ta ‘Di i i i i oi dings französische Librettiften

í Dez j u gestatten, nach genauer Einsicht in die Kataloge der einzelnen | im Vergleiche mit der Art, wie neuer ] t

Das Werk ves Professor Dr, Lueder in Erlangen über | Bolfsbibliotheken VoriGläge zur Vermehrung und ogänzung der | Goethe und Sat ere ns veswidt uny wirtsam bezeichnen, Die a er : Li wir uns bemühen werden, für die | den Wi Fl - Massen a1 ¡tgri 1

y Bolläliteratur zu maVen, wogegen 1 | jeßt jährli 9000 Tonnen Kupfer (unter circa 16,000 Tonnen Pro-

duktion Ruhkupfer, die auf den ganzen Distrikt kommen) produzirt,

bildet das Kupfer unter Anderm das Cement eines ungemein präch-

tigen und harten Conglomerats aus rothen Quarz-Porphyvren, welches

die Genfer Konvention, welhes den von S fleißigere Benußung der vorhandenen Volksbibliotheken ia den Ge- | Oper errang gestern bei ihre: ersten Aufführung einen vollen Erfolg mitunter selbst 12 bis 13%, im grozen Durchschnitt aber 5%/o ge-

: ft ; in-Eöniagai i l ; ; ; f 5 : i i bedeutenden Vorzüge, wie durch die allfei- Majestät der Kaiserin-Königin gelegentlich der Wiener | meindebezirken zu wirken. Zu diesem Behufe wäre es aber sowohl dur ihre eigenen , r an i Sechs 8 wünschens i bliotheken | tig vorzüglihe Darstellung. Schon die kurze Duvertüre zeigt den

Weltausstellung ausgeseßten Preis von Sechstausend Mark durh | als wünschenswerth zu bezeichnen, daß Denn i beten beabten E woblgeshulten Musiker. Der erste Akt ist der diegen Kupfer enthält. Durch sorgsame mechanishe Aul|bereitung , wird noch ein Gehalt von 1% metallishem Kupfer aus jener harten Felsart mit Vortheil ausgebracht, aus dem milderen Melaphyr fogar

die betreffende Jury erhalten hat, ist nunmehr auch in einer fran- | öfter als _ jept_ dem Publikum zur l L E D cue cinen Maneatin, : line zösischen Ausgabe erschienen. Auch eine Ausga e 2 L | au D este vie Sitte va Miclichen Polizei: innigen Duett enthält er kaum etwas Bemerkenswerthes, und ließ ein noch etwas geringerer Gehalt, wie z. B. auf Atlantic-Min“._ Die ganze Kupferführung ist auf einen 3 bis 4 Meilen breiten

russischer 2c. Sprache steht in Aussicht. Es ist dies ein er- | auêshreitungen Les M rolu T 6 ‘Kenntniß zu geben und | daher das Publikum ziemli kühl. Der zweite Akt aber, in musi- und 100 Meilen langen Saum an der nördlichen Küste beshränkt. Der eigentliche Bergwerksbetrieb hat daselbst erst mit 1845 be-

, T / if äsidium von dem Beschlusse zu J Fu ; reulicher Beweis, in welcher zweckentsprehenden Weise der hig soforti j i iten, insbesondere | kalisher Hinsicht der hervorragendste der ganzen Oper, ist durchwe Verfaser seine, der hochherzigen Jnitiative der Kaiserin ent- trn die Ville fit Jae egen ers S e Fefielnk E zeichnet si sowobl dur originelle Erfindung, wie dur sprossene, Aufgabe gelöst hat und wie die Arbeit über die | und leßte Gegenstand der Tagesordnung war der vom Stadtrath meisterliche, künstlerishe Stylisirung aus, wOEe die MRLCLONA völkerrehtliche und geschichtlihe Entwickelung dieser Konvention | Hermes erstattete Kassenberiht. Die Synode hatte bisher eine | Begabung des leider so früh verstorbenen : ondid S für da urfni s Augenblicks gerecht wird. Einnahme von 103 A 90 4 und eine Ausgabe von 136,20 #4, so | komishe Musikdrama darthut. Der dritte „_ wenn iche Bergwe trieb h 4

den Bedürfnissen de g g j é [eiber Höhe mit s BESLE dab, ein Defgit von 32 K 20 verlieh n N Cen | Fey uveiter "sb erbilt 706 ‘die Münstige Wirkang E t is ffes le 6 Et R S C Hier E ; 4 i Bestrei 8 w - die Synode | dem zweiten , ) ; ( } : Lee MOEES s l OUD 126 E ; E E e s egen cinftimmig cinen Beitrag g 7 E pro irche jur Synodalfkafse. Der apR E e ire Hagegen, s I cen er E t d rae ias A Mee Bowerung Hus u De 7 4 A ce ; 3 ; die Sy it ei intendenten Berner | immer noch genug Anziehendes. ie beiden ( y ruben betheiligt. Die Aufbereitung erfolgt an Ort und Stelle deutschen Botschafts-Hôtels (Palazzo Caffarrelli), Herr Bar- Dann {loß} die Synode mit einem vom Superiutendemen i oder in der Nähe der Gruben, und reichert auf nassem Weg durch Stampfen, Seßen und Verwaschen die Kupfersandé zu verschiedenen (in der Regel 5) Sorten zwishen 50 bis 92 ‘/6 Kupfergehalt an. Die Verschmelzung dieser Sande geht ebenfalls zum größten Theil an Ort und Stelle in der gemeinsamen neuen Hütte zu B zu einem geringen Theil auch noch in der alten Hütte bei Detroit vor

es ¡ „Katharina“ und des Petruchio“ befinden sich bei Frl. racconi, ist dort am 3. d. Mts. nach kurzer Krankheit im gehal*enen Gebet. A ano arie und Hrn. Beck "in den besten Händen , beiden liegen sih, und zwar nach dem englischen Flammofenprozeß. Der Erz- abfuhr, Aufbereitung, Verschmelzung und Kupferverfrahtung stehen

79. Lebensjahre verstorben. Der Kaiserliche Dienst verliert öln. 2ta.“ wird von bier unter dem 11. d. M. ge- | ihre Partien, als wenn sie eigens für sie geschrieben wären; im Gesang in demselben einen durch mehrere Jahrzehnte als treu, eifrig cbricben: S e e aus M bestätigen die Wichtigkeit der | sowohl wie im Spiel lösten ie ihre Ausgabe aaa und geschickt bewährten Beamten. A sa Labn aen Swliemanns in Mykenä. Man könne niht | Ihnen reihten si die übrigen Murrten en in lo Es e n zweifeln; daß er wirklich die König8gräber von Argos aufgefunden | Weise an. Sowohl Frl. Grossi (Bianka), wie aus Me L habe. Sie liegen auf der Burg innerhalb des Löwenthores, welhes | Fricke (Baptista), Salomon (Hortensio) und Seit Eugen a tue von S{liemann aufgegraben ist. Der Erbprinz von Sachsen-Mei- | ihr reihliches Theil zu der trefflichen Gefammtwir ung - c: er- | e ningen war der erste, welcher nach Jahrtausenden durch 202 Ds S Lt ci ée or e e Brei wg Fb in M Len e E Lenuene Verkehrswege zu vi s itete selbsi i inckdelmann-Feste | auch in dem vollbejeßlen D: ral, Î u Land, und gute Häfen zu Geb. tand der Tagesordnung bildete der Be- | fuhr. Er berichtete selbst als Augenzeuge beim Wi f E ebn Ver oepaiien Wacinamta Vie (out las DUPTEO industrie der Vereinigten Staaten betrifft, so kommt hierbei gegen- wärtig noch die von Tennessee, Vermont und Baltimore in Betracht. In Tenessee und Vermont werden Kupferkiese und kupferhaltige Schwefelkiese verschmolzen, welche theils auf einem sehr mächtigen und auf 60 Meilen verfolgbaren Lagerzug der Blue Ridge zwischen

3 4 5 6 7 8 9 10 13 36

s d r 865/11 24512 792/24 568/26 23

894/16 3,974/17 23

1| 13 23 34/100,3

gegen Oktbr. 00/18 601119 32/20 868/21 24.701122 23 444 31 4892/25 450/27 5 750129 490/30 884/31 316/100,600/32 33 117,515134 | 30,129]

8

von (Lol, 47

tlere Verhält» zwischen Ach er uñd Gelei 943| 27,902

906| 23,49 796 988

1875 2 531| 13,670}

u.4 866

1876 T0 761 229| 19 913| 78 371| 13 072| 19 602) 34 745 607| 21

filometer (Geometr. 5,7

ißzah ome im Oktbr. 4 10 12 14 14 15 19 20 S7 29

die mi

n [ei |

4 57 | 53 31 70 93 202 85 156 180 165 140 181 126 145 178 191 201 231 242 341

544 596 267 406 | 271 559 33,056 | 247 650 501 460 | 322

206 206

Kilo- geleis8: 1

+-meter

667 )6,717 | 280

je Eine Verunglückung auf 30,420 | 294

Von der Gesammtzahl der Ver- 3

1} unglückungen Col. 41 u. 42 kommt

1 2 3

zurückgelegte Achs- Kilometer 302 397

,785| 4

694 2,694 10,138

1,990| 4,4: 994| 1/172] 3,0: 3,565| 4 2,509| 6

1,002

1,024] 1,816] 2/6

1,618

T je Eine

ckung

4,082

ü Gat- tungen:

Züge

\{âft. | derte wesene | aller 585

Ä Von den ver- auf be- 'beför- 01

837| 3,862| 4 1/738

, 31 u. 32

c fommt

658

2,170 3,29: 007| 1 l

mten Col. 16

nglückten Be- 20

45 Be amte 1,014 2, 2,105 R,

Verung

i Von den verun- 9 und/a nelle, Persou.- und 861

enden|U

|\ gemischte

|

beförd. Couriers, Züge:

Í S

|

beförderte |

| |

Personen: | 2,344,175 18,473] LSIO 2,419] 3,430,602 |

c _

ückten Rei 202,072) 1

43 Verunglückung auf

ol. 15, 19, 30 kommt je Eine

C

: 1Î2112a : u29101113a ua zUnID FZ g1vÍ12uu1 12320 123140138

Selbst«

lezungen,

zahl der

Tödtungen und Ver- jedoch aus-

Gesammt- ichließlich mörder

der

:1Ÿ914230

: u3g910z(124 u24Un4D §3 gium 1270 13100128

In Summa:

I Is 1]

: 1J9112a

: u2g104(13a UaQUnID FZ g1v(jzauux2 41229 134081238

Personen, die den Tod freiwillig suchten: D |

:1Ï9142a

: 13g10Y13a u2QUnIS F g1rq1auui 1240 1310912

9131

Fremde Per- fonen, die nicht gleich- zeitig Passa» giere waren:

¿1J2142a

: U3g101l42a uaQunID #6 + Ig1913uu1 4209 123120136

_____ 3499192a

: u39103113a u3qun1Dck fz g1v 13uu1 a2T3 13489128

A 121324

: U3g4I143a U2QUNID fZ 41IvÍ1auuz 4300 z23149128

Lei der 9 | 39] 9 : ¿ , E . " ) ca. 19% Verunglückungen mehr als in demselben Monat des Vorjahres. 25 Verwaltungen mit in Sa. 2607 Kil. Geleislänge haben keine Unfälle gegen 14 Verwaltungen mit in Sa. 1,401 Kil. Geleislänge ohne Unfälle in demselben Monat des Vorjahres.

Bahn be- schäftigte

Arbeiter excl Werkstatt:

6

Betriebs-Ereignissen waren : 2

Bahn-

Beamte : 118 6

Entgleisungen, Zusammenstößen oder sonstigen

Tödtungen und Verleßungen, welche nicht eine Folge von

Rei-

44 |

‘obn uazazvdliaa zánvéaagn 129 14vE anf? uazua?fo1ch§ u

‘2ßng uaz(pluu -3ß qun -u2ual13% ‘«JouspD ‘-1311n09) u3134v&l22a 134 1jvC

gf Zug- digung | verspätungen. | sende:

“Puygajaaun

von Fahr- zeugen

“119312

‘192120 ‘124409120

“(a1a1ßvlive

-1P16) uaugal -12% 3QumI18

Besch

von ren:

Thies

‘121199216 zuv 204210 -VlUv “(231a1ßvilveæt,

-IP126) uaual -13;5 2 qua

‘3271296 _'ouvacs ‘24316 -Vllvc “abn alias ‘n -uauol12Œ ‘e nouPckD ‘-1214n09) ‘Qa0lag inv yvlun u15 ol u101

8 ‘N 2, ‘P ‘6 ‘199 120 uall1uv1219 uaq U0F;

‘Bun19485421343:Z *340onuauiuiv augo uanßuvGß 2908 ba wvlne ung ayvlun ‘uaßun|12183uD

all1uß1213589211Þ) 2B1lu0D ‘uan1vuv unq

_} ‘uaun@plvy(G uaquat(rl 1221 qun uavn?ta2In@ 129 _‘uaßn€ uazlumas 129 _ ‘uoaßnC-uauol1o ‘n -n2uPpD ‘-1211n09) 129 ‘u2118uvVR 11129

_‘uau1@plvy(g uoquaagvi | .

2331 qun uaVn§1aIn@ 199

_‘u2ßn& uazPpl1us 129 ‘uaßn&-uauolaaŒ

‘n -2u(pD ‘-1214n0J 129

verleßt:

rkl. Bayerns) im Monat Oktober 1876 vorgekommenen Unfälle, aufgestellt im Reichs-Eiscnbahn-Amt.

| 15 [1617| 18 [ 19 (2021| 22 123/2425| 26 | 27 |_28 | 29 |30| 31 [32 33 | 34] 35 | 36 | 37 | 38] 39 | 40 [41 | 42

Folgen der Entgleisungen, Zusammenstöße und sonstiger Betriebs-Ereignisse

von Personen :

Tödtung oder Verletzung:

verstorben :

halb 24 Stunden

Die Kreissynode Berlin T. trat am Montag Nachmittag unter dem Vorsiße des Superintendenten Berner in der Aula des Grauen Klosters zu einer sf gi o Versammlung zusammen.

getödtet oder inner-

Den hauptsächlichsten Gegen ) D rit der Sdnovelkommifston für die Berathung der Proposition des

3 |4| 5 16] 7 [8] 9 [10/11/1213] 14

Unfälle bei fahrenden Zügen und

Zte, ï f i i fen i den Akts{lüÿsen kund gab. Die der archäologisben Gesellshaft über die Aufgrabungen in Mykenä. wiederholten Hervorrufen E. : f ct N fis önigli ‘onsistorii April d. ÎI.: „Wie kann dem | Die Königsgräber zeigen an den Wänden Skulpturen, die ebenso | Einstudirung war in allen Theilen eine sehr sorgfältige, die J

Zas A Es ll ans Ler atn der Gemeinden | alterthümlih und noch alterthümlicher sind, wie die Löwen des Thores. | nirung dur Hrn. Direktor v. Stranßz würdig und ge[chmadckvoll. ; dur Verbreitung guter Schriften am wirksamsten Befriedigung ver- | Der Metallwerth der Goldsachen n: w. wird, auf 300,000 Frs. gelhà t. Die erste Aufführung der neuen Komödie von Sardou un schafft werden, um so dem verderblichen Einflusse eines großen Theiles | Daß S{liemann den wirklichen Agamemnon aufgefunden haben will, Crisafulli: „Hotel Godeloet“ im Residenztheater A ; Le der Tagesliteratur und -Presse mit Erfolg zu begegnen.“ Die Kom- | ist ein Spiel seiner Phantasie, doch seine Entdeckungen find in der | Freitag, den 15. d. M., festgeseßt. Fast sämmtliche Mitglieder mission hat sich nach mehreren Situngen in der Aufstellung nach-- | That von höchster Bedeutung. Auch von Olympia sind erfreuliche | des Residenztheaters sind in diesem Stücke beschäftigt. | stehender Thefen geeinigt, welche der Referent, Pfarrer Vorberg Nawrichten eingetroffen. Man hat dort zwei neue Metopen o Im Stadt-Theater hat Hr. Direktor Fürst mit dem in längerem Vortrage der Synode zur Annahme empfahl: Zeus-Tempels gefunden. Die eine stellt Pallas Athene sehr E Possenspiel „Wiener Mode-Damen“ am Sonnabend einen uten

1) Synode bezeichnet als das angemefssenste Mittel, dem aner- | erhalten dar, und zwar ganz in dem Stil der Metope, welche Hera f rfolg errungen. Die Räume sind allabendlich gefüllt , uud bleibt kannten Bildungs- und Lesebedürfniß der Gemeinden entgegenzu- | und Atlas mit den Aepfeln der Hesperiden darstellt. Die wette demna das Stück noch einige Tage auf dem Repertoir. Von dem kommen, die Gründung von Volks- und Jugend-Bibliotheken. Metope zeigt cinen Mann, is aber s{lecht erhalten ny VNIN - | ¡ablreihen Damenpersonal, welches in oftmals weselnden äußerst

2) Die Organe zur Förderung und Leitung sind die Gemeinde- | Professor Ernst Curtius is mit seiner an m Athen | ¿Leganten Kostümen auftritt, hat sid namentli Frl. Fanny Wildau Kirchenräthe und Vertretungen. N eingetroffen und war auf der Reise nah Olympia begriffen. | {nell beliebt gemacht. Der fehlende kaustishe Wiß, der als ein

3) In voller Anerkennung dessen, was dur die bürgerliche Ge- 88 R RSSTN ; Heigingbettent der Berliner Posse gilt, wird dur musikalische meinde und ‘verschiedene Vereine zur Verbreitung guter Schriften, für Lissabon, 11. Dezember. (W. T. B.) Der Regen hat ein eigaben erseßt. Namentlich findet im 3. Bilde ein vom Kapell- gesunde Unterhaltung, Belehrung, Bildung und Brbantag des Volkes | Austreten des Tajo und Mondego verursacht. Das ckerland ist meister Kleiber zusammengestelltes komisches Quodlibet vielen Beifall. Lelcbieht, erkennt es Synode als Pflicht, sih mit diesen Bestrebungen | verwüstet, die Eisenbahn geen Badajoz und Ciudad-Real ift | Fin harmloser Scherz, in welhem Richard Wagner in getreuer in Einklang zu seßen. zerstört, die Telegraphenleitung mit Spanien unter- | Maske inmitten der Hauptfiguren seiner Musikdramen erscheint, so-

4) Die Benußung der Jugend-Bibliotheken wird am besten an | brochen. wie das Wiener Damenorcester und der Pseudokapitän Boyton er- die in der Gemeinde bestehenden Einrichtungen zur Erziehung und regen allabendlih große Heiterkeit.

Bildung der Jugend, namentlich den Konfirmandenunterricht, an- s ; i a ittw im Concerthauje m Le e Wie weit es die kir{lihe Ehrenpflicht erfordert, thatsächlichen A Theater. : M i n tiaind Stre Majestät qn R étigin éin Unrichtigkeiten und Verläumdungen der evangelischen Kirhe und Im a eN Opern e ging gestern die zweite C E Meilen des Angusta-Oslvitals fittk: ik b ihrer Organe nah Maßgabe des Preßgesetßes entgegenzutreten, bleibt | Novität dieses Winters: „Der Widerspenstigen Zähmung“, Zus z uan Damen Frl, Elisabeth von Mühler und Fr. Marie für jeden Fall zu eingehender Erwägung aufgegeben. komische Oper in 4 Akten von Hermann SLE: in Szene. Der Sh Que en cer Bilse\ Gn H mar Alt aba Se Violin- 6) Gleifalls ist es g-wiß heilige Pflicht, die Aufmerksamkeit | Komponist ist am 3. d. M. im besten Mannesalter in Hottingen bei Su je Ie Pr elo be S T INLE aliswrirlen wird, welibet: ü der geseßgebenden Körper auf allgemein empfundene, durch Unsitt- | Zürich verstorben; es war ihm also nit mehr vérgönnt, den ent- Wien E 6c Aufsehen Set hat ; , lihkeit 1n Wort und Bild veranlaßte Nothstände petitionirend hin- | scheidenden Erfolg seines Werkes zu erleben. Dem Vernehmen na g zuweisen, jedenfalls aber in einzelnen Eo die genaue Handhabung ! joll derselbe eine zweite Oper: „Frances8ca da Rimini” vor seinem G vorhandenen S f “U eh tlihe Red Sn L dh Victor hade e L Sena A eA Redacteur: F. Prehm. j isfussion, in welcher sih sämmtliche Redner zu- en, O i | , na i at : i mit E Boridlänen der R lion l itnten, wurden die BrtipiTlo, bearbeitet. Wie es gewöhnlich geht, wenn Merke hervor- Berlin: gF§erlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner besen einstimmig angenommen, und behufs Ausführung der vier ragender Dichter zu Operntexten benußt werden, daß das Original Vier Beila gen. ersten Säße folgender Beschluß gefaßt: „Synode beschließt, an das | in dem neuen Gewande nur in sehr verblaßten Farben ersceint, so inschließlih Börsen-Beilage) Kuratorium der Volksbibliotheken mit der Bitte heranzutreten, uns ! ist auch hier von Shakespeare wenig mehr zu spüren. Indessen (eins{li g

Gneiß und Silur, theils auf dem Kontakt von Diorit und Roth- fandstein vorkommen. Dieses Kupfererz-Auftreten erscheint, ähnlich dem Magneteisenstein-Auftreten der frystallinishen Gesteinszone, an dem ganzen atlantischen Küstensaum von Nova Scotia bis Virginien und Alabama. Während das Vorkommen der azoischen Gruppe hauptsächlich zu Ducktown im östlichen Tennessee und außerdem in Südwest-Virginien fowie in Georgien bega is ausgebeutet wird, eht auf dem Vorkommen der mefozoishen Gruppe ein {wacher Betrieb in Vermont, Connecticut und New-Jersey um. Auf der Kupferhütte von Pope, Cole & Cie. zu Baltimore war einst, als vor dem Bau der Hankocker Hütte noch Obernsee-Erze dorthin verkauft wurden, die bedeutendste Kupfererz-Vershmelzung der Vereinigten Staaten. In den leßten Jahren hat sich der dor- tige Betrieb mit dem Verschmelzen jilberreicher, aber Arsen- und Antimon-haltiger Kupfererze, von 12% Kupfergehalt, aus Nevada und andern Blei- und Silberdistrikten, sowie, mit der Weiterverarbei- tung von silber- und goldhaltigem Kupferstein von den Bleihütten des Westens und Ostens befaßt. E Kleinere Kupferhütten finden fich sons noch zu Phönixville in Pennsylvanien, wo die armen Kupfererze aus der nahen Magnet- er inie ma c von Cornwall zu gute gemacht werden, zu Dre Knob, in Nord - Karolina, in Neu-Meriko und Kalifornien (San Frans Zumeist steht hier der Hunt-Douglas-Prozeß in Anwen- dung. ie anderweitigen Kupfervorkommnifse von Missouri und Montana sind bisher kaum in Ausbeutung genommen. Produktionsstatistik. Die Mapfererzengung der Vereinigten Staaten wird von Dr. R. W. Raymond für den hundertjährigen Zeitraum von 1776 bis 1875 im Ganzen zu 200,000 Groß-Tonnen veranschlagt.

e

B

. .

l 5]

beim Rangiren mit Betriebsstörung.

Entgleis ungen

hn ahn hn hn

hn e, -Komotauer Bahn

er Bahn

ische E i: i id hn .

U. É « ein-N. B B erlin-Hamburger Bahn rk. Ba hn.

i

chlesw. B n-Mindener Bahn

ahn Fran ener e Staatsb ä

-M

ger Cisenb. hn

D

\{che Bahn ische Bahn

bur ishe Bahn

atsbahnen e Bahn sche

rfurter Ba er Bahn. Babn ai ¿ gsba Slidba h braer Ba

Se O u. R Ou n le-Sor

5

7

8 14 24 34 36 38[L

Ufer-Bahn ..

4[Nordhausen-E

igishe Bahn .

ei . F chener Bahn

he Staatsba

s or

lberst. 2c. Ba tünster-E riedr.-

a li

chl Anha furt-Be

hweidn.-Freib. Ÿ D

eler u. S ise Bahn .…..

halba 3|Nechte-Oder- hring ische 10|[Werrabahn. . Ludwi au-Gub

sis ona-Ki r

e ü

nbu

deb.- f preu

L

Summen u. Durchschnittszahlen] 8 [1] 41

gl S:

in-Stettiner Ba

isch-Märki ishe Sta { B ische

si n

h Urin

-Lot Ee

9 Bezeichnung der Eisenbahn E 40

jisde ä fsauische Bah

12 pest 15S

, a bers{hle bah annover erlin-G em bedck-

O a

e 0

1¡Tilsit - Infterbur

2NMuldent 1|Niede

32 fran r

3

No. 10. Nachweisung der auf deutschen Eisenbahnen (e

Z0[Württembergi r in- ank erli 35|Main-Neckar-Ba

X

11|Bresl. -S

13

25

27

28 Na 37|Ch Ü

16|Th 17|Olde 18|M 19|We 20[Oft 22Braun 23|Meckle Ha 26 bann 29|Badi

21 3

*7uun?G aQualnvF