1876 / 295 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

littéëx, dur Säbelhiebe und Kolben- und Lanzenstiche, durch Sprengstücke Minen-Explosion, f Waffen, sowie Mannschaf-

Schüsse, Granat- uud Bo \{läge, durch Baionett- Gestein oder Erde, dur der - ohne nähere B der durch Unglücksfälle : ten geordnet. Nicht unwichtige diesen Prozentzahlen zichen, so u.

I. über die V

Das W. epémdenbl.“ bemerkt hierzu : Dit leßtere Frag : : ewiß oerneïnend beantworten, Niemo".g will die türkishe Mißregierur.g aufrechte ad’cmisicative Autonomisir walten zu schaffen, die sind, sondern den vorha

ü Kriminalgeci{te gefällte Urtheil -ungarischen Unterthan deli batten, ist sammt ädigung dem S 1 eneral-Konsul Ritter v. Chiari eral-Gouverneur Eschref General-Konsul v.

Das vom hiesigen oitômanishe en, vchäche den ô frutaler We

sterreiisch wird das

gegen die drei Türken Abraham Fernandez in der geri{tlih zu

ch Brandwunden , M ihnung der fonkurrirenden irten, je na

Erste Beilage

hat“ ja eben den iht wi? bisher ausscließli ndeney. Verhältnissen

E N latte Lassen rungen A. Tad Es S ch

chen Heere im Feld-

is-ungarischen bends vom hiesigez Gen

er Note übermittelt worde m éristlichen

hiari at

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Mittel hierzu heil bilden müssen, das aber Votum der mit Recht tieferregten ch durch andere Erwägungen

Provinzen entjpre ih ein eigene nicht aus\chließlich dur das Christen Bulgariens, sondern no

che Bestrafung der Schal» as Kruminalge-4ch{t seinem es gegen, “den _des hiesigen Nauthamtes, Na- das höchste geïetihe Stcafmaß von

Charakter der

Unterfuchung i wird Euro

im Laufe der digen gedrungen und

Verlangen d

Un A ide E die bei den ein- ie feindlichen Waffen erz 8 aufgestellte Tabelle die Schüsse, für die

6. Im Abschnitt VI. sind die zelnen Waffenga wundungen niederge

der That ist nachgekommen, hemaligen Sch Abdullah Cffendi,

M 295. Berlin, Donnerstag, den 14. Dezember

ungünstigen hygieinishen Bedin

egt; die Seite e n Beweis, daß für -die Infanterie

egeben worden.

1876.

vermißt und die Baracken der Kaiserlihen Truppen wurden

nah mehrstündigem Kampfe genommen. Weitere Nachrichten werden ungeduldig erwartet.“

influenzirt werden muß. : Rumänien. Bukares, 14. Dezember.

eröffentliht ein Dekret des è den bereits bestehenden 8 Regimentern Doro-

mens Ago wei Jahren Kerkers aut

amens Murad Redif und lung feinen thätig immerhin durch 1

erie die Hieb- estalteten und daß nach ältnißmäßig am Waffengattung

r die Kava

Nichtamfkliches.

ember. (N. Zürch. ee e I D

ie Granaten des Feindes und und Stihwunden am Verheerendsten si diesen Zahlen die

gesprodben hat. Lic beiden Begleiter Ago's, Mahmud, hatten zwar an der Miß: wurden Jedoch, weil sie

eberfalle dem Uebelthäter

Namentlich häufig tritt dort die Margelan fast nie vorkommt. Unter dem Titel: „Die Oftsee als Kriegstheater“

W. T,.B.) Das ropf-Krankheit auf, die in

ürsten, durch Schweiz.

: Bern, 12. Ständerath beshloß beim

nah dem Vorschla

amtliche Blatt v Infanterie

en Anth-il “genommen welches außer

hre Betbeiligung

des Bundesraths Droz, vor allem das 1 orstgebiet mit Bezug auf den Wasserbau er Oberaufsicht des Bundes zu unterstellen und erledigte die

enthält das russische Journal „,Jachta einen Artikel, in wel

Me, Boas alit6i 2 n T BAN gefaßt werden, welche burt Ls rieg Rußlands mit England unter Verlegung des Kriegs laßes i

das baltische Meer entstehen könnten. S auplazes t

rozenten ermittelt, der Kombattanten ver- sweise tödtlih waren. 2 beim sächsischen

chnitt VII. zeigt, Blefsuren auf die einze theilen und welche Wunden vorzugswel]t der Verwundungen im preußischen Heere,

zu Je drei Monaten Arrestes ver- chtung von noch 8 neuen Regimentern Doro- dem verleiten Abraham Fernandez,

ter praktischer Arzt ist, cin Betrag von

banzen die Erri ] banzen angeordnet wird.

Schweden und Norwegen.

eine Art Beistand geleistet hatten, urtheilt. Als Schadene welcher nicht diplomi

rsaß wurde anze eidgenössische

Stockho1um, 9. De- Der Artikel lautet auszugs-

Gewerbe und Handel.

estrige außerordentliche Generalversammlung der A ktien - | aft Flora nahm einen Bericht der irektion über die Lage der Gesellschaft entgegen. Die vom Aufsichtsrath be- antragte Liquidation der Gesellschaft wurde darauf mit der Maßgabe beschlossen, daß zwei Liquidatoren befugt sein sollen, die Firma zu zeichnen, und daß die Beschlüsse der Liquidatoren der Genehmigung des Aufsichtsraths unterworfen sein sollen. Die P Ens ge

an

ersten fünf Artikel im Wesentli

Bn fion. sentlihen nah dem Vorschlag der (Köln. Ztg.) Die Bundesversammlun

m räsidenten für 1877- den Bundes-Vize-

präsidenten Heer und zum Vizepräsidenten den Bundes-

rath Schenk.

Großbritannien und Jrland. London, 12. Dezember.

für die muthmaßlih durch 50 Tage and Piaster per Tag) und außerder ß ‘ihm während der ober- Berufes in dem Hause Diese Entschädi- da der Haupt- war, außer einem mögen besißt. Der

jastern courant . Erwerbslosigkeit (mithin - 60 türkische Pfund wähnten Zeit die Aus rines feiner Klienten unmögl gungssumme wäre fch thäter Ago, welchem Viertel-Antheile an einem kl

„Wenn eine feindliche

Ad. Hedin, der gestern te sie sih auf die Art und

456 (von 2388) Stimmen den ist, eine bedeutende der shwebenden Fragen

Hedin ist ein ent- Wehrpflicht berußenden

otte im baltischen Meere erschiene, so ; eise der Kriegführung beschränken, wie sie in den Jahren 1854—1855 von der verbündeten Flotte ausgeübt Z olche Flotte wohl s{werlich Truppen ans Land en könnte, fo würde ihre Hauptaufgabe im Blokiren der Dadurch würde sie aber einerseits Eng Summen berauben, welche dieses bis dahin durch den Handel mit Rußland gewonnen, andererseits aber auch den Handel und die In-

pen je nah dem Site dem Verfasser mit Ret sultat, indem nämli die Verhältniß- e Gestalt annehmen. Die Ausarbeitung ch auf diesem Gebiete die Zahlen besondere Bedeutung gewinnen. Wie anders Wirküng des Infanteriefeuers, das der Ge- blanken Waffe abmessen.

e-Corps und bei den badischen TruþÞ der Blessur gruppirt liefert als überraschend bezeicnetes zahlen meist ziemli glei in der Denkschrift lehr durch Vergleichung g ließe sich auch

r. (K. Z.) Der Reichstag ha für die Hauptstadt mit 1 dneten gewählt“ wor die an der Lösung. n Antheil nehmen wird.

in Gold dafür zuerkannt, da übung seines ärztlichen ich gemaht wurde. ereinzubringen gewesen, sie gerichtlich aufgetragen einen Hause kein Ver

zum Abgeor Kraft erwor hervorragende schiedener Vertreter der auf allgemeiner Landesvertheidigung.

zum Bundes- Da eine solche

t, wie au tehen haben.

Erfolg der nehmigte hierauf den vom Verwaltungérath ausgear

eiteten P

zur Rekonstruirung der Gesellschaft, wonach gegen zwei alte Aktien nebst Zuzahlung von 20 Thlrn. eine neue Aktie eor it werden kann. ___— Die Nürnberger Aktien-Bierbrauerei, vorm. Hein“ rich Henninger, bringt für das mit dem 30. September cr. abge- laufene Geshästsjahr bekanntlich 6 °/o zur Auszahlung an die Aktio- näre. Die Produktion der Gesellshaft wurde beshränkt und betru 87,279 Hektoliter gegen 95,648 Hektoliter im Vorjahre. Die dur Aufnahme des in der leßten Generalversammlung beschlossenen An- nuitätenanlehens von 150,000 #4 hervorgerufenen Kosten im Betrage von 6321 í sind vollständig aus dem Gewinne gedeckt, alle E wie zweifelhaften ea E in den Büchern abgeschrieben und die

cer in der ganzen legt hatte, die oberwähnte Ent- von 223 Livres aus der zahlungspflichtigen

Eschref Pascha, wel (Engl. Korr.) Lord Beaconsfield ist nah London zurül- gekehrt. Der neue Vizekönig von d R vôn Marlborou

nah zweitägigem

l-Gouverneur den besten Willen an den Tag ge ch General-Konsul v. Chiäri bew summe von 3000 Piastern und e gegen seinerzeitige Eintreibung vom Verbrecher vorzuschießen.

Die beiden bulgarischen rfo D. Balabano

biesige Genera jedo dur

dustrie der neutralen Mächte gewaltig heben und fördern. Bei dem . gegenwärtigen Stande der Flotte und der Küstenvertheidigung würde es andererseits wiederum {wer halten, eine Blokade in dem Um- fange durzuführen, wie solches in den genannten Jahren geschehen.“ Der Artikel geht dann auf die F l Krieg falle mit seinen 40 scetühtigen Panzerschiffen im Stande ee in dem Grade wie in den genannten Jahren abzu-

der in dieser Beziehung unter den Mächten geltenden eind, um eine vom internationalen Rechtsftand- okade ins Werk seßen zu können, über eine die egners dreifah Übertreffende Macht verfügen. die blokirende Flotte jeden Augen-

vorgekommenen Dorpel- und vielfältigen mit welcher Gründlichkeit der „alles in den Verlustlisten ent- gelöst hat. Die Endresul- den blessirten Kriegern dete eine Doppelblessur davon Multiplizität der Wunden stellt sich bei der Ka- d bei der Artillerie (10,8 9/0) herœus; b v/9 der Blessirten. Auch den Verleßungen der Denkschrift und den Tabellen ein Ab- egenwärtigt uns lebhaft, in welcher \chick und selbst der Tod an den im

11. Dezember. vorschlag ist r des Reichstages vertheilt Majorität des Ausschusses ten besonders hervorgehoben ät ist nämlich zu der Ueber- dgesezmäßige Recht der der jeßigen Verwaltung des Königlichen eren Weise aufrecht zu er- Theaters vorläufig einge- bis die Verwaltung von

Kapitel über die_ Verwundungen läßt erkennen, Verfasser die si gestellte Aufgabe : haltene statistis&e Material zu erfassen“, tate dieser Ermittelun immer erst der 10. trug. Die größere vallerie (16/1 °%/%) un Infanterie sind es nur 8,8 durch Unglücksfälle ist in schnitt gewidmet und dieser verg verschiedenen Gestalt da

Dänemark. Kopenhagen, Das Gutachten über den F heute Mittag unter | Von den Anträgen verdienen die beiden nachgenann! Die genannte Majorit ß das „grun

) ] rland, Her als E bi ees “s Eid leisten, 1thalte da , während welcher Zeit er Gast des Staatssekretärs für Jrland is, nah Lr oed rükehren und erst im Januar mit der Herzogin ständigen ohnsiß auf dem Schlosse zu Dublin nehmen. Der liberale Abgeordnete für Waterford, Sir John Esmonde, is ge- Er war einer der irischen Liberalen, die si den Home Rulern widerseßten. Seit 1852 hatte er seinen Siß Jm Juni und Juli

inanzgese die Mitgliede gipfela darin, aa be de Unaiaia tut Delegirten, die Herren Zan- s 11, Verwun ff, haben eine Broschüre: betitelt, erscheinen lassen, welche bestimmt ist, hien Europas für ihr Volk zu gewinnen. Es be-

1 türkis{hen Ne-

zu werden. zcugung gekommen, Bewilligungsmacht“ i egenüber, in keiner and daß der Betrieb des

Foff und Ma „La Bulgari die Sympat finden sich darin fol

uffassung muß der punkte aus gültige L

ende Stellen : im Unterhause. 1866, den ist darauf basirt, da bis jeyt bezahlten

ypothekens{uld-Annuitäten im Gesammtbetrage

von 36,630 4. zur Konfolidirung des Geschäftes das Ges E Immsobilienkonto zur Abschreibung E E 0E DE R

olf hat die Nachriht vou det formen - seit dem Hattischerif vom Jahre 18 mit dem Enthusiasmus seiner Leiden erwartet

und zwar so lange einem Minister übernommen wir willigung3macht“ die nöthige Theaters anvertrauen könne. Z sind nämlih

„Das bulgariscbe stellt werde,

tark genug fühlen mu

Gend 2 v lincen , um das offensive Durchbrechen des

l Außerdem muß sie im Stande sein, einige Schiffe zum Kreuzen oder zu anderen Zwecken Sbaortarn, e sehen von den 10 Monitors hat Rußland gegenwärtig im bal- \seetüchtigen

Wochen des Ministeriums Russell, war er Lord des Schaßes. Nah einer Korrespondenz aus Woolwich sind die Forts an den englischen Küsten seit etlihen Monaten mit allem Nöthigen versehen worden und jeßt im besten Vertheidigungs-

herantritt und seine Opfer fordert.

aft und Literatur. Londoner Bureau des „New- Wege der Wortlant

zu den neuesten eines Sklaven begrüßt,

System der

Felde stehenden Krieger

Kunst, Wissensch London, 12. Dezember.

Yorker Herald“ is auf telegrap

d, dessen Hände die „Be- Weiterbetrieb des um Bau des Königlichen Theaters Thaler mehr verbraucht als

Kundmachungen tels der eine Erleichterung gerade in dem Augenbli,

n Mittel zum

e Tausend

Verkehrs-Anstalten.

Bern, 12. Dezember. (N._Z. Z.) Das Sthiedsgericht im

S(chliemanns an den König der Hellenen,

einzuführenden Reformen e, 28. November, zugegangen: „An S

iesem Soînmer folgenden Schreibens

ande. Jedes Fort soll überdies eit i folgenden Schreibens st J Fort eine Torpedostation werden.

St. Petersburg, 12. De-

in zwei Abtheilun

n getheilt , theils in Kronstadt vor s

ewilligung der mehrverbrauhten nker liegen könnte, was mit-

halb eine Nachb vorigen Versammlung

ls im vorigen Jahre und in d budgetirt, wes 1 i : | A But 7 Summe dem Folkethinge hon in der Konflikt der

Rühmens mate, ühmens m Nußland und Polen.

Vereinigten Schweizerbahnen gegen den

Kanton Tessin hat leßteren zur Rückgabe der für die Konzession hinterlegten ult n 000 Fr. fami Zinfen seit Telson verurtheilt. ie für die Fristverlängerung hinterlegt 50,000 Fr. dagegen bleiben in Händen Tessins. MEURS V London, 12. Dezember. Man geht mit dem Gedanken um, das Telegraphenkabel der Vereinigten Staaten mit dem anglo-amerikanischen zu vereinigen. Es hat e beraus-

welche ein reude Tündige ih habe, welche die ias erzählt, als die Gräber des A Eurymedon und ihrer Gefährten bezeih- ra und ihrem Ge-

renzenloser mäler entdc

verübt wurden, Welt gemacht haben. Unter dem undenkbare Mißbräuche Ursache hatte welcher aber jeden- und ihren Agenten auf ge- andtheit aus8gebeutet wurde, che Volk und wollte dadur, daß ße Anzahl seiner Bewohner ohne

Majestät den Kö..ig Georg. Ew. Majestät an, daß i

Ueberlieferung, wie Pausan Kassandra, des L en sämmtlich von der Klytemne tet wurden, während fie sih 1 ler sind von einer parallelen Doppe reihe von weifel zu Ehren dieser gr

die Grâäuelthaten in Bulgarien trauriges Aufsehen in der ganzen Neorwande eines Aufstandes,

und unglaubliche Quälereien zur falls von den angeblichen Reformatoren \cchickte Weise übertrieben un it stürzte man \sich auf das bulgarif man- das Land verwüstete, eine gro

in für den

Flotte von 5 ten Kreuzern nöthig machen würde. Flotte in der Ostsee mit einer starken Landungemannschaft erscheinen sollte, so stellt der Verfasser des Artikels Kronstadt als den einzigen für den Feind lohnenden Angriffspunkt hin. Aber angenommen, es würde dem Feinde unter furchtbaren Opfern gelingen, die Batterien des nördlichen Fahrwassers zum Schweigen zu bringen und zu zer-

eind zur Durchführung einer regelrechten Blokade eine Panzerschiffen, mehreren Transportschiffen und leich- Wenn. nun eine feindliche

aber von demselben verweigert wurde. ertheidigungsveranstaltungen Kriegs-Ministerium 769,500 Kronen und Ministerium 1,160,000 Kronen verlangt worden. befürwortete die «gänzliche Streichung ie zweite Berathung des Finanz- eilung des Folkethings - Präsidenten

mber. Der „Regierungs-Anzeiger“ veröffentlicht einen Aller- öchsten Ukas an den Kriegs-Minister vom 8. Dezember, wo0o- durch „zum Andenken an die glänzenden Waffenthaten der Truppen des Turkestanschen Militärbezirkes, der Mühen des Feldzuges während der Einnahme und Unterwerfung des ehe- maligen Khanats Kokand, vom 6. August 1875 bis zum elle Bronzemedaille mit der

zur Annahme vorgelegt, Zu verschiedene sind im $8. 2 vom Marine- Die Aus\schußmajorität dieser Summe. D geseßes soll, nah Mitth

memnon, der net, welche Person liebten Aegisthos getödtet erfreuten. Dise Grabmä Gedenftafeln umgeben, welche ohne

d mit Gew

15. September 1876,“ eine gestellt, daß beide Gesellschaften sich gegenseitig 0eshadet

aben.

Liverpool, 13. Dezember. (W. H Der fällige Dam R ist an Ls tingetrofen PAE outhampton, 12. Dezember. as Postdampf\chif}f

des Nordd. Lloyd „Neckar“, welches an 2. N New-York abgegangen war, ist heute Nachmittags OT YELEn hier

ts nietermetzclte und die Uebrig- lgemeine Ausrottung Das Werk der auf Befehl der türkischen inen anderen Zwet.

Tausenden un\chuldiger die Plünderung im großen Maßstabe, die

n diesen Grabmälern Schatz, bestehend aus verschiedenen dieser Schaß allein eums hinreichen, welches das en folgenden Zeital:ern Tau- remden aus allen Ländern nah Griechenland anziehen

chied des Alters und Gescble bleibenden auf den Beltelst der Bevölkerung erreichen. L Regierung bewaffneten Baschibozouks hatte fe Niedermeßelung von

fönlichkeiten aufgestellt wurden. einen ungeheuren arhäclogischen en von lauterem Golde, aufgefunden

stören und er in einem solchen F

alle seine K b i dftliche Rhede vorsbicken, fo seine Kanonenboote auf die

h ) ätten diese doch noch vorher, ehe fie Kronstadt angreifen könnten, den Kampf mit den daselbst eva: Meonitors, Panzerbatterien u. \. w. zu bestehen.

(A. A. C.) Ueber den bereits telegraphisch

Aufschrift: „Für Unterwer bis 1876“ zum Tragen auf der Brust an einem Bande, das eorgs- und Wladimir-Bande zusammengeseßt ist,

eventuell am Freitage beginnen. Schweden-Norwegen - übernatete f Sonntag in Fredericia und seßte gestern Mittag ihre Reise mit Extrazug nah Hamburg fort. Washington,

in der heutigen Sißung, hanats Kokand 1875 Die Königin v von Sonnabend au

ab brate eine a Gegenständen vi e würde zur Anfüllung eines großen M e in der Welt sein und în a

aus dem gestistet wird.

Dic massenhafte Die „Turkestanishe Ztg.“ meldet, daß n@ch aus

und harmloser MensVen, Amerika. 11. Dezember. (A. A. C.) sende von F angekommen und hat nach Landung der für Southampton

estimmten

iere, Post und Ladung Nachmittags die Reise nah Bremen Der „Neckar“ überbringt 163 Passagiere und volle

die Profanirung von Kirchen und ie gewaltsamen Bekehrungen zum n Weibern, Kindern und Knaben, die

zur Wissenschaft arbeite, haß ab, und biete den- Griechenland an. Mögen

ch aus reiner und lauterer Liebe sehe ih von allem Anspru auf diesen selben mit innigem Enthusiasmus,

Miederbrennung von Ortschaften, die Schändungen, äFslamismus, die Entführung vo

U si signalisirten Aufstand in Japan meldet die , Mail“ vom 26. Oktober Folgendes: „Heute Morgen cirkulirten in Yokohama Gerüchte von dem

Kaschgar eingetroffenen Nachrichten sandtshast nah Taschkent abgefertigt hat. Dieselbe soll sich genwärtig bereits in der Festung Naryn befinden.

de heute ein Geseßentwurf Jakub-Beg eine Ge-

Im Repräsentantenhau von Silberbarren und deren

eingebracht, der den Ankauf usbruche eines ernstlichen

13, Dezember. Das Postdampf\chiff des Nordd. „Hannover“, welhes am 24. November von New- Orleans und am 27. November von Havanna abgegangen war, ift gestern Abends wohlbehalten Hurst Castle passirt und hat heute E die fee E Es t A R

mouth, 13. Dezember. . L. B.) Der Hamburger Postdampfer ,„Hammonia“ und der Dampfer E O neger leßterer aus Westindien, sind hier eingetroffen.

blicher Schuldiger, die schweren Ketten, eges, die entseßlichen Foltern im Ge- das Aufhängen im großen Maß Sgullehrcr, die Injulten an chr- nd Familienvätern, d ele in Bulgarien mehr waren, da die Anstifter

sondern auch die Seele das waren die Vorgänge, Wirkungen

fügt, welche das geseßliche Zah- Zölle und Zinjen, die in bar sind, mit inbegriffen, bilden sollen.

Ausprägung in Dollars ver lungsmittel für alle kflingender Münze zahl

der ÉEckstein eines unermeßlichen Dr, Heinrih Schliemann.

Gewerbe und Handek. In der Generalversammlung der raphen-Compagnie, eriht für das mit dem 30. Sep jahr verlesen. Derselbe ergiebt, da wärtigen Clientel an Zeitungen, Privatabonnements, welcher durch häuser hervorgerufen war, mchr beschloß eine Div zur Vertheilung zu bringen. lautet folgendermaßen : Passiva : 52,796 #, Tantièmen für den 63,791 MÆ, Dividend Korresp.-Geschäft 800,009 M, Effekten 189,887 M Wien, 13. Dezember. (W. det, hat Klett seine

Nerhaftungen von Hunderten ange ; tte é Die Bajonnetstiche während des W mit Gottes Segen, Fängniß, die erzwungenen Geständnisse, stabe, die systematische Verfolgung der würdigen Priestern, ruhigen Männern u {{lechte Behar oder weniger un

diese Schäte, i

Nationalreichthums werden.“ achricht, daß gegen Jakub-Be hat sih nicht bewahrheitet.

Hauptstadt des Fer

worden, woselbst auch

eine Empörung ausgebrochen, | Aufstandes in Hiogo. ah demselben Blatte wäre zur | E ana-Gebietes Margelan bestimmt _Administrativ-Behörden ihren Siß Das zu diesem Behuf anfänglich in Aussicht genommene Kokand sei aus Rücksicht auf die dort herrschenden

ta Es ist bekannt, daß die südlichen Clans den jüngsten Maßregeln betreffs der Kapitalisirung der Ein- künste des Adels und der begüterten Klassen heftige Dppo- sition bereiten und große Waffenankäufe gemaht haben. Die Satsumas insbesondere sind über die Maßregeln sehr erbit- Der Gouverneur von Hiogo wird dem Vernehmen nah

Forderungen,

tinental - Tele- t, wurde der Geschäfts- tember cr. abgelaufene Geschästs- Zuwachs der aus- nstituten 2c. der Ausfall an Liquidationen zahlreiher Bank ckt wird. Die General- de von 79% = 35 M. yro Aktie Bilanz per 30. September 1876 000 4, Kreditoren

Aus dem Wolffshen Telegraphen-Bureau. Aktiengesellschaf

14. Dezember, Mittags. J 1 Bischof Dr. Brinkma:1ir ff}ung von Urkunden und Un- de vom Gericht gegen den frühe- ahr, gegen den früheren egen den Geistlichen chen Haversath auf

Die Giistlichen v. Noel, den freigesprochen.

dlung aller Derjenigen, w terrihtet, gebildet oder reich aller dieser Gräuel nicht blos den K des bulgarishen Volkes dur welche die türkish der neuen Aera, welche maden wollte.

Kann man nach allen dem noch denken, heilt sein soll, noch länger unter as dur fünf Jahrhunderte auf en der beleidigten Menschheit hat cs begangen, um usame Schi&sal in Europa zu verdiencn? .…... x Broschüre schließt mit den W „Das bulgarische Volk verläßt si b ation den aufgeklärten Regierungen Euro

Münster, n dem Kriminal- prozeß gegen den frühere! Genossen wegen Beiseitscha tershlagung von Geldern wur ren Bischof Dr. Brinkmann auf ein Generalvikar Dr. Giese auf zwei J Fievez auf drei Monat, gegen den vier Wochen Gefängniß erkannt. Schürmann und Dr. Richters wur

durch den

dten wollten; - ] y Regierung dieser Nation die sih dem ganzen Reiche eröffnete,

daß dieses unglüdtliche dem ernicdrigenden ihm gelaftet hat?

versammlun Juserate für den Deutschen Reichs- u. Kgl. Preuß.

Staats-Anzeiger, das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Köuigliche Expedition des Deutschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staats-Anzeigers:

Verlin, 8. °. Wilhelm-Straf;e Nr. 32.

Deffentliher Anzeiger.

5. Industrielle Etablizsements, Fabriken und

6. Verschiedene Bekanntmachungen. 7. Läiterarische Ánzeigen. 8. Theater-Ánzeigen.

9. Familien-Nachrichten.

Aktienkapital 1,000 Aufsichtêrath 7413 H. Reservefonds Gesammtes Debitoren 187,935 4, Kassa 16,179 ,

T. B.) Wie die „Presse“ mel- die Durx-Bodenbacher Bahn

1. Steckbriefe und Untersuchun

ÑBolk dazu verurt L R Es Aufgebote,

äFoch zu seujzen, Welches Verbre

e 70,000 Æ orladungen u, derg Verkänfe, Verpachtungen, Submissionen etc, Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. s. w, von öffentlichen Papieren,

Statistische Nachrichten. der Börsen Statistik der in dem Kriege 1870—71 im preußi-

ezüglih seiner friedlichen

r “ArNor pas gegenüber, in- Forderung an

li s A an: das SatiataE ¿Mone

ureau der deutschen Zeitungen Ber

Mohrenstraße Nr. 45, die Nrtaaicen-Sxveditionne des

„eInvalidendank‘‘, Rudolf Mosse, Haasenstein Vogler, G. L. Daube & Co., E.

Viüttner & Winter, sowie alle übrigen

i; Aunouceu-Vureaus.

versammlung der Aktionäre dieser Bahn gestundet,

Verkehrs-Anstalten. Der „Bersagliere“ meldet, daß der eranlaßt habe ,. daß nah dem 8 und Dover zwischen der einer besondern Dampf- Anschlußverbindung

er. Das Telegraphen-Depari den Sturm beschädi gegenwärtigem Schnecmange j erwarten. Die Regierungsdepeshen| Aufenthalt von Warschau bis Odessa der unbeshädigt geblieben, Warschau werden von da mit den Eisenbahnzügt q brigen Ausdehnung nach Osten, Norden un? Nordwesten ist alles in bester Drdnung.

findet zum Besten des M eater cine musikalif Die Damen Mallinger, Hofmeister , l ayr, die Herren: Konzertmeister Rehfeld, Kahl 3 u. A. m. haben ihre Mitwirkung zugesagt. igung Ihrer Majestät de bend im Concerthause zu! zahlreih besuchtes Conce Kaiserin und Jh edrich Carl mit di der Ausführung beth rl. Elis. von Mühl

ecre und in den mit demselben im engeren Ver- | bis nach der General

standenen Norddeutschen Bundeskontinger Verwundungen und Tödtungen.

s-Rath im Justiz-Ministerium. lihen Geheimen Ober- Der Verfasser hat aus den Verl as daraus in Zahlen überhau d gruppirt und dadurch ein

ommenen Verwundungen un Rohmaterial der umfangreichen 248 Perlustlisten möglih war. {ris und neun umfangreichen Tabellen. theilen wir aus der Denkschrift Folgendes mit: Der Ab- t u. A. die Verluste je nach der Charge der Bles- Schwere der Verwundung (ob tödtlich,

Abschnitt ist spezie j find, gewidmet.

Steeckbriefe und Untersuchungs - Sachen. Der Einwohner Friedrih Ko- chf- aus Szieroslaw, etwa 33 Iahre alt, evan- lischer Religion, ist durch das in 2. Instanz be- tätigte Erkenntniß des unterzeichneten Gerichts vom 6. Mai 1873 wegen wörtlicher Beleidigung zu 10 (zehn) Thalern Geldbuße, welcher im Unver- nsfalle einwöchentliche ubstituirt ist, verurtheilt worden. nicht ‘ermittelt werden können. den p. Kopischke im Betretungsfalle festzune und an die nächste Gerichtsbehörde, welche wir mit um Strafvollstreckung und Benachrichtigung zu unsern Akten K. 169 a/73 ersuchen, abzuliefern. Der Gesuchte ist nicht der in Bromber straße Nr. 18 wohnende Schwetz, den 8, Dezember 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Wider den Thomas Joziak aus Kempen, 2) den Melchior Münzfeld ebenda, 3) den Theodor Sobaúski ebenda, 4) den Frauz Czerwinke ebenda, 5) den Johann Reich ebenda, 6) den Carl August Gaertner in Viel ogaszyce wohnhaft Kempen, 8) den Johann Adam Sylvester Cyganch aus Przytocznica, 9) den tckow, 10) den Jo

wird das Vermögen der Angeklagten zur Deckung der verwirkten Strafe bis 3000 4 und der Kosten des Verfahrens mit Beschlag belegt. Kempen, den Königliches Kreisgericht,

e wohlwollende

diesem Zweckte ihr mächtiges Wort, ihr glaubt gerne,

Haltung und ihre wirksame Ve daß Europa nach der grausame: bietern zu erdulden g-habt hat, die Leßteren Stand seßen wird, es zu Akten der Verzweiflung,

das sind die Begehren, welce das n Regierungen Europas mit aufgeklärten und menschlichen Ansichten in der Orient- Ungerechtigkleit begehen werden, die lgarischen Volks neuerdings Denjenigen anzuver- derte unter dem Joch änzliche Vernichtung 1 lt über dieses Volk fortan n der Türken zu lassen, würde so viel bedeuten, als es Wird Europa das christliche,

dem cs zu den 12. Januar 1877, Vormittags 115 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstr. 25, Zimmer 24, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentli an den Meistbietenden verstei das A über 6M E A anuar 7, Mittags 12 Uhr, ebendaselbst verkündet werden. f 9 Das zu versteigernde Grundstück ift zur Grund- steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- Slähenmaß von 2 Ar 11 Quadrat-Meter, mit einem Reinertrag von 1,50 4 veranlagt. aus den Grundsteuer-Fortschreibungs- verhandlungen, beglaubigte “Abschrift des Grund- buhblattes, ingleihen etwaige Abshäßungen, andere das Grundstück betreffende Nachweisungen und be- sondere Kaufbedingungen sind in unserm einzusehen. Alle Diejeni weite, zur Wir

bande ge vorgekommenen G. Fischer, Rechnung Verlag der Köni

rmittlung anruft. 1 Behandlung, die es von seinen Ge- nicht neuerdings in den selbst auf Kosten

Rom, 12. Dezember. Steckbrief.

Minister für die öffentlichen Arbeiten ver Vorbilde der Anschlüsse zwischen / Calai calabro-sicilischen \chiffahrt Reggio un

Zerlin 1876. gert, und demnächst

ofbuchdrudterei (R. v. ung des Zuschlags

tlisten mit großem Ge- sich darstellen läßt, esammtbild der in un- d Tödtungen geschaffen,

I. Abtheilung.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

Subhastations-Patent.

Die dem Banquier Benno Beer zu Berlin ge- hörigen, in Deutsh-Wilmersdorf belegenen, im Grundbuch von Deutsh-Wilmersdorf Band XV. Nr. 462 und Band XRII. Nr. Grundstücke nebst Zubehör sollen

den 17. Januar 1877, Vormittags 11} Uhr, an Gerichtsstelle, Zimmerstr. 25, Zimmer 12, i Wege der nothwendigen Subhastation öffentli den Meistbietenden versteigert, und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags

den 19. Januar 1877, ebenda verkündet werden. zu versteigernden Grundstüde Grundsteuer, und zwar Band XV. Nr. 462 bei einer Größe von 34 Ar 47 Qu.-M. mit einem Rein- ertrag von 10 M 32 und Band XII. Nr. 370 bei einer Größe von 15 Ar 61 Q.-M. mit einem Reinertrag von 4 MÆ_59 s veranlagt.

Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des Grundbuchblatts, ingleihen etwaige Abschäßungen, andere das Grundstück betreffende Nachweisungen und besondere Kaufbedingungen find in unserm Bureau V. einzusehen.

Alle Diejenigen, welche Cigenthums- oder. ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetra- gene Realrechte geltend zu machen haben, werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklu- sion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden. Berlin, den 13. November 1876.

Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

Subhastations-Patent.

rüher der verehelihten Bauunternehmer iedrih, zu Lichtenberg, jeßt riedrih zu Fürstenwalde ge- in Lichtenberg-Friedrichsber

Blatt Nr. 692 verzeichnete Grundstück - zelle 2 vom Plan 15) nebst E Ens

seiner Existenz, z Eisenbahn und

die Wünsche, bulgarische Velk demüthig den christlich der festen Hoffnung unterlegt, daß diese Negierungen, welche frage sein mögen, Scicfsale des bu trauen, welche, nahdem sie es durch Jahrhun der Sklaverei gehalten, in leßter Zeit Die Regierungsgewa

8sgesellschaft d Messina hergestell tersburg, 12. Dezemb tement meldet: Die Ausbesserung der dur westlichen Regierungslinien ist bei anhaltenden Frösten nicht bald nah dieser Richtung gehen ohne vermittelst des Kompagnie-Telegraphen, die Privattelegramme nach Charkow, bei Krementschug per Auf der ü

\chick Alles, w tabellarisirt un serem Heere vorgek wie es aus

besteht au

s i Titi i auch ihre politischen vielfältigen Es wird ersucht,

einer Denk

\chnitt 11. zeig sirten und der leiht blefsirt) geordnet; der folgende welche „beim Truppentheil verblieben“ Abschnitt zeigt die absoluten und Prozentzahlen der dur

elsen, aber der Stoß war so \{chwach, daß die Die Sondirungen er-

ausgenommen an den Bugs, si ras. Oberst Pearson, der seine Leute auf dem Verdeck in Marsche rößten Geistesgegenwart und voll- | 120 Frauen und Kinder und dann Meile entfernten Gestade gelandet. wieder flott zu machen, wurden die ein Pferd

chwer oder Kijew- und 370 verzeichneten

unternommen h in den Hände Feinem Henker überantworten. zivilisirte Europa das. wollen?“

Telegraph und L N E riedri Kopisch ureau V. A. 3

Der nächste en, welde Eigenthums- oder ander- r t gegen Dritte dec Eintragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden a ordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion

pätestens im Versteigerungstermin anzumelden.

Berlin, den 20. November 1876. Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter. Edictalladung.

aben dem Gerichte an 1) der Acktermann Augus der Ackermann Christian Hesse, daselbst, Acktermann Heinrich Illemann,

ag 4) e dermann Christian Voß, zu Edemissen, 5) der Ackermann Heinrich Rojahn, zu Ede-

e wegen der ihnen aus der Landes-Kredit- Anstalt in Hannover zu bewilligenden Darlehne Hypothek mit ihrem im Bezirke des unterzeich- neten Gerichts belegenen Grundbesiße zu bestellen beabsihtigeu und zwar:

ad 1. der Ackermann August Bode,

; zu Buensen:

mit dem zu Buensen unter Nr. 2 belegenen, gegen- wärtig von der Königlichen Klosterkammer zu nover käuflih erworbenen Halbmeierhofe, welcher

ühlfnappen Schrader in ch-dramatische Soirét Claar-Delia, Dohm,

einem versunkenen F \hlafenden Passagier gaben Ti die Vorderkammern füllten deur der 3. Buffs, ließ ordnung aufstellen, und mit der kommener Disziplin wurden zuers: die 550 Soldaten an dem eine Anstrengungen wurden gemacht, um das Schiff als. fruhtlos erwiesen, Kapitän Wylde verschaffte fich tunden über rauhcs Terrain nach der Kapstadt Ihrer Majestät Schiff „Active*® und sofort abgesandt, aber für das gestran- zu spät. Die Truppen erreichten die ächtlicher Strapazen. Robert Peels auf dem Parlaments- und enthüllt. Außer Sir Robert Peel ch ein Denkmal vor dem Parlaments rd Palmerston.

Verlin, 14. Dezember 1876.

Der Berliner Verein der Kaiser-Wilhelms-Stiftung Für deute Invaliden hielt geste Generalversammlung ah. Dem vom 1. Oktober 1875/76 ist zu entnehmen, da icns 81,921 M betrugen, 41052 A, Beitrág der vom Verwaltungsaus\{chuß

an Unterstükungen a. einma 29 Mittwen 3621 Æ, an 19 Angehöri $00 Personen 16,193 4, b. laufen an 134 Wittwen 16,587 4, an 67 erfonen 49,813 M4; 2) an t somit für das neue 11,579 Hieran {loß sich Berliner Vereins der Victoria- Die Einnahmen betrugen 1. Oktober 1875/76: 31,019 Æ, unter ihnen uschuß der Hauptstiftung 15,009 K, Beiträge 1 nd ausgegeben: \1) an Unterstüßungen: 1677 M, an 30 Wittwen 747 A, an 11 Ange 45 M, an 60 Wittwen 10,244 4, an 39 Ange- . an Geschäftsunkosten 2024 #(; mithin insge- nd von 2768 6 und Effekten

e nicht erwachten. Niktoria-

rn Abend 6 Uhr seine diesjährige Vormittags 10 Uhr, Geschäftsbericht über das Jahr die Einnahmen des Ver- nd aus dem Vorjahre Stadtgemeinde Berlin 12,000 4, Zuschuß 22,000 A Davon sind ausgegeben worden lig an_599 Invaliden 12,309 4, an in Summa an 261 Tnvaliden 26,599 4, Angehörige 6627 4, zusammen \häft8unkosten 4334 4. Dem Ver- Geschäftsjahr nur ein Bestand von die Generalversammlung des National-Jnvaliden-

im Geschäft:jahr vom Bestand: 4572 A, 0,889 A4 Davon an 71 Invaliden hörige 307 Æ; laufend

Später, Lina - M Helmerding, Forme Mit Allerhêö{ster Genehm Kaiserin-Königin fand gestern Besten des Augusta-Hospitals ein ftatt, zu welhem auch Ihre Majestät die Hoheit die Prinzessin Fri rschienen waren. {en Kapelle die Damen sowie der Violinvirtuose Hr. P rasate. ‘Der Leßtere rechtfertigte den Ruf, vorausgegangen ruch und eine Pha felbst komponirt, meisterhaftes Spiel, voll JInnigkeit und fall. Dér leßtere ward auch Frl. Vorträge als“ eine gut geshulte un Theil. - Frl. Marie- Schulze „Mitrane“ von Rossi _und am Schlu mit voller \{chóner Stimme und gutem V der von der Bilse’schen aus der „G

th, Kreis Oeis, unter ihnen Be d den Gurt “Pee! ranz Zemlik alias Sennik i) ann Joßiel aus Sliano- wice, 11) den Eduard Knetsh aus Zalesic, 12) den Thomas Kulas aus Chlewo, 13) den Anton C aus Chlewo, 14) den Johann Conrad aus Szklarka 1 Folge der Anklage der König- lihen Staatsanwaltschaft zu Ostrowo vom 1. No- vember 1876 die Untersuchung wegen Verlassens des Deutschen Reichsgebietes ohne Erlaubniß und Ver- weilen außerhalb desselben nah erreichtem, militär- pflichtigem Alter, um sich dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der auf Grund des $. 140 dés Reihs-Strafgeseßbuches i 1 ur Verantwortung und zum öffent- lichen mündlichen Verfahren ist ein Termin au 1. Mai 1877, Vormittags 9 Uhr, in un r\elbst, anberaumt worden. ten werden hierdurch en, in diesem Termine einen und die zu eweismittel mit zur ingen oder solche dem Gerichte so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß fi lben Herbeigeschafft werden können. Im Falle des usbleibens wird mit der Untersuchung und Ent- \{heidung ir contumaciam verfahren werden. Auch

aber als dieselben sich

und ritt 18 S f um Beistand zu requiriren. ein Schleppdampþfer wurden dete Schiff kam alle Kapstadt nach Erduldung

Die Statue Sir qgare wurde gestern vollendet nd noch zwei Minister dur gebäude verewigt, Lord Derby und Lo

Königliche Prinzessinnen Töchtern e ligten si außer der Bilse Marie Schulze

ge 263 M, Bode, zu Bvensen,

der ¿bm von W mystniewska wird in trug ein Violincon@Œ ntasie über Gounods Faust, von durch sein in d euer, den begeister . Mühler, die sich durch mch d talentvolle Klavierspielerin Arie aus der noch ein italienifer 0

nnter Prázisiol rdämmerung“, wurden v0 ezeugungen des Publikums begleitet.

ein verblei Stiftung. und erwarb si Flotte zu entziehen,

eingeleitet.

an 46 íSnvaliden 83 hörige 4937 M; fammt 28,281 M, sodaß ein Baarbesta mit 9600 M verbleiben. i

Theater.

Im Woltérsdorff - Theater haben am 7. d. M. die chtsnovität begonnen, wel{he am m ersten Male in Scene gehen soll. hantastishe Posse von Clairville und a“ betitelt, die in den Jahren 1869 und Die Hauptrollen be-

namentlich au ausgeführte Trauermarf den lebhaftesten Beifalls

s\faale Nr. I., hie i engenannten Angekla mit der Aufforderung vorgela ur festgeseßten Stunde zu er hrer Vertheidigung d enenden

oben zu der großen Weihna onnerstag, den 21. d. Mts Es ist dies eine dreiaktige Þ Lambert Thiboust, „Flamin aris über 300 Mal gegeben wurde. in den Händen des neuengagirten Frl. Damhofer sowie Thomas, Junker, Lorenz und theils direkt aus Paris bezogen.

(A. A. C.) - Die Kappost bringt ch gemeldeten S iffbru ch ches am 8. No-

London, 12. Dezember. Einzelheiten über den bereits telegraphis

vember um 3 Uhr Mor Paternosterklippen ruhiger See und

ophie, geb.

Redacteur: F. Prehm. dem Kaufmann P

Berlin: Verlag ber Expedition (KesseN). Druck: W. Elsnet Drei Beilagen. (einschließlih Börsen-Beilage)

St. Lawrence“, welch eus 90 Meilen von der Kapstadt auf den Die Naht war klar. und s{hön bei Das Stif strandete auf

a. us den Gebäuden unter Hausnummer 2 und

b. 163 M. 21,6 Qu.-Ruthen Dorfsgründ land, Wiesen und

der Herren E lickermann.

Kostüme und Dekorationen sind neu,

unbedeutendem Winde,

nee Theilungsregister unter Lit. K. T. be- schrieben sind, und c. einer Gemeindegeretigfkeit.

ad 2. der Ackermann Christian Hesse,

daselbst,

mit dem zu Buenfen unter Nr. 1 belegenen, gegen-

wärtig von der Königlichen Klosterkammer zu Han-

Beet fäuflich erworbenen Halbmeierhofe, welcher

esteht:

a, que A Gebäuden unter Haus Nr. 1 und

a.—f.,

b. aus 174 M. 89,s Qu.-Ruthen Dorfsgründe, Aterland, Wiesen und Anger, welche N dem - Theilungsregister von Buensen unter Lit. K. 2. beschrieben sind, und

c. einer Gemeindegerectigkeit.

ad 83. der Ackermann Heinrich Zllemann,

j zu Odagsen,

mit dem zu Odagsen unter Nr. 1 belegenen, jetzt

ihm Seitens der Königlichen Klosterkammer zu

Hannover verkauften Ackerhofe, welcher besteht :

a. aus den Gebäuden unter E 1 und 1.a.—e. ;

b. 28 Hekt. 85,94 Ar Hofstelle, Garten, Ackerland, Wiesen und Anger, welche in dem Odagser ANOAGSIreT E unter lit, er. beschrieben sind, un

c, einer vollen Gemeindegere(tigkeit.

ad 4, der Ackermann Christian Voß zu

l Edemissenu,

mit dem zu Edemissen unter Nr. 6 belegenen, gegen-

wärtig von der Königlichen Klosterkammer zu Han-

nover käuflich erworbenen Meierhofe, welcher beseht:

a. aus den Gebäuden unter Hausn. 6 und 6a.—e.;

b. aus 90 M. 14,62 Qu.-Ruthen Ackerland, Wiesen und Anger, welche in dem Edemisser Theilungs- register unter Lit. f. beschrieben sind, und

c. aus einer Gemeindeberechtigung.

ad 5. der Ackermann Heinrich Rojahn

: u Edemissen.

_1) mit der unter Hausn. 13 belegenen Voll-

Fötherstelle, zu welcher gehören:

a. die Gebäude unter Hausn. 13 und 13a.,

b. die in dem Edemisser Vertheilungsregister unter laufde. Nr. 20 und 21 und Lit. n. und n.1 aue 19 M. 68,53 Qu.-Ruthen und 5 t. 78,8 Qu.-Ruthen Aterland, Wiesen und

lnger,

e. eine halbe Gemeindegeretigkeit,

2) mit dem bislang pahtweise von ihm bewirth-

\hafteten, jeßt Seitens der Königlichen Kloster-

kammer ihm verkauften Kiostermeierhofe Nr. 5 zu

Edemissen, zu welchem gehören: