1876 / 297 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Allgemeiner Submissions-Anzeiger,

[10243]

Bergish-Märkische Eisenbahn.

Die Zahlung der am 2. Januar 1877 fälligen insen für die Bergisch - Märkischen, Düsseldorf- elder, Dortmund-Soester, Aahen-Düsseldorfer und Ruhrort-Crefeld-Kreis-Gladbaher Prioritäts- bligationen wird vom 2. Januar 1877 ab gegen Einlieferung der Zinscoupons erfolgen in Berlin dur die Direction der Disconto-Gesell- \cchaft, die Berliner DEAL els Selerai aft, den Herrn S. Bleichröder, die Bank für Manns Au ZARPa ets any die Deutsche

: , _— die Zinscoupons zu den Bergish-Mär- kischen Prioritäts-Obligationen VII. Ee in Berlin aus\{ließlich durch die Disconto-Ge- sellschaft eingelöst in Cöln durch den A. Schaaffhausen hen Bank-Vereiy und die Herren eichmann & Co.; in Bonn dur den Herrn zunas Cahn; in Aachen durch die Aachener O R ISITIWAJE, in Crefeld durch den Herrn von Be erath-Heilmannz in Elberfeld dur die Herren von der Hepdt-Kersten & Söhne und die DELg tre ärkishe Bank; in Barmen durch den Barmer Bank-Verein; in Düsseldorf dur die Bergish-Märkische ae) in Frankfurt a. M. durch die Herren M. . von Roth\ch ild & Söhne und die Filiale der Bank für Handel und Industrie; die inScoupons zu den Bergish-Märkischen Prioritäts- bligationen VII. Serie werden in rankfurt a. M aus ließli dur die Herren M. A. von Ro t h- \child & Söhne eingelöst in Leipzig dur den E H. C. Plaut; in Breslau durch R S hle- schen Bank-Verein; in Hamburg durch die Da aller, Söhle & Co.; ferner durch die öniglihen Eisenbahn - Commissions- Lte va Galle emt els Bi L und endli -

Kasse birr, urch unsere Haup t- erden mehrere Zinscoupons zusammen zur Ein-

Iösung präsentirt, so sind dieselben mit einem Num- sendung des

mern-Verzeichnisse einzureichen. Elberfeld, den 14. E 1876.

[10184]

(7% Autographische Pressen, um sowohl Selbstgeschriebenes als auch Zeich- nungen u. s. w. in beliebiger Anzahl von einem Originale fo s{chöôn, wie Lithographie, fast kostenlos sofort selbst drucken zu können, worüber die ehrend- ten Zeugnisse hoher Behörden über dieses neue und einfache Verfahren vorliegen, fertigt in 3 Größen Hugo Koch, Leipzig, Mahlmaunstraße Nr. 8, Lieferant der Ministerien, Kaiserlichen Marine, Staats-Eisenbahnen, Civil- und Mi- litär-Behörden, Laudraths-Acmter u. O sowie Judustrieller und Kaufleuten aller Branchen.

Rheinische Röhren-Dampfkessel-Fabrik

A. Büttner & Co. in Uerdingen g. Rh bant als ausschliessliche Sp-ecialität :

oot’sche unexplodirbare, kohlen- __ 8parende Hochdruck - Dampfkessel, wesent- lich verbesserte Construction. Gesetzlich in bewohnten Räuwen aufstellbar. Patente in Preussan etc. Cto. 25/9.) [7413]

E Neu und anerkannt praktish. “uz Probirstein für Gold und Silber, ede Westen- tashe zu tragen, 3 #; flüssige Anreibe-Versil- berungen, à Flacon 3 4, für Privatleute, Wagen- fabrikanten, Hotelbesiber u. a. m. zum Ausbessern und Versilbern plattirker Gegenstände 2c. ; Contact- Bexgoldung zum Vergolden von Ringen, Ketten U. à Flacon 4 4; Porzellan-Kitt, im heißen Wasser P f or 1 A. Hi Moöbel-Politur e ; preisgekrönte ür

Damen à Porzellanbüchse 6 M: DEPAREE f9 preisgekrönte Fettschminke à Porzellanbüchse

3 bis 6 M; Pottshminke à Sc{ahtel 1 bis

Versandt gegen Nachnahme oder votberige Ein- etrages. ‘Solvente Wiederverkäufer Rabatt.

Heinr. Lemdcke,

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[9752]

T NHUT A

Die Spitzen dieser vorzü E Ae sind durch emehme ratzen auf de

Kommen vermieden wird, E Prtole dies War ein 80 entschiedener, dass bereits Nachahm bittet daher, genau s0wohl auf den registrirten Namen als auf die Firma der Fabrik (C. Brandauer «& bis Jetzt angefertigten Sorten rep ‘dass gewiss jeder Schreibende eine Annehmlichkeit für den,

‘assortirten Musterschäce ermöglichen, Jeder Pa

[10234]

Activa.

(a 916/XII.)

Der Erfolg dieser Federn in der kurzen Zeit seit ihrer Einführung ungen unter ähnlichen Namen angeboten werden.

räsentiren s0 verscbiedene Grade von Elasticität und Spitzenbreite, für ihn passende Feder darunter findea wird, Eime besondere der diese Federn noch nicbt aus eigener Erfahrung kennt, sind die

i T Hhtelehen, à 50 S, enthaltend 2 Dutzend Stück, w diejenige F'açon auszusuchen, welchs am besten für seine Hand ALdE: Ta Haben Ie Ppierhandlung Norddeutschlands. i

Fabriks-Niederlage bei S. Löwenhain, 171. Friedrichstrasse, Berlin W,

Westfälischen

Bahrenfeld bei Hamburg.

glichen, mit allen modernen Verbesserungen ver=- | einen nenerfondenen Process ao abgerundet, dass das un-

und das Spritzen der Tinte voll-

Man der Federn (Cireular-Pointed Pens), Co.) auf jeder Schachtel zu achten, Die zwölf

Zu haben in

[10244]

Den Königlichen und Kommunal-Behörden zur gefálligen

I. Jahrgang.

[181] [9408]

H. S. Hermann, Buch- Stein druckerei 8. Beuth-Str. BERL{N SW Seuth- Sir. 8.

Liefert Druck- Arbeiten jeder Art in bester Ausführung zu billigen Preisen.

[9959]

aletle ein

für Schulbeda

Julius E” Allein

Erneuter

H u j 37

Vermögens- Bilanz

am 30. Juni 1876.

Draht-Induftrie-Vereius

Amtliches Publikationsorgan. Abonnemeniopreis 4 ¡uub brancen

prämiirt : Wien 1873, Ei! Trier

Veihnachtsgeschenken großes Sortiment deutscher,

englischer und französischer Schreib s rialien, wie Briefe nd Coiceees:

Sthreibzeuge, Crayons, Goldfedern, Dintenfässer u. Briefbeschwerer in Crystall, sowie eine große Auswahl in Abreißkaleudern zu 24 Sgr., 5 Sgr., 10 Sgr. bis 5 Thlr.

Qualität. Berliner Contobücher-Fabrik und Buchdreuekerei.

50. Neue Friedrichstraße 50. “Fz

Bremen, 15. Dezember 1876.

Erscheint in Stu

lässig alle Submi art, Z3mal phentlis, Derselbe enthält z

auss\hreiben jegli nweise geordneter U-bersicht, incl. der Submi

eziehen. Inserate 25 5 ly n vat

M durch jede Pojtänstalt zu ar

C h à2 m amer - à M 1,50, 2,00, 2,50, 3,00. Probetister L 9 Fe a Me L228 :

Nobiling & Schneider, Hoflieferanten Sr. Majestät des Kaisers von Deutschland.

Zeli an der Mose!. Cto. 41/12,)

Verschiedene VBekauntmachungen. [10242] Lehrerstelle.

Für die hiesige Realschule beim Doven i R. mit 7 jährigen Kursus ohne Latein) E leine den 1: April 1877 ein akad. gebildeter Lehrer Be neuern Sprachen gesuht. Gehalt 2700 M. steigend von 5 zu 5 Jahren um je M 575 bis zum Höchs: betrage von 4 5000. Meldungen sind baldigst unter Beifügnng eines Lebenslaufes und der erfor- derlichen Zeugnisse an den unterzeichneten Vorsteher

zu richten. Prof. Dr. Buchenan,

Bremen.

Die Kreis-Thierarztstelle des Kreises s firhen und eines Theiles des S m mit welcher ein Gehalt von Sechshundert Mark jährlih verbunden, ist erledigt. Qualifizirte Be- werber wollen sich unter Einreichung ihrer Januar

-. Sämmtliche Artikel in besonders guter

RosenthaL

iges Geschäftslokal: und eines Curriculum vitae bis zum 10. Januar

1877 bei uns melden. Coblenz, den 11 D Königliche Regierung, Abtheilung Ten Jute v. Jaski. x

.

Alctien-Gesellschaft Gewerkschaft ansa.

Einladung zur Geueralversammlung

am Dienstag, 2. Januar 1877, 4 U ; Breedenstraße 7. hr Nachmittags,

Der Vorstand.

Î H. n Meier, Tages3orduung. a Antrag auf Liquidation der Gesells Haft.

Beachtung empfohlen: Gegenwärtiger Stand der Auflage des Berliner Tageblatt-- Berliner Abonnenten 29,730. Auswärtige Abounenten 18,770.

: Tägliche Gesammt- Auflage : 48,900 Eremplare. Die Expedition des „Berliner Tageblatt. --

(Rudolf Vlosse.)

[10164]

Beigeordneten-Stelle.

Die Stelle eines besoldeten zweiten hiesiger Stadt, mit welcher e Gebale cer ganeten

Cto.323/12)

IZmmobilicn- und Gebäude-C i Abschreibung pr. 1874/75 . gf

Neubauten pr. 1875/76 . Ms Ma men: und Juventarien-Conto schreibung pr. 1874/75 . : Neuanschaffungen pr. 1875/76

Beamten- und Arbeiter-Wohnun Abschreibung pr. 1874/75 h : ves

Neubauten pr. 1875/76.

Ga3anlage. Neubauten pr. 1875/76 .

M A A Tad 3,714,500 /50 36,992 /52

1,743,222/57 84,632/05

H# S

3,677,947|98

10,599/70| 3,688,547 Amortisation .

1,658,590/52 Dividende-Conto

49,740/87] 1,708,331

111,270/33 18|—

67,659/76 1,759/66

111,288 89,419

Mobilien-Conto. . . . , Abschreibung pr. 1874/75 . Neuanschaffungen pr. 1875/76 anun-Conto. .. bshreibung pr. 1874/75 . , Neuanschaffungen pr. 1875/76 Cassa-Conto. Bestand

Ge

10,224/92

613 10,838 Gewinn-Vortra

3,540 1,485 5,025 lg R 103,487

Gewinn-Saldo

Wehsel-Conto. Bestand val. 30. Junicr.

Conto-Corrent-Forderungen . .

a, P nd btb M : raht-Jndustrie-Ver: j U

b, Derselbe. Anlage-Conto . Zugang

ab für auf a. übertragene .

1 1,040,262/85

283,551

976,138/28

2,7134,450/91|

Gezahlte garantirte Tantième ;

718,049 78

2,249/96

Vorräthe an Rohmaterialien, j und Gauzfabrikaten . : VON

E | 358,603/16

Materialien .

ali |—

—| 73,95941|

Effecten-Conto : :

—_[— 8,546/60

Stephan Hobrecker.

9,158,298/34' Hamm, deù 30. Juni 1876.

Der Vorstand.

ermann Hob Revidirt und richtig be E Aren

Hamm, den 21. November 1876. F+ H. Herbers. Adolf Löbbecke.

Emittixtes Actien-Capitäl. . ., Emittirte Prioritäts - Obligationen

nicht abgehob Dividende aus B QulSinaE 1

n abgehobene Di 1874/75, L O 5 m Conto-Corrent-Schulden. . Conto der Löhne . .., Conto der Krankenkasse . .

Conto der Altersversorgungskasse Neservefonds-Conto . .. .

abzüglich zweifelhafte Forderungen : | …_ Gewinn-Saldo 240,743 „46 53 abzüglich Abschreibungen 125,935 , 8 bleibt Reingewinn 114,808 46 35 F

——— |—] 6,000,000

Passiva.

verbunden ift, soll zum 1, Mai k. S —_ f ommenden Jahres

g t beseßt e : ewerver, namentli solche, welche bereits i Verwaltungsfache thätig gewesen ab wollen: e Meldungen nebst Lebenslauf und Zeucnisse bis zum

1,485,000 - 600 1. Januar k. J. dem Unterzeichneten einreichen. L

15, 1,469,400

Düsseldorf, den 9. Dezember 1876. Der’ Oberbürgermeister.

504 it; Becker.

E E E Rem Eme

1,368

1,243,084 Technisches Bureau für Entwerfung und

83,476 Ausführung. jeder Art baulicher Anlagen, vorzugs-

weise: [10149]

8,064 88,325 23,835

9,846 230,897

„Be- und Entwässerungsanl 2 (Canalisations a S von Gebäuden, Geländen und Stadtgemeinden.“

F. Ebner, Civilingenicur, Düsseldorf.

a

f 99 u. 1 Pianino elegánt. kräftig. : Ton g. i. Eisen aus d. Kgl. Pr. il Flügel Hof - Piano - Fabr. n Á E

onrad nigstr. 50. 2 Tr.

[ISEH 1]

ause \. bill. z. verk. 50 K3- [9227]

Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken. L

[10220] Wocthen-Uebersicht der Eidelhen Bank E Breslau

: am 15. Dezember 1876. Aetiva, Metallbestand: 855,355 4 49 S. Bestand an Reichskassenscheinen : 3,855 M Bestand an Noten anderer Banken : 290,400 A Wechsel : als 797 M 31 S. Lombard: 2,178,650 - M

ffekten: 664,518 A 75 S. Sonstige Aktiva:

vacät. Passiva. Grundkapital: 3,000,000 4. erve-Fonds: 650,000 s Banknoten ‘im limlanfe 305 Æ Tägliche Verbindlichkeiten : afi

9,158,298

uf: Kapitalien: 3,364,640 A An Kündig pes : if bundene Verbindlichkeiten : 725,070 wen ae entuelle Ver iten aus we im Inlande zahlbaren Wechseln: R N Men

w

Gewerbes in äu E

Zweite Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 297. Berlin, Sonnabend, den 16. Dezember 1876.

Der Inhalt dieser Beilage, in wel au dre im $. 6 des Gese cs über den Markeuschuy, vom 30. November 1874, sowie die in dem Geseß, betreffend das Urheberrecht an Mustern und Modellen vom 11. Januar 1256, cenmleiSiien E bicacen veröffentli p O erscheint auch in einem besonderen Blatt unter ne Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. «r. 223

Das Central - Handels - Register für das he Reich kann dur alle Post - Anstalten des In- Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das und Auslandes, sowie dur Carl Heymann’s Verlag, Berlin, 8W., Königgräßer Straße 109, und alle | Abonnement beträgt 1 50 &S für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S. Buchhandlungen, für Berlin auch durch die Expedition: 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. JFasertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 s.

Patente Gelöscht ist: K. O. A. G. Waiblingen. Gewerbebauk

is Firmenregister Nr. 1502: Winneuden. Die Statuten sind dahin abgeän-

Prenßen. Königliches Ministerium für die Firma: Heinrih Westendarp. dert, daß Anlage von Geldern in solchen Werth-

Handel, Gewerbe und öffentliche Berlin, den 15. Dezember 1876. papieren, welche keine wirklich pupillarische Sicher-

Arbeiten. Königliches Stadtgericht. heit gewähren, untersagt ist, und daß das Direktorium

Das dem Herrn Georg Gustav Nieschuly I. Abtheilung für Civilsachen. fünftig aus dem Direktor, Kassier und Buchhalter zu As en Meri ura unter dem 4. September

1875 auf die Dauer von drei Jahren für den Ume | Wol. Bekanntmachung.

fang M R E M L am Am heutigen Tage ist hierselbst eingetragen : per durch Modell, Zeichnung und Beschreibung | I det e r o nbaber Sohann nachgewiesenen Zujammenseßung, ohne Jemanden Wil ima D ta 1e Gabeelts Cie: in der Benußung bekannter Theile zu beschränken mens Oeser und Wilhelm Tesdorf in Ham-

ist aufgehoben. burg:

Dem Telegraphen-Revisor Sr eane Lemke zu Die Gesellschafter Hubertus Clemens Deser affenburg ist unter dem 12. Dezember 1876 und Wilhelm Tesdorpf in Hamburg sind

AlGof ibe am 1. Dezember 1876 aus der Garllraeft

ausgetreten.

In das Firmenregister zub Nr. 1129 die “erve Thomjeun & Co. und als deren nunmehriger alleiniger Inhaber der Kaufmann Johann Wil- helm Thomsen in Kiel,

sub Nr. 1130 die Firma F. Lußtze und als deren Inhaber der Apotheker Ferdinand Theodor Lute in Gaarden.

Kiel, den 9. Dezember 1876.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

Spandau. Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 6, betreffend den Bauverein zu Spandau, folgender Vermerk eingetragen :

Die Genossenschaft hat {ih durch Beschluß der S ns vom 1. November 1876 auf- gelöst.

Die Herren Fuhrherr F. Schule, Drechsler- meister C. Kirschstein, Kaufmann O. B, Tischlermeister Linde und Kaufmann I. Sellmer, sämmtlih zu Spandau, find zu Liqui- datoren ernannt.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 27. Novem- ber 1876.

Spandau, den 27. November 1876.

Königliches Kreisgericht.

T A

in unserem Gerichtélokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem unterzeichneten Kommissar anberaumt wordett. : Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Le EA der Konkursgläu- biger, Pee für dieselben weder ein Vorrecht, noch ein Hypothekenrecht, Pfandrecht oder anderes Absonde- rungsrecht in An ruch genommen wird, zur Theil- 1 : nahme an der Beschlußfassung über den Akkord laufenden gewöhnlichen Kassengeschäften unterzeichnet | berehtigen, auch daß die Bilanz nebst Inventar, der Kassier allein, während zur Vertretung na | sowie der Generalberiht des Verwalters im Kon- D mindestens zwei Mitglieder des Direktoriums | kursbureau zur Einsicht der Betheiligten ofen Follektiv zu unterzeihnen haben. Bei Aufnahme | liegen. von Anlehen unterzeihnen neben dem Direktor und Potsdam , den 2. Dezember 1876. “Kassier noch die Mitglieder des Ausschusses. (6./12.) Königliches Kreisgericht.

. O. A. G. Wangen. Spar- und Vorschuf- Der Kommissar des Konkurses. Verein Wangen, eingetragene Genossenschaft in Scarnweber.

Wangen. Statuten vom 15. September 1875. Der Verein ist eine Gesellshaft von niht geschlossener | [10227] Konkurs-Eröffnung. Ueber den Nachlaß des am 26. Februar 1875

E E hat ein B Ee MOGE

ern die zur Förderung ihres Geschäftsbetriebs er-

i i i 5 _| zu Brandenburg a./H. verstorbenen Rechtsanwalts

forderlihen Geldmittel darlehn8weise zu gewähren L S Notars Quitau Johann Leopold Sprengel ist am 14. Dezember 1876, Vormittags 11 Uhr,

Der Verein ist auf Ten Mule me H, Die derzeitigen Mitglieder des Vorstands sind die der gemeine Kanfkurs im abgekürzten Verfahrez eröffnet.

erren: Stadtschultheiß Trenkle in Wangen, Vor- Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der

ißender, Kaufmann I. A. Knöpfler jr. daselbst, Rechtsanwalt Oberbeck, hier wohnhaft, bestellt.

Kassier, D A Ga nae Der Lu ved Srisyührer, uny Somroleur, E ea Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden auf- gefordert, in dem

mgen und E Ln b agg pn 770 des ereins, sowie die Ausstellung der denselben ver- LGtenden Urkunden erfolgen unter dessen Firma auf den 22. Dezember 1876, und werden wenigstens von zwei Vorstandsmitglie- | , Vormittags 10 Uhr, dern unterzeichnet. Oeffentlihe Bekanntmachungen | in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 39, erfolgen im „Argen-Boten“. Das Verzeichniß der | VOT dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts - Rath Genossenschafter Han jeder Zeit bei dem Oberamts- pi R e Seile bes beltiiticen gericht eingesehen werden. (4./12.) Verwalters abzuge en, i E D ot - S f en, welche von dem Gemeinschuldner etwas an ; Zeichen Negister Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder (Die ausländischen Zeichen werden unter Gewahrsam haben, oder welhe ihm etwas ver- Leipzig veröffentlicht.) \hulden, wird aufgegeben, Nichts an die Erben des Freiberg. Als Marke ist eingetragen unter | Sprengel zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr Nr. 1 zu der Firma Schippan, S von dem Besiß der Gegenstände Galle & Co. in Freiberg, nah 4 Anmeldung vom 12. Dezember, H Vormittags X12 Uhr, für aufge. # \{lossenes Knochenmehkl (Knochen- | mehl - Superphosphat) und auf- Y eschlossenen Fish - Guano das eichen: B Königl. Handelsgericht im Bezirksgericht zu v. Dieskau.

besteht. Gewählt find: a. zum Direktor: August Binz, Kaufmann von Winnenden, b. zum Kassier: Durs Mayer, Kaufmaun von da, e. zum Buch- alter: Hermann Binz, Kaufmann von da. In

ein Patent i nt eine durch Zeichnung und Beschreibung nah- gewiesene Vorrichtung zum elektrischen Oeffnen von Hausthüren

auf drei Jahre, von jenem ge an_gerehnet, und

für den Umfang des preußischen Staats ertheilt

worden.

(S. Anzeigen am Schluß.)

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sas%hsen, dem Königreih Württemberg und dem roßherzogthum Hessen werden Dienstags bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver- öffentli t. die beiden ersteren wöchentli, die letz- teren monatli. .

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 15. Dezember 1876 sind am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt: Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Pincus Gebrüder (Wäsche-Fabrik) am 15. Dezember 1876 begründeten Handelsgesell-

a I Feiges Geschäftslokal; Neue Friedrichstraße 20) sind die Kaufleute: 1) Bernhard Pincus, 2) David Pinkus, i eide zu Berlin. j Dies ist in unser Gesellschaftsregister Nr. 5945 eingetragen worden.

Dea haftender Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Apt Heimann S Co.

begründeten Kommanditgejell]cha

Vrjevi es Geschäftslokal : Stralauerstraße 18) ist der Kaafitana My eimann zu Berlin.

Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5946 eingetragen worden.

bis zum 10. Jauuar 1877 einschließli dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte ebendahin: zur Konkursmasse abzuliefern.

Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

Zugleih werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre Ansprüche, dies selben mögen bereits rechtshängig sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrechte

bis zum 10. Januar 1877 einschließlih bei uns s oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen

am 22. Januar 1877, Vormittags 10 Uhr, in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 39, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung a ogs einreicht, hat eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu-

fügen.

Veder Gläubiger, welcher niht in unserm Ge- rihtsbezirke wohnt, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praris bei uns berehtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Justiz-Räthe Kuhlmeyer und Kluge zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Brandenburg, den 14. Dezember 1876.

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Kauf- manns S. Wolffheim zu Braunsberg ist der Apotheker Julius Sinogowitz in Braunsberg zum definitiven Verwalter in Stelle des verstorbenen Berwalters, Kaufmann Pilchowski, ernannt worden.

Braunsberg den 14. Dezember 1876. [10225]

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. [10230] Aufforderung der Konkursgläubiger nach Festsehung ciner zweiten Anmeldungsfrist.

(Konkurs-Ordnung $. 167, Instr. $. 21, 22, 30. In dem Konkurse über das Forst f des Kauf-

Stuttgart. I. Einzelfirmen.

K. O. A. G. Biberach. Otto Staib in Bi- berach. Gelöscht, da der es der Firma nah Stuttgart verlegt wurde. (4./12.) Heinr. Liéb beim weißen Adler in Biberach. Die Firma ist erloschen. (7./12.) Adolf Lieb b. weißen Adler, Konditorei und Spezereiwaarengeschäft in Biberach. Adolf Lieb, Konditor in Biberach. (7./12.) | ) K. O. A. G. Eßlingen. Eugen Hörger,

Siegel- und Flaschenlafabrikationsgeschäft in Cß- lingen. Eugen Hörger in Cßlingen. C2

K. O. A G. Oberndorf. Julius Haas, Schramberg. Julius Haas, Uhreufabrikant von Schramberg. (18./10.) Johs. Fix. Oberndorf. Karl Dürr, Inhaber eines gemishten Wagaren-

eshäfts. Gelösht in Folge Tur Sar des antverfahrens. (18./10.) Wm. Wolf. Alpirs- bach Wilhelm Wolf, Tuchmacher und Ellenwaaren- händler. Gelöscht in Folge. Wegfalls von Voraus- seßungen der Eintragung. (18./10.) :

K. O. A. G. Reutlingen. Hermann Zeile in Reutlingen. Hermann Zeile, Kaufmann. Gelöscht wegen Micfgabe des Geschäfts. (5./12.) G. Pfän- der in Eningen. Gottlob Pfänder, Kaufmann. Desgleichen in Folge seines Todes und des durchge- führten Gantverfahrens. (8./12.) j 876, t 5

K. O. A. G. Ulm. Z. G. Schmidt, Weinge- | künstlihe Mineralwässer und | \{chäft in Ulm. Georg Matthäus Schmidt, Kauf- moussirende Getränke aller Art, F mann in Ulm. Die Firma ist auf eine offene Han- e für Maschinen und Uten- V delsgesellshaft übergegangen. (20./11.) ilien, welche zu deren Fabrika- V

11. Gesellschaf\tsfirmen und Firmen tion dienen, das Zeichen: juristischer Personen. Hamburg.

K. O. A. G. Oberndorf. Clemens Haas u. E Cie. Senger, Offene Gesellschaft zum Betrieb Konkurse. einer Uhrenfabrik. Theilhaber mit gleichem Recht Der. von uns durch Beschluß vom 16. Februar zur Firmazeichnung: Klemens Haas und Julius | 1874 über das Vermögen des Kanfmanns, Posa-

aas. Gelöscht in Folge Auflösung der Gesellschaft. menticeiagarenbäünblers Wilhelm Karger er- 18,/10.) Consum u. Sparvercin Schramberg, | ¿Fnete Konkurs ist dur erfolgte Schlußverthei- eran SeteRt eln A E iee, lung der Masse beendet. ist für Carl Lamprecht eingetreten: “Gustav Maier, } : Hammerschmied von Schramberg. (18./10.) erlin, den 7. Dezember 1876. [10226]

K, O. A. G. Reutlingen. Aktienverein zum HBruderhaus in Reutlingen. Jn der Generalver- sammlung vom 25. November wurde beschlossen, den Nominalbetrag der Aktien Litt. B. und C. vom 1. Februar 1878 ab für je 100 Fl. = 171 Æ 43 - auf 160 Æ zurückzuführen und den A rade ul den 1. Februar 1878 gegen Konversions|tempel au den Coupons und Talons und der Vorderseite der Okriginalaktien baar an die Aktionäre zu bezahlen, nämlich auf eine Aktie: à 25 Fl. = 42 M 86 -$— 2 M 86 S, Rest 40 M, à 50 Fl. = 85 M 71 S 5 M 71 S, Rest 80 M, à 100 FI. = 171 M 43 S 11 M 43 S, Rest 160 Æ, à 500 Fl. = 857 M. 14 S 57 M 14 S, Rest 800 A Die Gläubiger werden zugleich aufgefordert, sih bei der Ee Haft zu melden. (8./12.)

; O. A. G. Ulm. R. Scheiffele u. G. Molfenter in Ulm. Offene Handelsgesellschaft zum Betrieb einer Holzhandlung. Theilhaber: Johann Rudolph Scheiffele- und Georg Molfenter, beide Hol ändler in Ulm. Gelöscht auf Grund des Firma: egen den Theilhaber Molfenter eingeleiteten Kon- ; L. Starkmann S H furses lig E S J A e Dien, ann Ludwig Stark- | (6./11.) F+ G. midt, Weingeschäft in Ulm. O s Die Ce S i Teeilhuber vie zu | zu jebi ä :¿ Leipzigerstraße ober und es sind deren Theilhaber die zu a dan Mae atE Ulm wohnenden Kaufleute; Gustav Adolf Reinhardt und Johann Georg Frick. (20./11.)

unter

Wamburg. Als Marke ift eingetragen unter Nr. 111 zur Firma: H. Seyfarth & Co. in Hamburg, nach Anmeldung vom 13. Dezember 1876, Vor- mittags 114 Uhr, für raffinirte und gebleihte Harze, Schel- Ilack ieg m „und flüssige Lacke und onstige chemis{he Präparate das Zeichen :

Hamburg. Das Handelsgericht.

Hamburg. Als Marke ist eingetragen unter Nr. 112 zur Firma: Oberdörffer h

& Zinkeisen in Hamburg, nah i Anmeldung vom 13. Dezember "F

1876, Nachmittags 1 Uhr, für #

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Gebr. Selowsfy am 1. Dezember 1876 begründeten Handelsgesell-

a 19 U iges Geschäftslokal: Neue Königstraße 66) sind die Kaufleute : 1) Albert Selowsky, 2) Julius Selowsky, Beide zu Berlin. : Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 5947 eingetragen worden.

Fn unser Firmenregister ist unter Nr. 9787 die

Firma:

H. Goebel / i mit ihrem Sie zu Hamburg und einer Zweig- niederlassung in Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann fene einrich Goebel zu pan

(hiesiges Geschäftslokal jeßt: Naunynstraße 13

eingetragen worden. A A

Dem Vuiniarin Jwan Fréderici zu Berlin ist für vorgenannte Firma enes ertheilt, und“ ift die- selbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3455

eingetragen worden. Königliches Stadtgericht.

I. Abtheilung für Civilsachen.

10213

| Der Foufmaza Herr Sieg ist in dem Konkurse über den Nachlaß des am 17. Februar cr. hier- selbst verstorbenen Kaufmanns Otto Fri Alexan-

A O O definitiven Verwalter der Masse festgeseßt worden.

Die Gläubiger, wel{e ihre Ansprüche noch nicht P E, D Siadigecict angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, I. Abtheilung für Civilsachen. I mögen bereits rede ang g ein oder nicht, mit

em dafür verlangten Vorreht bis zum gedachten Der von uns durch Beschluß vom 3. September | Tage bei uns sriftlich oder zu Protokoll anzu- 1875 über das Vermögen des Kaufmauns, Schuh-

melden. ; waarenfabrikanten Eduard Krehshmann er- | „Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom öffnete Konkurs ist durch Akkord beendet.

31, Oktober cr. bis zum Ablauf der zweiten Berlin, den 14. Dezember 1876. [10217] | Frist angemeldeten Forderungen ist Königliches Stadtgericht.

auf den 16. Januar 1877, Vormittags 11 Uhr, I. Abtheilung für Civilsachen. vor dem Kommissar , Herrn Kreisgerichts -Rath

Münch, im Terminszimmer Nr. 1V. anberaumt [10216] Befanncmachuug und werden zum Erscheinen in Ben Termin Fn dem Konkurse über das Vermögen des

die sämmtlihen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen an- Kaufmanus und abrifbesizers Wilhelm i ust Heinrih Busse, in handlu Gebr. Busse

In unser Gimenregiiter, woselbst unter Nr. 8329 die hiesige Handlung in Firma: . F. Poppe & Co. vermerkt steht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann ernen Beccard zu Berlin übergegangen, welcher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 9788 des Fir-

isters. Demnäd k “ift in unser Firmenregister unter oppe & Co.

manns Wilhelm Krüger zu Forst ist zur Anmel- dung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist ,

bis zum 9. Januar 1877 einschließlih

Nr. 9788 die Firma:

und als beret h bes der Kaufmann Herrmann Beccard hier eingetragen worden, y

Die dem Herrmann Beccard für diese Firma ertheilte Prokura ist erloschen und ist deren Löschung in unserem Prokurenregister Nr. 2976 erfolgt.

In unser Firmenregister ist unter Nr. 9789 die

gemeldet haben. S Wer seine Anmeldung e N einreicht, hat u Saarmund ist zur Verhandlung und Be- shlußfassung über cinen Akkord Termin auf

eine Abschrift derselben und ihrer Anlagen beizu- den 27. Dezember 1876, Vormitiags 95 Uhr,

ügen. P Gläubiger, welcher nicht in unserm Amts=-