1876 / 299 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Vorjahre mit 31,383 4, Nach Abzug der \tatuten- sowie der tontraftlichen cin Gewinnsaldo von Vorschlage des Verwaltungsraths

2/9 Dividende auf 4,800,000 #4 Rest mit 4639 #4 zum Vortrag auf

wird, ist Folgendes hervorzuheben: Ver

zeichniß der bis 31. Dezember rienloose und anderer

Anlchens-Obligationen; Ver- 6/5 1882er, 1884er, 1885er amerifanischer lender für das Jahr 1877 ; Coupons- dividendetragender Aktiéngesellshaften Münz-Umrechnungstabellen ;

ichnift der bei der Reichsbauk

wirth\haftlihe Scite der F teresse der handelt werden könne. dagegen vor, der Aus\schuß möge erfl der Transportinteressen aus zu kon ie Verwaltung der Eisenbah Reichs- und Staatsbehörden überzuleiten, Kreisen mit Recht verbréi wiegend politi wie er liegt, wurden jedoch

rage, ob Reichs-, Staats: oder irthshaft den Vorzug verdienen, Herr von Nathusius-Königsborn

ierzu kommt der Gewinnvortrag aus dem ivatbahnen daß 118,488 H. zur Vertheilu mäßigen Tautième Tantièmen für 100,639 Æ#, wovbn nach dem

96,000 A zur Vertheilung von Aktienkapital verwendet und der

neue Rechnun

1876 gezogenen Se zeichniß aller gekündigten (1. St.) Bonds; Verloosungsk Einlösungstabelle; Ver nebst Dividenden seit 1871; anstalten der Reichsbank; Verze baren Effekten 2c.

n für den Aufsichtsrat ie Direktion verblei daß der Wunsch, änden in die von ein in landwirths{aftlihe:: oßen und vor- pens, eide Vorschläge nt und dafür beschlofsen, den iht auf die Abwesenheit des An-

nen - aus Pri

teter ist, daz aber hen Bedeutung des Antrages, der Aus einerseits nicht empfe vom Kollegium al ‘Antrag Kapaun-Karlowa mit

tragstellers auf eine spätere Au8shuß}ibung zu vertagen.

Stockholm, 12. Dezember den zwischen .S

gelangen soll. r Generalvers Brauerei vom 16. d. } genehmigt und Decharge ertheilt.

wie die „Presse“ als Umre

ammlung der Berliner Unions- : |

b Verkehrs-Anstalten. __ Ausshuß des preußischen Kollegiums hat in einer Sißun rage der Eisenbahnenüb schaftlichen Interesse befa ese wichtige Fr r. Kapaun-

M. wurden Bilanz und Rechnungsabschluß

» . T. B.) Vom 21. d. M. ab wird, ldet, die Goldrente in Papiervaluta notirt nungscours wird der Durchschnittscours der Napoleors am 2. e. bestimmt. In der am 2. Dezember i ; Russischen tehni Lisjenko einen Vortrag über die g SFndustrie in Rußland. Na sind die theuren Transportkosten di liegens der russischen Petroleumprodu Petersburg von Amerika 36 Kop. pro 45 bis 50 Kop. Der Referent hundert bekannten Petroleum Halbinsel und betonte die Gebietes mit dem Schwarzen sichtsstation in Baku. Moskau, 15. Dezember. der Moskauer Kommerz-Leih oljansftij’s, S{humachers i reits eingereiht. Zehn Conseilmitglieder | des Urtheils bezüglich der Civilverantwortlichkeit vilfläger haben Klagen S, Eichelbergs „De und Effekten-Handbuch“ im Selbstverlage des Herausge Aus dem reichen Material, das in dies

Verlin, 19. Dezember 1876.

Wie aus China gemeldet wir der Eisenbahn zwischen Shang e f. Z. eingestellt waren, daß die Bahn bis Woosung fertig, kehr noch nicht übergeben ist.

Der Gothaische atistisbem Jahrbuch, neuen Ausgabe

Landes-ODekonomie- g vom 2. Dezember ertragung auf das Reich im ßt. Ueber den Gang, enommen, gehen uns folgende owa, Mitglied des Landes- ium den Antrag gerichtet :: ichen Angelegenheiten l ? sbehörden dahin geltend sämmtliche Eisenbahnen Deuts{lands vom ( und diesen 8 auf die, die Landwirthschaft #chä- scheine es Pflicht des ls Vertreterin der Interessen der zu shweigen und seine Ansicht nblick für die Ausführunz so es in folchen Fällen dringend dur entsprehende Kundgebungen diejenien h welche einen sol dessen Berathung trat in die Diskussion y } Oekonomierath den Antrag in seiner vorliegenden ren politischen Nebenbeziehungen über die Oekonomie-Kollegiums hiñnausgeht, nicht zu Angelegenheit dem Plenum zu über-

welchen die . (H. N.) Am 10. November hat

chweden und der großen nordi- esellschaft abgeshlossenen Kontrakt zweiten Kabels zwishen Grislehamn und indung soll aus zwei

Erörterungen über di Mittheilungen zu: Oekonomie-Kollegiums, hatte an das Kolle „den: Minister für die landwirthschaft Einfluß bei den Rei

die Regierung \chen Telegrapheng Anlegung eines Nystad ratifizirt. Di

n St. Petersburg abgehaltenen schen Gesellschaft hielt Prof. egenwärtige Lage der Petroleum- einung des Vortragenden Hauptursache des Darnieder- ftion; so foste der Transport ud und von Bak ereits im 16. Jahr- uellen des Centrums der Apscheronsker othwendigkeit der Verbindung dieses Meer und der Errichtung einer Auf-

(Int. Tel. Ag.) In Angelegenheiten bank sind von Seiten Landau's, ie Kassationsklagen ind nur um Abänderun eingekommen. Au

Sitzung der

e neue Telegraphenver schen Grislehamn und Aland, und einem anderen von Aland bestehen, und diefe eine Landleitung in Verbindung ollen von genannter Gesells t 1 Landleitungen Sa Die nordische Telegraphengesellschaft ondenz über eine direkte

n- Ystad und der Nordküste Endpunkte auf Aland dur Die beiden Kabel f angelegt und unterhalten werden, Rußlands und Schwedens sind.

verfügt fkontrafktl Leitung zwischen

Eigenthum

Antrag durch den Hinwei digenden Differentialtarife motiv Landes-Oekonomie-Kollegiums, Landwirthschaft, auch seinerseits nit auszusprechen, umscmehr, als der Auge och nie, und wei

geseßt wérden.

berichtete über die irt. Ihm #{

wogegen “die ih für die Trznsitkorre Grislehamn und Gothen

St. Petersburg, 16. Dezember. rtement meldet: Die Telegraphenlinien im ußland befinden si nohch die noch im guten Zustande waren, die Leitungen zwishen Shi

Auf den sonstigen S Tiflis, 13. Dezember. tägigen ununterbrochenen Regens ijt die bahn zwischen Beshatubani und Kwiri st der Eisenbahndamm unterspült.

Musikdirektor -Bilse kommende Komposi- ie Schlacht bei Vit- l eydn und. Moliques alir, zu Gehör.

günstig sei, nothwendig sei, stellten Männer zu unterstüßen,

Minister Dr. über diesen Antrag. Dr. Thiel’ {lug vor,

Das Telegraphen-De- üdlihen und Borissowskij's d in demselben Zustande. nach Nikolajew und Kijew und d Birsula sind nun auch beshä- trecken ist Alles in bester Ordnung.

(Int. Tel. Ag.) In

ab Friedenthal- persönlih beiwohnte, : ) Y Der General-Sekretär, Landes- gegen 300 Ci eingereiht. utscher Börsen-Kalender ist der 14. Jahrgang 1877 wiederum bers in Frankfurt a. M. erschienen.

em Nachschlagebuch mitgetheilt

: olge eines fünf* oti-Tiflis\che Eisen- y bedeutend beschädigt; an

ompetenz des Landes- verhandeln, vielmehr diese weisen, damit in demselben auf Grund eingehender

vielen Stellen i

Referate über die

sammen: der Vorsißende der Gesellschaft für Erdkunde in Berlin, der Vorsißende des Vereins für deutsche Reichstag8abgeordneter Moskle, der Vor-

Konzerthause bringt morgen, Mittwoch, einc

tion Beethovens: We toria, sowie u.

Freiherr v. Richthofen, Nordpolarfahrt in Bremen, sitende des Vereins für Erdkunde in D der Vorsitzende des Vereins von

Leipzig, Prof. Dr. Bruhns, der Prof.

Abgeordnete Dr, G. v. Bunsen, der General der Infanterie a. D v. Etel, der Ministerial-Direktor Greiff, Herzog, der Minister-Resident Dr. Krüger, Lucius, der General-Feldmarscha Nachtigal, der Wirkliche Admiralitäts-Ra Seewarte in Hamburz, Dr. Neumayer, v. Radowiß, der Prinz Heinrich V1I. Reuß, der Reich8tag8abaeordnete Senator Römer aus Hildesheim, der Hof-Rath G. Roblfs aus Weimar, der General-Arzt Dr. Roth aus Dresden, der Dr. Siemens, Mitglied der Akademie der Wissenschaften, der General-Major v. Voigts- Rhet, der Reichstagsabgeordnete Dr. Völk aus Augsburg und der mann. Ihren Beitritt zum

elten zur Aufführun i ingtons Sieg oder A. die G-dur-Sinfonie von H Violin-Konzert, vorgetragen von Hrn. London, 16. Dezember. (A. A. C.) ginnende neue Serie der kla St. James Hall, sind’ von folgende Kunstkräfte engag Barth aus Berlin (Pi olinisten). Man erwartet au, Kompositionen zum Gesangverein ge Bach zur Aufführung „Bach Choi Die er fliegende Holländer“ delphia stattgefunden. N ew-York aufgeführt werden.

sind die Arbeiten an ai und Woosung, it gefördert wor- wenn auch dem Ver-

Professor Dr. Ruge, reunden der i r. Bastian, der Reich8tags-

inzwischen sowe

ür die am 8. Januar be- } olksfkonzerte in der em Direktor Hrn. Arthur Chappelt ‘worden: Mad. Schumann, Frl. Krebs, anisten), Hr. Wieniawski und Hr. Ioahim Hr.. Brahms werde einige seiner London hat sh ein

der Unter-Staatssekretär der ReichstagLabgeordnete Graf v. Moltke, der Dr. th und Direktor der Deutschen der Geheime Legations-Rath

i Hofkalender dieses unentbehrlihe Handbuch n für 1877 în gleich- sischen Texte in der rühmlih be- 1 Justus Perthes in Gotha er- e Unternehmen feicrt damit bereits Verleger und Redaktion des Hofkaler ders bemüht ge- Anforderungen

genealogische diplomatisch-st weiter Kreise, ist soeben in seiner lautendem deutschen und franzö Vortrag bringen. In bildet, der aus\{ließlich Werke von Sebastian L zu naes beabsichtigt. Er hat sih den Namen r“ beigelegt. '

ste Aufführung von Richard Wagners Oper: Amerika hat fürzlih Im nächsten Monat soll das Werk in

währten Verlagsbuchandlung vor schienen. . Das nüßlice literarish seinen hundert und viezzehnten Jahrgan nd auch in diesem neuen Jahrgange wesen, nach allen Seit gerecht zu werden, die, b der staatlichen Verhältnisse, diplomatisch - statisti

en hin den Ansprüchen -und edingt dur die fortshreiterde Entwickelung

Î Ier. Missions-Direktor Wange sowohl im genealogi

klärt und ihr Auébl«iben ents Graf v. Brandenburg, der Vize-

: tritt omité hatten er- uldigt: der Kaiserliche Gesandte in Brüssel ? -Ober-Ceremonienmeister und Hofmar- \chall Graf zu Eulenburg, der Präsident des Deutschen Reichstages, Dber- 1 ck aus Breslau, der Kaiserliche Bot- i ürst Hohenlohe-Schillingsfürst, tet Geheime ath Krupp in Essen, der Professor Dr. Lepsius, der General-Postmeister Dr. Stephan, der General der Infanterie und Chef der Admiralität von Stosch, gelehrten Gesellschaften. Von dem Lieutenant Graf von Bothmer in München, n London Grafen von Münster, ‘dem Professor Dr. Peter- Gotha und dem Fürsten von Pleß waren noch keine zu- en eingegangen. Kooptirt wurden der Reichstag8abge- rankenberg, der Afrikareisende Dr. Güßfeldt, der enlohe-Langenburg, der Chefredacteur ruse nnd die Großhändler Oswald reiherr v. Richthofen orten auf Ziel und wurde für die Sitzung enden und Dr. 1 i Versamm- nalcomité zugleich der Aus\{huß t, welche den Namen „Deutsche | ( t“ führen soll und trat alsbald in die Berathung eines Statutenentwurfs für leßtere. Die einstimmig angenommenen Statuten wurden alsdann zur endgültigen Feststellung einer Redaktionskommission, bestehend aus dem P dem Dr. G. v. Bunsen, dem Unter-Staatssekretär Herzog, dem Dr. Nach- tigal und dem Frhrn. v. Richthofen, überwiesen. Die Versammlung beschloß alsdann, Se. Kaiserlihe und Königliche ebernahme des Protektorats der „Deut

herantreten,

s Völker betroffen wird, äußeren Anhsltspunkte für die 1 sind denn auch NBeränderungen vorgenommen wHr- i um ‘den Wünschen größerer Klar- keit und Uebersichtlihkeit derjenigen Abtheilung, souveränen fürstlihen Familien gewidmet ist, nah vorläufig mit einer formellen Verbesse- eile is danach die

eigenthümlichen Veränderungen Leben der und dessen Zweck es ist, überall die Beurtheilung der realen Verhältnisse zu geben. in diesem Jahre wieder, erhebliche den. Zunächst h heit, Vollständig welche den nicht Möglichkeit zu entsprechen, rung begonnen. Genealogie

Bürgermeister von schafter in Kommerzien-

Eingegangene literarishe Neuigkeiten.

hen Reichsgeseße 1867—1876 von 5 -Gothaischem Landrath. Gotha, Hof- . Thienemann. 4, S.) gebung und Praris auf dem Gé- lihen Rehtes, herausgegeben von srath. 2. Band, 6. Heft. Berlin, (IV. und S. 533—648.

andbuh der deuts rückner, Herzogl. S. buhandlung von E. rift für Gese biete des deutschèn öffen W. Hartmann, Ober-Tribunal 1876. Carl Heymanns Verlag. Archiv für Theorie und Praxis des und Wechselrechts. ._ F. B. Bus ch, Appellations-Gerichts-Vize- geseßt von H. Bu \ch, Kreisgericht eue Folge. 9. Bd.) : uellenregister. Berlin, 1876. Carl bis 449.) Nebst Beilagen zu „Buschs Bericht über die Verhandlungen des 1 deutscher Volkswirthe in Bremen Im Auftrage der ständigen

at die Redaktion, sowie die Vorsißenden mehrerer

Königlich bayerischen General- dem Kaiserlichen“ Bot-

ischen T

staatsrehtlich zusammengefaßt lung für dieselben, übrigen fürstlichen In der statistische en, Rumänien, B gebender Stelle erh rungen der Grenzen zwi Argentinien und

Im genealog \sagenden Antwort

allgemeinen . _ Begründet "von : Präsident a. D., fort- s-Rath in Sondershausen. Bd. 34. Nebst ausführlihem Sacb- und eymanns Verlag. (S. 363

Reichstagsabgeordnete Fürst Ho der „Kölnischen Zeitung“ Dr. und Wörmann in Hamburg.

die Anwesenden begrüßt und mit wenigen Zwet der Brüsseler Konferenz hingewiesen, Heinrih VIL. Reuß

9 zum Schriftführer lung war als deutsches Natio einer zu begründenden Gesell Afrikanische Gesellscha

eine Abtheilung A. gebildet werden, deutschen Handels- Häuser in der Abtheilung B. aufgeführt sind. l g sind neue Areale für Nor- rasilien und Chile, wie sie die Redaktion von alten hat, aufgenommen und die durch Verände- schen Italien und der Schweiz, Rußland nd Paraguay und durch die Eroberung n Veränderungen der Areale berüctsichtigt s l[kerungszahlen haben in Folge zahlreicher Volkszählungen wesentliche Berichtigung erfa ders mit Bezug auf die Resultate der bedeutend 1875 im Deutschen Reiche ausgeführten Volkszählung. Demnächst fan- den aber auch neue Angaben bei Luxemburg, I bei einzelnen Skaaten der nordamerikanischen Union, B bei einigen britischen Kolonien und bei Indien _ Ebenso sind für diejenigen Staaten und ih eine neue Berechnung der Bevölkerung eingestellt worden.

während alle

n Abtheilun Nachdem der

zum Vorsitz

7. Kongresses am 25, 26. und 28, Sep- t Deputation herausgegeben Berlin, 1876. Verlag von Leonhard

r. Zeitschrift für Forst- und Jagd- geben von Jul. Theod. Grunert, Königlich ster in Trier 2c, und r, Dttom. Victor L [ófonomie an der Königl. preuß. landw. Akademie 5. Jahrgang. Dezember 1876. 1876. Verlag von Hugo Voigt. 4.

und Japan, von Chokand bedingte Die Bevöòö tember 1876. V. Wat(ckernagel. Simion. (208 S) For stlihe Blätte Hérausgegeben reuß. Oberforstmei ozent der Nationa in Proskau.

Dies gilt beson- ten, der am 1. Dezember

Norwegen, Serbien,

filien, Peru, Ecuador, ausführliche Verwendung. Länder, in denen alljährl stattfindet ;

Neue Folge. 12. Heft. Berlin und Leipzig, Der Eisenbahnbeamte in Bezug auf die Behandlung des Güter- bahnen. Handbuch) für Bahnhofs-Vorsteher, Dienst-Anwärter 2c.

prinzen um U Gesellschaft" zu

herrn v. Richthofen. rich VII. Reuß zum

s ats d hen Afrikanish-n bitten undbeauftragtehiermit den General-Feldmarschall den Fürsten Heinrih VIT. Reuß und - den um Schluß wurden definitiv der ( räsidenten und der Dr. General-Sekretär der Gesellschaft gewählt; die Kompletirun At i findet erst statt, wenn die Statuten endgültig ellt sind. N /

London, 16. Dezember. (E. C.) Die Ausgaben der städti- \chen Baubehörde werden für das nächste : L machen. Wegen des als Sehenswürdigkeit Londons bekannten, s auf London Bridge ward e faßt, - durch Verbreiterung der Brücke oder Erbauung einer neuen neben der alten dem Menschen- Wagenstrom einen Abzug zu hafen. Der Ausschuß hat jeßt seine Meinung dahin abgegeben, die beste Stelle für Anlegung einer neuen Brücke oder eines unterirdischen Ueberganges würde die bei Little Tower-Kill sein. (Es ‘ist dieses der Plak, wo z. B. die nach Ham- burg fahrenden Dampfer zu liegen pflegen.) Di über ward der ciner Erweiterung von L Ó doch kam es in der Verhandlung der städti zu keiner Entscheidung, tagen verschoben.

zollamtliche

neue Bevölkerungszahlen und Effekten-Tran8ports auf den Cisen-

l Belgien, Dänemark, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Oesterreich - Ungarn, Schweden , Samos und verschiedene britishe Kolonien. chZ¿hungen der Bevölkerungen für Portugal, Mon- d Uruguay. Hervorzuheben ist, daß bei An- [kerungszahlen auch die Unterschiede der Geschlechter fanden, was seit 1871 in dem Hoffalender unter- inanz- und handelsfstatistischen ie Budgets sowohl, wie die Uebersichten i ehrsanstalten, wie die Redaktion er- r wenige Ausnahm

Güter-Erxpedienten,

Nach amtlichen geben von Carl Stange, Köni Sserlohn, Druck und Verlag von

Rumänien , iee aus

Assistenten, Wiegemeister, Quellen bearbeitet und herausge reuß. Steuer-Einnehmer. ädeker 1876. (210 S.)

Jahrbücher für die D antwortlih redigirt von G. von Nr. 63 (Dezember 1876) Heft 3. B (IV. u. S. 255—378.)

-__ Militär-Literatur-Zeitung. und L, Bleésson.

Redaktion: F. v. Meerh iegfr. Mittler u.

ferner noch die S tenegro, Mad be der Bevöò erücksichtigun blieben war.

agascar un

fanden, eut\cche Armee und Marine. Ver- ( insichtlich der Marées, Major. Angaben ist zu bemerken, daß über Handel, Schiffahrt und Verk flärt, bis auf sech Es wird besonders

Band XRI. erliu, 1876. F. Schneider & Co.

Gegründet v. C. v. Deer eft. November. Druck u. Verlag

Fahr 496,945 L aus-

rig Pre e N unvesgle A A e

neuert werden können. | vorigen Herbste der Gedanke ge C das General-Postamt des Deutschen Reichs erwähnt, I er 4 wegen der Bereitwilligkeit, mit welcher es der Redaktion des falenders alle Angaben über die zu seinem Ressort gehörigen Verk

l Eine ausgedehntere Berücksichtigung haben in dem neuen Jahrgange auch die Armee-Uebersichten andene Lücken ausgefüllt und diejenigen rgefl welche durch die historischen ten Zeit in den Vordergrund getreten sind. Dies ders von den Armeen der Türkei, Montenegros.

57. Jahrgang 11. erst. Berlin, l j ( 4. (Sp. 482—528. Kriegsgeschicchtliche Studien nach der app . von Verdy du Vernois, G alstabes des I. Armee-Corps. Schlacht von Custoza am 24. Juli 1866. Berlin, 1876. Ernst Siegfr. Mittler

\he Geschichte und Landes-

onstantin Rößler. (Nr. 11 u. 12.) Berlin, 1876. Ernst (IV. u. S. 593—724,) riedrichsde8Gr

L tai von Ernst N anstalten hat zukommen lassen. E Methode von I ikfatorische Chef des Gener Details aus der

2 Karten auf anan Blatte. ‘für Preußi

erausgegeben von er-Dezemberheft. . Mittler u. Sohn.

/ usgewählteWerke übertragen von i Wegele, 0.0.

gefunden, infofern einzelne vor Armeen ausführlicher dargestellt wurden, Ereignisse der leb gilt beson

esem Plane gegen-

j t chen Behörde sondern die Sache ward bis- nah den Feier-

empfohlen,

i t s. Die hauptsäthlichste dur die Angaben über die österreihish-ungarishe Armee, die der Königlichen Generalstab zugegangen,

en eben besprohenen Abschnitten enthält der neue Jahr- Hofkalende1s wieder einen vollständigen - Nekrolog, einen astronomischen Kalender, ein Verzeichniß der regierenden Fürsten der Zeit des Regierungsantritts und nach dem Lebensalter, am 1. Juli 1876, ferner ein vollständiges Ordensver statistische A gier 4 und \chließli

Die Ausstattung des Buches is éine dem Inhalte ent-

Die deutsche und die franzò

en gut ausgeführten Bildnissen des Kaisers Muts-Hito und der Iapan, der Herzogin Pauline von Württ

es des britischen Neiches, des

em ‘ist diesem Jahrgange das

eiches eingefügt.

Redaktion durch den Kaiserli November- ausgefüllt worden.

Neben den eb

Theater.

Im Wallner-Theäter haben die Proben zu der neuen _Po „Der Löwe des Tages“ bereits be- und ist die erste Aufführung derselben auf Sonnabend, 6t worden. Die Hauptrollen befinden si in den Händen ) ) öffler, Schendler, Walther-Troft, Smidt, sowie der Herren Helmerding, Formes, Engels, Meißner, [ enzau, Keller und Neuber.

Direktor Lebrun persönlih übernommen.

Für die Nahmittagsvorstellungen der kommenden Weihnahtt- Residenz-Theater eine neue

desGroßen. Ins Deutsche erkens. Eingeleitet durch Dr. Franz rofessor der Geschichte an der Universität Würzs . burg. Band 111. Erste Hälfte. Briefwechsel Großen. 1. Theil: Briefe an Voltaire. 1876. (335 S ).* i aniel Rauch.

Wilkenschen Posse:

den 23., festgese

i is der Damen Ernestine Wegner, riedrihs des

eichniß, vergleichende ürzburg, ‘Buch- vom 1. Juli 1875 S s ristian

Eggers. 2. Bd. 1. Hälfte.

eine Chroni . Von Friedri ch und Karl Berlin, 1877. Carl Dunders Verlag

berdieThätigkeit desOldenbur 8kunde vom 1. März 1875 g (G. Berndi u. A. Schwarß).

ie Regie hat diesmal Hr.

ise Ausgabe find mit feiertage wird im

Lustspiel-Aufführung einstudir Adolf Gerstmann Glan estellt i

Ayrer, das 18. dur Dramaturgie vielfah die Rede i fen den Festtagen ei

neue historische welche für diese Bühne von

Das 16. Jahrhundert ist achs, das 17. durch cin S von dem in Lessings ] ls modernes wurde, t n l1afktiges Genrebild von Jonas gewählt, Titel: Unter dem Weihnachtsbaum. Diese V nden zu den -bisherigen auf ein Drittel ermäßigten

Wie dem „B. B. C." berichtet wird, ist Richard W 3 neuestes Werk „Parcival derzeit beinahe L E

Kaiserin Haru - ko von ier Zan) A berg, und des Ersten Lords des Schal ahin 1876. Earl of Beaconsfield, geziert.

in Buntdruck ausgeführte Wappen

vereinsfürAlterthum Oldenburg, Schulze?

buchhandlun (36 S. nebst 10 Ta

bildungen.)

ein solches -von H

t) vertreten. Redacteur: F. Prehm. ; Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner.

Drei Beilagen. (cinschließlich Böcsen-Beilage).

Fn Gemäßheit der Beschlüsse, die bei der vom 12. bis 14. Sep- tember in Beh sel unter dem Vorsiße Sr. Majestät des Königs ernationalen Konferenz für die Be- ittel zur Erforschung und vonCentral-Afrika gefaßt wurden, traten gestern Abend fo Herren zur Bildung eines „Deutshen National-Comités* zu-

unter dem

der Belgier stattge rathung der

zum Deutschen R Ne 299. S

ry Statistische Nachrichten.

a

pas

age

ch Preußi)

Erste Bei l er und Königli enstag, den 19. Dezember

n“ in Nr. 8 des II. Bandes folgende im. Lande Geborenen 30,541 Mädchen (105,9

cihs-Anzeig Berlin, Di

“T E

über das Großherzo Ergebnisse: Die Zahl d

hen Staats-Anzeiger. 187

ich auf 632, Trunksucht ist

Verbrechen belief 10 Raubanfálle, Diebstähle.

Die Anzahl der 4 Kindesmorde, 1328 gewöhnliche

Behandlung vor- darunter 5 Mord Diebstähle und

thum Bade pn Fahre 1875

32,356 Knaben,

tat. Korresp.) Bei der letzten größeren Erhebung über das goltssGulmesen im preußischen Staate (Ende 1871

den auch Nachri

ahl der Schuld- edenkliche Zunahme ländischen Provinzen haben

ift 62,897; davon waren 100 Mädchen oren (3,47 °/o),

Steigen begriffen. flagen zeigte im Jal r. Besonders in einigen norr

noch immer i forderungs gen das Vorja

dgeboren (96,53 °/o) und unehelih ohne Todtgeborene)

60,716 leben lich 58,094 (92,36 °/

ten über das Dienstalter der Volks 75 Gestorbenen

2181 todtge

ingezogen, dessen Aufnahme nur ür öffentliche S leh T erbar war und mannigsache Séwierigfeiten bereitete.

\{ließlich gewonnene und möglichst richtig ge

ährend in der St

denn verdo yr S faum nennenêswerthe

odholm diese Fälle nur hren haben.

lihen und 20,744 Lebensjahre 16,912 thet 9556. Es sind mehr ge-

ren 22,034 (51,5 9/0) Geschlechts; 1 orenen), verheira

ist 42,778; davon wa

tellte Material erstreckt )' weiblichen

im ersten gerung erfa

49,594 Lehrer und ehrerinnen, läßt aber alle interimisti G Ber forisd beschäftigten Lehrer, sowie die nicht festangestellten

ü c. außer Betracht. Von dieser Zahl hatten img aa Dienstalter bis zu 5. Jahren, 15,87%/0 ein solche

der Lebendgeb ls gestorben (

(9,55 9/0) der

17,938 (1,19 ‘%/o). der De- wovon 1222

Dagegen wur durd durch Cheschei-

Gewerbe und Handel.

andes des amm über d

anzen Staate

8 von 6—10 875 12,797 . geschlossen,

emischte waren. eten 9550

Westfä lischen Draht-

Der Bericht des Vorst as Geschäftsjahr vom 1.

Religion nah „Vereins zu H

0 11—15, 10,42?/9 von 16—20, 9,00°/0 von 91—25, 8,70 ‘/g von a 0/9 von 31—35, 5,76 °/9 von 36—40, 3,71 0/9 von 41—45, und 2,77 0/9 von 46—50 und mehr Jahren. Die ahl der fünfzig und mehr Jahre im Dienste .der Volks\chule thätigen Lehrer war

nicht unbedeutend ; sie betrug 540 oder 1,09 9/0 aller

wurden mithin | 1d ustrie

(Chenübershuß).

Eingange den weiteren haft mußte ihre Preise Folge der niedr der Umschlag

hrend das versandte

betont im Die Gesell diglih als eine zu bezeichnen, we

en 9618 Ehen au erwärbèn 1875

1 Gestorbener auf 39,23,

bis 30. Juni 1876 der Verkaufspre1]e. 09/6 reduziren. faufspreise i

3179 mehr Ehen Staatsange

verloren 818 Lebendgeborener auf 24

ier in Betracht Verglichen

¿ogenen Lehrer. Solcher Neteranen gab es verhältnißmä A ten in Ie Provinz Hannover Eo aller dortigen

1,81 ‘/0) und Hessen - Nassau. (1,11%), Ee Beelit, S nur 8 Lehrer mit mehr

184,633 M. geringer, 855,335 Kilo größe nn von 421,565 M. a 5 M. hat der 2 ür zweifelhafte Forderunge

Bilanz weist einen B

Verglichen m gewohnten

Einwohner. h barste in a

as Jahr 1875 das ficht ist nur das Fahr 759/06 hat; hinsi

fa 1 Eheschlu

in relativer Hin

Abschreibungen ividende auf 13 n wurden 3223 # avge

bsoluter Hinsicht; 1838 fructbarer, welches die

18 35 Dienst- Sterblichkeit im Allgemeinen

von 125,93 ufsihtsrat

jahren vorhanden waren ; darnach fanden fie sich am seltensten

în Pommern (0,55 °/o) und Hohenzollern (0,59 °/).

Oh ber M 8 Vereins gemachten Abs reis

der Todtgeborenen und Vermögen der Altersver-

Mit jungen ; Î i+ f úüIFahre, Œœ i+ S und der Kindersterblichkeit im erstes Tee br dor; die außer- 4 Jahren seit Bestehen d

äft len mit 5 _und wenigér Dienstjahren) waren dagegen Lehrte aen e eriórat: Rheinland ln 0/0 aller dortigen Le rer),

Westfalen (24,91 0/0), Brandenburg

der Cheschlüfse stellt es ih elichen Geburten z€ on 1833, wo die

burten betrug, stieg

bungen belaufen sih a sorgungsfasse betru Krankenkasse 1876 einen Gewinn vo

achtete Ziffer. S{wankungen bis

i 1876 88,325 M, dasjenige der r Abtheilung R

Hiervon konnte ein

am 30. Jun ( 064 A Die Bilanz de n 19,242 S.-Rubel auf.

die günstigste seither beob ahl der unehelichen Geburten 1

24,69 9/0). Die Za l für die sie allmählih und unter

vinz ist stark beeinflußt durch die Einrechnu P an A as 9% aller Lehrer erst 5 oder weniger im Amte, was dur die eigenthümlichen Verpattmfe Berlins,

llungsbedingungen, die rapide Entwikel1 [ Sen für dié fnr neue und naturgemäß meist herbeigezogen werden müssen, u. A. m. bedingt ist.

ch Hamm über- Generalversammlung geneh- waltung nur zun benußte Theil von Reduktion des Aktien-

zu Jahr stetig und

daß die Auswan- f das Jahr 1875 [s ein durchaus

da ab ist sie von Jahr 1 449 na ch genommen, tinimum erreicht hat, dar

Bevölkerungsbewegung a

-Rubel oder 1 Die von der leß von Obligati

1859 auf 17,5 °%/o0; von 64 9/9 gefallen leihfalls ein im Ganzen. hinsi günstiges gelten.

Vebershuß von wiesen werden. e Emission il bedurft und es ka 000 M zum Ankauf eigen kapitals verwendet werden.

öffentlichen | un auf 7,

hat die Ver unge Kräfte

eshalb der ni er Aktien Behufs

ung der

Dem Bericht des Justiz-

t 5 Dienstjahren und darunter wurden in der Pro! Eesen-Nassau (17,02 na und demnächst in E (18,94 0/0) ge _ eber die Bewegung der Bevölkerung 5 aden während bes Jahres 1875 enthalten die „Statistischen Mittheilungen

——

erate für den Deutschen Reichs3- u. Kgl. Preuß. e das Central-Handelsregister und das Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition des Deutschen Reichs-Anzeigers und Köuiglih Preußischzen Staats-Anzeigers: Serlin, 8. i. Wilhelm-Straße Nr. 32.

Subhastationen, Aufgebote, Vor- ladungen u. dergl.

[10318] Oeffentliche Vorladung,

der Expropriationssache der Berliner. Siadteisenbahn ist auf den Antrag der Direktion vom 23. November 1876 das Entf dädigungd-Verfahren rüsichtlih einer Fläche von 0,1 Ur des in der Geor enstraße Nr., 19 gelegenen, 1m Grundbuche des Kömglichen Stadtgerichts von der Dorotheen- tadt Band 5 Nr. 378 verzeichneten, der Tattersall- ftien-Gesellschast hierselbst gehörigen Grundstüds, eingeleitet, und bin ich zum Kommissar des Köntg- lichen olizei-Präsidiums ernannt worden. Fn Folge dessen habe ich zur Verhandlung der Sache, sowie Ge E ale der Taxe ur Erklärung darüber Termin, au Mes 6. Januar 1877, Nachmittags 3 Uhr, -Bureau Dia Senn et E . 16, hierselbst anberaumt, zu welchem die- ala Wiseili ten, welche niht bereits persönliche Borladung Talien haben, in Gemäßheit des $. 25 des Geseyes über die Enteignung von Grundeigen- thum vom 11. Juni 1874 behufs Wahrnehmung ihree Rechte hierdurch unter der Verwarnung vor- ‘laden werden, daß ohne Zuthun des etwa Aus- fleibenven die Entschädigung festgestellt, und wegen Auszahlung oder interlegung der Leßteren verfügt den wird. Verlin, W., den 9. Dezember 1876. Körner-Straße 7. Der Kommissarius, des Königlichen Polizei-Präsidiums. / Regierungs - Rat Stephan.

ann Wol} von Rohrbach, welcher im Jahr

O E Amerika auswanderte, wird aufgefordert,

binnen Jahresfrist Nachricht von sich zu geben,

widri Nas er für verschollen erflärt und

ein Vermögen seinen muthmaßlichen Erben in für- orglichen Besiß übergeben würde.

eidelber@, E G N eric

roßh. Bad. i Christ. [10278]

[10263] : Todegerklärung. Nachstehendes Urtheil: . Amtsgericht Einbeck Ax. «G 9. Dezember 1876. : Gegenwärtig : Ober-Amtsrichter Mehliß,

Referendar R Stu

d den Antrag auf Todeserklärung des ab- A riedrich udwig Wilhelm Warnstorff

in abgegeben: n ae 90. August 1840 geborene Sohn des

iragers und Buchbindermeisters Georg Wilhelm rf ierselbst und dessen Ehefrau Johanne Sophie Wilhelmine geboreneLürig, Namens Friedri Ludwig Wilhelm arnstorff, wird, da weder er f bislang gemeldet hat, noch auch von seinem Fort- leben glaubwürdige Nachrichten eingegangen And, in Gemäßheit des in der Ediktalladung vom 8. N vember: v. I. angedrohten Präjudizes hiermit für todt S ¿ffnet net, | Taubigt

Be V (gez.) Mehliß. Rumpf." it öfentlih befannt gemacht. Leih a noG nitt an:emeldete Erb- R

m, 10. Dezember. das Jahr 1875 ammer 9614 und

r E

er Anzeiger.

5%, Industrielle Etablizsements, Fabriken und Grosshandel.

6. Verschiedene Bekanntmachungen.

7, Literarizche Anzeigen.

Theater-Ánzeigen.

Familien-Nachri

—»

Pacht und der Lizitatio eingesehen werden Erfurt, den 4.

Stockhol kfanzlers für bei der Polizeik

en im genannten Jahre icht 10,648 Fälle zur

ufolge, lag

—————————— E « fmigamziiebtins

en an: das Central - Ann deutschen Zeitun 5, die Annoncen- Rudolf Mosse,

serate nehm

Mohrenstraße Nr. 4 „Fnuvalidendan G

Oeffentli

tionen, Aufgebote, 1

Submiasionen ete. Tánszablung | 8.

rpeditionen des Haasenstein E. lotte,

inter, sowie alle übrigen gr eren Au B

1. Steckbri 9, Subhast

u, dergl. Verkäufe, Verpachtungen, Verloosung , n. 8, W. VOR

orladungen Vüttner & ÆW

Amortisation,

} In der Börsen öffentlichen Papieren. beilagse.

{kasse in Königsberg upons gezahlt.

6. Dezember 1876. Verwaltungsrath.

_————_———————

n schon jebt tägli bei uns

e zur Anmeldung

es Verscho

enommen werden soll.

11, Dezember 1876.

Königliches Amtsgericht II, M ehliß.

——————

aber nur von un gegen Einlieferung de Königsberg, d

ihrer Ansprüche bei der Ueber- enen auf sie

folge Berechtigt unter der Verwa

des Vermögens Dezember 1876.

Königliches Re der Kirchen- und S Martini. D

den 22. Dezember ; Uhr ab so Räumen des hie verschiedene außer Gebrauch

stücke, altes Eisenzeug 2c. öffentli baare Bezah Die Forts{

chulfonds. (H. 51477 a.)

d. ie Vor- Turnsaal und sigen Kadettenhauses sehte Bekleidungs- oltes Holz, alte Bretter tbietenden gegen glei steigert werden.

Am Freitag, mittags vou in anderen

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

Bekanntmachung.

im Kreise Osthavelland, von Kilometer entfernt liegenden

Linum auf achtzehn hin- von Johannis 1877 ab ege der Lizitation haben

Januar k. Js-, Vormittags 11 Uhr, ale vor dem H Schönfeldt anberaumt.

inum besteht aus t r und Baustellen,

Nordhau 1877 fälligen Zinscou-

Zur Verpachtung des ationen unserer

der Stadt Fehrbellin 7 Domüänuen-Vorwerks

tereinander folgende Ja bis Johannis 1895, im

Reichsmünze ver r der gekauften Gegenstände muß den 19. Dezember 1876 des Kadettenhauses.

12 der Prioritäts-Oblig

uvtfas}e. z. Zt. Filial der gann L Lehn, ank in Sonder3-

Gesellschaft werden 1) bei unserer

2) bei der

\ 3) bei der D in Berlin und 4) bei dem Bankhause H- vom Verfalltage

gen. Potsdam,

Kommando chen Bank in

üringishen B ireftion der Diskonto-Gesellschaft C. Plaut in Leipzig

E E G E E R E Ti S MD T ris i E” La T B S as as L E A E i R T Ca A i Dr aaa i n da T C M La TE E R L! Lee Hr j s Ta ERE P i i o Sh L Ne

Amortisation,

loosun Me on öffentlichen

Zinszahlung Halle-Sorau- Gubener Eisenbahn.

Bekauntmacthuug. 2, Januar 1877 alle-Sorau- C. werden vom ge

auf den 22. u. \. w. v

\ A ieren. in unserem Sißungs]a errn Geheimen Pap

Regierungs Die Pachtung L

ah eingelöst. Die Direktion.

[10282)Märk i} ch-Posener Eisenb ahn.

Die am 2. I coupóns unserer 9p tionen werden 1 bei unserer Ha durch die Direkt Berlin einge Guben, den 1

-Rath von

igen Coupons

der 43°%/%igen Ö täts-Obligationen Lit.

C V AEHE A SO E E T E E E N E E E E M

anuar 1877

1877 nicht nur elbst, sondern auch

Gesellschaft in

Monat Januar uptkasse hier ion der Diskïonto-

5, Dezember 1876. Die Direktion.

Bekanntmachung. ner Stadt - Obligationen, tgehabten Ausl tionen sind fol

Berlin bei der Königlichen Hauptkasse der Niederschlesisch-Märkischen Eisen- bahn, Koppenstraße 88/89,

und vom 4. Januar fat. ab

in Halle a.

Gesellschaft ist ein arithmet

in duplo beizugeben. in GrP O B76, Cto, 317/12

fischen Eisenbahn.

ÜÚnland, Wege 2c.

ektaren im Ganzen. Pachtgelder-Minim gestellt und das von den Pa disponible Vermögen Die speziellen und ungen, die Regeln arten können täglich, und Festtage, in unsere gesehen werden. Erstattung der Pachtbedingungen und der theilt werden. _

Die jetzigen Pächter, und Sohn, sind an PaG S 2 B

estatten un gel den 6. Dezemb

Königliche Regi

f 8500 M fest- chtlustigen nachzuweisende

llgemeinen Pachtbedin-

d die Vorwerks8- der Sonn- \tratur eîn-

S. bei der Kommissionskasse

der Lizitation un alle-Sorau-Gubener Eisenbahn- mit Ausnahme

r Domänen-Regi ch werden auf Verlangen gegen Abschristen der speziellen Regeln der Lizitation er-

en Coupons i\ch geordnetes

Nummernverzeichniß Berlin, den

der Niederschlesisch-Mär

he S

Ausloosung Jserloh Fserlohner Stadt-Obliga

Littra 4. die Nr. 400. b. von Littra B. die Nr. 4.

Littra C. die Nr. 25. 60. 64. 87. 90. 96 es $. 7 des Aller-

oojung von

Dezember 1876. gende Stüldte

Königliche Di

Herren Oberamtmann Werner 8 90. 68. 71. 76

wiesen, d | er Pachtobjekte zu zu ertheilen.

ür direfte

Ostpreu = auf Grund d

8 vom 28. I hierdurch gekündigt,

Dieselben werden, höchsten Privilegium ern mit dem ie in den ausgeloosten Nu Geldbeträge am 1. April e, gegen Qui mit den dazu g fälligen Zins -

den 14. Dezember 1876. r Beigeordnete: ulden-Tilgung . H. Ebbinghaus. G. Kissing.

en-Brauercei._

N Er E g vom T3 6 M5. vorgenommenen planmäßigen ues sind gn Nummern

Tilgungsplan zur Rückzahlung. zum Nominalwerthe nsung auf. S 1875 ausgeloosten und per 1. April 1876

btheilung nen und Forsten. —t

Verpachtungs-

Das im Dorfe Linderba

eldflur, im Großhe

rfurt, an der na und $ Meile von der belegene, dem Kirchen Landgut mit eine ekt. 11 Ar

J. bei unserer S und Rückgabe der Obligationen erst nah dem 1. A Auszahlung gelangen

Anzeige. nd dessen separirter eimar, # Meile von Kunststraße

8 hier gehörige

en Zinsen der II, und 111. Emission { vom 30. Dezember cr. b r Berliner burg von den euchel, in Königsberg von ne und von

r, 4, später

am 2. Januar 1877 ts-Obligatione werden in d 1. Februar

erren Zuckshwerd Herren I. S unserer Hauptkasse,

oupons, zur

1877 in Berlin von de

Eisenbahnsta Gesellscha

und Schulfond

Areal von

28,5 Qu.-Mtr. Ae 9 W

t, in Magde Schrimpff.

8-Kommission:

imon Wwe. u. S Scleusenstraße

Göórlizer Ac

ordentlichen Generalver ck unserer Pr nt sh

iermit nach dem a ab hört die Ver ersammlung vom 15. Dezem

Nr. 284 rüûckständig.

Verwaltungsrath

Actien - Brauerei. W. Löschbrand.

ädtische S D. Ble

‘Baustelle, annis 1877 bis Jo-

on stbietend verpachtet

annis 1895, R Das Pachtgelder

nachzuweisende dis und die zu beste

tgeseßt. M ele nordnun welcher der Z

öffentlih m

„Minimum i auf 3000 onible Vermögen auf 20 ende Pachtkaution auf 1

der Königlichen Re ag vorbehalten bleib chtung Termin au

f 1877, Vormittags r » lostergang Nr. 1, Zbeertée mit daß die Bedingungen der

Bet der in der Ausloosung von 4 Stü

oer ad ge Von den in der n Obligationen ist die den 14. Dezember 1876.

elben werden ndigt. - Von

rung hier,

haben wir | gekündigte

E gh 2h 8. Januar

in unserm Geschäftslokale, anberaumt, zu welchem Pa merken eingeladen werden,

der Görlißer von Wolff-Liebstein.

ach-