1876 / 307 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liverpoel, 28. Dezembe:, Nacimitiags. (W. T. B.) pr. März-Juni 31,25. Mebl rubig, pr. Dezember 6425, pr. Januar- | Spiritas 10 9% nach Trall Liter 0, i Baumwolle. (Schlussbericht), Umsatz 18,900 B, davycu | Februar 64,50, S Mar Are N 65,75, pr, M may €650. Rüböl ass ref a Wf Se auf iee ra N D las fü: Spekulation und Export 2000 B. Volle Preise. Amerikaner | fest, pr. Dezoraber 94,50, pr. Januar-April 95,50, pr. Mai-August am 22. Dezbr. 1876 Bmk. 55,1 aus irgend einem Hafen November-Dezember-Verschiffung 6% d. 96,50, - pr. September - Dezember 94.50. irites matt, pr. 23. S a G Os __ Midd1. Orleans 613/16, middl. fair Orleans 74, midW, amerika- | Dezember 69,00, pr. Januar-April 70,00. Wetter: Schön. “E Fade O ohne Fass. nische 63, fair Dhollerah fer , widdI. fair Vhollerah 54, good Paris, 28. Dezemb-r, Abends 6 Uhr. (W. T. B.) S S 7 E 56 mid! Dhollerab 5, good middl fair Dhollerah 54, mi1dl. Dhollersk Produktenmarkt. Mebl still, pr. Dezember 64,00 pr. ¿G E 2 Gs É 43, fair btengal 45 good fair Broach —, new fai Oomra —, | Januar-Februar 64,50. pr. März-April 65.50, pr, März-Juni 66,50. Die Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin,

L N y M d D zi á o N Deutscher Reichs- zeiger gosë fair Oomra 5°%%16, fsir Madras 5 fair Pervam 611/16, fair New-York, 28. Dezember. Abends 6 Ubr. (W,. T. B,) ; f S : ;

Smyrna 5%, fair Egyptian 63, good fair T Tk. Waarenbericht, Baumwolle in Ner-York 124, do. in New- Kiümdigungen und Verloosungen. i

Paris, 28. Dezember, Miïtags. B.) zloans 11}. Petrolenm in New-York 28, do. in Philadelphia 28. Obligationen des Krelses C E aiias py : 2 j Ï L Königlich Preußischer Staats-Anzeiger. Theater. Woltersdorff-Theater. Sonnabend : Mit | Lichtenberg Band K. Bl. Nr. 343 verzeichnete Verschiedene Bekanntmachungen. : |

Rohzucker fest, Nr. 10/13 pr. Dezember pr. 100 Kilogramm | Wehl 5 D. 90 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 41 C. Mais (01d. | s. unter Îns. der Nr. 305. niet Biele, S ; ; - ; Grundstück nebst Zubehör soll E z Ze2 L i Königliche Schauspiele Sonnabend , | neuen Dekorationen, Kostümen, Requisiten. Zum den 26. E T4 Belibes 11 Uhr, Dem Königlichen Kreisphysikus Sanitäts - Rath : ; : j

79,00, Nr, 7/9 pr. Dezember pr. 100 Kilogr. 84,00. Weisser | zixod) 64 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 93. Kafffese (Rio- Auswelse von Bann Zucker fest, Nr.3 pr. 100 Kilogr. pr. Dezember 88,00, pr. Ja- | 198, Becbmalz (Marke Wilcox) 114 C. Speck (short clear) C Lübecker Foner-Versloherungs-Veroin der Landbewehner. nar 88 50, pr. Januar-April 8925. Getreidefracht G63. General-Bilanz pro 1, Oktober 1875 bis Ende September 1876; s S 28. Dezemkbker, rue O T. B.) unter Ins. der Nr. 305 Es rodáuktenmarkt (Schlussbericht). Weizen fest, pr. W ohe S ; Dezember 30.25, pr. Januar- Februar 29,50, pr. März - April 30 50 Berlin, 28. Dezember. Die Marktpreise des Kartoffel- T gen F, En Zettelbauken vom 23. De-,

den 30. Dezember. Opernhaus. (273. Vorstellung.) | 7. Male: Flamina. Rienzi, der Lchte der Tribunen. Große tra-| Sonntag und folgende Tage: Flamina. ishe Oper in 5 Abtheilungen von R. Wagner. S S

allet von Paul Taglioni. Anfang halb 7 Uhr.

an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße 25, Zimmer Mr. 24, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentlich an den Meistbietenden versteigert, und

Dr. Lefson in Dramburg ist die von ihm nach- gesuchte Entlaffung aus dem Staatsdienste ertheilt worden. Qualifizirte Medizinalpersonen werden aufgefordert, sich innerhalb 6 Wochen unter Ein-

"Das: Abounement beträgt 4 4 50 ch

e

X (le Post- Anstalten des In- und Auslandes uehmen j ' Befttlung auz; für Kerlin anßer den Post- Anftalten j ah die Expedition: SW. Wilhelmstr. No. 32.

are a is eng) S 4 Stadt-Theater. Sonnabend: Erstes Ge- Sg vas Urte bex. Ne Gelherlang des 23u- reichung . ihrer Atteste und eines Lebenslaufes um ; Ee menulirieg. Lust]piel in Iheltungen na Scribe, | sammt - Gastspiel der Mitglieder des Wallner- Ç z das vakant gewordene Kreisphysikat des Dram- : S HA t bearbeitet von Olfers. Vorher: Unecrreichbar. | Theaters unter Mitwirkung und Direktion des erl Zatnar “vaAA Mittags 12 Uhr, burger Kreises zu bewerben. E Ì e Alp 1ST SultspieL in 1 Aft von Adolf Willbrandt. Anfang | Herrn Theodor Lebrun. O, diese Männer! Lust- | Das zu versteigernde Grundstück if zur Grund- | Coeslin, den 21. Dezember 1876. A Sp iBL den 30. Dezember, Abends. 9 : Sountag, den 31. Dezember. Opernhaus. (274. g s L 00 A u PA Rofen. Parquet 2,00 | steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- | Königliche Regierung, Abtheilung des Zunern, R L l Vorstellung). Die lustigen Weiber vou Windsor. | S . Dieselbe V ; ; EDE LREEILETTON. s Komisch-phantastishe Oper in 3 Alten, nach| «nag? Dieselbe Borstellung, vate und gur Gebäudsteuer mit cinem jhrliden | “Die Stelle eines Kuappscats-Arztes bei |} 1 P Ld ai "a art Pram gen Se D L Mie lat Natioual-Theater. Sonnabend: Am Rande | 1878/9 veranlagt. i : unserem Lazareth in Königshütte, mit welcher ein Se. Majestät der König O Ln Divi den D, Mose M n e E T RESReA Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des | Jahresgehalt von 3000 neben freier Feuerung dem Divisionsküster Fügner bei der 8. Division den |} .etîen Staatssteuern wird von E E s Sonntag: Der Vershwender. Zu besonders | Grundbuchblattes, ingleichen etwaige Abshäßungen, | Und Wohnung, event. 20 ‘/o des Gehaltes als Ent» Adler der Jnhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohen: racht. E gie, Seuristen, ufi i & tes pon Vio | ermöbiaen Drei, Anjaug 5 ür bere Kanslcingungee fa 1” nase | VQj anden bet er Perm} fee Kerije Quersurt- und Vexndt ju Einw bei | pom 12. West 1996 (Gest-Sanmlung Seix 289 benn wetten: | der Kaiser I On nue ‘res Kormandanten von Girndt. In Scene gesetzt vom Direktor Hein. —— und besondere Kaufbedingungen find in unserem Promovirte Aerzte im Alter von höchstehs sroda, im Kreise Qu p E S il Grönin- { "9m aS. U E G i ‘U Erheb der direkten | Gegenwart des Gouverneurs und des Kommandanten von cie Chetvralibett G t- ‘Hr. ; Bureau V. A. 3 einzusehen. : ä : oten t a. O., sowie dem Landbriefträger Hille zu 1) daß die Vera rhebun i: E dungen entgegen, empfingen den Flügel- Berdal. eis, eim Sobn, Offgter, 0e, Goris. | Bello-Alliance- Theater, Sonnabend: Wegen | „Fle Dichenigen, eide Eenthuns. eder ander- | dies? Sielle ‘unier Beilegung ihrer Zeugnlse unt Sthas Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen. Staatssteuern und “bee im Mage zus Jusdlags u quen | Behn Miller von Stalpnagel. attachie bei der Gesand Baron Schönborn, dessen Kamerad. Hr. Dehnidcke. | Krankheit der Frau Helbig-Beder und Frl. Bürger ' : / Tragung | cines furz 8 j : ; ent ndern 1. i il sowie den General der Jnfanterie z. D. Freiherr v. Horst, Reichstagsmitglied, Hr. Klein. | kann die angekündigte Vorstellung ' Karageors? nicht LA Be SEUM auses. ins. 116-0. Arprias S 1877 nicht mehr für das berjahr, so das vom Fel in München, 19 und ließen Sich Tan Chef des

in das Grundbuch bedürfende, aber nicht eingetra- x A : or Ó ; J 4 i k. J. einzusenden. Cio. 170/12 j i i 1. März des folgenden Jahres laufende on Wrangel, oris, Vera, seine TöHter, Frl. Keßler, Frl. Abich. | stattfinden. Dafür: Zu bedeutend ermäßigten | ene Realrechte geltend zu machen haben, werden Tarnowiß, den 18. Dezember 1876. ) Deutfchþes Nei. An s E bis zum 31 f jiitär:Aabinets. General-Adjutanten aen Ren A pn D ; n r- nahme i Es ; des Civil - Kabinets, Geyeimen - Use Se. Majestät der Kaiser und König haben Alle indem die Legitimations- und H euer-Sdtheine bis aúf Weiteres adi Vorträge halten.

Eduard Posse, Doktor der Philosophie und Biblio- | Preisen: Zum 14. Male: Fröhliche Weihnachten ! | aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präfklu- Der Vorstand ine Ausnahme hiervon besteht für die Hausir-Gewerbesteuer: ädigst geruht: ür das Kalenderja werden. eis ; gnädigst geruh wed fix 2 jahr ausgefertigt _— Morgen treffen Fhre Königlichen Hoheiten der

theks-Beamter, Hr. Link. Anton Trillhafse, Ge- | Weihnabtsmärchen mit Gesang in 5 Bildern | sion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden. O

flügel- a S e Hiltl. e wn. L, Lier L E Berlin, E L E Ee des bershlesishen Kuappschaftsvereins. U

gunde, seine Frau, Fr. Frieb-Blumau-c. Betty, Sonntag: Nachmittags - Vorstellung: Fröhliche | ; L, 10575 i ) m ärti nte ime ret z is 31.

seine Tochter, Frl. Hofmeister Christel, Wirthin | Weihnachten ! Halbe Kassenpreife. Anfang d Ube, Br Subhaästalions-Richler. Vet _Bekanutmachung. die vortragenden I emu Wir lien Ge- 1877 ‘findet p er E U auleJung, d Einscbä ung d- der Erbgroßherzog von Baden

eines Gebirgs-Gasthauses, Fr. Haase. Ein gräf- | Ende 6 Uhr. Abend-Vorstellung: 3 Frauen und An den hiesigen städtischen Lehranstalten sind zum Legations-Räthe Jordan u d der Räthe erster i t e tt; es bleibt vielmehr die für das Jahr 1876 bewirkte Ver- | Gr 0 ßherzog 02 eh Köniali Palais absteigen. Se

licher Diener, Hr. Will. Eine Magd der Wirthin. | keinc. Der Bericßterstatter. Theodolinde. Ein | [10011] S bhast tions- Vateut 1. April 1877 folgende Lehrerstellen zu beseten : imen Legations- Räthen mit dem Range n iht ftatt; den eingetretenen Zu- Und Abgängen unverändert fort- | hier ein un werden im Königlichen Sa 7 ubhastations- Patent. a. an der hôheren Töchterschule die Stelle cines Fe zu ernennen. i anlagung mit den eingeiretenen Bil k. A6 öniglih Ei der aer Sdo von Sawsen

Das dem Maurerpolier Friedrich Schmidt zu Alt- | Lehrers mit der Faktultas für Religion, Fran- : T e De 6 S N Geb éude steuer, T) triffflst morg ittag im Königlichen Schlosse ein. Schöneberg gehörige, in Mariendorf belegene, im } zösisch und Englisch mindestens für die mittleren Der Konsul der Vereinigten Staaten von Amerika 1n ie Gru ev _ Raiserlide und Königliche Hoheit der

Anfang halb 7 Uhr. ___ ] Stündchen auf dem Comtoir. Anfang 7 Uhr. Saal-Theater. Moxtag, den 1. Januar 1877. t 5 Grundbuch von Mariendorf Band 1V. Nr. 139 ver- | Klassen mit einem Fahresgehalt 1800 M. und : . Beaucham einen amtlichen die Klassen steuer, Be s : þ Deutscher Personal-Kaienier, zeichnete Grundstück nebst Zubehör soll F en e airreges Laon R 2 ; b Sts D e Ny F D Ga E N rtcenine die klassifizirte Einkommen steuer (Staats-Einkommensteuer), Kronprinz empfing gestern Vormittags den Advokaten

Erste Vorstellung der französishen Schauspieler- Gesellschaft, unter Direktion von Emil Neumann.

30. Dezember. den 7. Februar 1877, Vormittags 10. Uhr, | betra 2700 i owie stehende l Anspah und den Kaiserlihen Regierungs-Rath

n T nh : G e - M „LV. ? ge von b steigend, s t: . 2 L aenle au P General v, Yorck scBliesst in der Posche- | an Geridtsstelle, Zimmerstraße 25, Zimmer Nr. | Þþ. an der Mädchen-Mittelshule zwei Stellen in Cóln ist eingezogen worden. i E ee ten R ea dieselben für dad riedber

weise c f tio

S A 14 of Slächenmaß von 5,10 Ar mit einem Reinertrag von [10432]

Nichtamlliches. Deutsches Nei. Preußen. Berlin, 30. Dezember. Se. Majestät

BekaüntmaGhun s. M der ü ichneten Direïition refsortirenden D Slartaticen f aste! ti zur öffentlichen Kenntniß

Nos Intimes. Comédie en 4 actes de Mr, Victor Sardon, Anfang 7 übe j i ¿3 Met Donnerstag, den 4. Januar. Le jeune mari. ätbehón Mibla amit 4 y / : _D1! : : : L 4 L d‘ Comédie en 3 actes par Mr. Mazères. Le piano ven hie mit dem russischen General | 19, im Wege der nothwendigen Subhastation öffent- | eines Mittelschullehrers mit einem Jahresgehalt ufmann Friedrih Sprunck ist Namens des 4 5 ahmilttags 2 Uhr besihtigten JFhre Kais erlihen Go MOSERS: Cd éla an L 9010, i T T © Jitât des preuccicen ion wegen Neutra- | li an den Meistbietenden versteigert, und dem- | von 900 K und von fünf zu fünf Jahren um je Deuts&en Rei s das YEréquatur als. General-Konsul der Re- | Jahr 1870 Verautags, fehun s dus But 4 ars it Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Friedrich Gas NEITIRIE al A E AOEN, 1819: ! König Friedrich Wilhelm IIL von B nâoit bas Urtheil Über bic Grtheilung des ZusGlags | 150,6 bis zum Höchstbetrage vou 1800 & steigend, ublik Paraguay undals Konsul der Republik Bolivien, mit | vurN Ai Reklamationse oder Resteöteriaben bezüglich der für das Wilhelm dds Märkishe Museum. Um 4 Uhr wurde der Die französischen Theater-Borstellungen finden in 6tifiet das Lehr-Bataillon in Poln, | geen 9 Februar 1877, Nachmitiags 1 Uhr, | e. an der Knaben-Mittelshule die Stelle cines dem Sige in Berlin ertheilt worden. 1876 bereits veranlagt gewesenen und für bas 1. Quartal 1877 | Gesandte Pirtugals, Graf von Rilvas, in besonderer Audienz der Folge Dienstags, Doûnerstags, Sonnabends und aid E E S ebenda vertündet wer Mittelschullehrers mit demselben Gehalt wie a, dem Siye 1 j ; de N elben Beträgen weiter zu entrichtenden Steuersäße findet : Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen Friedrich SEANias nan, Das zu veorsieigernde Grundstü ift zur Grund») undd, Dem Herrn Caxlds Garcimartin ist “Ronful in nit ftatt E j Wilhelm daj Höchstdemse ben von Sr. Majestät dem König Deutschen Reichs das Exequatur als spanischer Konu® "n Die Pflichtigen haben daher auch für die_in dem Uebergangs- verliehene Großkreuz des Thurm- und Schwert-

Preise der Plätze: Fauteuil und Fauteuil-Loge ckamilien-Nachrichten. steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- | Meldungen unter Beifügung von Zeugnissen und 4 M4 50 S. S aricriote 3 M 50 S. Parquet F Mrs Slächenmaß von2Ar 70Qu.-M. mit einem Reinertrag | eines Lebenslaufs ersuhen wir leanigit und \pä- Stettin ertheilt worden. j rtal vom 1. Januar bis 31. März 1877 fortzuentrihtenden Ord Dos E hen. Glei darauf fand bei Jhren Kaiser- 4 T B 2 Fs 2, 2 . en . ; uern. die Zufértigun der E E a n N Lte ai lichen Go ilen ein größeres Diner von 36 Gedecen statt, zu [

2 M 50 4. Parterre-Loge 2 A Galerie 1 M. Verlobt: Frl. Antonie Zimmermann mit Hrn. | von 87 veranlagt. Auszug aus der Steuer- | testens bis zum 15. Januar 1877 uus einzureichen G Der Billetverkauf findet statt an Lage der Vor- Barvensels (bom tre e S E iw e bfi des Saales, A a U Denen, de Ee S bon aus- asschreiben diesmal n S iridels, (raf o Bades ellun ormittags im end-Kafssenlokale der : E bi En L. V0 L elwaige aßungen, andere : das Grundstü be- | wärts cine Dienstzeit von fünf Jahren in Anrech- t 53 - Lothrî E C 2 : j i 1. April 1877 „GBe)andie 4Þ0 j | E T EEEY

Königlichen S Pnipiele (Eingang von der Jäger- 3 A I und Abtheilungs-Arzt Dr. | treffende Nachweisungen Und besondere Kaufbedin- | nung gebracht werden kann. f Das 11, Stü . des Ge sephlats ie Efffaß Es “Seagtun n en E des: Monats Nür I: Benach- Stacts-M L “impba usen, Dr. (Falt, von D e straße) und zwar: Für auf Meldungen refservirte Sge C eisse—Grottkau). Srl. Magda | gangen sind in unserm Bureau V. A. 3 einzusehen. Justerburg, den 22. Dezember 1876. i wels U us Au iri: enthält. kt E P va N D E fGreiben t seither üblichen Meise zugehen werden. Bülow, der Wirkliche Geheime Rath \Schumann, der Staats- A U s Ub N ae Boche s L E (Berlin) S E © e Wies E A Ae Me Fint anl He Ra E M E uas [t Et is Elsaß-Lothringen für Vas ahr -1877 ) Rück sichtlich der Klassen skeuex wird insbesondere gei Sekretär Dri Friedberg, der Unter:Staatssekretär Eck, der von 11—12 Uhr, an den Wochentagen von 5 L é L J j Î 7 ôl tirtsamteit gegen Vrille der Ginkragung s 2 C T | aus g-EGtats von E Î f 24 (S; intrétend änge in den nach ; ic - 114 Uhr. Für nit reservirte Billets an Sonn- V rens [i E Hr. Dr. Max Bock mit Frl. Hilda | in das Grundbu bedürfende, aber nicht eingetragene Für vie hiesigen Sculanstalten soll cin zweiter qa S Ee einbe 1876; und unter ; E daß Peseis mt M E E e Ee N Sammt Gouverneur O De E Mae von, Aen, und Bean uen A Qt e gent | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Hauptmann und | geordert, Wesesten zur Vermeiting ber Prektesion | afademisch gebllveter und geprüfte Ziel fr. 274 die Bekanntmachung, betreffend die Hos (gee | Suite 619) und deren Anlage für dle erfley } Mongto des alen: | de HopMarsglle Graf Peer und Graf von Perponcher V 5 15 r und Avends an Der endtasle t Rg N l P 4 M e A U ri wegen 1 S3 i  rhebung gelangen, und da H 2 : : d im Vesibul des Goncertsaales (Eingang von der | Honpoge (hef, Freiherr Gyys hler Here zu | späteftens im Veriteinerungötermin anzunmetven, | [EYr e mit einem Zahegehalt von 2000 4 an Der 4 Fanuar 1873, betreffend die Bezirksvertretun- | 1/9 fenletune der olle im Zanuar nit stattfinde wid: | der General-Zntendant von Ee Pohgestellte Persönlichkeiten l abe (Bochum). Hrn. ider v. Liliencron " Köni liches Kreisgericht. gestellt werden. Geeignete Bewerber wollen ihre gen, die Kreisvertretungen und die Wahlen zu den Gemeinde- Die im Laufe des alen u ia N E i un i

i. P.). | At A0 10

eldungen auf reservirte Pläke für sämmtli : ( t EE, : ) z gen auf rejereirte Liber sum Eide | * (Ganzkow bei Degow Der Subhastations-Richter. Bene Bien L IaFER: 10. eto; râthen. Vom 21. November 1876. Ae euro - Gtlasse wetden, saw für: dieselben - nicht

Vorstellungen der Saison wolle man gefälligst 5 j N s E z y E - ; sre an den Direktor Neumann, Steglißer- | Sestorben: Hr. Bürgermeister a. D. Friedrich Mühlhausen i. Th., den 24. Dezember 1876. Berlin, den 30. Dezember 1876. Masenituee L O nin bestimmt. ist, au für ‘das

: Legen N i L E E “Qi - Amt. L | militäri (feier Sr. Majestät traße Nr. 69, richten. Schumann (Danzig) Frl. Henriette Stach Z 10601 Der Magistrat. Kaiserliches Post-Zeitungs-Am Bur! militärishen Jubelfeier Sr. Majesti “Ein Abonnement zu ermäßigten Preisen findet e ge: pa O G Hr. Lieutenant a. D. Verkäufe, Verpachtungen, l Ÿ N i R A E E Z 2 Die Ben U: Steuererhöhung für die innerhalb des | des affe s und Königs am Neujahrstage 1877 nicht statt. Gräfin S evn L raslan). Frau Louise : Submissionen 2c. Mit Bezug auf unsere früheren Bekanntmachun i Das 29, Stück des Reichs-Geseßblatts, welches heute aus- Zeitraums vom 1. Januar bis 31. März 1874 bewohnbar oder be- | ist uatstehendes Programm aufgestellt worden :

(Zürts). tau Dbersocftèt Beet o Uahers Es soll den 9. Januar 1877 im Kruge zu | gen, in welchen wir über den Zustand des von un. gegeben wird, enthält unter : cs h nußbar gewordenen Neubauten, beziehungsweise in ihrer Substanz Vormittägs 95 Ühr findet im Königlichen Palais Empfang HFalluer-Theater. Sonnabend: Zum 7. | mann, geb. Geride (Coblenz) e Dammendorf nachstehendes Holz: 1) Begang Theer- | y-rwalteten Fonds, welcher bestimmt ift, dereinst in Nr. 1155 das Geseß, betreffend die Abänderung mehrerer | ,¿rbesserten Gebäude beginnt mit dem 1, Januar 1877. der Commanîeure zur Rapport-Uebergabe und der Deputation pa y , ä). ofen, Jag. 15, 17, 21, 22, 25, 26, 34, 35: 14 Rmtr. | Zeiten der Noth das Bestehen der hi Klei i lfreise. Vom 25. Dezember 1876. D werden die vom 1. April bis 31. Dezember 1874 ebenso ; 3 4 F. statt Male: Der Löwe des Tages. Posse mit Ge- eih. Scheit u. Knüppel, 25 Rmtr. eich. Stodth-lz, | Kinder -Bewahr-Austalten zu sichen d fe Lei Mei Ge wan eee ber 1876 iebe pon t bis 31. März 1875 bewohnbar over benußbar | des 1. GardeRegiments z. F. statt. ; fang in 3 Akten von H. Wilken, mil Benußung | SteÆbriefe und Untersuchungs- Sagen. | 3 mie t Rh 1 Lt r ls f nder-Bewahr-Anstalten zu sichern und sie bei Berlin, den 30. Dezember . Us wie die i M5 Fannar H Ls Fd n ibüer Substanz verbésser- r wird im Königlichen Shlofse in der Branden- eines Originalstoffes von H. Tornauer. Steckbri n : u. Knüppel, 125 Rmtr. kief. Stoctholz, 61 Rmtr E L au in Ae Zeit _ Kaiserliches Post-Zeitungs-Amk. E eft ie: Mi April 1877 steuerpflichtig. | burgischen Kainmer die. Gratulation der Königlichen Familie Sonntag Lud, foliendé Tage: Dieselbe Bote pflichti R N S L D: S Lee eeres fie Reiserholz 1. ; 2) Begang Chacobsee, Jag. 43: haben “Frie wie: biitducse wi en a ten R A Gew. évbe steuer (aus\{ließlich der Hausirsteuer) sowie | und der hiey zum Besuch anwesenden fremden Fr ent- IARRS, Grampnit bei Potsdam, A 19, Feb nar | 10: Rmtr. kief. Reiserholz 1.; 3) Begang Dammen- zur ¿fentlichen Kenniniß Nach dex Bebanut: -| Tlassifizicte Einkommensteuer (Staats-Cinkommensteuer) werden | gegengenomm}n und. um 104 Uhr der Königliche Hof zur e E 1850, 2) Wilhelm Ferdinand. Carl. äi ans ail Jag. 86, 92: 200 Nmtr. eih. Stockholz, 100 | machung vom 28. Januar 1876 verblieb ult. 1874 mit den für das Jahr 1876 veranlagten, resp. ermäßigten Beträgen Gratulation Rittersaale em sangen. : P Victoria-Theater, Direktion: Emil Hahn. | Bornstäbt bei‘ Potsdam, geboren am 8. Oktober | 54 Rmtr. kief, Reiserholz 1,; 4) Begang Planheide, | ein Bestand von 36 f 27 3 haar und 92,700 1 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | für das 1. Quartal, 1877 fort ers ven- |\ Die Allehöchsten und Höässten Herrschaften begeben Si . ( Fvst c.c , . REL w t » ; 4 P . V I N] s î & Y | . H è E î . ezember . ü z ä c on - Sonnabend: Gastspiel d. Frl. Josephine Zimmermann, egen Gntziehung der Heeresdienftpfliht | Jag. 97 bis 101, 103, 104, 108, 109: 12 Rmtr. | 1nd Le U Ot Veo L Es dem Hof-Jägermeister und Mitgliede des He IGEIE D Könialie Direktion L iso unft: i die Swloßkapelle. emselben werden

te Solotänzeri & aterin Wi unterm 5. November 1874 erlassene Strafvoll- | ; B L p und Legaten 1306 4 68 - baar, 12,000 A Dokum., l ) E : j N ben wer erste Solotänzerin vom K. K. Hofoperntheater in Wien. f birk. Scheit u. Knüppel, 4 Rmtr. birk. Reiserholz I, 2) an Legaten-Zinsen 75 4 baar, 3) an belegten reiherrn von He S eißenrode das Prädikat als. für die Verwaltung der direkten Steuern in Berlin. außer den später gratulirenden Personen auc die inaktiven ienst , M Staats-Minisler, die Wirklichen Geheimen Räthe und die Räthe

Mit durchaus neuer Ausstattung zum 7. Male: Die | sreckungs-Requisition, in der Börsenbeilage zum 137 Rmtr. kief. Scheit u. Knüppel, 22 Nmtr. kief. | Kapitalien 70,000 Æ Dokum , 4) für realisirte Do- Wo ägermeister vom Bekanntmachung. erster Klasse, | ferner die Deputationen der Garnisonen von

ö L Ï 16) mi+ | Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Änzei : : ; tr ; i {Mone Melusine. Bolkömärchen (Große Feerie) mit | om 18. November 1874 r. 266 abeebenctt, 1 | Reiferholz 1, 329 Rimtr. kief. Reiserholz 11. in | kumente 65,624 4 20 baar, 9) an Zinsen von | en Kataster-Jnspektoren Schulte zu Potsdam, Rienow Die Kasse der Königlichen Direktioa für die Verwaltung der | Berlin, Potsdam und Spandau beiwohnen.

Gesang und großen Ballets in 4 Akten und 15 Bildern : 1 Stangen im Wege der Lizitation öffentlich an den itali i aon D o Gas ai für das Victoria- C C E E E Ren pre Meistbietenden gegen gleich baare Bashlung ver» S ie T1 STN U 90. 4 bte D O Ds u Cöln und Ströbelt zu Düsseldorf den E Bd i i L E e eitel E Sar reumaun. Musik von Die: BUE 7 Dezember 1876. Kbniali es Sie kauft werden, wozu Kauflustige an dem gedachten überhaupt Summa 71,916 M 26 baar, 174 700 Steuer-Rath; und ; S E ilhel direkten Steuern in Berlin wird mit dem 5. Januar X. J. aus dem Nah beèndetem Gottesdienste begeben Sich die Aller-

. Lehnhardt, Kapellmeister des Victoria-Theaters. Geri Abtbeilung 1 Sell o g reis- | Tage auf Ort und Stelle Vormittags um 10 Uhr | % S À Anduaßé ps 1875: 1) Mr ald dem Sattlermeister Johann Friedri. Wilhelm gegenwärtigen Amtslokale, Markgrafenstraße Nr. 47, nah der, öchsten [und Höchsten Herrschaften in die Brandenburgische E eis K L Ss An Le T 9 2e Es hiermit eingeladen werden. Dammendorf, den faufte Dokumente 71,073 M 8 - baar, 2 eia “Grothe zu - Berlin das Prädikat eines Königlichen Hof- “Mauerstraße Nr. N parterre links, et fei mmer untex Vortritt des Königlichen Hofes, welcher bis in p i gesetz i Steckbriefs-Erneuerung. Die gegen die Heeres- 27. Dezember 1876. Der Oberförster. sirte Dokumente 63,700 ( Dokum., 3) R Sattlermeisters zu verleihen. verlegt, und vom 8. aua k. M für das Publikum geöffnet sein. das Königszimmer geht. Es folgen unmittelbar zur Gratula-

Ca V E E e L | [ber Rothen Drapd'or-Kammier die aktiven Staats-

ahn. C e 2 Z i ERS Sonntag: Dieselbe Vorstellung. pflichtigen: 1) Gustav Emil Schiernbeck, 2) Albert tungsfosten 104 4 50 9 baar, 4) Legaten-Zinsen Jhre Majestät die Königin hahen Allergnädigst geruht : Königliche Direktion tion

; s Königreich Preußen.

Heinrich Friedri Werlit, 3) E-nft Friedri Hugo Verloosun x 120 baar, 5) durlaufende Zinsen 600 M. baar / L ad D : L: L |

s : g, Amortisation, i : tifus Hugo Toussaint, Mitinhaber der Firma ar di direkten Steuern in Berlin. | Minister. , La

Priedii : N La Auguit A 5) Dsfar Mau Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Qua Miilpi E Bilan 4 s E L E : E dias ; 2 ri zu Berlin ‘das Prädikat eines Hof- für die Verwaltung der dire? niwishen begeben sich von der Sloßkapelle zur

riedrich - Wilhelmst, Theater. Sonn- tegling, 6) Richard Franz Nicolaus i Drt, MTELNUN EITAUD «Las C 60 n Sh vérleihen: : : 124 Uhr - in den Rittersaal die Fürsten, y A Knappe, 7) Carl Friedrih Leya, 8) Rudolph Ju- Papieren. baar, 111,000 Dokum. Die Dokumente befinden lieferanten Allerhöchstderselben zu verleihen. Gratulazion: um r Lrerhaar :

E Fetiniga Ari S, Moenig: Ha: lius Franz Maehr, 9) Wilhelm Oskar Theodor (7 è Lr sich im Magistrats - Depositorium resp. Asserva- | : T e. nb Topographishe Karte vom preußischen Staate. welche Regimentsinhaber sind oder ARRMU N n

g: Richard Schmidt, 10) Heinrich Friedri Paul Wal- rande SocIété des |trium. Bel diejer Gelezenheit erlauben wir uns - Ministerium der geisilihen, Unterrihts- und ° Mi Bftab 1: 100,0C0 von Din Linge, n a bein Genale, ion rest jur Dis:

: ; ist.i ; eichem/Range « Zu! dz

Von dieser Karte ist.in diefen Tagen . vosition fiehenden oder verabschiedeten Generale, die mit

e

¿ kenhorst, 11) Richard Eduard Mar Stady, 12) Emil S diesen. Fonds allen Denen, .welhe die Wichtigkeit Medizinal-Angelegenheiten. Xezidenz- Theater. Sonnabend: Ludwig | Adolf Carl Hempel, 13) Carl Albert Meyer aus GCchemIns de fter Russesg, der Klein-Kinder-Bewahr-Anstalten anerkennen, recht Z Dem Oberlehrer Ernst Robert nt un f die Sektion Nr. 121 Crone an der B Lane af GeneraPstellung beauftragten Obersten sowie die Co A0 _ zu Rastenburg ist das Prädikat „Pro essor eg : ershienen; Kupferstich mit illuminirten Ne und Gewässern. eneral A E C Latte! dés Königs-Grenadier-

Devricut. Mit der Feder. Halle, 14) Ferdinand Franz Alexander Höpfner, geb. dringend zur geneigten Berücksichtigung zu empfehlen Vollkommeue Fran, fr: ieson uus Dolila, zu Neu-Ruppin, 15) Friedrich Adalbert Reg old Wir sind beauftragt, dié am 1./13. Januar 1877 | und sind die Mitglieder der unterzeihneten Kom- Vini in Seatilsurt O. ift der ordentlithe |- d | und de Königs - Husaren-Regiments; um 1 Uhr in die

E ie R T Weber, geb. zu Gingst, Kreis Rügen, sämmtlich zu- | fälicen Coupons der Stammaecti mission gern bereit, selbst die kleinsten Gaben zu Beim Gy 2 : leßt in Potsdam wohnhaft tao A wegen Ar obiger Gesellschaft wom Verfalltage pa oli dem erwähnten Zwecke dankbar anzunehmen und an Lehrer Pr. Adolf Arndt; und; : rdentlihé i irells Theater. Sonnabend: Weihnaczts- | ziehung der Dienftyflibt un*erm 28. Dezember 1574 | zulösen und zwar: ihre Bestimmung zu befördern. am Marienstists-Gymnasium in Stettin der ordentliche | die Karten UL n i Ausstellung, Dazu: Geiz und Verschwendung, Sidrien Bela a iredungs - Re aa, ¿i det Ten WILGER Hm mit 10, G Sein a ee E ivab-éiinda - Lehrer Richard S Julius Hoffmann zum Ober- : a Sis A bezirk Gumbinnen , roler Concert. A 5 JOrlen-Dellage zum Veut]chen Meihs-. un ônig- eden gelben Coupon mit é 50,25, commijjton zur Verwaltung des Ceutral-Fo ) i worden. * ; ? 64 Ubr. - nfang 5 Uhr, der Vorstellung li Preußishen Staats-Anzeigers vom 5 Suuuae Die Conpovs sind Vormittags in den Stun- | für die hiesigen Klein-Kinder-Bewahr-Anstalten. ] x i in G c

n_ Schullehrer-Seminar zu Peters-| im Regierungsbezirk Königsber i erL Ben ug Sonntag: Dieselb i 1875 Nr. 3 abgedruckt und unterm 18. Dezember | den von 9—12 Uhr einzureichen. : / ( : L i Dr. Kuhn u. „_, im Regierung9vez Rg, j ä um 14 Uhr im Königlichen Palais die h: onntag: Dieselbe Vorstellung. Anfang 4 Uhr, 1875 Nr. 301 desselben Blattes erneuert, vieh bie Berlin, 29, Dezember 1876. [10154] Altenbur gs 3 eiß er Eiscub ahn - as Bogen M her eN st orishe Stadt-Shulinspetto Mee Y D wel@e miit illumjnirten Nreiggrenzen und Gewässern ausgeführt sind. Peer g

Peru s Uhr. ehrer A T M E S ß f én rsten und deren m empfangen.

DWŒ” Kro!ls Etabli . Dg durch nochmals erneuert. Potsdam, den 27. De- 2 i T Wes L ., i / 1 .— Preis pro. Blatt 2 M i : | E U : j ilitäe Paxradeanzu

Sonntag (Srylvester): E masqueé | ¿ember 1876. Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1 Mendelssohn G (0,, E E L fke kas Nr Bt per die biobectei S Ne ft or Sta sche zu N schen Schullehrer-Seminar zu Verden der - Sämmtliche: Karténblätter können nah * vorgängiger Besieliung ) : Für die Herren vom itär Y zug % T : E en

e s j E : lde 5 0rd E er; Und :|: durch jedé Buch- -und Landkartenhandlung bezogen werden. De it ‘durklen Unterkleidern, Ordensband und Schärpe; für die et paré. Entrée-Billets für Herre à 3, für Da- Jägerstrasse 52 +1; ; ; : ; s j gden E gas E E örbs Go / it i i oflandkarten- “V ivil i i Unterkleidern und men à 2 M. find bei der Herren Ba, Unter den Lin- Subhastationen, Aufgebote, Vor- ägerstr 52. (248/12) s doritgeaten r E Stelverkteters vetetten ) dete i A T A : Shullehrer-Seminar zu Eckernförde der -| General-Kommissionsdebit ist der Simon Sropp! n Hof M i vom Civil Gala N weißen

- Preis 1 e | ; E L N N Löten, Pillkallen und Stallu- Schwar#-Adler-Kammer die Deputationen verabschiedeter. Mi- : és: westfälischen. Krieger- und Landwehrverbandes und esen Kri des. i sowie die Karte des Kreises Gerdauen, tit R bas Aa Den un Än

: i pi ( Provi nover, als ordent- :| handlung in Berlin übertragen worden. - s knd. Snvalibenda: L, “S ete sensie: 1 S ladungen u. dergl. [10377] Thüringi auch fernerhin von den Unterzeichneten ausgeübt M d stellt D D 4 i h Berlin, den 29. Dezember 1876. s N e : Am Abend tritt ber Mini 27 g, baben. |[10003) Subhastations-Patent Üürinzische Bank, au Bs [16593] liher- Lehrer ange ; N Canvega taa LRe L E EE i resp. 3 K ein Gef bofen ao dg «a S ful. Dis Herren Aktionäre, welche den Umtausch der | Altenburg, anï 23. Dezember 1876. | eri ür Handel, Gewerbe und öffentliche s _ Kartographische Abtheilung. d i ge Piehnioes bei Hofe vorgestellten Personen, E che Gd t Kasse L bäbon Logen und Zimmer A dem Bauunternehmer Hermann Karbe zu Dividen -"enbogen unserer Aktien nech nicht bewirkt Der Vorstand Ministerium f j a A be ten: i « Ée eerz, 21 4a O S N Jhr erMaje ät d er Kaiserin und Königin aus er- ¿ z Berlin gehörige, in ricdrichsberg, Rummels- | haben, we. den wiederholt hierzu aufgefordert. der Altenburg-Zeiter Eisenbahn-Gesellschaft. i rdveilen. - : Met 2 Oberst und Abtheilungs-Chef. | | Y Tafuri des intretenden Jahreswe sels ihre Glü wüns de i T burgerstraße Nr. 3 belegene, im Grundbu von Die Birekltion. Laurentius. A. Große. Der Baurath Rudolph zu Cassel isi zum Me der : | i G ; E Vin möchten, werden von der Ober-Hofmeisterin Gräfin : Königlichen A Free zu Elberfeld unter * erseßung i N A : e i Pewonher im Königlichen Schlosse hierselbst am31. V dahin ernannt worden. i O i ; i |