1900 / 210 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E

Q. weh haft, 1885 nah Amerika gere:| und seitd-m verschollen, Eltern: f Leo:ho. d Hofmann, Schmied, und f Ba:bara, gebor ne Schütler. Antregsteller: der Pflèger Leonhard Herrmann in Billingsbäch.

14) Eleonora Bräuninger, geboren den 15. August 1831 in S{rszberg, Tochter des f Sg@ullehrers Bräuninger daselbst, vor ca. 30 Jahren voo Schroz- Lerg aus nach Nord-Amerika gere: und feit mehr als 10 Jahren versholler. Antragsteller: der Pfleger Alkert Bück in Schrozbera.

15) Christine Barbara Margarethe Schüler, geboren den 3. Januar 1866 in Michelbach a. H. und zuleyt dajelbst wohnhaft, auß:retelihe Tochter der F} Barbara, geb. Schüler, gew CGhefrau des Fri- drid Haha, Taglöhners in Micheleah a, H., 1888 nab Amerika aereist und seitdem verschollen. Antragsteller: der Pfleger Andreas Köhnlein in Michelbach a. H. :

16) Johann Seorg Hofmann, Bäckermeister, çe- boren am 12. Dezember 1852 in Michelbach a. Lüdke und zuleßt in Ro:h am See wohrhaft, 1881 nach Amerika gereist und seitdem vercsollen. Antrag- steller: die Ehefrau Anna Katharina Hofmann, geb Bac, in Roth am See.

17) Anna Margarete Steinbrenner, geb. am 2, Juni 1831 in Lendsiedel, von hier aus am 8. März 1854 nach Ame ika gereist, woselb fie nah Privatnachricht Eade Oktober 1879 als Ghe- frau des Franz Josef Hartmann, Eisenbahnarbeiter in Zwingli, Staat Jowa, geitorben sein soll, seit dieser Zeit ist nichts mehr von ihr bekannt geworden. Eltern: f Georz Michael Steinbren» er, Wagner, und f Margarete, gev. Limpach, Antragsteller: der Pfl-ger Friedrich Rück, Bauer in NRoßfeld,

18) a. Luise Chrisiine Haas, geb.

21. Dezember 1840 i

b, Karl August Haas, geb. 27. No- in vember 1841, Gaggstatt

c. Anna Therese Eleonore Haas, geb. 20. Februar 1846 ;

und zuleßt daselbst wohr haft, im Jahre 1850 mit ihrem Vater nach Amerika gereist und sei:dem ver- \{ollen. Eltern: f Schultheiß Haas, früher in Gaggstait, und F Luise Rosi: e Heinrike, geb. Sturm. An';ragsteller: der Pfleger Philipp Welk in Gaggstatt

19) Johann Haunemann, geb. den 25. Juli 1859 in Gaggftatt und zuleßt dort wohnhaft, außer- ehelicher Sohn der } Magdalene, geb. Hannemann, gew. Ehefrau des f Georg Meyer, gew. Maurcr- gesellen in Gaggstatt, Gon längst nah Amerika gereift und mindestens seit 1888 verschollen. Antrag- \teller: Philipy Welk, Gem.-Rath in Gaggstatt.

20) Katharine Ballmannu, geboren den 9. Februar . 1844 in Leofels und zuleßt daselbst wohnhaft, Tochter der f ledigen Arna Juliane Ballmann in Leofels, {on längit nah Amerika gereist und seit mebr als 10 Jakren verschollen, soll gestorben fein. fie ion Johann Heynold in Leofels, Abw.-

eger.

21) Johann Christian Ballmann, geboren den 24. April 1846 in Leofels und zuleßt dort wohnhaft, Sobn der f Katharine Ballmann, ledig von Leofels, seit dem Jahre 1870, wo er in Frankreich drsertiert sein so, ‘vershollen. Antragsteller: wie bei Nr. 20.

22) Johann Gottlieb Diet, geboren den 8. No- vember 1834 in Hornberg und zuleßt daselbst wohn- haft, Sobn der f Gottlieb Fricdrih Diep*schen Eh-- leute in Hornberg, {hon längst nah Amerika gereist und seit 1860 vershollen. Antragsteller : Heinrich Noller in Hornberg, Pfleger.

23) Michael Enudref, geboren 12. August 1831 in Hornberg und zuleßt daselbst wohnhaft, 1855 nah Amerika gereist und seitdem vers&ollen. Eltern 7 Michael Endrefß, Ködÿlers Eheleute in Hornberg. Antragsteller: der Pfleger Friedri) Schäfer, Gem.- Rath daselbft.

24) Friedrich Bernhard Oettinger, geboren den 27. September 1847 in Hornberg und zuleßt daselbst wohnhaft, Sohn der f ledigen Sofie Katharine Oettinger von da, in den 1860er Jahren nah Amerika ausgewandert und seitdem vershollen. Artragsteller : Leonhard Bots, Köbler in Hornberg.

25) Katharine Barbara Kleinschroth, geborez den 2. März 1849 in Krairthal, zuleyt wohnhaft in Hornberg, außerehelihe Tochter der vershollenen und für tott erklärten Barbara Kleinshroth in Horn- berg, Anfangs der 1860er Jahre nah Amerika gereist und seither verschollen. Antragsteller: der Pfleger Heinri Roller in Hornberg.

26) Michael Karl August Waldmaun, geboren den 30. Auguft 1837 in Gecabronn und zuletzt daselbft wohnhaft, seit Anfanzs der 1860er Jahre verschollen, die leßte Nachricht von ihm stammt aus Port-Natal, Süd-Afrik ;. Eltern: f Gottlieb Wald- mann, Küfer, und f Barbara, geb. Scheuermann, Antragsteller: Johann Karle, Bauer in Gerabronn.

27) a. Katharine Margarete Strauß, aeb. Mebus, Ehéctrau des Johann Kaspar Strauß în L-ofels, ge- boren den 17. Dezember 1827 daselbft,

b. Johann Friedrich Mebus, geboren den 4. Sep- tember 1834 daselbst,

c. Johann Michael Konrad Mebus, geboren den 2. Juli 1839 vasfelbst,

Kinder des f Georg Leonhard Mebus von Leofels, fämmilich voa da aus schon längst nah Amerika ausgewandert und seit 1873 verschollen. Antrag- steller : der Pfleger Leonhard Botsch in Hornberg.

28) Iohann Georg Fuchs, geboren den 4. August 1834 in Eichenau und zuleßt daselbst wohnhaft, 1854 nah Amerika gèreist und feit mehr als 10 Jahren vers{ollen. Eltern: f Johann Georg Fuchs, Schmied, und der f Magdalene, geb. Vesser- \{hmidt. Antragsteller: der Pfleger Michael Kurtz in Lendsiedel,

29) Georg Friedrih Wengert, geboren dea 27. April 1832 in Eichenau und zulegt daselbft wohnhaft, 1854 nach Amerika gereist und seitdem vers{chollen. Eltern: | Géorg Michael Wenge:t, Schmiedmeister, und! f Marie Barbara, geborene Sqeiterlein. Antragsteller: der Pfleger Andreas Kern in ‘Eichenau.

30) Anna Katharine Deuber, geb. den 12. Juli 1830 in Diemboth und zuleyt daselbst wohnhaft, 1854 nah Amerika gereist und seitdem verschollen, Techter des f Georg Michael Deuber, Shuhmachers in Diemboth. Antragsteller: Andreas Hölzer, Zimmermann in Diemboth, Gmbde. Lentsiedel.

31) Marie Margarethe Engelhardt, geboren den 22. Augúft 1829 in Diemboih und zuleßt da- selbft wobntait, Tochter der f Katharine, geb. Kern, gew Ehefrau des Johann Mathias Zimmermann, M@durers in Diemboth, 1852 nah Amerika aus- gewandert und seitdem vershollen. Antragsteller : der Pfleger Michael Kurz in Lendsiedel.

13 April 1839 in Leofels und zuleßt da“elbft wohnhaft, Sohn der f Franz Köhnlein!’shen Ebe- leute in Leofels, 1854 nah Amerika gereift und feit 1864 verschollen. Antragsteller: der Pfleger Johann W°! er in Lendsiedel.

33) Geora Michael Himmelreicher, geb. ten 19. März 1832 iy Bölgenthal, Gde. Gröningen O.-A. Crailsheim, ¿uleßt wohnhaft in Lendsiedel, 1857 na Amerika aufgewandert und seitdem verschollen. Eltern: f Georg Leonhard Himmelreiher, Schuh- maer in Nölgenthal, und f Katharine Barbara, aerborene Stegwater. Antragsteller: der Pfleger Karl S&uster in Lendstedel.

34) Margarete Ma, geb. Müller, Wittwe des in Obersontheim f Händlers Joßann Leonhard Mack, geboren den 8. August 1834 dafelbs und zu- leßt wohnhaft in Noth am See, seit Mitte der 1860er Fahre mit unbekar.ntem Aufenthalt abwesend und seitdem verschollen. Eltern: Leonhard Müller, Söldner in Obersfontbeim, und 7 Margarethe, geb. Oftertag. Antra„steller: der Pfleger Karl Most in Kirchberg a. J.

35) Johann Hausmann, geboren den 2. No- vember 1848 in Leofels und zuleßt daselbst wohn- baft, Sohn des f Iobann Georg Mathias Haus- mann, Taglöhners daselbst, 1865 nah Amerika aus-

ewandert und seitdem vershollen. Antragsteller : Fberhard Hagec sr. in Kirchberg a. I.

36) Lutse Friederike Barbara Butz, geboren den 21. März 1833 in Kirhberg a. J. und zuleßt da» selbst wohnhaft, Tochter der f ledigen Barbara Big von da, 1848 nah Amerika gereist und seit 1885 verxshollen. Antragsteller: der Pfleger Friedrich Ammon in Kirchberg a. J.

37) Marie Margarethe Petzold, geboren den 9. Dezember 1838 in Nesselbah, Gde. Bächlingen, und zuletzt daselbst wohnhaft, hon längst nah Amerika außgewandert vnd seit 1880 vershollen. Eltern: + Johann Mathäus Peßold, Schneider, und Nosine Katharine Barbara, geborene Schramm. Antrag- steller: der Pfleger Eberhard Hager sr. in Kirch- berg a. J.

38) Gottlieb Kuöbel, geboren den 12. April 1859 in Hall und zuleßt wohnhaft in Kirchberg a. J., wurde 1880 fahnenflüchtig und ift seither verschollen. Eltern: f Georg Michael Knöbel, Kolyorteur, und F Eva Maria, geb. Walter. Antragsteller: August Gackstatter in Kirchberg a. I.

39) Johann Friedrih Weisfinger, geboren den 13. Funt 1833 in Kir(berg a. J. und zuleßt daselbst wohnhaft, 1854 nah Amerika gereist und seit Ende der 1860er Jahre verschollen. Eltern : F Johann Adam Wei|singer, Nothgerber, und 7+ Anna Regine, geborene Leidig. Antragsteller: der Pfleger August Gackstatier in Kirchberg a. J.

40) Friederike Schumm, geboren den 21. April 1843 in Kirchberg a. J. und zuletzt daselbst wobn- haft, Tochter des F Johann Georg Schumm, Webers daselbst, 1868 nah Amerika gereist und seitdem ver- {ollen. Antragsteller : Karl Most ia Kirchberg a. J.

41) Katharine Rotheuburger, geboren den 17. Sey» tember 1864 in Hessenau und zuleyt daselbft wohnhaft, 1885 nach Amerika gereist und seit Frühjahr 1890 ver- \{hollen. Eltern: f Friedrich Rothenburger, Suh- macher, und Magdalene, geborene Pröger. Antray- R der Bruder Fr. Rothenburger in Ruppert®-

ofen.

42) Margarethe Barbara Friedri, geboren den 13 März 1834 in Amlichagen und zuleßt wohnhaft daselbst, son längst nah Amerika gereist und seit mehr als 10 Jahren vershollen. Eltern: f Io- bann Georg Friedrich und f Marie Katharine, geb. Friedrih. Antragsteller : der Pfleger Georg Wein- mann in Amlisbagen.

43) Seorg Chriftian Frank, geboren den 14. August 1838 iri Amlishagen und zuleßt wohpy- haft dafelbst, anfangs der 1860er Jahre nah Amerika gereist und seitdem verschollen. Eltern : + Iohann Geora Frank, Seifénsieder, und } Eva Margarethe, geborene Lober. Antragsteller : der Pfleaer Leonhard Schumann in Amlishagen.

44) Iohann Jakob Gegelein, geboren den 25. Dezember 1840 in Dünsbach, Sohn des f Jo- hann Jakob Gegelein daselbst, zuleßt wohnhaft in Dünsbach, schon längst nach Amerika gereist und seit mehr als 10 Jahren versollen. Antragsteller : Georg Weinmann in Amlishagen.

45) Iobann Friedrih Frey, geboren den 24. De- zember 1834 in Leofels, Gem. Ruppert2hofen, un- ebel. Sohn der f Rosine Kern von da, zulett wohnhaft daselbs, am 4. Juni 1852 nach Nord-Anaerika ausgewandert und seit “den 1860 er Jahren verschollen. Antragsteller: der Pfleger Avaust Seyboth, Buchbindereibesißer in Hall.

Die sämmtlichen Ant1äge sind zulässig. Unter Ver- bindung dieser Aufgebote wird Aufgebotstermin auf Dienstag, den 16. April 1901, Vorm. 9 Uÿr, bestimmt und ergeht die Aufforderung :

a. an die Verschollenen, si spätestens im Termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung er- folgen wird,

b. an alle, wele Auskunft über Leben cd:r Tod der Verschollenen ‘zu ertheilen vermögen, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen.

Langeuburg,- den 8. Auzust 1900.

O: eramtsrihter Maier. [45603] Aufgebot,

Vie am 7. Oktober 1861 als Tochter der Martin und Anastasia, geb, Armanski, Dombrowski’s{chen Eheleute zu Plement geborene Franciska Dom- browéki, zuleßt in Josephsdorf wohnhaft, ift an- geblih vor mehr als 10 Jahren nah Amerika au'-

auf Antrag des Nehtsanwalts Blumenthal zu Kulin als Pflegers aufgefordert, sich spätestens im Auf-

unverzüglih Anzeige zu: machen. Kulm, den 24. Auguft 1900, Königliches Amtsgericht.

[45605] Aufgebot.

32) Johann Friedrih Köhnlein, geboren den

gewandert und seitdem vershollen. Dieselbe wird

gebotstermin dea 27, Juni 1901, Vormittags 1A Uhr, bei dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 3, zu melden, widrigenfalls ihre Todeserklärung erfolgen wird. Alle diéjenigen, welhe über Leben und Tod der Verschollenen Auskunft zu ertheilen vermögen, werden aufgefordert, dem Gerichte davon

Der Bergmann Peter Reuter in Hüttersdorf hat: beantragt, den vershollenen Tagelöhner Johann Reuter, zuleßt wohnhaft in Bupprich, für todt zu erklären. Der bezeihnete Verschollene wird auf- gefordert, fich spätestens in dem auf den 19, April: 1901, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gericht zu Lebach anberaumten Aufgebots-

erfolgen wird. An alle, welche Auskunft übe Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- termine dem Gericht Anzeige w machen. Lebach, den 25 Auguft 1900.

Königliches Amtsgericht.

[45745] Aufgebot.

Nr. 14 618. Auf Antrag des Straßenwa1ts Jakob Schmidt von Malterdingen wi-d der vermißte Ludwig Wickersheim, geb. am 27, Juni 1842 in Malterdingen, aufgefordert, sich spätestens in dem auf Montag, den 1, April 1901, Vormittags 107 Uhr, bestimmte« Termine zu melder, widrigenfalls seine Todeserklärung erfolgen würde. Zugleich werden alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen ertheilen können, aufs- gefordert, spätestens im Aufgebotstermin dem Gerichte Anzeige zu machen.

Emmendingen, 28 Auaust 1900.

Der Gerihts\{chreiber Gr. Amtsgerichts: Finger.

[45607] Aufgebot. _

Nr, 21 342. Seitens der Schuhmacher Ludwtg Ernst Ehefrau Elisabetha, geb. Wörael, der Schiffer Christeph Ernst Ebefrau Kath . geb. Wörgel, des Feld- büters Heinrich Müßtg. der Taglöhner Karl Müller Ghefrau Luise, geb. Müßig, der Shuhmachec Heinrich Müßig Ehefrau Lisette, geb. Mükig, der Schiffer Philipp Holler 1. Ebefrau Karoline, geb. Müßtg, und der Taglöbner Johann Georg Ihle Ehefrau Johanna, geb. Müßta, sämmtliche in Haßmersbeim wohnhaft, und des Schiffers Friedrih Wörgel in Hetdelberg wurde der Antrag gestellt, den an un- befonnten Orten abwesenden, am 24. April 1825 in Haßmersheim geborenrn Jakob Ufßleber für todt ¡u erflären. Der Verschollene wird aufgefordert, si spätestens im Aufgebo1stermin, der auf Dienstag, 26. März 1901, Vorm. 9 Uhr, festgeseßt ist, zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung er- folgen wird. Alle diejenigen, welhe Auskunft über Leben oder Tod des Verschollenen zu ertheilen ver- mögen, werden aufgefordert, spätestens im Aufgebots- termin dem Gericht Anzeige u machen.

Mosbach, 25. August 1900.

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgecichts : R. Wolpert.

[45606] Aufgebot.

Folgende Perfonen:

1) Anna Chriftine Schweikert, Ebefrau des Michael Schweikert, geb. Kaufmann, zu Erbach,

2) Goa Katharine Gebhardt, Ehefrau des Jacob Gebhardt, geb. Kaufmann, daselbft,

3) Anna Marie Damm, Ehefrau des Johann Nikolaus Damm, geb. Kaufmann, zu Günterfürst,

haben bas Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todeserklärung des nachflehend näher bezeichneten YBexschollenen beantragt: Bierbrauer Johann Jacob Kaufmann, geb. am 26. Dezember 1852, als Sohn des Georg Peter Kaufmann, Ortobürger zu Ünter- Mossau, und dessen Ehefrau Katharine Elisabethe, geborene Nikolai. Demgemäß werden aufgefordert:

1) der oben bezeihnete Verschollene, sh spätestens im Aufgebotstermin Freitag, dea 19, April 1901, Vorm. 10 Uhr, bei unterzeihnetem Ge- ciht zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung deéselben erfolgt,

2) alle, welche Erbarnsprüche an den etwaigen Nachlaß des Genannten bilden zu können glauben, folie bis zu jenem Termin ebenfalls anzumelden und durch Nachweis ihrer Erbeigenshaft näher zu begründen, widrigenfalls fie, soweit geseßlich zu- lässig, bei der Erbvertheilung richt berücksichtigt werden.

Michelstadt, am 29. August 1900.

Großherzogliches Amtsgericht. (L.S) Rauch.

[30540]

Nicht lange vor dem. Jah1e 1855 is zu: Marien- dorf die Wittwe Karoline Regina Katharina Höft, geb. Neumann, gestorben. Zum Nachlaßpfleger ift der Rechtsanwalt Dr. Ernst Lebin zu Berlin, Friedrih- straße 44, bestellt. Auf Antrag des Pflegers werden die unbekannten Erben der vorbezeichneten Wittwe Höft aufgefordert, ihre Rechte und Ansprüche späteftens im Aufgebotstermin am 83. April 1901, Vor- mittags LL Uhr, an „Gerichtsstelle, Hallesches Ufer 26, 2 Treppen, Z'mîiner Nr. 21, anzumelden, widrigenfalls die Erbrechte unberücksichtigt bleiben, sofern niht dem Nachlaßgeriht binneu drei Monaten nach dem Ablauf der Anmeldungsfrift nachzewiesen wird, daß die Erbrechte bestehen, oder daß dieselben gegen den F1skus im Wege einer Klage geltend gemacht sind.

Berlin, den 27. Juni 1900.

Königliches Amtszcricht Il. Abth. 16. [45592]

Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß nach dem Testament. des am 12. Februar 1900 verstorbenen Bahnhofsrestaurateurs Joseph Dettmann Bahn- bof Trakehnen dessen Sohn Karl, unbekannten Aufenthalts, durch Hinçabe des zu seiner Etablierung nothwendigen Geldes sowie sonstiger kleinerer Geld- unterstüßungen abgefunden ist.

Gumbinncu, dea 27. August 1900.

Königliches Amtsgericht.

[45587] Oeffentliche Zustellung.

uszug der Klage bekannt gemacht. Allenstein, den 28, August 1900. Oesterreich

Die Arbeiterfrau Caroline Olschewsti, geb. Miggo, in Graßholtz, Kreises Cclernförde, Prozeßbevollmäch- tigter: Rechtsanwalt Graß in Allenstein, klagt aegen thren Ehemann, den Aibeiter Gottfried Olschewski, früher in Kl -Schmückwalde, Kreises Osterode, jeßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf Trennung der Ehe und Erklärung des Beklagien für den allein s{huldigen Theil. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtóstrei1ns vor die Dritte Zivil- kammer des Königlichen Landgerihts zu Allenstein auf den 14. November 1900, Vormittags LL Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen,

um Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

[45589] Besigheim.

Oeffentliche Zustellung. Der Kaufmann E Baba in Heilbronn

Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Lehner daselbst klagt gegen den Bädcker und Wirth Friedrih Kyriß, früher in Bietigheim, nun mit

unbekanntem Aufenthalt abwesend, unter der Bes hauptung, daß der Beklagte Kyriß ihm auf Grund vorgängiger käufliher Bestellung 69 4 90 4 für gelieferte Waaren sowie 35 H Koften eines Posts

auftrags nebst 59/9 Zinsen aus 69 M 90 -4Z vom

5. Juli 1900. hulde, mit dem Antrage, in vorläu fig vollstreckbarem Urtheil zu erkennen, der Beklaste set s{uldig, an den Kläger die Summe von 70 A 25 H nebst 59%, Zinsen aus 69 A4 90 F seit dem 5 Suli d. J. zu bezablen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Der Kläger ladet den Bes klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das K. Amtsgeriht zu Besigheim auf Mittwoch, den 17. Oftober 1900. Vormittags S Uhr. Zum Zweck der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Den 1. September 1900.

Heinzelmann, Gerichts\{chreibker K. Amtsgerichts.

[45594] Ladung. In Sachen des Geheimen Kanzleidieners im NReichsamte des Innern Carl Behl zu Berlin W., Wormserstraße 5, Klägers, vertreten durch ten Rechtsanwalt Bent, wider die unverehelihte Elise Preuß, früher, zu Kolberg, jeßt unbekannten Wohns- orts, Beklagte, wird die Beklagte auf Antrag des Klägers zur mündlichen Verhandlung des NRechts- streits vor das Königlihe Amts8geriht zu Kolterg auf den 22. November 1900, Vormiitags 10 Uhr, geladen. Kläger wird beantragen, zu erkennen : | 1) Die Beklagte kostenläftig zu verurtheilen, an Kläger bei Vermeidung der Zwangs8vollstreckung in das Grundstück Band: 8, Blatt 221, Nr. 373 Grundbuchs von Kolberg sowie in ihr sonstiges Ver- wöôgen 50,36 M zu zahlen. es Das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu er- ären.

Zwecks öffentliher Zustellung wird dieser Auszug aus der Klage bekannt gemacht. Kolberg, den 21. August 1900.

Manske, als Gerichts\{hreiber des - Königlichen Amtsgerichts.

[45593] Ladung.

In Sachen des Geheimen Kanzleidieners im Reichs3- amt des Innern Carl Behl zu Berlin W., Wormser- straße 5, Klägers, vertreten durch den Rechtsanwalt Beny zu Kolberg, wider die unverehelihte Elise Preuß, fcüher zu Kolberg, jeßt unbekannten Wohns- orts, Beklagte, wird die Beklagte auf Antrag des Klägers zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor das Königli®ze Amtsgericht zu Kolberg auf den 22, November 1900, Vorm, 10 Uhr, geladen. Kläger wird beantragen, zu erkennen:

1) die Bellagte kostenlästig zu verurtheilen, an Kläger bei Vermeidung der Zwangs8volistreckung in das Grundstück Band 8 Blatt 221 Nr. 373 Grund- buchs von Kolberg, sowie in ihr sonstiges Vermögen E é. nebst 479/06 Zinsen vom 1. Juli 1900 ab zu zahlen,

2 das Urtheil für vorläufig vollstreckbar zu ers ren.

Zwecks öffentlicher Zustellung wird dieser Auszug aus der Klage bekannt gemacht.

Kolberg, den 21. August 1900.

Manske, als Gerihtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts, [45588] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Oscar Kirhhoff in Berlin, Grün- straße 21, Prozeßbevollmächtigte: NRechtsanm älte Dr. Max Gabriel und Albert Berent, klagt gegen den Herrn Albert Marwitz, unbekannten Auf- enthalts, früber zu Berlin, Universitätsstr. 5, auf Grund der Lieferung von 3 Gummirädern und Reparatur, mit dem Antrage auf Zahlung von 185,05 A nebst 69% Zinsen seit 27. März 1898. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des Rechtéstreits vor das Königliche Amtsgericht T zu Berlin, Jüdenstr. 59 Il, Zimmer 120, auf den 24, Oktober 1900, Vorraittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gema@t.

Berlin, den 30» August 1900.

Paethbold, Gerichtsschreiber

des Königlien Amtsgerichts T. Abtkeilung 43. [45584] Oeffentliche Zustellung. :

Die Firma A. Zuny sel. Ww. zu Berlin, ver- treten durch den Rechtsanwalt Schade zu Anklam, klagt gegen den Drogisten Nobert Behrens, früher zu Anklam, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen 224,50 6 und Zinsen, mit dem Antrage, den Bes Flagten zu verurïtheilen, an sie 224,50 4 nebst 59/0 Zinsen

a, von 26 A seit dem 1. Januar 1900,

b. von 71,25 Æ seit dem 2. Februar 1900,

c. von 100,25 M seit dem 9. März 1900,

d. von 27 #46 seit dem 19. April 1900 zu zahlen, dem Beklagten auch die Kosten des Pro- zesses aufzuerlegen. J

Die Klägerin ladet den Beklagten vor das Köatg- liche Amtsgeriht zu Anklam zur mündlichen Verhands- lung dieses Rechtsstreits auf den 4, Dezember 1900, Vormittags 10 Uhr, Terminszimmer L. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird dfeser Auszug aus der Klage bekannt gemaht.

Anklam, den 30. August 1900.

Schacht, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. Abtheilung 1.

[44583] Oeffeutliche Zustellung.

Der Bierbrauer Ernst Rozg zu Unterlenzkirh klagt gegen den Josef de Nardi und dessen Ehe- frau Emilie, geb. Fricker, zu Kappel, nun an unbe- kannten Orten sich aufhaltend, aus Bierlteferung vom Jahr 1900, mitt dem Antxage auf Zahlung von 200 4 und der Kösten des Klage- und Arrest- verfahrens, und ladet die Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Groß- herzoglihe Umtsgeriht zu Neuftadt auf Diens- tag, deu 23. Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr. gun Zvecke der öffentlihen Zuftellung wird Mee. uszug der Klage bekannt gemacht.

Gerihtsshreiber des Königlichen Landgerichts.

termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung

(L. 3.) Bastian, / Gerichtsschreiber des Großherzoglihen Amtsgerichts.

-

[45590] Oefféutliche Zustellung.

Der Darmhändler Carl Lange in Berlin, ver-

Litt. A. Nr, 925 über 100 4 und Litt. B. Nr. 3060 über 500 M

tretzn dur die Rechtsanwälte Dr. Reichel, Dr, Graf | find bislang zur Einlösung nicht üverreicht.

und Dr. Küchler ïn Dresden als Prozeßbevollmächtigte, klagt gegen den«Kaufmann Hans Boldt, alleinigen Inhaber der Firma Hans Boldt & Co. in Dreôden, W. Podels Pöhtandftraße 40. jeßt unbekaunten Aurenthalts, aus | wz Z der im Jahre 1899 ‘bewirkten käuflihen Lieferung T

eines Fasscs Därme und auf Ersaß der Kosten ves 6) Kommandit = Gesellschafte

vorausgegangenen Arrestverfährens nit d-em Antia ben B-flag1en zur Zablung von 178,70 M ne

Braunschweig, dena 1. Seytember 1900 Der Stadt-Magiftrat.

T AES

e,

str ckvar zu erklären, und ladet den Beklagten zur | über den Verlust von Werthpapieren befinden

mündliWen Berhandlúung des Recbtestreits voc tas

aus\{ließlid. in. Unterabtheilung 2.

Æöntglihe Amtsgericht w ODredden, Lotbrivger- straße 1 Il, Zimmer 184, auf den 15: No- | [45676] S

vember 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung totrd dieser Bs der | Gesellschaft werden bie:du:ch zu einer ordentlichen Generalversammlung auf Sonuunabeud, den 29. September 2900, Mittags 12 Uhr 30 Min., im Kreiéhause zu Nawits ergebenft etn-

Klage bekannt gemacht. Der- Gerichtsschreiber beim Kgl. Amtsgericht Dresden, am 31. Nugust 1900. Gärtner, Sekr.

[45585] Oeffeutliche. Zustellung.

Die Firma N. Seelig und Hille zu Dresden, ver- Treffen ducch den Nechts«nwalt Schade zu Anklam, klagt gegen den Drogisten Robert Behrens, früher zu Anklam, jet unbekannten Aufenthalts, wegen

geladen. Tagecêorxrduunug :

das abgelaufene Geschüftejaxhr.

und Feststellung des Reingewinns.

12445 Æ und Zinsen mit dem Antrage, den Be- und Aufsictsraths.

klagten zu vecurtßeilen, an sie 12445 M nebst 9 9/0 Zinsen |eir dem 10 Oktover 1899 zu zahlen, dem Beklagten auch die Kosten des Prozesses auf- ¡uerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten vor das Königliche Amtsgeriht zu Anklam zur münd- lihen Verbandlung diescs Rechtsstreits auf den 4, De- zember 1900, Bormittags 10 Uhr, Termins- | nur dietenigen Aktionäre berechtigt, welde ihre zimmer 1. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | Aftien spätesteus D Stunden vor deu Beginn der Versammlung bei ter Gesellschaftsfkafse zu

Ratvitsch oder {pätestens am 2. Tage vor dem Tage der Versammlung bei dem Bankbau E, Heimann in Breslau oder dem Bankhause S. Bleichröder in Verlin oder der Berlitter Handelsgesellschaft in Berlin hinterlegen, An Stelle der Aktien genügen au die ta S 24 des : Stätuts bezeihneten amtlihen Bescheinigungen. Der Kaufmann Hermann Kampen zu Hamburg, Hinsichtlich / des bei dec Hinterlegung dex Aktien zu beobachtenden Verfahrens wird im übrigen auf S 24

wird dieser Ausjug aus der Klage bekannt gemacht.

Auklam, den 30. August 1900. Schacht, Assistent, als Gerichtsschreiber des Königlicen Amtsgecichts. Abtheilung 1.

[45591] Amtsgericht Hamburg. Oeffentliche Zustellung.

Hamburgerstr. 113, Prozeßbevcllmächtigter: Rechtd-

Uuisichtsbehörden. 5) Ergänzungswahl des Auffibt3rath3.

anwalt Dr. Friy Müller, klagt gegen Hermann | d-s Statuts verwiesen.

Câfar Friedrih Schlottau, früher hier, Langen- e / horner Chaussee 8 wohnhaft, jeßt unbekarnten Auf- | der “Jahresbericht liegen ta der Zeit vom 15. bis enthalts, mit demi Antrage auf fostenpflihtige vor-

läufig vollstreckbare Vrrurtheilung des Beklagten zur | Direktion der Gesellschaft in Rawitsch aus.

Zahlung von 54 4 nebst 4% Prozeßzinsen und den Kosten des Arrestverfahrens unter der Begründung, daß der Beklagte dem Kläger für in feinem Auf- trage von leßterem vermittelte Jasertionen, an Ver- mittelung8gebühren und Auslagen noch restlih 46 54 \{ulde. Kläger ladet den Beklagten zur münd- liden Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amts- gericht Hamburg, Zivilabtheilang X11T, Daumtdbor- straße 10 1, Zimmer Nr. 23, auf Dienstag, den 30. Oktober 1900, Nachmittags L Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

Auszug der Klage bekannt gemacht. Hamburg, den 28. August 1900. W. Langeloh, Gerichtsschreiber des Amtsgerichts. Zivilubtheilung XIII.

E L

3) Unfall: und Invaliditäts-xc. Versicherung.

[45483]

Gemäß $ 31 des Genofsenshafts-Statiuts und $ 21 des Unfallversiherungsgeseßes wird hierdur zur Kenntniß gebracht, daß in der am 26. Junt 1900 ftattgehatten Sektionsversammlung Herr Nobert

Dahl zu Düsseldorf zum stellvertretenden Ver-

trauensmaun für den Bezirk VI neu gewählt

worden ist. Sonstige Aenderungen sind im SektiongÞ- vorstande und bei den Vertrauen2männern nicht ein- getreten.

Köln a. Rhein, den 1. September 1900.

Berufsgenosseuschaft der chemishen Industrie Sektion IV. Dr. Böttinger, Vorsitzender.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Keiue.

5) Verloosung A. von Werth- papieren.

Die bisher hier vberöffentlichten Bekanntmachun über den Verlust von Werthpapieren befinden fh aus\s{ließlich in. Unterabtheilung 2.

[45625] S

Bei der planmäßig heute \taitaehäbten 20 Ver- loosung der Anleihe des Kreis-Kommunalver- baudes Braunschweig (Ausgabe vom Jahre L880) sind die nacverzeihneten Schuldver}chrei- L E Rig 181 198

i t. A. Nr. í 36 372 677 808. 835 839 939 1004 1019 1022 1054 1074 1080 1293 10 10 1880 1007 ias 2 24 2 s

188 2295 2334 2: 2386 úber je 100 4, E « B. Vir. 2507 2567 2772 3009 3103 3138 3227 3292 3347 3458 3480 3503 3639 3811 3911 Ee E 500 M, . C. Nr. 4069 4271 4298 4455 7

über je 1000 A E

Die Auszahlung des Nennwertihs dieser Schuld- verschreibungen erfolgt vom 2, Jauuar 1901 ab bei der Stadt-Haupt-Kasse hieselbft,

Die nachverzeihneten, bereits früher ausgeloosten und aus der Verzinsung gefallenen Schuldvershrei-

is, E Be E 1900. eguißz-Hawitscher Eisenbahngesell t. Der Ausfichtsrath, R! S VBer-Blalchte.

[45679] Deutsch-Amerikanische Werkzeug-

A. G. Ÿaolle a/S.

geladen. Tagesordnung: Neuwahl des Aufsichtsraths.

Nummern-Verzeichuisses binterlegt haben. Halle a. S., den 27. August 1900. Dér Vorstand der Deutsch: Amerikanischen Werkzeug-

___ Gustav Krebs. Paul Erdmann.

auf V Wilhelmshütte het S „vrdeutliczen Generalversam

„BesWlußfassung über Erhöhung des Aktien- fabitals um den Betrag von Festfezung der Ausgabe-Mod

i auf Aktien u. Aktien-Gesellsh,

6 9% Zinsen von 167/05 M leit dem 15. Suli 1899 zu vecurtheiley, auch tas Urtheil für vorläufig voll, | Vie bisher hier veröffentlichten Beklanntmachungcz:

Die Aktionôrz der Liegqiß Rawitscher Eisenbabn-

1) Bericht des Vorstands und des Aufsictsraths über den Vermözens\tand und die Verhältnisse der Gesellsœaft ucbst Vorlage. der Bilanz für

2) Beschluß über die Genchwigung der Bilanz Beschluß über die Grtlastung des Vorstands

Beschluß über Aufnahme einer Anleihe bis zu 600000 vorbehaltlih der ftatuter- mäßigen Zustimmungen der Kreise und der

Zur Theilnahme an dec Generalversammlung sind

Die Bilanz, Gewinn- und Verlustre&nung, sowie

ja ewinn- September ds. Js. îm Geschäftslokal der 5 :

des Reingew

maschinen- Fabrik vorm. Gustav Krebs

Deckung der für Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bier- ad durch zu einer auf Sonnabend, den 29. Sep- tember 1900, Vormittags 10 Uhr, zu- Haite a. S. im Grand Hôtel Bode anberaumten außer-

ordentlichen Generalversammlung hôflichft ein-

shaftsvertrags {auf der Nebeneis veranlaßt ift. Somzuerseld, E 1900. aufizer Eisenbahugesellschaft. Der Auffichtêrath ns Dr. Volz, Vorsizender.

Zur Theilnahme an der Generalve: sammlur

diejenigen Aktionäre berechtigt, A ihre ‘Bla oder die Depotscheine der Reichsbank über ihre Aktien spätestens bis zum 26, September cx., Abeuds 6 Uhr, bei der Gesellschaftokasse oder bei tem Bankhause Leopold Friedmaun, Berlin S. Oranienstraße 69, unter Beifügung eines doppelten

[45644] „Wilhelmshütte“ Actien-Gesellschaft

für Maschineubau und Eisengießc geëordnung der auf 24. September ormittags L0 Uhr, nah Eulau- einberufenen

Akticn,*

noŸ zu ergänzen durch „Und demgemä der Statuten,

Uhrenfabrik Villingen Actien Gesellschaft Villingen, Baden, Vilanz per 30.- Juni 1900.

_ 969 600, alitäten für diese

fie Abänderung des $ 5 (Grundfkapital.)“

Eulau-Wilhelmshütte, den 4 September 1900. Der Auffichtsraty der Wilhelmshütte, : Actien- Vesellschaft

für Maschiueubau un

d Eisen i Jultus VPickardt, sengießerei

Vorsitzender.

Lausiher Eisenbahngesellshaft

4 Sommerfeld.

_ Unier Bezugnahme auf Art. 23 und ff. sellicaftsvertrages aeben R S am Freitag, den 28, Sept mittags UL Uhr, Dresduer Bank in Generalversammlung der Aktionär Eisenbabngesellschaft stattfinden wird. Zur Theilnahme an der Generalver Aktionäre berechttgt, welche 26. September a. e. Aktienbesig bei der Gese ausweisen und bas Nu mit ihrer Unterf e Eintrittskarten Stimmbere(ßtigung erhalten.

Jede Aktie gewährt eine Stimme. j 2E ee E Gewinn- un owie der Geschäftsbericht der Aufsichtsraths n E ab in den Bureau zur Vertü, ung der

hiermit bekannt, daß ember 1900, Vor- im Direktionëgebäude der Berlin die TV. ordentliche

e der Lausigzec

alverfsammlung siad fich bis längstens einschlicßlich über ihren lischaft in Sommerfeld i mmernverzeihniß hierüber, rift versehen, deponieren, wo Bezeichnung ihrer

d Verlust-Konto, irektion und des ehen vom 14, September a. e. X der Geselischaft unentgeltlich Herren Aktionärze. Gegenstand der Tagesorduung : Vorlage der Berichte des Vorstands und des L e ter Bilanz und der - und Verlustrehnung über das IV. Geschäftsjahr 1899/1900. G Ae puigung der Bilanz und Feststellung nns und der Diviade. Asung des Vorstands und des Aufsihts-

Wahl eines Aufsichtsrathsuitglieds.

Ankauf der Nebenecisenbahn

und Ausgabe von __ Deckung des Kaufp ) Ausgabe von Sguldverschreibungen t Vermehcung des Fahrparks ührung verschiedener Erweiterungs- usgenommenen s{chwebenden Aenderung der 88 2, 7 und 8 des , 1oweit solhe durch den An- enbahn Hansdorf—Priebus

Hansdorf—Priebus Schuldverschreibungen zur

lonebene welchen das eine zurückuegeben wird und als Einl5f« karte und zugleih als Ausweis für die vemnädfties Abbebung der hinterlegten Aktien dient. j

____ Activa, Lirgenscaften-

5 G 09 maschinen-Fabrik vorm. Gustav Krebs A, G. N

[45643] Braunschweigische Actien-Gesellschaft für Iute- & Flachs-Industrie.

nah dem Dêutschen Hause hier, mit folgender Tageêorduung :

9) Poteraths un det Vorstandes. y aylen zur Grgänzung des Aufsi{htsraths. 3) Beschlußfassung über dén an des f

die Betheiligung bei Vereinigungen oder Gesellschaften zur Förderung obiger Butade F Behufs Ausübung des St'mmrechts sind die Aktien in Gemäßheit des $ 24 des Statuts spätefténs am 26, September beim Vorstande oder bei den ER bp

er Braunschweigischen Bank, hier 2) der Deutscheu Bauk, Berlin, Mets 3) dem Herrn J. H. Bachmann, Bremen, 4) den Herren Zuckschwerdt & Beuchel ‘in

Magdeburg oder bei einem Notar gegen eine Bescheinigung zu deponieren, wogegen die Lezitimattonskarten werden ertheilt werden. Der gedruckte Geschäftsbericht ift vom 20 Sep- tember an bei den obigen Stellen in Empfang zu nehmen. Bei dieser Gelegenheit fordern wir die Inhaber unferer alten Aktien bezw. Aktienantheile à 900, 450 und 300 G wiederholt auf, den Umtausch in Paus Se a n d bewirken, indem tr bekannt geben, daß es dite Herren Zucekschwerdt «& Beuchel in Magdeburg fte sbwerdi es Ei aus in ea Sten zu MUNEL- n denen die Beträge der alten ien nicht d 1000 theilbar find. efrau s VBrauuschweig, 3. September 1900. Der Vorftand der Braunschweigischen Actien-Gesellschaft

bungen des Kreis-Kommunalverbandes Brauns@w (Ausgabe vom Jahre 1880) als: f&weig

für Jute- und Flachs: Judustrie. H. Lupprian. Flas Be Kean.

Masbinen- . , 160 498 65

Wir berufen hiermit die zweiunddreißigste ordentliche Generalversammlung reis 4 29, Séèptember d. J., Nachmittags 4 Uhr,

Werkzeuge-

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, sowie | © rigtungs-

Beschlußfassung über die Bilanz und Vor- schläge des Aussichtsräths wegen Vertheilung des Reingewinns und Entlastung des Aufe-

30 843 43

Kafsa-&onto . Wedhsel. Konto Debitoren-Konto . Waaren-Vorräthe . .

tsraths, d 2 des S ) sich h en S des Statuts, lebte Zeile, Gewinne und Berlust-

dur folgenden Zusaß zu erweitern: „owi

Passiva. TktieueKonto ¿ Hypotheken-Konto .. Kapital-Konto . Accept-Konto Bank-Konto Kreditoren-Konto . ..

M

5 099 02

8 024,90

4415,12

441,52

3-084 34

240 000|—

[45641]

Flachsspinnerei Osnabrück. e Herren nâre werden hierdu dreißigften ordentlichen WencralverieaiGAE auf dea 28. September 1900, Mittags 12 Uhr, iw Hotel Schaumburg hierfêlbst ergebenst eingeladen. Eintrittéfkarten werden an den beiden leßten Tagen bis spätestens eine Stunde vor Er- öffuung dexr Versammlung im Bureau der Nelelsqale gegen L E der Aktien oder L r den Be erselben und 10 ter Statuten verabffotct, E Tagesorduung : Erledigung der im $ 16 der Statuten be- stimmten Angelegenheiten. Osnabrüe, den 3. September 1900. Der Vorftaud. Börger.

[45642] Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Aktionäxe der Nordhausen - Wernigeroder Eifenbahngesellshaft werden hierdurch zu dée am Sonnabend, den 29, September d. Js,, LT Uhr Vormittags, in Nordbausen, im großen Sibungsfaale des Rathhauses stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

i Tagesorbuurig :

1) Berichte des Vorstands und des Aufsichis- raths über den Vermögensstand und! die Vers hältnisse der Gesellschaft sowie die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung für

_, das verflosszue Geichäftejahr. :

2) Genehmigung der Jahresbilanz und die Ge- winnvectheilung (Festsegung des Reingewinns

__ und der. Gewinnvertheilung).

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsraths.

4) Neuwahlen zum Aufsichtsrath.

9) Abänderung der Statuten in Rücksicht auf das am 1. Januar 1900 in Kraft getretene wandelsgeseßbuch und das Bürgerliche Ge- seßbuch sowie folgenden Zus zu $ 39:

„Der Vorstand hat den Anordnungen des Autsichtsratks nachzukommen, soweit nicht Gese, die Preußische Konzession oder der Gesellschaftsvertrag entaegenstehen.“

Der gedruckte Entwurf der beantragten Abênte-

rungen steht den Aktionären auf dem Gesellschast bureau zur Verfügung. f esellschasts

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind

diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aftien entweder späteftens zwei Stunden vor der Ge- neralversammlung bei der Gesellschaftskasse in Nordhausen (Nathhaus) oder spätcstens am awciten Tage vor der Generalversammlung bei der Nationalbank sür Deutschlaud in Berlin, bet der Breslauer Diskonto. Bauk in Berlin, bei der Ascherslebener Bank Gersou, Kohen « Co. in Ascheréleben, bei dem Banthause Heinrich Schmidt in Wernigerode oder bet einem Notar hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügt auÿ die amtliche

Bescheinigung von Staats- und Kommunal-

behörden und Kafseu, sowie von der Reichsbank

e deren Filialen über die bci ihnen hinterlegten en.

In allen Fen sind zwei geordnete und unter- ummernverzeihnisse beizufügen, von

Die Vertretung der Aktionäre dur Beyoll-

mächtigte ist in Gemäßheit des $ 25 der Statuten zuiäffig.

Die Bilanz, die Gewirn- und Verluftrehnung,

sowie der Gé\häftéberiht füc das 3. Geschä{tsj liegen vom 12 d. Mts."an in ünsérem Géschtfte: lokale, Nordhausen, Rautenstraße Nr. 50, zur Eins ficht der Aktionäre aus.

Nordhauseu, den 3. September 1900. Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. Grisebach.

152 473/75

101 749/58

1 081 473 Gewinn: und Verluft:Konto.

1081 473/53

Soll. An Abschreibungs-Konto Unkosten-Konto . .

H Per Waaren-Konto . Dekononule-Konto .

versammlun und bestebt

Kunftmühlebe Nechtsanwalt

üh Wilbe M

119 592/36 113 663/58

d aurer, Schramberg.

136 242/14 In der am 24. ds. Mts. ftottgefundenen General- wurde der Auffichtsrath neu gewählt eute aus folgenden Herren : Bankdicktor Wenz, T Direktor Ludwig Lamm, tretender Vorsiy Fabrikant Ludwig Weißer, St. Georgen, figer Hermann Oberle, Villin chloß, Villingen, als S

136 242/14

riberg, als Vorfiß-nder, nchen, als ftellver-

ender,

[45677]

Oschersleben-Schoeninger Eisenbahn- Gesellschast.

Ordentliche Generalversammlung

Sonnaabend, den 29. September 1900,

_Mittags 1,15 Uhr, in Kniecke’s Hotel in Oschersleben. Tage®sorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Verhältnisse der Gesellschaft im abgelaufenen Geschäfts jahre untec Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust-

__Rechaung per 31. März 1900.

Bericht des Aufsichtsraths über die Prüfung der Vorlage zu 1 und die Bemerkungen des- felben zu dem Vot standsbericht. Beschlußfassung über * die Genehmigung der Jahresbilanz und der Gewinnvertheilung. (Fejtftellung des Reingewinns und der Ge- winn. Antheile.)

Gntlastung des Vorstands und Aufsihhtsraths. Neuwahl zweter ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsraths gemäß $ 33 der Ge- sellshaftssaßungen.

Aufnabme einer Anleibe.

Berathung eines Vorschlags der Königlichen Staatêregierung, betreffend ihr Ankaufsrecht an der Bahn event. Zustimmung zur ent- fprehenden Aenderung der Konzessions- bedingungen.

Zur Theilnahme an der Generalve: sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien entweder TERNEnS 24 Stunden vor der Versammlung

spätestens am dritten Tage vor der Ver- sammlung bei dem Bankhaute Wur. Schiutow in Stettin oder Berliner Handels-Ge jáft in Verlin W., Behrenstraße 32, oder einèm Mera! Rey:

n Stelle der en genügt auch die amtli

Bescheini¿ung von Staats- und KounamdbtEae

ei der Gesellfchaftsfafse, oder

Kassen, sowie von der Reihshaa? und deren

Filialen über die béi ihnen hinterlegten Aktien. Oschersleben, den 3. September irn

Der Vorfitzeudve des A Y Fr. De R /

e N

ieden Ver vatua a iee D R E Li N Aa E e A Def ts P R NE L