1900 / 213 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

2) gegen Verpfändung der Bahn: handen und is weder die Ergänzung durch andere] Gehören zur Konkur9masse eigene Hypotheken- waltungsorgane der Bank zu entsenden, die ! pfändbriefe der Bank, die von dieser dem Bestand Berufung der Generalyersammlung, die as Í in Gegenden * mit regelmäßig steigender | Betrages von Hypothekenpfandbriefen sofort“ aus- ; n N E E Î l Q g s Bevyölkerungszahl und mit entwickelten | sührbar, so hat die Bank die“ fehlende Hypotheken- | bei der Berehnung der auf die einzelnen Hypotheken- organe sowie die Ankündigung von Gegén- | ¿ Wirthschaftsperhältnissen bis zu'drei Fünf« | deckung einstweilen durch Schuldverschreibungen des | pfandbriefe fallenden Antheile an dem Erl aus den ständen zur Beschluß fassung-zu verlangen und, 9 v0 9 9 ? 5 z im Abs, 1 bezeichneten Gegenständen mitgetheilt. wenn dem Verlaagen niht entsprohen wird, (U (Nl d - Nl d (1 in On M4) | (N 3) gegen Verpfändung der Bahn - bei binzu- | erseßen. Die Schuldverschreibungen dürfen höchstens L d o nzeiger tretender Gewährleistung seitens einer Deut- |: wit einem Betrag in Ansaß gebraht werden, der | einer Versammlung der Pfandbriefgläubiger, die nah auf Kosten der Bank selbs vorzunehmen ; - D413 : ¿ * {ezn Körperschaft des öffentlihen Rechts : um fünf vom Hundert des Nennwerths unter ihrem | den Vorschriften des Ge]etes, betreffend die gemein- 4) Versammlnngen von Gläubigern aus Schuld- M ® Berl In Fl eitag den "i September / a d éjenig "h M e aa E g ti beruf ird 8 d b sweisen Befriedi fen oder die Beruf dur die Bank T E - i züg esjenigen Theilbetrags, für welchen ommunal- gationen. erufen wird, aus dem zur vorzugsweisen Befriedt- rufen oder die Berufung durh die Bank an- Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmach - i 2 gung ‘der leßteren dienenden Theile der Konkursmasse zuordnen. Ste hat das Recht, einen Ver- : onfkurse Dirt „B ungen aus den Handels-, Güterrecht3-, Vereins-, Genoffenschafts-, Zeichen-, Véuster- und Börsen-Regi über S cike, B Körperschaft übernommen ist, jedo nicht Mündelsicherheit. zu berichtigen. treter in die Versammlungen zu entsenden ; muster, Konkurse, fowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen ber deutschen Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au in g besonderen E Os Tepistern, über Waarenzeichen, Patente, Gebrauchs- über die Herstellungskosten hinaus, Die Kommunal-Obligationen werden Laut Kommunal-Darlehuregister. 5) die Ausführung von Beschlüssen oder An- ® F ; Im übrigen sind die für die Gewährung von | auf Grund von Darlehen, welhe an Preußische S700 ordnungen zu uatersagen, die gegen das Tele én La m An c S- Î é D Eintraguugen 2c. den Gesellschaftsvertrag oder die sonst in - 41 É cl N 9 Ada a Es E b Get e od a solche MLEIRoN die volle fili R fab On ber GLnE, chct i Mes +4 ( l. 13A.) ufsidtêraths fistzustellen und bedürfen der Ge- ewährleistung übernommen hat. mmten Darlehen find von der Bank einzeln in erstoßen. Berlin auch dur die Königlihe Expedition des Deut s das Kömmunal-Darlehnregister einzutragen. 8 81. Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, Éeonet erben. [hen Reihs- und Königlih Preußischen Staats- 2 c sugEp e E M Do s Be M aur, Einzelne Nummern kosten 20 4. Sa Ee OE I E STOR R ETE S um etner Vructzeile A.

bis zur Hälfte der Herstellungskosten, | Hypotheken, noch die Einziehung eines entsprehenden Y D an Werthpapteren zugeschrieben sind, so werden sie Anberaumung von Sitzungen der Verwaltungs- theilen der Herstellungskosten —; Neichs oder eines Bundesstaa1s oder durch Geld zu Während des Konkurses der Bank sind die Kosten die Berufung, Anberaumung oder Ankündigung samen Rechte der Besißer von Schuldvershreibungen, vershreibungen auf Kosten der Bank zu bez 1900.

die Gewährleistung“ durch eine folhe S

Darlehen an Kleinbahnunternehmungen mäßgebenden | Körperschaften des öffentlichen Rechts gewährt sind, Bi L E rata L A a e i h e zur Deckung der Kommunal- gationen be- verbindlicher Weise getroffenen Bestimmungen ; Das Central - Handels - Register für das Deu de Reih kann dur alle ost - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche 2 nehmigung der Aufsichtsbehörde. Nah den Bestimmungen des Preußischen Aus- E ie gier ur das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der: en der Bank.

Hypothekenpfaundbriefe. führung8geseßes zum Bürgerlichen Geseßbuch vom Bezüglich dieses Registers finden die Bestimmungen + 55 20. September 1899 können“ tie Kommunal-Obli- | des Abschnitts über das Hypothekenregister ent- Der Genehmigung der Aufsichtsbehörde bedürfen DEE E _ insbesondere: Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nru. 213 4. und 213 B. ausgegeben

Zuläsfiger Höchstbetrag, gationen zur Anlegung von Mündelgeld verwendet a A Daties in 1) D Aaweil aber Vil Wuertilcaiitiet einbahnen- Darlehnregister. e Anweisung über die Werthermittelung von 7 7 d gewirk : f j S 74, Waarenzeichen. vnd gewirkte Unterkleider, Shawls, fertige Kleider | Bier, Porter, Ale, Malzextrakt, Malzwein, Frutt- | platten, Ambroidperlen, Ambroidstangen, künstliche

Der- Gesammtbetrag der von der Bank auszu- | werden. Grundstüen; fie ) r Männer, Frauen und Kinder, Pferdedeck2n, wein, Fruchtsäfte, Kumyß, Limonaden, Spirituosen, Blumen, Masken, Fahnen, Flaggen, Fächer, O-illets

s , , E

gebenden Hypothekenpfandbriefe und Kleinbahnen- 8 63. 1 : i Obligationen da:f den fünfzehnfahen Betrag des Zuläsfiger Höchstbetrag. Eintragungen 2e. 2) die Grundzüge der Bedingungen für die Ti N ( i eingezahlten Grundkapitals: einsckließlich des Kapital- | Der Gefammtbetrag *' dec von der Bank .aus-| Die zur Deckung der Kletnbahnen-Obligationen hypothekarishen Darlehen; (Reichsgeseß vom 12. Mai 1894.) 2 shdecken, Läufer, Teppiche, Leib-, Tisch- und Liqueure, Bitters, Saucen, Pickles, Marmelade. | Scicme Kadvfe und M Reservefonds und etwaiger zur Sicherung der Pfand» | zugebenden Kommunal- Obligationen darf vnter Hinzu- | bestimÄten Kleinbahnen-Darlehen sind von der Bank 3) die Gcundsäße für die Gewährung von Dar- V idmi Bettwäsche, Gardinen, Krayatten, Handschuhe, Fleishextraëte, Punschextrakte, Rum Kognak, Frucht. Anbpre und pap. A briefgläubiger bestimmter Rücklagen niht über- | rechnung der im Umlauf befindlihen Hypotheken- | einzeln in das Kleinbahnen - Darlehnregister ein- lehen an Kleinbahn-Unternehmungen. erze chniß Nr. 71. Lampen und Lampentheile, Laternen, Gasbreaner, âther, Rohspiritus, Sprit, Preßbefe, Gold- e Nr. 45 045, W, 2994, Klafse 4S, Seitens der Bank sind der Aufsichtsbehörde ferner Nr. 45 041, F. 3083 Klasse 34 Ses, Bogenlichtlampen, Glühlichtlampen, | Silberwaaren, nämli Ringe, Halsketten, Ührketten . | sse « | ZUuminationslampen, Petroleumfacke!n, Schein- Armbänder, Bro$es, Hemdknöpfe, Tuchnadeln. S A 1 b 9, P 8

schreiten. : pfandriefe und Kleinbahnen-Obligationen den im | zutragen. 56 S 55 bestimmten Höchstbetrag niht um mehr als Bezüglich dieses Registers finden die Bestimmungen | einzureichen: Y werker, Kerzen, Nachtlichte, Oefen, Wärmflaschen, | Fruhischalen, echte S muckperlen, Edel: und

$ 56. t : | JInhast der Stücke. den fünften Theil übersteigen. des Abschnittes über das Hypotheken-Register ent- 1) im Januar und Jult eines jeden Jahres eine j d ( Das Schema der Hypothekenpfandbriefe und der 8 64. sprehende Anwendung. Ä beglaubigte Abschrift der während des lept-n Eingetragen für Offene Y R, Calorif ren, MNippenheizkörper, elektrische Heiz- | Halbedelteine, leonishe Waar i: Then Nets der Stücke wird vom Vorstande mit | Auf die Kommunal - Obligationen finden die Treuhänder. Halbjahres in den gemäß der $$ 70—74 c- Pegel er sar! . H L apparate, Kohherde, Kochkessel, Backsfen, Brut- | drähte, Tressen, ta, M Bouillons Brokat Eingetragen für Auzust Wasmuth, Hamburg ustimmung des Aufsichtsraths festgestellt. Die | $8 56—60 und $ 61 Absatz 5 entsprewende An- S 79. | führten drei Registern vorgenommenen Ein- Fabri i Ol * Teyui, N : S apparate, Obst und Malzdarren, Petroleumkocher, | Gold- und Silbergespinnfte, Tafelgeräthe und Be, | Neuerwall 2. zufolge Anmeldung vom 20. 1. 1900 ypcthekenpfandbriefe lauten auf den Inhaber und | wendung. Bestellung. tragungen; j scher BEO ukte Oscar R dd Gaëékocher, Llektrische „Kohhapparate, Ventilations- | {läge aus Aifenide, Neusilber, Britannia Nickel | 2 31. 7. 1900. Geschäftsbetrieb: Vertrieb nadh« haben die für das Rechtsverhältniß " zwischen der S 65. Die Bestellung des Treuhänders, sowte eines Stell- 2) alljährlich die Bilanz nebst Gewinn- und Schulze : Co., Nord- Z/ O N « j apparate, Borsten, Bürsten, Besen, Schrubber, | und Aluminium, Glocken, Shlittenschellen, Schilder | 8?nannter Waaren. Waarenverzeihniß: Sämereien Bank und den Pfandbriefgläubigern maßgebendén Deckung. vertreters erfolat durch die Aufsichtsbehörde nah Verlustrechnung und der Geschäftsbericht ; haufen, M E Anmeldung E D) S | Pinsel, Quäste, Piassavafasern, Kratbürsten, Weber: | aus Metall und Porzellan, Gummischuhe, Luftreifen, | 8etrocknetes Obst, Dörrgemüse, Flachz ; Farbholz, Bestimmungen, insbesondere in Betreff der Kündbar- | Der Gesammtbetrag der im Umlaufe befindlichen | Anhörung der Bank. 3) Abschrist der Protokolle über die General- : 1900 2 1 af betet 31. 7. A arden, Teppichreinigungsapparate, Bohnerapvparate, Negenrôckte, Gummishläuhe, Hanfshläuche, Gummi, | K2tkf; Schafwolle, Felle; Fischbein, Korallen, Becn- keit, zu enthalten, Kommunal-Obligationen muß in Höhe des Nenn- S versammlungen. ae 19 E E A f: Kämme, Schwämme, Brennscheren, Haarschneide- | spielwaaren, Schweißblätter, Badekappen, technische | lin, Schildpatt, pharmazeutishe Präparate, Wurm- Die Bank darf auf das Necht zur Rückzahlung | werths jederzeit durÞch Kommunal-Darlehen von Pflichten des Treuhänuders. | Im Februar und August eines jeden Jahres ist M Bertrieb eines Wes apparate für Menschen, Rasiermesser, Rasierpinsel, Gummiwaaren, einshließlih Gummitreibriemen ; | (Den, Leberthran, natürlihe und fünstlihe Mineral- der Hypothekenpfandbriefe böchstens für etnen Zeit. | mindestens gleiher Höhe und mindestens gleichem Der Treuhänder hat darauf zu achten, daß die | die in den 88 71, 73, 74 vorgeshriebene Bekannt- M Mes für Wäsche Mh 2 Puderquäste, Streichriemen, Kopfwalzen, Frisier- | Dosen, Büchsen, Zigarrenspißzen Serviettenrinze wässer, Brunnen- und Badesalzz, Verbandstoffe, Eig« raum von zehn Jahren vertzihten. Den Pfandbrief- | Zinsertrage gedeckt sein. Zur Deckung dex Kom- | vorichriftsmäßige Deckung für die Schuldverschrei- | machung bezüglich des Ge}ammtbetrages der am leßten sowie l Wüäschereis L E N res Lockenwickel, Haarpfeile, Haarnadeln, Bart- | und Platten aus Hartgummi; Gumwischnüre beutel, Suspensorien, medico-mehanische Mosch nen: gläubigern darf ein Kündigungsreht nicht eingeräumt | monal-Obligationen können auch diejenigen gemäß | bungen der Bank jederzeit vorhanden ist und daß die | Tage tes vergangenen Halbjahres im Umlauf ge- bedarfgartikel Waarenver- M5 binden, Kopfwasser, Schminke, Hautsalbe, Puder, | Gummibandscube, Gummipfcopfen, Rohgummi, | Chinariade, C2wphor, Agar-Agar, medizinishe Thees werden, $ 94 unter 1 gewährten Kleinbahnen-Darlehen ver- | zur Deckung der Schuldverschreibungen bestimmten | wesenen Schuldverschreibungen und des Dc ckungs- zeiniß: Wäscheglanzcrême, E Zahnpulver, Pomade, Haaröl, Bartwichse, Haar- | Kautschuk, Guttaperha, Balata, Schirme, Stöckte | Und Kräuter, ätherishe Oele, Piment, Tonkabohnen, S 57; wendet werden, für welhe die Gewährleistung durch | Darlehnsforderungen und Werthpapiere gemäß den ] verhältnisses im Reichs-Anzeiger zu veröffentlicen. ] Stärke. 7 färbemittel, „Pacsümerien, Räucherkerzen, Re- | Koffer, Neisetashen, Tabacksbeutel Tornister Geld- Colanüsse, Jnsektenpulver, Parasitenvertilgungs-

Verbot vou Präwieupfandbriefenu. eine Preußische Körperschaft des öffentlihen Rechts | gegebenen Vorschriften in die betreffenden Register i : 82. | fraichisseurs, Menschenhaare, Perrücken, Flechten, | taschen, Photographie-Albums, Klappstühle, Berg- mittel, Borax, Karbol\äure; Filzbüte, Müßen, Schuhe

Die Anweisung über die Werthermittelung von | Nr. 450412. R, 4945 Klasse 34 B orpgor, Schwefel, Alaun, Bleioryd, Bleizuer, | stöcke, Hutfutterale, Feldst-cher, Brillen Felbflaschen Strümpfe, Unterkleider, Tishdecken, Teppiche, Gar- t x + | Blutlaugensalz, Salmiak, flüssige Koblenfäure, Taschenbecher, Briquets, Anthracit, Koks, Feuers dinen, Hosenträger, Kravatten, Strumpfhalter, Hant--

Hypothekenpfandbriefe, deren Einlösungswerth den | übernommen ift. einaetragen werden. | _Wertk telun( Kleinbahnen- Obligationen. Er hat die Schuldverschreibungen vor der Aus- | Grundstücken und die Grundsäge für die Gewährung h ) n! l l 66 flüssiger Sauerstoff, Aether, Alkohol, Sch wvefel- anzünder, raffiniertes Petroleum, Petroleumäther, ube, Lampen, Pechfaeln, Kochfessel, Gatkocher,.

E L E gabe mit einer Bescheinigung über das Vorhandensein | von Darlehen an Kleinbahn-Unternet mungen sind 58. Ô v - i f V j s N L 1Dans T / 1 L D 1 Vera é der vorschriftsmäßigen Deckung und über die Ein- f auch den Aufsitsbehörden de1jenigen auterpreußit- i koblenstoff, Holzgetstdestillationsprodufte, Zinn lorid, [L 6 inerals ; R Bürsten, , Sw Raf? “+ id Die Einlösung e D, \fandbrivte erfolgt Die Bank ift béecEtiae auf Wrünb der gemäß | tragung in h betreffende Register zu versehen. ben Bundesstaaten Tru U Data Gebiet bi Ï (E | E M A \| (i N Härtembitel, Gerbefette, Collôdium, Co Dodie: S Ae Seiten SRE E mine Haarnadelu, “Bartbinden SLUL E, dur) Rückkauf oder durh Baaréitilösüng nah vorauf- E AUNE R 3 C Tes Eine in das N Mecile e L SUUE Bank Beleihungen A, ; (wesligsaures Nate taures \ Silberoryd, unter- winden, Kleiderständer, Wäscheklammern, Mulden, en Ee Parfümerien, Perrüdcken, Alkohol, gegangéner Kündigung seitens der Bank. Schuldverschre ar einer und derselben Art unter | rung, e ein in t stil er D L TA au q B ifse' dés Bundeééáiho j Cingttigcën- fax M. Diironenkuee, Oralsdie Ca L Ae, Holzspielwaaren, Fässer, Kisten, Kästen, Bilderrahmen, Li E €, Dttronensäure, Graphit, Calcium- Die Kündigung erfolgt entweder auf Grund einer | der Bezeichnung „K einbahnen-Okligationen zu ver- | papier ann nur mi Zu timmung es Treuhänders efugni e des Bundeëraths. S geraden ür M. appus, Offenbach a. M., los Wasserftoffsn 4 ucckhilberoryd, Wasser- | Goldleisten, Thüren, Fenster, hölzerne Küchengeräthe, | CIrbid, pyotographische Trockenplatten, Kesselstein- Ausloosung oder eines Beschlusses des Aussichtsraths | ausgaben. $ 42 Absfay 2 des Hypothckenbank- | in dem Register gelöcht werden. Die Zustimmung Zu jeder Aendezung diefes Gesell ¡aftsvertrags E jo ge Nang vom 30. 12. 99 am 31. 7, 1900. Sevbut Schwefelsäure , Da peemire, Stickstoff- | Stiefelhölzer, Flaschenkorke, Korkwesten, Korksohlen, mittel, Beizen, Erze, Kohlen, Ozokerit, Gummit- und muß zweimal im Deutschen Reichs - Anzeiger | gtseßes. : des Treuhänders bedarf der s{rifllihen Form; sie | ist R; A i e d E Uet hs und der zustän- / S frage L Herstellung und Vertrieb von Knochenkohle Bus R i Q aure , Graphit, Korkvilder, Korkþlatten, Rettungsringe, Korkmehl, atten, Hanfpackungen; Kteselguhrpräparate; Atbest, bekannt gemaht werden. Zwischen der ersten Be- L $ 67. un in der Weise erfolgen, daß der Treuhänder feine "oen S l 008 / Seife e ite g MOTAMeTEN: _Waarenverzeichniß: Kochjalz Soda Gla dersal Gua, Salpeter, Pulverbörner, Scukbanzieher, Pfeifenspizen, Stock- Sn e, Superphosphat, Nobeisen ; Eisen- und fanntmahung und dem Nückzablungstermin muß ein A Ge E i R En dem Löschungsvermerk im Register erlin, P “ufi ; Dfendbrlef A i elfen un» alle Arten von Parfümerien. Calomel Pikrinsäure U Pinsel a IUAAE, p Thürklinken, Schildpatt-aarpfeile und -Messer- Se N Ene As Anker, Ste; 1A N E { ch - ° re 1D Dani. s _ « e 1 4 , , nl, Je / / i â ’lavi B , , n, Ki , Xe DeDie A Gloofuna ges@iebt in Ert LE Sev gebenden Kleinbahnen-Obligationen und Hypotheken- & 77; ; (Unterfschriften.) y Nr, E A Se AEOO, Klasse 41 c. | chlorsaures Kali, photographische Trockenplatten, Falzbelne Gifenbelasdinuck, Mexsbae B beste, Messer, Sheren ‘Hieb- und Stichwaffen R G änders, E, y pfandbriefe darf den fünfzehn‘achen Betrag des ein- Der Treuhänder hat die Urkunden über die in das _Bekauntmaczung. i tes für Aug. photographische Präparate, photographishe Papiere, | pfeifen, Celluloidbälle, Celluloidkapseln Celluloid, volver, Korkzieher; Nähnadeln, Hutnadeln, Fishangeln, 8 59 gezahlten Grundkapitals eins{ließlich des Kapital- | Register eingetragenen Darlehnsforderungen sowie Vorstehende Genehmigungsurlunde nebst dem nah , (China: V O A Ems, Saccharin, Vanillin, Siccatif, | brochen, Zigarren spiten, Jetuhrketten, Stahlsmuck Badewannen, Wasfserklosets, Kaffeemühlen, Kaffee: Einlösun Reservefonds und etwaiger zur Sicherung der Pfand- | die in das Register eingetragenen Werthpapiere und | Maßgabe des Bundebrathsoeschlusses vom 22 Fe- I G! fe ; u: “ai V ] S orkfalk, Katechu, Kieselgubr, Erze, Marmor, | Mantelbe}äßz-, Puppenkôpfe, gepreßte Ornamente | Bashinen, Shlittshuhe, Sprungfedern, Shlöffer, g. briefgläubiger bestimmter Rücklagen nicht über- | das zur Deckung der Schuldverschreibungen be- B ba P ieten Statut A ei L : Berlin, g 00 E } ech Ses e E Bimsstein, aus Cellulose, Spinnräder, Treppentraillen, Schach- Ee, Eingerbüte, MetalUkapfeln, SHirmgestelle,

Pfandbrief-Bank zu Berlin bringe ih hiecdurch mi i A ORA L % ll, Alartengias8, Aspbalt, Dichtungs- und | figuren, Kegel, Kugeln, Bi Ö aartäf ablonen, Ktnder- und Krankenwagen, ä

eldung hom 1. 3. 1900 e Packungsmaterialien, nämli Gummiplaiten, gewellte Ahornstifte, Buxbautplätten; Ubracbücle, VOBE fun abren, Farben, Farbstoffe, Süliel, Gewebe: utteraze, #tlenmappen, Pelze, Firnisse, Lake, Kleb-

Di A Rückzahlung aufgerufenen Hypotheken- schreiten stimmte Geld urter dem Mitverschlusse der Bank 2 pfandbriefe, sowie die Zinsscheine der Hypotheken- G8 zu verwahren; er darf diese Gegenstände nur gemäß | dem Bemerken zur öffentlichen Kenntniß, daß die am 31. 7. 19 y | bü) B ff hen K ain 31. 7. 1900. Ge- L Kupferringe, Stopfbüchsenshnur, Hanfpackungen ; | modelle aus Holz, Eisen und Gips, ärztliche und stoffe, Wichsen, Fleck W ch ffe, en, Fleckwasser, Wagenschmiere, Schneider-

pfandbriefe we1den an den von der Bank bekannt | gf die Kleinbab 9 ra N Lb ; ; A ; Eile R E C L ag En / 5 nen - Obligationen finden die | den Vorschriften des Hypothekenbankgeseßes heraué- f Eintragung des abgeänderten Statuts in das I S / 7 / } L ,

Nen Dae Lugeton A em ur | 88 56—60 und $ 61 Absat 5 entsprechende An- | geben. Handelsregister erfolgt ist. y shästöbetrieb: Vertrieb #2 eearmeshubmittel, nämlich: Korksteine, Korkschalen, | zahnärztlihe, pharmazeutische, physikalische, chemische, | 2! Tay Un Die Rüdi avs rf lat Ie Ein- wendung. Er ist verpflichtet, Darlehnsurkunden sowte Werth- | Berlin, den 23. Juli 1900. | nad enannter Waaren E Kiefelguhrpcäparate, Schlackenwolle, Glaswolle; | elektrotechnische, photographische Instrumente ( {reide, Garne, Bindfaden, Wein, Schzumwein zin{ung auf. E s Ung, iefe g 0A idt S 69. papiere und Geld auf Verlangen der Bank heraus- Der Polizei-Präsideut : M Ost Asien. Waaren- # Jsoliermittel für elektrotehnishe Zwecke, Flaschen- | Apparate und Utensilien, Desinfektionsapparate, Bier, Maljzextrakt, Fruchtsäfte, Spirituosen, Saucen. lieferung der Hypothe gu 06 ch Deekung. zugeben und zur Löshung im Negister mitzuwirken, von Windhetm, k verzzihniß : Wollene, ; 2 und Büchsenvers{lüsse, Asbest, A3be?!pulver, Asbeft- | Dampfkessel, Kraftmaschinen. Lokomotiven MWerk- Fleischextrakte, Preßhefe; Uhrketten, Broches Hemd- falligen Benosgene inéscheine wird der ent: | „Der Gesammtbetrag der im Umlaufe befindlichen | foweit die übrigen in dos Register eingetragenen y Vbalbwollene und baum- e pi bestfäden , Asbestgefleht, Asbesttuhe, | zeugmaschinen, einsl. Nähmaschinen, Strikmaschinen | Lpfe, Schmuperlen, leonishe Waaren, Treffen werth. Se ies en A E, out er ente | FIeinbahnen-Obligationen muß in Höhe des Nenn- | Darlehntforderungen und Werthpapiere zur Deckung | f i wollene Webftoffe, und i r E Asbeftpapiere, Asbestihnüre, Pußwo-lle, Pußbaum- | und Stickmaschinen; Eismaschinen, litbographische Tafelzeräthe, Glocken, Gummischuhe, Regenrôcke, spreende Betrag in Abzug gebra! werths jederzeit dur Kleinkahnen-Darlehen von | der Schuldverschreibungen genügen oder die Bauk [45822] Bekanntmachung. E f war: Tuche, Spanish wolle, Guano, Superpbo:phat, Kainit, Krochenmehl, | und Buchdruck-Pressen Maschinentheile, Kamin- Gummispielwaaren, Badekappen, chirurgische Gummi: Laut Generalversammlungsteshluß vom 13. August Stripes, Satins, Thomasschlackenmebl, Fischguano, Pflanzennährsalze, | shirme, Kafserolen, Bratpfannen, Eis\chränke waaren, Radiergummi; Zigarrenspigen, Federhalter;

L E E M E E E

60. mindestens gleiher Höhe und mindestens gleichem | eine andere vorshriftsmäßtge Deckung beshoft. Ist s raivel j j j j i die Bank dem Darlehns\{@uldner gegenüber zur Aus- | Cr. befindet sich die Geseiliza!t j Mleiderftoffe, Flanelle, / Roheisen, Eisen und Stabl in Barren, Blöten, Trichter, Siebe, Papieckörbe, Matten, Klingelzüge | SPirwme, Stöckz, Neisetaschen, Briestaschen, Brillen eeFelsche, Roderwald & Co., Merinos , Shirtings, Stangen, Platten, Blechen und Röhren; Eisen- und | Orgeln, Klaviere, *Delenel Stzcilinsicrwente, Seldflashen, Feueranzünder, Dochte; Miel aus

Veschädigte und verlorene Stücke, Zinsertrage gedeckt sein. y Verjährung der Stücke. Die gemäß $ 54 unter 2 und 3 gewährten Klein- | händigung der Darlehnsurkunde oder zur Vornahme Jtalian Clotk S è Gn B: G | Zanellas, Jtalian Cloth, r— Staÿldraht; Kupfer, Messing, Bronze, Zink, Zinn | Blasinstrumente, Trommeln Zieh- und Mund- olz; Strandkörbe, Stiefelkne le, Holzspielwaaren in ' Körbe, Bilderrahmen, Korkfoblen, Schuhanzieher,

Die Bestimmungen des $ 9 und des $ 10 | bahnen-Darlehen dürfen zur Deckung erst nach be- | dex im $ 1145 des Bürgerlihen Geseßbuchs be- E / : eas / S1aildre Abjay 1 Say 1, Absay 2 bezü, li beshädigter triebefähiger ‘Herstellung dcr Bahn N zeidneten Handlungen verpflichtet, so hat der Treu- Naturverband Patentverwertungs - G-fell schaft j _ Lastings, Decken, /ÁAAX/ Vlet, Niel, Neusilber und Aluminium in rohem | harmonikas, Maultrommeln Schlaginstrumente - oter verlorener Aktien, Gewinnantheilsheine und | werden. händer die Urkunde au dann herauszugeben, wenn in Liquidation, Ctwaige Gläubiger wollen ihre j Taschentücher, Bänder. D A und theilweise bearbeitetem Zustande, in Form von Stimmgabeln, Darmsaiten, Notenpulte Spieldosen | Meer|haumpfeifen, Scha&fizuren, Kegel, Kugeln Erneuerungésceine finden auch" auf beschädigte Hypotheken- Negister. die bezeichneten Voraussetzungen niht vorliegen ; Gorderungen bet den Unterzeidneten melden. b Seidene, halbseidene und I X N Barren, Rosetten, NRoadelen, Platten, Stangen, | Musikautomaten, Schinken Speck, Wurst Rauh- Bienenkörbe, Krastmaschinen, Automobilen Näh- oder verloren gegangene Hypothekenpfandbriefe, Zins- 8 70. wird die Darlebnéforderung zurückgezahlt, so ist in Magdeburg, 25. August 1900. baumwollene Sammete / Röhren, Blechen und Drähten; Bandeisen, Well- fleisch, Pökelfl-is, geräucherte " aetrocknete ab maschinen, Schreibmaschinen ; Brotschneidemaschinen {heine und Erneuerungs}{chcine Anwendung; ebenfo Eintragungen. dem lehteren Falle das gezahlte Geld dem Treu- 2 ¡ Die Liquidatoren: n Plüshe, Sammet- blech, Lagermetall, Zinkstaub, Bleischrot, Stahl- | macinierte Fijhe, Gâänsebrüste, Fish-, Fleish- Eisschränke, Trichter, Siebe, Streichinstrumente, gelten die Bestimmungen des $ 11 über die Ver- Einreichung. bänder zur Verwahrung gemäß Abs. 1 zu übergeben. Botho Herrmann, Reinhard Felshe, nter und Schirm- \pähne, Stanniol, Bronzepulver, Blattmetall, Queck- | Frucht- und Gemüsekonserven Gelóes Eier fonden- | SPieldofen, Wurît, marinierte Fische, Frucht- und jährung der Getwinnantheile au für die Zinsscheine Die zur Deckung der Hyvotkekenpfandbriefe be- Bedarf die Bank einer Urkunde nur zu vorüber- Kaufmaun, ngenteur. Ï Bone Baumwollene, wollene und halbwollene silber, Lothmetall, Y-llow-Meetall, Antimon, Magne- | sierte Milch, Butter, Käse, Schmalz Kunstbutter Gewü)ekonserven, Eier, Butter, Speiseöle, Kaffee- der Hypotheker pfandbriefe. stimmten Hypotheken sind von der Bank einzeln in | gehendem Gebrauche, so hat der Treuhänder (2 R S _— S, und zwar: Unterjacken, Strümpfe, fium, Pallzdium, Wismuth, Wolfram, Platindraht, Speisefeite, Speiseöle, Kaffee, Kaffeesurrogate Thee, surrogate, Thee, Neis, Makkaroni, Chokolade, S 61. das Hypothekenregister einzutragen. herauszugeben, ohne daß die Bank verpflichtet ist, | [4633] E E Baumwollene, wollene und halbwollene | Platin]chwamm, Platinblech, metallene Ketten, Anker, | Zucker, Mehl, Reis, Graupen, Sago, Gries, | Bonbons, Gewürze, Biecuits, Backpulver, Karton, Deckung der Pfandbriefe, Im Falle des $ 61 Abiaß 5 sind die ersagzweise | eine andere Deckung zu beschaffen. Hiermit zeige an, daf ich Niemanden be- Bände, Zwirne, Kordeln, Zephyrwolle, Ligen und | Eisenbahnschienen, Schwellen, Laschen, Nägel, Tire- Maccaroni, Fadennudeln, Kakao, Chokolade, Bonbons | Briefkuverts, Karten, Kalender, Kotillonorden, Der Gesawmtbetrag der im Umlaufe befindlichen | zur Deckung bestimmten Weitbvapiere gleichfalls in S vollmächtigte, weder für mich meinen Namen Kleiderft Seidene und halbseidene Bänder und | fonds, Unterlagsplatten, Unterlagsringe, Drabtftifte, Zukerftangen, Gewürze, Suppentafeln, Essig, j ch3Pelen, Photographien, ODeldrukdilder, Bücher, Hypotlekenpfandbriefe muß in Höhe des Nenn- | das Register einzutragen; die Eintragung hat die Rechte des Treuhäuders, j zu zeichnen, uo die mir angehörcuden Geld- Kleiderstoffe. E Fagçonstüe aus Schmiedeeisen, Stahl, s{chmied- | Biscuits, Brot, Zwiebäde, Haferpräparate, Back- Diaphanien, Waschgeschirr, Lampenzylinder, Nipp- wertbes jederzeit durch Hypotheken an Grundstücken | einzelnen Stücke zu bezeichnen. Der Treuhänder is befugt, jederzeit die Bücher | summeu für mih zu empfangen. Zugleich Nr. 45 044, K. 4664. Klasse 42, barem Eisenguß, Messing und Rothguß; eiserne | pulver, Malz, Honîg, NReisfuticrmehl, Erdnußkut$en- | fig9uren, Mosaikplatten, Spiegel, Borden, Stahl- innérhalb“ des Deutshen Neichs von mindestens Innerhalb des ersten Monats eines jeden Kalender- | und Schriften der Bank einzusehen, soweit sie sich } bitte ih ergebenst diejenigen Bankinstitutionen, Eingetragen für Hugo . f Säulen, Träger, Kandelaber, Konsole, Balluster, | mehl, Pa“, Druck-, Seiden-, Pergament-, Schmirgel-, | federn, Tinte, Malfarben, Farbstifte, Gummistempel, halbjabres if eine von dem nah $ 75 bestellten | auf die Schuldverschreibungen und auf die in die | bei denen die mir gehörenden Summen de- Knobl 5 g D Krahnsäulen, Telegraphenstangen, Schiffs\hrauben, | Luxus-, Bunt-, Ton- und Zigaretten - P vier, Lineale, Heftklammern, Patronen, Pußtpomade, Roft- poniert find, mih darüber gefälligst in ovloch, Hamburg, N Spanten, Bolzen, Niete, Stifie Schraub è Ç N E: ie | shußmittel Waschblau, Seife, Rasenspiele, ( Mattentwiete 21—23, zu- D k 9 0ER y , Stltifiez rauben, | Pappe, Karton, Kartonnagen, Lampenschirme, Brief- | at otau, Setse, Rafenspiele, Würfel- ; tuttern, Splinte, Haken, Klammern, Cßbestecke, | fuverts, Papierlaternen, Papierservietten, Brillen- | iele, Brettspiele, Spielkarten, Turngeräthe,

gleiher Hôhe und mindestens gleihem Zinsertrage U : ( L gedeckt sein. Treuhänder beglaubigie Abschrift der Eintragungen, | Register eingetragenen Darlehn3forderungen beziehen. p in L enntniß zu bringen. fol (4 LR ß h ' V

olge Anmeldung vom d eT Hieb- und Stichwaffen, Korkzieher, metallene | futterale, Kart-n, Kalender, Kotillonorden, Düten, | SWaukelpferze, Zündbölzer, Kunststeinfabrikate,

; | Linoleum, Uhren; Gürtel, Bänder, Wäscheftoffe.

Die Deckung muß, soweit Hypotheken an land- | welhe während des leßten Halbj1hrs in dem Hypo- Die Bank ist verpflichtet, von den Kapitalrückzah- | E E, E U S Ee vorgenommen sind, der Aufsichtsbehörde t ch8 die in e Register g, Ten Arzt Miqael Äleksiewiß R, senbl ' 12.8 99 am 31. 7. 1900 , E böleae Mete lie bea, BAOE f t werden, mindestens zur Hälfte aus Amortisations- einzureichen. 2 Varlehnsforderungen |owie von onsligen für die 13 lhae eßstewiß Vosenblum. Geschäftsbetrieb : Import O ZBLIE erlzeuge für rmacer, ünster, apeten, Holzt1peten, Lumpen, altes Papier, altes A R, enn Lr LLSe T LggtigH G L Se e O Inf rect en befecos, | (Vor der heil. Taufe: Moses (Mihal Samuilowib und Export von Waaren. Ch aan: Graun Bort Ste, D t D bfeoutet | Tauwerk, Preßspabn, Z-lftoff, Holzschliff, Paoto- | Fraetucs, Maeken, Fahnen. Der Anmeldung ist eitrag es chuldners nih wentger ats ein Bier s eröffent jzuugen. L rungen, wei y Mee arte UET l ungen velresfen, Rosfenblum.) Waarenverztichniß : Ges 4 R E U I 4 Drabtkörbe B [bc Näh SNA gewevde, graphien. photographische Druckerzeugnisse, Glieitte | S ung ergerugt. L S theil vem Hundert des Hypothekenkapitals beträgt. | Innerhalb des zweiten Monats eines jeden Kalender- | dem Treuhänder forilaufende Mittheilung zu machen. treide, Hülsenfrüchte L n e ogetvauer, Nähnadeln, Nähma|chinen- | drücke, Chromos, Oeldrvckbilder, Kupferstiche, Ra- | Nr. 45 046, B, 6216, Klafse 42, Die Bank daf jedoih, falls folche Hypotheken vor ar mvv hat e Bank den Gesamn:tbetrag der Hypo- Aussicht der N LILEMIELUAS» E inie Sämereien, getrock1etes Obst, Dörrgemüse, Pilze Du tncbdn, Ste Ethet Ne Dea de, derungen, Bücher, Broschücen, Zeitungen, Pro1petkte, der M a! tele werden, L ANE Stelle bis M ANORe, eam letzen Tage des vergangenen at u & j if 6 h Küchenkräuter, Hopfen, Rohbaumwolle, Fladhs. für Siruraile Ane ' Fa Oa E n Diaphanier, Gß-, Trink-, Koch-, Waschge]cirr und thek a e D S OD 1 T Eee Aer TUA nd U Mus Ug Die Bank aeliedt der Aufsicht de Preußischen Mecklenburgische Vank ilerrobe N Farbholz, Gerberlobe, Kork, | schaften künstliche Köder Nete Dacbunei Meiiea Thon, Lampe lintee Ca R: Le BL

Jaumÿarz, Ü E Bamb 8rob j N f e s rj L He G . r Lv, M P 1 T LEIy e_U en; | C p F enslèrgias, YVau- | H L uêrovr, Zotang, Seegras, ] Fiskästen, Hufeisen, Hufnägel, gußeiserne Gefäße, glas, Hoblzlas, farbiges Glas, optishes Glas, Thon- L M Morea

E IESS

theken anderer Art zur Deckung bénuten. aller Rückzahlungen oder fonstigen Minderungen si 0 ° 9 Die zur Deckung von Hypothekenpfandbriefen ver- | ergebenden Gesammtbetrag der am letzten Tage des | Staatsregierung. Die Aufsicht erstreckt ih auf den t Schwerin l. M. Kopra, Maissl, Palmen, Rofensts N | ( ; wendeten Hypotheken an Baupläßen sowte an solchen | vergangenen Halbjahrs in das Hypothekenregister ein- | ganzen Geschästsbetrieb der Bank und dauert auch Status ultimo August 1900 | zwiebeln, Treibkeime Treibh LEA i Zreib- | Kolhkefsel, emaillierte, verzinnte, geichliffene Koh- | röhren, Glasröhren, Zsolatoren, Glasperlen, Ziegel E A E L R I E IERCA- MeLLAULA Wel n6d nit fertiggestellt Und erttaad- | getragenen Hbpotheken sowi: den Gesammtkedraa der | 24e eren Auflösung dis zur Beendigung bee Liu, imo Au è E Doi Sgra e; Moschus, und Vausbaltungsgeichicre aus Cifen, Kupfer, | Verblendsteine, Terrakotten, Nippfizurzn, Kacheln, L db P T: Me N E Meri pntL Be S fähig sind, dürfen zusammen den zehnten Theil des Ge- | an diesem Tage in das Hypothekenregister ein- | dation fort. Kassenbestand, Bankguthaben und washene Schafwolle, Klau c, A A und ge- | Messing, Nickel, Argentan oder Aluminium, Bade- | Mosaikplatt.n, Thonornamente, Glasmosaikea, E (Ci 120 fammtbetrages der zur Dcckung der Hypothekenpfand- | getragenen Werthpapiere und des in der Verwahrung 8 80. Mel 4 4h88 61896 Häute, Fifchbaut Fischete l E D eN Felle, wannen , Wasserklosets , Kaffeemühlen, Kaffee- | Prismen, Spiegel, Glasuren, Sparbüchfen, Thon- briefe benutzten Hypotheken sowie den halben Betrag des | des Treuhänders befindlichen Geldes im Deutsches Besondere Befugniffe. Dar a io LA : Vis Gt 'OTuler bi a Seln, hran, Fisch mashinen, Wäschemange!n, Radreifen aus Eisen, | pfeifen, Posamenten, Schnüre, Quasten, Kissen, an- eingezahlten Grundkapitals nicht übershreiten. Im | Reichs-Anzeiger bekannt zu maten. Die Aufsichtsbehörde ist befugt, alle Anordnungen | Konto-Korrent-Debitoren 10 586 414 43 Steinnüsse Mena érietbiere : Schild: E nan) aus Stahl und aus Gummi, Achsen, Schlittshuhe, | gefangene Stiereien , Frangen, Borden , Lißen Eingetragen für A, Blascheck «& C k Uebrigen sind Hypotheken an Grundstücken, die einen Sind in dem Register Werthpapiere oder solche | zu treffen, wele erforderli sind, um den Geschästs- Eigene Effekten u Betheiligungen 1862 829,02 mittel für Menfcben und Thi , lid n e rznei- | Geshüße, Handfeuerwaffen, gelohte Bleche, Sprung- | Hâkelartikel, Tusche, Malfarben, Nadiermefsser, furt a. M,, Taunusíftr. 7 Bombay de Oren ¿ dauernden ‘Ertrag n‘cht gewähren, insbesondere an | Hypotheken cingetragen, die nicht threm vollen Be- | betrieb der Bark mit den Gesehen, dem Gesell|chafts- Nicht eingeforderte 60/0 des Aktien- ' pharmazeutische Prävarate As A oh Bei! he federn, Wagenfedern, NKoststäbe, Möbel- und Bau- Gummigläser, Gummistempel, Lineale, Winkel, meldung vom 30. 11 99 am 31. 7. 1900 us (chäfts- Gruben und Brüchen, von der Verwendung zur | trage nah zur Deckang von Hypothekenpfandbriefen | vertrag und ‘den sonst in verbindliher Weise ge- Kapitals 3 000 000,— mittel, Wurmkuchen Leberth Ms teberb Abfuhr, beschläge, Sclöffer, Geldschränke, Kassetten, Orna- | R-ißzeuge, Heftk!ammern, Heftzw:cken, Malleinwand, | betrieb: Export nach Ostindien (Er) tae/äft Deckting ‘von Hypothekenpfandbriefen ausgés{lofén. | geeignet sind, so ift in der BekanntmaWhung anga: { troffenen Beltimmungen im Einklange zu erbalten. E S Serurtisfta antiscotis%: Mit 6 M erbe Imittel, } mente aus Mtetallauß, Schnallen, Agraffen, Oesen, | Siegellack, Oblaten, Paletten, Malbretter, Wand- Waarenverzeihniß: Chemische Beo fle i 28 lde Das Gleiche gilt von Hypotheken an Bergwerken. | geben, mit welchem Betcage die Werthpapiere oder | Die Aufsichtsbehörde ist namentli befugt: Diverie S Pillen, Salben, Kokctaors D a L Ee arabinerhaken, Bügeleisen, Sporen, Steigbügel, | tafela, Globen, Rechenmaschinen, Modelle, Bilder | Soda-Bicarbonat, Chlorcalium Chlor: gus ; Pypei teten en I Qua aen, ine die Hypotheken als Dns A in Ansa kommen. 1) e u er R A eo So A —STTILICI T künstliche Mineralwässer "Baan U Oeft, pati at Ap ager pre VN M erde gesraits Zei M Karten E den Anschauungsunterriht und | medizinishe Präparate Apothelér waaren: De e auf Grundstückêë “beziehenden Vorschriften 2. einzusehen sowie dea Bestand der Kasse un D2% 00d, R t ; ; | gevoyrre ] gonmelaulheile, Vradtjeile, | Zeihenunterriht, Schulmoppen , eichenkreide, | L i / E: Roftschutmittel Blot. Anwendung finden, sind von der Verwendung zur Vorrecht der Pfaudbriefgläubiger. die Bestände an Werthpapieren zu unter-| Passiva. i egi yer AA S S Gummi Schirmzestelle, Spicknadeln, Sprachrohre, Stock- | Estompen, Schiefertafein, Griffel, Geiheah chen Due: E Stei M “on “Blei Deckung von Hyvothekenpfändbriefen ausgeschlossen, Falls über dás Vermögen der Bank der Konkurs suchen; Aktien-Kapital E eds Aloe, Ambra brntimeralia c A gar-Agar, zwiogen, gestanzte Papter- und Blechbuchstaben, | pomade, Wiener Kalk, Pußtücher, Polierroth, Puß- | Farbstifte, Federhalter Papier und dtr: Schi ibe sofern die Berechtigungen einen dauernden Ertrag | eröffnet werden sollte, gehen in Ansehung der Be- 2) von den Verwaltungsorganen der Bank Aus- Reservefonds. . E 201 547, Conburangorinde, Ar, vai I Saras m Moos, | Schablonen, Schmierbüchsen, Buchdruelettern, Rauh | leder, Stärke, Waschblau, Seife, Seifenpulver, Brett- | Brief-, Druck- Pack- Bunt- Seiden, nd Zi y niht gewähren. friedigung aus den in das Hypothekenregister ein- kunft über all: Geschäftéangelegenheitzn ju Kapital-Einlagen, Sparbücher u, A Enzianiouzzel Fenheldl Sn e, d E Suranna helme, Tauwerapparate, Nähschrauben, Kleiderstäbe, | spiele, Stereoskope, Spielkarten , Noulettes, | retten-Papier. Pappen Spielkarten Metalilöffel Steht der Bank eine Hypothek an einem Grund- | getragenen Hypotheken und Werthpapieren die Forde- verlangen ; Kreditoren... e 14650 N bruch, Casfiaflores, Galan al C. O Sa Saßbähne, Wagen einschl. Kinder- und Kranken- | Rasenspiele, Würfelspiele, Turngeräthe, Bleh- | und Gabeln, Messerschmiedwaaren, Werkzeuge s stücke zu, das sie zur Verhütung eines Verlustes an der | rungen der Pfandbriefgläubiger den Forderungen aller 3) einen Vertreter in die Generalversamm- | Diverse „e 47195599 medizinishe Thees und Kräat M e Perubal'am, f wogen, Wasserfahrzeuge, Feuersprißen, Wagenräder, | spielwaaren, Ringelspiele, Puppen, Scaukel- Stabl und Eisen, nämlih: an, Hmines Viertn Hypothék erworben hat, odr hat die Bank an Stelle | anderen Konkursgläubiger vor. Das gleiche gilt lungen und in die Sigüngen der Ver- M 20 324 363,41 Lavendelöl, Rosendl Terpentingl H tgeriiwe Oele, | Farben, Farbstoffe, Bronzefarben, Farbholzextrakte, | pferde, Puppentheater, Schwefelfäden, L.tho- | Beile, Feilen, NRasvein "Beitel " Schcauben teher. einer bei einem sólhen Grundstücke gelöschten Hypothek | von Geld, das dem Treuhänder zur Deckung der —_—— Carnaubawachs Crotonrinde Pin z E Jalape, | Leder, Sättel, Klop!peitschen, Zaumzeug, lederne } araphiesteine, lithographishe Kreide, Zement, Schneidkluppen Ambosse, Shraubstöcke Hobelei / oder Grunds{uld für sih eine Grundschuld eintragen | Hypothckenpfändbriefe in Verwahrung gegeben ift, [46284] Bekanntmachung onnenblumend1, Tovkabobae mens, EAG Marine, Niemen, auch_ Treivriemen, lederne Möbelbezüge, | Theer, Pech, Nohrgewebe, Dachpappen, Kunst- | Ziebklingen, Stemmeitsen Winkelmaße, Za p lafsen, so darf diese Hypothek óder Grundschuld als | Die Pfandbriefgläubiger haben unteretnander gleichen Des Wan bioués SUUFiher Sanloieia bicv: léeuivoct:, Kemitetil d 000.0004: nene Alien parille, Celeng Beil heure E ay. u assa- | Feuereimer, Schäfte, Sohlen, Gewehrsutterale, | iteinfabrikate, Sturosetten, Zigarren, Kautaback, | Maurerkellen, Zirkel ; emaillierte verzinkte u dp » Deckung von Hypothckenpfandbriefen höchstens mit | Rang. : ver “Be ROLROL S AieQes D ivil) A 1ja f e en ia VRattengift Paralllencect urzel, Que tenpulver, | Schuhelaftiques, Pelze, Pelzwaaren, Firnisse, Lacke, | Shnupftaback, Linoleum, Roll\huß vände, Zelte, | zinnte Eisenhobiwaaren, Eisen-, Stabl- Messingo, ee E n O A Ea (S C P Oi des Ce e gte Gleiwi O-S. + Bie 21001 bis 25200, welche für dad Jahr 1900 nux U Jahres-Dividende erhalten, Men die Neblaus und andere “Dflauieasüdlinge Bibel Dee A “Stn: evn Sas le, Flawbe Hanf S: e f seid “Ste Die R Neusilber, Aluwinium- Bleche uod mit welchem sie vor dem Erwerbe des Brundstücks | auf Befriedigung aus dem sonstigen Vermögen der déFzund zur Notierung ander hiesigen Börse zuzulaffen, ttel gegen Haus\chwamm, Creosotöl, Carboline s | tee / , 1 re, Ca | H imwole, Fachs, Vans, Seize, Kunstseide, Zute, | Drähte, Ketten aus Eisen und Messing, Oeillets dur die Bank als Deckung in Ansaß gebracht war. | Bank finden die für die Absonderungsberechtigten | M Han B Ss E ee O aher x Borax Salpeter, Mennice. Subltccas »arbolineum, | kreide, Garne (auch Stopf-, Strick-, Häkel-, | Nessel und aus Gcmi)schen dieser Stoffe im Stück; | Drahtgeflehte, Hufnägel Drahtsti a a It infolge der Rückzahlung von Hypotheken oder | geltenden Vorschriften der $864, 153, 155, 156 und Ea, Den. Le APIemar, L s : il¡büt 7 Cunige, Sublimat, Cubol\äure; | Stick- und Näh-Garne), Zwirne, Bindfaden, Wasch- Gürtel, Sammete, Plüshe, Brokate änder, d P A E S Ie abe Mie! Toreedricbene | Led 168 Nu, 8 der WonLEKÄdaun entforebeas Die Bulassungsstelle für Werthpapiere. ; îte Agccdenbüte, S Drucrbdt De Urte leinen, Tauwerk, Watte, Wollfilz, Haa! filz, Pferde- | leinene, hbalbleinene, A L h L As aan ne Nägel, geschmiedete : E Dec: in Hupotheken nik mehr volllidübig. vor- | Anwendung, &, V: Lyon, Stiefel, Pantofl Sagen Cie en R aare, Janecidaara Hanf, Jute, Donrres: Nefsel- | seidene Wäscestoffe, Wachätuch, L.dertuh, Bernstein, | Messingwaaren, und zwar: Schlösser iere, | Ó U asern, Rohjeide, Bettfedern, Wein, Schaumwein, Berpsteinschmuck, Bernsteinmundstücke, Ambroid- Fen}ter- und Thürbefehläge, Knöpfe (für

E E S