1900 / 214 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Betheiligung der Süd-Staaten an der Ausfuhr der Ver- Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks —— B e Su L f E E 9 . ou, a

S S S R SR G N E 5 ) SOUI O S Ea | j Staat A 7 Am vorigen i einigten aaten von Amerika im Fisfkaljahr 1899/1900. an der N - Durchschnitts Markttage am Markttage Von dem Außenkbandel der Vereiniaten Staaten im Fiskaljahre An der Ruhr sind a 7. d M acftelt 16 565 nit re<ht- munder Union S Blenticta 19196, "D e d 0 ‘pibecia , E 1 , arpener i; 1 nia

a gering mittel gut Verkaufte | Prkaufs- prets (Spalte 1) J 2 1899/1900 entfallen 34,6 % oder mehr als ein Drittel auf die Häfen [ weitig gestellt keine Wagen. Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge et 1 E 1, | Durh- nah übershläglihe der südatlantishen und Golf-Staaten; beinahe cin Drittel der aut In Obers <lesien sind am 7. d. M 201,50, Laurahütte 198,80, Portugiesen —,—, Italiea. Mittelmeerb. ; werth n schnitts» ben Schäßung verkauft M geführten Waaren stammte aus dem Süden; ter Ausfuhr-Uebershuß | zeitig gestellt keine Wagen. « gestellt 5972, nit re<te } —,—, Shweizer Bentralbahn —,—, do. Nordoftbahn —,—, do. niedrigster | hö<ster | niedrigster | hö<ster | niedrigster IDoppelzentner preis Ne Rey der Häfen des Südens war verhältnißmäßig größer als derjenige Union —,—, Jtalien. Móridionaux —,—, Schweizer Simploabahn M t M M M d M d t E Ca EE aller udreee Vüfen und umfaßte 43,7 ?/ des gesammten Audfuhr- Sun erifaner —,—, Italiener —,—, ‘30/0 Keichs-Anleihe —,—, O ever s : : NaMGweitisung 3 Tse No: Hafer. A E E in Sale au ardalliulgen Hifen ftiez von | über verlangte und gestellte Wagen für die in den Eisen- | pr. Stiobr! gg „September. (W. T. B.) Rüböl loko“ 64,50, e 14,00 15,00 1467 1 1467 Sabre 1899/1900, also um 65 432 102 Doll. oder 9 80/,. di g ._im } bahn-Direktionsbezirken Ma deburg, Halle und Erfurt Dresden, 7. September (W. T. B.) 30 neuer Hafer n S - 11,80 12.80 12,43 12,30 der neun pazifiihen Häfen von 57 721 956 Doll. auf 71 871 369 D" belegenen Kohlengruben. 34 % do. Staatsanl. 94,25, Dresd. Stadtanl. O O E Trler ' 1E 1 48e0 2 M Es aljo um 14 149 414 Doll. oder 24.7 0/9; die Ausfuhr der fünfundiwanzia Am 16. August 1900 wurden verlangt 3619, gestett | deutsde Kred. 181,2, Berliner Bank —,—, Dresd. Kuedtlanftalt L L a 13,80 14,00 15,40 15 60 17,00 15,37 15,22 südatlantishen und Golf-Häfen von 411 517 908 Doll. auf 484 643 677 | 8619 Wagen zu 10 t, am 17. August verlangt 2665 eitellt 3658 | 114,40, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein ua E P 10/75 11,83 12,37 13,98 14,52 15,59 13,45 13,60 Doll., alfo um 73 125 669 Doll. oder 15,109/, und die Nusfubr aller Altigen n 18. Ao verlangt 3608, gestellt 3598, am 19. August verlangt | =,; Sächsischer do. 132,75, Deutsche Straßenb. 148 00 Dre na c e E 12,50 12,87 13,25 14,12 14,50 15,90 8 P Häfen von 89 854 866 Doll. im Jahre 1898/99 auf 104 310 750 Doll., also je E 4 n A August verlangt 3584, gestellt 3584, P 169,00, Dampfschiffahrts- Ges. ver. Elbe- und Saalesch. T E00 E B80 | B60 1390 | 1520 13 10 13,24 A E Auiade ber norbelfantisden D N e D | 6e geftellt 3488, am 23. Auge deviariet 3521, geftellt 3521. am | gelel< 18100 Bampfl}!ffahrts - Ges. —,—, Dresd, Bau- ug rg . . * 4 . . . 1 r 1 , s , l H ] en n er u S , 1 G ¡ ; am G j L Winnenden . . . , . alter Hafer 1 168 s E 208 18 5 R Jade Les e e Ausfu rganbels von New York ia Togo 05 2908 N as as u verlangt 3550, Sz Wide Ae O (D. L 29 S(luß - Kurse. 3% R I 0 0 08 | 80 13,07 | 13,80 29 Millionen Dollar beträgt, währenk bet ven Seetgferng, rund | 27. August verlangt 3424, geftellt 3403, am 28. Auguit velanes ‘z420 | Banknoten 84,50, ‘Zeiger Parasfin- nete SAS, Eoeferrei@is(e Laupheim P Q 13,40 | 13,60 | 13,80 | 1480 a0 13,77 13,80 Steigerung mehr allgemein vertheilt. Im einzelnen ftellte fh bie | eftellt 3467, am 29 August verlangt 3503, gestellt 3498 an; | Mansfelder Kuxe 1100, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 180 75 B20: P Bo 1820| 1880 | 1868 | 1870 | 1460 : 13,56 14,72 Ausfuhr der wichtigeren Häfen in den südatlantischèn und Gols | 30. August verlangt 3668, gestellt 3632, am 31" August verlanet | und Sparbank zu Lelpzia 119,00, Leipziger Bant-Aktlee! Fit Offenburg Q 2 n H n 14,50 14,50 j 14,50 14,30 Staaten, während der beiden leßten Jahre, wie L und Golf- | 3657, gestellt 3647; im Ganzen wurden vom 16. bis 31. Au ust d, $ Leipziger Hypothekenbank 133,75 ' Sächsische Bank. Aktien O E a 13,00 | 1400 : 1899 E verlangt 49 872, geftellt 49 756 Wagen zu 10S Sichsishe BoderoRredit-Anftalt 116,00, Leipziger Baumwollspinnerei: A 14,65 | s i , i : s R | ais zn 160.00, Seile Mata ca E N - L RO Rao l 1910| 1970| 20 | 18% : / i i Baltimore. , . . 107156240 115530378 8374 138 garn’pinnerei Stöhr u. Co. 139,00, Metnbauseree Saa N e o 0 aa ——— 16,40 16,80 19 31 16 98 16,00 31,8, G i Brunswi>k Ga. , , 10421 488 7 373 487 3 048 001 Berlin, 7. September. Bericht über Speisefette (von 39,00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuderraffinerie Halle- aa u ge I E n 7 7 O O Gand N De 1 M, 19 Charlestown . . ., 805918 7151720 907 438 | Sebr. Gause), Butter: Der Verbrau hat si bei der ein- | (gien 135,50, „Kette“ Deutsche Elbsc<iffahrts-Aktien 77,00, Klein- D L LOLEE Der 13,10 13 20 13,30 13,50 13,80 14,00 ¡ ; i i ° Fernandina ,.,, 2424496 2 588 808 164 312 | getretenen fübleren Witterung gehoben , andererseits Haben die ahn im Mansfelder Bergrevier 86,75, Große Leipziger Straßenbahn O neuer Hafer | 12,60 12,80 13,00 13,20 13,30 13,90 Í : : 4 u. B 177 817 34768 823 6 580 506 S Slenommen, und es bleibt feinste Waare knapp. Für Gefe swa t hger Cn Straßenbahn 96,00, Thüringische Gas- j ¡ i »pelze } e f bo lark abger i j ‘{<s<nittêpreis wi ) : ; O e o o p R 3e 13 112 096 719 137 eichende und geringere Sorten is weniger F 1) d (atte atlten 220,00, Deutsche Spißen-Fabrik 206,00, Leipzige Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Dovpelzentner und der Verkaufêwerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bere<hnet : 21 L T | 1: Aen j g rage vorhanden. | Eleftri ttätemeite 11 _L brik 206,00, Leipziger Ein liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt ( . ) in den lebten se<hs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. Ave M 6: 4 a 2s s 2 n ls E 409 find: u Oef an G E s ¡1fernugon Krüzer 131,00, Polen 210.00, Siu REIEE „vorm. Le u. Gorpus Christi 6 214 777 6205 430 9 347 ent Ee 108 #4, Landbutter 80—90 « Schmalz. Die Nasfinirts D u a (W. T. B.) Börsen-Schlußbericht. : i S E Galveston 78 476 681 85 657 524 7 180 843 | Feu f # otterungen sind: Choice Western Steam 4250 4, Börse.) Lok E S (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Literatur. welhe nah zwei Richtungen hin besonders zu Taoe tritt: in derForm __ BZollvergünstigung bei der Zulassung von Bruchreis S 1742 313 1 395 326 346 987 rier anis<es Tafels<malz 44,00—45,00 4, Berliner Stadtschmalz 361 7 Nrn 45 Br. Schmalz. Niedriger. Wilcox in Tubs und typographishen Ausstattung und dann im Inhalt. Seit dem | für den Bedarf der Stärkefabriken von J. Wilms u. Co, 8 902 119 13 206 334 4 304 215 ,90—47,00 „4, Berliner Bratenschmalz 46,00—48,00 Æ, Fairbanfk- Ei I E aura shield in Tubs 36} $, andere Marken in Doppel- Auf Grund des vom Kaiser bestätigten Gutahtens des Reichsraths E OTOOOINTT 115 358 764 97 865 487 | Kunstspeisefett 39,00 4 Sept Ablabur e Ee O Son clear middl. Toko S. s ng ——, Zrets Netig, Kaffee fester. Baumwolle

„Heute“. Von einem Optimisten. Breslau, Shlesishe Ver- | Iahre 1895 bringt er außer dem Kolendarium die Wappen der Î 1 h | eÙl ( 3277 Ó - S é i j ü äuser d des deut Uradels (mit erklärendem | vom 11. März 1896 und gemäß $ 3 der vom Finanz - Minister be« Paso bel Nolte ., 5023/9925 6519819 14965 N T 4 Iags-Anstalt von S. Schottlaender. Pr. geh. 3 F, geb. 4 deutschen Fürstenhäuser und des deutschen Uradels (m Fticten Regeln 0e die 3salung vou Bruchtels üx dét Wrbarf vex E A A240 94 unregelmäßig. Upland middl. [o 58

Der dur seine Schriften „Noscs toe ipsum“ und „Der bessere | Text von dem bekannten Heraldiker Gust. A. Seylcr) in practvoller igter e reis ur n M a 17 076 V bers&I : ) i der H: pa, sod ì Stärkefabriken zu ermäßigtem Zollsay hat die Sektion für Gewerbe Pensfacola 14 214 690 14 413 522 3 832 om obers<lesis<hen Eisen- und Zinkmarkt be- Kurse des Effekten - Makler - Vereins. farbiger Darstellung von der Hand Otto Hupp's, sodaß er si< n j ßigtem Zollsaß ESiueia 2 as a7 R 198 83 rihtet die „Schles. Ztg.*: Der etwas geringer a Nevbraru Lloyd-Aktien 1073 Gd., Bremec Wollkämmerei 2192 Br., Nora

Mensch“ unter dem Pseudonym .ein Optimift“ bekannt gewordene abriken zu ermáäßi Zoll) ) ( l Soziologe offenbart aub in diesem neuesten Werke | allmähli< zu einem populären heraldishen Werk ausgestaltet hat. | der Gesellschaft für Stärkefabrikation „J. Wilms u. Co. in Halbe j 8 4 523 232 » p T aftien 1 ner We merei ate o b u scharfer Wodretisther Denker wie als praktisber Poli- | Charakteristis< präsentiert sich au das Titelbild des neuen Jahraang3 | stadt die Genehmigung ertheilt, im Jahre 1900 50 000 Ls Brudth- Da ae : 956 235 1 457 255 501020. A D Pr a, Ie nicht über das normale Maß Sue E Fammaarnspinnerei-Aktien 141 Br., Bremer tifr und was die Wirkung seiner Ausführungen | 1901; es zeigt in reiher, ornamentaler Umrahmung, von einer Laub- | reis zum ermäßigten Zollfay von 15 Kopeken für das Pad ¿u ezieben, : Der größte Theil der Ausfuhr der Süd-Häüfen besteht zur Zeit | wird. Gegenwärtig kostet na 2 L 9 e an Kokskohle beengt j “Hatnbuba 2 Steae Linoleumfabrik 181 Be wesentli< erhöht als ein warmfühlender Menschen- | krone überragt, einen heraldishen Löwen, welher mit seinen oberen (Zirkular des Zolldepartements vom 3. August 1900, Nr. 16062) W au in Erzeugnissen des Südens. So wurden 1899/1900 an Waaren, | Thomaseisen 90 bi3 91 4 Sieht bit E N 91 bis 92 M, Kommerzb 11300. Be As (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg, freund. Die Art, in welcher er individualistishe und sozialistis%e | Pranken den bayeris<hen Rauten- und den pfälzishen Löwenschild hält, E | die ausf<ließli< aus den -Südstaaten ftammten, ausgeführt: für | Das Walz eisen ges<äft ver Hbrdie el Ï 18 107 4 ab Hochofen. NA..C. Guano-W 99.00, Priv: E e 199,25, Lübe>-Büchen 141,25, Lebensanschauung, Egoismus und Altruismus zu versöhnen und aus | darunter das Münchener Stadtwappen. Die ganze zweite und dritte A - e | 241832737 Doll. Rohbaummolle, für 14 127 538 Doll. Baumwoll- | Bandeisen nab dem M e P N L L UIEDTTER Absaß von Nordd. Llcyd 107 75, T it dies oni 4, Hamb. Paetf. 120,25, der Vereinigung und Durchdringung beider den Fortschritt und die | Seite nimmt das badische Staatswappen nebst der Stammtafel des Der russish-perfisce Handel. j jamenöl, für 12474 194 Doll. Schiffsvorräthe, für 11 229 188 Doll. | in befriedigenden Mengen abgeseßt wäb D m wurden dorthin Anl. 84,10, 31 0/4 do St Are 98 194 50, 3 9/0 Hamb. Staats- Höherentwidelung der Menschheit zu begründen fut, weist ihm in } Großherzogs von Baden ein; dann s{<ließen sih auf den folgenden In neuerer Zeit hat sih in den russisch - persishen Handels- Baumwollsamenkuchen und Mehl fowie für 6 376 367 Doll. Phosphat. | ges<häft no< ftillsteht und die S dikatsb S Feinbleh- Cbin Gold. Al 00 00 Su 5,00, Vercinsbank 162,20, 6 9% einer Zeit, in der auf der einen Seite unter dem Banner eines | Blättern an die Wappen von Oesterrei<h und Schleswig sowie die- | beziehungen ein lebhafter Aufhwung bemerkbar gemaht. Noch vor An Waaren, die nicht allein aus dem Süden, sondern au<h aus | weit gediehen sind, daß man einen E eo i revungen no< nit so 105 00 “Breslauer Diae Maar ert —,—, Hamburger Wechslerbank blendenden, verführerishen Geistes ein s<hrankenloscr Individualismus | jenigen der Geshlehter Adelmann von Adelmannsfelden, Berlichingen, | 10 bis 12 Jahren war der Handel Rußlands mit Persien im Vere M anderen Theilen der Union stammten, wurden 1899/1900 über die In Trägern und Konstruktions ih Ä Ne S uus, 2788 Br. 2784 Sd ‘Silber in Bi Gold in Barren P: Kilogr. Masse ihr Ge- | Dohna, Droste zu Vischering, Henkel von Donnersmark, Lerchenfeld, | gleih zu anderen Ländern sehr unbedeutend. So betrug z. B. im Sübdbäfen auégeführt: für ungefähr 30 Millionen Dollar Mineralöl, | do haben die Trägerwerke Ade Tod L E ei 84.75 N Ma -Pfelntotiera A pr Kilogr. 85,15 Br., 30 Millionen Dollar Taba>, 184 Millionen Dollar Holz, 13 Mil- | stehen, und eine Reihe aroßer Anlagen im Reviere selbft 1ele be: 20,285 Br., 20244 Gd., 20,261 bez, Sande E 20.494 Ba,

sein Haupt erhebt, während andererseits die [ i l ; ] wiht in die Wagschale wirst und die Herrschaft bean- | Platen, Tattenbach, Trauttmansdorff und Windischgräß. Jahre 1890 die russishe Baumwolleinfuhr na< Persien nur 1/13 des M ; : R Million De molwaaren, 11 Millionen Dollar lebendes Vieh, | gonnen find, fihern au für die Zukunft cin erhebliches Quantum | 20,45 Gd., 20,47 bez, London Sicht 20504 Br. 20.46€ Gr

sprucht, e t i r Bay an. E ia a E Ver- «N En An, wieder u V as 4E Flau S paris E E bereits 1893 erreite E Den afsers ist n ein solher, der einem oberflä en Idealismus | „Kleinen ünchener Kalenders“, dessen neuester Jahrgang e 1 der Gesammt-Baumwolleinfuhr Persiens. j 85 Millionen Dollar Steinkohlen und 3 Millionen Dollar Roheisen, | 9 , / SA A A ; 0 i U vager Spekulation entspringt, sondern eine aus positiven That- | 1901 außer den gewöhnlichen Kalendernotizen eine Münztabelle, eine N Die Gesammteinfuhr Persiens bewerthete sich 1890 auf ungefähr (Manufacturers Record.) A E P M Seiten ct E M leßten Zeit Des Seine t A L E ei E Gd. O bek, fachen gefolgerte, auf philosophishem, psyhologishem und hiftorishem | vergleichende Tabelle der drei Thermometer u. a. enthält, während | 30 Millionen Rubel und die Gesammtausfuhr auf etwa 35 Millionen L einzelne Artikel ermäßigten ih. d ras ein und die Preise für Paris Sicht 8155 Br, 81 25 Gd > 90 Br., 83,20 Gd., 83,40 bez., Grunde ruhende Ueberzeugung. Was au< dem nicht streng philo- | jedem Monatskalendarium ein von O. Hupp gezeihnetes Vkonats- | Rubel, der Gesammtaußenhandel Persiens also auf eiwa 65 Millionen F ; N hin keine nennenswerthen Umsätze att e fanden auch weiter- 213,60 Br., 213.10 Gd. 21395 h 1,39 bej, St. Petersburg 3 Monat sophish geshulten Leser die Lektüre anziehend und nußbringend macht, | wappen und ein von Ernst von Destouches gedichteter, gemüthvoller | Rubel. An diesem Hande! betheiligte sich Rußland mit etwa }. Ein- und Ausfuhr Umeas im Jahre 1899. blieb die Stimmung lustlos e erfi S uf dem Nohzinkmarkt 4 181 Gd. 4 904 bez Now S 4 60+ New York Sicht 4,214 Br., das ist die Art und Weise, wie der Verfasser von der Höhe all- } Sinnspruch beigegeben ist. 1895 war der Gesammtumsaß Persiens ungefähr derselbe (Einfuhr Einfuhr. Forderung, aber, wie es in Setten A S IMAUgIE ¿war ihre“; 4,161 be 1A t3., New Yor Tage Sicht 4,173 Br., 4,144 Gd., gemeiner Betrachtungen zu den bekannten politishen und soitalen 40 Millionen, Ausfubr 20 Millionen Rubel). Auf Rußlands An- F Gesammt. Darunter ber Fal bne Erfols, Jm Stena N [alt immer L cet E : S Erscheinungen des Tages herniedersteigt und so aus der Verschmelzung s theil entfiel indessen {hon über die Hälfte von dieser Summe, indem F Waarengattung : ani : aus Zink unter 38.00 & die 100 E A vorls e für [hlesischen Roggen stetig, südruf. rubia sit, Aa E loko 152—156, Handel und Gewerbe. es Waaren im Wertbe von 18 965 000 Nubel nah Persien einsührte un g DeutfGlaud | Ufoimen seins Ueber: das Zirrble b oibüit E Mae U i 144-156 Mais ftetig, E S Gal L E, ce 992798 557 100 richten. i | fest, loko 61. Spiritus fill, pc. Sept.- Oft. 174, pr. Okt.-Nov. 174,

theoretisher Säße mit praktis<hen Erfahrungen Schlußfolgerungen auf die Zukunft zieht. (Aus den im Reihsamt des Innern zusammengestellten und ae E e 14 O g e e E : „Das Opfer“. Novelle von Richard Voß. Breélau, I ER T E ersten Halbjahr 1900 hat Rußland bereits für über s onen : 591 050 591 050 O s R : i On e N Sthlesishe Verlags-Anstalt von S. Schottlaender. Der traditionelle „Nachrichten für Handel und Industrie“,) Rubel Waaren nah Persien exportiert. Hieraus läßt sich ersehen, A Ï 94 889 94 889 Nerein A De Aan E E Geschättn, T Siantard white ots 7 35. Amsay Sa Verlan Haß zweter Geschlechter, der in der jüngsten Generation in leiden- Verkehr deutscher Schiffe in ausländishen Häfen wie bedeutend der Handel Rußlands mit Persien geworden ift und En 907 416 434 090 jahr vorliegenden Bilanz, einen Betriebs-Uebers<uß von 3 872 513 K Kaffee. (Nahmittagebericht.) Good average Santos pr. Sept RaIE ive Pingabe olaa U E es Agen ans während des Jahres 1899. wie e P d. E D MAÉ C A e 273 024 zu verzeichnen. Seitens des Aufsichtsraths wurde bes<lossen, vor- | 40 Gd., pr. Dezember 404 Gd. pr. März 414 Gd E Mai Er G t ein 9 iv, as me Ia Unn dun Jer aon C ern E S LET < S G T R y A : E Ö C : I Da N behaltlih der no< vorzunehmenden genauen Prüfun der de A e 417 Gd. Zudcermarkt. (Schlu bericht. Nüb S e ersten Ranges behandelt wurde. Richard Voß hat diesem Motiv eine Ausgang Se Eides Wiseuas t fat; 47M M FeA E ai ttuven 100 I 100 000 einzuberufenden Generalversammlung neben den üblidien Abibreibmnaen L. Produkt Basis 88% Rendement O Ra frei 4 Bak Aa er transkaufasishen Eisenbahn fon! id ar - i M alts Lane E 450 und rei<lid) bemessenen fonftigen Rü>klagen bie Vertheilung einer | burg pr. Sept. 11,624, pr. Oktober 10,10, pr. November 9,824, pr. Des 4990 Dividende von 10 %% für das alte sowie für die Hälfte des eingezahlten | bember 9 85, vr. März 10,00, pr. Mai 10,10. Fe.

neue, originelle Wendung gegeben. Dur zwei Generationen läßt Eingang D ARs hor Edi : ein a ' g g ged i: ß Zahl der Schiffe mit England in Nordpersien niht denken. Gegenwäctig aber ver! F Zadee | Zu>er 2 045 neuen Aktien-Kapitals vorzuschla Wien, 7. S S urs „204: L rgl gen. „Wilen, l, September. (W. T. B.) (Schluß- Kurse.) Oesfter- 31 612 - „Der Handelsgärtner“ (Verlag von Bernhard Thalater, reihishe 41/5 9/9 Papierrente 97,60, Die U

er den Leser die Umwandlung ererbter Feindschaft, die übrigens “ne Î ï t in i] nicht ay einem zufälligen Zusammenstoß der Leidenschaften, Hâsen Zahl Naumgehalt | Darunter in in forgt es mit Zu>er, Petroleum, Metallwaaren und Baumwoll- a) sondern auf ewigen polaren Gegensäßen des Menschenlebers beruht, der Registertons Ladung| Ballast Ladung| Ballast produkten nicht nur _die nördlichen, Ra auch Le Eer i Syrup 31 ‘l id / S Biciea diese Actwnblung berbeiführt, -ipielt biex nur in der e | idlet worden is Die neuerbaute Chaussee EnselinKaswin it Shweinefleis 26806 73989 | im Dow Laufe 1900 Fes Ber Me Sartenbauh andels | 970 Und Bote erente 116.80, DefterreichisGe Kronenrente ] 4 i | E E T aa B “don Nor Maher: : biifer i : D O m Monat Augu gendes: Monat zeigte Ner, | 927,90, Ungarishe Goldrente 115, i n.-A. (

älteren Generation eine Rolle; in der zweiten Generation, die niht | Stoholm .. 96 943 | 903 j 141 | 8 für den ruffis<en Handel von hervorragender Bedeutung. Rußland “Seide taus Fleis 3 048 436 lauf des Geschäfts ein artndbe Le Dia is R 60.r Loofe 132,50, Länderbank 42100, Ocftere Kredit 667.96 r. durch zwei Personen verschiedenen Geshle<ts, sondern dur zwei Knaben, | Falmar. ...| |! L Lab 9 40 | ist jet mit Peisien dur einen Landweg verbunden und hat vou | emüse 361 _. Bild, und der Absay für die Ladengeschäfte ist, wie alljiährlih in den | Lank 555,00, Ungar. Kreditb. 686 00, Wiener Bankverein 494 00.

| 3 c vor Cngland einen bedeutenden Vorzug, zumal Persien vom Süden ú : 29 Augustwowen, nur ein mäßiger gewesen. In Anbetracht der Witterungs- Böbm. Nordbahn 425,00, Buschtiehrader 1092,00, Elbethalbabn

| gj verhältnisse dieses Monats ist in West- und Mitteloeuts<land | 464,90, Ferd. Nordbahn 6130, Oesterr. Staatsbahn 672,00, Lemb.-

Neuß » alter Hafer

o

O O3 mrr RR Do COLLIIIIOEIIE O

T. O m E A

++1+++1+1++1++41 |+

| L j h 4 j p j 4 Ï Â 4 j Î L [4 i Î h s

in denen die einander abstoßenden Eigenschaften dec feindlichen Familien | Farlsf E98 11 848 47 68 ( | potenziert erscheinen, repräsentiert wird, findet der Ausgleich in rein 2A O ; 89 757 9 BE 62 c her, von wo vet pur lten C geltend wachen fann,

i Weis i ï 3 8E 38 i G A! eit weniger zugäng , als vom Norden, 3 33 93: S h L i | ! SFETV :

E e h E E R geleigerre o 0A «+181 2 2 D i M : | weit weniger zugängli st, als vo R N teclerimal nzeiger) E 0 N E N A, lee g D IE E O, A R Mrd 00 L, 60 C Be, Yards,

M ENE bex mange liale, bersMetenattignen Ae und} Neder-Kalix , | U 10 73: / 13 ; S S L Ronen 9 19 4 99: Schaden gethan, und die Gemüsekulturen hatten vielfach biter - ber 118,25, Lond. She> 242,10, Pariser Sche> 96,25, Napoleons 19,31

: j ' S Raupenplage zu leiden. Andererseits ist dort, wo eine Bewässerung Marknoten 118,25, Russ. Banknoten 255 50, Bulgar. (1892) 97,00;

Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1890, Hirtenberger Patronaen-

Gegensäge spielt die großartige Naturscenerie, das wilde Hchgebirge | Oskarshamn . 9 991 5 i Roftee 8. o Handel und Industrie von Karlskrona im Jahre 1899. Ly O 19: 926 mögli< war, sowie bei den Kulturen unter Glasshuyß die Entwi>e- | * j: 9 l lung im allgemeinen eine günstige. Die Obsternte ist, soweit fie sih fabrik —,—, Straßenbahnaktien Litt. A. 292,00, Litt. B. 285 00,

\timmungsvoll und beziehungsreih hinein. Es sind Elementarmähhte, | Pitea F 4341 c : H die hier wie dort wirken, und in der Darstell ung beider bewährt Voß | Skelleftea. . . | 2 16 193 99 Handel und Industrie von Karlskrona waren im Jahre 1899 l i i i A Ae UNI MaeIE EUIeE RVEER E Iosef Sundôwall . . } 1( 96 911 ; 99 6 viel lebhafter als im Vorjahre. Die Fabriken waren vollauf be Fenhel E49 4419 jeyt _überbli>den läßt, fast überall eine gute, und es haben si die Berk. Wechsel —,—, Lond, Wechsel —,—, Veit Magnesit E N S ad bitten hon „Folef | Uméa j 19 (20 2 1,193 | schäftigt, und die Preise der meisten Handelswaaren hielten sich de M Buchdru>er. Lettern Le 9 im Frübjahr gehegten Befürchtungen nicht bewahrheitet. Die Preise | „Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,84 Gd., 7,85 Br.,, pr. Theodor, Breslau, SWlesisGe Berlags- Anstalt von bisl o E Westerwik 4479 h i Ld | = } ganze Jahr bindur< in ziemlicher Höhe. Die Ernte is allerdings D E , 00: , 904 find sogar infolge der reihen Vorräthe ftellenweise etwas gedrüdt, Frübjahr 8,29 Gd. 8 30 Br. Roggen pr. Herbst 7,41 Gd., 7,42 Br., laender. Pr. enes e geb. 4 4 A ee eLENeE, di Ser E L Wisby .….. 2 323 : / 0 nit fo reihlih ausgefallen wie im Jabre vorher; Weizen, Roggen, M Seegras o 5 08 namentlih für Frübäpfel, Pfirsihe und Pflaumen. pr. Frübjabr 7,79 Gd, 7,80 Br. Mais pr. September 6,57 Gd., Bete bier eine Amahl fein “empfundèner f 1 p Map vos A Vstad . 3318 2 Á | y Hafer, Gerste und Kartoffeln ergaben no< nit einmal eine Mittel Hopfen 3 966 Danzig, 8. September. (W. T. B.) Die Einnahme der 9 a T pr. Herbst 5,55 Gd., 5,56 Br., pr. Frübjahr timmung, dem Schwanken zwischen Hingabe an den elementaren A 904448 | 23: 3 | 368 equte, Zu ber Cen n.0) B Yerrras wer aue SENA ad L Mineralöl 435 317 - Marienburg-Mlawkaer Eisenbahn betrug im Monat Morgen keine Börs Naturtrieb d sfkeptisher Analyse fremden wie eigenen Fühlens eda B A : at | noch nit zur De>ung des eigenen Bedarfs der Provinz genügen. M A 945 Auzuft 1900 nah vorläufiger Feststelung 181000 A gegen De P [t R t Soi ga Ne Leb bilde M i 0 Flarh it hes H qu * 87 Q : 296 < Die Zu>errübenernte is in ganz Süd-Schweden mißrathen. é Oel i: 1850 188 000 M na vorläufiger Feststelurg im August 1899 mithin | bes{l r A ungsrath der Staatseisenbahngesellshaft e! Men n Dis V bo U b ret S Tie Anal fe Ne « » e PORO)| O RtO : V T Ee : Die Schiffahrt war au< im verflossenen Jahre sehr lebbas!. 629 weniger 7000 A .- g ' ea G e Grund der von der Regierung ertbeilten Genebmigung, Bee jarne, LET E n eit der p|yo L Pl tif Y , | Sunderland . | 188 119 435 i 188 589 Schiffe kamen von auswärtigen, 645 von einheimischen Häfen, N 9 956 o JE6 Breslau, 7. September. (W. T. B.) Sluß-Kurse. Sl: f. 340/ SS O40 000 prozentige Anleihe von 84 Millionen Francs oder nter welher au die Realität der Vorgänge und Lia asti a Bordeaux. . . | 24 17 821 i é 17 / 572 liefen nah autwärtigen, 502 na einheimishen Häfen aus, “dabm a2 Le T 208 L.-Pfdbr. Ltt. ‘A. 92.80, Breslauer Diskontobark 104,50. Bresleue. 65 Milli M zu emittieren, hiervon vorerst einen The Ibetrag von Gestalten zurü>iritt, verrathen das no< nit ausgereifte Talent, p Rochefort e 3 | 2 082 28 n | ¿ Unter diesen Schiffen befanden sih 94 deutsche. i Mit Swinemünde, Wein in E E S 1 595 1 024 Wetslerbank 104,25 f Kreditaktien E RRAL A Sdtlefischer Ba d @ h illionen zu begeben und die von der Bodenkreditanftalt, der ein Talent, dem die Perfönlihkeit niht fehlt und das zu guten Er- | Bilbao... .| 92 | 82 452 F 92 | - Stettin, Lübe>, Hamburo, Kopenhagen und Christiania stand Karls Wein in Flaschen e | e 024 1&4.26, Breslauer Spritfabrik 173.00 R TOE E x : | Kreditanftalt und dem Hause Rothschild in Wien gemeinschaftlih mit wartungen beretigt. Gibraltar. . . | 198 308 973 | 158 í frona in regelmäßigem Dampfschiffoerkehr. O Kognak in Fäfsern 7a 800 203/90. Obersbles, Eis, 13200, Cart Decenideivi L a8 Ie dem Orédit Lyonnais in Paris gemachte Offerte anzunehmen. „Häusliher Rathgeber“. Praklis<hes Wochenblatt | Limon (Cofta t Angaben fehlen Eine Eisenbahnverbindung zwis<en Karlékrona und Kalmar il Raffiniertes Salz 982800 282800 Oberschle). Koks 149,00, Oberschles. P.-Z. 116,00, Opp. Zement | lok Budapest, 7. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen 17 179 im verflossenen Jahre hergestellt und dem Verkehr übergeben worden, Kohfalz Pa 282 80( 125,00, Giesel Zem. 123,00, L-Ind E 16400" Stief mans es Bo Me L, L at A pr. April 8,02 Gd., / R E : GAA A N wv - / . ] 9 e . 157,00, Sl. Sinkh.-A. 390,00, Laurahütte 200,00, Bresl. Oelfabr. | April 7,39 Gd., 7,41 Br. Hafer pr. Oktober 5,27 Gb. "5,20 227°

für alle deutshen Hausfrauen. Mit den Gratiéebeilagen „Mode Mit) 11 und Handarbeit“ und der illuftrierten Kinderzeitung „Für unsere | Cartagena . . | 23 15 970 14 | 9 El Die Einfuhr nah Karlékrona bestand im Jahre 1899 haupt Steinkohle s 34 836 79,00, Koks-Obligat. 95,50, Niederschles. elektr. "«d Kleinbahn- | pr. April 5,57 Gd., 558 Br. Mais pr. September 6/27 Gd

S, teliäbelo Ion hr R a Na vit r MRavad ui n 39 4 E Angaben eaten sählih aus folgenden Waaren: Branntwein D ELES 47 v6 1 Masinen h 12 799 7730 reis vierteljährli M A Diese Zeitichr A Ahlen 1 Varna ¿5 21315 eêgl. aesal¿enen Heringen 247 228 kg, getro>netem Fis ‘6 kg, Spt . 22 (9 „Frl el E 2 O Y l N A | : serinnen vielerlei, was Herz und Gemüth ersreut und den Geist an- | —————— 74213 kg, Düngesalzen 860 450 kg, Häuten 402 837 kg, Weizenkleie e 2112 82112 | Ganf-Attien 115/50, Emaillierveile Silosies 12200’ Sager Mde | 6,28 Br, pr. Mai 1901 4,93 Gd. 4,94 Br.

regt: Romane und Novellen, kleinere Erzählungen ernsten und heiteren *) Darunter 3 in Newcastle erbaute und 1 daselbft angekauftes | $56 900 kg, Kaff:e 208 107 kg, Maschinen und Weikzeuaen 314222 , ias Gaszesellfcaft E A B 10000 4 eftr.- E Nad dem Staatskassen-Ausweis für das zweite Quartal Charakters, Humoristishes, Rätbsel 2c. Ferner findet man | Schiff. E è Kronen, Veetallen und Gußeisen 124 501 kg, Eisenble< 795 530 ks, Gesammt, Darunter Magdeburg 7. September. (W. T B) “Zud> Ti dieses Jahres „betrugen die Einnahmen 225 362 509 Kronen, die deten abgemen FLENLSe de s g fes Grau inter- (Nach den Schiffslisten der Kaiserlichen Konsulate.) Oelkuchen 180 027 kg, Oel 226 377 kg. Padty 4 530 369 kg, Papieb menge q E L Voritadee, ci 0804 S MnaR L N A Wene feige Un u ogs agg r um elsterenden cbieten, Ra äge un Nezepte für Haus, N mahé 55 894 kg, Kartoffeln 7 957 065 kg, Kechfalz 26 0: / eu lan 75 0/6 Rend L O i A 14, l j usgaben um Kronen Küche, Keller und Garten, sodaß die Lektüre des praktis<hen und reich- Syrup 46 364 kg, Weizen 549 069 kg, Mais 978 468 kg, Roggen C D 129 [N ; 1 069 Br otraifinade IL 28 671 Ge R Win a E P a A pater aus m I ee DOLIeN Jahres, mithin ftellt fich h Ea nibutets naa Die diesjährige bsternte in Frankreis, | Zi0 bre ul zud Bel E S Gteintoblen un U Spl 1 os 6 | Gem Mia L mi Fah 2850. « Rubig, / Robuder | ungüosige: alo sür dad vorher u 18 288 807 Kronen eridmadvoler Modelle ausgestattete Modetheil ermöglicht durch Die Apfelernte Frankreihs verspricht für das Jahr 1900 einen Non. abre Bilakinc, für die Ausfuhr sind nur die nad Dauben 3411 i Fe! A be, T OUUA pr. September 11 625 bez., London, 7. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) Englische genaue Beschreibungen -und S&nitte au< ungeübten Leserinnen, sih | außerordentlich reihen Ertrag; man befürchtet, daß die Fülle des stehend genannten Artikel : Gesalzener Fish 128 300 kg, Eisew as 5 &7 048 Gu ain to a „025 bez., 10,05 Br, pr. November | 2} 9/0 Kons. 981/16, 3 9/9 Reichs-Anl. 86, Preuß. 33 0/6 Konsols E Seis Warderobenftüde aller e selbst anzufertigen. | Obîtes die Preise erheblih herabdrü>ken wird. Auh Birnen, | „lgiten 131 500 E Steins 883 765 Reouen uno Doz Cller Al Grubenholz Z 4 032 Mär 9871 Ed ot GE 9,80 Gd., 9,824 Br., pr. Januar- |} 40/9 Arg. Gold-Anl. 93, 54 0/% äuß. Arg. —, 60/0 fund. Arg. A. Muleitungen M mannigfachen Handarbeiten mit erläutereven | Pflaumen und Pfirsihe giebt es in reihliher Menge. Der Gla i L S n Beriéle bes Fciseriiboi Konfuld M t auholz 9 885 j U z hätt e N Or Fest. Der Wochenumsaß im Rob- | 95, Brafil. 89er Anl. 664, 5 9/0 Chinesen 924, 34% Gagypter 994 Sllustrationen reaen cbenfalls zum Hautfleiß an. Eine illustrierte | an Kirschen ist eberfalls groß; dieselben werden in Lyon im Klein- Karlokcona Y Balken und Sparren 3 654 1 068 eds ja kf O 2 Ztr. ü 4 %/s unif. do. 1043, 34% Rupees 633, Ital. 5 0/4 Rente 933 6 9/6 Beilage bringt Interefsantes und Neues aus Welt und Leben, und | verkauf zu 1 oder 2 Cents amerikanisher Münze yro Pfund verkauft. : Brennholz. . R A 1 917 Lo do T We 6 Me! 7. September, (W. T. B.) Schluß-Kurse. | konf. Mex. 984, 40/0 89er Rufsen 2. Ser. 994, 4% Spanier 728 den Kindern gewährt tas Beiblatt „Für unsere Kleinen“ passende Die Weintrauben stellen eine gute Ernte in Auésiht und sind nur i Theer h 1 227 359 30 30 ‘R S U Pariser do. 81,333, Wiener ‘do. 84516, | Konvert. Türk. 23, 49/4 Trib.-Anl. 974, Ottomanbank 113 Anaconda Unterhaltung und Anregung. Probenummern versendet der Verlag | in etner oder zwei Gegenden dur< Hagel beschädigt worden. Argentinien. Findhölzer 97 500 P E R 2 /o Hessen v. 96 81,40, Italiener 94,40, | 93/16, De Beers neue 2811 16, Jncandescent (neue) 29, Rio Tits aa von Robert Schneeweiß, Berlin-Shöneberg (Wartburgstraße 24) an (Nach einem Bericht des amerikanishen Konsuls in Lyon.) Taxen lr B Ae i Haudlungsret Press ¿e Eisen E E ia 10 400 Lo Rus S E D020 Q R: —,—, | 582, Flapdisfont Bus, Silber 28/8 1898er Chinesen 762.

d W kosteafrei. r ai die ua< Argentinien kommen, müssen elnen Erlaubni E n a4 u 2 500 2 500 Y n R (V, . E erceidemarkt. uß. arkt träge, Preise unverändert. s O eee Maleuner 1901. Dru> und Verlag der zur Geschäftsführung lösen, ob fie nun Waaren direkt verfaufet In Umea hat si vor kurzem eine Aktiengesells<haft gebildet 15370 Betde 139,10" S U E 2 Ee 30, D; MUGEanE 960% Javazu>er loko A rubig, R ben-Ro dine Verlags-Anstalt vorm. G. J. Manz, Buch- und Kunstdru>kerei, Akt.- Rußland. oder bloß Muster vorzeigen und Bestellungen aufnehmen. Ó welhe am Fluß und bei der Eisenbahn in der unmittelbaren Nähe |- 147 00. Mitteld. Kredit 109 20 Nationalb f D. 10A BG S 11 fh. 6} d. stetig. Chile-Kupfer 73, pr. 3 Monat 739/16 Ges., München- Regensburg. Preis 1 A Zu den eigenartigsten Zolltarifierung von Karton. Gemäß einer vom Finanz- | nah der Art - des vom Reisenden betriebenen Geschäftszweig der Stadt eine große Mühlenanlage zu errihten beabsihtigt. Viele | ung. Bank 121,20, Oeft. Kreditakt. 209 00, Adle F brrad. (Es , Der Handelsausweis sür Monat August verzeichnet bei der Publikationen auf dem Sebiete der Kalender - Literatur, welhe | Miniiter bestätigten Entscheidung der besonderen Tarifkommission | beträgt die Taxe 50 bis 250 Papterpesos tährlih, und bei dauern! Aktien sind bereits gezei<net Die Betriebekraft wird von der | Allg. Elektrizität 221,00, Schu>ert 193 40. Höchst 9 E 3 E A0 Ginf uhr eine Zunahme von 1 403 661 Pfd. und bet der Ausfuhr das XIX. Jahrhundert hervorgebraht hat und welhe nun au< | vom 26. Juli d. I. Nr. 433 sind als nah Artikel 177, Punkt 2 | Geschäftsbetrieb im Lande sind diese Taxen noh viel höher. i eleltrishez bei Umea Fluß gelegenen Kraftstation am Klabböle- | Bochum Gußst. 184,70, Westeregeln 211,50, La E 10010 eine epo von 2 726 085 Pfd. Sterl. in das neue XX. übergehen, zähit der“ „Münchener Kalender“, | und 4, verzollbarer Karton, zum Unterschiede von Pavier, Blätter | kürzeîste Frist, für roelhe die Erlaubnißscheine ausgestellt werden, 7 Wasserfall, circa 9 km oberbalb der Stadt, genommen. Die Kraft- | Lombarden 26,50, Gotthardbahn 140,70, Mittel dds E L ¿ ta einer Meldung des „Reuter'shen Bureaus" wurde in einer

aus Papiermasse anzusehen, die mehr als 250 g im Quadratmeter | ein Jahr. Man erhält die Erlaubnißscheine nur M persönlide 7 Ronoa gehört der Stadt. (Nach einem Bericht des Kaiserlichen Vize- | lauer Diskontobank 105 00, Privatdiskont 44, elmeerb. —,—, Bres- B Sanoie Lal eiio End der Konsumenten von werbung hin. / (Wiener Handel3-Muse n Umea.) Gffekten-Sozietät. (Schluß,) Oefterr. Kredit-Aktien 207,90, | September keine am eritani Ï a Salon Banca e L

dessen 17. Jahrgang 1901 soeben erschienen ift. Die außerordent- 1 lie Verbreitung und Popularität, der si< dieser Kalender zu | (oder 5,44 Solotnik im Quadratfuß A (Zirkular des Zoll- r. 15 873.) I Franzosen —,—, Lomb. —,—, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn | Vi r Fünftel aller JIateressenten waren in der Versammlung A

erfreuen hat, verdankt er zunächst der Originalität der Erscheinung, | departements vom 1. August 1900,

Id bo U

cen

E E I I I I E

E E O E r e 2” L