1900 / 214 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E E E R ERE E Es E E er e E A I E E E T

__ Liverpool, 7. Sepklember. (W. T. B.) Baumwolle, Umsay 1300 D, “atel für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Steigend. Broach und Pernam F höher. Miodl. amerik. Lieferungen: Stetig. September-Okiober 513/64—3/e4 Verkäufervreis, Oftober- November 513/6e4—5"4'64 do, November-Dezember 53/64—b4/e4 do., Dezember- Januar 482/64—63/44 do, Januar-Fehruar 4€0/64—481/,4 do., Februar-Viârz 458/e4 do.. März April 456/74—457/64 do., April-Mai 455/64 Käuferpreis, Mai: Junt 4°/64—454/64 Berkäuferpreis, Funt-Juli 452/64 d. Werth. : ; i / Baumwollen-Wochenberiht: Wowhenumsayz: Gegenwärtige Wogwe 61000 B. (vorige Woche 20 000), wovon _ amerikanische 44 000 (16 000), fär Spekulation 200 (300), für Erxvort 700 (1200), tür wirflien Konsum 60 000 (19 000), unmittelb. ex Schiff 39 000 (46 000). Wirklicher Export 6000 (3000). Import der Woche 15000 (14 000), wovon amerikanishe 11-000 (11 000). Vorrath 209 000 (272 000}, woren amerikanishe 133 000 (189 000). Sck{wimmend nach Großbritannien 36000 (31 000), wovon ifanisde 22 000 (21 000}, s ameritanisde 2 4 b, wlébeliee, Mebl fet,

C a rg Meitn rage, Tändert. Mais rubig, unverändert.

Uan d ester, 7. September. (W. T. B.) 12e Water Taylor 7, 20c Water Leigh 78, 30c Water courante Qualität 84, 30c Water besséxe Qualität 94, 32c Mok ‘courante Qualität 8F, 40- Mule Mayall 9k. 40r Vedio Wilkinson 104, 32r Warpcops Lees 83, 36r Warpcops Rowland 10}, 36r Warpcors Wellington 102, 407 Double Weston 10, 60c Douktle courante Qualität 13}, 32x 116 yacds 16 K 16 grey printei8 aus 32r/46c 197. Anziehend. Z

Glasgow, 7. September. (W. T. B.) „Robeisen. Mixed numbers waäirants 76 fh. 103 d. per Kassa. Ruhig. (S{luß.) Mixed numbers warrants 76 \h. 6d. Warrants Middtlesborough II…. 7 . d, Verkäufer. s M O cte S CCE E: von Mobeisen ta den Stores belaufen fd auf 91148 t geaen 297092 t im vortgen Jahre. Die Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen “beträgt 82 gegen 82 fm

igen Jahre. e |

en ‘Paris, 7. September. (W. T B.) Im Einklang mit den günstizen Londoner Berit: n und der Steigerung in Chtagfen herrs{te an de: heutigen Börse bei lebhaftem Geschäft feste Stimmung. Im Parquet find alle Spekulationswerthe sehr gefragt; Rente lag auf neu? Kapitalskäufe höher. Rio Tinto waren beliebt; Banken vielfah steigend; Spanier \{chwankend, schließlih aber sehr fest. Eaftrand 195, Goldfields 196, Nandmines 1040. A

(Sdl[uß-Furfe.) 3 9/6 Franzöfische Rente 101,22, 4 9/9 Italtenisckdbe Rent2 93,60, 3 9% Portugiesische Rente 23 70, Portugiesische Taba- Oblig. 505,00, 42/6 Russen 89 —,—, 49/0 Ruffen 94 T 38 o Russ. H, —,—, 39% Nuffen 96 —,—, 4 9/0 spantsche äußere Anl. 73 60, Konv. Türk-n 23 42, Türken-Loos? 115 00, Méridtonalb. —,—, Oefterr. Staatsb. 715,00 Lombarden 137,00, Banque de France —, B. de Paris 1129, B. Ditomane 544 00, “Cród. Lyonn. 1124, Debeers 721,00, Geduïd 127.00/ Rio Tinto-A. 1479, Suezäanal-A. —,—, Pctvatdiskont 22, Wch\. Amft. k. 205,50, Wchs a. dts. Pl, 1218, Wf. a. Jtal 64, Wchî. London k. 25,14}, Schéecks a. London 25,164, to. Matriv k. 382,00, do. Wien k. 102,81, Huanchaca 135,00, Harpener —,—, New Go G M. 63,75. i

Getreidemartf. (Schluß.) "Wetzen rubig, pr. Sept. 20.05, pr. Oktober 20,35, pr. Novemher-Fevruar 21,20, pr. Januar-April 21,70. ‘Roggen bébaecptet, vr Sept. 14,50, pr, Januar- April 15,50, Mehl ruhig, pr. Sept. 25,75 pr. Oktober 26,20, pr. Novbr.-Febr. 27 30. pr. Januar-Aprii 28,00. Rübö! behauptet, pr. Sept. 69F, pr. Oktober 69}, pr. Novbr.-Dezbr. 69ck, pr. Januar- April 69+ Spirit«s matt, pr. September 34}, pr. Oktober 33}, pr. Nov.-Dez, 334, yr. Januar- April 33. : : 1

Robzuclker. (Schluß.) Ruhig. 88 9/9 loko 304 à 30. Weißer Zucker fe, Nr. 3, für 100 kg pr. September 30}, pr Oktober 9873, vr. Oktober-Januar 28F, pr. Januar-April 293, E

St. Petersburg, 7. September. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 93,85, do. Amferdam do. —,—, do. Berlin do. 45,80, Scheds auf Berlin 46,275, Wechs.l auf Paris do. 37,40, Privatdistort 6, Nuss. 4 9% Staatsrente 96, bo. 4 %/0 fonf Cilenbahn-Anleiße von 1880 —,—, do 49% forfolidierte Eifen- babn- Anleihe von 1889—90 ,—, to. 349% Gold-Anleibe voo 1894 —,—, do. 5 2/0 Prämien-Anleihe von 1864 321. bo, 9 9% Prämien- Anleive v. 1866 2743, do. 40/9 Pfandbriefe der Adels-Agrarb. I È, do. Bodenkred. 38/10 9/9 Pfandbriefe 91, Aïowo-Don Kommerzbank 939, St. Peteróburger Diskontobank 547, do. Fi ternat. Vank. T. Em. 343 do. Privat-Handelstank I. Em. 320, Russ. Bank für autwärtigen Handel 292, Warscauer Kommerzbank 380.

Produktenmarkt. Weizen loko 9,50. NRozgen loko 6,40. Hafer loks 3,60—3 70. Leinsaat Toko 17,00. Hanf loko —,—. Matiilolo ——— pr. August N j

“Mailand, 7. September. (W. T. B.) Italienische 5 °/9 Reute 100,123, Mittelmeerbahn 530,00, Möóridionaux 710,00 Wecfel aus Paris 106,674, Wechsel auf Ber!in 131,10, Banca d'Italia 858.

Madrid, 7. September. (W. T. 2.) Wéchsel auf Pátis 29 20.

Lissabon, 7. September. (W. T. B.) Goldagio 37 i

Amsterdam, 7. September. (W. T. B.) (Schluß-Kursfe.) 49/0 Rassen y. 1894 607, 3 9/0 boll. Ankl. 908, 59% garant. Mex. Eisen- babn-Anl. 373, 409% garant. Transyaal-Etsenb -Obl. —, CTrans- vaalb.-Ükt. 1665, Marknoten 59,15, Russ. Zollkupons 1913.

Getreidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, do. pr. Nov. 184,00. Moggen auf Termine unverändert, do. pr. Oktober 131,00, do. pr. Viârz 133,00. Rüböl loko 318, do pr. Oktbr.-Dezbr. 315.

Jáva- Kaffee good ordinary 36. Bancazinn 813. Brü)sel, 7. September. (W. T. B.) (Schluß Kurse.) Grxterieurs 7211/16. Italiener —,—. Türken Litt. C. 25,90, Türken Litt. D. 23 124. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Hen1y Gia T

Untwerpen, 7, September. (W. T. B.) Getreidemarkt, Weizen fest. Roggen rvhig. Hafer fest. Gerste fester. :

Petroleum. (Schlußbericht.) MRasfiniertes Type weiß loko 194 bez, u. Br., pr. September 194 Br., pr. Dkiober 195 Br., pr. Noocmber-Dezember 19F Br. Fest. S{moalz pr. Sept. 883.

Belgrad, 7. September. (W. T. B.) Das Amtsblatt ver- cffentliht ein Abkommen der Regierung mit der Nationalbank, bes treffend eine Anleihe von 2 Millionen Francs in Silber zu 29/0, rückzahlbar in Monaïtsraten à 30 000 Fres, bis 1908. |

New York, 7. September. (W. T. B.) Die Börse eröffnete unregélmäßig und wurde dann träge und _s{lepp!nd. Im Verlauf tat jedo theiïiweise Erholung ein, der Schluß war aber gedrüdt. D:r Umsos in Aktien betrug 186 000 Stück. s i

Der Weizenma:kt eröffnete, infolge günstiger eurcpäisher VMarkt- Lerihte und unbedeutenden Angebots, stetig; dann führten große Ankünfte einen Rückgang herbei, welcher sich später jedo, auf Ab- nahme der auf dem Ozean befindlichen Mengen, sowie auf die Festig- keit des Weizens im Nordwesteén und D:ckungen, wieder besserte. Die Pceife für Mais koruten si auf geringes Angebot, Käufe der Baisfiers und erwartete Abnahme in den Ankünften gut behaupten 18d {loffen stetig | i See A Geld für Regierungsbords: Prozentsaß 19%, für andere Sicherheiten do. 17 9/0, Wesel auf London (60 Tage) 4,838, Cable Transfers 4,878, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,183, do. au? Bérlin (60 Tage) 94° 16, Atchison Topeka u. Santa _Fé Akticn 285, do. do. Preferred 70ck, Canadian Pacific Aftien 87ex., Chicago Miüiwaukee und Sf. Paul Aktien 114, Denper u. tio Grande Preferred 67, Illinois Zentral Aktien 1164, Louisvtile und Nashville Aktirn 72, New York Zentralbahn 1303, Northern Pacific Preferrè® 71}, Northern Pacific Common Shares 513, Iorihern " Pacific 39/0 Bords 655, Nocfolk and Weîtern Preferred 754, Southern Pacific Aktien 34, Unton Pacific Altten 578, 49/0 Vereiawote Staaten S C 1332, Silber, Commercial VBars 605. Teadenz sür Geld: Leicht.

/ M late beide Baurawolle-P:cis in New York 10#F, do. für Lieferung pr. Sept. 9,32, do, für Liefecung pr. Neovbr., 9 08, Paummolle-Preis in New Orleans 103, Petroleum Stand. rohite in Niw York 8,05, do, do. in Philadelphio 8,00, do, Refined (in Cases)

* baum 5 Min. später. Zug 282 voa Birnbaum bis Meseriß 5 Min.

t ,05, do. Rohe & Brothers 7,35, Mais pr. Sept. 443, do, E m s 408, a pr. Mai 403, Rother Winterweizen loko 798, Welzen pr. Sept. 777, do. pr. Dez. 808, do yr. März 83, po; pr, Mai 822, Getretdefcabt na Liverpool 42, Kaffee fair. 9to Nr. 7 88, do. Rio Ne.\7* pr. Okt. 7,40, do. do. pr. Dezbr. 7,60, Mebi, Syring - Wheat clears 2,65, Zucker 44, Zinn 3050, Kupfer 16,75

7E. M Mw otten-Wadenbridt, Zufuhren in allen Untons- häfen 52 000 Ballen, Ausfuhr na Großbritannien 4000 Ballen, Ausfuhr nach dem Kontinent 6000 Ballen. Vorrath 113 000 Ballen. : L : hicago, 7. September. (W. T. B.) Die Wetzenpreise e im Ginflang mit New York etwas höher ein und verblieben, tufolge dér Festigkeit im Nordwesten, in stétigec Haltuag. Das Geschäft in Mats verlief, infolge geringen Angebots, in fester Haliung und {loß stetig. ; E i r. Sept. 73, do. pr. Oktbr. 738, Mais yr. Sept. 394, Schach A Sept. 6,70, ‘do. pr. Oktbr. 6.72, Speck shoct clear

T . Seyt, 10.95 e ; dia d an tio 7. September. (W. T. B.) Keine Börse, Buenos Aires, 7. September. (W. L. 8B.) Goldagto 135 10.

Verkehrs-Anftalten.

er Fahrplan für den Eisenbahn-Direktions bezirk Posen E 1, Dftober 1900 - enthält folgende wihtigeren Aen Des rungen: A. Neue Züge. Abth. 3 Zug 820 Ditrowo ab 4,32, Posen an 8,21. Abth. 7 Zug 402 Pinne ab 5,42, Birnbaum an 6,28 zur Fortseßung des Zuges 402 nah Meseriß— Landsberg a. W. Zug 271 Birnbaum ab 10,22 Pinne an 10,22. ; B. Son stige Aenderungen. Abth. 1 Zua 447 Pojen ab 1230 (30 Min. später), Stralkowo an 3,55 (1.Min. später). Abth. 2 Zua 814 Dels ab 8,22, Krotoschin an 10,22 (24 Min. später). Abth. 3 Zug 829 Posen ab 632 ift von Schroda bis Ostrowo besleunigt uno erhält daselbst Anschluß an Zug 476 (Abth. 4) nach Lissa i. P. Zua 829 erhâlt regelmäßigen Aufenthalt im „Cihwald“ und fährt bon Posen2 38 (2 Min. früher). Zug 824 Oftrowo ab 7,05 (145 Min, später), an Pojen 9 58 (128 Min. später) nimmt in Jarotschin den An}&luß bon den Zügen 802 von Dels, 803 von Gnesen (Abth. 2) und _463 von Lissa (Abth. 5) auf, vermittelt daselbst den „Ansdckluß an Zug 803 nah Dels und 464 nach Lissa und tit in Pojen zum unmittelbaren Anschluß an die Züge 707 rach Breslau, 54 nah Berlin/Guben, 375 n3ach Thora/Bromberg, 710 nah Stettin, 645 nah Schneidemühl und 278 na Meseritz ein. Zug 322 Kreuze burg ib 5,30 (30 Min. später), Oftrowo an 8,18 (11 Mio. früher). Abth. 4 Zug 476 Oitrowo ab 9 40, Krotoschin an 10 55 ift 10 Min. später gelegt und nimmt in Ditrowo den Anschluß von Zug 825 von Posen (Abth. 3) auf. Abth, 5 Zug 463 Lissa ab 6,00 (35 Min. früher), Jarotshin an 8,19 (121 Min. früher) erhält daselpst An» {luß an die Züge 824 nah Posen und 825 nad) Kreuzourg (Abth. 3) und 803 nach Oels (Abth. 2). Zug 464 Jarotschin ab 845 (15 Min. später), Lissa an 11,20 (21 Vèin. früber). Zug 468 Jarotschin ab 4,40 (12 Min. später), Lissa an 7,12 (13 Min, früher)« Abtb. 6 Zug 748 Glogau ab 6,12 (75 Min. früher), Sagan an 7,38 (99 Min. früher) erbält dajelbst Anschluß an die ¿e 740 nah Kottbus, 5 und 225 nah Breslau und 855 nad Neu- salz a. O. Vbtb. 7 Zug 277 ist ab Reppzn 5 Min., „Zug 279 ab Reppen 12 Min. frühec gelegt. Zug 271 Reppen ab 6,22 (4 Min. früher), Vieseriß an 8,42 (13 Min. _früßer) erhâ!t An}hluß “an Zug 408 nach Landeberg a W. Zug 275 ist von Meseriß bis Birn-

iRevyen 5 Min, früher ein. Zug 274 ift beschleunigt, Reppen an 12,36 (9 Vin, früher). ZUg 278 Meseriß ab 5,05 (30 Minuten fpäter), Reppen an 7,22 (24 ‘Min. sväter). Abtb, 8 Zag 710 Breslau—Pofen ist 6 Min. rrüher gelegt. Zug 452 Shrimm—Czempin ift 10 Min., Zug 456 15 Vin. srüher gelegt. Abth. 9 Zug L. 11 Frankfurt o. V. ab 10,15 (39 Vin. später), Posen an 1252 (32 Minuten später). g DUI 201 Frantfurt a. O. ab 9,40 (13 Pein. später), Heppen an 10,08 (14 Min, später). ab 10 13 (15 Min. früher), Schwiebus an 11,18 (15 Mia. früber), ab 11,33 (3 Vèin. früher), Posen an 1,46 (3 Min. früber). Zug 54 Bzatschen ab 11,40 (4 Min. später}, Frankfart a. O. an 1,15 wie bithec. Zug 271 ist von Frankfurt a. D. bis Reppen 5Y tin. später gelegt. Zuy 502 is auf der Str de Rothenburg Huben beschleuntat, Guben an 522 (8 Min. früher). Zug 910 it auf der Sht1ecke Nothenburg— Buben beschieunigt, Guben an 8,22 (3 Nin, früher). Zug 438 Gräß—ODpalenißza ist 9 Min. i srüher gelegt. Zug 437 Opaleniza—Gräpg is 31 Min. früher geleat. Abth. [1 Zug 408 niwmt in Meserri den Un!chluß vou Zug 271 von Reppen auf. *Meferig ab. 8,52 (25 Min. später), Landóberg a. W. an 1142 (25 Min. später). Abth. 12 Zug 641 Jothenbura ab 5,12 (31 Min. sväter), Slogau anx 6,50 (25 Vin. später). Zug 652 Glogau ab 5 22 (26 Min. später), Rothenburg an 6,50, ab 6,56, Reppen an 8,18 (unoeräntect).

früher geleat. Zug 272 trifft in

C1 5

Fahrplan für den Eisenbahn - Direktionsbezizk vom 1. Oktober 1900 enthält folgende wihtigeren Aendes- (Die Zaktlen 1, 2, 3 u. s. w. bezeichnen die betreffende bs theilung des Fahrplans.) I. A usfallende Som merzüge. Abth, E Die Schnellzüge 81 Göôöttingen—Elze(—Hamburg) und 82 (Ham- eurg—)Elze—Göttingen; Zug 81 Göttingen ab: 2,48 Nit Elze dur: 401 N ; Zug 82 Cle ab: 1,30N., Göttingen an: 3,01 N. Abth. 3. Zwischen Wabern und Wiltungen die Personenzüge N. 425 Wabern ab: 12,18, Wildunaen on: 1,04 N.; Nr. 429 Wabern ab: 5,50, Wil- dungen an: 6,22 N.; Nr. 426 Wiltungen ab: 1002, Wabern an: 1050 V.; ‘Nr. 430 Wildungen ab: 4,26, Wabern an: 512 N. Abth. 21a. Die Personenzüge 225 und 228 ¡wischen Lauterberg und St. Andreatbera, Zug 225 Lauterberg ab: 300, St Andreasberg an: 3,42 N.; Zug Nr. 228 St. Andreasberg ab: 2,93, Lauterberg an: 328 N. Die Perfonenzüge 231 und 232 zwischen Scharzfeld und St. Andreatbero, Zug Nr. 231 Scharzfeld ab: 10 13, St. Andreasberg an : [112 N.; Zug 232 St. Andreabberg ab: 8 12, Scharzfeld an: 9,22 N, 11. Neue Züge. Ab‘h. 6. Gewischter Zug 481 Arolsen ab: 455 N.; Volkmarsen an 5,14 N. zum Anschluß an den entsprehend später gt legten g-mischten Zug 481 BVolkmarsei—Warbu! g. Avth, 176, Vie aemischten Züac 13 und 14 nur an Werktagen; Zug 13 Brilon ab: 742 BV., Brilon Stadt an: 7,55 V.; Zug 14 Brilon Stadt ab: 8,05 B., Brilon an: 818 V. Abth. 24, Der Winterxf{ulzug 305 Niederhone ob: 7,26 V.; Eichwege an: 7,35; nur bis 31. März 1901. ITIT. Wesentlihe Zugverlegungen und Herstellung neuer Anschlüsse. Abth. 3. Der gemischte Bu eS roird 15 Min. früber gelegt. Wildungen ab: 622 N.; abein an: 7,24 N. zum Anschluß an dea nach Bedarf in Wildungen haltenden D-Zug 74. Abtb. 5. Pz. 768 ist 20 bis 23 Min. später gelegt. Markurg ab: 932 N., Laaëpybe an: 11,28 N. Durch die Später- legung wird der Anschluß von dem ebenfalls vertegten gemischten Zuge 480 in Saruau aufrecht erhalten. Abth. 6. Der aemishe Zug 478 i} ab Volkmarsen beschleunigt und ¡rift 73 Min. früber, also bereits 5,00 Nachm. in Marburg ein zum Anshluß an Sz. 46 na) Frankfurt. Der Pz. 480 fähct 97 Min. später, also 622 N. yo1 Warburg ab, um dajelbst die Anschlusse von Pz. 622 von Caffel, S3, 187 von Hagen und P). 459 von Alten- befen aufzunehmen. Anfunft in Marburg um 1022 Nachm., olfo 22 Min. später 01s bisher. Der gemiscte Zug 482 wird früher (fs legt und fährt im Afsluß au die Pz. 620 von Caffel und 615 von Schwerte bercits 3 47 N. yon Warburg ab. In VBoikmarsen direkter Anschluß ‘von Pz. 416 von Cassel. Der Gegen;,ug von 481 beginnt; wie \doa unter I! e:wähnt it, in Arolsen und vermittelt an War- burg Unschlüsse an Sz. 187 nach Caffel sowie an Pi 629 äh Cafsel, Pz. 456 - na Altenbeken und Pt 622 nah Schwerte. Der gemishte Zug 483 fährt 30 "Min. später, aiso 7,12 N. von Marburg ab, um in Cölbe den Anschluÿ von

Der Caffel run aen.

isher, aïso 10,32 N., voa Marburg ab zur Aufnahm? ter Anschlüsse

vid ‘Sp. 75 in Marburg und Pz. 786 in Cöôlbe. Ankuñft in Franken berg 11.22 Nahm. Abth. 8. Sz. 184 bekommt neue Aufenthalte in Ma!lsfeld und Guntershausen ; in Malsfeld Anschluß an P). 347 nah Gichweie und Pz. 348 nah Treysa; in’ Suntersbausen Anschluß an Pz. 786 nah Gießen. Abth. 12. Pz. 626 fährt 7 Min. später, also 8 22 N, von Caisicl ab zur Aufrechterhaltung des Anschlusses von dem 7,2, N. in Cassel eintreffenden Sz. 184 von Eisena. Pz. 627 fährt 10 Min. früher als bisyer, also 6,15 V. von Arnsberg ab, um in Brilon den Anschluß an den neu eingelegtea gemis{chten Zuz 13 (nur an Werktagen) nach Brilon Stadt herzustellen, Gemischter Zug 609 fährt 10 Min. später, also 322 V. von Bestwia ab, Noi6 13. P}. 352 is etwas beschleunigt und tcifft bereits 10,30 B, in Seesen ein zum Ansluß an den um 7 Min, ipäter, also 10,34 V, von da abfahrenden Pz. 560 nah Kreiensen—Holzminden— Altenveïen —Soest. Hierdurch wird elne nèu- durbgehende Margenverbtndung von Braunschwei-—Börssum nah Weßfalen nebst Anschlüssen ge- schaffen Abth. 16, Dex gemiscte Zug 8 fäbrt 84 Min. später, also 8,22 N, voa Paderborn zur Aufnahme des Anschlusses von Pz. 656 vou Altenbeken. Arbeiterzug 10 fährt 25 Minuten ]pâter, also 4,42 V. voa Paderborn ab. Abth. 18, Ps. 573. fährt 10 Min, später, also 7,10 V, von Cassel und 14 Mm. später, alîo 8,43 V, von Eicheznberg ab, um daselbft den Anshluß von Sz 78 von Han- nover aufzunehmen. Pz, 579 C1}-l—Nordhausen is 15 Min. später gelegt. Cassel ab 10,12 N. Pp». 578 fährt 4 Min. später, also 9,22 N, von Nocdhaufsen ab unr trifft 9 Min. später, also 12,¿1 V. in Cassel ein. “Abth. 19 Pz 612 Blankenheim—Sange1 hausen ist 11 Min. fiüher gelegt. Abth. 21. Pi 882 ift von Göttingen bis Eichenbeig 11 Min. und“ Pz. 884 von Gichenberg bis Niederkone 15 Min. später gel-agt zur Aufrechterhaltung der Ans \chlüfe an die verlegten Pz. 578 und 579 in (Fichenberg. Pz. 893 ist deëgleichen von Bebra bis Eicenbera 10 Min. und von da bis Göttingen 15 Min. später gelegt. Abth. 22. Pz. 289 fährt 20 My, früher, also 4,10 N., von Ottbergea ab und trifft bereits 9,94 N, zum Anschluß an Sz. 73D ta Northeim ein. Pz. 287 fährt 3,33 N, also 10 Vin. später, von Northeim «ab. Abth. 22a. Gemischter Zug 229 fähut 57 Min. später, also 7,42. N., von Scharzfeld ab, um den Anschluß von Pz. 289 von Northeim aufzunehmen. Abth. 24, Geznishier Zug 338 fährt bereits 7,22 N,, also 6 Min, früher als bisher, von Leinefelde ab und iri 823 N. in Eschwege ein.

T\chifu, 5. September. (W. T. B.) Das Kabel Tschifu— Port Arthur ift in Betrieb gesetzt, dié FRabellegung Tschifu——Schanghat nahezu vellendet und Tschifu—Weihaiwei eröffnet.

Bremen, 7. September. (W.T.B) Norddeutsch@Ger Lloyd, Dampfer „Prinz-Regent Luitpold“ 6. Scpthr. o. Fremantle n Bremen »a2a aen. : E P ; in 8 September. (W. T. B.) Da=pfer „Kaiser Wilbelm 11, ; n. New York best., 7. Septbr. in Neapel, „Bayern l Oft Asien best., 7. Septbr. in Antwerpen angek. „Weimar“ 7. Septbr. eise y, Co-ombo n. ÄÂden und „König Albert“ 6. Septbr. v. Neapel n, Genua fo1tges. „Hannover“, mit dem Trupventransport n. Ost-Asien beít., 7. Septbr. Ouessant pas}. „Trave“ 7. Sep1br. in New York ange. „Heidelberg“, n. d. La Plata best, 7. Sepibr. Dover paff, „Sroßer Kurfürst“ 6. Septbr. v. New Bork über Southampton n. d, W'ser abgeg. „Stuttgart“, v. Ost-Ajten 6. Séptbr. in Hamkucg, „Sachsen“, n. Ost-Asien best., 7. Septbr. in Colomkto, „Köntgsberg“, n. Dist-Asien best, 6, Septbr. in Penang angekommen. L 7 n (G. t C 3j S l as © Hamburg, 7. Septemver. (2B, T D.) Da mburg- Umerika- Linie. Dampfer „Columbia“ 6, Sept v. New York über Plymouth und Cherbourg n. Hamburg abgeg. „Patricia" 6 Sept. in New York angek. „Teutonia“ 6. Siptbr. ia Montreal angek. . Athesiz/ 6. Sept, v. Malta n. Ost-Asien abgeg. „Arcadia“, n, Ost-Asien best., 6, Sept, Gerisnez vnd Andalusia“, n. Oft- Asien best., Gibraltar pass. „Serbia 6. Sept. in Hongkong angek. _ePhôönicia“ 7. Sept. v. Singapore n, Hongkong und „Batayia“ v. Schangtai n. Tsingtau abzegangen, A

8, Septembèr. (W. T. B.) Dampfer „Kaiser Friedri 7. Sep!ember a. d Elbe bei Brunshazusen angek „Fürst Bismatck" v. Hamburg n. New York 7. September v. Cherbourg abgeg. - Velgravia v. New York über Cherbourg n. Hambürg 7. September Lizard passiert. „Laty Ärmstrong“ und „Auguste Bictorta” C. September in New York angek. „Flandria“ v. Hamburg n. Westindien 7. Septembe: v. Havre, „Bethauia“, v. Baltimore n. Hamburg, v Gravesend und Marte“ v. Zioston n Baltimore abgeg. „Asturia“ - 7. Sept. in Schan: ha!, „Armenia* 31. Aug. ina New York angek. „Brisgavia 7. Sept. v. Gibroltar n. Ost-Asien abgeg. „Suevia“, v. Hamburg n. Ost. 8sien, 8 Sept. in Gibraltar angékowmen. / a i

London, 7. September. (W. T. B.) Castle - Lin te. Dampfer Avondale Castle“ gestern auf Ausrcije die Canarishen Jpyfeln passiert. „Dunolly Castle“ Mittwoch auf Heimreise v. Kapstadt abzeaangen. „Pembroke Castle“ heute auf Heimreise in London ang‘. „Lis8more Castle“ heute auf Ausreise v. London abgegangen.

Union-Linie. Damvfer „Goth“ heute auf Audèreise in

Durban (Natal) angek. „Moor“ Mittwoch auf Heimreise v. Kap- stadt abgegangen. S

Heft 9 der im Ministerium „der öfentliGen Arbeiten herauf- gegebenen „Zeitschrift für Kleinbahaen (Verlag von Julius Soringer in Berlin N.) hat folgenden Inhalt: Staatsbeihilfen für Kleinbahnen. Pariser Verkehrsverbältnisse. Bom Regierungs- und Baurath NRimrott. Der Plan einec Madagaskarbahn Tananarivo —Tamatave. Seseßgebung: Preußen: Allerhöthster Grlaß vom 12. Juli 1900, betr, Verleihung des Enteignungürechts an die Aftien- gesellshaft Kleinbahn Bitmark—Kalbe a. M.—Br-ependorf zu t zum Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Bismark über Kalbe nach Becyendor! mit Verbindungsgleis nach dem Kornhaus Beeye- dorf. Allerhöchster Erlaß vom 18 Juli 1900, bêtr. die Verleihung des Enteignungdöre(ts an die Kleinbahn-Aktiengesellschaft Kulmsce— Melno zu Kulrasee zum Bau und Betrieb einer Kleinbahn von Kulmsee n3dch Melno. Allerhö ster Eclaß vom 30. Juli 1900, betr. die Ver leihung des Nets zur Beschränkung des Grundeigenthums an die Stad! Frankfurt a. M. zum Zwecke der Befestigung von Straßenbabnleitungen an Häusern. Allerhöchfter Erlaß vom 8. August 1900, betr, die Verleihung des Enteignungsrehts an die Kleinbahn» Aktien, Gesel {aft Marienwerder zum Bau und Betrieb einer Kleinbahn ves Groß-Falkenau nah Stangendo:f (Grenze mit Russenau) nebst Al zweigungen nah der Zuckerfabrik WNichtöfelde, na Gutsch, dem Weichsrihafen bei Kurzebrack uvd dem Bahndbofe Men werder Cilaß des Ministers der öffenilthen Arbeiten vom 27, Zuli: 1: D beir. Einfteliung vou Kleinbahnwagen in den Sn ISIALNWagan pen ŒEtlaß des Ministers der öffentlichen Arbeiten vom 28. Juii 1900, betr. Unzulässizkcit det Gewährung von Sonderbegünstigungen e einzelne Perionen bei Benußung von Kleinbahnen. Kleine Mb theilungen: Neuere Proj-kte, Vorarbeiten, Konzessionsertheilungen E Betriebseröffnungen von Kleinbahnen. Einfluß der Kleinbahnen auf die wirthschastlige Eutwickelung der durchzogenen Gebiete. F Zufuhr landwirthschaftliher Erzeugnisse zu den Hauptbahnen. Ï Vrudcktluft Straßenbahnen in Paris. Ucber die Siraßenbahnen Ftaliens mit mecanischer Zugkraft. Betrtebsergebnifse der franz?! si\hen Neben- und Kieinbahnen in den Jahren 1898 und 1899, s Kleinbähaen in England. Die Beétriebsergebnisse bder Wient Stadtbahn im Jahre 1899. Vüchecschau: How, Julius. Tiefbar zeichnen. Vorschule füc das Fachzeichnen im Liefba wesen. e Mae D. Pratt anb C. F. Alden. Street Railway Noadbed. Atteries Street Railway Investments. Supplement of the Street alla Journal. Verzeichniß der an die Redaktion eingesandten Bude, BZeitschriftenshau. Hierzu als besondere Beilage: Mittheilung des Vereins Deutscher Straßenbahn- und Kleinbahn-Verwaltung i: 1900 Nr. -9;

Pz. 778 von Caffel aufzunenmea. Axnkunst in Arolsen nur 8 Min.

9,39, do. Cretit Balances at Dil City 125, Schmalz Western

\pâter ‘als bisher. (1042 N.) Pi. 485 fährt 37 Min, später als

f

zum Deutschen Reichs-A

M 214.

1. Untersuhung8-Sachen. 92. nua ote, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung. 4. Ret Verpachtungen, Verdingungen 2. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

1) Untérsuchungs-Saen.

[46384] Steckbriefs-Erledigung.

Der gegen den Arbeiter Adol! Schulz genannt Ruhr wegen gemeinschaftliGen Raubes unter dem 14. November 1898 in den Akten V. R. ILI. 292.

98 erlassene Steckbrief wird zurückgenommen. "Bein, den 3. September 1900. Der Untersuhungsrichter beim Königlichen Landgericht I.

158 Oeffentliche Ladung.

En Ver Strafsache gegen Neimke und Genossen

3 D M. 35/00 werden nahstehende Personen :

1) der pauediener Rudolf Neimke, geboren am

18, Februar 1876 zu Krotoschin unehelich als Sohn

der Karoline Neimke, evangelisch, leßter Aufenthaltsort

Berlin,

D der Kommis Abraham Hermann, geboren

am 2. März 1870 zu Krotoschtn in der Ehe des

Gustav Hermann mit Amalie Rosen, mosaisch,

leßter Aufenthaltsort Berlin,

3) der Arbeiter Valentin Zachariasz, geboren am 4. Februar 1870 zu Krotoschin in der Che des

Iosef Zachariasz mit Josefa ?, katholish, leßter

Aufenthaltsort Berlin,

4) der Kommis Jakob Meyer Huth, geboren am

17. Mai 1869 zu Krotoschin in der Ehe des Wolf

Huth mit Cypria JIaraszewski, mosaish, leßter Auf-

entha!tsort Berlin,

5) der Paul Josef Franz Neugebauer, geboren am 29. März 1877 zu Frankenstein in der Ehe des

Theodor Neugebauer mit Agnes Ammendorkf,

katholis, leßter Aufenthaltsort Berlin,

6) der Artist Reirhold Böhr, geboren zu

Schwiebus am 11. Dezember 1877 in der Ebe des

Reinhold Böhr mit Hermine JIrrsack, evangelisch,

leßter Aufenthaltsort Berlin,

7) der Reitburshe Leopold Krempinu, geboren am

23. Februar 1877 zu Schmuggerow, Kreis Anklam,

in der Ghe des Leopold Krempin mit Anna Marie

Ernestine Köppen, evangelisch, leßter Aufenthaltsort

Berlin,

8* der Arthur Felix Ottomar Voß, geboren am

4. Dezember 1878 zu Sorau in der Ehe des Kurt

Wilhelm Ferdinand Voß mit Wilhelmine Beinlich,

leßter Aufenthaltsort Berlin, j

9) der Maurer Karl August Emil Köppen, geboren am 21. November 1874 zu Brit in der Ehe des Friedrich Köppen mit Auguste Popel, bestraft, lezter Aufenthaltsort Berlin,

10) der Hermann Emil Otto Holm, geboren am

11. Oktober 1877 zu Angermünde in der Ehe des

Friedrich Holm mit Augustine Munkelwiß, leßter

Aufenthaltsort Berlin,

11) der August Friedrich Wilhelm Dittmanu, geboren am 28 April 1877 zu Günterberg in der

Ehe des August Dittmann mit Wilhelmine Passow,

leßter Aufenthaltsort Berlin,

12) der Friedrih Heinri Emil Kessel, geboren

am 2. September 1865 zu Marggrabowa in der Ehe des August Kessel mit Emilie Meyer, leßter Auf- entbaltsort Berlia,

13) der Kommis Johann Walter Boeuisch, ge- boren am 10. Mai 1876 zu Breslau in der Ebe des Johann Boenisch mit Marie Ringel, katholis, leßter Aufenthaltsort Berlin,

14) der Schauspieler Bruno Rudolf Ernft, ge- boren am 20, Januar 1876 zu Breslau in der Ehe des Karl Ernst mit Pauline Klose, evangeli, letzter Aufenthaltsort Berlin,

15) der Arthur Hugo Robert Haupt, geboren am 21. September 1877 zu Breslau, als unehelicher Sohn der Pauline Haupt, evangelisch, leßter Auf- enthaltsort Berlin, )

16) der Hofgänger August Traugott Wilbelm Jungert, geboren am 24. Oktober 1876 zu Breslau in der Ehe des August Jungert mit Henriette Fiebig, katholis, leßter Aufenthal1sort Berlin,

17) Der Max Eugen Oskar Kirschftein, geboren am 14. Mai 1877 zu Breslau in der Ehe des Eugen Kirschstein mit Helene Wielberg, evangelisch, letzter Aufenthaltsort Berlin, :

18) der Josef Kraut, geboren am 1. Juni 1877 zu Breslau in der Ebe des Markus Kraut mit Pauline Korn, mosaisch, leßter Aufenthaltsort x O!T in,

19) der Martin Kewpinski, geboren am 1. De- ¡ember 1877 zu Breslau in der Ehe des Julian Kempinski mit Pauline Dobrzynski, mosaish, letzter Aufenthaltsort Berlin,

20) der Arbeiter Julius Gustav Weiß, geboren am 15. Juli 1874 zu Karga, Kreis Bomst, in der Ehe des Christian Weiß mit Rosine Gärtner, ka- tholish, leßter Aufenthaltsort Berlin,

21) der Hausdiener Franz Otto Krüger, geboren am 12. Febiuar 1875 zu Massin, Kreis Landsberg 0. W., in der Ehe des Friedrich Krüger mit geitba Worth, evangelisch, leßter Aufenthaltsort

erlin,

22) der Emil Otto Nobert Neumeyer, geboren am 11, Februar 1877 zu Lauterberg in der Ehe des

35 Friedcich Wilhelm Neumeyer mit Natalie Gaß- | 10. S

mann, evangelish, lezter Aufenthaltsort Berlin, u 23) der Philivy Jakubowski, geboren am 29. September 1877 zu Junewo in der Ehe des Julius Jakubowski mit Tine Boas, jüdish, leßter Aufenthaltsort Berlin, fämm!lih unbekannten Aufenthalts, deren leßtér bekannter A oder Aufenthaltsort Berlin gewesen ift, beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Absicht, fich dem Eintritt in den Dienst des ftebendèn Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundes- gebiet verlassen zu haben, beziehungsweise nah er- reihtem militärpfl-chtigen Alter si außerhalb des | be

ersust- und Funds, Ma Pelicigen U. dergl. e

urtheilt werden.

[38381] 3c. M.3 58. 00 fübrten Personen:

2) der Kommis von Bernhardi,

evangelis{ch,

evangeli\sch, evangelisch,

am 30. Mai 1877 unbekannt,

am 7. Januar evangelisch, 15) der

gelisch,

evangeli,

Kubriek, evangelisch,

evangeli,

am 16. April 1877 unbekannt,

unbekannt,

nbekannt,

fannt,

undesgebiets aufzuhalten. Vergehen gegen 8 140 bsaß 1 Nr, 1 Reichs-Strafgeseßbuchs, Diejelben

geboren, evangelisch 3) der Albert Franz Buchholz, am 30. Dezember 1876 zu Neu-Ruppin geboren, evangelisch, 4) der Seefahrer Friedrich Martin Daniel Heinrich Döpke, am 30, Dezember 1875 zu Lübeck geboren,

9. April 1877 zu K

Berlin, den 16. Juli 1900. Königliche Staatsanwaltschaft am Landgericht 1.

Oeffentliche Ladung. In der Strafsache gegen Lacher und Genossen werden die nachstehend aufge-

1) der Walter August Otto Becker, am 7. No- vember 1879 zu Stettin geboren, evangelisch, Iobannes Rodrih Otto Botho 49) der Kaufmann Adolf Nudolf Gustav Rauten-

am 24. Juni 1875 zu Königsberg Oftober 1877 zu Berlin geboren,

,

5) der Georg Frit Dvil, Nirdorf geboren, evangelisch, 6) der August Eckeubreht, am 24. Juli 1876 ¿u Mühlhausen i. Th. geboren, evangelisch, 7) der Karl Gustav Wilhelm Frind, am 25. Juli 1877 zu Nixdorf geboren, evangelisch, 8) der Hugo Fuchs, Langenbrücken in Baden geboren, katholis, 9) der Gustav Adolf Wilhelm Grothe, am 22. März 1877 zu Altenplathaus geboren, evangeli, 10} der Wilbelm Karl Reinhold Günther, am 6. Februar 1875 in Grünberg i.

11) der Karl Auzust Wilhelm Häling, am lausdorf, Kreis Soldin, géboren,

12) der Wilhelm Albrecht Bruno Ernst Hammel, zu Spandau geboren, Religion

13) der Richard Paul. Franz Hildebrandt, am 10. Juli 1877 zu Riefa geboren, evangelis-[utberisch, 14) der Tôöpfergeselle 1879

Georg Gustav Adolph Kapell, am 7. Oktober 1877 zu Gr.-Lichterfelde geboren, evan-

16) der Reinhard Albert Otto Kelch, am 5. Fe- bruar 1877 zu Leddin geboren, evangelifch, 17) der Friedrih Wilhelm Kläbe, am 22. August 1877 zu Wepriß, Kreis Landsberg a. W., geboren,

18) der Kaufmann | am 14. August 1875 zu Posen geboren,

19) der Theodor Kuttner, am 21. Februar 1877 zu Spandau geboren, Religion unbekannt, 20) der Arbeiter Ewald Lacher, am 18. Mai 1876 zu Meerane geboren, Dissident, 21) der Hermann Johannes Ladinski, am 25. Jar nuar 1877 zu Rixdorf geboren, evangeli, 22) der Johann Friedrih Mackeurodt, am 13. Februar 1874 zu Mühlhausen i. Th. geboren,

23) der Ernst Albert Mager, am 13. Juli 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, 24) der Paul Eduard Robert

29) der Max Karl Manske, am 17. Februar 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt. 26) der Robert Karl August Marschalkiewicz, am 15. Oktober 1877

27) der Max Ernst Matiascheck, am 29. Juni 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, 28) der Ernst Wilhelm Mar Mattaush, am 30, Juli 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, 29) der Arbeiter Richard Karl Eduard Magtz- dorf, am 13. Oktoker 1874 zu Friedrichsfelde bet Berlin geboren, evangelisch, 30) der Kaufmann Wilhelm August May, am 18. Juni 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, 31) der Kaufmann Karl Louis Otto May, am 28. November 1877 zu Berlin geboren, unbekannt, 32) der Kaufmann Johann Friedri Karl Meier, am 22. Januar 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, 33) der Kaufmann Friedri Wilhelm Emil Meyer, am 29. Mai 1877 zu Religion unbekannt, 34) der Kaufmann Ruben Moses, tember 1877 zu Berlin geboren, Religton unbekannt, der Kaufmann Edwin Georg Müller, am eptember 1877 zu Berlin geboren, Religion

36) der Kaufmann Gustav Ferdinand Emil Müller, am 24. Oktober 1876 zu Berlin geboren, Religion unbekannt, / 37) der Kaufmann Curt Felix Werner Munscheid, oe 0: DUN 1877 zu Berlin geboren, Religion un- efanut, 38) der Kaufmann Jfsaak Nakler, am 21. Juli 1877 zu Berlin geboren, Religion unbekannt,

39) der Kaufmann Friedrich Wilhelm Nieklisch, am 18. Mai 1877 zu Berlin geboren, Religion un-

40) der Albert Paul Nicolaus, am 10. Januar 1876 zu Berlin geboren, evangelisch,

Zweite Beilage nzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 8. September

| Deffentlicher Anzeiger.

werden auf den 12, Oktober 1900, Mittags 41) der Kaufmann Karl Nippert, am 9. Sey- 12 Uhr, vor die 3 Strafkammer des Königlichen ; N k Landgerichts T zu Berlin, Saal 68, zur Hauptverhandlung geladen. Bei unent- shuldigtem Ausbleiben der Hauptverhandlung geschritten dieselben auf Grund der nach $ 472 der Strafprozeß- ordnung von den betreffenden zuständigen Königlichen Ersaß-Kommissionen über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungen ver-

Alt - Moabit Nr. 11, 42) der Kaufmann Georg

Angeklagten wird zur Religion unbekannt, werden und werden

bekannt,

zu Marienfelde geboren, evangelisch 45) der

f

¿zu Borek geboren, katholis,

berg, am 10. März 1877 zu Religion unbekannt, 48) der Kaufmann

Religion unbekannt,

burg, am 7. Religion unbekannt,

1. Oftober 1877 bekannt,

am 15. April 1877 zu | unbekannt,

unbekannt,

am 25. Juni 1876 zu unbekannt,

94) der Albert Adolf Richter, 1875 zu Rawitsch geboren, evangelisch,

99) der Kaufmann Reinhold Riedel, nuar 1877 zu Berlin geboren, Schl. geboren, am 7. August 1877

unkekannt, : 57) der Arbeiter

Religion unbekannt, 98) der Otto Karl

am 28. Mai 1877

Karl August Kauikowöski, unbekanut,

Königsberg geboren,

unbekannt, 61) der Max Sellmaun,

62) der Johann Emil H 63) der Bruno Leopold

bekannt, Geora Johann Wilhelm

boren, evangelisch,

6. Juni 1877 zu Massin, geboren, evangelis,

1875 zu Orlowce, katholisch,

boren, katholis,

Maudenberg, | geboren, evangelisch, zu Berlin geboren, Religion tember 1872 zu Zdung,

evangelisch,

8. Auguft 1877 zu Stettin geboren,

zu Berlin geboren, Religion | bekannt,

am 7. Januar 1874 zu

Steinfurth evangelisch,

in den Dienst

Religion | sich außerhalb

haben,

Strafgeseßbuchs.

Berlin geboren, | Königlihen Landgerichts [1 Moabit 11/12, 1,

am 5. Sep- | geladen.

Erklärungen verurtheilt werden. Berlin, den 20. Juli 1900.

Königliche Staatsanwaltschaft bei dem Königlichen Landgericht I.

[46382] Bekanntmachuug. Die gegen den Geor

nahme in Höhe von 1000 4 ist dur

tember 1877 zu Berlin geboren, Religior,

64) der Schriftseßer Friedrih Wilhelm Ster- maun, am 19. Februar 1876 zu Königsberg ge-

65) der Max Gustav Georg Sturmer, am Kreis Landsberg a. W.,

66) der Stephan Szwiderski, am 21. Dezember Kreis Schwerin a, W,, geboren,

67) der Sthmiedegesell Robert Bruno Thiel, am s. Juli 1877 zu Glottau, Kreis Heilsberg, ge-

68) der Bauarbeiter Friedrich Wilbelm am 24. Dezember 1877 zu Friedrihsfelde bei Berlin

69) der Arbeiter Karl Oswald Weiß, am 15. Seyp- Kreis Krotoschin, geboren,

70) der Georg Paul Johannes Wilde, am Religion un-

71) der Hermann Friedrih Wifinski, am 13 Dezember 1876 zu Kelpin geboren, evangelisch, 72) der Tischler Ferdinand Wilhelm Zühlke,

fämmtlih unbekannten Aufenthalts, deren legter Aufenthaltsort Berlin gewesen ift, beschuldigt,

als Wehrpflichtige in der Absicht, si dem Eintritt des ftehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet ver- lassen oder nah erreihtem militärpflihtigen Alter des Bundesgebiets aufgehalten zu

Vergehen gegen $ 140 Absay 1 Nr. 1 des Reichs-

Diefelben werden auf den 12. Oktober 1900, Mittags 12 Uhr, vor die 111. Strafkammer des bierfelbst aal 68, zur Hauptverhandlung Bei unentschuldigtem Ausbleiben der Angeklagten wird zur Hauptverhandlung geritten werden und werden dieselben auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von den betreffenden zuständigen Kreis-Ersaßkommissionen über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten

Schorter, geboren am 13. März 1871 zu Ohnenheim, wegen Verletzung der Wehrpflicht durch Beschluß hiesiger Strafkammer vom 29. April 1892 angeordnete Vermö ensbeschlag-

6,

9, B

10,

unbekannt, Julius Ferdinand Oehlext, am 11. Juli 1877 zu Berlin geboren,

43) der Kaufmann August Richard Ohloff, am 4. November 1877 zu Berlin geboren, Religion un-

44) der Hermann Oppenheim, am 2. April 1872

Kaufmann Martin Pakuscher, am 21. Januar 1876 zu Stettin geboren, mosais,

46) der Franz Paprzycki, am 2. Oktober 1875

47) der Kaufmann Hermann Albert Quasten- Berlin geboren,

Karl Friedri Wilhelm i Rauhfleisch, am 6. Mai 1877 zu Berlin geboren, | V

90) der Kaufmann Paul Oskar Reufß, am zu Berltn geboren, Religion un»

91) der Kaufmann Karl Friedri Wilbelm Reyher, am 30. Januar 1877 zu Berlin geboren, Religion

92) der Kaufmann Paul Nobert Friß Rhein, am 8. September 1877 zu Berlin geboren, Religion

93) der Kaufmann Otto Hermann Mar Richter, am 5. November 1877 zu Berlin geborer, Religion

am 22. Februar

am 11. Ja- Religion unbekannt, 96) der Arbeiter Johann Theodor Paul Roehl, ¿u Berlin geboren, Religion

Reinbold Max Theodor Roefler, am 19. Mai 1877 zu Berlin geboren, t Joseph Noggenbuck, am 8, Mai 1877 zu Schöneberg geboren, evangeli, 99) der Arbeiter Eduard Karl Nobert Nohr, zu Berlin geboren, Religion

60) der Arbeiter August Heinrich Franz Rudolph, am 16. Oktober 1877 zu Berlin geboren, Religion

am 25. September 1877 zu Spandau geboren, Religion unbekannt, ermann Sommer, am 13. August 1877 zu Rixdorf geboren, evangelisch, 4 Karl Spuhr, am 28. März 1877 zu Spandau geboren, Religion un-

Weise,

geboren,

Alt-

1900.

Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gefelis@, Erwerbs- und Wirthslhafts eno enschaften. \ ch. a Pera 2x. von Rechtsanwälten.

ank-Ausweise.

e Verschiedene Bamatalidiédis

ear Stelle vom 21. August 1900 aufgehoben worden. Colmar, den 5. September 1900. Der Kaiserliche Erste Staatsanwalt.

a O

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[46495] Zivangsversteigerung.

Im Wege der Zwanaëvollstreckung soll das in Berlin, Kottbuser Üfer Nr. 44, belegene, im Grund- buche von den Umgebungen Bd. 83 Bl, Nr. 4195, zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen des Eigenthümers Hermann Grell Rummelsburg eingetragene Grundstück am 25. Oktober 1900, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzéichnete Gericht, Jüdenstr. 60, Zimmer Nr. 6, versteigert werden. Das Grundstück, bestehend aus den Parzellen Kartenblatt 3 Nr. 1900/155 2c. und 1901/156 2c., hat eine Größe von 11 a 72 qm, trägt ein Vorderwohnhaus mit rechtem und linfem Seitenflügel und Doppel-Querwohngebäude, sowie Hof und Vorgarten, hat in der Grundsteuer- mutterrolle die Artikel- Nummer 2180 und ift in der Gebäudesteuerrolle unter Nr. 5748 mit 20 160 A Nuzungswerth und 790 4 Gebäudesteuer nachge- wiesen. Der Versteigerungsvermerk ift am 15. August 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 28. August 1900. Königliches Amtsgericht I. Abtheilung 87.

[46473] Bekauntmachung, Bei dem in der Nacht vom 30. zum 31. August d. J. in Münden in Hannover verübten Diebstahl e Werthpapieren sind ferner als gestohlen eslgesteUt : a. Die Zinsscheïnbogen und Talons zu den über je 300 e lautenden Stücken Nr. 355 467 und 412 270 der 3# °%/9 Preußischen konsolidierten Anleihe von 1884 Litt, E,, b. die Zinsscheine und Talons vom 1. Januar 1901 bis 1. Juli 1902 zu den über je 300 A lau- tenden Stücken Nr. 1134870 und 868101 der 3F 9% Preußischen konsolidierten Anleihe von 1894 Täbk. J, Göttingen, den 5. September 1900.

Der Erfte Staatsanwalt.

[31260] Aufgebot.

Auf Antrag

1) a, des Pfarrers Carl Piert zu Iserlohn,

b. des Kaufmanns Emil Pickert zu Köln,

c. des Apothekers Friy Weeren zu Hattingen,

d. der Ghefrau des Regierungsraths Große-Leege, Anna, geb. Weeren, zu Hattinger,

als Erben der Eheleute Amtmann Gottfried Pickert und Hermine, geb. Korte, zu Blankenstein, 2) des Pfarrers Carl Pickert zu Iserlohn,

3) des Kaufmanns Emil Pickert zu Köln, werden die Inhaber

I. des auf Seite 27 des Gewerkenbuchs der Stein- kohlenzehe Saldenberg zu Westherbede, Kreis Hattingen (Ruhr), eingetragenen, über 18 Kux lau- tenden Kuxscheines,

II,. der auf Seite 29 und 30 ebenda eingetragenen über je ein Kux lautenden beiden Kurxscheine,

ad I. efngetragen für die unter 1 genannten . Eheleute Amtmann Pickckert,

ad II. eingetragen für die unter 2 und 3 ge“ nannten Antragsteller und prgarrligt am 31. August 1872, aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermin den 15, Dezember 1900, Vorm. 92 Uhr, ihre Ansprüche und Rechte an die Kuxscheine bei dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 10, anzus melden und die Kuxscheine vorzulegen, widrigenfalls diese für kraftlos erklärt werden.

Hattingen, den 25 Juni 1900.

Königliches Amtsgericht.

[44267] Aufgebot.

Die Ebefrau des Kürschners August Neus, Char- lotte Sophie Elisabeth, geborene Uelecke, aus Bergen und der Gastwirth Adolf Schulz aus Klenze, als Vormund ‘der minderjährigen Kinder der Wittwe des Ackerbürgers Heinrich Carl Schulze aus Klenze, späteren Ehefrau Kötke aus Bergen a. d. D.:

a. der Marie Elisabeth Charlotte Schulze,

b. der Louise Pflene Schulze,

haben das Aufgebot der Urkunde vom 13. Dezember 1881 mit Zession vom 25. Januar 1887 über die im Grundbuche von Niendorf Band I Artikel 25 Ab- theilung IIT unter Nr. l S5 Gussten des S(huh- machermeisters Christoph Üelecke in Bergen a. d, D, eirgetragene Hypothek von 900 4; die Firma G. Neukranz in Salzwedel-Perver, vertreten dur den Rechtsanwalt Pulft in Lühow, hat das Aufgebo der Kautions-Uikunde vom 27. November 1893 über die im Grundbuche von Lüchow Band VII Artikel 315 Abtheilung 111 unter Nr. 4 eingetragenen Kautions- Hypothek von 10 000 6 nebst Hypothekenbrief vom 14. Dezember 1893 beantragt.

Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 19, März 1901, Vormittags AA Uhr, vor dem unterzeichneten

Gerichte anberaumten Aufgebotstermine ihre te

[46487]

anzumelden und die Urkunden vorzulegen dea fals die Sa E 1 atis erfolgen wird.

Lüchow, den 26. Jul Königliches Amtsgericht. 2.

Aufgebot,

Nr. 2 steben in eshluß der- ' des unterm 22, Dezember 1805 rektifizierten Erb-

b Im Sn des Grundstücks Kl. Sob bth. III unter Nr. 1 auf G