1900 / 216 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

En

vierteljährli< 1 25 S) und kann dur< alle Postanstalten sowie dur die Expedition (Groß-Lichterfelde, Dahlemerstraße 75) bezogen werden. Land- und Forstwirthschaft. Getreidehandel Argentinien s.

Ausfuhr von Getreide aus dem Hafen von Buenos Aires für die Zeit vom 16. bis 31. Juli 1900.

Mengen in Sä>en (bolsas)

Gesammts- menge

Verschiffungsziel [hiffungss in 1000 kg *)

Getreideart

England 142 572 Belgien 127 134 Frankreich 112 432 Deutf{land 91 556 Jtalien 32 600 Brasilien 31 936 Niederlande 23 472 Spanien 11 576 Order 426 136

zusammen 999 414 66 621 594 546

Mais

Belgien Engländ 313 941 Niederlande 136 216 Deutschland 41 476 Brasilien 37 689 Jtalien 9710 are 4 047

rder 459 858

zusammen 1 597 483

England 15 704 Belgien 2/690 Niederlande 2 633

Brasilien 216 Order 14 900

zularimen 36 143

England 683 Belgien 587

zusammen 1270 85

106 488 Leinsaat

Gegenwerth der höchsten und niedrigsten Preise in Mark nah dem Durch- \{nittskurse von $m/n 1 = 4 1,73

Preise im Großhandel für 1 dz

a. Mais : $ m/n bis $ m/n gelber . Q LLSO weißer . e 5,— 6,92 8,65

b. Weizen: uter und feiner 6,60 11,42

A D 6,50 8,65

L 1420 | 22,14 24,57

d. Hafer 4,80 6,57 8,30

*) Die bolsa zu 66,66 kg.

Washington, 10. September. (W. T. B.) Nach dem eye S A>erbau-Bureaus is der Durchschnittsstand der Baum- wolle 682,

Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Maßregeln.

Dänemark.

Durch eine sofort in Kraft getretene Bekanntmachung des Königlich dänischen Justiz-Ministeriums vom 1. d. M. ift für alle zur See von Glasgow na< Dänemark kommenden Per - sonen eine zehntägige ärztlihe Ueberwahung angeordnet worden. Personen, die vor dem Inkrafttreten der Bekanntmachung zur See von Glasgow nah Dänemark gekommen sind und \si< no< nicht zehn Tage im Lande befinden, werden nah Meldung bet der zuständigen Polizeibehörde bis zum zehnten Tage nah ihrer Ankunft in Dänemark unter ärztli<e Ueberwachung gestellt.

Glasgoto, 10. September. (W. T. B.) Dem heute ausgegebenen Bericht dèr Gesundheitsbehörde zufolge is wieder eine an der Pest erkrankte Person in das Hospital eingeliefert und ein neuer verdächtiger Fall zur Kenntniß gebra<* worden. Im Ganzen befinden \si< gegenwärtig 16 Pestkranke im Hospital und 112 Per- sonen unter ärztliher Beobachtung (vgl. Nr. 215 d. Bl.).

Handel und Gewerbe.

Jn den Häfen der Straits Settlements ist die Ausfuhr von Waffen, Munition, Dynamit und anderen Explosivi\toffen, sowie von Armee- und Marinevorräthen für den Gebrauch an der chhinesishen Küste, abgeschen von solhen Vor- räthen, die für die Land- oder Seestreitkräfte einer europäischen oder amerikanishen Macht oder Japans bestimmt sind, dur<h Rathsverordnung des Gouverneurs der Ae vom 31. Juli d. F. auf se<s-. Monate verboten worden.

Berichtigung: In der „Wowbenübersicht der NReichs- bank“ vom 7. September 1900 (\. Nr. 215 d. Bl., Erste Bei- lage) foll der Schlußsay, wie folgt, lauten: und die sonstigen täglih fälligen Verbindlichkeiten (Girogutbaben) erscheinen mit 480 927 000 (1899: 522 059 000, 1898: 467 089 000) niedriger um 7 429 000 (1899 um 12575 000, 1898 höher um 25 430 000)

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammengeftellten „Nachrichten für Handel und Industrie“.)

Antheil Deutschlands an dem Handel und Schiffs verkehr von Lulea im Jahre 1899,

Die Einfuhr des \{<wedishen Hafens von Lulea aus Deutschland erstre>te si< im Jahre 1899 hauptsähli< auf folgende Waaren: Maschinen 9100 Kronen, Kaffee 612 4z, Roggenmehl 3626 âz, Weizenmehl 5695 dz, Asphaltpappe 228 dz, Asphalt 300 dz, Syrup 279 dz, S<hweinéefleish 764 dz und Ziegelsteine 821 000 Stü.

Die Ausfu hr Luleas na< Deutschland beîtand aus 1259 chm Planken und Battens, 3101 cbm Brettcr und 273 450 t Eisenerz,

An dem Schiffsverkehr des Hafens von Lulea waren im Jahre 1899 im Eingange 62 deutshe Sch!fffe von 86 995 Reg.-Tons und im Ausgange 63 deutshe Schiffe von 88 263 Keg.-Tons betheiligt. (Nach einem Bericht des Kaiserlihen Vize-Konsuls in Lulea.)

Frankrei. Besteuerung des denaturierten Branntweins in Algerien. Dur Verordnung vom 7. August d. F, bat die fran- zôsishe Regierung, von der thr dur< das Gese vom 9. Juli 1898

ertheilten Ermä<tigung Gebrau<h madwjend, die Bestimmungen des Geseßes vom 16. Dezember 1897, betreffend die Besteuerung des denaturierten Branntweins, auf Algerien mit der Maßgabe aus- edehnt, daß die für den Staat erhobene Denaturierunasabgabe für Algerien anstatt auf 3 Franken, auf 2,40 Franken für 1 b] reinen Alkohols festgeseßt worden ist. Das Sceoktroî, wel>es gemäß Art. 6 der vorgenannten Verordnung ni<ht mehr als ein Biertel der Staats- abgabe betragen darf, is dur< Verordnung vom 21. August d. J. auf 60 Centimen festgeseßt worden. (Journal officiel vom 28. August 1900.)

Zwangsversteigerungen.

Beim Königlichen Amtsgeriht T Berlin gelangten die nachbezeihnetea Grundstü>ke zur Versteigerung: Pflugstraße 13 und Schwarßkopffstraße 17, zum General-Konsul Spiegelt ha l's<en Nachlaß gehörig. Nußung?werth 11380 4 bezw. 11 860 6 Mit dem Meistgebot von 161/000 6 wurde die Rheinische Hypotheken- bank in Mannheim bezw. für das Meistgebot von 167 000 A Kauf- L Heinr. Kugel zu Dt.-Wilmerödorf, Ringbahnstraße 263,

rsteher.

Beim Königlichen Amtsgericht 11 Berkin. Wilbelm- straße zu Boxhagen-Rummelsburg, dem Zimmermeister Paul Anders zu Nixdorf, gehörig, Mit dem Meistgebot von 10 050 M4 wurde Zimmermeister Hardtke hier, Planufer 94, Ersteher. Grandstü> zu Lichtenberg, dem Kausmann NReinh. Voigt zu Charlottenburg gehörig. Nußungswerth 471 A Mit dem Baar- ebot von 25 500 A wurde Sc<lächtermeister Veit Lebender hier,

lumenstraße 48, Ersteher. Wilhelmstraße zu Groß -Lichter- felde, dem Kaufmann Ernft Koch hier, gehörig. Nußungéwerth 900 A Mit dem Baargebot von 10000 # und 10 000 4 Hypo- theken-Uebernahme wurde Korbmacher F. Heinrich zu Groß-Lichter- felde, Ersteher. Grunewaldstraße 48, Apostel. Paulusstraße und Akazienstraße 12, zu Schöneberg, dem Bauunternehmer Fosef Tobek ebendaselbst gehörig. Nußung#8werth 9450 A, bezw. 10,03 a und 15 000 A Nußungswerth. Mit dem Meistgebot von 151 000 4, bezw. 322 500 e wurde die Grunderwerbs-Gesellshaft m. b. H. hier, Dorotheenstraße 95/96, Ersteherin.

Tägliche Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien.

An der Ruhr sind am 10. d. M. gestellt 15 846, ni$t re><t- zeitig geftellt keine Wagen. |

In Oberschlesien sind am 10. d. M. gestellt 5832, niht reht- zeitig gestellt keine Wagen.

„Der deuts<he Export nah den Tropen und die Ausrüstung für die Kolonien“, Ein illustriertes Handbuch für Reisende, Beamte, Offiziere der Schußtruppen, Vertreter von Kolonialgesellshaften, Exporteure, Importeure, Ansiedler, Pflanzer, Auswanderer, Viehzüchter, Fabrikanten u. |. w.“ Unter Mitwirkung hervorragender Fachl-ute herausgegeben von Gustav Meined>e. Band I. Berlin, Deutscher Kolonialverlag. In diesem Werke foll gezeigt werden, in welher Weise die deutshe Induftrie niht nur in unseren Kolonien thätig ist, sondern wie sie sih überhaupt angelegen sein läßt, au< in anderen tropishen und fubtropishen“ Ländern Geschäfte zu übernehmen. Die Ausfuhr nah den Tropen is in zunchmender Entwi>kelung begriffen und gewinnt für gewisse Zweige fortdauernd an Bedeutung. Dies wird in dem vorliegenden ersten, 303 Seiten starken Bande in folgenden, au< man<hérlei Rathschläge für die Interessenten enthaltenden Abschnitten dargelegt: Das Deutschthum in Uebersee. Der deutshe Exporthandel. Die Handels- beziehungen Deutschlands zu feinen Schutzgebieten. Eisenbahnbau. Die Entwi>elung der elektrote<hnishen Industrie. Schiffbau- Industrie. Chemische Industrie. Brückenbau, Hafenanlagen, Häuserbauten 2c. Deutschlands Textilindustrie. Die tropische Agrikultur. Tropenausrüstungen.

Wie die Zeitung „Post“ mittheilt, ift die Papiereinkaufs- s elle des Vereins deutscher Zeitungsverleger nunmehr hier eröffnet, Das Bureau befindet fi< Wilhelmstraße 54.

Nach Ermiitelungen, welhe der Geschäftsführer der Wirth- schaftlihen Kommission des Verbandes deutscher Elektrotechniker, Dr. R. Bürner über die Kapitalien der deutschen elektro- te<hnis<hen Industrie angestellt bat, betragen diejenigen der deutshen „Produktionsfirmen“ der Elektrotehnik rund 800 Millionen Mark und die Fonds der sogenannten „Findänzgesell- schaften“, welche die Anlage von elektrishen Bahnen und Elektrizitäts- werken zum Zwe> haben, run 450 Millionen Mark. Ferner besitzen die elektrishen Bahnen , Elektrizitätéwerke und Blo>stationen in Deutschland einen Anlagewer!h von rund 1250 Millionen Mark, sotaß die gesammte deutshe Elektrotehnik ein Kapital von etwa 25 Milliarden Mark repräsentiert. Hierbei kommt jedo< in Betracht, daß die Kapitalien der Finanzgesellshaften theilweise in den Anlage- werthen der elektris<en Bahnen und Elektrizitätswerke wiederkehren.

Breslau, 10. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Schles. 34 9/6 L.-Pfdbr. Litt. A. 92,60, Breslauer Diskontobank 104,60, Breslauer Wechslerbank - 104,25, Kreditaktien —,—, Schlesisher Bankv. 144,25, Breslauer Spritfabrik 171,60, Donnersmark 224,00, Kattowiger 203,75, ODbers(hles. Eis. 132,25, Caro Hegenscheidt Akt. 132,50, Oberschleï. Koks 149,00, Oberschles. P.-Z. 115,00, Opp. Zement 124,00, Giesel Zem. 118,00, L.-Ind. Kramsta 156,00, Schles. Zement 157,00, Schl. Zinkh -A. —,—, Laurahütte 200,25, Bresl. Oelfabr. 79,50, Koks. Obligat. 97,00, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- gesellshaft 57,25, Cellulose Feldmühle Kosel 160,00, Oberschlesische Bank-Aktien 115,50, Emaillierwerke „Silesia“ 152,00, Schles. Elektr.- und Gasgefellshaft Litt. A. —,—, do. do. Litt. B. 104,00 Br.

Magdeburg, 10. Septewber. (W. T. B.) Zuderbericht. Kornzu>ker exfl. 88 9% Rendewent —,—. Nachprodukte exkl. 75 9/0 Rendement 9,65—10,10, Fa. Brotraffinade I. 28,80. Brotraffinade Il. 28,674. Gem. Raffinade mit gol 28,80. Gé. Mils T1 Mit Fa 2830, Nuhig. ohzu>er I. Produkt Transito f. a. B. Hamburg pr. September 11,40 bez., 11,35 Gd,, pr. Oktober 10,05 bez, 10074 Br., pr. November 9,774 Gd., 9,824 Br., pr, Dezbr. 9,824 Gd., 9,874 Br., pr. Januar- März 9,922 Gd., 9,977 Br. September matt, neue Ernte stetig.

Frankfurt a. M., 10. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,465, Pariser do. 81,383, Wiener do. 84466, 39/0 Reichs. A. 85,80, 3% Hessen v. 96 81,70, Ftaliener 94,20, 39/0 port. Anl. 24,20, 5 9/6 amort. Rum. 87,20, 4 9/6 russ. Kons. —,—, 4%/0 Russ. 1894 —,—, 4% Spanier 72,70, Konv. Türk. —,—, Unif. Egypter —,—, 59/4 Mexikaner y. 1899 —,—, Reichsbank 152,00, Darmstädter 132,60, Diskonto-Komm. 175,10, Dresdner Bank 146,40, Mitteld. Kredit 109,40, Nationalb. f. D. 132,90, Oest.- ung. Bank 121,20, Oest. Kreditakt. 208 00, Adler Fahrrad 160,10, Allg. Elektrizität 220,50, Schu>ert 193,60, Höchst. Farbw. 367,70, Bochum Gußst. 185,70, Westeregeln 211,00, Laurahütte 200,60, Lombarden 26,30, Gotthardbahn 140,50, Mittelmeerb. 99,50, Bres- lauer Diskontobank 105,00, Priratdiskont 43.

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 208,00, Franzosen 141,70, Lomb. 26,30, Ungar. Goldrente —,—, Gotthardbahn —,—, Deutsche Bank —,—, Disk.-Komm. 175,40, Dresdner Bank —,—, Berl. Handelsge\. —,—, ‘Bochumer Gußst. 187,10, Dort- munder Union —,—, Gelsenkirchen 194,25, Harpener 182,00, Hibernta 203,50, Laurahütte 201,80, Portugiesen —,—, Italien. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Zentralbahn —,—, do. Nordostbahn —,—, do. Union —,—, Jtalien. Möóridionaux —,—, Schweizer Simplonbahn —,—, Mexikaner —,—, Italiener —,—, 39% Reich9-Anleihe —,—,

dudert —,—,

Köln, 10. September. (W. T. B:) Rüböl loko 60

pr. Oktober 64,00. Dresden, 10. September. (W. T. B.) 3% Säch). Rente 8170

34 % do. Staatsanl. 94,20, Dresd. Stadtanl. v. 93 90.00, 0

beutshe Kred. —,—, Berliner Bank —,—, Dresd. Kredi'anstalt —,—, Dresdner Bank —,—, do. Bankverein —,—, Leipziger dg —,—, Sächsischer do. —,—, Deutsche Straßenb. 148 00, Dresd. Straßenbahn 168,00, Dampfsciffahrts-Ges. ver. Elbe- und Saalesg, —,—, Sächs.-Böhm. Dampf|chiffahrts - Ges. —,—, ODresd. Bay, gesells. 182,00. ;

Leivzig, 10. September. (W. T. B.) Shluß - Kurse, 3% Sächsische Rente 81,80, 3409/6 do. Anleihe 94,50, Oesterreichi Banknoten 84,55, Zeißer Parasfin- und Solaröl-Fabrik 145,00 Mansfelder Kuxe 1100, Leipziger Kreditanflalt-Aktien 180,75, Kredit, und Sparbank zu Leipzig 119,25, Leipziger Bank-Aktien 160 50 Leipziger Hypothekenbank? 133,75, Sächsische Bank-Aktien 13275 Sächsische Boden-Kredit-Anstalt 116,00, Leipziger Baumwoll \pinnere}, Aktien 160,00, Leipziger Kammgarn-Spinnereb-Aktien 164,75, Kamm- garnipinnerei Stöhr u. Co. 138,50, Wernhausener Kammgarnspinnerej 39,00, Altenburger Aktien-Brauerei —,—, Zuderraffinerie Halle Aktien 135,50, „Kette“ Deuts<he Elbschiffahrts-Aktien 76,50, Klein» bahn im Mansfelder Bergrevier 86,75, Große Leipziger Straßenbahn 162,00, Leipziger Elektrische Straßenbahn 95,00, Thüringische Gas, Gesellschafts-Aktien 220,00, Deutsche Spi en-Fabrik 206,00, Leipziger Elektrizitätswerke 116,00, Sächsishe Wollgarnfabrik vorm. Tittel u, Krüger —,—, Polyphon 202,00, Leivziger Wollkämmerei 28,25,

Bremen, 10. September. (W. T. B.) Börsen-Sclußberiht, Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum» Börse.) Loko 7,45 Br. Schmalz. Höher. Wilcox in Tubz 374 H. Armour sbield in Tubs 373 4, andere Marken in Doppel, Eimern 383“ Spe>. Fest. Short clear middl. loko A Sept.-Abladung 404. Reis stetig. Kaffee ruhig. Baummwol|e unregelmäßig und steigend. Upland middl. loko 60 .

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeutshe Lloyd-Aktien 1073 Gd., Bremer Wollkämmerei 217 Gd., Norddeuts{he Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 139 Br., Bremer Vulkan 163 Gd., Delmenhorster Linoleumfabrik 179 Br.

Hamburg, 10. September. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg, Kommerzb. 113,00, Bras. Bk. f. D. 154,90, Lübe>-Büchen 141,25, A.-C. Guano-W. 92 20, Privatdiskont 42, Hamb. Pa>etf. 120,40, Nordd. Lloyd 108,00, Trust Dynam. 154,00, 3 9% Hamb. Staats Anl. 84,00, 3F 9/6 do. Staatsr. 95,00, Vereinsbank 162,00, 6 % Chin. Gold- Anl. 99,50, Schu>ert —,—, Hamburger Wechslerbank 106,00, Breslauer Diskontobank —,—, Gold in Barren pr. Kilogr, 2788 Br., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 85,15 Br, 8465 Gd. Wechselnotierungen: London lang 3 Monat 20,28 Br., 20,24} Gd., 20,27 bez., London kurz 20,48 Br, 20,44 Gd.,, 20,45 bez., London Sicht 2050 Br., 20,46 Gd, 20,463 bez., Amsterdam 3 Monat 167,50 Br., 167,00 Gd., 167,40 bez, Oesterr. u. Ung. Bkpl. 3 Monat 83,50 Br., 83,20 Gd., 83,40 bez, Paris Sicht 81,55 Br., 81,25 Gd , 81,32 bez., St. Petersburg 3 Monat 213,60 Br., 213,10 Gd., 213,25 bez., New York Sicht 4,214 Br. cid Gd. 4,204 bez., New York 60 Tage Sicht 4,17x Br., 4,144 Gd, 4, ej.

Getreidemarkt. Wetzen stetia, bolsteinisher loko 152—1356, Noggen stetig, \üdruss. cif. Hamb. 106—112, loko 108—114, me>lb, 144—153, Mais fest, 116. Hafer ruhig. Gerste fes. Rüböl fest, loko 61. Spiritus fill, pr. Sept.-Okt. 17}, pr. Okt.-Nov. 174, pr. Nov.-Dez. —. Kaffee ruhig, Umsay 1500 Sa>. Petroleum ruhig, Standard white loko 7,35.

Kaffee. (Nachmittaasbericht ) Good average Santos pr. Sept, 39 Gd, pr. Dezember 39} Gd., pr. März 404 Gd.,, pr. Mai 403 Gd. Zu>ermarkt. (Schlußbericht.) Rüben - Rohzu>er I. Produkt Basis 8809/0 Nendement neue Usance, frei an Bord Ham- burg pr. Sept. 11,25, pr. Oktober 10,05, pr. November 9,824, pr. De- zember 9,824, pr. März 9,974, pr. Mai 10,077. Alte Ernte matt, neue ftetig. ; L i

Wien, 10, September. (W. T. B.) (Sthluß- Kurse.) O-ster- reihif<e 41/5 9/6 Papierrente 97,70, Oesterreihis<e Silberrente 97,30, Desterreihis<he Goldrente 116,80, Oesterreihishe Kronenrente 97,85, Ungarishe Goldrente 115,10, do. Kron.-A. 90,95, Oesterr, 60er Loose 132,50, Länderbank 419,00, Oesterr. Kredit 664,50, Union- bank 554,00, Ungar. Kreditb. 68400, Wiener Bankverein 494,00, Böhm. Nordbahn 425,00, Buschtiehrader 1085,00, Elbethalbahn 464,590, Ferd. Nordbahn 6110, Oesterr. Staatsbahn 665,00, Lemb,- Czernowiß 530,00, Lombarden 114,50, Nordwestbahn 454,00, Pardu- biger 371,00, Alp.-Montan 468,00, Amsterdam 200,00, Berl. Sche> 118,27, Lond. Sche> 242,12F, Pariser Sche> 96,25, Napoleons 19 30, Marknoten 118,25, Rufs. Banknoten 255 25, Bulgar. (1892) 97,00, Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 1890, Hirtenberger Patroaen- fabrik —,—, Straßenbchnaktien Litt. A. 293,00, Litt. B. 286 00, Betl. Wechsel —,—,- Lond, Wechsel —,—, Veit Magnesit —.

Ausweis der öfterr.-ungar. Bank vom 7. September, Ab- und Zunabme gegen den Stand vom 31, August: Notenumlauf 1 396 964 000 Zun. 3272000, Silberkurant 233 872000 Abn. 1 873 000, Golbbarren 909 387 000 Zun. 3 714 000, in Gold zahlb, Wechsel 43 236 000 Zun, 333 000, Portefeuille 366 237 000 Zun. 2 504 000, Lombard 59 557 000 Zun. 2052 000, Hypotheken-Darlebne 298 991 000 Abn. 119 000, Pfjandbriefe im Umlauf 296 372 000 unverändert, Steuerfreier Notenumlauf 126 288 000 Abn. 3 466 000,

Getreidemarkt. Weizen pr. Herbst 7,80 Gd., 7,82 Br., pr. Frühjahr 8,27 Gd., 8.28 Br. Roggen pr. Herbst 7,40 Gd,, 7,41 Br., pr. Frühjahr 7,78 Gd., 7,79 Br. Mais pr. September 6,61 Gd, 6 62 Br. Hafer pr. Herbst 5,55 Gd.,, 5,56 Br., -pr. Frühjahr 5,88 Gd., 589 Br.

11. September, 10 Uhr 50 Minuten Vormittags. (W. T. B.) Ungar. Kceditaktien 682,00, Oesterr. Kreditaktien 666,50, Franzosen 667,00, Lombarden 114,50, Elibethalbahn —,—, Oesterr. Papierrente 97,70, 49/0 ungar. Goldrente —,—, Oesterr. Kronen- Anleihe —,—, Ungar. Kronen-Anleibe 90,95, Marknoten 118,25, Bankverein 494,00, Länderbank 421,00, Buschtierader Litt. B. Aktien —, Türkische Loose 110,00, Brüxer 938,00, Straßenbabn-Aktien Läitt. A. 288,00, do, Litt. B. 283,00, Alpine Montan 478,00.

Die Brutto-Cinnahmen der Orientbahnen betrugen in der 34, Woche (vom 20. August bis 26. August 1900) 185 259 Fr., Mehr- einnahme gegen das Vorjahr 3248 Fr. Seit Beginn des Betriebt- jahres (vom 1. Januar bis 20. Auguft 1900) betrugen die Brutto- Einnahmen 5 689 528 Fr. Peindereinnahme gegen das Vo: jahr 395 301 Fr.

Die „Wiener Zeitung“ veröffentlißt einen Erlaß des Finanz Ministeriums, betreffend die Ausgabe von 20-Kronennoten. 4 aas beginnt am 20. d. M. dur die Oesterreichish- Ungarische

auk.

Budapest, 10, September. (W.T.B.) Getreidemarkt. Weizen loko rubig, do. pr. Okt. 7,68 Gd., 7,59 Br., pr. April 7,99 Gd, 8,00 Br. Roggen pr. Oltober 7,06 Gd., 7,07 Br., ‘do. pr. April 7,38 Gd., 7,39 Br. Hafer pr. Oktober 5,27 Gd., 5,28 Br, vr. April Gd.,, Br. Mais pr. September 6,42 Gd, 6,43 Br., pr. Mai 1901 4,96 Gd., 4,97 Br.

London, 10. September. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) Englische 23 9/0 Konf. 9815/16, 3 9/6 Reichs-Anl. 86, Preuß. 3 9/9 Konsols —, 4 9/0 Arg. Gold-Anl. 934, 5F 9/0 äuß. Arg. —, 69% fund. Arg. A. 95, Brafil. 89er Anl. 664, 5 9/0 Chinesen 924, 349% Gaypter 994, 4 9/8 unif. do. 1044, 34 9% Rupees 63F, Ital. 5% Rente 934, 6% kons. Mex. 988, 40/0 89er Russen 2. Ser. 994, 4% Spanier 724, Konvert. Türk. 23, 49/6 Trib.-Anl. 974, Ottomanbank 113, Anaconda 94, De Beers neue 284, Incandescent (neue) 28, Rio Tinto neue 591/16, Plaßdiskont 38, Silber 283, 1898 er Chinesen 76X,

In die Bank flossen 200 000 Pfd. Sterl.

Getretdemarkt. (Schluß.) Markt ruhig, Preise unverändert.

An der Küste 1 Weizenladung angeboten.

96% Javazu>ter loko 124 ruhig, Rüben-Rohzu>er 11 sh. 4 d. bezahlt, träge. Chile-Kupfer 734, pr. 3 Monat 731.

Liverpool, 10. September. (W. T. B,) Baumwolle. Umsay 3000 B., davon für Spekulation und Export 500. B. Tendenz:

teigent. Amerikaner 17/22, Brasilianer , Egypter 4, Jndier 4— ier, Middl. amerik. Lieferungen: Unregelmäßig. “Sar Oktober 6/64 Verkäuferpreis, Oftober-November 592/64 do, November-

739 244 Fr., 1899 : 567 654 Fr., mehr 171 590 Fr. IIT. idié-Ada- Bazar : 34. Woche, vom 20 August bis 26 Auen 1908 9 a0 der Woche 2770 Fr. Seit 1. Januar 65 081 Fr. /

Dezember 9/45/64 do., Dezember- Januar 513/64—514/64 Käufer. New York, 10. September. (W. T. B.) Die Börse er

reis, Januar-Februar 519/64—51/64 Berkäuferpreis, Februar. fla do., März-Aprtl, 55/e4—56/64 do., April-Mai 53/64—54 64 Käufer. preis, Vèai- Juni 5/64 Berkäufecpreis, Juni- Juli 5 d. Käuferpreis. (W. T. B.) Nobeisen. Mtxed numbers warrants 76 sh. 105 d. per Kassa, Fest. (Shlufßi.) Mixed

Glasgow, 10. September.

öffnete unentschieden, dann trat eine Stei 4 t, i i eigerung ein; im Verlaufe wurde der Markt jevo< träge und [ idt, Aktien betrug 118 000 Stü, Tao A es er Weizenmarkt eröffnete auf günstige europäis<he Marktberi fest mit etwas erhöhten Preisen. Auch weiterhin ns E

numbers warrants 76 h. 104 d. Warrants Middlesborough III. Käufe, De>kungen der Baissiens und nasses Wetter im Nordwesten

fh, d, E Bradford, 10. September.

ODividendengerühte. Jn Minen-Aktien wurden Käufe autgeführt Fonds erschienen behauptet ;

196,50, Goldfields 197, Randmines 1047.

(S&[uß-Kurse.) 3 0/0 Französische Rente 101,25, 49/6 Ztalieniscbe Rente 93,52, 3 °/0 Portugiesishe Rente 23 80, Portugiesische Taae Oblig. 505,00, 4 %/0 Russen 89 —,—, 40% Ruffen 94 —,—, 34 9% Ruf. A —,—, 3% Rassen 96 94,50, 49/0 spanische äußere Anl. 73,60, Konv. Türken 23 37, Türken-Loose 115 00, Meridtonalb. 665,00, Oesterr. Staatsb. 713,00, Lombarden —,—, Banque de France 3990 B. de Paris 1138 B. Ottomane 543,00, Cród. Lyonn. 1130, | für Lieferung pr. Sept. 10,40, do.

: i (W.D B andauernd ruhig, mittlere Croßbreds belebte, prets Paris, 10. September. (W. T. B.) An der heutigen Bör herishte lebbaftes Geschäft bei steigender Tendenz, Leon bena L einzelnen Lokalwerthen. Rio Tinto wurden bevorzugt, au andere Kupferwerthe lagen fest, sowie Société“des met

) haltend,

aux bis 520 auf

Spanier höher; | türkishen Werthen war zeitweise lebhafterer Handel. ‘Geittart

eine Steigerung zu vzrzei<hnen. Die Preise für Mais : anfangs hôher auf feste Kabelberichte; N führte aver flottes Ax gebot und erwartete Zunahme den Ankünften einen Nückzang herbei. f (Schluß-Kurse ) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaz 1 9%, für andere Sicherheiten do, 1} %/, Wechsel auf London (60 Tage) 4,831, Cable Transfers 4,874, Wechsel auf Paris (60 Tage) 5,182, do. auf (60 Tage) 944, Atchison Topeka u, S: F Aktien 27}, do. do. Preferred 704, Canadian Pacific Aktien 87 Chicago Milwaukee vnd St. Paul Aktien 1143, Denver u. Rio Grande Preferred 674, Illinois Zentral Aktien 1163, Loutsville und Nashville Aktien 723, New York Zentralbahn 1304, Northern Pacific Preferred 714, Northern Pacific Common Shares 51} eorthern Pacific 3% Bonds 65k, Norfolk and Wester: Lo U Southern Da N Union Pacific Aktien d

0 Derelmigte Staaten Bonds pr. 1925 134 Silber,

Bars 622, Tendenz für Geld: Leicht, Somingreia Waarenberi<t. jo g e reis in New York 108, do, ür Lieferung pr. Novbr. 982,

Wollmarkt

¿rößere Londoner

Debeers 720,00, Geduld 127 00, Rio Tinto-A. 1491, Suezkanal-A. | Baumwolle-Preis in New Orleans 10}, Petroleum Stand. white in

—,—, Privatdiskont 25, W<s. Amst. k. 20556, Wes a. dt Pl. 1214, Wf. a, Ital 6}, W<s. London k. 25,13F, Sts po London 25; 154, do. Madrid k. 382,00, do. Wien k. 102,75, Huanchaca 136,50, Harpener —,—, New Go G. M. 63,50.

Getreidemarkt. (Schluß.) Weizen fest, pr. September 20,25,

New York 8,05, do. do. in Philadelphia 8,00, do. Refined (in Ca

9,39, do. Credit Balances at Oil City 125, Sas Woftes steam 7,20, do. Rohe & Brothers 7,40, Mais pr. Sept. 452, do. pr. Dezbr. 414, do. pr. Mai 407, Rother Winterweizen loko 80, Weizen pvr. Sept. 783, do. pr. Vez. 814, do. pr. März 833, do. pr,

pr. Oktober 20,50, pr. Novemver-Februar 21,40, pr. Januar- April | Mai 834, Getreidefraht nach Liverpool 42, Kaffee fair Rio Nr. 7 88,

21,89. Roggen rubig, pr. Septbr. 14,75, pr. Januar. April 15 65, | do. Rio Mehl fest, pr. September 26,05 yr. Oktober 26,50, pr. Nob.Fobe: 27,66, pr. Januar- April 28,15. Rübsl fest, pr.

pr. Oktober 694, pr. Novbr.-Dezbr. 691, pr. 334, pr. Januar- April 334.

Rohzu>ker. (Schluß) Ruhig. 8809/6 loko 304 à 303. Weißer ept. 30}, pr Oltob

Oktober-Januar 283, pr. Fur April 294. ta V N 11. Se a dem amtlihen Ausweti haben die indirekten Steuern und Abgaben im Monat August d. J. einen Mehrertrag von 12 851 100 Fr. gegen den Boranschlag und einen Mehrertraqg von 15 187 200 &r. gegen ben Ertrag im

pfer behavptet, Nr. 3, für 100 kg pr. S T pr. 11. September. (W. T. B.)

Monat August des Vorjahres ergeben.

St. Petersburg, 10. September. (W. T. Ta Wechsel London ; erlin do. 45,774, Sche>s auf Berlin 46,271, Wechsel auf Paris do. 37370

(3 Monate) 93,85, do. Amsterdam do. —,—, do. Privatdiskont 6, Russ. 4 % Staatsrente 26,

CEisenbahn-Anleihe von 1880 —,—, do. 49,4 konfolini e: bahn- Anleibe von 1889—90 —,—, do. 34 0/9 Gib solivierte Eisen

—,—, do. 5 9/0 Prämien-Anleihe von 1864 325, Anleihe v. 1866 2774, do. 40/0 Pfandbriefe der do. Bodenkred. 38/10 9/9 Pfandbriefe 914, Asow-Don St. Petersburger Diskontobank 540. do. Internat.

Handel 288, Warsc{auer Kommerzbank 380.

Produktenmarkt. Weizen loko 9,50. Roggen loko 6,40. Donf lolo ——,

Gestern wurde auf der Station NRiedkino der Nikolaibahn dec Grundstein zu der ersten Torfkoksierungsfabrik in I geleat. Die Fabrik wird nach dein Muster einer in Oldenburg angelegt und sfoll bei der allgemeinen Vertheuerung der Holzkohle woblfeiles Und gutes Heizmaterial liefern, einen neuen hem Industriezweig begründen und werthvolle <emishe Produkte | erzeugen.

Mailand, 10. September. (W. T. B.) Italienische 5 9%, $ 100,173, Mittelmeerbahn 530,00, Möridionane 710.00 Wehe nte Paris 106,723, Wechsel auf Berlin 131,10, Banca d’Italia 859,

Madrid, 10. September. (W. T. B.) Wechsel auf Paris 29 35.

Lissabon, 10. September. (W. T. B.) Goldagio 37,

Amsterdam, 10. September. (W. T. B. Schluß-Kurse.) 40 c Russen v. 1894 602, 30% holl. Anl. 904, Et Ta Miel Gift I OO 00g eder, 1 Uhr: Hötel | - 49/0 garant. Transvaal-Eisenb.-Obl. 91, Trana- Y vbaalb.-Akt. 165, Markuoten 99,15, Rufs. Zollkupons 1914.

j) Gettetidemarkt. Weizen auf Termine unverändert, do. pr. Nov.

184,00 Roggen auf Termine fest, do, yr. Oktober 133,00, do. pr. | März 134,00. Rüböl loko 318, do. pr. Oktbr.-Dezbr. 311. Java-Kaffee good ordinary 36. Bancazinn 811,

Brü] sel, 10. September. (W. T. B.) (S<hluß-Kurse.) Exterieurs

Hafer loko 3,55—3,75. Leinsaat loko 17,00, Talg loko —,— pr. August —,—.

babn-Anl. 373

A, Italiener —,—. Türken Titt: C! 25.00,

i 29,20, Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—, Antwerpen, 10. September. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen fest. Roggen weichend. Hafer rubig. Gerste fest.

Petroleum. (Schlußbericht.) 19} bez, u. Br., pr. September 194 Br.

: Januar- April 69, Spiritus fest, pr. September 344, pr. Oktober 34, pr. Me iTieL

„Anleibe von 1894 do. 5 °%/o Prâämien- Adels-Agrarb. 974, L Non 535, j Jank. I. Em. 340 do. Privat- Handelstank 1. Em. 319, Russ. Bank für ausn äârtigen

do N T Pr O C0 bos bo: pr. Dezbr. 7,6. M vid Ie Pheat clears 2,65, Zulker 44, Zinn 3025. Kupfer 1678 Visible Supply an Weizen 517 an Mats 5 357 000 Bushels. T Prt te Brutto-Cinnahmen der Northern Pacific Eisenb auge in dér 4. Augustwo@he 1900 1112 633 Dell A 965 1e Del n en U reMenPe Zeitraum des Vorjahrs, mithin Mehreinnahme S hicago, 10, September. (W. T. B.) Die Weizen prei seßteu auf günflige europäishe Marktberichte und Unatrikaa Wrttele beribte höher ein, mußten aber dann auf unerhebliche Nachfrage für den Expoit nahgeben. Später steigerten ih dieselben jedo< wieder auf geringes Angebot und {losen stetig. Das Geschäft in Mais H Ao h bie höhere, auf zunehmende Ein- nge und günstige Ernteber ä derieidren g erihte aus Europa, s{<wä<here Preise zu elzen pr. Sept. 734, do. pr. Oktbr. 74, Mais pr. Sept. 404, Schmalz pr. Sept. 6 821, do. pr. Oktbr. 6,85, Spe> short éer

8,00, Pork pr. Sept. 11,40. Rio de Janeiro, 10. September. (W. T. B.) Wechsel auf Buenos Aires, 10. September. (W. T. B.) Gokdagio 135 40,

September 69,

do. 4 % üïonf London 1011/16.

Verdingungen im Auslande.

Desterreih-Ungarn.

__1. Okiober, 12 Uhr. Direktion der priv, öfterr.-ungar. Staats- Eisenbahn-Gesellschaft. Lieferung von Papier für die Zeit vom 1. Januar bis 31, Dezember 1901. Näheres bei der Abtheilung für Eiserber Gesetttines Oekonomat, der priv. ôösterr.-ungar. Staats- ; enva9n-GVelel]<aft in Wien 1, S<hwa- enber i i aleihen Fabrik „Reichs-Anzeiger“. war: gplag 3, und beim

Belgien.

21. September, 3 Uhr. Hospices civils, Rue St. Etienne 3, in Lüttich: Lieferung von 18 000 1 Bordeaux-Wein, 115 000 Eiern, 170 000 kg Kartoffeln, 50 000 kg Runkelrüben, 30 000 kg Roggen- und 30 000 kg Haferstroh, 12 000 Holzbündeln, 4 Loose.

22, September, 11 Uhr. Ministère de la Justice, 2 Rue Ducale in Brüssel: Bau einer Woblthätigkeitss<ule in Ypres, 989 989 Fr. Vorläufige Kaution 28 000 Fr., definitive Kaution 96 000 Fr. Angebote bis 18 September.

25. de ville in Brüffel: Lieferun von 200 000 kg Heu und von 25 000 kg Mais für E Sroaun egangen,

__29. September, 104 Uhr. FHôtel d’Allemagne à Dolhain (Lüttich): Bau einer Straße im Hertogenwald. z 39 65263 Fr. Auskünfte bei dem Inspecteur des eaux ot forêôts in Verviers R EG,

26. September, 12 Uhr. Börse in Brüssel : Lieferung von | ( « 412000 eihenen und buchenen Schwellen. Spezial-Avis Zix. Türken Litt. D, 7 und 187 bis. Angebote bis 22. September. S

Nächstens, Börse in Brüssel : Herstellung von Weichen und Wegkreuzungen mittels \tählerner Schienen, Modell Vignole. Die Schienen werden von der Administration geliefert.

Raffiniertes i ; ; r, DttcbdS 100 t, U Desgl. Ebenda : Lieferung von eid‘encm Fundamentierungsholz

November-Dezember 194 Br. Fest. Schmalz pr. Sept. 893. j onftantinopel, 11. September. (W. T. B.) Die Betriebs-\Zin- Y nahmen der Anatolischen Bahnen betrugen in der 34, Woche 1900 :

für Drehbrü>ken. Kaution 700 Fr. Deszl. Ebenda: Lieferung von 36 Drehbrücken. 5 Loose. 6000 A für die Loose 1, 2 und 3 je 5000 und für 4 und 5 je E,

L Angora-Linie: vom 20. August bis 26. August 1900: 91 649 Fr. Desgl. Ebenta: Lieferung von We<seln und Kreuzungen aus

1899: - 82 019 Fr mehr 9630 Fr., vom 1. Januar bis 26. August

: Hr, f op 20. Auguît 1900: 2 495 507 Fr., 1899: 2 470 067 Fr., mehr 25 440 Fr. 11. Kovig, E: vom 20. August bis 26. August 1900: 31 335 h 16 625 Fr.,, mebr 12710 Fr., vom 1. Januar bis 26. August 1900:

E —_—

stählernen Vignole-Schienen. Kautionen : 40 Fr. für einen Wechsel und 480 Fr. für eine Kreuzung.

r, 1899; Desgl. Ebenda: Lieferung von Gegenständen ¡um Heizen der Eisenbahnzüge.

L. gntersuchun 8-Sachen.

- Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung.

4. Berufes Sen, Verdingungen 2c.

9 Verloosung 2c. von Werthpapieren. m ——————— U

2. una ote, Verlust- und g nosamen, Zustellungen u, dergl.

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telezramm aus Köln (Rhein) hat die zweite eng lishe Post über Ostende vom 10. Sbiteitbee in ln den Anschluß an Zug 31 nach Berlin über Hildesheim wegen Zug- verspätung in England nicht erreicht.

Der Fahrplan für den Eisenbahn-Direktionsbezirk Bromberg vom 1. Oktober 1900 enthält folgende wichtigeren A e Des rungen: I. Es fallen aus: Die versubsweise für den Sommer bis Ostrometko gefahrenen Züge 410 und 411 werden während des Winters nur bis Fordon gefahren. LII. Sonstige Verände- rungen. 1) Zug L 11 D ift um 32 Min. später gelegt 247 ist wegen Üeberholung dur< L 11 D zwischen Küstrin und Lands- berg 23 Min. früher gelegt. 3) Zug 301 fährt 13 Min. später von Bhf. Friedrichstraße ab, wodur der Uebergang vom Zug 1 aus Ham- burg ermöglicht ist. (Berlin Lehrter Bhf. an 11,26). 4) Zug 355 ist um 20 Min. später gelegt, wodur< der Anschluß vom Zuge 6 aus Breslau und vermöge seines Anschlusses in Küstrin an Zug L eine neue Verbindung von der Ober- und Niederlausiß nah Lands- berg und dem weiteren Osten geschaffen it. 5) Zug 405 fährt 11 Min. früher aus Bromberg und ift beschleunigt um eine neue Verbindung über Graudenz nah Marienwerder und Marienburg herzustellen. 6) Zug 407 ift um 70 Min. später gelegt zur Grreihung des Uebergangs vom Zuge 21D aus, Berlin Il Aum erkung. Mit dem Zuge 3D werden auf den Stationen der Berliner Stadtbahn, Küstriner Vorstadt, Landsberg. Kreuz, Schneidemühl und Koniy zur Mitfahrt nur Neisende zugelassen mit Fahrkarten nah Marienburg und darüber hinausgelegenen Stationen, sowie nah Dirschau zum Uebergang auf Personenzug 374 in der Richtung nah Laskowit. Mit dem Zuge 4D werden von Station Dirschau (einshließiih) ab keine Reisende mehr zur Mitfahrt zugelassen, dieselben finden mit dem nathfolgenden Schnellzug 14 Beförderung. Zur Mitfahrt mit beiden Zügen D 3 und 4 werden Reisende, welche Shlafwagenkarten lösen, ausnahmselos zugelassen. Speisewagen verkehren : in den Zügen 1 und 2 Berlin—Insterburg und umgekehrt, in den Zügen 55 u. 56 Berlin—Posen—Insterburg— Eydtkuhnen und umgekehrt.

_ Der Fahrplan für den Eisenbahn-Direktionsbezirk Köln vom 1. Oktober 1900 enthält folgende wichtigen Aen des rungen: 1) Neue Züge. Personenzug 425, 8,30 ab Aachen M., 9,04 in Herzogenrath Personenzug 426, 9,54 ab Kohlscheid nah Aachen, nimmt seinen Anfang in Herzogenrath, Abfahrt 9 42, Per- sonenzug 919, 6 25 ab Stolberg, 7,13 in Jülich. Personenzug 920, 7,27 ab Jülich, 8,27 in Stolberg. Personenzug 897, 7,00 ab Düren, 7,45 in Jülich. Personenzug 898, 8,00 ab Jülich, 8,39 in Düren. 2) In Wegfall kommende Züge: Personenzug 262, 3,27 ab Rheydt, 3,34 in M.-Gladbah. 3) Sonstige wichtige Fahr- plan- Aenderungen: Personenzug 249 Köln— Krefeld (verlegt auf en po Rol erhält Anschluß an den Personenzug 643 von Gießen

42 ir n).

Bremen, 10. September. (W.T.B.) Norddeutscher Llovd. Dampfer „Hamburg“ 8. Septbr. v. Bremen in Sei Zet „König „Albert , v. Ost-Asien kommend, 8. Septbr. v. Genua und „Mainz“ v. Baltimore n. Bremen abgeg. „Heidelberg“, n. d. La Plata beft., 9. Septbr. Ouefsant, „Ems“, v. New York kommend, 8. Septbr. die Azoren pafs. „FriedriÞ der Große?* 9. Septbr. v. New York in Bremerhaven angek. „Aller“, v. New York kommend, 9. Septbr. v. Southampton n. Bremen und „Oldenburg* v. Port Said n. Ost-Asien abgeg. „Wittekind“ 7. Septbr. v. Tsingtau in Moiji, eRhein“ 9, Septbr. y, Bremen in Schanghai angek. „Roland* und «Crefeld , n. Ost-Asien best., 9, Septbr. Ouessant pass. „H. H. Meier“, desgleichen, 9. Septbr. in Hongkong angekommen.

11. September. _(W. T. B.) - Dampfer „Königsberg“, n. Ost-Asien best., und „Freiburg“, v. Ost-Asien kommend, 8. Sept. in Singapore, „Marburg“, n. Ost. Asien best., 7. Sept. in Yokohama, „Preußen ; desgleichen, 9. Sept. in Kobe angek. „Kaiser Wilbelm der Große 10. Sept. v. Chérbourg n. Southampton abgeg. und „Bayern“ v. Southampton n. Genua abgegangen. )

Hamburg, 10. September. (W.T. B.) Hamburg- Amerik a- Linie. Dampfer „Deutschland“, v. New Vork über Cherbourg n. Hamburg, 10. Sept. v. Plymouth abgeg. „Belgravia', y. New York n. Hamburg, 10. Sept., und „Bulgaria*, v. Hamburg über Boulogne qur mer n. New York, 9. Sept. Cuxhaven pass. „Cap frio“ 8. Sept. v. New York n. Hamburg, „Croatia* 9. Sept. v. St. Thomas über Havre n. Hamburg, „Cheruskia“, v. St. Thomas n. Hamburg, 8. Sept. v. Havre abgeg. „Valesia*, v. St. Thomas n. Hamburg, 9. Sept. in Havre und ,„Galicia®*, v. New Orleans n. Hamburg, in Antwerpen angek. „Belgia*“ 8. Sept. v. Baltimore n. Hamburg abgeg. .Cluden* 8. Sept. in Philadelphia, „Bethania*“ 9. Sept. a. d. Elbe bei Brunshausen und ,Frisia“ in Hamburg angek. „Bengalia“, v. Hamburg n. Philadelphia und Baltimore, 9. Sept. Curhaven passiert. „Allemannia* 8. Sept. in Para angek. „Scotiáä*, v. Genua n. d. La Plata, 8. Sept. v. St. Vincent abgeg. „Alésia“ 8. SO 2 L9R Ss angek. E n. Ost-Asien, 8. Sept. v. raltar abgeg. „Valdivia“, mit dem Truppentransport n. 5 Asien, 8, Sept. Dover passiert. E s Ge

London, ‘10. Septèmber. (W. T. B.) Castle-Linie. Dampfer ,Tintagel Castle“ Donnerstag auf Heimreise die Canarischen Inseln passiert.

_ Union-Linie. Dampfer „Greek“ Sonnabend auf Ausreise in Kapstadt angekommen.

Rotterdam, 10.September., (W.T. B.) Holland-Amerika-

Linie, Dampfer „Rotterdam“, v, New York n. Rotterdam, heute

Lizard passiert,

Oeffentlicher Anzeiger.

“6. Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Alktien-Gesellsh. 7, Erwerbs- und Witt s{afts-Genofsenschaften as 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. B E 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

l) Untersuhungs-Sachen.

Keine.

R ——

E O0 Ce B B. (eiM-L Ä Me Ew

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund-

sachen, Zustellungen u. dergl.

(8818) Aufgebot.

E Antrag des Bahnhofsrestaurateurs Hermann G86 erg îin Flensburg wird der Inhaber der Aktie

auf, 60 der Flenéburger Expo!tbrauerei übec 1000 M gefordert, spätestens im Aufgebotstermine Soun-

abend, den 18. April 1901, Vorm. 10 Uhr,

amer 20, seine Rechte bei dem unterzet<neten wte t anzunieldon und die Urkunde vorzulegen, a pSenfalló dieselbe für kraftlos erklärt werden wird. enöbirg, den 18. August 1900. Königliches Amtsgericht. V. als Veröffentlicht : Pfißmann, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Iran] Wie uns aus Paris mitgetheilt wird, sind folgende L 1500 Belgische 3/4 Rente I1. Serie gestohlen worden :

à 300 Frs. Nr. 1039 1261 1528,

zu a,—ec, und o. in Kleinkayna, ¡u d. in Leipzig-Gohlis,

d. des Eisenbahnshaffners Ernst Theodor Bühl, 0, des Landwirths Otto Albert Bühl,

i als alleinigen Erben des am 14. August 1899 zu 6 Berlin verstorbenen Kreisgerihts-Sekretärt Carl August

2) der Gräfin Anna Strahwitz, geb. Grä Saur mo L n Ce b. 4 : isn er Gräfin Agnes Saurma-Felts{h, dens- dame in Sacré-Coeur zu Wien, A D 4) der Sräfin Therese Saurma- Jelts{ in Tworkau, 5) des Grafen Wilhelm Saurma-Jelts<, Majorats-

à 60 Frs. Nr. 4934 4935 4952 4953 4960—4965. Hermann Bühl, welcher die auf sein Leben über | herrn in Trworkau,

Bet Vorkommen bitten wir um gefl. Mittl, eilung. | 3000 Versicherungssvmme von der Iduna aus-

Berlin, 11, September 1900. Nobert Warschauer «& Co. [13460] Aufgebot. Auf Antrag der Berechtigten sollen die angebli<

6) der Gräfin Josefine Saurma-Jelts< in Tworkau,

gefertigte Police Nr. 14335 als Pfand Jür ein thm | als alleinigen Erben des am 25. Februar 1899 in

s Ms S R bei ne Bas gg verstorbenen Majoratsbesipert Grafen Karl le Mnkerlegung den obengenannten | von Saurma- Fel

Depositalschein ausgestellt erbalten hat. f Dea D. Ll O

IT. Der Depositalschein Nr. 26 220 vom 13. Februar | sichert und über die Versicherung den obengenannten

au, welher sein Leben in Höhe von 300 Thalern bei der E zern

abhanden gekommenen, von der Lebens-, Pensions- | 1895 auf Antrag der verehelihten Tischler Adolf | Schein au3gestellt erhalten hat.

und Letbrentenversiherungsgesell schaft „Iduna“ zu | Eberle, Helene, geborene Neumann, Halle a. S. ausgestellten Urkunden aufgeboten | Erbin der am 26. Oktober 1899 in Breslau ver- | gefordert, storbenen Wittwe Bertha Neumanu, geb. Wuttke,

werden: nämli<:

als alleiniger Die Inhaber der genannten Urkunden werden auf- spätestens im Aufgebotstermin am 3, Dezember 1900, Vormittags 11 Uhr,

T. Der Depositalshein Nr. 17 435 vom 14. Oktober welche die auf ihr Leben über 150 Æ lautende | vor dem unterzeihneten Geriht an Gerichtsfte

1886 auf Antrag:

Police Nr. 37385 als Pfand für ein ihr von der | kleine Steinstraße 7 IL, Zimmer Nr. 31, ihre An-

1) des Kanzleiraths Bernhard Theodor Bühl in | Iduna gewährtes Darlehn bei dieser hiyterlegt und | sprüche und Rewte anzumelden ünd die Urkunden

Nöschenrode, 2) der Kinder des verstorbenen Landwirths Julius ausgestellt erbalten hat. E salie Bühl a. Anna Rosalie Bühl, Antrag: b. Anna Caroline Bühl, 1) D c. des Klempners Carl August Hermann Bühl,

Schaffgotsh, in Tworkau,

TIT, Der Lebensversiherungs\{hein Nr. 3359 auf 1) der Gräfin Hedwig Saurma-Jelts<h, geb, Gräfin

über die Hinterlegung den obigen Depositalschein | vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung er-

folaen wird. Halle a. S., den 4. Mai 1900. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 7.