1900 / 216 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E e E De E

[47030]

Aufgebot.

Der Fahrburshe Heinrih Reiblich zu Seckbach, Lohrgasse 1 wohnhaft, hat das Aufgebot des Spar- kafsenbuhs Nr. 8483 þ. dér Frankfurter Sparkasse (Polytechnishen Gesellshast) bier, lautend auf eine Einlage von 3313 470 S, beantragt. Der Jnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 13. März 1901, Vormittags U Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen. widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen roird.

Frankfurt a. M,, den 8. August 1900

Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 15

44267 Aufgebot.

l Die befrau des Kürschners August Reusch, Char- lotte Sophie E:isabeth, geborene Uelecke, aus Bergen und der Gastwirth Adolf Scbulz aus Klenze, als Vormund der minderjährigen Kinder der Wittwe des Nckerbürgers Heinrih Carl Schulze aus Klenze, späteren Ebefrau Kötke aus Bergen a. d. D.:

a. der Marie Elisabeth Charlotte Schulze,

b. der Louise Helene Schulze, haben das Aufgebot der Uikunde vom 13. Dezember 1881 mit Zession vom 25. Januar 1887 über die im Grundbuche von Niendorf Band 1 Artikel 29 Ab- theilung IIT unter Nr. 1 zu Gunsten des Schuh- madchermeisters Christoph Uelecke in Bergen a. d. D. eirgetragene Hypothek von 900 4; die Firma G. Neukranz in Salzwedel-Perver, vertreten durch den Rechtsanwalt Pulst in Lüchow, hat das Aufgebot der Kautions-Utkunde vom 27. November 1893 über die im Grundbuche von Lüchow Band VII Artikel 315 Abtheilung 111 unter Nr. 4 eingetragene Kautions- Hypothek von 10 000 4 nebst Hypothekenbrief vom 14, Dezember 1893 beantragt.

Die Inhaber dieser Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem ‘auf den 19, März 1901, Vormittags AUA Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine thre Rechte anzumelden ‘und die Urkunden vorzulegen , „\widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird,

Lüchow, den 26. Juli 1900.

Königliches Amtsgericht. 2.

47029 Aufgebot.

L Auf - Antrag der Elisabethe Bär in Darmstadt wird Johann Heinrich Karl Vär, geboren am 3. Ok- tober 1849 in Darmstadt, Sohn des daselbst ver- storbenen Kommissionärs Ludwig Bär und dessen ebenfalls verstorbener Ehefrau Johanna, geborene Nükert, welcher zuleßt in Darmstadt gewobnt, von da nah Amerika ausgewandert und seit 1873 yer- {ollen fein soll, aufgefordert, fi spätestens in dem anberaumten Aufgebotstermin Dienstag, den 2. April 1901, Vormittags 10 Uhr, in dem Gerichtsgebäude des unterzeichneten Gerichts, Hügel- straße Nr. 31/33, Zimmer Nr. 28, zu melden, widrigenfalls er für todt erklärt werden wirb. Gleih- zeitig werden alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod des vershollenen Johann Heinrich Karl Bär zu ers theilen vermögen, aufgefordert, spätestens im Auf- gebotstermin dem Gericht Anzeige zu. machen.

Darmstadt, den 30. August 1900. * Gr. Amtsgericht Darmstadt T. Veröffentlicht: Noll, als Gerichtsschreiber.

7032 Aufgebot. j luf Antrag des Auktionators Bernhard Clausen in Husum, als Vertreter der Erben des am 12, August 1900 verstorbenen Volquard Momme Hausen in Hattstedt, werden die Nachlaßgläubiger des letzteren aufgefordert, spätestens im Aufgebo1s- termin den 81, Oktober 1900, Vormittags L0 Uhr, bei dem unterzeihneten Gericht ibre An- sprühe und Rechte auf den Nachlaß anzumelden, roidrigenfalls sie, unbeschadet des Rechts, vor den Verbindlichkeiten und Pflichttheilsrehien, Bermächt- vifsen uxd Au!lagen berücksichtigt zu werden, von ten Erben uur infoweit Befriedigung werden verlangen Eönnen, als sich nah Befriedigung der nit aus- ges{lossenen Gläubiger ncch ein Ueberschuß ergeben sollte.’

Husum, den 7..Stptember 1900,

t Közialiches Amtsgericht. 11.

[47053] Bekauntmachung. E

Du: ch Ausschlußuthbeil des unterzeichneten Gerichts vom 1. September 1900 ist der Hypothekenbrief vom 3. November 1893 über die für August Okcoy cuf dem Grundbucbblatt des Grundstücks Gorrenschin Band 11 Blatt 40 Abtheilung 111 Nr. 12 aus def notariellen Schuldurkunde vom 25. Februar 1887 eingetragene, zu fechs Prozent verzinsliche Darlehrfs forderung von ncch 300 4 für krafilos erflärt.

Karthaus, 3. September 1900

In Sachen, betreffend die Zwangéversteigerung des den Erben des Zieglermeisteis Johann Kleemann gehörigen Wohnhau1es Nr. 325 zu Gnoien, werden die beiden fristgemäß nicht cingegongenen Hypotheken- scheine über tezw. 1100 und 500 M, eingetragen unter V und VI der 111 Rubrik des Stadtbuches für den Kaufz ann Paul Rcnzieben zu Demmin, hierdurch für ungültig erklärt. 2

Guoien, den 1, September 1900. [47049]

Großherzoglihes Amtsgericht. [47043] Oeffentliche Zustellung. È

Die (SLhefrau Hulda Brauser, ‘geb. Müller, zu NVolkenroda, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Paul Müüer 11. hier, klagt gegen ihren Ehemann, den Schuhmacher Karl Brauser, früher zu Schôn- stedt, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, wegen Che- trennung, mit dem Antrage, die zwischen den Par- teien bestehende Ghe zu s{eiden, den Beklagten für den allein s{uldigen Theil zu erklären und ihm die Kosten des Verfahrens zur Last zu legen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstrei:s vor die 3. Zivilkammer des Königlichen Landgerichis zu Erfurt auf den 14, November 1900, Vormittags A0 Uhr, mit derx Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zweke der öffentlichen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht.

Erfurt, den 4. September 1900.

Andres, :

Gerichtéschreiber des Königlichen Landgerichts, [47048] Oeffentliche Zustellung. ; Die Magdalena Philippine Wartenphui, Ehefrau

rath Stroever, klagt gegen den Lambert Endres, ihren E früher in Mey, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen böswilligen Verlassens, mit dem Antrage: K. Landgericht wolle die zwischen den Paiteien bestehende Ehe für aufgelöst er- klären und aussprechen, daß der Beklagte die Schuld an ter S(eidung träat, demselben auch die Kosten des Rechtsstreits zur Last legen, und ladet den Be- klagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- streits vor die IIL. Zivilkammer des Kaiserlichen Landaerichts zu Meh auf den 28. November 1900, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedcke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. ;

Dauer, Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

47039 Oeffentliche Zuftellung. [ Oie Städilsée Sparkasse zu Bochum, vertreten durch ihre Verwaltung, vertreten durch Justizrath Sutro zu Bochum, klagt gegen den Steiger Wilhelm Gahlmann, früher zu Bruch, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Bebauptung, daß die am 31. Dezember 1899 fällig gewesenen Zinsen von den im Grundbuche von Stadt und Kreis Reckling- hausen Band 53 Artikel 4 in Abtheilung II1 Nr. 2 und 3 für sle eingetragencn Darlehen von 20 000 beziehungsweise 11000 4 mit 500 beziehungsweise 275 M. nicht gezahlt seien, mit dem Antrage, behufs Befriedigung der Klägerin die Zwangsvollstreckung in die für diese Forderungen und Zinsen zur Hypothek geseßten Grundstücke der Steuergemeinde Reclinahausen - Stadt, und zwar in Flur 25 Nr. 4055/186 2e. wegen 275 4 und in Flur 25 Nr. 4036/18 2c. wegen 500 4, zu dulden und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen, „auch das Urtbeil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Il. Zivil- kammer des Königlichen Landgerichts ¡u Bochum auf den 13, November 1900, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 39, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen An- walt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zus stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Bernaßtky, E Gerichtsshreiber des Könglichen Landgerichts. [47038] Oeffentliche Zuftellung. : Der Kaufmann Br. Bahnsen zu Aitona-Ditensen, Lobuschstraße 31, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Grotefend in Altona, klagt gegen den Kauf- mann Th. Wolff, unbckannten Aufenthalts, früher ¡u Altona, Wilhelmstraße 23k. wohnhaft, auf Grund Arrestbefehls vom 6. Juni 1900, Aktenz G. 12 00, und rechtsfräftigen Erkenntnisses vom 21. Juni 1900 in Sachen des Kaufmanns Br. Bahnsen gegen den Kaufmann Th. Wo! ff, Aktenz. C. 906/1900, wegen 179,29 M nebst 59/0 Zinsen seit dem 9. Juni 1900, mit dem Antrage, den Beklagten, Kaufmann Th Wolff, kostenpflichtig zu verurtheilen, in die Aus- händigung . der am 12. Juni 1900 bei der Kal. Regierungs- Hauptkasse in Schleswig hinterlegten 200 M (zweihundert Mark) SEE Man. Bd. VII S. 137 an den Kläger zu willigen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechtsftreits vor das Königliche Amtsgeridt zu Altona, 111f, auf den 24. November 1900, Vormittags [O0 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird diejer Auszug der Klage bekannt gemacht. Altona, den 6. September 1900, Wicckbold, Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtêegerits. Bbth. II11

E 8 CGÆES) T a e

3) Unfall- und Juvaliditäts- 2. Versicherung.

Bekanntmachung

[46765]

Berufsgenossenschaft.

Gemäß $ 21 des Unfallverficherung8geleßes vom 6. Juli 1884 und $ 31 unseres Statuis bringen wir na&stehende, vom 1 Oktober d. Js. ab ein- tretende Veränderung im Pe1 fonalbest inde un}eres Genossenschafts, Vorstandes zur öffentlicen Kenntniß:

in Stelle des ausgeschiedenen Herrn Kommerzicns rath GBustay Kettner zu Berlin ist Herr Andi 6 Souchay, in Firma F. C. Soucbay, zu Berlin als Vorstandsmitglied und als dessen Siellvertretcr G T rf id T F in Ti Mauiror & Nrn Herr Friedrich Kleinecke, in Firma Maurer & Bracht, zu Berlin gewählt worden. i

Berlin, dea 4. September 1900

Der Genoffenschafts Vorstand, Emil Jacob.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

[46654] Pferde-Verkauf. S Freitag, den 2x. September d, Fs. von 100 Vorm. ab werden ungcfähr 50 auerangterte Pferde auf dem Kasernenhofe in Milit ‘gegen glei baare Bezahlung mcistbielend verkauft werden. Ulanen-Negt. Kaiser Alexander UUL]L. v. Nußland (Weftpr.) Nr. 1. [46385] Verkauf alter Metalle. _ Die in der Zeit vom 1. Oktober 1900 bis 30. Sep- iember 1901 bei der Schießschule sih ansammelnden alten Metalle follen öffentlich verkauft werden, _ Schrifilihe Angebote sind bis zum 25. Sep- tember d. JF., Mittags 12 Uhr, an die unter- zeiwnete Schu ßschule in geschlossener Umschlaa ein- zusenden; sie müssen enthalten den Preis für 100 kg jeder Sorte am Lageroit, 1,5 km vom Gütet1- bahnhof. Di Zuschlags-Ertheilung hleibt bis zum 10. Ofs tober d. J. vorbehalten. Die Schießschule is an das Meistgebot nicht gebunden. L Stahl und Gußeisea brauchen erst abgenommen zu werden, wenn mindestens etne ganze Waggons- ladung vorhanden ist. Die übrigen Metalle müssen auf Verlangen auch in kleineren Viengen abgenommen werden. Es wird Vertra1 abgeschlossea und ein

der Speditions-, Speicherei- und Kellerei- j

| die nabstehend vericihneten 9

P S DODES S E A E R T S E E E | 19698 15994

egen Einsendung von 50 s. :

G (Es ist zu erwarten, daß sich innerhalb des erwäbnten Zeitraums ansammeln werden:

90 000 kg Stabl mit Kupferresten,

2000 Swmiedeeisen,

[46655] VIUL. Verloosurg

Amtliche

20629 21212 22149 22484 22668 23290 24947 24948.

8165 8292 8529 8539 9048 9136 9371 9466. ‘4 Ttü à 200 Kronen: Nr.

Sparcafsa-Vereiu“‘,

Escomptce- unv Wechslerbank“,

vom Norminalwerthe abgezogen wirtb. Anmerkung.

eingelöft, u. z.:

5245 5471 5854 6218 7076 7078.

Gesehen : 8 Nózs6avölavyi m. p, Vize Bürgermeister, Hüraermeister-Siellvertr-ter,

Kommiisiont-Präses.

[47066]

vom Jahre 1889 Bei der am 1. September d. J.

loosung von Obligationen obi

betrage von é 120 000 gez Litt. A. à 5000

688 702

V3

7760 7917 7942 7990 7998 8160 8171 823

"049 Q2r 0040 O09 L,

3313 3347 3445 3736 3871 4391 5058 9099 5359 5405 5523 5766 5961 7787 8129 8992 10162 10244 10304 10762 11071 11591 12301 12563 12939 13098 13132 13200 13389 13957 14681 14775 14992

16279 46875 16953

172694. 17297 17374 17387 17408

17959 18497 18945 19000 19442

19669 19919 20017 20061 20093 202 20800 20846 21168 21187 21299 21469 22285 22471 22724 22985 23215 2322 Alle vorstehend verzeibneten Ooligationen am L. Dezember 1900 zurúückzezahit, von diesem Tage ab die Verz:nfung auf.

der entsprebende Betiag in Abzug gebracht. Die Rückzahlung findet ftatt: in Helsingfors hei 1d8 f in Berlin b:i tem Baukhause S. röder,

schaît, in Frankfurt a. M. bei dern M. A. von Rothschild & Söhue, in Hamburg bv.i Herren & Co.,

\ctiild,

Obligatio. en sind folgende Nummern noch

Berfall:n den 1. Dezember 1895: &

Verfallen den 1. Juui 1896: 3 8 wu Litt. C. à 500 Reihómark Nr. 1773.) Verfallen den 1. Dezember 1896: , Wi

Endres, in Met, vertreten durh Rechtsanwalt Justiz-

Haftgeld von 500 Æ hinterlegt.

aus\chließlich

cichômark Nr.

Lit. B. à 2000 Reichsmar? r. 1357 2240 2683 2923 3398 4132 4438 6303 6751 | 6788 6934 7076 7123 7239 7320 7388 (412 ((3d ) 0290 |

bei der Einlösung etwa fehlenden Zinskv pons

zur Einlösung gelangt : E:

Die besonderen Bedingungen können während der Geschäftsstunden im Bureau der Schießschule ein- gesehen werden. Auf Wuns erfolgt Uebersendung

oben

20000 Gußeisen mit Blei- und Kupferresten,

(Ucberscßuna aus dem Ungarischen.)

VBerloosungs-Liste der Behörde der Haupt- und Residenzstadt Budapest

über die bei Gelegenheit der VIIL. Verloosung der hauptstädtischen 4 °/6 igen 100 Millionen

Kronen Aulehens: Obligationen gezogenen : i n: Nr. 64 652 720. N L

U L000: See: Nr. 77 474 585 1151 1385 1793 1794 1907 1919 1949 2294 9944 2336 272 3704 961 5115 5179. E: A A L C IGOL acn Nr. 46 49 124 142 145 1 522 538 1975 2843 2986 3100 S4 422 4771 4871 4872 4873 5362 5536 5806 5844 6011 6121 6143 6279 6402 6656 7063 7904 7628 1786 3089 B00 Ss 9709 9899 9954 10468 10685 10924 10936 (10973 11260 11418 l 1776 s 11994 12148 19215 12277 12385 12904 13227 13516 13900 14067 14266 14302 14568 15446 11863 11994 12148 12215 12277 12385 12904 13227 13516 13900 14067 14266 1 14568 15446 7e 15898 16466 17917 17403 18320 18635 18874 19010 19320 19629 19935 20047 20328 20472

E s Sei 2006 99990 - 00 BaBAR 94537 24538 24617 24697 24945 24946

12 290 341 524 525 784 842 900 1435 1607 2279 267 9756 2850 2939 3096 3300 3397 4116 4589 4615 4991 95230 9828 6000 es 6251 6290 7918 7942 7948 8004 8425 8686 9071 9199 9798 10002 10462 10773 10827 11019 2 S ees 1608 12100 12660 13249 13654 R B E e Es E 2 O8 S 232 6 16727 16855 16957 17013 17389 17582 17069 15146 372 19209 19346 19: U L r 100 Diese verloosten ha"ptstädtishen Obligationen, sowte dite nah diejem Antiehen März 19 fälligen A fin Sin! e des infolge Beschlusses der enaralgersae n L M Munizipal- Ausschusses vom , 4. erd i E O E N pi A: e r A Erlasse des Herrn h. Könfgl. ung. WVetntsleins des Fnn am 31. Januar Zbl. 11228/1890 ) Dal G N ‘März 1901 angefangen in Budapeft bei g hort beri Prag a unv Nesideuzfta®t Dae bei der A A Bankvereins - Actienge , oG - Ÿ $ 0 ec v © [4 h Ungarischen e e Ulcariseu Commercialbank“, Be chen Bau Actiengeselischast““, „Vercinigten Budapester Hauptftädtischen S U a rUaA gcincinen Creditbauk“, „Ungarischen Bauk für Fudustrie und Han! el A.-G.“, „Ungarische „Ungarischen Hypothekenbank“, 1 Central-Sparcassa““, „Filiale der Anglo Oesterr. „BAnE in Budapest“, ¡e Directiou der Disconto-Gesellschaft“ und beim s E der „Amsterdam’ schen Banf“ nach dem vollen Nomina wert £ A ¿ Die Verzinsung dieser Obligationen hêrt mit 1. März 1901 au S Fit Bei Gelegenheit ter Ein]ösuag Lieser verloosten Vbiigattonen fad die noch nicht falt sammt Kupons-Aaweisung zurücz1stellen, da im entgegengeseßten Falle ter

à 1000 Kronen : Nr. 47 502 751 1339 1448 1708 2120 2149 204 E E RN Ka Ñ ) Mr - 4 c ) 04497 Ar F c 43 26541 298: 3 à 200 Kronen: Nr. 5384 1180 1759 2029 2446 2447 O 26 2 } 3399 3345 4624 4720 5330 5364 5388 5546 5567 5701 7150 (156 ((99. Budapeft, am 1. September 1900 E E eit: Durch die Ziehungs-Kommisfion: A Hugo Lampl m. p. Frani

C6 IVCT

Steuerfreie 31/5 9, Staats - Eisenbahn- Anleihe des Großfürstenthums Finland

folgten Ver- r Änleihe wurd°n

¡ern tm Gesammt-

142

44A V

Litt. C. à 500 Reichsmark Nr. 20 918 808 859 927 1001 1453 1949 2023 2702 3109 99 S121 1

8994 12097 13366

15613

17128 1 f 17749 |

19634 |!

20667 22157

werden und bört Uur bte

wied

der Finlands Vank, Bleich-

bei der Direction dex Disconto Gesell- Bankhause Haller Söhle in Paris bet Herren Gebrüder von Roth-

in Amsterdam bei Herrn L, Auerbach. Bon den aus früheren Verloosungen gezogenen

nit

tür Ani

Litt C. à 500 Reihsmark Nr. 5018 14569.

NEH

Litt. C. à 500 Reichsmark Nr. 16528 20664,

präfenttert

40 000 kg Blei (Hart- und Weich-Blei gemischt),

e - Kupfer, : 10000 Alumintumlegierung mit Messingtheilen zusammenhängend, 2000 „, Aluminiumlegierung. ; Für diese Mengen wird keine Gewähr geleistet. Jüterbog, den 5. September 1900. Feld Artillerie-Schießschule.

5) Verloosung x. vou Werthpapieren.

Die bisher hier veröffentlichten Be a Bgeo U a von Werthpapieren befinden si

am 1. September 1900,

227 Stück Obligatious-Nummeru, U. z.:

id à 13 e Nr. 245 263 57 979 1203 2002 2316 2655 2767 2816 p _ à 1000 Kroven : Ne. 245 263 948 Jor 99 12 3 2002 2d 2699 281 2898 4800 SD6T 807A 3975 1979 4853 4874 5457 5462 5703 5860 5935 6007 6030 7331 7404 7461

2679

11078 11603 11881

hei dem „Pester Erften Vaterländischen „„Vaterläudischyen Bauk

„Ungarischen Laudes- in Verlin bei der S, Bleichröder“, in Amsterdam bei

L Q J En M

J q D p Wecth der fehlenden Kupc

Non den vom 16. März 1897 bis 1. September 1899 E, L N if 0 Mili Anlehe urden nachbenanrte Obligationen bisher des hauvtstädtishen 100 Millionen Kronen-Anlehens wurden nacchbenannte Obligatione1 j

Î 1 90 COC ) Tala] 909 à 5000 Kronen: Nr. 101 128 696 981 1268 1392. S L d bia: E à 2000 u O Nr. 700 1268 1703 2582 2583 2584 2586 2587 2591 3114 3402 493 4774

9921 2925 3568 3573. 99

220

Szlatiny m. D, Nechnuzcsrath.

Verfallen den 1. Juni 1897: L

Litt. B. à 2000 Reihzmark Vir. 7583 Verfallen den 1. Dezember 1897 E f

Litt. C. à 500 Reichsmark r. 10547 1962. Nerfallen den 1 Iuni 1898:

Litt. C. à 500 Neichema1ik Nr. 4088. Bertallea den 1. Junt 1899: E

Litt C. à 500 Reihsmark Nr. 1772 4092

n dea 1. Dezember 1899:

tt. B. à 2000 Reivbmark Vr

1. _à& 500 Reichsmark Nr

1. Junt 1900: à 2000 Reicsmark Nr, 7037 7405 7562 8016 8100. Ÿ Liitt 500 Reicbsmark Nr. 1839 2000 6089 8673 10690 15069 17136 18297 19723 Fälligkeit nicht vorden find, werden als verfailén arg n, Helsingfors, den 1. Scptember 1900 Finlauds Statskontor. I E o E

)) Kommandit - Gesellschaften

B 7 C

A O Fro nam VObltaa:tonen, die ZV Latre nad

/a E 42 ¿ 5 @ Mi guf Aktien u. Aktien-Gejell9. Hie bisher Hier veröffentlihten Bekanntmachungen iber den Verluft “von ‘Werthpapieren befinden id aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

s N 46763] G » Mz ? Laut Generalversamm lungasbeschluß vom 28. Mari 1900 is unser Aktie: kapital von 319 000 au 100 000 herabgesetzt. _ a i Auf Grund $ 289 d: s Handelsgesegbuches werte sämmtlihe Giäubi,er aufgefordert ibre etwzB Ansprüche zu obigern Beschuß _ geltend zu machen. Osterode a. H., den 5. Septembcr 1900.

Harzer - Berg - Brauerci Osterode a./Harz. Hafe. Hoffmann. R A Luckeuwalder Tuch- & Bucckskin - Fabri Actien-Gesellschaft C. F. Boenicke.

Orventlichhe Geueralversammlung ubr, am 28. September d. J., Nachmittags 6 im Komtor der Gesell\chaft zu Luck?enwalde. Tagesordnung: _ vil Medina, über bas veiflossene Geschäfts jahr und Entlastuna des Vorstands. Der Ausfichtsrath. Albert Steinberg, Vorsigender.

zum Deutschen Reichs-A

M 216.

Zweite

Beilage

nzeiger und Königlich Preußischen

Berlin, Dienstag, den 11. September

1. Untersuchßungs-Sachen. 2, Aufgebote, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. erung. 4. Dau Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von Werthpapieren.

erlust- und Fundsachen 0A u. dergl. ersi

Deffentlich

er ‘Anzeiger.

Kommandit-Gesell

Staals-Anzeiger.

1900.

schaften auf Aktien u. Aklien-Gesells@. rwerbs- und Wirtbschaiti-Geno eus@eflen; a: ederlafsung 2c. von Rechtsarwälten. au Aud

e. 10, Verschiedene Betacinübinala,

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Cet G

über den Verluft von Werthpapieren befinden E aussließlid in Unterabtheilung 2.

[46833]

Generalversammlung des Consumvereins „zum 1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsraths. Baum“, A.-G., Sonnabend, den 29. September 1900, inf Saale des Shüßenhauses zu Großen-

hain.

8 Uhr geschlossen. Der Eintritt erfolgt nur

gegen Vorzeigung der Aktie, Tagesorduung :

1) Vortrag der Jahresrehnung, Rihtigsprechung derselben und Entlastung des Verwaltungs-

und Aufsichtsraths.

2) Beschlußfaffung über Vertheilung des Rein-

gewinns. 3) Genehmigung von Aktienübertragungen.

4) Beschlußfassung über die dem Verwaltungs- und Aussichtsrathe zu gewährende Entschädi-

agung. 5) Ergänzung8wahl

Autsichteraths. 6) Anträge:

des Verwaltungs- un

a. Antrag des Verwaltungsraths, Betheili-

gung bei der Großeinkaufs-Gesell schaf Hamburg betr. b. Antrag Kühne v. Gen, Mitgliederzah

des Verwaltungsraths betr. Großenhain, den 8. September 1900.

Consumverein „zum Baum“, A.-G.

Nich. Götze,

j Herrmann Heerde, Bo! fißender.

Stellvertreter.

[46891] Einladun

Nähmaschinenfabrik von Jos.

ftraße 88, j Tage®sordnung :

Verlu und des Au! fittóraths.

etngeroinns, insbesondere

Mitglieder des ersten Aufsichtsraths. 4) Neuwahl des Aufsichtsraths.

sammlung ist nach Hinterle;ung der Aktien (vg $ 12 der Statuten) bei dem ftellvertretende

in Empfang zu nehmen.

der Aktionäre ofen.

Frankfurt a. Main, 8. September 1900. Der Vorfißende des Auffichtsraths:

t I. V.: Heinrih Wertheim.

[47072] i

Bierbrauerei „Schloß Wittekind“ A. G

zu Wildeshausen.

l

5 Uhr, im Lokale des Herrn Fr. Immohr hier.

[46831]

Di? geehrten Aktionäre der Vereinsbank zu Colditz werden hierdurch zu der Freitaa, deu 28. Sep- tember 1900, Nachmittags 3 Uhr, im Saale des Gasthauses zum „Weißen Haus“ in Colditz ab- ordentlichen Genueral-

zuhaltenden ueunten versammlung ergebenst eingeladen.

Die an der Generalversammlung Theilnehmenden Lng ai! haben sfich vor Eröffnung der Generalversammlung | threr Aktien zu legitimieren. durch Vorlegung ihrer Aktien ‘als Aktionäre der

Vereinsbank aus;uweisen. Colditz, den 8. September 1900. Der Vorftand der Vereinsbank zu Coldig. Carl Weise. Tagesordnung : 1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Bilanz auf das Gefcäftsjahr vom 1. Juli 1899 bis 30 Juni 1900. Beschlußfassung über Justifikation der Jahres- rechnung auf das IX. Geschäftsjahr und EnTta ung des Vorstands und des Aufsichts- ratbs. Beschlußfassung über Vertheilung des Nein- gewinns und Festseßung der Dividende auf das abgelaufene Geschäft3jahr. 4) Neuwahl. des Aufsichtsraths. 9) Wahl der Revisionskommission.

[16297] Fute-Spinnerei & Weberei Hamburg-Harburg.

Die Aktionäre werden zu der am Sonnabend, den 29. September 1900, Vormittags 11 Uhr, im Sizungs,immer der Norddeutschen Bank in Hamburg stattfindenden siebzehnten ordentlichen Generalversammlung hiermit ergebenst eingeladen.

Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsichts- rathes über das sehzebnte Geschäftsjahr, e Vorlegung des Jahresberihts und der Bilanz.

2) Wabl eines Mitgliedes des Aufsichtsrathes.

Die Einlafkarten zu dieser Generalversammlung nevst Stimm- und Wahlzetteln, werden gegen Vor- ¡eigung der Aktien am 26., S7. und 28. Sep- tember cr., Vormittags von 10 bis 12 Uhr, bei den Herren Notarcn Dres. Bartels, Des Arts, von Sydow & Remé, große Bäter- straße 13, in Hamburg ausgegeben.

Ver Jahresberiht mit Bilanz und Gewinn- und Verlustrehnung kann fn unserem Geshäftsbureau in arburg und bei der Norddeutshen Bank in Ham- urg vom 15. dieses an in Empfang genommen werden.

Hamburg, im September 1900.

Der Aufsichtörath.

[47061]

Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuchs zeigen wir hierdur& av, daß das Mitglied des Auffichts- raths, Herr Fabrikbesißer Bendix Meyer aus Gleiwiß, durch Tod ausgeschieden ist.

Huldschinskyshe Hüttenwerke Aktiengesellschaft. Der Vorftaud. Niedt. [46502]

In der Generalversammlung unserer Gesellschaft dom 30. Auçuft cr. ift eine Herabsezung des Grundkapitals beshlossen worden. it Bezug hierauf werden die Gläubtger der Gesellshaft auf- gefordert, bei derselben ihre Ansprüche anzumelden.

Esseu a. d. Ruhr, den 4. September 1900.

Essener Judustrie- Vank

Tageêsordnung :

Inhaber-Prioritäts-Aktien à M 1000,

Statuts, / b. Begebung ter Aktien.

Wildeshausen, 9. September 1900. Der Aufsichtêrath

der Bierbrauerei „S@zloß Wittekind“ A. G.

Fr. Immohr, Vorsitzender.

[46860] Dte am

L. Oftoberc 1900 fälligen Zins?upons uvserer Pfandbriefe werden bereits vom 15, September a. e. ab in Köln bei unserer Kasse und ten bekannten Zahlsiellen, in Verlin bei dem A. Schaaff. hausen’schen Bankverein eingelöst.

Rheinish-Westsälische Boden-Credit-Bank.

[47081] Die Aktionäre der Kreis Jülicher Zuckerfabrik zu Amelu werden hiermit zu der am Sounabend, den 6. Oktober 1900, Nachmittags 3 Uhr, im Konferénzsaale der Fabrik zu Am:ln ftatt- findenden ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

__ Tagesorduung: 1) GBeschäfisberihr der Direktion. 2) Vorlage der Bilanz. Berichte der Revisoren. Ertheilung der Decharge. 3) Beschlußfassung über die Verwendung des Neingewinns. 4) Neuwahl der Reviforen pro 1900/1901. 9) Reparatur beztehungswetse Ersaß der Verdampf- apparate. 6) Neuwahl des Aufsichtsraths. Der Vorfißende des Auffichtsraths : Wilh. Trimborn.

[47055]

Neue Theater Actien - Gesellschaft.

Die Vefizer der Prioritäts - Aktien der Gesellschaft Nr. 6 107 278 279 werden hiermit aufgefordert, die rückstäudige Einzahlung von 90 % = M 135,— auf jede Aktie spätestens bis zum 31. Dezember 1900 zu leisten, mit der Androbung, dai sie nah dem Ablavof der Frift ihres Anthe!lsrehts und der geleisteten Einzahlungen ver- luftig erklärt werden.

Franksurt a. M., den 30. August 1900.

Die Direktion. Emil Claar. August Heerdt.

[46756]

Zuckerfabrik Rastenburg.

Laut Beschluß der Generalversammlung vem 30. Auguft d. J. is an Stelle des verstorbenen Perrn Rittergutsbesigers Amsinck auf Glubenstein der Königliche Kammerherr und Major a. D., Herr Rittergutsbesißer von Alvensleben auf Rodeblen zum Mitglied des Aufsichtsraths unserer Gefell- schaft, und laut Beschluß des Gesammt-Ausschusses von geen Tage ges t rat wird. Rastenburg, den 30. August 1900.

Actiengesellschaft.

I. L. Kruft. H. Haedenkamp.

Zuckerfabrik? Raftenbur

zur ordentlichen Generalversamm: lung der Aktionäre der Aktiengesellschaft „Deutsche Akti sellschaft“ Frankfurt Male n Auf unsere V

engese a zu Frankfurt a. Main au uf unsere Veröffentli vom 18, Juli d. J. s Srritos S. Onobes Long il a. Mal Ube, l in Rae Le H u i dati 1 om Juli d. J. | Annen anberaumten Generalversammlung hiermit

mntliche Aktien ¿zur Ab- | ergebenst cingeladen. ins Fabrikgebäude zu Frankfurt a. Main, Burg- | stempelung eingereidt worden, und bringen wir daher N Oa

nochmals zur Kenntniß, daß die Generalversamm- lung vom 25. Mai d. I. die Herabseßung ves Grundkapitals auf M 1200 000 durch Zu-

sammenulegung der Aktien im Verhältniß ron 4

2) Bef der Jahresbilanz mit Gewinn- und trechnung; Entlastung des Vorstands | zu 3 unter folgenden Bedingungen beschlossen hat

über die Ge-

Die Legitimation zur Theilnahme an der Ver-

Vorsitzenden des Auffichtsraths, Herru Heinrich Wertheim zu Feaukfurt a. Main, Kaiserstraße,

Die Berichte des Vorftands und des Autisichts-

raths, sowie die Bilanz n°-bs Gewixn- und Verlust- d rechnung liègen an der nämlichen Stelle zur Einsicht

Erhöbuna des Aktien- bezw. Grundkapitals bis ¿u A 50 000, und zwar durch Avsgabe von

a. dementsprcchende Aenderung des $ 4 des | furt a. M. j

Die Herren Aktionäre haben sih vor der Ver- / Sit han A sammläng im Versammlungslokale dur Vorlegung vom Auffich18rath feltzusependen Frist deu Be

Tage auf, an welhem sie zur

zum Vorsißenden desselben | Anleibe werden gegen Einlieferung der Kupons bei worden, was hiermit zur Kenntniß ge- | den oben genannten Stellen ausgezahlt.

[407] Brauerei Essighaus Actiengesellschaft in Frankfurt a. Main.

a. Die Akticnäre werden unter Androhung de

tober d. J. ihre Aktien mit Talors und Divi

: bei der Gesellschaft hier [. | während der üblihen Geschäftsftunden einzureichen

lihen werden zu notaricllem Protokoll vernichtet.

nicht zum Zrwoecke der Zujammenlegung bis ein [chließlich 20. Oktober d.

. [Das Gleiche gilt in Ansehung eingereihtcr Aktien

fügung gestellt sind. c. An Stelle von je 4 für kraftlos erklärtcn Aktien werden drei auf den Inhaber lautende Aktien mit Talons und Dividendenscheinen für das Jahbx 1899/1900 und folgende neu ausgegeben und für Rechnung der Betheiligten an der Börse von Franfk-

| um Börsenpreise verkauft. Dec Erlös wird in den Gesellshafisblättern bekannt gemacht, und binnen einer gleihfalls bekannt zu maghenden,

theiligten nah Verhältniß ihres Aktteubesizes gegen Ginliefervng der für kraftlos erklärten Aktien nebst Talons und Dividenden|cheinen für das Jahr 1899/1900 und folgende bei der Gesellschaftstafce oder bei den in der Bekanntmahung etwa namhaft gemachten Stellen ohne Zinsen ausgezahlt oder, sofern die Berechtigung zur Hinterlegung vorhanden ist, hinterlegt.

Fraukfurt a. M., 9. S:ptember 1900.

Der Auffichtörath. Dr. jur. Franz Caspari.

[47080] ; ° Zuckerfabrik Brühl. Einladung zu der am 28. ds,, Nachmittags 4 Uhr, im Hôtel Belvedörce zu Brühl \taitfindenden Geueralversammlung. : Tage®sordnuug : 1) Vorlegung der Bilanz und Jahresberichts nebst Verwendung des Ueberschufses. 2) Bericht der Revisoren. 3) Entlastung. 4) Wabl dreier Reviforen. Brühl, 10. Siptemberx 1999, Der Aufsichtörath. I. D. Komp, Vorsitzender.

(#7088) YActien-Gesellshaft SchalkerGruben-undHütten-Verein.

Bei der am 6. d. Mts. stattgefundenen Ausloosuag

der am 31. Dezember d. I zur Nücfzahlung çe-

langenden 15. Rate der Partial - Obligatiouen

Emisfion 1883 der durch Vereinigung mit uns

aufgelösten

Vergbau-Actien-Gesellschaft Pluto

find folgende Nummern gezogen worden :

1 4 29 98 136 174 223 237 269 333 367 397

426 428 437 445 447 467 469 564 576 577 579

613 620 678 721 824 839 841 874 891 898 936

1011 1029 1051 1073 1099 1191 1196 1198 1238

1241 1253 1254 1312. Y

Die Auszahlung des Nominalbetrages dieser

Obligationen erfolgt vom 31. Dezember d. J. ab

bei unserer Gesellschaftskasse, Hohöfen bei Gelseukirchenu,

bei der“ Vereinsbauk in Hauuover, Han- nuover,

On Essener Credit-Anftalt, Efsecn a. d

uhr, bei dem A. Schaaffhauseu’sheu Vaukverein,

betten A. Schaaffhausen’scheu Bankverein,

gegen Auslieferung der vorbezeihneten Obligationen und der dazu gebörigen nicht fälligen Zinskupons. Der Betrag der etwa fehlerden Zinskupons wird an dem Betrage der Obligationen gekürzt und zur Ein- lösung der Kupons verwendet. Die Verzinsung der S hôrt an dem üdzablung fällig find. Die am 2. Januar k J.

Gelsenkirchen, den 7. September 1900. Actien-Gesellschaft Schalker Gruben- und Hütteu-Vercin,

B. Krause. E. Palfner. Sm Deren

dendenscheinen für das Jahr 1899/1900 uad folgende

n} wogegen sie von je vier etngereiten Aktien Drei mit Talons und Dividendenscheinen für das Jahr 1899/1900 und folgende zurüdckerhalten, während die anderen Aktien nebst Talons und Dividendenfcheinen von der Gefellshaft zurückbehaiten werden. Von diesen zurückbeholtenen Aktien werden soviel Stüdcke Brenne Hangarter & C°_ Act. Ges. zu Haspe wieder neu ausgegeben, als zu dem nach Absat c. | werden hiermit zu der am

erforderlihen Verkaufe nothwendig find. Die rest.

infoweit deren Anzahl nicht ohne Nest dur 4

j theilbar ist und sie nicht der Gefellschaft zur Ver- Aufßerordentlichße Generalversammlung am | p ür 7 ili, Ner, Mittwoch, den 26. September d, J. Nochm. werthung für Nechnung der Betheiligten zur Ver

[47071]

Die Aktionäre der Aunener Gas. Actien-Ge- felischaft werden zu der auf den 29. September 1900, Nahmittaas 2: Uhr, im Aatslokal ¿u

Tagesordnung: 1) Bericht der Yievisionskommission. 2) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz pro 1899/1900 und Ertheilung der Decharge. 3) - Feststellung der Dividende. : 4) Neumahbl für ein laut $ 16 des Statuts aus-

4 y j : (4 2 L heidendes Mitglied des Aufsichtäratbs. Der Saal! wird 64 Uhr geöffnet und um 3) Beschlußfassung über tie Verwendung des | Kraftloserklärung der nicht eingereichten Aktien na ! Eo Des Bu MOraths

e | i Maßgabe des $ 290 Abs. 2 und des $8 219 Abs. 2 wäbrung etner Vergütung (Tantidme) an die | des H.-G.-B. aufgefordert, bis spätestens 20, Ok

9) Wahl dreier Rechnungs. Revisoren. Annen, den 8 September 1900

Der Vorfitzende des Aussichtsraths : , Frieg, Amtmann.

[47079] 6 Fabrik für Eisenbahnbedarf Brenne Hangarter &

Actien - Gesellschaft zu Haspe i/W. Die Aktionäre der Fabrik für Eisenbahnbedarf

,

Montag, den 15. Oktober, Vormittags 107 Uhr,

b. Die Aktien, welche troy erfolgter Aufforderung | im Sigzungéfaale des Barkhauses Sal. Oppen-

heim jr. & Co. in Köln stattfindenden zweiten

eingereiht worden find, | ordentlichen Geueralversammlung eingeladen. werden von ter Gesellshaft für kraftlos erklärt. s N

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des AufsiYHtsraths über -das verflossene Geschäftejahr und Veor- legung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung.

2) Genehmigung der Bilanz und Ertheilung der Entlaftung.

3) Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Stimmberechtigt sind diejenigzn Aktionäre, welche gemäß $ 21 des Statuts ihre Aktien spätestens 5 Tage vor der Generalversammlung, den Tag der Hiaterlegung' und der Generalversammlung nit mitgere{net, bei der Gesellschaft selbft oder bei dern Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co. in Köln hinterlegt haben.

Statt der Aktien können auch von der Reichsbank ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Der Auffichtsrath. Emil Freiherr von Oppenheim.

[33000] Neue Deutshe Stahlwerke, A. G. in Reinickendorf.

In der außercrdentlihen Generalversammlung vom 29. Dezember 1899 if folgender BesHluß gefaßt worden :

Das Aktienkapital von 1 200000 (A wird um 900 000 M reduziert dur Vernichtung von 900 Stück Aktien im Nominalwerth von 1000 4 pro Stück.

150 Stück zu vernihtende Aktien befinden ih bereits in den Händen der Gesellschaft, sodaß von den übrigen 1050 Stück Aktien noch 350 Siück vernichtet werden müssen. Zu diesem Zweck werden diese 1050 Aktien im Verhältniß von 3 zu 2 zu- sammengelegt, also für 3 Stück eingelicferte Aktien à 1000 A zwei abgeftempelte Aktien à 1000 4 zurückgegeben.

Für die ausfallenden 500 Stück Aktien werden Genußschcine ausgestellt, welde am Reingewinn pattizivteren, nahdem auf die Aktien cie Dividende von 1290/6 vertheilt ist, und zwar in der Weise, daß der überschießende Reingewinn zur einen Hälfte als weitere Dividende an die Aktionäre vertbeilt und zur anderen Hälfte an die Genußscdeininhaber fällt mit der Maßgabe, daß von diefer Hilfte wi-derum die Hälfte auf die Genußscheine als Dividende vertheilt wird, während die andere Hälfte zur Amortisation der Genußscheine zum Parikurse verruittels Ause loosung verwandt wird.

Bei der Zusammenlegung eiwa übershießende Aktien der einzelnen Aktionäre werden, nah erfolater

am en Tgong, sofern innerhalb einer vom Auf-

ihtsrath zu bestimmenden Frist eine Einigung unter

den Aktionären niht statlfindet, vom Vorstand der

esellshaft für Rehnung der Eigenthümer verkauft.

Der Erlös wird leyteren vergütet.

In Ausführung des vorftehenden Beschlusses,

welcher im Handelsregister eingetragen ist, fordern

wir hierdurch unsere Herren Aktionäre auf, ihre

Aktien nebft Zinsscheinen zur Abftempelung bis

zum 20. Juni 1900 bet dec Gesellschafts-

kaffe in Reinickcundorf, verlängerte Koloniestraße,

einzureichen.

Diejenigen Aktien, welche nit bis zum 20. Juni

1900 eingereiht werden, verlieren, sofern der Auf»

Berlin, Patent die Eioreichungdfrist niht verlängert, ihre i

atutarischen Rechte und gelten nur als Legitimations

u, papiere für den Bezug der durch Zusammenlegung bet der Deutschen Bauk, Berlin W., auf fi

e entfallenden Stamm-Aktien. Reinickendorf, den 15. März 1900. Der Auffichtsrath.

Hesse, z. Zt. Vorsitzender.

Unter Bezugnabme auf obige Bekanntmathung

wird denjenigen Herren Aktionären, welhe ibre Aktien zur Abstempelung noch nicht eingereiht baben. f eine nahträalihe Präklusiofrist bis wum 23, Sep- fälligen Zinsên: dieser | tember 1900 bewilligt. Diejenigen Aktiea, welche bis dahin nicht cingereiht werden, verlieren ihre ftatutarishen R-ckte.

Reinickendorf, den 6. Zuli 1900. Neue Deutsche Stahlwerke A.-G.

F. Burgers. Erdmann.

4

Der Vorfitzende des Aufsichtoraths : Hesse.