1900 / 218 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bekanntmachung, \ M S. e i V I auas I : Angekommen: | Dänemark. bübrenordnung für Aerite, Chemik (W betreffend das Mrs gen des Postvertrags zwischen | eine von der Sbantjtele in Futda avhängige Nel chs- der Unter-Staatssekretär im Finanz-Ministerium, Wirkliche W d e lauf. (S Altebuect Ger e Württemberg.) Rothe Cholera. dem Norddeutshen Bunde, Bayern, Württemberg bank-Nebenstelle mit Kasseneinrihtung und beschränktem Geheime Ober-Finanzrath Lehnert, vom Urlaub s de f Der Herzog der Abruzzen und der Kapitän Cagni Sac, Sadsen- R 6 Butter 2c. Wekzenmebl, British-Ostindien. In K : / . estern Nachmittag i acharin, (Anhalt.) phtherie-Heil 2E n Kalkutta sind in der Zeit vom A ] n ges ch A n Kopenhagen ein. Am Pagliano-Syrup. ELEOI Pest e, A. R A E S “Bette L CIIEE N \

undBaden einerseits und der Schweiz andererseits. | Giro-Verkehr eröffnet werden. aren, d R italieni ; Ch rvar Pra E E ane Tessin.) Diphtherie. Schlachten und Fleishverkauf. (arien M Warscha g a, der che- | Zug.) Swarlach und Diphtherie. Gang der Thierseuchen Saltits 18 ‘Todesfälle Pa J 16 E ‘Pete m L A j; Par x « Petersburg Warschau

Vom 6. September 1900. : inf i Der unterm 11. April 1868 zwischen dem Norddeutschen i malige Minister, Vize-Admiral Rayn, Vize - Präsident | îm Deutschen Reih, 31. August. : Bunde, Bayern, Württemberg und Baden einerseits und der D Loi Nate V que NUdIE Le Feiangene Nummer 99 Nichtamlliches. der Geographischen Gesellshaft in Kopenhagen, und eine sehr | 2. Vierteljahr. Dea. L U S Dudel in Fett 2 Srantonhauser) 7 a Grfranfungen; Flecktyphus: “Üdinbutg 3; Schweiz andererseits abgeschlossene Postvertrag (Bundes- | des „Reichs-Gesezblatts“ enthält unter i große Menschenmenge anwesend. Die Weiterreise des Herzogs | Desgl. in Bulgarien. Zeitweilige Maßregeln gegen Thierfeuchen. | R ü S, Warschau (Krankenhäuser) je 2 (Frkcanfungen, Nr. 2709 die e A betreffend Zeigen der National- erfolgte Abends über Korsör und Kiel. reuß. Nea.-Bez Frankfurt, Bayern, Oeftecreih, @gypten, Deutsb- | New York 7 Tot ase arp, 4 Erkrankungen; Geni Xstarre: e, Deutsches Rei ch. Südwestafrika.) Vermischtes. (Preußen. Frankfurt a. M.) Rasier-, | F r b (204 c E Ö Ad il i a a E L E j / Beet y ung; ubr: eg. Vez,

Geseßbl. 1868 S. 481 ff.) ist infolge Kündigung seitens der 4 Schweiz mit Ablauf des Monats August d. J. außer Kraft | flagge dur Kauffahrteishiffe, vom 21. August 1900, und Asien Frisier- 2c. Geschäfte. (Brasilien, Rio de Janeiro.) Gesundheits / verhältnisse, M fa „J Welundheits- | Düsseldorf 111 E ; : Etage t veater Bet u (0000 ut dee | Mümen 18, Panbors i ENa n Be E U

getreten. ¿ " Preußen. Berlin, 183. September. ; i ; Nr. 2710 die Bekanntmachung, betreffend das Erlöschen f Von dem Zweiten Admiral des Deutschen Kre z N i

Berlin, den 6. September des Postvertrags zwischen dem Norddeutschen Bunde, Bayern, Dem „W. T. B.“ wird aus Stettin berichtet : Geshwaders is, wie „W. T. B.“ ibe aut E 2 Dad t abe SIN Un, n 40 008 H i Einwohnern. } Petersburg 2 Todesfälle; Keuchhusten: Landd: 39 T Der Reichskanzler. Württemberg und Baden einerseits und der Schweiz anderer- Seine Majestät der Kaiser, der Erzherzog Fran Depesche aus Taku vom 11. d. M. in Berlin eingetroffen : | Krankenhäusern deutscher Großstädte. Desgl ‘in T t dhe a4iburg 31, Budapest 23, Wien 26 Erkrankungen; ent IAE A Jn Vertretung: seits, vom 6. September 1900. erdinand und die Prinzen kehrten gestern Nachmittag nad | „Kapitän zur See Pohl ist gesund an Borb S. M. S. | und Landbezirken. Witterung, Grundwasserstand de Bod, * } Augenentzündung: Meg. -Bez, Königsberg 27 Grtrám, von Podbielski. Berlin W., den 13. September 1900. tettin zurück. Abends fand bei Seiner Majestät dem Kaiser „Hansa“ zurückgekehrt. Die Mannschaften sind noh in wärme in Berlin und München, August. Beilage: Gerihtliche kungen. Mehr als ein Zehntel aller Gestorbenen: A E Gerolas Pa E die hier anwesenden Fürstlihkeiten und das E N Us von 4 zurückgezogen (Seesen auf dem Gebiete der öffentlihen Gesundheitspflege Se Ra O S R F! F deuten Be- | n Vertretung: efolge Tafel statt. i werden. Das Detachement Soden ist in Taku und N B A S —Srfrankungen kamen zur Auf Grund des $ 75a des Krankenversicherungsgeseßes Bath. Áus dem Manóövergelände wird gemeldet: Das verstärkte wird von dort nah Tsingtau Ballbet werden ; die Leute Budad A Ébinburg e i Ses 99, in in der Fassung des Geseßzes vom 10. April 1892 (Reichs- Garde - Korps ging nordwestlich, das 11. Armee - Korps süd: desselben sind sehr angesirengt und leiden zum theil auch an Wien 67 desgl. ‘an ‘Eharles (1886 S Peeura 88, Geseßbl. S. 379) is der Krankenkasse „Gutenberg“ westlich vor; troy einzelner Erfolge des 11. Armee - Korps | Darmkrankheiten. Für reifrau von Ketteler, die unter Statistik und Volk Beuthen Erkrankungen wurden angezeigt “in “Bek: 7, (E. H.) in Hamburg von neuem die Bescheinigung ertheilt Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 40 | konnte das Garde - Korps überall vordringen. Vorposten deutshem Geleit in Tientsin eingetroffen ist, halte ih zur ' 0 OOIOIISIMIINIE, Hamburg 71, Kopenhagen 27, London (Krankenhäuser) 176, New York worden, daß sie, vorbehaltlih der Höhe des Krankengeldes, | des „Reichs-Geseßblatts“ enthält unter desselben stehen in der Linie Hohenbrück —Kanzelberg— Ueberfahrt nah Japan den Dampfer „Savoia“ bereit.“ Die Bevölkerung auf deutshen Schiffen im Auslande 71, Paris 37, St. Petersburg 48 desgl. an Unterleibstyphus den Anforderungen des $ 75 des Krankenversiherungsgeseßes | Nr. 2711 das Geseh, betreffend Aenderungen des Geseßes | Shwohow. Eine Kanonade größeren Umfangs und Das „Reuter {he Bureau“ meldet aus Schanghai vom Bei der Volkszählung am 1. Dezemb E s : 0,75 9/0): in Duisburg Erkrankungen wurden gemeldet im über die Rechtsverhältnisse der deutshen Schußgebiete (Reichs- | mehrere Kavallerie-Attacken fanden statt, zuleßt seitens des | 11. d. M.: Nah Mittheilungen aus zuverlässiger Quelle hielten | Bundesrathsbeshluß folie; erstmals der Borsub Es 10. Vere ort Lt Moi u S, 23, London (Krankenbäufer) y si der Kaiser, die Kaiserin-Wittwe und der Prinz | hebung über die Landesgrenzen- des Reichs auszudehnen und" au die | krankungen an Diphtherie und Cts e e Aua Berlin G2

enügt. ) ( gr Geseybl. 1888 S. 75, Reichs-Geseybl. 1899 S. 365), vom | ganzen Kavallerie-Korps auf die abziehende 3. und 4. Jnfanterie- , j t Tuan in Tao-tung-fu in der Provinz Schansi auf, wo | auf deutschen Schiffen außerhalb des Reis befindlichen Personen | im Reg.„Bez. Düsseldorf 153, Hamburg 22, Kopenhagen 21, London

Krankenhäuser) 131, New York 167, St. Petersburg 59, Stock-

li n 10. September 1900. 2 , j t Y \

Berta, den 10 pas Neichskanzle 2%. Juli 1900; und unter j Division. Das Wetter war s{hön; während des Bivouacs in : Y x e er Net ler, Nr. 2712 die Bekanntmahung wegen Redaktion des | der Nacht traten Regenfälle ein. sie kurze Zeit verweilen würden. Von dort wollten sie sich | Hitiuzählen,

Im Austrage: Schutßgebiets-Geseßes, vom 10. September 1900. nah Tai-yüen-fu begeben, wo sie zu bleiben gedähten Zu dem Zweck hat für jedes deutshe Schiff, welches am 1. De- bolm 32.

Caspar. i Berlin W., den 13. September 1900. S wenn sie unbehelligt blieben. : d arin in einem außerdeutshen Hafen oder auf der Reite sich

Kaiserliches Post-Zeitungsamt. E u |hington wird gemeldet, daß Li-Hung- | rollen ‘und Pasirierisien cine, Komet Schiffe auto, Grie@enland ° U a ä ; ir i 1 : ere sltile auszu ; ä & VerbcauS uud Bestand inländif@en In Ba Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. S. „Fürst Tshang, falls Sir R obert Hart dies wünschen sollte, ein | Darin sind alle Ge Siffsbesatßung wie iets a Die griehishe Regierung hat für Herkünfte aus Glasgow rzeugung, Verbrauch un e in c . Bismarck“, Kommandant: Kapitän zur See Graf von Di : bénboostt ! zuführen, welche in der Naht vom 30. November bis 1. Dezember eine fünftägige, in der Quarantänestation St. Georges zu absolvierende Moltke, mit dem Chef des Kreuzer-Geschwaders, Vize- ie „Wiener Abendpost“ konstatiert, daß nunmehr das ge- | an Bord des Schiffs sich befinden, und für sie Einträge in Bezug | Beobahtungs-Quarantäne angeordnet. sammte für Ost-Asien bestimmte österreihisch-ungarishe | auf Name, Geshleht, Alter, Familienstand, Staatsangehörigkeit Die Provenienzen aus anderen Theilen Großs ¿ ' | britanniens werden in Griechenland einer strengen sanitäts-

Branntweins. Admiral Bendemann an Bord, gestern in Tsingtau ein- Geshwader, und zwar die Kriegsschiffe: „Kaiserin und | Dienstgrad (bei der Besaßung) zu mahen. p Die Formulare von solchen Schiffsliften werden vom Kaiserlichen | P2lizeilihen Untersuchung unterworfen.

Nach den Angaben der Direktivbehörden. Ua L In der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des „Reichs- | getrotfen un S s Ms. aru Un Ée JEgangen. n Königin Maria Theresia“, „Kaiseri ; t s ü ; : ; . M. S. „Möwe“, Kommandant: Korvetten-Ka D ta“, „Kaiserin Elisabeth“, i

Monat fe R O E e al Dinbai if gelie in SUNT Ia pn M „Zenta“ und „Aspern“ in’ den chinesischen Gewässern | Fatisben Amt, das mit der Leitung und Durchführung der Er- Algerien. August dea nad [des ju des am Sdluß | Rüben-Verarbeitung un ; zu Jnlandsver d mi M. S. „Wolf“, Kommandant: Korvetten «Kapitän | vereinigt sei. Das bald nah der Ankunft vor Taku von den | in Hamburg, die ber Herr Staatsfekretà S „Bee-Derufsgenofsenschaft G Ziloige des Auftretens der Pest in Glasgow hat der General. 1900. Gntibiang | Sea | mon O | Fu Cet TI0O Joe Sine ulammensiuna der Betriebs: | Koh (Gugo), if gestern in San Paolo de Loanda angs F Legen adet en g Mepern autgeibiffe und für | wirkung eesißte den Khcvern eben uge en u ore Mie | S benadrlitig ‘daf wow L L M ch1 le G20 des her- der | / / mme i "T E e Lan en versugvar gemachte Landungs-Detachement Diese geben die Listen den : El i j . d. V. ab alle aus Groß- ition Verbrauchs- Sa R e aN ergebnisse der Zuckerfabriken des deutschen Zolls 0 S M. S. „Schwalbe“, Kommandant: Korvetten-Kapitän betrage 14 Personen des Stabes, 168 Mann und zwei Geschütze. | die am 1. Dezember d. J. E E a er Eise, Abt ES E Ik vis e Schiffe mit Ge-

abgabe euerfrei | Anstalten gebiets im Monat August 1900 veröffentlicht. E PPER ‘ift beute Co S utf hau in See gegangen iermit sei so ziemlih alles aufgeboten, was das Geschwader | in außerdeutschen Häfen liegen werden, mit der Weisung mit sie R B Lnidd Brannt- | in den freien ver- [unter steuerlicher Das Krie ca atk den tbeilt über Leo L, nien: des E Tür Landoperationen entbehren könne. Die Zahl der aus- 1. Dezember d. J. auszufüllen. Für diejenigen Schiffe, die i me erwaltungs- A A abfolgten Lntwate Lrinvellcan portibife Folomdes mt: "Dex g Dettinfer : geld ten östecreichish-ungarishen Truppen betrage mehr als mee N S uiE s A On 1. Dezember d. F. ver- 4 Trier, 12, September. (W. T. B.) Zu der hier tagenden

L d 5 E , 7 s è m de dge ; x

dia Brannbweins | “eins | Bestandes _ Königreich Prenßen. «S absen is gern n Singapore, der Damp F Aus Tientsin vom 9, d. M. berichtet das „Reuter'sche | 22, talien die Püeder die, nêibigen Listen den S#isofübrern | Ge [unv eitsp{le ge * bat das Miotsieium der geitiliden, Unter: Z s n 4 Q L : u eder e i z , - Ä g Bureau“, daß am 8. d. M. eine Abtheilung ‘der Ver- | uta relt oder durch Vermittelung der Agenten bezw. Konsulate DetKinatek ‘De: Difive Gag Ven hen De E j

weins " Hektoliter reinen Alkohols Auf Jhren Bericht vom 23. August d. J. will Jh dem | gestern in Tongku angekommen. Der Gesundheitszustand der D bündet Zx Kreise Herzogthum Lauenburg im Regierungsbezirk en ist vorzüalich. ündeten in Stärke von 4000 Mann nah den Städten _ Nag erfolgter Ausfüllung werden di ä 3 7 : le Den : h E Appen V züglich Tscheng-hai-hsien und Ti-lie (?) abgegangen sei, von | Schiffsführer mit erster Gelegenheit ‘an die S Bea U A Elen SnvsekE eine Mob gros Maßrezcle (e en V Durchsicht unterziehen und | Pestgefahr, wie peinlichste Sauberkeit, Desinfektion, \hleunigfte Ners-

i m Z2weck der Herstellung von Zuwegungen zur nd ) al E S drbriicte Aber ln E D Co Kan n Göttin Anb E EA: wo aus Boxer den Distrikt von Tientsin bedrohten. Der | in Hamburg eingefandt, welhe sie einer Vormarsch werde in zwei Kolonnen erfolgen, um die beiden dann dem Kaiferlichen Statistishen Amt übermittelt. nichtung von Abfällen, die Vertilgung der Ratten und Mäuse als Städte in den Flanken anzugreifen. Der General Dorward Auch die auf deutschen Kriegsschiffen in fremden Häfen oder in | Verbreiter der Seuche und die Anzeigepflicht in Erkrankungsfällen Fahrt befindlichßen Personen werden nah dem Stand am 1. Dezember | Ferner beshloß die Versammlung, den Reichskanzler um Einführung

s 30: 10 648 1 370 13 318 L j , Westpreußen N 113 7 800 11 095 45 211 v matt N S due E A Z : n Anspruch zu i S. .G 5 1 ; j t s 1 2061 9 S 787 I E L es Ti ; L ae ace e fat Fm Kiel, 13. September. Heute früh 5 /2 Uhr traf, wie befehlige die Japaner. Die Truppen führten auch Belagerungs- l ler L nehmenden rundeigenthum r : g „W. T. B.“ meldet, Seine Königliche Hoheit der Herzog gelhüße mit und würden von einer starken Abtheilung Kavallerie L D. sesigestellt. Die Erhebung wird das Reichs-Marine-Amt be- | der ärztlichen obligatorishen Leichenshau mittels Gesetzes zu ersuchen.

2 061 11 459 13 787 76 083 L „N L der Abruzzen, mit dem dänischen Postdampfer von Korsör egleitet. Ein deutsches Kavallerie - Regiment und eine Verdingungen im Auslande.

ommern « » M N 115 12717 15 230 67 363 Plan erfolgt zurü. lesien 2099 | 25023 | 137830 87 761 Neues Palais, den 27. August 1900. kommend, hier ein. Der Herzog wurde im Auftrage Seiner Batterie britischer Artillerie seien in Tientsin eingetroffen Zur Arbeiterbewegung. Spanien.

Sie l 7604| 22837) 4723 62 095 ; kommen einer

Sch ei dein 3 326 5 668 3712 9 575 ¡ 29 e Syrel vi Chat GonteeAd, vg Aens: : L E ea Tun Dasselbe Bureau meldet aus Tientsin vom 10. d. M.,

Pentoer N S507 1009 e E An den Minister der öffentlihen Arbeiten Spaziergang am Hafen setzte der Serios um 61/2 Uhr die daß die am 8. d. M. abgegangene Kolonne nah einem Marsch d B a e Herliner Kistenmaher (vergl. Nr. 199 16. Oktober, 12 Uhr. Provinzial-Aus\huß-Gebäude (Diputacis een i a L e) 90d t: ; : Fahrt nah Hamburg fort Í 2 von fünfzehn Meilen in Yang-liu-t\hing, westlich von Die Étuis-A I: e uge e, für beendet erklärt worden. | provincial) in Valencia : Lieferung des von der Prövia E CRS E 4832| 12116 4371 7 703 U, Z : i Y : ae angekommen sei, nachdem sie den Weg ohne Kampf | hiesige Blätter melden, mit den Buchbine n ¿1 Gc "(vergl | [Ér das Provinzial-Hospital und das Haus der Barmberzigkeit während

e R E S O idi S N Ma gere! Mane, An 10. d. M., Morgens, sei sie nah | Nr. 216 d. Bl.) in eine allgemeine Lohnbewegun Ae eis 2 der Zeit vom 1. Juli d. J. bis zum 31. Dezember k. J. benöthigten

Nao-tschang weiter marschiert. Russishe Fahnen seien | baben, laut Beschlusses ihrer leßtabgehaltenen Mee lammlvnn. den D R E R A S H mo ay kg ge- G . für das Kilogramm.

heinland . .. E i © Der Wesideutshen Eisenbahngesellschaft i 7 i, i er ejiDeu en Eiljenbahnge}e a in Met e! L h: A j Sa. Preußen. | 30156 150 884 80 117 450 253 Köln a. Rh. ist für die zu diesem Lwecke neu zu errichtende auf den Ruinen cinesischer Häuser gehißt worden, die sich | Arbeitgebern folgende Forderungen vorgelegt: „Verkürzung der täg- | & ; S 3: 7 L fenbebn-Abtiengesellschaft die Erlaubniß zur M etine all- Oesterreich-Ungarn. | längs des Flusscs gegenüber der britischen Niederlassung befänden. | lichen Arbeitézeit auf neun Stunden bei dem bisherigen Wochenlohn, die SaheesLic fer a ti Aeg de Eten Cs E A : | ( Af t L i L : 7 ; i ) reuzer „Dimitry Donskoj“ ist von g für die ersten èrei Ueberstunden von 331%, sowie Be- ; . 4 a e: Sagen e 2921 10 799 7216 39 091 gemeiner Vorarbeiten für eine vollspurige Nebeneisenbahn Der Kaiser war, wie „W. T. B.“ aus Jaslo berichtet, : ag e "R o aile I res v rge A S Pausen für Mablzeiten.” r alie Nüheres heim „Reichs, njeiger T ors S. : e Are: 2982 2 a2 E i d 2 7 v epu r a aae Bovnalié auch während des gestrigen Aufenthalts im Manövergebiet der M Gesandten von Giers an Bord, in See gegangen und am weiteren Ueberstunden, sowie für Sonntags-, Feiertags- und Naht- 27. September, 11 Uhr B Een, U A 3 99 76 em Der g yer ( FUr Gegenstand herzlihster Ovationen seitens der Bevölkerung. | 8. d. M. in Nagasaki angekommen L arbeit sind 50/0 Lobnzuschlag zu zahlen. Bezahlung aller führung. von Kanalisati ‘nd Ves e ville in Ostende: Aus- 1874 | allgemeiner Vorarbeiten für eine vollspurige Nebeneisenbahn | 11berall war ein zahlreiches Publikum zusammengeströmt. Det Von den Japanern wurden gestern in Schanghai geseßlichen i Feiertage. s rbellórube am 1. Mai. Maß- | Kaution 5 O) der Biidiartiadsa G A N Éccaina Fr. Q regelungen dürfen aus Anlaß der Stellung dieser Forderungen nit | bis zum 26, Se e auf Stempeipaptier , September. Das Lastenheft nebs einem Supplement

s os 172 1350 1 499 c « 99 e ° u d / Medlenburg tai 901 2 630 6 642 13 632 von Rheidt nah Rommersfkirchen ertheilt worden. Kaiser nahm wiederholt Anlaß, dem A VE Salina Fx | 600 Matrosen und zwei Geschüße gelandet. stattfinden.“ Jm Falle der Nichtbewilliguna seitens der Arbeitgeber j bis zum 17. d M. soll am darauffolgenden Tage die Arbeit eingestellt S 28 Scene “Eoeniaes Arils, Vit Ebevaié 33 in Verviers :

Allstedt undOst- | Pininski Allerhöhfiseine Befriedigung üb 1485 784 1 791 Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Bevölkerung sowie über den tadellosen Zustand der Kom- Afrika. bezw. niht wteder aufgenommen werden . munifationen im Manövergelände auszusprechen. Der Ps Lord Roberts meldet aus Pretoria Aus New York meldet ,W. T. B.“ vom gestrigen Tage, daß arte einung, e Be Pera L die vereinigten Grubenarbeiter für das Anthracit -Kohlen- | Bau einét Silter-Galterie für die Wasserleitung 2001610 E

0 O bs A ; S denburg a s Le 1s E Medizinal-Angelegenheiten. f f "adet A | : Z önigliche 2 i di i vom 11. d. M,, daß Lord Methuen die Buren bei Malopo | die

nhalt 871 596 200 251 Königliche Akademie der Künste. Fraukreich. völlig auseinandergetrieben, 30 Gefangene gemacht und viel gebiet den Ausftand erklärt haben, der am 17. September be- Kaution 10 000 Fr

Munition erbeutet habe. Sir Redvers Buller sei am | innen soll. i

Lübeck 174 650 186 94 Bekanntmachung. D D Á 4 e 2 3 2 ; A em „Matin“ zufolge überfiel gestern ein italienischer j E E 1 348 / 3 508 1138 25 912 Die Wetthewerbe um den Großen Staatspreis | Anarchist den Direktor des C eifilichen Waisenhauses D. d. M. in Klipgat, etwa auf dem halben Wege zwischen Verkehrs-Anstalten. lsaß-Lothringen 834 2 919 200 848 Dove im Jahre 1901 auf den Gebieten der Malerei und | in Douvaine (Haute-Savoie) und verleßte ihn tödtlih dur auhberg und Spißkop, eingetroffen und treibe die Buren | Gesundheitswesen, Thierkrankheiten und Absperrungs- Laut Tel er Architektur statt. | .__ | einen Messerstih. Der Thäter wurde verhaftet. Man fand vor sich her. j Maßregeln. aut Zelezramm aus Köln (Rhein) hat die zweite Deutsches Die Einreichung der Bewerbungen hat bis zum 1. März | bei ihm Bilder des Kaisers von Oesterreih und des Präsidenten Der General Sir Redvers Buller erbeutete, wie dem englishe Post über Ostende vom 12. September in Köln den Stéuergebiet | 43097 188 649 109 302 569 743 1901 zu erfolgen. Die Entscheidung wird in demselben Monat | Loubet. „Reuter schen Bureau“ aus Kapstadt vom gestrigen Tage Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim wegen Zug- Im Monat August: | getroffn. AEA : berichtet wird, auf dem Marsche nah Spißtkop eine Kanone | (Aus den „Veröfentlihungen des Kaiserlichen Gefundheitsamts-, | Ltlpätung in England nicht erreicht. An inländishem Spiritus, roh und usführlihe Programme, welche die anden Rußland, / i und mehrere Tonnen Nahrungsmittel. Die Buren warfen Nr. 37 vom 12. September 1900.) raffiniert, wurden ausgeführt . . . , *) 58151] r. A. der Zulassung zu diesen Wettbewerben enthalten, können außer Der Kaiser und die Kaiserin sind, wie dem „W. T. B." Me {were Kanone, einige Tonnen Munition und dreizehn Pest. Der Fahrplan für den Eisenbahn-Direkti B m Trinkbranntweinen und Brannt- von der unterzeichneten Akademie von den Kunst-Akademien zu | gemeldet wird, vorgestern vom Jagdschlosse Bielowitsh nach iegen den Bergabhang hinunter, um deren Erbeutung durch Großbritannien. Die nah Nr. 35 der „Veröffent- | Danzig vom 1. Oktober 1900 entbält folgende See wein-Fabrikaten, die unter Steuerkontrole Dresden, Düsseldorf, Karlsruhe, Cassel, Königsberg i. Pr., | Spala abgereist. le Engländer zu verhindern. lihungen“ in Nr. 206 d. Bl. wiedergegebenen Angaben englider Aenderungen: A. Neue Z üge: 277 Gramenz (ab 9,22) Bublig München, Wien, den Kunstshulen zu Stuttgart und Weimar, Ftali î Die „Daily Mail“ meldet aus Lourenço Marques vom | Zeitungen, betreffend das am 15. August in der Themsemündung | (@ 10,22), 278 Bubliy (ab 8,22) Gramenz (an 9,12), 805 Stras- aFtalien, L rigen Tage, im Gefolge des Präsidenten Krüger befänden | angekommene Schiff „Clan Mac Arthur“, sind von dem Londoner | Lurg (ab 1,43) Soldau (an 5,00), 809 Graudenz (ab 4,00) Jablonowo (an 4,57), 978 Marienwerder (ab 3,35) Freyftadt

mit dem Anspruch auf Steuervergütung i 1 t dem Schlesischen Museum für die bildenden Künste in Bresla 2 y i J Der Papst begab sih, wie „W. T. B.“ meldet, gestern auch der Unter-Staatssekretär für die auswärtigen Angelegen- | Hafenarzt unter dem 28. August berichtigt worden; darnach ift L auf dem Schiffe unterwegs kein Pesttodesfall vorgekommen, und der Nbefeiduea Can U E S R Ae L x E L E Ad R Sani gen. "Zug

ern den Segen ertheilte. Unter ihnen befanden abe alle seine Bücher und seine Beamten mitgebracht. Der Staats- wegen Pestverdachts beobachtete Kranke von diesem Schiff litt er- | 2 retär l i i C i: ats- | weislih nidt an dieser Krankheit. An Bord des Schi ¿ah, [ fährt 33 Minuten später aus Schneidemühl und trifft 28 Minut Reiß sei indessen niht mitgekommen. Nach einer | sand Mary“, welches am 27. August von Buenos ires fa Le, per In Ens An, F Auf der Strecke Thorn—Martenbura orn (2,01) Graudenz (5,06) und 507

Kriegsschiff werde zur Verfügung gestellt werden.

E Me S2 T e E Sir a

E E A

T. t E E On

ausgeführt worden sind, waren enthalten S L Sl n Fensäinitut fut a. M dlich E Btarad d tbalten die Spiritus , wel em Staedel’schen Kunstinstitut zu Frankfurt a. M., endli : be vie „L ] ) Hierunter sind auch enthalten die Spiritusmengen, welche auch von den Technischen Hochschulen Deutschlands bezogen i 000 Mit Wohlsein in die St, Peterskirhe, wo er eiten Grob ler und der General-Auditeur Mara is. eßterer 5 i Res, L A Ha e Zustande G Augon zu Berlin, den 25. August 1900. sich talient\de DO Ee Theilnehmer an dem Kongreß Mitlicher, 5:8 werden. iht aber sind darunter nahgewiesen die gegen Steuer- |* Der Senat, Seklion für die bildenden Künste. der katholishen Universitäten. eichen Bekanntmachung der Transvaalregierung habe der pool einlief, befand in Mat bfa 2 der Ausführungs- H. Ende. Wai Fräsident Krüge r sechs Monate Urlaub er alten und werde | 8 August E est Lee vit Dieatt ae p g Graudenz (4,00) Marienburg (7,22) zu einer durhgehenden Ver- panien. m 29. September nah Europa abreisen, um für die Herbei- | amtliher Erklärung kaum mehr vorlag, wurde der Erkrankte | bindung vereinigt : aus Thorn 2,05, in Marienburg 7,24. 3) Zug 544 spital der Hafensanitäts- | fährt aus Danzi GaR um 1,50, d. i, 50 Minuten später und trifft

Fkehufs Grlangung der g g o nach dem Freihafengebiet Hamburg ausgeführt, aber auf inländishe Läger zurückgenommen | werden.

vergütung auf Ausfuhrläger ($ 10 A bestimmungen zum Gesetz vom 16. Juni 1895) gebrachten Spiritus- mengen. Aus Madrid wird dem „W. T. B.“ gemeldet, daß ein eung einer Zntervention zu wirken. Schalk Burger | am Tage der Ankunft in das Ho x l BéekanntwmäGun g, aus den Vereinigten Staaten kommender Schweizer, der in ole zum Stellvertreter des Präsidenten Krüger gewählt | behörde übergeführt. Einer Mittheilung. aus Glasgow in Belgard 37 Minuten später und in Berlin 3 Minuten früber worden sein. \ Y vom 31. August zufolge waren die damals in. Behandlung befind- | Als j-ßt ein. Im Anschluß hieran sind die êntsprehenden Züge auf den Stichbahnen vershoben und zwar 964 Rheda—Pußtig 25 Minuten

Berlin, den 13. September 1900. Santander gelandet, in San Sebastian verhaftet worden sci. t l Die „Times“ j : ; Nyx. | lihen Pestfälle sämmtlih wit einer Ausnahme leicht Natur. À es" berichtet: Der Sonderzug mit dem Prä- | September standen daselbst 93 Personen unter : v r me Der Mamu i E R C RE e A i _— T CLIAT

Kaiserliches Statistisches Amt. Der vom Senat der Königlichen Akademie der Künste zelandi In Vertretung: stiftungsgemäß auser deE S mee b gn. das E Go Ta E O E rolle f E une sidenten Krüger sei nicht in die Station eingefahren, sond erzog. Stipendium der Ersten Michael Beer’schen Stiftung | des)eiven, wihlige Paptere gefunden. olle f e l er jei nicht in die Station eingefahren, sondern Auferkomvles: i l ist für das Jahr 1901 für jüdishe Bildhauer eröffnet | anarchistishen Plan gegen eines der europäischen Staats- ändigen Nebengleise in die Nähe des Ret des nieder- a vil arti 4 Roitcote, 10M e H Ge Stadtviertel und 663) sind behufs Erlangung günstigerer Anschlüsse vollständig oberhäupter handeln. meister M onsuls Pott geleitet worden. Der General-Schaß- | Glaegows wurde am 3. September ein stark verdächtiger Grkrankungs- | Letshoben und im Anschluß daran au die Züge auf der Strecke alherbe werde ebenfalls in Lourenço Marques | fall festgestelt. In dem benachbarten, am Clyde gelegenen Orte | Sramenz—Bubliy.

worden. * Die Einsendung der Bewerbung hat bis zum 1. Mär e \ g g 9 à ô Türkei. erwartet, Nach einem Telegramm des „Daily Telegraph“ | Govan sind nah einer Mittheilung vom 3. September gleichfalls mehrere pestverdähtige Erkrankungen zur Beobachtung E Der Fahrplan für den Eisenbahn-Direktions bezirk.

Bokanntmacchung. ) t bis  Jm Anschluß an meine Bekanntmachung vom 5. September E R erfolgen. Die Entscheidung wird im Monat März Vorgestern und gestern passierte, dem „W. T. B.“ zu- beso cas Haus des niederländischen Konsuls Pott durch eine v. J. (Amts-Bl. S. 376) bringe ih hiermit zur öffentlichen Ausführlihe Programme, welhe die näheren Be- feige je En es a E aa R A puneeg bvade portugiesis er Polizei bewaht. Der veiterC KeR Ed tet N E Pes Ale F nas Nagu Essen vom 1. DIoder 1200 INEE folgende wesentlihen Aende- aften auf der Fahrî na Ute ° von Lourençco Ma s ‘Ü ; ngî. rungen: u u g ¿ Ç rques hat gestern früh Egypten. In der Woche vom 18. bis 24. August famen Nacht-Schnellzug 91° Kôln— Hamburg Altona, “a aen t

( Kenntniß, daß für die Zeit vom 15. d. M. bis zum 15. De- | dingungen der Zulassung zu diesem Wettbewerb enthalten gungen der Zulassung z \ halten, dem Präsidenten Krüger einen Besuch gemacht. in Alexandrien 4 Neuerkrankungen und 4 Todesfälle, vom | früher gelegt. Nordexprezzug 11 L Köln-—— Berli dtkuhnen ist 29, bis 31. August 1 Erkrankung und 1 Todesfall zur Anzeige. | Stunde später gelegt. ckMnellzug 26 D Vlissin MeE SGC E ist:

ember d. J. noh an einem dritten Tage, und zwar am | fnnen außer von dem unterzeihneten Senat der Akademie Sonna b enb jeder Woche, u der für bie Abeigen Einfubrage | der Künfe von „den Kuns-Atabemien zu Dresden, Düsseldorf Schweden und Norwegen, M ; ; Karlsruhe, Cassel, Königsberg i. Pr., München, Wien, den ie das „Svenska Telegram-Byrau“ in Stockholm Am Ende der leßtgénannten Woche war in Alexandrien und | zwischen Ob d | : Einfuhr von Pferden, Eseln, Maulthieren und Kunstschulen zu Stuttgart und Weimar, dem Schlesischen a 40 er ‘Conseils-Präsident B A ôm gestern cs aus 37 überhaupt in Gaypten kein Pestfall in Behandlung. Die Gesammt- fiber Mülheim a. d, R. batte jucburdh vembitaeee R

Mauleseln über die Grenzstation Elten gestattet ist. : a U d : ; ¿ al L ; Are, dec „Veröffentlihungen des Kaiserlichen | zahl der vom 27. April bis 1. September in E cu i D 2 L Museum [e die bildenden Künste in Breslau sowie von | Gesundheitsrücsichten erbetene Entlassung erhalten. Zu seinem esundheitsamts* vom 12. September hat fol l eptember in Egypten fe gestellten | von England—Vlifsingen nah Bochum, Wittèn und Hagen gewonuen PIEIOIL, Mes 5 Septe An ; dem Staedel'chen Kunstinstitut zu Frankfurt a. M. bezogen | Nawfolger is der Admiral Frederik Wilhelm von iter er Felundheitostand und Gang der oltofeantbeiten, Zeitweilige —Nueengtand, An ter Woe om 29 bis 29 Sul fd tn*| Lt Wee h Dee Mh Slationen. Altinesen Ves er Regierungs-Prähdent. werden. nannt worden. Dieser Personenwesel berühre die Zusammen- in aregéln gegen Pest. Desgl. gegen Gelbfieber. Sanitäts Brisbane 3 Erk y L'Stunte fvliter colaut nee LÚe gan L, LE T I i i n, r 1 é Oesterrei N er. anttätäwesen risbane 3 Erkrankungen, in Townsville 2 Erkrankungen und | { Stunde später gelegt, und zwar zum unmitt n Anschluß an Séhnell-

J. V Berlin, den 25. August 1900. sezung des übrigen Kabinets niht und werde keine Aendc trei, 1897. Todesursahen in Jtalien, 1898, Geseß- | 1 Todesfall, in Catrns 1 Erkrankung bekannt geworden. Bis zu 7 D Dorctmund—B Pe

Der Senat, Sektion für die bildenden Künste. rungen in der bisherigen Regierungspolitik, betreffend die u. f. w. (Preußen,) Roßhaarspinnerelen x. Thomas- | 14, Juli waren in der Kolonie nah amtlier Feststellung inégesarumt | Alt Abf. 10,34 Sia Soi G A eng AD g si denAnla n, —- E iffe, Anstalten für Geisteskranke. | 71 Erkrankungen (34 Todesfälle) vorgekommen, davon Ui Brisbane | an 1 De is u Danaven, uh De zaum Anseh

Grüttner. r H. Ende. inneren Angelegenheiten oder diejenigen der Union, mit- #1 ländis / he Arbeiter, (Charlottenburg. Schulärzte. (Bayern.) | 31 (14), in Rockbampton 30 (16), in Townsvi 2 bringen. Rothlauf. Viehbeförderungen. Mil bra (Sachstn.) Ge- 1 4 (2) und in Iptwich 1 (0). E E A E N Ant 10,56 Bor 1e Ünfütut Bun 919 na amens 0