1900 / 219 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

s s 100 l V Uf A Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

E : S | i s L O und Wissenschaft. i im Jahre Der fr anzösische Konsul in Schanghai meldet | Kunft Kindern 355 oder ein Viertel verstorben. Um Klarheit n F . d. M., vaß auf sein Ersuchen Liz Hung- |. Telegramm der „Agenzia Stefani“ aus Rom hat | die Sathe ju bringen, stelle er den Antrag, daß das -Statististe F „L 219 i O reg e Vize-Kbaig 4, N ata Anorbiun en den bei La Tuograbungen an bem Forum Romanum | Amt der Stadt Berlin eine Statistik der jerblihteit dieser Kinde j - L â i | Berlin, Freitag, den 14. September 19 e um Schuße der belgischen und ‘anderer Missionare in den | gestern den Kopf und das Bruftstü> Fen P es as vornehmen möge. Der Antrag Kalisch gelangte due : A, m - rovinzen Schansi und T\chili getroffen age d [F tarmor R M Don Nees hen Berik beimißt, P S u N Mr E S E n cie S \ 5 utshes Reich. , L Nas e L L E ak Ak é ‘Daa bütar M aus dem zweiten Jahrhundert vor Christo stammt. Hilfskräfte 2c. Die Mona te N L E | der Einnahme an Wechselstempelsteuer im Mad n ‘Reid fr die Zeit vom 1. April : a E vom 1A n Gesnidien Dr. Mumm non -Sdwarzenstein tel L M der Ban Beth lepocllle angeben Wee | Sub bes Monats August 1000 O Sao a O telegraphiert, er habe, Jenn Ersuchen entipreend, Mae . Theater E G a S mäctnisses von über 25 000 d T 9 e Versammlung ais G | 1 2 3 n 79 D M herausgegebenen 'agriculiural furns of “roat : i ergrissen un use gelang? m d wies zum eine Vorlage, betreffen s . j i: s O 0 »agricultural re Great telegraphiert, er habe, ines Ersugen mio L gönigliSen O: ernbaus „gelan morgen Ambroise vetilanden u berwie gun Sh f eine Vorlage, b cefend di | : : 5 6. Britain, 1900 g e Een wir folgende Busammenficinad 1 red Einnahme Hierzu Einnahme Einnahme in dem- | Im Rechnungs- / o E E in Aer n

+++++++

ufrührer bestraft. : Thomas? Oper „Mign E : M Die Diego berichtet aus Schanghai vom 12. d. M.: | Aufführung, Den Wilhelm Meister singt Herr F vPhili 4 gela Wedding, einem Ausshuß zur Vorberathung. Auf die öffentliche im M ; lben Zeit der Admiral Huang und der General Li, die Oberbefehlshaber | Herr Knüpfer, den Lothario He D e f } } folgte eine geheime Sigung. __ Ober - Postdirektions - Bezirke A ou O Bon den Zusammen R E S jahre 1900 a E S000 0 der Streitkräfte zu Wasser und zu Lande in Nanjang, welche Pes pen Doe E use d od unt a e O EIT a ven Bie cinfgren «Sludltnr win g ormonaten ee e + E “e E 2000 981 beide fremdenfeindlih seien, wären kürzlih zum Vize-König Mal „Johannisnaht*, ein Märchenspiel von Marx Möller, „l lovo | Amerika (Unter den Linden 68) wird. morgen Nahmittag um M [A M s (M L Dit 2026088 9 959 755 berufen worden, um mit ihm über die Vertheidigungs- you“ "Lustspiel in einem Aufzuge von Theodor Herl, und „Bet | 3 Uhr eine Versammlung stattfinden, welhe Beshluß fassen soll ; | s) M | S Kartoffeln 561 361 547 682 maßnahmen zu berathen. Beträchtlihe Mengen von mili: | Buchholzens“, ein Familienereigniß in einem Aufzuge von Julius | über die Aufbringung eines Fonds zur Unterstüßung der Noth- I Im Reichs-Postgebiet. bien. C OESOS 51 843 tärischen “luvhra Sa s dem Arsenal von Kiangwan | Stinde, I SCEns, Eönigliden Opern- Theater wird morgen leidenden in Texas. Altes Litera Ee 14 2a 63 282 78 149 | 70 74 287 | 80 3861 | 90 j i rden: uen niglic<en s L ) 827 97 23: 5 4 ; i nah As B Tbe Bureau“ meldet aus Schanghai vom "Did Mlevermaus gegeben. Bei dem am 18. d. M. im Zoolagis®en Garten ftatt: E A 16 290 4 S N f 0 2 10A 30 1549 | 40 Getreidemarkt Genuas im August 1900. inen L N ib Suifu in -Wesièn der Im Schiller-Theater gelangt Ende der nächsten Woche das | findenden Fest zum Besten der d-A-ichen Truppen in E E 131 587 573416 | 6 705 00: 97 069 | 40 2 Ao Das Kaiserliche General-Konsulat in Genua berichtet Folgendes: ha Ss Gan * A iadnainin Nachrichten zufolge, | dreiaktige Lustspiel „Die goldene Eva“ von Franz von Schönthan | China werden mit Genehmigung des N V Gneami C 6 603 924 404 31 e a8 e o 2 4068 un Okt bert ziemli guter Kauflust, namentlih für spätere Termine sei dort Ausländern gehöriges Besißthum ausgeplündert und | und A Koppel Gld erf malis iur Aáloflen, ‘ihr Gastspiel im Mle fie atgi 00 C t in L | E E E 40270 #0 41 235 | 50 1 977 | 90 | und einigeS) efulations\lü}se cut Beferung, Pat r E eue GE niedergebrannt worden. Jn Suifu seien ferner alle Ausländer Lessing: Theater um weitere vier Abende zu verlängern. Die | Konditorei, deren künstlerishe Ausf<mü>ung der Marinemaler Wily | E 9 663 | 10 865 f t D. 45 126 | 40 6818 | ] den großen Abschlüfsen im Iult zurü>blieb. Der Konfum war bis aufgefordert worden, sih unter behördlichen Schuß zu stellen. unstlerin wird in der Zeit vom 19. bis 24. September folgende | Stöwer übernommen hat, statt; dur<h Entgegenkommen des Kolonial» A 6 583 58 E 10940 L 13 631 | 10 101 | 90 Ende September fo ziemli versehen und interessiert o 9 u Küns u : 28 859 35 443 | 20 ) 1e ; „Sep ssierte fih aus\{ließ Aus Tokio vom gestrigen Tage meldet „W. T. B.“, der | Rorstellungen geben: Mittwoch, den 19.: „Casa patorna“ („Heimath“) | wirthshaftlihen Comitós steben ferner für die Dekorierung C 7404 6 98 653 | : 36 057 | 90 20.062 00 3420 | 60 | lih für Lieferungswaare, do sceiterten die Unterhandlungen an der Kaiser von Japan habe feinen Adjutanten General Okazawa | pon Sudermann; Freitag, den 21., und Montag, den 24: „La | der Wände dieses Raumes Waffen und sonstige Trophäen aus den E 19 979 | 85 497 | 6 105 176 28 33 437 90 2620 | | fteifen Haltung der russishen Erporteure. Das Angebot war spärli d ¿Chi Tchid it ciner Kaiseclihen Botschaft an | Gioconda“ von d’Annunzio; Sonnabend, den 22.: „La s80conda | &olonien zur Versügung. Mit dem heutigen Tage hat der ge- P 11 139 | 53591 | 4791 | 97 869 | 50 7 607 | 10 | und zu Preisen, welche hier nit bewilligt wurdén, des, E Ps Une E dorthin kommandierten Zivil- | moglie“ von Pinero. Der Vorverkauf für die angekündigten Bor- | \<äftsf ührende Ausschuß in zahlreichen größeren Läden Verkaufsstellen F Oppeln 13 066 61868 | 2282s l 0 A 1029 120 Das Ergebniß der Ernte in Südrußland und in den Donau ) N ; ; ¿ ; A R E I E c D 1 S6! 74935 | 6 39 R1< ( A 1515 z Tas E . e n E deren Gesundheitszustand sich der Kaiser er- | stellungen findet täglih an der Tageskafse des Theaters von 10 bis für leine Billets errichtet, [AAAR N et lo a Nt f 4 ues E 19295 | 6 81 901 101 107 | 20 M Las j A258 s Cin L E niht den früheren günstigen R ; ie if i it. einen von der Witterung abhängig macher 0 genhei S L 10872 a 49 599 | 56 509 901 | 5E E S 9D | L ) n, nter diesen Verhältni t î kundige. Der General sei beauftragt, die ihm von dem Kaiser S Mor Da E ist, im Vorverkauf Billets iu 75 A zu erwerben. Dieser ; ë A 16 7 6 3 S 2 N 92 901 2A 46 966 | 80 5934 | 75 | Steigerung erfahren, und in der That E ok pr alo ee Gaben, bestehend aus etwa 100 000- Flaschen geg t 65 421 82150 | 50 113/40 0: O j What gingen fowohl Hartwetzen, a[s übergebenen Gaven, be chen : d Ligaarett j Vorverkauf der Eintrittskarten zu 75 H findet au< am 18. d. M, E e, 12424 |‘ 54 430 66 854 | 20 69 d 4 8037 | 10 eihweizen um ca. F Fr. in die Höhe. Wein und Mineralwasser und 750 000 igarren un Zigare en, Bei der gestrigen Eröffnungsfeier des „Deuts <en Schau- | pen ganzen Tag über statt, während der Kassenpreis au< na< 7 Uhr C 16031 | 6 61 978 28 009 | 6 2 004 30 4 849 | 90 Es wurden gehaudelt: an die Truppen zu vertheilen. Die Sendung von Mièineral- spielhauses“ in Hamburg war, wie „W. T. B.“ berichtet, | Abends 1 A beträgt. N 6095 | 8 93 459 | ¿ 99 548 20 25 a E ° 910 | 60 Dur Taganrog P. 10,06 prompt September 174 bis 17,75 Fr. wasser sei auf S S n De des schlehten du L s e Sin guf S Be 20. Minden E 11857 || 42751 | i 54 608 | 60 46 301 90 8 306 70 Ghirka/Ulfa Nicolaieff D. 930 Secteh che L Trinkwassers auf dem Kriegsshauplaße erfotgl. laß gefüllt. nwesend ware! D E, 30 290 | 30 123 12880 153 418 | 60 133 857 | O | L olaie . 93 eptember/Ofktober von 15,80 ü aft, die Intendanten und Direktoren zahl- O E 17 509 | 6 EQOIE | 5 B E 133 897 90 19 560 | 70 bis 16,373 Fr ; Eu Ma O österreihis<er Bühnen, sowie Dichter, Künstler, Königsberg i. Pr., 13. September. (W. T. B.) Die hier a E A | Gl (98945 | l 76 455 | 10 63 068 | 70 13 386 Azy na Odefsa/Krim P. 10,10 174 bis 17,75 Fr Afrika, E Kunstfreunde Der Leiter der neuen Bühne Baron von Berger | tagende A Oa @ i A O Ezln a t An | es | 10 174 469 | 50 11 929 | 60 Ayma Odeffa P. 10 16,75 Fr ies Ï ( "7 ; tli beschloß, die diesjährige große Liebes8gabe von 200 er S A N o e edo 29 028 | C 593 144 961 | 70 119 408 | 70 OB BBS| Leinsaa E A a Aus Pretoria r a i e o V ea hielt die Bearüßungsrede, in wel de e o Dun aussprach. Nacdem S Mundenheim in der bayzris<hen Rheinpfalz zuzu- 6 oblen, S A “s S 9099 | 4 47 770 40 43 707 40 1 063 Au 31 P A fllt Kb in Se ‘hie Getreidevorräth Bureau“, daß der Fe marschall Lord N l - | das Orthester die Ouvertüce „Zur Weihe des Hauses" von Beethoven | wenden. Zum Ort der nächsten Versammlung wurde infolge der bon A A e A „38 308 | d 48 895 | 60 41 323 | 70 7571 und die Preise für dert Doppelzentner, Wie ias e genannten Tage wieder nah dem östlihen Transvaal be gespielt hatte, begann die Äufführung von G oethe’s Schauspiel T Sgangenen Las M S Is N Matin A A N uRs | 324 638 | î B | 40 360 125 | 70 45 578 | od euti g ixTändité geben habe. l j i: Ebi Late Zu Tauris“, in welcher die Gemahlin Huldigungs- elegramm es VBeretns an eine ajena 9) Dresden . | : | } | / j i E D ( 99 „A1 929 O0 16 165 | 10 5 660 inian Den Londoner Blättern wird aus Pretoria vom L D oes Frau Stella Hohenfels, die Titelrolle spielte. | den Kaiser und Köntg (val. Nr. 218 d. Bl.) is folgende Ant L 44 897 | 2 S8 e0 28 T 194 295 | 80 22970 | Weichwelzen . . 35 000 dz 1A 7B A6 T6 95,50—26,00 11. d. M. berichtet, Lord Roberts habe eine Proklamation | Hen Darstellern wurde stürmischer Beifall gespendet. Am Schluß wort eingegangen: N: L A 97 745 | < R Rol ae : 203 145 | 10 27 714 | Hartweizen 17 000 165017 ( i erlassen, durch welche ganz Transvaal unter das Kriegsreht | wurde der Baron von Berger gerufen, welGer im anen | freut, vo1 Men Let Bai Been a I i Stif A 36312 | 5 E 029 33 237 | 40 120 774 | 80 12 462 Mais - . , . 19860 1125-1320 16601000 1 2 instler dankte. Nach der | gefreut, von dem evan E 33) Konstan A 10 037 | S 998 3 111 | 20 16 841 Gifer E A S ¡U— 10,2 gestellt werde. : ; des Regisseurs und der: darstelleudên Kümer Bankett stait. | einen treuen Segenégruß aus dem Often der Monar<ie zu erhalten e 10 037 | 37 475 | 60 7513 | 50 45 | 70 9021 | Hafer... 7000 , 11,50—11,75 17,50—17,75 Das „Reuter’she Bureau“ meldet aus Nooitgedacht | Theater-Vorstellung fand im „Hamburger Hof“ ein anke s att. 7 | wo die aufóbfeunatvolle Arbeit ved Berin G fa t8 evfreulide 34 Darmstadt, S 4 95T | 50 68513 | 70 N F O 92021 | agt Paar a ti O und dankenswerther Weise bethätigt hat. Seine Majestät lassen 26) Sli e S A 3298 | 14 E | O S E 17 014 | 50 ) i S E U O | L 37 035 | 35 415 | 60

6024 | 1 255 | ü Ernte Rumäniens.

Der Kaiserlihe Konsul in Jassy berihtet unter dem 5. d. Folgendes: Die Erntearbeiten wurden im vergangenen Monat Vei heißem und trodenem Wetter fortgeseßt.

Bei Weizen is das Druschergebniß in quantitativer Hinsicht

vom 12. d. M,., daß der General Polecarew längs des | Der Staatssekretär n: t 2 A R è i von Bülow sandte, dem „W. T. B.“ zufolge, an den Baron von : ) la Elandsflusses P ge B E Sit baa! Berger nachstehendes Telegramm: „Die Wahl der „Iphigenie“ für herzlih. dar.fen s en legendreiGen E Adolf-Sache A 6658 30 376 | 90 7035 | 6 dem rechten Flige er Engländer in ; die Eröffnung des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg bezeichnet | auch ferner Gottes Sbug und treue Ar A A R E T 40015 | 848 | 50 verwi>elt. Der General Hutton sei zu seiner Unterstüßung die Richtung, welhe Sie Ihrem Unternehmen geben en Auf Allerhöchsten Befehl: von Lucanus, Geheimer Kabinetsrath, N Ganbura C 3899 106 413 | 10 130312 | 96 596 | 79 vorgegangen. - i: lingen, im Zeiben dieses großen Dichters dur S e A 12 74: 472139 þ1 34882 544 311 | 90 Der Daily Telegraph“ meldet aus Lourengço Marques L T be L iter Ueberlieferung der Vergangenheit wie De ente li B Zn Mita, f Tie Auf den Mes s O 2045 93 685 70 15731 08 287 | 10 vom gestrigen Tage, es verlaute dort, daß Botha das Kom: | mit verständnißvollem Sinn für die Fordecungen der Neuzeit die | Neubau a f f de ets di der On ded Da nbois | 90 943 | 3 1510 | 17802 | 30 inte S, Behien it das Druschergebniß in quantitativer Hinfißt mando über die Streitkräfte der Buren niedergelegt habe und s R, E Mgr eg Nd E, olg A M gs) v A ge Arbeiter ‘Ven “üblichen Blumenftrauß oben anbradit Süiimel 917 413 | 3790 505 | 95 1707 918 | 3r Ga A | das Sre E e A Ie BesGaffenheit ist tine sehr gute. Bi lo en arde e see i i etbmen i< mir mit Rü>si@t auf mei erli j i ] e II. Bave Es E 4 (04 918 | 3: 4279 636 | N i | 45 Das Druscergebniß is beim Roggen, was die Menge betrifft an Französischen Vinister für die Kolonien Decrais Len f A e Su auf mein körperlihes Erholungs- E E E E rbe Le: > affa dighe s{wer, einige i E Ren 88 374 | 80 373 600 | 90 461 975 | 417097 | 80 | +4 44877 | g e vitlbs tas u M A E Die Gerste hat im ist, dem „W. T. B.“ zufolge, ein aus Brazzaville vom | drin er i : Urte mberd «e «o eo 28 983 | 114 887 | 60 a and s tai , E De RRO e R E nweise eine geringe Ernte ergeben, M August datiertes Telegramm des Hauptmanns Rebel! zu- Manuigfaltiges. New Orleans, 13, September. (W. T. A 0A. tun | ( | 38 | 90 H 10 702 9A Durchsch E E nge nah gering, während die Beschaffenheit T O L Mlictian silnder Zu0, ver Sonthe Veberhaupt 1034771 | 20 | 4278993 | 76 | 5313764 | 95 | 4829903 | 60 | 4-483861 | 38 „Vei dem Mais haben {ih infolge der großen Dürre in den : | E A meisten Bezirken die Ernteauésichten bedeutend vershle<tert, au< für

egangea, in welhem Folgendes mitgetheilt wird: Jn einer ; der Souty 10 Reibe von Kämpfen, die vom 1. bis zum 7. Mai d. J. dauerten, Berlin, den 14. September 1900. Ne E ehn in bee Ma mud frillvg im der Day v8 : O ijen, n ( | Eisenb in der Na$t zum Freitag an der Bay von Berlin, im September 1900. - i ihs-€ iester le Neube n Die M : bemächtigte sih die französische e d m E Die Stadtverordneten nahmen in_ ihrer gestrigen Siß ung Dia Sa aE Sein: outden getbvid L Haupt-Buchhalterei des Neihs-Schaßamts. Bieter. die Neubestellung ist die Dürre von Na(theil gewesen. e t Ra E lde ou “besen beide Sbhne geschaart Ein A ifenbaus Suali es A T Ur Selferi s und nur 15 gerettet, welhe in dem Leuchtthurm Unterkunft fanden. Berichte deuts ma a / l - : Beaufsichtigung der Waisenhaus-Säuglinge dur) Aerzte und Getferinn E R i: war. Das Lager derselben in Smala mit dem Schage und Data Der Bericht kommt zu dem Ergebniß, daß dieEinrichtung der ârzk- e: O : 2 : T A R i i L Munitionsvorräthen wurde E ad st ab “u lichen O Naa der ae oe E au, 19 : 0 iguitis.| u verioen | Aub ; # e der an ere ent 0 ; ift a 2r e < ür e utun nur arum andein nne, e n ution use J i i i i ite E i L E S a0 A wurde getödtet, floh 1 Me Bauch na der Richtung, daß die Kinder bîs zum Alter von (Fortsezung des Nam LEN ay der Ersten und Zweiten gering | mittel | gut Verkaufte ___ [Dur@hschnitts- E L Auyeream weiches i 2 n, e D e (1s bibher besucht werden. Der Stadb ellage. l Marktort E 18 fr j 9 gas für Bas bers N September j Gezahlter Preis ü É l Doppelzentner baus werth 1 Doppel Durch» | nas DeOMEer i : oppel- } shnitts- | Schäßung verkauft dem |

Trr H HATEHHF

verordnete Kalish erklärte, daß ihm die Vorlage des Magistrats | zentner Doppelzentner

nit ausführli< genug ersheine. Nach seinen Ermittelungen seien E e ; Pte ; | e 19 E niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner | | (Preis unbekannt}

preis M, | M. j M. | M I ÁM | M 4 M. M

i; ale: n Sonntag: Die Dame vou Waxim. Mittags 3 ands V Weizen. Wetterbericht vom 14. September 1900, Theater. L: G E O E E 1 Uhr: Matin: zu Gunsten der n China Ver! E prt zj jg S 4 E Bo A res R F 7r i | 8 Uhr Vormittags. Königliche Schauspiele. Sonnabend: Opern- Montag: Die lieben Kinder. wundeten: Nora von Henrik Ibsen. Gene a. De E E, 1460 | 1460 | 1470 | 1470 | 14 80 14/80 V E | haus 184, Vorssellung, Mignon, Oper in E S E E B 1000 | 1428 haus, 184. Vorstellung, Mignon, Oper in A : O Hirs N Rd 3,6 4,10 14,30 | 80 } 1600 | - 16,20 : 402 80 nußung des Wolfgang von Goethe'shen Romans | Sthiller-Theater. Sonnabend: Abends 8 Uhr: Thalio-Theater. eret 0s A, A f: E, E F n e T l E F 4D 12 400 15,50 „Wilhelm Meister's Lehrjahre" von Miel Carrs | Faust, Tragödie von Goethe, 1. Theil, zweiter | s<lüfsel. Große Ausftattungspote mt Alfred E L L AGDE R) 14,90 | 14,90 und Jules Barbier, deuts<h von Ferdinand | Abend, P n von M A Hmn R fan L Neuß e R 1400 1400 | 1500 | 1600 | 160 | 1650 960 15 60 Mum erk: Ballet von Paul Taglioni. Anfang | Sonntag, Nachmittag 3 Uhr: Des MaEnE wn T U Musik von Max Schmidt. Anfang E E 7 Jn Er L 0E Eh L N r. der Liebe Wellen. Abends 8 Uhr: e : ; G Ee 20 27 A O O 38 7, wolkenlos Schauspielhaus. 196, Vorstellung, Zum ersten | Orientreise. Sonntag und folgende Tage: Der Liebes- ret S 13,00 | 13,60 } 1400 | 1440 | 1460| 14,70 2 N Male: Johanuisnaht, Ein Märcheaspiel von | Montag, Abends 8 Uhr: Die Orientreise. | s{lüff}el. -+ | Langenau i. Witbg. f 160 | 1600 | 1680 | 1700 | 1720 | 174 649 1690 C 6 E E A 10,U0 , | ), ( | IT ¡20 7,40 E 3 64 ),C Nastatt . 5 16,50 i F: 17/00 17,50 17,50 18:00 175 1750

Ee Marx Möller. Die zur Handlung gehörende Musik î J : en o L ® . . . . . . . . I i RAG E E Pentral-Theater. Sonnabend: Zum er L C “A - e RLOE l POOL P 1000 19,18 136 18,68

WaleiTos von Ferdinand Hummel. In Scene geseßt vom (A GreekK y o L 117,20 17,60

WATGe 106 Ober-Regisseur Max Grube. Zum ersten Male: : . I Male: ve. I l1ove yóu. Lustspiel in 1 Aufzug von Theodor | Theater des Westens. Sonnabend: BVolkk- SIaÇ o.) Audstaitungs-Overeite ‘in 3 Akten von t e ao 12,70 3,70 | 14/00 14,40 | 15,00 15,70 e R D | 3; T 4,40 5, | 5,7C 14,80 | 14/80 | 15,10 15,10 | 15,40 15,40 2416 15,10

dededt Herzl. Jn Scene ge]egt vom Regisseur Keßler. | thümlihe Vorst-çllung zu halben Preisen: Der | Sidney Jones. Anfang 74 Uhr. | Glogau . I o ggen.

bede>t i

r 2 | Zum ersten Male: Bei Buchholzens. Ein | Freischüt.

r Fametienere gd in 1 Aufzug von Julius Stinde, V S ommtas, Nachmittags, zu halben Preisen: Der | A Landsberg a. W Kalter n Scene geseßt vom Regisseur Keßler. Anfang | Waffenschmied. Abends: Neu einstudiert: Der t AE O A I G / | 14,60 14,60 /

74 Uhr. Bettelftudent. Familien-Nachrichten. S a in L A 13 20 1020-| 10D | br 15,80 1061 15,16

Wongrowiß . 13,00 3,10 j 13,30 13,50 1340 13.40

Nebel Neues O - Theater. Die Fledermaus 5 : i Karlstad. wolkenlos Komische bfi ° è . Montag: Undine. i E A a M perette mit Tanz in 3 Akten von erlobt: Frl. Julie Grabert mit Hrn. Gerichts- “lei / WNW Io eno Meilhac und Halövy. Bearbeitet von C. affner ela E at effor pa Sbbredt e S Dessau). Lid B Verg L e s 14,10 i 15,50 15,50 20 14/82 S sby e) 4 Oi Men und Richard Genóe. Musik von Johann Strauß. Ife Hanni Schaeper mit Hrn. Oberleutnant Gitincex L Ae e S h 1440 | 14,50 2 890 14,45 aparanda . b: nottlle |woiltg Tanz von Emil Graeb. Anfang Uhr. Lessing-Theater. Sonnabend: Der Bund Laa Brauer (Wanzleben—Wittenberg). : Welboes C E A c 14600 | | 1000 | 15,00 Gorkum . .. |NW 3|bede>t Sonntag: Opernhaus. 185. Vorstellung. Das | ver Jugend. Vereheliht: Hr. Hauptmann Paul Meyer mit Neuß e ai s A 14,60 14,90 | 1620 | 1550 F 760 15,20 Keitum |NW 3heiter eherne Pferd. Märhen-Oper in 3 Aufzügen von Sonntag: 4. Gastspiel von Eleonora Dufse. rl. Helene Be a2 (Berlin—Gevelsberg). R R I E E58 12.00 13,00 | | 1440 | 14,40 5 100 13,80 mburg - , |[NW 1|bede>t Eugène Scribe. Musik von Daniel Frangçois Esprit | Fedora. R e erungs. Asfessor Max Hausleutner mit Döbeln D L E 15,60 *| 15 60 F 78 15/60 roinemünde | 770,7 [WNW s|bede>t Auber. Für die deutshe Bühne bearbeitet von | Montag: 5. Gastspiel von Eleonora Duse. Zum | Frl. Therese Hohberg (Oppeln—Sczepanowiß). Vaubhet 1450 | 15,20 +| 5,40 i Rügenwalber-| | Sager Humperdin>. Anfang 7# Uhr. ersten Male: Sogno d’un mattino ‘di | Geboren: Ein Sohn: Hrn. Rittergutsbesißer Rastatt 15,20 | E münde. .. 769,2 SW 1\wolkenlos3 chauspielhaus. 197. Vorstellung. Johanuis- Primavera. Hierauf : La Locandiera. Rudolf von Skrbensky (4. : t. Breélau). F Hrn, Golutar L E , . . . . . . . e 15,50 15,75 16,30 96 410 15,75 ; ChhtreSalins é f Í En j 1a | 17,22 | 17,28 4 71 16,39

| | /

4

E E }: Sra P

_

Bargomzterft. S ha.0%u. Meeres-

U j niveau re

U,

Wind-

stärke, Wind- Wetter.

ridjtung

A

Name der Beobachhtungs- station

in Celfius.

Temperatur

Stornoway . |SW Blalfsod. . . | 770,5 |N Shields .…. 3,6 |[SSW Seil ¿é © . O Isle d'Aix . 4 |D Paris ¿s /0,7 |NO Vlissingen . 1 1D s As 3 |NNO hriftianfund SfubeSnacs . Skagen .… . Kopenhagen .

e

Pren Go

dund Go do | |

Do Do b bo DO O s Lo] bo DO D DO > i s | O

ez | Ss D

[R © S

t eid t R E E E O

—_—— E r O

S P S. 0 Q S --<Q Da

Neufahrwafser| 767,6 |W \welfkig ._ Ei 5 i Möller. Di

Mewe, »/ 1602 nes dab ba. uur O Handlung gebdrerde ‘Must pon Ferdinand —— E e e it-Wundact und Stabsan Chüteau 1520 5 G

Se Ie: ra ANVO. VEUs, U E M . D. Dr. Emil Zimmermann (Breslau). 9” O E 40 | 14,70 15,00

(Weftf ). . | 773,4 : Cin | Neues Theater. (Direktion: Nusha Buye.) | & D, Dr Ci Se Chen ( fing) L E a A E i 190 O i d s é r Çs,

Ha 773,4 Bi dstille \bede> Far ca rh L E DeO Bultas Sti d Schwank i Valk ‘Hannóver . . | 773, ndstille |\bede>t amilienereigniß in 1 Aufzug von Julius Stinde. | Sonnabend: Der weiße Hirsch. wank in i i , geb. Knop (Vel Berlin. . . . | 772,2 B 2\bede>t Akten v : Ÿ n Ee Ae E B ina Zindler, geb, Lanhsberg a. W. o 15,00 15,00

nfang 74 Übr. 3 Akten von Carl Pander. Anfang 74 Uhr. im). Verw. Fr. Bredlau, - * | 770.7 (WNW 3|Nebel Hizues Opern Theater, Die Fledermaus, Anfang | * Sonntag und folgende Tage: Dex weiße | Bielstih (Mili). Bieltbets 13.90 15,40 | 15,80 r au . .. 1 y eve - d, j 5,8 13,00 | 15,40 15/40 E 14 837 14,13

7x Uhr. Vorstellung Nr. 51. * Natib Mey ….. . | 771,8 |ND Apwolkenlos tai ine tis , Rahwuittags 3 Uhr: Zu balben Preisen : Göttin : Frankfurt ust. Schwank in 3. Akten von i j O 14/50 16/50 16.50 (Main) „… | 772,6 [NO 2bede>t Deutsches Theater. Sonnabend: Neu ein- | G. Lehfels. Verantwortlicher Redakteur: S, « 1370 | 14/00 1430 0d Karlsruhe. . | 772,3 |ND 3|wolkenlos studiert: Faust. Anfang 7 Uhr. Direktor Siemenroth in Berlin, eln 15,00 16.00 16,00 / Verlag der Expedition (S<holz) in Berlin- 15,40 15,80 15 80 15,33

München . . | 772,9 |SO 2\wolkenlos Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Gespenfter. : O. L E Abends 74 Ubr: ; s Direktion : Sigmund Lauten- angenau i. Wttbg. . 16,20 16.60 16 60 8: ends 74 Ubr: Faust Residenz-Theater Oru> der Norddeutschen Buchdru>kerei und Verlag" 15,00 | 15,50 16,00 i 1550

¿ A Mas es uar 774 D e Uten Montag: Der Biberpelz G Sonnabend: Die D vou ur E 3 er ein neu mut en Lo j : . urg. Sonnabend; Die Dame axim. h In În DeutsGland ift das etter bei swacen nord. : r —————- dam do gas tein, L. wank qn o 4 des Anstalt, Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32 Colmar i, E. . T, 15.38 16 31 : 16/03 westlf<hen Winden ziemli<h trübe, im Süden wärmer, : . von Georges eau, Ueber und dbearbe S <s Beilagen Breslau . z N "ge T : : Berliner Theater. Sonnabend: Zum i obson. In“ Scene ge von e g 13,60 14,40 15,40 h von Benno Jacobson. In geseßt (eins{ließli< Börsen-Beilage). E

im Nordwesten kühler. Wenig Aenderung wahr- sheinli<h. Deutsche Seewarte, 125, Male: Ueber uusere Kraft. Sigmund Lautenburg. Anfang 74 Uhr.

Tini S

—_ E dO

>

C

R

1/bede>t

p Go

516 12,90

—— Go Do «I OD

i

E

bi pk pmk pur pn prrà O Uo do do do O

-

d MINOWOooO pad as J O

|

_—— O D

Pr fa frem Dr O SSS

Dad

Château-Salins

2 T XIL2L2LWQU «s « G

ey

pen pre P Co do G5 OOD

14,90 15,60 15,60 14,90